close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Dorf

EinbettenHerunterladen
Dorf-Blitz
01/2015
Region
35
Kantonale Wahlen im Dorf-Blitz
2015. Der Dorf-Blitz möchte mit einer ausgewogenen und fairen Berichterstattung seinen Teil zum Gelingen dieser Wahlen beitragen.
In der Ausgabe vom 26. Februar
2015 werden wir die Übersicht mit
den zu diesem Zeitpunkt der Redaktion gemeldeten Kandidatinnen und
Kandidaten veröffentlichen.
Im Frühjahr 2015 finden die Erneuerungswahlen für den Kantons- und
Regierungsrat statt, so auch mit
Kandidaten aus den drei Dorf-BlitzGemeinden Bassersdorf, Brütten
und Nürensdorf.
Der erste Wahlgang ist auf Sonntag,
12. April 2015 angesetzt; ein allfällig
nötiger zweiter Wahlgang für den
Regierungsrat auf Sonntag, 14. Juni
Alle für den Kantons- oder Regierungsrat wieder kandidierenden (bisherigen) und alle neu antretenden
Kandidatinnen und Kandidaten aus
Bassersdorf, Brütten und Nürensdorf
werden mit Bild und einem Kurzinterview präsentiert. Diese Kandidatenportraits können – mit einem
Portraitfoto digital in Feinstauflösung
– bis am 3. Februar 2015 auf redaktion@dorfblitz.ch eingereicht werden.
Die genauen Vorgaben dazu (Anfor-
derungen zu den Personalien sowie
Fragebogen) werden auf der DorfBlitz-Webseite abrufbar sein.
Für eingesandte Textzusendungen
(Veranstaltungshinweise) zu den
Wahlen 2015 stellt der Dorf-Blitz jeder Bezirkspartei einmalig – in der
Februar-Ausgabe platziert – eine
Viertelseite (1800 bis maximal 2000
Zeichen inklusive Leerschläge) mit
allgemeinen Informationen beispielsweise zu Nominationen (keine
Personenpropaganda oder Parteikampagnen) zur Verfügung. Die
Publikation dieser «Eingesandte»
liegt in der redaktionellen Verantwortung und wird bei Bedarf ohne
Rücksprache redigiert und falls notwendig gekürzt. Über Wahlveranstaltungen berichtet der Dorf-Blitz
nur dann, wenn diese kontradiktorisch (pro/kontra) geführt sind.
Werbung: Anzeigen können über
unsere Inserateabteilung (siehe Impressum Seite 2) gebucht werden.
Für die Ausgabe 02/15 ist der Insertionsschluss auf den 16. Februar, für
die Ausgabe 03/15 auf den 16. März
festgesetzt. Die Erscheinungsdaten
Dorf-Blitz 2015 sind bereits jetzt im
Internet unter www.dorfblitz.ch in
der Rubrik «Inserieren » einsehbar.
Alle Details rund um die kantonalen
Wahlen 2015 sind ab sofort auf der
Dorf-Blitz-Webseite in einer speziellen Wahlplattform aufgeschaltet;
bis inklusive Juni 2015 können
sämtliche im Dorf-Blitz publizierten
Informationen zum Wahlgeschehen
– regelmässig aktualisiert – nachgelesen werden.
Annamaria Ress,
Redaktion Dorf-Blitz
WEITERE INFORMATIONEN
zu den Kantons- und Regierungsratswahlen 2015 auf: www.dorfblitz.ch
Die Unihockey-Vereine suchen nach einer besseren Organisationsstrukur
Diskussionen um Zusammenlegung der Vereine
2007 riefen die beiden Vereine
Unihockey Club Bassersdorf
(UHCB) und Fireball Nürensdorf
den Dachverein Unihockey Bassersdorf Nürensdorf (UBN) ins
Leben. Diese Organisationsform
zeigt jedoch Schwachstellen auf.
Derzeit wird von Vertretern der
Vereine über eine Zusammenführung diskutiert.
Der Dachverein UBN umfasst momentan die Nachwuchsteams U16,
U18 und U21 sowie die erste Mannschaft. Er wurde vor acht Jahren gegründet mit dem Ziel, Unihockey als
Leistungssport auf 1. Liga-Level betreiben zu können. Eine Fusion der
drei Vereine war zu diesem Zeitpunkt nicht mehrheitsfähig. Die
Spieler stammen grösstenteils aus
den Stammvereinen UHCB und Fireball Nürensdorf, wo sie die jeweiligen Juniorenstufen durchlaufen
haben. Sowohl der Dachverein als
auch die beiden Stammvereine sind
ständig mit diversen Problemen konfrontiert: Mangelnde Infrastruktur,
fehlende Vorstandsmitglieder und
Funktionäre stellen die Vereine laufend vor Herausforderungen. Dem
UHCB fehlt hauptsächlich die Infrastruktur für die Herrenteams, die auf
dem Grossfeld spielen. Es gibt zwar
genügend Kleinfeldhallen in Bassersdorf, jedoch keine Grossfeldhalle, die für Meisterschaftsspiele
geeignet ist. Fireball Nürensdorf hat
mit der Turnhalle Hatzenbühl zwar
eine optimale Infrastruktur für den
Meisterschaftsbetrieb, jedoch mangelt es ihnen an Vorstandsmitgliedern, Trainern und Helfern. Mit ähnlichen Problemen wie Nürensdorf
kämpft auch der Dachverein UBN.
Zudem ist dessen Fanionteam vor
zwei Jahren in die 2. Liga abgestiegen.
Arbeitsgruppe eingesetzt
Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung
von Marcel Weber, dem Präsidenten
des UHCB, befasst sich seit einigen Monaten mit dieser Problematik und sucht
nach möglichen Lösungen. Mitte November wurden die Mitglieder anlässlich eines Infoabends über die erzielten
Fortschritte informiert. Zur Diskussion
steht nun eine Zusammenführung der
drei Vereine zu einem Verein mit solider Struktur auf die Saison 2016/17
hin.
Die Idee fand breite Zustimmung. Es
gab auch einzelne Gegenstimmen, die
einem Zusammenschluss skeptisch gegenüberstehen und nicht viele Vorteile
sehen wollen. Wie die Organisation genau aussehen würde und wie der Namen lauten könnte, ist zurzeit noch
unklar und wird erst in den nächsten
Monaten konkretisiert. Würden sich
die drei Vereine zu einem Grossverein
zusammenschliessen, so könnten einige Ämter verschmelzen. Zwar würden so einige Vorstandspositionen eingespart, allerdings wären die Aufgabengebiete umso grösser. Dies bedeutet, dass wohl einzelne Aufgabengebiete
doppelt besetzt werden müssten.
Die Arbeitsgruppe wird aufgrund der
mehrheitlich positiven Rückmeldungen am Infoabend die Idee weiter
verfolgen und bis zu den nächsten Generalversammlungen der einzelnen
Vereine im Mai und Juni 2015 das Konzept einer Zusammenführung ausarbeiten. Der endgültige Entscheid wird
voraussichtlich erst Ende Jahr gefällt
werden. Ab dann würde bereits die
Phase der Personalsuche und Umstrukturierung beginnen. Die Verantwortlichen aller beteiligten Unihockeyvereine betonen, dass es sich erst um eine
Projektidee handle.
Philipp Rahm
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
65 KB
Tags
1/--Seiten
melden