close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mai 2015 - Tourismus Landkreis Rastatt

EinbettenHerunterladen
VERANSTALTUNGEN 2015 IM LANDKREIS RASTATT
Mai 2015
01.05. – 03.05.2015 7. Großes Mittelalterfest auf der Murginsel
Mittelalterliche Lager und Händler, Musiker und Gaukler bieten ein buntes Fest, für die Bewirtung ist
gesorgt.
Ort: Murginsel Gernsbach
Kontakt: www.prohistory.de
Eintritt: kostenpflichtig (genaue Infos unter www.prohistory.de)
02.05.2015 Mit dem Urhahn unterwegs - virtuell und live zugleich
Mit dem LEADER-Projekt „Virtuelle Themenwege im Nordschwarzwald“ wurde die Möglichkeit geschaffen, Themenwege auch virtuell zu erleben. Ausgesuchte Besonderheiten in der Region können mit
dem eigenen Smartphone abgerufen werden. Im Vergleich zum klassischen, mit Informationstafeln
bestückten Themenweg eröffnen sich ganz neue Erlebnis- und Informationsmöglichkeiten. Auf dem
„Auerhahnsteig“ werden so die Lebensweise und Besonderheiten dieser faszinierenden Tierart gezeigt,
erlebt und erklärt. Wir zeigen wie es geht und gehen gemeinsam auf den Pfad.
Tipp: bitte zu Hause bereits die App runterladen: http://www.leadernordschwarzwald.de/home/virtuelle_themenwege_im_nordschwarzwald_details
Uhrzeit:
14.00 Uhr
Treffpunkt:
Infozentrum Kaltenbronn
Für wen:
für Erwachsene und Jugendliche
Wie lange:
5 km, 2,5 Stunden
Führung:
Kristina Schreier,
Gebühr:
5,- €/Erw., Jugendliche frei, mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
03.05.2015 Bundesweit! Naturerlebnistag
Deutscher Naturerlebnistag 2015
Faszination Natur – Geheimnis Landschaft –
Erlebnisort Heimat
Gemeinsam mit den Umweltakademien der anderen Bundesländer koordiniert die Umweltakademie
Baden-Württemberg den bundesweiten Naturerlebnistag. An über 2.000 Orten in Deutschland und
über 250 in Baden-Württemberg gibt es für Familien und alle am Thema Interessierten die Möglichkeit, die Faszination Natur zu entdecken, Geheimnissen in Wald und Flur auf die Spur zu kommen
oder auch ökologische Zusammenhänge näher zu ergründen. Ziel des Naturerlebnistags ist es, Erwachsene wie Kinder für Natur und Heimat zu begeistern und ökologische Zusammenhänge anregend
zu vermitteln.
Naturerlebnistag – die Angebote in Kaltenbronn:
„Von Turm zu Turm – Vom Baumwipfelpfad zum Hohlohturm“, 9:30 Uhr
• Nadelgeschichten, von Bäumen mit Nadeln, 11:00 Uhr
• Sonderausstellung im Auerhahn-Pavillon:
„Fledermäuse - heimisch, heimlich faszinierend“
„Von Turm zu Turm – Vom Baumwipfelpfad zum Hohlohturm“
Aussichten in und über den Wipfeln genießen! Wandern, Naturgenuss und Bewegung! Unterwegs vom
Sommerberg zum Kaltenbronn gibt es natürlich auch spannende Informationen zu Wildtieren, Hochmooren, Wäldern oder Waldwirtschaft. Startpunkt ist der Baumwipfelpfad mit dem überwältigenden
Blick von der Plattform. Endpunkt ist der Hohlohturm mit der Aussicht auf Rheintal und Vogesen. Die
Rückfahrt ist ab 16:00 Uhr mit dem Bus nach Bad Wildbad Bahnhof (16:30 Uhr).
Uhrzeit:
09.30 Uhr
Treffpunkt:
Baumwipfelpfad Schwarzwald (Sommerberg)
Für wen:
Für alle ab ca. 12 Jahren
Wie lange:
14 km, ca. 6 Stunden
Führung:
Mitarbeiter Infozentrum
Gebühr:
Eintritt Baumwipfelpfad (9,50 €); evtl. Busfahrkarte, mit Anmeldung
Vesper und Getränke nicht vergessen!
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
03.05.2015 Wieder mit dabei! Nadelgeschichten – von Bäumen mit Nadeln – und was man
daraus machen kann
Von Weitem sehen sie oft gleich aus. Doch so manche vermeintliche „Tanne“ entpuppt sich als Fichte.
Oder: Wie sehen eigentlich die Nadeln von Lärchen, Kiefern oder Douglasien aus? Auf dieser Wanderung geht es um die den Schwarzwald heute prägenden Nadelbäume. Besonderes Augenmerk gilt den
grünen Nadeln der stolzen, schlanken Waldbewohner. Aus ihrem Grün lassen sich duftende Heilmittel
und natürliche Köstlichkeiten herstellen. Ein Badesalz, Körperöl, Franzbranntwein oder Wipfelsirup
wird an diesem Tag aus selbst gepflückten Nadeln hergestellt. Nebenbei gibt es viele Informationen
rund um die grünen Kraftwerke der Natur.
Uhrzeit:
11.00 Uhr
Wie lange:
max. 3 km, 2,5 bis 3 Stunden
Für wen:
Erwachsene und Jugendliche (ab 11 Jahren)
Führung:
Renate Fischer
Gebühr:
(Naturerlebnistag 2015) kostenfrei,
mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
03.05.2015 Frühlingsmarkt mit Kunsthandwerkermarkt und verkaufsoffener Sonntag in
Rastatt
An circa 70 Ständen wird eine breite Palette an Blumen, Naturkost- und Korbwerk bis hin zu ausgefallenen kunsthandwerklichen Produkten präsentiert. Außerdem ist verkaufsoffener Sonntag.
Ort:
Marktplatz und Paradeplatz
76437 Rastatt
Kontakt: +49 (0) 7222 / 972 – 1204
03.05.2015 Maimarkt Lichtenau
Ort:
Benshurststraße
77839 Lichtenau
Kontakt:
+49 (0) 7227 / 9577-0
www.lichtenau-baden.de
08.05.2015 8. Mai 1945. 70 Jahre Kriegsende - Zusammenbruch und Neubeginn in Rastatt.
Zeitzeugengespräch modertiert von Oliver Fieg (Stadtarchivar Stadt Rastatt)
Ort:
Historische Bibliothek
Lyzeumstr. 11
76437 Rastatt
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Kontakt: +49 (0) 7222 972 – 8400 / -2150
09.05.2014 Von der Viehweide zur nachhaltigen Forstwirtschaft
Waldgeschichte in den Hochlagen zwischen Murg- und Enztal. Wer kann sich heute vorstellen, dass
die Hochlagen zwischen Murg- und Enztal einmal eine große Viehweide waren? Wald, wie wir ihn heute kennen, gab es allenfalls in unzugänglichen Steilhängen. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde mit dem Wiederaufbau der Wälder begonnen. Wie die jahrhundertelange Entwaldung nachwirkt
und welch große Leistung die Wiederaufforstung darstellt, das soll auf der Wanderung erlebt werden.
Uhrzeit:
09.00 Uhr
Treffpunkt:
Treffpunkt ist die Omnibushaltestelle „Kreuzle“ zwischen Reichental und Schwarzmiss
Wie lange:
8 km, 4 Stunden
Für wen:
Erwachsene und interessierte Jugendliche
Führung:
Paul Hepperle, ehem. Forstamtsleiter, Forstamt Gernsbach
Gebühr:
5,- €/Erw., mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
09.05.2015 Familienkonzert der Musikschule und Ehrung der "Jugend musiziert"Teilnehmer
Die Schüler der Musikschule zeigen ihr Können vor ihren Familien. Die Teilnehmer des Musikwettbewerbs "Jugend musiziert" werden geehrt.
Ort:
Reithalle Rastatt
Am Schlossplatz 9
76437 Rastatt
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Kontakt: +49 (0) 7222 / 972 – 8301
10.05.2015 Entspannung pur! Wellness-Wandern am Muttertag – für die ganze Familie
Bei dieser Wanderung für die ganze Familie wird entspannt gewandert und erlebt! Mit allen Sinnen
Landschaft, Natur, Luft, Bäume, Wald und Waldboden genießen! Eine Wohltat für Körper, Geist und
Seele. Verwöhnt wird hier die wichtigste Person dieses Tages. Alle anderen Familienmitglieder sind
natürlich mit von der Partie! Lassen Sie sich überraschen!
Uhrzeit:
14.00 Uhr
Treffpunkt:
Infozentrum Kaltenbronn
Wie lange:
ca. 5 km, ca. 2,5 Stunden
Für wen:
für die ganze Familie
Führung:
Manuela Riedling
Gebühr:
5,- €/Erw., Kinder frei, mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
13.05.2015 Kinderflohmarkt (keine Kleidung!) in Rastatt
Ort:
im Innenhof des Kulturforums
Herrenstr. 24-26
76437 Rastatt
Kontakt: +49 (0) 7222 / 972 – 8500
15. - 16.05.2015 13. Internationales Bluegrass-Festival Bühl
Festival für Freunde der amerikanischen Folklore.
Ort: Bürgerhaus Neuer Markt Bühl
Kontakt
Bürgerhaus Neuer Markt
Europaplatz
77815 Bühl
Telefon: +49 (0) 7223 / 93 16 16
Fax: +49 (0) 7223 / 93 16 18
info.bnm@buehl.de
www.schuettekeller.de
16.05.2015 Klassiker! Vogelkonzerte im frühen Morgenwald
Wenn der neue Frühlingsmorgen anbricht, beginnt ein tägliches Naturschauspiel: Die Vogelwelt erwacht und verzaubert den Wald mit ihrem Konzert. Auf einer Wanderung werden neben dem Erlebnis
der reizvollen Waldstimmung einzelne Vogelarten bestimmt und näher vorgestellt. Man erfährt Interessantes über Lebensweise, Vielfalt und die Faszination, die von den Tieren ausgeht. Mit etwas Glück
lassen sich die Vögel auch mit einem
Spektiv ganz nah erleben.
Uhrzeit:
07.00 Uhr
Treffpunkt:
Infozentrum Kaltenbronn
Für wen:
für Erwachsene und Jugendliche
Wie lange:
5 km, 2,5 Stunden
Führung:
Wolfram Hessner, Biologe und Nationalparkranger
Gebühr:
5,- €/Erw., Jugendliche frei, mit Anmeldung, Ferngläser können ausgeliehen werden
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
17.05.2015 Klassiker! Gespitzte Ohren – leiser Gang. Der Luchs in seinem Lebensraum
Eine Wanderung zur „theoretischen Annäherung“ an ein rückkehrendes Wildtier
Der Luchs kehrt zurück! Eine Meldung, der mit Freude begegnet wird. Soll und kann der Luchs auch
im Schwarzwald – der Kulturlandschaft, dem Erholungs- und Nutzungsraum – wieder dauerhaft leben?
Wenn ja, dann bedarf es guter Kenntnisse über das Tier und die Lebensweise des stillen Jägers. Auf
der Wanderung in einem potenziellen Lebensraum werden die Bedürfnisse der Luchse veranschaulicht
und es wird über den aktuellen Stand der „Rückkehr“ informiert.
Uhrzeit:
11.00 Uhr
Ort:
Infozentrum Kaltenbronn
Wie lange:
6 bis 8 km, 3 bis 4 Stunden
Für wen:
Erwachsene und Jugendliche
Führung:
Manfred Senk
Gebühr:
5,- €/Pers., Kinder frei, mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
17.05.2015 Internationaler Museumstag zum Thema: "Museum.Gesellschaft.Zukunft."
Ziel des jährlich stattfindenden Internationalen Museumstages ist es, auf das breite Spektrum der
Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der über 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu
machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und
seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen und gleichzeitig Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden.
Ort:
Stadtmuseum Rastatt
Im Vogelschen Haus
Herrenstraße 11
76437 Rastatt
Uhrzeit: 11-17 Uhr
Kontakt: +49 (0) 7222 / 972 – 8400
23. – 26.05.2015 Pfingstmusikfest des Musikvereins „Harmonie“ Balzhofen
Großes Musikfest mit Auftritten verschiedener Musikkapellen.
Ort: Bühl-Balzhofen
Kontakt:
Musikverein Balzhofen
Langmattenweg 3
77815 Bühl
Tel. +49 (0) 7223 / 8063655
www.balzhofen.de
25.05.2015 Weidewandertag am Pfingstmontag
Die ortsansässigen Bauern laden auf einem sieben Kilometer langen Rundweg zur gläsernen Produktion ein.
Uhrzeit: 10-18 Uhr
Start: Tourist-Information Bühlertal
Kontakt:
Tourist-Information Bühlertal
Hauptstraße 92
77830 Bühlertal
Tel.: +49 (0)7223 / 99670
27.05.2015 Über dem Boden „On-Line – Seilbrückenbau“
Eine neue Abenteueraktion auf dem Kaltenbronn. Brücken bauen nur aus Seilen. Gemeinsam wird die
Konstruktion geknotet und befestigt, die dann natürlich von den Teilnehmern auch selbst ausprobiert
wird. Hierfür werden verschiedene Knoten geübt. Denn der richtige Umgang mit Seilen und „Knotenkunde“ will gelernt sein! Auch das Sichern und der Umgang mit den Seilen ist wichtig, wenn man ohne
den Boden zu berühren von A nach B spazieren oder balancieren möchte.
Uhrzeit:
11.00 Uhr
Wie lange:
3 bis ca. 3,5 Stunden
Für wen:
Kinder von 8 - 12 Jahren
Führung:
Kristina Schreier
Gebühr:
5,- €/Pers., mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
28.05.2015 Für Wipfelstürmer! Baumklettern für Kinder
Hoch hinaus und gut gesichert einen Baum erklimmen. Wie ein Eichhörnchen die Baumkrone von innen sehen. Wiegt der Stamm sich leicht im Wind? Wie sieht das Leben hier oben aus? Neben der Kletterei gibt es noch Wissenswertes über die Bewohner der „Wipfellagen“ zu erfahren.
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Treffpunkt:
Infozentrum Kaltenbronn
Wie lange:
3 Stunden
Leitung:
Mitarbeiter Infozentrum
Für wen:
für alle von 8 bis 12 Jahren
Gebühr:
5,- €/Kind, mit Anmeldung
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
30.05.2015 Spannend und erholsam! Bannwald – die große Tour (Nordroute)
In Baden-Württemberg werden die Bannwälder als „Urwälder von morgen“ bezeichnet. Dies trifft zu,
wenn man vom Menschen unbeeinflusste, sich selbst überlassene „Wildnis“ mit Urwald gleichsetzt.
Der Bannwald Wildseemoor ist ein stillgelegtes Waldgebiet, teils ehemaliger Kulturwald. Große Bereiche entwickeln sich dort schon seit rund 80 Jahren ohne menschlichen Einfluss. Im Bannwald „vor
Ort“ kann sich der Interessierte selbst ein Bild machen, wie sich die hiesige Waldentwicklung ohne
menschliches Zutun darstellt. Der Bannwald „Wildseemoor“ zeigt viele Gesichter: alte Baumriesen, die
das Erlebnis des Werdens und Vergehens einer Natur, die keinen Menschen braucht, erlebbar machen. Auch Landschaften mit durch Borkenkäfer abgestorbenen, apokalyptisch anmutenden Baumbeständen eröffnen sich dem Betrachter. Je nach Blickwinkel kann ein solcher Wald faszinieren oder
alarmieren, bestätigen oder ganz neue Fragen anregen. Auf zwei verschiedenen Routen bietet das
Infozentrum insgesamt 5 Mal große Halbtagstouren an.
Uhrzeit:
09.00 Uhr
Treffpunkt:
Infozentrum Kaltenbronn
Wie lange:
große Halbtagstour, ca. 6 bis 7 Stunden
Für wen:
für alle ab 12 Jahren
Gebühr:
8,- €/Erw., Kinder frei, mit Anmeldung
Führung:
Förster/-innen, Forstwissenschaftler aus dem Team und Partner des Infozentrums des
Kaltenbronn
Kontakt:
Infozentrum Kaltenbronn
Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn
Tel.: +49 (0) 7224 / 65 51 97
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
20
Dateigröße
64 KB
Tags
1/--Seiten
melden