close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015-01 Gebets- und Informationsbrief

EinbettenHerunterladen
Gebets- und Info-Brief
Januar 2015
Deshalb - nehmt einander an,
wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.
Römer 15,7
Liebe Geschwister,
nur wer sich „auseinander-setzen“ kann, kann sich auch „zusammensetzen“. Diese alte Weisheit wird uns versteckt in der
Jahreslosung in diesem Jahr übermittelt. Aber „einander
annehmen“ wird nur so wirklich funktionieren. Nur wer den Weg
zum anderen findet, ihn „kennen-lernt“, kann in der
Unterschiedlichkeit Vielfalt und in der Eigenartigkeit den Reichtum
der Kreativität Gottes erkennen. Angelpunkt der Weisung aber ist
und bleibt: „wie Christus“! Wo Jesus die Mitte bleibt, wächst
Wertschätzung und eine „Willkommenskultur“, die ansteckend
wirkt (in einer engl. Bibel wird „annehmen“ mit „welcome“
übersetzt). Und das wünsche ich uns in diesem Jahr.
Herzliche Grüße und viel Segen im Jahr 2015
Ihr
Friedhelm Geiß, Inspektor
Veränderungen 2015 – ein persönliches Wort
Liebe Geschwister,
nun ist es also soweit. Ab 01.02.2015 werden Wohnhaus und
Geschäftsstelle in Woltersdorf einem anderen Eigentümer gehören
und wir (Friedhelm und Christa Geiß) räumen am 31.01.2015 die
Wohnung. Der Verkauf entlastet unsere Finanzen im
Gemeinschaftswerk und gibt uns die Möglichkeit einen Teil der
kurzfristigen Darlehen zurückzuzahlen.
Für uns als Familie beginnt damit ein neuer Einschnitt. Wir werden
alleine (Christa und ich) umziehen. Salome, Ann-Kristin und
Michaela werden in Berlin und Fürstenwalde bleiben.
Nun gilt es für uns wieder neue Wurzeln zu schlagen, neue
Beziehungen aufzubauen, neue Aufgaben anzupacken. Auf unser
neues Zuhause freuen wir uns sehr. Wir sehen es als ein Wunder
Gottes an, dass wir eine solch schöne Wohnung in unmittelbarer
Nähe zu St. Chrischona und doch noch in Deutschland gefunden
haben.
1
Gebets- und Info-Brief des GWBB – Januar 2015
Unsere neue Anschrift wird sein:
Unterer Baselblick 27
79594 Inzlingen
Ab Februar werde ich bis einschließlich Mai jeden Monat ca. 10-12 Tage im Gemeinschaftswerk unterwegs
sein. Die genauen Termine finden Sie jeweils in unserem Gebetsbrief bei den Terminen. Das „Hin und Her“
geht mit dem Flugzeug richtig gut und günstig.
Mein „Standquartier“ wird in dieser Zeit im neuen „Inspektorbüro“ im Blecherhaus des EC-Begegnungs- und
Bildungszentrums sein (Zwei Stockwerke über der Geschäftsstelle). Wir haben es funktional eingerichtet,
dass ich dort zwischendurch auch mal schlafen kann.
Ich hoffe sehr, dass ich in dieser Zeit meinen Nachfolger gut vorbereiten und einführen kann. Eine gute
Nachfolge ist mir ein sehr wichtiges Gebetsanliegen.
Unsere offizielle Verabschiedung ist am Tag der Gemeinschaft am 21.06.2015 in Berlin-Steglitz,
Matthäuskirche vorgesehen.
Im neuen Dienstfeld ab 01.03.2015 im Diakonissen-Mutterhaus St. Chrischona freue ich mich auf die etwas
„bodenständigere“ Arbeit und die pastoralen Aufgaben bei den Schwestern. Ich hoffe, dass ich die Kultur
eines Mutterhauses und das Räderwerk eines großen Werkes zügig und gründlich verstehen lerne. Ziemlich
flott und heftig wird für mich die Entwicklung eines inneren Konzeptes des geplanten MehrgenerationenWohnparks als „Lebens-, Glaubens- und Dienstgemeinschaft“ vorankommen müssen. Ich hoffe, dass ich
den „Aufsprung“ gut schaffe und schnell hineinfinde. Friedhelm Geiß
Kinder- und Jugenddienst
Seit 01. Januar 2015 ist die Stelle des EC-Landesjugendreferenten nicht mehr besetzt. Wir bitten alle Fragen
und Anliegen aus dem Bereich der Jugendarbeit an Johannes Wilk in der Geschäftsstelle zu richten. Er
vermittelt gerne.
Unsere Landes- Kinderreferentin Dorothea Schmidt wird ab Mitte Januar in den Mutterschutz eintreten und
in die anschließende Elternzeit. Wir wünschen ihr und ihrem Mann für die bevorstehende Zeit viel Freude
und Kraft.
Für diese Zeit werden wir nach einem Ersatz zur Überbrückung suchen. Da aber beide Stellen eng
miteinander verbunden sind, wird der EC-Vorstand zusammen mit den Jugendvertretern am 24. Januar in
einer außerordentlichen Vertreterversammlung nochmals intensiv über die zukünftige Strukturen im Kinderund Jugendbereich sprechen. Danach kann in die konkrete Personensuche eingestiegen werden. Friedhelm
Geiß
Aus unserem Gemeinschaftswerk
Verkauf Wohnhaus und Geschäftsstelle in Woltersdorf
Am 30.Dezember um 13:00 Uhr war es endlich soweit. Nach
etlichen Verzögerungen und kurzfristigen Verschiebungen
haben wir den Kaufvertrag notariell beurkundet. Es war eine
sehr intensive Zeit mit vielen Herausforderungen. Die letzten
Änderungswünsche von Seiten des Grundstückseigentümers
wurden noch am Morgen des Notartermins telefonisch mitgeteilt
und verarbeitet. Dies war für alle Beteiligten sehr belastend und
ich bin sehr dankbar, dass wir diesen Bereich endlich
abgeschlossen haben. Johannes Wilk
Inspektorensuche
In dem Gebets- und Informationsbrief vom Dezember 2014, haben wir über das anstehende Gespräch mit
einem Kandidaten berichtet. Dieses Gespräch hat bereits stattgefunden und wurde von der
2
Gebets- und Info-Brief des GWBB – Januar 2015
Findungskommission dahingehend bewertet, dass eine Vorstellung im Gesamtvorstand nicht in Betracht
gezogen wird.
Daher sind wir gerade im Gespräche mit einem weiteren möglichen Kandidaten. Bitte beten Sie dafür, dass
Gott unseren Blick auf den Richtigen lenkt und diesen bereits vorbereitet. Johannes Wilk
Aus unseren Gemeinschaften
LKG Berlin-Lichtenrade
Die Eröffnung der Ausstellung zum 25jährigen Mauerfall war am
31.10.2014 in der ev. Salem-Gemeinde. Diese Ausstellung
konnte besichtigt werden bis 15.11.2014. Wir sind Gott
dankbar, dass Deutschland wieder vereint ist. Gott ist groß. Er
hat es ermöglicht, dass die Mauer ohne Blutvergießen gefallen
ist.
Deshalb wollen wir auch weiterhin dieses Ereignis wach halten,
indem wir bis 03. Okt. 2015 verschiedene Angebote haben
werden. Bitte beten Sie, dass die Angebote angenommen
werden und wir Gott damit verherrlichen können. Gehen Sie auf
unsere Internetseite www.salem-gemeinde.de bzw. auf
unseren Blog www.salem-lichtenrade.blogspot.de um die aktuellen Ereignisse zu verfolgen oder auch mit zu
erleben. Dorita Lehmann
LKG Berlin Niederschönhausen
Weihnachten im Schuhkarton ist nun schon seit 16 Jahren einer
der Höhepunkte im Jahr unserer Gemeinschaftsarbeit. Mit
einem Eröffnungsgottesdienst am 26. Oktober begann die
Aktion. Zum 16. Mal hatten wir in unserem Wohnhaus eine
Sammelstelle. 3518 Päckchen gingen in diesem Jahr von uns
aus auf die Reise zu armen und bedürftigen Kindern in Ost- und
Südosteuropa. Das sind fast 600 Päckchen mehr als im
vergangenen Jahr.
Bei der vielen Arbeit
haben uns fleißige Helfer
aus unserer
Gemeinschaft, aber auch
Fremde und spontan auch Päckchenpacker geholfen. Sie haben
Päckchen aus den Annahmestellen abgeholt, sie auf die
zollrechtlichen Bestimmungen hin kontrolliert, sortiert und dann
versandfertig verpackt. Auch die Teens unserer Gemeinschaft lassen
sich dazu motivieren. Ein Kameramann aus den USA hat hier
Filmaufnahmen gemacht, um zu zeigen, wie diese Aktion in vielen
Ländern läuft.
Insgesamt haben von unserer Sammelstelle aus schon 32630
Kinder eine Weihnachtsfreude durch ein Schuhkartonpäckchen
erhalten.
Ein Dankestreffen für alle Päckchenpacker und Helfer im
Frühjahr nächsten Jahres, wo von den Verteilungen berichtet
wird, schließt dann diese Aktion ab.
3
Gebets- und Info-Brief des GWBB – Januar 2015
Gebets- und Info-Brief
Immer wieder höre ich, dass manche noch gar nichts von unserem monatlichen Brief wissen. Bitte geben
Sie den Brief weiter an Geschwister die keinen Internetanschluss haben oder hängen Sie den Brief einfach
in der Gemeinschaft aus. Gerne nehmen wir auch E-Mail-Adressen auf zum direkten Versand. Schreiben
Sie uns einfach die E-Mail-Adressen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.
Mitarbeiten im Gebet – Danke für begleitende Fürbitte
Eine Auswahl der Dienste von Friedhelm Geiß und Johannes Wilk.
Datum
Beginn
Datum
bis Ende
Ort
Inhalt
Name
03.01.2015
Hannover
ESB-Bundesversammlung
Friedhelm Geiß
04.01.2015
Berlin-Spandau/Radelandstr.
Gottesdienst
Friedhelm Geiß
04.01.2015
Woltersdorf
Gem.-Gottesdienst
Friedhelm Geiß
06.01.2015
Woltersdorf
Vorbereitung Tag der Gemeinschaft
F.Geiß und J.Wilk
09.01.2015
Berlin
Gespräche
Friedhelm Geiß
10.01.2015
Berlin-Mahlsdorf
Chorleitertreffen
Friedhelm Geiß
11.01.2015
Neuruppin
Gottesdienst
Friedhelm Geiß
11.01.2015
Rathenow
Gem.-Gottesdienst
Friedhelm Geiß
Schwemsal
Ost-Inspektorentreffen
F.Geiß und J.Wilk
14.01.2015
Berlin
Büroübergabe Kinderdienst
Johannes Wilk
18.01.2015
Königs Wusterhausen
Abschlussgottesdienst Allianz
Friedhelm Geiß
18.01.2015
Biesenthal
Gemeinschaftsstunde
Friedhelm Geiß
13.01.2015
22.01.2015
bis 14.01.2015
bis 10.02.2015
Urlaub / Umzug
Friedhelm Geiß
29.01.2015
Berlin
Stiftungs- und Fördermitteltreffen
Johannes Wilk
12.02.2015
Krelingen
Gnadauer Mitgliederversammlung
Friedhelm Geiß
13.02.2015
Woltersdorf
Gesamtvorstand Klausur
F.Geiß und J.Wilk
15.02.2015
bis 15.02.2015
Berlin-Niederschönhausen
Gem.-Gottesdienst
Friedhelm Geiß
18.02.2015
Berlin, Luckenwalde, Ludwigsfelde
Missionarische Projekte
Friedhelm Geiß
19.02.2015
Woltersdorf
Predigertag
F.Geiß und J.Wilk
21.02.2015
Berlin-Mahlsdorf
Frauen-Männer-Frühstück
Friedhelm Geiß
22.02.2015
Berlin-Westend
Gottesdienst
Friedhelm Geiß
22.02.2015
Lübben
Gemeinschaftsstunde
Friedhelm Geiß
Impressum
Der GWBB-Gebets- und Infobrief erscheint monatlich und wird herausgegeben vom:
Gemeinschaftswerk Berlin-Brandenburg
innerhalb der Evangelischen Kirche e.V. (GWBB)
Verantwortlich: Inspektor Friedhelm Geiß, Verwaltungsleiter Johannes Wilk
Schleusenstr. 50
15569 Woltersdorf
Tel. 03362 8870 630, Fax 03362 8870 639
E-Mail info@gwbb.de
Internet www.gwbb.de
4
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
16
Dateigröße
554 KB
Tags
1/--Seiten
melden