close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Rezepte vom 28. März 2015

EinbettenHerunterladen
+++ Unabhängiges Management Circle Anwenderseminar +++
Investitionscontrolling
mit SAP
®
ve-Demo
Integrierte Li
em!
im SAP-Syst
So planen und steuern Sie Investitionsprojekte noch effizienter
Nutzen Sie das komplette SAP-Potenzial:
◆
◆
◆
◆
◆
◆
◆
Ihr Expertenteam:
Bilden Sie den gesamten Investitionsprozess
transparent in SAP ab
Michael Esser
Shell Deutschland Oil
GmbH
Strukturieren Sie Ihre Planungsprozesse effizient
Erstellen Sie Meilensteine und Maßnahmenanforderungen auf Knopfdruck
Automatisieren Sie das Investitionscontrolling
durch SAP-Tools
Pflegen Sie Ihre Stammdaten im SAP-System
kontinuierlich
Seien Sie immer auf dem neuesten Stand des
Abschreibungsverlaufs
Minimieren Sie Investitionsrisiken durch laufende
Kontrollen
Exklusiver Praxisbericht: Investitionssteuerung mit
SAP bei der Shell Deutschland Oil GmbH
Hagen Steinhauer
Capgemini
Deutschland GmbH
Begeisterte Teilnehmerstimmen:
✔ „Eine gelungene Veranstaltung!”
C. Altrogge,
Evonik Industries AG
✔ „Viel Information und viel Nutzen!”
W. Leitner, D. Swarovski KG
✔ „Toll war die Anpassung des
Seminarverlaufs auf die Fragen
und Themen der Anwender!“
R. Danzer, WMF Württembergische
Metallwarenfabrik AG
Hoher L
begrenz ernerfolg durch
te Teilne
hmerza
hl!
Kooperationspartner:
DSAG-M
erhalten itglieder
15 % Ra
batt!
Bitte wählen Sie Ihren Termin:
29. und 30. September 2014 in Düsseldorf
6. und 7. November 2014 in Frankfurt/M.
Melden Sie sich jetzt an! Ihre Telefon-Hotline: + 49 (0) 61 96/47 22-700
1. Seminartag
Von der Projektplanung bis zur Investition:
Umsetzung in SAP
Ihr Seminarleiter:
Hagen Steinhauer
Managing Consultant, Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart
Herzlich willkommen
■
■
■
■
Eröffnung und Begrüßung durch den Seminarleiter
Überblick über Inhalt und Aufbau des Intensiv-Seminars
Vorstellung der Teilnehmer
Abstimmung der Seminarziele mit Ihren Erwartungen
als Teilnehmer
■
■
■
■
■
■
 
Bedeutung des Investitionscontrollings für den
Unternehmenserfolg
■
■
■
■
■
Zielsetzungen von Investitionen
Arten von Investitionen und Besonderheiten beim
Investitionsprojekt
–Sachanlagen
–Projekte mit Gemeinkostenanteil
–Instandhaltungsprogramme
Management und Controlling von Investitionsprojekten
–Managementinteressen
–Aspekte des Investitionscontrollings
–Aspekte der IT- und Prozessorganisation
Einflussgrößen auf Investitionsprojekte
Kosten und Erfolgswirksamkeit von Investitionen
■
 
Investitionsplanung: Projektumfang und
Meilensteine festlegen
■
■
 
Instrumente und Phasen des Investitionscontrollings
■
■
■
■
■
Planungs-, Steuerungs- und Kontrollinstrumente
im Investitionscontrolling
–Abwicklungscontrolling
–Effizienzcontrolling
–Ergebniscontrolling
–Termincontrolling
–Qualitätscontrolling
Strategische und operative Instrumente
Qualitative und quantitative Instrumente
Phasen des Investitionscontrollings
–Investitionsplanung
–Investitionsrealisierung
–Anlauf und Betrieb
–Auslauf
Risikomanagement im Investitionscontrolling
 
Einsatz der Module IM, PS, CO und FI-AA
im Investitionscontrolling
■
■
■
Die Module und ihre Integration in das Investitionsmanagement
Von der Planung zur Abrechnung mit SAP: Die Phasen
des Investitionscontrollings im integrierten System
Grundlagen des SAP-Investitionscontrollings
www.managementcircle.de/09-78391
Gesamtablauf Investitionsmanagement
Wertefluss im Investitionsmanagement
IM-Objektübersicht
Integration eines Investitionsmanagements mit SAP
Strukturierung und Stammdatenpflege
Zuordnung von Elementen
–Maßnahmenanforderungen
–CO-Innenaufträge
–PS-Projekte
–IH-Instandhaltungsaufträge
–Hinweise zum Customizing
Optimierungspotenziale im Prozess
■
■
■
■
■
Maßnahmenanforderung
Verfahren zur Verwendung von Maßnahmenanforderungen
–Abbildung verschiedener Investitionsoptionen
–Automatisches Erzeugen von Investitionsmaßnahmen
–Kosten und Erträge von Maßnahmenanforderungen
–Genehmigungsworkflow
–Maßnahmen anlegen in SAP
Grobplanung des Investitionsprojektes
–Planung vs. Budget
–Strukturplanung
–Easy Cost Planning
–Kostenartenplanung/Leistungsaufnahmeplanung
–Einzelkalkulation
–Plankosten im Netzplan
–Erlösplanung
–Termin- und Ressourcenplanung
–Planungsszenarien
Erstellen des Investitionsprogramms
Maßnahmenübergreifende Investitionsbudgets
–Investitionsprogrammbudget
–Budgetverteilung
–Verfügbarkeitskontrolle
–Budgetübertrag, -nachtrag, -rückgabe
–Abschreibungssimulation
Abbildung mehrerer Planversionen
Hinweise zum Customizing
 
Zusammenfassung der Tagesergebnisse
■
■
■
 
Klärung offener Fragen
Möglichkeit zur Diskussion
Ende des ersten Seminartages und anschließendes
Get-Together
2. Seminartag
So integrieren Sie SAP in Ihr
Investitionscontrolling
sentationen
Mit Live-Prä
P-System!
SA
im
direkt
Ihr Seminarleiter:
Hagen Steinhauer
Es geht weiter
■
■
Begrüßung durch den Seminarleiter
Überblick über die Inhalte des zweiten Seminartages
 
Investitionscontrolling mit SAP:
Fluch oder Segen?
■
■
Investitionsdurchführung: Kosten und Termine
im Griff
■
■
Konkrete Projektplanung der Investitionsmaßnahme
Bestellen und Buchen auf Investitionsprojekte
–Belastungen auf Investitionsmaßnahmen
–Verfügungen auf Investitionsmaßnahmen
–Kostenintegration über Kontierung
–Kostenintegration über Zuordnung
–CATS (Arbeitszeitblatt)
■
■
■
 
Darstellung der SAP-Landschaft im Unternehmen
IM-Implementierung und Nutzung von rollenbasierten
Userprofilen
Abrechnungsverfahren/Jahreswechsel
Abbildung von Accounting-Erfordernissen wie
Component Accounting nach IAS 16
Möglichkeiten der Auswertung in IM, PS, CO und
FI-AA
Michael Esser
Senior Buyer,
Shell Deutschland Oil GmbH,
Wesseling
Investitionsabrechnung und Plan-/Ist-Vergleiche
■
■
■
■
■
■
Abrechnung der Investitionsmaßnahmen auf
Abrechnungsempfänger (AIB)
Alternative Abrechnungsverfahren
Periodische Abrechnung
–Gesamtabrechnung
–Summarisch
–Einzelposten
–Herkunftsnachweis
Aktivierung der Anlage
–Anlage im Bau
–Direktaktivierung
Jahreswechsel
–Eröffnung neues Geschäftsjahr
–Obligovortrag
–Budgetübertrag
–Abschluss altes Genehmigungsjahr
IM-Info und PS-Informationssystem
–Recherche und Auswertung
–Programm/Maßnahmen(-anforderungen)
–Plan-, Budget- und Istwerte
–Verfügbarkeit
–AfA-Vorausschau
–Programmstruktur
 
Der Prozess des Investitionscontrollings
in SAP – So läuft‘s!
■
■
■
■
Erfahren Sie, wie der Prozess des Investitionscontrollings von der Planung bis zur Abrechnung von
SAP unterstützt wird.
Erkennen Sie wichtige Zusammenhänge zwischen den
Modulen.
Informieren Sie sich über Potenziale zur Optimierung
Ihrer Arbeit mit dem System.
Nutzen Sie die Module IM, PS, CO und FI-AA von SAP
ERP zur Unterstützung der Prozesse Ihres Investitionscontrollings. 
Seminarzeiten
 
Am 1. Seminartag: Ab 8.45 Uhr Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Seminarunterlagen
Get-Together
Ausklang des ersten Tages in informeller Runde.
Management Circle lädt Sie zu einem kommunikativen
Umtrunk ein. Entspannen Sie sich in angenehmer
Atmosphäre und vertiefen Sie Ihre Gespräche mit dem
Seminarleiter und den Teilnehmern!
www.managementcircle.de/09-78391
Beginn des
Seminars
Business
Lunch
Ende des
Seminars
1. Seminartag
9.30 Uhr
13.00 - 14.30 Uhr
18.00 Uhr
2. Seminartag
9.00 Uhr
12.30 - 14.00 Uhr
17.00 Uhr
An beiden Tagen sind Kaffee- und Teepausen in Absprache mit dem
Referenten und den Teilnehmern vorgesehen.
®
SAP ist ein eingetragenes Markenzeichen der SAP AG.
Zum Seminarinhalt
Warum dieses Seminar so wichtig für Sie ist
Investitionen haben eine nachhaltige Wirkung auf die
Kostenstrukturen in Ihrem Unternehmen.  
 
Die ganzheitliche Planung, Durchführung und Abrechnung
von Investitionsmaßnahmen ist deshalb entscheidend für
die Sicherung der Liquidität und des Erfolgs Ihres Unternehmens!  
 
Die Module IM, PS, CO und FI-AA von SAP ERP unterstützen die Prozesse des Investitionscontrollings. Richtig
genutzt, trägt diese Software entscheidend zur Erhöhung
der Transparenz und zur Optimierung der Investitionsprozesse bei.  
 
Behalten Sie Ihre Investitionsprojekte im Griff und beugen
Sie Fehlern in Hinblick auf die spätere Liquiditätslage Ihres
Unternehmens vor!
Was Sie auf diesem Seminar lernen
Informieren Sie sich anwendungsorientiert über:
■
Instrumente und Phasen im Investitionsprojekt  
■
Unterstützung von SAP ERP im Investitionscontrolling  
■
Ganzheitliche Budget-, Termin- und Ressourcenplanung 
■
Buchungen auf Investitionsprojekte  
■
Abrechnung der Investitionsprojekte  
■
Auswertungsmöglichkeiten in den Modulen IM, PS,
CO und FI-AA  
Integration der Module unter Berücksichtigung der
Abhängigkeiten
■
Seminarmethodik für hohen Praxisbezug
Der Prozess des Investitionscontrollings von der Programmund Projektstrukturierung über Grob- oder Detailplanung
bis zur Abrechnung wird Schritt für Schritt dargestellt.  
 
Zahlreiche praktische Beispiele veranschaulichen wichtige
Zusammenhänge und decken Potenziale zur Optimierung
Ihrer Arbeit mit SAP auf.  
 
Die Lerninhalte werden abgerundet durch einen
Erfahrungsbericht der Shell Deutschland Oil GmbH über
die Implementierung und Anwendung von SAP im
Investitionscontrolling.
Sie haben noch Fragen?
Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. 
Natascha Blank
Senior Projektmanagerin
Tel.: 0 61 96/47 22-677
E-Mail: nataschablank@managementcircle.de
www.managementcircle.de/09-78391
Ihre SAP-Experten
Michael Esser
ist Senior Buyer im Bereich Instandhaltung der Shell
Deutschland Oil GmbH. Es ist dort für die Entwicklung
und Umsetzung von Strategien in den Bereichen Instandhaltungs-Services und Maschinen verantwortlich. Zuvor
war er Project Controller Mayor Projects und verantwortete
darüber hinaus das Accounting, Controlling und die Wirtschaftlichkeitsrechnungen sowie alle sonstigen finanziellen
Belange von Großinvestitionen. Nach einigen Jahren bei
großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften war Michael
Esser u. a. als Head of Accounting und Management
Information bei Shell Deutschland Oil GmbH und als
Department Manager Accounts Payable bei der
Lekkerland-Tobaccoland GmbH & Co. KG tätig.
 
Hagen Steinhauer
ist als Managing Consultant bei CAPGEMINI Deutschland
GmbH tätig. Der Experte im Aus- und Aufbau von Controllingsystemen mit SAP beschäftigt sich schwerpunktmäßig
mit dem Investitionscontrolling, Geschäftsprozessanalysen
sowie dem prozessbegleitenden Design von Werteflüssen.
Seine langjährige Beratungserfahrung sammelte er in
unterschiedlichen Branchen aus Industrie und Dienstleistung. Darüber hinaus unterrichte Hagen Steinhauer
einige Jahre Controlling mit Standardsoftware an der
University of Applied Sciences in Rosenheim.
 
 Kooperationspartner
Informationsaustausch, Wissenstransfer
und Bündelung der Anwenderinteressen
sind die Zielsetzungen der DSAG e.V.
(Deutschsprachige SAP® Anwendergruppe).
Heute zählt die DSAG über 2.900
Unternehmen, Institutionen und Behörden im gesamten
deutschsprachigen Raum zu ihren Mitgliedern. Darunter
große börsennotierte Konzerne genauso wie Gebietskörperschaften, Krankenhäuser und Zeitungsverlage.
Über 51.000 Einzelpersonen sind in den nach Branchen,
Service, Technologien, Prozessen und für die SAP-Produkte
für den Mittelstand ausgerichteten Arbeitskreisen und
-gruppen registriert. Sie repräsentieren fast alle Bereiche
des Wirtschaftslebens. Dadurch ist eine breit gefächerte
Anwenderkompetenz gewährleistet. In diesen Gremien
werden alle Fragen rund um SAP gemeinsam mit SAPExperten erörtert. Informationen zur DSAG finden Sie
unter: www.dsag.de, in Kurzform in unserem E-Book unter:
www.dsag.de/go/e-book oder wenden Sie sich gleich
direkt an uns unter info@dsag.de. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Management Circle-Veranstaltungsticket
Reisen Sie zu attraktiven Sonderkonditionen mit der Deutschen
Bahn AG an Ihren Veranstaltungsort: Von jedem beliebigen
DB-Bahnhof und auch mit dem ICE!
Weitere Informationen zu Preisen und zur Ticketbuchung
erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung oder unter:
www.managementcircle.de/bahn
www.managementcircle.de/09-78391
Für Ihre Fax-Anmeldung: + 49 (0) 61 96/47 22-999
Wen Sie auf diesem Seminar treffen
 
Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter der Abteilungen Unternehmens- und Investitionsplanung, Controlling, die sich mit Investitionen beschäftigen sowie an Projektleiter von Investitionsprojekten.
Angesprochen sind außerdem interessierte Beratungsunternehmen
und IT-Dienstleister.
Investitionscontrolling mit SAP®
DSAG
Ich/Wir nehme(n) teil am:
❏ 29. und 30. September 2014 in Düsseldorf
❏ 6. und 7. November 2014 in Frankfurt/M.
❏ als DSAG-Mitglied erhalte ich 15% Rabatt
1
09-78391
11-78392
Name/Vorname
Position/Abteilung
2
Name/Vorname
Position/Abteilung
Termine und Veranstaltungsorte
29. und 30. September 2014 in Düsseldorf
hotel nikko düsseldorf, Immermannstraße 41, 40210 Düsseldorf
Tel.: 0211/834-2110, Fax: 0211/834-161216
E-Mail: reservation@nikko-hotel.de
6. und 7. November 2014 in Frankfurt/M.
The Westin Grand Frankfurt, Konrad-Adenauer-Straße 7,
60313 Frankfurt/M., Tel.: 069/2981-750, Fax: 069/2981-811
E-Mail: frankfurt.reservation@starwoodhotels.com
Für unsere Seminarteilnehmer steht im jeweiligen Tagungshotel ein
begrenztes Zimmerkontingent zum Vorzugspreis zur Verfügung.
Nehmen Sie die Reservierung bitte rechtzeitig selbst direkt im Hotel
unter Berufung auf Management Circle vor.
3
– 10
Name/Vorname
Position/Abteilung
%
Firma
Straße/Postfach
PLZ/Ort
Telefon/Fax
@ E-Mail
Datum
Unterschrift
Ansprechpartner/in im Sekretariat:
Anmeldebestätigung bitte an:
Abteilung
Rechnung bitte an:
Abteilung
Mitarbeiter:
Über Management Circle
Als anerkannter Bildungspartner und Marktführer im
deutschsprachigen Raum vermittelt Management Circle
WissensWerte an Fach- und Führungskräfte. Mit seinen
200 Mitarbeitern und jährlich etwa 3000 Veranstaltungen
sorgt das Unternehmen für berufliche Weiterbildung auf
höchstem Niveau. Weitere Infos zur Bildung für die
Besten erhalten Sie unter www.managementcircle.de
❍ BIS 100 ❍ 100 – 200 ❍ 200 – 500 ❍ 500 –1000 ❍ ÜBER 1000
Datenschutzhinweis
Die Management Circle AG und ihre Dienstleister (z.B. Lettershops) verwenden die bei Ihrer Anmeldung erhobenen Angaben für die Durchführung
unserer Leistungen und um Ihnen Angebote zur Weiterbildung auch von
unseren Partnerunternehmen aus der Management Circle Gruppe per Post
zukommen zu lassen. Unsere Kunden informieren wir außerdem telefonisch
und per E-Mail über unsere interessanten Weiterbildungsangebote, die
den vorher von Ihnen genutzten ähnlich sind. Sie können der Verwendung
Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit gegenüber
Management Circle AG, Postfach 56 29, 65731 Eschborn, unter
datenschutz@managementcircle.de oder telefonisch unter 06196/4722-500
widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen.
Anmeldebedingungen
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Die Teilnahmegebühr für das zweitägige
Seminar beträgt inkl. Business Lunch, Erfrischungsgetränken, GetTogether und der Dokumentation € 1.995,–. Sollten mehr als zwei
Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen,
gewähren wir ab dem dritten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Bis zu
zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichter scheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Die Stornierung bedarf der
Schriftform. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten
Teilnehmers möglich. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der
gesetzlichen MwSt.
Anmeldung/Kundenservice
✆
Telefon: + 49 (0) 61 96/47 22-700
Fax: + 49 (0) 61 96/47 22-999
E-Mail: anmeldung@managementcircle.de
Internet: www.managementcircle.de/09-78391
Postanschrift: Management Circle AG
Postfach 56 29, 65731 Eschborn/Ts.
Telefonzentrale: + 49 (0) 61 96/47 22-0
Hier online anmelden! www.managementcircle.de/09-78391
KP/SM/K
Mit der Deutschen Bahn ab € 99,– zur Veranstaltung.
Infos unter:
www.managementcircle.de/bahn
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
12
Dateigröße
191 KB
Tags
1/--Seiten
melden