close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hörafinger dominieren das Teisendorfer

EinbettenHerunterladen
Hörafinger dominieren das Teisendorfer Gemeindepreisschnalzen
- bei der Jungend hat Ufering die Nase vorn.
In Babing fand das 38. Preisschnalzen der Gemeinde Teisendorf statt.
Teisendorf (Waltraud Huber) –
Es kommt sicher nicht alle Tage vor, dass
gleich 2 Passen aus einem Ortsteil die
Gewinner stellen. Diesmal war es so. Bei
den allgemeinen Passen siegte die Pass
Hörafing II mit 172,5 Punkten vor
Hörafing I mit 162.0 Punkten. Obwohl der
Wind in Babing fast sibirisch blies, ließen
es sich die 18 Jugendpassen und 21
Allgemeinen Passen nicht nehmen, beim
38. Gmoapreisschnalzen ihre Goaßln
knallen zu lassen.
Im Namen des Ausrichters, des
Brauchtumsvereins Freidling begrüßte
dessen Vorstand Sepp Burghartswieser
alle Schnalzer und die vielen Zuschauer.
Sein besonderer Gruß galt dem
Schirmherrn 1. Bürgermeister Thomas
Gasser, den Vorsitzenden der
Schnalzervereinigung des Rupertiwinkels
Bernhard Kern, Pfarrer Johannes von
Bonhorst, 2. Bürgermeister Norbert
Schader und einigen Gemeinderäten,
Bezirksrat Georg Wetzelsperger und den
Preisrichtern. Ein besonderer Dank galt
der Familie Baumgartner für die
Bereitstellung der Schnalzerwiese und
des Auswertungsraumes.
Die Sieger bei den Allgemeinen Passen vorne mit den grünen Westen 1. Reihe v. l:
Georg Leitenbacher, Andreas Wankner, Stefan Huber, dahinter v. l: Peter Helminger, Hubert Rehrl,
Sebastian Zenz, 3 Reihe v.l: Philipp Berschl, Manuel Hinterreiter und Matthias Zenz
Rote Westen Horafing I (2. Platz) 1. Reihe v. l: Thomas Willberger, Thomas Abfalter, Lorenz Reiter,
Matthias Hell, Peter Hinterreiter dahinter v.l: Georg Willberger, Peter Auer, Hans Willberger, Rupert
Helminger
Der Schirmherr, 1. Bürgermeister Thomas Gasser bedankte sich bei allen Teilnehmern und den
zahlreichen Zuschauern, dass sie trotz des unfreundlichen Wetters nach Babing gekommen sind.
Sein Dank galt dem Freidlinger Brauchtumsvereins für's Ausrichten des Gmoapreischnalzens, bei
dem Jugend und Erwachsene sich in friedlichen Wettstreit messen können und so Tradition und
Brauchtum erhalten.
Die Preisrichter Ludwig Pastötter Wimmern, Ernst Esterer Ufering, Herbert Aschauer Gumperting,
Fritz Haberlander Freidling, Johann Helminger Kothbrünning und Franz Helminger Weildorf hatten
die schwierige Aufgabe, hinter den abgedunkelten Fenstern im Bauernhaus der Familie
Baumgartner das gleichmäßige Aufeinanderfolgen und die gleichbleibende Lautstärke des mit dem
Bast der Goaßl erzeugten Knalles zu beurteilen. Es wurden zwei Lagen und ein Pasch geschnalzt. Mit
dem Generalpasch verabschiedeten sich dann alle Schnalzer gemeinsam.
Nach einem Probedurchgang ging es dann los. Von den angetretenen 18 Jugendpassen zeigte die
Pass Ufering wieder einmal, dass sie das beste Gespür für ihre Goaßln hat.
Mit 149,0 Punkten holten sie sich den 1. Platz. Felix Esterer, Markus Zebhauser, Sebastian Kiel,
Jakob Gasser, Michael Aicher, Sebastian Hinterreiter, Simon Schmidt, Tobias Schönsmaul und Lisa
Hinterreiter hatten mit ihrem Trainer Franz Aicher so fleißig geübt, dass sie nun auch die meisten
Punkte erreichten. Sie dürfen nun die Wandergoaßl für ein Jahr behalten.
Am Abend herrschte im Saal des Poststalls dann große Spannung. Nach der Begrüßung bedankte
sich Sepp Baumgartner im Namen des Brauchtumsvereins Freidling zuerst einmal bei allen Helfern
und den Sponsoren, die diese Veranstaltung durch ihre Spenden unterstützt haben. Sein Dank galt
auch Schirmherrn Bürgermeister Thomas Gasser, den Preisrichtern, dem Grundeigentümer Familie
Baumgartner sowie der Musikkapelle Teisendorf unter der Leitung von Markus Wallner, die die
Veranstaltung musikalisch umrahmte.
Bürgermeister Gasser seinerseits bedankte sich beim Brauchtumsverein Freidling, der das 38.
Gemeindepreisschnalzen so gut vorbereitet und ausgerichtet hat und gratulierte den Siegern zu
ihren ausgezeichneten Schnalzern bei der Jugend und bei der Allgemeinen Pass. Gleichzeitig zeigte
er sich erfreut über die gute Teilnahme an dieser traditionellen Brauchtumsveranstaltung, die Jung
und Alt in friedlichem Wettstreit zusammenführt. Gemeinsam mit Sepp Burghartswieser und Hans
Krammer nahm der Bürgermeister dann die Preisverteilung vor. Jede Pass erhielt neben einer
Urkunde auch eine große Brotzeitplatte.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen – Jugendpassen:
1. Ufering 149,0 Punkte, 2. Freidling I 140,0 P, 3. Weildorf I 130,5 P, 4. Wimmern I 124,5 P, 5.
Weildorf II 116,5 P, 6. Holzhausen I 89,5 P, 6. Kothbrünning I 89,5 P, 8. Weildorf III 83,5 P, 9.
Roßdorf I 74,5 P, 10. Holzhausen II 67,5 P, 11. Wimmern II64,0 P, 12. Freidling II 59,0 P, 13. Freidling
III 54,0 P, 14. Rückstetten 46,0 P, 15. Roßdorf II 41.5 P, 16. Oberteisendorf 37.0 P, 17. Weildorf 1V
35 P, 18. Kothbrünning II 24.5 P. Auf die letzten wartete als Trostpreis eine Riesenbrezn, die
Bäckermeister Andreas Neumeier, selbst ein passionierter Schnalzer, eigens dafür gebacken hatte,
worüber sich die Kinder sehr freuten.
Allgemeine Passen:
1. Hörafing II 172,5 Punkte, 2. Hörafing I 162,0 P, 3. Freidling II 156,0 P, 4. Freidling III 152,0 P, 5.
Offenwang 151,0 P, 6. Holzhausen I 150,0 P, 7. Langhögl 149,5 P, 8. Wimmern 147,0 P, 9. Weildorf II
143,5 P, 10. Teisendorf I 140,5 P, 11. Holzhausen IV 139,5 P, 12. Patting 139,0 P, 13. Weildorf I 138,5
P, 14. Holzhausen III 129,5 P, 15. Ufering 127,5 P, 16. Roßdorf 125,5 P, 17. Kothbrünning 124,0 P,
18. Freidling IV 117,5 P, 19. Freidling I 99,0 P, 20. Teisendorf II 97,0 P, 21. Oberteisendorf 79,5 P. Bei
gleicher Punktzahl entschied der bessere 2. Durchgang.
Da heuer auch eine Paschwertung durchgeführt wurde, erhielt hier bei der Jugend Ufering mit 74,5
Punkten den 1. Platz und ein Tragerl Limo, gefolgt von Weildorf I mit l69,0 Punkten und Wimmern I
mit 68.0 Punkten. Bei den Allgemeinen Passen kam die Siegermannschaft Hörafing II mit 74,5
Punkten auf den 1. Platz und erhielt hierfür ein Tragerl Bier, 2. Weildorf I mit 69,0 P und Wimmern I
mit 68.0 Punkten.
Im nächsten Jahr wird die Pass aus Patting das Gmoapreischnalzen durchführen.
Fotos und Bericht (Waltraud Huber)
Autor
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
17
Dateigröße
499 KB
Tags
1/--Seiten
melden