close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Broschüre Jugendförderkurs - Berufliche Integration

EinbettenHerunterladen
Jugendförderkurs
Chancen für junge Menschen
Das Kursprogramm soll junge Frauen
und Männer ermutigen und befähigen, ihre persönlichen Ressourcen
zu entdecken und zu entfalten. Beim
beruflichen Einstieg werden sie
von Fachpersonen unterstützt und
begleitet.
Der Kurs startet jeweils im August, wobei bei entsprechender Eignung ein Eintritt auch im laufenden Kursjahr möglich ist.
Der Jugendförderkurs bietet jungen
Menschen mit einer Beeinträchtigung
ein einjähriges Programm an. In den
ersten drei Monaten erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die
Berufsfelder und finden zu einem Berufsentscheid. Im Anschluss folgt die
gezielte Vorbereitung auf die zukünftige
Ausbildung. Im gruppendynamisch gestalteten Lernfeld erwerben die Teilnehmenden Schlüsselqualifikationen und
machen erste Berufserfahrungen. Sie
werden von qualifizierten Fachpersonen
aus Berufsberatung, Psychologie und Sozialpädagogik begleitet. Das Kursziel ist
ein Ausbildungsplatz im Anschluss an
den Jugendförderkurs.
1000 Ex. / 2015 / Grafisches Zentrum
Zielgruppe
Der Jugendförderkurs richtet sich an Jugendliche und junge erwachsene Schulabgängerinnen und -abgänger bis zum
20. Lebensjahr, denen ein Direkteinstieg
in eine Berufsausbildung noch nicht
möglich ist und welche in der Lage sind,
sich in ein begleitetes Trainingsprogramm
zu integrieren.
Kursprogramm
In den ersten drei Monaten finden Betriebsbesichtigungen in verschiedenen
Berufsfeldern, Berufsberatungskurse sowie Einzelberatungen statt. Auf dieser
Grundlage wählen die Teilnehmenden
Schnupperbetriebe aus und treffen ihre
Berufswahl. Danach werden die Jugendlichen auf den Ausbildungsplatz vorbe­
reitet und geschult.
Bewerbungsablauf
Im Bewerbungstraining lernen sie, Bewerbungsunterlagen zu erstellen und
sich optimal in einer Bewerbungssituation zu verhalten. An den wöchentlichen
Besprechungen mit ihren Coaches werten die Teilnehmenden ihre Erfahrungen
aus, setzen sie in Bezug zum bisher Erlebten und entwickeln Strategien für die
nächsten Schritte.
Training
In den Trainings, die während der gesamten Kursdauer wichtiger Bestandteil sind, werden Schlüsselqualifikationen
wie Selbstständigkeit, Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit, Ausdauer, Beständigkeit und Kommunikationsfähigkeit
vermittelt und trainiert.
Schulischer Unterricht
Das Kursprogramm beinhaltet pro Woche einen halben Tag Schulunterricht in
Mathematik und Deutsch. Bei Bedarf
wird Förderunterricht in Kleingruppen
angeboten.
Ausbildungsplatz
Während der gesamten Kursdauer
wird aktiv nach einem geeigneten
Ausbildungs­platz in der freien Wirtschaft, den Betrieben und Werkstätten
des Bürgerspital Basel oder in anderen
Institutionen gesucht. In den letzten Monaten vor Kursabschluss findet ein Praktikum im geeigneten Berufsfeld statt.
Wohnen
Das Betreute Wohnen des Bürgerspital
Basel bietet den Kursteilnehmenden in
Absprache mit dem Zuweiser ein
vorübergehendes Zuhause in Wohn­
gruppen an.
Bürgerspital Basel Jugendförderkurs
Dornacherstrasse 192, CH-4053 Basel, Telefon 061 335 92 00, Telefax 061 335 92 09,
integration@buespi.ch, www.buespi.ch
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
101 KB
Tags
1/--Seiten
melden