close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IHK aktuell - Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera

EinbettenHerunterladen
IHK ak t uell
Bald eigener Chef im Stadtzentrum?
Ideenwettbewerb für Existenzgründer und junge Unternehmer in Rudolstadt gestartet
Mit Ladenlokal und Startpaket eigene
­Geschäftsidee umsetzen – Anfang Januar
fiel der Startschuss zum Einreichen der
­Bewerbungen – diesmal in Rudolstadt.
­Damit geht der Wettbewerb um erfolg­
versprechende Geschäftsideen in Ost­
thüringer ­Innenstädten weiter. Bis zum 15.
April können sich Existenzgründer und
Jungunternehmer mit ihrer kreativen Ge­
schäftsidee aus den Bereichen Handel,
Dienstleistung, Gastronomie oder Hand­
werk ­bewerben.
Mit neuen Service-Konzepten Impulse
für Rudolstadt geben
2014 in Schmölln gewann die Idee für ein
original amerikanisches Diner (Schnell­
restaurant). Nun wollen die Partner der
­Initiative unter Federführung der IHK für
Impulse in Rudolstadt sorgen. „Mit neuen
Service-Konzepten und einem auf die
­
­Bedürfnisse der Zielgruppe angepassten
Sortiment haben inhaber­geführte Fach­
geschäfte oft Erfolg“, betont Almut
Weinert, Leiterin des IHK-Geschäfts­
­
bereichs Wirtschaft und Technologie. Die
Geschäfts­idee wird von einem Experten­
gremium geprüft.
Dem Gewinner winkt nicht nur ein güns­
tiges Ladenlokal im Rudolstädter Zentrum,
sondern auch ein großzügiges Startpaket.
OTZ sowie Antenne Thüringen begleiten
die Gemeinschaftsaktion und stellen dem
Wettbewerbssieger darüber hinaus wert­
vollen Anzeigenraum zur Verfügung.
­Albatros Werbung unterstützt mit einem
Startpaket „Geschäftsdrucksachen“, der
Stadtring mit einer einjährigen kosten­
freien Mitgliedschaft und die Energiever­
sorgung Rudolstadt mit vergünstigten
Konditionen. Die Firma Dresdner Lüning
Ladenbau engagiert sich für die Objektpla­
nung, während Image-Beraterin Katrin
Horn sich um Persönlichkeitsstärkung und
Mitarbeiter-Coaching kümmern wird.
IHK sowie Handwerkskammer (HWK)
bieten gemeinsam mit der Wirtschafts­
förderung Rudolstadt umfangreiche Bera­
tungsleistungen.

@
EigEnEr ChEf
im Zentrum von rudolstadt
Starthilfe für die beste Idee
Wettbewerb für
gründer, junge Unternehmer
und nachfolger
Gesucht werden:
kreative Geschäftsideen aus den
­Bereichen Handel, Dienstleistung,
Gastronomie oder Handwerk
Bewerbungen an:
IHK Ostthüringen zu Gera
Almut Weinert
Gaswerkstraße 23, 07546 Gera
oder weinert@gera.ihk.de
Bewerbungsschluss:
15. April
Zusätzlich zum Startpaket im Wert
von über 10.000 Euro winkt dem Gewinner
WeitereeinInformationen:
Preisgeld von 2.500 Euro
sowie ein Mietobjekt in attraktiver Innenstadtlage
www.gera.ihk.de/innenstadtinitiative
zu vergünstigten Konditionen
oder Tel. 0365 8553-119
Saalfeld-Rudolstadt
Anzeigen
Schnelle, gezielte und kostenlose
Informationen zu den Themen:
ƒ Ausbildung
ƒ Presseinformationen
ƒ Dienstleistungen / Handel /
Tourismus / Verkehr
ƒ Recht
ƒ Innovation
ƒ International
ƒ Öffentliches
Auftragswesen
ƒ Steuern
ƒ Umwelt / Energie
ƒ Weiterbildung
Entspannt renovieren - Neukauf sparen
Aus alt wird NEU in nur 1 Tag!
Aus alt und verwohnt wird wieder schön und modern:
Unsere individuellen Renovierungslösungen ersparen den
aufwändigen Neukauf und die Baustelle. Die erstklassige
pflegeleichte PORTAS-Qualität bietet jahrzehntelangen Werterhalt.
Türen
Haustüren
Treppen
Schranklösungen
Fenster
Rufen Sie bitte an:
0365/4 20 82 81
ƒ Wirtschaftspolitik /
Konjunktur / Statistik
Anmeldung:
www.gera.ihk.de/newsletter
Küchen
Besuchen
Sie unsere
Ausstellung!
www.seegers.portas.de
PORTAS-Fachbetrieb
Norbert Seegers
Langenberger Straße 40
07552 Gera
Ost thür inger Wir tschaf t · Febr uar 2015
3
IHK ak t uell
Gemeinsam stark: An der „Marke Jena“ anknüpfen
IHK-Wirtschaftsgespräch zu den Standorten Saale-Holzland-Kreis und Jena
„In Ostthüringen besteht ein Struktur­
defizit – einer Vielzahl an Dienstleistern
stehen wenige Industrieunternehmen ge­
genüber. Das wirkt sich negativ auf die
Wirtschaftskraft aus. Hinzu kommt, dass
vor allem die Industrie ihre Geschäftslage
deutlich zurückhaltender bewertet“, schätz­
te IHK-Vizepräsident Dr. Knuth Baumgär­
tel auf dem Wirtschaftsgespräch Mitte
­Februar die aktuelle Situation ein. Die IHK
Ostthüringen hatte Unternehmer, Politiker,
Jenas Oberbürgermeister Dr. Albrecht
Schröter und Landrat Andreas Heller ein­
geladen, um die Ergebnisse der aktuellen
IHK-Standortanalyse zu diskutieren.
„Die Rahmenbedingungen im SaaleHolzland-Kreis und in der kreisfreien Stadt
Jena sind entgegen des Ostthüringer Trends
überdurchschnittlich gut. In beiden Regio­
nen besteht dennoch Handlungsbedarf.
Jenas Schwächen liegen in hohen Gewer­
be- und Grundsteuern sowie dem Bedarf an
Wohnraum und guter Breitbandversorgung.
Die Unzufriedenheit wächst mit der Entfer­
nung zur Lichtstadt. Die Firmen wollen an
der ‚Marke Jena‘ anknüpfen“, erklärte IHKHauptgeschäftsführer Peter Höhne. Auch
wenn für beide Regionen gelte „Ostthürin­
gen ist besser als sein Ruf“ gebe es noch
Potenziale, z. B. kürzere Wege bei Verwal­
tungsverfahren. „Wenn bestehende Firmen
unterstützt werden und sich entwickeln
können, sind sie die besten Botschafter der
Region“, so der IHK-Chef.
In dieser Beziehung sieht Landrat An­
dreas Heller den Saale-Holzland-Kreis gut
für die Zukunft gerüstet. „Wir verstehen
uns als Partner der Unternehmen“, so Hel­
ler. Er bot Jena an, von der guten Infra­
struktur und den vorhandenen Gewerbe­
flächen zu profitieren.
„Die Region kann nur gemeinsam stark
sein“, bekräftigte Oberbürgermeister Dr.
Albrecht Schröter. Er setzt auf eine kon­
struktive Kooperation und warb für einen
Beitritt des Landkreises zur Metropol­
region Mitteldeutschland. Für ihn sei Wirt­
schaftsförderung Chefsache. Aufgaben wie
die Entwicklung von Gewerbegebieten und
Fachkräften sollten künftig als Partner an­
gegangen werden.
In der anschließenden Diskussion stan­
den Themen wie Integration ausländischer
Fachkräfte, Berufsschulnetzplanung, Infra­
strukturpolitik und Wertschätzung des
­Unternehmers im Mittelpunkt. 
IHK-Veranstaltungsreihe
Die Zukunft des
­Wirtschaftens ist digital
Wer weiterhin wettbewerbsfähig sein
will, muss die Chancen ergreifen, die
Internet und das digitale Zeitalter
­eröffnen.
Aktuelle Trends und Entwicklungen
der digitalen Welt beleuchtet die
IHK-Veranstaltungsreihe „Digitale
Wirtschaft – Die Zukunft des Wirt­
schaftens“.
Impulsveranstaltung
Wie muss ich mich auf die Digitalisie­
rung einstellen? Welche notwendigen
Aufgaben haben höchste Priorität?
18. Februar mit Sirko Schneppe,
Gründer und Geschäftsführer der
AGETO Service GmbH
IT-Sicherheit 2015: Mensch, Maschine
– was machst du?
10. März mit Christian Bruntsch,
­Director Business Development
AGETO Service GmbH
(www.gera.ihk.de, Dok.-Nr.: 15473826)
Mobile Technologie – die Verbindung
zwischen virtueller und realer Welt
22. September mit Conrad Wrobel,
Geschäftsführender Partner
emgress GmbH und Sprecher des
­Mobile Clusters Mitteldeutschland
(www.gera.ihk.de, Dok.-Nr.: 15473827)
E-Security im Fokus
19. Mai (Referent bei Redaktions­
schluss noch nicht bekannt)
(www.gera.ihk.de, Dok.-Nr.: 15473828)
Ort für alle Veranstaltungen:
IHK-Bildungszentrum Gera
Anmeldung und mehr Informationen:
Franziska Neugebauer
Tel.: 0365 8553-203
neugebauer@gera.ihk.de
oder www.gera.ihk.de (Dok.-Nr.: 70842)
Jenas Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter: „Die Region kann nur gemeinsam stark sein.“
4
Ost thür inger Wir tschaf t · Febr uar 2015
AGETO-Unternehmergespräch:
Die Digitalisierung des Vertriebs
27. Oktober bei AGETO Service GmbH
in Jena
Mit der Unterzeichnung des Einigungsvertrages war auch im
­Osten Deutschlands der Weg frei für die Marktwirtschaft. Ein Start
mit vielen Stolpersteinen: Die durch Großbetriebe geprägte Wirt­
schaftsstruktur wurde kleinteiliger. Bisherige Märkte brachen weg.
Mutige Männer und Frauen krempelten die Ärmel hoch und pack­
ten an. Sie übernahmen Verantwortung als Unternehmer. Sie
gründeten Abteilungen aus Großbetrieben aus, kämpften um die
Rückübertragung ihres Familienunternehmens oder verwirklich­
ten endlich ihren Traum von beruflicher Selbstständigkeit.
gr
at u l
a
Mut zur Verantwortung
2
5
Jahre
gen zu
ürIn
g
er
tH
IHK gratuliert allen Unternehmern
„der ersten Stunde“ zum 25. Firmengeburtstag
elsk ammer
d
n
O
a
H
st
Aus Herausforderungen
­Erfolgsgeschichten gemacht
strIe- u
Indu
nd
IHK ak t uell
Ie r t
Unser Dank gilt allen Unternehmern – für den Mut, Neuland zu
betreten, Verantwortung zu übernehmen, sich jeden Tag den
­Herausforderungen des Marktes neu zu stellen.
IHK: Vom Staatsdiener zurück
zur Selbstverwaltung der Wirtschaft
Noch 1990 sorgten einige engagierte Unternehmer dafür, dass die
„Handels- und Gewerbekammer“ wieder das wurde, wofür sie
1849 gegründet wurde: Selbstverwaltung und Interessenvertre­
tung im Auftrag der Wirtschaft. Sie legten damit den Grundstein
für die Entwicklung der IHK zum modernen Dienstleister und
­Interessenvertreter für die regionale Wirtschaft. Sie wird von den
Unternehmern Ostthüringens getragen und hat sich gemeinsam
mit ihnen entwickelt. Mit ihrem Leistungsangebot ist sie ein
­verlässlicher Partner an ihrer Seite.

Wir gratulieren insbesondere den rund 1.200 Unternehmen, die in
diesem Jahr 25 Jahre alt werden – Das sind die Erfolgsgeschichten
Ost­thüringer Wirtschaftsentwicklung!
IHK-Leistungen für Unternehmen*)
Recht und Steuern
Beratung zu Rechts- und Steuerfragen
Einzelauskünfte zu Unternehmen
Vermittlung von Gutachtern
Verfolgen von Wettbewerbsverstößen
Vermittlerregister für Versicherungsund Finanzanlagenvermittler
„„ Außergerichtliche Streitbeilegung
„„
„„
„„
„„
„„
Aus- und Weiterbildung
„„ Weiterbildungsberatung und -angebote
„„ Beratung und Betreuung von
­Ausbildungsbetrieben
„„ Berufsorientierung (Schülercollege,
Kooperation Schule–Wirtschaft)
„„ Modernisierung der dualen Ausbil­
dung und von Ausbildungsberufen
„„ IHK-Schlichtungsausschuss, außer­
gerichtliche Einigung
6
Ost thür inger Wir tschaf t · Febr uar 2015
Politikberatung
„„ Stellungnahmen gegenüber Bundes-,
Landes- und Regionalpolitik, z. B.
­Ladenöffnungszeiten, Bildungsurlaub
„„ Wirtschafts- und Unternehmer­
gespräche, Sprechtage, …
Gründung und Förderung
„„ Beratung bei Unternehmensgründung
und -erweiterung
„„ Unterstützung bei der Auswahl der
optimalen Fördermöglichkeiten
„„ Beratung zu Unternehmensnachfolge
„„ Erste Hilfe in Krisensituationen
Standortpolitik
Engagement für den regionalen Wirt­
schaftsraum:
„„ Standort- und Konjunkturanalysen
„„ Innenstadtentwicklung
„„ Umsetzung touristischer Konzeptionen
„„ Durchsetzung optimaler Infrastruktur­
konzepte
Innovation und Umwelt
„„ Innovationsberatung
„„ Unterstützung beim Wissens- und
Technologietransfer
„„ Umwelt- und Energieberatung
International
„„ Beratung zum Außenhandelsgeschäft
„„ Beratung zu Außenwirtschafts­
dokumenten
*) Ausschnitt. Mehr zu den IHK-Leistungen im Jahresrückblick
am Ende des Heftes
IHK ak t uell
Neue Impulse für Unternehmer
1. Mitteldeutsches Wissensforum in Altenburg
Wirtschafts-Talks mit Experten aus Wirtschaft, Medien oder Profisport
Wer heute in der Wirtschaft erfolgreich
sein will, muss gut vernetzt sein und das
branchenübergreifend. Es geht nicht im­
mer darum, schnell ein Geschäft abzu­
schließen. Mit jährlich wiederkehrenden
Wirtschafts-Talks und weiteren Veranstal­
tungen will das neu gegründete Netzwerk
Thüringen dafür eine Plattform bieten.
Die Veranstaltungsreihe ist auf mittel­
ständische Unternehmen zugeschnitten.
Hier erhalten Unternehmer und Manager
Impulse für ihre Praxis von Experten aus
Wirtschaft, Medien oder aus dem Profi­
sport. Dabei kommen nicht immer die
­bekannten „Leuchttürme“ zu Wort, viel­
mehr geben auch Experten aus Vertrieb,
Marketing oder Personalmanagement ihre
praxisnahen Erfahrungen weiter.
In der Auftaktveranstaltung am 24.
März wird Werner Kern, ehemaliger Aus­
bildungschef beim FC Bayern München,
veranschaulichen, wie viele Parallelen es
zwischen Profisport und Wirtschaft gibt.
Er wird aufzeigen, wie Wertevermittlung,
Bildung und lebenslanges Lernen Erfolg
und Zukunft der Firma sichern.
Wirtschafts-Talk in der IHK:
Aus- und Weiterbildung – Was kann die
Wirtschaft vom Sport lernen?
Wann?
Wo?
Wer?
24. März, 18:30 Uhr
IHK-Bildungszentrum Gera
Werner Kern,
FC Bayern München
Informationen zum Netzwerk,
weitere Termine und Anmeldung:
www.netzwerk-thueringen.de

Vertrieb, Kreativität, Sprache, Wirkung,
Motivation und vieles mehr stehen am
20. März 2015 auf dem Programm: Sechs
der besten deutschsprachigen Redner
geben während des 1. Mitteldeutschen
­
Wissensforums ihr reichhaltiges Wissen
weiter – humorvoll, spritzig, inspirierend
und praxisnah.
Zum ersten Mal lädt Altenburg und
Europas führende Redneragentur „Spea­
kers Excellence“ zum Mitteldeutschen
Wissensforum in die Altenburger Stadt­
halle „Goldener Pflug“. Unterstützt wird
die Veranstaltung von namhaften Partnern
aus Altenburg, Thüringen und ganz
Deutschland.
Weitere Informationen und Tickets:
www.mitteldeutsches-wissensforum.de 
Anzeigen
Die IHK Ostthüringen zu Gera stellt für das Ausbildungsjahr
2015/2016
zwei Auszubildende für den Beruf
Kaufmann/-frau für Büromanagement
ein.
Anforderungen an die Bewerber/innen:
 Guter bis sehr guter Realschulabschluss
 Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens Note 2
Wir bieten eine 3-jährige Ausbildung verbunden
mit überbetrieblichen Ergänzungslehrgängen
sowie Zusatzqualifikationen.
Ausbildungsbeginn ist voraussichtlich der
24. August 2015.
Interessenten senden ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen
bitte bis zum 27. Februar 2015 an folgende E-Mail-Adresse:
feistel@gera.ihk.de
Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera
Birgit Feistel
Gaswerkstraße 23, 07546 Gera
Ost thür inger Wir tschaf t · Febr uar 2015
7
IHK ak t uell
Anzeigen
IHK-Veranstaltungskalender (Auszug)
März 2015 (Stand: 15. Januar 2015)
AEC
ITSM
Lehrgänge
MES
SERVICE
CAM
CAFM
CAFM
ERP
CAD/
PDM
B13
HALLE 2
24.02. - 27.02.2015
IN LEIPZIG
AUF MODERNSTEM STAND
CAM
ERP
MES
AEC
Veranst.-Nr. Ansprechpartner
15452124
15411105
15446866
15468283
15415368
15467654
15468924
15468580
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Silvia Walter
Tel.: 0365 8553-401
Silvia Walter
Tel.: 0365 8553-401
Patricia Elbinger
Tel.: 0365 8553-202
Silvia Walter
Tel.: 0365 8553-401
Thomas Witt
Tel.: 0365 8553-405
Patricia Elbinger
Tel.: 0365 8553-202
Sabine Worsch
Tel.: 0365 8553-408
Seminare
IT-PROZESSE
CAD/
PDM
Büro- und Projektorganisation
Beginn: 9. März, Gera
Wirtschaftsfachwirt
Beginn: 9. März, Gera, 10. März, Unterwellenborn
Industriefachwirt
Beginn: 9. März, Gera
Fachkunde Mehrfachbeauftragter Umwelt
10. und 11. März, Gera
Buchführung
Beginn: 16. März, Gera
MS Excel 2013 – Grundlagen
Beginn: 17. März, Gera
Fachkunde nach Entsorgungsfachbetriebe-VO und
­Beförderungserlaubnis-VO, 18. und 19. März, Gera
Führungskompetenz für Teamleiter, Gruppenleiter
und neue Führungskräfte, Beginn: 19. März, Gera
CAFM
ITSM
SERVICE
N+P Informationssysteme GmbH
Meerane – Dresden – Nürnberg
www.nupis.de/event/intec-2015.html
HALLEN
Industrie- und Gewerbehallen
von der Planung und Produktion bis zur
schlüsselfertigen Halle
Wolf System GmbH
94486 Osterhofen
Tel. 09932/37-0
gbi@wolfsystem.de
www.wolfsystem.de
Steuerbegünstigte Zuwendungen
3. März, Jena
Professionelle Chefassistenz
4. März, Gera
Englische Korrespondenz erfolgreich führen
5. März, Gera
Serviceorientierte Mitarbeiterführung
im Einzelhandel, 9. März, Gera
Grundlagen des modernen Einkaufs
9. und 10. März, Gera
Grundseminar: Richtig Tarifieren
10. März, Gera
Fit als Führungskraft – Verhandlungsführung
10. und 11. März, Gera
Erfolgreiches Konfliktmanagement im Sekretariat
11. März, Gera
Neu als Führungskraft (Modul 2) – Kommunikation
12. und 13. März, Gera
Aufbauseminar Lohn- und Gehaltsabrechnung
13. März, Gera
Verkaufen mit Persönlichkeit
16. März, Gera
Vom Personalverantwortlichen
zum Personalentwickler, 18. März, Gera
Bauverträge rechtssicher gestalten
18. März, Gera
Innerbetriebliche Vorbereitung für bevorstehende
­Zoll-Betriebsprüfungen, 18. März, Gera
Kommerzielle Preiskalkulation im Auslandsgeschäft
24. März, Gera
Professionelle Gesprächsführung am Telefon
24. und 25. März, Gera
Die richtige Verfahrenscodierung in der
­Ausfuhranmeldung, 26. März, Gera
EU-Sanktionen und Embargos
26. März, Gera
Betriebskostenabrechnung – Grundlagen
26. und 27. März, Gera
15466984
15460144
15467621
15468337
15460234
15466262
15459907
15460201
15452972
15468153
15467408
15467791
15470361
15466437
15469125
15429341
15469127
15469128
15440761
Matthias Säckl
Tel.: 0365 8553-455
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Silvia Walter
Tel.: 0365 8553-401
Nadine Tretner
Tel.: 0365 8553-126
Silvia Walter
Tel.: 0365 8553-401
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Silvia Walter
Tel.: 0365 8553-401
Marion Danowski
Tel.: 0365 8553-406
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Matthias Säckl
Tel.: 0365 8553-455
Nadine Tretner
Tel.: 0365 8553-126
Nadine Tretner
Tel.: 0365 8553-126
Denise Bayer
Tel.: 0365 8553-409
Nadine Tretner
Tel.: 0365 8553-126
Nadine Tretner
Tel.: 0365 8553-126
Marion Danowski
Tel.: 0365 8553-406
Mehr Informationen zu diesen Angeboten und weitere IHK-Veranstaltungen finden Sie
unter www.gera.ihk.de/veranstaltungen (Veranst.-Nr.: 154....)
8
Ost thür inger Wir tschaf t · Febr uar 2015
STARTEN SIE 2015 MIT
EINEM LÄCHELN!
Mit Hofmann Personal macht Personalplanung Spaß.
Denn wir helfen Ihnen im Handumdrehen, die passenden
Mitarbeiter zu finden. Mit international rund 20.000 Fach-,
Führungs- und Arbeitskräften stehen wir Ihnen zur Seite.
Planen Sie mit uns und profitieren Sie von drei Jahrzehnten
Erfahrung in Zeitarbeit und Personalvermittlung – für Ihren
Unternehmenserfolg 2015. Sprechen Sie uns an:
Infoline 0 800 00-4 63 62 oder www.hofmann.info!
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
2 917 KB
Tags
1/--Seiten
melden