close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betreiben einer Niederlassung in Russland

EinbettenHerunterladen
Betreiben einer Niederlassung in Russland
Donnerstag, 12. März 2015
Zielgruppe
Geschäftsführung, Controlling, Projektleiter,
Exportmanager, Sachbearbeiter
ANMELDUNG
Termin
Donnerstag, 12. März 2015
12.20 – ca. 18.00 Uhr
Kostenbeitrag
195,- € für IHK-/AHK-/HwK-Mitglieder
275,- € für Nichtmitglieder
Bei Rückfragen
zu Inhalten
Dr. Jelena Möbus, IHK Rhein-Neckar
Tel.: 0621 / 17 09 282
oe-gus@rhein-neckar.ihk24.de
Anmeldung und
Rechnungsstellung
Bisrat Habte-Tewelde, IHK Rhein-Neckar
Tel.; Fax: 0621 / 17 09 148; 5148
anmeldung-gus@rhein-neckar.ihk24.de
Veranstaltungsort
und -durchführung
IHK Rhein-Neckar
Straße L1, 2 | 68161 Mannheim
online:
www.rn-gus.de
per Fax:
0621 / 17 09 5 148
IHK-/AHK-/HwK-Mitglied
Nachname, Vorname, Titel
Funktion
Firma
Straße, Haus-Nr./Postfach
PLZ/Ort
Telefon
Einladung
Betreiben
einer Niederlassung
in Russland
E-Mail (Wichtig für Bekanntgabe eventueller Programmänderungen!)
Internetadresse
Abweichende Rechnungsadresse
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht zu. Weitere Informationen finden
Sie unter www.rhein-neckar.ihk24.de/agb-widerruf
Sind Sie damit einverstanden, dass wir Ihnen weitere Veranstaltungseinladungen und Osteuropa/GUS-Informationen der IHK Rhein-Neckar
per Post und E-Mail senden?
 ja
 nein
Ihre Daten werden zu diesem Zweck gespeichert und genutzt. Die
Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen
werden. Eine darüber hinaus gehende Verarbeitung der Daten erfolgt
nur, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.
Teilnahmebedingungen: Der Kostenbeitrag beträgt pro Veranstaltung
195,- € für IHK-/AHK-/HwK-Mitglieder; für Nicht-Mitglieder 275,- €.
Der Beitrag ist nach Erhalt der Rechnung zu entrichten und enthält
Teilnahme, Tagungsunterlagen, und Verpflegung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung. Programmänderungen
vorbehalten.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der
Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Datum, Unterschrift
Donnerstag, 12. März 2015
12.20 bis 18.00 Uhr
Mannheim
Parken: Parkhaus N 1, 2 oder Tiefgarage Universität
Bei Anreise mit der Bahn:
Fußweg: 10 Minuten vom Hauptbahnhof Richtung Schloss/Universität
oder mit der Straßenbahn: Linie 1 Richtung Schönau oder Linie 5
Richtung Paradeplatz - Haltestelle Schloss
Betreiben einer Niederlassung in Russland
Programm
15.45
Donnerstag, 12. März 2015, Mannheim
Trotz eines 20-prozentigen Rückgangs der deutschen
Exporte nach Russland im Jahr 2014 sind diese nach
wie vor erheblich und übersteigen die Exporte in solche
Länder wie Indien oder Brasilien um fast das 3fache.
"Aktuell schwieriges Geschäft mit langfristiger Perspektive", - so schätzt die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer die Lage zu Beginn des Jahres 2015 im
Zusammenhang mit der wirtschaftspolitischen Situation
um Russland und die Ukraine ein.
Viele deutsche Niederlassungen in Russland nutzen die
Krise als Chance für die Optimierung ihrer
Marktstrategien und Betriebsstrukturen. Damit sichern
sie sich einen entscheidenden Vorsprung gegenüber
ihren Wettbewerbern. Denn für die kommende
Nachkrisenzeit kann der russische Markt eine deutliche
Umverteilung zugunsten asiatischer Lieferanten
aufweisen, die bei einem Wiedereinstieg nur schwer
wettzumachen sein wird.
Für deutsche Unternehmen, die bereits eine
Niederlassung in Russland betreiben, ist es in dieser Zeit
wichtig, das Krisen- und Forderungsmanagement neu
aufzustellen und die Kommunikation mit den deutschen
Muttergesellschaften zu optimieren. Neu betrachtet
werden
sollen
auch
die
unternehmerischen
Haftpflichten in Russland.
Krisenerfahrene Russland-Experten berichten am 12. März
in Mannheim über alle wesentlichen Aspekte zum
aktuellen Betreiben einer Niederlassung in Russland.
Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer dieser
Gemeinschaftsveranstaltung der AHK Russland und des
Kompetenzzentrums Russland der IHK Rhein-Neckar in
Mannheim begrüßen zu können.
12.20
Teilnehmerregistrierung
und Mittagsimbiss
13.00
Begrüßung, Moderation
Dr. Gerhard Vogel, Präsident, Industrieund Handelskammer Rhein-Neckar,
Mannheim
13.15
Alexander von Gleich, Chief Sales Officer,
OJSC IC Allianz, Moskau
16.10
Internationale Marktstrategien und ihre
Anwendbarkeit in Russland
Dr. Gerd Lenga, Rechtsanwalt, ehem.
Generalbevollmächtigter der KNAUFGruppe GUS, Moskau
14.10
16.35
Krise als Chance, Optimierung der
Strategien und Betriebsstrukturen
Georges Barbey, General Director,
OOO Lanxess, Moskau
17.00
Diskussion
Krisen- und Forderungsmanagement:
steuer-, haftungs- und strafrechtliche
Risiken
17.20
Individuelle Gespräche mit den
Referenten,
Get together bei Brezeln und Wein
Falk Tischendorf, Partner, BEITEN
BURKHARDT Rechtsanwälte, Moskau
18.00
Ende der Veranstaltung
14.40
Diskussion
14.50
Kaffeepause
und individuelle Gespräche mit den
Referenten
15.20
Fallstricke in der Buchhaltung und im
Controlling an der Schnittstelle zwischen
deutscher Muttergesellschaft und
russischer Niederlassung
Ulf Schneider, geschäftsführender
Gesellschafter, RUSSIA CONSULTING,
Moskau; Vorsitzender des Komitees für
Steuern, Rechnungslegung und Controlling
der AHK Russland
Der russische Markt im Wandel der Krise
René Harun, Delegierter der Deutschen
Wirtschaft in der Nordwest-Region,
Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK), St. Petersburg
13.40
Betriebs-, Produkt- und
Geschäftsführerhaftpflicht, Gesetzeslage
und Absicherungsmöglichkeiten
"Mütterliche" Führung und
Kommunikation mit russischen
Niederlassungen
Dr. Georg Schneider, Geschäftsführer,
SWILAR GmbH, Swisttal/Moskau
Terminvorschau 2015, Mannheim
•
Effektive Gestaltung von
Geschäftsbeziehungen mit russischen
Partnern, 4. März und 14. Juli
•
Zoll Russland und Russland-Sanktionen,
22. April
•
Warenzertifizierung
Russland/Kasachstan/Belarus
(Eurasische Zollunion), 23. April
•
XV. Wirtschaftstag Russland, 29. September
Programm in Kürze
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
827 KB
Tags
1/--Seiten
melden