close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jagsthausen - Lokalmatador.de

EinbettenHerunterladen
37. Jahrgang
Mittwoch, den 28. Januar 2015
Nummer 5
Einladung
Bürgerempfang
Einladungzum
zum Bürgerempfang
Liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
2015 veranstaltet die Gemeinde Jagsthausen mittlerweile schon den 7. Bürgerempfang. Wir
uns besonders,
dass Jagsthausen
sich unsere mittlerweile
türkischen Mitbürgerinnen
und
2015freuen
veranstaltet
die Gemeinde
schon den
Mitbürger
erstmals in die Veranstaltung
7. Bürgerempfang.
Wir freuen mit
unseinbringen.
besonders, dass sich unsere
türkischen
Mitbürgerinnen
und
Mitbürger
erstmals
in
die
NebenVeranstaltung
der Verleihungmit
deseinbringen.
Ehrenamtspreises ehren wir Blutspender und gratulieren
den Eltern unserer im Jahr 2014 geborenen Kinder mit einem kleinen Geschenk.
Der Bürgerempfang
findet amdes
Sonntag,
dem 1.2.2015
in der
Neben der Verleihung
Ehrenamtspreises
ehren
wirBergwaldhalle
Blutspender Jagsthausenund
statt.
Beginn istden
umEltern
13.30unserer
Uhr mit
Sektempfang,
offizielle
gratulieren
imeinem
Jahr 2014
geborenendas
Kinder
mit Programmeinem
beginnt
um 14.00
Uhr.
kleinen
Geschenk.
Gemeinderat
und Gemeindeverwaltung
sichdem
sehr 01.02.2015
freuen, wenn
Der Bürgerempfang
findet am würden
Sonntag,
in die
derBürgerschaft Bergwaldhalle
zahlreich daranJagsthausen
teilnimmt. Für
Getränke
Kleinigkeiten
zumeinem
Verzehr ist
statt.
Beginn und
ist um
13.30 Uhr mit
gesorgt.
Eine Kinderbetreuung
im Mehrzweckraum
derum
Grundschule
Sektempfang,
das offizielle
Programm beginnt
14.00 Uhr. ist organisiert.
Ich ladeGemeinderat
die Bürgerschaft
zum 7. Bürgerempfang hiermit recht herzlich ein und freue
und Gemeindeverwaltung würden sich sehr freuen,
mich auf
gutedie
Begegnungen
und
Gespräche
mitteilnimmt.
Ihnen. Kommen
Sie - es lohnt
wenn
Bürgerschaft
zahlreich
daran
Für Getränke
und sich!
Kleinigkeiten zum Verzehr ist gesorgt. Eine Kinderbetreuung im
Mehrzweckraum der Grundschule ist organisiert.
Ich lade die Bürgerschaft zum 7. Bürgerempfang hiermit recht
Rolandherzlich
Halter ein und freue mich auf gute Begegnungen und Gespräche mit
Bürgermeister
Ihnen. Kommen Sie - es lohnt sich!
Amtsblatt der Gemeinde Jagsthausen - Herausgeber: Gemeinde Jagsthausen - Druck und Verlag: Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG, Seelachstr. 2, 74177
Bad Friedrichshall, Tel. 07136 9503-0, Fax 9503-99, Anzeigen E-Mail: friedrichshall@nussbaum-medien.de, Redaktion E-Mail: Jagsthausen.redaktion@nussbaum-medien.de - Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschl. der Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und anderer Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung Jagsthausen ist Bürgermeister R.
Halter oder sein Stellvertreter im Amt, Hauptstr. 3, 74249 Jagsthausen; für den übrigen Inhalt Timo Bechtold im Verlag Nussbaum Medien GmbH & Co. KG. Zustellung: G.S. Vertriebs
GmbH, Opelstr. 1, 68789 St. Leon-Rot, Tel. 06227 35828-30, Fax 06227 35828-59, E-Mail: info@gsvertrieb.de, www.gsvertrieb.de. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Halbjahresende.
Roland Halter
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 2
Jagsthausen
Nummer 5
Programm
zum Bürgerempfang am 1.2.2015 in der Bergwaldhalle
13.30 Uhr
Stehempfang mit musikalischer Umrahmung
14.00 Uhr
Begrüßung durch Bürgermeister Roland Halter
Rückblick auf das Jahr 2014
Ausblick auf das Jahr 2015
14.30 Uhr
Gratulation der Eltern
14.45 Uhr
Schulchor der Grundschule am Römerbad Jagsthausen
Bildungslandschaft Jagsthausen
15.15 Uhr
Pause mit musikalischer Umrahmung
15.30 Uhr
Verleihung des Ehrenamtspreises
der Gemeinde Jagsthausen
15.45 Uhr
Blutspenderehrung
16.00 Uhr
Ende des Bürgerempfanges
Musikalischer Ausklang
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Amtliche Bekanntmachungen
Baugebiet „Vordere Hofstatt“
Nummer 5
Seite 3
6. Freiwillige Feuerwehr Jagsthausen/Olnhausen;
Bestätigung der Wahl der Feuerwehrkommandanten
7. Bekanntgabe von nicht öffentlichen Beschlüssen vom 11.12.2014
8. Bauanträge
9. Bekanntgaben und Anfragen
Die nicht öffentliche Sitzung findet vor der öffentlichen Sitzung statt.
Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2015
Im Bann der
Sinne − Geschichte,
Kultur, Natur.
Schön gelegene Bauplätze
im Baugebiet
„Vordere Hofstatt“
(Ortsteil Olnhausen)
für 55 €/qm voll erschlossen!
Aufgrund von § 81 Abs. 3 der Gemeindeordnung von BadenWürttemberg (GemO) wird folgende vom Gemeinderat gemäß § 79
GemO i.d.F. 14. Februar 2006 (Gesetzblatt S. 20) am 11. Dezember
2014 beschlossene Haushaltssatzung öffentlich bekannt gemacht:
§1
Haushaltsplan
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit:
1. den Einnahmen und Ausgaben
in Höhe von je im Verwaltungshaushalt im Vermögenshaushalt 2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen
Kreditaufnahmen (Kreditermächtigung)
in Höhe von 3. dem Gesamtbetrag der Verpflichtungs ermächtigungen in Höhe von 6.622.307,00 €
5.472.907,00 €
1.149.400,00 €
0,00 €
0,00 €
§2
Höchstbetrag der Kassenkredite
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird wie bisher auf 300.000,00
€ festgesetzt.
§3
Realsteuerhebesätze (nachrichtlich)
Die Steuersätze werden mit der Satzung über die Festlegung der
Hebesätze festgesetzt.
Nachrichtlich
Die Steuersätze betragen für die
Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer 330 v.H.
370 v.H.
340 v.H.
Jagsthausen, den 11. Dezember 2014
gez. Halter, Bürgermeister
Infos unter:
Gemeindeverwaltung Jagsthausen
Telefon 0 79 43/9 10 10 Telefax 0 79 43/9 10 150
Internet www.jagsthausen.de
Einladung zur Gemeinderatssitzung
Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet am Donnerstag,
den 5. Februar 2015, um 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
Jagsthausen statt.
Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.
Tagesordnung
Öffentlich
1. Außenbereichssatzung Burgwiesen;
Aufstellungsbeschluss und Offenlegungsbeschluss
2. Teilsanierung Friedhofsmauer Olnhausen
3. Außenspielgerät Grundschule „Am Römerbad“ Jagsthausen
4. Wasserversorgung Jagsthausen;
Vergabe der Fassadenarbeiten am Wasserturm Edelmannshof
5. Wasser- und Abwasserversorgung Jagsthausen;
Vergabe der Erneuerung der Versorgungsleitungen Oberer Rappen in der Leuterstaler Straße
Hinweis
Eine Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung oder aufgrund der Gemeindeordnung beim Erlass der
Satzung kann nur innerhalb eines Jahres nach dieser Bekanntmachung unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung
begründen soll, schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht
werden. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Satzung als von Anfang an
gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über
die Öffentlichkeit der Sitzung verletzt worden sind.
Abweichend hiervon kann die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften auch nach Ablauf der Jahresfrist von jedermann geltend
gemacht werden, wenn der Bürgermeister dem Satzungsbeschluss
nach § 42 GemO wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat. Weiterhin wenn vor Ablauf der Jahresfrist die Rechtaufsichtsbehörde den
Satzungsbeschluss beanstandet hat oder ein anderer die Verletzung
von Verfahrens- oder Formvorschriften innerhalb der Jahresfrist geltend gemacht hat.
Das Landratsamt Heilbronn hat mit Erlass vom 15. Januar 2015
Nr. 11/902.41 /f die Gesetzmäßigkeit der vom Gemeinderat am 11.
Dezember 2014 beschlossenen Haushaltssatzung bestätigt.
Der Haushaltsplan liegt gemäß § 81 Abs. 3 GemO von Donnerstag,
den 29. Januar 2015 bis Montag, 9. Februar 2015, je einschließlich,
auf dem Rathaus, Hauptstraße 3 im Eingangsbereich des 1. OG
während der üblichen Dienststunden zur Einsichtnahme aus.
Achten Sie im Stadtverkehr bitte auf
Fußgänger, Radfahrer und
besonders auf Kinder.
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 4
Jagsthausen
Festsetzung der Grundsteuer für das Kalenderjahr
2015
1. Steuerfestsetzung
Die Hebesätze der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2015 betragen:
- 330 v. H. für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und
- 370 v. H. für die Grundstücke (Grundsteuer B).
Die Hebesätze sind gegenüber dem Vorjahr unverändert
Für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2015 die
gleiche Grundsteuer wie in den vergangenen Jahren zu entrichten
haben, wird aufgrund von § 27 Absatz 3 des Grundsteuergesetzes
(GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr in derselben Höhe wie
in den vergangenen Jahren durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tage der öffentlichen
Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen
an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.
Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen ergeht anknüpfend an
den Messbescheid des Finanzamts ein entsprechender schriftlicher
Grundsteuerbescheid.
2. Zahlungsaufforderung
Die Steuerschuldner werden gebeten, die Grundsteuer für 2015 zu
den Fälligkeitsterminen und mit den Beiträgen, die sich aus dem
letzten schriftlichen Grundsteuerbescheid vor Veröffentlichung dieser Bekanntmachung ergeben, auf eines der in diesem Bescheid
angegebenen Bankkonten der Gemeindekasse zu überweisen oder
einzuzahlen. Bei Abbuchern werden die fälligen Beträge fristgerecht
abgebucht.
3. Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen
Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist
beim Bürgermeisteramt Jagsthausen, Hauptstr. 3, 74249 Jagsthausen schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.
Jagsthausen, den 20.1.2015
Roland Halter, Bürgermeister
Neues Erscheinungsbild Ihrer Verbrauchsabrechnung 2014
In den nächsten Tagen wird die Verbrauchsabrechnung für die Wasser- und Abwassergebühren verteilt. Das Formular wurde überarbeitet und ist nun übersichtlicher gestaltet.
Die erste Seite enthält die gewohnten Daten zum Objekt mit
Buchungskennzeichen sowie eine kurze Aufstellung der Gebühren
für Wasser, Abwasser, Niederschlagswasser, gezahlte Abschläge
sowie den Rechnungsbetrag mit Fälligkeit.
Auf Seite 2 sehen Sie die Abschlagsinformationen. Hier ist ersichtlich,
wie sich die einzelnen Abschläge zusammensetzen und wann diese
fällig sind.
Die Verbrauchs- und Gebührenermittlung finden Sie auf der Seite
3. Diese ist, wie gewohnt, in die 3 Abrechnungsbereiche Wasser,
Abwasser und Niederschlagswasser unterteilt.
Im Bereich Wasser sind die jeweiligen Zähler mit Nummer, Art und
Standort sowie Zählerwechsel, Verbrauch und Gebühr beschrieben.
Beim Abwasser wird der Verbrauch mit Gebühr und gegebenenfalls
ein Abzug beschrieben. Das Niederschlagswasser enthält die einleitende Fläche mit Gebühr und soweit es Änderungen im Abrechnungsjahr gegeben hat, ist hier nun auch das Gültigkeitsdatum
enthalten.
Sollten Sie trotzdem Fragen zu Ihrer Abrechnung haben, wenden Sie
sich bitte an uns:
E-Mail: kerstin.krauter@gemeinde.jagsthausen.de
Telefon: Frau Krauter 07943/9101-22
Frau Brand 07943/9101-21
Vielen Dank für Ihre Mithilfe bei der Ermittlung der Zählerstände!
Ihre Gemeindeverwaltung
Nummer 5
Rathaus am Rosenmontag nachmittags geschlossen
Das Rathaus ist am Rosenmontag, den 16.2.2015 nachmittags
geschlossen.
Der Redaktionsschluss für das Mitteilungsblatt bleibt an diesem
Tag unverändert bei 12.00 Uhr!
Danach eingehende Mitteilungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Wir bitten um entsprechende Beachtung!
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihre Gemeindeverwaltung
Straßensperrung zwischen Jagsthausen und Berlichingen
In der Zeit vom 26.1.2015 bis voraussichtlich 13.2.2015 ist die Landesstraße L 1025 zwischen Jagsthausen und Berlichingen gesperrt.
Es werden von der Straßenmeisterei Neuenstadt a.K. folgende
Umleitungen ausgeschildert:
von Jagsthausen kommend Richtung Berlichingen/Bieringen
Umleitung erfolgt in Jagsthausen über L 1050 (Sindringer Straße
- Richtung Pfitzhof) bis Abzweigung K 2328 (Kreisstraße Richtung
Edelmannshof) > K 2328/K 2018 bis Abzweigung K 2321 (Neuhof):
-- in Richtung Bieringen: K 2321 (Kreisstraße Richtung Neusaß) bis
Abzweigung K 2377 (Kreisstraße Richtung Bieringen)
-- in Richtung Berlichingen: K 2321 (Kreisstraße Richtung Berlichingen)
von Berlichingen/Bieringen kommend Richtung Jagsthausen
Umleitung erfolgt in Bieringen über K 2377 (Kreisstraße Richtung
Forchtenberg) bis Abzweigung K 2321 (Neusaß):
-- in Richtung Jagsthausen: K 2321 bis Abzweigung K 2018 (Neuhof - Kreisstraße Richtung Pfitzhof)
-- in Richtung Berlichingen: K 2321 (Kreisstraße Richtung Berlichingen)
Kommunale Geschwindigkeitsmessungen durch
den Landkreis Heilbronn am 20.1.2015
Messstellen
Gartenstraße
Messzeit
festgesetzte
(von ... bis) Geschwindigkeit
16.10 30 km/h
17.05
Zahl der
gemessenen
Fahrzeuge
21
Zahl der
Überschreitungen
3
höchste
Geschwindigkeit
46 km/h
Familienzentrum Jagsthausen
Termine
Hausaufgabenbetreuung für Grundschulkinder
Termine: Montag bis Donnerstag
jeweils von 14.00 bis 15.00 Uhr
Ort: Grundschule Jagsthausen, Klassenzimmer
Grundschule
am
RÖMERBAD
Jagsthausen
Dreiradtreff im Familienzentrum
Termin: Donnerstag, 29.1.2015, 14.30 - 16.00 Uhr
Auf Ihr Kommen freuen wir uns sehr.
Das Kindergartenteam
Marburger Konzentrationstraining
In Kooperation mit der Praxis für Familientherapie & Lerntherapie
Referentin: Dipl.-Pädagogin Christiane Domino
Termin: Donnerstag, 29.1.2015, insg. 6x, 15.00 - 16.15 Uhr, Familienzentrum Jagsthausen, 1. OG, Eingang Feuerwehrmagazin
Babytreff und Babymassage in Jagsthausen
Termine: freitags
Babytreff: 9.00 bis 10.30 Uhr
Babymassage: 10.30 bis 11.45 Uhr
Ort: Familienzentrum Jagsthausen
Auskunft und Anmeldung im Büro „Haus der Familie“ Heilbronn unter
Tel. 07131/962997 oder unter www.hdf-hn.de.
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Sprachkurse
1. „Gesprächskreis - Deutsch im Alltagsleben!“
2. „Anfängerkurs Deutsch - Deutsch als Fremdsprache“
Termin: Dienstag, 3.2.2015
1. Gesprächskreis 9.00 Uhr
2. Anfängerkurs 10.30 Uhr
Raum Familienzentrum
Themencafé „Zaubern und die Kraft der Worte“
Termin: Donnerstag, 5.2.2015, 15.00 Uhr
Ort: Familienzentrum Jagsthausen
Referent: Herr Haselmann
Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, sein Kind verzaubern
zu können, wenn es etwas nicht einsehen will oder sich vermeintlich
nicht genügend anstrengt. Natürlich sagt uns unser Verstand, das
ist unmöglich. Magie gibt es nur in der Fantasie. Die gute Nachricht:
In der Welt Ihres Kindes ist diese Fantasie real und Sie können das
geschickt nutzen. Einfach um gemeinsam Spaß zu haben oder auch
um Entwicklungsprozesse Ihres Kindes zu unterstützen. Wie, das
möchte ich Ihnen am 5.2. im Familienzentrum im Rahmen eines Themencafés zeigen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Eltern
von Kindergartenkindern.
Krankes Kind - was tun!?
Termin: Montag, 9.2.2015, 20.00 Uhr
Ort: Familienzentrum Jagsthausen
Referentin: Annette Schmid, Kinderkrankenschwester
Wenn Kinder krank sind, ist guter Rat gefragt. Dieser Informationsabend soll Ihnen Basiswissen in Theorie und Praxis im Umgang mit
Ihrem kranken Kind vermitteln.
Was soll in Ihrer Hausapotheke vorhanden sein, welche Wickel sind
sinnvoll, wann hilft die Wärmeflasche?
Der Kurs soll Ihnen helfen, die Beschwerden Ihres Kindes zu lindern
und die Zeit mit einem kranken Kind erträglicher und entspannter zu
gestalten.
Inhalte des Kurses:
- Ausstattung der Hausapotheke/Notfallnummern
- Informationen über die häufigsten Krankheiten im Kindesalter
(Husten, Schnupfen, Ohren-, Bauch-, Halsschmerzen….), die mit
Hausmitteln zu behandeln sind.
- Einführung in die Technik der Wickel und Umschläge anhand von
praktischen Beispielen (die gebräuchlichsten)
- Anwendung und Wirkungsweise der Wickel
- Vorstellung von Literatur und Zeit für Fragen
Teilnehmerlisten finden Sie im Familienzentrum Jagsthausen oder
auf dem Rathaus. Gerne können Sie sich auch per E-Mail anmelden
simone.doerner@gemeinde.jagsthausen.de
Beratungsstelle für Familie und Jugend
Psychologische Beratung und Unterstützung zu Fragen der
Erziehung und Entwicklung der Kinder sowie zur Gestaltung des Familienlebens bietet Diplom-Psychologe Markus
Haselmann.
Mittwochs im Familienzentrum Jagsthausen - Terminvereinbarungen
sind erforderlich unter Telefon 07131/994-338.
Sprechstunde des Kreisjugendamtes
Fragen und Probleme innerhalb der Familie?
Bezirkssozialarbeiterin Frau Baumgart bietet im Familienzentrum
Jagsthausen, Lange-Garten-Str. 1, nach vorheriger Terminvereinbarung Eltern, Kindern und Jugendlichen Beratung und Unterstützung
an.
Terminvereinbarung unter Telefon 07131/994-465.
Eine offene Sprechstunde findet donnerstags von 14.00 bis 15.30
Uhr im Rathaus Möckmühl, Hauptstr. 23, Raum 006, statt.
Offene Sprechstunde der Diakonischen Bezirksstelle Neuenstadt in Möckmühl
Sozialberatung für Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden.
Beratung durch Frau Martina Wissmann, Dipl.-Sozialpädagogin.
Offene Sprechstunde jeweils montags von 10.00 bis 12.00 Uhr in den
Räumen der Offenen Hilfe in Möckmühl, Untere Gasse 16.
Nummer 5
Seite 5
Offene Hebammensprechstunden im Landkreis
Weinsberg
Claudia Gutbrod, Hebamme, Familientherapeutin (SG)
Claudia.gutbrod@gmx.de, Tel. 07134/5370084
Information, Beratung, Gespräche... Ob schwanger oder bei untröstlichem Weinen, bei Ernährungsfragen oder auch im Wochenbett
dürfen Sie gerne vorbei kommen.
Die Zwerge Weinsberg, Schafäckerstraße 8-10, Weinsberg
2x im Monat mittwochs ab 10.00 Uhr*, gerne mit telefonischer Anmeldung.
*Krankenkassenleistung
Leingarten
Christine Schwan-Lang, Hebamme, Christine4kids@web.de
Handy: 0176/818182-43
Hebammenpraxis „Die Hebammen“, Dieselstraße 31, Leingarten
Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat:
Offene Einzelsprechstunde: 10.00 - 12.00 Uhr*
Telefonische Sprechstunde: 9.00 - 13.00 Uhr*
Offene Gruppensprechstunde:
12.00 - 13.00 Uhr
(Privatleistung 5,00 € / Stunde)
*Krankenkassenleistung
Begleitung und Beratung bei künstlicher Befruchtung
Frau Schwan-Lang bietet auch Begleitung bei künstlicher Befruchtung an.
Veranstaltungskalender
Januar 2015
Datum
30.1.
30.1.
Veranstaltung
Männervesper, 19.00 Uhr
Abteilungsversammlung, Vereinsräume, 20.00 Uhr
30.1.
„Erika Mann“ - eine literarische
Spurensuche mit der kl. Literaturbühne Waldenburg
31.1.
Jahreshauptversammlung, Sportheim Olnhausen, 19.00 Uhr
31.1.
Pianoman-Musical und Popsongs
ganz pur, Gewölbe der Götzenburg, 19.00 Uhr
Februar 2015
Datum Veranstaltung
1.2.
Bürgerempfang, Bergwaldhalle
1.2.
Geöffneter Sonntag, 11.00 - 14.30
Uhr
6.2.
„MEHR“, Gasthof zur Krone, 19.00
Uhr
6.2.
„Weil nur die Liebe zählt!“ - unvergessliche Musicalmelodien mit
Edeltraud Rupek & Urs John am
Klavier
7.2.
Mitgliederversammlung, Bergwaldhalle (Mehrzweckraum), 15.00 Uhr
7.2.
Hauptversammlung, Gasthof zur
Krone, 19.00 Uhr
13.2.
Jahreshauptversammlung, Gasthof
zur Krone, 20.00 Uhr
13.2.
„Rüden haben kurze Beine“ - literarisch-musikalischer Abend für Herz
und Zwerchfell mit Tim Boltz
14.2.
Hauptversammlung, Gasthof zur
Krone, 19.00 Uhr
14.2.
Saure Kutteln, ab 17.30 Uhr
14.2.
„Divine Ducks“, Blues, Boogie &
Rock’n‘Roll
15.2.
Geöffneter Sonntag, 11.00 - 14.30
Uhr
Veranstalter
Evangelische Kirchengemeinde
SV Jagsthausen e.V.,
Abteilung Fußball
Café Piano
Gesangverein Liederkranz
Olnhausen e.V.
Burgfestspiele Jagsthausen gGmbH
Veranstalter
Gemeinde Jagsthausen
Gasthof zur Krone
Evangelische und Katholische Kirchengemeinde
Café Piano
Förderverein Grundschule
„Am Römerbad“
Gesangverein Liederkranz
Jagsthausen
Deutsches Rotes Kreuz,
Ortsverein Jagsthausen
Café Piano
Schützenverein Jagsthausen e.V.
Gasthof zur Krone
Café Piano
Gasthof Zur Krone
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 6
16.2.
21.2.
21.2.
22.2.
26.2.
Wir feiern Rosenmontag, Gasthaus
zur Brücke in Berlichingen, 14.30
Uhr
Jahreshauptversammlung, Gasthof
zur Krone, 19.00 Uhr
Neurosen und andere Blumen,
Kabarett mit Eva Eiselt
„Die Töchter des Herrn Wiederkehr
- ein Frauenleben im 19. Jh.“,
Lesung mit Gunter Haug
HGV-Treff, Café Piano, 20.00 Uhr
27.2.
Mitgliederversammlung, Tennisheim, 18.00 Uhr
27.2.
Abteilungsversammlung, Tennisheim, 20.00 Uhr
„Und jetzt die gute Nachricht“ Kabarett mit Uli Masuth
Jahreshauptversammlung, Sportheim Olnhausen, 19.00 Uhr
Hauptversammlung, Fischerstüble
am Bahnhof, 20.00 Uhr
27.2.
28.2.
28.2.
LandFrauen Jagsthausen
Akkordeonclub Jagsthausen e.V.
KleinKunst Widdern e.V. im
Café Piano
Café Piano
Handels- und Gewerbeverein Jagsthausen e.V.
Freunde und Förderer der
Tennisabteilung des SV
Jagsthausen e.V.
SV Jagsthausen e.V.,
Abteilung Tennis
Café Piano
SV Olnhausen e.V.
Fischereiverein Jagsthausen e.V.
Freiwillige Feuerwehr Jagsthausen/Olnhausen
Ihre Feuerwehr informiert
Wichtige Infos zum Verbrennen von Reisig und pflanzlichen
Abfällen
Leider kommt es hier immer wieder zu Fehlalarmierungen der Feuerwehr, da vorbeifahrende Autofahrer nicht erkennen, dass es sich um
einen kontrollierten Abbrand handelt und dann einen Feuerwehrnotruf alarmieren.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Gartenabfälle auf dem Häckselplatz zu entsorgen.
Sollten Sie dennoch Ihre Pflanzenabfälle auf Ihrem Grundstück verbrennen, beachten Sie bitte folgende Dinge:
Informieren Sie unbedingt den Feuerwehrkommandanten
(Abteilung Jagsthausen: Karl-Heinz Feinauer, Tel. 0160/3536924)
oder die Gemeindeverwaltung.
Teilen Sie hier folgende Dinge mit:
- Name
- genauer Ort des Feuers
- Zeitraum
- Größe des Feuers
Die Anmeldung des Abfallbrandes auf der Leitstelle Heilbronn ist
nach neuesten Regelungen nicht mehr zusätzlich nötig.
Halten Sie sich an die Mindestabstände
- 200 m zu Autobahnen
- 100 m zu Bundes-, Landes- und Kreisstraßen
- 100 m zu Waldrändern
- 25 m zu Hecken und sonstigen Feldgehölzen
- 100 m zu Gebäuden
Wichtig
Die Glut muss beim Verlassen der Feuerstelle, jedoch spätestens
beim Einbruch der Dunkelheit erloschen sein.
Bitte beachten Sie
Sollte die Feuerwehr dennoch alarmiert werden, müssen wir ausrücken!
Regierungspräsidium Tübingen
Meisterprüfung in der Hauswirtschaft 2015
Für 2015 sind wieder Meisterprüfungen im Beruf Hauswirtschaft
geplant. Seit Oktober 2014 ist das Regierungspräsidium Tübingen landesweit für die Zulassungen und Prüfungsorganisation der
Meisterprüfungen in der Hauswirtschaft zuständig. Zugelassen wird,
wer eine Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/-in
gemacht und danach mindestens zwei Jahre im Beruf gearbeitet hat.
Auch wer eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist, die
wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Meisters/einer Meisterin
hat, oder wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise
belegen kann, dass er die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten
erworben hat, kann an der Prüfung teilnehmen.
Nummer 5
Genaue Informationen gibt es auf der Internetseite www.rp.badenwuerttemberg.de unter der Rubrik „Ausbildung / Hauswirtschaft“. Dort
steht auch das Anmeldeformular zum Download bereit.
Anmeldungen sind im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für
Ländlichen Raum und Verbraucherschutz bis spätestens 30. März
2015 und im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Arbeit und
Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren bis spätestens 12. Juni
2015 beim Regierungspräsidium Tübingen, Referat 31, einzureichen.
Agentur für Arbeit Heilbronn
Studieninformation für Eltern und Schüler in der Heilbronner
Harmonie am 4. Februar
- Informationsveranstaltung Willkommen Zukunft - Das Studium
und seine Perspektiven.
- Individuelle Erstberatung diverser Hochschulen und der Agentur
für Arbeit
- Studienbotschafter berichten von ihrem Weg ins Studium
Wie ticken die heutigen Studienwähler, welche Wünsche und
Lebensziele haben sie? Welches Studium passt am besten zu
meinem Kind und lohnt sich ein solches Studium? Zu diesen und
weiteren Fragen rund um das Thema Studium bieten die Heilbronner
Berufsberatung der Agentur für Arbeit, die Hochschule Heilbronn und
die Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn (DHBW) am
Mittwoch, den 4. Februar 2015 von 17.00 bis 20.30 Uhr einen Informationsabend für Eltern und Schüler in der Harmonie.
„Die Eltern sind der wichtigste Partner bei der Berufs- und Studienwahl“, so Jürgen Haas, akademischer Berufsberater der Agentur für
Arbeit Heilbronn. „Sie kennen zwar die Fähigkeiten und Eigenschaften ihrer Kinder sehr gut, sind aber auch hinsichtlich der Vielfalt der
heutigen Studienmöglichkeiten stark gefordert“.
Die Veranstaltung „Willkommen Zukunft“ gibt Antworten auf Elternfragen und informiert über die Möglichkeiten, die sich Studieninteressierten in der Region bieten.
„In mehreren Vorträgen können sich Eltern und Schüler zu Themen
rund um die Studienwahl informieren“, erläutert Nicole Bastian, Leiterin der Hochschulkommunikation der DHBW Heilbronn. „Christine
Uhlmann von der SINUS Akademie zeigt auf, wie Jugendliche ticken,
Studienbotschafter des Wissenschaftsministeriums berichten über
ihren Weg ins Studium und das, was Studieninteressierte an der
Hochschule erwartet und Karl-Heinz Kohn von der Hochschule der
Bundesagentur für Arbeit spricht über die Arbeitsmarktaussichten für
junge Akademiker.“
Individuelle Erstberatung vor Ort mit Agentur für Arbeit und
diversen Hochschulen
Vor und nach den Vorträgen bieten Informationsstände der Hochschule Heilbronn, der DHBW Heilbronn, der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und des Karlsruher Instituts für Technologie
(frühere Universität Karlsruhe) sowie der Studienbotschafter und
des Studierendenwerkes Heidelberg ausreichend Gelegenheit alle
Fragen rund um das Studieren und seine Finanzierung zu klären.
Und wer eine Überbrückung plant oder grundsätzliche Fragen zur
Berufs- und Studienwahl hat, kann sich am Informationsstand der
Agentur für Arbeit beraten lassen.
„Die Berufs- und Studienwahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben“, weiß Heike Wesener, Leiterin der Hochschulkommunikation der Hochschule Heilbronn und verantwortlich für das
Schülermarketing. „Um spätere Enttäuschungen und Abbrüche zu
vermeiden sollten Eltern und ihre Kinder die Chance solcher Veranstaltungen nutzen und sich umfassend informieren.“
Für junge Studienwähler bieten sich in der Region vielfältige Möglichkeiten und Chancen - Willkommen Zukunft!
Veranstaltung: Willkommen Zukunft! - Das Studium und seine Perspektiven
Termin: 4. Februar 2015
Uhrzeit: 17.00 - 20.30 Uhr
Ort: Harmonie Heilbronn, Allee 28, 74072 Heilbronn
Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler rund um das Studium.
Vor und nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit für individuelle
Gespräche und Beratung an den Informationsständen der HHN,
DHBW Heilbronn, KIT, PH Ludwigsburg, der Studienbotschafter, der
Agentur für Arbeit und des Studierendenwerks Heidelberg.
Hochschule Heilbronn
Mit über 8.300 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn
die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der
Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und
Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn,
Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt
47 Bachelor- und Masterstudiengänge.
Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn
Die DHBW Heilbronn ist das jüngste Mitglied unter dem Dach der
Dualen Hochschule Baden-Württemberg. 2010 gegründet, hat sie
sich mit ihrem einmaligen Studienangebot zur ersten Adresse für
die Lebensmittelindustrie entwickelt. Knapp 1.000 Studierende sind
derzeit in den BWL-Studiengängen Handel, Dienstleistungsmanagement und Food Management eingeschrieben.
Informationen: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Tel.
07131/504-499, Telefax 07131/504-559, E-Mail: heike.wesener@hsheilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de
Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg
Sprechtag in Möckmühl
Für die Städte Möckmühl, Widdern und Neudenau sowie für die
Gemeinden Hardthausen, Jagsthausen und Roigheim wurde ein
Schwerpunktsprechtag im Rathaus der Stadt Möckmühl eingerichtet.
Durch die Organisationsreform in der Rentenversicherung können
alle Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bund, der
Deutschen Rentenversicherung Knappschaft, Bahn, See und der
Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg beraten werden.
Der nächste Sprechtag findet am Dienstag, 10.2.2015 von 8.30 bis
12.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Rathaus der Stadt
Möckmühl, Hauptstraße 23, 74219 Möckmühl im Erdgeschoss Zimmer 006 statt.
Aufgrund des engen Zeitrahmens können nur Beratungen durchgeführt werden. Die Aufnahme von Anträgen (z.B. auf Kontenklärung) ist nicht möglich.
Wir bitten für die Sprechtage um vorherige Terminvereinbarung unter
Telefon 07131/60880 oder direkt im Internet unter www.deutscherentenversicherung-bw.de.
Der Beauftragte der Deutschen Rentenversicherung gibt Auskunft
und berät über alle Versicherungs-, Beitrags-, Rehabilitations- und
Rentenangelegenheiten.
Bei den Sprechtagen wird eine Datenstation eingesetzt, die mit dem
Computer der Deutschen Rentenversicherung verbunden ist. Es
können umgehend kostenlos Rentenanwartschaften geprüft und
berechnet werden.
Zur Vorsprache sollten alle Rentenunterlagen und der Personalausweis oder Reisepass mitgebracht werden.
Bei Auskunftsersuchen aus dem Versichertenkonto des/der
Ehepartners/-in ist eine entsprechende Vollmacht vorzulegen.
Polizeipräsidium Heilbronn
Neuigkeiten von der polizeilichen Einstellungsberatung
Die Polizei sucht auch im Jahre 2015 wieder Nachwuchs für den
mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst. Momentan laufen die
Bewerbungsfristen für Einstellungen im Folgejahr. Der Bewerbungsschluss für eine Ausbildung im mittleren Dienst, die am 1.3.2016
beginnen wird, ist auf den 15.5.2015 terminiert. Die nächstmögliche
Einstellung im gehobenen Dienst wird am 1.7.2016 erfolgen; Bewerbungsschluss ist der 30.9.2015.
Das neue Einstellungsberaterteam, Polizeihauptkommissar Klaus
Schweitzer und Polizeiobermeisterin Sandra Pawliczek, hat in den
letzten Tagen für das Jahr 2015 zahlreiche Info-Abende für Berufsinteressenten terminiert, die in den frühen Abendstunden bei diversen
Polizeirevieren in den Landkreisen Heilbronn, Hohenlohe, Main-Tauber und Neckar-Odenwald sowie beim Polizeipräsidium in der Heilbronner Innenstadt stattfinden werden. Eine genaue Auflistung findet
man im Internet unter: www.polizei-heilbronn.de. Anmeldungen sind
erforderlich und sollten entweder telefonisch an die Telefonnummer:
07131/104-1212 oder die E-Mail-Adresse heilbronn.berufsinfo@polizei.bwl.de erfolgen.
Als weitere Neuerung sollte Erwähnung finden, dass es ab sofort für
Bewerberinnen und Bewerber eine Alternative zum Nachweis des
deutschen Sportabzeichens in Silber gibt. Alle, die keines vorweisen
können, haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Auswahltests einen
3.000-Meter-Lauf, der mindestens in der Zeit erbracht werden muss,
Nummer 5
Seite 7
die für das deutsche Sportabzeichen in Silber in der jeweiligen Altersklasse zum Stichtag des Auswahltests notwendig ist, zu absolvieren.
Minderjährige Bewerberinnen und Bewerber haben die Silberleistung
in der Altersklasse der 18-/19-Jährigen zu erbringen. Wird dieser
3.000-Meter-Lauf am Tag des Auswahltests aber nicht erfolgreich
absolviert, gilt der gesamte Auswahltest als nicht bestanden und kann
frühestens nach einem Jahr wiederholt werden.
Klaus Schweitzer, Polizeihauptkommissar
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer
07131/104-1212 gerne zur Verfügung.
Infoveranstaltungen der Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Heilbronn für den Stadt- und Landkreis Heilbronn im Jahre
2015
WT
Mo.
Mi.
Mo.
Mi.
Mo.
Mi.
DI
Mo.
Mi.
Mo.
Mi.
Mo.
Mi.
Mo.
Mi.
Di.
Mo.
Mi.
Mo.
Mo.
Mi.
Datum
2.2.
18.2.
2.3.
18.3.
13.4.
29.4.
5.5.
8.6.
24.6.
6.7.
22.7.
3.8.
19.8.
31.8.
16.9.
22.9.
5.10.
21.10.
2.11.
30.11.
16.12.
Beginn
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
17.00
Ende
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
19.00
Ort
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeirevier Eppingen
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeipräsidium Heilbronn
Polizeipräsidium Heilbronn
LKR
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
HN
JuLe Möckmühl
Die JuLe Möckmühl ist eine Einrichtung der Jugendhilfe im Lebensfeld in Kooperation mit dem Landkreis Heilbronn und dem Verein für
Jugendhilfe Böblingen e.V.
Für alle Interessierten sind wir telefonisch und persönlich am besten
erreichbar am Di. und Do. ab 12 Uhr; Mo., Mi. und Fr. ab 10 Uhr.
Tel. 06298/9271-0, Fax: 06298/9271-12
E-Mail: info@jule-moeckmuehl.de
JuLe Möckmühl, Schumannstraße 1, 74219 Möckmühl
Offene Hilfen Möckmühl
Anlaufstelle für Menschen mit einer geistigen Behinderung, deren
Familien und Angehörige im nördlichen Landkreis.
Beratung und Begleitung, Betreuungsangebote, Bildungs-, Freizeit-,
Kulturangebote und Assistenz beim Wohnen.
Gerald Bürkert, Untere Gasse 16, Möckmühl, Tel. 06298/9379990
E-Mail: g.buerkert@oh-heilbronn.de
Lichtblick - TAK
Lichtblick - TAK für TrAuernde Kinder, Jugendliche und deren
Familien 0700/11224477 (12 Cent pro Min.)
Diakonisches Werk Neckar-Odenwald-Kreis
Marktstraße 13, 74740 Adelsheim
Psychologische Beratungsstelle: Beratung in Erziehungs-, Ehe-,
Partnerschafts- und Lebensfragen.
Terminvereinbarungen telefonisch unter Tel. 06291/7935 (nach
Möglichkeit vormittags 9.00 bis 12.00 Uhr), E-Mail: ebad@dwnok.de
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 8
Sprechstunde der Landkreis-Sozialarbeit in Möckmühl
Nummer 5
Notdienstplan der Apotheken
Aufgrund personeller Veränderungen kann die Außensprechstunde
in den nächsten Wochen nicht stattfinden. Nach wie vor können Sie
sich bei Fragen und Problemen innerhalb der Familie unter der Nr.
07131/994-465 melden. Sobald die Außensprechstunde wieder stattfindet, wird dies bekannt gegeben.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Notruf
Tel. 112
Krankentransport
Tel. 19222
Ärztlicher Notdienst für Jagsthausen
Notdienstnummer 07132/15555
Die Notdienstnummer 07132/15555 gilt von Montag bis Freitag ab
18.00 Uhr sowie am Wochenende 24 Stunden.
Bei lebensbedrohlichen Notfällen (und nur bei solchen!) wenden
Sie sich bitte an die Nummer 112.
Hausärztlicher
Jagsthausen
Bereitschaftsdienst
Neckarsulm/
Zweigpraxis Möckmühl
In den Räumen des SLK-Krankenhauses, 74219 Möckmühl, Hahnenäcker 1.
Öffnungszeiten: Samstage, Sonntage und Feiertage von 8.00 bis
20.00 Uhr geöffnet.
Telefon 07132/15555.
Kinderärztlicher Notfalldienst
nordöstlicher Landkreis
Werktags 19.00 - 22.00 Uhr in der Kinderklinik Heilbronn
Samstags, sonn- und feiertags 8.00 - 22.00 Uhr in der Kinderklinik
Heilbronn.
In unaufschiebbaren Notfällen werktags vor 19.00 Uhr diensthabenden Kinderarzt unter 19222 (Leitstelle) erfragen.
Zahnärztlicher Notfalldienst für den Landkreis
Heilbronn an Wochenenden und Feiertagen
Der zahnärztliche Notfalldienst für den Landkreis Heilbronn kann
unter folgender Telefonnummer abgefragt werden:
0711/7877712
Ärztlicher Notdienst für Patienten mit Hals-, Nasen-,
Ohrenerkrankungen
HNO-ärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen in der
HNO-Notfallpraxis an der HNO-Klinik im Klinikum am Gesundbrunnen, Am Gesundbrunnen 20-26, 74078 Heilbronn
Öffnungszeiten der Notfallpraxis
Samstag, Sonntag und Feiertag von 10.00 bis 20.00 Uhr.
Patienten können ohne Voranmeldung in die Notfallpraxis kommen.
Bei Notruf angeben:
• Wo geschah es?
• Was geschah?
• Wie viele Verletzte?
• Welche Art der Verletzung?
• Warten auf Rückfragen!
Diakoniestation Möckmühl
Menschen. Nähe. Pflege.
Pflegedienstleitung
Herr Artur Findling, Tel. 06298/3435 - in Notfällen 24 Stunden erreichbar, E-Mail: pdl@diakonie-moeckmuehl.de
Nachbarschaftshilfe
Frau Regina Tschürtz, Tel. 06298/2331
Beratungsstelle zum Themenfeld „Pflege“
Bei Beratungsbedarf und Fragen steht Ihnen die Pflegedienstleitung
der Diakoniestation unter Tel. 06298/3435 gerne zur Verfügung.
Hospizdienst
Frau Kerstin Diether, Tel. 06298/9376329
Sprechzeit: Dienstag 9.00 - 11.00 Uhr und nach Vereinbarung
E-Mail: hospizdienst@diakonie-moeckmuehl.de
Verwaltung der Diakoniestation und Kirchenpflege
Frau Anke Hess, Tel. 06298/928518
Sprechzeiten: Mo. - Fr. (vormittags)
E-Mail: a.hess@ev-kirche-moeckmuehl.de
Anschrift: Diakoniestation Möckmühl, Bahnhofstr. 7, 74219 Möckmühl, E-Mail: info@diakonie-moeckmuehl.de, Tel. 06298/3435, Fax
06298/3480, Internetadresse: www.diakonie-moeckmuehl.de
Hospizdienst der Diakoniestation Möckmühl
Der Hospizdienst Möckmühl begleitet Schwerkranke und sterbende
Menschen sowie ihre Angehörigen.
Wir sind da, hören zu und tragen mit.
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter sind durch Kurse und Fortbildungen auf die Begleitungen vorbereitet und werden während ihres
Einsatzes fachlich begleitet.
Wir begleiten alle Menschen, unabhängig von ihrer Religion, ihrer
Lebenseinstellung und Kultur.
Der Hospizdienst ist unentgeltlich.
Sie erreichen uns: Hospizdienst der Diakoniestation Möckmühl,
Bahnhofstr. 7, 74219 Möckmühl, Tel. 0151/23782470, E-Mail: hospizdienst@diakonie-moeckmuehl.de
Leitung: Kerstin Diether
Sprechzeiten: dienstags von 9.00 bis 11.00 Uhr
Bürgerstiftung für Diakonie und Soziales
Helfen Sie uns helfen
Unterstützen auch Sie das Engagement der Bürger für Bürger im unteren Jagst-, Kessach- und Seckachtal durch Ihre Spende und/oder
Ihre Zuwendung.
Fragen Sie uns.
Näheres über die „Bürgerstiftung für Diakonie und Soziales“,
Bahnhofstr. 7, 74219 Möckmühl, Tel. 06298/928518.
www.diakonie-moeckmuehl.de
Volksbank Möckmühl, Kto. 88100006, BLZ 62091600
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
08000 116 016
www.hilfetelefon.de
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Kirchliche Nachrichten
Kath. Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung Jagsthausen
Kontakt
Vikar Volker Keith, Tel. 07943/940053
Pfarrvikar P. Thomas Puthiyaparambil, Tel. 07943/943562
Pfarrbüro Kloster Schöntal, Tel. 07943/2406
Öffnungszeiten: Di. 15.00 - 18.00 Uhr, Do. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
E-Mail: klosterschoental@se-schoental.de
Samstag, 31.1.
19.00 Uhr Vorabendmesse mit Kerzenweihe und Blasiussegen in
Jagsthausen
Sonntag, 1.2.
10.00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kommunionausteilung und mit
Kerzenweihe und Blasiussegen in Berlichingen
18.00 Uhr Sonntagsmesse mit Kerzenweihe und Blasiussegen in
Widdern
Familiengottesdienst
Die Seelsorgeeinheit Schöntal und die Seelsorge für Familien mit
behinderten Kindern im Dekanat Hohenlohe laden ein zum Familiengottesdienst „Licht sein“ in der Pfarrkirche in Marlach am Sonntag, 1.
Februar, um 10.30 Uhr.
Herzliche Einladung an alle Großen und Kleinen mit und ohne Handicap.
Herbstsonne Berlichingen
Den Berlichinger Karneval eröffnet am 3. Februar um 14.30 Uhr im
Gemeinderaum die Herbstsonne Berlichingen.
Ziehen Sie Ihr bestes Faschingskostüm an und seien Sie dabei.
Wenn Sie etwas Humorvolles oder Lustiges beitragen möchten,
melden Sie es bei Karin Schuster an. Zusammen lassen wir an dem
Kaffeenachmittag mit Faschingskrapfen den Alltagssorgen keine
Chance.
Evang. Bezirksjugendwerk Neuenstadt
Fortbildung für Interessierte (Eltern), Leiterinnen von MutterKind-Gruppen (0- bis 3-Jährige), Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen .... am Donnerstag, 12.2. um 20.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Möckmühl-Züttlingen (Neuenstadter Str. 5)
zum Thema: „Malen - Schnipseln - Matschen: Ästhetische Bildung
von Kleinkindern - mit allen Sinnen Gottes schöne Welt erleben“.
Passend zum Thema liegen Bücher zur Ansicht aus. Arbeitsmaterialien und -hefte von EFW können erworben werden.
Eintritt ist frei. Keine Anmeldung nötig. Infos gerne bei Sylvia.Winter@
ejn-online.de.
Veranstalter: Evang. Bezirksjugendwerk Neuenstadt, Pfarrgasse 7,
Neuenstadt, Tel. 07139/1412, www.ejn-online.de.
Schulnachrichten
Musikschule Möckmühl e.V.
„Endlich Musik für mich“!
Für alle, die die Kinderschuhe abgelegt haben, haben wir - das
Musikschulteam - uns einige Ideen einfallen lassen, für Ihre Begegnung mit Musik.
So laden wir am Montag, 9. Februar 2015 um 19.30 Uhr ganz herzlich ein in das Evang. Gemeindehaus Möckmühl zu „Lyrik und Musik“.
Mit vielfältiger Musik aus verschiedenen Stilepochen stellen sich die
Instrumentengruppen vor. Klavier, Gitarre und Schlagwerk haben
sich zu einem Tango zusammengefunden. In der Repertoirekiste der
Streicher findet sich ein schönes Quartett und Querflöte, Klarinette
Nummer 5
Seite 9
und Fagott bringen ein flottes Trio mit. Die Sängerinnen greifen zu
einem unterhaltsamen Couplet, auch „Sax & Key“ entführen Sie in
die rhythmisch-unterhaltsamen Gefilde der Musik. Die Ausführenden
sind Lehrkräfte der Musikschule.
Dazu lesen wir stimmungsvolle, nachdenkliche und/oder fröhliche
Gedichte. So können Sie eine schöne, anregende Stunde abseits
des Alltags erleben.
Nach dem Konzert haben alle die Möglichkeit, die Musikinstrumente
ganz aus der Nähe anzusehen und mit den Musikern ins Gespräch
zu kommen. Sozusagen eine „Instrumentenvorstellung für Große“.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende zugunsten besonderer Aufgaben
in der Musikschule bitten wir Sie.
Gymnasium Möckmühl
Elternsprechtag
Am Ende des ersten Schulhalbjahres erhalten die Schülerinnen und
Schüler der Klassen 5 - 10 die Halbjahresinformationen sowie in den
Jahrgangsstufen I und II die Halbjahreszeugnisse.
Nach diesen Zwischenberichten über den Leistungsstand können
Erziehungsberechtigte am Donnerstag, 12. Februar 2015, in der
Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr mit den einzelnen Lehrerinnen und
Lehrern unserer Schule Gespräche führen.
Die Eltern werden zu diesen Gesprächen herzlich eingeladen.
gez. M. Klaiber, stv. Schulleiter
Musical „Linie 1“ des Gymnasiums Möckmühl begeisterte das
Publikum
Die Theater-AG, die Tanz-AG und der Chor des Gymnasiums Möckmühl führten an den Abenden des 16., 17., 18. und 19. Januar das
Musical „Linie 1“ in der Mensa auf, das unter der Gesamtleitung von
Inga Schulzki-Seiter stand. Das 1986 uraufgeführte Musical von Volker Ludwig und Birger Heymann spielt in der Szenerie der Berliner
U-Bahn-Linie 1, die verschiedene Bezirke mit gänzlich unterschiedlicher Sozialstruktur durchquerte. Natalie, ein Mädchen aus der westdeutschen Provinz, kommt nach Berlin, um ihren angeblichen Freund
Johnnie, ein Rockmusiker, den sie nach einem Konzert einige Male
getroffen hat, zu besuchen.
Dieser erscheint jedoch nicht am vereinbarten Treffpunkt, weshalb
sich Sunny, wie sich Natalie in Berlin jetzt nennt, bis zu seiner Wohnung durchfragen muss. Hierbei wird sie angebettelt und angehimmelt, angemacht und angepflaumt, mit K.o.-Tropfen ausgeknockt und
beinahe in eine „nette Frauen-WG“ verschleppt. Sie trifft aber auch
auf freundliche Leute, die sich des „Provinzengelchens“ annehmen.
In dem Stück werden sowohl witzige wie auch traurige Facetten des
Großstadtlebens im Berliner Untergrund gezeigt.
Die Hauptdarsteller Sophia Jochim und Dana Lumpp als „Sunny“,
Hannes Schmalzhaf und Luca Marter als „Bambi“, Sophia Karangounis und Anna Hopfhauer als „Maria“, Jacques-Leon Reichert als „Hermann“, Jan Fröhlich als „der Junge in Hut und Mantel“ sowie Klara
und Johanna Vogt als „Risi-Bisi“ brillierten in ihren Rollen. Für ein starkes und witziges Überraschungsmoment sorgten die „Wilmersdorfer
Witwen“ Karl Gengel, Martin Klaiber, Emiliano Perez-Bös, Rolf Seiter
und Andreas Stauß. Aber auch alle anderen Schauspieler, Sänger
und Tänzer fühlten sich sichtlich wohl auf der Bühne und wussten
das Publikum zu begeistern. Zudem mussten viele der Mitwirkenden
Doppelrollen übernehmen, was sie ebenfalls bravourös meisterten.
Neben den Akteuren auf der Bühne sind die Helfer im Hintergrund
genauso wichtig für eine gelungene Aufführung. So war Rudolph
Peéry mit einigen Schülern für die Technik und die Beleuchtung
zuständig, während sich Katrin Ratzmann mit Schülerinnen und
Eltern um die Bühnen- und Kostümgestaltung kümmerte. Die Hausmeister trugen wie die Sekretärinnen an mehreren Positionen im
Hintergrund zum Gelingen bei; ortsansässige Firmen unterstützten,
indem sie Materialien zum Bühnenaufbau zur Verfügung stellten.
Alle 60 Beteiligten mussten viel Zeit und Kraft investieren, um dieses
Projekt auf die Bühne zu bringen. So wurden nicht nur während der
jeweiligen AGs seit einem Jahr geprobt, sondern auch ein Probewochenende in Neckarzimmern, ein Schauspielworkshop sowie viele
Zusatzproben außerhalb der Schulzeit durchgeführt. Vorbereitet wurden die Schauspieler von Inga Schulzki-Seiter, die Tänzer von Stephanie Hester und die Sänger von Regine Böhm und Roman Kusch,
der den Chor während der Aufführungen auch am Klavier begleitete.
Zuschauerin Aylin Carcarlar, deren Schwester Céline als Tänzerin
in dem Stück agierte, stellte nach der Aufführung anerkennend fest,
dass „sich alle Mühen gelohnt haben“.
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 10
Jagsthausen
Ebenso begeistert äußerte sich Schüler Felix Elsässer, der die Leistung der Beteiligten treffend mit „megabombengut“ beschrieb. Lehrerin Andrea Böhmichen merkte an, dass die Rollen den Schülerinnen
und Schülern „wie auf den Leib geschrieben waren“. Ihr Kollege
Tonio Kröger betonte, wie wichtig solche Projekte für das schulische
Zusammenleben sind und war von dem hohen Niveau der Aufführung positiv überrascht.
Die Begeisterung war sowohl den Akteuren als auch den Zuschauern
im Publikum anzusehen und anzumerken. Das große Interesse an
diesem Stück zeigte sich auch darin, dass alle Veranstaltungen bis
auf den letzten Platz ausverkauft waren.
(Stefan Egolf)
Volkshochschule Unterland
Außenstelle Möckmühl
Das neue VHS-Programm für Frühjahr-Sommer 2015 liegt ab
28.1.2015 wieder an allen bekannten Auslegestellen, wie den Rathäusern, Banken und Sparkassen, vielen Geschäften und Arztpraxen
für Sie aus. Auch online ist das Programm einzusehen unter www.
vhs-unterland.de. Anmeldungen sind telefonisch, schriftlich oder persönlich im VHS-Büro möglich.
Hier die Kurse und Veranstaltungen aus dem alten Semester , die
im Januar und Februar 2015 geplant sind und für die Anmeldungen
noch möglich sind:
142.20285.mm - Ein ganz besonderer Kurs: Zauberlehrgang
Nummer eins für Kinder ab 9 Jahren, Else-Marie Gedec, Samstag, 31.1.2015, 10.00 - 13.00 Uhr, Gymnasium Neubau, Raum E 24,
Gebühr: € 12,-- in der Kleingruppe (7-9 TN).
142.10630.mm - Deutsch Powerkurs Rechtschreibung für Kinder der 3. und 4. Klasse, Christiane Domino, Samstag, 31.1.2015,
14.00 - 16.00 Uhr, Grundschule Roigheim, Vereinsraum.
142.11620.mm - Motorsäge- und Brennholzlehrgang in Möckmühl, Norbert Henke, 2 Termine ab Dienstag, 3.2.2015, 18.00 22.00 Uhr Theorie im Gymnasium Neubau, Raum E 32, Praxisteil im
Wald am Samstag, 7.2.2015, von 8.00 bis 11.00 Uhr.
142.11621.mm - Motorsäge- und Brennholzlehrgang in Roigheim, Norbert Henke, 2 Termine ab Donnerstag, 5.2.2015, 18.00
- 22.00 Uhr, Grundschule Roigheim, Praxisteil im Wald am Samstag,
7.2.2015, von 13.00 bis 16.00 Uhr.
142.11682.mm - Wichtige Fragen zum Erbrecht, Bruno Spohrer,
Rechtsanwalt, Montag, 9.2.2015, 19.00 - 21.30 Uhr, Grundschule
Roigheim, Vereinsraum, € 11,--.
Anmeldung ist erforderlich
Das VHS-Büro ist während der Hauptanmeldezeit vom 29.1.2015 bis
19.2.2015 montags und donnerstags von 15.30 bis 17.30 Uhr sowie
dienstags und mittwochs von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Sie können
aber auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.
Wenn Sie Ihre Telefon-Nr. angeben, rufen wir Sie gerne zurück.
Info und Anmeldung: VHS Unterland in Möckmühl und Roigheim, Kirchplatz 6, 74219 Möckmühl, Telefon 06298/4981, Telefax
06298/20270 über die Stadtverwaltung Möckmühl mit Hinweis „An
VHS“, E-Mail: moeckmuehl@vhs-unterland.de oder www.vhs-unterland.de.
Birgit Spohrer
Ganztagsschule Osterburken
Unter dem Motto „50 Jahre GTO - 50 Impressionen“ feiert die
Schulgemeinde des Ganztagsgymnasiums Osterburken im Schuljahr 2014/2015 das 50-jährige Jubiläum. Die einzelnen Impressionen,
die von kleinen Projektarbeiten bis hin zu großen Veranstaltungen
reichen und von der Lehrer-, Schüler- und Elternschaft gestaltet werden, sollen Einblicke in das vielfältige Schulleben vermitteln. So sind
im Laufe des Jubiläumsschuljahres Konzerte, Kunstausstellungen,
Kabarett- und Theaterabende, Festakt, Ehemaligentreffen und natürlich auch ein Schulfest vorgesehen.
Zu allen Veranstaltungen im Jubiläumsschuljahr sind alle Lehrerinnen
und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Freunde und Förderer
des GTO, alle Ehemaligen und natürlich alle Gäste herzlich eingeladen. Die GTO-Schulgemeinschaft freut sich auf viele Besucher.
Nachdem im 1. Schulhalbjahr schon mehrere Veranstaltungen erfolgreich stattgefunden haben, stehen im 2. Schulhalbjahr neben der
sogenannten „Nachtschicht“, in der sich Kunst und Musik am GTO
Nummer 5
präsentieren, vor allem das Festwochenende am 8. und 9. Mai 2015
im Mittelpunkt.
So findet am 8. Mai um 10.30 Uhr nicht nur der Festakt statt, sondern
ab 18.00 Uhr des gleichen Tages der Ehemaligenabend, zu dem alle
ehemaligen Schülerjahrgänge und Lehrer herzlich einladen sind.
Der Ehemaligenabend wird inhaltlich überwiegend von ehemaligen
Schülerinnen und Schülern selbst gestaltet. Musikauftritte verschiedener Abibands und der Ehemaligen-Big-Band werden sicher viele
Gäste anziehen, weitere Formationen haben sich schon angekündigt. Über die Homepage des GTO (www.gto-osterburken.de) sind
unter dem Link „Ehemaligenabend“ weitere Anmeldungen möglich.
An diesem Abend wird sich die Schule den Ehemaligen mit vielen
aktuellen und ehemaligen Impressionen präsentieren. Für die Bewirtung ist ausreichend gesorgt. Beginnen wird der Abend um 18.00 Uhr
mit einem kurzen Dankgottesdienst in der Schule.
Am Samstag, 9. Mai 2015 beginnt um 11.00 Uhr das Schulfest, zu
dem alle am Schulleben Beteiligten und die Öffentlichkeit eingeladen
sind. Verschiedene Angebote, Mitmachaktionen, Ausstellungen und
Präsentationen lassen die Schule zu einem lebendigen Erlebnisraum
und einem Ort der Begegnung werden. Ein Mittagessen sowie Kaffee
und Kuchen werden angeboten.
An beiden Tagen wird auch das eigens zum Jubiläum erstellte Jubiläumsfestbuch verkauft, das neben einem historischen Rückblick mit
vielen Bildern auch Informationen über das aktuelle Schulleben im
Jahre 2015 am GTO beinhaltet.
Weitere Veranstaltungen, u. a. ein Abend mit dem Kabarettisten Rolf
Miller am 20.6.2015 in Zusammenarbeit mit der „Kulturkommode
Osterburken“ runden die Impressionen des Jubiläumsjahres ab,
Weitere Informationen zu einzelnen Veranstaltungen werden zeitnah
in der Tagespresse und auf der GTO-Homepage veröffentlicht.
Christian-Schmidt-Schule Neckarsulm
Vorsprung durch Bildung
Neckarsulmer TG im Focus des DFB
Persönlichkeiten zu formen, persönliche Entwicklungen zu unterstützen, Räume zu schaffen, um Erfahrungen zu sammeln, waren
schon immer Philosophie der Christian-Schmidt-Schule. Ob Schüler in den berufsvorbereitenden Maßnahmen eine Gabelstaplerausbildung erhielten, ob angehende Techniker sich zusätzlich zum
Ausbilder qualifizierten, ob Schüler aus den Vollzeitschulen eine
Schweißerausbildung ermöglicht wurde, immer stand der Grundgedanke einer möglichst ganzheitlichen und breiten Ausbildung im
Vordergrund. Zahlreiche Maßnahmen unterstützen und ergänzen
diese Einstellung: Betriebsbesichtigungen, Exkursionen unter anderem zu historischen Stätten, Kennenlernfahrten und Skiausfahrten
sind fester Bestandteil unserer Schularten. Diese pädagogische Sicht
beeindruckt auch den DFB, der das Technische Gymnasium an
der Christian-Schmidt-Schule als Ausbildungsschule zum DFB
Junior Coach auswählte.
In Baden-Württemberg gibt es lediglich 11 Standorte, Neckarsulm
ist die einzige berufliche Schule. Innerhalb einer Projektwoche des
Technischen Gymnasiums erhalten die Schüler die erste Ausbildungsstufe zur Trainer C-Lizenz. Neben dem Spaß am Fußball und
ersten Trainingserfahrungen lernen die TG Schüler Verantwortung zu
übernehmen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer vom Kooperationspartner Commerzbank Bewerbertraining und Unterstützung bei
der Berufswahl. Während ihre Klassenkameraden eine Schweißerausbildung absolvieren, an elektrotechnische oder anderen Projekten
arbeiten, können sie 40 Stunden ihrem Hobby Fußball frönen.
Die Projektwoche findet immer in der zweitletzten Woche des Schuljahres statt.
Diese Ausbildung steht allen interessierten Jugendlichen ab 15
Jahren offen. Sie können sich melden bei: Heinz Busch unter
bu@css-nsu.de oder unter 07132/9756207
Technisches Gymnasium, Kollegs, Fachschulen erläutern ihr
Angebot
Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung bietet die ChristianSchmidt-Schule beim Infotag am Samstag, 7.2.2015 im Gebäude
Odenwaldstraße 5. Interessant für alle Schüler/-innen, die in den
nächsten beiden Jahren ihre Schule verlassen.
Von 10.00 bis 15.00 Uhr werden die vielfältigen Möglichkeiten der
beruflichen Schule erläutert. In Kurzvorträgen um 11.00 Uhr, 13.00
Uhr und 14.00 Uhr werden die Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten nach dem Hauptschulabschluss vorgestellt.
Um 10.30 Uhr, 12.00 Uhr und 13.30 Uhr werden mögliche Wege
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
nach der mittleren Reife aufgezeigt. Parallel dazu werden die vielfältigen Möglichkeiten nach einer Lehre erläutert.
Um einen möglichst umfassenden Einblick zu erhalten, geben Lehrkräfte, aber auch Schüler an Infoständen über die verschiedenen
Schularten und Berufe Auskunft. Außerdem sind die Werkstätten
geöffnet und Fachleute zeigen, demonstrieren und erklären die Inhalte der jeweiligen Ausbildungsberufe in den Bereichen Kfz-, Elektround Metalltechnik.
IHK, HWK, die Arbeitsagentur sowie die Bundeswehr und die Duale
Hochschule komplettieren das Beratungsangebot. Freuen dürfen
sich Interessierte über die vielfältigen Möglichkeiten, die ein Berufsschulzentrum bietet. Wege zum Studium über Abitur, Fachhochschulreife, Mittlere Reife und Hauptschulabschluss, aber auch Weiterqualifikationen zum Meister und Techniker sowie die Ausbildung zum
Facharbeiter werden vorgestellt.
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.css-nsu.de.
Technisches Gymnasium mit persönlichem Angebot
Um den Übergang ins berufliche Schulwesen zu erleichtern, bietet
die Christian-Schmidt-Schule in Neckarsulm ihren zukünftigen Schülern mehrere Möglichkeiten der Anmeldung.
Die Bewerbungsunterlagen können unter www.css-nsu.de heruntergeladen oder per Post geschickt, aber auch jederzeit persönlich im
Sekretariat abgegeben werden.
Eine besondere Variante bietet das Technische Gymnasium mit
den Schwerpunkten Technik und Management oder Umwelttechnik. Damit Eltern sowie Schüler die Schule und die Verantwortlichen
kennenlernen, erste persönliche Kontakte knüpfen und ungeklärte
Fragen und Probleme schon im Vorfeld abgeklärt werden können,
werden persönliche Anmeldetermine angeboten.
Am Donnerstag 12.2.2015 von 14.00 bis 20.00 Uhr und Freitag,
13.2.2015 von 14.00 bis 18.00 Uhr können sich zukünftige Schüler
mit ihren Eltern in der Christian-Schmidt-Schule, Odenwaldstraße 5
in Neckarsulm anmelden.
Susanne-Finkbeiner-Schule Heilbronn
Einjährige Sonderberufsfachschule berufsvorbereitend
Am Freitag, 6. Februar 2015 findet von 15.00 bis 19.00 Uhr der
Infotag 2015 im Bildungspark Heilbronn-Franken statt.
Die Schule ist für Absolventen von Förderschulen, aber auch für
Schülerinnen und Schüler aus allgemeinbildenden Schulen, die einen
besonderen Förderbedarf haben, gedacht. So bietet die SusanneFinkbeiner-Schule besondere Chancen der Berufsorientierung und
nach der Schule viele Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten.
Besucher erhalten einen Einblick in den Schulalltag und in die Werkstätten. Lehrer und Schüler sowie die Schulleitung informieren über
das Bildungsangebot und Abschlüsse.
Info: Susanne-Finkbeiner-Schule, Hans-Rießer-Str. 7, 74076 Heilbronn, Telefon: 07131/770270, www.sfs.bildungspark.de
Vereinsmitteilungen
SV Jagsthausen
Gute Stimmung bei Unterhaltung trifft Gaumenfreude 2015
Herzlichen Dank an alle
Mit guter Stimmung und in entspannter Atmosphäre ging Mitte Januar die Veranstaltung „Unterhaltung trifft Gaumenfreude“ erfolgreich
in der Bergwaldhalle „über die Bühne“. Die nunmehr vierte Auflage
zeigt, dass dieses Konzept von Gästen jeden Alters gerne als Treffpunkt zur Unterhaltung, zum Austausch und zum gemeinsam Spaß
Haben besucht wird. Für das entgegengebrachte Vertrauen und den
Beweis der Wertschätzung bedankt sich der Sportverein Jagsthausen und begrüßt Sie gerne wieder im Januar 2017. Die Vorstandschaft ist bestrebt, diese Winterfeier kontinuierlich weiterzuentwickeln
und nimmt Anregungen gerne entgegen.
Herzlichen Dank an alle HelferInnen, die in jeglicher Form bei den
Vorbereitungen, beim Auf- und Abbau sowie an diesem Abend zum
Gelingen beigetragen haben. Auch Danke an die Gemeindeverwaltung für die Bereitstellung der Bergwaldhalle, dem Hallenwart
Andreas Barie für seine tatkräftige Unterstützung, Heiko Kuhn
Nummer 5
Seite 11
für die Moderation, den Tanzgruppen aus Heilbronn und Gommersdorf, DJ Aitman, den zahlreichen Spendern, insbesondere
den Burgfestspielen, dem Schlosshotel Götzenburg, dem Roten
Schloss, Jako-Sport, der Fa. Würth, der Schreinerei Polzer, dem
Autohaus Schmelzer, dem Dorfladen, Floristik & Accessoires
Stielsicher, der Fa. Uli Dörner und Bernhard Feucht, die uns mit
wertvollen Preisen für die Tombola unterstützt haben.
Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches und sportliches Jahr 2015
und würden uns freuen, wenn Sie und Ihre Kinder die Angebote des
Vereins nutzen würden. Ansprechpartner und weitere Infos finden Sie
auf der Homepage www.sv-jagsthausen.de.
Die Vorstandschaft
Abteilung Leichtathletik
Ende der Trainings-Gruppe Kinder-Leichtathletik?
Seit über 10 Jahren engagieren sich Bernhard Feucht und Wilma
Schoeler jeden Donnerstag ehrenamtlich mit viel Herzblut für die
Kinder-Leichtathletik. Zeitweise mehr als 20 Kinder haben dadurch
Spaß an der Bewegung und Freude am Sport in der Gemeinschaft.
Einige von den Kindern finden dadurch auch den Zugang zu anderen
Sportarten und betätigen sich im Anschluss an die Kinder-Leichtathletik in anderen Bereichen der Vereinsarbeit.
Leider können unsere Mitstreiter Bernhard Feucht und Wilma Schoeler ihr Training nach den Faschingsferien nicht mehr weiter durchführen. Für die meisten Kinder der Donnerstagsgruppe wird dies
dann das Ende des Trainings sein. Das Training am Dienstag kann
zwar noch aufrechterhalten werden, allerdings sind in dieser Gruppe
nur noch wenige Plätze frei. Die bisherige Suche nach ErsatzTrainern blieb leider erfolglos. Deshalb möchten wir nochmals diesen
Aufruf starten und für Ihren Einsatz als Kinder-Trainer/-in werben.
Erfahrung als Trainer oder Trainerschein wäre super, ist aber keine
Voraussetzung. Interessierten Personen würden wir alle uns mögliche Unterstützung geben. Nur mit ehrenamtlichem Engagement
aller lässt sich ein attraktives Angebot an Leistungen im Sportverein
Jagsthausen auch in Zukunft darstellen. Bitte unterstützen Sie uns
durch Ihr Engagement, damit wir das Kinder-Training Leichtathletik weiterhin anbieten können.
Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Rolf Pfeuffer,
Abteilungsleiter Leichtathletik, Tel. 1415 oder bei Sabine Chilla, Tel.
941810 oder bei Bettina Elgner, Tel. 943047.
Abteilung Fußball
SV Berlichingen/Jagsthausen
www.sv-berlichingen.de / www.sv-jagsthausen.de
Liebe Abteilungsmitglieder
am Freitag, den 30.1.2015 findet um 20.30 Uhr in den Vereinsräumen
des SVJ die Fußballabteilungsversammlung für das Jahr 2014 statt.
Zu dieser möchten wir Sie recht herzlich einladen:
Tagesordnung
1. Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
2. Bericht des Jugendleiters
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Bericht des Trainers
6. Entlastung der Abteilungsleitung
7.Verschiedenes
Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.
Abteilungsleitung
Burgfestspiele Jagsthausen 2014
Burgfestspiele Jagsthausen sucht Chorsänger
Für das diesjährige Musical „Anatevka“ werden noch männliche
Sänger mit Chorerfahrung gesucht, die den Festspielchor verstärken.
Gefragt sind Lust am Singen, Spielen und ausreichend Zeit. Die
monatlichen Chorproben beginnen im Februar, ab Mitte Mai finden
an den Wochenenden Bühnenproben statt. Die 18 Aufführungstermine liegen zwischen 2.7. und 29.8. und sind dem Spielplan der
Burgfestspiele zu entnehmen.
Interessenten ab 16 Jahre melden sich bis 31.1.2015 unter burgfestspiele@jagsthausen.de.
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 12
Jagsthausen
DRK Ortsverein Jagsthausen
Einladung zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 13.
Februar 2015, um 20.00 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte
„Krone“ in Jagsthausen
Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Gönner des Deutschen Roten
Kreuzes,
zu unserer Jahreshauptversammlung im Jahre 2015 laden wir Sie
recht herzlich ein. Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Kommen.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Bericht des Vorstandes
2. Bericht der Bereitschaft
3. Bericht der Jugendgruppe
4. Bericht der Senioren
5. Bericht der Kassenführung
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Delegiertenwahl zur Kreis-JHV
9. Grußworte
10. Anträge und Verschiedenes
Anträge können schriftlich bis zum 12. Februar 2015 beim 1. Vorsitzenden, Georg Hassenfratz, Im Mirabellengarten 3, 74249 Jagsthausen, Tel. 2448 sowie bei der 2. Vorsitzenden, Nadine Scheer,
Bahnhofstr. 5, 74249 Jagsthausen, Tel. 596, eingereicht werden.
Senioren-Gymnastik/-Tanz
Regelmäßig montags 16.30-17.30 Uhr, Schulsaal Jagsthausen
Unser Ziel sind keine Meisterschaften. Wir wollen unsere Muskeln
aktivieren, die Koordination verbessern, einfach beweglich bleiben
- oder wieder etwas gelenkiger werden. Wir machen Gymnastik mit
Musik, Sitztänze oder kleinere Block-/Kreis-Tänze.
Ansprechpartner: Barbara Polzer, Hauptstr. 52, 74249 Jagsthausen, Tel. 07943/2367, Bapa.polzer@web.de
Hatha-Yoga
Regelmäßig mittwochs von 16.30 bis 17.30 Uhr, Schulsaal Jagsthausen
Yoga ab ca. 50 ... 60 ... 70 ... keine Kenntnisse erforderlich.
Das Wohlbefinden steigern. Mehr Gelassenheit finden. Lasse für
kurze Zeit den Trubel des Alltags zurück. Genieße das angenehme
Gefühl der Ruhe und Entspannung. Wirkt ganzheitlich auf Körper,
Geist und Seele. Atemübungen lassen den Geist zur Ruhe kommen.
Entspannungsübungen schulen die Aufmerksamkeit.
Ansprechpartner: Barbara Polzer, Tel. 07943/2367
Bapa.polzer@web.de
Jugendrotkreuz
Termine
7.2. TollKün Künzelsau
Abfahrt: 13.00 Uhr Schule Jagsthausen, Rückkehr: ca. 17.30 Uhr
Spaß mit Musik in der Schwimmbad-Disco.
13.2. Jahreshauptversammlung Gasthaus Krone
Von 20.00 bis ca. 21.30 Uhr mit Bericht der Jugend.
Altkleidersammlung des Jugendrotkreuzes Jagsthausen
Wer dem Jugendrotkreuz Altkleider spenden möchte, kann dies
jeden Samstag im Recyclinghof in Jagsthausen tun. Dort stehen
Behälter bereit. Bitte achten Sie auf den Jugendrotkreuz-Behälter.
Der Erlös kommt dem Jugendrotkreuz Jagsthausen zugute.
Sie erreichen unsere Website über: www.drk-jagsthausen.de.
Zu allen unseren Aktivitäten finden Sie tolle Bildberichte - über 400
Bilder - immer zeitnah. Da können Sie richtig mit dabei sein.
Gesangverein Liederkranz Jagsthausen
Einladung zur 165. Jahreshauptversammlung
Liebe Sängerinnen und Sänger,
zu unserer 165. Jahreshauptversammlung laden wir Sie/dich sehr
herzlich ein.
Nummer 5
Die Versammlung findet am Samstag, 7. Februar 2015, um 19.00
Uhr im Gasthaus Krone in Jagsthausen statt.
Tagesordnung zur 165. Jahreshauptversammlung
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden/Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder
2. Rückblicke und Berichte
a) 1. Vorsitzender
b) Jugendleiterin
c) Vertreter/-in Chor Taktvoll
d) Kassiererin
e) Kassenprüfer
f) Chorleiter
3. Entlastung der Vorstandschaft
4.Ehrungen
5. Wahlen/Neuwahlen
6. Anträge und Verschiedenes
7. Kurze Diashow-Bebilderung vom Vereinsgeschehen im vergangenen Geschäftsjahr
Anträge zur Tagesordnung reichen Sie bitte bis zum 31. Januar 2015
schriftlich oder per E-Mail beim 1. Vorsitzenden ein.
Erich Windmüller, Kirchfeldstraße 6, 74249 Jagsthausen, Tel.
07943/940060, Fax: 07943/8138, E-Mail: e.windmueller@t-online.de
Chorproben
Liebe Sängerinnen und Sänger und am Gesang Interessierte, die
nächsten Proben finden statt am Mittwoch, den 28.1.2015.
Chor Taktvoll
Beginn: 18.30 Uhr teilweise mit gemischtem Chor.
Gemischter Chor
Beginn: 19.15 Uhr teilweise mit Chor Taktvoll
Alle, die Interesse haben:
Kommen Sie vorbei im Probenraum der Grundschule und
machen Sie mit.
Gesangverein Liederkranz Olnhausen
Einladung zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 31.
Januar 2015, um 19.00 Uhr im Sportheim Olnhausen
Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Gesangs,
zu unserer Jahreshauptversammlung im Jahre 2015 laden wir Sie
recht herzlich ein. Wir freuen uns über Ihr Kommen.
Tagesordnung
1.Liedvorträge und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2.Rechenschaftsbericht des Vorstandes
3.Bericht der Schriftführerin
4.Bericht des Kassiers
5.Bericht der Kassenprüfer
6.Entlastung der Vorstandschaft
7.Wahlen
8.Anträge
9.Verschiedenes
10.Liedvorträge mit Schlusswort des Vorstandes
Anträge können schriftlich bis zum 30. Januar 2015 beim geschäftsführenden Vorstand eingereicht werden.
Hermann Weis, Widdernerstr. 5, Tel. 1508; Theresia Nowak, Rathausstr. 23, Tel. 8255; Emil Gärtner, Talstr.51, Tel. 2121.
Heimat- und Verkehrsverein
Jagsthausen
Möblierte Wohnungen gesucht
Zur Unterbringung unseres Ensembles in der Spielzeit 2015 suchen
die Burgfestspiele Jagsthausen noch möblierte Wohnungen für die
Zeit von Ende April bis Ende August 2015. Sofern Sie Wohnraum zu
vermieten haben, würden wir uns über eine Information freuen und
dieses Angebot dann an das Ensemble weitergeben. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich Frau Elisabeth Pfennig im Festspielbüro unter
der Rufnummer 07943/912345. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Technisches Hilfswerk
Ortsverband Widdern
Kontaktadresse: Kiesstraße 8, 74259 Widdern
Telefon 06298/95040, Telefax 06298/95047, info@thwwiddern.de
Mittwoch, 4.2.2015, 19.00 Uhr: Technischer Dienst
Weitere Informationen über das THW unter:
www.THW.de oder www.thwwiddern.de
ASMU - Aktive Senioren Möckmühl
und Umgebung e.V.
Neue Leitung gesucht
Für die Leitung unseres Künstlermarktes im Sept. suchen wir eine
interessierte Person. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Am Montag, dem 16.2. um 10.00 Uhr treffen sich die Hobbykünstler
um die diesjährige Sommergalerie zu besprechen.
Neuzugänge begrüßen wir besonders herzlich. Wir haben genügend
Platz für Ihre Bilder. Auch junge Leute mit frischen Ideen sind gefragt.
Besichtigung DLR
Wir laden ein am 11.2. um 13.30 Uhr zu einer Werksbesichtigung bei
DLR. Dauer mit Filmvorführung ca. 2 Stunden.
Der Ausklang kann in der betriebseigenen Kantine mit Kaffee und
Kuchen abgeschlossen werden.
Bei Interesse ist eine Voranmeldung erforderlich.
Anmeldung Tel. 06298/929394.
Wanderung
Wir laden ein zu einer Wanderung am 7.3. zum Batzenhäusle. Dort
gibt es Reh, Wildschwein oder Rostbraten. Start und Treffpunkt der
Wanderung ist am Seehaus Widdern um 10.30 Uhr.
Eine Voranmeldung ist wegen der Küche zwingend erforderlich.
Weitere Info unter Tel. 06298/929394.
Wandergrillen
Am 16.5. laden wir ein zum Wandergrillen. Weitere Infos folgen.
Neuer Kurs Gedächtnistraining
Für einen weiteren Kurs, vorzugsweise dienstags entweder um
10.00 Uhr oder 18.00 Uhr, suchen wir noch Interessierte. Telefon
0162/9722284.
Mitgliedsanträge, Informationen und Kursanmeldungen jederzeit bei
ASMU.
Unsere Angebote und Aktivitäten für Mitglieder und Nichtmitglieder.
EDV - Achtung: neue Kurse und Preiseinteilung
Die Kurse und Infoabende finden im Bahnhof Möckmühl statt. Computer-Arbeitsplätze sind vorhanden, es ist aber erwünscht, dass Sie
Ihr eigenes Laptop mitbringen. Die unten angegebenen Zeitvorgaben
werden nach Bedarf angepasst.
Für eine Doppelstunde (120 Min.) erheben wir einen Unkostenbeitrag
von 15 €. Ein Kurs findet immer dann statt, wenn eine bestimmte
Anzahl von Anmeldungen vorliegt.
Für den Fall, dass Sie aus persönlichen Gründen unsere Räumlichkeiten im Bahnhof nicht besuchen können, Probleme mit Ihrem
Computer oder Internet haben, bieten wir auch Hausbesuche an.
Telefon 0162/9722284.
Mein erstes Fotobuch (4)
Unter Anleitung erstellt jeder Teilnehmer sein eigenes Fotobuch mit
eigenen Fotos. Angefangen von der Verwaltung über die Bearbeitung
und Gestaltung bis zur Bestellung.
Alles rund um E-Mail (0)
E-Mailadresse anlegen, Mails verschicken, Anhänge empfangen und
verwalten.
2 Doppelstunden mit praktischen Übungen an unseren oder eigenen
Computern.
Grundkurs Windows 7 oder Windows 8 (0) Windows 8 läuft
Wenn Sie noch nie oder nur ganz wenig mit einem PC gearbeitet
haben, sind Sie in diesem Kurs richtig. Vom Einschalten über persönliche Einstellungen bis hin zu den vielen Symbolen auf der Tastatur
machen wir Sie mit dem Computer vertraut.
6x1 Doppelstunde mit praktischen Übungen an unseren oder eigenen Computern.
Nummer 5
Seite 13
Daten speichern und auf dem Computer verwalten (4)
Ordner anlegen, Dateien verschieben, Bilder überspielen, USB-Stick
benutzen, Datensicherung und alles wiederfinden.
2x1 Doppelstunde mit praktischen Übungen an unseren oder eigenen Computern.
Grundkurs Word 2010 (0)
Briefe schreiben, Tabellen anlegen, Bilder einfügen und richtig positionieren und viele weitere Grundfunktionen.
6x1 Doppelstunde mit praktischen Übungen an unseren oder eigenen Computern.
Excel 2010 stellt sich vor (0)
Ein kurzer Einblick - das kann Excel.
Infoabend mit praktischer Vorführung ca. 1 bis 2 Doppelstunden
Ausführliche Informationen über die Kurse und Anmeldung, Telefon
0162/9722284.
Weitere Aktivitäten
Altersgerechte Gymnastik: donnerstags von 10.00 bis 11.00 Uhr im
Bahnhof. Information: Tel. 06298/929394
Gedächtnistraining 1: montags, 16.30 Uhr im Bahnhof Möckmühl.
Information: Tel. 06298/929394
Gedächtnistraining 2: dienstags, Uhrzeit offen - im Aufbau. Information: Tel. 0162/9722284
Gedächtnistraining 2: donnerstags, 18.00 Uhr im Bahnhof
English Talking: dienstags, 10.00 Uhr im Bahnhof Möckmühl. Information: Tel. 06298/929394
Nordic Walking: montags, mittwochs und freitags 8.45 Uhr am Kindergarten im Lehle
Radsportgruppe (sportlich): dienstags, Winterpause
Jagsttalradgruppe (gemütlich): donnerstags, Winterpause
Sprechstunden: Nach Vereinbarung
Sie erreichen uns unter: Tel. 06298/929394 oder 0162/9722284
CDU Verband Mittleres Jagsttal
Möckmühl * Jagsthausen * Roigheim * Widdern
Liebe Mitglieder und Freunde unseres CDU-Stadtverbandes,
Wir haben uns bemüht für den nächsten Stammtisch etwas Besonderes zu bieten: einen Besenstammtisch am Mittwoch, 4. Februar, in Widdern, Besenwirtschaft Aries, Keltergasse 3, Seitengasse
gegenüber der Sparkasse, Beginn: 20.00 Uhr.
BM Olma:
-- Kurzbericht über die Stadtentwicklung Widdern
Dr. Kurt Hahn, Delegierter:
-- Kurzbericht über die Themen des Landesparteitages
Alle Bürgerinnen und Bürger sind uns herzlich willkommen.
Dr. Kurt Hahn, Vorsitzender
DLRG Ortsgruppe Möckmühl
Hallenbaddienst
Am kommenden Wochenende haben Dienst
Samstag, 31. Januar, 12.50 bis 18.00 Uhr
Torsten Hirsch u. Hannes Diemer
Sonntag, 1. Februar, 8.50 bis 13.30 Uhr
Michael Haug u. Daniel Hettinger
Sonntag, 1. Februar, 13.30 bis 18.00 Uhr
Uwe Buzecan u. Benni Schmiech
DRK-Après-Ski-Party am 24. Januar
Die richtige Einstimmung auf unseren DLRG-Fasching am kommenden Wochenende gab es bei der Après-Ski-Party beim Deutschen
Roten Kreuz am 24. Januar. Unsere Jazztanzgruppe „Zuckerguss“
hatte einen Gastauftritt vor begeistertem Publikum. Es war aber
nicht nur der Tanz, der begeisterte, sondern auch die Umstände. Bei
0 Grad Außentemperatur und leichtem Schneefall einen Auftritt im
Freien zu absolvieren, da gehört schon was dazu. Da hat man es als
Publikum deutlich leichter mit Schal und Mütze. Mädels, Respekt!!!
DLRG-Fasching 2015 - Bald geht’s los
Am 31. Januar und 7. Februar wird es in der Stadthalle Möckmühl
bunt und exotisch. Wir laden ein zur orientalischen Nacht! Derwi-
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Seite 14
Jagsthausen
sche, Sultan, Haremsdamen, Bauchtänzerinnen und Teppichhändler
warten schon auf euch!
Einlass ist jeweils um 19.00 Uhr. Die Faschingsparty startet um 20.00
Uhr mit „Magic Music“. Karten gibt es bei der Volksbank Möckmühl
für € 9,00. An der Abendkasse kosten diese € 11,00.
Zur Generalprobe treffen sich alle Akteure am 31. Januar um
13.00 Uhr in der Stadthalle.
Orientalisch aufregend wird’s beim Kinderfasching am 15. Februar
in der Stadthalle Möckmühl. Ein tolles Programm erwartet auch Euch.
Lasst euch überraschen und feiert mit. Los geht das Spektakel um
14.00 Uhr. Einlass wird ab 13.30 Uhr gewährt.
Für das Kuchenbuffet suchen wir wieder fleißige Bäckerinnen und
Bäcker. Es wäre super, wenn ihr den Backofen für uns anheizt. Die
Kuchen dann einfach ab 13.30 Uhr in die Stadthalle bringen. Heute
schon ein ganz lieber Dank dafür.
pes
Chorgemeinschaft
Jagst-Seckachtal e.V.
Chorproben
Di., 3.2., 20.00 Uhr, ChorT. (Bürgerhaus Züttlingen)
Mi., 4.2., 20.00 Uhr, JST-Chor (Vereinshaus Möckmühl)
Di., 24.2., 20.00 Uhr, Gem. Chor (Bürgerhaus Züttlingen)
Termine
Sa., 31.1., 19.00 Uhr, Mitgliederversammlung (Wttbg. Hof, Mö.)
Sa., 28.2., 19.30 Uhr, Kultur Regional (CT und JST-Chor)
So., 15.3., 14.00 Uhr, Vereinsveranstaltung (Lindenhalle Züttlingen)
Sa., 25.4., Probentag JST-Chor in Schöntal (ganztägig)
Chorgemeinschaft im Internet: www.chor-theater.de
Mitgliederversammlung 2015
Zu der am Samstag, 31. Januar 2015, um 19.00 Uhr im Württemberger Hof, Möckmühl stattfindenden Mitgliederversammlung laden
wir alle Mitglieder, deren Angehörige, Freunde und Förderer unseres
Vereins herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Totenehrung
2. Berichte des Vorstandes
Schriftführerin
Jugendleiterin
Kassier und Kassenprüfung
3. Bericht der Chorleiterin
4.Entlastung
5.Wahlen
6.Ehrungen
6. Ausblick 2015/2016
7. Anträge und Verschiedenes
Manfred Föll, Vorsitzender
Musikverein Berlichingen
Jahreskonzert des MVB in der St.-Sebastians-Kirche
Mit Geigen und Trompeten, Jahreskonzert des Musikvereins Berlichingen in der St.-Sebastians-Kirche. Den musikalischen Anfang
machten die sechs Violinistinnen des jungen Streichensembles unter
der Federführung von Miriam Schwarz mit dem Stück „Jig St. Paul´s
Suite“ von Gustav Holst. Viel Applaus gab es auch für „Clocks“
von der englischen Rockband Coldplay. Hierfür und für Zooster´s
Breakout aus dem Film „Madagaskar“ bekamen die Streicherinnen
Unterstützung durch einen jungen Keyboarder. Nach der schwungvollen Zugabe ging es nahtlos weiter mit „des großen Kurfürsten
Reitermarsch“ mit der Blaskapelle. Die Blasmusikerinnen und -musiker unter der Leitung des Dirigenten Werner Baur präsentierten
die schönsten Melodien von Gioachino Rossini, waren zu Besuch
„auf einem persischen Markt“ und „zu Gast bei Franz von Suppé.
Bekannte Melodien der Beatles, der „Exodus Song“ und „Land of
Hope and Glory“ begeisterten das Publikum. Mit „Mood Romantic“
und „You raise me up“ klang der Abend in der St.-Sebastians-Kirche
aus. Mit sehr viel „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller,
als Zugabe und anschließendem gemeinsamem Stehempfang, in
der Zehntscheune ging ein unterhaltsamer Abend zu Ende.
Nummer 5
Schutzgemeinschaft Harthäuser Wald e.V.
Die Schutzgemeinschaft Harthäuser Wald e.V. lädt zum Gesprächsforum am Donnerstag, 26. Februar 2015, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Post, Lampoldshausen, Kochersteinsfelder Str. 28.
Thema: Aktuelle Entwicklungen
Wolfram v. Specht, Schriftführer
Sonstige Bekanntmachungen
Der Nahverkehr Hohenlohekreis informiert
Geänderter Linienweg aufgrund von Vollsperrung
Ab Montag, 26.1. bis Freitag, 13.2.2015 wird die L 1025 zwischen
Jagsthausen und Berlichingen voll gesperrt. Grund hierfür sind Hangbefestigungsarbeiten.
Die Busse der Linie RB 9 und 11 sowie FE 17 werden in diesem
Zeitraum über die K 2019 nach Neuhof und weiter über Berlichingen
Mitte umgeleitet. Die Haltestelle Felsenkeller wird ca. 250 m weiter
Richtung Möckmühl verlegt, die Haltestelle Berlichingen Brücke wird
in Fahrtrichtung Jagsthausen ca. 50 m in Richtung Kloster Schöntal
verlegt. Da die Umleitungsstrecke mehr Zeit in Anspruch nimmt
als der reguläre Lininenweg, empfiehlt es sich für Fahrgäste mit
Anschlussverbindungen ggf. auf eine frühere Verbindung auszuweichen.
Für weitere Informationen steht das Team des NVH montags bis freitags von 6.30 bis 20.00 Uhr unter der Rufnummer 07940/91440 oder
info@nvh.de gerne zur Verfügung.
Kath. Erwachsenenbildung Hohenlohekreis e. V.
Yoga auf dem Stuhl
Wer Yoga gerne einmal ausprobieren möchte, aber nicht mehr alle
Bewegungen uneingeschränkt ausführen kann, für den ist Yoga auf
dem Stuhl genau das Richtige. Die Übungen helfen die Wirbelsäule
aufzurichten, das Lungenvolumen zu erweitern, geben Standfestigkeit und erhalten die Balance.
3.2./10.2./24.2./3.3./10.3./17.3./24.3.2015
Jeweils dienstags 10.45 Uhr bis 12.00 Uhr
Carmen Vogt-Neuweiler, Yogalehrerin
Ökumenisches Trauercafé
Erfahrungsaustausch und Stärkung
Do., 12.2.2014, 15.00 - 17.00 Uhr
Ort: Demenzzentrum, Künzelsau, Frankenweg
Renate Bertsch-gut, Gudrun Schaller, Trauerbegleiterinnen
Tai-Chi und meditativer Tanz als Wege zur eigenen Mitte
Tai-Chi ist eine Bewegungskunst aus dem alten China. Langsame,
sanfte Bewegungsabläufe bringen die Lebensenergie Qi zum Fließen und machen die Einheit und Ganzheit von Körper, Geist und
Seele erfahrbar.
Fr., 13.2.2015, 18.00 Uhr - So., 15.2.2015, 13.00 Uhr
Christa Well, Tai-Chi-Lehrerin
Wieviel „Mann“ darf sein?
Schöntaler Männerabende 2015
Wie können Männer ihre Stärken leben? Wie können Männer zu sich
stehen, ihre eigene Lebendigkeit entfalten und dabei unabhängig
werden? Wie machen Männer das Leben in der Gesellschaft und
in Beziehungswelten auf ihre Weise reich, bunt und abenteuerlich?
Spannende Fragen! An den drei Schöntaler Männerabenden 2015
werden wir diese und andere Fragen stellen: kritisch, auch selbstkritisch – und vor allem mit Sympathie für das, was Mann-sein heute
bedeutet.
Tilman Kugler, Theologe, Pädagoge, Referent für Männerarbeit
24.2./10.3./24.3.2015, jeweils Dienstag 18.00 bis 21.30 Uhr
Kess erziehen
Elternkurs für Eltern mit Kindern von 2 bis 12 Jahren
Erziehen auf die kesse Tour
Weniger Stress - mehr Freude
Kinder sollen heute eigenständig, verantwortungsvoll, kooperativ und
lebensfroh groß werden. Das ist ein Balanceakt, der nicht immer
leicht fällt. Kess erziehen ermutigt zu konsequentem Handeln und
vermittelt Strategien, aus beginnenden Eskalationen auszusteigen
und Konflikte mit den Kindern gemeinsam anzugehen und zu lösen.
Die Freude am gemeinsamen Wachsen, das liebevolle, spannende
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
und erlebnisreiche Miteinander gewinnen an Raum. Kess erziehen
lenkt den Blick auf die Stärken der Kinder und der Erwachsenen.
Fünf Kurseinheiten:
- Das Kind sehen - soziale Grundbedürfnisse achten.
- Verhaltensweisen verstehen - angemessen reagieren.
- Kinder ermutigen - die Folgen des eigenen Handelns zumuten.
- Konflikte entschärfen - Probleme lösen.
- Selbstständigkeit fördern - Kooperation entwickeln.
Ort: Kath. Gemeindesaal St. Paulus, Künzelsau
5 Kurseinheiten:
Di., 24.2./3.3./10.3./17.3./24.3.2015, jeweils Dienstag von 19.30 bis
21.45 Uhr
Kerstin Reimann, KESS-Leiterin, Mutter von 2 Kindern, Entspannungspädagogin,
Kurs-Gebühr: 60,- € pro Person; 90,- € pro Paar, Elternhandbuch:
7,50 €
Eltern-Gutscheine aus dem Stärke-Programm können eingelöst werden.
Anmeldungen und Infos:
Kath. Erwachsenenbildung Hohenlohekreis, Tel. 07943/894-335,
E-Mail: keb-hohenlohe@kloster-schoental.de, www.keb-hohenlohe.
de.
Ausführliche Prospekte können angefordert werden.
Kerzen verzieren zur Erstkommunion
Eingeladen sind Kommunionkinder mit ihren Eltern oder Paten, die
die Kommunionkerze selbst gestalten möchten.
Fr., 6.3.2015, 14.30 - 17.30 Uhr
Schw. Hildegard Oechsle
Kerzen verzieren für festliche Anlässe
Ein Geschenk mit ganz persönlicher Note! Aus Wachsplatten können
die Kerzen individuell verziert werden. Für Taufe, Hochzeit, Geburtstag ...
Sa., 7.3.2015, 14.30 - 17.30 Uhr
Schw. Hildegard Oechsle
Oasentag
Der Augenblick ist mein (Andreas Gryphius)
Wir laden zu einer besinnlichen „Auszeit“ ein. Impulse, Einzelbesinnung, Anleitung zu einer persönlichen Gebetszeit, Austausch,
Gottesdienst sind jeweils Elemente, die zum Thema hinführen und
es vertiefen.
Im Hier und Jetzt leben, mit allen Sinnen die Gegenwart wahrnehmen
und sich aufmerksam den Menschen und Dingen zuwenden können
wünschen sich viele. Doch im Alltag sind wir oft gefordert und abgelenkt. Es hilft, sich auf sich selbst zu besinnen und auf das, was uns
wichtig und wesentlich ist.
Sa., 7.3.2015, 9.00 bis 17.00 Uhr
Jens Göltenboth, Priester der Landpastoral
Elisabeth Baur, Bildungsreferentin
Anmeldungen sowie Informationen über Inhalte und Teilnahmegebühren über die Kath. Erwachsenenbildung Hohenlohekreis e.V.,
Schöntal, Telefon 07943/894-335, Fax 07943/894-200, E-Mail kebhohenlohe@kloster-schoental.de. Unser gesamtes Kursprogramm
finden Sie auch im Internet unter www.keb-hohenlohe.de
Montessori-Kindergarten Teichmuschel Criesbach
Kinderkleiderbasar
Samstag, 7. Februar 2015, von 14.00 bis 16.00 Uhr Criesbacher
Kelter und Tag der offenen Tür des Montessori-Kindergartens
Anfassen und experimentieren
Kresse einsäen und probieren
Es gibt Selbstgebackenes und Kinderbetreuung für die Kleinen.
Es gibt noch freie Tische, Tel. 07940/546922
Mit dem Erlös werden Materialien für den Montessori-Kindergarten
Teichmuschel Criesbach gekauft.
Tauben- und Geflügelmarkt mit großem Krämermarkt
am 7. Februar 2015 in Mulfingen
9.30 Uhr Marktbeginn/großer Krämermarkt
10.30 Uhr Aufführung des Jagsttaler Figuren-Theaters im Hof der
Firma Schäffner-Zenkert
11.30 Uhr Platzkonzert der Musikkapelle Laibach
10.30 - 12.30 Uhr Ausgabe der Tombola-Gewinne
13.30 Uhr großer Festumzug
Nummer 5
Seite 15
anschließend Unterhaltungsmusik in der Stauseehalle
20.00 Uhr Tanz für Jung und Alt in der Stauseehalle, es spielen die
„Steinsberger“.
Die Gemeinde Mulfingen und der Tauben- und Geflügelverein laden
Sie ganz herzlich ein und freuen sich auf Ihren Besuch.
Hinweis an alle Aussteller von Geflügel auf dem Tauben- und Geflügelmarkt am 7.2.2015:
Es muss sichergestellt sein, dass längstens 5 Tage vor der Veranstaltung die gehaltenen Vögel im Bestand klinisch tierärztlich untersucht
worden sind. Die Untersuchungsbefunde sind vor Beginn der Veranstaltung, jedoch spätestens am Veranstaltungstag, vorzulegen.
Die Geflügelpestverordnung § 7 ist zu beachten.
Bürgermeisteramt Mulfingen
Deutscher Diabetikerbund
Diabetikertreff Selbsthilfegruppen
Abnehmkurse für Diabetiker und Übergewichtige mit DiabetesRisiko
Der Ablauf und der Inhalt der oben genannten Kurse wird vorgestellt.
Letzter Termin für die verbindliche Anmeldung: Öhringen: 28.1.2015,
19.30 Uhr, Krankenhaus Öhringen.
Kursbeginn: 5. Februar Kurs 1, 6. Februar Kurs 2
Information des Verlags zu möglichen Verspätungen bei der Verteilung Ihres Mitteilungsblattes
Aufgrund der aktuellen Produktionsumstellungen auf die neue
Vierfarbdruckmaschine kann es in den nächsten Wochen teilweise zu Verzögerungen in unserer Druckerei kommen. Wir bitten
um Ihr Verständnis dafür, dass bei technischen Problemen Zeitverluste oftmals nicht mehr aufgeholt werden können und Ihr Mitteilungsblatt in diesem Fall eventuell etwas später zugestellt wird.
Wir arbeiten sehr intensiv daran, die technischen Umstellungen
schnellstmöglich und reibungslos in die bestehenden Arbeitsprozesse zu integrieren, um Ihnen Ihre Lokalzeitung wieder wie
gewohnt zuverlässig und pünktlich zuzustellen.
Ihr Verlag
Sie möchten mehr lesen?
Die gedruckten Mitteilungsblätter von NUSSBAUM MEDIEN...
• sind die wöchentliche Planungshilfe für das kulturelle, gesellschaftliche, sportliche und
kirchliche Leben in den Städten und Gemeinden.
• sind als Amtsblatt das direkte Sprachrohr der Stadt- und Gemeindeverwaltungen.
• landen durch unseren kompetenten Vertriebspartner pünktlich und zuverlässig
Woche für Woche in Ihrem Briefkasten.
Nutzen Sie Ihre Chance und testen Sie 8 Printausgaben Ihres mitteilungsblattes kostenlos!
Einfach den Probe-Abonnement-Bestellschein unter diesem Link ausfüllen
und online zurücksenden, wir kümmern uns darum.
NUSSBAUM
BadSt.
Friedrichshall
GmbH&& Co.
Co. KG ·•Seelachstr.
2 ·•74177
Bad
www.nussbaum-bfh.de
NuSSbaumMEDIEN
Medien
Leon-Rot GmbH
Opelstr. 29
68789
St.Friedrichshall
Leon-Rot • ·www.nussbaum-slr.de
E-Mail:
· Tel.
9503-0
· Fax(0(07136)
E-Mail:friedrichshall@nussbaum-medien.de
rot@nussbaum-medien.de • Tel. (0
62 (07136)
27) 8 73-0
• Fax
62 27)9503-99
8 73-190
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Nummer 5
-Anzeige-
Vollabdeckung
DAS
GEWINNSPIEL
VON NUSSBAUM MEDIEN
MTSB LATT DER
STADT
achwerkstadt
, 13. Januar
am Puls der
015 ist die Fa.
SITA mit der
ung in Neudenau
beauf-
Mitte
sblatt
Mitteilung
sblatt der
im
he
Hork
EN FÜR
DEN
NN-H
BRO
TTEIL
HEIL
������
����
werden nur noch
bei
derungen versandt.
ionen finden
Sie im
Gewinner fahren nach
Berlin, München und Dresden
eim.de
Amtli
t g i mh e
Vorankün
digung:
SonntagsCafé
in der
pfang
hrsem
alle
Neuja
isterh
um 17.00
2015
chme
Deuts , 11. Januar doors“
Am Sonntag,
18.1.2015
gelischen
fi
Gemeindehau ndet im evandas erste Sonntagss in Oedheim
Café im neuen
Jahr statt.
im
Horkhe
einde
hengem
ng. Kirc
der Eva
„open
am Sonntag
il
dem Chor
Uhr mit ung im Innente
Anmeld
alige
100-m
Ulrich
15
n. 20
10. Ja
tag,
Sams Uhr
de
Spen
ab 10 wird um eine
den
n Siglingen,
“.
en finden Sie
im
Rathäuser
türe
ist für
Haus
.
mmt
An der Der Erlös
besti
ten.
chor
gebe
unen
Posa
8.00 – 12.00 Uhr
4.00 – 16.00 Uhr
4.00 – 18.00 Uhr
apier
lzheim
00 – 18.00 Uhr
Altp
und
il zum
iten
im
elshe 8.00
ngsze
Gund
Öffnu
von
rbüro
Freitag
Bürge Mittwoch und
bis
nage
,
8.00
Montag Uhr
stag von
bis 12.00g und Donner
Diensta
18.00
2015
/Thinkstock
Kontak
lunge
t: Evang
n sind
t, Kirchg
. Pfarram
asse
19, Tel.
25 38
sblatt
der Stadt
verwa
ltung
Gund
W IIM
WIMPFEN
M PFEN
elshe
HEIMATBOTE
im
Bekanntmachungsorgan der Stadt Bad Wimpfen
NR. 01/02
FREITAG, DEN 9. JANUAR 2015
Taufe Christi im Jordan
und der Neckar in Wimpfen
der
Spen
m
alige
elshei
laar, Gund
nau
k Butze
rt, Bache
as Engle
Andre
bach
Tiefen
tberg
Elke Gurt,
Höchs
m
inz Keim,
elshei
Karlhe
, Gund
Limpf
Hanna
Patric
Sie lieben das Theater,
gehen in Musik auf und/oder können
sich an bildender Kunst nicht satt sehen? Dann haben wir genau für Sie
das Richtige, nämlich die Chance,
unmittelbar mit Künstlern in Kontakt
und ins Gespräch zu kommen, sich mit
m
er Diem,
Gleichgesinnten auszutauschen und in
elshei
m
, Gund
elshei Bad Wimpfen das Kulturprogramm mitHenze
zugestalten. Weitere Informationen im
ler, Gund
Innenteil.
nes Remm tberg
Johan
im
r, Höchs
rieshe
Ralf Rücke
, Oberg
Feifel
e SeitzRenat
10-malige
Nina
Spen
Bieler
Sabin
der
t, Gund
e Kraft,
Theod
m
elshei
Gund
m Großes Kino am Piano -
elshei
unterhaltsame Lieder und Melodien
aus 70 Jahren Filmgeschichte. Klavier-
konzert mit Mathias Bozo am 31. Januar
rer,
2015 im Alten Spital. Mehr im Innenteil.
or Mutte
m
elshei
m
elshei
ti, Gund
Palas
bach
, Tiefen
ias Staub
gen
Böttin
rsky,
ias Swide
Gund
Mario
Matth
Matth
zeiten
ten des Rathausees
Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00
Uhr und Donnerstagnachmittag von
14.00 bis 18.00 Uhr
Ausstellung
vom 11. Januar bis 15. März 2015
Städtische Galerie im Alten Spital, Bad Wimpfen
Eintritt frei
Kulturamt im Alten Spital, Hauptstr. 45, 74206 Bad Wimpfen, fon 07063-950313, fax 07063-1352
Ku
18,
ÜBERRASCHT
dass Sie diese Woche ein
Mitteilungsblatt
im Briefkasten hatten?
In dieser Woche findet eine VOLLABDECKUNG
statt - das heißt, jeder erreichbare Haushalt
bekommt ein Mitteilungsblatt.
Johanna Hanke und Peter Lenz freuten sich über ihren Gewinn,
und beide kündigten bereits an, beim nächsten Rätsel wieder
mit dabei zu sein.
Foto: Andreas Herrmann
Insgesamt 3.268 Teilnehmer
haben beim letztjährigen Weihnachtsgewinnspiel von Nussbaum Medien St. Leon-Rot und
Bad Friedrichshall mitgemacht.
Den ersten Platz belegte Johanna Hanke aus Graben-Neudorf.
Sie darf zusammen mit einer Begleitperson nach Berlin reisen.
Peter Lenz aus Leimen hat einen
Wochenendtrip für zwei Personen nach München gewonnen.
Hans-Jörg Bär aus Bad Wimpfen
ist glücklicher Gewinner einer
Wochenendreise nach Dresden,
ebenfalls für zwei Personen.
Christine Lutz und Lucinda
Schütz aus der Marketingabteilung von Nussbaum Medien
konnten dieser Tage den beiden Gewinnern Johanna Hanke und Peter Lenz ihre Preise
überreichen. Dazu gab es ein
Blumengebinde sowie den
Kunstkalender
„Rhein-NeckART“ 2015.
Sie finden das komplette Mitteilungsblatt
als ePaper unter
www.lokalmatador.de/Lokalzeitungen
Das Online-Portal für Ihre Region: www.lokalmatador.de
Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG · Seelachstraße 2 · 74177 Bad Friedrichshall
Tel. 07136 9503-0 · Fax -99 · friedrichshall@nussbaum-medien.de · www.nussbaum-bfh.de
Sudoku Nr. 5 | 2015 | mittel
7
2
5
9
3
4
Sie möchten
etwas Gutes tun?
Unterstützen Sie die lokalen Projekte der
Nussbaum Stiftung! Die Spenden-Hotline lautet:
Tel. 09001 225544-00
Sie entscheiden per Knopfdruck, ob Sie 5 € oder 10 € spenden möchten.
Der Betrag wird Ihrer nächsten Telefonrechnung belastet.
Alle bisher geförderten Projekte finden Sie auf www.nussbaum-stiftung.de.
4
8
4
9
7
8
1
9
7
8
6
5
9
7
1
3
2
1
3
2
3
3
6
13
Kurtfritz Handel
Landschaft in Bronze
Mario
der
Spen
m
elshei
ers, Gund
m
Börch
elshei
Sibylle
im
rer, Gund
rieshe
Mutte
Klaus
er, Oberg
ang Wörn
Wolfg
50-m
Am Fest Taufe Christi - 11.1.2015 - werden wir im Anschluss an die Abendmesse in St. Peter um 18.30 Uhr eine
Neckarsegnung vornehmen.
Näheres können Sie der Rubrik Kloster
Bad Wimpfen entnehmen.
Wern
der
Spen
bach
ein, Tiefen
im
Erlew
rieshe
r, Oberg
Holde
75-malige
spielt
2015 Uhr
16.00
h,
ter um das Stück
es
Am Mittwoc ter-Thea
de
das Blinklichl des Rathausdas pupsen
Cowund
kleine Jahim Ratssaa
4
y Klaus stück für
en ab
„Cowbo Theater
es
Ein
eundinn Euro gibt
2
Pony“.
und Pferdefr für je
boys
karten
ren. Eintritts cherei.
Stadtbü
in der
t.
ilung
Klaus
Uhr
und
oy Klaus Pony
Cowb
nde
das pupse 28. Januar
Foto: rozbyshaka/iStock
hmig
Kirch
gene
ung
Der Erlös beit der
Ordn
den
ndar
lkw.de
tliche
Juge inde und bestimmt.
eim@e
t.Horkh
für öffen
chor
geme
Amt
Pfarram
unen
vom
E-Mail:
Posa
Die Samm
ehmen!
Herausn
im Innente
Karto
n.
17. Ja
tag,
Sams Uhr
ab 10ist für die en-
en
00 – 18.00 Uhr
Mitte
Uhr
um 19.00
findet
ar 2015 erehrung
pend statt.
15. Janu
im
erstag, hrige Bluts
Bürger
Am Donn die diesjä aus Gundelshe
en und ezeichnet.
im Rath
Bürgerinn del ausg
en 21
enna
spendern
Es werd penderehr
Bluts
ren Blut hön!
mit einer
n unse Dankesc
Wir sage liches DRK Ortsverein
herz
im
ein
der
elshe
Spen
im
Gund
rieshe
25-malige
Stadt
Oberg
me
tbäu
Chris
lfer gesucht!
ches
Städtische Galerie Bad Wimpfen
5102 .naJ
STAD
ng über die Festsetzung
2015.
flegetag
www.oedh
GAB
NNT
BEKA
,
erstag
Donn r 2015
8. Janua
NAC
ammlung
�����
er 2015
Mittwoch,
7. Januar 2015
Gemeinde
Altpapiers
Am Samstag,
den 17.1.2015
nächste Altpapiersamm
findet die
finder statt.
lung der
PfadBitte
pier in kleinen, stellen Sie das Altpagebündelten kindgerechten und
gut
sichtbar an Päckchen bis 9:00 Uhr
den Straßenrand.
gut
HEIM
ORK
Telefax
g:
9503-0,
07136 KG. Zustellun
, www.
Telefon & Co.ertrieb.de
hall, GmbH
hall
info@gsv
Bad Friedrichs
-Horkheim
, E-Mail:
Bad Friedrichs
74177
�
t Heilbronn r. 2, Medien 35828-59 edien.de
������
sbaum-m
Seelachst
06227
Bürgeram
Nussbaum
������
Co. KG,
, Telefax hall@nus
Inhalt:
im Verlag
ellen GmbH &
35828-30 friedrichs
Bechtold
redaktion hall
E-Mail:
06227
für den
teil: Timo
, Telefon- Anzeigen
Bad Friedrichs
rtlich
Anzeigen
verantwo Medien
St. Leon-Rot sende.
für den
ber und Nussbaum
rtlich e 1, 68789zum Halbjahre
Verlag:Verantwo
Herausge
und
��
Opelstraß Wochen
Druck 9503-99.
GmbH, gsfrist:6
������
07136Vertriebs Kündigun
������
.de.
G.S.
�������
gsvertrieb
ilung
en sich Änderungen
beim
nd bei den Leerungszei-
mationen finden
Sie im
MER
IIM
SHE 01/02
DEL
GUNHRICHTEN
1/2
3
Jagst.
2015
lender 2015
gen bei der Müll-
4
7
Sudoku
ist nach
Japan
Begriff,
Europa
Die Aufgabe
lautet,Amerika
die leerenund
Felder
so mitimZiffern
von nun
1 bis auch
9 zu füllen,
dasszu
in erobern.
jeder Zeile,Die
jederAufgabe
Spalte
lautet,
die leeren
Felder
so mit Ziffern
von
1 bisvon
9 1zubisfüllen,
dass
in jeder
Zeile,Diejeder
Spalte
und jedem
der kleinen
3x3-Quadrate
jede der
Ziffern
9 genau
einmal
vorkommt.
Auflösung
und
jedem
der
kleinen
3x3-Quadrate
jede
der
Ziffern
von
1
bis
9
genau
einmal
vorkommt.
des Rätsels finden Sie in den ePaper-Ausgaben der Amts- und privaten Mitteilungsblätter von NUSSBAUM
Die
Auflösung
des Rätsels
finden Sie in den ePaper-Ausgaben der Amts- und privaten MitteiMEDIEN
St. Leon-Rot
unter www.lokalmatador.de/lokalzeitungen.
lungsblätter von NUSSBAUM MEDIEN Bad Friedrichshall unter www.lokalmatador.de/lokalzeitungen.
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
BESSER INFORMIERT
Nummer 5
mit dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Jagsthausen
NUR 15,50 € PRO HALBJAHR
Das Mitteilungsblatt der Gemeinde Jagsthausen ist die
wöchentliche Planungshilfe für das kulturelle, gesellschaftliche und kirchliche Leben in der Gemeinde und ist als
Amtsblatt das direkte Sprachrohr der Gemeindeverwaltung.
Mit der NUSSBAUMCARD können Sie zudem zahlreiche
Vorteile bei lokalen und regionalen Partnern in Anspruch
nehmen. Welche Vorteile genau Sie erwarten erfahren Sie
auf www.VorteilePlus.de.
DAS ERWARTET SIE:
Amtliche Bekanntmachungen
Immobilien
Vereinsnachrichten
Stellenmarkt
Kindergärten
Aktuelle Angebote
Kirche und Glauben
Private Kleinanzeigen
Veranstaltungen
und vieles mehr ...
Bitte wählen Sie
Ihr Wunsch-Abo:
Basis-Abonnement
Abonnement mit 8 Probeausgaben*
Beinhaltet 50 Ausgaben pro Jahr
und die NUSSBAUMCARD
Beinhaltet 50 Ausgaben pro Jahr, die ersten 8 Ausgaben
sind kostenlos. Innerhalb der 8 Testwochen können Sie
jederzeit kündigen und zahlen keinen Cent.
Ja, ich möchte die oben genannte Lokalzeitung zum halbjährlichen Preis von 15,50 € abonnieren.
Vorname, Nachname*
Ich möchte per E-Mail-Newsletter über interessante Angebote und Neuigkeiten rund um mein
Abonnement informiert werden.
Straße, Hausnummer*
PLZ*
Die Abo-Gebühr enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer und die Kosten
für die Zustellung an Adressen im Geltungsbereich des abonnierten Mitteilungsblattes. Der Vertrieb erfolgt durch die G.S. Vertriebs GmbH im
Auftrag der Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG. Der
Abonnement-Vertrag kann jeweils zum 30.06. und 31.12. eines Jahres
mit einer Frist von 6 Wochen gekündigt werden. Die Berechnung erfolgt
halbjährlich im Voraus zum 15.06. und 15.12. oder am darauffolgenden
Bankarbeitstag. Im Übrigen gelten die Allgemeinen GeschäftsbedingunJHQI±U$ERQQHQWHQ'LHVHßQGHQ6LHDXIZZZQXVVEDXPOHVHQGHLQ
der Rubrik AGB, gerne senden wir Ihnen diese auf Wunsch zu. Bitte beachten Sie, dass kein gesetzliches Widerrufsrecht besteht.
Ort*
Telefon*
E-Mail
3àLFKWDQJDEH
BEZAHLUNG
* Sie beziehen Ihre Lokalzeitung die ersten 8 Ausgaben (= Wochen) kostenlos. Zudem können Sie von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch
machen und Ihr Abonnement innerhalb der ersten 7 Wochen ohne
Angabe von Gründen kündigen.
per Bankeinzug
IBAN
Ort, Datum
BIC
Unterschrift
Bankinstitut
Kontoinhaber
Bestellschein ausgefüllt zurücksenden an:
per E-Mail-Rechnung
bitte E-Mail-Adresse angeben
per postalischer Rechnung
zzgl. 1,50 Euro Bearbeitungsgebühr
E-Mail:
Fax:
Post:
info@gsvertrieb.de
06227 35828-59
G.S. Vertriebs GmbH
Opelstraße 1, 68789 St. Leon-Rot
Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG, Seelachstr. 2, 74177 Bad Friedrichshall
Ihr Ansprechpartner rund um das Thema „Abonnements“:
G.S. Vertriebs GmbH, Opelstr. 1, 68789 St. Leon-Rot
Tel. 06227 35828-30 | Fax 06227 35828-59 | info@gsvertrieb.de | www.nussbaum-lesen.de
Jetzt online bestellen:
www.nussbaum-lesen.de
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Mehr Veranstaltungen, mehr Besucher
AG Naturparke zieht auf der Urlaubsmesse CMT positive Bilanz
(pm/red). Die Arbeitsgemeinschaft der sieben Naturparks
in Baden-Württemberg hat im
Rahmen einer Pressekonferenz
auf der Urlaubs- und Tourismus-Messe CMT in Stuttgart
am Montag (19. Januar) eine
positive Bilanz des Jahres 2014
gezogen.
Nicht nur die Zahl der Besucher
in den Naturpark-Infozentren und
auf den Naturpark-Märkten stieg,
es wurden auch deutlich mehr
Veranstaltungen als im Vorjahr
angeboten. Zudem wurden erfolgreiche Pilotprojekte realisiert und
gleich drei Naturparks besondere
Auszeichnungen verliehen.
Naturschutzminister Alexander
Bonde, der gemeinsam mit Vertretern der baden-württembergischen Großschutzgebiete das
neue Magazin ECHTZEIT auf
der Messe vorstellte, bezeichnete die Naturparks im Ländlichen
Raum als wertvolles kulturelles
Erbe. „Sie stehen gleichermaßen
für Heimat, Natur- und Umweltbildung, naturnahen Tourismus
und regionale Spezialitäten. Mit
ihren Angeboten sind die Naturparks auch ein wichtiger Faktor
für die Wertschöpfung im Ländlichen Raum. Die grün-rote Landesregierung erhöht die Fördergelder für Naturparks deshalb ab
2015 um 600.000 Euro auf künftig drei Millionen Euro pro Jahr“,
sagte Bonde. „Die Naturparks im
Land tragen wesentlich dazu bei,
dass sich Menschen mit ihrer Heimat identifizieren. Gleichzeitig
stärken sie die Verbundenheit zwischen Mensch und Natur“, betonte der Sprecher der AG Naturpark,
Landrat Dr. Achim Brötel.
1.150 Veranstaltungen
Im Jahr 2014 standen den Besuchern in den sieben Naturparks,
die zirka ein Drittel der Landesfläche einnehmen, 1.150 Veranstaltungen zur Auswahl – eine deutliche Steigerung gegenüber dem
Vorjahr (2013: 885 Veranstaltungen). Dazu zählten beispielsweise Naturspaziergänge, Vogelbeobachtungen oder Pilzlehrgänge. Knapp 200 zertifizierte Landschaftsführer nahmen Besucher
Dr. Achim Brötel, Sprecher der AG Naturparke, Regierungsvizepräsidentin Grit
Puchan (Biosphärengebiet Schwäbische Alb), Naturschutzminister Alexander
Bonde und der Vorsitzende des Nationalparkrats Dr. Klaus Michael Rückert
(von links)
Fotos: Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
auf spannende Entdeckungstouren durch die Naturparks mit.
Die Naturpark-Infozentren freuten sich über eine Steigerung der
Besucherzahlen: Rund 132.000
Urlauber und Einheimische informierten sich über Hintergründe
und Besonderheiten der Schutzgebiete (2013: 130.000 Besucher).
Mit Infoständen präsentierten
sich die Naturparks auf rund 60
Märkten und Messen – darunter
die Tourismus- und Urlaubs-Messe CMT, auf der sich die sieben
Partner 2014 erstmals gemeinsam einem breiten Publikum
vorstellten. In diesem Jahr wurde der gemeinsame Messeauftritt komplett neu gestaltet – und
erweitert: Die Naturparks stellen sich zum ersten Mal zusammen mit dem Biosphärengebiet
Schwäbische Alb und dem Nationalpark Schwarzwald vor. Die
baden-württembergischen Großschutzgebiete werden sich auch
künftig gemeinsam auf der CMT
präsentieren.
Brunch auf dem Bauernhof
Ein besonderer Termin im Kalender war im vergangenen Jahr der
„Brunch auf dem Bauernhof “, der
bereits zum siebten Mal in Folge
zeitgleich in allen sieben Naturparks stattfand. Am ersten Sonntag im August öffneten 75 Höfe
ihre Tore und luden insgesamt
11.000 Besucher zu einem gemütlichen Frühstück mit heimischen
Produkten ein. Erfolgreich war
erneut die Naturpark-Markt-Saison: Bei insgesamt 46 Naturpark-Märkten nutzten rund
150.000 Besucher die Möglichkeit, regionale Produkte vor Ort
zu kosten und sich über Herkunft
und Herstellung der Erzeugnisse
zu informieren.
Pilotprojekte wie die ersten „Rolli-Days“, für die der Naturpark
Schwarzwald Mitte/Nord unter
anderem mit dem dritten Platz des
DB-Awards „Tourismus für Alle“
ausgezeichnet wurde, fanden bundesweit Beachtung. Zudem erhielt
der Schönbuch die Auszeichnung
„Waldgebiet des Jahres 2014“. Die
beiden Naturparks Südschwarzwald und Schwarzwald Mitte/
Nord wurden mit dem „Fahrtziel Natur-Award 2014“ ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde
der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald als nachhaltige Tourismusdestination im Rahmen des
Nummer 5
Nachhaltigkeitschecks des Landes
Baden-Württemberg zertifiziert.
„Die Effizienz der Naturpark-Arbeit ist extrem hoch“, sagte Dr.
Brötel und lobte die enge Zusammenarbeit der sieben Partner. Diese trage zur Vernetzung bei und
erleichtere den Ideenaustausch.
2015
Auch im laufenden Jahr werden
die Naturparks wieder eine Vielzahl an Projekten und Veranstaltungen realisieren. Inhaltlich steht
zudem die Vorbereitung auf das
Themenjahr der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) auf dem
Programm. Dieses stellt die DZT
2016 unter das Motto „Faszination Natururlaub in Deutschland“.
Eine wichtige Rolle als Reiseziel
spielen dabei die Naturparks mit
ihren vielfältigen landschaftlichen
Schätzen und regionalen Besonderheiten.
Um die große Zahl jährlicher Projekte realisieren zu können, erhalten die Naturparks eigene Fördermittel vom Land Baden-Württemberg und aus der Lotterie
„Glücksspirale“. Diese werden in
der Regel durch Mittel der Europäischen Union ergänzt. Im Jahr
2014 wurde eine Vielzahl an Förderprojekten mit einer Summe
von insgesamt 1,6 Millionen Euro
unterstützt. Dank der Erhöhung
der Fördermittel auf drei Millionen Euro (2013: 2,4 Millionen
Euro) starten die Naturparks mit
Rückenwind in das gerade begonnene Jahr 2015.
Andreas Braun (Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg), Achim
Nagel (Biosphärengebiet Schwäbische Alb), Thomas Bernlöhr (Naturpark
Schwäbisch-Fränkischer Wald), Martin Strittmatter (Naturpark Schönbuch),
Naturschutzminister Alexander Bonde, Marion Dammann (Naturpark Südschwarzwald), Dirk Gaerte (Naturpark Obere Donau), Klaus Mack (Naturpark
Schwarzwald Mitte/Nord) und AG-Sprecher Dr. Achim Brötel
Viele weitere Berichte aus dem Bereich „Wirtschaft Regional“
finden Sie unter www.lokalmatador.de Rubrik Nachrichten/Wirtschaft
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Nummer 5
Lust auf eine neue
Herausforderung?
Nussbaum Medien St. Leon-Rot ist ein medienübergreifender Anbieter lokaler
und regionaler Informationen für das Gebiet Nordbaden. Das Medienhaus verlegt
$PWVXQGSULYDWH0LWWHLOXQJVEOšWWHUZ«FKHQWOLFKH$XàDJHYRQ
([HPSODUHQHOI%UDQFKHQ7HOHIRQE±FKHU'$6/2.$/(MšKUOLFKH$XàDJHYRQ
([HPSODUHQXQGHQWZLFNHOWVHLW(QGHGDV2QOLQH3RUWDO
www.lokalmatador.de.
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG, als mittelständisches MedienunterQHKPHQVXFKWDEVRIRUWEHIULVWHWI±U0RQDWHI±UXQVHUH'UXFNHUHLHLQHQ
Mechatroniker (m/w) als
Produktionsmitarbeiter/in
in Vollzeit (40 Stunden/Woche)
Aufgabenbereich:
• Instandhaltung von technisch anspruchsvollen, komplexen Teilsystemen und Anlagen
Ë3URGXNWLRQVEHJOHLWXQJ
• Bedienung und Wartung der Maschinen
• Einrichten der Druckmaschinen/Druckweiterverarbeitung
˔EHUZDFKXQJGHU3URGXNWLRQ
Kenntnisse:
• Elektrische/elektronische Basis, evtl. Interesse an Mechanik
Ë.HQQWQLVVH$QWULHEVWHFKQLN1HW]ZHUNHLGHDO6366WHXHUXQJXQGRGHU
Beckhoff-Steuerung
Ë*XWH3&.HQQWQLVVH
• Erfahrungen in der Druckbranche wünschenswert
6LQG6LHYHUDQWZRUWXQJVEHZXVVW]XYHUOšVVLJEHODVWEDUàH[LEHOXQGKDEHQ
wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der
1XPPHU10XQGIDOOVYRUKDQGHQ,KUH(0DLO$GUHVVHDQXQVHUH3HUVRQDODEWHLOXQJ
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG
3HUVRQDODEWHLOXQJ2SHOVWU6W/HRQ5RW
personal@nussbaum-medien.de
1XVVEDXP0HGLHQ6W/HRQ5RW*PE+u2SHOVWUu6W/HRQ5RWu7HOuZZZQXVVEDXPVOUGHuZZZORNDOPDWDGRUGH
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Nummer 5
Zivilcourage-Seminar bei Nussbaum Medien
„Schnell weg!“ - zwischen Panik und Gewissen
Von Tanja Mostowski
Der Fall Tugce war in Deutschland tagelang präsent: In den
frühen Morgenstunden des
15. November tritt die 22-jährige Tugce in Offenbach zwischen zwei Mädchen und einem
18-Jährigen, der diese offenkundig bedrängt. Der Täter schlägt
die Studentin daraufhin ins
Koma - knapp zwei Wochen später, an ihrem Geburtstag, werden
die Maschinen abgestellt. Tudge
starb, weil sie helfen wollte.
Danach entbrannte ein neuer Diskurs über Zivilcourage. Kann man
Mut einfordern? Wo überschreitet
Hilfe eine Grenze? Was kann ich
tun, ohne mich selbst zu gefährden? Klar ist jedoch: Wegschauen
ist keine Option!
Ein Selbstversuch
Wie eine dunkle Vorahnung
erreichte die Mitarbeiter von Nussbaum Medien bereits Ende September eine E-Mail von Geschäftführer
Klaus Nussbaum - Betreff: „Seminar
Zivilcourage“. Für Interessierte sollte das Training im Januar im Verlagsgebäude stattfinden. Diese werden von der Kriminalprävention
Rhein-Neckar angeboten und polizeilich sowie pädagogisch betreut.
Kann man Mut lernen? Wo fängt
unterlassene Hilfeleistung eigentlich an? Diese Fragen schossen
mir unwillkürlich durch den Kopf.
Ich schrieb meinen Namen auf die
Teilnehmerliste und war gespannt.
Schließlich will ich vorbereitet sein,
wenn Menschen plötzlich Hil-
fe benötigen. Meine Hilfe. So gut
das auch klingen mag, so kenne ich
doch mei ne Schwächen und weiß,
dass ich eher der „Eisblock-Mensch“
bin - unerwartete und gefährliche
Situationen lassen mich in eine Art
Schockstarre fallen. Andere Menschen reagieren impulsiv und greifen sofort ein, während ich bewundernd daneben stehe.
Durchatmen und analysieren
„Erst einmal Durchatmen und die
Situation beobachten“, rät Reiner
Greulich, Polizist bei der Polizeidirektion Mannheim. Es ist Freitagnachmittag. Ich und 14 weitere
Frauen sitzen in der Kantine und
lauschen aufmerksam den Tipps
des Beamten, der seit über 30 Jahren im Dienst ist, 15 davon bereits
der Prävention von Gewalttaten
zuschreibt. „Machen Sie sich vor
Ihrem Eingreifen Folgendes klar:
Wo bin ich? Wer ist noch da? Wen
kann ich ansprechen und zur Hilfe auffordern?“ Keinesfalls sollte man sich in Gefahr bringen,
indem man alleine in eine gefährliche Situation eingreift. Impulsives Handeln ist fehl am Platz. Ich
bin etwas beruhigt - aus sicherem
Abstand beobachten, das kann
ich. Die Polizei rufen ist auch
nicht schwer. Akku leer, Handy vergessen? Alles keine Ausrede. Hilfe kann ich immer holen,
an Haustüren klingeln, Bus- oder
Bahnfahrer einbeziehen, Passanten anhalten. Dazu ist selbstbewusstes Auftreten und eine feste
Stimme sehr wichtig.
Erziehungswissenschaftlerin und
Theaterpädagogin Stefanie Ferdi-
Rollenspiel: „Täter“ Reiner Greulich (r.) baggert meine Kollegin Sandra Kettenmann (daneben) an. Ich (Mitte) und weitere „Zeugen“ beobachten zunächst
das Geschehen
nand macht dies anhand anschaulicher Übungen deutlich, stellt uns
auch in eine konkrete Konfliktsituation und lässt diese durchspielen. „Wenn ich präsent sein
will, muss ich eine starke Stimme haben.“ Es gilt, diese auch
richtig einzusetzen. Aus sicherem
Abstand kann ich einer Gruppe von Jugendlichen zurufen, die
Polizei sei unterwegs. Das sind
wichtige Sekunden der Ablenkung, in denen die Täter vom
Betroffenen ablassen. Viele fühlen sich dann bereits ertappt und
ergreifen die Flucht.
In der gestellten Übung, in der
Greulich meine Kollegin Sandra freundlich aber bestimmt
anbaggert, mache ich den Fehler und duze ihn. „Dann könnten
Unbeteiligte denken, Sie gehören
dazu und schätzen die Situation
ganz anders ein, als sie ist“, klärt
Greulich weiter auf. Wieder was
gelernt.
Zwischenfazit
Aus der Ferne eingreifen ist also
nicht schwer, Hilfe holen ebensowenig. Wen das alles nichts angeht,
macht sich strafbar. Per Definition muss jeder genau das tun, was
ihm zuzumuten ist - ich muss kein
Held sein, um ein Handy zu bedienen oder bei einem Verletzten zu
bleiben, bis ärztliche Hilfe da ist.
Der Präventionsbeauftragte merkt
an: „Wegschauen hilft niemandem
- außer dem Täter!“ Zum Training
der Beobachtungsgabe gibt es
Hausaufgaben mit auf den Weg.
Der Gangplatz in der Bahn bietet
mir eine gute Übersicht über mei-
Grundregeln der
Zivilcourage
i
1. Ich helfe, ohne mich selbst in
Gefahr zu bringen
2. Ich fordere andere aktiv und
direkt zur Mithilfe auf
3. Ich beobachte genau, präge
mir Tätermerkmale ein
4. Ich organisiere Hilfe unter
Notruf 110
5. Ich kümmere mich um
Opfer
6. Ich stelle mich als Zeuge zur
Verfügung
Weitere Infos und Kurse unter
w w w.prae vent ion-rheinneckar.de
Das Video zu diesem Bericht auf
LOKALMATADOR.DE
WebCode: zivilcourage1000
ne Mitfahrer. An wen würde ich
mich jetzt in einem Notfall wenden, wen miteinbeziehen? Welche
Jacke trägt der Mann mir gegenüber, an welcher Haltestelle befinde ich mich gerade? Alles Hinweise, die den Beamten bei einem
Notruf mitgeteilt werden müssen oder bei einer späteren Zeugenaussage ausschlaggebend sein
können. Augen auf im Alltag lautet die Devise.
„Wie im Training!“
Wie wichtig es ist, Situationen
gedanklich durchzuspielen und
zu üben, verdeutlichte schon
Neil Armstrong. Als er als erster
Mensch vom Mond zurückkehrt
und gefragt wird, wie es dort denn
nun war, antwortete er: „Wie im
Training!“
Die Körperhaltung ist klar: Ich greife ein und erkläre, dass das „Nein“ der
Betroffenen deutlich war und er sich nun zu entfernen habe. Daraufhin gibt
sich der Täter geschlagen
Fotos: red
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Nummer 5
Gute Infos die ganze Woche...
... Ihr Amtsblatt
Planen Sie Ihre Kommunikation für Februar
Themenkollektive und Vollverteilungstermine
Mit folgender Übersicht der Themenkollektive und Vollverteilungstermine, die im Februar 2015 in den Amts- und privaten
Mitteilungsblättern erscheinen, möchten wir Ihnen Ihre Werbeplanung erleichtern!
Feb Mo
2015 2.
Di
3.
Mi
4.
Do
5.
Fr
6.
Sa
7.
2015
Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um Ihre Werbemaßnahmen und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Tel. 07136 9503-0 · E-Mail friedrichshall@nussbaum-medien.de
So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So
8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 1.
Kalenderwoche 6
Kalenderwoche 7
Kalenderwoche 8
Kalenderwoche 9
2. - 8. Februar 2015
9. - 15. Februar 2015
16. - 22. Februar 2015
23. - 1. März 2015
Bauen-RenovierenEinrichten
Fit, schön und gesund
Energieratgeber
Ihr gutes Recht
Ausbildung, Studium,
Weiterbildung
Gesunder Rücken
Energieversorger in
der Region
Steuerberater – Geld
sparen mit der richtigen
Beratung
Valentinstag
Haustiere
Motorwelt
Aktiv in die Zukunft /
Senioren heute
Fasching feiern
Wir heiraten
Valentinstag
Vollverteilung in Neuenstein
Pflegeheime in der
Region
Vollverteilung in Langenbrettach, Weinsberg
Fasching feiern
Vollverteilung in
Gundelsheim, Hüffenhardt,
Ravenstein
NUSSBAUM MEDIEN Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG · Seelachstraße 2 · 74177 · Bad Friedrichshall · Tel. 07136 9503-0 · friedrichshall@nussbaum-medien.de · www.nussbaum-bfh.de
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Nummer 5
HierSURßWLHUHQ6LHPLWGHU
NUSSBAUMCARD
Anzeigenkollektive
2015
Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,
sehr geehrte Anzeigenkunden,
Karte vorzeigen und profitieren
Woche für Woche neue Partner
Kostenlos für Abonnenten
für Ihre themenbezogene Kommunikation im Jahr 2015
bieten wir Ihnen zur besseren Planung Ihrer
Kommunikationsmaßnahmen Themenkollektive an.
Diese werden durch unser Redaktionsteam betreut und
durch redaktionelle Berichte mit Bildern begleitet. Hier
können Sie Ihre Anzeigen zielgruppenorientiert platzieren.
Hier eine Übersicht:
SIMSALABIM – das Familien-Spiel-Paradies
Thema
erscheint in KW
Im Unterwasser 17, 74235 Erlenbach
*Pro Person einmalig einlösbar
Bauen - Renovieren Einrichten
6, 10, 15, 19, 24, 27,
32, 36, 40, 45, 49
InternetShop – Faschingsmichel.de
Sicherheitstechnik
10, 40
Energieratgeber
4, 8, 12, 16, 21, 25,
29, 34, 38, 42, 47, 50
Energieversorger in der Region
8, 42
Ihr Gartenparadies
11, 17, 21, 26, 43
Grabpflege
13, 14, 20, 21, 43, 44
Eine Freifahrt mit dem Elektro-Car gratis*
11 % Rabatt auf das gesamte Sortiment
www.faschingsmichel.de
Römermuseum Osterburken
1 € Nachlass auf den Erwachsenen-Eintrittspreis
Römerstr. 4, 74706 Osterburken
Burgfestspiele Jagsthausen
10 % Nachlass auf ausgewählte Burgfestspiele*
Schloßstr. 12, 74249 Jagsthausen
*im Jahr 2015; pro Person nur einmalig gültig
Haustiere
7, 15, 24, 33, 41, 50
Fit, schön & gesund
7, 11, 14, 20, 23, 28,
33, 37, 41, 46, 50
Gesunder Rücken
7, 41
Heimische Produkte
frisch auf den Tisch
11, 46
Ausbildung, Studium,
Weiterbildung
6, 28, 39
1-3 € Nachlass auf den Gruppenpreis*
Museumsplatz, 74889 Sinsheim
*Der Vorteil gilt für Kombikarte, das Museum oder das IMAX
Ihr gutes Recht
5, 9, 13, 17, 22, 26,
30, 35, 39, 43, 48, 51
Spa Relaxoase
Steuerberater - Geld sparen
mit der richtigen Beratung
5, 9, 13, 17, 22, 26,
30, 35, 39, 43, 48, 51
Versicherungen
39, 43, 48
Reise und Freizeit
29, 45
Oktoberfest
38, 39
Aktiv in die Zukunft/
Senioren heute
5, 9, 13, 17, 22, 26,
30, 35, 39, 43, 48, 51
Hörgeräte
17, 39
Pflegeheime in der Region
9, 43
Motorwelt
4, 8, 12, 16, 21, 25,
29, 34, 38, 42, 47, 51
Entertainment zu Hause
und unterwegs
12, 45
Immobilienmakler in der Region
12, 43
Auto & Technik Museum Sinsheim
5 € bzw. 10 € Rabatt für Neukunden auf alle Massagen mit einer Dauer von
60 bzw. 90 Min.
Eisenbahnstraße 6, 74219 Möckmühl
Segway Touranbieter ene-konzepte
5% Rabatt auf das ganzjährige Tourangebot
Lerchenstraße 28, 74177 Bad Friedrichshall
NeckART Kunstkalender 2015
2 € Rabatt auf den NeckART Kunstkalender 2015
In allen bekannten Verkaufsstellen
Tourist-Information Bad Wimpfen
50 % Nachlass auf die öffentliche Stadtführung
Carl-Ulrichstr. 1, 74206 Bad Wimpfen
Bitte beachten Sie die genauen Konditionen auf www.VorteilePlus.de. Sofern nicht anders
angegeben gilt der Vorteil nur für den Karteninhaber und nicht für Begleitpersonen.
Festliche Anlässe:
Und so funktioniert’s: Durch das Vorzeigen der NUSSBAUMCARD bei den teilnehmenden Partnern kann bei Anlässen aller Art gespart werden: von Freizeitund Wellness-Einrichtungen über die lokale Gastronomie bis hin zu Optikern,
Blumengeschäften und vielem mehr!
Viele weitere Vorteile und
Partner finden Sie auf
www.VorteilePlus.de
Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG.
Fragen beantwortet Ihnen gerne die G.S. Vertriebs GmbH unter
Tel. 06227 35828-30 · info@gsvertrieb.de
6LHVLQG8QWHUQHKPHUXQGKDEHQ,QWHUHVVHDQHLQHU3DUWQHUVFKDIW"
Schreiben Sie uns doch eine E-Mail an card@nussbaum-medien.de
Thema
erscheint in KW
Fasching feiern
6, 7
Valentinstag
6, 7
Wir heiraten
7, 47
Ostereinkaufsbummel
13, 14
Muttertag
18, 19
Weihnachtseinkaufsbummel
46, 47, 48, 49, 50, 51
Weihnachts- & Neujahrsgrüße
52
Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG · Seelachstraße 2 · 74177 Bad Friedrichshall
Tel. 07136 9503-0 · Fax -99 · friedrichshall@nussbaum-medien.de · www.nussbaum-bfh.de
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Jagsthausen
Nummer 5
Foto: iStock/Thinkstock
Stellenmarkt Regional
Wir suchen baldmöglichst zuverlässige/-n und flexible/-n
Mitarbeiter/-in
im Lebensmittelbereich in Teilzeit
(ca. 25 bis 30 Wochenstunden)
Die Stadt Forchtenberg sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt zwei
Mitarbeiter/-innen
für den städtischen Baubetriebshof
Die Schwerpunkte der Tätigkeiten umfassen die Pege und
Unterhaltung der städtischen Grünanlagen und die Mitarbeit im
Bauhof.
Sie haben vorzugsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung
als Gärtner oder in einem anderen handwerklichen Beruf. Sie sind
engagiert, teamfähig, verantwortungsbewusst, kreativ und Sie sind
selbstständiges Arbeiten gewohnt. Fahrzeug- und Maschineneinsatz
ist selbstverständlich für Sie.
Wir bieten einen attraktiven, abwechslungsreichen und sicheren
Arbeitsplatz. Die Einstufung erfolgt entsprechend Ihrer Qualikation.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Diese richten Sie bitte mit
den üblichen Unterlagen bis spätestens 13. Februar 2015 an die
Stadtverwaltung Forchtenberg, Hauptstr. 14, 74670 Forchtenberg.
Für Auskünfte steht Ihnen Frau Schöll gerne zur Verfügung, Telefon
07947 9111-12.
Das Aufgabengebiet umfasst:
• die selbstständige Nudelproduktion
• das Verpacken und Kommissionieren von Eiern
• Mithilfe beim Eierfärben
PC-Grundkenntnisse wären vorteilhaft.
Möhler Muthof GbR
74670 Forchtenberg-Muthof • Telefon 07947 452
Anzeigen helfen verkaufen!
Jagsthausen
Mittwoch, den 28. Jan. 2015
Autohaus Kohler
Max-Eyth-Str. 8
74214 Schöntal-Bieringen
Tel.: (07943) 2257
www.autohaus-kohler.de
Nummer 5
Motorsägenkurs
in Oberkessach (Fa. Maier)
Theorie: Fr., 13.2.2015, 17.00-22.00 Uhr
Praxis: Sa., 14.2.2015, 8.00-12.30 oder 13.00-17.30 Uhr
www.euroforst.de • Tel. 0160 96455190 • Guse • 140 €
Zu unseren Leistungen gehören:
- VW- und Audi-Vertragswerkstatt
- Reparatur- und Wartungsarbeiten
- Neu-, Jahres- und Gebrauchtfahrzeuge
- Windschutzscheiben-/Glasreparatur
- Unfallinstandsetzung - TÜV im Hause
- Hol- und Bring-Service
Ihr Autohaus im Jagsttal.
ARIES Wein. Gut
Besenwirtschaft
Ab 30.1.2015 haben wir wieder an den
Wochenenden für Sie geöffnet:
freitags und samstags ab 17 Uhr
sonntags ab 11 Uhr
Wer keine Inserate liest,
versäumt wichtige
Informationen
Aktuelle
Immobilien
im Jagst- und Kochertal
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Marion und Joachim Hirth
Keltergasse 3 · 74259 Widdern
Tel. 0176 96668664
www.aries-weingut.de
Häuser
369.000 €
Traumhaus mit ELW in Aussichtslage
Jagsthausen-Olnhausen: *HVFDbPã:RKQàbPã*UXQGVW
%DXM:HOOQHVVEHUHLFK$XVVWDWWXQJKHOOXQGPRGHUQPLWYLHOHQ
([WUDV(QHUJLH%HGDUIVDXVZHLVbN:KPãD(IIb.ODVVH(O
Objekt-Nr. 09098
69.000 €
Abriss-/Sanierungsobjekt mit Scheune
Jagsthausen: &DbbPã:RKQà=LPPHUbPã*UXQGVW
6DQLHUXQJVJHELHW%DXMQHXZ(%.JU6FKHXQH
(QHUJLH%HGDUIVDXVZHLVbN:KPãD(IIb.ODVVH++RO]6WURP
Objekt-Nr. 08976
158.000 €
DHH in absolut bester Wohnlage
Möckmühl: &DbbPã:RKQà=LPPHUbPã*UXQGVW%DXM
$XVEDXUHVHUYHLP'**DUDJH
(QHUJLH%HGDUIVDXVZHLVbN:KPãD(IIb.ODVVH+O
Objekt-Nr. 09102
120.000 €
Gemütliches EFH
Neudenau-Siglingen: &DbbPã:RKQà=LPPHUbPã*UXQGVW
%DXMNHUQVDQLHUW%DONRQ*HZ«OEHNHOOHU*DUDJHQHXH
+HL]XQJ.DPLQ«IHQ(QHUJLH%HGDUIVDXVZHLVbN:KPãD
(IIb.ODVVH+O+RO]
Objekt-Nr. 09286
,FKELQTanja Bauer ,KUH,PPRELOLHQ
VSH]LDOLVWLQI±UGHQ5DXPYRQ
Oedheim±EHUNeuenstadtELVQDFK
Möckmühl. 0LWPHLQHPp6HUYLFH
EHWUHXHLFK6LHUXQGXPGDV7KHPD
,PPRELOLHQXQGEHJOHLWH6LHJHUQHYRQ
GHU%HVLFKWLJXQJELV]XP1RWDUWHUPLQ
XQGGDU±EHUKLQDXV,FKIUHXHPLFK
DXI,KUHQ$QUXI 07136 279-16031
360°-Service
Gut für die Region.
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
59
Dateigröße
7 353 KB
Tags
1/--Seiten
melden