close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationen

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 01.2015
Inside ACP
Der Newsletter der ACP IT Solutions
Weitere Themen dieser Ausgabe:
Microsoft Skype for Business
Cisco UCS
NetApp Metrocluster
TOPTHEMA
ACP SAFEBOX
Unsere Cloud spricht deutsch!
ACP ist einer der Cloud-Pioniere in Deutschland. Das Unternehmen
betreibt in München drei Rechenzentren, die den hohen Datenschutzbestimmungen in Deutschland unterliegen. Unter dem Motto „Unsere
Cloud spricht deutsch“ hat ACP ein Konzept entwickelt, das auf drei
großen Säulen ruht: Sicherheit, Verfügbarkeit und Transparenz.
Sicherheit, weil die Rechenzentren nach den modernsten
Sicherheitskonzepten gegen Sabotage und Spionage gesichert
sind. Verfügbarkeit, da die Kundensysteme mehrfach gespiegelt
und gesichert sind und somit der Zugriff auf die Daten jederzeit
möglich ist. Transparenz, da jeder Kunde die Rechenzentren besuchen kann, um sich ein Bild der Anlagen zu machen, wo seine
Daten und Systeme liegen und betrieben werden.
Neuestes Produkt aus dem Hause ACP ist die Safebox, eine Art
„Dropbox“ für Unternehmen. Die ACP Safebox ist wie populäre,
cloud-basierte Filesharing- und Sync-Lösungen einfach zu bedienen. Über einen eigenen Ordner im Dateisystem oder über einen
Webbrowser lassen sich Dateien speichern, automatisch synchronisieren und mit Kollegen und Externen teilen – auch über
die ACP App für alle aktuellen Smartphones und Tablets.
Mit den ACP Datacenter Services können Kunden ihre gesamte IT-Infrastruktur in das ACP-Rechenzentrum auslagern und auf
Shared-Plattformen oder dedizierten Servern (Private Cloud) von
den ACP-Experten betreuen lassen. Die Datacenter Services bieten je nach Anforderung die optimale Lösung – von Betreuung
der IT vor Ort, Private Cloud-Lösungen für sensible Unternehmensbereiche, Managed Services bis hin zur teilweisen oder gesamten Auslagerung der IT ins ACP-Rechenzentrum. Die Daten
bleiben sicher im Land und unterliegen den hohen Anforderungen und strengen Richtlinien der deutschen Gesetze für Sicherheit und Compliance in der Datenhaltung.
Die ACP Safebox wird ebenfalls im ACP-Rechenzentrum betrieben
und ist im Gegensatz zu anderen Angeboten an das strenge deutsche Datenschutzgesetz gebunden. Die Lösung unterliegt somit den
höchsten Sicherheitsstandards inklusive eines Provider Shielding
(Abschirmung des IT-Betreibers und der Administration). Der Betrieb läuft nach „ISO 27001“,
das Hosting auf dedizierten Servern in zertifizierten Rechenzentren. Und das Besondere:
Kunden können ihre Daten nicht nur im ACP-RZ,
sondern auch On-Premises im Firmen-eigenen
RZ ablegen. ACP liefert die Technologie.
www.acp.de/cloud
Inside ACP 01.2015 www.acp.de inside_acp@acp.de
PARTNER-NEWS
GWAVA
Archivierung ist Chefsache
Verstopfte Mailboxen. Korrupte PSTDateien. Datenverluste. Langsame Mailserver. Unproduktive Mitarbeiter. Das
alles macht Archivierung zur Chefsache.
Ganz abgesehen davon, dass E-Mail-Archivierung allein aus Compliance-Gründen ein Muss ist. Die richtige Software
nimmt diese Sorgen und bietet viele
weitere Vorteile. ACP hat mit dem Archivierungshersteller GWAVA eine Lösung
im Portfolio, die E-Mail-Baustellen löst.
Die Archivierungssoftware Retain von
GWAVA unterstützt verschiedene Plattformen wie Microsoft Exchange und Office 365. Zudem ermöglicht Retain auch
mobile Daten von BlackBerry, iOS und
Android-Geräten sowie soziale Kommunikation über Facebook, Yammer und
Twitter zu sichern. Als innovative und
einfach zu bedienende Lösung ist Retain
in Gartner’s „Magic Quadrant for Enterprise Information Archiving“ gelistet.
www.gwava.eu
Datalogic
Neue Industriescanner
für die Erfassung von
1D- und 2D-Codes
Speziell für industrielle Applikationen
gibt es jetzt die neue Serie PowerScan
9500 von Datalogic. Die 2D-Handheld
Imager basieren auf einer robusten Optik und stehen für intuitive und stressfreie Scan-Abläufe. Die Kombination aus
omni-direktionalen Leseeigenschaften
und innovativer Optik sorgt für höchste
Leseaggressivität und Tiefenschärfe. Für
Flexibilität stehen die verschiedenen
Modellvarianten. So gibt es neben den
kabelgebundenen Versionen auch mobile Varianten, die auf Bluetooth oder
433 MHz Schmalbandfunk basieren. Für
die Erfassung von direkt applizierten
Codes können Anwender aus dem breiten DPM-Modellportfolio die passende
Variante auswählen. Mehr Infos unter
frankfurt@acp.de
!
Unbedingt beachten: Support-Ende
Windows Server 2003
am 14. Juli 2015
Sprechen Sie mit uns!
Inside ACP 01.2015 www.acp.de inside_acp@acp.de
COMMUNICATIONS
Microsoft Skype
for Business
Smartphones und Tablets sind schicker,
funktionaler und einfacher als altbackene
Telefon- und IP-Telefonanlagen. Mit Skype
for Business (vormals Lync) hat Microsoft
eine Unified-Communications-Plattform
entwickelt, die Mitarbeiter und Geschäftspartner in ihrer täglichen Produktivitätsumgebung miteinander verbindet
– einfach, zuverlässig und unabhängig von
Aufenthaltsort und Endgerät. Denn immer
mehr Unternehmen wünschen sich ein
verzahntes Kommunikationskonzept mit
nur einer Datenbank (Mitarbeiter, E-Mail,
Telefon usw.) und einer Infrastruktur für
alle Anwendungen.
Der einfache Draht zur Welt – mit Skype
for Business dehnen Anwender Unified
Communications sicher über das Internet
auf ihre Kunden, Lieferanten und Partner
aus. Dabei passt sich das System automatisch an die verfügbaren Netzwerkressourcen an. Skype for Business führt
Sprach- und Videoanrufe, Onlinebesprechungen, Präsenzinformationen und Instant Messaging in einem einfach zu bedienenden Client zusammen. Die Bedienung
ist je Endgerät, Betriebssystem und Browser optimiert, einschließlich Windows 7
und Windows 8, Windows Phone, iOS und
Android Phone. Unterstützt werden Messaging-Plattformen wie Skype, Windows
Live Messenger, Yahoo! Messenger, AOL
Instant Messenger und Google Talk.
Chat und
Anwesenheit
Telefonie
Collaboration
Videokonferenzen
Komfortable Videokonferenzen – das
Einberufen einer Videokonferenz ist so
einfach wie das Anlegen eines OutlookTermins: Termin anlegen, Feld Lync-Besprechung auswählen und Teilnehmer
einladen. Fertig! Im Termin wird ein Link
hinterlegt, der die Teilnahme an der Videokonferenz ermöglicht. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, ob er der Konferenz nur mit Ton oder zusätzlich mit Bild
beitreten möchte. Neben Laptops, Tablets
und Smartphones können auch dedizierte
Videokonferenz-Lösungen, von z.B. Polycom und Smart Technologies, eingebunden werden. Natürlich werden auch verschiedene Collaboration-Anwendungen
wie Präsentationsmodus, Whiteboard und
Desktop-Sharing unterstützt.
Browserbasierter Zugriff – mit der Skype for Business Web App können PC- und
Mac-Benutzer über einen Browser an Besprechungen teilnehmen. Sie erhalten eine
umfassende Lync-Besprechungsumgebung
einschließlich IM, Sprachunterstützung, Parallelanzeige von Videos sowie Funktionen
für den Austausch und die gemeinsame
Bearbeitung von Dokumenten.
SECURIT Y UND DATENSCHUTZ
Risikofaktor Mensch
Unwissenheit der Mitarbeiter
gefährdet Unternehmen
Statistisch gesehen gibt es heute mehr
Hacker als mittelständische Unternehmen.
Die Frage lautet also nicht mehr, ob ein
Unternehmen angegriffen wird, sondern
wann und wie. Die häufigsten Angriffe
kommen heute aus Asien. Die Hacker verfolgen meist klare wirtschaftliche Ziele.
dieses Gefahrenpotential zu reduzieren,
müssen Mitarbeiter regelmäßig in Sachen
Sicherheit und Datenschutz sensibilisiert
und geschult werden. In Kombination mit
modernen Sicherheitssystemen und einer
hierauf abgestimmten Policy lässt sich das
Risiko erheblich minimieren.
Wichtigste Strategie im Kampf gegen
Cyberangriffe ist die Sensibilisierung der
Mitarbeiter für das Thema Security und
Datenschutz. Ein Großteil aller erfolgreichen Angriffe basiert dabei auf dem
Fehlverhalten einzelner Personen. Um
ACP betreut mit seinem Partnernetzwerk
Kunden ganzheitlich. Das Konzept umfasst
dabei neben den klassischen SecurityThemen eben auch die Bereiche PolicyManagement, Mitarbeiterschulung und
Spionageabwehr.
SERVER
Cisco UCS – Kostenreduktion durch
Automatisierung
Moderne Rechenzentren haben eines
gemein – sie sind hochautomatisiert, egal
wo sie stehen. Kunden haben heute die
Wahl, ob sie das RZ selbst betreiben oder
in die Cloud auslagern möchten. ACP
plant und baut Rechenzentren nach den
Gesichtspunkten höchster Verfügbarkeit
bei minimalen Aufwendungen.
Eine der Schlüsseltechnologien ist die
beschleunigte Serverbereitstellung. Die
programmierbare Infrastruktur des Cisco
Unified Computing System (UCS) verein-
facht und beschleunigt die Bereitstellung
von Anwendungen und Services für alle
Unternehmensanforderungen in physischen, virtualisierten und Cloud Computing-Umgebungen. Dank der einheitlichen
modellbasierten Verwaltung lassen sich Hunderte von Servern ebenso
schnell konfigurieren wie
ein einziger – und das bei
reduzierten Betriebskosten und verbesserter Ge- www.acp.de/
schäftskontinuität.
cisco_ucs
Vergleich zwischen verschiedenen Automatisierungsstufen bei der Serverinbetriebnahme
1. Klassische Serverfarm: Jeder
Server wird hard- und softwareseitig separat installiert und konfiguriert. Weiterhin benötigt jeder
Server eigene, redundante Anbindungen an Strom, Netz und ggfs.
Speichersysteme.
2. Virtualisierte Serverumgebungen: Dank Citrix, VMware und Microsoft konnte der Installationsaufwand in virtualisierten Umgebungen
erheblich reduziert werden. Jeder
Virtualisierungshost wird hierbei
jedoch nach wie vor wie ein klassischer Server installiert, konfiguriert
und angebunden.
3. Cisco UCS: Bei UCS wurde der
Automatisierungsgrad noch einmal
deutlich gesteigert. Alle Virtualisierungshosts können gemeinsam
mit einem einzelnen Serverprofil
verwaltet werden. Hierin sind alle
Firmware-Stände, Funktionalitäten
und Optimierungen hinterlegt. Somit ist gewährleistet, dass alle Hosts
immer eine identische, validierte
Plattform bieten. Der Verwaltungsund Betriebsaufwand reduziert sich
zusätzlich durch vereinfachte Verkabelung und gemeinsame Nutzung
der Infrastrukturkomponenten (z.B.
Kabel, Netzteile etc.) bei gleichzeitiger Erhöhung der Redundanz.
1
2
3
Zeitaufwand:
Server-Betriebssystem
(z.B. Microsoft Windows Server 2012)
Virtualisierungsebene Hypervisor Erstinstallation inkl.
Virtualisierungs-Management-Console (z.B. vCenter)
Basisinbetriebnahme Hardware (z.B. Treiber, BIOS)
UNIFIED STORAGE
Clustered Data ONTAP 8.3 – der NetApp Metrocluster ist zurück
Mit der neuen Version des StorageBetriebssystems Clustered Data ONTAP
können Unternehmen aller Größen die
Verfügbarkeit, Performance und Effizienz
ihrer IT verbessern. Die mit 8.3 neu zur
Verfügung stehende NetApp Metrocluster
Metrocluster
up to 200 km
Cluster A
in Data Center A
Cluster B
in Data Center B
Software für Clustered Data ONTAP bietet
erstmalig im Markt äußerst einfaches und
einheitliches Disaster Recovery für SANund NAS-Speicherdienste in einer ScaleOut-Architektur.
Die neueste Softwareversion bietet dazu
eine Leistungsoptimierung von All-Flash
Nodes. Dadurch können Kunden die Performance maximieren, ohne Einbußen
beim Management, der Sicherung oder der
flexiblen Verschiebung von Daten in Kauf
nehmen zu müssen. Die neue Software bietet eine gesteigerte Effizienz, die die Kosten
pro Gigabyte und die Kosten pro IOPS in
Clustered Data ONTAP optimiert.
ACP wurde von Cisco und
NetApp als FlexPod Premium
Partner autorisiert.
Die Autorisierung bestätigt die hohe
Kompetenz von ACP bei der Entwicklung
und Bereitstellung von Lösungen und
Services, die die FlexPod Datacenter-Architektur unterstützen. FlexPod ist eine
geprüfte und validierte Lösung, die Networking, Computing und Storage sowie
zahlreiche Applikationen und Prozesse
miteinander kombiniert.
Hannover
TERMINE
Ense
Köln
Sulzbach
6. Februar 2015
ACP Bad Tölz: Montgolfiade
12. Februar 2015
ACP Hannover:
Roundtable Security
Frankfurt
16. bis 20. März 2015
ACP mit HP auf der CeBIT,
Hannover, Halle 4 Stand B04
Regensburg
Stuttgart
Hauzenberg
Ulm
München
Markdorf
Götzis
ÜBER ACP
Kolbermoor
Bad Tölz
Leonding
Wien
Traun
St. Pölten
Gmunden
Salzburg
Eisenstadt
Wr. Neustadt
Graz
Innsbruck
Klagenfurt
Feldbach
ACP – Ihre IT ist unser Business
ACP bietet Consulting, Beschaffung und Integration, Managed Services,
Datacenter Services sowie IT-Finanzierung für das gesamte IT-Sortiment für
Unternehmen, Behörden und Organisationen jeder Größe. Gegründet 1993,
beschäftigt der IT-Provider in Deutschland und Österreich mittlerweile über
1.000 Mitarbeiter an mehr als 25 Standorten.
Erfahrung – ACP verfügt über rund 20
Jahre Erfahrung in der IT-Branche und
begleitet die Entwicklung der IT von der
Bereitstellung von Hardware bis hin zur
Entwicklung individueller Dienstleistungen und Services und der Realisierung innovativer Lösungen.
Überregionales Know-how und lokale
Präsenz – ACP ist stets in Ihrer Nähe. An
mehr als 25 Standorten bieten wir Ihnen
regionale Kompetenz- und Entwicklungszentren sowie standortübergreifende Services und Dienstleistungen für das gesamte
IT-Sortiment.
Alles aus einer Hand – Wir unterstützen Sie mit Planung und Design, Implementierung, Betrieb und Wartung in jeder Phase Ihrer IT-Projekte. Mit einem
breiten Portfolio setzen wir schnell und
flexibel Ihre Anforderungen vom Arbeitsplatz über Business-Applikationen
bis hin zum Rechenzentrum maßgeschneidert um.
Top-zertifiziert – ACP ist hoch qualifiziert
und von den führenden Herstellern zertifiziert (ein Auszug):
Hewlett-Packard Platinum Partner
Dell Premier Partner
Cisco Gold Partner
Microsoft 10x Gold, 1x Silver Partner
VMware Premier Partner
Net App International Starpartner
7. Mai 2015
ACP Oberbayern: Forum 2015
29. Mai 2015
ACP Hannover: ACP Security Cup
IHR REGIONALER
ACP-KONTAKT
IN DEUTSCHLAND
Bad Tölz
Tel.: 08041-799988-0
E-Mail: bad-toelz@acp.de
Frankfurt
Tel.: 06109-69691-0
E-Mail: frankfurt@acp.de
Hannover
Tel.: 0511-35777-0
E-Mail: hannover@acp.de
Hauzenberg (SWS Computersysteme AG)
Tel.: 08586-9604-0
E-Mail: info@swsnet.de
Kolbermoor
Tel.: 08061-9089-0
E-Mail: kolbermoor@acp.de
Köln
Tel.: 0221-66992-0
E-Mail: koeln@acp.de
Markdorf
Tel.: 07544-50399-0
E-Mail: markdorf@acp.de
München
Tel.: 089-358980-0
E-Mail: muenchen@acp.de
UNSERE PARTNER (Auszug):
Regensburg (SWS Computersysteme AG)
Tel.: 0941-20605-0
E-Mail: info@swsnet.de
Stuttgart
Tel.: 0711-23917-0
E-Mail: stuttgart@acp.de
Sulzbach/Taunus
Tel.: 06196-56142-0
E-Mail: sulzbach@acp.de
Ulm
Tel.: 0731-141151-0
E-Mail: ulm@acp.de
HERAUSGEBER:
ACP Holding Deutschland GmbH
Stuttgarter Straße 3-5
80807 München
E-Mail: inside_acp@acp.de
© ACP Holding Deutschland GmbH, Januar 2015
Verantwortlich für die Artikel sind die Autoren selbst. Inside ACP erscheint 4x pro Jahr. Alle Inhalte sind sorgfältig recherchiert.⎪Dennoch
sind Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.⎪Wenn Sie zukünftig unsere
interessanten Informationen und Angebote nicht mehr erhalten möchten, können Sie bei uns der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.⎪Bildnachweis: © iStockphoto/Henrik5000; Melpomenem; Zelimir Zarkovic; VikaSuh (Seite 1), © iStockphoto/Zmeel
Photography (Seite 2 unten rechts), © iStockphoto/studiovision (Seite 3 Hintergrund)
Inside ACP 01.2015 www.acp.de inside_acp@acp.de
Autor
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 061 KB
Tags
1/--Seiten
melden