close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

dgs Mitteilungsblatt 1/2015.pages

EinbettenHerunterladen
dgs-Mitteilungsblatt
Februar 2015
Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.
Landesgruppe Baden-Württemberg
09. und 10. Oktober 2015
8. Sprach-Heil-Bronner Tage
Neu: Lindenparkschule Heilbronn
Vorgesehener Zeitplan
Freitag, 09.10.2015
Vorgesehener Zeitplan
Samstag, 10.10.2015
9:30 -11:00 Uhr
Dr. Anke Buschmann
Heidelberger Elterntraining zur LeseRechtschreib-Förderung
9:00 - 10:30 Uhr
Jens Kramer
Mutismus
11:30 - 13:00 Uhr
Dr. Markus Spreer
Bildungssprache als Herausforderung für
Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf
13:10 Uhr
Mittagessen in der Mensa der Schule Hauptgang mit Dessert - Bitte vorher
auf Anmeldeformular vermerken! (Preis
6,50 Euro)
11:00 -12:00 Uhr
Dr. Jordana Glaser
Genussystem und -erwerb
12:00 - 12:30 Uhr
Dr. Margit Berg
MuSE-Pro: Ein neues Verfahren zur
Überprüfung der grammatischen Fähigkeiten
-Ende der Fortbilldungsveranstaltung Parken am Samstagnachmittag im Schulhof der Gebr.-Grimm-Schule für Teilnehmer der Mitgliederversammlung möglich.
14:00 - 15:30 /16:00 - 17:30Uhr
Dr. Franziska Schlamp-Diekmann/Irina
Ruppert-Guglhör
Sprachdiagnostik im Jugendalter. Fördermöglichkeiten im Unterricht der Sekundarstufe.
13:00 Uhr Mittagessen für teilnehmende Mitglieder im Barfüßer (Allee)
14:00 Uhr Mitgliederversammlung in
ab 18:00 Uhr gemütliches Beisammensein am „Stammlertisch“ im Barfüßer
(Allee)
Fortbildungspunke:
8 Punkte für Freitag und 4 Punkte für
Sie müssen sich für die 8.Sprach-Heil-Bronner
Tage anmelden. Weiterhin kostenfrei können Mitglieder der dgs und des vds diese Fortbildung besuchen. Ein Anmeldeformular können Sie von unserer Homepage herunterladen:
www.dgs-ev.de/baden-wuerttemberg
In der Lindenparkschule findet während der Veranstaltung eine Lehr- und Lernmittelausstellung statt.
Seite 1
dgs-Mitteilungsblatt
Februar 2015
Einladung zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
Hiermit lade ich alle Mitglieder der dgs-Landesgruppe Baden-Württemberg
zur Mitgliederversammlung ein:
Samstag, 10.Oktober 2015
14:00 Uhr, Heilbronn
Gebrüder-Grimm-Schule
Schillerstraße 3-7
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Bericht des Vorstandes, einschl. Kassenbericht
2. Entlastung und Neuwahl des gesamten Vorstandes
3. Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung in Hannover 2016
4. Wahl der Kassenprüfer für 2017
5. Verschiedenes
Anträge und Wahlvorschläge bitte ich bis spätestens
10. September 2015 einzureichen.
Heilbronn, 01. Februar 2015
Dr. Anja Theisel
Landesvorsitzende
Eine Bitte der Geschäftsführung:
Änderungen von Adresse, Namen und
Bankverbindungen immer nur der Landesgruppe mitteilen.
Dies ist der sichere und schnelle Weg, um
die Mitgliederdatei der Landesgruppe auf
dem neuesten Stand zu halten. Die Datei
der Landesgruppe ist auch Grundlage für
die Lieferung der Fachzeitschrift.
Der Mitgliedsbeitrag wird auch in diesem
Jahr wieder per Lastschrift mit dem SEPAVerfahren durchgeführt.
(Rechnungen werden in der Regel nur an Schulen
verschickt.)
Die Geschäftsführung bittet dringend darum,
dass auch die restlichen Mitglieder (ca. 50)
uns ihre Emailadresse mitteilen. Dies erspart uns viel Arbeit und Ihnen 5 Euro!
Rückblick auf den dgs-Kongress in Leipzig - September 2014
Seite 2
dgs-Mitteilungsblatt
Februar 2015
Der 31.Bundeskongress fand unter dem Motto „Sprache professionell fördern: kompetent-vernetzt-innovativ“ in Leipzig statt.
Der Kongress wartete mit einigen Neuerungen auf. So gab es neben den Vorträgen erstmalig die
„Sprachheilpädagogische Messe“, auf der Unterrichts- und Schulprojekte aus allen Bundesländern
in einer nichtkommerziellen Messe vorgestellt wurden. Im direkten Austausch konnten sich die
Teilnehmer Anregungen für ihre eigene Arbeit holen. Ebenso war die Messe am Nachmittag auch
für interessierte Leipziger geöffnet.
Preisverleihungen:
- „Gute Sprache“ Logo-Redaktion
- Nachwuchspreis mit dem Ziel, den Nachwuchs zu fördern und das studentische Engagement zu
stärken
Ein wesentliches Element des Bundeskongresses waren die Keynotevorträge. In einstündigen
Überblicksvorträgen wurden durch renommierte Wissenschaftler Thematiken vertiefend dargestellt, die in den Einzelvorträgen aufgegriffen und vertieft wurden.
Den Auftakt bildete Prof. Dr. Marcus Hasselhorn, der Leiter des Deutschen Institutes für internationale pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main mit seinem Vortrag „Sprachförderung als Prävention von Bildungsmisserfolg“.
Die zweite Keynote hielt Prof. Dr. Julia Siegmüller von der Europäischen Fachhochschule in Rostock. Ihr Vortrag stand unter dem Titel „Forschung und Praxis der Kindersprachtherapie in den
letzten 30 Jahren: Annahmen zu Wirkmechanismen der therapeutischen Intervention“.
Die dritte Keynote bildete eine Interdisziplinäre Podiumsdiskussion, wobei Schwierigkeiten der
Absprachen zwischen den Trägern und der Sprachheilpädagogen im Netzwerk thematisiert wurden.
Darüber hinaus fanden 11 dreistündige Workshops statt mit den Themen : Förderung durch Musik, Mutismus, AVWS, Diagnostik und Therapie von Aussprachestörungen, Stottertherapie,
Stimmtherapie, Tablet-Computer in schulischem und therapeutischem Unterricht, Fast-Mapping
sowie phonologische und semantische Elaboration im Unterricht. Die Workshops waren sehr
nachgefragt.
Die Besucherzahlen zeigen, dass Baden-Württemberg in Leipzig stark vertreten war.
Der nächste dgs-Kongress findet 2016 (voraussichtlich) in Hannover
statt. Die genaue terminliche Festlegung wird noch bekannt gegeben.
Seite 3
dgs-Mitteilungsblatt
Februar 2015
Rückblick auf Fortbildungsveranstaltungen der Landesgruppe
Ravensburger Fachtag stößt auf breites Interesse
Am Samstag, den 17. Mai, hatte das Hör-Sprachzentrum
Ravensburg in Kooperation mit der Landesgruppe der dgs
zu einem Fachtag unter dem Titel "sprachheilpädagogischer
Unterricht an verschiedenen Lernorten" eingeladen. Die
Resonanz war sehr positiv. Mehr als 90 Teilnehmer hatten
die Möglichkeit, sich über die Bandbreite unterschiedlichster Lernorte für sprachbeeinträchtigte Kinder und eigene
Erfahrungen damit in 8 Workshops auszutauschen und
dadurch über den Tellerrand des eigenen pädagogischen
Handelns hinauszuschauen.
Am Vormittag hatte die fachliche Geschäftsführerin des
Hör-Sprachzentrums Ravensburg, Frau Ursula BelliSchillinger mit Dr. Jörg Mußmann (Hamburg, Linz) und
Anja Theisel (Heilbronn) zwei Referenten begrüßen dürfen,
die mit ihren Vorträgen das Fundament für die Workshops
legten.
Dr. Mußmann bewegte sich dabei auf der bildungstheoretischen Ebene und näherte sich über Begriffsklärungen, Merkmalslisten, provokative Hypothesen und viele offene Fragen einer "exklusiven Herangehensweise in inklusiven Settings" an. Die Evidenzbasierung erfolgte dann im Vortrag
von Anja Theisel, die über Qualitätsmerkmale sprachheilpädagogischen Unterrichts referierte
und dabei die Ergebnisse einer bundesweiten Lehrerbefragung vorstellte und über die Korrelation zu Lernerfolgskontrollen im Rahmen der KiSSES -Studie berichtete. Für die Zuhörer war dies
eine Bestätigung intuitiv vorhandenen Wissens, vermittelte aber auch vielfältige Anregungen zur
Erweiterung des eigenen Handlungsrepertoires. Am Rande des offiziellen Programms konnte die
dgs-Landesgruppe auch auf die verbandspolitischen Bemühungen und Erfolge im Zusammenhang
mit der geplanten Neugestaltung der Lehrerausbildung und dem Erhalt der Sonderschulen
berichten. Helga Otto sprach den Dank der Landesgruppe an das Vorbereitungsteam aus dem HörSprachzentrum Ravensburg aus, das die Tagung in hervorragender Weise vorbereitet und organisiert hatte. Auf eine Fortsetzung in zwei Jahren darf man jetzt schon gespannt sein, zumal die
Anzahl und Organisation der Lernorte sich bis dahin sicher weiter diversifizieren wird.
Da ist Musik drin!- Eine Fortbildung in Heidelberg
mit Jun.Prof.Dr. Stephan Sallat
Am 11. Oktober fand in der Stauffenbergschule in Heidelberg eine
Fortbildung zum Thema "Musik in Sprachförderung und Sprachtherapie" statt.
Einen ganzen Samstag trafen sich 30 musikinteressierte TeilnehmerInnen. Alle konnten viel in Bezug auf den Einsatz von Musik
bei sprachbehinderten Kindern mitnehmen. - eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis.
Teilen Sie uns Ihre Ideen und Wünsche für Fortbildungsveranstaltungen mit. Wir freuen uns über eine Email an
die Geschäftsstelle der Landesgruppe: dgs.landesgruppe.bw@gmx.info
Seite 4
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 260 KB
Tags
1/--Seiten
melden