close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeitsmarktreport Januar 2015

EinbettenHerunterladen
Arbeitsmarktreport
zurück zum Inhalt
Eckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB II
Agentur für Arbeit Koblenz – Mayen - Geschäftsstellenbezirk Koblenz
Januar 2015
Die Arbeitslosigkeit ist im Rechtskreis SGB II von Dezember auf Januar um 329 auf 3.671 Personen gestiegen. Das waren 243
Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im
Januar 4,1%; vor einem Jahr belief sie sich auf 3,9%.
Dabei meldeten sich 989 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 46 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 705
Personen ihre Arbeitslosigkeit, 77 weniger als vor einem Jahr.
Veränderung gegenüber
Merkmale
Jan 2015
Dez 2014
Nov 2014
absolut
Bestand an Arbeitsuchenden
Insgesamt
Bestand an Arbeitslosen
Insgesamt
53,9% Männer
46,1% Frauen
7,2%
2,0%
28,9%
16,4%
15 bis unter 25 Jahre
dar. 15 bis unter 20 Jahre
50 Jahre und älter
dar. 55 Jahre und älter
41,5% Langzeitarbeitslose
5,4% Schwerbehinderte
24,0% Ausländer
Zugang an Arbeitslosen
Insgesamt
dar. aus Erwerbstätigkeit
aus Ausbildung/sonst. Maßnahme
15 bis unter 25 Jahre
55 Jahre und älter
seit Jahresbeginn
Abgang an Arbeitslosen
Insgesamt
dar. in Erwerbstätigkeit
in Ausbildung/sonst. Maßnahme
15 bis unter 25 Jahre
55 Jahre und älter
seit Jahresbeginn
Arbeitslosenquoten bezogen auf
alle zivilen Erwerbspersonen
Männer
Frauen
15 bis unter 25 Jahre
15 bis unter 20 Jahre
50 bis unter 65 Jahre
55 bis unter 65 Jahre
Ausländer
abhängige zivile Erwerbspersonen
Vorjahresmonat1)
Jan 2014
Dez 2013
absolut
in %
in %
Vormonat
in %
Nov 2013
in %
6.057
5.985
5.980
72
1,2
118
2,0
1,8
-0,2
3.671
1.980
1.691
3.342
1.781
1.561
3.349
1.779
1.570
329
199
130
9,8
11,2
8,3
243
179
64
7,1
9,9
3,9
6,7
11,7
1,5
5,9
9,7
1,9
263
72
1.060
601
195
54
966
557
213
51
960
542
68
18
94
44
34,9
33,3
9,7
7,9
70
25
31
-15
36,3
53,2
3,0
-2,4
1,0
-1,2
-5,4
12,7
2,0
-3,6
-9,4
1.524
1.379
1.385
145
10,5
34
2,3
-2,3
-1,3
199
880
175
813
189
807
24
67
13,7
8,2
28
70
16,4
8,6
10,8
11,1
28,6
12,9
989
305
269
818
176
246
782
165
208
171
129
23
20,9
73,3
9,3
-46
-38
-20
-4,4
-11,1
-6,9
7,1
-3,3
36,7
-10,6
-7,3
-6,3
189
107
142
90
149
82
47
17
33,1
18,9
1
-11
0,5
-9,3
4,4
-3,2
34,2
-34,4
989
10.551
9.733
x
x
-46
-4,4
2,5
2,1
705
106
173
852
190
197
810
140
232
-147
-84
-24
-17,3
-44,2
-12,2
-77
-75
-9,8
-30,2
3,6
-5,5
-4,8
-14,7
-40,4
0,4
121
85
157
91
141
79
-36
-6
-22,9
-6,6
-70
-20
-36,6
-19,0
13,8
-15,7
2,9
-24,8
705
10.802
9.950
x
x
-77
-9,8
1,3
1,1
4,1
4,3
3,9
3,8
3,9
3,6
3,8
3,9
3,7
x
x
x
x
x
x
x
x
x
3,9
4,0
3,8
3,6
3,5
3,6
3,6
3,6
3,6
2,7
2,9
4,0
3,8
2,0
2,2
3,6
3,6
2,2
2,0
3,6
3,4
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
2,0
1,9
4,0
4,1
2,0
2,1
3,8
3,9
2,0
2,0
3,9
4,0
12,6
11,7
11,6
x
x
x
12,4
11,2
11,0
4,6
4,2
4,2
x
x
x
4,3
3,9
4,0
1) Bei den Arbeitslosenquoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der
Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt.
21
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
25 KB
Tags
1/--Seiten
melden