close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fachhochschule Potsdam University of Applied Sciences

EinbettenHerunterladen
Fachhochschule Potsdam
University of Applied Sciences
Fachbereiche:
Sozialwesen, Architektur und Städtebau, Bauingenieurwesen, Design, Informationswissenschaften
Im Fachbereich Architektur und Städtebau ist zum Sommersemester 2016 die
Professur „Entwurf Städtebau“ (W3)
(Kennziffer: 14 / 2015)
zu besetzen. Mit der Professur sind Lehr-, Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Studiengang
Architektur und Städtebau (B.A./M.A.) verbunden.
Das Fach Entwurf Städtebau nimmt innerhalb des Studienganges – mit dem alle Lehrgebiete
umfassenden Schwerpunktthema „Architektur der Europäischen Stadt“ – eine Schlüsselstellung ein.
Entsprechend ist die Professur als Eckprofessur ausgewiesen.
Es wird erwartet, dass die Bewerberin / der Bewerber über ein nachgewiesen herausragendes
städtebauliches und architektonisches Oeuvre verfügt und eine herausragende Rolle im
Fachdiskurs des Studiengangs einnehmen wird. Zu den Kernaufgaben der Professur gehören die
maßgebliche und profilprägende Weiterentwicklung des Studiengangs in Lehre und Forschung, die
Entwicklung eines eigenständigen Forschungsprofils, das Einwerben von Drittmitteln, Engagement
in der Weiterbildung, der Ausbau von interdisziplinären und internationalen Kontakten sowie die
Mitwirkung in der studiengangs- und hochschulbezogenen Selbstverwaltung und bei der
Weiterentwicklung der Hochschule.
Qualifizierte pädagogische/didaktische Fähigkeiten und Lehrerfahrungen werden ebenso
vorausgesetzt wie eine starke Präsenz am Ort.
Das Lehrgebiet ist in das Bachelor- und Masterstudium integriert. Die Beteiligung an
interdisziplinären, fachbereichsübergreifenden Lehrveranstaltungen, die sich am didaktischen
Prinzip des forschenden Lernens orientieren, und die Durchführung von englischsprachigen und
onlinegestützten Lehrveranstaltungen werden erwartet.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 41 des Brandenburgischen
Hochschulgesetzes (BbgHG). Im Falle einer ersten Berufung zur Professorin oder zum Professor
wird das Dienstverhältnis gemäß § 43 Abs. 1 BbgHG in der Regel zunächst auf fünf Jahre befristet.
Die Fachhochschule Potsdam möchte den Anteil der Professorinnen erhöhen und lädt deshalb
insbesondere Frauen zur Bewerbung ein. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung
bevorzugt berücksichtigt.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der o. g. Kennziffer bis
zum 13.03.2015 an
Fachhochschule Potsdam
Dekanat des Fachbereichs Architektur & Städtebau
Kiepenheuerallee 5
14469 Potsdam
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
159 KB
Tags
1/--Seiten
melden