close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

das genießen die Besucher beim verkaufsoffenen

EinbettenHerunterladen
Newsletter 4-2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
Inhalt
wir freuen uns, Ihnen heute einen weiteren Newsletter des
Paktes für Prävention zusenden zu können.
Rückblick Kongress 2014
Gesund aufwachsen in Hamburg!
Gesund alt werden in Hamburg!
Gesund leben und arbeiten in
Hamburg!
Foto: Heike Günther
Termine
GEMEINSAM FÜR EIN GESUNDES HAMBURG!
Allen Mitgliedern des Paktes für Prävention möchte ich für ihr
Engagement im Vorfeld und während des Kongresses 2014
herzlich danken. Wir haben dort die Broschüre „Ansätze,
Maßnahmen und Projekte zur Umsetzung des Hamburger
Landesprogramms“ vorgelegt, die einen Überblick zu den
bisherigen Aktivitäten bietet. Im Sinne der Qualitätsentwicklung
werden diese „Faktenpapiere“ kontinuierlich weiterentwickelt.
Dafür bitte ich Sie um Ihre Mitarbeit. Schicken Sie uns Ihre
Erkenntnisse, Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge
gerne an PaktfuerPraevention@bgv.hamburg.de.
Nach dem letzten Kongress ist vor dem nächsten Kongress: Am
10. September 2015 wird er stattfinden, Näheres in Kürze!
Beste Grüße aus der Billstraße
Klaus-Peter Stender
Bildnachweis: bit.it, suschaa, Peter, wijowo, Miss X, ohneski, steffne, elfefee, kallejipp , secretgarden, complize
AndreasF., .BJØRN., jala, Anni K. daumenkino., SirName, lily, behrchen, golffoto / photocase.com; Swan, Peter Swan,
Yuri Arcurs / Fotolia; morguefile.com
>> Impressum und Kontakt
>> Abbestellen
Rückblick
Kongress Pakt für Prävention 2014:
Gemeinsam für ein gesundes Hamburg!
Unter dem Motto "Sozialräumliche Gesundheitsförderung" kamen am 10. September im Bürgerhaus
Wilhelmsburg rund 200 Teilnehmerinnen und
Teilnehmer zum nunmehr dritten Kongress des
Paktes für Prävention zusammen. Zentrales Anliegen
an diesem Tag war es, die Lebensphasen "Gesund
aufwachsen", "Gesund leben und arbeiten" und
"Gesund alt werden" zusammenzuführen und die
Foto: Heike Günther
Angebote und Maßnahmen stadtteil- und
quartiersbezogen zu betrachten. Anhand einer zum
Kongress von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz
veröffentlichten Informationsbroschüre zum Landesprogramm konnten sich
die Teilnehmenden einen Überblick über die bisherigen Ansätze,
Maßnahmen und Projekte des Paktes für Prävention verschaffen.
Weitere Informationen
Gesund aufwachsen in Hamburg!
Buntes Programm zum 2. Hamburger Kita-Gesundheitstag
Im Rahmen des Hamburger Kita-Gesundheitstages
2014 unter der Schirmherrschaft von
Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks
präsentieren in der Woche vom 27. bis 31. Oktober
2014 über 50 Kitas ein buntes Programm rund um die
Themen Gesundheit und Wohlbefinden.
Erzieher_innen, Eltern, Kinder und Interessierte
können zudem in dieser Zeit an verschiedenen
Foto: Heike Günther
Seminaren oder Workshops des Begleitprogramms
teilnehmen, um unter anderem mehr zu den Themen Barrierefreiheit,
Ernähung oder Gesundheit von Erzieherinnen uns Erziehern zu erfahren.
Das „Netzwerk Gesunde Kitas in Hamburg“ ist Initiator dieser
Aktionswoche. Sie ist ein Teilprojekt des Rahmenprogramms „Gesund
aufwachsen in Hamburg!“ im Pakt für Prävention.
Weitere Informationen
„Gesunde Schule – aber sicher!“: 27 Schulen
ausgezeichnet
Unter dem Motto „Gesunde Schule – aber sicher“
zeichnete Schulsenator Thies Rabe am 1. Oktober im
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
27 Grund- und weiterführende Schulen aus. Die
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für
Gesundheitsförderung e.V. (HAG) hatte mit der
nunmehr 16. Ausschreibung 2013/2014 Hamburger
Schulen dazu aufgerufen, sich für die
Foto: M. Bustamante
Gesundheitsförderung und Prävention stark zu
machen. Im Fokus stand das wichtige Handlungsfeld Sicherheit. Die
Schulen präsentierten unter anderem Aktivitäten und Projekte zu den
Themen Unfallvermeidung, Streitschlichtung, Anwendung von
Hygieneregeln, Schulsanitätsdienst oder Datenschutz. 2014/2015 lautet das
Motto des Wettbewerbs „Gesunde Schule – mit mehr Bewegung!“.
Anmeldungen können bis zum 30. November bei der HAG eingereicht
werden.
Weitere Informationen
Rückblick 3. Messe Pakt für Prävention –
Gesundheitsförderung an Hamburger Schulen
Auf der Messe präsentierten rund 30 Aussteller ihre
Schul- und Unterrichtsangebote zum Thema
Gesundheitsförderung und Prävention. Interessierte
Lehrkräfte und Eltern konnten sich unter anderem zu
den Themen psychische Gesundheit, Ernährung,
Bewegung, Suchtprävention und Sexualerziehung
informieren, austauschen und neue Kontakte
knüpfen. Der einführende Fachvortrag widmete sich
dem Thema „Psychische Gesundheit“. Prof. Dr. Peter
Foto: M. Bustamante
Paulus, Leuphana Universität Lüneburg, betonte,
dass die psychische Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, der
Lehrkräfte und des nicht-unterrichteten Personals eine Grundlage für „gutes
Lernen“ sei und erläuterte, wie es gelingen kann, mit einem Konzept der
„guten gesunden Schule“ Gesundheit und Wohlbefinden in die
Schulentwicklung zu integrieren.
Weitere Informationen
Gesund alt werden in Hamburg!
Broschüre „Essen mit Genuss – Schwung für das Alter“
erschienen
Informationen, Tipps und Rezeptideen rund um das
Thema Ernährung im höheren Lebensalter bietet die
Broschüre „Essen mit Genuss – Schwung für das
Alter“. Sie steht ab Oktober als Download zur
Verfügung und kann in Papierform über den InfoService der Behörde für Gesundheit und
Verbraucherschutz bezogen werden. In diesem
Ratgeber finden selbstständig lebende, ältere
Menschen für ihre zweite Lebenshälfte
Quelle: BGV
wissenschaftlich fundierte Hintergrundinformationen,
Tipps zur abwechslungsreichen Ernährung und körperlichen Aktivität für
den Alltag sowie einen Selbsttest. Auch Multiplikatoren, die ältere
Menschen in Sportvereinen, Seniorenorganisationen, der offenen Altenhilfe
oder Wohneinrichtungen begleiten, können diese Broschüre einsetzen.
Weitere Informationen
Broschüre "Sicher gehen - weiter sehen“ jetzt auch in
englischer Fassung
Gerade für ältere Menschen macht körperliche
Beweglichkeit einen ganz wichtigen Teil der
Lebensqualität und der Gesundheit aus. Aktive
Vorbeugung, Gangsicherheit und vorausschauendes
Verhalten sind besonders wichtig, um gelassen das
Altern zu erleben. Jede und jeder kann selbst viel
dazu beitragen, die Beweglichkeit zu erhalten und zu
verbessern. Manchmal fehlt aber der Anstoß oder die
Quelle: BGV
Idee, wo und wie man denn aktiv werden kann. Diese
Broschüre informiert Sie über das Sturzrisiko im Alter, enthält einen
einfachen Selbsttest und gibt viele Hinweise, wie Sie Stürzen vorbeugen
und wo Sie dazu Beratung und Unterstützung finden können. Die Broschüre
liegt jetzt auch in einer englischen Fassung vor, die als Download zur
Verfügung steht.
Weitere Informationen
Gesund leben und arbeiten in Hamburg!
Lüüd erfolgreich „on Tour“ : kostenfreie GesundheitsChecks in Hamburger Handwerksbetrieben
„Ein super Service“, „ein Angebot, das mir hilft, die
Arbeitskraft meiner Mitarbeiter zu erhalten“,
„unbedingt empfehlenswert“, waren nur einige der
vielen positiven Reaktionen auf den Besuch des
Gesundheitsmobil im Rahmen der beiden
Aktionswochen, die im Sommer und Herbst dieses
Jahres stattfanden. 144 Arbeitnehmer/innen in 17
Betrieben nahmen bis zum 11. Oktober an der Aktion
Quelle: Lüüd
„Lüüd on Tour 2014“ teil. Im Rahmen des Hamburger
Pakts für Prävention bot die Lüüd Personalberatung für Handwerk und
Mittelstand in Hamburg mit dem Projektpartner IKK classic allen
Handwerksbetrieben kostenlose Gesundheits-Checks und
Präventionsberatungen vor Ort an und tourte dazu durch die ganze
Hansestadt.
Weitere Informationen
Termine
27.10. – 31.10.2014, Aktionswoche: Hamburger
Kita-Gesundheitstag
Kita-Aktionen und Veranstaltungen in ganz Hamburg
Weitere Informationen
28.10. – 31.10.2014, 3. Woche für Seelische Gesundheit
im Süden Hamburgs
Weitere Informationen
30.10.2014, Wohnvielfalt im Alter – Gemeinsam geht was!
Im Quartier zum Wir
6. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag | Lübeck
Weitere Informationen
31.10. – 02.11.2014, 7. Internationaler Hamburger
Sport-Kongress
Weitere Informationen
03.11.2014, Fachtagung „Sozialpolitik in Zeiten der
Schuldenbremse – Auswirkungen auf das soziale Klima in
Hamburg“
Handwerkskammer Hamburg | Holstenwall 12 | 20355 Hamburg
Weitere Informationen
04.11.2014, 1. Hamburger Fachveranstaltung:
Trauer am Arbeitsplatz
Cordes-Halle im Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf
Weitere Informationen
06. – 07.11.2014, 1. Kompetenzforum: Macht Planung gesünder?
Planungsinstrumente für eine gesunde Stadt
Kaffeewelt | Böckmannstr. 3 | 20099 Hamburg
Weitere Informationen
11.11.2014, Bergedorfer Gesundheitsgespräche
Thema: "Schimmel in Wohnräumen"
Haus im Park | Gräpelweg 8 | 21029 Hamburg
Weitere Informationen
17.11.2014, Gelebt wird im Quartier – Gepflegt wird ambulant
Elisabeth Alten- und Pflegeheim der Freimaurer von 1795 e.V.
Kleiner Schäferkamp 43 | 20357 Hamburg
Weitere Informationen
17.11.2014, Fachtagung "Gesundheitsförderung bei dauerhafter
Arbeitslosigkeit"
Werkhof Hannover Nordstadt | Schaufelder Straße 11 | 30167 Hannover
Weitere Informationen
20.11.2014, Workshop: „Peer-Involvement-Ansätze für ein
gesundes Aufwachsen“
Zentrum für Aus- und Fortbildung | Normannenweg 26 | 20537 Hamburg
Weitere Informationen
Impressum und Kontakt
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz
Klaus-Peter Stender
Abteilung Gesundheit
Fachabteilungsleitung Gesundheitsdaten und Gesundheitsförderung
Billstraße 80 | 20539 Hamburg
Tel: 040 42837-2216
E-Mail: Klaus-Peter.Stender@bgv.hamburg.de
Schicken Sie uns gerne Ihre Beiträge und Veranstaltungstipps rund um das
Thema Gesundheitsförderung und Prävention für den nächsten Newsletter
zu. (paktfuerpraevention@bgv.hamburg.de; Redaktionsschluss: 15.11.2014)
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
591 KB
Tags
1/--Seiten
melden