close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heike Franzen: Kleine Oberstufen statt kleine Grundschulen – SPD

EinbettenHerunterladen
12. Symposium
Schweizerische Gesellschaft
für Musik - Medizin SMM
und
Schweizerische Interpretenstiftung SIS
in Zusammenarbeit mit :
Hochschule der Künste Bern, HKB
Schweizerischer Musikpädagogischer Verband, SMPV
Schweizer Akademie für Musik und Musikpädagogik, SAMP
Verband Musikschulen Schweiz, VMS
Musizieren im Alter
Samstag, 25. Oktober 2014
10.00 - 17.00 Uhr
Hochschule der Künste Bern, Grosser Konzertsaal
Papiermühlestrasse 13 D, 3000 Bern 22
Credits: SGARM 5
Schweizerische Gesellschaft für Musik-Medizin
Spiesackerstrasse 23, CH - 4524 Günsberg
Tel 032 636 17 71
info@musik-medizin.ch www.musik-medizin.ch
Vorwort
Das diesjährige 12. Symposium widmet sich dem Thema „ Musizieren im Alter.“
Das älter und alt werden ist leider häufig mit einer Zunahme von Erkrankungen
verbunden. Gerade in dieser Hinsicht hat Musik einen besonderen Stellenwert.
Sie ist etwas, was man auch mit Einschränkungen aktiv praktizieren und als
Zuhörer erleben kann. So steht sie allen Menschen als Ressource, als Quelle der
Lebensenergie und Freude bis ins hohe Alter zur Verfügung. Fachleute sind sich
darin einig, dass Musizieren im höheren Lebensalter ein großes
Gesundheitspotential in sich trägt und dabei hilft, Abbauprozesse, die
altersbedingt auftreten, hinauszuzögern oder gar zu kompensieren. Was können
Fachpersonen, die professionell mit Musik zu tun haben, aber auch älter
werdende Musikliebhaber selber tun, um die Ressource „Musik“ als Lebenselixier
zu fördern und zu erhalten. Dieser Frage wird mit ausgewiesenen Dozenten aus
den Gebieten der Musikphysiologie, der Musikpsychologie , der Musikpädagogik
und verschiedener Facharztrichtungen nachgegangen, die von ihren Erfahrungen
und dem aktuellen Stand der Wissenschaft berichten werden.
Die Schweizerische Gesellschaft für Musik-Medizin (SMM) beschäftigt sich mit
berufsspezifischen Erkrankungen bei Musikern sowie deren Therapie und fördert
die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Psychologen und
Therapeuten. Ein besonderes Anliegen ist der SMM die Prävention und
Gesundheitsförderung im Musikerberuf.
Die SMM führt eine gesamtschweizerische Anlauf- und Beratungsstelle für
Musikermedizin mit dem Ziel, den Betroffenen bestmögliche Hilfe aus den
verschiedensten Fachgebieten, aus Schul- und Komplementärmedizin anzubieten
und den Präventionsgedanken bei den Musikern zu fördern.
Die Schweizerische Interpretenstiftung (SIS) wurde von der Schweizerischen
Interpretengenossenschaft SIG gegründet. Die SIS nimmt ihre Aufgabe unter
anderem wahr durch Unterstützung bei der Umschulung von ausübenden
Künstlerinnen und Künstlern, welche aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf
aufgeben müssen, und durch das Ergreifen von Massnahmen zur Vermeidung und
Linderung von Folgen von Berufsunfällen und Berufskrankheiten durch
Gewährung von Rechtsschutz.
Das Symposium richtet sich an Berufs- und Laienmusiker/innen aller
Musiksparten, Studierende und Fachleute aus den Bereichen Instrumentalmusik,
Gesang, Dirigieren, Orchester, Musikpädagogik, Instrumentenbau, Medizin,
Therapie, u.a.
Ich wünsche den Teilnehmern einen anregenden und bereichernden Tag in Bern.
Martina Berchtold-Neumann, Präsidentin SMM
Programm
Tagesvorsitz und Moderation: Dr. med. Adrian Sury
09.15
10.00
10.15
Türöffnung
Musikalische Eröffnung, Trio Poetico Zürich
Begrüssung
Martina Berchtold-Neumann, Präsidentin SMM
Felix Bamert, Leiter Master of Arts in Music Pedagogy, HKB
Bruno Prandi, Aktuar SIS
10.30
Rückschritt mit Fortschritt – Instrumentalspiel und Alter(n)
aus Sicht der Musikermedizin
Prof. Dr. med. Maria Schuppert
11.10
Pause
11.20
Das plastische Hirn – Lernen ein Leben lang ?
Prof. Dr. rer. nat. Lutz Jäncke
12.05
Berufsmusizieren im Alter
Hans Martin Ulbrich
12.30
Mittagspause
14.30
Workshop 1 Ines Bauer
ars memoria, Singen und Erinnern als transformierende Aneignung
der Vergangenheit
Workshop 2 Dr. Corinne Holtz
Ans Klavier mit 80 – auf Spurensuche nach Lern- und Lehrstrategien
Workshop 3 Michael Stückelberger
Musizieren mit Hörgeräten: Ist das möglich?
14.30
14.30
15.30
Pause
15.45
60 Jahre und kein bisschen l(h)eiser ?
Prof. Dr. med. Eberhard Seifert
16.15
Musik kennt kein Alter – Mit Musik alt werden
Prof. Dr. phil. Hans Hermann Wickel
16.45
Diskussion
17.00
Apéro
Referentinnen und Referenten
Prof. Dr. med. Maria Schuppert
Zentrum für Musikergesundheit der Hochschule für Musik Detmold (D)
und Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“(D)
Prof. Dr. rer. nat. Lutz Jäncke
Psychologisches Institut, Lehrstuhl für Neuropsychologie
Universität Zürich
Hans Martin Ulbrich
ehemaliger Oboist des Tonhalle-Orchesters Zürich
Ines Bauer
Chorleiterin, MAS Cultural Media Studies, Zürich
Dr. phil. Corinne Holtz
Musikerin, Leitung CAS „Musikalisches Lernen im Alter“ Hochschule der Künste
Bern, Musikpublizistin SRF2 Kultur / NZZ
Michael Stückelberger
Hörakustik-Meister, Zürich
Prof. Dr. med. Eberhard Seifert
Leitender Arzt Phoniatrie
Universitäts-HNO-Klinik, Inselspital Bern
Prof. Dr. phil. Hans Hermann Wickel
Fachbereich Sozialwesen,
Fachhochschule Münster (D)
Tagesvorsitz und Moderation
Dr. med. Adrian Sury
Facharzt für Allgemeinmedizin / Betriebsarzt SGARM, Locarno
Leitung Symposium
Pia Bucher, SMM
Schweizerische Gesellschaft für Musik-Medizin
Spiesackerstrasse 23 CH - 4524 Günsberg
Tel 032 636 17 71
info@musik-medizin.ch www.musik-medizin.ch
12. Symposium
der Schweizerischen Gesellschaft für
Musik - Medizin SMM
Samstag, 25. Oktober 2014
Anmeldung (mit Workshop-Angaben 1, 2 oder 3)
Name ………………………………………………………… Vorname………………………………………………………..
Strasse, Nr .................................................................................................................................
PLZ / Wohnort .......................................................................................................................
E-mail ..……………………………………………………………………...... Tel. ...............................................
Beruf ...............................................................Instrument.................................................
Ich nehme an folgendem Workshop teil :
□
□
□
1
ars memoria
mit Ines Bauer
2 Ans Klavier mit 80
mit Dr. Corinne Holtz
3 Musizieren mit Hörgeräten
mit Michael Stückelberger
Teilnahmegebühr Symposium :
inkl. Apéro
□
□
□
Fr. 20.—
Musiker, Ärzte, Therapeuten u.a. Fr. 80. —
Mitglieder SMM
Studierende im Erststudium
Bezahlung: an der Tageskasse
Freier Eintritt
Mittagessen im „Restaurant Treffpunkt“ HKB möglich,
zusätzlich nur Fr. 18. – Bezahlung direkt im Restaurant
□
Menu 1 mit Fleisch
□
Menu 2 vegetarisch
Anmeldung bis 18. Oktober 2014 an:
Schweizerische Gesellschaft für Musik - Medizin,
Spiesackerstrasse 23 CH - 4524 Günsberg Tel 032 / 636 17 71
info@musik-medizin.ch
www.musik-medizin.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
43
Dateigröße
383 KB
Tags
1/--Seiten
melden