close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Februar 2015 - Samtgemeinde Spelle

EinbettenHerunterladen
Februar 2015
Inhaltsverzeichnis
Informationen aus der Samtgemeinde Spelle................................................................................... 4
Jugendzentrum...........................................................................................................................................24
Familienzentrum.........................................................................................................................................26
So sind wir: Weltoffenes Spelle..............................................................................................................29
Generation 50plus - Informationen.....................................................................................................30
Wirtschaft aktuell.......................................................................................................................................32
Forum Kultur Erleben................................................................................................................................34
Wöhlehof.......................................................................................................................................................34
Einwohnerzahlen, Standesamt, Fundamt, Geburten....................................................................50
Freiwillige Feuerwehren..........................................................................................................................52
Mitteilungen der Polizei...........................................................................................................................53
Geburtstage.................................................................................................................................................58
Kirchliche Nachrichten.............................................................................................................................59
Vereine und Gruppen...............................................................................................................................62
Sport...............................................................................................................................................................78
Heimatverein...............................................................................................................................................92
Stellenangebote/-Gesuche.....................................................................................................................94
Kleinanzeigen..............................................................................................................................................94
• Zu vermieten.......................................................................................................................................94
• Verschiedenes.....................................................................................................................................97
• Suche.....................................................................................................................................................97
• Zu verkaufen.......................................................................................................................................97
Terminplan....................................................................................................................................................99
Wochenenddienste - Sprechtage...................................................................................................... 100
Abfallbeseitigung.................................................................................................................................... 104
Sprechstunden Bürgermeister........................................................................................................... 105
Öffnungszeiten der Samtgemeindeverwaltung.......................................................................... 105
Herausgeber:
Samtgemeinde Spelle, Hauptstr. 43, 48480 Spelle, Tel.: 05977/937-0
E-Mail:Middelhove@Spelle.de
Layout:
Samtgemeinde Spelle, Frau Middelhove, Tel.: 05977/937350
Auflage:
4.300 Exemplare
Druck:
Speller Druck, Rosastr. 40, 48480 Spelle
Abgabetermin: Für Texte und Anzeigen für das März-NRBl. Montag, 16.02.2015
Dieser Termin ist unbedingt einzuhalten.
Annahme bei der Samtgemeinde Spelle, Zimmer 35
Private Kleinanzeigen können auch im Bürgerbüro, Zimmer 1 u. 2
abgegeben werden.
Anzeigen-
Werbebüros oder selbsterstellte Vorlagen. Letztere bitte als fertige
gestaltung:
Druckvorlage oder als Datei) (jpg Datei, Word, pdf oder
Corel Draw X6 (13 x 18 cm) bei der Samtgemeinde abgeben
Internetadresse der Samtgemeinde Spelle: www.Spelle.de
Unter der vorstehenden Internetadresse sind jeweils die aktuellen Mitteilungen des
Nachrichtenblattes veröffentlicht. Für die eingetragenen und veröffentlichten Beiträge
sind die Vereine und Verbände verantwortlich.
3
Informationen aus der Samtgemeinde Spelle
Abgabetermin Nachrichtenblatt
Der Abgabetermin für das März-Nachrichtenblatt wird auf
Montag, den 16. Februar 2014
vorverlegt.
Der Termin ist unbedingt einzuhalten.
Ein Vierteljahrhundert im
Speller Rathaus
Auf 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen
Dienst konnte vor kurzem der DiplomIngenieur Otto Wallmeyer zurückblicken.
Zum Jubiläum wurden zahlreiche Glückwünsche überbracht.
Seit dem 01. Oktober 1989 ist Otto Wallmeyer bei der Samtgemeinde Spelle angestellt. Im Fachbereich Umwelt, Planung
und Bauen kümmert sich der DiplomIngenieur um jegliche Tiefbauangelegenheiten. Auch die Aufgaben des örtlichen
Bauhofes werden durch den engagierten
Mitarbeiter koordiniert und geleitet. Zum
01.01.2012 wurde Otto Wallmeyer zum
Leiter des Fachbereiches Umwelt, Planung
und Bauen benannt. Mit Rat und Tat steht
der Jubilar seinen Kollegen und auch den
Bürgerinnen und Bürgern zur Seite. In einer
kleinen Feierstunde bedankten sich hierfür
Samtgemeindebürgermeister
Bernhard
Hummeldorf und Dezernent Stefan Lohaus
bei dem langjährigen Mitarbeiter. „Mit Einsatzbereitschaft und Tatkraft hast du dich
für die Samtgemeinde Spelle eingesetzt.
Hierfür danke ich dir recht herzlich“, gratulierte Hummeldorf. Im Namen der Beschäftigten wurden die Glückwünsche durch
den Personalratsvorsitzenden Manfred
Rietmann überbracht.
Umwelttag in der Samtgemeinde Spelle
Viele fleißige Helfer sind in der Samtgemeinde Spelle aufgerufen, sich für ein
sauberes Landschaftsbild einzusetzen. In
Spelle, Schapen und Lünne werden wieder
die jährlich stattfindenden „Umwelttage“
durchgeführt. Wie schon in den Jahren zuvor werden alle Umwelttage einheitlich an
einem Termin, und zwar am Samstag, dem
21.03.2015, durchgeführt.
Vereine, Verbände, Schulklassen, Clubs,
Nachbarschaften, Jugendgruppen, sonstige Organisationen oder Einzelpersonen werden gebeten, sich
an dieser Aktion zum Schutz
und zur Pflege der hiesigen Natur zu beteiligen. Die Organisation und Einteilung der Gebiete
erfolgt durch die Samtgemeinde Spelle. Bitte geben Sie bei
der Anmeldung das vorgesehene Gebiet, die Anzahl der Teilnehmer an der Sammlung und
die Anzahl der Teilnehmer an
dem abschließenden Imbiss (Erwachsene/Kinder) sowie einen
Ansprechpartner an. Sie erhalten daraufhin von der Samtgemeinde Müllsäcke.
In Spelle findet der Umwelttag
Personalratsvorsitzender Manfred Rietmann, Dezernent Stefan Sänd- im Laufe des Vormittags statt.
ker, Ehefrau Gisela Wallmeyer, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf sowie Dezernent Stefan Lohaus (v. l.) gratulierten Jede Gruppe kann den Beginn
eigenständig festlegen. Wichtig
Otto Wallmeyer (2. v. l.) zum 25-jährigen Dienstjubiläum.
4
ist, dass alle Gruppen gegen 12.30 Uhr wieder am Sammelpunkt „Oberschule/Ganztagsbetreuung“ eintreffen. Dort wird die
Sammlung beendet. Anmeldungen nimmt
bei der Samtgemeinde Spelle Frau Otte,
Tel.: 05977 937-460, E-Mail: Otte@Spelle.de
entgegen.
In Lünne wird der Umwelttag ebenfalls
vormittags durchgeführt. Treffpunkt aller
teilnehmenden Gruppen ist um 9.00 Uhr
an der Schützenhalle am Speller Weg. Abschluss der Aktion ist um 12.30 Uhr an der
Schützenhalle. Interessierte können sich
im Gemeindebüro Lünne, Frau Göcking,
Tel.: 05906 960123, E-Mail: Luenne@Spelle.de und bei der Samtgemeinde Spelle,
Herrn Straten, Tel.: 05977 937-400, E-Mail:
Straten@Spelle.de anmelden.
In Schapen wird der Umwelttag nachmittags stattfinden. Treffpunkt und Sammelplatz ist um 14.00 Uhr beim Parkplatz an
der Gaststätte Düsing. Abschluss ist gegen
17.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Anmeldungen nimmt die Gemeinde Schapen,
Frau Giese, Tel. 05458 985100, E-Mail: Schapen@Spelle.de und die Samtgemeinde
Spelle, Herr Wallmeyer, Tel.: 05977 937-450,
E-Mail: Wallmeyer@Spelle.de entgegen.
Alle Teilnehmer erhalten nach getaner Arbeit einen Imbiss. Der Bauhof der Samtgemeinde Spelle übernimmt die zentrale
Entsorgung des Mülls.
Samtgemeindeverwaltung
geschlossen
Aufgrund einer betrieblichen Informationsveranstaltung bleiben die Samtgemeindeverwaltung, der Kindergarten Hölscherhof und die Kinderkrippe Am Brink
am Montag, dem 02.02.2015, ab 14.00 Uhr
geschlossen. In dringenden Fällen melden
Sie sich bitte telefonisch im Wöhlehof unter 05977/937-990.
Treffen Gästebegleiter
Das Treffen der Gästebegleiter findet am Mittwoch, dem
11.02.2015, um 19:30 Uhr im
Wöhlehof statt.
Informationen für Hundehalterinnen und Hundehalter in der
Samtgemeinde Spelle
Seit dem 01.07.2011 gilt in Niedersachsen
das Gesetz über das Halten von Hunden
(NHundG). Zweck des Gesetzes ist es, Gefahren für die öffentliche Sicherheit und
Ordnung vorzubeugen, die mit dem Halten und dem Führen von Hunden verbunden sind.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen,
dass Hundehalter/innen in der Samtgemeinde Spelle im eigenen Interesse die
folgenden gesetzlichen Verpflichtungen
einzuhalten haben und entsprechende
Nachweise auf Verlangen vorlegen müssen.
Sachkundenachweis (§ 3 NHundG)
Wer einen Hund hält, muss die dafür erforderliche Sachkunde (Hundeführerschein)
besitzen. Sie ist durch die erfolgreiche
Ablegung einer theoretischen und praktischen Sachkundeprüfung nachzuweisen.
Die erforderliche Sachkunde besitzt u. a.
auch, wer nachweislich innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Aufnahme der Hundehaltung über einen Zeitraum von min.
zwei Jahren ununterbrochen einen Hund
gehalten hat.
Kennzeichnung (§ 4 NHundG)
Hundehalterinnen und Hundehalter sind
verpflichtet, ihren Hund, der älter als sechs
Monate ist, durch einen elektronischen
Transponder/Chip zu kennzeichnen.
Haftpflichtversicherung (§ 5 NHundG)
Mit Inkrafttreten des Gesetzes wurde der
Abschluss einer Haftpflichtversicherung
erforderlich: Für die durch einen Hund, der
älter als sechs Monate ist, verursachten
Schäden ist eine Haftpflichtversicherung
mit einer Mindestversicherungssumme
von 500.000,- Euro für Personenschäden
und von 250.000,- Euro für Sachschäden
abzuschließen.
Mitteilungspflicht an ein zentrales Register (§ 6 NHundG)
Wer einen Hund hält, hat diesen vor Vollendung des siebten Lebensmonats bei
der GovConnect GmbH in Oldenburg re5
gistrieren zu lassen. Die Registrierung auf
der Webseite www.hunderegister-nds.de
kostet je Hund 17,26 €. Alternativ kann ein
Hund telefonisch unter 0441/ 390 10 400
zu je 27,97 € registriert werden.
Bei der Samtgemeinde Spelle steht Ihnen
Herr Straten, Tel.: 05977/ 937 400 für Rückfragen gerne zur Verfügung!
Speller Neujahrsempfang stellt
Ehrenamtliche in den Mittelpunkt
alversicherungspflichtige Arbeitsplätze in
unserer Gemeinde haben und die Arbeitslosen-Quote auf einen historischen Tiefstand von 1,7 Prozent gesunken ist.“ Diese
positive Entwicklung griff Hummeldorf in
seinem Vortrag unter dem Eindruck des
40-jährigen Bestehens der Samtgemeinde Spelle auf. „Die drei selbständigen Gemeinden haben sich unter dem Dach der
Samtgemeinde hervorragend entwickelt.
Um diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen,
ist nach wie vor eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Mitgliedsgemeinden unerlässlich“, appellierte
Hummeldorf. Der Gosporo-Chor unter der
Leitung von Wilhelm Bakenecker feiert
in diesem Jahr 15-jähriges Bestehen und
sorgte für schwungvolle musikalische Einlagen. Besondere Aufmerksamkeit erhielten die Sternsinger unter Begleitung von
Rita Brüggemann. Die derzeit für ein Jahr in
Spelle lebenden Austauschschüler aus den
USA und der Türkei haben gemeinsam mit
weiteren Jugendlichen den SternsingerSegen gebracht. Ruth Schweigmann, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Austauschorganisation „Youth for Understanding“
aus Spelle stellte das Projekt des Familienbeirates „So sind wir – Weltoffenes Spelle“
vor. Mit diesem Projekt soll jungen Menschen ein Austauschjahr im Ausland und
ausländischen Schülern der Aufenthalt in
„Zum Neujahrsempfang der Gemeinde
Spelle begrüße ich besondere Ehrengäste – die ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger“, widmete Bürgermeister
Georg Holtkötter den Schwerpunkt der
Neujahrsansprache den Verdiensten des
Ehrenamtes. Gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf
konnte er über 200 Gäste im Wöhlehof begrüßen.
Die Bürgermeister blickten auf das Erreichte im vergangenen Jahr zurück und
skizzierten gleichzeitig die Aufgaben des
neuen Jahres. „Ehrenamtlich Tätige sind
Menschen, die mit offenen Augen durch
die Welt gehen, die sehen, wo Hilfe nötig
ist und die nicht warten, bis andere ein
Problem lösen. Es sind Menschen, die selber anpacken, die
Ideen entwickeln und die Energie aufbringen, sie auch dann
zu verwirklichen, wenn sie mal
auf Schwierigkeiten stoßen.
Sich nicht nur um sich selbst zu
kümmern, das ist praktizierte
Solidarität“, dankte Holtkötter
und erklärte, dass die ehrenamtlich Aktiven die belebenden
Elemente unserer dörflichen Gemeinschaft bildeten, ohne deren
Einsatz viele Veranstaltungen im
Laufe des Jahres nicht denkbar
wären. Ebenso galt Dank den Gewerbetreibenden für den unternehmerischen Einsatz und dem
Georg Holtkötter (li.) und Samtgemeindebürgermeisklaren Bekenntnis zum Standort Bürgermeister
ter Bernhard Hummeldorf (re.) würdigten den Einsatz der SchülerSpelle. „Wir können uns freuen, lotsen, vertreten durch Natalie und Mario Surmann sowie Jolanda
dass wir erstmals über 5.000 sozi- Boelens (v.l.)
6
der Samtgemeinde Spelle erleichtert werden. Die hier lebenden Austauschschüler
dankten in persönlichen Worten für die
freundliche Aufnahme in ihren Gastfamilien und im Ort.
Viele Interessierte besuchten
Neujahrsempfang in Schapen
Rd. 300 interessierte Bürgerinnen und
Bürger haben den Neujahrsempfang in
Schapen besucht. Bürgermeister Karlheinz
Schöttmer würdigte in der Neujahrsansprache die großen Verdienste, die Mitbürger ehrenamtlich für das Gemeinwohl
leisten. „Eine Gemeinde ist auf Bürgerinnen
und Bürger angewiesen, die Verantwortung übernehmen und sich dort einsetzen,
wo sie Handlungsbedarf erkennen“, unterstrich Schöttmer. In besonderer Weise
wurden Michaela Hoffrogge sowie Ludger,
Thomas, Jakob und Luca von der Haar ausgezeichnet. Hoffrogge wurde für ihr „außerordentliches Engagement und Tatkraft
durch die Wahrnehmung zahlreicher ehrenamtlicher Tätigkeiten“ gewürdigt. Die
Spruch des Monats
Mit den Gedanken entstehen alle Dinge.
Mit den Gedanken verschwinden alle
Dinge.
Huangbo Xiyuan
Auszeichnung wurde Familie von der Haar
sowie Helmut Brüggemann in Anerkennung des jährlichen Aufbaus und Pflege
der Weihnachtskrippe in der St. LudgerusKirche verliehen. Bereits seit 1945 - heute
in dritter Generation – engagiert sich die
Familie von der Haar als „Krippenbauer“. Im
Rückblick auf das vergangene Jahr resümierte der Bürgermeister eine insgesamt
erfolgreiche Entwicklung – auch wenn die
Schließung des Coma-Marktes ein großer
Wehmutstropfen sei, an dessen Lösung gemeinsam gearbeitet werden müsse. Dr. Andreas Eiynck, Leiter des Emslandmuseums
Lingen, referierte zum Thema „Schapen
– vom Oberhof des Klosters Werden zum
Töddendorf und Tor zum Emsland“. Einen
Rück- und Ausblick der Samtgemeinde
überschrieb Samtgemeindebürgermeister
Bernhard Hummeldorf mit dem 40-jähri-
7
Nichtraucherschutz in der
Samtgemeinde Spelle
Bereits seit dem 01. August 2007 gibt
es in Niedersachsen auf Grundlage
des Nds. Nichtraucherschutzgesetzes einen umfassenden gesetzlichen
Nichtraucherschutz für verschiedene
öffentliche Einrichtungen sowie Gaststätten. Es gilt somit ein grundsätzliches Rauchverbot. Betreiber von z.B.
Diskotheken und Gaststätten dürfen
das Rauchen nur in vollständig abgeschlossenen und besonders gekennzeichneten Nebenräumen der
Während des Schapener Neujahrsempfang wurden durch
Bürgermeister Karlheinz Schöttmer (2.vl.l.) Thomas, Luca,
Gaststätte erlauben. Darüber hinaus
Ludger und Jakob von der Haar sowie Michaela Hoffrogge (v.l.) besteht in besonderen Einzelfällen
ausgezeichnet.
die Möglichkeit zur Einrichtung von
speziellen Rauchergaststätten. Hier
gen Bestehen. „Die drei selbständigen Gemeinden haben sich unter dem Dach der gelten jedoch gewisse Voraussetzungen
Samtgemeinde hervorragend entwickelt. wie z.B. ein Zutritt nur für Personen über 18
Um diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen Jahre. Verantwortlich für die Umsetzung
ist nach wie vor eine enge und vertrauens- des Rauchverbotes sind nach dem Nds.
volle Zusammenarbeit mit allen Mitglieds- Nichtraucherschutzgesetz die jeweiligen
gemeinden unerlässlich“, appellierte Hum- Betreiber der Gaststätte. Sofern ihm ein
meldorf. Für den feierlichen Rahmen der Verstoß gegen das Rauchverbot bekannt
Veranstaltung sorgte mit musikalischen wird, hat er im Rahmen des Hausrechts die
Einlagen die Blaskapelle Schapen unter der erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen,
um derartige Verstöße zu verhindern.
Leitung von Dirk Grünenborn.
8
9
10
11
Ehrenamtspreis in der Samtgemeinde Spelle verliehen
Die Bedeutung bürgerschaftlichen Einsatzes wurde bei der zweiten Verleihung des
Ehrenamtspreises in der Samtgemeinde
Spelle deutlich. Sechs Gruppen erhielten
die mit insgesamt 6.000 Euro dotierte Auszeichnung aus den Händen von Bernard
Krone, Initiator des Preises, sowie Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.
„Ehrenamt ist das Öl im Getriebe der Gesellschaft“, unterstrich Krone die wichtige
Funktion von Bürgerinnen und Bürgern,
die sich ehrenamtlich engagieren und bekannte: „Ich ziehe meinen Hut vor Ihrem
Engagement.“ Auch Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf würdigte das Ehrenamt in den über 120 Vereinen
und Verbänden als wichtigen Beitrag zur
Lebensqualität. Der jährliche Ehrenamtspreis, der von der Dr. Bernard-Krone-Stiftung zur Verfügung gestellt wird, sei ein
gutes Mittel, die enorme Bandbreite des
bürgerschaftlichen Engagements darzulegen. Eine 11-köpfige Jury nahm die Auswertung der eingegangenen Vorschläge
vor und verlieh die Auszeichnungen an
Gruppen, die das Leben vor Ort mitgestalten. So erhielt die Bernadette-Gruppe der
Katholischen St. Johannes-Kirchengemeinde die Auszeichnung für die monatlichen
Veranstaltungen, zu denen Kinder und
Jugendliche mit Behinderung eingeladen
sind, damit diese Gemeinschaft und unterhaltsame Nachmittage erleben können.
Darüber hinaus wurde die Hospizgruppe
Spelle ausgezeichnet, um die Arbeit mit
Sterbenden und deren Angehörigen sowie der Trauerbegleitung zu würdigen.
Zu den Preisträgern zählt darüber hinaus
die Blaskapelle Schapen für die intensive Jugendarbeit. Im September hat die
Blaskapelle das 40-jährige Bestehen mit
einem Gemeinschaftskonzert gefeiert, an
dem circa 230 Musiker beteiligt waren und
über 800 Besucher begrüßt wurden. Für
die Versorgung von hilfsbedürftigen Menschen mit Nahrungsmitteln wurde die Lingener Tafel – Ausgabestelle Spelle geehrt.
Rund 220 Personen nehmen das Angebot
in Anspruch, das von 14 ehrenamtlichen
Mitarbeitern organisiert wird. Auf 20-jähriges Bestehen kann die Offene Altenarbeit Schapen zurückblicken und wurde für
dieses regelmäßige Engagement mit dem
Ehrenamtspreis bedacht. Diese Initiative
lädt wöchentlich alle Senioren des Seniorenzentrums St. Elisabeth sowie aus der
Gemeinde Schapen zu einem Nachmittag
mit verschiedenen Aktionen und Ausflügen ein. Für die vielfältigen Verdienste um
das kulturelle Gemeindeleben wurde die
Kolpingsfamilie Lünne mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Insbesondere
die jährliche Organisation des Weihnachtsmarktes sowie die Spende des Erlöses für
Die Bandbreite des bürgerschaftlichen Einsatzes wurde bei der Verleihung des Ehrenamtspreises 2014 der
Samtgemeinde Spelle im Wöhlehof deutlich.
12
wohltätige Zwecke seit nun 26 Jahren erhielt besondere Anerkennung. Carola Gude
ließ als Wöhlehof-Maus - langjährige Bewohnerin des Bauernhauses seit 1791 - die
Geschichte des Wöhlehofes unterhaltsam
in Reimen Revue passieren. „Die Gemeinde
ist stolz auf euch Ehrenamtliche“, bekannte
die Maus vor den anwesenden ehrenamtlich Engagierten. Für den festlichen Rahmen der Verleihung sorgte Sandra Reker
von der Musikschule des Emslandes mit
zeitgenössischen Musikstücken am Klavier,
die alle Besucher gespannt aufhorchen
ließen. Abschließend dankte Hummeldorf
der Familie Krone für diese gemeinnützige
Geste und sah in dem Unternehmen Krone
nicht nur einen bedeutsamen Bestandteil
für die örtliche und regionale Wirtschaft,
sondern auch einen starken Partner, der
sich im sozialen Bereich engagiert.
Gründung Arbeitskreis „Integration und Willkommenskultur“
Weltweit sind immer mehr Menschen
aus unterschiedlichen Gründen auf der
Flucht. Auch in der Samtgemeinde Spelle
leben immer mehr Menschen aus anderen
Ländern und Kulturen. Diese Menschen
müssen integriert werden und sie müssen spüren, dass sie hier willkommen sind.
Integration stärkt die Solidarität der Menschen untereinander.
Trotz der bisherigen guten Integration
der Neubürger bleiben Möglichkeiten ungenutzt, die Teilhabe dieser Menschen an
dem Leben in der Samtgemeinde zu verbessern. Es ist daher ein Arbeitskreis „Integration und Willkommenskultur“ gegründet
worden, um die Integrationsbedingungen
für die Menschen in unserer Samtgemeinde mit Migrationshintergrund weiter zu
verbessern.
Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Institutionen mit ganz unterschiedlichen Aufgabenfeldern haben sich
zusammengeschlossen, um an dem gemeinsamen Ziel, nämlich der Verbesserung
der Integrationsbedingungen zu arbeiten.
Der Arbeitskreis möchte aktiv zu einer Stabilisierung des sozialen Friedens zwischen
den Einwohnern unterschiedlicher kultureller und ethnischer Herkunft mitwirken.
Die aktuellen Ereignisse in Frankreich zeigen, wie wichtig eine Integration ist.
Die Integration ist eine Aufgabe aller Bürgerinnen und Bürger. Wer also Interesse
an einer Mitarbeit in diesem Arbeitskreis
hat, kann sich mit Herrn Manfred Rietmann vom Fachbereich Arbeit und Soziales, Zimmer 8 im Rathaus in Spelle, Tel.-Nr.
05977/937800, in Verbindung setzen.
13
Varenroder Straße wurde
saniert
Die Varenroder Straße (K 308) zwischen Spelle und dem Ortsteil Varenrode ist nach umfangreicher
Sanierung wieder für den Verkehr
freigegeben worden. Träger der circa 200.000 Euro teuren Maßnahme
ist der Landkreis Emsland.
Nach Darstellung von Landrat Reinhard Winter sei die vorhandene
Fahrbahndecke auf einer Länge
von rund 2,65 Kilometer vollständig abgefräst worden. Im Anschluss Geben die Varenroder Straße nach Sanierung wieder frei: Samtwurden Schäden in der Tragschicht gemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Detlev Thieke,
beseitigt und eine neue Asphalt- Fachbereichsleiter Straßenbau des Landkreises, Landrat Reinhard
sowie die Kreistagsabgeordneten Magdalena Wilmes und
deckschicht aufgebracht. „Der Winter
Wilhelm Brundiers (v.l.).
Landkreis Emsland erweist sich als
Foto: Felix Reis
starker und tatkräftiger Partner. Die
gut ausgebauten Kreisstraßen sind Ergeb- Magdalena Wilmes aus Lünne sowie dem
nis dieser guten Zusammenarbeit. So wur- Vorsitzenden des Ausschusses für Kreisentden im Bereich der Samtgemeinde Spelle wicklung, Wilhelm Brundiers aus Schapen.
in den vergangenen fünf Jahren rund 5
Millionen Euro in das überörtliche Stra- Kolpingstraße in Schapen wird
ßenwesen investiert“, dankte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf saniert
und verwies darauf, dass insbesondere Im Schapener Ortskern rollen in den nächsim ländlichen Raum gut ausgebaute Stra- ten Monaten die Baumaschinen an: Die
ßen als bedeutender Teil der Infrastruktur Kolpingstraße wird auf einer Länge von
eine wesentliche Rolle spielen. „Insofern ist 950 Metern zwischen der Einmündung
auch das Land Niedersachsen aufgerufen, Speller Straße und dem Modehaus Schulte
den ländlichen Raum nicht aus dem Blick ausgebaut.
zu verlieren. Die Förderprogramme für „Die Sanierung der Kolpingstraße ist für
den ländlichen Wegebau sind unbedingt unsere Gemeinde ein wichtiges und groerforderlich“, appellierte Hummeldorf. Der ßes Projekt“, begrüßte Schapens BürgerDank für die Durchführung der notwendi- meister Karlheinz Schöttmer die Gäste
gen Sanierung galt neben Winter auch der anlässlich des offiziellen Baubeginns. Nach
Stellvertretenden Kreistagsvorsitzenden Darstellung von Samtgemeindebürger-
14
meister Bernhard Hummeldorf trägt die
Baumaßnahme entscheidend zur weiteren
Verbesserung des Erscheinungsbildes sowie zur Steigerung der Verkehrssicherheit
bei. Im Zuge der Sanierung wird die Regenwasserkanalisation erweitert und saniert.
Um die Oberflächenentwässerung zu entschärfen, wird ein zusätzlicher Regenwasserkanal verlegt. Die technischen Details
erläuterte Dipl.-Ing. Michael Gladen vom
gleichnamigen Ingenieurbüro in Spelle.
So werde die Fahrbahn auf eine Mindestbreite von 5,50 Meter ausgebaut und bituminös hergestellt. Um insbesondere
die Verkehrssicherheit der Fußgänger
und Radfahrer zu gewährleisten, wird
einseitig ein kombinierter Fuß- und
Radweg in einer Breite von 2,50 Meter
angelegt. Hummeldorf erläuterte, dass
das Projekt bereits im Januar 2011 in
das Mehrjahresprogramm nach dem
Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz
aufgenommen wurde. Im November sei
für die insgesamt 950.000 Euro umfassende Sanierung ein Zuschussbescheid
über 324.000 Euro erteilt worden. „Der
Ausbau der Kolpingstraße verursacht
ein großes Loch in der Gemeindekasse,
sodass leider eine Kreditaufnahme notwendig wurde. Wenn wir die Sanierung
jetzt nicht in Angriff genommen hätten,
wäre der Zuschuss weggefallen“, gab der
Rathauschef Einblicke in die Finanzierung.
Die Fertigstellung der Maßnahme wird
Mitte 2015 erwartet.
Den offiziellen Baubeginn zur Sanierung
der Kolpingstraße läuten Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf
(2.v.l.) und Bürgermeister Karlheinz Schöttmer (3.v.r.) gemeinsam mit den Ratsmitgliedern und den beauftragten Firmen ein.
15
Samtgemeinde Spelle investiert
3 Millionen Euro
Der Haushalt 2015 der Samtgemeinde
Spelle ist geprägt von zukunftsweisenden
Investitionen, die zur Stärkung des Gemeinwesens und des sozialen Sektors beitragen.
Stefan Sändker, Dezernent Innere Dienste
der Samtgemeinde Spelle, stellte den Mitgliedern des Samtgemeinderates in der
jüngsten Sitzung die wesentlichen Eckdaten vor. „Für das Jahr 2015 kann ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden. Im
Ergebnishaushalt wird ein Überschuss von
649.400 Euro erwartet“, erklärte Sändker.
Samtgemeindebürgermeister
Bernhard
Hummeldorf wies darauf hin, dass Investitionen in Höhe von insgesamt rd. drei
Millionen Euro vorgesehen sind. „Leider
müssen neue Kredite in Höhe von 1,6 Millionen Euro aufgenommen werden“, sagte
Hummeldorf und verwies auf die geplanten Projekte. Eine der wesentlichen Auszahlungspositionen ist die Erweiterung der
Oberschule. Die Netto-Gesamtauszahlungen für die Schul- und Bildungseinrichtungen sowie Sportstätten betragen rd. drei
Millionen Euro. Rd. 560.000 Euro werden in
den Brandschutz eingebracht und 300.000
Euro werden für den Bereich Jugend/Familie/Soziales eingeplant. „Der aktuelle
Zustrom von Hilfe suchenden Flüchtlingen
ist ein bedeutendes Thema. Der Haushalt
sieht einen Extra-Etat beispielsweise für
Sprachkurse vor, um diesen Menschen die
Integration zu erleichtern“, hob Hummeldorf hervor. Die Vorsitzenden der im Rat
vertretenen Fraktionen von CDU, SPD und
16
UBS! erklärten ihre generelle Zustimmung
zum Zahlenwerk, mahnten jedoch unisono
weiterhin eine sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung an, die den mittelfristigen Abbau der Schulden forciert.
Spelles Haushalt kommt nicht
ohne Kredite aus
Der Haushaltsplan 2015 der Gemeinde
Spelle ist gekennzeichnet von zukunftsgestaltenden Investitionen, hohen Transferzahlungen sowie erstmals seit 1996 von
einer Kreditaufnahme.
Nach Darstellung von Torsten Lindemann,
Fachbereichsleiter Finanzen und Controlling der Samtgemeinde Spelle, schließt der
Ergebnishaushalt mit einem Überschuss
von 443.000 Euro. Zum Ausgleich der Investitionen ist jedoch erstmals seit 1996
eine Kreditaufnahme in Höhe von 2,1 Millionen Euro notwendig. „Aufgrund der gestiegenen Steuerkraft hat die Gemeinde
Spelle im Haushaltsjahr 2015 an Kreis- und
Samtgemeindeumlage circa 10,8 Millionen
Euro zu zahlen“, machte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf wesentliche Belastungen deutlich und unterstrich, dass Investitionen für 7,2 Millionen
Euro vorgesehen sind. Gleichzeitig verdeutlichte Hummeldorf die gute Entwicklung der Wirtschaft. So bestehen in der
Gemeinde Spelle nach jüngster Erhebung
über 5.000 sozialversicherungspflichtige
Arbeitsplätze. Die Arbeitslosenquote lag
im November bei nur 1,6 Prozent und damit weit unter dem Landesdurchschnitt.
„Große Themen, die uns im neuen Jahr
beschäftigen werden, sind die Neugestal-
tung der Schapener Straße im Rahmen
der Dorferneuerung, die Fortschreibung
des Hochwasserschutzkonzeptes, die Erschließung des Wohngebietes ‚Westlich
der Umgehungsstraße‘ und der Endausbau des 1. Bauabschnittes im Wohngebiet‚
Bokamp III“, umriss Bürgermeister Georg
Holtkötter einige Investitionen. Dank galt
den Gewerbetreibenden für das Bekenntnis zum Standort Spelle und allen, die mit
ihrem ehrenamtlichen Einsatz das positive
Klima in Spelle prägen. „Die Menschen in
unseren Vereinen, Verbänden und Organisationen sowie die vielen sogenannten
‚Stillen Helfern‘ leisten unverzichtbare Arbeit für unseren Ort. Daher haben wir auf
Kürzungen der freiwilligen Leistungen zur
Förderung des Ehrenamtes verzichtet“, erklärten Hummeldorf und Holtkötter. Die
Vorsitzenden der Ratsfraktionen CDU, UBS
und SPD erklärten sich mit dem Haushaltsplan grundsätzlich einverstanden und
stimmten daher einstimmig zu. Abschließend verwies Holtkötter auf die aktuellen
Flüchtlingsströme: „Ich bin nicht weltfremd
und deshalb weiß ich natürlich, dass unse-
re Nation, unsere Städte und Gemeinden
nicht die Flüchtlinge aller Herren Länder
aufnehmen können, aber ich halte es für
unsere humanitäre und christliche Pflicht,
all den Menschen unvoreingenommen
und hilfsbereit zu begegnen, die dem unvorstellbaren Elend zum Beispiel in Syrien,
Serbien oder Mazedonien entfliehen müssen.“
Finanzrahmen 2015 in Schapen
verabschiedet
Einstimmig hat der Rat der Gemeinde
Schapen in der letzten Sitzung den Haushaltsplan 2015 verabschiedet. Bürgermeister Karlheinz Schöttmer hob hervor, dass
die Haushaltskonsolidierung oberste Priorität habe.
Torsten Lindemann, Fachbereichsleiter Finanzen & Controlling der Samtgemeinde
Spelle, berichtete zunächst, dass der Ergebnishaushalt dank eines Überschusses
im außerordentlichen Ergebnis insgesamt
ausgeglichen werden kann und gleichzeitig im Finanzhaushalt einige „Akzente
17
setzende Investitionen“ vorgesehen sind.
Das größte Projekt ist aktuell der Ausbau
der Kolpingstraße. Im neuen Jahr sollen
verschiedene Ersatzmaßnahmen durchgeführt sowie das Regenrückhaltebecken
im Gewerbegebiet vergrößert werden.
Wesentliche Ausgabenpositionen liegen
ferner in der Förderung des Ehrenamtes
und der Schaffung familienfreundlicher
und sozialer Projekte, wie die Unterhaltung
der Spielplätze, des Kindergartens sowie
des „Alten Pfarrhauses“. „Mit dem Haushaltsplan werden notwendige Projekte auf
den Weg gebracht. Oberste Priorität liegt
jedoch beim Schuldenabbau“, unterstrich
Schöttmer. Samtgemeindebürgermeister
Bernhard Hummeldorf wies darauf hin,
dass die Verschuldung Schapens insbesondere wegen des Ausbaus des Kolpingstraße derzeit über dem Landesdurchschnitt
liege und erklärte: „Ab 2015 sind keine
weiteren Kreditaufnahmen vorgesehen.
Hauptaufgabe liegt mittelfristig im Erhalt
und Stärkung der Finanzkraft.“ Trotz Kreditaufnahme wurde jedoch der Rotstift bei
den freiwilligen Leistungen zur Förderung
des Ehrenamtes nicht angesetzt. Auch
Bernadette Brüggemann, Vorsitzende
der CDU-Fraktion, mahnte eine sparsame
Haushaltspolitik an, sah die Kommune jedoch auf einem guten Weg, um die Grundsteine für weiteres gesundes Wachstum zu
legen. Kontrovers wurde während der Ratssitzung die Schließung des Coma-Marktes
zum Jahresende diskutiert. Schöttmer und
Hummeldorf erklärten, dass die BüntingUnternehmensgruppe 26 von derzeit 31
Coma-Märkten in Westniedersachsen
übernehmen werde. „Leider wird die Filia-
18
le in Schapen nach 17 Jahren aufgegeben.
Damit fehlt ein wesentlicher Bestandteil
der Nahversorgung.“ Beide riefen dazu auf,
dass in einer Gemeinschaftsaktion alles
getan werden muss, um die entstehende
Lücke zu schließen.
Lünner Rat genehmigt Haushalt
2015 – rd. 100.000 Euro Kredite
In der letzten Sitzung des Rates der Gemeinde Lünne haben die Ratsmitglieder
einstimmig den Haushaltsplan 2015 beschlossen und die künftige Nahversorgung
im Ort thematisiert.
„Der Haushalt ist insgesamt ausgeglichen
und bildet die Grundlage für Investitionen
in die Zukunft“, fasste Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf zusammen. Stefan Sändker, Dezernent Innere
Dienste der Samtgemeindeverwaltung,
erläuterte den Finanzrahmen im Detail.
So enthält der Ergebnishaushalt, der die
Aufwendungen und Erträge beinhaltet,
ordentlichen Erträge und Aufwendungen
in Höhe von jeweils 1.957.900 Euro. Sowohl im ordentlichen als auch im außerordentlichen Ergebnishaushalt wird mit
Überschüssen von insgesamt 170.700 Euro
gerechnet. „Die größten Investitionen liegen im Endausbau des Baugebietes Sonnenbree III, in Sanierungsmaßnahmen am
Dorfgemeinschaftshaus Heitel sowie im
An- und Verkauf von Grundstücken, um
künftig ein weiteres gesundes Wachstum
im Bereich der Wohnbau- und Gewerbegebiete zu ermöglichen. Weiterhin wird ein
Zuschuss an die ev.-ref. Kirchengemeinde
zur Erweiterung des Friedhofes gezahlt“,
umriss Sändker. Die Ausgaben für Investitionen betragen im Finanzhaushalt 494.800
Euro. Zur Deckung wird eine Kreditaufnahme von 106.400 Euro erforderlich. „Die
Kredite können jedoch durch eine sparsame und vorausschauende Planung und
Durchführung der Investitionen bis zum
Ende des Finanzplanungszeitraumes 2018
vollständig zurückgezahlt werden“, prognostizierte Hummeldorf. „Der Haushaltsplan setzt Wachstumsimpulse für unsere
Gemeinde“, befürwortete Bürgermeisterin
Magdalena Wilmes das Zahlenwerk und
wünschte sich für die Zukunft, dass alle
Beteiligten weiterhin an „an einem Strang
ziehen, denn nur so ist eine erfolgreiche
Zukunft möglich.“ Sowohl Carl Lüttmann,
Vorsitzender der CDU-Fraktion als auch Dr.
Thomas Forstreuter für die SPD-Fraktion
dankten für die gute Zusammenarbeit im
Rat und mit der Verwaltung. Lüttmann hob
hervor, dass die Kreditaufnahme notwendig ist, um Wachstum zu ermöglichen. Daher befürworteten die Christdemokraten
den Haushaltsplan. Dr. Forstreuter sah eine
Kreditaufnahme für vertretbar an, wenn
diese für Investitionen benötigt werde. Insgesamt sei der Haushaltsplan solide aufgestellt und fuße auf Sparsamkeit, sodass
die SPD-Fraktion zustimmen könne. Für
die Zukunft wünschte er sich den Ausbau
der Heinrich-Schulte-Straße. Eine wichtige Zukunftsaufgabe ist nach Aussage von
Hummeldorf die künftige Nahversorgung.
So wurde bereits im Mai eine Markt- und
Standortanalyse in einer Bürgerversammlung vorgestellt. „Spätestens Ende Januar
wird der Lebensmittelmarkt Gerner schließen. Insbesondere für nicht-mobile und ältere Menschen geht ein wichtiger Teil der
Lebensqualität verloren“, sorgte sich Hummeldorf und verwies darauf, dass bereits
verschiedene Gespräche mit möglichen
Marktbetreibern geführt wurden. Auch
Wilmes unterstrich die Bedeutung einer
örtlichen Nahversorgung und rief alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Suche
nach weiteren Lösungsansätzen sowie an
der Entscheidungsfindung zu beteiligen.
„Der Einkauf vor Ort und die Vergabe von
Aufträgen an örtliche Betriebe sind enorm
wichtig“, appellierte Wilmes.
19
Neues Baugebiet in der
Gemeinde Schapen
In der Gemeinde Schapen soll ein neues
Wohnbaugebiet erschlossen werden. Das
rd. 2 ha große Baugebiet liegt in idealer
Lage an der Raiffeisenstraße zwischen den
Baugebieten „Am Harkenberg – Erweiterung“ und „Östlich der Raiffeisenstraße“.
Es werden rd. 24 familienfreundliche Baugrundstücke zwischen 600 qm und 800 qm
entstehen.
Frühzeitige Entschlossenheit wird belohnt:
Denn wer kurzfristig eine verbindliche Zusage für ein Baugrundstück trifft, wird mit
einem ermäßigten Kaufpreis von 47,00 €/
qm inkl. Ablösung des Erschließungsbeitrages und des Abwasserbeitrages für die
Regenwasserkanalisation belohnt. Nach
Fertigstellung der Erschließung erhöht sich
der Preis auf 53,00 €/qm.
Interessenten können ab sofort Kontakt
mit der Samtgemeinde Spelle, Frau Laarmann, Tel. 05977/937-430, Zimmer 43 oder
mit dem Bürgermeister Karlheinz Schöttmer, Tel.: 05458/7510 aufnehmen.
20
21
22
Osterfeuer
In ganz Deutschland gilt das Osterfeuer
am Ostersonntag als beliebter Brauch. In
der Samtgemeinde Spelle werden nur die
bisherigen Standorte für das Osterfeuer
bewilligt. Im letzten Jahr gab es in Spelle
6, in Schapen 3 und in Lünne 3 Osterfeuer.
Für das Abbrennen eines Osterfeuers ist
eine schriftliche Antragstellung erforderlich.
Darüber hinaus werden keine weiteren
neuen Feuerstellen genehmigt. Aufgrund
der Gewährleistung des Brandschutzes
sowie der Eindämmung der Feinstaubbelastung aus umwelttechnischer Sicht muss
die Anzahl der Osterfeuer beschränkt werden.
Um Beachtung und Verständnis wird gebeten.
Die Samtgemeinde Spelle bedankt sich im
Vorfeld bei allen Organisatoren und Beteiligten der diesjährigen Osterfeuer in Spelle, Schapen und Lünne für den reibungslosen Ablauf.
Ersatzflächen gesucht
Die Samtgemeinde Spelle sucht Grundstücksflächen (möglichst im Gebiet der
Samtgemeinde Spelle), um auf ihnen
Ersatzmaßnahmen durchführen zu können.
Hierzu eignen sich Flächen, die ökologisch aufgewertet werden können
(insbesondere Ackerflächen und Nadelwaldbestände).
Alternativ zu einem Ankauf der Fläche
besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, dass der Grundstückseigentümer der Samtgemeinde Spelle die Nutzung der Fläche überlässt und hierfür
ein Entgelt erhält.
Wer Interesse hat, Flächen zur Verfügung zu stellen, möge sich bitte mit der
Samtgemeindeverwaltung (Herr Lohaus oder Herr Düsing, Tel. 05977/937470 oder -440) in Verbindung setzen.
23
Jugendzentrum
Jugendzentrumsöffnungszeiten
Mo.-Do.: von 16.00-19.00 Uhr
Fr. von 16.00-20.00 Uhr Kidsday (ab 6 Jahren) und 19.00-22.00 Uhr ab 15 Jahren
Homepage: Jugendarbeit-spelle.de
Facebook: Jugendzentrum Spelle
Girlsday im Jugendzentrum
Der nächste Girlsday findet am Donnerstag, dem 04.02.2015, um 16.00 Uhr statt.
An diesem Nachmittag sind die Mädchen
ganz für sich alleine und werden eine tolle
Aktion machen. Der Girlsday wird organisiert von Rika Hebbeler und den Schulsozialarbeiterinnen Maren Krüssel und Dajana
Schwarberg. Man kann ab 6 Jahren dabei
sein. Kommt also vorbei und genießt einen
schönen Nachmittag nur unter euch.
Dartliga ab Februar im Jugendzentrum
Ab dem 10.02.2015 wird eine Dartliga im
Jugendzentrum ausgespielt. Jeder ab 10
Jahren darf mitmachen. Wer die 2€ Startgeld bezahlt hat, hat die Chance auf einen
tollen Preis. Für die Dartliga sind 2 Spieltage (Mittwoch und Freitag) in der Woche
geplant, um die Gruppenspiele zu bestreiten. Beginn an jedem Spieltag wird 16.00
Uhr sein. Das Ende ist immer gegen 19.00
Uhr geplant. Wir hoffen auf viele Teilnehmer und viel Spaß. Wer schafft es in die erste Liga? Wer kommt in die 2. Liga? Kommt
vorbei und findet es heraus! Anmelden
könnt ihr euch bis zum 09.02.2015 im Jugendzentrum.
gendpfleger öffnen auch im Februar am
ersten und dritten Freitag des Monats
die Türen vom Bistro Schapen. Am ersten
Freitag, dem 06.02.2015, ist das Bistro von
17.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Am dritten
Freitag des Monats, dem 20.02.2015, ist das
Bistro von 17.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, da
wir dort einen DVD-Abend anbieten werden. Es sind alle Kinder ab der 5. Schulklasse herzlich eingeladen vorbeizukommen.
Das Jugendforum der Gemeinde Schapen
und der Jugendpfleger freuen sich auf
euch!
Weihnachtsmarkt 2014:
Das Jugendforum der Gemeinde Spelle
beteiligte sich auch im letzten Jahr wieder
mit „einem Stand der Kulturen“ auf dem
Weihnachtsmarkt in Spelle. Es wurden wieder verschiedene weihnachtliche Gebäcke
aus verschiedenen Ländern und Kulturen
angeboten. Die Jugendlichen freuten sich
über die zahlreichen Besucher auf dem
Weihnachtsmarkt und konnten die positive Bilanz ziehen, dass alles verkauft werden konnte.
Offene Jugendarbeit der Samtgemeinde Spelle
Offener Jugendtreff „Bistro“ in Schapen
Das Jugendforum Schapen und der Ju-
24
Stand der Kulturen vom Jugendforum Spelle.
25
Familienzentrum
Marriage Week
Die Woche der Ehepaare findet in diesem
Jahr in der Zeit vom 06. – 14. Februar 2015
statt. Kirchengemeinden, Unternehmen
und der Familienbeirat der Samtgemeinde Spelle bieten ein abwechslungsreiches
Programm zum Thema Ehe und Partnerschaft. Künstler wie Usch Hollmann und
Heiner Eckels mit „Alte Liebe“ und das
Bühnenprogramm „Zauber der Ehe“ greifen das Thema der Marriage Week auf sehr
humorvolle Art und Weise auf.
Nähere Informationen zum Programm
sind den in den Geschäften ausliegenden
Handzetteln oder diesem Nachrichtenblatt
zu entnehmen. Des Weiteren sind sie als
Download unter www.Spelle.de erhältlich.
Gerne gibt das Familienzentrum „Haus der
Familie“ Auskunft, Tel.: 05977 768901,
E-Mail: Familienzentrum@Spelle.de.
Helikopter-Eltern fahren auch bloß
Auto - Vergnügliche Tipps für die bestmögliche Förderung von Kindern und
Jugendlichen
Der Vortrag „HelikopterEltern fahren auch bloß
Auto – Vergnügliche Tipps
für die bestmögliche
Förderung unserer Kinder“ findet am Mittwoch,
25.02.15 um 20.00 Uhr im
Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof statt; Einlass
und Büchertisch ab 19:30 Uhr.
Kosten: 5 € (zweites Elternteil frei, die Veranstaltung wird im Bibo – Pass der Samtgemeinde mit zwei Punkten vermerkt)
In den Medien werden sie oft kritisiert – die
Helikopter-Eltern. Angeblich schweben sie
wie Überwachungs-Hubschrauber über ihren Kindern, räumen ihnen alle Schwierigkeiten aus dem Weg und wollen sie quasi
zum Schulerfolg tragen.
Doch sie sind gar keine Über-Eltern – sie
fahren auch bloß Auto. Sie versuchen lediglich, gesellschaftlichen Veränderungen zu entsprechen: Der Erfolgsdruck in
der Schule hat enorm zugenommen und
26
die Globalisierung verstärkt elterliche
Zukunftsängste. Allerdings unterliegen
besonders intensiv helfende Eltern der
Gefahr, in eine Förderfalle zu geraten. Sie
können unbewusst und ungewollt die
Selbstständigkeit, Motivation und Lebenstüchtigkeit ihrer Kinder beschädigen.
Detlef Träbert, der bekannte Diplom-Pädagoge, Schulberater und Autor zeigt in seinem ebenso informativen wie unterhaltsamen Vortrag auf, wie Eltern ihre Kinder
sinnvoll unterstützen können. Er gibt praktische Tipps für Lernen und Erziehung und
erklärt, wie Frustrationstoleranz und eine
starke Persönlichkeit gefördert werden.
Anmeldung und Information über das
Familienzentrum „Haus der Familie“, Tel.:
05977 768901, E-Mail: Familienzentrum@
Spelle.de.
„Jeder gibt… Speller Tafel“
Zu den Gottesdiensten zum 1. Fastensonntag 2015 findet die Sammlung „Jeder
gibt…Speller Tafel des Familienbeirates in
Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden der Samtgemeinde Spelle und der
Lingener Tafel – Ausgabestelle Spelle statt.
Vor und nach dem Gottesdienst besteht
die Möglichkeit, haltbare Lebensmittel wie
Mehl, Zucker, Nudeln, Konserven usw. in
dafür bereitgestellte Körbe in der jeweiligen Kirche abzugeben.
Setzen auch Sie sich für diese Arbeit mit einer Spende in Form von haltbaren Lebensmitteln ein.
Die Gottesdienstzeiten entnehmen Sie
bitte den Informationen der jeweiligen
Kirchengemeinde oder der Homepage des
Familienzentrums www.spelle.de.
Gerne steht das Familienzentrum „Haus der
Familie“ für Auskünfte zur Verfügung, Tel,:
05977 768901 oder E-Mail: Familienzentrum@Spelle.de.
Kess erziehen „Abenteuer Pubertät“
Ab dem 21. April 2015, 19:30 – 21:45 Uhr,
5 Termine, Bürgerbegegnungszentrum
Wöhlehof
In einer gelassenen Haltung, die darauf
vertraut, dass Jugendliche wie Eltern bereichert aus der Phase der Pubertät herausgehen, werden deren anstrengende wie
schöne Seiten in den Blick genommen. Der
Kurs unterstützt Väter und Mütter in dieser
Zeit des Umbruchs und zeigt Wege, wie
sie Jugendliche in ihrem Selbstwertgefühl
stärken, Grenzen respektvoll setzen und
Kooperationen entwickeln können.
Anmeldung und Information über das
Familienzentrum „Haus der Familie“, Tel.:
05977 768901, E-Mail: Familienzentrum@
Spelle.de.
Weihnachten mal ganz gesund
für den „Gesprächskreis zum Erlernen der
deutschen Sprache“ gespendet. Der Gesprächskreis trifft sich immer mittwochs im
Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof und
steht allen interessierten Erwachsenen offen. Geleitet wird der Gesprächskreis von
Hanna Krüssel, VHS Lingen. Ralf Rieß, Integrationslotse der Samtgemeinde Spelle
nahm die Spende freudig entgegen. „Das
Spielen verbindet und bringt Sprachen zusammen. Spielzeug in dieser Form ist den
Kindern teilweise völlig unbekannt. Es erleichtert den Schritt in eine neue Kultur.“
Ralf Rieß betreut die Kinder während des
Gesprächskreises.
Dank gilt den Lehrkräften der JohannesGrundschule, sie spendeten das gesunde
Obst und unterstützten die Aktion des
Schülerrates auf vielfältige Weise. Ein Dankeschön auch an alle Kunden des Obststandes, Helfer und Beteiligten. Nur durch
das gute Zusammenspiel aller Akteure
konnte diese Aktion ein Erfolg werden. „Es
macht Spaß und gibt ein gutes Gefühl anderen Kindern, denen es nicht so gut geht,
zu helfen.“ Nele Schepers, Sprecherin des
Schülerrates, freut sich über die gelungene
Aktion und die gewonnene Erfahrung.
Um bedürftige Kinder zu unterstützen,
führt der Schülerrat der Johannes-Grundschule Spelle jedes Jahr in der Weihnachtszeit ein soziales Projekt durch. Im Jahr
2014 wurde durch den Schülerrat die Aktion „Gesunde Pause“ ins Leben gerufen.
Die 24 Mitglieder schnitten fleißig Obst
und verarbeiteten es zu Spießen. Diese
wurden in zwei Pausen an Mitschüler und
Lehrer verkauft. Die Resonanz war riesig.
„Die Vorbereitungen und der Verkauf haben sehr viel Spaß gemacht“ äußerte sich
Mika Brink, Sprecher des Schülerrates. Die
Einnahmen wurden in Form von Spielzeug
für die Betreuung der Kinder der Eltern
27
28
So sind wir:
Weltoffenes Spelle
Wieder gastfreundliche Familien und
Paare für drei Wochen gesucht
Wir suchen wieder Familien oder Paare,
die einen Austauschschüler vom 14.08.05.09.2015 bei sich aufnehmen möchten.
Voraussichtlich kommen die Gastschüler
aus Südamerika (Chile, Argentinien, Ecuador, Paraguay, Uruguay und Brasilien).
Die Austauschschüler gehen von morgens
9:00 bis nachmittags um 16:00 Uhr in die
Arche zum Sprach- und Orientierungsunterricht. Gastfamilien müssen den Austauschschülern keinen besonderen Luxus
oder ein Besichtigungsprogramm bieten.
Es geht vielmehr um die herzliche Aufnahme und die Integration in den Familienalltag. Auch spielt es keine Rolle, wie groß die
Familie ist und ob gleichaltrige Geschwister da sind. Sie benötigen auch kein eigenes Zimmer.
Wir werden wieder ein schönes Programm
für die drei Wochen auf die Beine stellen
und freuen uns auf eine spannende Zeit!
Interessierte Familien können sich bei Lea
und Ruth Schweigmann melden unter:
Tel.: 05977-8818
schweigmann@gmx.de oder
leaschweigmann@gmx.de
29
Generation 50plus Informationen
Februar 2015 – Seniorenwochen vom
16. – 26. Februar
Wegen einer Terminüberschneidung fällt
der Vortrag von Pater Joshy über seine Heimat Indien leider aus. Aus aktuellem Anlass
referiert Herr Rothlübbers, Polizei Lingen,
am Montag, 16.02., zum Thema „Mobilität
im Alter“.
Seniorenwochen Februar 2015 –
50plus
Montag, 16.02.2015
Veranstaltungsort: Wöhlehof
Kosten: 4 Euro inkl. Frühstück
09:00 – 09:45 Uhr „Neues aus der Samtgemeinde“ SGB B. Hummeldorf
10:15 – 11:15 Uhr „Mobilität im Alter“ – Herr
Rothlübbers, Polizei Lingen
Dienstag, 17.02.2015
Veranstaltungsort: Wöhlehof
Kosten 4 Euro inkl. Frühstück
09:00 – 09:45 Uhr „Imker stellen sich vor“ –
M. Büers und H. Kulüke
10:15 – 11:15 Uhr „Eine Schiedsperson stellt
sich vor“ - L. Endemann
Donnerstag, 19.02.2015
Veranstaltungsort: Wöhlehof
Kosten: 3 Euro inkl. Getränke
20:00 Uhr „Das Tagwerk einer Hausfrau in
Stadt und Land“ Dr. A. Eiynck
Ein Bericht über die tägliche Arbeit vom
Herdfeuer bis zur Mikrowelle
Dienstag, 24.02.2015
Veranstaltungsort:
Maschinenfabrik
Bernard Krone, Spelle
09:00 – 12:00 Uhr Besichtigung der Firma
Bernard Krone in Spelle
Treffpunkt: Eingang Drive & Train Gebäude
(dieser Termin ist bereits ausgebucht - ein
neuer Termin wird im April stattfinden)
Mittwoch, 25.02.2015
Veranstaltungsort: Wöhlehof
Kosten: 4 Euro inkl. Frühstück
30
09:00 – 11:00 Uhr „Nutzung moderner Medien für Senioren“
Referent: Herr Appeldorn, VHS Lingen –
Treffpunkt: Diele im Wöhlehof
Donnerstag, 26.02.2015
Veranstaltungsort: Rundfahrt durch die
Samtgemeinde Spelle
Abfahrten: 9:30 Lünne, Kirchplatz – 9:45
Uhr Schapen, Rosken –
10: 00 Uhr Spelle, Busbahnhof am Rathaus
Kosten: 20 Euro inkl. Busfahrt, Mittagessen
und Kaffeetafel
In den Mitgliedsgemeinden werden verschiedene markante Orte besichtigt.
Zu allen Veranstaltungen sind zur Planung
Voranmeldungen erforderlich!
Anmeldeschluss: Donnerstag, 12. Februar
Anmeldungen: Rathaus Spelle – Tel.
05977/937 0
Rückblick
An dem Erste-Hilfe-Kurs für Kleinkinder
nahmen 12 Personen teil. Herr Boyer, DRK
Lingen, hielt humorvoll einen sehr interessanten Vortrag über Maßnahmen zur 1.
Hilfe bei Kleinkindern. Wussten Sie, dass
bereits das Nikotin einer einzigen Zigarette
für Kleinkinder tödlich sein kann?
Auf vielfachen Wunsch soll ein neuer ErsteHilfe-Kurs für Kleinkinder in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum im Herbst
angeboten werden. Hierzu sind dann sowohl Eltern als auch Großeltern herzlich
eingeladen.
Vorschau
Am Dienstag, 11. März lädt uns das Emsland Moormuseum in Groß Hesepe zu einer Besichtigung mit Führung ein. Näheres
im Nachrichtenblatt März.
Voranmeldungen: Herbert Schweer, Tel.:
0151/540 379 59.
Zur Mehrtagesfahrt vom 03. – 08. Mai nach
München haben sich bereits 30 Personen
vorangemeldet. Bis zum 20. Februar können noch weitere Anmeldungen entgegengenommen werden.
Am Dienstag, 12. Mai, lädt uns Herr Förster
i.R. Dieter Hey zu einem Gang durch den
„Speller Wald“ ein.
31
Wirtschaft aktuell
Hausarztzentrum Spelle feiert
30-jähriges Bestehen
Bereits seit über 30 Jahren werden in der
Praxis an der Johannesstraße 18 in Spelle
die Patienten versorgt. Gründer Dr. Paul
Prekel nahm sich nun die Zeit, um einmal
zurückzublicken.
Viel getan hat sich in den letzten Jahren auch im jetzigen Hausarztzentrum Spelle.
1985 wurde die Praxis von Dr. Paul Prekel
gegründet. Unterstützt wurde er dabei von
seiner Ehefrau Silvia Stebel-Prekel. 1992
übernahm neben dem erfahrenen Mediziner auch Wolfgang Brinkmann die ärztliche Versorgung der Speller Bürgerinnen
und Bürger. Verstärkt wurde das Team ab
2002 zusätzlich durch Dr. Verena Widmer.
Neben den drei Ärzten sorgen die medizinischen Fachangestellten, Auszubildenden
und Teilzeitkräfte dafür, dass den Patienten
schnell geholfen wird. „Wir freuen uns, dass
sich unsere Praxis in all den Jahren so gut
entwickelt hat. Wir spüren den Zuspruch
und das Vertrauen unserer Patienten. Wir
haben das Gefühl, dass wir gebraucht werden und am richtigen Platz sind. Das erfüllt
uns mit tiefer Zufriedenheit und Dankbarkeit“, so Dr. Prekel. Neben der hausärztlichen und allgemeinmedizinischen
Versorgung ist das Hausarztzentrum auch
für Chirotherapie, Psychotherapie und Rettungsmedizin bekannt. „Die Lebensquali-
32
tät innerhalb der Gemeinde Spelle ist ein
wesentlicher Punkt, der stets im Auge behalten werden muss. Hierzu gehört insbesondere auch die medizinische Versorgung
der Bürgerinnen und Bürger. Wir sind froh,
dass sich das Hausarztzentrum ein festes
Standbein in Spelle gesichert hat“, waren
sich Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Georg Holtkötter einig. Nähere Infos über das
Hausarztzentrum Spelle sind auf „www.
prekel.de“ zu finden. Termine können telefonisch unter Tel. 05977-92400 vereinbart
werden.
Zum 30-jährigen Jubiläum gratulierten Dr. med. Paul
Prekel und Silvia Stebel-Prekel (mitte) Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (links) und
Bürgermeister Georg Holtkötter (rechts).
Geowissenschaftler siedeln in
Spelle an
Geschäftsführer Meyer und Overesch über
die gebotenen Rahmenbedingungen. Das
Büro wurde 2003 gegründet und beschäftigt sieben Mitarbeiter. Ein weiteres Büro
wird in Sögel betrieben. Die Gewinnung
von Fachkräften genießt hohe Priorität. Aus
diesem Grund werden Praktikumsplätze an
Studenten verschiedener Fachrichtungen
vergeben. Möglich wurde die Ansiedlung,
da die Firma Speller Druck ihre Büroräume
an die Rosastraße 40 verlegt hat. Erreichbar
ist das Büro für Geowissenschaften M&O
GbR in der Bernard-Krone-Str. 19 in Spelle,
Tel. 05977 939630, Fax: 05977 939636, EMail: info@mo-bfg.de, Internet: www.mobfg.de.
Dr. rer. nat. Mark Overesch und Dipl.-Geograph Ingo-Holger Meyer haben in Spelle
das „Büro für Geowissenschaften M&O“
eröffnet.
Samtgemeindebürgermeister
Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister
Georg Holtkötter zählten anlässlich der
Neueröffnung zu den ersten Gratulanten.
„Die Ansiedlung des Büros für Geowissenschaften in Spelle ist eine wichtige Bereicherung für unsere Gemeinde und trägt
weiterhin zum Facettenreichtum der Arbeitsplätze vor Ort bei“, begrüßten Hummeldorf und Holtkötter die Neueröffnung
des Ingenieur- und Sachverständigenbüros. Zu dem umfangreichen Tätigkeitsfeld des
Büros zählen z.B. die Erstellung
von Gutachten und Anträgen
in den Bereichen Boden, Baugrund, Grundwasser, Altlasten
und Gebäuderückbau. Weitere
Schwerpunkte sind die Planung
und Dimensionierung von oberflächennahen Geothermiesystemen und die Erstellung von Entwässerungskonzepten. Neben
den Büroräumen wird am neuen
Standort ein eigenes bodenmechanisches Labor betrieben.
„Die neuen Räumlichkeiten sind
Georg Holtkötter, Samtgemeindebürgermeister Bernideal für unsere Tätigkeit ausge- Bürgermeister
hard Hummeldorf, Vermieter Horst Veltmann und Erster Samtgelegt und ermöglichen ein effizi- meinderat Stefan Lohaus (h.R.v.l.) gratulieren den Geschäftsführern
entes Arbeiten“, freuten sich die Ingo-Holger Meyer und Dr. Mark Overesch zur Neueröffnung.
33
Forum Kultur Erleben
Literarisches Cafe
Montag, den 09.02.15, um 16.00 Uhr im
Wöhlehof
Unser Buch des Monats „Blick aufs
Meer“ von Elizabeth Strout
Unser nächstes Treffen in Spelle ist am
09.03.15 um 16.00 Uhr mit dem Titel:
„Kruso“ von Lutz Seiler.
Das Buch des Monats März: „Kruso“ von
Lutz Seiler, ausgezeichnet mit dem UweJohnson-Preis 2014 und dem Deutschen
Buchpreis 2014.
Zunächst deutet wenig darauf hin, dass
Lutz Seiler einmal ein vielfach preisgekrönter Autor werden würde. Der gebürtige
Thüringer machte eine Lehre als Baufacharbeiter und arbeitete als Zimmermann und
Maurer. „Das Schreiben fing während der
Armeezeit an”, erzählt Seiler. 1990 schloss
er ein Germanistik-Studium ab. Zuvor
jobbte er auf Hiddensee als Tellerwäscher.
Nun ist die Insel eine der Protagonisten seines Romandebüts „Kruso”. Die Geschichte
spielt dort in der Szene der Saisonkräfte.
Der Titel ähnelt dem Namen des berühmten Schiffbrüchigen Robinson Crusoe. Wie
er stranden in „Kruso” Freiheitssuchende
zu DDR-Zeiten auf der Insel. Mit einem Mix
aus Ernst und Komik und einer von Kritikern gelobten Sprachgewalt erzählt Seiler
von dem jungen Edgar Bendler, der nach
einem Schicksalsschlag aus seinem Leben
flieht. Er wird Abwäscher auf Hiddensee,
jener legendenumwogten Insel, die, wie es
heißt, schon außerhalb der Zeit und »jenseits der Nachrichten« liegt. Im Abwasch
des Klausners, einer Kneipe hoch über
dem Meer, lernt Ed Alexander Krusowitsch
kennen - Kruso. Eine schwierige, zärtliche
Freundschaft beginnt. Von Kruso, dem
Meister und Inselpaten, wird Ed eingeweiht in die Rituale der Saisonarbeiter und
die Gesetze ihrer Nächte, in denen Ed seine
34
sexuelle Initiation erlebt. Geheimer Motor
dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die
verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes (und des Lebens) in drei Nächten zu
den »Wurzeln der Freiheit« zu führen. Doch
der Herbst 89 erschüttert die Insel ...
Lutz Seiler vergegenwärtigt in seinem Roman die Hoffnungen und Einschränkungen
eines ganzen Landes, an einem Ort und in
einem kurzen Zeitraum: Juni bis November
1989, und das in einer poetischen Sprache,
die nicht nur literarisch interessierte Leser
durch das ganze Buch trägt.
Die einzigartige Recherche, die diesem
Buch zugrunde liegt, folgt den Spuren jener Menschen, die bei ihrer Flucht über die
Ostsee verschollen sind und führt uns dabei bis nach Kopenhagen in die Katakomben der dänischen Staatspolizei.
„Das Glück liegt nicht in den Dingen,
sondern im Menschen.
Theodor Fontane (1819-1898) Dt. Schriftsteller
Wenn Sie mehr wissen wollen, rufen
Sie mich gerne an: Heidel Borner, Tel.:
05977/8490.
35
Offener Künstlertreff im
Wöhlehof
Der nächste offene Künstlertreff findet am
Dienstag, dem 03.02.2015, von 19.00-21.00
Uhr im Wöhlehof in Spelle statt. Weitere Informationen: Hugo Gelze, Wöhlehof Spelle,
Tel.: 05977/937990, Norbert Borner, Forum
Kultur Erleben, Tel.: 05977/8490
Klaus Herzog, Tel.: 05977/8444
Montagsbingo im Wöhlehof
Der nächste Bingonachmittag findet am
Montag, dem 23.02.2015, von 14.30 - 17.30
Uhr im Wöhlehof in Spelle statt.
Die Kunstschule Lingen im
Wöhlehof Spelle
Das Frühjahrssemester der Kunstschule
Lingen im Wöhlehof beginnt am 25.02.15.
In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze:
Spiel- und Malgruppe
Hier darf gematscht und ausprobiert werden. Begleiten Sie Ihre Jüngsten in einen
Rausch von Farben und Formen und tauchen in kreative Prozesse mit allen Sinnen
ein. Über Farberlebnisse an großflächigen
Malwänden und experimenteller Materialerforschung sammeln die Kinder erste
Erfahrungen im bildnerischen Bereich:
Malen, zeichnen, stempeln, kneten, bauen, erleben, Spaß haben und viele Sing-,
Finger- und Kreisspiele. Die Anwesenheit
einer Bezugsperson gibt ihrem Kind die
36
notwendige Sicherheit und Ihnen einen
Austausch mit Gleichgesinnten.
Alter: 2 bis 3 Jahre
Wann: Mittwoch, 16.30 – 18.00 Uhr
Beginn: 25.2.2015
Dauer: 10 Nachmittage
Leitung: Leni Reker
Kosten: 65,00 €
Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt – wie bei den großen Künstlern
Wir tauchen in die magische Welt der Künste ein und lernen verschiedene Künstler
kennen (van Gogh, Monet, Picasso etc.).
Wir versuchen die Türen der Künstler zu
öffnen - sie waren auch mal Kinder. Wie haben sie gelebt? Was haben sie am liebsten
gemacht? Wir bauen Brücken in die Zukunft - ob mit Pinsel, Händen oder Spachtel, Farben oder Kleister, Holz, Draht oder
Pappe. Alles steht zur Verfügung. Ihr seid
die Akteure und könnt ausprobieren, experimentieren, Neues entdecken und viel
Spaß haben!
Alter: 4 – 6 Jahre
Wann: Mittwoch, 14.45 – 16.15 Uhr
Beginn: 25.2.2015
Dauer: 10 Nachmittage
Leitung: Leni Reker
Kosten: 65,00 €
Informationen und Anmeldungen im Büro
der Kunstschule Lingen, Universitätsplatz,
telefonisch unter 0591/4077 oder auf unserer website www.kunstschulelingen.de
37
„ Jedes Mal, wenn du ein Buch fortgelegt hast
und beginnst, den Faden eigener Gedanken
zu spinnen, hat das Buch seinen beabsichtigten Zweck erreicht.“
(Janusz Korczak - eigentlich Hendryk Goldszmit 1878 - 1942)
Der 1961 in Birmingham geborene Jonathan Coe hat sich nie vorstellen können,
irgendetwas anderes als Schriftsteller zu
werden. Seine Beharrlichkeit hat sich ausgezahlt. In England gehört er heute zu den
renommiertesten Autoren seiner Generation. Seine Bücher waren bislang auch heftige, bisweilen satirische Abrechnungen mit
der Politik von Margaret Thatcher und Tony
Blair.
Doch sein Roman: “Der Regen bevor er fällt“
ist anders. „Ich habe Männer sagen hören:
Oh, mein Gott, ich fange an, meinem Vater
zu gleichen oder Frauen: Oh, mein Gott,
ich werde wie meine Mutter“, sagt er und
erzählt weiter: “Ich habe herausgefunden,
dass man, wenn man älter wird anfängt,
im Guten wie im Schlechten die Eigenschaften der Eltern zu übernehmen. Darüber wollte ich schreiben.“ Und so entstand
der Roman: “Der Regen, bevor er fällt“, von
dem Johannes Kaiser im Deutschlandfunk
sagt: “Ein kleines Meisterwerk in Moll“. In einem melancholischen Rückblick erzählt in
dem Buch die alternde Rosamond anhand
von selbst besprochenen Tonbändern
und Fotos die eigene Familiengeschichte
über einen Zeitraum von nahezu 80 Jahren. Durch dieses Vermächtnis kommt die
Wahrheit über jenes Unglück, welches
zur Erblindung Imogens, der Enkelin ihrer
Cousine Beatrix führte, endlich ans Licht.
Jonathan Coes große Liebe gehört der
Musik, besonders dem Jazz. So nannte er
seinen Roman nach einer Komposition des
englischen Jazzkomponisten Mike Gibbs
„The rain before it falls”. Beeindruckt sagt
38
eine Leserin: “Dieser Roman hat Tiefe und
hat mich dennoch unterhalten, das findet
man selten!“ Am Literaturabend im März
(09. 19.00 Uhr) werden unsere Leseeindrücke mit Jonathan Coes Buch nach den
„Literatur News“ unser Hauptthema sein.
Auch Henning Mankells Roman “Die italienischen Schuhe“ erzählt eine Geschichte, die zum großen Teil eine Art Rückblick
auf ein Leben ist, in dem Selbsttäuschung,
verpasste Gelegenheiten und Lebenslügen
Wahrheiten verdecken, die wesentliche
und wichtige Erkenntnisse erst sichtbar
und möglich machen. Im Februar (09.) werden wir uns am Literaturmontag nach den
„Neuigkeiten aus der Bücherwelt“ über unser Leseerlebnis mit Henning Mankells “Die
italienischen Schuhe“ austauschen. Für alle
an „Literatur im Haus Schmeing“ Interessierten: Informieren und melden Sie sich
gerne bei: Bärbel Räder, Tel.: 05906 7479.
Lokale Aktionsgruppe Südliches
Emsland
Fertigstellung des regionalen Entwicklungskonzeptes der Region Südliches
Emsland
36 Orte – 1 Konzept
Zur Vorstellung der Inhalte des fertiggestellten regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) sind Oberbürgermeister Krone,
die drei Samtgemeindebürgermeister sowie alle Bürgermeister, Ortsbürgermeister
und Ortsvorsteher der 36 Orte der LEADERRegion Südliches Emsland in den Wöhlehof
und wieder als LEADER-Region ausgewählt
nach Spelle eingeladen worden.
Bei diesem Termin präsentierte Tim Stra- wird. „Durch die erfolgreiche Arbeit in der
keljahn vom Projektbüro pro-t-in aus Lin- letzten Förderperiode, in der 78 interessangen/ Ems die zentralen Inhalte des Konzep- te Projekte mit 2,36 Mio. Euro Fördergeltes. Unter dem Motto „Südliches Emsland dern unterstützt wurden, hat die Region
– Einander verbunden“ bewirbt sich die eindrucksvoll bewiesen, dass jeder Euro
Region für die neue Periode des EU-För- im südlichen Emsland gut angelegt ist“, so
derprogramms LEADER, das Kommunen Hummeldorf.
im ländlichen Raum finanziell bei der regi- Einen Rückblick über die abgelaufene Föronalen Entwicklung unterstützt. Sollte die derperiode gab Regionalmanagerin StefaRegion wieder in die Förderkulisse aufge- nie Konermann. Sie verwies auf eine frisch
nommen werden, so stehen ihr vermutlich von der lokalen Aktionsgruppe herausgebis zum Jahr 2020 insgesamt 2,4 Millionen gebene Projektdokumentation, in der alle
Euro Fördergelder zur Projektumsetzung 78 geförderten Projekte der letzten Förderzur Verfügung. Im Frühjahr 2015 wird sich phase anschaulich präsentiert werden. Die
entscheiden, ob die Region eine der 40 DIN A5-Broschüre umfasst 80 Seiten und
Förderzusagen erhält. Insgesamt bewer- ist in einer Auflage von 1.000 Exemplaren
ben sich 51 Regionen um die begehrte erschienen. Bei Interesse an der Broschüre
EU-Förderung. Konkret umfasst das Kon- melden Sie sich gerne bei Ihrer Regionalzept die folgenden vier Handlungsfelder, managerin Stefanie Konermann (konerin denen zukünftig Projekte umgesetzt mann@spelle.de, Tel. 05977/937 421).
werden können:
„Wohnen, Versorgung und Mobilität“, „Natur-,
Umweltund
K l i m a s c h u t z “,
„Gesellschaftliches Leben“ und
„Tourismuswirtschaft“.
Die lokale Aktionsgruppe
ist
überzeugt, dass
die Region mit
dem
fertigge- Erstmalig kamen alle Repräsentanten der 36 Orte des südlichen Emslands im Speller
stellten Konzept Wöhlehof zusammen.
Foto: Anne Bremenkamp/Lingener Tagespost
punkten
kann
39
Touristikverein Freren Lengerich - Spelle
Mit dem Spruch, „Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis und jeder
Augenblick ein Geschenk“, sagte die langjährige Geschäftsführerin „Tschüss“.
Zu einem gemeinsamen Jahresabschluss
und Informationsaustausch trafen sich die
Gästebegleiter/innen des Touristikvereins
Freren-Lengerich-Spelle im Wöhlehof in
Spelle.
„Dies ist für mich ein besonderer Abend“, so
die scheidende Geschäftsführerin Hedwig
Thele, „heißt es doch von vertrauten Mitarbeitern und lieben Freunden Abschied zu
nehmen und sich gleichzeitig auf den „Unruhestand“ in der Familie zu freuen“.
In ihrem Rückblick ließ sie die gemeinsamen interessanten, lehrreichen und lustigen Treffen Revue passieren und bedankte
sich bei allen Gästebegleiter/innen für die
jahrelange Unterstützung, das faire Miteinander und für die vielfältigen engagierten
Einsätze, die dazu beigetragen haben, dass
die Region südliches Emsland bei vielen
Besuchern in guter Erinnerung bleibt.
meinden bei Hedwig Thele für die gute
Zusammenarbeit. „Du warst und bist eine
von uns“, so Frau Lögers und wünschte der
scheidenden Geschäftsführerin alles Gute
für die Zukunft.
Im Namen des Vorstandes bedankte sich
die Vorsitzende Frau Magdalena Wilmes
bei Frau Thele für das gute Miteinander.
„Mit vielen neuen Ideen und konkreten
Vorstellungen hast du die Gästebegleiter
immer wieder motiviert und Fortbildungen angeboten, damit sie das südliche
Emsland gut auf Messen und bei den angebotenen Pauschalen vertreten“, so Frau
Wilmes.
Bevor es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung ging, bedankte sich Hedwig Thele
und wünschte allen für die Zukunft Offenheit und Sensibilität für das Neue und Unerwartet.
Informationen erhalten Sie beim Touristikverein Freren-Lengerich-Spelle, Mühlenstr. 39, 49832 Freren
E-Mail: info@touristikverein-fls.de und unter www.touristikverein-fls.de.
Abendliche Ortsführung mit Laternen
in Spelle
Erleben Sie mit den Gästebegleitern die
Gemeinde Spelle von ihrer „dunklen“ Seite.
Im Licht der Laternen zeigen wir Ihnen unheimliche dunkle Gassen und Straßen, die
bei Tageslicht nur am Rande wahrgenommen werden. Mit originellen
Geschichten begeben Sie
sich auf eine Zeitreise durch
Spelle.
Termin: Mittwoch, 11. Februar 2015
Treffpunkt: 19:00 Uhr Wöhlehof Spelle
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 3,00 € pro Person
Anmeldungen
bis
09.02.2015 beim Touristikverein
Freren-Lengerich-Spelle, 49832 Freren,
V.l.: B. Westerhoff (Sprecherteam SG Freren), C. Gude, E. Lögers (SprechMühlenstraße 39, Tel. 05902team SG-Spelle), H. Thele, Geschäftsführerin, M. Wilmes, Vorsitzende TVFLS, M. Kuiter-Luks, E. Kindler, Sprecherteam SG-Lengerich), H. Kollenberg, 940800, E-Mail: info@touris(Sprecherteam SG-Freren).
tikverein-fls.de.
Ihrer Nachfolgerin Frau Marie-Theres
wünschte sie viel Erfolg und weiterhin die
gute Unterstützung aller Gästebegleiter/
innen.
Frau Elisabeth Lögers vom Team der Speller Gästebegleiter bedankte sich im Namen der Gästeführer aus den 3 Samtge-
40
41
42
43
Neue Kidix- Eltern- KindGruppe in Spelle
Die Familienbildungsstätte Rheine bietet
in den Räumlichkeiten des Kindergartens
St. Johannes eine Kidix-Gruppe für Eltern
mit ihren Kindern vom Geburtszeitraum
2013 an. Hier können die Eltern zusammen
mit einer pädagogische Fachkraft mit ihren Kindern spielen, singen und Materialerfahrungen sammeln, soziale Kontakte
knüpfen, Anregungen für den Erziehungsalltag erhalten und in einer Gruppe aktiv
sein. Diese Gruppe findet dienstags von
15:00-16:30 Uhr im Kindergarten St. Johannes statt und beginnt am 10.02.2015.
Eine schriftliche oder tel. Anmeldung ist
erforderlich. Information und Anmeldung:
www.fbs-rheine.de oder telefonisch unter 05971/98820, Familienbildungsstätte,
Mühlenstr. 29, 48431 Rheine, E-Mail: info@
fbs-rheine.de.
Kita St. Vitus Venhaus
Die Neuanmeldung für die Eingewöhnungsgruppe der Kita St. Vitus Venhaus findet am Donnerstag, dem 09.04.2015, in der
Zeit von 9.00 bis 11.00 Uhr und von 14.00
bis 16.00 Uhr statt.
Die Eingewöhnungsgruppe findet mittwochs von 15.00 bis 17.00 Uhr statt und
kann von Kindern zwischen 2 und 3 Jahren
besucht werden.
Johannes-Grundschule Spelle
Adventszeit – Vorlesezeit
Drittklässler lesen den Kindergartenkindern vor
Im Rahmen der Veranstaltungen zum Brückenjahr besuchten Anfang Dezember
2014 die Drittklässler mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern den St.
Johannes-Kindergarten, den St. Vitus Kindergarten in Lünne und den Kindergarten
Hölscherhof. Gespannt lauschten die angehenden Schulkinder den Geschichten der
Grundschüler. Viele von ihnen waren wenige Jahre zuvor selbst in dem Kindergarten
gewesen und freuten sich, „ihre“ Erzieherinnen wiederzusehen.
44
Die Drittklässler hatten ihre Geschichte zu
Hause gut geübt, sodass das Vorlesen im
Kindergarten ein voller Erfolg wurde.
Anlass dieses Besuches war u. a. auch der
bundesweite Vorlesetag, welcher seit 2004
stattfindet und heute als das größte Vorlesefest Deutschlands gilt. Der bundesweite
Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so
Freude am Lesen wecken. Die Vorleser an
diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich,
wie schön und wichtig Vorlesen ist. Ziel ist
es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit
dem geschriebenen und erzählten Wort in
Kontakt zu bringen.
Freie Fahrt für gesundes Essen
Speller Grundschüler erhalten Ernährungsführerschein
„Seid ihr alle startklar?“, fragte Motivationsfigur Kater Cook die Drittklässler der
Johannes-Grundschule in Spelle, und alle
riefen begeistert: „Ja!“
Unter Anleitung von den Ökotrophologinnen Marianne Kley und Ingrid Kotte
und den Klassenlehrerinnen und -lehrern
Margarete Middendorp, Ursula WellmannWolff, Werner Böwer und Werner Schröter
absolvierten 85 Schülerinnen und Schüler Theorie und Praxis für den „aid-Ernährungsführerschein“, ein Projekt zur Ernährungsbildung an Grundschulen. Die Kinder
lernten die wichtigsten Bausteine der aidErnährungspyramide kennen, erfuhren
etwas über die Besonderheiten jeder Lebensmittelgruppe und über die richtigen
Portionsgrößen. Die Ampelfarbe Grün vermittelt den Kindern die große Bedeutung
von Getreideprodukten, Obst, Gemüse
und kalorienarmen Getränken, während
Rot zum Bremsen bei Süßigkeiten und fettigen Nahrungsmitteln auffordert.
Emsiges Treiben herrschte nach jeder Theoriestunde in der Schulküche, denn im Mittelpunkt der sieben Unterrichtseinheiten
stand die Praxis. Bei dem aid-Ernährungsführerschein dürfen die Kinder vor allem
eines: Alle Speisen selbst zubereiten! Das
heißt zunächst: Schürze anlegen, Geschirr45
tuch einhängen, Haare zusammenbinden,
Ärmel hochkrempeln, Schmuck ablegen
und Hände waschen. Wichtig ist genau
nach Rezept zu arbeiten.
So entstanden in kleinen Gruppen die
gesunden Gerichte „Lustige Brotgesichter“, „Knackiges Knabbergemüse mit Dip“,
„Fruchtiger Schlemmerquark“, „Obstsalat“,
heiße Kartoffelgerichte und „Kunterbunter Nudelsalat“. Die Soße aus Essig, Öl und
Senf wird geschüttelt, nicht gerührt - für
die Jungköche eine interessante Erfahrung. Die Kinder lernten wie die Profiköche
mit dem Tunnel- und Krallengriff sicher zu
schneiden, zu rühren, zu reiben und mit
der Chefkochprobe abzuschmecken. Sie
wissen nun auch, wie man den Tisch wieder blitzblank sauber bekommt. Unterstützung erhielten die angehenden Köchinnen
und Köche von einigen Müttern. Beim gemeinsamen Essen wurden die Schüsseln
schnell leer. Die Tücken des Tischdeckens
und der Tischregeln standen in der letzten
Stunde auf dem Stundenplan.
Höhepunkt der Unterrichtseinheit bildete das Abschlussbüfett im Wöhlehof. Die
46
Mädchen und Jungen hatten je einen Gast
eingeladen und präsentierten stolz ihre
selbst zubereiteten Gerichte und den festlich gedeckten Tisch.
Die Johannes-Grundschule in Spelle bedankt sich bei folgenden Sponsoren,
welche die Durchführung des Projektes
ermöglicht haben: AOK-Niedersachsen,
Bäckerei Herbers, Hemelter Mühle Dr. Cordesmeyer, Samtgemeinde Spelle, Wasserverband Lingener Land.
Förderverein bedankt sich bei
Schülerlotsen
Der Förderverein der Johannes Grundschule Spelle hat sich heute Mittag bei
den ehrenamtlichen Schülerlotsen für
das freiwillige Engagement bedankt. Frau
Sielker (2. Vorsitzende des Förderverein Johannes Grundschule Spelle) begrüßte alle
Anwesenden recht herzlich. Sie bedankte
sich bei den Schülerlotsen für deren Bereitschaft, morgens und mittags, bei Wind
und Wetter, immer pünktlich an der Straße
zu stehen und somit einen großen Anteil
Förderverein Johannes Grundschule Spelle Frau
Sielker und Frau Brüggemann-Urban.
Schülerlotsen Spelle
daran haben, den Schulweg der Kinder sicherer zu machen. Als kleine Anerkennung
für die großartige Arbeit übergaben Frau
Sielker und Frau Brüggemann-Urban (Beisitzerin des Förderverein Johannes Grundschule Spelle) dem Organisator der Schülerlotsen, Mario Surmann, für jeden Lotsen
ein kleines Dankeschön.
Anschließend haben sich alle Lotsen
spontan dazu entschieden, entgegen der
Ankündigung den Lotsendienst vorübergehend aus personellen Gründen einzustellen, weiter zu machen bis die neuen
Lotsen ihren Lehrgang abgeschlossen und
ihren Dienst aufnehmen können. Somit ist
auch nach den Weihnachtsferien vorerst
mit der Hilfe der Lotsen an den bekannten
Übergängen der stark befahrenen Schapener Straße und der Johannesstraße zu
rechnen.
47
Oberschule unterstützt die
Speller Tafel mit Lebensmitteln
In Deutschland gibt es Lebensmittel im
Überfluss – und dennoch herrscht bei vielen Menschen Mangel. Da ist es ein Segen,
dass es die „Tafeln“ gibt. Tafeln sind gemeinnützige Hilfsorganisationen, die seit
1993 Lebensmittel, die im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verwendet und ansonsten
vernichtet würden, an Bedürftige verteilt
oder gegen geringes Entgelt abgibt. In
Deutschland sind mittlerweile über ein
Drittel der Bedürftigen Kinder und Jugendliche.
Diese Tatsache war für die Schülervertretung der Oberschule Spelle Grund genug,
in der Vorweihnachtszeit zusammen mit
ihrer SV-Lehrerin Melanie Hindricks die
Speller Tafel zu unterstützen, indem sie
über einen Zeitraum von mehreren Wochen in der Schule haltbare Lebensmittel,
vor allem Konserven, sammelte. Die Ausgabestelle Spelle der Tafel Lingen schafft
mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und
Senioren der Samtgemeinde Spelle eine
unbürokratische und direkte Hilfe.
Während einer Vollversammlung am
11.12.2014 wurden die Spenden in der
Aula im Beisein der gesamten Schulgemeinschaft vom neuen Schülersprecher
Anton Stoll und seinem Stellvertreter Marius Kohle an den Ansprechpartner der
Speller Tafel, Herrn Korte, überreicht. Herr
Korte bedankte sich für die Spenden, die
Voller Stolz überreichten die Schülersprecher gemeinsam mit Schülern der Klassen 6 ihre Spenden an
Herrn Korte von der Speller Tafel (im Hintergrund).
48
nach seinen Aussagen auch dringend benötigt würden, denn die Zahl der hilfsbedürftigen Menschen in der Samtgemeinde
Spelle liege mittlerweile im dreistelligen
Bereich und steige weiterhin mit rasender
Geschwindigkeit.
Voranmeldungen für den gymnasialen Zweig der Oberschule Spelle
Anmeldungen für weiterführende Schulen können nach dem Niedersächsischen
Schulgesetz erst nach Erhalt der Zeugnisse im Sommer erfolgen. Für eine bessere
Planungssicherheit bietet aber die Oberschule Spelle interessierten Eltern an, ihre
Kinder für den gymnasialen Zweig der
Oberschule bereits nach den Halbjahreszeugnissen vormerken zu lassen. Die Vormerkung kann von Montag, 09.02. bis Mittwoch, 11.02.2015 jeweils von 09.00 -12.00
Uhr und von 14.00-16.00 Uhr im Schulbüro
erfolgen. Auch eine telefonische Terminvereinbarung ist unter Tel. 05977/937-751
möglich.
Verein ehemaliger Schülerinnen
und Schüler der Haupt- und Realschule/Oberschule Spelle e.V.
Einladung zur Generalversammlung
des Vereins „Verein ehemaliger Schülerinnen und Schüler der Haupt- und
Realschule/ Oberschule Spelle”
am Donnerstag, dem 19.02.2015, um 19.30
Uhr in der Gaststätte Spieker-Wübbel in
Spelle-Venhaus
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Protokoll der Gründungsversammlung
3. Geschäftsbericht des Vorsitzenden
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Kassenwartin
6. Entlastung des gesamten Vorstandes
7. Personalangelegenheiten/ Wahlen
8. Bericht des Schulleiters über die aktuelle Situation an der Oberschule in Spelle
9. Verschiedenes
Villa K.
Selten war die Villa K. am Weihnachtsmarkt
so gut besucht, wie im letzten Jahr. Alle
Besucher haben die schöne Miniaturweihnachtswelt, die die Kinder an den Adventsfreitage bei uns gebastelt haben bewundert. Die Adventsfreitage fanden großen
Anklang. Kinder der Gemeinde Spelle durften an zwei Tagen ein paar schöne Stunden
in der Villa K. verbringen. „Unsere kleine
Weihnachtswelt“, so lautete das Motto, mit
dem die Kinder in diesen Stunden auf eine
besinnliche Zeit eingestimmt wurden. Mit
viel Phantasie und Geschick fertigten sie
ihren eigenen kleinen Weihnachtsmarkt
ganz nach ihren Vorstellungen. Wir hatten
sehr viel Spaß am gemeinsamen Backen,
Basteln und Spielen. Wir hoffen, dass es
allen Kindern gefallen hat und wir auch
im nächsten Jahr mit einer so hohen Resonanz rechnen können. Wir bedanken uns
für die Unterstützung der Samtgemeinde
Spelle, die einen großen Teil der Kosten
übernommen hat.
Praktikant/in:
Für das Schuljahr 2015/2016 haben wir
noch Praktikantenstellen in unserer Einrichtung frei! Tel.-Nr.: 05977/92 99 21
49
Einwohnerzahlen
Stand
31.12.14
22.01.15
Spelle
9.136
9.141
Schapen
2.413
2.415
Standesamtliche Trauungen:
Lünne
1.964
1.965
Gesamt
13.513
13.521
Geburten
Stand
31.12.14
22.01.15
Spelle
7
1
Schapen
1
1
Lünne
1
0
Gesamt
9
2
Fundamt
2x Fahrrad
Standesamt
Eheschließungen
Irina Sander und Christian Seegers, Wiesenweg 9, Lünne
Sterbefälle
Franz Otto Wibbeling, Borkener Straße 10,
Schapen
Bernhard Franz Vehr, Englandstraße 2,
Spelle
Euphemia Antonia Becke geb. Beerboom,
Johannesstraße 14, Spelle
Johannes Otto Veerkamp, Südring 13,
Spelle
50
Termine
Für eine standesamtliche Trauung können
Sie sich frühestens sechs Monate vor dem
geplanten Termin beim Standesamt anmelden. Eine Trauung während der „normalen“ Öffnungszeit der Verwaltung ist
nach Vereinbarung mit dem Standesamt
grundsätzlich an jedem Tag möglich.
Darüber hinaus werden durch das Standesamt Spelle auch Termine außerhalb der
Öffnungszeiten der Verwaltung angeboten. Für diese Termine ist vom Standesamt
eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 80,00
Euro zu erheben. Die Termine, an denen in
den nächsten sechs Monaten Trauungen
außerhalb der „normalen“ Öffnungszeiten
angeboten werden, sind im abgedruckten
Kalender ersichtlich. Eine Abstimmung der
Termine hat mit dem Standesamt direkt zu
erfolgen. Auskünfte zu den notwendigen
Unterlagen oder Informationen zur Durchführung der Eheschließung erhalten Sie
beim Standesamt Spelle:
Standesbeamter Ludger Vehr, Tel.:
05977/937150 vehr@spelle.de
Standesbeamtin Claudia Schmackers
Tel.: 05977/937140 schmackers@spelle.de
Standesbeamtin Christel Meyer
Tel.: 05977/937130 meyer@spelle.de.
51
Rauchmelder retten Leben - Rauchmelderpflicht seit 01.11.2012
Seit dem 01.11.2012 (Fertigstellungstermin) besteht für Neubauten die Rauchmelderpflicht. Für Bestandsbauten besteht
eine Übergangsregelung bis 2015. In dieser Zeit müssen Wohnungen und andere
Gebäude ebenfalls mit Rauchmeldern ausgestattet werden.
Dabei sollen alle Schlafräume, alle Kinderzimmer und alle Flure mit Rauchmeldern
ausgerüstet sein. Im eigenen Interesse
bringen Sie in jedem Zimmer der Wohnung einen Rauchmelder an. Laut dem
§ 44 der Niedersächsischen Bauordnung,
sind Eigentümer und Vermieter für den
Einbau der Rauchmelder, die die Anforderungen der gesetzlichen Rauchmelderpflicht erfüllen müssen, zuständig. Für die
Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der
Rauchmelder sind laut der Landesbauordnung die Mieter zuständig. Dazu gehören
die Überprüfung zur Funktionsbereitschaft
und der Batteriewechsel. (http://rauchmelderpflicht.net/rauchmelderpflicht-niedersachsen)
Worauf ist beim Kauf eines Rauchmelders zu achten?
Durch den erbitterten Einsatz von Brandschützern und Fachberatern, die eine
besondere Kennzeichnung qualitativ
hochwertiger Brandmelder mit langer Arbeitsdauer forderten, werden eben diese
qualitativ hochwertigen Melder mit einem
Q als Qualitätsmerkmal ausgezeichnet.
Neben einer geprüften Langlebigkeit und
einer Reduktion von Falschalarmen, einer
erhöhten Stabilität gegen äußere Einflüsse,
gilt ebenfalls die fest eingebaute Batterie
mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer als
Qualitätsmerkmal.
Die Mindestleistungsmerkmale, die ein
Rauch(warn)melder erfüllen muss, sind in
der DIN EN 14604 festgelegt:
52
• Der Alarmton muss mindestens 85 dB(A)
betragen.
• Mindestens 30 Tage bevor die Batterie
ausgetauscht werden muss, ertönt ein
wiederkehrendes Warnsignal.
• Ein Testknopf zur Funktionsüberprüfung
des Melders muss vorhanden sein.
• Der Rauch sollte von allen Seiten gleich
gut in die Rauchmesskammer eindringen können.
• Schutz gegen Eindringen von Schmutz
und Insekten durch Einlassöffnungen in
die Rauchkammer von nicht mehr als 1,3
mm Durchlass.
Rauch(warn)melder, die nach dieser Norm
geprüft sind, erfüllen die Mindestanforderungen. Rauchwarnmelder, die nicht
mindestens diese Anforderungen erfüllen,
sind nicht normkonform und dürfen nicht
mit einem CE-Zeichen unter Bezug auf diese Norm versehen werden.
(http://www.rauchmelder-lebensretter.
de/)
Rauchmelder retten Leben!
Jeder braucht doch einen guten Vorsatz
für das neue Jahr.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Spelle 112
Mitteilungen der Polizei
Im Zeitraum vom 10.12.2014 bis zum
15.01.2015 wurden von der Polizei Spelle
in der Samtgemeinde folgende Strafanzeigen und Verkehrsunfälle bearbeitet:
Straftaten gesamt:
43
Diebstahl:8
Vermögens- und
Fälschungsdelikte13
Körperverletzungen3
Verkehrsstraftaten:10
Sonstige Straftaten:
9
Verkehrsunfälle16
Im Vergleich zum Vormonat hat sich die
Anzahl der Straftaten halbiert. Dies ist insbesondere auf einen Rückgang der Diebstahls-, Vermögens- und Fälschungsdelikte
zurückzuführen.
Wir haben im letzten Monat über zwei
spielsüchtige junge Männer berichtet, die
ihre Spielsucht und ihren Lebensunterhalt
mit Vorauszahlungen für Handy-Verkäufe
über Ebay bestritten. Nachdem sie dieses lukrative Gewerbe aufgeben mussten,
fanden sie schnell neue Einnahmequellen. Aufgefallen sind sie dabei den aufmerksamen Mitarbeitern einer Tankstelle
in Spelle. Hier lösten sie wiederholt 11 kg
Gasflaschen ein und erhielten pro Flasche
31,49 € Pfand. Die Mitarbeiter ließen sich
die Ausweise vorlegen, merkten sich die
Kennzeichen und gaben ihre Feststellungen an die Polizei weiter. Eine Rückfrage
bei der Polizei in Rheine ergab, dass dort
von einer Firma der Diebstahl von ca. 40
Gasflachen gemeldet worden war. Die in
Spelle abgegebenen Flaschen stammten
aus dieser Tat. Den beiden Männern konnte außerdem nachgewiesen werden, dass
sie den im Becken des Speller Hafens aufgefunden Mercedes SLK gestohlen und
versenkt hatten. Ein Amtsrichter aus Rheine wies ihnen nun eine mietfreie Wohnung
mit kostenloser Verpflegung und Betreuung rund um die Uhr zu, sodass sie sich
um ihren Lebensunterhalt zunächst nicht
sorgen müssen.
In einem Supermarkt in Spelle ertappte ein
Ladendetektiv zwei Männer beim Diebstahl von Kosmetikartikeln. Er bat die Polizei um Unterstützung. Auf dem Weg zum
Markt fielen den Beamten zwei weitere
Männer auf, die an einem älteren Pkw mit
Hannoveraner Kennzeichen offensichtlich
auf jemanden warteten. Während zwei Kollegen diese Männer überprüften, kümmerten sich zwei weitere um die Ladendiebe.
Schnell stellten sie fest, dass die vier Männer zusammengehörten. Bei der Durchsuchung des Pkw wurden Zigarettenschachteln im Wert von 125 € gefunden,
die in einem anderen Speller Supermarkt
entwendet worden waren. Im Fahrzeug
befanden sich außerdem handschriftliche
Notizen mit den Anschriften etlicher Supermärkte entlang der Autobahn. Gegen
die Männer wurde ein Strafverfahren wegen gewerbsmäßigen Ladendiebstahls
eingeleitet.
Als besonders hartnäckig erwies sich am
1. Weihnachtstag ein 27-jähriger Mann,
der den Feiertag mit seiner Lebensgefährtin verbringen wollte. Diese hatte ihn am
frühen Morgen nach einem Streit rausgeworfen. Gegen 10:00 Uhr erschien er stark
alkoholisiert wieder an der Wohnung,
schlug gegen Jalousien und Fenster, wobei
53
ein Fenster beschädigt wurde. Als die Frau
mit ihrem vierjährigen Sohn aus dem Haus
flüchtete, drängt er sie zurück und zerstört
ihr Handy, als sie die Polizei alarmierte.
Die Polizeibeamten erteilten dem Mann
einen Platzverweis, brachten ihn zu seiner
Wohnung und leiten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein, da die
Frau beim Zurückdrängen in die Wohnung
leicht verletzt wurde. Gegen 13:20 Uhr
wurde die Polizei erneut von Anwohnern
alarmiert, bei denen die Frau Zuflucht gesucht hat. Ihr Lebensgefährte war zurückgekehrt und hatte das am Morgen bereits
beschädigte Fenster eingetreten. Dabei
hatte er sich Schnittwunden zugezogen,
die zunächst im Krankenhaus versorgt werden mussten. Den Rest des Feiertages verbrachte er anschließend in der Ausnüchterungszelle in Lingen.
Leicht verletzt wurde eine 21-jährige Frau
bei einem Verkehrsunfall auf der Strecke
zwischen Spelle und Varenrode, als sie in
Fahrtrichtung Varenrode einem entgegenkommenden Fahrzeug auswich, nach
rechts von der Fahrbahn abkam und sich
mit ihrem Fahrzeug überschlug. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Das entgegenkommende Fahrzeug entfernte sich
54
von der Unfallstelle.
Ein ähnlicher Unfall ereignete sich bereits
zwei Wochen vorher, allerdings war der
21-jährige Pkw-Fahrer allein beteiligt und
der Sachschaden nicht ganz so hoch. Auch
hier wurde der junge Mann leicht verletzt.
Aufgrund der fehlenden Fahrbahnmarkierung ist auf dieser Strecke bei Dunkelheit
und schlechter Sicht besondere Vorsicht
geboten. Die Markierung kann wegen der
Witterungsverhältnisse zurzeit nicht aufgebracht werden.
Insgesamt recht teuer werden für einen
30-jährigen Mann aus Spelle die Brötchen,
die er zwischen den Feiertagen morgens
um 09:00 bei einer Bäckerei unmittelbar
neben der Polizeidienststelle kaufte. Erst
hatte er Schwierigkeiten, die Alarmanlage
seines Autos abzustellen, dann handelte es
sich bei dem Kunden hinter ihm auch noch
um einen Polizeibeamten. Dem Polizeibeamten entging es nicht, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Als er
sich wieder in sein Fahrzeug setzen wollte,
bat der Polizeibeamte ihn, doch vor dem
Frühstück noch eben mit zur Blutentnahme in die nahe gelegene Dienststelle zu
kommen. Seinen Führerschein durfte er
dann auch gleich da lassen.
55
56
57
Geburtstag im Februar 2015
Hierzu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen alles Gute.
Spelle
Leo Beenen
Mühlenweg 15
85. Geb. am 01.02.2015
Paula Tenkleve
Rheiner Straße 15
80. Geb. am 01.02.2015
Hans Nitsch
Annenstraße 11
79. Geb. am 01.02.2015
August Remke
Johannesstraße 14
82. Geb. am 02.02.2015
Renate Bichert
Theodor-Heuss-Straße 29
79. Geb. am 03.02.2015
Ignatz Schütte
Hookstraße 12
84. Geb. am 04.02.2015
Günter Schmidt
Portlandstraße 10
76. Geb. am 06.02.2015
Lisa Herrig
Schapener Straße 9
87. Geb. am 06.02.2015
Maria Sasse
Südring 12
79. Geb. am 06.02.2015
Anna Rekers
Habichtstraße 2
75. Geb. am 06.02.2015
Maria Schulte-Brinker
Am Westermoor 15
83. Geb. am 07.02.2015
Anna Hartke
Ringstraße 32
77. Geb. am 07.02.2015
Leokadia Jendrischik
Am Wöhle Hof 10
84. Geb. am 08.02.2015
Karin Steinbeck
Johannesstraße 21
76. Geb. am 09.02.2015
Alfons Bültel
Brookweg 10
81. Geb. am 10.02.2015
Julia Enes
Schulstraße 14
75. Geb. am 10.02.2015
Maria Burs
Johannesstraße 14
100. Geb. am 10.02.2015
Joao Pinto
Löchteweg 13
78. Geb. am 10.02.2015
Valeria Vos
Am Sportplatz 23
76. Geb. am 10.02.2015
Emma Quiring
Karl-Carstens-Straße 10A
86. Geb. am 11.02.2015
Marianne Sloot
Theresenstraße 10
80. Geb. am 12.02.2015
Agnes Heumann
Hauptstraße 39
79. Geb. am 12.02.2015
Maria Segers
Pastor-Batsche-Weg 1
76. Geb. am 12.02.2015
Luise Sievers
Cäcilienstraße 16
91. Geb. am 14.02.2015
Otto Vehr
Elisabethstraße 5
80. Geb. am 14.02.2015
Heinrich Schmidt
Bernard-Krone-Straße 4
82. Geb. am 16.02.2015
Josefa Peters
Südring 40
76. Geb. am 16.02.2015
Maria Giberlein
Cäcilienstraße 31
79. Geb. am 18.02.2015
August Afting
Osterbruch 7
75. Geb. am 19.02.2015
Erika Meletzke
Am Kohbülten 6
75. Geb. am 19.02.2015
Anna Gude
Hookstraße 19
91. Geb. am 20.02.2015
Jakob August
Schubertstraße 37
80. Geb. am 20.02.2015
Klara Lager
Zur Kampelbrücke 10
79. Geb. am 21.02.2015
Hans Hengelage
Höltingstraße 7
75. Geb. am 23.02.2015
Maria Scheepers
Hummeltstraße 4
78. Geb. am 24.02.2015
Marija Teclav
Klara-Terglane-Straße 12
92. Geb. am 24.02.2015
Elisabeth Beckhoff
Dreierwalder Straße 5
82. Geb. am 26.02.2015
Margarete Weisbek
Karolinenstraße 7
77. Geb. am 28.02.2015
Maria Heymann
Hedwigstraße 19
82. Geb. am 28.02.2015
Schapen
Anatolij Kudaew
Dechant-Zuhöne-Straße 12 77. Geb. am 02.02.2015
Reinhold Hofhus
Crommestraße 9
75. Geb. am 02.02.2015
Ewald Spinneker
Frerener Straße 9
83. Geb. am 04.02.2015
Anna Lögers
Barwöster Straße 3
75. Geb. am 07.02.2015
Carl Schniedergers
Paradiesweg 1
94. Geb. am 12.02.2015
Egon Brune
Weemkamp 23
82. Geb. am 14.02.2015
Leo Siering
Prozessionsweg 1
86. Geb. am 16.02.2015
Clemens Mers
Kirchhofstraße 1
92. Geb. am 18.02.2015
58
Ewald Krandick
Paul Ostholthoff
Maria Risau
Werner Holling
Ludwig Schöttmer
Alfred Hilmes
Lünne
Wilhelm Matena
Rudolf Lammers
Agnes Schmitz
Paula Rolink
Ludwig Wintermann
Heinrich Küthe
Agnes Berghaus
Hedwig Höving
Hubertus Krone
Gertrud Kotte
Heinrich Hermeling
Anna Vehrkamp
Renate Donnerstag
Crommestraße 12
Kolpingstraße 15
Kirchstraße 3
Vorbrink 3
Diekweg 6
Am Dorfgraben 5
75. Geb. am 20.02.2015
83. Geb. am 22.02.2015
84. Geb. am 23.02.2015
81. Geb. am 24.02.2015
76. Geb. am 24.02.2015
81. Geb. am 25.02.2015
Wintermannshof 4
Waldstraße 4
Drosselgasse 9
Lingener Straße 19
Wintermannshof 1
Waldstraße 11
Auf dem Klei 3
Ludwig-Schriever-Straße 15
Am Schulweg 1
Auf dem Klei 5
Auf der Brinkwehr 3
Brückenstraße 27
Wintermannshof 50
80. Geb. am 02.02.2015
80. Geb. am 06.02.2015
77. Geb. am 07.02.2015
77. Geb. am 10.02.2015
81. Geb. am 11.02.2015
86. Geb. am 12.02.2015
75. Geb. am 14.02.2015
75. Geb. am 14.02.2015
78. Geb. am 15.02.2015
88. Geb. am 22.02.2015
80. Geb. am 25.02.2015
76. Geb. am 28.02.2015
75. Geb. am 29.02.2015
Kirchliche Nachrichten
Ev.-ref. Kirchengemeinde Schapen
So. 08.02. 10.00 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus, Predigt: A. Bückmann
Di. 10.02. 17-18.30 Uhr
Konfirmandenunterricht im Melanchthonhaus
Sa. 14.02. 9.30-12.00 Uhr Kindergottesdienst/Seniorenzentrum St. Elisabeth
So. 15.02. 10.00 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus mit KiGoDi,
Predigt: Pastorin Schäfer
Mi. 18.02. 15.00 Uhr Treffpunkt „Schaun wir mal”
Di. 24.02. 17-18.30 Uhr Konfirmandenunterricht im Melanchthonhaus
Öffnungszeiten des Gemeindebüros:
Montag, den 09. Februar 2015 14.30-17.00 Uhr
Montag, den 23. Februar 2015 14.30-17.00 Uhr
Kontaktdaten:
Ev.-ref. Kirchengemeinde Schapen, Berthold Beerboom (Kirchenratsvorsitzender)
Am Bürgerpark 2 (Melanchthonhaus), 48480 Schapen, Tel. 05458-7083
E-Mail: ev.gemeindebuero@reformiert-schapen.de
Ev.-luth. Kirchengemeinde Spelle
So. 01.02. 09:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst
mittags Versammlung
15:00-17:00 Uhr Gesprächsgruppe für Trauernde im Heimathaus
Konfirmandenfreizeit im Kloster Frenswegen bis zum 03.02.
Di. 03.02.
Der Bibelabend entfällt!
19:00 Uhr Dienstagstreff
20:00 Uhr Hospiz-Vorstand
Mi. 04.02. 14:00-16:00 Uhr Hospizsprechstunde im Rathaus
59
Fr. 06.02. 15:30 Uhr Altenheimandacht
Sa. 07.02. mittags Versammlung
So. 08.02. 09:00 Uhr Gottesdienst
mittags Versammlung
Di. 10.02. 16:30 Uhr Konfirmandenunterricht
18:00 Uhr KV-Sitzung
Mi. 11.02. 15:00 Uhr Seniorentreff
Do. 12.02. 18:00 Uhr Kigo-Vorbereitungstreff
Fr. 13.02. 15:30 Uhr Vorkonfirmandenunterricht (3. Klasse)
Sa. 14.02. mittags Versammlung
So. 15.02. 09:00 Uhr Gottesdienst
mittags Versammlung
Mo. 16.02. 20:00 Uhr Hospiz-Gruppenabend
Di. 17.02. 16:30 Uhr Vorkonfirmandenunterricht
18:00 Uhr Bibelabend
19:00 Gott und die Welt
Sa. 21.02. mittags Versammlung
So. 22.02. 09:00 Uhr Gottesdienst
mittags Versammlung
Di. 24.02. 10:00 Uhr Besuchsdiensttreff
16:30 Uhr Konfirmandenunterricht
18:00 Uhr Passionsandacht
Fr. 27.02. 15:30 Uhr Kindergottesdienst
Sa. 28.02. mittags Versammlung
Pfarramt: Pastor Pfannkuche, Hauptstr. 45, 48480 Spelle, Telefon: 05977 / 92 111, Fax:
05977 / 92 259
Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag von 9 bis 11 Uhr und Donnerstags von 16 bis 18
Uhr sowie nach Vereinbarung
Kath. Pfarreiengemeinschaft Spelle, St. Johannes * Schapen, St.
Ludgerus * Lünne, St. Vitus * Venhaus, St. Vitus
Pfarrbüro Spelle: 05977/9394-0
Pfarrbüro Lünne: 05906/559 * Pfarrbüro Schapen:05458/640
Beichtgelegenheit: Samstags in Speile: von 16.00 bis 16.30 Uhr mit Aussetzung
Samstag: Spelle 17:00 Uhr Vorabendmesse
Lünne (ungerade Woche): 18:30 Uhr Vorabendmesse
Schapen (gerade Woche): 18:30 Uhr Vorabendmesse
60
Sonntag: Venhaus: 9:00 Uhr Hochamt
Schapen 9:00 Uhr Hochamt
Lünne 10:30 Uhr Hochamt
Spelle: 10:30 Uhr Hochamt
Venhaus (3. Sonntag im Monat) 18:00 Uhr besonders gestalteter
Gottesdienst
Besondere Gottesdienste:
Ökumenischer Segnungsgottesdienst in der Spelle Kirche St Johannes d.T. für Alleinstehende Paare und alle, die sich lieben am 11.02.2015 um 19.00 Uhr.
Die besonderen Gottesdienste zu Aschermittwoch und für die Fastenzeit entnehmen Sie
bitte den aktuellen Pfarrnachrichten.
Kinderkirche
So., 15.02.2015, 11.00 Uhr „Fröhliche Kinderkirche’’ in Schapen, St. Ludgerus (in den bekannten Räumen).
So., 22.02.2015, 10.30 Uhr „Kinderkirche” in Spelle, St. Johannes d.T. (in den bekannten
Räumen).
Öffnungszeiten Katholische öffentliche Bücherei
Spelle
Dienstag
Mittwoch
Sonntag
16.00 - 17.00 Uhr
17.00 - 18.00 Uhr
11.00 - 12.30 Uhr
Schapen
Mittwoch
Samstag
Sonntag
17.00 - 18.00 Uhr
17.45 - 18.45 Uhr
09.45 - 11.30 Uhr
Lünne
Mittwoch
Sonntag
15.30 - 17.00 Uhr
11.00 - 12.00 Uhr
61
Vereine und Gruppen
Kath. Frauengemeinschaft
Spelle
Ansprechpartnerinnen:
kfd: Hildegard Möller, Tel. 1237
Mutter-Kind-Gruppen: Corinna Reeker, Tel.
204876
Hl. Messe und Mitarbeiterinnenrunde
Am Dienstag, 10.02., wird die Hl. Messe
um 19:00 Uhr vom Anna-Kreis vorbereitet.
Herzliche Einladung an die ganze Gemeinde. Anschließend ist die Mitarbeiterinnenrunde in der Arche.
„Aschermittwoch der Frauen“
Der „Aschermittwoch der Frauen“ findet
am 18.02.2015 um 9:00 und 18:00 Uhr im
Haus Agnes in Thuine statt. Das Thema ist
in diesem Jahr “Leben trifft Kreuz - Kreuz
trifft Leben“. Anmeldungen nimmt bis zum
10.02.2015 H. Möller, Tel.: 1237, entgegen.
Wir bilden Fahrgemeinschaften. Näheres in
den Kirchlichen Nachrichten.
Terminvorschau
Freitag, 06.03.: 19.00 Uhr Weltgebetstag
der Frauen
Dienstag, 10.03.: 19:00 Uhr Frauenmesse,
vorbereitet vom Katharina-Kreis; anschl.
Mitarbeiterinnenrunde
Donnerstag, 12.03.: 19.00 Uhr Kreuzweggebet, vorbereitet vom Franziska-Kreis
14./15.03.:
Handarbeitsausstellung auf
dem Kunsthandwerkermarkt
Dienstag, 17.03.: Regionaltag der kfd im
Wöhlehof
Montag, 23.03.: kfd-Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft
Kath. Frauengemeinschaft
Venhaus
Im Dezember fand unsere alljährliche
Generalversammlung statt. Sie war wie
gewohnt eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm, das für einen kurzweiligen
Nachmittag sorgte.
So verwunderte es nicht, dass 140 Frauen
62
der Einladung gefolgt waren, von denen
27 Frauen neu in die kfd aufgenommen
wurden. Die meisten dieser Frauen gehören dem neu gegründeten Klara-Kreis an.
An dieser Stelle möchten wir sie noch einmal recht herzlich in der kfd begrüßen.
Der Gottesdienst der kfd am 29.01.15 wird
vom Cornelia-Kreis vorbereitet und am
26.2.15 vom Hanna- Kreis.
KAB Spelle-Venhaus
Am Samstag, dem 14.02.2015, treffen wir
uns um 15.30 Uhr im Café Herbers. Nach
dem Kaffee trinken gehen wir gemeinsam
in die Arche zu einem Spieleabend.
Landfrauenverein Freren-Spelle
Einladung zum Weidenlaternen basteln
mit Frau Doris Stehmann aus Mettingen.
Am Dienstag, dem 24.02.15, beginnen wir
um 16.00 Uhr im Wöhlehof Spelle mit 10
Frauen.
Dann können jeweils zur vollen Stunde 5-7
Frauen dazukommen..
ab 16.00 Uhr - 10 Frauen
ab 17.00 Uhr - 5-7 Frauen
ab 18.00 Uhr - 5-7 Frauen
ab 19.00 Uhr - 5-6 Frauen, max. 30 Frauen
Das Basteln für eine Weidenlaterne dauert
2-3 Std.
Mitzubringen sind:
1 gerader Stock (Haselnuss) 1,5 m lang und
Durchmessser von 2- 5 cm, 1 Deckel vom
Schraubglas, Rosenschere
Die Kosten betragen 10,-€/ Pers.
Stichtagsanmeldung bei Elisabeth Schniedergers, Tel.: 05458/98373 am 06.02.2015.
Frühstück
Unser diesjähriges Frühstück findet am
Dienstag, dem 03.03.15, um 9.00 Uhr in der
Gaststätte Lüns, Freren, statt.
Wir haben Herrn Otto Pötter eingeladen. Er
erzählt uns plattdtsch. Geschichten. Herr
Pötter aus Rheine zählt zu den bekanntesten Autoren des münsterländer Platt.
Anmeldung bitte bis zum 24.02. bei den
Vertrauensfrauen.
Voranzeige
13.-15. März 2015 Krone-Tage
22. April -Schokolade - eine zartschmelzende Versuchung, Moorcafé Spelle
DRK Ortsverein Spelle e.V.
Vorankündigung Altkleidersammlung:
Die jährliche DRK Kleidersammlung findet am Samstag, 07. März
2015, ab 8:30 Uhr in der Samtgemeinde
Spelle statt.
Gesammelt werden tragbare Bekleidung,
Wäsche, Strickwaren, Hüte, Heimtextilien
aller Art und Federbetten. Schuhe bitten
wir paarweise zu bündeln.
Dienstabende:
Aktive Gruppe Die nächsten Dienstabende für die aktive
Gruppe finden am
Mittwoch, dem 04. Februar 2015 und
Mittwoch, dem 18. Februar 2015, jeweils
um 19:00 Uhr im DRK-Heim, Pastor-Batsche-Weg 1, 48480 Spelle, statt.
JRK-Gruppen
Die JRK-Gruppe „Die Speller Helfer“ (Kin-
der von 5 – 12 Jahren)
trifft sich jeden Dienstag von 17:30 Uhr bis
18:30 Uhr im DRK-Heim, Pastor-BatscheWeg 1, 48480 Spelle..
Ansprechpartnerinnen sind Lena Thien
(Tel. 05977 - 8523) und Madalena Judl (Tel.
05977 - 691).
Die JRK-Gruppe „Die Speller Helden“ (Kinder von 13 – 17 Jahren)
trifft sich jeden Donnerstag von 18:00 Uhr
bis 19:00 Uhr im DRK-Heim Pastor-Batsche-Weg 1, 48480 Spelle.
Ansprechpartnerinnen sind Carina Thien
(Tel. 05977 – 8523) und
Jule Kampel (05977 - 919435.
Interessierte Kinder können zu beiden JRKGruppen jederzeit hinzukommen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Sanitätsdienst:
Vereine und sonstige Institutionen, die
unseren Sanitätsdienst wünschen, bitten
wir, uns mindestens 4 Wochen vor der Veranstaltung zu informieren. Tel. Auskünfte
erteilen: Inga Höhmann, Tel. 05977-1473)
oder Werner Thele (Tel 05977 – 7877).
63
9. Speller Gesundheitstag bietet
gute Möglichkeiten für Aussteller
Am Sonntag, 01. März 2015, findet in der
Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr der „9. Speller
Gesundheitstag“ im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof in Spelle statt. Das
Themenspektrum umfasst den Begriff Gesundheit von A bis Z.
Interessierte Privatpersonen, Vereine,
Selbsthilfegruppen, aber auch gewerbliche
Anbieter in diesem Bereich, können sich
am „Speller Gesundheitstag“ beteiligen.
Ihnen wird so eine gute und besonders
günstige Möglichkeit geboten, bei potenziellen Kunden und Klienten wirksam auf
ihre Produkte und Dienstleistungen hinzuweisen sowie sich positiv zu präsentieren.
Sämtliche Bereiche, die im näheren oder
weitläufigeren Sinne mit dem vielseitigen
Thema „Gesundheit“ in Berührung kommen, können dargestellt werden. Um jedoch einen Überblick über die Anzahl der
Aussteller und den jeweiligen Raumbedarf
zu erhalten, werden interessierte Aussteller gebeten, sich in Kürze beim Koordinator des Wöhlehofes, Hugo Gelze, Tel. 05977
937-990, Fax: 05977 937-992 oder E-Mail:
Woehlehof@Spelle.de anzumelden.
Beim 9. Speller Gesundheitstag haben
Aussteller bei äußerst
günstigen Rahmenbedingungen
die
Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.
Foto: © babimu - Fotolia.com
64
Achtung: Schülerinnen und
Schüler der 7./8. und 9. Klassen
der Oberschule Spelle
AG „Berufe-Rallye” (Oberschule/
Kolping)
Am 26.01.15 konnten zwölf Schülerinnen
des 8. und 9. Schuljahres, die an dieser AG
erfolgreich teilgenommen haben, ihre Zertifikate entgegennehmen.
Wir von der Kolpingsfamilie Spelle-Venhaus und Lünne sind mit dieser Gruppe bei
14 verschiedenen Betrieben gewesen, wo
Sie sich über Berufe, Arbeitstechniken usw.
informieren konnten.
Nach Vorstellung des Betriebes und der
verschiedenen Arbeitsplätze wurden die
Voraussetzungen, um den jeweiligen Beruf
ausüben zu können, diskutiert. Weiterbil-
dungs- und Aufstiegsmöglichkeiten gehörten auch jedes Mal zum Themenspektrum. Eine Eröffnungsveranstaltung sowie
eine Abschlussveranstaltung in der Oberschule rundeten die AG „Berufe-Rallye” ab.
Und so möchten wir im 2. Schulhalbjahr
wieder eine AG „Berufe-Rallye” anbieten.
Beginn ist am 23.02.15 und dann immer
montags in der Zeit von 14.30 - 16.00 Uhr.
Der Ausbildungsbeginn ist ein wichtiger
Schritt im Leben. Schon lange bevor es soweit ist, sollte man sich über seinen späteren Berufswunsch Gedanken machen. Eine
Hilfe dabei ist die „Berufe-Rallye” der Kolpingsfamilien Spelle-Venhaus und Lünne.
Wir besuchen mit euch einige Betriebe, die
ihr mit auswählen dürft. Dabei könnt ihr
euch über soziale (z.B. Erzieher, Therapeut),
kaufmännische (z.B. Kaufmann, Verwaltungsangestellter) und handwerkliche (z.
B. Industriekaufmann, Elektroniker, Müller)
Berufe informieren. Zusätzlich bekommt
ihr Informationen über die jeweilige Firma/
Einrichtung, z.B. welche Berufe in dem je-
weiligen Betrieb ausgebildet werden.
Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit,
die Arbeit ganz praktisch kennenzulernen.
Wer also Lust hat, sich einmal auszuprobieren, meldet sich schnell über das Heft Gantagsangebot an.
Anmelden können sich alle Schülerinnen
und Schüler der Klassen 7 - 9.
Ansprechpartner:
Stefan Sommer (Oberschule)
J. Schütte (Kolping), Tel.: 1649
B. Veerkamp (Kolping), Tel.: 928037
65
66
Piepkuchenbäcker Spelle spenden 4.200,- € für Thuiner Hospiz
Bereits zum nunmehr sechsten Mal glühten auf dem Speller Weihnachtsmarkt am
21.12.2014 wieder die Eisen. Und wieder
hieß es: Ausverkauft!
15.550 Piepkuchen wurden diesmal abgebacken und gegen eine Spende verkauft.
Anfang Januar fand dann die Scheckübergabe im Thuiner Hospiz St. Veronika statt.
Die stolze Summe von 4.200,-€ konnte an
die Hospizleitung Anke Robbe und die
Pflegedienstleitung Karola Vocke überreicht werden. Bei ihrem Besuch erfuhren
die Piepkuchenbäcker, dass die Kosten für
Pflege und Unterbringung nur zu 90% von
der Kranken- und Pflegeversicherung übernommen werden. Die restlichen 10% werden und müssen über Spenden finanziert
werden. „Wir möchten uns bei allen Spendern recht herzlich bedanken, die uns und
unsere Aktionen in all den Jahren bisher so
toll unterstützen. Ohne die Menschen, die
hinter uns stehen und spenden, kommen
solche Ergebnisse nicht zustande“, so die 6
Männer einhellig.
SoVD Ortsverband Lünne
Einladung an alle Mitglieder/Partner
und Freunde
zur Jahreshauptversammlung des SoVDOrtsverbandes Lünne
am Freitag, dem 13. Februar 2015, um 17.00
Uhr im Vereinslokal „Wulfekotte“, Kirchstraße, 48480 Lünne
Tagesordnung:
1. Begrüßung der Mitglieder und Gäste
2. Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
5. Grußwort der Gäste
6. Grußwort des Kreisvorstandes
7. Verlesen und Genehmigen des Protokolls der JHV 2014
8. Bericht des Vorstandes
9. Kassenbericht
10. Kassenprüfungsbericht
11. Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters und Vorstandes
12. Herr Wagner stellt den VVS (neuer Partner des SoVD) vor.
13. Fahrten und sonstige Veranstaltungen
14. Ehrungen
15. Verschiedenes
16. Gemeinsames Essen (ca. 18.30 Uhr)
17. Schlusswort
Anmeldungen sind unbedingt erforderlich
und werden von Gerd Börger (05977/1397)
und Helmut Nefe (05906/1233) bis zum 09.
Februar entgegengenommen. Wir bitten
um eine rege Teilnahme.
67
Die Ausgabestelle Spelle der
Lingener Tafel sagt Danke
Bei allen Spendern, die uns
im Jahr 2014 unterstützt
haben, möchten wir uns
recht herzlich bedanken.
Hervorheben möchten wir
die Firmen Lonnemann Optik’s, die Malerwerkstatt von der Haar und die RWE Group
Osnabrück sowie die Dr. Bernard Krone
Stiftung.
wachsenen waren mit Begeisterung dabei,
wenn es darum ging, die 10 Partyfässer
vom Sockel zu schießen und die Freude
kannte keine Grenzen, wenn der Versuch
glückte. Kein Teilnehmer ging leer aus und
vom finanziellen Ergebnis sind wir mehr
als positiv überrascht worden. Es konnte
ein Betrag von 500 € an ein Herz für Kinder
überwiesen werden. Danke an alle Teilnehmer und an die Organisatoren. Alle waren
sich schnell einig, dass man diese Aktion in
2015 unbedingt wieder durchführen sollte!
Auch in diesem Jahr haben die Sternsinger
aus Spelle, Venhaus, Schapen und Heitel
die von ihnen gesammelten Süßigkeiten
größtenteils der Lingener Tafel, Ausgabestelle Spelle, gespendet.
Die Mitarbeiter und Kunden der Tafel bedanken sich recht herzlich bei allen Unterstützern.
Weihnachtsmarktaktion ein toller Erfolg für ein Herz für Kinder
„Wir wollten immer etwas für Kinder auf
dem Weihnachtsmarkt tun“ war die Idee.
Jetzt haben wir einmal das Dosenschießen auf 5-l-Partyfässer organisiert und das
Ergebnis hat uns sehr positiv überrascht.
Die teilnehmenden Kinder und auch Er-
68
Das Foto zeigt das Organisationsteam mit Ansgar
Lager, Heike Lager, Hugo Gelze, Christiane Hackmann, Norbert Borner, Connor Hackmann, Celine
Hackmann, Marie Lager und Adrian Lager.
69
„Begleitung im Andersland“
Die BARMER-GEK und WÖRHEIDE Konzepte bieten in Kooperation mit dem St.
Johannes Stift Spelle eine spezielle Schulungsreihe für Angehörige von dementiell
erkrankten Menschen an.
In Deutschland sind über 1 Million Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen. Über 80 Prozent der Kranken werden zu Hause von Angehörigen versorgt,
die selbst schon die Lebensmitte überschritten haben. Erfahrungen zeigen, dass
bei Angehörigen ein großes Informationsbedürfnis besteht und dass diese sich Austauschmöglichkeiten mit anderen Betroffenen wünschen, da häufig soziale Kontakte
durch die intensive und zeitaufwendige
Versorgung des(r) Demenzkranken abbrechen. Die Schulungsreihe „Begleitung im
Andersland“ berücksichtigt diese Bedürfnisse. Unter der Leitung der erfahrenen Diplom-Gerontologin Reinhild Wörheide und
ihres engagierten Dozententeams werden
Informationen zum Verlauf der Demenz
insbesondere im Hinblick auf diagnostische und therapeutische Maßnahmen,
70
zum Umgang mit den besonderen Verhaltensweisen des(r) Demenzkranken, zur
Pflegeversicherung, zu rechtlichen Aspekten und zu Entlastungsmöglichkeiten vermittelt. Laut Reinhild Wörheide ist das Ziel
der Schulungsreihe, den erheblichen Belastungen und der zunehmenden Isolation
der Angehörigen entgegenzuwirken. Eingeladen sind Angehörige von Menschen
mit Demenz, bspw. Angehörige im Vorfeld
der Pflege ebenso wie an Angehörige, die
langfristig mit hohem Zeitaufwand pflegen. Frau Wörheide und ihr Dozententeam
möchten in einer überschaubaren, in sich
geschlossenen Gruppe und in entspannter
Atmosphäre mit den Teilnehmern einen
Rahmen schaffen, in dem Informationsvermittlung und entlastende Gespräche
möglich werden. Für die Teilnehmer ist die
Schulungsreihe kostenfrei.
Bei einem unverbindlichen Informationstermin am Dienstag, 10.02.2015, um 18.30
Uhr im St. Johannes Stift Spelle, Johannesstr. 14 in 48480 Spelle, können alle Interessierten das Programm der Schulungsreihe
kennenlernen.
71
Volkshochschule in Spelle
Folgende Veranstaltungen sind in den
nächsten Monaten in Ihrer Gemeinde vorgesehen:
Gesprächskreis in Spelle - Projekt WisE Hanna Krüssel
mittwochs, 04.02.2015 bis 29.07.2015,
11:00 - 12:30 Uhr, 26 Termine,
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle,
16340
Smartphones
Benjamin Tigges
Dienstag, 10.02.2015, 18:30 - 21:30 Uhr
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, EDVRaum, Spelle, 0,00 EUR, 54220
MS-Office - Einsatz im Büroalltag
Annette Mersmann
donnerstags, 12.02.2015 bis 19.03.2015,
18:30 - 21:30 Uhr, 6 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, EDVRaum, Spelle, 100,00 EUR, 54350
Computereinstieg 50plus
Norbert Borner
donnerstags, 19.02.2015 bis 19.03.2015,
16:00 - 18:15 Uhr, 5 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, EDVRaum, Spelle, 64,00 EUR, 54601
Fotoexkursion III - Licht und Schatten Hurra, die neue Kamera..! ...und nun? Theorie und Praxis auf lebendigen Fotoekursionen! Bruno Borowiak
Samstag, 14.02.2015, 10:00 - 14:00 Uhr
Sonntag, 15.02.2015, 17:00 - 21:00 Uhr
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, EDVRaum, Spelle, 54,00 EUR, 54837
Englisch für Fortgeschrittene (B1)
Barbara Friedenstab
freitags, 06.02.2015 bis 12.06.2015, 09:30 11:00 Uhr, 14 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle
78,40 EUR, 72130
Spanisch für Anfänger (A1)
Victoria Martinez Sehring
dienstags, 10.02.2015 bis 02.06.2015, 18:30
- 20:00 Uhr, 14 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle
78,40 EUR, 76000
72
Español muy avanzado (B2)
Victoria Martinez Sehring
dienstags, 10.02.2015 bis 02.06.2015, 20:00
- 21:30 Uhr, 14 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle
56,00 EUR, 76120
Hatha-Yoga
Patricia Menzel-Plake
montags, 09.02.2015 bis 18.05.2015, 18:30
- 20:15 Uhr, 12 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle
89,60 EUR, 95510
Wirbelsäulengymnastik
Kursangebot II
Christel Borchert
montags, 02.02.2015 bis 29.06.2015, 19:00
- 20:00 Uhr, 18 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle
76,80 EUR. Bitte bringen Sie eine Isomatte
mit. 96030
Kursangebot III
Christel Borchert
montags, 02.02.2015 bis 29.06.2015, 20:00
- 21:00 Uhr, 18 Termine
Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1, Spelle
76,80 EUR. Bitte bringen Sie eine Isomatte
mit. 96031
Kursangebot IV
Christel Borchert
freitags, 06.02.2015 bis 19.06.2015, 19:00 20:00 Uhr, 18 Termine
Ludgerus-Grundschule, Kirchstr. 7, Turnhalle, Schapen, 76,80 EUR, 96032
Ausgleichsgymnastik
Ingrid Aubreville
montags, 09.02.2015 bis 15.06.2015, 19:00
- 20:00 Uhr, 15 Termine
Ludgerus-Grundschule, Kirchstr. 7, Turnhalle, Schapen
62,00 EUR, 96320
Body Fit
Kursangebot I
Lisa Ebbeler
dienstags, 10.02.2015 bis 16.06.2015, 19:00
- 20:00 Uhr, 16 Termine
Ludwig-Schriever-Grundschule, Turnhalle,
Heinrich-Schulte-Str. 6, Lünne
72,50 EUR, 96540
Kursangebot II
Lisa Ebbeler
dienstags, 10.02.2015 bis 16.06.2015, 20:00
- 21:00 Uhr, 16 Termine
Ludwig-Schriever-Grundschule, Turnhalle,
Heinrich-Schulte-Str. 6, Lünne
72,50 EUR, 96541
Eltern-Kind-Turnen - 1 bis 3 Jahre Anja Scheepers
dienstags, 10.02.2015 bis 07.07.2015, 09:00
- 10:00 Uhr, 19 Termine
St. Vitus-Grundschule, Schulstr. 5, Turnhalle, Spelle-Venhaus
81,10 EUR, 96790
Neben den o.a. Kursen stehen Ihnen natürlich auch alle anderen im Programmheft
der VHS Lingen gGmbH genannten Veranstaltungen offen. Das ausführliche Programm erhalten Sie in Ihrer Gemeindeverwaltung oder bei der VHS Lingen. Sollten
Sie sich für einen der Kurse interessieren,
melden Sie sich bitte an. Das VHS-Team
freut sich auf Ihre Anmeldung und steht
Ihnen gerne mit Rat und Tat bei möglichen
Fragen (0591/912020) zur Verfügung.
73
Anmeldemöglichkeiten:
Persönlich,
schriftlich (Am Pulverturm 3, 49808 Lingen), Fax 0591-91202-199, E-Mail: info@
vhs-lingen.de, telefonisch ( 0591-91202-0 )
Online www.vhs-lingen.de.
Auch Ihre Ansprechpartnerin vor Ort Frau
Heidel Borner, Sophienstr. 7, 48480 Spelle
wird Ihnen unter Tel. 0 59 77 / 84 90 gerne
weiterhelfen.
Hauptschulabschluss nachholen
VHS Lehrgang startet - Kurzentschlossene
können sich noch anmelden.
Informationstermin: 12.03.2015
Der Abendlehrgang (unterrichtet wird an 4
Abenden von 18.30 bis 21.45 Uhr) umfasst
wöchentlich 16 Unterrichtsstunden. Das
Angebot beinhaltet neben Deutsch und
Mathematik zusätzlich Biologie, Arbeit/
Wirtschaft, Erdkunde und Politik. Der 12 monatige Lehrgang endet mit der Prüfung
vor der Landesschulbehörde.
Die Gebühr beträgt 45,00 € monatlich.
Kurzfristig Interessierte sollten sich umgehend bei der VHS Lingen, Am Pulverturm,
49808 Lingen, melden. Ansprechpartnerin:
M. Heuking-Seeger, Tel.: 0591 – 91202320.
E- Mail: m.heuking-seeger@vhs-lingen.de
Realschulabschluss erwerben
VHS Lehrgang startet - Kurzentschlossene
können sich noch anmelden.
Informationsabend: 19.01.15 - 19.00 Uhr VHS - An der Kokenmühle 7 - Raum EG 3
Anmeldungen und Beratung auch nach
dem Informationsabend jederzeit möglich!
Der Tageslehrgang (unterrichtet wird an
vier Vormittagen von 8:00 Uhr bis 13:00
Uhr und einem Nachmittag von 14:00
74
Uhr bis 17:15 Uhr) umfasst wöchentlich
28 - 32 UStd. Das Angebot beinhaltet neben Deutsch, Mathematik und Englisch als
Hauptfächer zusätzlich noch zwei Naturwissenschaften sowie Geschichte/Politik
und Erdkunde. Der 15 monatige Lehrgang
endet mit der Prüfung vor der Landesschulbehörde.
Die Gebühr beträgt 65,00 EUR / monatlich.
Kurzfristig Interessierte sollten sich umgehend bei der VHS Lingen, Am Pulverturm,
49808 Lingen, melden. Ansprechpartnerin:
M. Heuking-Seeger, Tel.: 0591 – 91202320.
E- Mail: m.heuking-seeger@vhs-lingen.de
Lese- und Schreibunterricht für Schüler
und Erwachsene
VHS bietet Unterricht und Beratung an –
Beratungstermine: nach Vereinbarung
Das Unterrichtsangebot beinhaltet Grundund Aufbaukurse – der Unterricht findet
vormittags oder abends statt.
Einem Einstieg in den Unterricht geht eine
eingehende Beratung voraus!
Interessierte sollten sich bei der VHS Lingen, An der Kokenmühle 7, 49808 Lingen
melden. Telefonische Auskünfte sowie ei-
nen Beratungstermin erhalten Sie unter
der Rufnummer 0591/ 91 20 23 20.
E-Mail: m.heuking-seeger@vhs-lingen.de
„Frauen um 60“ – Seniorenbildung der
VHS – Lingen
Gruppe „Frauen um 60“ bietet viele
Möglichkeiten
In der heutigen Seniorengeneration schließen sich mit dem Eintritt in den Ruhestand
nicht alle Türen – ganz im Gegenteil - der
Ausstieg aus dem Berufsleben und das
Ende der Familienphase eröffnen den Beginn einer neuen Lebensperiode, in der
viele endlich Gelegenheit bekommen, sich
den Dingen zu widmen, die sie im Laufe ihres Lebens aus den verschiedensten Gründen nicht „tun“ konnten! Sich weiterbilden
– zum Beispiel!
In der VHS – Gruppe „Frauen um 60“ haben
Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ihre Interessen und ihren Bildungsbedarf in den
Mittelpunkt zu stellen. Das Inhaltsspektrum erfasst aktuelle gesellschaftspolitische
Themen der Zeit sowie Themen aus Kultur, Geschichte, Kunstgeschichte, Politik,
Literatur, Religion etc. Die Themen eines
laufenden Semesters werden von den Teilnehmerinnen jeweils am Ende des vorigen
Semesters gemeinsam festgelegt, d.h. es
werden nur die Themen behandelt, die die
Teilnehmerinnen selbst gewählt haben.
So entsteht ein vielfältiger „Stundenplan“,
der sich exakt an dem Bildungsbedarf der
Teilnehmerinnen orientiert. Ein „Highlight“
während des Kursverlaufs bildet jeweils
eine Fahrt zu aktuellen Ausstellungen oder
Veranstaltungen.
Neue Teilnehmerinnen sind herzlich willkommen!
Beginn: 05. März 2015
Nachmittagsgruppe: donnerstags – 15.00
– 18.00 Uhr
Wer noch mitmachen möchte, wende sich
bitte an:
Information/Kursleitung/: VHS – Lingen,
Am Pulverturm, 49808 Lingen
Anmeldung: M. Heuking – Seeger – Tel:
0591 – 91202320, E – Mail: m.heuking-seeger@vhs-lingen.de.
75
Tourenfahrer Spelle
Auch beim Neujahrsempfang der Samtgemeinde am 11.01.15 waren die TF wieder
mit einer Abordnung vertreten.
Am 18.01.15 eröffneten die TF dann das
neue Jahr mit einer Jahresauftaktveranstaltung im Wöhlehof mit einer Bildershow der
vergangenen Saison und einem abschließenden gemeinsamen Mittagessen.
Zum Saisonstart ist gelant, am Sonntag,
01.03.15 um 11.00 Uhr ab Wintering eine
76
kleine Runde zu drehen. Falls das Wetter
total „Motorradfeindlich” sein sollte, fällt
die Tour aus Sicherheitsgründen natürlich
aus.
Hingewiesen werden soll noch auf die
Harz/Stiege-Tour am 04.-06.09.15.
Wer teilnehmen möchte, sollte sich auch
bei Peter Jürg. (Tel. 05977-8338) umgehend anmelden, da in der Reihenfolge
der Anmeldungen die verfügbaren, aber
begrenzten Übernachtungsplätze dann reserviert werden können.
Weitere Infos findet man auf unserer
Homepage oder tel. bei Tom unter
0171-1447465 und unter www.tourenfahrer-spelle.de oder auf der Info-Tafel an
„ARNS’ Tankstelle” und bei “Meyer’s Imbiss”.
Der Stammtisch der Tourenfahrer-Spelle
ist an jedem 2. Donnerstag im Monat, das
nächste Mal am 12.02.15 in der „Zone 30”.
Hierzu sind auch herzlichst interessierte Biker, Motorradfahrer und Gäste eingeladen.
E-Mail an: tourenfahrer-spelle@gmx.de
77
Sport
Reit- und Fahrverein Spelle
Das Wochenende 07. und 08.02.15 sollten
sich alle Pferdefreunde in ihrem Terminkalender vormerken. Beide Wettkampftage
stehen ganz im Zeichen von Jugend und
Teamgeist. Am 07.02. wird der 13. Emsländische Mannschafts-Springreiter Cup
durchgeführt, wobei drei Teams aus Spelle
starten. Es werden Prüfungen mit Mannschafts- und Einzelwertungen in den Klassen E, A und L absolviert. Am 08.02. sind
die Speller Reiter im Mannschaftsdressurwettkampf um den 25. Schloss DankernCup gefordert. Zwei teilnehmende Speller
Teams müssen sich im direkten Vergleich
mit anderen emsländischen Mannschaften
um die begehrten Wanderpokale in zwei
Gruppen messen. Der „Bezirksverband
Emsl. Reit- und Fahrvereine“ ist Veranstalter, der RuF-Verein Spelle Ausrichter dieser
Veranstaltungen. Für das leibliche Wohl
unserer Zuschauer wird in der beheizten
Reithalle natürlich gesorgt.
Einzigartige Voltigier-Vorstellung auf
dem galoppierenden Holzpferd
Am Samstag, dem 14.02.15, findet erstmalig der ES-Vario-Cup in der Reithalle
Spelle statt. Die Voltigier-Vorstellung auf
dem galoppierenden Holzpferd bietet
über den ganzen Tag verteilt ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt.
Die Mannschaften aus Weser-Ems und
Nordrhein-Westfalen zeigen in unterschiedlichen Leistungsklassen (A bis S) ihre
einstudierten Küren. Die zum Teil spektakulär hoch aufgebauten Übungen sollen
nicht nur das Richterteam, sondern auch
alle Interessierten verzaubern. Zusätzlich
wird gezeigt, wie man auf einem „Air Horse“ (Luftgefederter Trainings-Bock) die
Kür pferdeschonender verbessern kann.
Neben einem Café sorgt auch ein Imbissstand für die Verpflegung der Teilnehmer
und Zuschauer. Die Voltigierabteilung des
Reit- und Fahrverein Spelle freut sich auf
zahlreiche Gäste.
Die Jahreshauptversammlung findet am
Freitag, dem 27.02.15, um 20:00 Uhr im Hotel Haus Krone statt
78
79
SV Schwarz-Weiß Varenrode
Vereinsinternes Hallenturnier
Das diesjährige vereinsinterne Hallenturnier um den „Karl-Heinz Büsssemaker Wanderpokal“ des Sportvereins SW Varenrode
am 20.12.2014 gewann nach spannenden
Spielen, die 1. Mannschaft ohne einen Verlustpunkt. Die A1 belegte vor den Altherren den 2. Platz. Die weiteren Plätze belegten die 2. Seniorenmannschaft, die A3 und
die A2.
Pokalübergabe an den Kapitän der 1. Seniorenmannschaft.
Autohaus Knieper-Cup
Die 2. Mannschaft des SC Spelle-Venhaus
gewann am 04.01. nach spannenden Spielen das sehr gut besuchte Hallenturnier
des Sportvereins Schwarz-Weiß Varenrode
um den Autohaus Knieper-Cup. Sie qualifizierte sich somit für das eigene Turnier um
den „Heinz-Krone-Wanderpokal“.
In der Gruppe A qualifizierten sich der SC
Hörstel und Fortuna Beesten für das Halbfinale, gefolgt vom Gastgeber SW Varenrode
und BW Lünne. In der Gruppe B setzte sich
SC Spelle-Venhaus II vor der SG Bramsche
durch. Die weiteren Plätze belegten Brukteria Dreierwalde und Adler Messingen.
Im Siebenmeterschießen um Platz 5 gewann SW Varenrode mit 5:4 gegen Brukteria Dreierwalde. Im ersten hochklassigen
und sehr spannenden Halbfinale setzte
sich die Mannschaft von SG Bramsche 4:3
gegen SC Hörstel durch. Das zweite Halbfinale gewann SC Spelle-Venhaus II mit
2:0 gegen Fortuna Beesten. Im Siebenmeterschießen um Platz 3 behielt Fortuna Beesten mit 10:9 gegen SC Hörstel die
80
Oberhand. Im Endspiel standen sich die
Mannschaften von SC Spelle-Venhaus II
und SG Bramsche gegenüber. Die Speller
Zweite verteidigte ihren Titel mit einem
souveränen 5:2. In den Pausen wurde das
Publikum durch Einlagen der Tanzgruppen
des SV Schwarz-Weiß verzaubert.
Das Damenturnier am 03.01. fand nun
schon zum 10. Mal statt. Auch hier gab es
interessante und packende Begegnungen.
Am Ende konnte sich die Mannschaft von
SV Suddendorf-Samern durchsetzen. Sie
gewann das Endspiel mit 5:1 gegen Eintracht Rodde.
Die Halbfinalpaarungen lauteten wie folgt:
SV Suddendorf-Samern – Brukteria Dreierwalde 4 : 2
TuS St. Arnold – Eintracht Rodde 0 : 3
Das Siebenmeterschießen um Platz 3 gewann das Team von TuS St. Arnold mit 3:0
gegen Brukteria Dreierwalde. Platz 5 belegten die Damen der SG Leschede/Listrup
nach einem 4:2 im Siebenmeterschießen
gegen den SV Bawinkel.
Im Zwischenspiel begeisterten die Minis
von SW Varenrode die Zuschauer.
Alle Ergebnisse und weitere Fotos finden
sie unter www.varenrode.de!
ertrios unter Führung von Holger Knieper
ist diese nun ein Stück weiter fortgeschritten. Neben dem Trainergespann konnten
auch schon einige Spieler für die neue
Saison verpflichtet werden. Zusammen mit
dem Trainer Holger Knieper gehen der Co.Trainer Christian Löcken und der Torwarttrainer Matthias Kruse in die dritte Saison
beim SWV. Die 1. Mannschaft belegt momentan den 6. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse.
Sieger SC Spelle-Venhaus II (Herren).
Vertragsverlängerung beim SW Varenrode 1956 e.V.
Seit Ende letzten Jahres laufen die Planungen des Sportvereins Schwarz-Weiß Varenrode für die Saison 2015/16. Mit der jetzt
erfolgten Vertragsverlängerung des Train-
V.l.n.r.: 1. Vorsitzender Rainer Reekers, TW-Trainer
Matthias Kruse, Trainer Holger Knieper, Co-Trainer
Christian Löcken, Geschäftsführer Michael Hoffrogge.
81
82
SC Spelle-Venhaus
Einladung zur Generalversammlung
Der SC Spelle-Venhaus lädt
hiermit alle Mitglieder zur Generalversammlung am Freitag, dem 06.03.2015, um 20.00 Uhr in den
„Wöhlehof“ der Gemeinde Spelle, PastorBatsche-Weg 1, ein.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Protokoll der Generalversammlung
2014
3. Geschäftsbericht des Vorstandes
4. Kassenbericht und Kassenprüfungsbericht
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen
- Beisitzer des geschäftsführenden
Vorstands
- Kassenprüfer
7. Satzungsänderung bezügl. der Ehrenamtspauschale gem. § 3, Nr. 26a, des
EstG
8. Ehrungen - Vereinsjubilare, Sportler u.
Ehrenamt
9. Wahlen zur Sportlerin und zum Sportler des Jahres 2014
10.Verschiedenes
Anträge zur Generalversammlung sind
beim Vorstand eine Woche vorher schriftlich einzureichen.
Die Vorschläge zur Wahl der Sportlerin und
zum Sportler des Jahres werden aus den
einzelnen Sparten auf einer erweiterten
Vorstandssitzung eingebracht.
Die Generalversammlung wählt aus diesen
Kandidatinnen/Kandidaten die Sportlerin
und den Sportler des Jahres 2014.
Vorankündigung!
Der SC Spelle-Venhaus feiert in diesem
Jahr wieder ein Sportfest!
Es findet am 18.04.2015, das ist der Samstag vor dem “Speller Frühling”, im Festzelt
statt.
Die Band Smile wird für gute Stimmung
sorgen. Die Einladungen zu diesem Fest
werden rechtzeitig erfolgen!
83
D1 Jugendspielgemeinschaft
Schapen/Beesten
Neue Trikots für die D1 Jugendspielgemeinschaft Schapen/Beesten
„Herzlichen Dank“, sagen die jungen Fußballer des FC 27 Schapen und SV Fortuna
Beesten für das Sponsoring neuer Trikots,
die von der Firma Ofenbau Drees zur Verfügung gestellt wurden. Einige Erfolge konnten in den neuen Trikots bereits gefeiert
werden, sodass die D1-Junioren mit einem
sehr guten 1. Tabellenplatz in die Winterpause gehen konnte.
St.v.l.n.r.: Rudolf Herbers (Jugendvorstand), Christian Stöppel (Trainer), Klaus und Steffi Drees, Luis
Kottmann, Marc Stöppel, Henner Thien, Dennis
Hagemann, Erik Veerkamp, Christian Pelle, Niklas
Hofhus, Isabell Thien, Belinda Röttering (Betreuerinnen); kn.v.l.n.r.: Finn Scherer, Jonathan Bröker, Luis
Wallmeyer, Steffen Ahrends, Devin Röttering, Finn
Kramer, Gerrit Volbers, Tim Beckmann.
SC Spelle-Venhaus – Tischtennis
Halbzeit in der Saison 2014/2015: Tops
und Flops
Die Hinserie war für die gesamte Herrenabteilung insgesamt ein Auf und Ab.
Senioren
Die 1. Mannschaft hat sich im bisherigen
Verlauf gut aus der Affäre gezogen, galt es
doch die Ausfälle von Carsten Hüttermann
und Torsten Roß (bedingt durch Studium und Beruf ) zu kompensieren. Da sich
zudem noch ein Spieler aus der 2. Mannschaft während der Vorrunde abmeldete,
musste nach oben aufgerückt werden. Dadurch wurde das Mannschaftsgefüge bei
84
allen 5 Mannschaften gehörig durcheinander gewirbelt. Hartmut Brandstrup musste
von der 2. in die 1. Mannschaft aufrücken,
Jan Möllenhoff von der 3. in die 2. und Ansgar Brink von der 4. in die 3. Mannschaft.
Eine konstant starke Leistung in der 1.
Mannschaft zeigte Franz Brüggemann mit
einer Bilanz von 13:4. Aber auch Henning
Brandstrup, der bisher regelmäßiger zur
Verfügung stand, wusste bei seinen Einsätzen mit einer Bilanz von 7:2 zu überzeugen.
Auffällig ist aber das starke Gefälle innerhalb der Mannschaft: Das obere und mittlere Paarkreuz steht insgesamt recht gut
dar, das untere Paarkreuz macht jedoch
Sorgen, hier sollte in der Rückserie der
ein oder andere Sieg mehr rausspringen,
zumal die alten Probleme in den Doppeln
(Bilanz 10:21) keinen Grund zu Optimismus
versprühen. Es bleibt abzuwarten, in welcher Konstellation die Rückserie bestritten
wird, gilt es dann, den momentan Relegationsplatz zu verlassen, um dieses Mal sicherer die Klasse halten zu können.
Bei der 2. Herrenmannschaft und der 3.
Herrenmannschaft kam es nach dem Weggang eines Spielers erneut zu Umstellungen. Neben Stefan Sommer musste für die
letzten Spiele der Hinserie auch Jan Möllenhoff in die 2. Mannschaft aufrücken. Dadurch mussten Günter Seitner und Reiner
Baltes bei der 3. Herren ins obere Paarkreuz
aufrücken und hatten dort erwartungsgemäß einen schweren Stand. U.a. durch
diese Umstellungen konnte die Mannschaft bisher erst einen Sieg verbuchen. Im
letzten Spiel wurde überraschend Freren
mit 9:4 besiegt und der Abstand zu den
Mannschaften davor immerhin etwas verkürzt. Dafür läuft es für die 2. Mannschaft
umso besser. Sie liefert sich mit Bawinkel
und Gauerbach ein Kopf-an-Kopf-Rennen
an der Tabellenspitze. Überragender Spieler der Hinserie ist dabei zweifelsohne
Holger Segers, der bisher in allen Einzeln
(Meisterschaft und Pokal) ungeschlagen
blieb (mittleres und oberes Paarkreuz)!
Aber auch Stefan Sommer wusste im unteren Paarkreuz zu überzeugen und konnte
noch nicht bezwungen werden. Im letzten
Spitzenspiel gegen Gauerbach konnte ein
8:8 erkämpft werden. Mit 4 Verlustpunkten
85
liegt die Mannschaft zusammen mit Gauerbach in Lauerstellung auf Spitzenreiter
Bawinkel mit einem Verlustpunkt.
Die 4. Herrenmannschaft um Kapitän David
Fockers hat nach einem Bilderbuchstart (4
Spiele ungeschlagen) weiter stark gespielt
und unterlag nur dem VfB Lingen und Freren. Dabei musste sie in diesen wichtigen
Spielen auf Ansgar Brink im oberen Paarkreuz verzichten, da auch er aufrücken
musste. Mehr als gut akklimatisiert hat
sich Steffen Bertelink, der seine 1. Saison
im Herrenbereich im oberen Paarkreuz bestreitet und bei einer tollen Bilanz von 8:3
so manch Etablierten überraschen konnte.
Stefan Sändker im unteren Paarkreuz blieb
bisher bei seinen Einsätzen noch ungeschlagen. Die Mannschaft belegt zurzeit
einen hervorragenden 3. Platz.
Die 5. Mannschaft ist momentan mit 0
Punkten Tabellenletzter. Vom Prinzip bleibt
es dabei: Gegen die starken Mannschaften setzt es klare Niederlagen, gegen die
86
Mannschaften auf Augenhöhe hält man
in der Regel zwar meist gut mit, schafft es
dann aber leider nicht, den „Lucky Punch“
zu setzen und verliert diese Spiele eng.
Schwach bleiben die Doppel (4:17), im
Einzel weist lediglich Andre Rietmann eine
positive Bilanz auf (4:2).
Junioren
Im Jugendbereich spielen 3 Mannschaften die Saison zu Ende. Die Jungen zieren
dabei in der Kreisklasse das Tabellenende.
Nur beim 5:5 in Bawinkel konnte gepunktet werden. Ebenfalls Schlusslicht sind die
Schüler 2 in der 1. Kreisklasse. Lediglich im
Abstiegsduell in Gauerbach (3:6) ging es
etwas enger zu. Aushängeschild sind aber
ohne Zweifel die Schüler 1 mit Nelian Wübben, Colin Wolters und Eric Hofmann. Im
letzten Spiel der Hinserie kam es zum TopDuell in Dalum. Unsere Jungs spielten stark
auf und konnten mit 6:3 die Halle in Dalum
als Sieger verlassen und sind verlustpunktfrei Herbstmeister und das in ihrer ersten
Saison überhaupt!
SC Spelle-Venhaus - Laufgruppe
Sportabzeichen bei der Weihnachtsfeier
2014 verliehen
Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier der
Leichtathletik-Gruppe wurde auch wieder
das Sportabzeichen ausgehändigt. 17 Jugendliche und die Trainer Sonja und Ulrich
Wilke haben die Ehrung erhalten. Für einige Sportler war es bereits die siebte Auszeichnung.
(v.l.n.r.): Colin Hestert, Nelian Wübben, Eric Hofmann.
Wir laden alle Interessierten herzlich ein, zu
den neuen Trainingszeiten (s.u.!) vorbeizukommen und in diesen tollen Sport reinzuschnuppern; Schläger und Bälle werden
bei Bedarf gerne gestellt!
ACHTUNG NEUE Trainingszeiten!
NEU: Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr
(Kinder und Jugend)
Mittwoch von 20.00 bis 22.00 Uhr (Herren
und Damen)
Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr (Kinder und
Jugend)
Freitag von 20.00 bis 22.00 Uhr (Herren und
Damen)
Ansprechpartner: Sportwart Franz Brüggemann (Tel. 7964)
Besuchen Sie uns auch im Internet unter:
www.tischtennis-in-spelle.de.
Crosslauf in Meppen am 07.12.14
Am 07.12.2014 hat der SC Spelle-Venhaus
am Crosslauf in Meppen teilgenommen.
Eine 1.500 Meter-Strecke um den Möllersee mit drei Steigungen und einem sandigen Strandabschnitt war zu laufen. Für
die Jugendlichen U 14 wurde dabei die
Regionsmeisterschaft ausgetragen. Mannschafts-Regionsmeister wurde der SC Spelle-Venhaus mit Luca Brüning (7:42 Min.),
Patrick Wilke (7:50 Min.) und Elias Müer
(8:07 Min.). Nele Segger (W 11; 7:00 Min.)
sicherte sich den Titel in der Einzelwertung. Lotta Segger (W 8; 7:48 Min.) gewann
87
ebenfalls die Altersklasse. Jakob Ginten (3.
Pl. M 11; 6:58 Min.), Merle Brüning (13. Pl.
W 11; 8:02 Min.) und Michelle Beckmann
(6. Pl. W 13; 8:23 Min.) freuten sich über
ihre Ergebnisse auf dieser anspruchsvollen
Strecke. Kim Kemmer musste zwei Runden
laufen und belegte den dritten Platz in der
AK W 15 mit 16:25 Min. Sonja Wilke (AK W
45; 47:52 Min.) und Klaus Grabowsky (AK
M 60; 39:38 Min.) erreichten wieder erwartungsgemäß erste Plätze über 9 Kilometer.
Ulrich Wilke wurde nach sechs Runden mit
40:38 Min. Zweiter in der AK M 45.
Die stolze Siegerin Lotta Segger
v. l. Michelle Beckmann, Elias Müer, Patrick Wilke,
Luca Brüning, Nele Segger, Merle Brüning
88
Silvesterlauf in Altenrheine am
31.12.2014
Am traditionellen Silvesterlauf in Altenrheine haben 35 Läufer des SC Spelle-Venhaus teilgenommen. Die meisten Athleten
ließen es zum Jahresende ruhig angehen.
Es wurden aber auch schnelle Zeiten gelaufen. Über 5 Km konnte Nele Segger mit
21:10 Min. den 1. Platz in der WJU 14 belegen. Die Jugendlichen David Ginten (3.
Pl./22:48 Min.), Kim Kemmer (3. Pl./24:19
Min.), Michelle Beckmann (3. Pl./24:32
Min.), Jakob Ginten (2. Pl./25:05 Min.), Luca
Brüning (26:06 Min.), Patrick Wilke (27:39
Min.), Merle Brüning (28:16 Min.) und
Hendrik Seyen (28:52 Min.) haben die Veranstaltung für einen flotten Traininglauf
genutzt. Auf den drei Runden über 10 Km
erreichte Jan Veldhuis mit nur 34:57 Min.
den 1. Platz in der AK M 20.
Das Großaufgebot der Speller Laufgruppe in Altenrheine
SC Spelle-Venhaus - Volleyball
Magdalena Slump und Ilka Wagner sind
Volleyballer des Jahres 2014
Auf der Weihnachtsfeier der Volleyballabteilung wurden die beiden 18-jährigen
Magda Slump und Ilka Wagner als Trainerteam für den Titel „Volleyballer des Jahres“
ausgewählt. Ilka spielt seit dieser Saison als
Libera in der zweiten Damenmannschaft,
während Magda als Angreiferin den Kader
Ilka Wagner (li) und Magdalena Slump (re).
der dritten Damenmannschaft unterstützt,
aber auch zur erweiterten Trainingsgruppe
der zweiten Mannschaft zählt. Die beiden
sind neben Sarah Arning und Eva Bramschulte als Trainerteam schon seit Jahren
für unsere 9-13-jährigen Spielerinnen verantwortlich, die zusammen trainieren und
in der U12-, U13- und U14-Liga antreten.
Um ihre Trainerkompetenzen noch zu vertiefen, legten Ilka und Magda 2014 erfolgreich die Prüfung zum C-Trainer ab und
sind seitdem damit beschäftigt, ihr dazugewonnenes Wissen unseren Jugendspielerinnen zu vermitteln.
Also auch hier noch einmal herzlichen
Glückwunsch zum Titel des Volleyball-Trainerteams des Jahres 2014! Ihr habt es verdient. Macht weiter so!
Die erste Damenmannschaft verabschiedet Kirsten Niehaus, Carolin Dropmann und Yvonne Knieper
Mit Kirsten Niehaus, Carolin Dropmann
und Yvonne Knieper hatte die erste Damenmannschaft nach der Saison 2013/14
drei Abgänge zu verzeichnen. Die alljährliche Abteilungsweihnachtsfeier nahm
das Team deshalb zum Anlass, diese Spielerinnen offiziell zu verabschieden. Kiki
(vorher 2. Mannschaft) und Caro (vorher
VSG Ibbenbüren) waren beide 2012 als
Haupt- und Diagonalangreiferinnen zur
89
Kartenspielnachmittag für die
Senioren des SC Spelle-Venhaus
In der Zeit von Nov. 2014 bis März 2015
lädt der Ehrenrat die Senioren des SC
Spelle-Venhaus jeden 2. Dienstag im Monat zu einem Kartenspielnachmittag ein.
Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr im
Clubraum Tennis.
Termine: 10.02.2015 und 10.03.2015.
v.l.n.r.: Yvonne Knieper, Carolin Dropmann und
Kirsten Niehaus.
ersten Mannschaft unter der Führung von
Trainer Manfred Heeger gestoßen. Die
zwei waren somit beim Aufstieg in die
Oberliga und beim direkt darauffolgenden
Aufstieg in die Regionalliga Teil des Teams.
Yvonne kam bereits im Jahr 2008 ebenfalls
aus der eigenen zweiten Mannschaft als
Zuspielerin zum Team, als noch Hermann
Preun das Zepter des Trainers in der Hand
hatte. In derselben Saison konnte die Spel-
90
ler Erste auch zum ersten Mal den Aufstieg
in die Oberliga schaffen. Nach einigen erfolgreichen Saisons verlassen die drei nun
also die Mannschaft, gerade als mit dem
Aufstieg in die Regionalliga der bisherige
Karrierehöhepunkt erreicht ist. Während
Caro den Volleyballschuh zunächst einmal
an den Nagel hängen will, stehen Kiki und
Yvonne seit dieser Saison für die zweite
Mannschaft auf dem Feld.
Die Mannschaft bedankte sich auf der
Weihnachtsfeier herzlich und auch mit ein
paar Tränchen bei den dreien für die schönen und vor allem erfolgreichen Jahre, die
man zusammen auf dem Feld gestanden
hat.
Neue Trainingsanzüge für die C3 des SC Spelle /Venhaus
Vielen Dank für die gesponserten Trainingsanzüge sagt die C3 Jugendmannschaft vom SC Spelle-Venhaus den Sponsor
Christian Tenkleve - Inhaber “Ambulante
Kranken- und Altenpflege” aus Spelle.
Rolf Busch vom Fußballvorstand des SC
Spelle-Venhaus schloss sich dem Dank für
die Unterstützung der Jugendmannschaft
im Namen der Fußballabteilung an.
91
Heimatverein Lünne
Nach der großen Resonanz auf die Puppenausstellung im Haus
Schmeing Lünne, ist diese am Sonntag, 08.02.15,
von 14 – 18.00 Uhr noch
mal für Besucher geöffnet. Gruppen sind nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 05906/820 herzlich
willkommen.
Heimatverein Spelle
Termine:
Montag, 02.02.2015
Vorstandssitzung
um
18.00 Uhr im Gasthaus
Hotel Krone
Donnerstag, 19.02.2015
Vortrag um 20.00 Uhr im
Wöhlehof:
Herr Dr. Andreas Eiynck referiert zum Thema „Das Arbeitsfeld der Frauenwelt - Aus
dem Leben unserer Großmütter”.
„Die Lebenswelt damals hat mit dem heutigen Alltag wenig zu tun. Nicht Technik
und Medien, sondern der Kreislauf der
Natur und harte Arbeit im Haus und Hof
sowie viele Kinder bestimmten das Leben
der meisten Frauen. Alte Fotobestände,
seltener auch Tagebücher weisen auf bescheidene Lebensumstände im Emsland
hin. Mit ihrer mühevolle Arbeit und ihrem
Lebenswerk schufen die Frauen die Grundlagen, von denen heutige Generationen
noch profitieren“ (Dr. Eiynck).
Der Heimatverein lädt zu diesem sicherlich
interessanten Vortrag nicht nur die Frauen
ein.
Rückblick:
Auch in diesem Jahr war das „Plattdeutsche
Wochenende“ (24. u. 25. Januar 2015) wieder einmal gut besucht. Dank gilt der Kindertheatergruppe unter der Leitung von
Margret Hackmann und der Jugend- und
Erwachsenengruppe von Elisabeth Korte
92
sowie dem Moderator Karl Roling.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitwirkenden, den Helferinnen und Helfern
sowie den zahlreichen Kuchenspendern.
Verschiedenes:
Der Verkauf des Buches „40 Jahre Heimatverein – Bewahren und Gestalten“ läuft
sehr gut. Es sind noch wenige Bücher verfügbar; Preis 18,-- €.
Unsere Generalversammlung findet am
Freitag, dem 27.03.15, um 19.00 Uhr im
Wöhlehof statt.
Sparte „Alte Schule” des Heimatvereins Spelle
Die Sparte „Alte Schule“ des Heimatvereins
Spelle beschäftigt sich seit vielen Jahren
mit der Geschichte von Spelle und Venhaus, wobei die Familienforschung den
größten Teil unserer Arbeit einnimmt. Zu
unseren Aufgabenbereichen zählen u.a.:
• Pflegen einer Totenzettelkartei (z.zt. ca.
2.500 Totenzettel)
• Sammeln und erfassen von altem Bildmaterial von Spelle und Venhaus
• Alte Urkunden sichten und archivieren
Aktuell haben wir die Schicksale der Gefallenen des 1. Weltkrieges aus Spelle und
Venhaus erforscht.
Wir laden alle herzlich ein, die an der Ortsgeschichte von Spelle und Venhaus interessiert sind, in unserer Sparte mitzuwirken.
Gerne geben wir Ihnen auch Tipps für die
Erforschung Ihrer eigenen Familie oder
sind Ihnen bei der Suche nach Ihren Vorfahren aus dem hiesigen Raum und bei der
Erstellung einer Ahnentafel behilflich.
Unser nächstes Treffen ist am Dienstag.
03.02.2014 um 15.00 Uhr in der „Alten
Schulte“, An der Alten Schule 2, 48480 Spelle.
Kontaktadressen:
Jutta Sandtel Tel.: 275
Maria Ostholthoff Tel.: 1711
93
Stellenanzeigen/ -gesuche
Suche Putzstelle
für donnerstags vormittags 2 Std. in Spelle,
Tel.: 05977/662
Gut Holsterfeld sucht für die Spargelzeit von Mitte April bis Ende Juni 2015
Verkäufer(m/w)
an verschiedenen Verkaufstellen (Lingen,
Spelle, Salzbergen, Rheine, Hofladen). Tel.:
05971/65136
Reinigungskraft gesucht in Spelle,
Hafenstr.
1x wöchentl. am Freitag ab 12.00 Uhr ca.
3 Std., Tariflohn 9,55 € die Std.,
Schulz Gebäudeservice, Tel.: 05772/910015
Putzfrau für 2 Personenhaushalt
gesucht
wir suchen ab sofort einmal pro Woche
(freitags ca. 4 Stunden) für unsere 100 qm
Wohnung (EFH) eine freundliche, zuverlässige (deutschsprachige) Putzfrau. Zu den
Tätigkeiten gehört saugen und wischen
der Böden (Fliesen und Parkett), putzen
der Bäder und Staub wischen. Die Wohnung befindet sich am Lünner See.
Tel.: 05906-9588978
Reinigungskraft gesucht
für Privathaushalt in Spelle 1x wöchentlich
für 2-3 Std., Tel.: 0151/41294962 ab 18.00
Uhr
94
Kleinanzeigen
Zu vermieten
EG-Wohnung, 80 qm, in ruhiger Wohnlage
Venhaus, Wohnz., 2 Schlafz., Flur, Küche +
Einbauküche und Bad, mit Terrasse und
Garten ab sofort. Tel. 0151/29213845
Schöne zentrumsnahe 3-Zi.-Wohnung,
81 qm, in Spelle, mit Küche, Bad (Dusche
u. Badewanne), Balkon, Abstell-, Keller- u.
Fahrradraum sowie Pkw-Einstellplatz, zum
01.01.15 oder später. Haustiere sind nicht
erwünscht. Tel.: 05902/393
95
Schöne zentrumsnahe 4-Zi.-Wohnung,
91 qm, in Spelle, mit Küche, Bad (Dusche
u. Badewanne), Balkon, Abstell-, Keller- u.
Fahrradraum sowie Pkw-Einstellplatz, zum
01.03.15 oder später. Neuw. Küche kann
auf Wunsch übernommen werden. Haustiere sind nicht erwünscht. Tel.: 05902/393
Spelle, Venhauser Straße, 3 Zi., 400 € +
NK, II. OG, Fliesenboden/ Laminat/ Wa./
Du./ eingeb. Küche/ Abstellr. Kell., Tel.:
0591/65249 o. 0176/24562601
Schöne Ober-/Dachgeschosswohnungen
im Ortszentrum von Spelle, nähe Rathaus,
ab 75 qm Wohnfläche, Aufzug, Einbauküche mit hochwertigen Einbaugeräten, Balkon, Abstellraum, Parkplatz, Gas, 65,5 kWh/
(m²a), Tel.: 05977 / 71241 (Mo.-Fr.)
Sonnige 3-Zi.-DG-Wohnung in Spelle, Küche/ Einbauküche, Bad mit Wanne u. Dusche, Balkon, Sat-Anlage, Kellerraum, PKW
Stellplatz. Keine Tierhaltung. Miete 400 €.
Tel.: 0171 450 1903
Spelle, 3 ZKB, Nähe Markelo-Platz, 90 qm,
360,- kalt, ab 01.02.15, § 16 EnEV: V-199
kwH-Gas-Kl. E, BJ 1980, RSB Haus- und
WEG-Verwaltung, Tel.: 05971/13366
Spelle, 3 ZKB, 73 qm, 369,- kalt, ab 01.03.15,
§ 16 EnEV:Verb.ausw. 75 kwH-Gas-1993EEK:B/C, RSB Haus- u. WEG-Verwaltung,
Tel.: 05971/13366
Spelle, Wohnung in zentraler Lage: 3 ZKB,
2 Balkone, Abstellraum, rd. 100 m², Miete
495,00 € + NK, ab 01.03.15, Tel. 05902/632
Einliegerwohnung (Oberwohnung) in
Spelle, 100 qm, 5 ZKB, G-WC, Wasch- u.
Hobbyraum, Carport m. Geräteschuppen,
Garten, kinderfreundlich, Haustiere erlaubt, BJ 92, frei ab 01.02.15, KM 550,- €/
mtl., provisionsfrei, Tel.: 05978/999575 o.
0171/3292434
Spelle, Wohnung in zentraler Lage: 2 ZKB,
Balkon, Abstellraum, rd. 77 m², 385,00 € +
NK, ab 01.04.15, Tel.: 05902/632
DHH in Spelle, Neubau, 115 qm, 4 ZKB,
Garten, Carport, Geräteraum, zu sofort, Tel.:
0176/80484470
Möbliertes Zimmer in Spelle zu sofort
oder später, Tel.: 0176/24873975
Obergeschosswohnung in Spelle, 85 qm,
4 ZKB, Abstellraum, Balkon, Keller u. Garage. Keine Tierhaltung, Tel.: 05977/8457
96
3 Zi.-DG-Wohnung im DHH in Spelle,
Wohnfläche 58,5 qm, 3 ZK, Bad mit Wanne,
Spitzboden, Waschkeller u. Pkw-Stellplatz,
BJ 1992, WBS erforderlich, ruhige Wohngegend, Tel.: 05977/92229
3 große luxuriöse Monteurs- u. Ferienwohnungen in der Nähe von Spelle. Bootsund Wohnwagenunterstellplätze ab 18 €
monatlich, Tel.: 0160/7850454
Einfamilienhaus in Spelle, ca. 110 qm
Wohnfläche, ca. 700 qm Grundstück. Tel.:
05971/81582
TOP-Ferienwohnungen in Spelle und in St.
Peter-Ording (Nordsee).
www.fewo-schwalbennest.de
Tel.: 05977-1439, Mobil: 0170-6748411
Spelle, Am Wöhlehof, 2 ZKB, 90 qm, G-WC,
Abstellraum, Loggia, 420 € zzgl. NK, Tel.:
05977/8247
Hooksiel an der Nordsee, ebenerd.
FEWO, 2 Schlafzi., komf. Ausstattung, Tel.:
05458/487 o. www.wangerland-urlaub.de
Spelle Ortskern, Wohnung im EG, 93 qm,
Wohnen/Kochen, 2 Schlafzi., Bad, Abst.
Raum, KM 600 €, NK 130 €, Energiekennziffer 33,8 kwh/(qm Jahr). Tel.: 0177/5597717
Betreutes Wohnen in Spelle, 2 ZKB, HWR,
72 qm, mit Terrasse, Stellplatz, Keller, 480 €
+ NK, Tel.: 05971/57515 oder 0171/1971224
3 ZKB (Erdgeschoss) zum 01.03.15 in Schapen, günstig zu vermieten, Tel.: 05905/377
Schapen, großzügige 4 ZKB, DG, 86 qm,
349,- kalt, WBS erforderlich, ab sofort
oder später, § 16 EnEV:V-116, 0kwH-Gas1994-EEK:D, RSB Hausverwaltungen, Tel.:
05971/13366
Schapen, Erstbezug, 2 Zi.-Wohnung im 1.
OG mit Balkon, ca. 61,92 m², energieeff. (B
36 kWh/(m².a), Gas, Aufzug, ESP, Abstellraum u. Keller, vorauss. zum 01.07.15. KM:
432,00 € , Exposé auf Anfrage, Stephanswerk Wohnungsbaugesellschaft mbH,
Klusstraße 3, 49074 Osnabrück, Herr Albers, Telefon 0541/35798-44
Schapen, Erstbezug, 2 Zi.-Wohnung im 2.
OG mit Balkon, ca. 64,69 m², energieeff. (B
36 kWh/(m².a), Gas, Aufzug, ESP, Abstellraum u. Keller, vorauss. zum 01.07.15. KM:
446,00 €, Exposé auf Anfrage, Stephanswerk Wohnungsbaugesellschaft mbH,
Klusstraße 3, 49074 Osnabrück, Herr Albers, Telefon 0541/35798-44
Einfamilienhaus in Lünne, zentr. Lage,
5 ZKB, HWR, Teilkeller, Terrasse, Wfl. 121
qm, mit Garage und Carport (pflegeleichter Garten), zum 01.06.15, Tel.: 05906/1870
oder 0170/6207710
Verschiedenes
Halle mit Büroräumen, isoliert, zu vermieten, ca. 290 qm Grundfläche zzgl. Parkfläche, ggf. auch als Teilfläche (ca. 230 qm)
zu vermieten. Standort: Schapen, Ausstattung: Erdgas-Warmluftheizung, WC, zwei
Büroräume, Druckluftanlage, Starkstromanschlüsse, Internetzugang, Netzwerkverkabelung, gepflasterte Außenfläche,
Deckenhöhe ca. 3 m, vielseitige Verwendungsmöglichkeiten. Besichtigung nach
vorheriger Terminvereinbarung. Mietpreis:
Verhandlungssache/ auf Anfrage (ca. 2,- €/
qm zzgl. NK), Tel.: 05458/1328 (abends)
Suche
Paar, Verwaltungsfachangestellte und
Softwarentwickler (Nichtraucher und keine Haustiere) sucht 3-4 ZKB in Spelle ab
01.04.15 oder später, Tel.: 0151/70147206
ab 16.30 Uhr
Zu verkaufen
Schapen, 2 Zi.-Wohnung im 2. OG mit Balkon, ca. 59,89 m², energieeff. (B 36 kWh/
(m².a), Gas, Aufzug, ESP, Abstellraum u.
Keller, Fertigstellung voraussichtlich zum
01.07.2015. Kaufpreis: 137.400,00 €,
Stephanswerk Wohnungsbaugesellschaft
mbH, Klusstraße 3, 49074 Osnabrück,
Herr Albers, Telefon 0541/35798-44
97
Supergünstig: Kirschlorbeer in Sorten ab
Euro: 2,90, großblättriger Buxbaum, ideal
als Hecke, 125/157m Euro: 8,Baumschulen Georg van Dülmen, Heiteler
Str. 1, 48480 Lünne, Tel.: 05906/418, Handy:
01746388112, E-Mail: Sciadopitis@web.de
Constructa Energy Geschirrspüler, Einbaugerät, 60 cm breit, Edelstahlfront, 3
Jahre, in bestem Zustand, wegen KüchenRenovierung, VB: 195 EUR, Tel.: 059777946.
Ca. 6 Festmeter Brennholz frisch geschlagen, VB 300 €, Tel.: 0175/2051054
Kaminholz ofenfertig, Tel.: 05977/419
Alte Ansichtkarten aus der Samtgemeinde
Spelle, Tel.: 05977/1302
Süße Havanesermix-Welpen suchen
neue Familie! Nicht haarend, klein bleibend, familienfreundlich, 600 € VB, Tel.:
0176/21230747, J. Büssing
98
Terminplan
Datum
Uhrzeit
So. 01.02. 14.30-18.00
So. 01.02. 15.00-16.30
Mo. 02.02.
Mo. 02.02. 20.00
Di. 03.02. 19.00
Mi. 04.02. 14.00-16.00
Mi. 04.02. 14.00
Mi. 04.02. 18.00
Do. 05.02.
Do. 05.02. 18.00
Do. 05.02.
06.02.-08.02.
Sa. 07.02.
07.02.-14.02.
Mo. 09.02.
Mo. 09.02. 19.00
Di. 10.02. 19.00
Di. 10.02. 18.00
Mi. 11.02. 18.00
Mi. 11.02. 19.00
Do. 12.02.
Fr. 13.02.
Fr. 13.02.
Fr. 13.02.
Sa.14.02.
Sa. 14.02. 18.00
Sa. 14.02.
Mo.16.02.
16.02.-27.02.
Mi.18.02.
Mi. 18.02.
Do. 19.02. 19.00
Fr. 20.02. 19.00
Mo. 23.02. 14.30-17.30
Di. 24.02. 16.00
Mi. 25.02.
Do. 26.02.
Fr. 27.02. 19.30
Fr. 27.02.
Art der Veranstaltung/ Verein/ Ort
Familiennachmittag im Wöhlehof
Trauercafe im Heimathaus in Spelle, Hospizgruppe Spelle e.V.
Schließungstag (Teamtag) Kinderkrippe Am Brink, Spelle
Vorstandssitzung Heimatverein Spelle
Offener Künstlertreff im Wöhlehof
Hospiz-Sprechstunde im Rathaus, Hospizgruppe Spelle e.V.
Seniorennachmittag Schützenverein St. Raphael Schapen
Sitzung Umwelt-, Planungs- u. Bauausschuss Spelle
Lünne: Männergesangsverein, Gaststätte E. Helming
Sitzung Schulausschuss Samtgemeinde Spelle
Kfd Spelle, Gebet um geistl. Berufe
DV Osnabrück, Vorsitzendentagung in Salzbergen,
Kolpingsfamilie Schapen
Kolping-Kloatschaeten, Kolpingsfamilie Spelle-Venhaus
Marriage Week
„Der Zauber der Ehe“ – zauberhafter Abend für Ehepaare im
Wöhlehof
Literaturabend vom Kreis „Literatur im Haus Schmeing“ im
Haus Schmeing Lünne
Kfd Spelle, Frauenmesse, anschl. Mitarbeiterinnenrunde
Sitzung Sozialausschuss Gemeinde Schapen
Sitzung Sozialausschuss Samtgemeinde Spelle
Marriage Week: hier: Segnungsgottesdienst in Spelle, Kath.
Pfarreiengemeinschaft
Karnevalsfeier (nur mit den Kindern) Kinderkrippe Am Brink
Preisdoppelkopfturnier Schützenverein Altenlünne
Winterfest Schützenverein Heitel
Generalversammlung SoVD Lünne
Valentinstag
Lünne: Abendgottesdienst mit Segnung für Paare und
Verliebte, anschl. Imbiss, Ev. Kirche Lünne
Besuch eines Cafés, anschl. Spieleabend, KAB Spelle-Venhaus
Rosenmontag
Woche für die Senioren/ 50plus
Aschermittwoch
Kfd Spelle, Aschermittwoch der Frauen, Thuine, Haus St. Agnes
Vortrag, Diele Wöhlehof, Heimatverein Spelle
Generalversammlung Verein f. Artenschutz, Vogel- u.
Geflügelzucht Spelle e.V., Diele Wöhlehof
Montagsbingo im Wöhlehof
Landfrauen: Workshop „Weidenlaternen“ basteln, Ref. Frau
Stehmann, Wöhlehof Spelle
Kfd Lünne, Messe
Lünne: Dammpflege
Jahresdienstversammlung Feuerwehr Schapen,
Feuerwehrgerätehaus
Jahreshauptversammlung Reit- und Fahrverein Spelle,
Haus Krone
99
Wochenenddienste - Sprechtage
Die Rettungsleitstelle des Landkreises Emsland ist wie folgt zu erreichen:
Notruf für Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt: 112
Anmeldung von Krankentransporten: 05931/19222, Telefax 05931/443622
Kinderärztlicher Notdienst in Lingen: Tel.: 0591/9103336
Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116 117
Wenn Sie außerhalb der Sprechzeiten dringend ärztliche Hilfe benötigen und zum Beispiel nicht wissen, wo sich in Ihrer Nähe eine Bereitschaftsdienstpraxis befindet, wählen
Sie die 116 117.
TELEFON: 0591 - 5000
Der Verein Notfallpraxis Lingen e.V. organisiert im St. Bonifatius-Hospital die Bereitschaftsdienstpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Osnabrück. Hierdurch ist eine effiziente
und qualifizierte Versorgung der Patienten nach Beendigung der regulären Sprechstundenzeiten und an den Wochenenden für den Bereich der Stadt Lingen und des südlichen
Emslandes gewährleistet. www.notfallpraxis-lingen.de
Sprech- und Bereitschaftszeiten der Notfallpraxis:
Mo., Di. u. Do.:
Sprechzeit: 19.oo - 22.oo Uhr
Telefonische Rufbereitschaft:
22.oo - 7.oo Uhr
Mi. u. Fr.:
Sprechzeit: 15.oo - 22.oo Uhr
Telefonische Rufbereitschaft:
22.oo - 7.oo Uhr
Samstag:
Sprechzeit: 9.oo - 12.oo und
16.oo - 18.oo Uhr
Bereitschaft: 8.oo - 7.oo Uhr
Sonn- u. Feiertage:
Sprechzeit: 9.oo - 12.oo und
16.oo - 18.oo Uhr
Bereitschaft: 8.oo - 7.oo Uhr
Kriminalitätsopferunterstützung (Opferhilfe/Weißer Ring), Tel.: 0151/55164606
Zahnärzte:
Der Notdienst kann über Tel.-Nr. 0591/5000 (Ärztlicher Notdienst) erfragt werden.
Notdienstapotheken-Suche
Mobile Tel.-Nr. 22 8 33 oder Internet www.aponet.de oder kostenlose Festnetznummer
0800 00 22 8 33 oder Internetseite der Apothekenkammer www.akwl.de.
Polizeistation Spelle, Hauptstraße 39, 48480 Spelle, telefonisch rund um die Uhr erreichbar 05977/ 929210. Bei der Polizeistation wurde ein neuer Rund-um-die-Uhr-Dienst
eingerichtet, der den gesamten Südkreis betreut. Falls außerhalb der üblichen Bürozeiten und bei Abwesenheit der Streifenbesatzung die Dienststelle in Spelle nicht besetzt
ist, wenden Sie sich an die Polizei in Lingen unter der Telefonnummer (0591) 87 - 215.
Im Notfall ist selbstverständlich die kostenlose Rufnummer 110 zu wählen.
Informationszentrum für Vergiftungsfälle:
Das Informationszentrum ist Tag und Nacht erreichbar, um Auskünfte u. Gegenmaßnahmen bei Vergiftungsfällen aller Art zu erteilen. Tel.: 0228/2873211 o. 030/19240.
100
Standorte öffentlich zugänglicher Defibrillatoren
Spelle:
Altenpflegeheim St. Johannes-Stift, Johannesstr. 14
Schwimmhalle „Speller Welle“ (im Gebäude), Brink 7
Jugendzentrum „Alte Feuerwehr“, Pastor-Batsche-Weg 1
Seniorenzentrum am Rathaus (im Gebäude), Hauptstr. 39
Sportgelände des SCSV an der Venhauser Str. (außen am Kassiererhäuschen)
Venhaus – Feuerwehrgerätehaus, Schulstraße 7
Varenrode – Ambulantes Pflegeteam Tenkleve, Speller Str. 19
Schapen: Volksbank Schapen, Kolpingstr. 5
Schießstand/ Sportgelände FC 27 Schapen, Hörstraße 4
Lünne:
Autohaus Lögering, Lingener Str. 4
Bäckerei Herbers, Mühlenstr. 2
Dorfgemeinschaftshaus Heitel, Heitel 8
SBL Metallbau u. Brandschutzsysteme (ehem. Brink), Brückenstr. 1
Lünner See, Seeblick 14
Campingplatz Blauer See, Moorlager Str. 4a (Rezeption)
Sportplatz Aa-Schleife: Der Defi ist links vom Haupteingang von außen
angebracht und 24 Stunden erreichbar
Hospiz-Gruppe Spelle e.V.: (Hilfe und Begleitung in der letzten Lebensphase), Ansprechpartnerin: Agnes Schulze-Schweifing, Tel.: 0160/6647442. Mitarbeitertreffen
jeden 3. Montag im Monat.
Sprechstunde im Rathaus (in den Räumen der AOK): Jeden 1. Mittwoch im Monat von
14.00-16.00 Uhr.
Jeden 1. So. im Monat von 15.00-16.30 Uhr Trauercafe im Heimathaus in Spelle.
Barmer GEK, Am Pulverturm 21, 49808 Lingen (Ems).
Der Beratungsservice der Barmer kann nur nach tel. Terminabsprache erfolgen.
Tel.: 0800 332060596600. Lingen@barmer-gek.de.
Der Palliativstützpunkt Emsland
bietet betroffenen Patienten und deren Angehörige sowie niedergelassenen Ärzten palliativmedizinische und pflegerische Beratung und Unterstützung an. Zur Sicherstellung einer Rund-um-Versorgung ist eine ärztliche und pflegerische Rufbereitschaft eingerichtet.
Palliativstützpunkt Emsland: Elisabeth-Krankenhaus Thuine, Tel.: 05902/951100.
Gruppe “Alleinerziehende”:
Wir treffen uns am So., 15.02.15, um 14.00 Uhr in Schapen zum Boßeln.
Kontaktadresse: Monika Rickhoff, Am Sportplatz 30, Spelle, Tel.: 05977/7991.
Kreuzbundgruppe Spelle: Selbsthilfegruppe und Helfergemeinschaft für Suchtkranke.
Gruppenstunde dienstags um 19.30 Uhr in der Arche in Spelle, Kirchstraße. Ansprechpartner Diakon Johannes Hartmann, Tel.: 05977/7988.
Nummer gegen Kummer
(Kinder- u. Jugendtelefon) anonym und kostenlos 0800-111 0 333.
Anonyme Alkoholiker Spelle: AA-Meeting jeden Donnerstag um 19.30 Uhr, Wöhlehof
Spelle, Tel.: 05905/653 o. 691
Al-Anon für Angehörige und Freunde von Alkoholikern 1. u. 3. Donnerstag im Monat,
Wöhlehof Spelle, 19.30 Uhr, Angela, Tel.: 05905/691, Christel, Tel.: 0591/73231.
101
Störungsnummer: RWE - Gasversorgung, Freren, Tel.: 08000 793427
RWE - Stromversorgung, Freren, Tel.: 01802 112 200, RWE Energiepunkt, Beestener Str. 17,
49832 Freren, Servicezeit: Do. 09:00-13:00 Uhr, Kundenhotline: Tel.: 0800-9944009 (kostenfrei), Fax: 0800-9944099 (kostenfrei), Internet: www.rwe.de/RWEvorOrt
Sprechstunde Musikschule des Emslandes: Montags von 9.30 - 10.30 Uhr Sprechstunde unter der Tel.-Nr. 05903/6464 oder 05931/9806-0 eingerichtet. Nach Vereinbarung
auch vor Ort.
TelefonSeelsorge: Die TelefonSeelsorge will Menschen in Not und Krisen beistehen. Sie
ist ein Gesprächs- und Beratungsangebot bei Tag und bei Nacht, anonym, vertraulich
und datengeschützt. Gebührenfreie Rufnummern 0800/ 111 0 111 und 0800/ 111 0 222.
Suchmeldung per Radio beantragen: Tel.: 0180/5101112.
Von Cybermobbing betroffene Kinder und Jugendliche können sich an die Beratungsstelle „Logo“ des DKSB (Deutscher Kinderschutzbund) in der Wilhelmstr. in Lingen
wenden. Tel.: 0591/2262, E-Mail: info@dksb-lingen.de, Internet: www.dksb-lingen.de.
Hebammen:
Marianne Wiggering, Schapen, Tel.: 05458/1432, Handy 0173/5307457
Geburtsvorbereitung: Di., 19.30 - 21.00 Uhr, Rückbildung: Di.18.30 - 19.30 Uhr
Individuelle Kurse in der Praxis für Ergotherapie S.-Laurenz-Gude, D. Rösken
Bettina Rengbers, Spelle, Tel.: 05977/8058, Vorsorge, Geburt, Nachsorge, Akupunktur, Homöopathie, sanfte Wende, Geb.vorbereitungskurse, 24 h Bereitschaft
Annette Aepkers, Lünne, Tel.: 05906/966926 o. 0175/2403775
Karin Theil, Spelle, Tel.: 0173/2515912
Vorsorge, Geburt, Nachsorge, Akupunktur, Homöopathie, sanfte Wende, Geburtsvorbereitungskurse, 24 h Bereitschaft, Rückbildungsgymnastik
Stefanie Terhorst, Tel.: 0160/4323640
„Hochsensibel?“ - Geht es Ihnen auch so? Sie sind schnell erschöpft - von Reizen
überflutet - haben oft das Gefühl, krank zu sein - vielleicht sogar depressiv. Sie sind
besonders feinfühlig, spüren intensiv Schwingungen und Gefühle, die andere Menschen
in ihrem Umfeld kaum oder gar nicht wahrnehmen. Ansprechpartnerin: Margret Sandtel
- 05902/9493230 oder www.zartbesaitet.net.
Ambulante Kranken- und Altenpflege Spelle:
Wir sind Tag und Nacht, auch an Sonn- und Feiertagen, unter folgender Tel.-Nr. zu erreichen: 05977/92195 bzw. 0172/5325667. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eine Nachricht auf Tonband zu hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück.
Caritas-Kleiderstube, Johannesstraße (neben der Nähstube) in Spelle.
Annahme: 1. u. 3. Dienstag im Monat von 16.30 - 18.00 Uhr
Öffnungszeiten - Verkauf:
1. Donnerstag 12:30 - 14:30 Uhr
1. Dienstag
9:30 - 11:30 Uhr
2. Donnerstag 12:30 - 14:30 Uhr
3. Mittwoch
16:00 - 18:00 Uhr
3. Donnerstag 12:30 - 14:30 Uhr
Verkauf zu geringen Preisen an jedermann! Auskunft erteilt Fr. Altehülsing, Tel.: 05977/1497.
102
Lingener Tafel - Jeden Donnerstag von 14.00 – 15.00 Uhr Ausgabe der Lingener Tafel im
Wöhlehof, Pastor-Batsche–Weg 1, Spelle.
Ansprechpartner: Gerd Korte, Johannesstr. 2, Spelle, Tel.: 05977/8395.
Caritas-Sozialstation Freren - Lengerich - Spelle:
Sie können uns unter der Tel.-Nr.: 05902/503440, Telefax 05902/5034415, erreichen.
Persönlich sind wir für Sie da von montags bis mittwochs in der Zeit von 9.00 - 14.00 Uhr.
Donnerstags von 9.00 - 17.00 Uhr und freitags von 9.00 - 13.00 Uhr oder nach vorheriger
Vereinbarung. In dringenden Fällen Handy-Tel. Nr. 0171/3495180.
Sprechzeiten in unserem Büro in Spelle: Schapener Straße 9,
48480 Spelle, (betreutes Wohnen) Tel.: 05977/204181, Fax 05977/204182, Montag 14.30 16.30 Uhr, Donnerstag 10.00 - 12.00 Uhr und nach individueller Vereinbarung.
Suchtberatung im Haus Franziskus in Spelle: Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat
von 15.00 - 17.00 Uhr
Caritas-Pflegedienst, Seniorenkaffee für Senioren mit erhöhtem Betreuungsbedarf.
Der Termin ist immer am letzten Montag im Monat von 14.30 bis ca.- 17.30 Uhr im Wöhlehof. Anmeldung erbeten (Caritas-Pflegedienst, 05902/50344-0).
Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort. Tel.
08000 116 016 oder www.hilfetelefon.de.
Deutsche Rentenversicherung: Lingen (nur nach tel. Terminvereinbarung): Mo.-Do.
7.30-19.30 Uhr, Fr. 7.30-15.30 Uhr, Tel.: 0800/100048010.
Anträge auf Rente (Versicherten- und Hinterbliebenenrente), Kontenklärung etc. werden
bei der Samtgemeinde Spelle (nach tel. Terminvereinbarung), Zi. 14 Frau Schmackers
während der Sprechzeiten aufgenommen, Tel.: 05977/937140.
Deutsche ILCO: Die Selbsthilfevereinigung für Stomaträger (künstlicher Darmausgang)
und Menschen mit Darmkrebs und Colitis ulcerosa/ Morbus Crohn.
Kontakt: Kerstin Gamrath, Tel.: 05906/476.
Deutscher Familienverband - Kreisverband Emsland-Süd e.V.
Deutscher Familienverband e.V., Jahnstr. 10, 49808 Lingen, Tel.: u. Telefax 0591/47631.
Sprechstunde: Mo.-Do. 9.00-12.00 Uhr, Mi. 14.30 - 16.30 Uhr.
Caritasverband für den Landkreis Emsland:
Beratungsstelle Lingen, Bögenstr. 12, 49808 Lingen, Tel.: 0591/80062-0, Fax: 0591/8006272, E-Mail: LK-Emsland@Caritas.de. Angebote: - Allgemeine soziale Beratung - Aufsuchende Sozialarbeit für ausländische Inhaftierte - Kur- und Erholungsberatung - Fachambulanz für Suchtprävention und Rehabilitation. Die Fachambulanz für Suchtprävention
und Rehabilitation des Caritasverbandes in Lingen bietet Prävention, Beratung und
Vermittlung für Betroffene, Angehörige und Institutionen. Offene Sprechstunde jeden
Mittwoch von 16.30 - 18.00 Uhr.
Sperr-Notruf 116 116 - Im Inland gebührenfreie Notfallnummer zum Sperren von
Karten und elektronischen Berechtigungen. Bei Verlust im Ausland mit Landesvorwahl
+49 116 116. Zur zusätzlichen Sicherheit, insbesondere für die Erreichbarkeit aus dem
Ausland 030/40 50 40 50.
103
PBZ Lingen - Psychologisches Beratungszentrum für Eltern, Kinder u. Jugendliche
Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatung, Bernd-Rosemeyer-Str. 5, 49808 Lingen
(Ems), Tel.: 0591-4021, Fax: 0591-4022, E-Mail: Lingen@efle-bistum-os.de, WWW.pbz-lingen.de, Träger: Diözese Osnabrück
AOK-Sprechzeiten: Jeden Dienstag von 8.00 - 13.00 u. 14.00 - 16.00 Uhr, jeden Donnerstag 8.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr im Rathaus der Samtgemeinde Spelle, Tel.: 937910, Fax 937-911 (Herr Löcken).
Wasserverband Lingener Land, Am Darmer Wasserwerk 1, Lingen (Ems)
Zentrale: 0591/6104-0, Telefax: 0591/6104-19, Verwaltung nur während der Dienstzeit.
Bitte wählen Sie bei
Störungen im Trinkwasserbereich 0172/5316944, bei
Störungen im Schmutzwasserbereich 0172/5205378.
Weitere Informationen unter: www.wvll.de
Abfallbeseitigung
Kontakt und Servicenummern
Abfallberatung, Gebühreneinzug, Hol- und Bringservice für Abfallbehälter:
ABW-Kundencenter, Tel.: 05931/44300
Mo. - Do.
08.30 Uhr - 12.30 Uhr
14.30 Uhr - 16.00 Uhr
Fr.
08.30 Uhr - 13.00 Uhr
Nutzen Sie auch unseren online-Service: www.awb-emsland.de
Sperrmüllanmeldung für Privathaushalte
Telefonisch: AWB-Kundencenter, Tel.: 05931/44300, Internet: www.awb-emsland.de
Entsorgungsanlagen in Ihrer Nähe
Zentraldeponie Venneberg, Bramscher Straße 50, 49811 Lingen
Zentraldeponie Venneberg
Wertstoffhof
Mo.-Fr.
08.00 Uhr - 17.00 Uhr
Mo.-Fr.
08.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sa.
08.00 Uhr - 12.30 Uhr
Sa.
08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Wertstoffhof:
Wertstoffhof Spelle, Schapener Straße
Winterzeit
Sommerzeit
Mi. u. Fr.
14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Mi. u. Fr.
15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Sa.
10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sa.
10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Die Sommer- und Winterzeiten ändern sich mit offizieller Zeitumstellung.
104
Sprechstunden Bürgermeister
Samtgemeinde Spelle:
Wünschen Sie ein Gespräch mit dem Samtgemeindebürgermeister? Dann vereinbaren Sie
einen Termin mit dem Vorzimmer, Frau Heßling, Tel.: 05977/937-480. In den übrigen Fällen
ist Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf im Rathaus, Zimmer 49, über die
Tel. Nr. 05977/937-490 erreichbar. Außerhalb der Dienstzeiten des Rathauses erreichen Sie
ihn über die Tel.-Nr.: 0170/4871187.
Spelle:
Bürgermeister Georg Holtkötter steht zu einem persönlichen Gespräch im Rathaus oder
auch „vor Ort“ nach tel. Vereinbarung zur Verfügung. Der Bürgermeister ist zu erreichen
unter Tel.-Nr.: 05977/1401 oder 0160/93884194. E-Mail: BMSpelle@Spelle.de
Schapen:
Bürgermeister Karlheinz Schöttmer steht zu einem persönlichen Gespräch im Gemeindebüro in Schapen oder auch „vor Ort“ nach tel. Vereinbarung zur Verfügung. Der Bürgermeister ist zu erreichen unter Tel.: 05458/7510 oder 05458/985100 E-Mail: BMSchapen@
Spelle.de
Lünne
Bürgermeisterin Magdalena Wilmes steht zu einem persönlichen Gespräch im Gemeindebüro Lünne oder auch „vor Ort“ nach telefonischer Vereinbarung zur Verfügung. Die
Bürgermeisterin ist zu erreichen unter Tel.: 05906/1287 oder 05906/960123. E-Mail: BMLuenne@Spelle.de
Öffnungszeiten der Samtgemeindeverwaltung, Tel.: 05977/9370
Bürgerbüro
Montag - Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
08.00 - 16.00 Uhr
08.00 - 18.00 Uhr
08.00 - 12.30 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
Öffnungszeiten der Ämter
Montag - Mittwoch
08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag
08.00 - 12.30 Uhr
Fachbereich Arbeit u. Soziales
montags - freitags 08.00 - 12.00 Uhr
donnerstags
14.00 - 18.00 Uhr
Öffnungszeiten der Gemeindebüros in Schapen und Lünne
Montag und Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
105
106
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
20
Dateigröße
8 223 KB
Tags
1/--Seiten
melden