close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Konzerte aller Bands 2015

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungsinformation
„Rendezvous der Impressionen“
Ausstellung von Bernd Wittschinski im Alten Stadtbad Haspe
Zu einer „kreativen Zeitreise“ lädt das Alte Stadtbad Hagen-Haspe ein: „Rendezvous der Impressionen“ heißt die
Ausstellung mit Werken von Bernd Wittschinski. Zur Vernissage am Freitag, 31. Oktober, in der Berliner Str. 115, sind
alle Kunstfreunde herzlich eingeladen. Der bezeichnende Titel dieser Ausstellung ist eine Rückschau auf die vielen
Jahre des künstlerischen Schaffens des Herdecker Malers.
Der 1934 in Hagen geborene und in Herdecke lebende Künstler hat sich mit seiner Malerei nie auf einen Stil oder auf
ein Genre festgelegt. Bernd Wittschinskis Kunst spricht viele Sprachen. Seine abwechslungsreiche Handschrift und
thematische Vielfalt in seiner Malerei ist herausragend und unverkennbar.
Die meisten Jahre seines Berufslebens
verbrachte der Künstler schöpferisch
gestaltend als Designer in der Modebranche,
u.a. in namhaften Entwurf–Ateliers in Paris;
Erfahrungen, die zeichnerisch und mit
koloristischem Farbempfinden immer noch in
seine Gemälde einfließen.
Als Inspirationsquelle dient ihm vielfach die
Natur. Das Florale nimmt - als wichtiges Sujet
– vom Fotorealismus bis zur Abstraktion
einen breiten Raum ein. Beim Betrachten
seiner Meeresbilder vermeint man das Tosen
zu hören, den Sturm und die Wucht der
Wellen zu spüren. Bei den neuen
Landschaftsimpressionen bewegt sich die
Sichtweise in der subjektiven Umsetzung zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Eine Auseinandersetzung:
zum einen, um geologische Formen und Strukturen sichtbar zu machen, zum anderen, um den Blick in die Ferne und
Tiefe zu öffnen. Die Farben entsprechen dann jeweils seinen Empfindungen. Beim Akt – als künstlerische
Herausforderung – lässt sich Bernd Wittschinski auf die Anmut und Ausstrahlung des weiblichen Körpers ein und
beweist mit exaktem Zeichnen sein handwerkliches Können.
Bernd Wittschinskis Kunst hat ihn nicht nur regional und überregional bekannt gemacht, sondern sie hat ihm auch
immer wieder Einladungen zu Ausstellungen nach Frankreich, Spanien, Dänemark, Polen und Slowenien beschert, bei
denen er Anerkennung und Auszeichnungen von Kunstkritikern erhielt.
Im Jubiläumsjahr seines 80. Geburtstags wird in der Galerie des „Atrium – Altes Stadtbad Haspe“ das Schaffen des
Herdecker Malers mit einer großen, variationsreichen Retrospektive gewürdigt. Die Bilder können bis zum 31.
Dezember täglich besichtigt werden. (Mo.-Fr: 9.00-17.00 Uhr, Sa.-So.: 11.30 -15.30 Uhr). Wie bereits bei seinen
vorhergehenden Gemälde-Ausstellungen in diesem Jahr beabsichtigt der Künstler, vom Verkaufserlös seiner
Gemälde 25% dem Kinderhospiz zu spenden.
"Leben 60 plus"
Diakoniezentrum Haspe e.V.
Berliner Straße 115
58135 Hagen
Telefon: 0800 – 6 06 06 20
http://www.altes-stadtbad.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
510 KB
Tags
1/--Seiten
melden