close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AMTLICHER TEIL GEMEINDE POING Nachrichten der

EinbettenHerunterladen
Mittwoch
28. 01. 2015
Nr. 05 / 2015
Nachrichten der
GEMEINDE POING
Gemeinde Poing · Rathausstraße 3 · Telefon: 0 81 21 / 97 94-0 · Telefax: 0 81 21 / 97 94-950 · E-Mail: post@poing.de · Internet: www.poing.de
AMTLICHER TEIL
Die Lange Nacht
der Kunst 2015
BLUMEN
Ausstellung und Benefizkonzert
(na) Am Samstag den 31. Januar 2015 findet das nächste Konzert der beliebten Reihe „Benefiz für den Kirchturm“ in der
evangelischen Christuskirche in Poing statt. Konzertbeginn ist
um 17 Uhr.
Thema des Konzerts sind dieses Mal die „Blumen“. Junge
Musikerinnen und Musiker gestalten mit ihren Querflöten unter
der Leitung von Friederike Mößbauer das Thema musikalisch
aus. Lassen Sie sich überraschen, welch prachtvolle musikalische
Blumen sich entfalten. Auch die Räume werden künstlerisch gestaltet: Kinder der Gruppe „Little Feet Big Steps“ (Kinderland PLUS
gGmbH) werden unter der Leitung von Bernadette Gatz und
Gülcan Turna schöpferisch tätig und lassen Blumen blühen.
Freuen Sie sich auf einen fröhlichen Abend für alle Sinne. Sie sind
herzlich eingeladen!
(na) In der Nacht vom 19. auf
den 20. September 2015 findet
in Poing zum dritten Mal die Lange Nacht der Kunst statt, initiiert
vom Kunstnetzwerk Poing und
unterstützt von der Gemeinde
Poing. Somit gibt es dieses Jahr für die Bildenden KünstlerInnen aus der
Gemeinde Poing sowie Personen, deren künstlerische Heimat
Poing ist, erneut die Gelegenheit, ihre Werke der Öffentlichkeit
zu präsentieren.
Wer sich an der Langen Nacht beteiligen möchte, Sie sind herzlich
eingeladen, melde sich bitte bis zum 31.03.2015 mit einer Kurzbewerbung unter einer der unten genannten Kontaktadressen
an.
Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Kontaktadresse, eine kurze
Information zu Ihrem künstlerischen Beitrag mit 1-2 digitalen
Bildern (300 dpi), Ihre Ausstellungsadresse bzw. Ihren Bedarf
einer Ausstellungsräumlichkeit mit an. Wir freuen uns auf Sie!
Am 17. März 2015 geben wir Ihnen in der Zeit von 17–20 Uhr im
Besprechungsraum in der Rathausstraße 4 die Gelegenheit zum
Gespräch und zur Klärung Ihrer Fragen.
Kontakt:
Inge Schmidt, Kunstnetzwerk Poing,
i-s-poing@gmx.de, 08121/71 998.
Birgitta Nagel, Gemeinde Poing,
kulturamt@poing.de, 08121/97 94 125.
.LQGHUWKHDWHU
3HWWHUVVRQXQG)LQGXV
mit den Bühnenflöhen aus der Au
Sonntag, 1. Februar 2015
Aula der Grundschule an der Karl-Sittler-Straße
Beginn: 16.00 Uhr – Eintritt: 7 Euro pro Person
In der Pause Kaffee, Kuchen, Getränke
POING
Seite 2
Nr. 05 / 2015
Gemeinde Poing
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Poing sucht ab 01.04.2015 eine/n
Mitarbeiter/in
für die Gemeindebücherei
im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Wochenstunden und ist
Dienstag von 15.00 bis 19.00 Uhr sowie am Donnerstag von
8.00 bis 10.00 und von 15.00 bis 19.00 Uhr einzubringen.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Ausleihe
von Medien.
Interessierte Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten,
sich mit den erforderlichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse usw.) bis spätestens 06.02.2015 bei der Gemeinde Poing,
Rathausstr. 3, 85586 Poing, schriftlich zu bewerben.
Reisekosten anlässlich eines möglichen Vorstellungsgespräches können nicht übernommen werden.
Für Auskünfte steht Ihnen Frau Bamberg jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag unter der Tel. 08121/972820 zur
Verfügung.
Bürgersprechstunde des
Ersten Bürgermeisters Albert Hingerl
Die nächste Bürgersprechstunde im Rathaus findet voraussichtlich am Donnerstag, 5. Februar 2015, in der Zeit von
17:00 bis 19:00 Uhr statt (ohne Terminvereinbarung).
Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch zwischenzeitlich gern für ein Gespräch zur Verfügung; hierfür bitte
Terminvereinbarung unter Telefon-Nr. 08121/97 94-112.
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
Bezahlbarer Wohnraum im Zauberwinkel
(chi) Mit Fördermitteln des Freistaates Bayern, des Landkreises
Ebersberg und der Gemeinde Poing baut die Wohnungsgenossenschaft Ebersberg, Augustinerstr. 4a, 85560 Ebersberg eine
Wohnanlage mit 17 Wohnungen und 5 Reihenhäusern.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die GWG, Frau Niedermaier,
Tel. 08092/86 93 14. Die Bewerbungsbögen sind auch im Rathaus,
Zi. 005/006 erhältlich.
„Wie schütze ich mein Kind
vor sexuellem Missbrauch?“
Kein Kind kann sich alleine schützen!
Eine Veranstaltung des Familienzentrum Poing e.V. und der
Gemeinde Poing am 21.01.2015
(kra) Vorab: Die Veranstaltung war komplett ausgebucht. Mehr
als 30 Eltern von Kleinkindern (0-6 Jahre) haben an dem Informationsabend zum Thema sexueller Missbrauch an Kindern, Täterarten, und -strategien aktiv teilgenommen.
Spannende Diskussionen entstanden im Umfeld der Darstellung
der Tauglichkeit klassischer Erziehungsansätze, bzw. zum Thema
präventive erzieherische Ansätze, die die Referentin Frau Deschler
von AMINA e.V. anhand anschaulicher Beispiele erläuterte.
Der Info-Elternabend war Auftakt für weitere Veranstaltungen
zu diesem Thema für unterschiedliche Altersgruppen Poinger
Schulkinder die im Februar/März voraussichtlich schulintern angeboten werden.
Verleihung des „Deutschen Jugendsportabzeichens (DJSA)“ des Deutschen Olympischen
Sportbundes (DOSB) für 2014
POING
Seite 3
(met) Am Donnerstag, den 22 Januar 2015 um 19:00 Uhr wurde
im Rahmen einer kleinen Zeremonie in der Aula der Anni-PickertGrund-und Mittelschule das „Deutsche Jugendsportabzeichen
für 2014“ des Deutschen Olympischen Sportbundes verliehen.
Zweiter Bürgermeister Franz Langlechner, Herr Michael Frank,
Vorsitzender der SG Poing e.V., Herr Robert Rieger vom TSV Poing
e.V. und Herr Eberhard Littwin vom BLSV (Bayerischer Landessportverband) überreichten den Kindern und Jugendlichen Ihre
Urkunden und Abzeichen sowie ein kleines Präsent.
Insgesamt 95 Kinder und Jugendliche hatten 2014 in 4 Prüfungsgruppen ihre Leistungsprüfungen abgelegt, und das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erworben. Besonderer Dank gilt
den Prüferinnen und Prüfern der SG Poing e.V. und des TSV Poing
e.V., die es ermöglicht haben, dass so viele Kinder und Jugendliche mitgemacht haben. Auch im Rahmen des Poinger Sommerferienprogrammes 2014 konnten die Kinder und Jugendlichen
die Prüfungen ablegen. Des Weiteren bedankt sich der Fachbereich IV Kinder, Jugend, Familie, Senioren, Schulen und Bildung
der Gemeinde Poing bei allen Helfern die die Veranstaltung möglich gemacht haben.
Schulweghelfer gesucht!
(schm) Leider fehlen uns wieder Schulweghelfer und wir suchen
wieder Mütter, Väter, Oma, Opa oder ganz einfach kinderliebe
Menschen, denen der sichere Schulweg von Schulkindern am
Herzen liegen und im Straßenverkehr helfen wollen.
ÎSchulweghelfer – wer kann das machen?
Jeder Erwachsene mit gesundem Menschenverstand, mit Sympathie für Kinder und ein bisschen Zeit morgens.
ÎWas hat ein Schulweghelfer zu tun?
Sie haben die Aufgabe die Kinder auf dem Schulweg vor den
Gefahren des Straßenverkehrs zu schützen und werden an Fußgängerüberwegen und -furten sowie Lotsenübergängen und
Fußgängerampeln eingesetzt. Sie sind keine Hilfspolizisten. Niemand braucht eine Verantwortung zu übernehmen, die nicht zu
tragen ist. Für die Tätigkeit als Schulweghelfer besteht voller Versicherungsschutz.
ÎWer bereitet den Schulweghelfer auf seine Aufgabe vor?
Die notwendigen Kenntnisse für ihre Tätigkeit werden den
Schulweghelfern vom Schulwegbeauftragten der Polizeiinspektion Poing in einer Einführungsveranstaltung vermittelt. Die Ausrüstung für die Schulweghelfer wird selbstverständlich kostenlos
zur Verfügung gestellt.
ÎWas ist der Lohn für die Tätigkeit als Schulweghelfer?
Erstens der Dank der Mütter und Väter der betreuten Schulkinder
und zweitens eine Entschädigung der Gemeinde Poing in Höhe
von derzeit € 6,65 pro Einsatz. (ca. 45 Minuten)
ÎWann und wo kann man sich melden?
Schnellstmöglich bei der Gemeinde Poing, Herrn Schmidt, Tel. 97
94-141, welcher Ihnen auch gerne weitere Fragen beantworten.
Vorlesenachmittag in
der Bücherei am Freitag, den 30.01.2015
Am Freitag, den 30.01.2015
wird in der Bücherei wieder
für Kinder von vier bis sieben
Jahren vorgelesen. Dieses Mal
sind es Geschichten aus dem
Buch „Oma schreit der Frieder“. Beginn ist 15.30 Uhr und endet
ca. 16.15 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten. Wir freuen uns auf Euer Kommen.
Nr. 05 / 2015
Inhaltsverzeichnis
Amtlicher Teil
Kulturelles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aus dem Rathaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfallwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umwelt & Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachrichten anderer Behörden und Stellen . . . . . . .
S. 1
S. 2
S. 4
S. 5
S. 6
Nichtamtlicher Teil
Forum der Parteien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Soziale Dienste und Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schule und Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . .
Mitteilungen für Kinder und Jugendliche . . . . . . . . .
Vereinsnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sportnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 8
S. 9
S. 11
S. 12
S. 15
S. 18
S. 18
S. 22
Sonstiges
Bereitschaftsdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Öffnungszeiten der gemeindlichen
Einrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 26
S. 27
S. 28
S. 6
Auflistung der derzeit bekannten wichtigen
Straßenbaumaßnahmen:
Stand: 5 KW
(schm) Derzeit gültige Anordnungen durch das Landratsamt
Ebersberg erteilt:
1. Faschingsveranstaltung „Bauernhochzeit“ am 15.02.2015
zwischen 10:00 bis 16:00 Uhr – in folgenden Straßenbereichen kommt es zu Beeinträchtigungen: Anzinger
Straße / Hauptstraße / Schwabener Straße / Poststraße /
Karl-Sittler-Straße
Örtliche Umleitung ist eingerichtet.
Derzeit gültige Anordnungen durch die Gemeinde Poing erteilt:
1. Diverse Watzmannstraße 14 – Sanierung Wohngebäude –
Zeitrahmen 25.09.2014 bis 30.04.2015
2. Forellenstraße – Neubau Wohngebäude – Zeitrahmen
19.01.2015 bis 19.05.2015
3. Kirchheimer Allee – Montagegrube für Eon im Gehweg –
Zeitrahmen 26.01.2015 bis 09.02.2015
Durch die Baumaßnahmen kann es in den jeweiligen Straßenzügen zu Behinderungen durch Baufahrzeuge kommen. Wir bitten
um Kenntnisnahme und Verständnis.
Grundwasserstand
(eic) Am 26.01.2015 wurde am Pegel (Polizei) ein Grundwasserstand in Höhe von 511,26 m ü. NN (= 4,60 m unter GOK) gemessen.
Der aktuelle Pegelstand ist im Internet unter www.poing.de
unter Leben und Freizeit/Abfall, Energie, Umwelt abrufbar.
POING
Seite 4
Nr. 05 / 2015
Tonnen-Leerungstermine
(hug) Februar
Restmülltonnen:
von Dienstag 10. Februar 2015
bis Freitag 13. Januar 2015
von Dienstag 24. Februar 2015
bis Freitag 27. Februar 2015
Komposttonnen:
Mo/Di/Mi 02.–04. Februar 2015
Mo/Di/Mi 16.–18. Februar 2015
Unsere Öffnungszeiten am Wertstoffhof:
Ausweise und Reisepässe
(gre/hof) Folgende Personalausweise und Reisepässe liegen im
Rathaus der Gemeinde Poing, Bürgerbüro Zi. 011 (Erdgeschoss),
zur Abholung bereit:
•
Personalausweise*
Beantragungszeitraum: 07.01.2015 bis 12.01.2015
•
Reisepässe*
Beantragungszeitraum: 07.01.2015 bis 12.01.2015
* Beachten Sie bitte:
Erst nach Erhalt des „PIN - Briefes“
(PIN-Brief-Versand nur an Personen ab 16 Jahre) ist die
Abholung des Personalausweises möglich!
Alle bereits gelieferten Ausweisdokumente können Sie während
der Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 08:00 – 12:30 Uhr,
Donnerstag zusätzlich: 14:00 – 18:00 Uhr abholen.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren bisherigen Ausweis bzw. Pass und
die Einzahlungsquittung mitzubringen.
Sollte ein Angehöriger oder Bekannter das Ausweisdokument für
Sie abholen wollen, beachten Sie bitte, dass sich dieser ausweisen und eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss.
Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter Tel.: 08121/97 94
-150, -151,-152, -153, -154 gerne zur Verfügung.
Abfallberatung
(hug) Bei Fragen im Bereich der Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung) steht Frau Maybrit
Huber-Gegg allen Poinger Bürgerinnen und Bürgern wie auch
Betrieben als Abfallberaterin zur Verfügung Î von Montag bis
Donnerstag immer vormittags unter der Tel. Nr. 08121/97 94-350.
Zudem nimmt noch von Dienstag bis Freitag die Abfallberaterin
Frau Claudia Götz unter der Tel. Nr. 08121/97 94-351 gerne Ihre
Anliegen entgegen.
Persönlich erreichbar sind beide im ehemaligen Abwasserzweckverbandsgebäude gegenüber vom Rathaus, Rathausstraße
4, Erdgeschoß links, Zimmer-Nr. 009, oder per E-Mail: abfall@
poing.de. Da vorübergehend auch Außendiensttätigkeiten anfallen, empfiehlt sich eventuell eine vorherige Terminabsprache.
Ein Anrufbeantworter ist zu den Abwesenheitszeiten geschaltet.
Wertstoffhof
Gruber Straße 57
Montag bis Freitag Vormittag
9–12 Uhr
Montag bis Freitag Nachmittag
Sommerzeit
Winterzeit
16–19 Uhr
15–18 Uhr
Samstag
9–15 Uhr
Hinweis zur Papierentsorgung:
Es findet jeden letzten Samstag im Monat eine Papiersammlung
von Vereinen statt. Genaue Termine und Ortsangaben lesen Sie
kurz vorher im Gemeindeblatt. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit
aus. Sie unterstützen dadurch zum einen den sammelnden Verein und zum anderen entlasten Sie etwas unsere Papiercontainer.
Wir weisen auch darauf hin, dass die Feuerwehr Poing in ihrem
Hof eine Gitterbox aufgestellt hat. Dort können Sie Altpapier gebündelt (keine Kartonagen) einwerfen. Bitte beachten Sie auch
hier die üblichen Einwurfzeiten werktags von 7-19 Uhr.
Am Samstag Altpapiersammlung!
(hug) Seit vielen Jahren haben sich erfreulicherweise drei Vereine
bereit erklärt, abwechselnd eine Papiersammlung durchzuführen. Zum einen erhalten die Vereine je nach gesammelter Menge einen Zuschuss und zum anderen werden dadurch natürlich
auch unsere öffentlichen Papiercontainer entlastet.
Es gibt in Poing jeden letzten Samstag im Monat eine Sammlung.
Am kommenden Samstag, den 31. Januar 2015 sammelt nun
die Arbeiterwohlfahrt in Poing Altpapier. Die Sammlung findet
ab 8 Uhr vor Haus statt. Bitte das Papier an diesem Tag rechtzeitig am Straßenrand bereitlegen.
Zusätzlich wird ein Container in Poing aufgestellt:
Wo? Am Hanselbrunn auf dem Festgelände neben dem
Baubetriebshof.
In diesen Container kann am Freitagnachmittag, den 30. Januar
2015 ab 14 Uhr und am Samstag, den 31. Januar 2015 in der
Zeit von 9 – 11 Uhr
Altpapier (keine Kartonagen!) eingeworfen werden.
Bitte nützen Sie diese Möglichkeit der Entsorgung aus und unterstützen Sie dadurch auch die sammelnden Organisationen.
Hausmüll entgiften – Problemmüllsammlung
(hug) Die nächste Problemmüllsammlung findet in unserer Gemeinde am Samstag, den 07. Februar 2015 am Wertstoffhof,
Gruber Str. 57 in Poing von 10.45 – 11.45 Uhr statt. Ausführlicheres im nächsten Gemeindeblatt.
Unsere Containerstandplätze sind keine
Sperrmüllabladeplätze!
(hug) Immer wieder steht ein ausführlicher Bericht über die Verschmutzung an unseren Containerstandplätzen im Gemeindeblatt. Nicht zu Unrecht! Wie man auf dem nachfolgenden Bild
POING
Seite 5
unschwer erkennen kann: Das Foto entstand letzte Woche Mittwoch. Hier hat oder haben mal wieder ein oder mehrere Mitbürger/innen auf Kosten der Allgemeinheit zum Teil noch sehr gut
Erhaltenes kostengünstig entsorgt. Dabei waren ein noch sehr
schönes Kinderbett, ein fast neues Oberteil eines Kinderwagens,
ein kleiner Schubkastenschrank, mehrere Koffer u. a. ein Aktenkoffer, ein blauer 3 m langer Teppich und noch anderes. Da hier
sehr markante Dinge dabei sind, bitten wir, falls jemand Teile der
abgelagerten Dinge kennt oder zu der Ablagerung Beobachtungen gemacht hat, sich doch bei uns zu melden. Wir sind für jede
Mitteilung sehr dankbar. Die Ablagerung müsste wahrscheinlich
in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erfolgt sein. Dem/den
Verursacher/n droht/en nämlich bei einer Anzeige ein
Ordnungswidrigkeitenverfahren und er hat die Kosten der Entsorgung zu tragen.
Damit solche Verschmutzungen vermieden werden, nochmals
unser dringender Appell: Bitte achten sie immer darauf, die
Wertstoffe oder anderen anfallenden Müll ordnungsgemäß zu
entsorgen. Fast alles kann entweder über unseren Wertstoffhof
kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr und über unsere
Containerstandplätze (nur Wertstoffe, für die ein entsprechender Container vor Ort steht) entsorgt werden. Falls zur Entsorgung noch nähere Informationen nötig sein sollten, so kann
man sich gerne telefonisch
oder auch persönlich an die
Abfallberatungsstelle im Rathaus wenden oder man informiert sich anhand unserer
Poinger Müllfibel, die jederzeit im Rathaus abgeholt oder
auch per Internet über unsere
Homepage abgerufen werden
kann.
Probleme der Hausmüllabfuhr bei Frost
(hug) Jetzt bei den recht kalten Temperaturen tritt wieder das
Problem auf, dass die Bioabfälle leicht in den Biotonnen einfrieren. Die Biotonnen lassen sich dann nur sehr schwer oder gar
nicht komplett leeren.
Sie können dem ganzen aber vorbeugen, in dem Sie die Abfälle
vor Einwurf in die Biotonne dick, d.h. in einige Seiten Zeitungspapier, Küchenrolle oder Papiertüten einwickeln. Zudem wäre es
sinnvoll die Biotonne mit einem Papiersack oder zumindest den
Boden mit viel Zeitungspapier auszulegen.
Gleiches gilt derzeit auch beim Restmüll, insbesondere für die
Haushalte, wo Kleinkinder mit Windeln sind. Bitte diese nicht lose
einwerfen, da sie oft feucht sind, sondern alles gut in Plastiktüten verpackt und verschlossen einwerfen. Auch hier gefriert der
Restmüll sonst fest und die komplette Leerung der Tonnen ist nur
schwer möglich.
Außerdem können die Biotonnen wie die Restmülltonnen bei
diesen Temperaturen dann durch die Entleerung leichter kaputt
gehen.
Nr. 05 / 2015
70 cm, gut erhalten mit Gebrauchsspuren. Näheres unter Tel.:
08121/98 00 30
Einen Bürostuhl aus schwarzem Leder, eine weiße Esszimmerlampe mit vier Lampenschirmen sowie diverse Badezimmermatten
und Handtücher gegen Abholung. Näheres unter Tel. 08121/77
73 96 von 8-17 Uhr
Ein Esszimmertisch, Eiche Vollholz, Größe 130 x 90 cm. Näheres
unter Tel. Nr. 08121/79 11 454
Kaffee- und Speiseservice Marke „Flirt“, 12-/mehrteilig, mit Servierplatten und -schüsseln, Design weiß mit buntem Rand. Näheres unter Tel. 08121/76 404
Ein Schuhschrank, Eiche hell, Massiv, Größe 165 cm x 59,5 cm x
42 cm. Näheres unter Tel. 08121/81 559
Wussten Sie schon, dass eine neue Heizung
bis zu 30 % sparsamer arbeitet als eine alte
Heizung?
(sai) Weitere Fragen können Sie jeden 2. Donnerstag in
der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der kostenlosen
Energiesprechstunde der Gemeinde Poing klären. Die kostenlose Energiesprechstunde findet im Verwaltungsgebäude
Rathausstraße 4 (gegenüber Rathaus!) nach telefonischer Anmeldung statt.
Zu folgenden Themengebieten werden Beratungen durchgeführt:
•
Energetische Gebäudesanierung
•
Effiziente und umweltfreundliche
•
Heizsysteme
•
Fördermittelberatung
•
Energiesparen im Haushalt
•
Energieeffizienter Neubau
•
Thermografie
•
Energieausweis
•
Stromsparberatung
Je nach Themengebiet werden Sie von Herrn Schütt oder Herrn
Schenke beraten.
Deshalb unser Appell: Bitte beachten Sie diese Hinweise bei den
frostigen Temperaturen. Sie helfen damit den Müllfahrern und
sich selbst. Vielen Dank.
Öffnungszeiten Entsorgungszentrum
„An der Schafweide“ am Faschingsdienstag
(gö) Wir weisen darauf hin, dass das Entsorgungszentrum „An der
Schafweide“ am Faschingsdienstag, 17. Februar 2015 nur von
8 bis 12 Uhr geöffnet hat. Am Nachmittag ist geschlossen.
Kostenlos abzugeben
Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
(hug) Ein Laufstall für ein Baby/Kleinkind, Holz Natur, Boden mit
robuster Folie beschichtet, Grundfläche 120 x120 cm, Höhe ca.
Wir bitten um Voranmeldung beim Umweltamt der Gemeinde
Poing, Frau Saier Tel. 08121/97 94-340.
POING
Seite 6
Homepage des Energie- und Umweltbeirates
(sai) Besuchen Sie den Energie- und Umweltbeirat auf seiner
Homepage unter www.eub-poing.de und erfahren Sie alles über
die Tätigkeitsfelder des Energie- und Umweltbeirates. Außerdem können Sie sich Infos zur kostenlosen Energiesprechstunde
einholen und erhalten Energiespartipps. Wenn Sie aktiv an der
Energiewende in Poing mitarbeiten möchten sind Sie herzlichen
eingeladen eine unserer nächsten Sitzungen des Energie- und
Umweltbeirates oder eine unserer Veranstaltungen zu besuchen.
Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.
Nr. 05 / 2015
Beschäftigungszeiten in vollem Umfang für die spätere Altersrente mit.
Auf Antrag können sich Minijobber von der Versicherungspflicht
befreien lassen. Damit verzichten sie jedoch auf den umfassenden Versicherungsschutz.
Wer dies in Erwägung zieht, sollte sich auf jeden Fall vorher von
den Experten der Deutschen Rentenversicherung beraten lassen.
Die Kontaktdaten der Auskunfts- und Beratungsstellen findet
man unter www.deutsche-rentenversicherung.de.
Allgemeine Informationen gibt es auch am kostenlosen Servicetelefon unter 0800/10 00 48 088.
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter 08121/97 94-340 oder
per E-Mail an umwelt@poing.de.
Die Deutsche Rentenversicherung in Bayern
Wir suchen Ihre Ideen!
Für die Aushilfskräftebörse des Kreisjugendamtes werden pädagogische Fachkräfte, pädagogische Ergänzungskräfte und
Heilpädagogen oder Heilerziehungspfleger zum Einsatz in den
Kindertagesstätten im Landkreis gesucht. Ingrid Heinzinger,
die die Aushilfskräftebörse im Landratsamt organisiert: „Das ist
eine Chance besonders für diejenigen, die in Teilzeit oder auch
ganztags als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung in den erlernten Beruf wieder einsteigen möchten.“ Die Aushilfskräftebörse
für Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorte im Landkreis
gibt es bereits seit über fünf Jahren. „Mit ihr versuchen wir im
Kreisjugendamt die immer schwieriger werdende Suche der Kitas
nach geeignetem Personal zu unterstützen, insbesondere wenn
Mitarbeiter während des Kindergartenjahres ausfallen“, berichtet
Heinzinger. Immer wieder wechseln Aushilfskräfte in eine feste
Anstellung. Neue Interessierte werden also laufend gesucht.
(sai) Das Sachgebiet Umwelt der Gemeinde Poing sucht Ihre Ideen und Vorschläge zum Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas sowie zur Umsetzung der Energiewende in Poing. Dazu gehört auch Kritik, wenn z.B. etwas auf dem Gemeindegebiet nicht
richtig funktioniert. Wir freuen uns über alle Ihre Ideen sowohl für
die Gemeinde speziell als auch allgemeiner Natur. Alle Vorschläge
und Anmerkungen werden von uns auf Machbarkeit geprüft.
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/97 94-340 oder per Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
Aushilfskräfte für Kindertagesstätten
gesucht
Weitere Informationen erhält man im Landratsamt unter der Telefonnummer 08092/82 31 98.
Beiträge für Minijobs seit Januar 2015
niedriger – voller Schutz für 16,65 Euro –
Auch für geringfügig Beschäftigte, sogenannte Minijobber, ist
der Pflichtbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung seit Jahresbeginn niedriger geworden, so die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern.
Weil der allgemeine Beitragssatz von 18,9 auf 18,7 Prozent gesunken ist, zahlen sie aus eigener Tasche jetzt nur noch 3,7 statt zuvor
3,9 Prozent zur Rentenversicherung.
Bei einem monatlichen Entgelt von beispielsweise 450 Euro zahlt
der Arbeitnehmer jetzt 16,65 Euro statt 17,55 Euro als Rentenbeitrag.
Unverändert bleibt, dass der Arbeitgeber pauschal weitere 15
Prozent an die Rentenversicherung abführt.
Auch bei geringfügig entlohnten Beschäftigten in Privathaushal-ten wird es günstiger: Hier zahlt der Minijobber seit Januar
2015 13,7 Prozent anstelle von bisher 13,9 Prozent seines Arbeitsentgelts als Beitrag zur Rentenversicherung. Der private Arbeitgeber führt nach wie vor 5 Prozent an die Rentenversicherung
ab.
Geringfügig Beschäftigte erwerben durch diese niedrigen Beiträge Ansprüche auf das volle Leistungspaket der gesetzlichen
Rentenversicherung.
So können sie sich beispielsweise für den Fall einer Erwerbsminderung absichern oder einen Anspruch auf eine medizinische
oder berufliche Rehabilitation erwerben. Außerdem zählen die
Impressum
Erscheinungsweise:
wöchentlich, mittwochs,
Auflage: 7003 Stück
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Druck, Verlag, Verteilung:
Ortmaier Druck GmbH, Birnbachstraße 2, 84160 Frontenhausen
Telefon 0 87 32 / 92 10 - 300 · Telefax 0 87 32 / 92 10 - 309
E-Mail: anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Amtsgericht Landshut HRB4045, Gerichtsstand Landau a. d. Isar
USt-ID-Nr. DE176868568
Geschäftsführer: Rainer Ortmaier, Stefan Ortmaier
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Zweite Bürgermeister der Gemeinde Poing, Franz Langlechner
Rathausstraße 3, 85586 Poing, Telefon 0 81 21 / 97 94 - 0
E-Mail: post@poing.de
Für Beiträge im nichtamtlichen Teil: Der jeweilige Verfasser
Verantwortlich für den sonstigen redaktionellen Inhalt sowie den
Anzeigenteil: Iris Hopper, Hilde Brunner, Ortmaier Druck GmbH
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die
Meinung des Verlags wieder. Für unverlangt eingesandte Fotos,
Unterlagen und Manuskripte
übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
POING
Seite 7
Nr. 05 / 2015
Aushilfskräfte-Börse
Name
Geburtsdatum
Straße
Jugendamt
– Kindertagesstättenaufsicht –
Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg
Wohnort / PLZ
Ansprechpartnerin:
Ingrid Heinzinger
Telefon und ggf. E-Mail
Zimmer-Nr.: 4.01
Tel.:
08092/823-198
nur vormittags
Fax:
08092 / 823-9198
E-Mail:
ingrid.heinzinger
@lra-ebe.de
Meine Aushilfstätigkeit kann folgendermaßen sein:
… halbtags / teilzeit
… ganztags
…
Stunden pro Tag/
Tage in der Woche
Die Angaben werden zweckgebunden
an die betreffenden Einrichtungen
bzw. Träger weitergeleitet. Damit
erkläre ich mich einverstanden!
Hinweise:
1. Es handelt sich nicht um eine
reguläre Stellenvermittlung,
sondern lediglich um kurzfristige
Krankheitsvertretungen!
2. Vor Antritt der Aushilfstätigkeit
in der Kindertagesstätte ist ein
erweitertes Führungszeugnis (Antrag
bei der Gemeinde) vorzulegen.
… als pädagogische Fachkraft
… als pädagogische Ergänzungskraft
… als Heilpädagogin / Heilerziehungspfleger
Ich besitze folgenden Berufsabschluss:
(bitte Kopie des Zeugnisses beilegen)
Ich möchte in folgenden Gemeinden bzw. Umkreis eingesetzt werden:
Datum:
Formular bitte ausgefüllt zurück
an im Briefkopf genannte Anschrift
(gerne auch per Mail oder Fax)!
Unterschrift:
RATHAUS
Anschrift und Öffnungszeiten:
Rathausstraße 3 u. 4
Tel. 97 94 - 0
Internet: www.poing.de
E-Mail: post@poing.de
Mo. – Fr. ................................ 08.00 – 12.30 Uhr
Do. ......................................... 14.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
POING
Seite 8
Nr. 05 / 2015
NICHTAMTLICHER TEIL
Immer für Sie da!
Herzliche Einladung zum Stammtisch!
Jeden Montag steht Ihnen ein Mitglied der SPD-Bürgerliste für
Ihre persönlichen Fragen am Telefon zur Verfügung.
Das neue Jahr ist schon fast wieder einen Monat alt und damit ist
es höchste Zeit uns wieder zu einem Stammtisch zu treffen.
Am Montag, den 2. Februar 2015 haben Sie
die Gelegenheit mit Fabian Frank zu sprechen.
Sie erreichen ihn von 18.00 – 19.00 Uhr unter
der Telefonnummer 08121/71 532.
Natürlich sind wir auch außerhalb der Sprechstunde telefonisch und per E-Mail erreichbar.
Die E-Mail-Adressen der einzelnen Mitglieder
der SPD-Bürgerliste können Sie auf der gemeinsamen Homepage der SPD-Bürgerliste und des
SPD-Ortsvereines www.spd-buergerliste.de erfahren. Außerdem
können Sie unter fraktion@spd-buergerliste.de eine E-Mail an unsere Fraktionssprecher schicken.
Wir laden Sie/Euch herzlich zu unserem Stammtisch heute Abend,
Mittwoch, 28.01.2015, ab 19.00 Uhr, in der „Poinger Einkehr“
ein. Wir freuen uns auf rege Diskussionen über aktuelle Themen,
neue Gesichter sind dabei immer herzlich willkommen.
Für den SPD Ortsverein
Cornelia Gütlich, 1. Vorsitzende
Für die SPD Bürgerliste
Bärbel Kellendorfer-Schmid, Fraktionssprecherin
Peter Maier, Fraktionssprecher
Fraktion der SPD-Bürgerliste
Aggressive und betrunkene Jugendliche
am Marktplatz – Schaffung eines
Ordnungsdienstes erforderlich
Dass in Poing ein Problem mit aggressiven und betrunkenen
Jugendlichen besteht ist leider eine Tatsache und schon länger
bekannt.
Dies war auch der Grund für unseren Antrag vom Februar letzten
Jahres, die Stelle für die aufsuchende Jugendarbeit erneut auszuschreiben. Leider konnte die Stelle trotz großer Anstrengungen
seitens der Gemeindeverwaltung bisher nicht besetzt werden.
Nachdem die Situation in den letzten Wochen mehr und mehr
eskalierte – mittlerweile mussten zur kurzfristigen Konfliktbewältigung bei „Saufgelagen“ am Marktplatz bereits 5 Streifenwagen
anrücken, da die Stimmung nach Auskunft des Poinger PI Leiters
„nicht so gut gewesen sei“ – ist nach unserer Ansicht die sofortige
Schaffung eines Ordnungsdienstes erforderlich.
Kurzfristig kann die Situation nur durch offene Präsenz entspannt
und Sicherheit in den betroffenen Gebieten geschaffen werden,
mittel- und langfristig ist aber eine Überprüfung und gegebenenfalls Weiterentwicklung unseres Jugendkonzeptes erforderlich.
Bei dieser Überarbeitung müssen alle betroffenen Personen, die
Jugendlichen, deren Eltern, das Jugendreferat und alle anderen
Personen, die für Poings Jugend Verantwortung tragen, beteiligt
werden.
In diesem Zusammenhang ist die Aussage eines 16 jährigen
Jugendlichen, der über einen Presseartikel der Gemeinde komplettes Versagen vorwirft, mehr als befremdlich und kann nicht
unkommentiert bleiben.
Es kann nicht Aufgabe einer Kommune und damit der Allgemeinheit sein, für Jugendliche seines Alters einen Platz ohne Grenzen
und Regeln zu schaffen, an dem sie ihrem Alkoholgenuss frönen
können.
Da ist dann fast logisch wenn das Jugendzentrum nicht als Treffpunkt in Frage kommt, da „dort kein Alkohol erlaubt ist, was ja bei
den abendlichen Treffen dazugehört“.
Oberstes Ziel aller Maßnahmen muss sein, sowohl das subjektive
Sicherheitsempfinden der Bürger, als auch die objektive Sicherheit in diesen Bereichen zu verbessern. Auch von Jugendlichen in
ihrer „Sturm- und Drangphase“ muss ein Mindestmaß an Gemeinschaftssinn erwartet werden dürfen.
Bärbel Kellendorfer-Schmid, Fraktionssprecherin
Peter Maier, Fraktionssprecher
Kinderfasching
Wir laden Dich ein zum 8.
Poinger Kinderfasching.
ACHTUNG: Da dieses Jahr am
„Faschingssonntag“ die Bauernhochzeit mit großem Umzug ist, findet unser Kinderfasching bereits am Samstag
statt.
Samstag, 14. Februar 2015
ab 14 Uhr in der Aula der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule, Gruber Str. 4 in Poing.
Wir haben uns wieder viele
Spiele überlegt und freuen uns
auf einen lustigen Nachmittag
mit Euch!
Für das Team der CSU Aktive
Bürger & der JU
Joachim Saam & Andreas Lawes
Nachgefragt beim Gemeinderat!
Sie haben Fragen, Ideen oder Vorschläge? Zögern Sie nicht – nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Jeden Freitag haben Sie die Möglichkeit mit einem Mitglied unserer Gemeinderatsfraktion zu
sprechen und Ihr Anliegen mitzuteilen.
Diesen Freitag steht Ihnen unser Gemeinderatsmitglied
Ludwig Berger
für Ihre Fragen zur Verfügung.
POING
Seite 9
Nr. 05 / 2015
Sie erreichen ihn von 17 – 18 Uhr telefonisch unter
0179/53 56 272
Auch außerhalb dieser Zeit können Sie uns immer erreichen:
Schreiben Sie uns eine E-Mail
fraktion@csu-poing.de
oder kontaktieren Sie uns bei
Facebook CSU Poing – Aktive Bürger.
Ludwig Berger, Fraktionssprecher
Einladung OV Treffen
Der Ortsverband der Poinger Grünen lädt alle Interessierten zu
seinem nächsten öffentlichen Treffen am Montag, den 2. Februar, um 19.30 Uhr in die Poinger Einkehr ein.
Die GemeinderätInnen werden über die vorangegangene
Gemeinderatssitzung berichten und einen Ausblick auf die
nächste am Donnerstag, den 12. Februar, geben. Unter anderem
werden wir über die Situation am Marktplatz diskutieren und wie
das Angebot der Gemeinde für Jugendlichen und junge Erwachsene in Poing aussehen soll.
Falls Sie sich hierfür interessieren oder Ihnen auch noch andere
Themen wichtig sind, freuen wir uns Sie bei unserem Treffen kennenzulernen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Für den Ortsverband Poing
Dominik Fuchs
Tel. 08121/76 673
dominikfuchs@t-online.de
www.gruene-poing.de
www.facebook.de/GruenePoing
Ankündigung nächster FWG-Treff:
Am Mittwoch, 4. Februar
Liebe Poingerinnen und Poinger,
auch im Februar findet wieder unser regelmäßiger FWG-Treff
statt. Ich lade Sie herzlich dazu ein mit unseren Gemeinderäten
und unserem Vorstand sowie natürlich auch unseren Mitgliedern
ins Gespräch zu kommen. Gerne diskutieren wir mit Ihnen aktuelle allgemeine kommunalpolitische Themen oder auch, wenn Sie
persönlich bzgl. unserem Ort irgendwo der Schuh drückt.
Der Termin für unseren nächsten Treff ist:
Notrufe
Polizei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Feuerwehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Rettungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Giftnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing . . . . . . . . . . . . . . . 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 15 30 16
Weitere wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten finden
Sie auf den Seiten 27 und 28.
Altpapiersammlung am Freitag, 30. Januar
und Samstag, 31. Januar 2015
Wir sammeln am letzten Januarwochenende wieder Altpapier.
Mit dem Erlös wollen wir die Seniorenarbeit und Projekte im Bereich Jugend und Familien unterstützen.
Der Container steht am Freitag, 30. Januar ab 14.00 Uhr, bis
Samstag, 31. Januar, 11.00 Uhr auf dem Festgelände Am
Hanselbrunn, neben dem Baubetriebshof.
Bitte legen Sie das gebündelte Papier am Samstag, 31. Januar bis
08.00 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand.
Angebot für Rommè-SpielerInnen
Der nächste Rommè-Nachmittag, an dem auch Brett- und andere
Kartenspiele angeboten werden, findet am Donnerstag, 29. Januar 2015, ab 13.00 Uhr, in unserer „AWO-Stube“ in der Poststr.
4 an. Die AWO Poing ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 zu erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie gerne unter Ihrer Festnetznummer
zurück.
Wir laden alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich ein jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr unseren Seniorentreff in der Poststr. 4 zu besuchen.
Verbringen Sie einen netten Nachmittag in unserer gemütlichen
AWO-Stube, unsere Wirte Hans Schnitzlein und Dietmar Sauermann freuen sich auf Ihren Besuch.
Peter Maier, 1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe, Stellvertr. Vorsitzender
Mittwoch, der 4. Februar 2015, um 19.30 Uhr,
im Restaurant „Afrodite“, Gruber Str. 46a.
Wenn Sie an objektiver, sachorientierter und nachhaltiger politischer Arbeit zum Wohle unserer l(i)ebenswerten
Gemeinde interessiert sind, dann ist unser Treff
natürlich auch eine gute Gelegenheit, uns näher
kennen zu lernen.
Für die FWG Poing e.V.
Valentin Mágori, Vorsitzender
www.fwg-poing.de
Find us on Facebook!
Wir sind mit unseren Angeboten weiterhin unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 erreichbar. Das FWA Team ist montags ab
15.00–17.00 Uhr im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock (Aufzug
vorhanden) persönlich oder unter der Telefonnummer 08121/99
55 78 21 für Sie erreichbar oder per E-Mail: freiwilligenagentur@
poing.de. Über das Internet: http://kommunal.poing.de/
content/fwa/ oder www.poing.de unter „Leben und Freizeit“.
In Notfällen können Sie uns von Montag bis Freitag unter der
Telefonnummer 0 81 21/77 19 17 erreichen. Sollte sich der
Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie unter Ihrer
Festnetznummer zurück.
POING
Seite 10
Angebote für Poinger Seniorinnen und Senioren
Seniorenbegleitung z. B. Spazieren gehen – auch mit
Rollstuhlfahrer, Arztbegleitung, Einkaufen und kleine Erledigungen im Haushalt, Fahrdienste für Arztbesuche und kleinere Reparaturen.
Angebote für Arbeitssuchende
Bewerbungsberatung, Bewerbungsschreiben, Briefwechsel mit
Behörden.
Angebote bei Krankheit und Notfällen
Apothekendienst, Einkaufen, Blumen gießen, Briefkastenleerung,
Katzen versorgen.
Hilfe für kleine handwerkliche Arbeiten
Im handwerklichen Bereich bieten gelernte, berufstätige Handwerker ehrenamtlich ihre Dienste in ihrer Freizeit an, insbesondere für allein stehende Personen, ältere Menschen oder um in
Notlagen zu helfen.
Neue Angebote:
Sprachen – Japanisch und Spanisch Übersetzungen
Behebung kleinerer EDV-Probleme
Die Freiwilligen Agentur Poing ist eine soziale Einrichtung die
ehrenamtliche Dienste vermittelt und Ihnen die Möglichkeit gibt,
Hilfe zu erhalten oder Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse
einzubringen. Unsere Angebote beinhalten die kleinen alltäglichen Hilfeleistungen. Wir beraten Sie auch gerne über weitere soziale Einrichtungen in Poing. Haben Sie eine Nachfrage, die nicht
durch unsere Angebote abgedeckt ist, werden wir versuchen Ihnen individuell und vertraulich zu helfen. Wir vermitteln keine regelmäßigen bezahlten Dienstleistungen und keine gewerblichen
Dienstleistungen, keine komplette kostenlose Renovierung, auch
keine kostenlose Putzfrau. Für die Vermittlungen kann keine Haftung, keine Gewährleistung und kein Versicherungsschutz übernommen werden.
Möchten Sie für eine erhaltene Leistung einen kleinen Betrag
spenden? – Unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfe, die sich
selbst finanziert und das ganze Jahr für Sie ehrenamtlich im Einsatz ist. Diese erreichen Sie über:
Katholische Kirchenstiftung St. Michael, Poing, VR Bank München-Land EG, Kennwort: Poinger Nachbarschaftshilfe, Konto Nr.
7 333 706, BLZ 701664 86. Die Pfarrei St. Michael stellt auf Wunsch
finanzamtsfähige Spendenquittungen aus.
Für das FWA-TEAM
Janina Zuschrott, Monika Maier, Sabine Klima, Gerlinde Schwarz
Der Winter ist wieder zurück!
Diese schöne Jahreszeit kann für manche Senioren und Seniorinnen aber auch
vermehrt Unsicherheiten mit sich bringen. Man traut sich bei den verschneiten
Straßen nicht mehr alleine vors Haus, die
Sonne scheint weniger und die Stimmung
sinkt bei vielen…
Das Betreute Wohnen zu Hause –
eine Möglichkeit entgegenzuwirken
Mit dem Angebot Betreutes Wohnen zu Hause soll die selbständige Lebensform in der vertrauten Wohnung unterstützt, gleichzeitig aber die Sicherheit alleine noch alles zu bewältigen, erhöht
werden.
Dazu bieten wir folgende Angebote an:
•
regelmäßiger Kontakt und Hausbesuche durch unsere Beratungsstelle
•
Hilfe bei der Vermittlung von alltagsunterstützenden
Angeboten, wie Reinigungsservice;
Nr. 05 / 2015
•
•
Vermittlung von Fahrdiensten und Besuchsdiensten;
Beratung bei der Ausstattung der Wohnung mit kleinen
sicherheitsfördernden Maßnahmen;
•
Organisation von weitergehender Pflege und Versorgung
•
Hausnotruf
•
Regelmäßige Freizeitangebote für Senioren und Seniorinnen und damit verbundene Kontaktmöglichkeiten
Die Betreuung ist individuell angepasst an die Bedürfnisse und
Vorlieben und umfasst alle Alltagsprobleme und erhöht das Sicherheitsgefühl.
Lassen Sie uns ein wenig Sonne in Ihr Lebensumfeld bringen. Auf
ein Informationsgespräch mit Ihnen freuen wir uns.
Erinnerung: Am Mittwoch 28.01.15 findet der Monatstreff im Restaurant Onkel Ivo um 12.00 Uhr statt.
Ihr Team der Beratungsstelle für Senioren und Angehörige
Karin Baumann – Scherer, Andrea Wagner und Anita Salenc
Betreutes Wohnen zu Hause
Das Angebot „Betreutes Wohnen zu Hause“ unterstützt Senioren
in dem Bedürfnis zu Hause leben zu können. Durch umfassende
Beratung und Hilfestellung wird eine Versorgung nach individuellen Anforderungen zusammengestellt. Dadurch wird größtmögliche Sicherheit bei gleichzeitiger Selbständigkeit gewährleistet.
Nutzen Sie die kostenlose Beratung und vereinbaren Sie einen
Termin unter Tel.:08121/22 061 23
Seniorenzentrum Finsing
Altwerden in unmittelbarer Nähe zu Angehörigen und Freunden
– diesen Wunsch hegen viele Menschen. Das Seniorenzentrum
Finsing bietet Senioren ein neues Zuhause mit professioneller
Pflege und Betreuung.
Das Heim bietet Platz für 34 Bewohner und hat ausschließlich
großzügige Einzelzimmer mit eigenem Bad, die von den Bewohnern individuell eingerichtet werden können.
Lichtdurchflutete Räume und der ansprechend gestaltete Garten
laden zum Wohlfühlen ein.
Im Seniorenzentrum Finsing wird Kurzzeitpflege angeboten.
Anmeldung unter: 08121/22 061 23 oder 08122/95815 18
Sprechstunde im Seniorenzentrum Finsing:
Mittwoch 12.11.14 von 10 – 12 Uhr
Mittwoch 26.11.14 von 10 – 12 Uhr und nach Vereinbarung
Besichtigungstermin jeder 1. Mittwoch im Monat um 14:00 Uhr
Termine: 03.12.14 / 07.01.15 / 04.02.15
Die Tagespflege im Seniorenzentrum Finsingeine Entlastung für pflegende Angehörige
In den hellen, freundlichen Räumlichkeiten der Tagespflege
Finsing werden Senioren von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr
bis 16.00 Uhr, nach dem Motto „Tagsüber in angenehmer Runde,
abends wieder daheim“ von Pflegefachkräften betreut.
Unser Schwerpunkt liegt in der sozialen Beschäftigung und Betreuung (Gedächtnis- und Bewegungstraining, morgendliche
Zeitungsrunde, singen, kochen, backen, Spaziergänge, Einzelbetreuung, jahreszeitliche Feste, Alltagsstrukturierung, Besuch von
Kindergartenkindern, Gottesdienste u.a.m.).
Das Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Kuchen werden in einer angenehmen Atmosphäre gemeinsam eingenommen. Mittags stehen mehrere Ruheräume als Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung.
Bei einer genehmigten Pflegestufe ist die Abrechnung mit allen Pflegekassen möglich. Die Pflegekasse bezahlt 50 % mehr
Leistung, wenn eine Tagespflege in Anspruch genommen wird.
Außerdem kann das zusätzliche Betreuungsgeld bei Menschen
POING
Seite 11
mit Demenz für die Leistung der Tagespflege abgerechnet werden. Bei Bedarf können Termine mit Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden, Fußpfleger, Friseur in unseren Räumlichkeiten vereinbart werden.
Die Abholung und Heimfahrt ist durch einen Fahrdienst in einem
Umkreis von ca. 15 km möglich und kann ebenfalls mit der Pflegekasse abgerechnet werden.
Gerne können Sie unsere Tagespflege nach telefonischer Anmeldung im Seniorenzentrum Finsing besichtigen.
Ansprechpartnerin:
Monika Westermayr, Tel.: 08121/22 06 139
Die Begegnungsgruppe richtet sich vor allem an Menschen, die
viel alleine sind oder eine besondere Unterstützung benötigen
(z.B. bei einer Demenz oder Depression).
Das Gruppentreffen findet immer am Dienstag von 14:30 Uhr –
17:00 Uhr statt.
Unser Programm bietet biographisches Gedächtnistraining, Singen, Gespräche über die Vergangenheit, Gleichgewichtstraining
und vieles mehr.
Ziel ist es, dass sich die Betroffenen unter fachlicher Anleitung
wohl fühlen, ihre sozialen Kompetenzen aufrecht erhalten und
die Angehörigen während dieser Zeit eine Entlastung erfahren.
Die Teilnahme in der Begegnungsgruppe ist kostenpflichtig und
kann in vielen Fällen über die Pflegeversicherung abgerechnet
werden. Es steht ein Fahrdienst zur Verfügung!
Anmeldung jederzeit unter 08122/95 815-18 möglich!
Nr. 05 / 2015
Bewohnerausflug
Am 22. Januar 2015 machten sich 10 Bewohner des Poinger Seniorenheims, mit Begleitpersonen, auf ins Museum Mensch und
Natur. Die Bewohner waren an der Ausstellung sehr interessiert.
Spaß machten ihnen die interaktiven Mitmachstationen des
Museums, besonders das Erraten von Pilzen und Bäumen. Nach
einer netten gemeinsamen
Brotzeit schauten wir uns noch
die Fotoausstellung des Fotowettbewerbs von Kinder und
Jugendlichen an. Alle waren fasziniert und erstaunt, dass Kinder
schon solche Kunstwerke schaffen können.
Die Besucher vor Bär Bruno.
Für das Seniorenzentrum
Petra Kalkes
Ihr Pflegesternteam
Gudrun Endlicher-Döllel und Sandra Pollerer
Hausführungen im Seniorenzentrum Poing!
Zu ihrem Recht kommen-wir sind für Sie da!
Sie wollen unser Seniorenzentrum kennenlernen? – Gerne! Wir
bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, unser
Seniorenzentrum zu besichtigen: Jeden ersten Montag im Monat
haben Sie – nach telefonischer Voranmeldung – die Möglichkeit,
unsere Einrichtung kennenzulernen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr
im Eingangsbereich des Hauses, Marktstr. 7 in Poing.
Die Führung dauert ca. 45 Minuten. Anschließend können Sie
gerne unser Café besuchen.
Anmeldung bitte bis zum 25. des Vormonates unter der Telefonnummer: 08121/98 66 216 oder direkt bei der Pflegedienstleitung, Michael Ludewig, Tel: 08121/256-322 oder 256-401.
Wir freuen uns auf Sie!
Der VdK hilft seinen Mitgliedern zum Bespiel bei Rente, Behinderung und Pflege, Hartz IV usw. Sprechen Sie uns an! (Nur 6,00 €/
Monat kostet der Erwerb der Mitgliedschaft!)
Die Mitarbeiter des Seniorenzentrum Poing
Konzertgruppe
Am Dienstag, den 03.02.2015, 19.15 Uhr, findet unser nächstes
Konzert in der Philharmonie, statt. Wir fahren mit der SB ab Poing
um 18.20 Uhr und sin d 18.43 Uhr am Rosenheimer Platz.
Die Rückfahrt ist wie immer ab Rosenheimer Platz stündlich um ..18, ..38 und ..58.
Noch einen Hinweis.
Ich wurde von der Wandergruppe angesprochen, ob ich einen Kinobesuch für
den Film „Die letzten Gigolos“ (der sich mit
dem Älterwerden beschäftigt) organisieren würde. Der Film soll Ende der nächsten
Woche in die Kinos kommen. Wenn Interesse besteht würde ich mich um Ort und
Termin kümmern. Erding oder München
steht zur Wahl. Zeitlich wäre ein Beginn der
Vorstellung für 17.00 Uhr angedacht.
Wir werden uns am 03.02. darüber unterhalten.
Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.
Karin Mattick, Tel. 08121/81 728
Anschrift des VDk-Ortsverbandes Poing:
VdK-Ortsverband Poing c/o Eleonore Gigl, Birkenallee 19, 85586
Poing
Ansprechpartner:
Stv. Vorsitzende: Eleonore Gigl ,Telefon 08121/82 551
Frauenbetreuerin: Bärbel Zapf, Teleofon 08121/77 308
für unsere ausländischen Mitglieder:
Peter Keegan, Telefon 08121/81 714
für unsere berufstätigen behinderten Mitglieder:
Markus Ulrich, Telefon 08121/98 91 19 (ab 17:00)
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und rufen Sie einfach an!
Information
in der nächsten Zeit finden keine Sprechstunden statt.
Nächster Stammtisch findet am 6. Februar ab 15.00 Uhr in der
Gaststätte Onkel Ivo statt.
Bei Fragen steht Ihnen gerne Peter Keegan unter Tel. 08121/81
714 zur Verfügung.
Eleonore Gigl
Stellv. Ortvorsitzende
Informationsabend für externe Bewerber zum
qualifizierenden Abschluss und zum mittleren
Schulabschuss an der Mittelschule 2015
Die Anni-Pickert-Mittelschule Poing bietet am Donnerstag, den
05.02.2015 um 19:00 Uhr in der Aula bzw. in der Mensa einen
Informationsabend für alle externen Bewerber an, die sich im
POING
Seite 12
Schuljahr 2014/2015 einer besonderen Leistungsfeststellung für
den qualifizierenden Abschluss bzw. den mittleren Schulabschluss
an der Mittelschule unterziehen wollen.
Der Abgabetermin an der Anni-Pickert-Mittelschule Poing für die
Anmeldung zu einer der beiden Prüfungen endet am Freitag,
den 27.02.2015.
Anmeldeformulare werden am Informationsabend ausgegeben
oder können über die Homepage der Schule www.vs-poing.de
heruntergeladen werden.
Simone Fleischmann, Schulleitung
Bürozeiten: Mo.: 09.00-12.00 Uhr
Di.: 17.00-19.00 Uhr
Mi.: 17.00-19.00 Uhr
Do.: 09.00-12.00 Uhr
Hauptgeschäftsst. Vaterstetten, Tel. 081 06/35 90-35, Fax -16
(Mo- Fr. 9.00-12.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00-19.00 Uhr)
www.vhs-vaterstetten.de
E-Mail: Service@vhs-vaterstetten.de
Diese Woche:
Unser neues Programmheft erscheint!
Ende der Woche wird es an alle Haushalte verteilt. Falls Sie es
nicht erhalten sollten, können Sie es sich gerne bei uns oder im
Rathaus ein Heft holen. Bei Fragen, bitte einfach anrufen!
Fr. 30.1.:
Bewerbungstraining von „A“ wie Anzeige bis „Z“ wie Zusage
(6860) mit Hannelore Grimm, 2 x 19.00-20.30 Uhr, VHS, 25,- €
Sa. 31.1.:
Lebenslust statt Lebensfrust (1289) mit Angelika Wüstner, 10.0016.00 Uhr, KiGa Sudetenstraße, 25,- €
Sa./So. 31.1./1.2.:
Lebendige Gitarre für Erwachsene und Jugendliche – Zusatzkurs
(3431Z) mit Christian Pahlke, 4 x, d.h. auch am 7. und 8.2., jeweils
18.00-20.00 Uhr, VHS, 60,- €
Kommende Woche:
Sa. 7.2.:
Yoga am Samstag – Zeit für mich (1141) mit Simone Werner, 9.0012.30 Uhr, VHS, 22,- €
Cajonworkshop – für leicht fortgeschrittene Anfänger (3441F) mit
Ewa Bross, 9.30-12.30 Uhr, VHS, 25,- €
So. 8.2.:
Shiatsu – Sanftes Loslassen vom Alltag (1232) mit Hélène
Maréchal, 10.00-16.30 Uhr, VHS, 31,- €
Individuelle Lernförderung bei der VHS – psychologisch unterstützt!
Schwierigkeiten in der Schule sind sowohl für Kinder als auch
Eltern schlimm und Eltern sind oft überfordert, wenn sie helfen
wollen.
Für all die, die sich mehr als „nur“ Nachhilfe wünschen, ist unsere Lernförderung gedacht. Hier geht es nicht nur um reine Sachvermittlung, sondern zuerst um das Kind mit seinen Schwierigkeiten. Manchmal hat es Konzentrations- und
Merkfähigkeits-Probleme oder schreibmotorische Störungen,
Schwächen in der Wahrnehmung, Lernbarrieren oder einfach
Ängste.
Unterstützt von einer Diplompsychologin und gemeinsam mit
der Förderkraft finden Eltern Wege, die Lernsituation ihres Kindes
zu verbessern. Unsere Lernförderung findet 1 Mal pro Woche im
Poinger VHS-Haus statt (90 Minuten bei 2 Kindern, 60 Minuten
bei einem Kind). Einstieg und Ausstieg sind jederzeit möglich, die
Gebühr beträgt 120,- € monatlich.
Für das VHS-Team
Hildegard Petschik
Nr. 05 / 2015
Erste-Hilfe-Einsatz für Hortkinder
„Bist du ein Arzt?“, war eine
der ersten Fragen der Kinder
an Claudia Bruno von juniormedic. Claudia ist kein Arzt, sie
ist Sanitäterin und kam schon
zum zweiten Mal zu uns in den
Hort, um Erste-Hilfe-Kurse für
Kinder anzubieten. 19 interessierte Hortkinder konnten an
zwei Nachmittagen mitmachen und lernten viele Dinge, die bei einem Notfall zu beachten
sind. Was ist wichtig wenn sich jemand verletzt hat? Wie kann ich
helfen? Wie erkenne ich, ob jemand bewusstlos ist? Einiges hatten sie sich noch vom letzten Jahr behalten, z.B. dass man als Kind
immer versuchen soll, einen Erwachsenen zu Hilfe zu holen und
welche 5 W bei einem Notruf wichtig sind.
Am meisten Spaß machte es aber, das Gelernte gleich selbst zu
probieren. So wurden alle möglichen Körperteile mit Druckverbänden behandelt und Fingerkuppen mit Pflastern versehen.
Die Kinder versuchten vermeintlich Schlafende wachzurütteln,
bevor sie sie in die stabile Seitenlage brachten. Bei den größeren
Kindern war nicht nur die stabile Seitenlage, sondern auch Wiederbelebung ein Thema. An der Übungspuppe Seppi lernten die
Kinder Beatmung und die richtige Stelle und Geschwindigkeit für
die Herzdruckmassage. „Und was ist, wenn der inzwischen wieder atmet?“, fragte Tobias. „Dann ist das super, dann hast du alles
richtig gemacht und ihm das Leben gerettet.“, antwortete Claudia. Seppi wurde an diesem Tag neun mal das Leben gerettet,
und so waren am Ende Alle zufrieden und voller positiver Eindrücke. Wir bedanken uns herzlich bei Claudia von juniormedic für
die nette und spannende Durchführung und beim Elternbeirat
für die Organisation und Übernahme der Kosten.
Für das Hortteam
Christina Peter
Lernen Sie uns kennen - Wir freuen uns auf Sie!
Tag der offenen Türe am Freitag, den 30.01.2015 von 16.00- 18.00
Uhr im kath. Kindergarten am Bergfeld, Gebrüder- Asam- Str. 4.
An diesem Tag steht der katholische Kindergarten am Bergfeld
für alle Interessierten offen. Nutzen Sie die Gelegenheit und besichtigen Sie unsere Einrichtung ganz in Ruhe. Gerne zeigen wir
Ihnen unser Haus, erklären die Konzeption und beantworten ausführlich Ihre Fragen. Die Einladung gilt natürlich auch für alle Eltern, die ihr Kind bereits angemeldet haben. Und die Kinder? Die
haben währenddessen Spaß: beim spielen, malen und basteln.
Anmeldungen vor Ort sind möglich. Auf Ihr Kommen freut sich
Ihr KIGA- Team und Elternbeirat
Schlumpfbasar am 14. März 2015
Am Samstag, den 14. März 2015, lädt das Organisationsteam des
Schlumpfbasars im Kinderland Poing e.V. in den Räumen der
Sudetenstraße 1 und 3 erneut zum Schlumpfbasar ein.
POING
Seite 13
Während unserer Öffnungszeiten von 09:30 bis 11:30 Uhr (neu!!!)
bieten wir Ihnen gut erhaltene Frühjahrs- und Sommerbekleidung
für Kinder bis Größe 176 sowie Schuhe bis Gr. 39 an. Außerdem
werden Sie bei uns ein großes und reichhaltiges Angebot an
Spielwaren, Büchern, CDs, Kassetten, DVDs, Kinderfahrzeugen,
Autositzen, Babyzubehör und -kleidung sowie Umstandsmode
und vieles mehr finden. Auch ein reichhaltiges Angebot an
Sportartikeln und Outdoorgeräten erwartet Sie.
Auch dieses Mal bieten wir externen Helfern die Möglichkeit, gegen 3 Stunden Helfertätigkeit vor/während/nach dem Basar in
den Genuss mehrerer Vorteile zu gelangen:
•
Sie können eine Verkaufsliste ohne Wartezeiten durch uns
beziehen.
•
Sie bekommen die exklusive Möglichkeit, beim Helfereinkauf
am Samstag VOR dem Schlumpfbasar von 08.00 – 09.00 Uhr
in Ruhe zu stöbern und einzukaufen.
Bitte nutzen Sie als externer Helfer ausschließlich unsere
Telefonzeiten ab 02.02.2015, um sich als Helfer zu registrieren
und eine Listennummer zu erhalten. Bei Fragen steht Ihnen das
Organisationsteam ab 02.02.2015 zu folgenden Uhrzeiten gerne
zur Verfügung (Achtung: neue Telefonnummern!): Tel: 01575/20 15 481 – Montag von 16:00 – 18:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 – 18:00 Uhr.
Tel: 01575/20 15 480 – Montag von 16:00 – 18:00 Uhr, Dienstag
von 16:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 10:00 – 20:00 Uhr.
Bitte schauen Sie zusätzlich auf unsere Internetseite www.kinderland-poing.de Î Schlumpfbasar – da haben wir alle Neuerungen für Sie zusammengefasst.
Grit König
Organisationsteam
NEU! Ferienbetreuung für
Schulkinder jetzt auch in
den Pfingstferien 2015
Die Kinderland PLUS gGmbH hat ihr
Gesamtjahresprogramm der Ferienbetreuung um die Pfingstferien 2015 ergänzt. Eltern können bereits jetzt ihre
Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren für
die Ferienfreizeit vom 26. Mai bis 5. Juni
2015 anmelden. Geboten wird eine Mischung aus „Chillen“, Spielen, Basteln und
Ausflügen. Das genaue Programm wird
noch erstellt.
Aktuell laufen die Anmeldungen für das Ferienprogramm für die
Osterferien 2015. Anmeldeschluss ist der 13. März 2015.
Hier eine Übersicht der in diesem Schuljahr noch angebotenen Betreuungstermine (AS = Anmeldeschluss):
30.03.15 – 01.04.15
(Osterferien 2015, 1. Woche;
AS 13.03.15)
07.04.15 – 10.04.15
(Osterferien 2015, 2. Woche;
AS 13.03.15)
26.05.15 – 29.05.15
(Pfingstferien 2015, 1. Woche;
AS 08.05.15)
01.06.15 – 05.06.15
(Pfingstferien 2015, 2. Woche;
AS 08.05.15)
03.08.15 – 07.08.15
(Sommerferien 2015, 1. Woche;
AS 17.07.15)
10.08.15 – 14.08.15
(Sommerferien 2015, 2. Woche,
AS 17.07.15)
07.09.15 – 11.09.15
(Sommerferien 2015, 6. Woche,
AS 17.07.15)
Detaillierte Informationen zu Programmen und die Anmeldung
erhalten Sie unter www.kinderland-plus.de.
Wir freuen uns auf Ihre Kinder!
Simone Klein
Kinderland PLUS gGmbH
Nr. 05 / 2015
Manege frei!
Ganz unter dem Motto „Hereinspaziert in
den Zirkus Regenbogen“ schnuppern die
Midis der KiTa „kleine Hände-große Taten“
derzeit Zirkusluft. Bunte Zirkusbilder schmücken die Wände und
die Kinder erfahren so Einiges aus dem Zirkusleben.
Ganz besonders spannend wird es vor allem, wenn die Kinder
die ersten Zaubertricks lernen – oder wissen Sie, liebe Leser, wie
sich ein Luftballon von ganz alleine aufblasen kann? Die kleinen
Zauberer haben es mir verraten: Man nehme zwei Packungen
Backpulver und schütte diese in einen Luftballon. Dazu gibt man
etwas Leitungswasser, bindet den Luftballon zu und wartet einen
Moment. Und dann schauen Sie doch mal selbst, was mit dem
Luftballon passiert...
Während die einen über Zaubertricks
staunen, zeigen die anderen beim Zirkusturnen ihr Können. Hier wird die Turnhalle der KiTa zur Manege und so mancher
Purzelbaum wird zum Akrobatik-Kunststück. Zirkus spielen macht einfach riesig
Spaß – und vielleicht treffen wir ja zum
Fasching bald auch die kleinen Clowns,
Zauberer, Löwen und Tiger wieder, die
ihre Kunststücke dann vorführen werden?
Birgit Etzold-Carl
für den Elternbeirat der KiTa „kleine Hände-große Taten“
Blumenausstellung in der
Christuskirche
Blumen sind vergänglich, nicht aber die,
die von den Kindern der Einrichtung „Little Feet – big steps“ für eine Ausstellung in
der Christuskirche gestaltet wurden. Die
Installationen aus Karton und Papier sowie
die zwei Wandteppiche sind Teil eines gemeinsam mit den Querflötenschülern von
Friederike Mößbauer durchgeführten Projekts. Diese veranstalten am kommenden
Samstag, den 31. Januar um 17 Uhr in der
Christuskirche in Poing ein Benefizkonzert
zu Gunsten der Finanzierung des neuen Kirchturms. Dabei sind
auch die Blumen-Kunstwerke der „Little Feet – big steps“ zu sehen, die unter der Leitung von Gülcan Turna, Kunstpädagogin bei
der Kinderland PLUS gGmbH, entstanden sind.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Simone Klein
Kinderland PLUS gGmbH
Frau Holle und Tag der offenen Tür
Liebe Leserinnen und Leser,
letzte Woche waren 18 Wurzelkinder mit ihren Erziehern und
2 Begleitern im Kindertheater
München und haben sich das
Stück Frau Holle angesehen.
Aufgeregt und mal nicht in den
üblichen Waldsachen fuhren
alle mit der S-Bahn im Berufsverkehr nach München und liefen
zum Theater. Da sahen wir ein sehr lustiges Stück, bei denen außer den bekannten Frau Holle-Figuren auch ein Regenmann und
ein Frostmann, eine Kuh, die Feuerwehr und vieles mehr die Kinder erheiterte. Unsere Kinder folgten dem Geschehen fasziniert
und hatten sehr viel Spaß.
POING
Seite 14
Schließlich ging es mit S-Bahn wieder zurück und die Kinder erzählten freudestrahlend von ihren Erlebnissen und einer meinte
sogar, es sei der schönste Kindergartentag jemals gewesen.
Wenn Sie unseren schönen Kindergarten kennen lernen
möchten: Der Waldkindergarten Poinger Wurzelkinder lädt alle
interessierten Eltern am Freitag den 30.01.2015 von 14-16 Uhr
zum Tag der offenen Tür ein. Jeder der sein Kind ab September
2015 zu uns schicken möchte, ist herzlich eingeladen das Team,
den Wald und einige Eltern kennenzulernen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Wir hoffen, Sie liebe Leser haben auch Freude an der weißen
Pracht von Frau Holle und wünschen Ihnen eine schöne Woche
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Rothe
„Tag der offenen Tür“
im Waldorfkindergarten Neufarn
Der Waldorfkindergarten Neufarn (Schulstrasse 16) lädt ein zum
„Tag der offenen Tür“. Am Samstag, den 31. Januar 2015 von
14:30 – 17:30 Uhr können sich interessierte Eltern informieren
und gemeinsam mit ihren Kindern die Räumlichkeiten kennenlernen. Während die Kinder basteln und spielen, beantworten Erzieherinnen und Mitglieder des Elternbeirats gerne alle aufkommenden Fragen. Für ein gemütliches Kennenlernen ist mit Kaffee
und Kuchen gesorgt. Mehr Infos zum Kindergarten und zur Veranstaltung auf www.waldorf-neufarn.de.
Nr. 05 / 2015
eine der gängigen Definitionen für Übergänge. Und im weiteren
Verlauf heißt es dann: „Ziel ist es nicht, den Übergang möglichst
schnell und problemlos zu überwinden, sondern dem Kind Zeit
und Unterstützung zu geben…“ Da es sich bei einem Übergang
nicht um ein zeitlich eng begrenztes Ereignis geht, sondern um
einen längerfristigen Prozess werden die Übergänge in unserem
Haus achtsam für das Kind vorbereitet. Das Fachpersonal aus
jedem Bereich arbeitet dafür Hand in Hand. Sorgfältige Abstimmungsprozesse im Team gehen einem Übergang des Kindes voraus. Die ganz Kleinen werden auf ihren Wechsel in den Kindergarten mit der Gruppe der Kiga-Zwerge vorbereitet. Obwohl noch in
der Krippe, wird ihnen in dieser Gruppe der Kindergartenalltag
durch die verschiedensten Angebote näher gebracht.
Für einen guten Übertritt in den Schulbereich werden die Kinder
bei uns mit dem Wechsel zu den SchuWiDu eingestellt. „SchuWiDu-Schulkind wirst du“ ist nicht als eine Vorschulerziehung im
klassischen Sinn zu verstehen, sondern gibt den Kindern genügend Zeit und Raum sich auf den Eintritt in die Schule vorzubereiten.
Für uns als Pädagogen ist das Arbeiten in einem Haus für Kinder
aufgrund der weiten Altersspanne sehr vielfältig und abwechslungsreich. In unserem diesjährigen SchuWiDu- Jahrgang zum
Beispiel waren die meisten Kinder schon von klein auf in unserer
Krippe. Wir durften die ersten Schritte im Krippenalltag begleiten,
dieses Jahr mit den Kindern die Schultüten basteln und werden
uns nächstes Jahr vielleicht mit ihnen durch die ach so schweren
Mathehausaufgaben kämpfen.
Der Abschied dann nach vielen Jahren ist meist nicht leicht für
beide Seiten und oft mit Wehmut verbunden. Aber die Zufriedenheit über die vielen gemeinsamen Erlebnisse überwiegt den
Abschiedsschmerz.
Antje Schwende
Johannes Irmer
In eigener Sache
Ein Dankeschön der
besonderen Art
Unser Elternbeirat hat sich zu Weihnachten
für das Team der Kindertagesstätte etwas
sehr Schönes einfallen lassen.
Am Ende des Jahres bedankte sich der Elternbeirat im Namen aller Eltern beim Team
für ein gutes Miteinander und fröhliche Kinder mit einem wunderschönen selbstgebastelten Korb randvoll mit feinen Tees und
super duftendem Kaffee. Dazu bekam das Team noch eine Einladung zu einem gemeinsamen Bowling-Abend. Auf diesen Abend
freuen wir uns besonders, denn dann wird sich endlich herausstellen, welches Bereichsteam sich Bowling-Meister nennen darf.
Wie wir erfahren haben, wird schon fleißig, aber heimlich geübt.
Mit diesem kleinen Beitrag möchten wir uns bei den Kita-Eltern
und unserem Elternbeirat für die gelungene Überraschung herzlichst bedanken.
Wir freuen uns auf ein weiteres tolles Jahr mit Ihnen allen.
Redaktionsteam der Kita
„100 Welten zum Entdecken“
„Von Klein zu Groß – der spannende Lebensabschnitt in einem Haus für Kinder“ Teil 2
Im zweiten Teil des Artikels stehen die Übergänge im Mittelpunkt
und der Blickwinkel wird ein klein wenig auf die Kinder und uns
Pädagogen erweitert. Mit Übergängen werden zeitlich begrenzte
Phasen in der Entwicklung von Menschen bezeichnet… Soweit
Es sind noch Plätze frei!!!
RAP-Workshop
für alle 11- 14 Jährigen
Du bist zwischen 11 und 14 Jahre alt und
hast Lust wie die Stars zu rappen und deinen eigenen Text zu schreiben?
Wenn JA, dann bist Du bei uns genau richtig!
Und das Beste daran:
Am letzten Tag des Workshops nehmen wir deinen Text in unserem Tonstudio auf!
Interessiert?
Dann melde Dich einfach bei Florian und Judith bis spätestens
06.02.2015 unter
- juz@poing.de oder
- telefonisch unter der Nummer 08121/25 72 20 an
Bitte folgende Daten angeben: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, E-Mailadresse
WANN? Faschingsferien 2015 (16. bis 20. Februar);
Montag – Donnerstag 11:00 – 15:00 Uhr, Freitag 11:00 – 17:00 Uhr
FAQ: Teilnehmerzahl: min. 3 max. 6
Unkostenbeitrag: 19 Euro
KONTAKT: Judith Gitay und Florian Carlsberg
Friedensstraße 3, 85586 Poing
Telefon: 08121/25 72 20
E-Mail: juz@poing.de
POING
Seite 15
Familienfasching
Auf geht’s zum Familienfasching am Samstag, 7. Februar im
Pfarrheim Rupert Mayer. Die Kolpingsfamilie freut sich auf viele
Cowboys, Indianer, Prinzessinnen, Tiere oder Fantasiegestalten,
die mit ihren Eltern im Pfarrheim Rupert-Mayer ab 14.30 Uhr bis
18.00 Uhr mit uns einen lustigen Nachmittag verbringen wollen.
Wir bieten ein buntes Programm für Groß und Klein. Im Keller wird
ein Kasperltheater mit Gabi Möderle und Thilde Lorenz aufgeführt. Im Saal werden gleichzeitig unter Anleitung altersgerechte
Tanz- und Geschicklichkeitsspiele angeboten, bei denen alle
mitmachen sollen (auch die erwachsenen Narren). Fürs leibliche
Wohl ist bestens gesorgt (Krapfen, Hot Dog, Kuchen, Getränke) zu
familienfreundlichen Preisen.
Bringt gute Laune mit und lasst bitte Munition und Konfetti zu
Hause. Karten zu 3 € pro Nase gibt es nur im Vorverkauf im Buchladen im City Center!
An der Veranstaltungskasse können leider keine Karten mehr erworben werden. Und jetzt kann ich allen Narren und Närrinnen
nur noch die gleiche riesige Gaudi wie in den letzten Jahren wünschen. Ihr müßt nicht Mitglied in der Kolpingsfamilie sein!
Für die Kolpingfamilie
M. Huber
Nr. 05 / 2015
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Alle Eltern möchten, dass ihre Kinder den verantwortlichen Umgang mit Geld lernen. Neben den Grundsätzen und Spielregeln
zum Taschengeld vermittelt der Vortrag praktisches Know-how
im Umgang mit Alltagssituationen rund um die Erziehung zur
Fachkompetenz der Kinder. Die Referentin ist seit vielen Jahren
hauptberuflich in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der
Familienberatung tätig. Der Vortrag ist ein Angebot des Beratungsdienstes Geld und Haushalt der Sparkassen-Finanzgruppe.
11.02.2015, 15:00–17:30 Uhr
Kinderfasching
Familienzentrum im Bürgerhaus , Bürgerstraße 1, Poing
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Alle Kinder sind herzlich zum Faschingsnachmittag eingeladen.
Neben den üblichen Getränken gibt es Kuchen, Gebäck, Brezen
und Hot Dogs, sowie viel Musik, Tanz und Spiele
13.02.2015, 19:00–23:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Feuerwehrgerätehaus, Friedensstraße 1, Poing
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Poing e. V.
Interne Veranstaltung
15.02.2015, 10:00–23:00 Uhr
Poinger Bauernhochzeiter
gesamtes Gemeindegebiet
Veranstalter: D‘ Poinger Bauernhochzeiter e. V.
Alle fünf Jahre findet in Poing die nicht ganz ernst gemeinte Bauernhochzeit statt.
Falls Sie Veranstaltungen melden möchten, aber keine Zugangsberechtigung zum Veranstaltungskalender haben, wenden Sie
sich bitte an: Patricia Wildenrother, Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Poing, Tel.: 08121 / 97 94 119, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@poing.de. Weitere Veranstaltungstermine finden Sie auf der
Internetseite www.poing.de.
Poinger Wochenmarkt
Jeden Freitag von 10 bis 17 Uhr am Marktplatz –
Neue Ortsmitte
„Einkaufen von Mensch zu Mensch“: Frische Ware, Qualität
und ein umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt
aus. Das Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse,
Obst, Fisch, Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie Honig, Textilien etc.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
01.02.2015, 16:00–17:30 Uhr
Kindertheater
Grundschule an der Karl-Sittler-Straße Poing
Karl-Sittler-Straße 12
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Das Kindertheater „Die Bühnenflöhe aus der Au“ sind wieder zu
Gast in Poing.
Tagesablauf der Bauernhochzeit
am 15. Februar 2015
08:30 Uhr
10:30 Uhr
09.02.2015, 19:00–21:00 Uhr
Taschengeld – Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen
Café des Familienzentrums im Bürgerhaus
Bürgerstraße 1, Poing
Abfahrt von Angelbrechting nach Poing.
Stopp in der Nähe von Friseur Kircheiss.
Im Anschluss Fußmarsch mit Musik der Unterbrunner Haderlumpen zum Hof von Ludwig Lang (Nähe des Maibaums). 10 Uhr
07.02.2015, 10:00–14:00 Uhr
Töpferworkshop für Erwachsene
Werkraum des Familienzentrums im Bürgerhaus,
Bürgerstraße 1, Poing
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Im Mittelpunkt steht die Entspannung und die Freude am kreativen und eigenständigen Gestalten mit Ton. Unter Anleitung und
fachkundiger Beratung werden die Techniken Aufbau, Modellieren und Engobieren erlernt bzw. vertieft.
Treffpunkt der Verwandtschaft von der Braut
(Dominik Linke) mit Weißwurstessen in der
Brennerei (neben Ascherl) in Angelbrechting.
Treffpunkt der Verwandtschaft des Bräutigams
(Martin Pfürmann) im Lang-Hof mit musikalischer
Umrahmung der Poinger Blaskapelle.
Anschließend gemeinsame Feier im Lang-Hof bis zum Abmarsch
zum Maibaum. 13:13 Uhr
Trauung am Maibaum
ca. 14:15 Uhr Nach Beendigung der Trauung Umzug mit Kutschen, Ochsengesnann, Wägen der Poinger Ortsvereine durch folgende Straßen:
Hauptstraße – Bahnhofstraße – Rückfahrt –
Bahnhofstraße – Hauptstraße – Anzingerstraße –
Schulstraße – Rathausstraße bis zum Ziel Schulturnhalle Karl-Sittlerstraße.
POING
Seite 16
Nr. 05 / 2015
In der Schulturnhalle folgen dann unter der Regie des Hochzeitsladers „ s Erdäpfekraut“ die Ehrentänze und das Aussingen. Bei
Schweinsbraten, und allerlei alkoholischen- und nichtalkoholischen Getränken, sowie Barbetrieb in der Aula, sorgen die Haderlumpen für Stimmungsmusik bis zum Ausklang.
Alois Moser
FABEL-haft durchs erste Jahr – Familienzentriertes-Baby-Eltern-Konzept ab 29.01.2015
Das 1. Lebensjahr wird in vier, voneinander unabhängige, buchbare Kurse unterteilt. Die Babys werden in ihrer individuellen Entwicklung begleitet und bekommen auf sie abgestimmte Spielangebote. Dies ist eine intensive und bewusste Zeit für alle. Der Kurs
hat die Bedürfnisse von Eltern und Babys im Blick. Einstieg ist jeder Zeit möglich. Kosten für 7x 90 Min: 70 €; Sibylle Burghauser
(Familienbegleiterin, Fabel-Kursleiterin, Trageberaterin), sibylle@
burghauser.de. Der Kurs für Babys von 5-9 Monate startet am Do,
29.01.2015. Weitere Infos auf www.familienzentrum-poing.de
Ehrungen in der BRK-Bereitschaft Poing
Spieleabend für Jugendliche und Erwachsene: Samstag,
31.01.2015
Ab 20.00 Uhr heißen Inge Nausch und Familie Hellmann alle
spielbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen herzlich willkommen. Infos unter Tel. 08121/88 31 70 oder 08121/77 14 75.
Im Rahmen des BRK Neujahrsempfang wurden wieder langjährige Mitglieder geehrt. Unser BRK Kreisbereitschaftsleiter Markus
Schwarzenböck ehrte Jennifer Roehl (5 Dienstjahre), Thomas
Kiefer (10 Dienstjahre), Alfred Eiblmayr (20 Dienstjahre), Dieter
Steinbrunner (30 Dienstjahre) und Dr. Peter Bier (45 Dienstjahre).
Ganz besonders freuen wir uns über die 60-jährige Zugehörigkeit
von Walter Olczyk zur Bereitschaft Poing. Die Vorstandschaft bedankt sich recht herzlich bei allen Geehrten für Engagement und
den Einsatz zum Wohle der Poinger Bürgerinnen und Bürger.
Liebe Poinger Bürgerinnen und Bürger,
für unser umfangreiches Aufgabenfeld suchen wir ständig engagierte Menschen, die uns ehrenamtlich in den Bereichen Sanitätsdienst, Helfer-vor-Ort (Erstversorgung von
Notfallpatienten) und Schnell-Einsatz-Gruppe (Bereitstellung
von Personal und Material bei Großschadenslagen) unterstützen.
Besuchen Sie uns einfach an einem unserer Bereitschaftsabende
oder rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne.
Bereitschaftsabend
Der nächste Bereitschaftsabend findet am Montag, den
09.02.2015 um 19.30 Uhr in den Bereitschaftsräumen statt.
Anforderung von Sanitätsdiensten
Sehr geehrte Veranstalter, um einen reibungslosen Ablauf unserer Sanitätsdienste gewährleisten zu können, setzen Sie sich bitte
mind. 6 Wochen im Voraus mit uns in Verbindung.
Online-Dienstanforderung: www.brk-poing.de
Informationen und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie
auch unter der Telefon-/Faxnummer: 08121/76 442 oder per Mail
unter: info@brk-poing.de
Töpferworkshop für Erwachsene: Samstag, 07.02.2015 von
10.00 – 14.00 Uhr
Im Mittelpunkt steht die Freude am eigenständigen Gestalten
mit Ton. Unter Anleitung und kreativer Beratung werden Aufbauen, Modellieren und Engobieren erlernt oder vertieft. Kosten: 25
€ zuzüglich Material- und Brennkosten; Anmeldung bei Susanne
Knott: susanne.knott@web.de oder telefonisch unter 0178/166
95 91. Weitere Termine am 18.04. und 20.06.2015
Einstieg Taschengeld – Wie Kinder den Umgang mit Geld
lernen: Dienstag, 09.02.2015 um19.00 Uhr – Anmeldung bis
spätestens 04.02.2015
Alle Eltern möchten, dass ihre Kinder den verantwortlichen Umgang mit Geld lernen. Wie aber kann das gelingen? Neben den
Grundsätzen und Spielregeln zum Taschengeld vermittelt der
Vortrag praktisches Know-how im Umgang mit Alltagssituationen rund um die Erziehung zur Fachkompetenz der Kinder.
Der Vortrag ist ein Angebot des Beratungssdienstes Geld und
Haushalt der Sparkassen-Finanzgruppe. Referentin: Elfi Melbert,
diplomierte Sozialpädagogin und Verwaltungsfachwirtin; Anmeldung bis spätestens 04.02.2015 unter sylke.joos@familienzentrum-poing.de
Zwillingsstammtisch: Dienstag, 10.02.2015 ab 20.00 Uhr
Das Familienzentrum lädt zum monatlichen Stammtisch für
Zwillingseltern ein. Ab 20.00 Uhr im Restaurant „Afrodite“, Gruberstraße 46 a, Infos bei Ch. Gebhardt, Tel. 08121/97 25 86. Der
Stammtisch findet jeden 2. Dienstag im Monat (außer in den
Schulferien) statt.
U. Kinzel
25. Zwillingsbasar: Samstag, 14.03.2015 von 14.00 – 16.00
Uhr in der Dreifachturnhalle an der Plieningerstraße
Tischreservierungen nimmt Nadja Uliana am Sonntag, den 22. Februar von 9.00 – 14.00 Uhr unter Tel. 08121/883 07 30 entgegen.
Die Tischgebühr beträgt 8 €, Kleiderständer 2 €.
Termine:
„Pettersson und Findus“ für Kinder ab 4 Jahre: Sonntag,
01.02.2014 um 16.00 Uhr
Das Kindertheater aus der Au spielt die lustigen Abenteuer des
liebenswürdigen und vergesslichen Pettersson mit seinem kleinen Kater Findus. Karten für 7 € pro Person gibt es im Vorverkauf im Buchladen im City-Center, bei Naturkost Lieblhof in der
Hauptstraße 8 sowie im Familienzentrum zu den Café- und Büroöffnungszeiten. Die Vorstellung findet in der Aula der Grundschule an der Karl-Sittler-Straße statt. Zusätzlich gibt es Kaffee
und Kuchen. Der Erlös hieraus kommt dem Asylbewerberprojekt
des Familienzentrums zugute.
Anmeldung zum Spielzeugbasar: Mittwoch, 11.02.2015 von
9.00 – 12.00 Uhr
Am Samstag, den 7. März findet im Familienzentrum von 11.00
– 14.00 Uhr ein Spielzeugbasar statt. Tischreservierungen nimmt
Isabella Kuntze am 11.2.2015 unter Tel. 08106/99 78 66 entgegen;
Tischgebühr: 4 €.
Seniorencafé: Donnerstag, 05.02.2015 von 14.00 – 17.00 Uhr
Alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ins Bürgerhaus eingeladen.
Kinderfasching: Mittwoch, 11.02.2015 von 15.00 – 17.30 Uhr
Alle Kinder sind herzlich zum Faschingsnachmittag eingeladen.
Neben den üblichen Getränken gibt es Kuchen Gebäck, Brezen
und Hot Dogs, sowie viel Musik, Tanz und Spiele.
Café Familienzentrum (mit Kinderbetreuung)
Unser Café ist jeweils dienstags und donnerstags von 9.00 -12.00
Uhr und mittwochs und freitags von 15.00 – 17.30 Uhr geöffnet.
Jeder ist herzlich eingeladen, sein Frühstück, seinen Kaffee oder
Kuchen im Familienzentrum zu genießen.
POING
Seite 17
2. Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier: Sonntag, 22.02.2015
von 14.00 – ca. 18.00 Uhr
Für alle spielbegeisterten „Jungen“ und „Alten“ findet wieder ein
Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier statt. Die Startgebühr beträgt
2,50 €, für Kinder bis 12 Jahre 2 €. Es werden drei Runden gespielt.
Auf die Sieger warten tolle Spielpreise. Anmeldung bei Daniela
Hellmann unter Tel. 08121/77 14 75 oder per E-Mail unter danihell@web.de sowie im Café des Familienzentrums (begrenzte
Teilnehmerzahl)
Winterschlussverkauf im Kindersecondhandladen: vom
21.01. – 13.02.2015
Bis einschließlich Freitag, 13. Februar werden alle Artikel zum halben Preis verkauft. Öffnungszeiten sind mittwochs und freitags
von 15.00 – 17.00 Uhr Bürgerstraße 3.
Bürozeiten der Kindertagesstätte
Montag bis Donnerstag von 8.30 – 14.30 Uhr unter Tel. 08121/25
07 07-0 oder per E-Mail: info@kita-familienzentrum-poing.de.
Weitere Informationen unter www.kita-familienzentrum-poing.
de.
Brigitte Schmidt
Pressebeauftragte
Einladung Mitglieder- und
Jahreshautpversammlung
Freitag, den 13.02.2015 um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus,
Friedensstraße 1, 85586 Poing
Tagesordnung:
•
Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden
•
Bericht des Kassiers
•
Bericht der Kassenprüfer
•
Entlastung der Vorstandschaft
•
Wahl der Kasseprüfer
•
Bericht des 1. Kommandanten
•
Grußwort des 1. Bürgermeisters
•
Ausflug
•
Rosenmontag und Faschingsdienstag
•
Ausblick auf das kommende Jahr
•
Sonstiges, Wünsche und Anträge
•
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
Nr. 05 / 2015
„Sprengen Sie die Ketten und werden Sie herausragend“... beruflich und privat. Die Teilnahme ist kostenlos. Gäste sind gerne
willkommen.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter der
Rubrik „Aktivitäten und Veranstaltungen“. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 29.01.2015 telefonisch oder per
E-Mail.
Günter Furtner, 1.Vors.
Bund der Selbständigen, Gewerbeverband Poing
Tel. (08121) 71299, E-Mail: info@gv-poing.de
www.gewerbeverband-poing.de
Einladung
Am Donnerstag den 05.02.2015, um 19.00 Uhr findet im Gasthof Max Ascherl in Angelbrechting eine nichtöffentliche Versammlung mit Rehessen statt.
Zu dieser alle Jagdgenossen mit Partnern herzlich eingeladen
sind.
Tagesordnung:
•
Begrüßung und Geschäftsbericht des Jagdvorstehers
•
Kassenbericht
•
Rechnungsprüfungsbericht und Entlastung
•
Verwendung des Jagdgeldes
•
Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Poing den 17.01.2014
Schimpf Michael Jagdvorsteher
Fachkonferenz in Ebersberg
Wie schon mehrfach an dieser Stelle berichtet, ist der Landkreis
Ebersberg Modellregion für flächendeckendes Carsharing. Die
Projektgruppe des Landkreises veranstaltet am Donnerstag, dem
29. Januar, um 19:00 Uhr im Landratsamt Ebersberg eine weitere
Fachkonferenz, dieses Mal zum Thema „Buchung/Zugang/Abrechnung“. Dabei geht es um den Einsatz von Bordcomputern
und deren Folgen für Buchung und Abrechnung.
Helga Gaipl, Schriftführerin
Motivationsvortrag „Sprenge die Ketten und
werde herausragend“ am Montag,
2. Febr. 2015 um 19.00 Uhr im Poinger Hof
Haben Sie für das neue Jahr auch persönliche Vorsätze und herausragende berufliche Ziele?
Wenn ja, dann lassen Sie sich hierfür in einem spannenden
Vortrag von Andreas Unterreiner, einem erfahrenen Persönlichkeits-Coach, inspirieren und motivieren. Erfahren Sie,
wie Veränderungen tatsächlich funktionieren und wie Sie
die „Hebel“ richtig ansetzen können. Sie erkennen, wie innerliche Hürden aufgebaut sind, wie Sie diese überwinden können und wie langanhaltende Motivation entsteht.
Bei kleinen Vereinen wie unserem läuft die Zugangskontrolle zu
den Autos über Schlüsselsafes mit Zahlencode. Die Einhaltung
der gebuchten Zeiten funktioniert auf Vertrauensbasis, was auch
nie ein Problem darstellte. Große Vereine mit z.T. über 100 Mitgliedern stoßen aber an die Grenzen solche Systeme und denken über Lösungen mit Transponderkarten nach, wie sie auch
von kommerziellen Carsharing-Firmen benutzt werden. Damit
es auch zukünftig bei der gegenseitigen Zusammenarbeit, insbesondere der Quernutzung der Vereinsautos untereinander,
keine Barrieren gibt, soll auf dieser Konferenz gemeinsam über
einheitliche Systeme nachgedacht werden. Außerdem verspricht
man sich von einem abgestimmten gemeinsamen Vorgehen Kostenvorteile und Synergieeffekte.
Informationen zum Carsharing in Poing gibt es bei Yvonne
Großmann, Tel. 08121/25 33 23, Mobil 0179/23 44 876, E-Mail
yvonne@d-grossmann.com. Für Bilder unserer Fahrzeuge sowie
eine genaue Erklärung des Carsharingsystems per Video besuchen Sie bitte unsere Homepage: www.carsharing-poing.de.
POING
Seite 18
Nr. 05 / 2015
Ehrungen für Vereinsmitglieder
An alle Tanzinteressierten
Übungsabende für Internationalen Volkstanz
Für alle Tanzinteressierten aus Poing und Umgebung finden immer am Montag um 19.30 Uhr Tanzabende für internationalen
Volkstanz statt. Es sind absolut keine Vorkenntnisse erforderlich.
Auch können Sie alleine oder zu zweit kommen.
Es werden Volkstänze u.a. aus Deutschland - Schweiz - Jugoslawien - Rumänien - Griechenland - Italien - Israel - Nordamerika
- England - Dänemark - Holland - Schweden - usw. vorgezeigt und
gemeinsam einstudiert.
Die nächste Möglichkeit haben Sie am Montag, den 09.02.2015.
Terminvorschau: nach den Ferien am 23.02.2015
Tanzkreis Poing
Peter Kreklau
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder geehrt (tlw. in Abwesenheit):
Passive Mitgliedschaft 20 Jahre: Erika und Heinz Bittner, Anton
und Rosemarie Friedl, Anton Hermann, Albert Hingerl, Gudrun
und Dieter Olbrich
Aktive Mitgliedschaft 10 Jahre: Wolfgang Baumgart, Monika
Hartinger
Aktive Mitgliedschaft 20 Jahre: Beate Grünebach (geb. Fischer),
Maria Lutz, Heike Olbrich.
Gratulation und herzlichen Dank an Euch alle!
Wieder ein erfolgreiches Benefizkonzert
Beim Benefizkonzert am vergangenen Sonntag (wir waren mit einem Klarinettenquintett mit dabei) konnte die stolze Spendensumme von 1.412,45 € eingenommen werden, die dem Hospizverein Ebersberg zugutekommt. Vergelt’s Gott allen Besuchern und
Spendern!
Probenwochenende
Vorstandschaft der Musikkapelle
neu gewählt
Liebe Leserinnen und Leser,
bei unserer Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag
wurde die Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre wie folgt
gewählt:
1. Vorsitzender: Franz Scherzl
2. Vorsitzender: Martin Lutz
1. Kassier: Gudrun Olbrich
1. Schriftführer: Andreas Sellmeir.
Als Kassenprüfer wurden Michaela Tonollo und Peter W. Keegan
in ihren Ämtern bestätigt.
Unterstützt wird der Vorstand wie folgt:
2. Kassier: Maria Lutz
2. Schriftführer: Günter Scherzl
Beirat der aktiven Mitglieder: Simone Kopetz
Beirat der passiven Mitglieder: Dr. Volker Fister
Koordinatoren für die musikalische
Nachwuchsarbeit: Sonja Schlenz, Kerstin Brockschnieder,
Reinhard Tonollo
Chronikschreiber, Zeugwart: Andreas Sellmeir
Kleiderwart: Renate Fister
Webmaster: Wolfgang Greiter.
Ja, das ist schon eine ganz ordentliche Mannschaft – aber nur so
geht’s. Gratulation nochmals an alle Neu- und Wiedergewählten!
Insbesondere danken wir Susanne Kopetz, die sich nach vier Jahren Tätigkeit als 1. Schriftführerin nicht mehr zur Wahl gestellt hat
– herzlichen Dank für alles, liebe Susi!
Am nächsten Wochenende bereiten wir uns in Thalhäusl (bei
Fischbachau) wieder zwei volle Tage auf unser Frühjahrskonzert
vor. Mehr dazu nächste Woche!
Benefizkonzert für den neuen Glockenturm
der evangelischen Christuskirche
Unter dem Motto „Blumen“ musiziert am kommenden Samstag,
den 31. Januar 2015, um 17.00 Uhr, in der Poinger Christuskirche
wieder Friederike Mößbauer mit ihren Schüler(innen). Veranstalter ist die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Poing.
Für die Musikkapelle Poing e.V.
Günter Scherzl, 2. Schriftführer
www.musikkapelle-poing.de
Find us on Facebook!
Ergebnisse der Poinger Mannschaften
am 14. Spieltag
Geringe Ausbeute in dieser Spielwoche, Frauen I und III halten
sich alle Optionen offen
BOL: KC Egmating I – KC Poing I 2248 : 2103 Holz
Gegen die in dieser Woche tonangebende Egmatinger Mannschaft war für Poing von Beginn an nichts zu holen.
Wolfgang Kablau 425:483/ Steffen Wünsch 424:431/ Heribert
Strasser 445:451/ Martin Lutz 406:430/ Patrick Gregor 403:453
Holz
BK: KC Neufinsing II - KC Poing II 2076 : 1991 Holz
Keine Chance gegen die gut aufgestellte Finsinger Reserve
Schmidt Matthias 380:389/ Gärth Christian 386:400/ Stoewahs
Max 389:447/ Klinger Erwin 414:400/ Gregor Patrick 422:440 Holz
Der neu gewählte Vorstand (v.l.n.r.): Martin Lutz, Franz Scherzl,
Andreas Sellmeir: Nicht auf dem Bild: Gudrun Olbrich.
© Foto: Herbert Dullnig
KK: KC Poing III - KC Schönau III 2090:2109 Holz
Schönau zeigte sich in Poing übermächtig und somit musste die
dritte Garnitur nach 8 erfolgreichen Spieltagen eine Niederlage
hinnehmen.
POING
Seite 19
Arnold Lainer 384:453/ Roman Stortz 430:389/ Florian Schwarz
417:396/ Sigi Haselsteiner 417:413/ Andi Lutz 442:458 Holz
A-Klasse: KC Poing IV - KC Grafing III 960 : 979 Holz
Grafing schaltete den Turbo ein und da half auch der hervorragende Endspurt von Hans Lutz mit 227 Holz nichts mehr. Trotzdem sehr erfreulich die gute Vorstellung von Jugendspieler Markus Lutz, der 200 Kegel traf und dabei nur einen Fehlwurf machte.
Resi Lutz 171:181/ Markus Lutz 200:198/ Renate Kirschbauer
170:203/ Anton Lutz 192:187/ Hans Lutz 227:210 Holz
BOL: KC Forstern - KC Poing I 2000 : 2005 Holz
Die erste Frauenmannschaft fabriziert spannende Spiele. Auch
gegen Forstern fiel nach nicht unerheblichem Rückstand die Entscheidung bei den letzten drei Würfen. Schlusskeglerin Christa
Lainer hat das schier unmögliche mit einer Top-Leistung noch
möglich gemacht und sich und ihr Team mit zwei weiteren Punkten belohnt.
Gerti Bamberg 390:409/ Angelika Hitzlsperger 413:394/ Anita Haselsteiner 387:408/ Barbara Lutz 384:405/ Christa Lainer
431:384 Holz
KL: KC Kirchseeon II : KC Poing II 1996 : 1941 Holz
Die Reserve ist in Kirchseeon ausgerutscht. Nach der zweiten Paarung waren die Sieghoffnungen dahin. Die Poinger
Schlusskeglerin gab ihr Bestes, aber der hohe Rückstand war uneinholbar.
Brigitte Neubauer 413:409/ Angela Strasser 355:429/ Tanja Hagen
353:361/ Steffi Kablau 388:389/ Dagmar Schroll 432:408 Holz
A-Klasse: KC Poing III - ATSV Kirchseeon 968 : 840 Holz
Erneut zeigte die dritte Mannschaft eine prima Leistung.
Hannelore Gärth legte 190 Holz vor und musste der Gegnerin ein paar Zähler überlassen. Das war es aber dann auch
schon mit dem kurzfristigen Rückstand. In den Folgepaarungen ließ die Heimmannschaft den Gästen keinen Spielraum.
Hannelore Gärth 190:196/ Madlen Schmidt 193:132/ Martina
Wommer 197:156/ Maria Lutz - 206: 174/ Resi Lutz 182:182 Holz
Waltraud Irl
Rundenwettkampf Luftpistole
Nach 8 Wettkämpfen, die Ergebnisse unserer Luftpistolen Mannschaften SV Hubertus Poing 1 und SV Hubertus Poing 2:
Gauoberliga:
Unsere 1. Luftpistolen-Mannschaft liegt nach einer Niederlage
gegen Seeschützen Gsprait 1 auf dem 2. Platz der Tabelle mit 8 : 8
Punkten und einem Durchschnitt von 1442,75 Ringen/pro Runde.
A-Klasse Gruppe 1:
Unsere 2. Luftpistolen-Mannschaft liegt nach einer weiteren Niederlage gegen SG Hubertus Eglharting 1 auf dem 4. Platz der Tabelle mit 7 : 9 Punkten und einem Durchschnitt von 1350, 4 Ringen/pro Runde.
Wir wünschen allen Teilnehmern
Rundenwettkämpfen viel Erfolg.
bei
den
weiteren
Nr. 05 / 2015
Um Voranmeldung wird gebeten unter:
08121/41 08 50 (Claudia und Markus Fuierer)
oder per E-Mail unter gastronomie@hubertus-poing.de
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch.
Für den Schützenverein
Roland M. Habeck, 2. Schriftführer
Sie möchten über den Schützenverein mehr wissen? Besuchen sie
uns doch im Internet unter http://www.hubertus-poing.de
Sport – Spiel – Spaß
….wir können noch Mitstreiter/innen gebrauchen!
Wir sporteln jeden Mittwoch von 19 – 20 Uhr im Bürgerhaus,
1. Stock. In entspannter Atmosphäre machen wir unsere Muskeln
fit und verbrennen überzählige Kalorien. Dabei haben wir Spaß
und fühlen uns „Rückenwohl“. Wenn Du Lust hast, Dich unserer
lustigen Truppe anzuschließen, dann schau einfach vorbei oder
melde Dich telefonisch unter Tel. Nr. 97 25 60 bzw. 8 26 27!
Wir freuen uns über jede/n.
Maybrit + Conny
Schon den Faschingsskikurs gesichert?
Der SKI-CLUB POING bietet diese Saison, über die Faschingsferien
an drei Tagen in Folge, Ski- und Snowboardkurse an! Den Kurs mit
Busfahrt, Betreuung und einer Urkunde gibt es schon für 110 €,
die Anmeldung muss schriftlich unter Verwendung des Anmeldeformulars in der Geschäftsstelle persönlich oder per Fax gerichtet werden! An diesen Tagen sind auch Tagesfahrten möglich!
Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Geschäftsstelle
zur Verfügung oder besucht uns einfach auf unserer Homepage
www.ski-club-poing.de.
Termine:
Donnerstag 19.02.2015
Freitag
20.02.2015
Samstag
21.02.2015
NUR 110 €
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Plieninger Straße 20 - 22 ; Tel.: 08121/97 70 12
Jeweils von 18 bis 20uhr: 22.+29. Jan., 05.+12. Feb
Fitness und Gymnastikkurse
Zeit
Kurs
Ort
Betreuer
Dienstag
18-19 Uhr
Präventionssport
Multifunktionsraum
19-20 Uhr
Skigymnastik
Turnhalle C
Yvonne
20:30-22 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Marie-Luise
Grundschulturnhalle
Domenikus
Domenikus
Mittwoch
18-19 Uhr
Stretching
Donnerstag
18:30-20 Uhr
Kesselfleisch-Essen
Am Freitag, den 06. Februar 2015 findet ab 18:30 Uhr wieder
das traditionelle Kesselfleisch-Essen im Schützenheim in der
Friedensstraße 1a statt.
Alle Bürger sind wie immer recht herzlich eingeladen.
St. Johann/ Tirol
Westendorf
Wildschönau
Krafttraining
Kraftraum
Werner
19-20 Uhr
Allround-Skigymnastik
Turnhalle A
Sabine
20-22 Uhr
Volleyball Fortgeschritten
Turnhalle A
Jutta
Turnhalle
Realschule
Thomas,
Stefan
Freitag
16:30-18 Uhr
Kinder- u.
Jugendtraining
POING
Seite 20
Frauen 1 Bundesliga 6:2 Heimsieg
Mit Kriemhild Lorsch kam ein
derzeit stark aufspielendes
Team nach Poing und wollte
für die Heimniederlage Revanche nehmen. Nach zwei Durchgängen sah es auch danach
aus als könne das Vorhaben
der Hessen von Erfolg gekrönt
sein. Aus der 3. Mannschaft
musste Nadine Boksic trotz einer sehr guten Leistung gegen
eine überragende Gegnerin
klein beigeben.
Doch diesmal machten Rebekka Pröll und eine überragende Bettina Drexler – neue
Bestleistung mit 599 Kegel –
den Gegnerinnen einen Strich
durch die Rechnung und verringerten den Rückstand von
Bahn zu Bahn um am Ende mit der überglücklichen Mannschaft
einen Sieg nach einem Krimi zu feiern. Mehr Spannung und tolles
Kegel kann man den Zuschauern kaum bieten.
Frauen 2 Landesliga Süd – Poing 2 neuer Spitzenreiter
Der Jubel der 1. Mannschaft war noch nicht verklungen da legte
auch die 2. Mannschaft einen Krimi auf die Bahnen. Eine überragende Adina Diaconu mit 562 Kegel sowie Sandra Gruber mit
535 Kegel konnten je einen Mannschaftspunkt erspielen. Die
Poinger Schlusspaarung machte nach hartem Kampf ebenfalls je
zwei MP und somit stand am Ende ein 6:2 Sieg fest. Poing ist jetzt
alleiniger Tabellenführer da Oberlauterbach im Heimspiel gegen
Milbersthofen unterlag. Für einen Aufsteiger eine sehr gute Zwischenbilanz.
Männer 1
Mit 5199:5102 Kegel konnten die Männer beim SKC Lohhof klar
gewinnen. Die besten Spieler waren diesmal Dieter Kapinos mit
935 Kegel und Klaus Dirnberger mit 901 Kegel. Ante Strkalj gab
nach langer verletzungspause ein gutes Comeback und machte
100 Wurf mit 414 Kegel.
Männer 2
Die Zweite unterlag gegen 1860/Paulaner 1 mit 2469:2483 Kegel.
Alle Jugendlichen zeigten dabei wie gewohnt gute Leistungen.
Nur Kapitän Etti machte mit 340 Kegel seine Kameraden sprachlos. Gut dass der Gegner mit 5 Mann ohne gültige Pässe einsetzte
und somit die Punkte in Poing bleiben.
Frauen 3
Mit einer überragenden Nadine Boksic und der Weltklasseleistung von 500 Kegel ( 100 Wurf) sowie den gut spielenden Heike
Huber mit 449 Kegel, Andrea Tofan mit 429 Kegel und der Jugendspielerin Katharina Holzinger mit 387 Kegel wurde nicht nur
ein deutlicher Sieg mit 1765:1561 Kegel erzielt sondern auch die
Tabellenführung behauptet.
Sportlerehrungen Landkreis Ebersberg
Heuer haben wir einmal wieder gemeldet und gleich mit 9 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler sind wir zur Ehrung beim
Landrat eingeladen. Neben der Deutschen Meisterin Katharina
Zimmermann sind 8 Jugendliche aus unserem nachwuchs bei
den Ehrungen dabei.
Nr. 05 / 2015
MKV Spielbetrieb
Jetzt beginnt die Münchner Einzelmeisterschaft und rechnen sich die
Poinger Nachwuchsspieler auch gute
Chancen auf Podestplätze und Titel
aus. Termine liegen auf der Kegelbahn
aus.
C-Jugend Vereinsmeisterschaften
Derzeit laufen die Meisterschaften der
C-Jugend. Zwischenstand vor dem Finale: 1.Nico 77, Joshua 76, Filip 71, Sadie 71, Luis 68, Simon 65, Viktor 53 und
Julian 38 Kegel.
Mitfavorit Filip
Einsatz im Spielbetrieb
Gegen 1860/Paulaner konnten unsere Jugendlichen erneut voll
überzeugen. Überragend dabei Philipp Montag mit 461 Kegel,
Erik Blume 438 Kegel, Lukas Holzinger 436 Kegel und Paul Hogl
405 Kegel. Auch beim FC Bayern spielten Paul Hogl gute 427 Kegel, Lukas Holzinger 423 Kegel, Erik Blume 412 Kegel, Julian Hanuschek 389 Kegel und bei seinem Einstand Carlo Kirchhoff gute
386 Kegel.
Jugendbayernliga
Hier haben wir unsere Jugendlichen zurückgezogen um eine
Überforderung durch die weiten Fahrten und den damit verbundenen langen Abwesenheiten zu verhindern. Punktspiele, Jugendspiele, Bayernliga und die schulischen Herausforderungen
setzen einfach Grenzen die man im Interesse der Jugendlichen
nicht überschreiten soll. Wir sind in der Vergangenheit sehr sorgsam mit unserer Jugend umgegangen und wollen dies auch weiterhin tun. Der eine oder andere Erfolg weniger ist uns dabei egal.
Jugend – Vereinsmeisterschaften
Da die Bundesligamannschaft noch laufenden Spielbetrieb hat
und das Schulprojekt erst beendet sein muss werden die Meisterschaften 2014 im Januar 2015 gespielt. A-Jugend an einem
Dienstag, B-Jugend an einem Donnerstag und C-Jugend an einem Freitag. Für die ersten 6 jeder Gruppe (A-Jugend 8) gibt es
Pokale. Bitte bei Erwin anmelden. A-Jugend Sprintturnier 10/10
über 2 Sätze mit SV. B-Jugend 2 Sätze 15/15 und C-Jugend 2 x 30
Wurf in die Vollen.
Informationen über uns
Weitere Infos über uns, unseren Verein und unsere sportlichen
Aktivitäten unter www.skk98.de oder –
in Facebook unter www.facebook.skk98poing und beim 1. Vorstand unter Tel. 08121/81 931.
Trainingszeiten im Sommer
Training ist immer am Dienstag ab 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Donnerstag ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr und Freitag ab 15.00 Uhr bis
18.00 Uhr. Andere Zeiten nach Absprache.
Wir spielen im Sportpark Poing – Kegelbahnen –.
1. Vorstand Erwin Zimmermann
Restaurant La Piazzetta sponsort E-Junioren
Frau Dina Policastro vom Poinger Restaurant „La Piazzetta“, Friedenstr. 9, zeigte sich von der guten Jugendarbeit des TSV Poing
sehr angetan und spendierte den E-Junioren neue Trikots. Die
Spieler des Jahrgangs 2004 Freuten sich sehr und sagen: Vielen
DANK !
POING
Seite 21
Fußball-Kindergarten
1. Jg. 2010-2012: montags 16.00 Uhr, Jg. 2009 dienstags 16.00 Uhr,
Jg. 2008 freitags um 14.30 Uhr jeweils bei Michi Dreifachhalle/
Sportzentrum.
2. Samstagsgruppen für Berufstätige: Jg. 2007-2009 um 09.00
Uhr und Jg. 2010-2012 um 10.00 Uhr, Schulturnhalle 2. Stock,
Karl-Sittler-Str. Info/Anmeldung: Robert Rieger, Handy: 0171/60
93 233, Mail: robert1rieger@t-online.de, Näheres siehe auch
Homepage: www. tsv-poing.eu
Kinderturnern Entdeckungsreise mit Mutter/Vater
Mittwoch 15:45 bis 16:30 für die 1 und 2-Jährigen
Mittwoch 16:30 bis 17:15 für die 2 und 3-Jährigen
Infos: Handy: 0174/92 22 681, Mail: petra.klose@gmx.de
Freitags von 14:30-15:30 für die 2 und 3-Jährigen
bei Lydia: 0151-12724928
Diese Kurse starten im Februar:
Di: 11-12 Uhr Zumba Gold mit Barbara
Di: 17-18 Uhr Zumba Fitness
Sa: 15-16 Uhr Tanztraining mit Maxim Kube
Sa: 17-18 Uhr Barre Workout
So: 19-20 Uhr Piloxing mit Carina
So: 20:-21 Uhr Zumba Step mit Carina und Barbara
Info und Anmeldung: Barbara Grell, Mail: Zumbainpoing@web.de
Anfängerkurs K A R A T E für Erwachsene
Der neue Anfängerkurs Karate hat am Montag
den 19. Januar gestartet. Einstieg in den nächsten Wochen ist noch möglich.
Training immer Montag von 19:30 - 21:00 Uhr
Neue Realschule Poing, Seerosenstr. 13a
(vom Parkplatz aus ist die Halle links)
Weitere Informationen auf unserer Website www.karate-poing.de
Fragen und Anmeldung bei Peter Fritsch
E-Mail: pmfritsch@t-online.de, Telefon: 08121/71 559
Abteilung Tischtennis
Zorneding 1 – Poing 2: 4:9
Durch diesen enorm wichtigen und auch schwierigen Auswärtssieg bleibt unsere 2. Mannschaft dem Tabellenführer aus Anzing,
der nun sicherlichschon den Atem unseres Team im Nacken
spürt, auf den Versen. Weiter so, es scheint, als hätte dieses Team
noch was vor.
Nr. 05 / 2015
Punkte: Striegl 2, Kalmbach 2, Bastgen 1, Indelen 1, Stefan
Blieninger 1, Doppel Striegl/Kalmbach und Indelen/Blieninger
Aßling 1 – Poing 4: 6:8
War dieser Sieg im Krimi etwa schon der Meistertitel verbunden
mit dem Aufstieg? Ein grandioser Sieg in einem hartumkämpften
Spiel, welches
bis zum letzten Ballwechsel spannend blieb. Am Ende aber setzten sich doch unsere „fantastischen Vier“ durch und konnten dadurch ihre weiße Weste mit nunmehr
22:0 Punkten bewahren. Genial!
Punkte: Behr 2, Rugani 2, Spies 1, Messingschlager 1, Doppel
Spies/Behr und Rugani/Messingschlager
Zorneding 5 – Poing 7: 4:8
Ein klarer Auswärtssieg beschert unserer 5. Mannschaft einen
tollen Start in die Rückrunde. Nach einem 0:3 Rückstand drehte
unser Team auf
und lies dem Gegner keine Chance mehr. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 10:10 steht das Team nun auf einem guten
4. Platz,
wobei der Abstand nach ganz vorne nicht mehr aufholbar ist.
Punkte: Mittermair 3, Deeken 3, Hoffmann 1, Kühner 1
Egmating – Poing 8: 7:7
Was für ein Krimi in Egmating. Der direkte Verfolger verlangte dem Poinger Team alles ab, welches sich nun, nach diesem
Punktverlust, auf Platz 2,
punktgleich mit dem Tabellenführer, befindet. Hier wird wohl das
direkte Duell zwischen Poing und Pliening über die Meisterschaft
entscheiden.
Punkte: Kilper 2, Hainz 2, Zhao 2, Doppel Olbrich/Zhao
Bambini – Aßling: 0:6
Es war klar, dass gegen den Tabellenzweiten aus Aßling nicht zu
holen ist, daher: Kopf hoch, Mund abputzen und weiter geht´s!
Herbert Feist
DEDSV B1-Liga - 12. Spieltag
DC Black Crab - DC Tigers 8:10 (22:23)
Aufstellung: Markus Erber (0:3), Alex Mückstein (4:0), Herbert Ohlenforst (3:1), Tom Lohse (2:2), Lilo Ernst (0:1), Sandra Pieper (0:0)
Doppel: Alex M. / Tom L. (0:1), Herbert O. / Sandra P. (1:0)
Highfinish: Herbert Ohlenforst (105)
Shortlegs: Alex Mückstein (18 Darts)
MDU C1-Liga – 9. Spieltag
BS Keine Ahnung - DC Tigers II 12:6 (28:18)
Aufstellung: Rocco Ruggierio (0:4), Andy Sölter (1:3), Sandra
Pieper (2:2), Lilo Ernst (2:2)
Doppel: Rocco R. / Andy S. (1:0), Lilo E. / Sandra P. (0:1)
Highlights/Highfinish: keine
Die nächsten Spiele
Fr. 30.01. 20:30 | DCT II – DC Soul | Jolly Roger, Poing
Sa. 31.01. 20:30 | American Dreamteam - DCT | American, München
Weitere Informationen über unseren Verein und unsere Spielersuche findet ihr auf unserer Homepage: www.dctigers.de
Kontakt: info@dctigers.de
POING
Seite 22
Nr. 05 / 2015
Pfarrbrief
Redaktionsschluss für den nächsten Pfarrbrief ist Freitag,
20.02.2015.
Wir bitten um Beiträge per E-Mail an:
St-Michael.Poing@erzbistum -muenchen.de
Bürostunden:
Montag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Dienstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Sprechstunden mit Herrn Pfarrer Michael Holzner:
Dienstag
von 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 17.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Anfragen für die Benutzung unserer Pfarrheime St. Michael
und Pater Rupert Mayer wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro:
Frau Möstl, Frau Ebner, Tel. 08121/81343
Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter, Sie
werden baldmöglichst zurückgerufen.
Sprechstunden der Caritas nach telefonischer Vereinbarung mit
Frau Deyle, Tel. 08121/2207-13. Die Caritas erreichen Sie in Markt
Schwaben, Färbergasse 32, Tel. 08121/2207-0.
Die Chorprobe findet jeden Donnerstag von 20.00 – 21.30 Uhr im
Pfarrheim St. Michael statt.
Gottesdienste
vom 31.01.2015 bis 06.02.2015
Sa, 31.01.
17:25
So, 01.02.
8:00
8:30
10:00
Di, 03.02.
12:00
8:00
Mi, 04.02.
8:00
Do, 05.02. 19:00
Fr,
06.02.
15:30
15:00 – 16:30
Rosenkranz
18:00 Gem.-Amt
Beichtgelegenheit
Gem.-Amt mit Spendung des Blasiussegens
Pfarrgottesdienst mit Vorstellung der
Erstkommunionkinder und Spendung des
Blasiussegens
Gottesdienst der kroatischen Gemeinde
Gem.-Messe mit Spendung des
Blasiussegens
Gem.-Messe
Gem.-Amt
8:00 Herz-Jesu-Messe
Gottesdienst im Seniorenheim
Eucharistische Anbetung
Gedanke zur Woche:
Die Tugend des Alltags ist die Hoffnung, in der man das Mögliche
tut und das Unmögliche Gott zutraut.
(Karl Rahner)
Gottesdienste
Der Gottesdienst am Freitag, 30.01.2015 um 15:30 Uhr im Seniorenheim entfällt. Den nächsten feiern wir am Freitag, 06.02.2015
um 15:30 Uhr.
Am Sonntag, 01.02.2015 stellen sich um 10:00 Uhr beim
Pfarrgottesdienst die Erstkommunionkinder 2015 vor und es wird
bei den Gottesdiensten der Blasiussegen gespendet.
Vorschau:
Am Sonntag, 08.02.2015 feiern wir den Pfarrgottesdienst mit Kindersegnung um 10:30 Uhr im Pfarrheim Pater Rupert Mayer und
es findet parallel ein Kindergottesdienst statt.
Jugendgottesdienst
Um 19.00 Uhr am Sonntag, 08.02.2015 feiern wir einen
Jugendgottesdienst im Pfarrheim Pater Rupert Mayer zum Thema: „Warum gehst du in die Kirche?“
Kirchgeld und Caritas-Beitrag
Wir bitten um Zahlung des Kirchgeldes und des Caritas-Beitrages.
Das Kirchgeld beträgt € 1,50 und ist von jedem ortsansässigen Kirchengemeindemitglied zu erheben, wenn
es das 18. Lebensjahr vollendet hat und mehr als
€ 1.800,00 im Jahr eigene Einkünfte bezieht.
Das Kirchgeld verbleibt bei uns in der Pfarrei und dient ausschließlich dem Unterhalt unserer Pfarrkirche.
Der Caritas-Beitrag beträgt 0,55 € pro Person und wird an die Caritas-Sozialstation in Ebersberg abgeführt.
Wir bitten Sie, das Kirchgeld und den Caritas-Beitrag bar im
Pfarrbüro einzubezahlen oder auf folgende Konten zu überweisen:
Liga Bank München
IBAN: DE16 7509 0300 0002 1475 13, BIC: GENODEF1MO5
VR Bank München-Land
IBAN: DE48 7016 6486 0007 3198 00, BIC: GENODEF1OHC
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE56 7025 0150 0000 6050 97, BIC: BYLADEM1KMS
Pfarrbüro geschlossen
Am Rosenmontag, 16.02. und Faschingsdienstag, 17.02.2015 ist
das Pfarrbüro geschlossen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Firmung 2015
Die Firmung 2015 findet am Donnerstag, 16.04.2015 um 9.30 Uhr
in der Pfarrkirche St. Michael statt.
Für das Kath. Pfarramt
Michael Holzner
Familienfasching
Der Familienfasching findet am 7. Februar im Pfarrheim Pater-Rupert-Mayer statt.
Die Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf im Buchladen CityCenterPoing.
An der Veranstaltungskasse direkt vor der Veranstaltung können
leider keine Karten erworben werden. Näheres siehe vorne unter
„Mitteilungen für Kinder und Jugendliche“.
Wer möchte helfen? Am Donnerstag, 5. Februar ab 19.00 Uhr
beim Dekorieren, kommt einfach vorbei. Oder am Samstag beim
Fasching, bitte melden.
Familienwochenende vom 20. bis 22. März, das Thema:
„Mut tut gut“
Auf unserem Familienwochenende in Siegsdorf wollen wir uns
abseits des Alltags dieser Frage nähern: Wo wird Mut benötigt
und wer oder was kann uns in unserem Leben ermutigen? Wir
gehen diese Thematik in zwei Gruppen an: die Kinder nähern
sich mit Basteln, Sport und Spaß dem Mut, die Erwachsenen mit
einem Impulsvortrag mit anschließender Diskussion. Trotzdem
bleibt genügend Zeit zum Spielen, reden und Zeit zum Nachdenken. Neugierig geworden? Näheres bei Tom Stiegler, Tel.
08121/802916
Besinnungstag der Diözese „Auf dem Glauben ruht das Leben“
Gemeinsam mit Diözesanpräses Christoph Huber wollen wir an
diesem Tag unseren Glauben in den Mittelpunkt stellen, bei der
POING
Seite 23
Nr. 05 / 2015
Kolpingsfamilie Eichenau.
Bei Interesse bitte bei Barbara Trampler melden.
Frauentag am 7. März 2015
Am 7. März findet der erste diözesane Frauentag des Kolpingwerkes DV München-Freising statt.
Das Programm ist unter www.kolpingwerk-dv-muenchen.de
veröffentlicht.
Die Anmeldung ist beim Kolpingwerk Diözesanverband München-Freising e. V., Adolf-Kolping-Str. 1, 80336 München, Tel.
089/59996950 oder mit E-Mail info@Kolping-dv-muenchen.de
möglich.
M. Huber
Programm für Februar 2015
Dienstag 3.2.
18:00 Uhr
Mittwoch 4.2.
ab 14:30 Uhr
Kegeln
Großes Faschingsfest
unter dem Motto „A boarische Gaudi beim
Frauenbund“, Es gibt Kaffee, Krapfen und
später a guade boarische Brotzeit!
Laßt´s Euch überraschen, wer bei unserer
Faschingsgaudi dabei is!
Dienstag 10.2.
ab 18:00 Uhr
Frauenbund-Runde
bei „Onkel Ivo“
Mittwoch 18.2.
ab 14:30 Uhr
Besinnlicher Nachmittag,
es gibt Kaffee, Tee und Zopf
Handarbeitskreis jeden Donnerstag, 9-11 Uhr, Gemeindesaal
Christuskirche Poing. Informationen bei Frau Engel, Tel: 82327.
Kinderchor jeden Montag um 15 Uhr im Festsaal (außer in den
Ferien), für Kinder ab der 1. Klasse. Infos bei Christiane Iwainski:
08122/40 347.
Treffen Selbsthilfegruppe gegen Alkohol 14-tägig mittwochs,
18 Uhr im Gruppenraum, Christuskirche Poing.
Probe der Kantorei Poing/Markt Schwaben, in den ungeraden Monaten donnerstags wöchentlich in Poing, 20 Uhr,
Gemeindesaal, in den geraden Monaten in Markt Schwaben.
Posaunenchorprobe, montags, 19.30 Uhr, Gemeindesaal.
Samstag, 31.01., 17:00 Uhr, Christuskirche:
Benefizkonzert und Ausstellung „Blumen“
Wir freuen uns, die beliebte und erfolgreiche Konzertreihe „Benefiz für den Kirchturm“ fortzuführen. Obwohl der Kirchturm inzwischen in voller Blüte erstrahlt, benötigt er noch Spenden. Junge
Musikerinnen und Musiker engagieren sich dafür, indem sie mit
ihren Querflöten unter der Leitung von Friederike Mößbauer
prachtvolle Blumen musikalisch entfalten. Lassen Sie sich auf einen blumig-fröhlichen Abend für alle Sinne ein und tragen Sie
mit Ihrer Spende zur Finanzierung des evangelischen Kirchturms
bei. Bunt untermalt und umrahmt wird das Konzert von Kunstwerken, die Kinder des Kindergartens „Little Feet Big Steps“ unter
der Leitung ihrer Kunstpädagogin Gülcan Turna angefertigt haben. Freuen Sie sich auf einen fröhlichen Abend für alle Sinne!
- Gedanken zum Aschermittwoch Annemarie Kotre
1.Vorsitzende
Anschriften:
Gemeindebüro: Gebr.-Asam-Str. 6, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54,
pfarramt@christuskirche-poing.de
Ansprechpartnerin im Büro: Sandra Göttmann.
Bürostunden: Montag u. Mittwoch 9-12 Uhr, Dienstag 14-17 Uhr
u. Freitag 11-12 Uhr.
Pfarrer: Michael Simonsen, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54, E-Mail:
michael.simonsen@christuskirche-poing.de, Sprechzeiten nach
Vereinbarung (außer freitags).
Pfarrerin Stefanie Endruweit ist zur Zeit in Mutterschutz.
Informationen finden Sie auch auf unserer homepage:
www.christuskirche-poing.de
Bibelvers der Woche: Kommt her und sehet an die Werke Gottes,
der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern.
(Ps 66,5)
Sonntag, 01.02. Gottesdienst (Simonsen) mit Taufe und Heiligem Abendmahl, zugl. Kindergottesdienst.
Sonntag, 01.02., 13:00 Uhr, Treffpunkt Christuskirche:
Männer aktiv!
Angebote für Männer verschiedener Altersgruppen – aktiv, vielseitig, überkonfessionell, offen. Wir treffen unsmeistens zu gemeinsamen Ausflügen,gehen z.B. ins Museum, radeln oder wandern. Aber wir waren auch schon in Cafés und Biergärten. Wir
haben schon an Stadtführungen teilgenommen,Kirchen besichtigt, eine Schmiede, eine Brennerei und eine moderne Köhlerei
besucht, einen Film geschaut und uns zu einemThemenabend
getroffen. Und es gibt noch viele Dinge,die wir gemeinsam unternehmen können! Von den 26 Interessierten,die sich auf den
Verteiler haben setzen lassen, kommen meistens 6-10 Personen,
oft auch neue dazu. Es ist ein offener Kreis. Nähere Infos und Programm gibt es bei Pfr. Michael Simonsen. Sie können sich auf
den Emailverteiler setzen lassen, um persönlich eingeladen zu
werden. Schreiben Sie dazu einfach eine kurze Mail an: michael.
simonsen@christuskirche-poing.de.
Montag, 02.02., 16:00 Uhr, Festsaal: Seniorentanz.
Informationen bei Frau Steinbigler, Tel.: 82 503.
Samstag, 07.02., 09-16:00 Uhr, Gemeindezentrum:
Konfirmanden-Kurssamstag
Mit Pfarrer Simonsen, Johanna Niksch, Anja Huth und den Teamern!
Sonntag, 08.02., ab 14:00 Uhr, Festsaal: Trommelgruppe.
Von 14-15 Uhr für Einsteiger, von 15-16 Uhr für Fortgeschrittene
und von 16-18 Uhr für Profis. Infos bei Christa Müller, Tel.: 81 300.
Dienstag, 10.02., 19:30 Uhr, Gemeindesaal: Filmabend
Wir bedanken uns sehr herzlich bei Ivo Sadrić für seine großzügige Spende von 1000 € für unsere anteilig selbstfinanzierte
Mitarbeiterstelle im Bereich Kinder- und Jugendarbeit!
Sandra Göttmann
handeln alle Typ
en
r be
Wi
BlumenStudio Birgit
Moderne Floristik · Dekoration · Trauergebinde · Hochzeitsfloristik
Dr. med. dent. A. Gremminger
Fachärztin für Kieferorthopädie
Alte Gruber Straße 6 • 85586 Poing • Tel. 0 81 21/ 9 95 90 55
Internet: www.dr-gremminger.de • E-Mail: info@dr-gremminger.de
Inh. Birgit Schmitt
Bürgerstraße 2
85586 Poing
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr
Sa.
9 bis 16 Uhr
Tel: 0 81 21 / 8 17 46 · Fax: 0 81 21 / 97 29 79
www.blumenstudiobirgit.de
Rechtsanwalt Wolfgang H. Spieth
Fachanwalt für Familienrecht
Arbeitsrecht – Verkehrsrecht – Mietrecht – Erbrecht
Besprechungstermine nach Vereinbarung
SNOW & MORE
Z SKI- U. BOARDKURSE Z SNOW-DAYS
Z SKI-FINISH 7.3.15
Z MITFAHR-SERVICE
www.skischule-neumaier.de • Tel. 08121-46760
Hauptstraße 14, 85586 Poing
Telefon 0 81 21 / 8 17 02 · Telefax 0 81 21 / 7 97 06
E-Mail: wolfgangspieth@aol.com
Moderne Allgemeinpraxis
in Kirchheim b. München
sucht freundliche MFA
Deutscher Installateur- u. Elektromeister
mit guten PC-Kenntnissen auf 450-Euro-Basis
Übernimmt schnell u. zuverlässig alle Arbeiten,
von Kleinreparaturen bis zur kompletten Badsanierung. Gerne übernehmen wir auch ganze
Wohnungssanierungen.
Tel. 089 – 94 46 56 94 · www.mende-haustechnik.de
☎ 0 89 / 9 03 90 47
Zukunft gemeinsam gestalten
Ihr Partn
Partner – Stadtwerke München
`
Wir sind 100 Prozent kommunal.
`
Engagieren uns für Umweltschutz und erneuerbare Energien.
`
Investieren in Versorgung (Strom, Erdgas, Wasser,
Fernwärme) und Breitband-Technologie.
Mehr Infos: www.swm.de
Ihr Spezialist für
Einbauküchen
Badmöbel
Einbauschränke
Garderoben
Schiebetüren.
Sitzgruppen etc.
Schlemmer Einbauküchen
Küche
Bad
Innenausbau
Ausstellung und Schreinerei:
Jahnstraße 6, 8566 Forstinning, Tel. 08121 / 9318-0
www.schlemmer-kuechen.de
KLEINANZEIGEN
aus Poing und Umgebung
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
N=^=_ìÅÜÉåÄêÉååÜçäòI=PP=ÅãI=çÑÉåÑÉêíáÖI=íêçÅâÉå
Eã~ñK=OM=B=oÉëíÑKF=pçåÇÉêéêÉáë=áåâäK=iáÉÑÉêìåÖ
~Ä=NNSKJ=h=éêç=o~ìããÉíÉê=EZ=NIOP=píÉêI=N=píÉê=Z=VRIJ=hFI
iáÉÑÉêìåÖ=ÄÉêÉáíë=~Ä=O=o~ìããÉíÉêK= =MNRTLUUQUUQMP
☎
mçäáòáëíÉåé~~ê=ãáí=~ìëÖÉÄáäÇÉíÉã=Äê~îÉã=eìåÇ=ëìÅÜí= tçÜJ
åìåÖ= çK= e~ìë= ãáí= P= wáK= H= d~êíÉå= H= eçÄÄóê~ìã= Äáë= NNMM= h
ï~êãK= =MNTSLOMQRORMQ
Erstbezug nach Renovierung: 2-Zi.-Whg. mit Blk. in Poing
Ca. 60 m2 Wfl., Bj. (EA) 93, EV 90kWh/(m2a), BWM 790 €, TGSP 50 €, frei ab 01. 03., Provision 2,38 MM inkl. MwSt.
Weitere Angebote unter www.helgazankl-immobilien.de
☎
qdJpíÉääéä~íò= òì= îÉêãáÉíÉåI=~Ä=ëçÑçêíI=QM=hI= _ÖãKJ^ãÉíëJ
ÄáÅÜäÉêJoáåÖ= OI= áå= mçáåÖI= _áííÉ= k~ÅÜêáÅÜí= ~ìÑ
_~åÇW =MUNONLQOVMQS
☎
qáÉÑÖ~ê~ÖÉåJpíÉääéä~íòI=~Ä=ëçÑçêí=òì=îÉêãáÉíÉåI=e~ìéíëíê~J
≈É=NQI=ãíäK=NQ=h= =MUNONLVVVTNTU
☎
Am 14. Februar
ist Valentinstag!
pìÅÜÉå= báåòÉäJd^o^db= òK= jáÉíÉ= áå= mçáåÖ= ÑΩê= OMNR= òK= råJ
íÉêëíÉääÉå=îKd~êíÉåã∏ÄÉäå=ÉíÅK=ïÖK=rãÄ~ìëK =MNTOLUVPNVPN
☎
mçáåÖÉê= e~åÇïÉêâÉê= ëìÅÜí= ÉáåÉ= êÉåçîKÄÉÇK= tçÜåìåÖ= çÇK
e~ìë=òì=â~ìÑÉåI=EçÜåÉ=j~âäÉêFK= =MNTOLTMSRNSM
☎
Bei Bestellungen bis 07.02.2015
erhalten Sie 10 % Rabatt!
já=~ãçê=ÇÉ=ãá=îáÇ~W=íÉ=èìáÉêç=ãìÅÜáëáãçKK>>>=íì=îîî=ÖÖâe
www.ortmaier-druck.de
• In Memoria m •
Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist’s nicht Sterben, ist’s Erlösung.
Wenn Menschen
Menschen brauchen.
Traurig nehmen wir Abschied von
Georg Scholze
* 2. April 1938
Rund um die Uhr für Sie da:
Grafing
08092 - 232 77 0
Poing
08121 - 257 50 30
Vaterstetten 08106 - 303 50 10
Zorneding
08106 - 379 72 70
POING ST.-MICHAEL-KIRCHE
Sigrid Scholze
Michael Scholze mit Frau
Bestattungen
Imhoff
www.bestattungen-imhoff .de
† 26. Januar 2015
Grub, im Januar 2015
im Namen aller Angehörigen
Die Beerdigung findet am Friedhof Perlacher Forst im Familienkreis statt.
POING
Seite 26
Deine Güte ist besser als Leben.
Psalm 63,4
Sehnsucht, tiefe Sehnsucht nach Gott spricht aus den ersten drei
Versen des 63. Psalms. Seele und Leib, der ganze Mensch ist auf
Gott ausgerichtet. Bei „meinem Gott“, schreibt der Beter, sucht
und findet er Erfüllung und Hilfe. Wer so beten kann, ist gewiss,
dass alles Glück der Erde allein von Gott abhängt: „Meine Seele
hängt - wörtlich: klebt - an dir; deine rechte Hand hält mich!“ (V. 9).
Beides ist hier eng verschlungen: die Sehnsucht des Beters nach
Gott und die Tatsache, dass es doch Gott selbst ist, der in allem
den hält, der sich an ihn wendet. Darum bringt Vers 4 einen gewagten Vergleich, der in den Psalmen einzigartig ist: Die Gemeinschaft mit Gott, seine Huld und Güte sind besser als das Leben
selbst. Unser Leben ist das höchste Gut in unserer Welt, und doch
wird es übertroffen von Gottes Güte. Zu jeder Tageszeit, auch in
schlaflosen Nächten, sogar in Zeiten äußerster Bedrängnis dürfen
wir uns mit unserer Sehnsucht und unserem Durst nach Leben an
Gott wenden. Er ist unser Helfer.
Was Gott tut, das ist wohlgetan
Frau Elisabeth R., fast 80 Jahre alt, hat es nicht leicht gehabt in
ihrem Leben. Ihr Mann war früh gestorben, ihre beiden Kinder
hatte die Bauersfrau neben der Landwirtschaft alleine großgezogen. Sie trug immer ein dunkles Kopftuch, wie es damals für
ihre Generation selbstverständlich war. Hinter der Brille schauten
zwei fröhliche Augen hervor, ihren Mund umspielte ein Lächeln.
Denn sie hatte jene Quelle gefunden, die ihr Leben von innen her
versorgte. Jeden Sonntag kam sie zum Gottesdienst. Oft genügte
schon ihre Anwesenheit, um etwas von Gottes Güte zu spüren.
Wenn man sie auf die schweren Erfahrungen ihres Lebens ansprach, folgte ihren kurzen Erzählungen nur der Satz: „Was Gott
tut, das ist wohlgetan.“ Sie konnte alle Strophen des Liedes auswendig. Auch als ihr Sohn eine schwere Krankheit bekam, sagte
sie das. Sie lebte davon, dass Gottes Güte besser ist als Leben.
Bibelgesprächskreise
Im Laufe dieser Woche finden an verschiedenen Tagen in mehreren Orten im Umfeld von Markt Schwaben (Anzing, Erding,
Forstinning, Markt Schwaben) Bibelgesprächskreise der Gemeinde statt. Wenn Sie Interesse an einem solchen Kreis haben, dann
erfragen Sie bitte Adresse, Wochentag und Uhrzeit bei Pastor Alexander Gimbel, Telefon 08121/7922556.
Mittwoch, 28.01.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Austausch über die Predigt vom 25.01.2015 zum
Thema „Vaterunser; Teil 1“
Freitag, 30.01.2015
19:30 Uhr
Gemeindeleitungssitzung
Samstag, 31.01.2015
16:00 Uhr
Jungschar
Sonntag, 01.02.2015
09:30 Uhr
Gebetstreff vor dem Gottesdienst
10:00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Pastor Alexander Gimbel
Thema: „Beten wie Jesus – das Vaterunser“
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
Die Kinder werden in verschiedenen
Altersgruppen betreut
18:00 Uhr
Abschluss-Gottesdienst zur Veranst.-Reihe
„Entdeckungen im Land des Glaubens“
Mittwoch, 04.02.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Austausch über die Predigt vom 25.01.2015
zum Thema „Vaterunser; Teil 2“
Internet: http://www.feg.de/marktschwaben.
Nr. 05 / 2015
Versammlung Poing
Königreichssaal in Heimstetten, Klausnerring 5
Wir laden ein:
Sonntag, 1. Februar
17:30 Biblischer Vortrag zum Thema:
„Was kennzeichnet die Bibel als glaubwürdig?“
18:10 Betrachtung des Wachtturm-Artikels:
„Jetzt . . . seid ihr Gottes Volk“ (vgl. 1. Petrus 2:10)
Der Eintritt ist frei. Keine Kollekte.
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Notfall: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unter dieser Nummer erreichen Sie zu jeder Tageszeit ärztliches Personal, das Sie entweder telefonisch berät oder einen
Hausbesuch organisiert.
Zahnärztedienst
Samstag, den 31.01.2015/Sonntag, den 01.02.2015
Werner Rauh
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 18.00 - 19.00 Uhr
Birkenstr. 19, 85604 Zorneding, Tel.: 08106/27 71
Iliana Pergani
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr
Freischützstr. 79, 81927 München, Tel.: 089/95 79 398
Apotheken-Notdienst
Mittwoch, den 28.01.2015
Herz-Apotheke im Ärztehaus Tel.: 08121/99 55 00
Bürgerstr. 2, 85586 Poing
Donnerstag, den 29.01.2015
Bienen-Apotheke im Vauhaus Tel.: 08121/88 80 001
Alte Gruber Str. 1, 85586 Poing
Freitag, den 30.01.2015
Tassilo-Apotheke Tel.: 08123/88 90 914
Münchner Str. 18, 85467 Niederneuching
Samstag, den 31.01.2015
Schwaben-Apotheke Tel.: 08121/40 600
Dr. Hartlaub-Ring 3, 85570 Markt Schwaben
Sonntag, den 01.02.2015
Bienen-Apotheke im Vauhaus Tel.: 08121/88 80 001
Alte Gruber Str. 1, 85586 Poing
Montag, den 02.02.2015
Schloss-Apotheke Tel.: 08121/56 77
Erdinger Str. 7, 85570 Markt Schwaben
Dienstag, den 03.02.2015
Stern-Apotheke Tel.: 08121/81 787
Poststr. 21/23, 85586 Poing
Mittwoch, den 04.02.2015
St. Ulrich-Apotheke Tel.: 08121/81 145
Münchener Str. 3, 85652 Pliening
* Notdienste,
Beginn des Apothekendienstes jeweils um 8.00 Uhr,
Ende am darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr.
POING
Seite 27
Nr. 05 / 2015
Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen
– Aktuelle Änderungen werden gesondert bekannt gegeben. –
Rathaus
Rathausstraße 3 u. 4, Tel. 97 94 - 0, Internet:
www.poing.de, E-Mail: post@poing.de
Mo.–Fr. .............................................................................. 8.00–12.30 Uhr
Do. ................................................................................... 14.00–18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Bücherei
Karl-Sittler-Str. 12, Tel. 97 28 20
Mo., Di., Do. ................................................................... 15.00–19.00 Uhr
Mi. ........................................... 10.00–12.00 Uhr und 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 10.00–14.00 Uhr
Baubetriebshof Poing
Am Hanselbrunn 1, Tel. 22 39 10, E-Mail: baubetriebshof@poing.de
Mo. – Fr. ............................................................................. 8.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Schulsozialarbeit an den Grundschulen
Gruber Str. 4, 1. EG
Grundschule Karl-Sittler-Str. 12, 2. OG, Tel. 08121/77 79-16
Sprechstunden: Mo–Fr. nach Vereinbarung
Handy 01 60 / 71 95 382, E-Mail: jas-gs@poing.de
Kommunales Jugendreferat
Tel. 25 72-10, -12, -13, -16, Fax 25 72 19
E-Mail: jugendreferat@poing.de
Mo.–Mi. ............................................................................. 8.00–16.30 Uhr
Do. ....................................................................................... 8.00–18.00 Uhr
Fr. ......................................................................................... 8.00–12.30 Uhr
Jugendsozialarbeit
an der Mittelschule Poing, Gruber Straße 4, 1. OG
Tel.: 25 58 - 13, mobil 01 76 - 24 76 05 69
E-Mail: jas-ms@poing.de
Mo.–Fr. .........................................................................nach Vereinbarung
Jugendzentrum
Friedensstraße 3, Tel.: 25 72 20, E-Mail: juz@poing.de
So. und Mo. ........................................................................... geschlossen
Di.–Do. ............................................................................ 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 17.00–22.00 Uhr
Fr. Teenietag: ................................................................. 14.00–17.00 Uhr
Sa. ..................................................................................... 14.00–22.00 Uhr
Wertstoffhof
Gruber Straße 57, Tel. 08121/97 94-350, E-Mail: abfall@poing.de
Mo.–Fr. vorm. .......... 9.00–12.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........16.00–19.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........15.00–18.00 Uhr
Sa.: 9.00–15.00 Uhr
(Sommerzeit)
(Winterzeit)
Seniorenbeauftragte der Gemeinde Poing
Michaela Rauscheder, Tel.: 08121/99 55 78 20, Fax: 97 94-655
E-Mail: seniorenbeauftragte@poing.de
Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock,
Montag 10.00–12.00 Uhr,
Donnerstag 14.00–16.00 Uhr und nach telefonischer
Terminabsprache, zusätzlich sind Hausbesuche möglich.
Freiwilligen Agentur Poing
in der Bürgerstr. 1, (Bürgerhaus, 1. Stock, Büro), Tel. 99 55 78 21,
E-Mail: freiwilligenagentur@poing.de, Internet: www.poing.de
unter „Leben und Freizeit“ Mo. ...............................15.00–17.00 Uhr
Weitere Informationen: Verwalter für Geschirrmobil /
Toilettenwagen Herr Hans Pfürmann, Edelweißstraße 15,
85586 Poing, Tel.: 8 11 97
Pflegestern Seniorenservice gGmbH, Verwaltung
Rathausstr. 4, Tel. 9 86 62 - 11, Geschäftsführung: Tel. 9 86 62 - 10
Belegung: Tel. 9 86 62 - 16, Fax 9 86 62 - 23
Mo.–Fr. 9.30–12.30 Uhr, Di. und Do. 13.30–16.00 Uhr
Seniorenzentrum, Seniorencafé Marktstraße 7
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige Marktst. 5b
Fachliche Beratung zur Pflege im Seniorenzentrum Poing
Michael Ludewig, Tel. 256-322 oder 256-401
Café: Tel. 256 - 149, Täglich geöffnet ................... 14.00–17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige: Tel. 256 - 256
Mo., Mi., Fr. ...................................................................... 9.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Betreutes Wohnen, Tel. 256-151
Ansprechpartnerin: Anita Salenc
E-Mail: bw-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen zu Hause, Tel. 256-256
Ansprechpartnerinnen: Karin Baumann-Scherer und
Andrea Wagner, E-Mail: bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Ambulanter Dienst, Tel. 256-299
Ansprechpartnerin: Jennifer Kühne
Kostenfreie Beratungsangebote in Poing
Behindertenbeauftragte
Christine Otter und Johann Reithmaier beraten und helfen zu
der Gemeinde Poing
allen Fragen von Menschen mit „Behinderungen“.
0 81 21 / 97 94-920 (Bitte unbedingt Besprechungszimmer, Rathausstraße 4.
Rückrufnummer und Name hinterlassen!)
Jeden 3. Freitag von
15.00–17.00 Uhr,
nur nach vorheriger
Terminvereinbarung
FOL, Zentrale Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit
(Diakonie) 0 80 92 / 2 32 10-25
Hilfe bei Problemen mit dem Vermieter, Mietrückstände,
wenn Kündigung oder Räumungsklage droht oder
Hilfe zur Wohnungssicherung. Pavillon Sportzentrum.
Dienstag
09:00–12:30 Uhr
ggf. Terminvereinb.
Schuldnerberatung für den Landkreis Ebersberg (Diakonie)
0 80 92 / 2 32 10-20
Hilfe bei Ansprüche auf soz. Leistungen sichern, Schuldenplan erstellen, mittwochs oder
Schuldenstand ermitteln, Forderungen prüfen, Umgang mit Ämtern und Be- freitags nach
hörden, Vollstreckungsschutz beantragen, etc. Pavillon Sportzentrum.
Terminvereinb.
Zentraler Sozialdienst
Landratsamt Ebersberg
Beratung zu Leistungen nach SGB II und SGB XII (Hartz IV und im Alter donnerstags,
sowie bei Erwerbsunfähigkeit). Bei Problemen mit der Wohnsituation, von 9–12 Uhr
Umgang mit Behörden, finanzielle Probleme, Gesundheit. VHS
1. Stock Verwaltungsbüro, Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
VdK Ortsverband Poing
0 81 21 / 8 27 85
01 72 / 3 67 48 64
Sprechstunde des VdK-Ortsvorsitzenden.
Näheres im Poinger Nachrichtenblatt unter Soziale Dienste
und Senioren, VdK Ortsverband
Donnerstag 14-tägig
16.00-18.00 Uhr
Freiwilligen Agentur Poing
0 81 21 / 99 55 78 21
Vermittlung von Angeboten und Nachfragen im ehrenamtlichen Montag
Bereich (siehe Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen)
15:00–17:00 Uhr
DONUM VITAE in Bayern e.V.
0 89 / 32 70 84 60
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Be- Dienstag
ratung über gesetzl. Ansprüche und Hilfsangebote anderer Stellen 09:30–13:30 Uhr
ggf. Terminvereinbarung
POING
Seite 28
Nr. 05 / 2015
Wichtige Rufnummern
Notrufe
Polizei .............................................................................................................................. 110
Feuerwehr ................................................................................................................. 112
Rettungsdienst .................................................................................................. 112
Giftnotruf......................................................................................... 089 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing.................................... 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache .....................................................................................0 89 / 15 30 16
Stromversorgung
Bayernwerk Störungsstelle .............................. 09 41/ 28 00 33 66
Gasversorgung
Stadtwerke München Störungsstelle ................... 0 89 / 15 30 16
Suchtberatung im Landkreis:
Gesundheitsamt .................................................. 0 80 92 / 8 23-3 62
Caritas-Fachambulanz für Suchterkr. ..........0 80 92 / 2 32 41 50
Caritas Markt Schwaben .....................................0 81 21 / 22 07-16
Gemeinsames Kommunalunternehmen (gKu) VE München-Ost (ehemals Wasserversorgung Zornedinger Gruppe
sowie Abwasserzweckverband München-Ost AZVMO)
Zentrale .........................................................................0 81 21 / 7 01-0
E-Mail: info@gku-vemo.de, Internet: www.gku-vemo.de
Rufbereitschaft für Wasser und Abwasser: ...01 75 / 2 61 76 97
Beratungsstelle für Menschen mit psychischen und
seelischen Problemen Sozialpsychiatrischer Dienst
Ebersberg Sieghartstr. 21, 85560 Ebersberg 0 80 92 / 85 33 80
Fax 0 80 92 / 85 33 8-30, spdi-ebersberg@im-muenchen.de
Beratung für Betroffene und Angehörige wie Erzählcafé
und Burnoutgruppe: Mo. 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr, Di.–Fr. 8.30
Uhr bis 12.15 Uhr, Di. u. Do. 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Overeaters Anonymous
für Überesser, Bulimiker und Magersüchtige
Dienstags, 18.30–20.00 Uhr im Seniorenzentrum, Burgenfeld 4, Markt Schwaben .......................................0 87 65 / 21 74 54
Kreuzbund Markt Schwaben
Info für Suchtgefährdete, Suchtkranke und Angehörige:
Herr Brandl ...................................................................... 0 81 21 / 43 77 97
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkohol-,
Drogen-, Medikamenten-, Spielsüchtigen usw.,
Markt Schwaben Auskünfte unter Fachambulanz
für Suchterkrankungen .......................................... 0 80 92 / 2 32 41 50
Deutsche Parkinsonvereinigung,
Regionalgruppe Ebersberg, Beratung und Hilfe für
betroffene Personen, Treffen jeden 2. Dienstag im Monat
in Vaterstetten, „Zum Altschütz“ ............................ 0 81 06 / 17 57
Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg e.V.
Von-Scala-Straße 1, 85560 Ebersberg. Beratung persönlich
und telefonisch Mittwoch von 14–16 Uhr, telefonisch auch
Montag und Freitag von 16–18 Uhr. ............. 0 80 92 / 25 69 85
Insolvenzberatung der Caritas, Zentrum Ebersberg
Terminvereinbarungen Mo.-Do. zwischen 11 und 13 Uhr.
Telefon:............................................................................0 86 31 / 37 63 23
E-Mail: .......................................... Uwe.Ulbrich@caritasmuenchen.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung des ev.
Diakonieverein Markt Schwaben e.V.
Loderergasse 4, 85570 Markt Schwaben ... 0 81 21 / 4 76 45 37
Gleichstellungsstelle für Frauen
Sprechstunden Di. von 09.00–11.00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung ....................0 80 92 / 8 23-381
Auch Landkreisbürger, die das Beratungsangebot der
Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises nutzen
möchten, können unter dieser Telefonnummer einen
Gesprächstermin vereinbaren.
Rat und Hilfe für Schwangere
Notruftelefon der Aktion Leben e.V. ......... 0176 / 25 49 43 38
Frauen helfen Frauen und Mädchen
Beratungsnummer................................................... 0 80 92 / 8 81 10
Telefonseelsorge evangelisch ......................08 00 / 1 11 01 11
Telefonseelsorge katholisch ...........................08 00 / 1 11 02 22
Poinger Nachbarschaftshilfe
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen mit einigen
Diensten, einen Notfall zu überbrücken, wie es traditionell
zwischen Nachbarn üblich ist. ..........................01 62 / 7 12 12 57
Poinger Tafel
Lebensmittelausgabe für Bedürftige
Mittwoch 10.00–11.00 Uhr im Evang. Pfarrzentrum,
Gebr.-Asam-Straße 6 ............................................... 0 81 21 / 8 08 34
Staatlich anerkannte Beratungsstellen
für Schwangerschaftsfragen
am Landratsamt – Gesundheitsamt – Ebersberg,
Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung 0 80 92 / 8 23-3 64 oder 8 23-3 66,
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (§ 219 StGB), Beratung gesetzlicher Ansprüche
und Vermittlung finanzieller und psychosozialer Hilfen
DONUM VITAE in Bayern e.V.
Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar, Termine für die Beratung im
Poinger Bürgerhaus über Telefon 089 / 32 70 84 60
Rentenberatung und Hilfe bei der Rentenantragstellung
durch die Gemeinde Poing, Rathaus Poing, Frau Karisch, Zi. 5,
Tel. 9794-160, Herr Chiba, Zi. 6, Tel: 9794-161 (Erdgeschoss)
Sprechzeiten: Mo.–Fr. von 8.00–12.30 Uhr und zusätzlich
Do. 14.00–18.00 Uhr, auch nach Vereinbarung
Beratung für pflegende Angehörige
Caritas-Zentrum Markt Schwaben ..................08 1 21 / 22 07 13
Büro für Bürgeranliegen im Landkreis Ebersberg
Beschwerdetelefon für Kunden der
Kreisbehörde .................................... 08 00 / 5 72 85 56 (kostenfrei)
Secondhandladen für Kinderbekleidung
Bürgerstraße 3, Kleiderannahme nur mittwochs möglich.
Öffnungszeiten: Mittwoch + Freitag jeweils 15 - 17 Uhr
Ansprechpartnerin Frau Siegel-Persichini:
0 81 21 / 8 27 22
Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki)
des Kreisjugendamtes, E-Mail: anja.pondorf@lra-ebe.de
Telefon: ............................................................................. 0 80 92 / 82 33 00
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
st= `ê~ÑíÉê= RM= h~ëíÉåI= q§s= TLNRI= bw= TLMVI= ^ehI= o~Çëí~åÇ
PSSRããI= wd= RMMMâÖI= OIRä= qaf= NMM= âtI= S= d~åÖI= OMMMMMâãI
i~ÇÉÑä®ÅÜÉ=PIOñNIUãI=e∏ÜÉ=NISã=ÜáåíÉå=wïáääáåÖëÄÉêKI=NOÑ~ÅÜ
ÄÉêÉáÑíI=sm=VKUMM=hK=c~K= =MUTPOLVONMUVN
☎
h~ìÑÉ= ^ìíçë= ìK= ihtëI= ~ìÅÜ= råÑ~ää= çÇK= jçíçêëÅÜ~ÇÉåI
ò~ÜäÉ=ïÉáí=ΩÄÉê=oÉëíïÉêí>hÑò=däçÅâëÜìÄÉê= =MUMUNLUMMOUQ
☎
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
h~ìÑÉ=~äíÉ=^åëáÅÜíëâ~êíÉåI=_êáÉÑã~êâÉåK=
☎=MNTTLRVOPMOR
☎=MURSPLNOPN=çÇK=OOTR
tçÜåìåÖë~ìÑäK=ìK=båíêΩãéÉäìåÖK=cáêã~=☎=MUTPQLVPVTPR
eáÉÄä=bëíêáÅÜÉ=dÇÄo=J=
• Organisation einer würdevollen Trauerfeier
• Erledigung aller Behördengänge & Besorgungen
• persönlich gestalteter Trauerdruck
• auf Wunsch auch Hausbesuche
Tag & Nacht
für Sie dienstbereit
Poing
| Hauptstr. 27
| 08121 / 772 59 03
Ebersberg | Münchener Str. 2 | 08092 / 82 440
www.bestattungsdienst-pietas.de
JJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJ
☎=MNTQLSUPSVUO
_êÉååÜçäò=çÑÉåÑÉêíáÖI=iáÉÑÉêìåÖ=ã∏ÖäáÅÜ>=
Sonnenschutzsysteme GmbH
ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=J=êÉáåëÅÜ~ìÉå=äçÜåí=ëáÅÜ>>>
Rollläden – Markisen – Tore – Jalousien – Elektroantriebe
Sonnenschutzanlagen – Reparaturen & Service
Ihr Meisterbetrieb informiert Sie gern und unverbindlich:
☎=MNTNLUTVSSTN
ïïïKãÉí~ääÇÉíÉâíçêKåÉí=J=
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
eçäÉ=âçëíÉåäçë=cäçÜã~êâíï~êÉ=~ÄK=
☎ 0 81 23 - 93 27 70, Fax 0 81 23 - 93 27 77
www.doetzkirchner-sonnenschutz.de
☎=MUTPQLVPVTPR
_Éâ~ååíÉê=w~ìÄÉêÉê=ìK=_~ääçåãçÇÉääáÉêÉêI=ÉáåÉ=fÇÉÉ=ÑΩê=fÜêÉ
sÉê~åëí~äíìåÖI=háåÇÉêÑÉëíI=sÉêÉáåëÑÉáÉêI=_ÉíêáÉÄëÑÉáÉêI=píê~≈ÉåJ
ÑÉëíÉI= eçÅÜòÉáíÉåI= sÉêâ~ìÑëîÉê~åëí~äíìåÖÉåK= mêçÑÉëëáçåÉää= J
ÖΩåëíáÖK= =MNTNLPTMSQVN
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
☎=MURTOLVSTSSV
péÉÅâëíÉáå= C= h~ãáå∏ÑÉåI= mÉääÉí∏ÑÉåI= hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ= ~Ä
SVVIJh= äáÉÑÉêåI= ~ìÑëíÉääÉåI= ~åëÅÜäáÉ≈ÉåI= hÉêåäçÅÜÄçÜêÉåI
oΩÅâå~ÜãÉ= ^äíçÑÉåX= tÉêâã~êâí= jçëÉê= J= j~ëëáåÖ
=MUTOQLVSRSM
ïïïKãçíçêê~ÇëáíòÄÉòìÉÖÉKÇÉ==mçäëíÉêÉá=
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
ñ=ñ=ñ=trowbipql`hbkqcbokrkd=ñ=ñ=ñ
ëí∏êÉåÇÉ=tìêòÉäëí∏ÅâÉ=ÉåíÑÉêåí=òìîÉêä®ëëáÖ=ìåÇ=éêÉáëïÉêí
EaìêÅÜÑ~ÜêíëÄêÉáíÉ=åìê=VM=ÅãFK=cáêã~= =MNTMLTPRTRNS
☎
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
léÉä=jÉêáî~=NKS=~ìë=OMMTI=PV…âãI=häáã~I=wsI=ãÉíKI=NK=eÇKI=TT
âtI= åìê= SQRMJ= hX= léÉä= `çêë~= jJg~ÜêÖ~åÖ= OMNMI= RS…âãI
^irI=häáã~I=toI=ceI=ïÉáëëI=PJíêÖKI=RQRMIJ=hK= =MUTONLPMUU
ïïïK~ìíçJâ~áåòäëéÉêÖÉêKÇÉ
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
h~ìÑÉ= oçääÉêI= båÇìêçëI= píê~≈Éåã~ëÅÜáåÉåI= `ÜçééÉê= ìåÇ
nì~ÇëK=hÑòJcáêã~= =MNTPLRVQORQN
☎
☎=MUTORLVSTMVV
erkabmbkpflk=J=Ñ~ÅÜäáÅÜ=âçãéÉíÉåíK=☎=MVVRRLVMQRQR
h~ìÑÉ=^ìíçë>=hÑòJhäáåÖäÄêìååÉêI==
hÉÜêã~ëÅÜáåÉ= gçåëíçå= NUMMI= _àK= OMMNI= ÖìíÉê= wìëí~åÇI= RM
âãLÜI=pçåÇÉêéêÉáë=SQMM=h=åÉííK= =MNTOLUQOSMVS
☎
^ìë=^iq=ã~ÅÜ=kbr=J=açäã~ê=jçíçêë®ÖÉå=q~ìëÅÜ~âíáçå>
táê= ÄÉå∏íáÖÉå= ÇêáåÖÉåÇ= ÖÉÄê~ìÅÜíÉ= jçíçêë®ÖÉå= ÑΩê= hìåÇÉå
áå=hêç~íáÉå=J=ò~ÜäÉå=e∏ÅÜëíéêÉáëÉ=ÑΩê=~äíÉ=p®ÖÉåK
jçëÉê=i~åÇíÉÅÜåáâI=j~ëëáåÖI= =MUTOQLVSRSM
☎
dbcûeoif`eb= _ûrjb= ~Äíê~ÖÉåI= Ñ®ääÉå= çÇÉê= òìëÅÜåÉáÇÉåK
táê=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåÇ=ÄÉê~íÉå=âçëíÉåäçë>
ïïïKêçíÜäÉÜåÉêJâKÇÉ=J=qÉäK=MUSTNLVRTVTM
sÉêãáÉíìåÖ=îçå=e®ÅâëäÉê=ìåÇ=^êÄÉáíëÄΩÜåÉå=Äáë=QR=ã
sÉêâK= léÉä= cêçåíÉê~= QñQI= _àK= VSI= NNS= mpI= _ÉåòáåÉêI= âìêòI
q§sL^r=NLNTI=s_=OKOMM=hK= =MVVSSLVNMOQN
☎
☎=MNTMLNSNUNMS
h~ìÑÉ=ë®ãíäK=aáÉëÉäÑ~ÜêòK=hÑòJe~åÇÉä=
h~ãáå∏ÑÉå=~Ä=NVV=h=J=hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ=J=£ä∏ÑÉåI=pçåÇÉêéêÉáëÉ
ÑΩê= bÇÉäëí~ÜäJ^ì≈Éåâ~ãáåÉ>= _ÉëìÅÜÉå= páÉ= ìåëÉêÉ= ^ìëëíÉäJ
äìåÖK=cáêã~=jçëÉê=j~ëëáåÖ= =MUTOQLVSRSM
☎
☎
h~ìÑÉ=i~åÇã~ëÅÜáåÉå=~ìë=_ÉíêáÉÄë~ìÑÖ~ÄÉK
_áííÉ=~ääÉë=~åÄáÉíÉåI=_~êò~ÜäìåÖ>>>=cáêã~= =MNTMLOMQTVPP
☎
h~ìÑÉ= äÑÇKI= ~ìÅÜ= Öê∏≈ÉêÉ= jÉåÖÉåI= ~äíÉ= cì≈ÄçÇÉåÄêÉííÉêI
^åëÅÜä~ÖÄêÉííÉê= Epí~ÇÉäÄêÉííÉêFI= pçäåÜçÑÉåÉê= mä~ííÉå= ìK
dê~åáíë®ìäÉåI=~ìÅÜ=òK=pÉäÄëí~ìëÄ~ìK=cáêã~= =MUSPNLPMVVUV
☎
pìÅÜÉ= ä~ìÑÉåÇ= dÉÄê~ìÅÜíJc~ÜêòÉìÖÉI= ~Ä= _àK= OMMQI= ~ìÅÜ
ìåÑ~ääÄÉëÅÜ®ÇáÖíK=hÑòJcáêã~= =MVVRQLTOVV=çÇK=VMORM
☎
h~ìÑÉ= eçÅÜÇêìÅâéêÉëëÉI= oìåÇÄ~ääÉåéêÉëëÉI= pÅÜï~ÇÉêI
p®ã~ëÅÜáåÉI=mÑäΩÖÉI=_~êò~ÜäìåÖI=c~K= =MNTMLOMQTVPP
☎
jΩåòÉåI= ~ìÅÜ= Ö~åòÉ= p~ããäìåÖÉåI= ÖÉêåÉ= R= ajI= NM= ajI
NM= h= ëçïáÉ= ~ìÅÜ= _êáÉÑã~êâÉå= îçå= éêáî~í= òì= qçéJmêÉáëÉå
ÖÉëìÅÜí>= =MNSPLONRQQQQ
☎
cäáÉëÉå= ÑΩê= oáåÇÉêJ= ìK= pÅÜïÉáåÉëí®ääÉ= òì= qçéJmêÉáëÉå>
jáÅÜ~Éä=j~áÉêÜçÑÉê=dãÄeI=dÉáëÉåÜ~ìëÉåI= =MUTQPLNSOV
☎
cilej^ohqe^iib= oÉáëÄ~ÅÜ= EhêÉáëîÉêâÉÜêF= ^åíáèìáí®íKJ
j∏ÄÉäJe~ìëÜ~äíJbäÉâíêçJ_ΩÅÜÉêJpÅÜ~ääéä~ííKJmçêòÉää~åJaÉâçK
í®ÖäK=ÖÉ∏ÑÑåK=~ì≈Éê=pçK= =MNTMLPROUUPN=çK=MUTPQLVPVTPR
☎
eçäÉ=pÅÜêçííI=^äí~ìíçëI=jÉí~ääÉI=hìéÑÉêI=jÉëëáåÖI=h~ÄÉä=ÉíÅK
ihtI=_ìëëÉ=ìK=h~íëI=ò~ÜäÉ=Ñ~áêÉ=mêÉáëÉK= =MNTMLUNNOSRR
☎
^ÅÜíìåÖ>= w~ÜäÉ= Äáë= òì= PMM= h= ÑK= ~äíÉë= tÉá≈ÄáÉêÖä~ë= ÇÉê
_ê~ìÉêÉá=^ëÅÜÉåÄêÉååÉê=çÇÉê=hêÉáää=sáäëÄáÄìêÖK=_áííÉ=~ìÅÜ
~åÇÉêÉ=~äíÉ=tÉá≈ÄáÉêÖä®ëÉê=~åÄáÉíÉåK= =MNTNLNVOMSVP
☎
h~ìÑÉ= ~ääÉ= o~êáí®íÉå= ~ìë= ÇÉã= êÉäáÖá∏ëÉå= iÉÄÉå= ìã= NVMMK
=MUTPOLTOU
☎
mÑÉêÇÉâìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=ÑK=eçÅÜòÉáíÉå=ìK=dÉÄìêíëí~ÖÉ=å~ÅÜ
sÉêÉáåÄ~êìåÖ= =MNTSLRSTUOROO
☎
pìÅÜÉ= cÉäÇÜ®ÅâëäÉê= ìåÇ= dê~ëÜ®ÅâëäÉê= ÖÉòçÖÉåI= ÄáííÉ= ~ääÉë
~åÄáÉíÉå>= =MNROLMUQMTVOQ
☎
pìÅÜÉ=sçääëí~ÄÖáííÉêêçëíÉI=_W=N=ãK=qÉäK=MNTMLPMMRNRU
Strigl & Blieninger GMBH
ELEKTROINSTALLATION
NEUBAU • UMBAU • ANTENNENANLAGEN
R E PA R AT U R E N • A N L A G E N P R Ü F U N G
Kampenwandstraße 24 • 85586 Poing
ALBERT STRIGL
Telefon 0 81 21 / 4 66 44
Telefax 0 81 21 / 22 58 13
KARLHEINZ BLIENINGER
Telefon 0 81 21 / 83 51
Telefax 0 81 21 / 98 98 52
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
=MUTOPLPQTU=G=G=G
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
^åíáâîÉêâ~ìÑ=àÉÇÉå=cêÉáí~Ö=îçå=NQ=Äáë=NU=rÜêI=jççëëíêK=NNI
UQNTT=dçííÑêáÉÇáåÖÉêëÅÜï~áÖÉ= =MUTPNLTVQM
☎
h~ìÑÉ= ihtI= _ìëëÉI= _~ìã~ëÅÜáåÉå= ~ääÉê= ^êíI= mht= ìK= dÉJ
ä®åÇÉï~ÖÉåK=^ääÉë=~åÄáÉíÉåK=hcwJe~åÇÉä= =MNTNLSOQNQPR
☎
hÉÜêã~ëÅÜáåÉ= gçåëíçå= NUMMI= _àK= OMMNI= ÖìíÉê= wìëí~åÇI= RM
âãLÜI=pçåÇÉêéêÉáë=SQMM=h=åÉííK= =MNTOLUQOSMVS
☎
mçëíâ~êíÉå=ÄÉëçåÇÉêë=ÖΩåëíáÖW=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ
w~ÜäÉ=ÑΩê=àÉÇÉë=pÅÜêçíí~ìíç=C=^ìíç=òK=eÉêêáÅÜíÉå=Äáë=OMM=h>
MNROMLQQQRPUV=çÇK=~ìíçÑê~åòRR]ó~ÜççKÇÉ=~ìÅÜ=p~K=ìK=pçK
☎=MUTPNLPVRVSO
eÉääëÉÜÉå=ãáí=i∏ëìåÖëã∏ÖäáÅÜâÉáíÉåK=
h~ìÑÉ=àÉÇÉë=^äíJ=ìåÇ=pÅÜêçííÑ~ÜêòÉìÖ
hcwJcáêã~= =MNTNLSMUPPON=çÇÉê=MNSMLUNTRVVR
☎
OñNQKVoPM=dççÇóÉ~êI=ÖìíÉê=wìëíKI=
☎=MNTNLOMRTPMP
sÉêâK=içÜÄÉêÖÉê=eÉáòìåÖëÜÉêÇI=dÉë~ãíäÉáëíìåÖ=OM=âtI=s_X
eçï~äÇ=£äÜÉáòìåÖI=s_K= =MUMUSLVQSNVQ
☎
eìåÇÉëÅÜìäÉLeìåÇÉéÉåëáçåJfåíÉêå~íK=
iáÉÄÉë= j®Çä= hÉêëíáåI= PQ= gKI= åçÅÜ= äÉÇáÖI= ÄäçåÇÉ= pÅÜ∏åÜÉáíI
Äáå=Éáå=ò®êíäáÅÜÉê=ìåÇ=~åëÅÜãáÉÖë~ãÉê=qóéI=ïçÜåÉ=åçÅÜ=~ìÑ
ÇÉã=eçÑ=ãÉáåÉê=bäíÉêåI=Ç~=áÅÜ=Éíï~ë=ëÅÜΩÅÜíÉêå=ÄáåI=îÉêëìÅÜ
áÅÜ=åìå=ãÉáå=däΩÅâ=~ìÑ=ÇáÉëÉã=tÉÖ=ΩÄK=éîK=_áííÉ=ãÉäÇÉ=aáÅÜ
åìê=ïÉåå=aì=Éë=ÉÜêäáÅÜ=ãÉáåëíK=qÉäK=MNSM=J=VT=RQ=NP=RT
qÜçããóI= OS= gKI= Öìí= ~ìëëÉÜÉåÇÉêI= ÇìåâÉäÜ~~êáÖÉê= qÉÅÜåáâÉêI
ëÉÜê=ÅÜ~êã~åí=ìK=äáÉÄÉåëïÉêíI=áëí=áããÉê=åçÅÜ=~ìÑ=ÇÉê=pìÅÜÉ
å~ÅÜ= ÉáåÉã= äáÉÄÉå= j®ÇÅÜÉå= Ç~ë= Éë= ïáêâäáÅÜ= ÉÜêäáÅÜ= ãÉáåíK
ispI= =MNRNLRONSQMUP
☎
☎
G=G=G=jìëáâÇìç=_áÉåÉ=ìåÇ=j~åÉ=
j~êäáÉëI= SV= gKI= îÉêïáíïÉí= ìåÇ= Ö~åò= ~ääÉáåëíÉÜÉåÇK= fÅÜ= ëÉÜÉ
Öìí= ~ìëI= Ü~ÄÉ= ÉáåÉ= íçääÉ= cáÖìê= ãáí= ëÅÜ∏åÉê= lÄÉêïÉáíÉI= Äáå
ÜÉêòäáÅÜ=ìåÇ=ÉÜêäáÅÜK=fÅÜ=Ü~ÄÉ=~äë=hê~åâÉåëÅÜïÉëíÉê=ÖÉ~êÄÉáJ
íÉíK= _áííÉ= ãÉäÇÉå= páÉ= ëáÅÜ= ÜÉìíÉ= åçÅÜI= ïáê= â∏ååíÉå= ÖÉíêÉååí
çÇÉê= ~ìÅÜ= òìë~ããÉå= ïçÜåÉåK= páÉ= ÇΩêÑÉå= ~ìÅÜ= ®äíÉê= ëÉáåK
^åòÉáÖÉåëÉêîáÅÉI=^åêìÑ=âçëíÉåäçë=MUMM=Ó=OO=UU=QQR
☎=MVVRRLVMQRQR
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
h~ìÑÉ=o~ëÉåíê~âíçêÉåI=~ìÅÜ=ÇÉÑK=hcwJcáêã~I=MNTPLRVQORQN
sbobk^= QV= gK= ÄÉò~ìÄÉêåÇ= ÜΩÄëÅÜI= ëíê~ÜäK= ^ìÖÉå= ìK= ÉáåÉ
ëÉÜê=ÖìíÉ=cáÖìêK=fÅÜ=ïΩåëÅÜÉ=ãáê=ÉáåÉå=m~êíåÉêI=ÇÉê=ÉÜêäáÅÜ=ìK
íêÉì=áëíI=ãáí=aáê=ã∏ÅÜíÉ=áÅÜ=âìëÅÜÉäåI=ä~ÅÜÉå=ìK=ÖäΩÅâäáÅÜ=ëÉáåI
aáê= w®êíäáÅÜâÉáí= ìK= wìåÉáÖìåÖ= ÖÉÄÉåI= ÉáåÑ~ÅÜ= Ç~ë= dÉÑΩÜä= Ü~J
ÄÉåI= ïáê= ÖÉÜ∏êÉå= òìë~ããÉåK= jÉäÇÉ= aáÅÜI= Ç~ë= áëí= ìåëÉêÉ
`Ü~åÅÉ= =MVVSNJVQOVUTM=c~K=qêÉÑÑéìåâí
☎
j^krbi^=RQ=gK=ï~êãÜÉêòáÖI=ëÉÜê=ÜΩÄëÅÜI=ÄáäÇëÅÜK=cáÖìêI=ãáí
eÉêòI= eìãçê= ìK= ÉáåÉã= ëíê~ÜäK= i®ÅÜÉäåK= fÅÜ= Äáå= ò®êíäáÅÜI= ã~Ö
_äìãÉåI= d~êíÉåI= âçÅÜÉ= ÖÉêå= ìK= ã∏ÅÜíÉ= ÉáåÉã= ÉÜêäáÅÜÉå
j~åå= ÉáåÉ= äáÉÄÉîçääÉ= m~êíåÉêáå= ëÉáåK= pí~êíÉå= ïáê= ÖÉãÉáåë~ã
áåë=däΩÅâK= =MVVSNJVQOVUTM=c~K=qêÉÑÑéìåâí
☎
cêáÉÇêáÅÜI= SS= gKI= ëK= ÖÉéÑäÉÖí= ãK= ëéçêíäK= bêëÅÜÉáåìåÖ= ìK= ®ì≈K
éçëK= ^ìëëíê~ÜäìåÖ= áëí= ÜìãçêîKI= å~íìêîÉêÄKI= ëÅÜ®íòí= êçã~åíK
^ÄÉåÇÉI=q~åòÉåI=oÉáëÉåI=tÉääåÉëëI=ìîãK=cáå~åòK=Äáå=áÅÜ=ÄÉëJ
íÉåë= ÖÉëíÉääíI= ~ÄÉê= ëK= Éáåë~ã= ìK= ëÉÜåÉ= ãK= å~ÅÜ= ÇK= êáÅÜíáÖÉå
cê~ì=ÑΩê=ÉK=Ü~êãçåK=_ÉòáÉÜìåÖK=gÉÇÉê=q~ÖI=ÇÉå=ïáê=~ääÉáå=îÉêJ
ÄêáåÖÉåI= áëí= Éáå= îÉêëÅÜïÉåÇÉíÉê= q~ÖK= oìÑ= ÖäK= ~å= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
báå= `äáÅâ= òìã= tìåëÅÜé~êíåÉê>= a~ãÉå= ìåÇ= eÉêêÉå= îçå= OM
Äáë= ΩÄÉê= UM= gK= áå= fÜêÉê= k®ÜÉ= ëÉÜåÉå= ëáÅÜ= å~ÅÜ= wïÉáë~ãâÉáíK
cáåÇÉå=~ìÅÜ=páÉ=fÜê=däΩÅâ=ãáí=ÇÉã=êáÅÜíáÖÉå=m~êíåÉê=çÇÉê=ÇÉê
êáÅÜíáÖÉå=m~êíåÉêáåK=kìê=Éáå=`äáÅâW=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
rää~=TQ=gKI=Äáå=ÉáåÉ=ÉÜêäáÅÜÉI=ÉáåÑ~ÅÜÉI=~ÄÉê=ÜΩÄëÅÜÉ=cê~ì=ãáí
ïÉáÄäáÅÜÉê= cáÖìêI=áÅÜ=ïΩêÇÉ= ïáÉÇÉê=ÉáåÉå= äáÉÄÉå=j~åå=ÖäΩÅâJ
äáÅÜ= ã~ÅÜÉåK= e~ÄÉ= Éáå= ^ìíç= ìK= ï®êÉ= àÉÇÉêòÉáí= ìãòìÖëÄÉêÉáíK
t~åå=â∏ååÉå=ïáê=ìåë=îÉê~ÄêÉÇÉåK=_áííÉ=êìÑÉå=páÉ=ÜÉìíÉ=åçÅÜ
~å=ìK=Ñê~ÖÉå=å~ÅÜ=ãáêK=NCNJéî=qÉäK=MUTUR=J=VSVTOT
g~ëãáåI= OV= gKI= ÜΩÄëÅÜ= ãK= íçääÉê= cáÖìê= ìK= äáÉÄÉîK= tÉëÉå= áëí
ëéçåí~åI= âáåÇÉêäáÉÄ= ìK= íêÉìK= fÅÜ= ã~Ö= dÉëÉääáÖâK= ~ìÅÜ= êçã~åíK
^ÄÉåÇÉ= òK= wïÉáíI= Äáå= ÄÉÖÉáëíÉêíÉ= eçÄÄóâ∏ÅÜáå= ìK= ëìÅÜÉ= ÉK
åÉííÉåI= ÉÜêäKI= j~åå= Äáë= Å~K= QR= gK= _áííÉ= êìÑ= ÖäK= ~å= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
j~êíáå~I= OV= gKI= ÄáäÇÜΩÄëÅÜÉëI= å~íΩêäáÅÜÉë= j®ÇÉäI= ëÉÜê= äáÉÄÉJ
îçää=ìK=~åëÅÜãáÉÖë~ãK=tçÜåÉ=åçÅÜ=ÄÉá=ãÉáåÉå=bäíÉêå=ÇáÉ=ÉáJ
åÉ= âäK= i~åÇïáêíëÅÜ~Ñí= ÄÉíêÉáÄÉåK= _áå= ëÉÜê= òìîÉêä®ëëáÖ= ìK= ÑäÉáJ
≈áÖI=àÉÇçÅÜ=Éíï~ë=òìêΩÅâÜ~äíÉåÇK=sáÉääÉáÅÜí=Ü~ÄÉ=áÅÜ=däΩÅâ=ìK
aì=ãÉäÇÉëí=aáÅÜK=ispI= =MNRNLRONSQMUP
☎
bêáâI=QP=gKI=ëóãé~íÜKI=îáÉä=àΩåÖÉê=~ìëëÉÜÉåÇI=Öêç≈I=ëÅÜäâK=çÜJ
åÉ= ^äíä~ëíÉå=áëí= ÜìãçêîçääI= âáåÇÉêäáÉÄ= ìK=ëíÉÜí=ãK=ÄÉáÇÉå=_ÉáJ
åÉå=áã=iÉÄÉåK=fÅÜ=ã~Ö=oÉáëÉåI=q~åòÉåI=k~íìê=ìK=ëìÅÜÉ=ÉK=å~J
íΩêäKI=ÉÜêäK=cê~ì=ÑΩê=ÉK=ÖäΩÅâäK=wìâìåÑíK=oìÑ=~å=ΩÄK=m~êíåÉêëÉêJ
îáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
báåë~ãÉ= táíïÉI= páäîá~I= SR= gKI= îçã= iÉÄÉå= åáÅÜí= îÉêï∏ÜåíI
Ç~ÑΩê=ëÉÜê=ÜΩÄëÅÜ=ìK=äáÉÄÉîçääK=fÅÜ=Äáå=Öìí=îÉêëçêÖíI=äáÉÄÉ=ÇáÉ
Ü®ìëäáÅÜÉ= dÉãΩíäáÅÜâÉáíI= âçÅÜÉ= ÖìíI= ïçÜåÉ= ä®åÇäáÅÜI= ÑΩÜäÉ
ãáÅÜ=ëÉÜê=~ääÉáå=ìK=Éáåë~ãK=fÅÜ= ëìÅÜÉ= ÉêåëíÜ~Ñí= ΩÄK=éî=ÉáåÉå
ÉÜêäáÅÜÉåI=ÄçÇÉåëí®åÇáÖÉå=j~åå=ÖÉêåÉ=~ìÅÜ=®äíÉêI=ï®êÉ=ΩÄÉêJ
ÖäΩÅâäáÅÜ=ïÉåå=páÉ=~åêìÑÉå=qÉäK=MNRT=Ó=TRM=SVQ=OR
_áäÇëÅÜ∏åÉ= h∏ÅÜáå= áã= sçêêìÜÉëí~åÇI= SN= gKI= îÉêïáíïÉíI= Äáå
ÉK=ÉáåÑ~ÅÜÉ=cê~ìI=ãáí=îçääÄìëáÖÉêI=ïÉáÄäK=cáÖìêK=fÅÜ=Äáå=ÑäÉá≈áÖ=áå
e~ìë=ìK=d~êíÉåI=ëÅÜ®íòÉ=Éáå=ÖÉéÑäÉÖíÉëI=ÖÉãΩíäáÅÜÉë=wìÜ~ìJ
ëÉK=tÉäÅÜÉê=j~åå=E^äíÉê=ìåïáÅÜíáÖFI=ã∏ÅÜíÉ=åáÅÜí=ãÉÜê=~ääÉáå
ëÉáå= ìK= êìÑí= ~å= ΩÄK= éî\= t®êÉ= ~ìÅÜ= ìãòìÖëÄÉêÉáí
=MNTMLTVRMUNS
☎
pÉÄ~ëíá~åI=OV=gK=ïáää=ëáÅÜ=áå=aáÅÜ=îÉêäáÉÄÉåK=bê=áëí=äÉÇáÖI=Öêç≈I
Öìí~ìëëÉÜÉåÇI= ëK= ÄçÇÉåëí®åÇáÖ= ìK= å~íìêîÉêÄìåÇÉåK= fÅÜ= ã~Ö
^ìëÖÉÜÉåI= oÉáëÉåI= jìëáâI= bëëÉå= ÖÉÜÉå= ìK= ã∏ÅÜíÉ= ãK= aáê= ΩK
~ääÉë= êÉÇÉå= â∏ååÉåK= cΩê= ÉK= ÑÉëíÉ= _ÉòáÉÜìåÖ= ëìK= áÅÜ= aáÅÜI= ÉK
å~íΩêäK=cê~ìI=ÖÉêå=ãK=háåÇK=qê~ì=aáÅÜ=ìK=êìÑ=ÖäK=~å=ΩK=m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
^äÉñ~åÇê~I= QN= gKI= ÄáäÇÜΩÄëÅÜI= ëÅÜä~åâ= ãK= ®ì≈Éêëí= ëóãé~íÜK
^ìëëíê~ÜäìåÖ=áëí=âáåÇÉêäáÉÄI=âçÅÜí=ÖÉêåI=ã~Ö=k~íìêI=tÉääåÉëëI
jìëáâI=ìîãK=fÅÜ=ã∏ÅÜíÉ=ãáÅÜ=åçÅÜ=Éáåã~ä=îÉêäáÉÄÉå=ìK=ëìK=ÉK
íêÉìÉåI= ÜìãçêîK= j~ååI= ÇÉê= òì= ãáê= ëíÉÜí= ìK= ãáí= ÇÉã= áÅÜ= ΩÄÉê
~ääÉë=êÉÇÉå=â~ååK=qê~ì=aáÅÜ=ìK=êìÑ=ÄáííÉ=ÖäÉáÅÜ=~å=ΩÄK=m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
`Üêáëí~I=RO=gKI=å~íΩêäKI=ëK=ÖÉéÑäÉÖí=ãK=ÜÉêòäKI=äáÉÄÉîK=tÉëÉå=áëí
ÉK= ÖìíÉ= e~ìëÑê~ì= ìK= h∏ÅÜáåK= fÅÜ= äáÉÄÉ= k~íìêI= dÉëÉääáÖâÉáíI= êçJ
ã~åíK= wïÉáë~ãâK= ìK= ã∏ÅÜíÉ= ÉåÇäáÅÜ= ïáÉÇÉê= ÖäΩÅâäK= ïÉêÇÉåK
ûì≈ÉêäáÅÜâÉáíÉå= ëáåÇ= åáÅÜí= ëç= ïáÅÜíáÖI= ÉÜêä= ìK= íêÉì= ëçääëí= aì
ëÉáåK= _áå= ÄÉêìÑëí®íáÖ= ìK= ìãòìÖëÄÉêÉáíK= oìÑ= ÖäK= ~å= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
häçëíÉêÄê®ì=pÉÉã~ååëÜ~ìëÉå=J
£ÑÑåìåÖëòÉáíÉå=_fbohbiibo
cêÉáí~ÖJ= pçååí~Ö= àÉïÉáäë= ~Ä= NPWPM= rÜê= ÖÉ∏ÑÑåÉíI= ~Ä= ëçÑçêí
ïáêÇ= ìåëÉê= açééÉäÄçÅâ= j~êòÉä~íçê= áã= _áÉêâÉääÉê= ~ìëÖÉJ
ëÅÜÉåâí=ìåÇ=áëí=~ìÅÜ=áå=ÇÉê=póéÜçå=cä~ëÅÜÉ=ÉêÜ®äíäáÅÜ
=MUTOOLURMP=ïïïKâäçëíÉêÄê~ÉìJëÉÉã~ååëÜ~ìëÉåKÇÉ
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNMJ=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
qêçÅâÉåÄ~ì=C=pé~ÅÜíäÉê
t®åÇÉ=J=aÉÅâÉå=J=adJ^ìëÄ~ì=J=sÉêëé~ÅÜíÉäìåÖ=J=sÉêÑìÖìåÖ
hÉáå=pìÄKLåìê=mêáî~í= =MNTMLPMRRSRR
☎
pìÅÜÉJh~ìÑÉJdçäÇJpÅÜãìÅâJ_êìÅÜÖçäÇJw~ÜåÖçäÇJ
jΩåòÉåJpáäÄÉêJrÜêÉåJ^åíáèìáí®íÉåJìëïK>= _~êI= ÇáëâêÉíI= Ñ~áê
ìåÇ=Ç~ë=ëÅÜçå=ëÉáí=ΩÄÉê=PU=g~ÜêÉåK=bêáÅÜ=dçäÇã~åå
jçKJcêKI=NQJNU=rÜê= =MUTPNLTVQM=çÇK=MNTNLQMPROON
☎
cáäãJ= ìK= péçêíÜìåÇÉíê~áåÉê= ÜáäÑí= ÄÉá= cêΩÜÉêòáÉÜìåÖI= dêìåÇJ
ÖÉÜçêë~ã=ìK=mêçÄäÉãÜìåÇÉåK=^ìÅÜ=e~ìëÄÉëìÅÜÉI=_Éê~íìåÖI
eìåÇÉáåíÉêå~íK=ïïïKÜìåÇÉòÉåíêìãKÅçãK= =MVVRRLVMQRQR
☎
sÉêâK= açÇÖÉ= `~äáÄÉêI= bw= OMMUI= NMP= âtI= SJd~åÖI= NMTÛâãI
aáÉëÉäI= ëÅÜï~êòI= iÉÇÉêI= qÉãéçã~íI= peI= häáã~I= erL^r= åÉìI
ëÉÜê= ÖÉéÑäÉÖíI= wsI= ëéêáåÖí= ÇÉêòÉáí= åáÅÜí= ~å= s_= QVMM= bìêç
=MNTMLPO=SU=TTQ=çÇÉê=MVVRSLPRS=EtÉêâëí~ííF
☎
GjÉêäç= qÉäÉJi~ÇÉêG= mPQKNMI= _àK= OMNOI= NTRM= _JpíÇKI= ÖêK
pÅÜΩííÖìíëÅÜ~ìÑÉäI= mKJd~ÄÉäI= pÅÜåÉÉâÉííÉåI= qçéJwìëíKI= PQMM
h=åÉííçX=m=OUKTI=_àK=OMMNI=RRMM=_JpíÇKI=ÖêK=pÅÜΩííÖìíëÅÜ~ìÑÉäI
mKJd~ÄÉäI=ÖìíK=wìëí~åÇI=OMKMMM=h=åÉííK= =MNTOLUQOSMVS
Zu vermieten:
• 1. Bezug - 4 Zi.-Erdgeschosswhg. mit Garten /
Heimstetten, Wfl. 142m², Miete 1595€, NK 240€, TG
und Stellplatz zus. 75€, Bj. 2014, Energiebed. 57
KWh/m² x a, Fernw., Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 2 Zi.-Whg. / Landsham, Souterrain, Wfl. 46m², Miete
300€, NK 150€, Stellpl. 20€, Bj. 73, Energiebed. 161
KWh/m² x a, Öl, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 2 Zimmer-Whg. DG / Sommerstr., Wfl. 91m², Miete
680€, NK 150€, Stellplatz, Bj. 86, Energiebed. 84
KWh/m² x a, Öl, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 4 Zimmer-Whg. 1. OG / Forstinning, Wfl. 110m², Miete
790€, NK 150€, Stellplatz 15€, Energieausweis in
Vorbereitung, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
Zu verkaufen:
• Doppelhaushälfte - Poing Süd, 6 Zimmer, Wfl. ca.
150m², Grund 300m², Kaufpreis 599.000€, Garage,
Südgarten, Mieteinnahme 1300€ kalt, Bj. 78, Energiebed. 194 KWh/m² x a, Gas, Prov. 3,57% incl. MwSt.
Hümmeler GmbH
Neufarner Str. 10
85586 Poing
Thomas Hümmeler
Tel.: 08121 / 98 97 79
Mobil: 0160 / 97 99 42 12
☎
häçëíÉêÄê®ì=pÉÉã~ååëÜ~ìëÉå=J
£ÑÑåìåÖëòÉáíÉå=_fbohbiibo
cêÉáí~ÖJ= pçååí~Ö= àÉïÉáäë= ~Ä= NPWPM= rÜê= ÖÉ∏ÑÑåÉíI= ~Ä= ëçÑçêí
ïáêÇ= ìåëÉê= açééÉäÄçÅâ= j~êòÉä~íçê= áã= _áÉêâÉääÉê= ~ìëÖÉJ
ëÅÜÉåâí=ìåÇ=áëí=~ìÅÜ=áå=ÇÉê=póéÜçå=cä~ëÅÜÉ=ÉêÜ®äíäáÅÜ
=MUTOOLURMP=ïïïKâäçëíÉêÄê~ÉìJëÉÉã~ååëÜ~ìëÉåKÇÉ
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
pìÅÜÉ=tçÜåï~ÖÉåI=~ìÅÜ=îçã=`~ãéáåÖéä~íòI=ãáí=ìåÇ=çÜJ
åÉ=
q§sI=
ΩÄÉêåÉÜãÉ=
ÇÉå=
âçãéäÉííÉå=
^ÄÄ~ìK
=MNTRLVTOQVOS=çÇK=MUSUNLQTNRVMQ
☎
^äìÑÉäÖÉå= Éåíä~ÅâÉåI= éçäáÉêÉåI= îÉêÇáÅÜíÉåI= éìäîÉêÄÉJ
ëÅÜáÅÜíÉåK=c~K= =MVVRPLVUMRUR=ïïïKÄáÉäãÉáÉêJÇÉëáÖåKÅçã
☎
NMM= pÅÜä~ÅÜíä®ããÉêI= wáÉÖÉå= ìK= bëÉä= òì= îÉêâ~ìÑÉå
=MNSMLUPTUTMV
oÉå~ìäí=qïáåÖç=pçåÇÉêãçÇÉää= PLNOI= häáã~I= ìK=paI=m~åçê~J
ã~Ç~ÅÜI=iioI=ORMOM=âãI=NK=eÇKI=`aJpíÉêÉçI=^irI=foLwsI=km
NOPMMIJ=h=àÉíòí=åìê=SQRMIJ=hK= =MUTONLPMUU
ïïïK^ríçJh~áåòäëéÉêÖÉêKÇÉ
☎
sÉêâK=gçÜå=aÉÉêÉ=qóé=PMQM=^pI=_àK=NVUNI=_p=QNQRI=åÉìïÉêíáJ
ÖÉê=äìÑíÖÉÑÉÇÉêíÉê=páíòI=ÖìíÉê=wìëí~åÇI=q§s=åÉìI=s_=VKRMM=hK
=MNTOL=UOQQOTU
sÉêâK=ëÉÜê=Öìí=ÉêÜ~äíÉåÉ=d~ëíÜ~ìëJ^ìëëí~ííìåÖ=ÑΩê=Å~K=NTM
mÉêëçåÉåW=píΩÜäÉI=îÉêëÅÜK=qáëÅÜÉI=_®åâÉI=iÉìÅÜíÉåI=qáëÅÜJ
ÇÉÅâÉåI= pÅÜ~ääëÅÜìíòJqêÉååï~åÇ= ãáí= áåíÉÖêáÉêíÉê= qΩêKìK
îáÉäÉë=ãÉÜêK=fåÑçë=ìåíÉêW= =MNTNL=SVROUNR
☎
☎
pìÅÜÉ=cäáééÉêJ^ìíçã~í=ÑΩê=mêáî~íÖÉÄê~ìÅÜI=ÑìåâíáçåëÑ®ÜáÖK
_áííÉ=~ääÉë=~åÄáÉíÉå>= =MUTPNLVNTQR=çÇK= =MNTOLURNRPPU
☎
☎
sÉêâK=
o~ìÅÜ=
aΩåÖÉêëíêÉìÉêI=
☎=MUMUSLVQSNVQI=~Ä=NU=rÜê
qóé=
jap=
VONK
☎
kbrbp= råáãçÖ= c~ÜêÉêÜ~ìë= ÑΩê= rNMMMJrRMMMI= âçãéäK= qΩJ
êÉåI= jçíçêÜ~ìÄÉI= hçíÑäΩÖÉäI= píç≈ëí~åÖÉI= råíÉêÑ~ÜêëÅÜìíòI
q~åâ=ìëïKI=mêÉáë=~ìÑ=^åÑê~ÖÉK= =MNTOLUQOSMVS
sÉêâK=tÉëíÉêá~=_~ääÉåÑ∏êÇÉê~åä~ÖÉ=ëí~íáçå®êI=pÅÜê®ÖÑ∏êÇÉêÉê
å~ÅÜ= çÄÉå= NM= ã= ä~åÖI= çÄÉêÉ= nìÉêÑ∏êÇÉê~åä~ÖÉ= NQ= ã= ä~åÖI
â~åå= àÉïK= îÉêâΩêòí= çK= îÉêä®åÖÉêí= ïÉêÇÉåI= _~ìâ~ëíÉåëóëíK= ãK
wìÄÉÜK=ìK=îÉêëíÉääÄK=_~ääÉå~ÄïìêÑîçêêáÅÜíìåÖ= =MUSPMLRNR
kbrbp= råáãçÖ= c~ÜêÉêÜ~ìë= ÑΩê= rNMMMJrRMMMI= âçãéäK= qΩJ
êÉåI= jçíçêÜ~ìÄÉI= hçíÑäΩÖÉäI= píç≈ëí~åÖÉI= råíÉêÑ~ÜêëÅÜìíòI
q~åâ=ìëïKI=mêÉáë=~ìÑ=^åÑê~ÖÉK= =MNTOLUQOSMVS
i~óÜÉêI= mäÉíí~ÅI= jΩÄ~= cáñI= eΩååÉÄÉÅâ= ÉíÅKI= åÉìÉ= ìK= ÖÉÄêK
dÉêΩëíÉ= ìK= qÉáäÉK= ^åJ= ìåÇ= sÉêâ~ìÑ= ~Ä= i~ÖÉêI= UQPTN= qêáÑíÉêåI
=MURSOLOTUQ
☎
☎
sÉêâK=åÉìÉ=ìK=ÖÉÄêK=táåíÉêJhçãéäÉííJo®ÇÉê=ÑΩê=_jt=ëçïáÉ
ÖÉÄê~ìÅÜíÉ=_jtJbêë~íòíÉáäÉK=hÑòJcáêã~= =MUTQQLNQPV
☎
☎
☎
dêç≈É= ^ìëï~Üä= oÉå~ìäí= qïáåÖçI= _àK= OMMNJOMMRI= îçå= NKPMM
Äáë=PKOMM=hI=ïÉêâëí~ííÖÉéêΩÑí=ìK=ÖìíÉ=^ìëëí~ííìåÖK=hÑòJcáêã~
=MNRTTLPTNVUOP
☎
GjÉêäç= qÉäÉJi~ÇÉêG= mPQKNMI= _àK= OMNOI= NTRM= _JpíÇKI= ÖêK
pÅÜΩííÖìíëÅÜ~ìÑÉäI= mKJd~ÄÉäI= pÅÜåÉÉâÉííÉåI= qçéJwìëíKI= PQMM
h=åÉííçX=m=OUKTI=_àK=OMMNI=RRMM=_JpíÇKI=ÖêK=pÅÜΩííÖìíëÅÜ~ìÑÉäI
mKJd~ÄÉäI=ÖìíK=wìëí~åÇI=OMKMMM=h=åÉííK= =MNTOLUQOSMVS
léÉä=^ëíê~=NKS=^ìíçã~íáâ=VKVSI=PJíΩêáÖI=paI=NK=eaI=q§s=åÉì
NPRMIJhX=cçêÇ=h~=NKP=_àK=VKMPI=q§s=åÉìI=toINPRMIJhK=^ìíçJ
Ü~ìë= =MUTONLPMUU
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
☎
☎
☎
Alexandra Strasser-Lauschke
Rechtsanwältin
Rosenstraße 1 c · 85586 Poing
Telefon 08121 / 2 53 67 54
Telefax 08121 / 2 53 67 55
E-Mail: sl@strasser-lauschke.de
www.strasser-lauschke.de
Unser Service für Ihr Fahrzeug:
• Inspektion nach Herstellervorschrift
für sämtliche Fabrikate
• TÜV (HU/AU) im Hause
• Bremsenservice
• Auspuffservice
• Unfallinstandsetzung
• Motordiagnose
• Lackierung
Flexible Besprechungstermine
➥ Arbeitsrecht
➥ Familienrecht
➥ Erbrecht
➥ Mietrecht
➥ Verkehrsrecht
• Autoglasservice
• Werkstattersatzwagen
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Lanzl Immobilien.
Erfolgreich starten!
schen
Die freundlichen und sympathi
terten Kunden
is
ge
be
t
mi
)
K
H
(I
r
le
ak
nm
Immobilie
Tel. 0 81 21/888 11 20
www.nachhilfepoing.de
Lanzl GmbH Immobilienmakler (IHK)
Welfenstraße 26
85586 Poing
Tel.: 08 121-250 65 80
Mitglied im
E-Mail: info@i-la.de
www.englischfürsenioren.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Putzhilfe
gesucht!
Jupiterweg 6
… einfach ein entspanntes und sicheres Gefühl
nach einem stressfreien Verkauf
zu einem attraktiven Preis!
Ihr persönlicher Ansprechpartner: Erwin Dittmeyer, Diplom Betriebswirt (FH),
Immobilienmakler (IHK), Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS / TÜV)
www.Dittmeyer-Immobilien.de • Tel.: 08121 / 98 62 9 44
Sie haben etwas anzubieten?
Nachrichten der
85586 Poing
Verkauf • Vermietung • Wertermittlung
Augenarztpraxis
Drs. Bier
Poing
Eckartstraße 1
Tel. 08121–82 68 8
www.ortmaier-druck.de
beraten - vermieten - verkaufen
P
www.englischfürkinder365.de
GEMEINDE POING
Seminare Tierkommunikation!
Erlebnis-Seminare am
31.1.15 und 7.2.15.
Um Anmeldung wird gebeten.
Weitere Infos unter www.ethania.de.
Kerstin Heck, 85586 Poing
Tel. 08121 9070084
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
266
Dateigröße
4 222 KB
Tags
1/--Seiten
melden