close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Merkblatt für neue Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten I+D

EinbettenHerunterladen
Ausbildungsdelegation I+D | Délégation à la formation I+D
Merkblatt für neue Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten I+D
Mandat
Die Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten werden durch die von der kantonalen Behörde
eingesetzten Chefexpertinnen und Chefexperten ernannt. Sie erfüllen eine öffentlich-rechtliche
Aufgabe. Sie handeln im Auftrag der kantonalen Prüfungsbehörde.
Anforderungen an Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten I+D
Im Handbuch für Expertinnen und Experten in Qualifikationsverfahren der beruflichen Grundbildung des EHB (Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung) sind die Anforderungen
branchenneutral beschrieben:
Anforderungsprofil
Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten

verfügen über eine qualifizierte fachliche Bildung sowie über angemessene pädagogische und methodisch-didaktische Fähigkeiten;

verfügen im Minimum über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ für den Berufsbereich oder eine gleichwertige Qualifikation, in dem sie prüfen;

bilden sich in Kursen weiter, welche vom eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB in Zusammenarbeit mit den Kantonen und den Organisationen der
Arbeitswelt angeboten werden;

weisen mehrjährige Berufserfahrung im zu prüfenden Fachgebiet aus.
Diese Anforderungen wurden auf die I+D-spezifischen Gegebenheiten angepasst:






Mindestens drei Jahre berufliche Praxis im I+D-Bereich, in welcher die Expertin/der Experte eingesetzt wird.
Mindestalter 23 Jahre.
Besuch des Basiskurses für Prüfungsexpertinnen und -experten, welcher vom EHB angeboten wird.
http://www.ehb-schweiz.ch/de/weiterbildung/pex/Seiten/basiskurse-betriebe.aspx
Bereitschaft regelmässig an den praktischen Qualifikationsverfahren eingesetzt zu werden und sich für die Expertentätigkeit entsprechend vorzubereiten und allenfalls weiterzubilden.
Von den Prüfungsexpertinnen und –experten wird erwartet, dass sie den Kandidatinnen
und Kandidaten mit Respekt begegnen, eine angenehme Prüfungsatmosphäre schaffen,
zuhören und die Prüfenden in ein konstruktives Gespräch einbinden, in hektischen Situationen Ruhe bewahren und die Leistungen korrekt und gerecht beurteilen.
Expertinnen und Experten, welche mehr als drei Jahre vor der Prüfungsabnahme nicht
mehr im entsprechenden Beruf aktiv tätig gewesen sind, dürfen keine Prüfungen mehr
abnehmen.
Ausbildungsdelegation I+D, Délégation à la formation I+D,
Hotelgasse 1, Postfach 316, 3000 Bern 7, Tel. 031 382 49 65, Fax 031 328 40 55, info@ausbildung-id.ch, www.ausbildung-id.ch
Ausbildungsdelegation I+D | Délégation à la formation I+D
Aufgaben
Prüfungsexpertinnen und -experten arbeiten nach den Anweisungen der Chefexpertin oder des
Chefexperten und prüfen die angehenden Fachleute I&D in der vorgegebenen praktischen Arbeit
(VPA) im Rahmen des Qualifikationsverfahrens. Die praktische Prüfung dauert vier Stunden und
umfasst folgende Positionen:
Zu den Aufgaben der Prüfungsexpertinnen und –experten zählt u.a.




Vereinbarung eines Treffens mit der zuständigen Berufsbildnerin/dem Berufsbildner.
- Kennenlernen des Lehrbetriebs
- Festlegen Prüfungstermin, -zeit und –ablauf
Teilnahme an der jährlich stattfindenden Informationsveranstaltung (½ Tag)
Anpassen der Prüfungsaufgaben an die Gegebenheiten des Betriebs
Durchführung der praktischen Prüfung
- Protokollführung
- Bewertung der Prüfungsarbeiten
Die Abnahme der praktischen Prüfung erfolgt immer durch zwei Prüfungsexperten.
2/3
Ausbildungsdelegation I+D | Délégation à la formation I+D
Zeitliche Belastung
Die zeitliche Belastung richtet sich nach der Prüfungsorganisation und der Anzahl Kandidatinnen
und Kandidaten.
1 Tag: Basiskurs für Prüfungsexpertinnen und -experten des EHB (nur im 1. Jahr)
½ Tag: Expertensitzung in Bern
ca. 2 Tage: Besichtigung Ausbildungsbetrieb (falls dieser nicht bekannt ist), Prüfungsvorbereitung
1 Tag: Prüfungsabnahme inkl. Korrektur
Entschädigung
Falls Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten ihre Tätigkeit nicht während der Arbeitszeit erledigen können, werden sie durch den Kanton gemäss den kantonalen Richtlinien entschädigt.
Kontaktadressen
Chefexpertin (Schulregion Bern):
Chefexperte (Schulregion Zürich):
Yolanda Käppeli
Basisbibliothek Unitobler
Länggassstrasse 49a
3000 Bern 9
Herbert Staub
Ankerstrasse 65
8004 Zürich
Tel (P) +41 79 569 57 10
Tel (G) +4 31 631 47 03
yolanda.kaeppeli@ub.unibe.ch
Tel +41 79 734 67 83
staub@schmidkom.ch
Ausbildungsdelegation I+D
Ausbildungsdelegation I+D
Hotelgasse 1
3011 Bern
Tel +41 31 382 49 65
Fax +41 31 328 40 55
info@ausbildung-id.ch
3/3
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
261 KB
Tags
1/--Seiten
melden