close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

26. Jänner 2015 - Zielfahndung des Bundeskriminalamtes 2014

EinbettenHerunterladen
Zielfahndung des Bundeskriminalamtes 2014: Festnahme von 16
international gesuchten Straftätern
10 Mal klickten die Handschellen im Ausland und 6 Mal im Inland
(Wien, am 26. Jänner 2015) Wie berichtet konnten die Zielfahnder des
Bundeskriminalamtes (.BK) am 17. Jänner 2015 einen international gesuchten
mutmaßlichen sechsfachen Mörder in Wien verhaften. Das war die erste Festnahme
der Experten im Jahr 2015. Darüber hinaus kann sich auch die Bilanz des Vorjahres
sehen lassen: Die vier Spezialisten der .BK Zielfahndung haben im Vorjahr 15
Männer zwischen 22 und 54 Jahren und eine 38-jährige Frau festgenommen. Die
Delikte reichten von schweren Betrugsdelikten (insgesamt acht Beschuldigte mit
einem Gesamtschaden von fast 15 Millionen Euro), schwerem Raub, schwere
Erpressung, Suchtgifthandel bis zum Kindesmissbrauch. Auch zwei wegen
Mordverdacht Gesuchte waren darunter. So konnte Stefan W., der mutmaßliche
Mutter-Mörder von Strasshof, in den USA lokalisiert und festgenommen werden. Der
wegen eines Mordversuches in einer Pizzeria in Wien-Favoriten international
gefahndete Mohamed L. wurde in Italien festgenommen.
Seit 2003 gibt es die Zielfahndungseinheit des .BK. Neben dem Ausforschen und
Festnehmen
von
international
gesuchten
Straftätern
sind
die
Zielfahnder
beispielsweise auch mit der Rückführung von Häftlingen nach Österreich,
internationalen Konferenzen, Vorträgen und Schulungen von Kollegen und
inländischen Amtshilfeersuchen beschäftigt.
Großteils wurde das europäische ENFAST Netzwerk für die Ausforschungen und
Festnahmen genutzt.
Medienrückfragen:
Mario Hejl, BSc MA
Pressesprecher
Bundeskriminalamt
Tel: +43 (0) 1/24836-985146
Mobil: +43 (0) 664/614 37 44
mario.hejl@bmi.gv.at
www.bundeskriminalamt.at
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
237 KB
Tags
1/--Seiten
melden