close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

04.02. AfD Gera_Programm - Friedrich-Ebert

EinbettenHerunterladen
KONTAKT
VERANSTALTUNGSORT
Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11, 99084 Erfurt
Stadtmuseum
Museumsplatz 1
07545 Gera
Telefon: (0361) 59 80 20
Telefax: (0361) 59 80 210
E-Mail: erfmail@fes.de
Wir bitten um Anmeldung bis zum
28. Januar 2015
www.fes-thueringen.de
EINLADUNG
ANMELDUNG
Name
Institution/Firma
Anschrift
Telefon/Fax
E-Mail
04.02.2015, Gera, AfD, Pegida, Rechtspopulismus
Datum, Unterschrift
Faxanmeldung unter: (0361) 59 80 210
WEITERE INFORMATIONEN
VORTRAG & PODIUMSDISKUSSION
Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Thüringen
AfD, Pegida,
Rechtspopulismus –
Bedroht eine neue
Rechte
unsere Demokratie?
www.fes-thueringen.de
Alexander Häusler/Rainer Roeser: Die Mut-Bürger –
Entstehung, Entwicklung & Positionen der Alternative für Deutschland (01/2015)
http://www.fes.de/lnk/aeusleroeser
Andreas Kemper: Keimzelle der Nation? Familienund geschlechter- politische Positionen der AfD –
eine Expertise (03/2014)
In der Reihe aá~äçÖ=áå=dÉê~
http://library.fes.de/pdf-files/dialog/1064120140414.pdf
Bitte
ausreichend
frankieren
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Mittwoch, 04. Februar 2015, 18:00 Uhr
Gera, Stadtmuseum
AfD, Pegida, Rechtspopulismus - Bedroht
eine neue Rechte unsere Demokratie?
Die „Alternative für Deutschland“, kurz AfD, ist eine
im Februar 2013 gegründete Partei in Deutschland.
In nun fast zwei Jahren ist ihre Mitgliederanzahl auf
20.000 angestiegen und hat stetige Zuwachsraten.
In Sachsen, Brandenburg und Thüringen ist die AfD
bereits in die Landesparlamente eingezogen, auch
bei der Europawahl im Mai 2015 hat die AfD den
Sprung in das Europaparlament geschafft.
Wie ist dieser Wahlerfolg in der Kürze zu erklären?
Eine einfache Erklärung ist hier, dass die anderen
Parteien in Deutschland ein bestimmtes Publikum
nicht mehr ansprechen können und somit viele
frustrierte Wähler_innen zur AfD übergehen. Auch
wird als Ursache genannt, dass die CDU nicht mehr
alle Themen konservativ genug bedient und die AfD
diese Lücke füllt.
Aber was sind die Inhalte dieser neuen Partei? Bekannt geworden als Anti-Euro-Partei, versucht sich
die Führung der AfD stets von rechten Inhalten zu
distanzieren. Wobei die AfD doch von Zeit zu Zeit
durch Aussagen auffällt, die eher dem rechten Klientel zu geordnet werden könnten. Welcher politischen Strömung kann die AfD aber nun zugeordnet
werden? Dies ist auch deshalb schwer zu sagen, da
die Partei mit ihren Inhalten noch jung und damit
recht volatil ist. So stellt sich zurzeit die Frage, wie
sich die AfD zu Pegida bzw. in Thüringen zu Sügida
verhalten soll. Ernstzunehmender Partner oder
schlechtes Image?
Im Thüringer Landtag sitzen elf Abgeordnete der
AfD und werden in den nächsten fünf Jahren politische Entscheidungen in Thüringen mitgestalten. Was
bedeutet das für Thüringen? Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren!
DAS PROGRAMM
18:00 Uhr Begrüßung
Eva Nagler
Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen
18:05 Uhr „Björn Höcke - bevölkerungsbiologischer Antifeminismus der Neuen
Rechten“
Andreas Kemper
Publizist, Blogger und Soziologe
18:25 Uhr „AfD & Pegida – neuer Kulturkampf
von rechts?“
Alexander Häusler
Fachhochschule Düsseldorf
18:45 Uhr Podiumsdiskussion
Alexander Häusler
Andreas Kemper
Olga Lange
stellvertretende Vorsitzende
Interkultureller Verein Gera e.V.
Maik Gerstner
Demokratieberater für die Feuerwehr Gera im Rahmen des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und
Weltoffenheit
Moderation
Melanie Siebelist
Kreisvorsitzende SPD Gera
Organisatorische Hinweise
Wir freuen uns über Ihr Interesse und begrüßen Sie herzlich als Gast zu unserer Veranstaltung. Die Teilnahme an
dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Kosten für die Anreise
können nicht erstattet werden.
Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an uns.
Die Veranstalter behalten sich vor, von Ihrem Hausrecht
Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen
Parteien und Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder in der Vergangenheit
durch rassistische, nationalistische oder antisemitische
Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu
Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.
Gerne können Sie diese Einladung an Interessierte weiterreichen. Für die Anmeldung weitere Personen verwenden
Sie gern die umseitige Postkarte in Kopie.
Die Veranstaltungen des Landesbüros Thüringen der Friedrich-Ebert-Stiftung werden durch Zuwendungen des Bundes und des Freistaats Thüringen ermöglicht.
Sie erleichtern unsere Planung, wenn Sie sich – mit dem
unten stehenden Formular per Post, Fax oder Email – bis
zum 28. Januar 2015 anmelden. Herzlichen Dank.
Ihre Ansprechpartner_innen in unserem Büro:

Eva Nagler

Torsten Halbauer
VORTRAG & PODIUMSDISKUSSION
AfD, Pegida, Rechtspopulismus - Bedroht eine neue
Rechte unsere Demokratie?
In der Reihe aá~äçÖ=áå=dÉê~
Mittwoch, 04. Februar 2015, 18:00 Uhr
Stadtmuseum
Museumsplatz 1
07545 Gera
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
199 KB
Tags
1/--Seiten
melden