close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BERUF UND KARRIERE

EinbettenHerunterladen
BERUF UND KARRIERE
Persönlichkeitsentwicklung und Selbstmanagement / Kommunikation /
Präsentieren und moderieren / Personalwirtschaft / Führung /
Lern-, Kreativitäts- und Arbeitstechniken / Konfliktmanagement /
Verkaufs-Marketing-PR / Existenzgründung / Buchhaltung und Buchführung /
EDV / Lehrgänge und Vorbereitungskurse
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
31
Termin:
Beruf und Karriere
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Persönlichkeitsentwicklung und
Selbstmanagement
Freitag, 28.11.2014, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 29.11.2014, 09.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 6 (1. Stock)
58,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Erfolgsfaktor: Selbstmanagement
● Gewusst wie! – Seine persönlichen Eigenschaften
aufspüren, seine Lücken erkennen, richtig einordnen und
ein beREICHerndes Leben in Beruf und Freizeit führen
Achim Besel
Y30-000
In diesem Kurs wird ein Werkzeug zur standardisierten Identifikation und
Erfassung der persönlichen Eigenschaften vorgestellt. Die persönlichen
Eigenschaften setzen sich aus dem persönlichen Grundverständnis
(persönliche Werte) und den persönlichen Talenten zusammen.
Zudem gibt es einen Traumberuf (in anderen Worten: einen beREICHernden Beruf) nicht ohne eine beREICHernde Freizeit – und umgekehrt.
Was man selbst möchte (persönliches Grundverständnis, persönliche
Werte) muss immer in Einklang gebracht werden können mit dem, was
man selbst kann (persönliche Talente).
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Kennen Sie das: Im alten Job unzufrieden – aber was stattdessen?
Wechseln: ja oder nein? Was will ich, was kann ich, was sind meine
Ziele, wie kann ich diese erreichen? Sie sind in Ihrer derzeitigen Beziehung unglücklich? Sie zweifeln? Bleiben oder gehen? Sie wälzen tage-,
wochen-, monate-, nächtelang ein Problem im Kopf hin und her und
kommen zu keinem Ergebnis?
In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie treffsichere, nachhaltige und für Sie
passende Entscheidungen treffen und in Ihrem Leben energiegeladen
weitergehen können.
Mitzubringen/Materialien: Schreibunterlagen
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 28.02.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 6 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Erfolgsfaktor: Zeitmanagement
Y30-001
Endlich weiß ich, was ich will –
endlich kann ich mich entscheiden!
Dipl.-Volkswirtin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH) Beate Zedelmaier
Termin:
Erfolg – beruflich wie privat – erleben Sie dann, wenn Sie in der Lage
sind, wichtige Ziele zu erreichen. Das gelingt Ihnen, sobald Sie sich
geeignet steuern, motivieren und beeinflussen können.
Im Seminar erleben Sie die Wirkung von sieben einfachen und gleichzeitig wirkungsvollen Erfolgsprinzipien. Sie beschäftigen sich mit der
Kraft von Zielen, innerer Einstellung, Motivation, positivem Denken,
Ihrem Selbstwertgefühl und mehr. Sie erkennen, wie diese Bausteine
Ihr eigenes Denken und Handeln beeinflussen.
Sie fädeln sich mit hilfreichen Rezepten und Techniken in die Erfolgsspur ein. Sie verlassen die Rolle des Spielballs äußerer Verhältnisse und
steuern Ihr Leben selbstbestimmt.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 15.11.2014, 9.00 – 12.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 7 (1. Stock)
18,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Entscheidungen treffen
Viele Menschen fühlen sich gestresst und von der Uhr getrieben. Ein
Meeting jagt das andere, Aufgaben werden nie fertig, andere Menschen
bestimmen scheinbar über unsere Zeit. Abends oder am Ende der
Woche entsteht die Frage „Was habe ich eigentlich getan?“
Beenden Sie diesen Kreislauf. Geben Sie sich einen Tag Auszeit und
gewinnen Sie Klarheit. Im Seminar werden Sie sich bewusst, welche
Themen in Ihrem Leben eine Rolle spielen. Sie erkennen das Wesentliche. Mit der Hilfe von Prioritäten entscheiden Sie zukünftig, wofür Sie
Ihre Zeit verwenden wollen. Sie bekommen Methoden und Werkzeuge
zur Zeitplanung an die Hand, mit denen Sie Struktur in Ihr Leben
bringen.
Werden Sie selbst zum Planer und Entscheider über Ihr Zeitbudget!
Samstag, 29.11.2014, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 3 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Erfolgsfaktor: Aufschieberitis anpacken
Y30-002
Y30-004
So verlassen Sie das Hamsterrad
Gerhard L. Hartmann
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 24.10.2014, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 25.10.2014, 09.30 – 17.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 7 (1. Stock)
50,50 EUR
min. 6 Personen, max. 15 Personen
● Marketing in eigener Sache – Selbstmarketing
Y30-003
Sich selbst steuern
Gerhard L. Hartmann
Y30-005
Den inneren Schweinehund an die Leine legen
Gerhard L. Hartmann
Marco Harfold
Ziel in diesem Seminar ist es, mit persönlicher und individueller Ausstrahlung Erfolg zu haben. Sie erhalten Feedback über Ihre „Außen-Wirkung“
und Ihr Auftreten. Mit diesem Wissen ist es möglich, zukünftige Vorgehens- und Verhaltensweisen gezielt in Angriff zu nehmen. Unser Ziel ist
ein perfektes Auftreten im beruflichen und privaten Umfeld.
Wie ist mein Selbstbild – wie werde ich von anderen wahrgenommen?
Wie trete ich überzeugend auf? Wie formuliere ich gezielt? Wie setze ich
meine rhetorischen Fähigkeiten richtig ein? Wie nutze ich die Stilmittel
der Etikette gezielt? Wie lauten die wichtigsten Benimmregeln? Wie
baue ich mein Beziehungsnetzwerk richtig aus? Wie wende ich Small
Talk richtig an? Wie betreibe ich gezielt Marketing in eigener Sache?
32
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Viele Menschen lassen ungeliebte Aufgaben liegen, bis sie davon
eingeholt werden. Sie schieben Entscheidungen solange hinaus, bis
sie zu ihren Ungunsten von anderen gefällt werden. Und sie warten
Veränderungen solange zaghaft ab, bis sie davon überrollt werden. Sie
kennen eine dieser Personen?
Im Kurs erfahren Sie, wie Sie Ihren inneren Schweinehund zähmen
können. Sie werden sich zunächst über die Ursachen der Aufschieberitis bewusst. Anschließend lernen Sie Methoden kennen, wie Sie den
inneren Schweinehund in den Griff bekommen.
Als Ergebnis packen Sie Ihre Entscheidungen und Aufgaben zügig und
zielgerichtet an. Ihr schlechtes Gewissen verflüchtigt sich und Sie feiern
Ihre Erfolge.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
Y30-007
Samstag, 24.01.2015, 10.00 – 15.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 6 (1. Stock)
24,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Kommunikation
Y30-009
Inhalte:
• Stimmung schaffen in Gesprächen
• Einstellungen und Verhalten
• Probleme und Konflikte
• Eigene Wahrnehmung/Fremdwahrnehmung
• Zielsicher formulieren
• Andere überzeugen
• Kommunikationsmodelle und Techniken für den Alltag
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 22.11.2014, 9.00 – 18.00 Uhr
Kugelbastei, Jesuitenstraße 17, 85049 Ingolstadt,
Zimmer 1
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Engagement gefragt!
Die Volkshochschule Ingolstadt betreut seit Jahren auch Menschen, die Schwierigkeiten mit dem
Lesen und Schreiben haben. Die Teilnehmer werden im Einzeltraining unterrichtet. Das schon bestehende „Alpha-Team“ der vhs Ingolstadt sucht
Unterstützung. Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren wollen, kommunikativ sind und Freude am
Umgang mit Menschen haben …
… nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Wir freuen uns auf Sie!
Information:
Volkshochschule Ingolstadt
● Workshop Kommunikationspsychologie
Y30-008
Professionelle Kommunikationsmethoden und -techniken
Robert Harfold
Dieses Seminar wendet sich an interessierte Personen, die in Sachen
Kommunikation vertiefende Kenntnisse erlangen möchten. In diesem
GESELLSCHAFT
● Erfolgreiche Kommunikation und
Dieses Seminar hilft Ihnen, in schwieriger Gesprächssituation zu bestehen. Sie verbessern das eigene Gesprächsverhalten und bringen diese
Gespräche ohne Abschweifungen und Zeitverlust – stressfrei – auf den
Punkt.
Finden Sie Sinn, Zufriedenheit und Freude am Arbeitsplatz. Dann
kommt der Erfolg von ganz allein. Erkennen Sie Ihre Rolle im Betrieb.
Finden Sie heraus, wie Sie am besten mit der Führungsebene und dem
Kollegenkreis kommunizieren. Lösen Sie eigene Blockaden und trainieren Sie Ihre persönliche Gesprächsführung anhand verschiedener
Kommunikationsmodelle. Lernen Sie Kritik zu geben und anzunehmen,
so dass sich wirklich etwas verändern kann.
So gewinnen Sie innere Klarheit, können Ihre Anliegen besser vermitteln,
Konfliktsituationen häufig schon im Vorfeld erkennen und auflösen. Sie
tragen so zu einem besseren Arbeitsklima bei. Sie agieren souveräner
und sind im Arbeitsalltag gelassener, die Kommunikation mit Ihrem
Chef gelingt, so dass Sie sich über den sich einstellenden Erfolg freuen
können.
Mitzubringen/Materialien: ca. 3 € für Kopien
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 31.01.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 5 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Gesprächsführung
Robert Harfold
Freitag, 23.01.2015, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 24.01.2015, 09.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 5 (1. Stock)
58,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Soziale Kompetenz am Arbeitsplatz
Für mehr Freude und Erfolg im Leben
Raily Gräfin von der Recke
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
BERUF UND KARRIERE
Inhalte:
• Kleidervorschriften für Mann und Frau – richtig gekleidet von Kopf
bis Schuh
• Was sich tatsächlich hinter dem Begriff „Höflichkeit“ verbirgt
• Rede, Kurzvortrag, Statement, Begrüßung, Verabschiedung, Tischrede, Appell, Geschenke, Mitbringsel, Aufmerksamkeiten – Was ist
erlaubt?
• Small Talk – situationsgerecht (an-)sprechen
• Gastfreundschaft von der Planung über die Durchführung bis zum
Erfolg Ihrer Veranstaltung
• Fettnäpfchen vermeiden
Inhalte:
• Entwicklungspsychologie – wie Menschen ihr Verhalten entwickeln
• Kommunikationsmodell nach Schulz von Thun und Prof. Weisbach
• Das Modell der Transaktionsanalyse – Theorie und Praxis
• Verhalten von Menschen in einer Gruppe – Gruppendynamik
• Konflikttheorien – Konfliktstile – Konfliktgesprächsführung
• Rollenverhalten und Rollendilemma
• Wahrnehmungsverzerrung, Selbst- und Fremdwahrnehmung
• Motivationstheorien – Motivations- und Demotivationszyklen
• Positive Gesprächsführung
SPRACHEN
Den Faktor der persönlichen Ausstrahlung erhöhen und die eigene Persönlichkeit perfektionieren – das sind die Ziele in diesem Seminar. Etikette ist
Selbstmarketing und damit die einzige Möglichkeit der persönlichen Weiterempfehlung. Um nach oben zu kommen und oben perfekt anzukommen,
bedarf es der Auseinandersetzung mit dem Regelwerk des Benimms.
Stilsicher im sprachlichen Ausdruck und perfekt in den Umgangsformen
gleichermaßen. Das alles garantiert gesellschaftliche Anerkennung.
Silvia Teschauer
Hallstraße 5, 85049 Ingolstadt
Telefon: 08 41/305-1853 (vormittags),
Fax: 08 41/305-1855
Mail: silvia.teschauer@ingolstadt.de,
Internet: www.ingolstadt.de/vhs
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
GESUNDHEIT
Y30-006
Marco Harfold
KULTUR UND KUNST
● Business-Etikette
Workshop werden wir die Grundlagen der Kommunikationspsychologie behandeln. Sie lernen dieses Instrument und seine theoretischen
Modelle kennen und können diese anschließend aktiv anwenden. Sie
erwerben kommunikationspsychologische Kenntnisse und praktische
kommunikative Fähigkeiten. Im Vordergrund steht ein fundiertes Verständnis für die innermenschlichen Vorgänge, die zwischenmenschlichen Beziehungen und die geeigneten Interventionsmöglichkeiten. Wir
widmen uns den wissenschaftlichen Persönlichkeitstheorien aus der
humanistischen Psychologie und den entsprechenden Techniken für die
tägliche Praxis in der individuellen Gesprächssituation.
JUNGE VHS
Samstag, 06.12.2014, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 3 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
AUSSENSTELLEN / AUDI
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
33
NEU
Pimp Your Arguments – debattieren –
logisch argumentieren
Y30-010
Debatten stehen fast immer auf zwei Beinen: auf
unbequemen Wahrheiten und bequemen Unwahrheiten
Hans-Peter Albrecht
Erreichen Sie Ihre Ziele durch erfolgreiche Argumentation. Vertiefen Sie
Ihre Kompetenzen in Ausdrucksvermögen und Überzeugungskraft.
Lernen Sie die Regeln einer Debatte. Wir vermitteln Ihnen die Fähigkeit
auf Ihre Gesprächspartner einzugehen, zum Punkt zu kommen und
Schlüsse zu ziehen. Durch logische Argumente haben Sie fast überall
die besseren Karten. Alle Konflikte sind sprachlich zu lösen. Mit vielen Übungsbeispielen gestalten wir das Seminar kurzweilig und sofort
umsetzbar für Sie. Wer seine Position folgerichtig darstellt, aber auch
die Argumente der Gegenseite einbezieht, ist und wirkt selbstbewusster
und teamfähiger. Das Geheimnis ist Andere zu respektieren und dabei
eigene Interessen zu vermitteln. Debattierfähigkeit bedeutet das Aufbauen von strukturierter Argumentation, diese nützt Ihnen sowohl bei
Reden als auch bei Präsentationen.
Seminarziel: Seine Position folgerichtig darstellen! Aufbau von strukturierten Argumenten!
Mitzubringen/Materialien: Block und Stift
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
18.10.2014 – 2x samstags – 9.00 – 17.00 Uhr
Kugelbastei, Jesuitenstraße 17, 85049 Ingolstadt,
Zimmer 2
74,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Eine gute Möglichkeit, Konsens in der
Gruppe zu finden
Raily Gräfin von der Recke
Präsentieren und Moderieren
Wir trainieren in diesem Kurs unterschiedliche Techniken, die dabei
helfen, die Angst vor dem „freien Reden“ in den Griff zu bekommen.
Sie üben die Selbstsicherheit vor Gruppen. Wichtig in diesem Kurs ist
zudem das Feedback.
Inhalte:
• Nervosität und Lampenfieber abbauen
• Stimme sorgt für Stimmung
• Mimik und Gestik
• Bewegung und Betonung
• Der Stichwortzettel
• Körperhaltung und individueller Auftritt
Robert Harfold
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Y30-013
Samstag, 18.10.2014, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Saal EG
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Y30-014
Samstag, 24.01.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Professionelle Rhetorik – rhetorisch
geschickt auftreten
Aufbaukurs
Robert Harfold
Y30-015
In diesem Kurs feilen wir gemeinsam inhaltlich an unseren Reden und an
unserem Vortragsstil. Wir lernen, worauf es beim freien Reden ankommt
und wie sich das Publikum überzeugen lässt. Wir fördern aktiv unsere
Kreativität und unsere Spontaneität.
Inhalte:
• Aus dem Stegreif die richtigen Argumente haben
• Redeaufbau und roter Faden für den Vortrag
• Vorträge interessant aufbauen
• Medieneinsatz – flexible Gestaltung
• Einwände und Vorwände aus dem Publikum gekonnt meistern
• Argumentationstechniken aktiv umsetzen
Y30-012
Sind Sie vor der Gruppe oder in Interaktion mit Ihren Mitmenschen aufgeregt, ängstlich oder ruhelos? Ändern Sie das! Lernen Sie in Theorie
und Praxis Ihre persönlichen Angstfaktoren kennen und diese zu bearbeiten. Mit dem richtigen Training werden Sie zu einem entspannten
Redner und Kommunikationspartner.
Inhalte:
• Eigene Unsicherheitsfaktoren kennen lernen
• Hilfsmittel zum entspannten Vortragen und Unterhalten
• Überarbeitung der eigenen inneren Haltung
• Bei Mitmenschen gut ankommen
• Rhetorische Stilmittel der ersten Wahl
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Basiskurs „frei reden – ohne Angst“
Termin:
Ort:
Marco Harfold
34
● Rhetorisch gut drauf
Robert Harfold
Mittwoch, 11.02.2015, 18.00 – 21.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 5 (1. Stock)
16,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Entspannt vor der Gruppe
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 17.10.2014, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 18.10.2014, 09.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
58,50 EUR
min. 6 Personen, max. 15 Personen
Y30-011
Sie kennen das: Sie sitzen in einer Besprechung in der Firma, im Verein,
in einem Netzwerk, in der Familie oder einer sonstigen Gemeinschaft
und sollen einen gemeinsamen Beschluss fassen, der die Meinung aller
Teilnehmer/innen widerspiegelt. Es wird diskutiert, vertagt, diskutiert und
alle sind des Themas inzwischen müde, da es zu keiner befriedigenden
Einigung kommt. Die Mehrheitsentscheidung oder ein Kompromiss
lassen sich nicht finden.
Bei dieser Methode, dem Systemischen Konsensieren, gilt nicht die
prozentuale Mehrheit, sondern es ist möglich, alle Meinungen einzubeziehen und sie in der Lösung widerzuspiegeln.
Lernen Sie in diesem Seminar die Methode an Hand von Beispielen
kennen. Mitgebrachte Situationen werden durchgespielt.
Mitzubringen/Materialien: ca. 3 € für Kopien
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Termin:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 07.02.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
Kugelbastei, Jesuitenstraße 17, 85049 Ingolstadt,
Zimmer 2
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Einzelunterricht gewünscht?
Sie möchten eine Sprache intensiv lernen oder Ihre Kenntnisse
schnell ausbauen und verbessern?
Wir organisieren für Sie auf Wunsch Einzelunterricht, Kurse in
Kleinstgruppen und selbstverständlich auch Firmenseminare.
Rufen Sie uns an!
Wir sind startbereit und freuen uns auf Sie!
Sabine Engert
Tel. 08 41/3 05-18 49 · Fax 0841/305-1855
sabine.engert@ingolstadt.de
● Körpersprache gezielt nutzen
Y30-017
selbstbewusst und sicher auftreten
Andrea Nitzsche
Entdecken Sie in diesem Workshop, was Ihre Körpersprache über Sie
verrät und wie Sie sie erfolgreich nutzen können. Was strahlen Sie bzw.
die anderen beim ersten Eindruck aus? Worauf können Sie besonders
achten? Erfahren Sie, welche Merkmale eine überzeugende Persönlichkeit auszeichnen.
Themen sind:
• der 1. Eindruck
• Körpersprache verstehen und deuten
• die eigene Körpersprache beeinflussen und nutzen
• mit der Stimme überzeugen
• Tipps gegen Lampenfieber und Stress-Situationen, u. v.m..
Hilfreiche Anregungen, konkrete, anschauliche Beispiele, praktische
Übungen zur Wahrnehmung und Präsenz und unterstützendes
Coaching machen Sie sicher und fit in Sachen Körpersprache.
In Zukunft werden Sie, besonders im beruflichen Alltag, zur Unterstützung Ihrer Worte Ihre Körpersprache zielgerichtet und selbstbewusst
einsetzen. Und Sie werden Ihr Gegenüber durch sicheres und authentisches Auftreten überzeugen.
Mitzubringen/Materialien: Schreibmaterial
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 11.10.2014, 10.00 – 17.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
37,50 EUR
min. 8 Personen, max. 12 Personen
● Stimme und Sprechen
15.10.2014 – 2x mittwochs – 18.30 – 21.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer U1 (UG)
32,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Fit durchs AC
GESELLSCHAFT
Y30-020
Assessmentcenter leicht gemacht
Marco Harfold
Das Assessmentcenter stellt heutzutage ein beliebtes Instrument dar,
Bewerber hinsichtlich bestimmter Kriterien auszuwählen. Anhand festgelegter Übungen, wie z. B. Selbstpräsentation, Gruppendiskussionen,
Postkorbübung, Planspiel oder eines Mitarbeitergespräches werden die
Stärken und Schwächen des Bewerbers offensichtlich.
In diesem Kurs lernen Sie die nötigen Werkzeuge, um ein „AC“ zu
bestehen. Es empfiehlt sich, die trainierten Fähigkeiten im Kurs „Live
Assessmentcenter“ unter Beweis zu stellen.
Inhalte:
• Die wichtigsten Verhaltensregeln
• Kommunikations- und Präsentationstricks
• Priorisieren und Entscheidungen fällen
• Alle Übungen im Überblick
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 21.11.2014, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 22.11.2014, 09.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Rudolf-Koller-Saal, DG (2. Stock)
58,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Y30-018
Dieses Seminar wendet sich an alle, die ihre Stimme beruflich oder
privat stark beanspruchen, die ihr Auftreten über eine effektive Sprechweise positiv beeinflussen wollen oder die einfach nur neugierig sind,
wie man mit der Stimme arbeiten kann. In diesem Seminar geht es also
um die Basisfunktionen des Sprechens: Atmung, Stimme, Artikulation
und deren Zusammenspiel. Lernen Sie, Ihre Stimme erfolgreich und
gleichzeitig schonend einzusetzen, den „Frosch im Hals“ und Heiserkeit
oder Kurzatmigkeit zu vermeiden. Praktische Übungen mit der eigenen
Atmung und Stimme werden im Vordergrund des Seminars stehen.
Mitzubringen/Materialien: Wolldecke oder Isomatte
Samstag, 29.11.2014, 9.00 – 17.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 10 Personen, max. 12 Personen
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Termin:
Univ.-Sprecherzieherin Claudia Sendlinger
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Die Postkorbübung als eine der klassischen Aufgaben im Assessmentcenter bereitet vielen Bewerbern erhebliche Probleme. Lernen Sie in
diesem Workshop, wie Sie hier wichtige Punkte sammeln. Bei der Postkorbübung erhält der Prüfling eine Zusammenstellung von 15-20 Dokumenten, welche innerhalb einer kurzen Zeitspanne abzuarbeiten sind.
Neben beruflichen werden unter anderem auch private Problemszenarien vorgegeben. Diese sind in der Regel unter verschiedenen Personen
aufzuteilen. Eventuell steht Ihnen in diesem Szenario eine Sekretärin
oder ein Trainee zur Verfügung, welche Aufgaben übernehmen können.
Was machen Sie selbst?
Hierbei wird vor allem die Fähigkeiten zur Strukturierung, der Priorisierung und der Delegation geprüft. Verwenden Sie alle Ressourcen
optimal und finden Sie auch den ein oder anderen Stolperstein?
BERUF UND KARRIERE
Mittwoch, 17.12.2014, 18.00 – 21.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
16,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Y30-019
Strukturieren, Priorisieren und Delegieren
Marco Harfold
Weiterbildungsservice der vhs Ingolstadt
speziell für Ihr Unternehmen:
Bildung
nach Maß
Wir bieten Ihnen:
• Know-how in allen Wissensbereichen
• flexible Termingestaltung
• qualifizierte Trainer und
• passgenaue Schulungskonzepte
Wir erstellen Ihr persönliches
Mitarbeiterfortbildungsprogramm.
Sprechen Sie mit Sabine Engert:
Tel. 0841/305-1849
sabine.engert@ingolstadt.de
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
GESUNDHEIT
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
● Die Postkorbübung im Assessmentcenter
KULTUR UND KUNST
Überzeugen Sie Ihr Publikum mit einer einfallsreichen und verständlichen
Gestaltung und verbessern Sie das kreative Layout Ihrer Präsentation.
Informationen und Fachinhalte können mit einem Flipchart auf einfache Art und Weise visualisiert werden und bleiben dadurch leichter im
Gedächtnis. Wie das geht, zeige ich Ihnen im Kurs.
Inhalte:
• Grundregeln der Gestaltung
• Schrift
• Überschriften
• Einfache Zeichnungen und Grafiken
Mitzubringen/Materialien: karierter Block DIN-A4, verschiedene
Stifte und Farben, Bleistift
SPRACHEN
Personalwirtschaft
JUNGE VHS
Y30-016
Petra Haunschild
AUSSENSTELLEN / AUDI
● Kreative Flipchartgestaltung
35
● Live Assessmentcenter
Y30-021
Marco Harfold
In einem Live Assessmentcenter ermitteln Sie in diesem Seminar Ihr
Persönlichkeitsprofil.
In einer Gruppe von Kandidaten arbeiten Sie an einer Vielzahl von Übungen – diese sind möglichst realitätsnah aufgebaut. Sie werden dabei von
mehreren geschulten Beobachtern nach festgelegten Regeln bewertet.
Am Ende des Tages erhalten Sie durch die Beobachter Feedback über
Ihre individuellen Fähigkeiten, Talente und über Ihr Entwicklungspotenzial. Sie erfahren Ihre Führungsqualifikation.
Inhalte:
• Selbstpräsentation
• Gruppendiskussion/Konferenzleitung
• Fallstudie
• Postkorbübung
• Interview
Wir werden folgende Fragestellungen beantworten: Mobilisiert der
Kandidat Sympathiegefühle? Kann er Mitarbeiter führen? Passt er zum
Unternehmen? Ist er in der Lage, Außergewöhnliches zur Verwirklichung
von Unternehmenszielen zu leisten? Verfügt der Kandidat über generelle
Qualifikationsmerkmale einer leitenden Position?
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 05.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 06.12.2014, 09.00 – 18.00 Uhr
vhs, Zimmer 6 + 7
99,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
•
•
•
•
•
•
Wie zeige ich meinen festen Willen für den Job?
Wie erkläre ich meine persönlichen Stärken?
Was mache ich mit meinen individuellen Schwächen?
Wie komme ich stressfrei durch das Vorstellungsgespräch?
Wie muss ich selbstsicher antworten?
Welchen Einfluss hat der optische Eindruck beim
Vorstellungsgespräch?
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
Bewerbungscoaching für Schüler/innen für
einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz:
Y30-024
von der Masse abheben und optimal vorbereitet sein
Michael Gugl
• Tipps für die schriftliche Bewerbung
• Beispiele möglicher Eignungstests
• Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
• Gesprächssimulation
• Entspannungsübungen
Mitzubringen/Materialien: Kommen Sie am zweiten Tag im Outfit als
Bewerber.
Beginn:
Ort:
● Strukturiertes Interview –
ein Personal-Analyse-Tool
Robert Harfold
Gebühr:
Teilnehmer:
20.11.2014 – 2x donnerstags – 18.30 – 21.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 8 (1. Stock)
32,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Bewerbungstraining
Y30-023
Marco Harfold
Der zukünftige Arbeitsplatz erfordert eine Bewerbungsmappe, in der
sich der Bewerber klar in Position bringt.
Eine Standard-Bewerbung fällt in der Bewerbungsflut nicht auf. Viel
wichtiger ist es, Akzente zu setzen, um sich von den Mitbewerbern
eindeutig zu unterscheiden. Sie erstellen eine Bewerbungsmappe, die
optisch und vom Text her den Entscheidungsträgern die Persönlichkeit
des Bewerbers nahe bringt. Im zweiten Schritt muss der Bewerber im
Vorstellungsgespräch standhalten. Die Kandidaten brauchen zielgenaue Formulierungen und Standfestigkeit, um selbstsicher von sich zu
überzeugen. Wir trainieren im Seminar mit jedem Teilnehmer ein individuelles Vorstellungsgespräch. Am besten ist, die Bewerber bringen
ihre bereits erstellte Bewerbungsmappe zum Seminar mit – für die erste
Bewertung!
Inhalte:
• Materialien für eine überzeugende Bewerbungsmappe
• Welche Formulierungen in der Bewerbung sind wichtig?
• Wie schaffe ich den klaren Unterschied zur Standard-Bewerbung?
36
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
27.11.2014 – 2x donnerstags – 18.00 – 21.15 Uhr
Kugelbastei, Jesuitenstraße 17, 85049 Ingolstadt,
Zimmer 2
32,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Y30-022
Wir lernen in diesem Workshop ein Personalführungsinstrument in praktischer Anwendung kennen.
Anhand einer praktischen Fallstudienarbeit werten Sie selbst ein strukturiertes Interview aus. Dafür dient eine „Live-Mitschrift“ eines einmal
durchgeführten Interviews.
Sie trainieren sich in Analyse, Wahrnehmung und Interpretation.
Inhalte:
• Wie ist ein strukturiertes Interview aufgebaut?
• Welche Fragen nutzt das strukturierte Interview?
• Wie verhalten sich Interviewer richtig?
• Welche Aussagen und Rückschlüsse lässt das Ergebnis eines strukturierten Interviews zu?
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
05.11.2014 – 2x mittwochs – 18.30 – 21.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Rudolf-Koller-Saal, DG (2. Stock)
32,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Bitte beachten Sie unsere Angebote zum Thema
Bewerbung / Vorstellungsgespräch für nicht
deutsche Muttersprachler Y40-501 und Y40-502.
● Richtig Online bewerben
Y30-024A
Josef Moosmeier
Online bewerben liegt im Trend – dabei gibt es vielerlei zu beachten.
Bei vielen Firmen ist es zwischenzeitlich die einzige Möglichkeit sich per
E-Mail oder Internet zu bewerben.
Lernen Sie in dem kompakten Workshop:
• die aktuellen Bewerbungsstandards kennen
• was ist eine Kurz- oder Initiativ-Bewerbung
• 11 typische Fehler bei einer Online-Bewerbung
• die Benutzung der Werkzeuge BERUFENET und Jobbörse zur Orientierung und Stellensuche
• Bereiten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen korrekt für die OnlineBewerbung vor
• Üben Sie an Hand realistischer Beispiele die Bewerbung per E-Mail
und Webformular
Im Vordergrund des Workshops steht nicht das Erstellen von Bewerbungsunterlagen, sondern der sichere Umgang mit den elektronischen
Medien für eine korrekte Online-Bewerbung.
Mitzubringen/Materialien: Gute Windows- und Office-Kenntnisse.
Eigene Bewerbungsdaten auf Memory-Stick oder CD
Bitte bringen Sie Ihren eigenen Memory-Stick (Speicher-Stift) zur Datensicherung mit.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 14.02.2015, 9.00 – 13.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
24,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 24.01.2015, 9.00 – 17.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 2 (1. Stock)
37,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Kompetent führen und Teamleitung
Y30-026
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 14.11.2014, 18.30 – 21.30 Uhr und
Samstag, 15.11.2014, 09.30 – 17.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
50,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Mitarbeitergespräche gezielt führen
Führungsinstrumente richtig einsetzen
Robert Harfold
NEU
Y30-028
In diesem Seminar lernen Sie die unterschiedlichen Führungsinstrumente
aus dem kommunikativen Bereich kennen. Sie erhalten einen roten Faden
für Ihre individuell-professionelle Gesprächsführung mit Mitarbeitern.
Inhalte:
• Die einzelnen Führungsinstrumente: Mitarbeitergespräch; Zielvereinbarungsgespräch; Konfliktgespräch; Potenzialentwicklungsgespräch;
Leistungsbeurteilungsgespräch; Feedbackgespräch; Ermahnung
und Abmahnung.
• Gesprächsszenario
• Gesprächszielsetzung
• Kommunikationstechniken
• Positive Gesprächsführung
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
24.11.2014 – 2x montags – 18.30 – 21.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 2 (1. Stock)
32,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Führungskompetenztraining
Robert Harfold
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 29.11.2014, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Rudolf-Koller-Saal, DG (2. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● So führe ich meinen Chef
Y30-027
Erfolgreiche Kommunikation von unten nach oben
Dipl.-Volkswirtin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH) Beate Zedelmaier
Manche Vorgesetzte können einem alle Freude an der Arbeit nehmen.
Wut, Ärger, Frust und Hilflosigkeit sind an der Tagesordnung. Der Sonntag ist einem schon verleidet, wenn man nur an den Montag denkt.
Vom reinen Jammern oder durch stilles Leiden wird es allerdings nicht
besser. Auch Mitarbeiter können Ihre Chefs erziehen.
GESELLSCHAFT
KULTUR UND KUNST
Auf geht‘s mit der
IHK Akademie Ingolstadt
Fit für Ihre Karriere mit
unseren Fachseminaren für
•
Mitarbeiterführung
•
Betriebswirtschaft
•
Immobilien
•
Außenwirtschaft
•
Assistenz und Sekretariat
•
Existenzgründung
•
Jungunternehmen
•
Ausbilder- und Azubi-Fit
JUNGE VHS
Zielgruppe für dieses Seminar ist der Führungsnachwuchs im Unternehmen und Mitarbeiter, die aus der Kollegenrolle in die Führungsverantwortung wechseln. Um leichter mit den Anforderungen dieser
Führungsposition zurechtzukommen, lernen wir in diesem Seminar alle
erforderlichen Details.
Inhalte:
• Unterschiedliche Führungsstile, der kooperative Führungsstil als
idealer Stil
• Rollenkonflikte Führungskraft – Mitarbeiter zielgerichtet auflösen
• Sachkompetenz und Sozialkompetenz – zwei wichtige Kriterien
• Fragestellung: Wie kann die Arbeitsleistung von Mitarbeitern gesteigert werden?
• Delegieren und Kontrollieren – Ziele klar vereinbaren
• Grundregeln der Mitarbeitergesprächsführung
• Feedback, Lob und Anerkennung
• Personalführungsinstrumente im Überblick
• Wie Sie erfolgreich eine Führungskultur in Ihrem Unternehmen
implementieren
BERUF UND KARRIERE
Termin:
Zielgruppe: Frauen, die das Terrain „Chefetage“ nicht mehr den Männern überlassen wollen.
Bei der Bewertung von Führungskräften bekommen Frauen oft deutlich
bessere Noten als ihre männlichen Pendants. Dennoch (oder gerade
deshalb?) sind weibliche Führungskräfte mit erheblichen Widerständen
konfrontiert. Selbst hohes persönliches Engagement führt nicht zum
gewünschten Erfolg. Frauen stoßen an die Glasdecke, die sie von der
oberen Führungsetage trennt. Doch blind einen männlichen Führungsstil kopieren ist auch nicht die Lösung.
Dieses Seminar unterstützt Sie dabei, Ihre weiblichen Stärken noch
besser zu nutzen, um sich in einer Männerwelt zu behaupten, ohne sich
zu verbiegen. Sie lernen, wie Sie mit typischen Frauenfallen – wie „nett
sein wollen“, Perfektionismus, Schwierigkeiten im Umgang mit Autorität,
Hemmungen beim Selbstmarketing – umgehen.
Das ganz Besondere bei diesem Seminar ist, dass es gemeinsam von
einer Frau und einem Mann, beide mit Führungserfahrung, durchgeführt wird. So bekommen Sie zwei Sichtweisen: die männliche und die
weibliche.
Mitzubringen/Materialien: Schreibunterlagen
SPRACHEN
Y30-025
aus Sicht der Frau / des Mannes
Dipl.-Volkswirtin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH) Beate Zedelmaier,
Alfred Zedelmaier
GESUNDHEIT
● Frauen führen anders
In diesem Seminar werden problematische Situationen zwischen Vorgesetzten und Angestellten analysiert. Sie lernen Strategien, wie eigene und
„Chef“-Verhaltensweisen zum Positiven verändert werden können.
Ziel ist mehr Spaß in der Arbeit und ein entspanntes Verhältnis zum
Vorgesetzten.
Mitzubringen/Materialien: Schreibunterlagen
Info und Anmeldung:
Daniela Schneewind
Tel. 0841 9387-125
daniela.schneewind@muenchen.ihk.de
www.ihk-akademie-muenchen.de
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
AUSSENSTELLEN / AUDI
Führung
37
Lern- und Kreativitätstechniken,
Arbeitstechniken
NEU
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Lernen lernen
Y30-029
Plötzlich wieder Lernender – aber wie ging das noch?
Dipl. Psych. Monika Jödden
Diese Veranstaltung soll Ihnen den Wiedereinstig in das Lernen erleichtern. Sie erhalten einen Überblick über die Aufgaben des Gedächtnisses, wie z. B. Aufnehmen, Bearbeiten, Speichern, und Abrufen von
Informationen. Des Weiteren beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen
Lerntechniken und dem sogenannten lernenden Lesen. Mit vielen Anregungen und praktischen Hinweisen können Sie so den Einstieg in das
Thema „Lernen lernen“ leichter meistern.
Mitzubringen/Materialien: Papier und Stift
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
Freitag, 19.09.2014, 19.00 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
kostenlos
min. 5 Personen, max. 20 Personen
Erfolgsfaktor: Schnell lesen – mehr verstehen
Optimieren Sie Ihre Lesetechnik
Gerhard L. Hartmann
Y30-030
Bei Ihnen stapeln sich Bücher und Zeitschriften in einer Ecke? Sie
möchten sich auf eine Prüfung vorbereiten oder aus Interesse in ein
Themengebiet einarbeiten und wollen dazu mehrere Bücher lesen? Sie
können sich nicht mehr an die Inhalte von Büchern erinnern, die Sie
gelesen haben?
Wir leben in einem Zeitalter der Informationsflut – und wir tun uns schwer
damit umzugehen. Denn die Lesetechnik, die wir in der Schule gelernt
haben, ist dafür nicht geeignet. Doch es gibt Methoden, mit denen Sie
deutlich schneller lesen können. Gleichzeitig behalten Sie mehr Inhalte
aktiv im Gedächtnis.
Im Kurs führen wir gezielte Übungen durch, die unser Lesevermögen
steigern. Sie lernen eine Methode kennen, mit der Sie ein Buch schnell
lesen können und Sie erproben die Methode direkt an Ihrem mitgebrachten Lesestoff.
Mitzubringen/Materialien: Bitte bringen Sie mindestens zwei Fachbücher (mit unterschiedlichem Umfang) zum Üben mit
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 31.01.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 6 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Erfolgsfaktor: Ideen und Kreativität
Y30-031
Neue Ideen entwickeln – Kreativitätstechniken nutzen
Gerhard L. Hartmann
Viele unserer Probleme im beruflichen und privaten Alltag lösen wir mit
„Routinelösungen“. Was aber, wenn keine existiert? Wie gehen Sie oder
Ihr Team mit dieser Herausforderung um? Nun ist Kreativität gefragt.
Probieren Sie es doch einfach einmal aus!
Im Seminar lernen Sie den kreativen Prozess kennen und Sie erfahren,
wie wir unser Gehirn optimal einsetzen. Sie sehen sich viele Kreativitätsmethoden wie Brainwriting, Mindmapping® und die Hüte-Methode
an und wissen, wofür und wie Sie diese anwenden können. Einige
Methoden testen wir direkt im Kurs aus.
Sie gewinnen Vertrauen in Ihre eigene Kreativität und nehmen ein Bündel an Methoden mit, das Sie immer wieder anwenden können.
Bitte bringen Sie Offenheit für Neues sowie gute Laune für ein kreatives
Klima mit.
Mitzubringen/Materialien: Themenstellungen, zu denen die Teilnehmer mittels Kreativitätstechniken nach neuen Ideen suchen wollen
38
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Samstag, 14.02.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 3 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Konfliktmanagement
● Mediative Kompetenzen erwerben
Y30-033
Master of Laws Ute Schwartz
„Die Kunst der Mediation ist, einen Kuchen so zu teilen, dass beide
Parteien glauben, das größere Stück bekommen zu haben.“
Wo menschliches Miteinander stattfindet, lassen sich Konflikte oft nicht
vermeiden. Konflikte konstruktiv und nachhaltig zu lösen, bedeutet eine
große Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung ist nicht nur eine
Frage der Haltung, sie muss auch organisatorisch und methodisch
umgesetzt werden. Im Rahmen dieser Veranstaltung lernen Sie, die
persönliche Kommunikation in Konfliktsituationen zu reflektieren. Sie
entwickeln neue Verhaltensalternativen und wenden effektive Konfliktstrategien im Alltag an. Mediative Kompetenzen können angeeignet
und eingesetzt werden. Sie erhalten klare Fragetechniken, um eine
Konfliktsituation professionell zu lösen. Mit einer empathischen Haltung
ist es Ihnen künftig möglich, sowohl im familiären Umfeld als auch im
Berufsalltag gemeinsame Lösungen zu finden. Damit schaffen Sie es,
einen Konflikt als Chance zu sehen und in eine Win-Win-Situation zu
verändern.
Denn: Für jedes Problem gibt es die passende Lösung!
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 18.10.2014, 10.00 – 13.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 6 (1. Stock)
16,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Konflikte engagiert lösen –
Konfliktlösungsmethodik
Robert Harfold
Y30-034
Im Arbeitsalltag und privat treten die unterschiedlichsten Problemstellungen und Konflikte auf. Wir arbeiten in diesem Workshop an den
Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, um hier verantwortlich
und zielgerichtet einzulenken.
Inhalte:
• Ursachenanalyse für Konflikte im Unternehmen
• Beziehungs- oder Sachkonflikte: gibt es Unterschiede?
• „Infektionsgefahr“ bei Konfliktfällen verhindern
• Vier verschiedene Konfliktstile und ihre Auswirkungen
• Vorbereitung und Durchführung eines Konfliktgesprächs
• Wie lässt sich erreichen, dass die Konfliktperson Lösungsvorschläge
macht und umsetzt?
• Verantwortliches und partnerschaftliches Handeln zwischen allen
Beteiligten fördern
• Konfliktmanagement-Methoden aus der Kommunikationspsychologie
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 06.12.2014, 09.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Saal
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Sie können nicht richtig lesen
und schreiben?
Das kann jede(r) lernen! Es ist nie zu spät!
Wir helfen Ihnen dabei.
Das Tempo bestimmen Sie.
Kommen Sie zu uns, lassen Sie sich beraten.
Sprechen Sie mit Silvia Teschauer.
Tel.: 0841/305-1853 (vormittags)
Mail: silvia.teschauer@ingolstadt.de
NEU
Bei einer Existenzgründung gibt es typische Anfangsfehler, die vermieden werden können, wenn man sie kennt.
Das spart Zeit, Geld und Nerven. Ziel des interaktiven Abendvortrags
ist es, auf die häufigsten Stolpersteine einer Firmengründung aufmerksam zu machen und Gründerinnen Erfolgstipps an die Hand zu geben,
um diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Denn es gilt: Problem
erkannt – Problem gebannt.
Samstag, 10.01.2015, 9.00 – 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
42,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Pimp Your Exhibition –
Leitfaden zum Messeerfolg
Y30-036
Ausstellung/Messe = Eine wertvolle Zeitverschwendung?!
Hans-Peter Albrecht
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Montag, 17.11.2014, 17.30 – 21.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 2 (1. Stock)
21,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
● Beschwerdemanagement
Technikerschule der Stadt Ingolstadt
Adolf-Kolping-Straße 11
85049 Ingolstadt
Tel.: 0841/305-43100
technikerschule@ts.ingolstadt.de
www.ts.ingolstadt.de
Y30-037
Michael Gugl
Beschwerden von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern nicht als negative Kritik verstehen, sondern als Chance zur eigenen Verbesserung
nutzen. Die Kursteilnehmer entwickeln einen Beschwerdeleitfaden und
deren Einsatz im Unternehmen. Umgang mit Beschwerden und deren
Bearbeitung. Die Chance, aus einem verärgerten Kunden einen zufriedenen Kunden zu machen.
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
16.10.2014 – 2x donnerstags – 18.00 – 20.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 7 (1. Stock)
21,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
GESELLSCHAFT
Montag, 17.11.2014, 18.00 – 21.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Rudolf-Koller-Saal, DG (2. Stock)
Teilnahme kostenlos
min. 1 Person, max. 12 Personen
Damit Ihre Ausstellung/Messe nicht zur Zeitverschwendung wird, sollten Sie Ihre Erwartungen definieren. Mit einem Messeleitfaden an alles
Wichtige denken und umsetzen. Erfolg ist planbar! Wichtige Punkte, die
Sie beachten sollten, um Ihre Ziele sicherzustellen. Messeauftritte mit
kleinen oder großen Ständen dienen sicher der Imagepflege, aber letztlich sollen bestehende Kunden ausgebaut und neue Kunden erworben
werden. Es wird viel Geld und Energie in das Design des Messestandes
investiert, um die Präsentation der Produkte oder Dienstleistung optimal
zu gestalten. Zusätzlich soll auch eine Wohlfühloase für die Kunden
entstehen. Dies gelingt sicher in den allermeisten Fällen. Sind aber die
gesetzten Ziele in Umsatz oder Neukontakten auch erfüllt worden?
Dieses Seminar hilft Ihnen, Ziele und Erwartungen zu definieren, diese
festzuschreiben und auch umzusetzen.
Mitzubringen/Materialien: Block und Stift
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
BERUF UND KARRIERE
Y30-038
in Kooperation mit Frauen-Beruf-Gründung,
Beratung rund um die Existenzgründung
Martha Kapfer
GESUNDHEIT
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
● Die 10 wichtigsten Erfolgstipps für Gründerinnen
SPRACHEN
Verkaufen ist nichts Anrüchiges – unsere Wirtschaftsordnung lebt
davon. Sie alle verkaufen laufend: Die Produkte und Dienstleistungen
Ihres Unternehmens an Kunden, Ihr Können und Ihre Fähigkeiten an
Ihren Vorgesetzten. Auch unter Kollegen, im Freundeskreis und in der
Familie geht es darum, Ideen zu „verkaufen“.
Im Seminar lernen Sie die 11 Stufen des professionellen Verkaufens
kennen. Sie erhalten einen Einblick in die Aufgaben jeder Stufe und
führen gezielte Übungen hierzu durch. Da sich beim Prozess des Verkaufens sehr viel auf zwischenmenschlicher Ebene abspielt, werden Sie
immer wieder Ausflüge in das Gebiet der Psychologie erleben.
So gewinnen Sie interessante Erkenntnisse über den Käufer als auch
über sich selbst als Verkäufer. Sie verlieren die Scheu vor dem Verkaufen und werden erfolgreicher, weil Sie wissen, worauf Sie zukünftig
achten.
Wir sind dabei...
„Gründerwoche Deutschland“
Die Gründerwoche Deutschland ist Teil der internationalen Global Entrepreneurship Week, einer weltweiten Aktionswoche zur Förderung des
Unternehmertums, die in diesem Jahr vom 17. bis 23. November 2014
zeitgleich in über 130 Ländern stattfindet.
Eine Woche lang können sich Interessierte im Rahmen von Workshops,
Wettbewerben, Diskussionsrunden und Planspielen über Chancen und
Möglichkeiten der Existenzgründung informieren, eigene Geschäftsideen entwickeln und ihr Netzwerk erweitern. Nähre Informationen und
weitere Kursangebote finden Sie unter www.gruenderwoche.de
BERUFLICHE AUFSTIEGSFORTBILDUNG
zum/ zur
STAATLICH GEPRÜFTEN TECHNIKER/-IN
KULTUR UND KUNST
Y30-035
Überzeugen statt Überreden
Gerhard L. Hartmann
JUNGE VHS
● Erfolgsfaktor: Professionell verkaufen
Existenzgründung
der Fachrichtungen
ELEKTROTECHNIK
INFORMATIONSTECHNIK
MASCHINENBAUTECHNIK
MECHATRONIKTECHNIK
FAHRZEUGTECHNIK UND ELEKTROMOBILITÄT
in Voll- oder Teilzeitunterricht
mit der Möglichkeit zum Erwerb der
ALLGEMEINEN FACHHOCHSCHULREIFE
*****
Kontaktbörse und Infotag am 14.2.2015 von 10.00 bis 13.00 Uhr
In der Aula des Polygons der TSIN, Adolf-Kolping-Straße 11
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
AUSSENSTELLEN / AUDI
Verkauf / Marketing / PR
39
● Kompaktseminar Existenzgründung
Y30-039
Michael Gugl
06.11.2014 – 3x donnerstags – 18.00 – 21.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 3 (1. Stock)
48,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Gewinnen Sie Grundkenntnisse in der Buchhaltung mit Lexware.
Inhalte:
Firma anlegen – Kontenplan bearbeiten – Belegnummernkreise definieren – Erfassen von Buchungen im Stapel- und Dialogverfahren – sowie
im Modus Einnahmen und Ausgaben in den Stapel – Eröffnungsbuchungen – Buchen von Kassen- und Bankbelegen – Verbuchen von
Ein- und Ausgangsrechnungen – Splittbuchungen – Buchen von
Lohn- und Gehaltslisten bzw. -belegen, Mahnwesen – Offene-PostenBuchhaltung.
Mitzubringen/Materialien: Schreibzeug, Schreibfertigkeit am PC
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 17.01.2015, 9.00 – 16.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
● Buchhaltung mit Lexware, Aufbaukurs
● Fruchtendes Marketing für blühende Geschäfte
Y30-043
Max Felbermeir
Y30-040
für Kleinunternehmer, Jungunternehmer und Gründer
Susanne Büttner
In diesem Seminar erfahren Sie, was Sie für Ihren Businessplan in
Sachen Marketing benötigen und wie Sie Ihre Markt- und Zielgruppenanalyse anpacken.
Sie erhalten Tipps, wie Sie Ihr Geschäft aufbauen, Kunden finden und
binden, Umsätze steigern und mit den 7 Ps Ihren Marketingmix effektiv
in die richtige Richtung steuern.
Wertvolle Hinweise zum Thema Gründercoaching, Pressearbeit, Onlinemarketing, Social Media und Flyergestaltung runden den Abend ab.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Y30-042
Max Felbermeir
Der Sprung in die Selbstständigkeit will gut überlegt sein und viele
Aspekte müssen berücksichtigt werden. Dieses Seminar richtet sich
an alle, die eine Selbstständigkeit anstreben und sich einen Überblick
über die einzelnen Bereiche verschaffen wollen.
Sie erhalten anschaulich und leicht verständlich das elementare Basiswissen rund um das Thema Existenzgründung.
Themen:
• Erstellung eines Businessplanes
• Finanzierungsmethoden
• Preiskalkulation
• notwendige Versicherungen
• Rechtsformen usw..
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
● Buchhaltung mit Lexware, Grundkurs
Freitag, 17.10.2014, 16.00 – 21.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 7 (1. Stock)
24,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Erweitern Sie die Grundkenntnisse in der Buchhaltung mit Lexware.
Für Teilnehmer, die den Grundkurs besucht haben oder bereits Kenntnisse mit Lexware haben.
Mitzubringen/Materialien: Schreibzeug, Schreibfertigkeit am PC
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 31.01.2015, 9.00 – 16.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Wirtschaftsschule
Ingolstadt
Buchhaltung und Buchführung
Erfolgreich zur
Mittleren Reife
● Buchführung für Existenzgründer und solche,
die es werden möchten
– in Kooperation mit Pro Beschäftigung e. V. –
Monika Stöhr
Y30-041
Sie sind Existenzgründer oder wollen es werden? Dann haben Sie
mit diesem Kurs die Möglichkeit, das Basiswissen der Buchführung
zu erfahren. Denn zur Buchführung gehört mehr als sortieren und
ablegen.
Inhalte:
• von der Gewerbeanmeldung über Betriebseröffnungsbogen bis zur
Gewinnermittlung
• die wichtigsten Steuern
• Betriebseinnahmen- und ausgaben
• Pflichtangaben auf Rechnungen
• Belege sammeln und richtig ablegen
• Firmenkonto, Kassenbuch
• Abschreibungen
• Umsatzsteuern – Vorsteuer
• Gründungszuschuss, freiwillige Arbeitslosenversicherung u.v.m.
Mitzubringen/Materialien: Schreibzeug; Ein Skript kann zum Selbstkostenpreis von 6,50 € erworben werden.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
40
Samstag, 15.11.2014, 9.30 – 17.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 5 (1. Stock)
34,50 EUR
min. 6 Personen, max. 15 Personen
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
durch praxisorientierte Ausbildung und individuelle
Förderung in freundlicher Lernatmosphäre!
Unsere Pluspunkte sind:
eine vertiefte wirtschaftliche Grundbildung,
die ggf. eine Ausbildungszeitverkürzung zulässt
eine fundierte Allgemeinbildung,
die den Übertritt z.B. an die FOS ermöglicht
mit Praxisbezug und Handlungsorientierung
sowie
Ganztagsbetreuung, Förderkurse, Tutorien,
und vieles mehr!
Übertritt nach der 5., 6., 7., 8. oder 9. Klasse
aller allgemeinbildenden Schulen möglich!
Private Schulen von Dr. Limmer - Prof. Appelt GmbH
Wirtschaftsschule Ingolstadt
Staatlich anerkannte Berufsfachschule
Brückenkopf 1 // Haus D • 85051 Ingolstadt
Telefon 0841 96691- 0 • Telefax 0841 96691-20
Internet: www.ws-in.de • E-Mail: beratung@ws-in.de
NEU
EDV und Technik
EDV-Beratung am Samstag, 13. September 2014, 10 – 14 Uhr
Die Beratung soll eine Hilfe für alle sein, die einen EDV-Kurs belegen
wollen. Das EDV-Kursprogramm wird ausführlich vorgestellt. Gern
beantworten wir Ihre Fragen. Manchem fällt dann die Entscheidung
leichter, welcher Kurs der richtige ist. Am Beratungstag kann auch
gleich gebucht werden.
Mittwoch, 19.11.2014, 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Modulkurs: Microsoft Word – Serienbrief und
Etiketten (M4)
Ingeborg Rajnai
Y34-004
Wir erstellen mit Word Serienbriefe und bedrucken Etiketten mit Adressen.
Unverzichtbar für Einladungen, den Versand von Werbematerial und jede
Gelegenheit, bei der große Mengen an Briefen versandt werden sollen. Lernen Sie die Adressen zu erfassen, einen Musterbrief zu erstellen und dann mit
Word die Adressen automatisch zu Briefen und Etiketten zu verarbeiten.
Voraussetzung: PC- und Word-Grundlagen.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
Modulkurs: PC-Grundlagen für Anfänger (M1)
Ingeborg Rajnai
Y34-001
Mit den Grundlagenkursen können Sie ohne Vorkenntnisse beginnen.
Nach den Grundlagenkursen können Sie mit den Modulkursen in Word,
Schritt für Schritt alle notwendigen Kenntnisse erlernen.
• Technische Grundbegriffe (Software/Hardware/Datei/Programme)
• Maus und Tastatur
• Windows Desktop: Symbole und Funktionen
• Programme öffnen und schließen
• Der Windows-Explorer (Ordner u. Laufwerke, Dateien sortieren,
umbenennen, kopieren, verschieben)
• Erste Versuche in Word und mit dem Internet-Explorer
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
15.10.2014 – 2x mittwochs – 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Modulkurs: Microsoft Word – Grundlagen (M2)
Ingeborg Rajnai
Y34-002
Modulkurs: Microsoft Word –
Vorlagen und Formulare (M5)
Ingeborg Rajnai
Y34-005
Wir erstellen in Word Vorlagen, die man für verschiedene und häufig
benötigte Dokumente, wie für ein Anschreiben, Buchungsbestätigungen
oder eine Rechnung braucht. In diesem Kurs lernen Sie, sich zeitsparende Vorlagen anzulegen. Mit Formularfeldern, die sich am Bildschirm
ausfüllen lassen, kann man Rechnungen, Bestellungen und vieles mehr
zeitsparend organisieren.
Voraussetzung: Gute Kenntnisse in Word.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Mittwoch, 03.12.2014, 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Betriebssystem
● Linux, Grundkurs
Y34-006
Dipl.-Ing. (FH) Adolf Augustin, Dipl.-Ing. (FH) Michael Pflieger
Ein Einführungskurs für alle, die zum ersten Mal Texte verfassen, bearbeiten und gestalten wollen.
• Grundeinstellungen und Aufbau eines Anwendungsfensters
• Textdateien erstellen, Text bearbeiten
• Speichern, Löschen, Kopieren, Drucken
• Text gestalten durch Zeichen- und Absatzformate
• Automatische Rechtschreibprüfung
• Autokorrektur, Silbentrennung
Linux hat seinen Exotenstatus verloren und ist für den normalen Computernutzer eine interessante Alternative zu kommerziellen Betriebssystemen geworden. Die benutzerfreundliche Linux-Variante „Kubutu“
bietet die gewohnt komfortable Bedienung der Windowswelt mit der
hohen Sicherheit eines Linux-Systems. Auf dieser Basis vermittelt der
Kurs ein grundlegendes Verständnis von Linux und führt den Benutzer
zu einem sicheren Umgang mit dem neuen Betriebssystem.
Mitzubringen/Materialien: Laptop
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
05.11.2014 – 2x mittwochs – 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
GESELLSCHAFT
Mittwoch, 26.11.2014, 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Computer Grundwissen
NEU
BERUF UND KARRIERE
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
16.09.2014 – 10x dienstags – 18.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 8 (1. Stock)
126,50 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
GESUNDHEIT
Donnerstag, 22.01.2015, 19.00 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Saal EG
5,00 EUR
min. 6 Personen, max. 20 Personen
Wir erstellen Word-Dokumente und binden Tabellen und Excel-Tabellen
ein. Dies ist sehr nützlich für das Erstellen von Rechnungen, Listen und
Plänen. In Tabellen kann man organisieren, ordnen und sogar den Computer Summen berechnen lassen.
Voraussetzung: PC- und Word-Grundlagen.
SPRACHEN
Y30-044
Arbeiten Sie viel am Computer? Haben müde, gerötete und/oder trockene Augen? Im Vortrag werden uns Übungen zur Entspannung und
Kräftigung der Augen gezeigt. Es geht darum trotz Bildschirmarbeit
möglichst gesunde Sehgewohnheiten zu lernen, die das Arbeiten am PC
erleichtern und die Entstehung von Augenbeschwerden reduzieren.
Mitzubringen/Materialien: Aufbewahrungsmöglichkeit für die Brille
bzw. Kontaktlinsen, Isomatte, warme Socken, evtl. Kissen und Decke
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Y34-003
KULTUR UND KUNST
Augenfitness am Computer
Heilpraktikerin Elvira Boguth
Modulkurs: Microsoft Word – Tabellen in
Dokumenten (M3)
Ingeborg Rajnai
JUNGE VHS
NEU
NEU
AUSSENSTELLEN / AUDI
Arbeitsplatzgesundheit
41
Arbeitstechniken
● Zehn-Finger-Tastschreiben am PC
Präsentation
Y34-007
Anfängerkurs
Bärbel Faßbender
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
3 x freitags, 14.11.2014, 21.11.2014 und 28.11.2014,
jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr und
3 x samstags, 15.11.2014, 22.11.2014 und
29.11.2014, jeweils von 08.00 – 13.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
152,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
● Tastschreibtest
Y34-007A
Prüfung „Maschinelle Texterstellung“
Bärbel Faßbender
Beginn:
11.10.2014 – 2x samstags – 9.00 – 16.00 Uhr
Anmeldeschluss: 01.10.2014
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
93,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Durch das Ablegen der Tastschreibprüfung nach den Richtlinien der
IHK erhalten Sie eine Bescheinigung der vhs über Ihre in der Prüfung
erreichten Anschlagszahlen und der dementsprechenden Note.
● PowerPoint 2010, Workshop
Freitag, 24.10.2014, 13.30 – 15.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
30,00 EUR
min. 2 Personen, max. 10 Personen
● Excel, Grundkurs
Y34-008
Roman Schober
Mit Excel lassen sich Berechnungen einfach durchführen und anschaulich präsentieren.
Anhand praxisnaher Beispiele lernen Sie die Grundlagen kennen und
sicher anzuwenden.
Themen:
• Aufbau des Excel-Bildschirmes
• Aufbau einer Arbeitsmappe
• Eingabe von Texten, Zahlen, Formeln und einfachen Funktionen,
Formatierung von Zellen
• Funktionsassistenten
• Sortieren und Filtern von Listen
• Datenaustausch mit anderen Programmen
• Diagrammerstellung
• Drucken aus Excel, Druckoptionen
• Kopf- und Fußzeilen
Mitzubringen/Materialien: In der Gebühr ist das Lehrbuch „Office
Excel 2007, Grundlagen, Herdt-Verlag“ enthalten.
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
24.11.2014 – 5x montags – 18.00 – 21.00 Uhr
Anmeldeschluss: 13.11.2014
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
112,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Y34-010
Verbessern Sie Ihre PowerPoint-Kenntnisse
Josef Moosmeier
Tabellenkalkulation
42
Themen:
• Allgemeine Einführung
• Planen und Vorbereiten einer Bildschirmpräsentation
• Einrichten, Starten und Beenden einer Bildschirmpräsentation
• Erstellen und Bearbeiten einer Präsentation anhand von Layouts und
Design
• Arbeiten mit ClipArt, WordArt, Autoformen und Bilder und SmartArt
• Tabellen und Diagramme einfügen und bearbeiten
• Mastervorlagen erstellen und Bildschirmanimationen durchführen
• Zusammenarbeit mit Office Anwendungen (Word, Excel, Internet
usw.)
• Lernen Sie auch den Unterschied zwischen PowerPoint 2007 und
PowerPoint 2010 kennen!
Voraussetzung: gute Kenntnisse in Microsoft Windows XP/Vista/Windows 7 und Grundkenntnisse in Office 2003, 2007 oder 2010
Mitzubringen/Materialien: Memory Stick (Speicher-Stift) zur Datensicherung; In der Kursgebühr ist das Handbuch für PowerPoint im Wert
von 17 € enthalten.
Ein Nachweis über die Tastschreibkenntnisse und die Schreibgeschwindigkeit sind nach wie vor gefragt. Entweder einfach für sich, für die
Bewerbungsmappe oder zur Ablegung einer Aufstiegsprüfung.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Y34-009
Effektiver Umgang anhand von Vorlagen
und Übungen mit PowerPoint
Josef Moosmeier
Sie erlernen das Zehn-Finger-Tastschreiben am PC. Am Ende des
Kurses haben Sie eine Schreibgeschwindigkeit von mindestens 80
Anschlägen pro Minute erreicht und verfügen über Grundkenntnisse
in Word 2010.
Mitzubringen/Materialien: Lehrbuch: Tastschreiben und situationsbezogene Textverarbeitung mit Word 2010, ISBN: 978-3-8045-7305-5,
Winklers Verlag
Termine:
● PowerPoint 2010, Grundkurs
Möchten Sie Ihre PowerPoint-Kenntnisse auffrischen, vertiefen oder
haben Sie spezielle Fragen?
Lernen Sie in diesem kompakten Workshop die vielfältigen Möglichkeiten der Bildschirmpräsentationen anhand von Vorlagen und Beispielen
mit MS PowerPoint besser kennen!
Lernen Sie den Unterschied zwischen PowerPoint 2007 und PowerPoint 2010 kennen!
Voraussetzung: Gute Microsoft Windows- und PowerPointGrundkenntnisse
Mitzubringen/Materialien: Memory Stick zur Datensicherung
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Samstag, 13.12.2014, 9.00 – 12.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Internet
● Google & mehr
Y34-011
Josef Moosmeier
Erlernen Sie in diesem kompakten Workshop den effektiven Umgang
mit Google und seinen Funktionen
Themen:
• effektives und erfolgreiches Suchen im WWW
• Google Suche nach Bildern und Videos
• Bildbearbeitung mit Google Picasa
• Google Map mit Routenplaner
• Google Übersetzer
• Google Kalender
• das soziale Netzwerk Google+
Freitag, 07.11.2014, 16.00 – 19.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Samstag, 13.12.2014, 13.00 – 16.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
14.01.2015 – 2x mittwochs – 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Kombi-Kurse
● Kombikurs: Windows + Word + Excel
Y34-013
für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse
Dipl.-Ing. Josef Hollmer
Der Kurs vermittelt Einsteigern Kenntnisse von Microsoft Windows und
den Anwenderprogrammen Microsoft Word und Microsoft Excel.
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
06.10.2014 – 6x montags – 18.00 – 21.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
114,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
● Kombikurs: PC-Grundlagen + Word + Excel
Y34-014
für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse
Ingeborg Rajnai
Der Kurs vermittelt Einsteigern Kenntnisse von Microsoft Windows und
dem Anwenderprogramm Microsoft Word und Excel.
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
12.01.2015 – 4x montags – 17.30 – 20.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
76,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Y34-016
Klaus Dieter Mitulla
Das Internet ist weltweit verfügbar und damit eine ideale Plattform, um
mit Freunden, Verwandten und Bekannten in Kontakt zu bleiben und
zu kommunizieren.
Sie lernen am Beispiel von Facebook, wie ein soziales Netzwerk im
Internet funktioniert. Sie erfahren z.B., wie Sie Freunde finden, Nachrichten senden und empfangen, Infos und Fotos verteilen, in Echtzeit mit
Facebook-Kontakten kommunizieren (Chatten und Videoanrufe) und
Sicherheitseinstellungen zum Schutz der Privatsphäre vornehmen.
Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über weitere soziale Netzwerke
im Internet, lernen den Kurznachrichtendienst Twitter kennen und
erfahren, wie Sie mit Skype kostenlos über das Internet telefonieren –
inklusive Bildtelefonie.
Kursinhalte:
• Grundlagen (z. B. Computerausstattung)
• Soziale Netzwerke: Facebook – Was kann Facebook?
• Twitter: mit 140 Zeichen um die Welt
• über das Internet telefonieren mit Skype
Mitzubringen/Materialien: 3 € für Schulungsunterlagen werden direkt
mit der Kursleitung abgerechnet.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
Samstag, 25.10.2014, 9.00 – 12.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 12 Personen
Cybermobbing – Kinder stark machen
Klaus Dieter Mitulla
Y34-017
Im Zeitalter digitaler Medien findet Mobbing nicht mehr nur in der Schule
und auf dem Schulweg statt, sondern setzt sich per Handy und Internet
zu Hause fort. Die Hemmschwelle bei den Tätern ist durch die digitale
Verbreitung deutlich verringert, die Wirkung bei den Opfern dagegen
umso stärker, denn häufig kann die ganze Welt mitlesen. Eltern benötigen wirksame Strategien.
In diesem ca. 2-stündigen Vortrag mit anschließender Möglichkeit zur
Diskussion werden Ihnen Möglichkeiten der Prävention und der Intervention vorgestellt.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Mittwoch, 28.01.2015, 17.30 – 20.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 1 (1. Stock)
16,00 EUR
min. 5 Personen, max. 12 Personen
● Microsoft Office 2010 für Windows
Einsatz im Büroalltag – Workshop
Den Büroalltag mit Word, Excel, PowerPoint
und Internet Explorer effizient gestalten!
Josef Moosmeier
Y34-015
Sie haben den Büroalltag mit Office 2007 oder Office 2010 im Griff?
Wo sind die Unterschiede zwischen Office 2003 und Office 2007 oder
2010? Erstellen Sie Geschäftsbriefe, Protokolle und Berichte mit Word.
Erstellen Sie Diagramme mit Excel und Präsentationen mit PowerPoint.
SPRACHEN
● Facebook, Twitter, Skype und Co
GESUNDHEIT
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Soziale Netzwerke
KULTUR UND KUNST
In einem modernen Büro ist der PC für die Kommunikation und Organisation der täglichen Arbeit unverzichtbar. Outlook bietet dabei eine
Reihe von wichtigen Funktionen. Dieser Kurs vermittelt Ihnen einen
gründlichen Einstieg in den Einsatz von Outlook.
Adressbücher führen: Erstellen/Ändern/Weiterleiten von Kontaktadressen aus dem Ordner
Terminverwaltung: Termine eingeben/kopieren, Serientermine,
Feiertage
Aufgabenverwaltung und überwachen: Serienaufgaben
E-Mails versenden und verwalten: Dateianhang, AutoSignatur (Textbausteine in Outlook), Notizenordner und Papierkorb.
Voraussetzung: Windows-Kenntnisse
BERUF UND KARRIERE
Y34-012
Ingeborg Rajnai
JUNGE VHS
● Outlook, Grundlagen
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Wir bieten:
• Firmenseminare in EDV
• Einzelunterricht in EDV – auch bei
Ihnen zu Hause an Ihrem PC möglich
Kontaktieren Sie uns:
Sabine Engert, Tel. 0841/305-1849
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
AUSSENSTELLEN / AUDI
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Beschaffen Sie sich Informationen aus dem Internet. Gestalten Sie den
Büroalltag effizient mit Office 2010!
Voraussetzung: gute Microsoft Windows- und Office-Kenntnisse
Mitzubringen/Materialien: Memory Stick (Speicher-Stift) zur
Datensicherung
GESELLSCHAFT
• und vieles mehr zu Google
Voraussetzung: Gute Microsoft Windows- und Internetkenntnisse
43
eBay
Wiedereinsteiger
● EBAY – erfolgreich kaufen, erfolgreich verkaufen
Y34-018
Staubfänger und Kellerbestand erfolgreich in Silberlinge
verwandeln
Klaus Dieter Mitulla
Im Kurs werden wichtige Kenntnisse über die Nutzung von eBay vermittelt: Für Menschen mit grundlegenden Internet-Vorkenntnissen.
Themen:
• Sicherheit und Verbraucherschutz beim Handel im Internet
• Anmelden und Mitglied werden
• Nach Angeboten stöbern oder gezielt suchen
• Angebote einschätzen und bewerten können
• eBay Spezialseiten
• Erfolgreich bieten und kaufen
Weitere Themen des Kurses können u.a. sein:
• Hintergrundwissen zu Sicherheitsverfahren im Internet
• Mein eBay
• Das erste Mal verkaufen
• Regeln und Richtlinien
Wir erstellen ein Angebot mit Foto, überprüfen den Verkauf bis zur
Versandabwicklung.
Voraussetzung: Internet- und PC-Grundkenntnisse erforderlich
Mitzubringen/Materialien: Kamera mit USB-Kabel, kleinen Artikel
zum Verkaufen
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
2 x samstags: 10.01.2015 und 24.01.2015,
jeweils von 09.00 – 12.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
● Multimediale Technik und die Möglichkeiten im
Y34-019
Sie möchten einen zentralisierten Zugriff auf Ihre Filme, Bilder und
Musik realisieren und wissen, wie Sie Ihr eigenes Home-EntertainmentNetzwerk aufbauen?
Der Kurs vermittelt mit Hilfe von praxisorientierten Beispielen Grundwissen der modernen Netzwerktechnik in Verbindung mit multimedialen
Endgeräten, wie u.a. Tablet, Fernseher, Medienplayern. Sie lernen Ihre
Geräte miteinander zu vernetzen, gegen Angriffe von außen zu schützen,
wie Sie Bilder, Filme und andere Inhalte auf einem Gerät visualisieren
und was Sie bei der Vernetzung bzw. Verkabelung beachten müssen.
Themen:
• Vorstellung der medialen Technik und ihre Möglichkeiten im
Heimnetzwerk
• Grundlagen Netzwerktechnik
• Netzwerk-Sicherheit
• Heimkino-Technik im Netzwerk
• Vernetzung von medialen Geräten
Mitzubringen/Materialien: Schreibutensilien
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
44
10.10.2014 – 5x freitags – 18.00 – 19.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 6 (1. Stock)
47,50 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Einführung in Windows – Vormittagskurs
Y34-020
Anfänger ohne Vorkenntnisse und Wiedereinsteiger/Innen
Silvia Kaltenegger
Dieser Kurs bildet die Grundlage für die nachfolgenden Kurse wie Word,
Excel und Internet. Wie funktioniert mein Computer? Was ist eine Maus
und was kann sie? Welche Programme kann ich nutzen? Was versteht
man unter Betriebssystem oder Standardsoftware? Sie erhalten eine
praktische Einführung in den Umgang mit Ihrem PC und gestalten
den Desktop individuell. Sie möchten auf Ihrem Computer Ordnung
schaffen? Wordtexte und Bilder werden in verschiedene Ordner, die Sie
selbst anlegen, gespeichert. Der Umgang mit Dateien, Speichermedien
und Windows-Explorer wird zur Selbstverständlichkeit.
Mitzubringen/Materialien: Das Lehrbuch im Wert von ca. 10 € ist in
der Kursgebühr enthalten.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
Technik
Heimnetzwerk
Manuel Ulrich
NEU
2 x montags: 13.10.2014, 20.10.2014 und
2 x donnerstags: 16.10.2014, 23.10.2014,
jeweils von 08.30 – 11.30 Uhr
Anmeldeschluss: 02.10.2014
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
86,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Einführung in Word – Vormittagskurs
gut für Wiedereinsteiger/Innen
Silvia Kaltenegger
Y34-021
MS Word ist das populärste und am meisten benutzte Textverarbeitungsprogramm. Es bietet alle Möglichkeiten der Textverarbeitung und
-gestaltung. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen von Word
kennen. Anhand vieler praktischer Übungen und Beispiele lernen Sie
Texte einzugeben, zu verändern und zu gestalten, sowie die Grundlagen
der Zwischenablage und des Seitenlayouts. Sie werden Rahmen und
Grafiken einfügen und das Dokument auf Festplatte und USB-Stick
speichern und drucken.
Voraussetzung: Teilnehmer, die den Windows-Kurs besucht haben.
Mitzubringen/Materialien: Das Lehrbuch im Wert von ca. 10 € ist in
der Kursgebühr enthalten.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
NEU
2 x montags: 10.11.2014, 17.11.2014 und
2 x donnerstags: 13.11.2014, 20.11.2014,
jeweils von 08.30 – 11.30 Uhr
Anmeldeschluss: 30.10.2014
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
86,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Tastschreiben mit allen Sinnen
Silvia Kaltenegger
Y34-022
Nur mit der richtigen schnellen Eingabe von Texten kann ein Computer
bestmöglich genutzt werden. Dies gilt sowohl für das Berufsleben, als
auch für den schulischen und privaten Bereich. In diesem Kurs werden die Erkenntnisse der Lern- und Gehirnforschung umgesetzt, um
das 10-Finger-Blindschreiben auf der Tastatur zu erlernen. Es werden
alle Sinne angesprochen, und das Lernen wird zu einem stressfreien
und erfolgreichen Erlebnis in einer angenehmen Lernatmosphäre.
Eine Methode, die viel Spaß macht und sich an Menschen richtet, die
wenig Zeit haben, aber Tastschreibkenntnisse zum Mailen, Chatten und
Schreiben benötigen. Geeignet für alle von 13 – 80 Jahren.
Voraussetzung: Erste Erfahrungen mit dem Computer.
Mitzubringen/Materialien: Farbstifte
Erste Schritte im Internet
Silvia Kaltenegger
Y34-023
Sie sind noch nicht im Internet oder noch unsicher? Der Einsteigerkurs
vermittelt die wichtigsten Schritte, um das Internet mit seinen vielseitigen
Möglichkeiten kennen zu lernen und aktiv zu nutzen. Umgang mit einem
Browser. Was ist der Internet Explorer, was ist der Firefox? Sie surfen im
World Wide Web. Sie möchten einkaufen oder reisen? Sie erfahren, wie
Sie gezielt Informationen suchen und finden können. Google und Co.,
Sie werden E-Mails senden und empfangen.
Voraussetzung: Erste Erfahrungen mit dem Computer.
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Einführung in Excel – Vormittagskurs
Silvia Kaltenegger
Senioren
● PC Grundlagen und Microsoft Office (Word)
Y34-025
für Senioren und Späteinsteiger
Ingeborg Rajnai
Y34-024
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
08.10.2014 – 2x mittwochs – 13.00 – 16.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
JUNGE VHS
KULTUR UND KUNST
Sie lernen die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der Tabellenkalkulation kennen. Tabellen gestalten, einfache Berechnungen ausführen,
Adresslisten führen, absolute und relative Bezüge. Daten auswerten und
Themen:
• Wie funktioniert der Computer
• Umgang mit der Tastatur und Maus
• Erste Schritte mit dem Schreibprogramm Word
• Speichern, Löschen und Drucken von Dateien
Die besten Schüler findet man hier.
Die Energie dafür liefern wir.
AUSSENSTELLEN / AUDI
NEU
2 x montags: 08.12.2014, 15.12.2014 und
2 x donnerstags: 11.12.2014, 18.12.2014,
jeweils von 08.30 bis 11.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
76,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
2 x montags: 12.01.2015, 19.01.2015 und
2 x donnerstags: 15.01.2015, 22.01.2015,
jeweils von 08.30 – 11.30 Uhr
Anmeldeschluss: 01.01.2015
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
86,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
BERUF UND KARRIERE
Termin:
NEU
GESELLSCHAFT
als Diagramm darstellen. Schritt für Schritt erstellen wir ein Haushaltsbuch
mit Formelunterstützung. In diesem Kurs erhalten Sie Anregungen, für
welche alltäglichen Aufgaben Excel eingesetzt werden kann.
Voraussetzung: Kenntnisse in Windows, gut geeignet für
Wiedereinsteiger/Innen
Mitzubringen/Materialien: Das Lehrbuch im Wert von ca. 10 € ist in
der Kursgebühr enthalten.
SPRACHEN
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
2 x montags: 24.11.2014, 01.12.2014 und
2 x donnerstags: 27.11.2014, 04.12.2014,
jeweils von 08.30 bis 11.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
76,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
GESUNDHEIT
Termin:
Mehr Infos unter 0800/8000 230 oder im Internet: www.sw-i.de
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
45
● PC Grundlagen und Microsoft Office (Word) –
Aufbaukurs
für Senioren und Späteinsteiger
Ingeborg Rajnai
Y34-026
Themen:
• Wie funktioniert der Computer
• Umgang mit der Tastatur und Maus
• Erste Schritte mit dem Schreibprogramm Word
• Speichern, Löschen und Drucken von Dateien
Voraussetzung: Kenntnisse in PC Grundlagen und Microsoft Office
(Word) oder Besuch des Einsteigerkurses
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Y34-026A
Computer und Internet sind nicht nur etwas für Berufstätige und Junge,
auch für viele aktive Senioren oder Späteinsteiger ist die Computernutzung sehr wichtig.
Themen:
• die ersten Kenntnisse über das Arbeiten am PC
• Voraussetzungen für den Zugang zum Internet
• Surfen und Recherchieren im Internet
• Umgang mit E-Mail
• Was sind Favoriten oder Lesezeichen?
08.10.2014 – 2x mittwochs – 8.30 – 11.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
● PC Grundlagen und Internet – Aufbaukurs
Mittwoch, 22.10.2014, 8.30 – 11.30 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
Mittwoch, 10.12.2014, 16.00 – 19.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
an nur 29 Samstagen
Start: 16. Nov. 2014
Fördermöglichkeiten über Bildungsprämie und Meister-BAföG
und 1.000,– Euro Meisterbonus vom Freistaat bei bestandener
Prüfung!
Wirtschasfachwirt/-in (IHK)
an nur 29 Samstagen
Start: 22. Nov. 2014
Fördermöglichkeiten über Bildungsprämie und Meister-BAföG
und 1.000,– Euro Meisterbonus vom Freistaat bei bestandener
Prüfung!
Betriebswirt/-in (IHK)
Berufsbegleitend, 2x pro Woche abends,
Start: 18. Nov. 2014
Fördermöglichkeiten über Bildungsprämie und Meister-BAföG,
1.000.- Euro Meisterbonus vom Freistaat bei bestandener
Prüfung!
Fachkra für Metalltechnik (IHK)
Schichtbegleitend
Start: Februar 2015
Förderung über die Agentur für Arbeit möglich!
Y34-028
Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse von Microsoft Office und
den Programmen Word, Excel und PowerPoint.
Wollten Sie schon immer...
• Ihren Brief an das Finanzamt mit Word selber schreiben?
• Ihre Heizkostenabrechnung mit Excel im Griff haben?
• die Geburtstagseinladung Ihrer Enkel mit PowerPoint gestalten?
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Fachwirt/-in im Gesundheitsund Sozialwesen (IHK)
für Seniorinnen und Senioren
Josef Moosmeier
46
Computer und das Internet sind nicht nur etwas für Junge, auch für viele
aktive Senioren ist die Computernutzung heutzutage selbstverständlich.
Sie haben noch keine Erfahrung mit dem Internet, wollen aber endlich
die ersten Schritte in die virtuelle Welt wagen?
In diesem Kurs erhalten Sie die hierfür notwendigen Grundlagen
• über die Voraussetzungen für den Zugang zum Internet
• sicher im Internet, welche Schutzprogramme sind notwendig
• zum Surfen und Recherchieren im Internet
• zum sicheren Umgang mit Web-Mail und E-Mail und
• über den Umgang mit Kommunikationsprogrammen (Chat).
Lernen Sie in praktischen Übungen die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des Internets kennen.
Voraussetzung: PC- und Windows-Grundkenntnisse
Wissen ist die Währung der Zukun!
Computer und Internet sind nicht nur etwas für Berufstätige und Junge,
auch für viele aktive Senioren oder Späteinsteiger ist die Computernutzung sehr wichtig.
Themen:
• die ersten Kenntnisse über das Arbeiten am PC
• Voraussetzungen für den Zugang zum Internet
• Surfen und Recherchieren im Internet
• Umgang mit E-Mail
• Was sind Favoriten oder Lesezeichen?
Voraussetzung: Kenntnisse in PC-Grundlagen und Internet oder Besuch
des Einsteigerkurses
● Microsoft Office 2010
Y34-029
Y34-027
für Senioren und Späteinsteiger
Ingeborg Rajnai
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
30.01.2015 – 2x freitags – 16.00 – 19.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
38,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
für Seniorinnen und Senioren
Josef Moosmeier
für Senioren und Späteinsteiger
Ingeborg Rajnai
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
● Internet
Mittwoch, 22.10.2014, 13.00 – 16.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
19,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
● PC Grundlagen und Internet – Grundkurs
Dann lernen Sie in einem angepassten Tempo in diesem Kurs Word,
Excel und PowerPoint kennen.
Voraussetzung: gute Microsoft Windows-Kenntnisse
Mitzubringen/Materialien: Bringen Sie Ihren eigenen Memory Stick
(Speicher-Stift) zur Datensicherung mit.
Fachkra für Lager/Logisk IHK
bzw. Fachlagerist IHK
Berufsbegleitende Ausbildung auch für Schichtarbeiter/-innen
Förderung über die Agentur für Arbeit möglich! Start: Februar 2015
bbw Ingolstadt
Viehmarktplatz 9
85055 Ingolstadt
www.bbwbfz-seminare.de
Herr Frank Bienert
Tel: 08 41/98 15-3 34
@: bienert.frank@in.bbw.de
Bildungswerk der Bayerischen Wirtscha gGmbH
● Qualifizierender Abschluss „Quali“
GESELLSCHAFT
Lehrgänge, Abschlüsse,
Vorbereitungskurse
Y35-001
Liebe Frau Wehner, lieber Herr Wehner,
fast 25 Jahre haben Sie unseren Abendlehrgang zum „Quali“
begleitet. Für viele Menschen ist diese zweite Chance, einen Schulabschluss zu erwerben, der Start in ein erfolgreiches Berufsleben
gewesen. Würde man alle erfolgreichen Absolventen versammeln,
könnte man mit ihnen eine ganze Mittelschule „bestücken“. Wir
danken Ihnen für dieses große Engagement!
Das vhs-Team
Weil höhere Bildung
Ihre Chancen verbessert ...
Auf drei Wegen zur Mittleren Reife
Infoabend: jeden Donnerstag um 18 Uhr
Berufsbegleitend zum Abitur
Infoabend: jeden Montag um 19 Uhr
WENN SPRACHEN –
DANN EURO
EURO Sprachen-Institut
Ingolstadt
www.euro-ingolstadt.de
Fon 0841 17001
EURO Fremdsprachenschule
staatlich anerkannte
Berufsfachschule
www.euro-ingolstadt.de
Fon 0841 17001
● Geprüfte/r Managementassistent/in
SPRACHEN
WENN SPRACHEN –
DANN EURO
Y35-002
Geprüfte/r Managementassistent/in bSb
Schwerpunkt Kommunikation
bSb: Bundesverband Sekretariat und Büromanagement e.V.
Der Lehrgang richtet sich an praxiserfahrene Sekretäre/innen und Sachbearbeiter/innen, die sich praktische Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen wollen, die ihnen als Voraussetzung für eine qualifizierte Assistenz
im Management weitere berufliche Möglichkeiten eröffnen.
Der Lehrgang vermittelt die Denk- und Handlungsformen des modernen
Managements in den Dimensionen persönlicher, sozialer und fachlicher
Kompetenz. Die Fachvertiefung konzentriert sich auf das Personalwesen, das Marketing und die fortgeschrittenen EDV-Anwendungen.
Als Wahlfach wird Geschäftsenglisch angeboten.
Zulassungsvoraussetzungen
Zum Lehrgang „Geprüfte/r Managementassistent/in bSb – Schwerpunkt Kommunikation“ kann zugelassen werden, wer:
• eine kaufmännische oder verwaltende Berufsausbildung und mindestens ein kaufmännisches Berufsjahr nachweisen kann oder
• einen mittleren Abschluss und vier kaufmännische Berufsjahre oder
• Abitur und mindestens zwei kaufmännische Berufsjahre oder
• einen erfolgreichen Abschluss der „Grundstufe Managementassistent/in bSb“ oder
• auf andere Weise glaubhaft machen kann, dass die Voraussetzungen
für die Teilnahme am Lehrgang vorhanden sind.
• Bei Belegung einer Fremdsprache als Wahlfach sind ein mittlerer
Abschluss oder vergleichbare Kenntnisse nachzuweisen.
Unterrichts- und Prüfungsthemen
1 Managementfunktionen und -techniken
2 Kommunikationstechniken
3 Betriebspsychologie und -soziologie
4 Personalwesen
5 Marketing und Absatzwirtschaft
6 EDV-Software-Anwendungen
6.1. Textverarbeitung (z. B. Word)
6.2. Tabellenkalkulationen (z. B. Excel)
6.3. Präsentation (z. B. PowerPoint)
7 Geschäftsenglisch (Wahlfach)
8 Persönlichkeitstraining (ohne Prüfung)
Ansprechpartnerin: Tanja Oblinger, Telefon 0841/305-1857
Die Gebühr für das Wahlfach Englisch ist nicht in der Lehrgangsgebühr
enthalten – zusätzliche Investition 185 €
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
GESUNDHEIT
Gebühr:
Teilnehmer:
Montag, 03.11.2014, 18.00 Uhr
Staatliche Berufsschule II, Brückenkopf 1,
85051 Ingolstadt, Haus C, Zi. 18
621,00 EUR
min. 15 Personen, max. 20 Personen
Infoabend: jeden Mittwoch um 19 Uhr
KULTUR UND KUNST
Beginn:
Ort:
In nur zwei Jahren zum staatlich geprüften
Fremdsprachenkorrespondenten (m/w)
JUNGE VHS
Lehrgangsdauer: November 2014 bis Mitte Juni 2015
Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, PCB (Physik/
Chemie/Biologie)
Unterrichtszeiten: Montag und Dienstag, je 18.00 – 21.15 Uhr in der
Staatlichen Berufsschule II, Brückenkopf 1, 85051 Ingolstadt, Haus C,
Zi. 18
Lehrgangsgebühr: monatliche Ratenzahlung möglich
Stornogebühr: 50 €
zzgl. Kopiergeld – wird mit den Lehrern direkt verrechnet
Mitzubringen/Materialien: Voraussetzung: Für die Zulassung zur
Prüfung müssen zum Zeitpunkt der Prüfung die Pflichtschuljahre erfüllt
sein; ausreichende Deutschkenntnisse sind erforderlich.
Weil wir Sie zu gefragten
Spezialisten machen ...
AUSSENSTELLEN / AUDI
Warum Qualifizierender Abschluss? Eine höhere Qualifikation bedeutet
größere Chancen bei Bewerbungen und ist für eine weitere Qualifizierung (Berufsfachschule, Berufsaufbauschule) Voraussetzung.
Für welche Zielgruppen? Für Interessenten, die keinen Schulabschluss
oder nur das Entlasszeugnis der Mittelschule haben; für Schulabgänger
von Realschulen und Gymnasien ohne mittleren Bildungsabschluss.
BERUF UND KARRIERE
für externe Bewerber
Gudrun Lorenz, Dipl.- Päd. Florian Kneidl
47
Die Belegung des Wahlfaches ist auf der Anmeldung zu vermerken.
Unterrichtszeiten: Dienstag und Donnerstag, 18.00 – 21.00 Uhr, einige
Samstage
Prüfungstermine: samstags Mitte Juni / Anfang Juli 2015
Prüfungsort: Ingolstadt
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Lehrgangsgebühr: 1494 € (zahlbar in 9 Raten à 166 €)
Prüfungsgebühr: 150 €
Wiederholungsprüfung pro Thema: 50 €
Stornogebühr: 50 €
Mitzubringen/Materialien: Die Lernmittel werden bei Lehrgangsbeginn bekannt gegeben bzw. in Skriptform ausgegeben (zzgl. Kosten
ca. 130 €)
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Mitzubringen/Materialien: Schreibzeug; Ein Lehrbuch im Wert von
22,95 € ist in der Gebühr inbegriffen.
Dienstag, 07.10.2014, 18.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5
1644,00 EUR
min. 6 Personen, max. 10 Personen
● Finanzbuchführung, Modul 1, Prüfung
Y35-002B
Max Felbermeir
Die Prüfung wird nach den Richtlinien der Landesverbände der Volkshochschulen in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt. Sie
erstreckt sich über den gesamten Stoff, der im Kurs „Finanzbuchführung Modul 1“ gelehrt wird.
Termin:
Ort:
Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung
(XB)
10.10.2014 - 15x freitags - 18.00 - 21.15 Uhr
Kugelbastei, Jesuitenstraße 17, 85049 Ingolstadt,
Zimmer 1
263,00 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 13.02.2015, 18.00 - 21.15 Uhr
Kugelbastei, Jesuitenstraße 17, 85049 Ingolstadt,
Zimmer 1
50,00 EUR
min. 5 Personen, max. 12 Personen
Möchten Sie beispielsweise...
• aktuelle und praxisrelevante Kenntnisse der
Finanzbuchführung erwerben?
• betriebliche Buchungsvorgänge gezielt bearbeiten und sinnvoll auswerten?
• ohne Vorkenntnisse einsteigen können?
• Ihre vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen?
• ein bundesweit standardisiertes Qualifizierungssystem nutzen, das
Ihnen eine Reihe weiterführender Abschlüsse eröffnet?
Um diesen Abschluss zu erhalten, kombinieren Sie folgende
Zertifikate:
• Finanzbuchführung (1): Oktober 2014
• Finanzbuchführung (2): Frühjahr 2015
• Finanzbuchführung (3) EDV: Oktober 2014/2015
Die Zertifikate Finanzbuchführung (2) und (3) sind für diesen Abschluss
verpflichtend. Fachkenntnisse der Kurse Finanzbuchführung (1) werden
vorausgesetzt.
Die drei Kurse Finanzbuchführung (1), (2) und (3) bauen aufeinander
auf.
Sie können alle Xpert Business Kurse einzeln belegen. Dies ermöglicht
Ihnen, die Kurse entsprechend Ihren Vorkenntnissen und Ihrem Weiterbildungsziel auszuwählen.
Xpert Business Prüfungen können Sie im Anschluss an jeden dieser
Kurse ablegen.
● Gepr. Fachkraft Finanzbuchführung Modul 1,
Y35-002A
Unsere Steuern
machen Profis.
Max Felbermeir
Einführung in die Systematik der Finanzbuchhaltung (gesetzliche Grundlagen und Organisation):
• Inventur, Inventar, Bilanz
• Buchen auf Bestands- und Erfolgskonten
• Privatkonten
• Umsatzsteuer
• Boni, Skonti, Rabatte, Nachlässe (Beschaffung und Absatz)
• Abschreibungen
• Buchungen im Bereich Lohn und Gehalt
• Buchhalterische Behandlung von Steuern
• Buchen nach Belegen
• Prüfungsvorbereitung
Für die Teilnahme werden keine Kenntnisse der Finanzbuchhaltung
vorausgesetzt.
48
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
Einfach Steuern sparen.
Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Adelheid Hollube · Beratungsstellenleiterin
Münchener Str. 23 f · 85051 Ingolstadt
www.lohi.de/ingolstadt
Wir zeigen Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären - im Rahmen einer Mitgliedschaft
begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG - alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen.
Inhalte:
• Die wichtigsten Funktionen des Programms „Lexware Buchhalter“
• Die Buchungsmaske
• Kontieren und Buchen von Ein- und Ausgangsrechnungen
• Anlegen einer Firma
• Anlegen und Bearbeiten von Konten
• Auswerten von Datenbeständen
Voraussetzungen: Kenntnisse von Finanzbuchführung 1 und 2 bzw.
gleichwertige Kenntnisse (Basiskenntnisse in Buchhaltung). PC-Grundkenntnisse sind ebenfalls erforderlich.
Mitzubringen/Materialien: eigenes Laptop, Schreibzeug; Ein Lehrbuch im Wert von 22,95 € ist in der Gebühr inbegriffen.
Beginn:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
15.10.2014 – 15x mittwochs – 18.00 – 21.15 Uhr
Staatliche Berufsschule II, Brückenkopf 1,
85051 Ingolstadt, Haus C, Zi. 18
227,00 EUR
min. 8 Personen, max. 10 Personen
● Finanzbuchführung Modul 3 – EDV, Prüfung
Y35-004
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Mittwoch, 04.03.2015, 18.00 – 21.15 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 4 (1. Stock)
50,00 EUR
min. 5 Personen, max. 10 Personen
GESELLSCHAFT
Y35-003
● Vorbereitung Ausleseprüfung für Beamte
der 3. Qualifikationsebene
Dr. Manfred Krapf
Y35-005
Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“
(bisher gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst)
Der Kurs bereitet auf die Auswahlprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst vor. Es werden die Prüfungsfächer „Deutsche Sprache“ (Prüfung der Fertigkeiten in der deutschen Sprache) und
eine vertiefte Allgemeinbildung (staatliche und politische Grundlagen
Bayerns, der Bundesrepublik Deutschland, der Europäischen Union
sowie der internationalen Politik, Wirtschaft, Recht, Geschichte mit
Schwerpunkt seit der Französischen Revolution, Geografie sowie zeitgeschichtliche Ereignisse in Kultur und Politik) behandelt.
Anfallende Kopierkosten werden vom Kursleiter eingesammelt.
Die Auswahlprüfung findet im Oktober 2014 statt.
Die Anmeldung dazu hat gesondert unter www.lpa.bayern.de zu erfolgen und wird nicht von vhs-Seite erledigt.
BERUF UND KARRIERE
Modul 3 – EDV
Max Felbermeir
SPRACHEN
● Gepr. Fachkraft Finanzbuchführung,
Max Felbermeir
Termin:
Ort:
Gebühr:
Teilnehmer:
Freitag, 19.09.2014, 16.00 – 20.00 Uhr und
Samstag, 20.09.2014, 09.00 – 16.00 Uhr
vhs, Hallstraße 5, Zimmer 5 (1. Stock)
52,50 EUR
min. 6 Personen, max. 12 Personen
Cloud-Perfektion
mit Sicherheit!
JUNGE VHS
KULTUR UND KUNST
GESUNDHEIT
Die Prüfung wird nach den Richtlinien der Landesverbände der Volkshochschulen in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt. Sie
erstreckt sich über den gesamten Bereich, der im Kurs „Finanzbuchführung Modul 3 – EDV“ gelehrt wird.
Ihr Cloud-Service-Provider
mit Perfektion und Sicherheit
aligia GmbH
Stauffenbergstr. 2a
85051 Ingolstadt
Telefon +49 841/8 85 43-0
Fax +49 841/8 85 43-210
info@aligia.net | www.aligia.net
vhs Ingolstadt • Programm Herbst Winter 2014/2015
AUSSENSTELLEN / AUDI
Maßgeschneiderte Informationstechnik
für Ihr Unternehmen.
Vielfältige Lösungen auf www.aligia.net
49
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 519 KB
Tags
1/--Seiten
melden