close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ansehen - Oberösterreich

EinbettenHerunterladen
>50
WIR
Unsere Generation
Februar 2015 l Traunviertel
BEWEGUNG IST LEBEN
Aktuell
Jahresschwerpunkt Gesundheitsförderung des PVÖ
Bewegung ist Leben
Für das Jahr 2015 hat sich der Pensionistenverband zum Ziel gesetzt Pensionistinnen und
Pensionisten möglichst lange körperlich und geistig fit zu halten. Dafür hat die Landesorganisation
Oberösterreich drei Jahresschwerpunkte festgelegt: „Bewegung ist Leben“, „Essen wir uns
gesund“ und „Vorsorge ist besser als heilen“.
Das erste der drei Schwerpunktthemen ist „Bewegung ist Leben“. Unter diesem Motto werden in diesem Jahr der
Aufbau neuer und die Weiterentwicklung
bestehender Turn- und Gymnastikgruppen
in den Ortsgruppen vorangetrieben. Dazu
ist es notwendig die Zusammenarbeit mit
Hilfe der Lehrwarte der ASKÖ die Ausbildung neuer und die Weiterbildung aktiver
VorturnerInnen und GymnastiktrainerInnen
zu verstärken.
Die Wandertätigkeiten in den Ortsgruppen sollen unter dem Titel „Wandere im
Heimatort und lerne unser schönes Oberösterreich im Schritttempo kennen“ weiter
ausgebaut werden. Dazu ist es notwendig,
in jeder Ortsgruppe ein(e)n Wanderrreferent(in) zu haben und möglichst zahlreich
an Bezirks- und Landeswandertagen teilzunehmen. Ein Teil dazu sind die seit zehn
Jahren erfolgreich durchgeführten Wanderbegleiterseminare, in denen unter An-
Ehrenvolle Auszeichnung
Konsulentin Bez.-Vorsitzende Edeltraud Guggi erhielt das
Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich.
Beim PVÖ-Verbandstag am 11. und 12. November 2014
im Austria Center in Wien wurden im Beisein von Bundeskanzler Werner Faymann, Sozialminister Rudolf Hundstorfer,
Verkehrsminister Alois Stöger und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser besonders verdiente Persönlichkeiten geehrt.
Konsulentin Edeltraud Guggi erhielt das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich für ihre Leistungen für den
Pensionistenverband, insbesondere für ihre erfolgreiche Tätigkeit als Bezirksvorsitzende im Bezirk Kirchdorf. Sozialminister Rudolf Hundstorfer würdigte den großen Einsatz und die
kompetente Arbeit der Geehrten. Engagement für die Menschen, für die Schwächeren in unserer Gesellschaft sei ein
Markenzeichen von Edeltraud Guggi. Auch PVÖ-Präsident Karl
Blecha, Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger, Landessekretär Hans Eichinger gratulierten zu der hohen Auszeichnung.
2 Wir > 50
leitung erfahrener Alpin-Bergführer 190
Mitglieder zu WanderbegleiterInnen ausgebildet wurden.
Neben Sportarten, wie altersgerechtes
Radfahren, Kegeln, Asphalt- und Eisstockschießen und weiteren winterlichen Aktivitäten, wurde der spielerische Fünfkampf
ins Leben gerufen, der idealerweise Sport,
Geschicklichkeit und vor allem Spaß miteinander vereint und bei dem nicht immer
die Sportlichsten gewinnen.
PV-SPRECHTAGE
Landesorganisation OÖ
Wiener Straße 2, 4020 Linz
Telefon: 0 732 / 66 32 41-20
Die Beratungen finden nach Terminvereinbarung statt. Bringen Sie bitte
alle erforderlichen Unterlagen mit.
RECHTSANGELEGENHEITEN
RA Dr. Dieter Gallistl
Mo, 2. März 2015, 8.15 Uhr
LOHNSTEUERANGELEGENHEITEN
Josef Pointinger
Di, 17. Februar 2015, 9 Uhr
Di, 24. Februar 2015, 9 Uhr
Di, 3. März 2015, 9 Uhr
Di, 10. März 2015, 9 Uhr
SOZIALRECHTSANGELEGENHEITEN
Eva Breitenfellner
Mi, 4. März 2015, 9 Uhr
Meine Meinung
Auf die Negativsteuer
darf nicht vergessen werden
Mit März dieses Jahres soll nun die vieldiskutierte und vielzitierte Steuerreform
tatsächlich kommen, darüber scheinen sich SPÖ und ÖVP nun einig zu sein.
Sie soll, wie es so schön heißt, die Konjunktur ankurbeln, die Kaufkraft der Menschen
im Land stärken und damit auch mehr Arbeitsplätze schaffen. Alles gut und wichtig.
Aber auf rund eine Million Menschen,
nämlich die Bezieher kleiner Einkommen
oder Pensionen, scheint man – so hat es
zumindest derzeit den Anschein – zu vergessen. Und genau für sie müssen wir
besonders da sein. Es geht um jene
Bevölkerungsgruppe, die ein so geringes
Einkommen oder eine so niedrige Pension
bezieht, dass sie keine Lohnsteuer zahlen
muss, jedoch die Sozialversicherungsbeiträge zu leisten hat. Für sie würde die
Einführung der sogenannten Negativsteuer – Steuergutschrift, also die Rückerstattung von geleisteten SV-Beiträgen,
ein wichtiger Beitrag dafür sein, die Kaufkraft zu stärken – und das würde wiederum zu 100 Prozent der Wirtschaft zugute
kommen und damit Arbeitsplätze schaffen
– wie eingangs erwähnt.
Natürlich muss der Bund den Krankenkassen die dadurch fehlenden Beiträge
ersetzen. Und gerade für ältere Men-
Landespräsident
PVÖ-Vizepräsident
Konsulent Heinz Hillinger
schen, die Jahrzehnte mit ihrer Hände
Arbeit zum Wohlstand und damit zum
sozialen Frieden unseres Landes
beigetragen haben und dennoch nur eine
geringe Pension beziehen, wäre es jetzt
wichtig ihnen zu zeigen, dass auf sie bei
der Steuerreform nicht vergessen wird.
Denn ihre Kaufkraft hat sich in den vergangenen Jahren um 15 Prozent
verringert.
Das fordert Eurer Heinz Hillinger
Verdiente Auszeichnungen
Bei der Weihnachtsfeier des Landesvorstandes würdigte die Landesorganisation langjährige FunktionärInnen für ihre
Verdienste um den Pensionistenverband
mit dem Titel Sozialrat bzw. Sozialrätin.
Der Titel „Sozialrat“ ist eine Anerkennung und
ein Dankeschön an jene FunktionärInnen, die sich
aus ihren Funktionen im Pensionistenverband zurückgezogen haben. Im feierlichen Rahmen der
Weihnachtsfeier am 1. Dezember 2014 würdigten Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger und
Landessekretär Hans Eichinger folgende Funktionärinnen und Funktionäre: Adolf Schmidt (St. Johann
a. Wbg.), Erika Suppantschitsch (Behamberg-Kleinraming), Johann Weidinger (Kleinreifling), Friedrich
Gollner (Kleinreifling), Johann Pichler (Ottensheim),
Rudolf Dumfart (Vorderweißenbach), Hubert Sonnleitner (Lambach-Edt), Auguste Geit (Haslach) und
Bez.-Vorsitzenden Konsulent Friedrich Hoser (Obernberg). Johann Buder (Gaflenz) und Franz Hofer (Rohrbach) erhielten diese Auszeichnung nachträglich im
Jänner 2015. Die Landesorganisation Oberösterreich
des Pensionistenverbandes gratuliert recht herzlich.
V. l. n. r.: Landessekretär Hans Eichinger, Bez.-Vorsitzender Heinrich Demmelmayr,
Bez.-Vorsitzender Erich Schörgendorfer, Landespräsident-Stv. Franz Röhrenbacher,
Landespräsident-Stellvertreterin Bez.-Vors. Konsulentin Edeltraud Guggi, Rudolf Dumfart,
Friedrich Gollner, Johann Weidinger, Bez.-Vorsitzender Konsulent Friedrich Hoser, Auguste
Geit, Hubert Sonnleitner, Erika Suppantschitsch, Adolf Schmidt, Landespräsident Konsulent
Heinz Hillinger, Landespräsident-Stellvertreterin Christa Dittlbacher, Johann Pichler und
Bez.-Vorsitzender Johann Dobesberger.
Wir > 50
3
Bildung & Kultur
Aktuell
Gewalt an
älteren Menschen
TeilnehmerInnen der Veranstaltung „Gewalt an älteren
Menschen“ im Bezirk Eferding-Grieskirchen.
INFO
Maga Drin Margit
Scholta: Ehrenvorsitzende von Pro
Senectute Österreich.
Soziologin und Erwachsenenbildnerin
mit den Schwerpunkten „Begleitung von
Menschen mit Demenz“ und „Gewalt an
älteren Menschen“,
langjährige Bemühungen um die Professionalisierung der Berufe
in der Altenarbeit.
Es geht bei diesem Thema um die psychische
und nicht um die physische Gewalt.
Interview mit Maga Drin Margit Scholta und Sabine Wögerbauer.
PVOÖ: Frau Drin Scholta, Sie beschäftigen sich
seit einiger Zeit damit, auf das Thema „Gewalt an
älteren Menschen“ aufmerksam zu machen. Gibt es
denn so viel Gewalt an Älteren?
Scholta: Bei „Gewalt“ denken wir an Menschen,
die überfallen und beraubt, oder verletzt wurden.
Doch daneben gibt es viel verdeckte Gewalt in Beziehungen und vor allem Benachteiligung und Diskriminierung durch gesellschaftliche Strukturen.
PVOÖ: Wo sehen Sie Benachteiligungen von
Menschen im Alter?
Scholta: Wir leben in einer Zeit, die Fitness und
Umgang mit Medien einen hohen Wert beimisst.
Viele Dienste, Angebote und Behördenwege (z.B.
Arbeitnehmerveranlagung – früher: Jahresausgleich – werden auf elektronischem Wege abgewickelt. Oder: Menschen ohne Internetzugang können
z.B. keine begünstigten Bahn-Fahrkarten kaufen und
sind so finanziell benachteiligt. Dies trifft vermehrt
ältere Menschen.
PVOÖ: Welche gesellschaftlichen Strukturen führen Ihrer Meinung nach zu Gewalt?
Scholta: In unserer Kultur wird die Begleitung
kranker Angehöriger in der Familie als selbstverständlich gesehen. Zuständig dafür sind in erster
Linie Frauen. Unterstützende Angebote wie Tageszentren, mobile Dienste oder Kurzzeitpflegeplätze
sind begrenzt und teuer oder werden aus Angst vor
„schlechter Nachrede“ gar nicht nachgefragt – hier
kann es zu gewalttätigen Übergriffen kommen.
PVOÖ: Frau Wögerbauer, Sie haben in Ihrer Tätigkeit als Leiterin des Tageszentrums „Regenbogen“ für Menschen mit Demenz viele Beobachtungen dazu gemacht.
Was ist das Spezifische in Betreuungsbeziehungen bei Menschen mit Demenz?
Wögerbauer: In der Praxis zeigt sich, dass durch
die Erkrankung im Betreuungsalltag zwei „Wahrheiten“ aufeinandertreffen. Die erlebte Wahrheit des
Erkrankten und die erlebte Wahrheit der Betreuungsperson – die sich im Alltag sehr schwer vereinen lassen.
PVOÖ: Sehen Sie Lösungsmöglichkeiten?
Wögerbauer: Aufklärung und Schulungen von
professionellen Pflege- und Betreuungskräften und
für pflegende Angehörige können diese Situationen
deutlich verbessern. Der Anspruch auf eine individuelle Begegnung und das Suchen nach individuellen Lösungsansätzen sollte uns ein grundeigenes
Bedürfnis und Anliegen sein.
Neujahrskonzert 2015
Die fünfte Auflage des beliebten Neujahrskonzertes
des Pensionistenverbandes brachte neben schwungvollen Klängen auch viel Neues.
Für die fünfte Auflage des schnell zur Tradition gewordenen Neujahrskonzert haben sich die Verantwortlichen einige Änderungen einfallen lassen. Zum einen wurde das Konzert vom Kaufmännischen
Verein in das Neue Rathaus verlegt und zum anderen gab es zwei
Konzerte, um den Ansturm auf die Karten in den Griff zu bekommen.
Die Philharmonie Linz, unter der Leitung von Kapellmeister Norbert
Hebertinger, begeisterte mit ihrer Musikauswahl, den Solisten Prof.
Mag. Peter Rohrsdorfer am Saxofon, Kerstin Eder Mezzosopran und
Mathäus Schmidlechner Tenor. An die 1100 Pensionistinnen und Pensionisten waren derart beeindruckt, dass sie schon beim Verlassen
des Saales Karten für das nächste Neujahrskonzert bestellen wollten.
Auch Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger war begeistert und
versprach auch für das nächste Jahr für einen schwungvollen Jahresauftakt zu sorgen.
4 Wir > 50
Wanderbegleiterseminar 2015
Unter diesem Motto absolvierten bisher über 100 begeisterte
Wanderer aus allen Bundesländern die Ausbildung zum PVÖ-Bergund Wanderbegleiter.
Die herrliche Landschaft und die frische Luft – das ist es, warum es uns in die Berge zieht, schwärmen die Teilnehmer des Seminars. Viele Menschen entdecken in der Pension ihre Begeisterung für das Wandern, begeben sich dann aber unerfahren bzw.
schlecht oder gar nicht ausgerüstet in die Berge und somit in Gefahr, beschreibt Kursleiter Konsulent Rudolf Huemer die Wichtigkeit
des Seminars. Die Wanderbegleiter, die bei uns ausgebildet werden,
wissen, wie man sich am Berg und in Notsituationen richtig verhält.
In dem viertägigen Seminar, das sowohl Theorie als auch sehr
viel Praxis enthält, lernen die TeilnehmerInnen alles, was ein guter
Berg- und Wanderbegleiter wissen muss.
Termin: Mo, 28. September bis Do, 1. Oktober 2015
Anmeldung: Die TeilnehmerInnen bezahlen direkt im Hotel ca. 250
Euro für Übernachtung mit Vollpension und die Standseilbahn auf
die Wurzeralm. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 8 Euro pro Tag.
Die Kurskosten betragen 40 Euro. Für TeilnehmerInnen aus anderen Bundesländern 70 Euro. Die Kurskosten müssen bis 1. August
2015 einbezahlt werden. Anmeldeschluss: 4. Mai 2015.
Sport
In die Berg bin i gern ... und da gfreut si mei Gmüat.
GYMNASTIK-TRAINERKURS
Sa, 14. – So, 15. März 2015 in Linz
Das Landessportreferat des PVOÖ ist stets bemüht freiwillige
Funktionärinnen und Funktionäre zu finden, die nach Absolvierung
der Gymnastiktrainerprüfung unsere Turngruppen leiten. Daher veranstalten wir auch 2015 einen Gymnastiktrainerkurs im Olympiazentrum auf der Gugl in Linz.
Wegen der Übernachtung in der Sportschule ersuchen wir die interessierten TeilnehmerInnen sich bald anzumelden. Die Anmeldungen bitte mit allen Unterschriften und Stempeln versehen. Es werden nur komplett ausgefüllte Anmeldungen weitergeleitet.
SPORTEHRENZEICHEN
Kosten: Zimmer mit Frühstück € 35,–. Kurskosten inkl. Unterla-
Engagierte Mitglieder im sportlichen Bereich
wurden mit dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet.
Anmeldung: PVOÖ-Landessportreferat, Wiener Straße 2, 4020
Linz. Konsulent Johannes Nistelberger, 0664/49 77 225.
Im Jänner 2015 konnte Landessportreferent Konsulent Johannes Nistelberger drei verdiente SportfunktionärInnen ehren. Leopold Wiesinger aus Lichtenberg, Maria Wolkerstorfer und Margarete
Schauer, beide aus Schwertberg, wurden mit dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet. Das Landessportreferat des Pensionistenverbandes Oberösterreichs gratuliert ihnen zu ihrer Auszeichnung.
Maria Wolkerstorfer und Margarete Schauer mit den Ehrengästen.
gen und 2 x Mittagessen € 65,–
TERMINE 2015
Sa, 25. April
Landes-Bergwandertag in Scharnstein,
Bezirk Gmunden
HT
NIC SEN!
GES
VER
Treffpunkt: Großzelt am Sportplatz der Neuen
Mittelschule, 4644 Scharnstein, Kirchenplatz 5
Der Start erfolgt von 8 bis 9 Uhr. Es stehen zwei
Strecken zur Auswahl: 6 Kilometer und 10 Kilometer.
Das Startgeld beträgt 2 Euro. 13 Uhr Siegerehrung.
Eine detaillierte Ausschreibung finden Sie
in der März-Ausgabe.
Sa, 13. Juni
Landes-Radwandertag in Au an der Donau,
Bezirk Perg
Do, 27. August
Landes-Nordic-Walking- und -Wandertag
in Neuhofen, Bezirk Linz-Land
Leopold Wiesinger aus Lichtenberg mit den Ehrengästen.
Wir > 50
5
Konsumentenschutz-Info
Aktuell
Was kann ich gegen steigende
Handytarife tun?
Dr. Georg Rathwallner
Konsumentschutzsprecher
In den letzten Jahren sind die Handytarife rasant gestiegen
und die Betreibergesellschaften haben neue Gebühren und Spesen
eingeführt. Servicepauschalen zum Beispiel verrechnen mittlerweile
alle drei Großen: A1, T-Mobile und Drei.
Österreich ist zwar nach wie vor das
EU-Land mit den niedrigsten Handykosten, aber der Preisanstieg, der sich vor allem nach der Fusion von Drei und Orange
ergeben hat, war exorbitant. Besonders
teuer sind Lockangebote der Handybetreibergesellschaften, wo Konsumenten
versprochen wird, dass sie das Handy
günstiger bzw. sogar geschenkt bekommen, wenn sie gleichzeitig eine Vertragsbindung von 24 Monaten unterschreiben.
Diese Kombiangebote sind um 550 Euro
teurer als Sim-Only Angebote. Günstiger
ist es, das Handy beim Händler zu kaufen
und einen Vertrag mit jener Gesellschaft
abzuschliessen, die Ihnen den günstigs-
Heizkostenzuschuss
für 2015 beschlossen
Auch für die Heizperiode 2014/2015 wurde
von der oö. Landesregierung ein Heizkostenzuschuss beschlossen.
Die Heizkostenzuschussaktion des Landes OÖ (HKZ) wird auch
heuer wieder durchgeführt. Gefördert werden
sozial bedürftige Personen, wenn das monatliche Nettoeinkommen aller tatsächlich im
Haushalt/der Wohnung lebenden Personen die Summe der Einkommensgrenzen
nicht übersteigt:
Die Höhe des Heizkostenzuschusses beträgt 152 Euro. Wie in der Vergangenheit
gibt es eine Einschleifregelung nach der
Personen, deren Einkommen bis zu 50
Euro über der genannten Einkommensgrenze liegt, einen Zuschuss in der Höhe
von 76,– Euro erhalten.
Die Antragsfrist läuft vom 15. Jänner 2015
bis 15. April 2015. Der Antrag kann bei
den Gemeinden bzw. Magistraten gestellt
werden, wobei für sämtliche Anträge die
Einkommensverhältnisse des Jahres 2014
berücksichtigt werden.
Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung Bedarfsorientierte Mindestsi6 Wir > 50
cherung beziehen, haben keinen Anspruch
auf den Heizkostenzuschuss, da dieser
Betrag bereits in den Leistungshöhen der
Mindestsicherung berücksichtigt wurde.
Der Heizkostenzuschuss ist wie in der
Vergangenheit an eine „soziale Bedürftigkeit“ gebunden. Als „sozial bedürftig“ gelten laut Richtlinie all jene Personen, deren
Haushaltseinkommen die Ausgleichszulagenrichtsätze nicht übersteigen. Die
Richtsätze für den Bezug des oö. Heizkostenzuschusses betragen demnach (Ausgleichzulagenrichtsätze 2014) für
• Alleinstehende 872,31 Euro, und für
• Ehepaare/Lebensgemeinschaften
1.307,89 Euro
und je Kind 163,66 Euro (= Erhöhung
des Richtsatzes für jedes Kind um Euro
134,59 zuzüglich Kinderzuschuss von
Euro 29,07).
„Die Heizkosten stellen für viele Familien eine große finanzielle Belastung dar.
Der Heizkostenzuschuss ist deshalb eine
wichtige Hilfe für sozial Bedürftige“, so
die zuständige Sozialreferentin Landerätin
Gertraud Jahn.
ten Tarif bietet. Eine aktuelle Analyse des
Konsumentenschutzes zeigt, dass Sie damit bis zu 550 Euro sparen können.
Neue Anbieter am Markt
Zum Jahreswechsel sind zwei neue Anbieter auf den Markt gekommen, UPC-Mobile und HOT von Hofer. Diese bieten günstigere Tarife und es ist zu hoffen, dass der
Wettbewerb damit wieder intensiviert wird.
Wettbewerb funktioniert aber nur, wenn
möglichst viele Konsumenten sich am
Wettbewerb beteiligen und zum günstigeren Anbieter wechseln.
Bevor Sie wechseln, sollten Sie mit
dem AK-Handytarifrechner den für Sie
günstigsten Tarif finden. Dazu müssen
Sie lediglich Ihren Einzelgesprächsnachweis eines typischen Monats in den Rechner einspeisen.
Wann kann ich wechseln?
Man kann immer am Ende der Mindestvertragslaufzeit unter Einhaltung der
Kündigungsfrist wechseln, aber auch,
wenn Ihre Handyfirma die Preise erhöht
bzw. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ändert. In diesem Fall können Sie
kostenlos kündigen, einen entsprechenden Musterbrief dazu finden Sie auf der
Homepage der Arbeiterkammer Oberösterreich. Die Kündigung muss vor dem Inkrafttreten der Änderungen beim Telefonbetreiber eintreffen.
Wenn Sie Ihre bisherige Telefonnummer mitnehmen wollen, ist es notwendig,
die Portierung der Rufnummer zum neuen
Anbieter vor Wirksamwerden der Kündigung und Deaktivierung der SIM-Karte
vorzunehmen.
INFO
Den Handytarifrechner und Musterbriefe finden Sie unter ooe.konsumentenschutz.at
Landeshauptmann-Stv. Ing. Reinhold Entholzer
bewusst.sicher.werkstatt
Das neue
Kursprogramm 2015
ist da!
Tel. (0732) 661171-0
„Nur weil wir älter werden, werden wir nicht schlechter – wir werden anders. Daher setze
ich im Gegensatz zu anderen EU-Ländern auf freiwillige Schulungsangebote für ältere
Verkehrsteilnehmer/innen anstatt verpflichtender Überprüfungen der Fahrtauglichkeit“,
betont Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer.
Freiwilligkeit. „Ich will keine zusätzlichen Hürden für
ältere Lenker/innen schaffen, sondern mit speziellen
Angeboten unterstützen“, beschreibt Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer seinen Weg.
Die Workshops der „bewusst.sicher.werkstatt“
werden in Gruppen von sechs bis zwölf Teilnehmer/
innen abgehalten. In den Kleingruppen soll möglichst offen und praxisnah über das Thema „Autofahren im Alter“ gesprochen werden. Speziell ausgebildete Trainer/innen vermitteln hilfreiche Tipps
und besprechen mögliche Gefahrensituationen im
Straßenverkehr.
INFO
Nähere Informationen
gibt es beim Kuratorium für Verkehrssicherheit unter
05 77 0 77-1950 oder
unter senioren@kfv.at.
Bezahlte Anzeigen
Die Statistik zeigt ganz klar: Erfreulicherweise
werden wir alle immer älter und damit steigt auch
der Anteil älterer Verkehrsteilnehmer/innen. Das Plus
an Erfahrung im Straßenverkehr kann helfen, das
Minus an körperlichen Fähigkeiten, das manchmal
mit zunehmendem Alter einhergeht, auszugleichen.
Wichtig dabei ist eine ehrliche und richtige Selbsteinschätzung. Mit der „bewusst.sicher.werkstatt“
bietet das Land Oberösterreich in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit eine
neue Workshopreihe für alle an, die im Straßenverkehr schon viel erlebt haben.
Der Anteil der PKW-Besitzer/innen in der Altersgruppe 65+ hat sich in den vergangenen 10 Jahren beinahe verdoppelt, analog dazu ist der Anteil
der Führerscheinbesitzer/innen in dieser Altersgruppe von 42 Prozent im Jahr 2001 auf 75 Prozent angestiegen. „Eine erfreuliche Entwicklung“,
wie Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer betont und hervorstreicht „der Trend, das immer mehr
Menschen bis ins hohe Alter mobil sind, wird auch
in den kommenden Jahren anhalten. Es ist daher
wichtig, dass wir schon heute Maßnahmen ergreifen um diese selbstbestimmte Mobilität zu fördern
und unterstützend überall dort aktiv zu werden, wo
das gewünscht ist und notwendig erscheint“. Während andere EU-Länder dabei auf verpflichtende
Überprüfungen der Fahrtauglichkeit ab dem 50. oder
60. Lebensjahr setzen, geht Österreich den Weg der
Aktuell
Das neue Workshopangebot für alle, die im Straßenverkehr schon viel erlebt haben.
PVA mit Informationen aus erster Hand
Aktuell
Alles klar? Fachbegriffe
einfach kommuniziert
PVA-Direktor
Siegfried Rainer
INFO
Natürlich konnten hier
nur einige wenige Begriffe angeführt werden. Die Broschüre
„Fachausdrücke im
Überblick“ oder unsere
Homepage bieten einen ausgezeichneten
Überblick von A wie
Abfertigung bis Z wie
Zurechnungszuschlag.
Damit ist sicherlich für
manche Aha-Erlebnisse gesorgt.
Fachausdrücke im Sozialversicherungsrecht zaubern so manchen Versicherten
manchmal ein kleines Fragezeichen ins Gesicht. Es bedarf bei einigen Ausdrücken
etwas Erklärung, um Missverständnissen vorzubeugen.
Neben umfangreichem Informationsmaterial in
allen Pensionsversicherungsanstalten stehen die
MitarbeiterInnen in den Landesstellen oder bei den
Sprechtagen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Hier
nur ein kleiner Auszug an Begriffserklärungen, welche beim Verständnis unterstützen können.
Was bedeutet Wartezeit nach dem ASVG bzw.
Mindestversicherungszeit nach dem APG?
Darunter ist eine gewisse Mindestanzahl von Versicherungsmonaten zu verstehen, die für einen Pensionsanspruch zum Stichtag gegeben sein müssen.
Thema Stichtag?
Der Stichtag ist immer ein Monatserster, welcher
bei Eigenpensionen durch die Antragstellung und
bei Hinterbliebenenpensionen durch den Todestag
des/der Versicherten ausgelöst wird. Zu diesem Tag
wird festgestellt, ob der Versicherungsfall eingetreten ist, die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind,
wie hoch die Leistung ist und wer für die Auszahlung zuständig ist.
Antrag oder Antragsprinzip bedeutet?
In der Pensionsversicherung können Leistungen nur über Antrag gewährt werden, welcher
beim leistungszuständigen Pensionsversicherungs-
träger eingebracht werden soll. Der Antrag kann
aber auch bei einem anderen Sozialversicherungsträger, bei einer Behörde der allgemeinen staatlichen Verwaltung oder bei einem Gemeindeamt gestellt werden.
Geringfügige Beschäftigung heißt?
Diese Beschäftigung begründet keine Pflichtversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung, sondern nur eine Pflichtversicherung in
der Unfallversicherung. Es handelt sich dabei um
eine Erwerbstätigkeit als DienstnehmerIn bzw. mit
freiem Dienstvertrag mit einem Einkommen maximal bis zur Geringfügigkeitsgrenze. Diese liegt im
Jahr 2015 bei € 405,98.
Ich habe von Pensionssplitting gehört?
Eltern können für festgestellte Zeiten der Kindererziehung ab 2005 eine Übertragung von Gutschriften aus dem Pensionskonto vereinbaren. Der Elternteil, der sich nicht der Kindererziehung widmet und
erwerbstätig ist, kann für die Zeit der Kindererziehung bis zu 50 % seiner Teilgutschrift auf das Pensionskonto des anderen Elternteiles übertragen lassen.
Die Übertragung ist längstens bis zur Vollendung des
7. Lebensjahres des Kindes zu beantragen.
Prävention für SeniorenInnen
im Straßenverkehr
Verkehrssicherheit: Gut informiert können sich SeniorenInnen auch im
zunehmenden Straßenverkehr selbstbewusst und sicher bewegen.
Tipps zur Benützung
öffentlicher Verkehrsmittel
Brigadier Ing. Anton
Wachsenegger,
LandeskoordinatorPrävention.
8 Wir > 50
Nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel nicht
zur Hauptverkehrszeit benützen. Sie ersparen sich
Gedränge und erhalten auch leichter einen Sitzplatz.
Bei der Haltestelle sollten Sie genug Abstand zur
Straße lassen und die gelben Sicherheitslinien beachten. Steigen Sie nach Möglichkeit vorne bei der
Fahrertür ein und aus. Dies birgt den Vorteil, dass
Sie mit dem Fahrer des Autobusses sprechen können, wenn Sie Hilfe benötigen.
Wenn Sie eingestiegen sind, suchen Sie sofort
einen Sitzplatz bzw. einen guten Stehplatz, an dem
man sich festhalten kann.
Sollte Ihr Stock oder Ihre Tasche in einer Tür eingeklemmt werden, lassen Sie los. Die Verletzungsgefahr ist viel zu groß.
Nach dem Aussteigen überqueren Sie die Fahrbahn niemals unmittelbar vor oder nach dem öffentlichen Verkehrsmittel.
Bei der Benützung von Rolltreppen passieren immer wieder Unfälle. Wenn Sie sich dabei unsicher
fühlen, benützen Sie den Aufzug oder die Stiege.
Wir trauern
Richard David hat seit 2007 den Pensionistenverband OG Mining vorbildlich
geführt und konnte den Mitgliederstand
bis zum Jahr 2014 verdoppeln.
Seit Oktober 2013 leitete Richard David als Bezirksvorsitzender die Geschicke des Bezirkes Braunau. Er tat dies
mit großem persönlichem Einsatz und
durch seine Kompetenz und seiner Liebenswürdigkeit erwarb er sich in kürzester Zeit große Achtung und Anerkennung.
Der Pensionistenverband Oberösterreich
trauert um ein äußerst aktives und verlässliches Mitglied im Landesvorstand.
Mehr als 40 Jahre lang war Richard
David Mitglied der SPÖ Mining und ebensolang Funktionär. Als Mitglied des Gemeinderates leistete er für die sozialdemokratische Bewegung viel Positives zum
Gelingen eines guten gesellschaftlichen
Zusammenhaltes in der Ortsgemeinde.
Was weit in die Zukunft hinein zu seinem Andenken bestehen bleiben wird, ist
seine gelebte Menschlichkeit und die großen Verdienste für die ältere Generation,
die seinem Glauben und der Überzeugung
entsprangen, dass wir nie aufhören dürfen, uns für eine bessere und gerechtere
Welt einzusetzen.
„Der Abschied ist die Geburt der Erinnerung. Durch diese wirst du, lieber
Richard, über den Tod hinaus in unserer Mitte bleiben. Was man tief in seinem
Herzen besitzt, kann man nicht durch den
Tod verlieren, meinte Goethe“. Der Pensionistenverband OÖ verneigt sich vor dir in
großer Dankbarkeit, in freundschaftlicher
Verbundenheit und wird dir immer ein ehrendes Andenken bewahren.
Aktuell
Mit großer Trauer mussten wir das Ableben unseres Freundes,
Bezirksvorsitzenden des Pensionistenverbandes Braunau –
Richard David – zur Kenntnis nehmen.
FRANZ RUHALTINGER
Ein großer Sozialdemokrat
hat uns verlassen.
Franz Ruhaltinger konnte zuhören
und sich gleichzeitig Gehör verschaffen. Er war ein Gewerkschafter aus vollem Herzen und Sozialdemokrat tiefster
Überzeugung, der in seiner Arbeit immer
die Interessen der Menschen in den Mittelpunkt stellte.
Mit dem ehemaligen Zentralbetriebsratsvorsitzenden der VOEST, Obmann
der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse, Gewerkschafter, langjährigen
Nationalratsabgeordneten und Vorsitzenden der VOEST-Pensionisten verliert
Österreich einen Mitgestalter der Zweiten Republik, die Sozialdemokratie und
die Gewerkschaft einen engagierten
Kämpfer der Arbeiterbewegung.
BUCHTIPP
Das Buch gegen den Tod.
Von Elias Canetti
Sozialreferent Alfred Zocher
legt sein Amt nieder.
Nach unglaublichen 40 Jahren beendet Alfred Zocher seine Tätigkeit als Sozialreferent des Pensionistenverbandes in
Wels. In den 40 Jahren hat Alfred Zocher
an Lohnsteuerausgleichen und Unterstützungen über eine Million Euro für unsere
Mitglieder erreicht.
Wir wünschen Alfred Zocher noch viel
Gesundheit und Freude.
Bezahlte Anzeige
ALFRED ZOCHER
Zeitlebens wollte Nobelpreisträger Canetti, der sich stets als Todfeind bezeichnete, dieses Buch schreiben. Mit dem Phänomen Tod hat er sich über Jahrzehnte
hinweg beschäftigt, und er hat zahlreiche
Anläufe unternommen, um das Thema mit
seiner anthropologischen Methode einzukreisen: Canetti las Dichter und Philosophen, sammelte Märchen, Mythen und Riten. Das Buch ist die Quintessenz seiner
lebenslangen Auseinandersetzung, und
immer wieder kommt hier die Eleganz seines Denkens und Schreibens zum Ausdruck. Peter von Matt ergänzt dieses wichtige Buch um einen großen Essay über
Canetti und dessen Todfeindschaft.
Das Buch gegen den Tod, Hanser Verlag
2014, 352 Seiten, 24,90 Euro.
Wir > 50
9
Gmunden
LAbg. Sabine Promberger
Landtag fordert die
Schaffung eines
österreichweiten
„Behindertenfonds“
Altmünster 1 – 3
Alle beeinträchtigten Menschen müssen
die Versorgung erhalten, die sie brauchen.
Der Oö. Landtag hat einen SPÖ-Initiativantrag für die Schaffung eines bundesweiten „Behindertenfonds“ beschlossen.
Damit sollen Angebote für Menschen mit
Beeinträchtigungen bei hohen Qualitätsstandards bedarfsdeckend in ganz Österreich bereitgestellt werden. „Es freut mich
sehr, dass diese wichtige Initiative von allen Parteien im Oö. Landtag einstimmig
mitgetragen wurde“, so SPÖ-Landtagsabgeordnete Sabine Promberger.
Den Ausgang nahm die Forderung von
einem Beschluss der SoziallandesrätInnen
aller Bundesländer vom Mai 2014, der von
Oberösterreichs SPÖ-Soziallandesrätin
Gertraud Jahn angeregt wurde. „Die qualitativ hochwertige Versorgung von Menschen mit Beeinträchtigungen mit den
entsprechenden Angeboten muss möglichst rasch auf finanziell langfristig tragfähige Beine gestellt werden. Denn es geht
schließlich darum, Menschen mit Beeinträchtigungen Selbstbestimmtheit in allen
Lebensbereichen zu ermöglichen“, unterstreicht SPÖ-Landtagsabgeordnete Sabine
Promberger.
In Oberösterreich können aktuell nur
etwa 58 Prozent des Bedarfs an Wohnplätzen für beeinträchtigte Menschen gedeckt
werden. Nun sind vor allem die VerhandlerInnen der kommenden Finanzausgleichsgespräche zwischen Bund und Ländern
gefordert, den so dringend nötigen „Behindertenfonds“ zu realisieren. Dieser soll sicherstellen, dass Versorgungslücken bundesweit geschlossen werden.
Altmünster
Bad Goisern
Im GH Hocheck füllte sich der Saal bis
zum letzten Platz zur Weihnachtsfeier. Den
feierlichen Rahmen übernahm eine Jugendgruppe der Marktmusik Altmünster.
Vors. Dautinger bedankte sich sehr herzlich für die hohe Beteiligung der Mitglieder,
nicht nur bei dieser Veranstaltung, sondern
bei allen Veranstaltungen im Jahr 2014.
Die Ehrengäste Vbgmin Elisabeth Feichtinger, Ehrenringträger Rainhardt Weindlmayr
und Pfarrer Franz Benetzeder begrüßten
die Anwesenden mit besonderer Herzlichkeit. Mit ihren lustigen Vorlesungen begeisterten die Vortragenden Rosa Pfifferling
und Alois Ehrnleitner. Der GH Hocheck rundete die Feier mit gutem Essen und Trinken und fantastischen Torten ab.
Termine: Do, 26. 2., 16 Uhr, Film über den
Gardasee (fünf Tage), FF Altmünster.
Wir gratulieren: Alfred Gößweiner zum 84.,
Maria Pfifferling 87., Helga Radwanovsky
75., Paul Kröh 83., Walter Eckmann 83., Juliane Rabberger 83., Franz Katherl 75., Dorothea Trawöger 81. Geburtstag.
10
Wir > 50
Mehr als 75 Programmpunkte für gut
50 Wochen finden sich im neuen Jahresprogramm. Eine Spitzenleistung unserer Reise- und WanderbegleiterInnen. Wir
wünschen uns das passende Wetter dazu.
Ein bisserl verjüngt haben sich auch unsere 23 Subkassiere. Ida Huber löst heuer
Herta Gschwandtner ab, die genau 25
Jahre lang mehr als 30 Mitglieder in Lasern und Wiesen betreut hat. Ein großes
„Vergelt’s Gott“ Herta.
Wir wollen auch heuer allen interessierten Mitglieder eine Weiterbildungschance
geben. Bitte informiert euch beim Vorstand.
Schade, dass mehrere Besucher unserer Adventfeier in Extrazimmern Platz
nehmen mussten. Dafür möchte ich mich
entschuldigen. Mit dem neuen Geschäftsführer arbeiten wir intensiv an einer Verbesserung des Platzangebotes. Für die
Jahresversammlung bin ich noch auf
Platzsuche.
Termine: Mi, 18. 2., 14 Uhr, Schanzenparkplatz Rodelpartie Trockenthannalm.
Bad Goisern 1 – 3
Bad Ischl 1 – 3
Ebensee 1 – 3
Gmunden 1 – 2
Altmünster.
1 OG-Vorsitzender Friedrich Dautinger.
2 Vbgmin Elisabeth Feichtinger.
3 Weihnachtsfeier.
Bad Goisern.
1 Wir gratulierten Katharina Zahler zum 90. Geburtstag.
2 Adventfeier.
3 Tanzvorführung der Gymnastikgruppe.
Bad Ischl.
1 Wir gratulierten Berta Werna rechts am Bild zum 90. Geburtstag, links ihre Betreuerin Theresia Mickel.
Gmunden
Do, 19. 2., 14 Uhr Schattseit’-Pensionistentag in der Rodelhütte Trockenthann.
Mi, 4. 3., 14 Uhr Sonnseit’-Pensionistentag Halleralm. Eisschützentermine und Rodeltermin je nach Witterung, bitte Aushang
beachten.
Wir gratulieren: Hermann Engleitner zum
92., Katharina Scheutz, Elisabeth Scheuchl,
Matthias Haslauer 91., Matthilde Steiner
85., Helga Engleitner, Robert Unterberger
83., Irmgard Aitenbichler 82., Josef Pilz 81.,
Frieda Heuschober, Maria Deopito, Siegbert
Olschnegger 80., Reinhard Beer 70., Ernst
Unterberger 65., Elfriede Pilz 60. Geburtstag.
Bad Ischl
2 Adventfahrt.
3 Weihnachtsfeier.
Ebensee.
Wir gratulierten 1 Monika und Günter Brenner 2 und Herta und
Günther Wildfellner zur Goldenen Hochzeit.
3 Donauschifffahrt.
Gmunden.
1 Nikolofahrt.
2 Weihnachtsfeier.
56 unserer Kolleginnen und Kollegen
besuchten den Garstener und den Kremsmünsterer Adventmarkt. Ersterer gehört
zu den ältesten und schönsten Adventund Christkindlmärkten des Landes. Ein
Rahmenprogramm mit Hirtenspiel, musikalischen Darbietungen vermittelte vorweihnachtliche Stimmung. Nach dem Mittagessen ging es weiter zum Stiftsadvent
nach Kremsmünster. Der Prälatenhof sowie
der Kaisersaaltrakt wurden in eine zauberhafte Weihnachtswelt verwandelt.
Vors. Helmut Haas konnte etwa 320
Mitglieder zur Weihnachtsfeier willkommen heißen, ebenso die Pfarrer der evangelischen und der katholischen Kirche,
Bgm. Hannes Heide, die StRin Ines Schiller
und StR Thomas Loidl und vom PVÖ-Bez.Vors. Gerhard Mayr. Haas dankte den ehrenamtlichen Funktionären für ihre Arbeit.
Danach folgten Begrüßungsworte. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der
„Wolfgangthaler Stubenmusi“. Die Aufführung der Spielgruppe der Volksschule
St. Wolfgang unter Leitung von Dir. Othmar Pflügler und Christiane Limbacher
war ein ganz besonderer Höhepunkt. Danach sorgte Renate Moser-Pöllmann mit
ihren Gedichten für so manchen Lacher.
Stadtpfarrer Mag. Christian Öhler erinnerte so wie die Vorredner an das Leid in
dieser Welt und appellierte, den Flüchtlingen offen und helfend entgegenzutreten.
Danach endete das offizielle Programm
mit dem gemeinsamen Singen von „Oh
Brua­da, lia­ba Brua­da mein.“
Schon am ersten Tag des Jahres besuchten unsere Mitglieder das Neujahrskonzert. Das Orchester des Musikvereins Bad Ischl, das diese Tradition bereits
seit 50 Jahren pflegt, bot den Zuhörern
eine Auswahl an Lieblingsmärschen, Polkas und Walzern in professioneller Qualität.
Termine: 12. 2. Ball mit großer Tombola,
Pfarrheim Bad Ischl 14 Uhr. 19. 2. Eisstockschießen, GH Rega 14 Uhr. 24. 2.
Wintertag in Rauris, Pferdeschlittenfahrt,
Abf. Pfandl 8.45 Uhr, Busterminal 9 Uhr.
3. 3. Tagesschifahrt Tauplitz oder Leogang.
5. 3. Stockschießen, Rechensteg 17 Uhr.
Wir gratulieren: Edith Huber, Brunhilde
Kreuzer 65., Monika Wimmer, Karoline
Kainzner, Helmut Haas 70., Adolf Peter, Maria Wallner 75., Josefa Kahls 85., Franziska
Gschwandtner 87., Maria Nowak 90., Christian Loidl 91., Friederike Staufner 96., Stefanie Schmalnauer 100. Geburtstag.
Ebensee
Eine wunderschöne Schifffahrt auf der
Donau erlebten 55 Mitglieder. Mit dem
Zug ging es morgens nach Linz und mit
der Straßenbahn nach Urfahr. Das Ausflugschiff „Kaiserin Elisabeth II.“ wartete
schon, und mit einem Punsch als Begrüßung ging die Fahrt stromaufwärts nach
Aschach. Während die schöne Landschaft
vorbeizog wurde ein gutes Mittagessen
serviert. In Aschach empfingen uns Musikanten mit Seemannsliedern. Bei der
Rückfahrt nach Linz gab es Kuchen und
Kaffee. Zufrieden mit dem schönen, geselligen Ausflug ging es wieder heimwärts.
Unsere gemeinsame Weihnachtsfeier
mit der SPÖ Ebensee feierten wir im festlich geschmückten Arbeiterheim. In weihnachtliche Stimmung brachten uns die
AGV Kohlröserl, die Roither Feuerwehrmusik und der Dreigesang der Alttracht.
Weihnachtliche Gedichte trug Kons. Peter Steinkogler vor und besonders begeistert war das Publikum vom Hirtenspiel der
Volksschule Ebensee unter der Leitung von
Ingrid Promberger.
Termine: 12. 2., 14 Uhr, Kegeln, Bad Ischl.
25. 2.,13 Uhr, Glashütte Schwanenstadt,
PKW Arbeiterheim. 4. 3., 7.15 Uhr, Fa. Adler, Mode und Magie, Fahrt mit Bus, Büro
Sklona. 12. 3., 14 Uhr, Kegeln, Bad Ischl.
Wir gratulieren: Johann Reisenbichler zum
87., Jakob Furlan 82., Erika Parzer 60. Geburtstag.
Gmunden
Am 3. Dezember fuhren wir mit zwei
Bussen nach Alt­ötting und zur Halsbacher
Waldweihnacht. Nach dem Essen bekamen
wir Besuch von Nikolaus und Krampus. Als
Wir > 50
11
Gmunden
Überraschung gab es bei der Heimreise ein
Nikolaussackerl. Ein gelungener Ausflug
zur Einstimmung in die Adventzeit.
Bis auf den letzten Platz war der Saal
des GH Altmühl bei der Weihnachtsfeier
besetzt. Vors. Judith Vielhaber bedankte
sich bei den Mitgliedern für ihre Treue.
Als Ehrengäste wurden Bez.-Vors. Gerhard Mayr, Vbgm. Christian Dickinger, StR
Wolfgang Sageder, GR Helmut Hochegger,
GR Christian Heger, Anton Tschütscher und
Stadtpfarrer Geierhofer begrüßt. Für die
feierliche Umrahmung trug Ilse Priglinger
Weihnachtsgedichte vor. Sepp Fleck spielte
auf der Harmonika weihnachtliche Weisen. Zum Abschluss der Feier wurde der
Andachtsjodler gemeinsam mitgesummt.
Termine: 16. 2. Faschingsball im GH Altmühl. 11. 3. Liebstattfeier im GH Altmühl.
im GH Hudern in Steinhaus zu einer guten
Jause gemütlich zusammen.
Bei der Weihnachtsfeier am 13. 12. im
GH Kirchmühle konnte Vors. Paul Stadler
mehr als 90 Mitglieder begrüßen. Auch
heuer organisierte Hilde Schoiswohl wieder den Weihnachtsbasar mit sehr vielen
schönen Geschenkideen. Nach Ansprachen von unserem Pfarrer P. Christoph
und Bgm. Alois Weidinger wurden langjährige Mitglieder geehrt. Mit Musik von Marianne und Peter und Geschichten, vorgetragen von Monika Kramesberger und Hannes
Stockhammer, ließen wir die Weihnachtsfeier gemütlich ausklingen.
Termine: Mi, 11. 2., 14 Uhr Nordic Walking mit Lotte und Hilde. Do, 12., 19. und
26. 2., 17 Uhr Turnen mit Margit (VS Grünau ).
Wir gratulieren: Maria Loderbauer zum 91.,
Erika Feichtinger 89., Gertrude Fussi, Johann
Sprickler 87., Malvine Hauser 85., Friederike
Beutelhauser 81., Hermann Eichinger 75.,
Hartmut Wohlfahrt 70. Geburtstag.
Wir gratulieren: Gertraud Hummer zum 75.,
Alfred Kremsleitner 80., Anna Mayrhofer 86.,
Theresia Moser 89. Geburtstag.
Gosau
Am 16. Dezember ließen wir uns mit
dem Pferdeschlitten zum „Blinkenden
Hirsch“ kutschieren. Bei schöner Musik schmeckte uns die Jause besonders
gut. Bald hieß es leider wieder heimfahren durch die weihnachtliche Landschaft.
Bei unserer Weihnachtsfeier am 21.12.
konnten Vors. Gerhard Mayr und Bgm. Gerhard Gamsjäger viele Mitglieder im voll
besetzten Kulturzentrum begrüßen. Eva
und Sarah Steiner sowie Hannah Kritzinger brachten uns richtig in Weihnachtsstimmung und Vroni Posch machte mit ihren besinnlichen Gedichten die schönen
Stunden perfekt. Den Geburtstagsjubilaren
und Briefträgern wurden kleine Geschenke
überreicht und die Kekse und Jause unserer Wirtin schmeckten uns allen sehr.
Wir gratulieren: Wilhelm Gapp, Josefine
Egger zum 85., Theresia Gamsjäger 82.,
Christine Gamsjäger 80., Paula Kreßl, Fritz
Spielbüchler 75., Elfriede Andorfer, Luise
Schiffbänker 60. Geburtstag.
Grünau i. Almtal
Die Fahrt am 6. November führte uns
nach Thalheim ins Kunstmuseum. Der Besitzer Herr Angerlehner und seine Gattin
erzählten über den Werdegang und die
Entstehung des Museums. Beeindruckt
setzten sich 42 Teilnehmer anschließend
12
Wir > 50
Gosau 1 – 3
Grünau i. Almtal 1 – 3
Gschwandt b. Gmunden
Am 8. November nahmen wir mit fünf
Paaren an der Bezirksmeisterschaft im
Duokegeln teil. Mit den Plätzen 4 (Traudi
Leitner, Bert Binder), 7, 10, 26 und 29
können wir zufrieden sein. 68 Paare nahmen teil.
Auch beim Adventmarkt der Gemeinde
am 29. 11. waren wir aktiv. Bei unserem
Stand, betreut von Edith Doblmair und Sabine Schreder, konnten wir viele Besucher
begrüßen. Neben Lebkuchen, Bratäpfeln
und Apfelradln gab es einen vorzüglichen
Apfelpunsch. Ein Teil der Einnahmen wird
einem wohltätigen Zweck zugeführt.
Bei der Weihnachtsfeier am 12. 12.
konnte Vors. Viertbauer ca. 100 Mitglieder,
auch Ehrenmitglieder und Ehrengäste, begrüßen. Durch die Feier führte wieder Herbert Roithner, Musik von Rudi Asamer, Gedichte von Maria Wittchen.
Totengedenken. Nach 30 Jahren im
PV hat uns Ferdinand Helmberger am 15.
12. im 91. Lebensjahr verlassen. Danke
für deine Treue.
Wir gratulieren: Franzika Prielinger zum
90., Brunhilde Hermanseder 84., Aloisia
Wiesenberger 81., Friedrich Hörmann 65.
Geburtstag.
Hallstatt-Obertraun
Beim Duokegeln in Bad Ischl waren wir
mit acht Paaren sehr gut vertreten. Wir
konnten heuer mit unserem Duo Josefa
Gschwandt b. Gmunden 1 – 2
Kirchham 1 – 2
Laakirchen 1 – 2
Gosau.
1 Wir gratulierten Amalia Schmaranzer zum 90. Geburtstag
recht herzlich.
2 Ehrung bei der Weihnachtsfeier.
3 Ein herzliches Danke und ein Glas Honig für die Briefträgerinnen.
Grünau i. Almtal.
1 Wir gratulierten Otto Hackl zum 80. Geburtstag.
2 Besuch im Kunstmuseum Angerlehner.
3 Weihnachtsfeier mit Geschichten von Monika.
Gschwandt b. Gmunden.
1 Adventmarkt.
2 Weihnachtsfeier.
Gmunden
Schemba und Engelbert Buttinger sogar
den Bezirksmeistertitel stellen.
Die Bezirksabschluss-Sitzung wurde
heuer im GH Höllwirt in Obertraun abgehalten. Als Ehrengast konnten wir Lds.-Präs.
Konsulent Heinz Hillinger begrüßen. Diese
Veranstaltung mit einer kompetenten Hallstattführung unseres MG Engelbert Buttinger war ein gelungener Abschluss.
Bei der Weihnachtsfeier im festlich geschmückten Bundes- und Freizeitzentrum
Obertraun konnten wir Bez.-Vors. Mayr,
Bgm. Alexander Scheutz aus Hallstatt und
Brigitte Schöpf als Vertretung der Gemeinde Obertraun begrüßen. Vors. Rudi
Höll brachte einen kurzen Jahresrückblick
und bedankte sich bei allen für die gute
Zusammenarbeit. Bei stimmungsvoller
Musik mit den Gosauer Bläsern, unserem
Dietmar und Gedichten von Rudi und Geschichten von unserem Kurt Pilz verbrachten wir alle gemeinsam wieder einen schönen Adventnachmittag.
Termine: Di, 13. 1., ab 14 Uhr gem. Eisschießen in Obertraun beim Höllwirt. Di, 3.
2., ab 14 Uhr, gem. Eisschießen in Hallstatt GH Hirlatz. Di, 10. 2., ab 14 Uhr, Faschingsgaudi in Hallstatt, GH Hirlatz.
Hallstatt-Obertraun 1 – 2
Wir gratulieren: Franziska Gamsjäger zum
82., Martin Palantschitsch 82. Geburtstag.
Kirchham
Neukirchen-Reindlmühl 1 – 2
Hallstatt-Obertraun.
1 Gemütlicher Nachmittag.
2 Weihnachtsfeier.
Kirchham.
1 Mitglieder bei der Weihnachtsfeier.
2 Kinderspielgruppe mit Gemeinderäten.
Laakirchen.
1 Die „Akkordarbeiter“.
2 Weihnachtsfeier im GH Bader.
Neukirchen-Reindlmühl.
1 Wir gratulierten Frieda und Franz Hamminger zur Diamantenen Hochzeit.
2 Weihnachtsfeier im Gasthaus Kirchenwirt.
Am 14. Dezember hatten wir unsere
Weihnachtsfeier im GH Pöll. Vors. Anna
Atzlinger begrüßte die Ehrengäste sowie
alle anwesenden Mitglieder. Nach den
Grußworten der Ehrengäste spielten die
Kinder unserer Mitglieder Sofie, Julian,
Johanna und Sofie besinnliche, aber auch
fröhliche Lieder. Als Gast konnten wir die
Humoristin Frau Anni begrüßen, die uns
lustige und weihnachtliche Gedichte vortrug. Mit einem Weihnachtslied beendeten wir unsere Feier.
Termine: 12. 2., 14 Uhr, GH Sonntagbauer
Tischkegeln. 18. 2., 16 Uhr, GH Sonntagbauer Heringsschmaus.
Laakirchen
Die Nikolausfeier im GH Silbermayr war
wie jedes Jahr ein Renner. Der Nikolaus
kam mit kleinen Geschenken. Unser Kassier Martin Spitzbarth ist ein ausgezeichneter Bastler und machte für unsere Mitglieder wunderbare kleine Laternen.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war der
Saal des GH Bader mit 193 Mitgliedern.
Vors. Georg Prall konnte zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen. Die „Akkordarbeiter“ unter der Leitung von Peter Höller
umrahmten den besinnlichen Teil der Feierstunde. Sprecher Klaus Aschauer sorgte
mit seinen heiter-besinnlichen Gedichten
für so manchen Schmunzler im Saal. Eine
besondere Auszeichnung erhielten Hilde
und Martin Spitzbarth. Anna Wieser überreichte im Namen der Mitglieder ein maritimes Geschenk für ihr großes Engagement.
Termine: 11. 2. Winterwanderung nach
Lindach, Bratl in der Rein, 13 Uhr, Treffpunkt Wanderer Schulzentrum, 13.30
Uhr, Bus Schulzentrum. 18. 2. Heringsschmaus, Tagesheimstätte 14 Uhr. 28. 2.
„Winterroas“, Reisen Fröch, Schachnerhof in Garsten.
Wir gratulieren: Käthe Hufnagel, Anna Sammer zum 70., Alois Schloßgangl 83., Alois
Helmberger 84., Anna Brodnik 86., Karl Hammer, Hermine Radner 87., Erna Etzelsdorfer,
Katharina Weber 85., Therese Hessenberger
91. Geburtstag.
Neukirchen-Reindlmühl
Im Dezember fand der Abschluss des
Wanderjahres im GH Reschenwirt statt.
Die schönsten Momente des vergangenen Jahres wurden mit einem Videofilm
und Fotos gezeigt. Bei einer gemütlichen
Runde wurde Erwin Walchets­eder für die
Organisation der Wanderungen gedankt.
Vors. Berthold Feichtinger konnte bei
einer gut besuchten Weihnachtsfeier einige Ehrengäste, Bez.-Vors. Mayr Gerhard,
Vbgmin Elisabeth Feichtinger, GRin Theresia Neuwirth, Siegfried Egger und Pfarrer
Josef Mascherbauer begrüßen. Die „Nia
z’Haus Musi“ sorgte mit Weihnachtsliedern und Melodien unter Leitung von Hans
Peter Höller für weihnachtliche Stimmung.
Termine: Do, 12. 2., 12.30 Uhr Wanderung auf die Hochsteinalm. Di, 24. 2.,
16 Uhr Sozialsprechtag GH Sägemühle.
Fr, 27. 2., 14 Uhr gemütlicher Nachmittag im Klubheim der Winkler Eisschützen.
Fr, 6. 3., 12.30 Uhr Kegeln im GH Altmühl
in Gmunden.
Wir gratulieren: Karl Bauer zum 95., Johann
Schernberger 89., Ferdinand Amgatter 87.,
Anna Leitner 86. Geburtstag.
Ohlsdorf
Im November fuhren 35 Mitglieder zum
Adler-Modehaus nach Ansfelden. Nach
dem gemeinsamen Frühstück gab es eine
Wir > 50
13
Gmunden
Modenschau, die Möglichkeit einzukaufen
und auch noch ein Mittagessen. Anschließend ging es nach Linz zum neuen Musiktheater, wo wir einen Blick hinter die Kulissen werfen konnten.
Die alljährliche Weihnachtsfeier fand
auch heuer wieder im GH Enichlmayr in
Ehrenfeld statt. Zahlreiche Mitglieder und
Ehrengäste waren der Einladung gefolgt
und verbrachten einen gemütlichen Nachmittag. Musikalisch wurde der Nachmittag
in bewährter Weise von Rudi Asamer und
dem Pensionisten-Chor unter der Leitung
von Maria Emminger gestaltet. Alfred Stöger trug ein Gedicht vor. Beendet wurde die
Veranstaltung mit dem gemeinsam gesungenen „Es wird scho glei dumpa“.
Termine: Mi, 18. 2., 14 Uhr Heringsschmaus in Ruhsam.
Wir gratulieren: Johanna Kahltschik zum
70., Gisela Spitzbart 80., Karl Kothmayr 60.
Geburtstag.
Pinsdorf
Am 5. November machten wir eine
Ortswanderung in Pinsdorf, anschließend
gab es einen Lichtbildervortrag über die
Wanderungen von Mai 2013 bis Oktober
2014. Wir bedanken uns bei Karl Streif für
den super Vortrag.
Bei den Bez.-Kegelmeisterschaften am
7. 11. erreichte aus unserer Keglergruppe
Mathilde Nussbaumer im Damen-Einzel
den dritten Platz. Wir gratulieren herzlich!
Am 11. 12. fand unsere Weihnachtsfeier statt. Zahlreich erschienen unsere
Mitglieder und Ehrengäste, umrahmt
wurde die Feier musikalisch von Gottfried
Riedl. Bgm. Dieter Helms und Vbmin Christa
Schiemel erfreuten uns mit besinnlichen
Gedichten. Vors. Herbert Thambauer bedankte sich bei allen Beteiligten.
Termine: Do, 26. 2., 14 Uhr, Filmvorführung Berlin, GH Steffelbauer. Mi, 11. 3., 10
Uhr Ortsplatz Wandern.
Wir gratulieren: Juliane Trausinger zum 83.,
Johann Ahammer 70., Josefine Schatzdorfer
60. Geburtstag.
Roitham
Unsere Weihnachtsfeier hielten wir im
schön geschmückten Saal des GH Forstinger ab. Als Ehrengäste durften wir Bgm.
Alfred Gruber, SPÖ-Vors. Martin Grarock
und Bez.-Vors. Gerhard Mayr begrüßen.
Der Chor „Troubadour“ sorgte für die musikalische Umrahmung. Von Waltraud Hof14
Wir > 50
pointner wurde eine schöne Weihnachtsgeschichte vorgetragen. Es freute uns,
dass wir bei dieser Feier über 100 Mitglieder begrüßen durften.
Eine Gedenkmesse für unsere verstorbenen Mitglieder hielten wir am 21. 12.
in der Pfarrkirche Roitham ab. Anschließend fand ein Frühschoppen im GH Forstinger statt.
Termine: 6. 3., Besichtigung Firma Wenatex, anschl. Bauerntheater Berchtesgaden.
Wir gratulieren: Franz Aman zum 89., Ernestine Lahner 88., Mathias Hofmann 80.
Geburtstag.
Ohlsdorf 1 – 3
Pinsdorf 1 – 3
St. Konrad
Am 2. Dezember trafen wir uns wieder
zum Abschluss unserer Kegelsaison. Auch
heuer wurden wieder die Trainingsmeisterin und Trainingsmeister bekanntgegeben.
Bei den Frauen siegte Waltraud Krinn­inger
und bei den Herren konnte sich Karl Stummer durchsetzen. Gemütlich klang der
Nachmittag aus.
Der Abschluss unseres Vereinsjahres
war wieder unsere Weihnachtsfeier im
festlich geschmückten Vereinslokal im GH
Pühringer. Neben zahlreichen Mitgliedern
konnte unser Vors. auch Ehrengäste begrüßen. Für die musikalische Umrahmung
sorgten Maria und Michael, zwei junge
Ziehharmonikaspieler. Nach dem Totengedenken wurden von Christine Zimmermann
und Max Baumgartinger Weihnachtsgeschichten vorgetragen. Nach dem Ende
des besinnlichen Teils gab es vom Vors.
noch eine kurze Vorschau auf das Jahr
2015. Ein Dank gebührt den zwei Annis,
Mairhofer und Zimmermann, sowie Fanni
Zemsauer, die auch heuer wieder für den
weihnachtlichen Tischschmuck sorgten.
Termine: 13. 2. Faschingsunterhaltung, 14 Uhr Gasthaus Pühringer. 18. 2.,
16 Uhr Heringspartie Gasthaus Pühringer.
24. 2., 17 Uhr, 6. Tischkegelabend Gasthaus Pühringer. 26. 2., 12 Uhr Pensionistennachmittag mit Jahresrückblick 2014.
3. 3., 17 Uhr, Tischkegelabend Gasthaus
Pühringer.
Wir gratulieren: Anna Drack zum 75., Karin Reiter 70., Johann Gutenberger 80. Geburtstag.
St. Wolfgang
Am 7. Dezember fuhr ein vollbesetzter Bus zum Adventsingen nach Salzburg.
Alle waren von der Aufführung begeistert.
Roitham 1 – 2
St. Konrad
Traunkirchen
Ohlsdorf.
1 Vor dem Landesmusiktheater in Linz.
2 Ehrengäste bei der Weihnachtsfeier.
3 Unsere Mitglieder bei der Weihnachtsfeier.
Pinsdorf.
1 Wir gratulierten Emma Riedler zum 85. Geburtstag.
2 Unsere Kegelgruppe.
3 Weihnachtsfeier.
Roitham.
Wir gratulierten 1 Franziska Aman und 2 Aloisia Austaller zum
90. Geburtstag.
Gmunden
Am 10. 12. feierten 70 Mitglieder Weihnachten im Leopoldhof; wir konnten auch
Bez.-Vors. Gerhard Mair begrüßen. Es war
eine gemütliche Feier.
Termin: Am 25. 2. um 15 Uhr findet die
Jahreshauptversammlung in GH Rega
statt.
Unser Vors. bedankte sich bei den „edlen“
Spendern für die Weihnachtsgaben, bei der
SPÖ-Frauenrunde mit Michaela Humer für
die traditionellen Kekspackerln. Ein besonderer Dank galt der „Kleinen Partie“ der
Ortsmusik für die musikalische Umrahmung – und dies seit bereits 41 Jahren.
Wir gratulieren: Hans Kain, Anna Raudaschl
zum 65., Helga Haas 75., Maria Graf 70., Roman Pölzgutter 65. Geburtstag.
Wir gratulieren: Anton Stadler zum 93.,
Max Almhofer 83., Waltraud Quatember 75.
Geburtstag.
Scharnstein
Vorchdorf
Der Einladung zur Weihnachtsfeier im
GH Silbermair am 11. 12. folgten 135 Mitglieder. Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte uns Vors. Franz Spieleder durch
ein abwechslungsreiches Programm. Er
begrüßte Bez.-Vors.-Stv. Eckehard Winter, SPÖ-Vors. Thomas Resch sowie Pater Gotthard. Musikalisch umrahmt wurden wir vom Trio Florian, Sepp und Traudi.
Theresia Sperrer, Christl Quatember und
Helmut Schagerl lasen besinnliche, aber
auch lustige Weihnachtsgeschichten. Zum
Abschluss sangen wir alle gemeinsam „Es
wird scho glei dumpa“.
Termin: 3. 3. gemütlicher Nachmittag im
Naturfreundeheim.
Scharnstein 1 – 4
Wir gratulieren: Brigitte Hofstätter zum
60., Rudi Wallner 65., Koni Holzinger 70.,
Karl Platzer 75., Stefanie Haas 84., Frieda
Schwenninger, Karl Platzer 87. Geburtstag.
Traunkirchen
Vorchdorf 1 – 3
St. Konrad.
Weihnachtsfeier.
Scharnstein.
Wir gratulierten 1 Maria Rohrauer zum 85., 2 Franz Pimmingstorfer zum 80. und 3 Maria Geiger zum 90. Geburtstag.
4 Ein gemütlicher Nachmittag.
Traunkirchen.
Mitgliederehrungen.
Vorchdorf.
Wir gratulierten 1 Theresia Mayr zum 90., 2 Alois Humer zum
80. und 3 Leopoldine Dickinger zum 90. Geburtstag.
4 Unsere Musiker Sepp und Karl mit Helene.
Am 6. November stand unsereJHV mit
Neuwahlen und Mitgliederehrungen am
Programm. Vors. Erich Quatember konnte
Bez.-Vors. Gerhard Mayr und unsere Vertreter in der Gemeinde sowie zahlreiche
Mitglieder begrüßen. Der Bez.-Vors. gratulierte dem neuen, alten Vorstand zum hundertprozentigen Wahlergebnis. 28 Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft
geehrt. Nach dem offiziellen Teil gab es
ein gemütliches Beisammensein. Danke
unserem Rudi Asamer für die musikalische Darbietung.
Traditionell fand unsere Weihnachtsfeier am 8. 12. im Hotel Post statt. Unser Vors. konnte Bez.-Vors. Gerhard Mayr,
Bgm. Alois Thalhamer und die SPÖ-Funktionäre Christian Humer, Werner Feichtinger und GR Norbert Höller begrüßen. Einen
besonderen Anklang fand der „SchuasterlDreigsang“. Nach dem gemeinsam gesungenen „Es wird scho glei dumpa“ ging es
zum gemütlichen Beisammensein über.
Bei der Gratisfahrt vom 7. bis 8. November ins Burgenland zum Ganserlessen
sind 102 Mitglieder mitgereist. Bei dieser
Reise gab es viel zu sehen und den Daheimgebliebenen viel zu erzählen.
Am 9. 12. haben uns 178 Mitglieder
durch die Weihnachtsfeier begleitet. Unsere Gäste waren Vbgm. Harald Agostini,
Bgm. Gunter Schimpl und Lds.-Vors. Konsulent Heinz Hillinger, die kurze Ansprachen hielten. Ehrengäste waren Franz Deicker, Hilde Ametz und Johann Rauch. Es
wurden Gedichte vorgelesen und das Trio
Sepp und Karl mit Helene begleitete uns
musikalisch durch die Feier. Für das leibliche Wohl gab es Bratwürstel mit Sauerkraut und Kartoffelschmarren, dazu ein Getränk. Allen anwesenden Mitgliedern wurde
ein Fläschchen Schnaps als Geschenk
überreicht. Für Überraschung sorgte unsere liebevoll vorbereitete Tombola.
Wir gratulieren: Mathilde Schestak zum 90.,
Maria Riedler 89., Franziska Kuntner 88., Josefa Zauner 87., Josef Staudinger 82., Friederike Zwirzitz 81., Franziska Ohler, Otto Kubista 80., Rupert Traunbauer 75., Genoveva
Clement 70., Rosi Kness 65., Veronika Bergmeister, Veronika Kienberger, Ing. Norbert
Waltersdorfer 60. Geburtstag.
Wir trauern
Bad Ischl. Johann Pfifferling 73.
Ebensee. Emma Lipp 65, EM Maria
Hochmair 104.
Gosau. Elisabeth Roth 85.
Grünau. Brigitta Steinmaurer 92.
Gschwandt b. Gmunden. Ferdinand
Helmberger 91.
Laakirchen. Edith Bönisch 72, Maria
Grafinger 73, Theresia Lüftinger.
Pinsdorf. Maria Köberl 79.
Scharnstein. Ernst Aitzetmüller 89, Barbara Steinhäusler 87.
St. Konrad. Friederike Hummer 60.
Vorchdorf. Alfred Leithenmayr 76.
Wir > 50
15
Kirchdorf
Grünburg-Steinbach
Kirchdorf-Inzersdorf 1 – 3
Grünburg-Steinbach
Mitte Dezember fuhren wir zum Adventmarkt ins Schloss Hellbrunn nach Salzburg.
Den Abschluss dieser Fahrt machten wir
im GH „Hohe Linde“.
Bei der Weihnachtsfeier am 20. 12. im
GH Czerny in Steinbach konnte Vors. Willi
Plursch Ehrengäste von den Gemeinden
Grünburg und Steinbach begrüßen. Nach
den Grußworten wurde der verstorbenen
Mitglieder des Jahres 2014 gedacht. Die
Bläsergruppe des MV Obergrünburg umrahmte das Fest. Nach dem besinnlichen
Teil wurden langjährige Mitglieder geehrt.
Mit einem guten Essen ging die schöne
Weihnachtsfeier zu Ende.
Wir gratulieren: Rosina Werndl zum 93.,
­Josef Neumayr 92., Josefa Rettmann 84., Elfriede Weigl 83., Elfriede Grießhofer 82., Therese Schwarzlmüller 80., Alois Welser 70.,
Hildegard Strassl 70. Geburtstag.
Kirchdorf-Inzersdorf
Zum Jahresausklang machten wir eine
gemütliche Rundwanderung in Inzersdorf.
Vom Parkplatz Dorfstub’n gingen wir nach
Wanzbach, weiter durch die Au bis Krems
und auf der Sportplatzstraße wieder zurück
zur Dorfstub’n, wo wir bei einer gemütlichen Ripperlpartie den Abschluss machten. 21 Personen waren mit den Wanderbegleitern Fini, Willi und Kurt ca. 1,5
Stunden unterwegs.
Wir gratulieren: Josefa Gößweiner zum
87., Leopold Holzinger 86., Karl Unterhuemer 84., Josef Ebner 83., Maximilian Allinger 81., Berta Gruber 81., Anna Manzenreiter 75., Josefa Priller 75., Maria Gebeshuber
75. Geburtstag.
Kremsmünster
Am 22. November konnten wir über
180 Gäste bei unserem Kathreintanz begrüßen. Das „Duo Mex“ spielte zum ersten
Mal für uns zum Tanz auf und hatte wunderbare Tanzmusik geboten. Das Tanzbein
wurde fleißig geschwungen und die schö16
Wir > 50
nen Tombolapreise rundeten die gute Stimmung ab. Herzlichen Dank allen Spendern
und der Geschäftswelt von Kremsmünster.
Die diesjährige Weihnachtsfahrt am 3.
12. nach Halsbach zur Waldweihnacht begann am Nachmittag, und so konnten wir
die besondere vorweihnachtliche Stimmung und den abendlichen Lichterglanz
inmitten des Waldes wunderbar genießen.
Bei unserer Weihnachtsfeier am 20.
12. konnte die Vorsitzende 218 Personen
begrüßen und mit den Ehrengästen Weihnachtsgrüße übermitteln. Das Volksmusik­
ensemble der Musikschule Kremsmünster mit Petra Rischanek gab unserer Feier
den festlichen Rahmen. Herzlichen Dank
an dieser Stelle den SPÖ-Frauen, die wieder die Mehlspeise spendeten.
Im Rahmen unserer Weihnachtsfeier
wurde für die Aktion „Licht ins Dunkel“ die
stolze Summe von 1000 Euro gesammelt.
Am Abend bei der stimmungsvollen Übergabe des Friedenslichtes durch die Läufer
an Pfarrer P. Arno in der Kaplanei­kirche
Kirchberg wurde der Spendenscheck den
Organisatoren des Friedenslichtmarathons
überreicht.
Wir gratulieren: Franziska Öllinger zum 96.,
Johanna Schwaiger 94., Anna Wakolbinger
92., Maria Fellinger 89., Karolina Amatschek
84., Johann Madarasz 83., Alois Rumpl 75.,
Karl Kastler 75., Adalbert Kaiblinger 70., Gertrud Binder 70., Christine Zoidl 65., Anna Loizenbauer 60. Geburtstag.
Leonstein
Unsere Nikolofeier am 5. Dezember
war wieder sehr schön und unterhaltsam.
Alle Anwesenden erhielt ein Nikolosackerl.
Die Tagesfahrt zum Weinberger Advent am 12. 12. war sehr aufschlussreich
und interessant. Es waren viele Aussteller mit schönen und künstlerischen Ausstellungsstücken zu bewundern, auch der
Genussmarkt vor dem Schloss war ebenfalls eine wahre Gaumenfreude. Aus Anlass des letzten Tagesausfluges kehrten
Kremsmünster 1 – 4
Leonstein 1 – 2
Grünburg-Steinbach.
Adolf Tausch feierte seinen 80. Geburtstag.
Kirchdorf-Inzersdorf.
Wir gratulierten 1 Ernst Seidl und 2 Maria Stadler zum 80. Geburtstag.
3 Wanderung in Inzersdorf.
Kremsmünster.
1 Erika und Karl Wimmer gratulierten wir zur Goldenen Hochzeit und 2 Margarete Bauer und 3 Brigitta Fischer zum 80. Geburtstag
4 Spendenscheckübergabe der OG Kremsmünster für Licht ins
Dunkel.
Leonstein.
1 Nikolofeier.
Kirchdorf
Termine
17. 02., 14 Uhr Ball der Ortsgruppe Pettenbach im Gasthaus Knappenbauernwirt
10. 03., 09 Uhr Bastelkurs in Kirchdorf, Haus der Vereine
13. 03., 09 Uhr Start im Freizeitpark, Bezirkswandertag – Ortsgruppe Micheldorf
Micheldorf 1 – 2
Molln 1 – 2
wir noch auf eine zünftige Jause bei einem Mostheurigen im niederösterreichischen Mostviertel ein.
Unsere traditionelle Weihnachtsfeier mit
anschließender Altenehrung fand am 13.
12. im GH Schlader statt. Vors. Erich Pammer konnten neben den zahlreichen Mitgliedern als Ehrengäste Bez.-Vors. Edeltraud Guggi, Bgm. Gerald Augustin und GV
Willi Vorderwinkler begrüßen. Nach dem
Mittagessen erfolgten die feierlichen Ansprachen der Ehengäste, besonders eindrucksvoll waren die schönen Advent- und
Weihnachtsgedichte von der Bez.-Vors.
Edeltraud Guggi.
Die Musiker aus drei Familien Kerbl
gaben der Feier eine richtig schöne weihnachtliche und besinnliche Stimmung. Zum
Schluss wurden noch alle Mitglieder über
70 mit einem kleinen Präsent beehrt.
Die Silvesterparty am 30. 12. im Gressenbauerheim war wieder ein sehr lustiger und unterhaltsamer Abschluss bei
Gulaschsuppe und verschiedenen Süßigkeiten.
Wir gratulieren: Karl Tiefenthaler zum 70.,
Leopoldine Perner 65. Geburtstag und allen
im Februar Geborenen.
Micheldorf
Nußbach 1 – 3
2 Heurigenabschluss.
Micheldorf.
1 Karl Ecklbauer gratulierten wir zum 80. Geburtstag.
2 Elfriede und Edi Supersperger feierten Goldene Hochzeit.
Molln.
1 Karoline Schöngruber feierte den unglaublichen 102. Geburtstag
2 Weihnachtsfeier beim Dorfwirt.
Nußbach.
1 Wir gratulierten Maria Kranzl zum 80. Geburtstag.
2 Adventausflug.
3 Weihnachtsfeier.
Mit den Mitgliedern im Altenheim wurde
von einer Abordnung des OG-Ausschusses eine kleine Weihnachtsfeier mit Liedern und Gedichten veranstaltet.
Bei der Weihnachtsfeier am 7. 12. waren 210 Mitglieder und einige Ehrengäste
anwesend. Pfarrer P. Florian und Bgm.
BR Ewald Lindinger haben in ihren kurzen Ansprachen Weihnachtsgrüße übermittelt. Besinnliche und heitere Geschichten, vorgetragen von A. Ettenfellner und
I. Radner, wurden von den Kremstaler Musikanten musikalisch begleitet. Mit guten
Wünschen für das bevorstehende Weihnachtsfest und fürs neue Jahr fand die
Feier den Ausklang.
Am 19. 12. fand die Jahresabschlusssitzung mit interner Weihnachtsfeier im GH
Schwarzer Graf statt. Dazu wurden auch
die Partner und die „fleißigen Helferlein“,
die das ganze Jahr bei allen Veranstaltungen tatkräftig mitwirken, eingeladen. Nochmals ganz herzlichen Dank!
Wir gratulieren: Josefine Buchegger zum
101., Katharina Sehr 95., Maria Kerbl 94.,
Theresia Sperrer 89., Gertrude Pletau 86.,
Hermine Hopfer 86., Herta Fineder 83.,
­Leopold Cervik 81., Hedwig Schober 81.,
Helmut Götschhofer 75., Erika Krenmayr
75., Otto Buchegger 75., Maria Fuchs 70.,
Werner Pechmann 70., Erika Pernkopf 65.,
­Karin Winkler-Ebner 55., Doris Sonntagbauer
60. Geburtstag.
Molln
Ein besonderes Fest feierte unser ältestes Mitglied Karoline Schöngruber. Wir gratulierten zum 102. Geburtstag. Auch von
der Landesleitung gab es Glückwünsche.
Das Gulaschsuppenessen im Klubheim wurde wieder sehr gut angenommen und es entstand daraus ein lustiger
Nachmittag.
Hoher Besuch wurde uns vom Landessekretariat in Linz zuteil. Lds.-Vors. H. Hillinger, H. Eichinger und EV G. Manzenreiter besichtigten unser Klubheim und
waren voll des Lobes über Gestaltung und
Führung.
Wir gratulieren: Franz Weidinger zum 92.,
Josefa Kerbl-Rettenbacher 90., Huberta
Steiner 88., Erna Graf 88., Walpurga Stöger
88., Theresia Plursch 84., Berthold Grasböck 82., Erika Bernegger 80., Richard Mel­
chert 75., Herwig Fischer 70., Anna Kerbl
60. Geburtstag.
Nußbach
Das Wanderjahr 2014 ging mit der letzten Wanderung im November zur Jausenstation Weis’n zu Ende. Bei einem deftigen
Schweinsbraten und verschiedene Strudelvariationen verbrachten wir einige gemütliche Stunden.
Advent, die besinnliche, stille Zeit. Wir
besuchten den Christkindlmarkt im Wallfahrtsort Altötting und die Waldweihnacht
in Halsbach in Bayern.
Unsere Weihnachtsfeier, gemeinsam
mit der SPÖ, fand im Landgasthaus FeichtWir > 50
17
Kirchdorf
Ried i. Trkr.
hub statt. Die Feier wurde umrahmt mit
Weihnachtsgedichten und weihnachtlicher Musik.
Zu Neujahr besuchte unser Vorsitzender die Mitglieder in den Altenheimen und
überreichte ihnen kleine Präsente.
Die immer gut besuchten monatlichen
Stammtische und Kegelnachmittage werden auch 2015 fortgesetzt.
Wir gratulieren: Renate Auer zum 70. Geburtstag
Ried i. Trkr.
Zum Abschluss des Wanderjahres besuchten wir am 7. November Kremsmünster und erwanderten den Stifterweg. Mit
einem Besuch der Stiftsschank Kremsmünster ließen wir den Wandertag gemütlich ausklingen.
Abteilungsinspektor Hofmair von der
Verkehrsabteilung des Landes OÖ hielt am
11. 11. im GH Voralpenhof einen sehr interessanten Verkehrssicherheitsvortrag. Er
erteilte auch diverse Auskünfte zu den Themen Polizeikontrollen, Gültigkeit der Führerscheine und Verkehrstauglichkeit der älteren Generation.
Der Adventausflug nach Christkindl und
zum Adventmarkt in Garsten am 6. 12. war
wieder eine sehr schöne vorweihnachtliche Veranstaltung. Viel bestaunt wurde
die mechanische Krippe in Christkindl, die
den meisten Besuchern noch nicht bekannt war. Einige nutzten die Gelegenheit,
Weihnachtsgrüße mit einem Poststempel
vom Weihnachtspostamt Christkindl abzuschicken. Am Nachmittag wurde der
Weihnachtsmarkt in Garsten mit den Sonderausstellungen und der schönen Kirche besucht.
Rosenau a. Hengstpass 1 – 2
Voll besetzt war der festlich geschmückte Saal im Altenheim bei unserer
Weihnachtsfeier am 13. 12. Eingeleitet und
mit schönen weihnachtlichen Weisen musikalisch umrahmt wurde die Feier von einer Bläsergruppe des Musikvereins Ried.
Vors. Rudolf Glinsner begrüßte die Anwesenden, insbesondere auch die Ehrengäste
BM Helmut Hechwarter, Pfarrer Pater Albert, GV Gerhard Ameshofer, Raika-Direktor Franz Klinglmaier und Ehrenvorsitzenden Ernst Hofer. In seiner Ansprache ging
er auf das bevorstehende Weihnachtsfest
ein. Heitere und besinnliche Gedanken
zum Weihnachtsfest kamen auch von den
Ehrengästen und unseren Mitgliedern Renate Kern und Riki Reisner. Der Vorsitzende
dankte der Gemeinde, den örtlichen Banken und den Inserenten in unserem Jahresprogramm für ihre finanzielle Unterstützung sowie den ehrenamtlich tätigen
Mitgliedern. Nur dadurch sei es dem Pensionistenverband möglich, ein gutes und
abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für die ältere Generation in unserer Gemeinde zu bieten. Weiters dankte er
für die Benützung der Räumlichkeiten im
Altenheim und der Küche für die Zubereitung des Essens. Mit einem gemeinsam
gesungenen „Stille Nacht, heilige Nacht“
und anschließendem Mittagessen und gemütlichem Beisammensein klang die Weihnachtsfeier aus.
Wir gratulieren: Barbara Kremair zum 82.,
Rudolf Schwaiger 65., Johann Kalchmair 60.
Geburtstag.
Rosenau a. Hengstpass
Am 13. November besuchten einige aus
unserer Ortsgruppe die Narzissentherme in
KOSTENLOSE BERATUNG
Steyrling
Mo, 16. 02. 2015 14.00 Uhr Kindergarten Steyrling
Kirchdorf Mi, 04. 03. 2015 16.00 Uhr Arbeiterkammer
Roßleithen Fr, 06. 03. 2015 15.00 Uhr Gasthaus Sengsschmied
18
Wir > 50
Roßleithen-Vorderstoder 1 – 3
Ried i. Trkr.
Weihnachtsfeier – Bläsergruppe.
Rosenau a. Hengstpass.
1 Adventwanderung.
2 Josefa Steiner feierte den 90. Geburtstag.
Roßleithen-Vorderstoder.
1 Unser Stand beim Adventmarkt
2 Karoline Prentner feierte den 85. Geburtstag.
3 Bgm. Dittersdorfer bei ihrer Ansprache mit Sängerinnen „Die
Drawigen“.
Kirchdorf
Bad Aussee. Ein schöner und gemütlicher
Tag unter Freunden.
Den alljährlichen Klubadvent feierten
wir am 13. 12. in netter Runde. Danke
Frieda für die schönen Gestecke.
Am 9. 12. hielten wir unsere Weihnachtsfeier im GH Maurerwirt ab. Pfarrer
Dr. Gerhard Wagner hielt die Weihnachtsansprache. Bgm. Peter Auerbach betonte
die Wichtigkeit solcher gemeinsamer Feiern. Herzlichen Dank an den „Rainer Zwoa
G’sang“ für seine musikalischen Darbietungen. Ein Dankeschön an Rosi Auerbach
und Josef Antensteiner für die vorgetragenen Weihnachtsgeschichten.
Am 12. 12. besuchten wir unsere Mitglieder im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier im Altenheim Windischgarsten.
Am 15. 12. führte uns die Adventwanderung zur Ramitschedermühle, wo wir
einige gemütliche und feierliche Stunden
verbrachten.
Wir gratulieren: Rosa Wurmhöringer zum
80. Geburtstag.
Spital a. Pyhrn
Schlierbach-Oberschlierbach 1 – 3
Steinbach a. Ziehberg
Schlierbach-Oberschlierbach
1 Jahreshauptversammlung.
2 Vorweihnachtsfeier.
3 Wir gratulierten dem Ehepaar Haunschmidt zur Vermählung.
Spital a. Pyhrn.
Anna Habacher feierte ihren 95. Geburtstag.
Steinbach a. Ziehberg.
1 Weihnachtsfeier.
2 Weihnachtsfeier im Kindergarten.
Roßleithen-Vorderstoder
Beim Roßleithner Adventmarkt beteiligten wir uns mit einem Verkaufsstand
für „süße und saure Köstlichkeiten“. Die
Möglichkeit zu kosten wurde gut genützt
und dann auch entsprechend eingekauft.
Unser Dank gilt allen Helfern, welche
die Köstlichkeiten zubereitet haben und
den Helfern beim Standauf- und -abbau.
Unser Adventausflug führte uns nach
Halsbach nahe Altötting. „Wir haben schon
viele Adventmärkte gesehen, aber dieser
ist ganz außergewöhnlich“, war die einhellige Meinung aller Teilnehmer. Auf 130
„Standeln“ wurde alles geboten was man
sich vorstellen konnte. Da sich diese alle
im Wald befanden, war die Adventstimmung perfekt. Ein Rahmenprogramm mit
Musikgruppen, Wichteltänzen, Hirschfütterung und vieles mehr ergänzten die Veranstaltung bestens.
Unsere Weihnachtsfeier war auch heuer
wieder mit 160 Mitgliedern sehr gut besucht. Vors. Atzmüller stellte fest, dass die
Mitgliederanzahl heuer bereits eindeutig über 300 war. Leider haben uns aber
acht Mitglieder für immer verlassen. Bgm.
Dittersdorfer hielt einen kurzen Rückblick
über die Gemeindeaktivitäten und überreichte jedem Anwesenden ein Geschenk.
Feierlich umrahmt wurde die Weihnachtsfeier vom Dreigesang „Die Drawigen“.
Zum Abschluss erhielten jeder ein kleines Weihnachtsgeschenk und das Jahresprogramm.
Wir gratulieren: Friedrich Weilguni zum 83.,
Anton Leopolder 75., Gertrude Humpl 70.,
Anna Schöngruber 70., Herta Hebesberger
65., Johann Eder 65., Annemarie Humpl
60., Roswitha Jansenberger 60. Geburtstag.
SchlierbachOberschlierbach
Unsere Jahreshauptversammlung
wurde am 8. November im GH Tomaset
abgehalten. Vors. J. Gerstmayr konnte 53
Mitglieder begrüßen. 18 Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Am 20. 11. wurde die Ortskegelmeisterschaft im Sportzentrum Micheldorf ausgetragen. Bei den Damen gewann Hannelore Winkler mit 231 Kegeln, bei den
Herren Alfred Braunreiter mit 256 Kegeln.
Die Weihnachtsfeier wurde am 13. 12.
im geschmückten Saal des Stiftskellers
durchgeführt. An der Feier nahmen insgesamt 90 Personen teil. Umrahmt wurde der
festliche Teil von den Geschwistern Pernegger und Gedichten, die von Mitgliedern
vorgetragen wurden. Zum Abschluss bedankte sich J. Gerstmayr für die gute Zusammenarbeit und lud anschließend zum
gemeinsamen Mittagessen ein.
Wir gratulieren: Margot Hoenekl zum 91.,
Josef Pramberger 88., Zäzilia Katzengruber
82., Zäzilia Strutzenberger 82., Ilse Nagl 70.,
Margarete Pimminger 65. Geburtstag.
Spital a. Pyhrn
In Berchtesgaden am Königssee besuchten wir am 12. Dezember den Weihnachtsmarkt. Die Anfahrt über das Ennstal
– Radstadt – Salzburg – Berchtesgaden
war kurzweilig, denn durch das schöne
Wetter konnten wir die Gegend richtig genießen. Da es noch nicht genug dunkel
war hatten wir genügend Zeit und fuhren
daher zum Königssee, wo wir noch einen
Rundgang machten. Zurück in Berchtesgaden wurde es schon dämmrig, der ganze
Ort war stimmungsvoll beleuchtet und es
konnten viele Standerl und Geschäfte bestaunt werden. Vor dem Berchtesgadener Dom lauschten wir den weihnachtlichen Weisen und auch an anderen Ecken
und Plätzen wurde musiziert. Auch kulinarisch wurde einiges geboten. Die Zeit verging viel zu schnell und wir mussten zum
vereinbarten Zeitpunkt zum Bus.
Wir > 50
19
Kirchdorf
Wir gratulieren: Maria Scherbler zum 84.,
Eduard Gösweiner 83., Josef Fasching 80.,
Helmut Gösweiner 70. Geburtstag.
Steinbach a. Ziehberg
Am 19. Dezember hatten wir die Weihnachtsfeier im GH Krapfenmühle. Franz
Staudinger spielte uns auf seiner Harmonika auf. Bgm. Bettina Lancaster, Pater
Aloisius und Bez.-Vors.-Stv. Erich Dirngraber erzählten uns Weihnachtsgeschichten.
Danke auf diesem Wege den unermüdlichen „Helferlein“ vom Klubraum.
Am 23. 12. feierten wir mit den Kindergartenkindern Weihnachten im Pfarrheim –
da strahlten die Kinderaugen.
Wir gratulieren: Maria Brunmayer zum 94.
Geburtstag.
Steyrling-Klaus-St. Pankraz
Am 12. Dezember fand im GH Schinagl die Weihnachtsfeier unserer Ortsgruppe statt. Die Vorsitzende begrüßte
unseren Bgm. Rudolf Mayr und Vbgm. Michael Kornek. Wie alle Jahre erhielt jedes
Mitglied ein Geschenk vom Geschäftsführer des Dorfladens Johann Fitzinger.
Mit Bläsern des MV Klaus und Gedichten
zur Weihnachtszeit, vorgetragen von Erika
Fröhlich, nahm die Feier ihren besinnlichen Lauf. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Es wird scho glei dumpa“ endete
die Weihnachtsfeier.
Die Mitglieder in den Altenheimen wurden von der Vorsitzenden und Betreuerinnen in Rahmen einer kleinen Feier besucht.
Wir gratulieren: Henriette Kerbl zum 89.,
Martha Gleich 88., Walpurga Zinganell 86.,
Marianne Mandlbauer 82., Friedrich Preininger 65. Geburtstag.
Wartberg a. d. Krems
Viele Besucher konnte Vorsitzende Vroni
Mitterhumer bei der Weihnachtsfeier am
13. Dezember begrüßen. Nach kurzen interessanten Reden unserer Ehrengäste
gestalteten in bewährter Weise Vroni und
Anni, zwei Flötenmädchen, und Marianne
ein kurzes vorweihnachtliches Programm,
bevor es für alle ein gutes Mittagessen
gab. Raiba-Chef Ing. Walter Huemer lud
wie jedes Jahr auf ein Getränk für alle ein
– danke. Zum Kaffee gab es viele gute
Kekse, die von Eva und ihren fleißigen Helferinnen gebacken wurden.
Statt Turnstunde haben wir eine Wanderung mit Einkehr in der Jausenstation
20
Wir > 50
Steyrling-Klaus-St. Pankraz 1 – 3
„Brunnhaus“ mit Ripperlpartie gemacht.
Da auch „Nichtturner“ dabei waren, wurden die Gasträume mit unserer Anwesenheit gefüllt und wir verbrachten einen netten Nachmittag. Bei dieser Gelegenheit
wurde unser Vorturner Rudi für seine unermüdliche Arbeit bedankt.
Wir gratulieren: Gertrude Auer zum 91.,
Johanna Madlmayr 81., Horst-Ernst Madlmayr 80., Franz Huemer 65., Dietmar Mayr
50. Geburtstag.
Windischgarsten-Edlbach
Am 6. Dezember hielten wir unsere
Weihnachtsfeier erstmalig im Haus „Burger“ (ehemaliges Gewerkschaftsheim) ab.
Bei festlicher Tischdekoration, weihnachtlicher Musik der Christa Stubenmusik und
dem Lesen von Weihnachtsgedichten von
Herta Roitner verging der Nachmittag wie
im Flug. Ein Danke an das Personal vom
Haus „Burger“ sowie unseren Dekorateuren Irmi, Burgi, Sieglinde und Franz.
Wartberg a. d. Krems 1 – 3
Wir gratulieren: Herbert Redtenbacher zum
80., Franz Hörmanseder 70., Heinz Stangl
60. Geburtstag.
Wir trauern
Windischgarsten-Edlbach 1 – 2
Kirchdorf-Inzersdorf. Erich Ortner 79,
Siegfried Stadler 65.
Leonstein. Ernst Feichter 63.
Micheldorf. Aurelia Fuchs 84, Hubert
Huber 92.
Molln. August Zemsauer 78, Julius
Aberl 90.
Roßleithen-Vorderstoder. Rosa Dietinger 89.
Steyrling. Helmut Rieser 76.
Wartberg. Reinhold Mayer 71.
Rosenau. Ernst Edelsbacher 75.
Steyrling-Klaus-St. Pankraz.
1 Margarete und Günter Fichtner gratulierten wir zur Goldenen
Hochzeit.
2 Elfriede Ferstl zum 85. Geburtstag.
3 Besuch im Altenheim.
Wartberg a. d. Krems.
1 Josefa Auinger feierte den 85. Geburtstag
2 Weihnachtsfeier.
3 Turnabschlusswanderung.
Windischgarsten-Edlbach.
1 Anni Pölz feierte den 90. Geburtstag.
2 Weihnachtsfeier.
EN!
H
C
U
B
n
JETZT
ise
i o re n R e
n
e
S
i
e
1
b
/66 79 5
2
3
7
0
.
l
Te
TERMIN
4. 11. – 15. 11. 2015
PREISE
Pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
Zuschlag für Nichtmitglieder
Reiseversicherung pro Person
FASZINATION SÜDAFRIKA
Südafrika, an der Spitze des afrikanischen Kontinents gelegen,
gehört zu den aufregendsten Ländern der Welt.
Die Vielfalt Südafrikas ist vielen bekannt
und doch sehr schwer in Worte zu fassen.
Es ist lebendig, pulsierend, gefüllt mit Kultur und Würze. Die elektrisierenden Metropolen Johannesburg und Kapstadt, der
bekannteste Nationalpark der Welt, der
Krüger Nationalpark, und vieles mehr.
Eine Reise durch Südafrika begeistert nicht
nur mit traumhaften Landschaften, sondern vor allem mit der überwältigend ursprünglichen Tierwelt des Landes.
Das Reiseprogramm
Flug Wien – Istanbul – Johannesburg.
2. Tag: Johannesburg, Stadtrundfahrt in
Pretoria. 3. Tag: Fahrt entlang der Panorama-Route und dem Blyde-River-Canyon
zum Krüger-Nationalpark. 4. Tag: Besich-
tigung des Krüger-Nationalparks und
Fahrt nach Swaziland. 5. Tag: Fahrt nach
Hluhluwe, Pirschfahrt durch das Hluhluwe-Wildreservat. 6. Tag: Fahrt nach St.
Lucia, 2-stündige Bootsfahrt, Weiterfahrt
zum beliebten Badeort Umhlanga Rocks.
7. Tag: Flug nach Port Elizabeth, Tsitsikamma-Nationalpark, Weiterfahrt nach
Knyan, Bootsfahrt. 8. Tag: Fahrt zur
Straußenhauptstadt Oudtshoorn, Besichtigung der Cango Caves. 9. Tag: Besuch
eines Weingutes und Fahrt nach Kapstadt. 10. Tag: Fahrt zur Hafenstadt Hout
Bay, Bootsfahrt zu einer Robbeninsel,
Weiterfahrt zum Kap der Guten Hoffnung. 11. Tag: Stadtrundfahrt in Kapstadt, Transfer zum Flughafen, Flug nach
Istanbul. 12. Tag: Flug Istanbul – Wien.
€ 2.645,
€ 395,
€ 50,
€ 146,
INKLUDIERTE LEISTUNGEN
• Hin- und Rückflug mit international anerkannten
Fluglinien
• Flughafen- und Sicherheitsgebühren in Österreich
und im Zielgebiet
• Flughafenbetreuung in Österreich und im Zielgebiet
• Bustransfers in Österreich und Rundreise
im klimatisierten Reisebus gemäß dem Programm
• Inlandsflug Durban – Port Elizabeth mit BA in der
Economy Class
• 9 x Nächtigungen laut Programm
in ausgesuchten Hotels
• 9 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 8 x Abendessen
• Alle Ausflüge und Besichtigungen laut Programm
• Lokale deutschsprachige Reiseführer ab Johannesburg
bis Durban und ab Port Elizabeth bis Kapstadt
• Gepäckträgergebühren für ein Gepäckstück p. Person
• Betreuung durch Ärzte von SeniorenReisen
Nicht inkludiert sind weitere Mahlzeiten,
Getränke, Trinkgelder, fakultative Ausflüge,
Leistungen anders als angegeben.
Wir > 50
21
Steyr
2. Ldtg.-Präsin Gerda Weichsler-Hauer
Negativsteuer auch
für PensionistInnen
einführen
Wir brauchen eine gerechte Steuerreform,
die Bezieherinnen und Bezieher kleiner Pensionen
mehr zum Leben bringt.
Während sich Beschäftigte vom Finanzamt eine Steuergutschrift von derzeit
110 Euro auf geleistete Sozialversicherungsbeiträge – die sogenannte Negativsteuer – zurückholen können, sind PensionistInnen dazu nicht berechtigt.
Gemeinsam mit dem Pensionistenverband fordert 2. Landtagspräsidentin
Gerda Weichsler-Hauer im Zuge der geplanten Steuerreform Steuergutschriften auch für PensionistInnen einzuführen:
„1,1 Millionen PensionistInnen erhalten
Pensionen von monatlich unter 1.067
Euro und zahlen daher keine Lohnsteuer.
Diese Menschen müssen ebenso wie ArbeitnehmerInnen mit vergleichbaren Einkommen jeden Euro mehrfach umdrehen,
um über die Runden zu kommen. Das sozial gerechte Steuersystem, das wir dringend brauchen, holt gerade auch für diese
Menschen mehr zum Leben heraus. Dazu
ist diese ‚Negativsteuer‘ einer der fairen
Ansätze.“
Daneben muss eine gerechte Steuerreform aus sozialdemokratischer Sicht eine
deutliche Senkung des Eingangssteuersatzes und ein Ende der kalten Progression
bringen. Millionenvermögen sind demgegenüber stärker steuerlich heranzuziehen.
PVÖ-Präsident Karl Blecha formuliert es
am treffendsten, wenn er eine Umwertung
im gesamten Steuersystem fordert. Damit
meint er wörtlich, „dass in Zukunft nicht
mehr die Millionenvermögen geschont
werden sollen, während alle anderen unter der Steuerlast ächzen, sondern umgekehrt“. „Dem kann ich mich nur anschließen. Steuereinnahmen sind unerlässlich
um das Gemeinwesen am Laufen zu halten. Es ist nur immer die Frage, wer welchen Anteil beiträgt. Soll man noch mehr
von jenen verlangen, die ums Überleben
kämpfen, oder doch besser von jenen, die
nicht mehr wissen, in welche Spekulationsgeschäfte sie noch investieren könnten“,
so Weichsler-Hauer abschließend.
Adlwang
lassen. Nach einer Stärkung im integrierten
Kaffeehaus fuhren wir wieder nach Hause.
Am 9. 12. konnten wir ca. 60 Mitglieder bei unserer Adventfeier begrüßen.
Diese Feier fand im neuen Martinshof im
Ortszentrum statt. Bei der besinnlichen
Feier mit musikalischer Umrahmung und
weihnachtlichen Gedichten wurden alle
Anwesenden mit Kaffee, Mehlspeisen und
Keksen versorgt.
An der Weihnachtsfeier am 13. Dezember im Gasthaus Zeilinger nahmen 34 Mitglieder teil. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem alle Gäste eingeladen
waren, folgte der besinnliche Teil. Dieser
wurde von der Hausmusik unter der Leitung von Ursula Heidlberger stimmungsvoll gestaltet, wofür ihnen verdienter Applaus gespendet wurde.
Aschach a. d. Steyr
Unsere Abschlussfahrt führte uns ins
Mühlviertel. Zum Mittagessen fuhren wir
zum Hendlwirt nach Reichenthal, anschließend weiter nach Bad Leonfelden zur Fa.
Kastner. Dort konnten wir unsere künstlerischen Talente beim Verzieren von Lebkuchenherzen im Lebzeltarium freien Lauf
22
Wir > 50
Wir gratulieren: Marianne Haslinger zum
85., Ludwig Rankl 81., Christine Rosenauer
65., Franziska Hartner 89., Helmut Schwaiger 78., Maximilian Haager 90. Geburtstag.
Bad Hall
Unsere Danke- und Abschlussfahrt
führte uns am 9. Dezember nach Altheim
ins Knödelparadies Jenichl. Nach einem
Adlwang
Aschach a. d. Steyr
Behamberg-Kleinraming 1 – 2
Adlwang.
Bei der Weihnachtsfeier.
Aschach a. d. Steyr.
Adventfeier unserer Ortsgruppe.
Behamberg-Kleinraming.
1 Wir gratulierten Traudi und Josef Streitner zur Goldenen
Hochzeit.
2 Kinder zeigen ein Hirtenspiel.
Steyr
Gaflenz
Garsten
lustigen Knödeldrehen und verspeisen derselben ging es weiter in den bekannten
Wallfahrtsort Altötting. Nach einem Rundgang durch den Adventmarkt und Besichtigung der Kirchen und Kapellen fuhren wir
nach Halsbach zur Waldweihnacht. Das
Ambiente dieser Veranstaltung mit seinen
vielen im Wald verteilten romantischen
Standerln war für uns ein unvergessliches
Erlebnis. Die Reiseleitung bedankt sich bei
den treuen Reiseteilnehmern und freut sich
auf eine rege Beteiligung 2015.
Zur Weihnachtsfeier am 10. 12. im
Gasthaus Lamplhub waren zahlreiche
Mitglieder gekommen, um gemeinsam
ein paar besinnliche Stunden zu verbringen. Gleichzeitig wurde auch das 60-jährige Bestehen der OG gefeiert. Vors. Franz
Aschauer konnte Bez.-Vors. Demmelmayr
begrüßen. Ein Zitherspieler trug mit viel
Gefühl zur feierlichen Stimmung teil. Katharina, Heidi und Edith trugen mit heiterbesinnlichen Geschichten zu einer gelösten
Atmosphäre im Saal bei. Vors. Aschauer
bedankte sich bei allen Funktionären und
Helfern für die Ausrichtung der zahlreichen
Aktivitäten im abgelaufenen Jahr und lud
zu einem deli­katen Mittagessen für die Anwesenden.
Unsere OG hat am 13. 12. im Kurpark
am Weihnachtsmarkt teilgenommen. Fleißige Mitglieder haben Weihnachtskekse
gebacken, die zum Kauf angeboten wurden. Glühwein und Schweinsbratensemmerl luden die Gäste zum Verweilen ein.
Es war wieder ein voller Erfolg.
Wir gratulieren: Anna Rennöckl zum 92.,
Johann Gubesch 90., Maria Fessl 89., Maria Eigruber 85., Maria Gubesch 84., Margarita Mittermair 80., Helmut Klinser 75., Johanna Scherrer 60. Geburtstag.
Behamberg-Kleinraming
Gleink-Dietach 1 – 3
Gaflenz.
Weihnachtsfeier beim Pfandlwirt.
Garsten.
Im Wurstkino.
Gleink-Dietach.
1 Wir gratulierten Rosa und Josef zur Diamantenen Hochzeit.
2 Besuch der Firma Weigl.
3 Krippenausstellung in Strobl.
Über 150 Mitglieder folgten der Einladung zur Weihnachtsfeier nach Kleinraming. In weihnachtliche Stimmung brachten uns Christine Posch und Karl Wild mit
Gedichten, eine Musikergruppe mit Karl
Holzer und eine Kindergruppe der 3. Klasse
Volksschule Kleinraming, die unter der Leitung von OL Margarete Buder ein Hirtenspiel zeigten. Herzlichen Dank an alle, die
zu dieser schönen Weihnachtsfeier beigetragen haben.
33 Personen nahmen am 17. 12. bei
der Abschlusswanderung von Steyr nach
Christkindl teil. Wanderbegleiter Peter
Kölbl dankte für die rege Teilnahme an
den Wanderungen und lud wieder zur regen Teilnahme an den 20 geplanten Wanderungen ein.
Wir gratulieren: Josef Zineder zum 65.,
Franz Gebetsberger 70., Heinz Basse 70.,
Leopoldine Binder 60., Friederike Gegenhuber 80., Franz Hohentanner 83., Erika Suppantschitsch 75. Geburtstag.
Gaflenz
Am 18. November machten wir in der
Kleingschnaid eine schöne Wanderung.
Ausgangspunkt war die Lohnsitz, von dort
wanderten wir auf die Lindau und nach
Weyer, über Mittereck – Reithbauer zum
Zimmerbauer. Dort wurden Hunger und
Durst vorzüglich von der Bäuerin Maria
gestillt. Ausgerastet ging’s wieder zurück.
Die Weihnachtsfeier hatten wir am 16.
12. beim Pfandlwirt. Unsere Vors. Gabi
Pruggnaller und Bez.-Vors. Heinz Demmelmayr konnten viele Gäste begrüßen. Grete
Weißensteiner und Consita Forster trugen
schöne Weihnachtsgeschichten und -gedichte vor. Josef Egger aus Weyer spielte
auf seiner Zither. Die würdige Feier wurde
mit einem Essen abgeschlossen.
Wir gratulieren: Karl Mayer zum 90., Johann Buder 75., Walter Buder 70. Geburtstag.
Garsten
Unsere letzte Ausfahrt am 18. November ging ins Mühlviertel zum BiofleischSpezialitätenbetrieb auf dem Sonnberg.
Im Wurstkino wurde uns Wissensenswertes über Biolandwirtschaft, artgerechte
Tierhaltung und Impressionen über das
Mühlviertel gezeigt. Nach der Besichtigung
mit Verkostung der Speck- und Wurstwaren wurde nach Herzenslust gekauft. Am
Nachmittag ging die Fahrt zur Jause zum
Mostheurigen Mayr z’Grub in Strengberg.
An der Weihnachtsfeier im GH Weidmann am 12. 12. nahmen 107 Mitglieder teil. Nach dem gemeinsamen Mittagessen begrüßte Vors. Gislinde Meindl die
Gäste. Für besinnliche Stimmung sorgten
Karl Klausegger und die Kinder der Volksschule Dambach. Musik, Gesang und ein
Hirtenspiel der Schüler, geleitet von Carina Schneider, lösten Begeisterung aus.
Bei musikalischer Unterhaltung wurde der
Nachmittag verbracht.
Wir gratulieren: Maria Schönleithner zum
75., Margarethe Rumpelsberger 75., Maria
Wir > 50
23
Steyr
Koller 81., Klaus Pfisterer 60., Ernst Dammerer 65., Karoline Inselsbacher 87. Geburtstag.
Gleink-Dietach
Die Fahrt ins Blaue am 4. November
führte uns zur Fa. Weigl-Aufzüge in Waizenkirchen. Dieser Familienbetrieb erzeugt
Lifte und Aufzüge für den individuellen Bedarf. Nach der aufschlussreichen Führung
fuhren wir zum Wirt am Markt in Taiskirchen. Das Mittagessen und ein gemütlicher
Nachmittag mit Musikbegleitung ließen die
Zeit wie im Flug vergehen.
Am 6. 12. konnte Vors. Karin Kaltenböck 132 Mitglieder im GH Wirt im Feld
zur Weihnachtsfeier begrüßen. Nach einem kurzen Rückblick und Vorschau auf
2015 überbrachten Bez.-Vors. Heinrich
Demmelmayr, Vbgm. W. Hauser, NR Markus Vogl, Bgm. J. Kampenhuber, SPÖVors. Kurt Reinhart sowie Pfarrer J. Gföllner
Wünsche zum Fest. Für die musikalische
Umrahmung sorgte der Kinderchor unter
Leitung von Christa Postlbauer und Grete
Hodanek. Gerhard Graf und Karl Schröck
erfreuten uns mit Gedichten.
Termin: 11. 2. Rieß-Werke – Ferrum Ybbsitz.
Wir gratulieren: Roberta Schröck zum 65.,
Josefine Freynhofer 89., Gertrude Gölzner
65., Emma Posch 87., Friederike Kronberger 80., Franz Enöckl 84., Maria Jüngling
70., Monika Graf 65. Geburtstag.
Großraming
Unsere Weihnachtsfeier am 13. Dezember war wieder sehr gut besucht. Vbgm.
Reinhold Salcher und Gattin waren der Einladung zu dieser Feier gefolgt. Vbgm. Salcher begrüßte die Anwesenden und hielt
eine kurze Ansprache über den Sinn von
Weihnachten in unserer Zeit. Zwischen den
musikalischen Darbietungen wurden heitere und besinnliche Adventgedichte vorgetragen. Mit einem gemeinsamen Mittagessen klang die Feier aus.
Wir gratulieren: Walburga Bammacher zum
93., Hedwig Pumsleitner und Josef Haslinger
87., Josef Schörkhuber 97., Maria Lumpl­
ecker 90., Willibald Mitterhuber 86., Theresia Lang und Maria Großauer 84., Elfriede
Hekel 70. Geburtstag.
Gründberg-Sierninghofen
Am 17. November besichtigten wir die
Raiffeisen-Landesbank in Linz, wo wir viel
24
Wir > 50
Interessantes über das Bankwesen und
den Wertpapierhandel erfuhren.
Beim Weihnachtskonzert der „Edlseer“
am 24. 11. im Stadtsaal wurden wir auf
das kommende Fest eingestimmt.
Unserer Adventfeier am 10. 12. im VAZ
war sehr gut besucht. Es war sehr stimmungsvoll mit Ansprachen, Gedichten,
Weihnachtsliedern und einem guten Essen.
Am 18. 12. besuchten wir die Präsentation der Fa. Megaflex in Garsten, um uns
Schuhe auszusuchen. So beendeten wir
wieder ein aktives Jahr mit Ausflügen und
Veranstaltungen.
Großraming
Wir gratulieren: Erna Auer zum 75., Elfriede
Ondrasch 80. Geburtstag.
Kleinreifling
EV Johann Weidinger lud anlässlich seines 70. Geburtstages den OG-Ausschuss
zu einem Schnitzelessen und Mehlspeisenbuffet ins GH Kaltenbrunner ein. Es folgte
ein gemütlicher Nachmittag. Ein herzliches
Danke an den Jubilar.
Die Adventfeier fand am 11. 12. im GH
Kaltenbrunner mit 86 Mitgliedern statt. Es
wurden im Rahmen der Feierstunde zwei
Ehrungen durchgeführt. Erna Schwingshackl erhielt für 27 Jahre als Vorturnerin
das Goldene Sportabzeichen und Christine Kerschbaumsteiner für ihre Tätigkeit
im Vorstand und Vorturnerin das Goldene
Verdienstzeichen überreicht. Über die hohe
Auszeichnung und Verleihung zum Titel
„Sozialrat“ kürzlich in Linz durften sich EV
Johann Weidinger und EV Friedrich Gollner freuen.
Kleinreifling 1 – 3
Losenstein
Neuzeug-Letten-Pichlern 1 – 2
Wir gratulieren: Josef Berger zum 65., Romana Schürhagl 82., Martha Floss 83., Pius
Stangl 85., Maria Asch 96. Geburtstag.
Laussa
Am 5. Dezember waren einige Pensi­
onisten unserer OG mit der OG Maria Neustift beim Schlösser Advent dabei.
Am 8. 12. hatten wir unsere Weihnachtsfeier im GH Sonnleitner. Nach der
Begrüßung und einem kurzen Jahresrückblick durch Vors. Josef Kaltenberger gab es
ein gutes Mittagessen und anschließend
die traditionell selbst gebackenen Kekse.
Bei weihnachtlicher Musik und heiter-besinnlichen Geschichten verbrachten wir einige gemütliche Stunden und trennten uns
mit besten Wünschen für das neue Jahr.
Wir gratulieren: Regina Hollnsteiner zum
80. Geburtstag
Pfarrkirchen 1 – 2
Großraming. Dezemberwanderung zum Rotstein.
Gründberg-Sierninghofen. Bei unserer Adventfeier.
Kleinreifling.
Wir gratulierten 1 Hermine Atzenhofer und 2 Franz Trauner zum
90. Geburtstag.
3 Wir gratulierten: Urkundenübergabe an Erna Schwingshackl
und Christine Kerschbaumsteiner.
Losenstein. Weihnachtsfeier unserer Ortsgruppe.
Maria Neustift.
1 Mathilde Hochrieser ist mit 90 Jahren noch immer gesangsfreudig.
Steyr
Termine
11. 02., 14 Uhr Maskenball der Ortsgruppe Neuzeug-Letten-Pichlern im VAZ
12. 02., 14 Uhr Faschingsparty der Ortsgruppe Unterlaussa
17. 02., 14 Uhr Faschingsausklang der Ortsgruppe Weyer beim Ortnerbauer
Losenstein
Zur Weihnachtsfeier konnte Vors. Maria
Prakisch am 14. Dezember im GH Eisentor die Mitglieder begrüßen. Es folgten die
Grußworte von Ing. Franz Mächtig, Pfarrer Mag. Marian Tatura und der SPÖ-Ortsvors. Erika Nussgraber-Schnabl. Anschließend gab es den besinnlichen und auch
humoristischen Teil mit Geschichten und
Gedichten rund um die Weihnachtszeit von
Bernhard Blas und unserer Vors. mit musikalischer Begleitung des Anton-Schosser-Quartetts. Nach einem Imbiss wurden
Geschenke verteilt und beim angeschlossenen Weihnachtsmarkt gab es eine vielfältige Auswahl an Selbstgemachtem von
unseren fleißigen Mitarbeitern und Helfern.
Am 30. 12. trafen sich die Pensi­
onisten gemeinsam mit der SPÖ Losenstein am Ortsplatz zum Silvesterpunsch.
Jeder Besucher erhielt eine kleine Neujahrsüberraschung. Schön, dass so viele
Menschen mit uns auf das neue Jahr angestoßen haben.
Gründberg-Sierninghofen
Maria Neustift 1 – 2
Wir gratulieren: Roman Schiffthaler zum
75., Herfried Jobst 75., Josef Mösengruber
75., Stefan Vanic 86., Walpurga Lindner 87.
Geburtstag.
Reichraming
Maria Neustift
Nach einem gemütlichen Adventausflug
nach Gmunden – Schloss Ort mit Freunden
der OG Laussa und Losenstein verbrachten
wir eine besinnliche Vorweihnachtsfeier im
Gasthaus Schaupp.
Wir gratulieren: Burgi Bürscher zum 82.,
Mathilde Hochrieser 90., Rosi Tiziani 70.
Geburtstag.
Neuzeug-Letten-Pichlern
2 Schloss Ort.
Neuzeug-Letten-Pichlern.
1 Adventmarkt am Ortsplatz Sierninghofen-Neuzeug.
2 Donaufahrt mit dem Kristallschiff.
Reichraming. Wir gratulierten Franz Hörmann zum 90. Geburtstag.
Pfarrkirchen.
1 Weihnachtsfeier.
2 Unser Chor.
Vom Adventzauber in Hellbrunn ließen
wir uns am 27. November verzaubern.
Nach dem Mittagessen in Salzburg genossen wir den Rundgang durch den Adventmarkt.
Am 3. 12. folgte unsere Adventfeier im
VAZ Neuzeug. Das Duo Weißensteiner und
Blasl gab weihnachtliche Lieder und unterhaltsame Geschichten zum Besten. Für
150 Mitglieder gab es abschließend ein
Schnitzelessen.
Weihnachtliche Stimmung herrschte
auch bei der Fahrt am 10. 12. Nach einem Besuch in der Modewelt Adler fuhren
wir mit dem glitzernden Kristallschiff zwei
Stunden auf der Donau.
Ein voller Erfolg war der Adventmarkt
am 14. und 15. 12. Dank dem Engagement
zahlreicher Helfer fanden das reichhaltige
Mehlspeisenangebot, die deftigen Brote
und heißen Getränke reißenden Absatz.
Termin: Mi, 11. 2., 14 Uhr Maskenball im
VAZ Neuzeug.
Wir gratulieren: Erika Bierecker zum 75.,
Katharina Brandstötter 94., Paula Dober 93.,
Hermine Matzenberger 83., Hildegard Polterauer 82., Gertrude Preisler 70., Franziska
Roidinger 90. Geburtstag.
Pfarrkirchen
Am 29. und 30. November fand unser
Adventmarkt statt. Wir wärmten unsere
Gäste mit heißem Tee, geistigen Getränken und Schnitzelsemmeln. Wir bedanken
uns bei allen die uns besucht haben und
freuen uns schon auf das nächste Jahr.
Wir hielten unsere Weihnachtsfeier am
8. 12. im GH Eder-Lamphub ab und konnten heuer 175 Gäste begrüßen. Nach dem
Totengedenken sang unser Chor. Nach
dem o­ ffiziellen Teil ließen wir uns das Essen schmecken und verbrachten noch ein
paar gemütliche Stunden in froher Runde.
Bei unserer Abschlussfeier mit vorheriger Wanderung und Einkehr beim Zollner
verbrachten wir eine lustige mit Witz und
Gesang gemixte Zeit und es wurde bereits
auf den Jahreswechsel angestoßen.
Wir gratulieren: Ingrid Schossthaler zum
70., Erna Auer 75., Berta Stelzer 75., Helmut Schmidhauser 75., Peter Urban 81. Geburtstag.
Reichraming
Unsere Weihnachtsfeier am 6. Dezember feierten wir im vollbesetzten Saal des
GH Aglas.Die Gäste genossen das Essen
und die Kekse, die Klarinettengruppe des
MV Reichraming sowie die Geschichten
von Elisabeth Brunnthaler. Mons. Helmut
Neuhofer und Pfarrer Mag. Marian Tatura
stimmten uns auf die Adventzeit ein.
Wir > 50
25
Steyr
Termin: Sa, 28. 2., 14 Uhr Jahreshauptversammlung im Volksheim.
Wir gratulieren: Maria Filipovic zum 88.,
­Engelbert Forster 81., Berta Grossauer 82.,
Josefa Inselsbacher 75., Franziska Müller
81., Franz Postl 93., Richard Stöger 50.,
Lambert Sulzner 70., Emma Weinmayr 87.,
Rosina Weinmayr 92., Josef Schnelzer 81.
Geburtstag.
St. Ulrich
Am 10. Dezember war unsere Weihnachtsfeier im GH Mayr. Vors. Josef Putz
begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste.
Für musikalische Unterhaltung sorgte
Charly K. Auch ein paar Weihnachtsgedichte wurden vorgetragen. Nach dem
Mittagessen endete das gemütliche Beisammensein.
Am 13. 12. fuhren wir zur Adventausstellung im Schloss Weinberg in Kefermarkt.
Termin: 12. 2. Faschingsparty im GH
Dambergwirt.
Wir gratulieren: Helma Steindl zum 75.,
Walter Pleschberger 80., Scarlotte Pieringer 81., Margarete Enge 82., Ottilie Hadler 83., Helena Scholz 85., Franz Wagner
85. Geburtstag.
Sierning
Im geschmückten Saal im Landhotel
Forsthof feierten wir am 11. Dezember
mit 140 Mitgliedern unserer OG die Weihnachtsfeier. Die feierliche Einstimmung auf
das Weihnachtsfest wurde mit Mundartdichter Hanns Bauer und seinem Musiker
auf der Panflöte hervorragend umrahmt.
Die Nordic-Walking-Gruppe unserer OG
unternahm eine schöne Weihnachtswanderung mit anschließendem gemütlichen
Beisammensein.
Wir gratulieren: Elfriede Gumpenberger zum
80., Mathias Heinz 83., Erna Schobel 75.,
Hermann Mayr 75., Franziska Bichler 75.,
Eleonore Girkinger 81., Franziska Kalaber
91., Erika Gardener 75., Friedrich Sturmberger 85., Georg Derflinger 81., Robert Polzhuber 80., Walter Hartl 82., Johann Singler
80., Frieda Heinzl 85. Geburtstag.
Steyr-Ennsdorf
Am 13. Dezember folgten 170 Mitglieder unserer Einladung zur Weihnachtsfeier.
Musikalisch begleiteten uns Katrin, Barbara und Klara. Zwischendurch las Bernadette Bramberger Weihnachtsgeschichten.
Nach dem besinnlichen Teil bekamen alle
Gäste einen Schweinsbraten und ein Getränk. Unsere Gäste waren sehr zufrieden.
Termine: Mo, 16. 2., Abf. 8.20 Uhr Ausflug Modemarkt Adler und VOEST Stahlwerk. Sa, 7. 3., 14 Uhr Bunter Nachmittag
im Jukuz Ennsleite.
26
Wir > 50
Sierning
Wir gratulieren: Anna Walenta zum 93., Viktor Edler 90., Maria Wieser 83., Agnes Gollnhuber 75., Martha Luiskandl 75., Herta Kolar
65., Roswitha Alphasamer 55. Geburtstag.
Steyr-Münichholz
42 Pensionisten nahmen am Thermen­
erlebnis in Moravske teil. Es gab Gelegenheiten zum Wandern, Einkaufen und Relaxen. Auch für das nächste Jahr haben sich
schon wieder einige vormerken lassen.
Zur Adventfeier kamen ca. 240 Mitglieder. Alois Klimt trug einige Adventgeschichten vor. Dazwischen spielte Robert Kubicka
weihnachtliche Melodien. Am Schluss des
besinnlichen Teils wurde von allen das Lied
„Es wird scho glei dumpa“ gesungen.
Bei der Adventfeier der Turnergruppen
im GH Zöchling wurden Elisabeth Ahrer,
Monika Kerbl, Gisi Bittner, Herta Besendorfer, Burgi Schneider und Gerti Kriz als die
fleißigsten Turnerinnen geehrt.
An der Adventfeier der Kegler nahmen
im GH Bierhäusl 26 Sportler teil. Nach dem
Essen wurde ein Kegelturnier abgehalten.
Steyr-Münichholz 1 – 2
Steyr-Stadt 1 – 2
Steyr-West 1 – 2
Wir gratulieren: Josef Gugenberger zum
92., Anna Gugenberger 90., Gisela Schwarzlmüller 85., Maria Doppler 82., Helmut Mühldorfer 75., Alfred Zinganell 75., Margarete Wimmer 70., Ursula Weber 70., Sonja
Brandtner 65., Reinhard Bangerl 60., ­Andrea
Horner 55. Geburtstag.
Steyr-Stadt
Am 16. 12. war die Kegler-Weihnachtsfeier. Zuerst wurde gekegelt und dann ließen wir es uns gut schmecken.
KOSTENLOSE BERATUNG
Kleinreifling
Pfarrkirchen
Reichraming
St. Ulrich
Fr, 13. 02. 2015 15.00 Uhr Gasthaus Kaltenbrunner
Mi, 04. 03. 2015 16.00 Uhr Gemeindeamt
Di, 10. 03. 2015 15.00 Uhr Volksheim
Ternberg 1 – 2
St. Ulrich. Wir gratulierten Olga Loicht zum 85. Geburtstag.
Sierning. Weihnachtswanderung.
Steyr-Ennsdorf. Wir gratulierten 1 Peter Langgartner und 2 Hans
Voggeneder zum 85. Geburtstag.
Steyr-Münichholz.
1 Erholung in der Therme Moravske Vivat.
2 Die fleißigsten Turnerinnen 2014.
Steyr-Stadt.
1 Im Kern-Buam-Museum.
Steyr
Steyr-Ennsdorf 1 – 2
Am 18. 12. hatten wir unsere Weihnachtsfeier im Sportheim Münichholz. Es
sind sehr viele Gäste gekommen, fast
wäre der Platz zu eng geworden. Frau
Nußbaummüller hat mit ihren Schülern
eine wunderbare Weihnachtsfeier gestaltet. Anschließend gab es Imbiss und Unterhaltung.
Am 19. 12. war die Sportlerweihnachtsfeier. Annemarie hat zuerst eine besinnliche Feier gestaltet und dann wurde gemeinsam gesungen. Wir haben uns bei
Annemarie und den beiden anderen Helfern bedankt. Anschließend gab es warmen Leberkäse mit Kartoffelsalat. Es wurden lustige Geschichten vorgelesen und
Witze erzählt.
Termin: Fr, 20. 2., 11 Uhr, City Point, GH
Halusa.
Wir gratulieren: Erna Bades zum 87., Gertrude Barcaba 90., Maria Bock 75., Maria
Fraisl 85., Frieda Haupert 87., Irmgard Holzapfel 81., Brigitte Janousek 65., Karl Kast­
ner 88., Hermine Kreundl 65., Rudolf Leidinger 75., Ingeborg Mayr-Führlinger 75.,
Anni Muigg 90., Hermine Öhlinger 85., Cäcilia Schweizer 55., Friedrich Sommer 65.,
Gertrude Tomschy 90., Dieter Vollnhofer 75.,
Al­
fred Wagner 84. Geburtstag. Schon im
Jänner feierte Maria Seierlehner Ihren 86.
Geburtstag, nachträglich alles Gute.
Steyr-West
2 Weihnachtsfeier.
Steyr-West.
1 Am Adventmarkt in Kefermarkt.
2 Unsere Adventfeier.
Ternberg.
1 Weihnachtsfeier: Dreigesang und unsere Hildegard.
2 Pürgg – Vors. Gierer lauscht den Ausführungen.
Am 13. November besuchten wir die
Sonnberg-Bio-Wursterzeugung, wo wir
über den Zusammenschluss der Biobauern und ihre Arbeit informiert wurden. Nach
der Einführung in die Wursterzeugung gab
es nach dem Motto „Die Wahrheit liegt auf
dem Teller“ ein Mittagessen. Bei der Heimfahrt machten wir noch eine Kaffeepause
bei Kastner Lebkuchen.
Unsere Adventfeier, an der 171 Mitglieder teilnahmen, fand am 29. 12. im
GH Zöchling statt. Für die feierliche Stimmung sorgte mit Liedern und Gedichten
die „Stubnmusi Christa“. Im Anschluss an
diese besinnliche Stunde war für das leibliche Wohl mit Schnitzel oder Schweinsbraten sowie hausgemachten Keksen gesorgt.
Am 12. 12. fuhren wir zum Schloss
Weinberg und zum Adventmarkt in Kefermarkt. Es wurden viele handgefertigte Erzeugnisse und Spezialitäten angeboten.
Vor unserer Heimfahrt konnten wir noch
die Turmbläser und die schöne Beleuchtung bewundern.
Termine: 12. 2. Faschingsfahrt nach Ertl.
26. 2. Wildfütterung Molln – Breitenau.
Wir gratulieren: Herta Guschlbauer zum 65.,
Eleonore Kerbl 70., Christine Hölblinger 70.,
Erika Dietl 75., Maria Stadlberger 75., Johann Riener 83., Johann Wizani 84., Rosa
Hauser 85., Susanne Gubesch 88., Eleonore
Wehofer 90., Emma Gruber 96. Geburtstag.
Ternberg
Am 29. November reisten wir mit zwei
Bussen zum Adventauftakt ins Bergdorf
Pürgg. Unzählige Kunstwerke der Aussteller sind dort in Scheunen und Ausstellungsräumen zu bewundern. Das Besondere: In Pürgg sind keine Standerl
aufgestellt. Bei einer Führung besichtigten
wir die romanische Pfarrkirche und die St.Johannes-Kapelle mit Fresken aus der Zeit
der Kreuzzüge.
Wir trafen uns am dritten Adventsonntag zu unserer Weihnachtsfeier im GH
Mandl. Gedichte und Anekdoten wurden
von Hildegard Kleinhagauer vorgelesen.
Bgm. Leopold Steindler berichtete von seinen Überlegungen zum Thema Menschlichkeit und SPÖ-OG-Vors. Günther Steindler sprach über seine Gedanken zum Sinn
der wahren Weihnacht. Das Damentrio
„Ternberger Dreigsang“ erfreute uns mit
seinen Liedern. Das gemütliche, gemeinsame Mittagessen zählt auch schon zur
Tradition.
Termin: Sa, 14. 3., 15 Uhr Jahreshauptversammlung GH Mandl.
Wir gratulieren: Maria Redlich zum 95.,
Maria Hager 92., Gertrude Toros 82., Agnes
Brandner 80., Erika Steiner 75., Sieglinde
Schwaiger 75., Annemarie Kronsteiner 60.,
Christine Kaltenriner 60., Hermann Infanger
60., Theresia Wirmsberger 88., Kathi Pichler 85., Erna Klausberger 84., Rudolf Kothgassner 82. Geburtstag.
Unterlaussa
Am 13. November fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach St. Gallen zum Schloss
Kassegg. Dort erwarteten uns schon Kaffee und köstliche Mehlspeisen. Danach
besichtigten wir das 125 Jahre alte Jagdschloss im Nationalpark Gesäuse. Es besitzt auch einen wunderbaren Park. Im
Anschluss machte unsere Vors. Zilli Weißensteiner eine Fotopräsentation über alle
Aktivitäten in diesem Jahr. Da sorgten so
manche Schnappschüsse für fröhliche
Stimmung und einige waren überrascht
Wir > 50
27
Steyr
über die vielen interessanten Begebenheiten, die erlebt wurden. Zilli hat versprochen
wieder ein Fotobuch zu gestalten, das bei
der Weihnachtsfeier zu besichtigen war.
Termin: 12. 2. Faschingsfeier im GH
­Petroczy.
Wir gratulieren: Annemarie Bürger zum 60.,
Franziska Sulzner 82. Geburtstag.
Waldneukirchen
Am 14. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier im Volksheim statt. Vors. Helmut Roedig begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Es wurde auch des
verstorbenen Wanderreferenten Stefan
Garstenauer gedacht. Hermine Schedlberger trug wie gewohnt ihre besinnlichen, aber auch lustigen Gedichte vor.
Auch Josef Hofer las ein Gedicht vor. Musiker und Alleinunterhalter Charly K. war
für die musikalische Umrahmung zuständig. Nach dem Lied „Stille Nacht, heilige
Nacht“ e­ndete der besinnliche Teil. Bei
gutem ­Essen, selbst gebackenen Keksen
und gemütlichem Beisammensein klang
unsere Weihnachtsfeier aus.
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern Gesundheit und ein gutes neues Jahr.
Termin: Faschingssonntag, 15. 2., 14 Uhr
Maskenball im Volksheim.
Wir gratulieren: Simon Weber zum 60., Josefa Kaltenböck 83., Josefa Lehner 87. Geburtstag.
Weyer
Wir hatten im November und im Dezember Wanderungen: Zum Zimmerbauer
in der Kleingschnaidt mit 30 Wanderern
und unsere Laternenwanderung über den
Kreuzberg zum Balgsetzerhaus, wo wir mit
27 Wanderern Einkehr hielten.
Die Weihnachtsfeier in der Turnhalle
wurde mit dem Chor, den beiden Musikanten Josef Egger, Manfred Hintsteiner und
Gedichten, vorgetragen von Ingrid Fischer,
veranstaltet. Bgm. Gerhard Klaffner und
Vbgm. Adolf Brunnthaler sprachen über
soziale Belange gerade zur Weihnachtszeit.
Termine: Di, 17. 2., 14 Uhr Faschingausklang. Sa, 7. 3., 14 Uhr Jahreshauptversammlung im GH Steineck.
Wir gratulieren: Maria Aschauer zum 60.,
Gertrud Katzensteiner 65., Edit Schlöglhofer
65., Elfriede Baumgartner 70., Manfred Jarisch 70., Juliane Heinzl 75., Maria Pirkner
81., Anna Schürhagl 83., Walpurga Auer 87.,
Rosa Gruber 90. Geburtstag.
28
Wir > 50
Wolfern
Mit 53 Personen ging die Fahrt am 11.
November nach Pöggstall. Im GH Kalkofen
wurden wir von den „Singenden Wirtsleuten“ beim Mittagessen und am Nachmittag
mit Witzen und Musik unterhalten. Nach einem Spaziergang ging es zum Kräuterhof
Hochreiter, wo Interessantes über die Seifen und Salben vorgetragen wurde.
Zur Adventfeier ins Landgasthaus
Bruckner wurden die Mitglieder am 30.
11. eingeladen. Nach einem guten Schnitzerl gab es einige Gruß- und Dankesworte
von Vorsitzenden Neuhauser, SPÖ-Vors.
Rohrweck und Pfarrer Mag. Rudolf Jachs.
Georg Neuhauser bedankte sich bei den
scheidenden Gebietsbetreuerinnen Aloisia Kronberger und Anna Reslhuber für
die jahrelange Mitarbeit in der OG und bei
Katharina Mayr für ihr köstliches Kletzenbrot, das sie schon einige Jahre für die Adventfeier bäckt. Nach dem Entzünden der
Kerze am Adventkranz wurde gemeinsam
das Lied „Leise rieselt der Schnee“ gesungen. Für die musikalische Stimmung sorgte
der Musiker Charly.
Termine: Do, 26. 2., 12 Uhr, GH Neubauer
Jahreshauptversammlung.
Wir gratulieren: Gerhard Steinmayr zum
65., Brigitte Mirnigg 70., Karl Riedl 70.,
Hermine Pöll 70., Herbert Obermann 75.,
­Rudolf Berger 83., Anna Wimmer 83., Margarete Mitterbauer 89., Josef Zehetner 91.
Geburtstag.
Unterlaussa 1 – 2
Waldneukirchen
Wir trauern
Bad Hall. Wilhelm Schwarz 90.
Gaflenz. Josefine Stocker 72.
Gleink-Dietach. Franz Zerobin 88, Anna
Friedmann 88, Alois Praxmarer 89, Erna
Forster 78.
Großraming. Josef Pfanzeltner 78, Helmut Hierweg 74, Eduard Aschauer 77.
Gründberg-Sierninghofen. Hilde Brunmayr 73.
Maria Neustift. Maria Gruber 90.
Neuzeug-Letten-Pichlern. Hilde Stöger 95.
Reichraming. Alois Hillebrand 92, Maria Kaltenriener 86.
St. Ulrich. Anna Birklhuber 84.
Sierning. Rosa Baumberger 90, Maria
Paral 94, Maria Fleischanderl 77.
Steyr-Münichholz. Maria Nosko 81.
Steyr-West. Johann Fellnermeier 74.
Ternberg. Barbara Wartecker 76, Alois
Kefer 78.
Weyer 1 – 4
Wolfern
Unterlaussa.
1 Wir gratulierten Theresia und Hubert Berger zur Goldenen
Hochzeit.
2 Im Schloss Kassegg.
Waldneukirchen. Bei unserer Weihnachtsfeier.
Weyer.
Wir gratulierten 1 Karl Hochhaltinger und 2 Anna Wingert zum
95. und 3 Maria Grafeneder und 4 Leopoldine Hüttenbrenner
zum 85. Geburtstag.
Wolfern. Bei der Adventfeier.
SeniorenReisen Oberösterreich
4020 Linz, Wiener Straße 2
Tel. 0732/66 79 51, Fax: 0732/66 48 64
E-Mail: seniorenreisen@pvooe.at
HOTEL ALLMER
Kaiser-Franz-Josef-Straße 12, 8344 Bad Gleichenberg
KUR, WELLNESS UND ERHOLUNG IM HOTEL ALLMER,
DIREKT AM KURPARK IN BAD GLEICHENBERG.
In die Kur- und Urlaubsregion im Herzen des
Thermenlandes Steiermark eingebettet, stellt das
Hotel Allmer eine Oase für sich dar. Die Familie
Pfeiler und ihr Team hat sich hier ganz und gar
dem Thema Gesundheit und Erholung verschrieben. Von der täglichen Wassergymnastik über
Fango- und Moorpackungen, das eigene Massage-, Kosmetik- und Fußpflegeprogramm bis zum
Panoramahallenbad auf der Dachterrasse steht im
freundlichen großen Haus jede Möglichkeit offen,
sich in jeder Beziehung in Form zu bringen.
Weiters erwarten Sie gleich zwei großzügige
Wellnessbereiche mit Saunen, Kräuterdampfbad,
Laconium, einer Solegrotte, Alphaliegen und Ruhebereiche, die zum Verweilen einladen.
menü, bestehend aus einem gutbürgerlichen
Gericht, Fisch oder mit einem veganen Menü.
NEU: Wasserspiele am Ortsplatz Bad Gleichenberg. Genießen Sie täglich die zu Walzerklängen tanzenden Fontänen des Springbrunnens
am neuen Ortsplatz von Bad Gleichenberg (gleich
gegenüber vom Hotel Allmer).
DER WEG ZU IHRER
GESUNDHEIT...
HALBPENSION PLUS
Die Halbpension plus besteht aus einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, Mittagssnack mit Suppe,
Salatbuffet und einem Tagesgericht. Abends verwöhnen wir Sie mit einem 4-gängigen Wahl-
FRÜHLI
NG
VO R T E I S 
L
... auch mittels Überweisungsschein der OÖGKK
bei Erkrankungen der Atemwege, Hauterkrankungen, Einschränkungen des Stütz- und Bewegungsapparates, rheumatische Erkrankungen.
Transfer Linz – Bad Gleichenberg – Linz : wird bis
zu acht Personen von der Familie Pfeiler durchgeführt, ab neun Personen von SeniorenReisen Linz
und deren Partnerfirma.
Preis: € 1.10
0,–
p. P.
14 Übernach
tungen mit
Halbpension
Kein Einzelzim plus
Nichtmitglied merzuschlag
erzuschlag: €
25,–
 20
%
auf alle z
usätzlich
gebuchte
Anwendu
n
n
Massage gen im Bereich
u
n
d Kos
im Welln
esshotel metik
Allmer.
FRÜHLINGS
ERWACHEN
BIEDERMEIER
WOCHEN
SOMMERFRISCHE UND
HERBSTKLOPFEN
16. – 30. 4. 2015
4. – 18. 6. 2015
Der Frühling ist da, und mit ihm
sicherlich auch die Sehnsucht
nach einem gesunden Urlaub
zum Wohlfühlen.
Bereits zum achten Mal feiert
der traditionsreiche Kurort
Bad Gleichenberg am 14. Juni 2015
das Biedermeierfest.
6. 8. – 20. 8. 2015
20. 8. – 3. 9. 2015
17. 9. – 1. 10. 2015
Im Sommer und Herbst erstrahlt
rund um Bad Gleichenberg eine blühende
Region in atemberaubenden Farben.
SCHIFFSREISEN Flusskreuzfahrt
TERMIN
2. 7. – 12. 7. 2015
PREISE
HEN!
C
U
B
T
JETZ
isen
i o re n R e
bei Sen 66 79 51
2/
Tel. 073
Unterbringung
Preise
Zweibett-Standard, Hauptdeck
€ 1.899,
Zweibett-Premium, Hauptdeck
€ 1.949,
Junior Suite, Hauptdeck
€ 2.199,
Zweibett-Standard, Oberdeck
€ 1.999,
Zweibett-Premium, Oberdeck
€ 2.049,
Junior Suite, Oberdeck
€ 2.299,
Zweibett-Standard, Bootsdeck
€ 2.099,
Zweibett-Premium, Bootsdeck
€ 2.149,
Junior Suite, Bootsdeck
€ 2.399,
65 % Aufschlag für Kabinen mit Einzelbelegung
Zuschlag für Nichtmitglieder
€ 100,
Obligatorisches Reiseversicherungspaket € 102,
INKLUDIERTE LEISTUNGEN
Genießen Sie eine Reise mit allen Annehmlichkeiten an Bord und entdecken
Sie jeden Tag etwas Neues mit dem für Sie
inkludierten Ausflugspaket.
Sonnendeck mit Sitzmöglichkeiten. Zusätzlich finden Sie am Schiff noch einen
Friseur, eine Sauna und eine Bibliothek.
Bordausstattung
Restaurant/Mahlzeiten
• Charterflug Wien – St. Petersburg/Moskau – Wien
• 23 kg (1 Freigepäckstück), 8 kg (1 Handgepäckstück)
• Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren (dzt. € 145,–)
• Alle Gebühren, Taxen und Steuern in Österreich
und Russland
• Gruppen-Bustransfers in Österreich und Russland
• 11-tägige Flusskreuzfahrt mit der 4* MS Igor Stravinski
• Alle Einschiffungs-, Ausschiffungs-, Schleusenund Hafengebühren
• Nächtigungen in der gebuchten Kabinenkategorie
• Vollpension am Schiff, beginnend mit Abendessen
am 1. Tag, endend mit Frühstück am letzten Tag
Deutschsprachige
Kreuzfahrtleitung
•
• Trinkgelder für das Schiffspersonal
• Russischer Schiffsarzt (Versicherungspaket)
• Ausflüge lt. Programm: Stadtrundfahrt in
Die traditionelle russische Küche können
Sie an Bord in den zwei Restaurants genießen. Das Frühstück wird als Buffet angeboten, Mittag- und Abendessen mit
mehrgängigen Menüs werden Ihnen vom
Servicepersonal serviert. Zu den Höhepunkten jeder Flusskreuzfahrt zählt natürlich auch das Kapitänsdinner.
Nicht inkludiert sind Getränke sowie persönliche
Ausgaben und Trinkgelder für die Reiseleiter
bei den Landausflügen.
ST. PETERSBURG  MOSKAU
mit der 4* MS Igor Stravinski
Entdecken Sie die Faszination Russlands vom Wasser aus.
Diese Reise durch Gegenwart und Vergangenheit bietet
einzigartige Impressionen.
Die MS Stravinski wurde im Jahr 1985 gebaut und im Jahr 2010/11 komplett umgebaut und generalsaniert. Elegante, neu
gestaltete Räumlichkeiten. Ein großer Eingangsbereich mit Rezeption, zwei Restaurants, die Tanzbar am Sonnendeck, die
Panoramabar am Bootsdeck sowie das
St. Petersburg, Eremitage inkl. Eintritt, Mandrogy,
Insel Kischi, Goritsy, Jaroslawl, Uglitsch,
Stadtrundfahrt Moskau, Kreml inkl. Eintritt
• Reiseführer während aller Ausflüge
• Visum (inkl. Besorgung)
KULTURTIPP
KUNSTGENUSS ESSEN
Von der Linzer Torte bis zur Bosna
Aktuell
Noch bis 22. März 2015 zeigt das
Linzer Museum Nordico die Ausstellung
Kunstgenuss Essen. Rund 100 Exponate
zeigen die Bedeutung von Nahrung in der
künstlerischen Auseinandersetzung.
Nordico Stadtmuseum Linz
Di. – So. 10–18 Uhr, Do. bis 21 Uhr
Ein
Abschied
in
EinEinäscherung
Abschied
in Würde
Würde
von Haustieren
Einäscherung von Haustieren
Pasching bei Linz, Tel: 0699.17872740
Pasching bei Linz, Tel: 0699.17872740
www.tierfriedhof-pasching.at
www.tierfriedhof-pasching.at
Im November und Dezember waren unsere Musikantenstammtische im Volkshaus Ebelsberg so gut besucht, dass kein
Platz leer blieb. Unseren treuen Gästen
danken wir herzlich für ihr zahlreiches
Kommen und würden uns freuen, sie auch
bei den künftigen monatlichen Stammtischen begrüßen zu können. Zahlreiche Ehrengäste konnten begrüßt werden,
Landessekretär GR Hans Eichinger, Lan-
desbildungsreferent Franz Krois, GRin a. D.
und langjährige ehemalige Bezirksvorsitzende des Bezirkes Linz-Stadt Sozialrätin
Elfriede Kalod und der leider erst kürzlich
verstorbene Bezirksvorsitzende Richard
David aus dem Bezirk Braunau.
Unsere langjährigen Mitglieder wurden
mit Urkunden und Nadeln geehrt. Elfriede
Kalod erhielt die Ehrenmitgliedschaft der
Linzer Quetschnspüla.
ZAHNERSATZ
Zahnimplantate und
ihre Möglichkeiten
Seien Sie Sie selbst – mit Zuversicht! Lachen, kauen, sprechen, weinen,
schreien. Trauen Sie sich, Sie selbst zu sein, drücken Sie Ihre Gefühle aus!
Mehr und mehr
Menschen machen
ihre Erfahrungen
mit Zahnimplantaten und stellen
dabei fest, dass sie
wie natürliche
Zähne aussehen,
genauso funktionieren und sich wie
solche anfühlen.
V
erlorengegangene Zäh­
ne lassen sich prima
durch Implantate erset­
zen. Die Implantate stellen dabei
künstliche Zahnwurzeln dar. Sie
werden in den Kieferknochen
eingesetzt und heilen in der Re­
SECHS GRÜNDE FÜR DIE
WAHL VON IMPLANTATEN
gel innerhalb von 3–6 Monaten
fest ein. Der Eingriff wird in lo­
kaler Betäubung durchgeführt
und dauert im einfachsten Fall
20 Minuten. Nach der Einheil­
phase wird auf das Implantat
eine Krone aufgesetzt.
1. Zahnimplantate sehen aus,
funktionieren und fühlen sich
an wie natürliche Zähne.
2. Gesunde Zähne müssen
nicht abgeschliffen werden, um
eine Zahnlücke zu versorgen.
3. Die Verankerung der Im­
plantate im Kieferknochen
stimuliert das umgebende
Knochengewebe und das Zahn­
fleisch, was ein attraktives, äs­
thetisches Ergebnis gewähr­
leistet.
4. Zahnimplantate machen
Haftkleber überflüssig.
DDR. PETER PRANDL
MDSc, FA für Mund-, Kieferu. Gesichtschirurgie
Zahnarzt, Master of Dental
Science, Implantologie
Mühlweg 3
3701 Großweikersdorf
Tel.:02955/714 40
www.das-zahnimplantat.at
5. Mit Zahnimplantaten ver­
meiden Sie das Unbehagen und
die Unsicherheit durch lose,
schlecht sitzende Prothesen.
6. Zahnimplantate bieten
Ihnen einen sicheren, dauer­
haften Zahnersatz.
Wir > 50
31
BEZAHLTE ANZEIGE, FOTOS: THINKSTOCK, PRIVAT
Bezahlte Anzeige
Linzer Quetschnspüla –
immer aktiv
© mma23 - Fotolia.com
Du bist nicht allein
Ob daheim oder im Heim. OÖ sorgt für seine SeniorInnen.
Die Zahl der Älteren wächst. Ihre Betreuung ist eine gesellschaftliche Verantwortung.
In OÖ wird das ernst genommen. Mit einem Angebot, das auf individuelle Bedürfnisse
eingeht und zu dem alle Zugang haben.
Mobile Dienste
Ihre Sozial-Landesrätin
www.sozial-landesrätin.at
Betreubares Wohnen
Tagesbetreuung und Kurzzeitpflege
Betreuung in Alten- und Pflegeheimen
Unterstützung für pflegende Angehörige
Soziales
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
147
Dateigröße
10 716 KB
Tags
1/--Seiten
melden