close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Markt für Instandhaltung von Kraftwerken und

EinbettenHerunterladen
Erzeugung
Potenzialstudie
Der Markt für Instandhaltung von
Kraftwerken und Industrieanlagen
Kapazitäten, Wettbewerb, Preise und Handlungsoptionen
(2. Auflage)
ie
Stud
ellte
t
ist
s
r
d
e
n un
uell
e
t
t
k
i
a
e
2S
ar.
Die
sst 79
rfügb
umfa sofort ve
ab
Y
Rechtliche Rahmenbedingungen
Y
Y
Status quo und aktuelle Entwicklungen im
Instandhaltungsmarkt bei Kraftwerken und
in ausgewählten Industriebranchen
Prognose von Preisen, Kapazitäten und
Marktvolumina
Y
Wettbewerber im Markt für Instandhaltung
Y
Aktuelle Trends, Chancen und Risiken
Y
Instandhaltungsdienstleistungen für Großkraftwerke und Industrieanlagen
Y
Strategien für Großkraftwerke und Industrieanlagen im Instandhaltungsmarkt
Y
Anforderungen an Dienstleister im Bereich
Instandhaltung
Y
Praxistipps
Trotz unterschiedlicher Rahmenbedingungen sind Instandhaltungsmaßnahmen
sowohl für Kraftwerke als auch für Industrieanlagen für eine hohe Anlagenverfügbarkeit
und Lebensdauer von Anlagen von großer
Bedeutung.
Für welche Leistung werden externe Instandhaltungsdienstleister eingesetzt?
(Kraftwerksbetreiber: n=25; Industrieunternehmen: n=14)
Während die Instandhaltungsmaßnahmen
bei Kraftwerken in besonderem Maße von den
Entscheidungen zur zukünftigen Energieversorgung abhängig sind (Kernenergieausstieg,
Zubau Erneuerbare-Energien-Anlagen, Laufzeitverlängerung konventioneller Kraftwerke),
beruhen Instandhaltungsmaßnahmen bei
Industrieunternehmen dagegen auf der Nachfrage nach den entsprechenden Produkten und
damit verbunden der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung. Die Finanz- und Wirtschaftskrise
konnte innerhalb der betrachteten Industriebranchen weitgehend ohne weitere Beeinträchtigungen überwunden werden, so dass eine
nahezu vollständige Auslastung und somit ein
Dauerbetrieb der Anlagen zu gewährleisten ist.
Aufgrund fehlender interner Ressourcen
(Personal und Know-how) greifen Kraftwerksbetreiber und Industrieunternehmen häufig
auf externe Dienstleister für Teilleistungen innerhalb der Instandhaltung zurück. Bestimmte
Aufgaben im Bereich der Inspektion werden
dabei – von den Kraftwerksbetreibern und den
Industrieunternehmen – häufig fremdvergeben (vgl. Abbildung links).
Instandsetzung
Wartung
Inspektion
Keine Einschätzung möglich/
Keine Angabe
0%
10%
Kraftwerksbetreiber
20%
30%
40% 50%
Industrieunternehmen
60% 70%
80% 90% 100%
Mehrfachnennung möglich
Abbildung: Einsatz externer Dienstleister (Quelle: trend:research, 2012)
trend:research
Institut für Trend- und Marktforschung
Bremen – Bremerhaven – Köln – Stuttgart
Neben der Fremdvergabe werden Instandhaltungsteilleistungen von den Kraftwerksbetreibern zudem häufig durch eine interne
zentrale Instandhaltungsabteilung bearbeitet.
Diese ist hauptsächlich für die Organisation
und Überwachung sowie „einfache“ Aufgaben
innerhalb der Instandhaltung zuständig. Umfangreichere Tätigkeiten bzw. solche mit ho-
hem Know-how-Bedarf, bspw. der Austausch
von Komponenten oder größere Reparaturen,
werden vermehrt den externen Dienstleistern
– aufgrund des spezifischen Know-how – überlassen. Auch die Industriekraftwerke bearbeiten einen Teil der Instandhaltungsleistungen
intern. Hierbei ist neben einer internen
zentralen Instandhaltungsabteilung häufig
auch das Betriebspersonal der Anlagen für einzelne Aufgaben innerhalb der Instandhaltung
verantwortlich. Steigende Anforderungen der
Kunden (insb. in Bezug auf Zuverlässigkeit/Termintreue und Qualität) und die Bereitstellung
von ausreichend qualifiziertem Personal bei
den Dienstleistern sind zentrale Markttreiber.
Während bei Industrieanlagen eine kontinuierliche Steigerung des Marktvolumens zu erwarten ist, ist die Entwicklung des Marktvolumens
bei Kraftwerken vom jeweiligen Kraftwerkstyp
abhängig. Insgesamt kann jedoch ebenso bei
den Kraftwerken – zumindest mittelfristig – von einer Steigerung des Marktvolumens
ausgegangen werden.
Die Studie liefert darüber hinaus Antworten auf bspw. die folgenden Fragestellungen:
• Welche Instandhaltungsbedarfe werden
Kraftwerksbetreiber/Industrieunternehmen in den nächsten Jahren entwickeln?
•
Welche Entscheidungskriterien beeinflussen die Anbieterauswahl?
•
Welche Leistungen werden angeboten und
nachgefragt?
•
Wie hoch ist das Marktvolumen und wie
wird es sich entwickeln?
•
Welches sind die wesentlichen Marktakteure und welche unterschiedlichen
Strategien ergeben sich für sie?
value through information.
ö Parkstraße 123 ö Tel.: 0421 . 43 73 0-0 ö www.trendresearch.de
ö 28209 Bremen ö Fax: 0421 . 43 73 0-11 ö info@trendresearch.de
Erzeugung
Potenzialstudie
Der Markt für Instandhaltung von Kraftwerken und Ind
Inhalt der Studie
Ziel und Nutzen der Studie
Im Rahmen der Studie werden Antworten auf
wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der
Instandhaltung von Kraftwerken und Industrieanlagen stehen, gegeben.
Ausgehend von der Darstellung des Status
quo und den Rahmenbedingungen im deutschen
Kraftwerksmarkt und in ausgewählten Industriebranchen werden innerhalb der vorliegenden Studie die daraus resultierenden Anforderungen und
Erwartungen der Kraftwerksbetreiber und Industrieunternehmen aufgezeigt. Darüber hinaus wird
die Wettbewerbssituation unter den Anbietern
dargestellt und die Marktentwicklung aufgrund
der zu erwartenden Bedarfe und Anforderungen
für Instandhaltungsdienstleistungen im deutschen
Kraftwerksmarkt und bei Industrieunternehmen
bis 2020 beschrieben.
Die Studie hilft Marktteilnehmern dabei, einen
umfassenden Einblick in die Wettbewerbssituation sowie die aktuelle und zukünftige Marktentwicklung zu erlangen und daraufhin die eigenen
Anforderungen zu schärfen, Entscheidungen
vorzubereiten bzw. das eigene Angebot im Zuge
einer Erweiterung der Marktposition auf- und
auszubauen.
Methodik
trend:research setzt verschiedene Field- und
Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen
(inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten, usw.) flossen für die Potenzialstudie insgesamt 55 speziell für diese Studie erhobene
Interviews mit den folgenden Zielgruppen ein:
•
•
•
Kraftwerksbetreiber
Industrieunternehmen
Anlagenbauer/Service- und Instandhaltungsdienstleister
Die dargestellten Analysen und Ergebnisse
wurden mithilfe der o. g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Erfahrungen und Erwartungen führen zu abgesicherten
Aussagen über den Status quo, Wettbewerb und
Entwicklungstrends.
An wen sich die Studie richtet
Die Potenzialstudie richtet sich vorrangig an
Anbieter von Instandhaltungsleistungen sowie an
Kraftwerksbetreiber und Industrieunternehmen.
Sie hilft dabei, einerseits den Anbietern die eigene
Wettbewerbsposition zu bestimmen und die Marktaussichten für den Absatz der eigenen Dienstleistungen einzuschätzen. Andererseits werden
Kraftwerksbetreiber und Industrieunternehmen
befähigt, mittels der Studienergebnisse die eigenen
Anforderungen an externe Ressourcen zu schärfen
und Entscheidungen über deren Nutzung und Einsatzmöglichkeiten für die anstehenden Aufgaben
vorzubereiten.
Der Nutzen ergibt sich u. a. für Vorstände und
Geschäftsführungen, Leitung der Bereiche Einkauf
und Beschaffung, Anlagenbetrieb sowie Leitung der
Bereiche Vertrieb und Marketing bei den Anbietern
von Serviceleistungen im Instandhaltungsmarkt.
1
1.1
1.2
Summaries
Executive Summary
Management Summary
21
21
23
2
2.1
2.2
2.3
2.4
2.4.1
2.4.1.1
2.4.1.2
2.4.1.3
2.4.1.4
2.4.2
2.4.3
2.4.4
2.4.5
2.4.6
2.4.7
2.4.8
2.5
Allgemeine Grundlagen
Einleitung
Aufbau und Methodik
Ziele und Nutzen der Studie
Definitionen
Instandhaltung
Inspektion
Instandsetzung
Wartung
Rehabilitation
Revision
Repowering
Retooling
Retrofit
Modernisierung
Stilllegung
Reaktivierung
Überblick über bisherige Studien und
Prognosen zum Thema Industrieanlagen,
Energieerzeugung, Kraftwerksbau und
Kraftwerksservice
82
82
83
89
91
92
96
96
96
97
97
97
98
98
99
99
99
3
3.1
3.1.1
3.1.1.1
3.1.1.2
3.1.1.3
3.1.1.4
3.1.2
3.1.2.1
3.1.2.1.1
3.1.2.1.1.1
3.1.2.1.1.2
3.1.2.1.1.3
3.1.2.1.1.4
3.1.2.1.2
3.1.2.1.2.1
3.1.2.1.2.2
3.1.2.1.2.3
3.1.2.1.2.4
3.1.2.1.2.5
3.1.2.2
3.1.2.3
3.1.2.4
3.1.2.4.1
3.1.2.4.2
3.1.2.4.3
3.1.2.4.4
3.1.2.4.5
3.1.3
3.2
3.2.1
3.2.2
3.2.2.1
3.2.2.2
3.2.2.2.1
3.2.2.2.2
3.2.2.3
3.2.2.3.1
3.2.2.3.2
3.2.2.3.3
3.2.2.4
3.2.2.4.1
3.2.2.4.2
3.2.2.5
3.2.2.6
3.2.2.6.1
3.2.2.6.2
3.2.2.6.3
3.2.2.7
3.2.2.7.1
3.2.2.7.2
3.2.2.8
3.3
3.3.1
Rahmenbedingungen
Status quo und Entwicklungen in der
Energiewirtschaft
Strommarkt
Erzeugung
Transport
Vertrieb
Verbrauch
Status quo im deutschen Kraftwerksmarkt
Kraftwerkskapazitäten (installierte Leistung)
Großkraftwerke
Braunkohle
Erdgas/GuD
Kernkraft
Steinkohle
Regenerative Energien
Biomasse
Geothermie
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Alter und Lebensdauer der heutigen
Kraftwerkskapazitäten
Altersbedingte Leistungsreduktion
(Rückbau und Stilllegungen)
Ersatzkapazitäten durch Neubau und
Retrofit
Biomassekraftwerke
Erdgaskraftwerke
Ersatzbrennstoffkraftwerke
Kohlekraftwerke (Steinkohle/Braunkohle)
Sonstige (Biogas, Geothermie, Photovoltaik,
Wasserkraft, Windenergie)
Ausbau und Struktur der Übertragungsnetze
Status quo und aktuelle Entwicklungen in
der Industrie
Entwicklung insgesamt
Nach Branchen
Chemie- und Pharmaindustrie
Fahrzeug- und Maschinenbau
Fahrzeugbau
Maschinenbau
Glas-, Keramikindustrie und Verarbeitung
von Steinen und Erden
Glasindustrie
Keramikindustrie
Verarbeitung von Steinen und Erden
Kunststoff- und Gummiindustrie
Kunststoffindustrie
Gummiindustrie
Lebensmittel- und Getränkeindustrie
Metall- und Stahlindustrie
Metallindustrie
Stahlindustrie
Stahl- und Metallverarbeitung
Papier- und Druckindustrie
Papierindustrie
Druckindustrie
Zusammenfassung
Rechtliche Rahmenbedingungen der
Energiewirtschaft
EU-Rahmenrichtlinien zum Elektrizitätsund Gasbinnenmarkt
3.3.2
3.3.2.1
3.3.2.2
3.3.2.3
3.3.2.4
3.3.3
3.3.3.1
3.3.3.2
3.3.3.3
3.3.3.4
3.3.3.5
3.4
3.4.1
100
3.4.2
103
3.4.3
103
103
106
108
109
111
113
115
119
121
122
123
127
129
133
135
138
141
144
3.4.4
4
4.1
4.2
4.2.1
4.2.1.1
4.2.1.2
4.2.1.3
4.2.1.4
4.2.1.5
4.2.2
4.2.2.1
4.2.2.2
4.2.2.3
4.2.2.4
149
150
151
153
154
155
156
161
4.2.2.5
4.2.2.6
4.2.2.7
4.2.3
4.2.3.1
4.2.3.2
4.2.3.3
4.2.3.4
4.3
167
169
169
173
174
182
182
192
202
202
207
208
210
210
212
213
219
220
221
223
225
225
226
229
4.3.1
4.3.1.1
4.3.1.2
4.3.1.3
4.3.1.4
4.3.1.5
4.3.1.6
4.3.1.7
4.3.2
4.3.2.1
4.3.2.2
4.3.2.3
4.3.2.4
4.3.2.5
4.3.2.6
4.3.2.7
5
5.1
5.2
5.2.1
230
5.2.2
230
5.2.3
Kyoto-Protokoll: Basis für den Emissionshandel
Richtlinie 2003/87/EG: System für den
Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten in der Gemeinschaft
Richtlinie 2004/101/EG: Änderung der
Richtlinie 2003/87/EG im Sinne der projektbezogenen Mechanismen des KyotoProtokolls
TEHG, NAP II und ZuG 2012
Markt für CO2-Zertifikate
Nationales Energierecht
BImSchG/BImSchV
EnWG
EEG und Novellierung 2012
KWKModG
Kernenergiekonsens
Rechtliche Rahmenbedingungen zur
Auftragsvergabe im Instandhaltungsmarkt
EU-Richtlinie 2004/17/EG zur Koordinierung
der Zuschlagskriterien durch Auftraggeber
im Bereich der Wasser-, Energie- und
Verkehrsversorgung sowie der Postdienste
(„Sektorenrichtlinie“)
EU-Richtlinie über Dienstleistungen im
Binnenmarkt (2006/123/EG)
Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB)
HOAI – Honorarordnung für Architekten
und Ingenieure
231
233
234
235
238
241
241
242
245
252
254
257
257
259
260
261
Instandhaltungsleistungen für Großkraftwerke und Industrieanlagen
266
Einleitung und Überblick
266
Instandhaltungsleistungen nach Funktionen 266
Wartung
267
Austausch von Betriebsstoffen
271
Austausch von Verschleißteilen
273
Einstellung (Justieren) von Komponenten
274
Reinigungsarbeiten
274
Revisionen (Planung, Durchführung und
Überwachung)
276
Inspektion
277
Bereitschaftsdienst (24-Stunden-Bereitschaft) 278
Dichtigkeitsprüfungen
278
Sicht-, Erwärmungs- und Geräuschkontrollen
279
Inspektion und Anlagenmessung/-überwachung
280
Überwachung von Kraftwerken
283
Verschleißmessungen
285
Wiederkehrende Tests
286
Instandsetzung
287
Ersatzteilservice/-versorgung innerhalb
von 24 h
291
Fertigung von Ersatzteilen nach vorliegenden Fremd- und Eigenzeichnungen
292
Notfall-Service bzw. Reparaturen vor Ort
293
Reparaturen in externen Werkstätten
293
Instandhaltungsleistungen nach Komponenten/Branchen
294
Kraftwerke
294
... Kessel und Kesselteile
294
... Turbinen
296
... Generatoren und Antriebsmaschinen
297
... Umwelttechnik (REA/E-Filter)
299
... Wasser-Dampfkreislauf (Kühl- und Speisewasser)
300
... E- und Leittechnik
302
... Nebenanlagen/Sonstige
304
Industrieanlagen
306
Chemie- und Pharmaindustrie
310
Fahrzeug- und Maschinenbau
316
Glas-, Keramikindustrie und Verarbeitung
von Steinen und Erden
318
Kunststoff- und Gummiindustrie
319
Lebensmittel- und Getränkeindustrie
319
Metall- und Stahlindustrie
320
Papier- und Druckindustrie
321
Befragungsergebnisse: Status quo und
weitere Entwicklung im Instandhaltungsmarkt
Einleitung und Überblick
Status quo im Instandhaltungsmarkt
Organisatorische Einbindung der Instandhaltung bei den Erzeugungsunternehmen/
Industrieunternehmen
Inanspruchnahme externer Dienstleistungen
Outsourcingbereitschaft
324
324
324
328
329
335
dustrieanlagen (2. Auflage)
5.2.4
5.2.5
5.3
5.3.1
5.3.1.1
5.3.1.2
5.3.2
5.3.2.1
5.3.2.2
5.3.2.3
5.3.2.4
5.4
5.4.1
5.4.2
5.4.3
5.4.4
5.5
5.5.1
5.5.2
5.5.3
5.5.4
5.5.5
5.6
5.6.1
5.6.2
5.6.3
5.7
5.7.1
5.7.2
5.7.3
5.7.4
5.8
5.8.1
5.8.1.1
5.8.1.2
5.8.2
5.8.3
5.9
Vor- und Nachteile der externen Vergabe
337
Entscheidungsstrukturen und -präferenzen 339
Organisatorische Abwicklung
341
Interne Instandhaltungsabteilungen
341
Zentralisierte Instandhaltungsabteilungen 342
Instandhaltung durch Betriebspersonal
343
Dienstleister
344
Identifikation und Auswahl von Anbietern 348
Einsatz in der laufenden Instandhaltung
353
Einsatz in Revisionen
355
Schnittstellenmanagement
356
Anforderungen an externe Dienstleister
358
Eingesetzte Technologien
365
Serviceanforderungen
366
Qualitätsanforderungen
367
Preisanforderungen
368
Personalkapazitäten
369
Qualifikationsniveau der Mitarbeiter
375
Rekrutierung von Personal
382
Kurzfristige Zuführung von Personal
384
Strategische Partnerschaften Kunden –
Dienstleister
385
Weitere Entwicklung der Personalressourcen
388
Material
389
Lieferanten
389
Verfügbarkeiten
391
Lieferzeiten
396
Kostenentwicklung für Instandhaltungsmaßnahmen
398
Leistungserbringung
399
Materialkosten
406
Personalkosten
408
Sekundärkosten (Materiallager, O&MOverheadkosten)
413
Vertragliche Abwicklung
415
Vertrags- und Honorarformen
418
Vertragsformen
418
Honorarformen
421
Vertragslaufzeiten
424
Probleme bei der Auftragsvergabe
427
Zusammenfassung und Fazit
428
6
Marktbetrachtung: Kapazitäts- und
Preisentwicklung bis 2020
6.1
Einleitung und Überblick
6.2
Methodik
6.3
Prämissen/Szenarien: Marktanalyse und
-entwicklung im Instandhaltungsmarkt
bis 2020
6.3.1
Überblick Grundannahmen
6.3.1.1
Gesamtwirtschaftliche Entwicklung
6.3.1.2
Strombedarf
6.3.1.3
Betrieb von Kernkraftwerken
6.3.1.4
Förderung der Erneuerbaren Energien
(EEG-Novellierung)
6.3.2
Überblick über umweltschutzspezifische
Prämissen
6.3.2.1
Immissionsschutzmaßnahmen
6.3.2.2
CO2-Zertifikatspreis
6.3.3
Überblick über energiewirtschaftliche
Prämissen
6.3.3.1
Brennstoffpreisentwicklungen
6.3.3.1.1 Steinkohlepreis (Import)
6.3.3.1.2 Gaspreis (Import)
6.3.3.2
Fahrweise/Lastwechsel
6.3.3.3
Anlagen(bau)preise
6.3.3.4
Kapazitätsentwicklung im Kraftwerkspark
6.3.3.4.1 Kapazitätsentwicklung konventioneller
Kraftwerke
6.3.3.4.2 Kapazitätsentwicklung der Erneuerbaren
Energien
6.3.3.5
Verfügbarkeiten von Kraftwerken (Überund Unterkapazitäten)
6.3.4
Überblick über instandhaltungsspezifische
Prämissen
6.3.4.1
Personalkapazitäten im Instandhaltungsmarkt
6.3.4.2
Einsatz der risikobasierten Instandhaltung
6.3.4.3
Einsatz von externen Dienstleistern
(Outsourcing)
6.3.4.4
Anzahl Marktteilnehmer Instandhaltung
6.3.5
Überblick über industrielle Entwicklungen
und Prämissen
6.3.5.1
Chemie- und Pharmaindustrie
6.3.5.2
Fahrzeug- und Maschinenbau
6.3.5.3
Glas-, Keramikindustrie und Verarbeitung
von Steinen und Erden
6.3.5.4
Kunststoff- und Gummiindustrie
6.3.5.5
Lebensmittel- und Getränkeindustrie
6.3.5.6
Metall- und Stahlindustrie
431
431
431
433
434
434
439
441
442
443
444
447
449
450
450
452
454
455
458
458
461
465
6.3.5.7
6.3.6
6.3.6.1
6.3.6.2
6.3.6.3
6.4
Papier- und Druckindustrie
Darstellung der verwendeten Szenarien
Szenario 1: Degressive Marktentwicklung
Szenario 2: Referenzentwicklung
Szenario 3: Progressive Marktentwicklung
Entwicklung des Auftragsbestandes und
Preisentwicklung im Instandhaltungsmarkt für Großkraftwerke bis 2020
6.4.1
Nach Funktion
6.4.1.1
Wartung
6.4.1.2
Instandsetzung
6.4.1.3
Inspektion
6.4.2
Nach Komponenten
6.4.2.1
... Verbrennungsluft/Kessel
6.4.2.2
... Turbine, Generator, Kondensator
6.4.2.3
... Umwelttechnik (REA/E-Filter)
6.4.2.4
... Wasserdampf-Kreislauf (Kühl- und
Speisewasser)
6.4.2.5
... E- und Leittechnik
6.4.2.6
... Nebenanlagen/Sonstige
6.5
Marktvolumen im Instandhaltungsmarkt
für Großkraftwerke und Industrieanlagen
bis 2020
6.5.1
...für Großkraftwerke
6.5.1.1
Gesamt
6.5.1.2
Nach Brennstofftyp
6.5.1.2.1 Steinkohle
6.5.1.2.2 Braunkohle
6.5.1.2.3 Erdgas/GuD (inkl. Öl)
6.5.1.2.4 Kernenergie
6.5.1.3
Nach Komponenten
6.5.1.3.1 ... Kessel und Kesselteile
6.5.1.3.2 ... Turbine, Generator, Kondensator
6.5.1.3.3 ... Umwelttechnik (REA/E-Filter)
6.5.1.3.4 ... Wasserdampf-Kreislauf (Kühl- und
Speisewasser)
6.5.1.3.5 ... E- und Leittechnik
6.5.1.3.6 ... Nebenanlagen/Sonstige
6.5.2
...für Industrieanlagen
6.5.2.1
Gesamt
6.5.2.2
Nach Branchen
6.5.2.2.1 Chemie- und Pharmaindustrie
6.5.2.2.2 Fahrzeug- und Maschinenbau
6.5.2.2.3 Glas-, Keramikindustrie und Verarbeitung
von Steinen und Erden
6.5.2.2.4 Kunststoff- und Gummiindustrie
6.5.2.2.5 Lebensmittel- und Getränkeindustrie
6.5.2.2.6 Metall- und Stahlindustrie
6.5.2.2.7 Papier- und Druckindustrie
6.6
Fazit zur Marktentwicklung
7
7.1
7.1.1
7.1.2
7.1.2.1
7.1.2.2
7.1.2.3
7.1.2.4
7.1.2.5
7.1.2.6
7.2
7.3
7.4
7.5
7.5.1
7.5.2
7.5.3
7.5.4
7.5.5
469
7.5.6
469
470
471
473
473
479
479
480
480
481
481
7.5.7
7.5.8
7.5.9
7.5.10
7.5.11
7.5.12
7.5.13
7.5.14
7.5.15
7.5.16
7.5.17
7.5.18
Wettbewerb im Markt für Instandhaltungsdienstleistungen
Markt- und Wettbewerbsstruktur im
Instandhaltungsmarkt
Marktteilnehmer und deren Marktanteile
Wettbewerbssituation
Anzahl der Anbieter
Kapazitätsauslastung und Personalentwicklung
Standorte und Vertriebsgebiete
Kooperationen
Internationalisierung
Preisentwicklung
Erfolgsfaktoren
Markthemmnisse
Portfoliovergleich nach Hauptkomponenten
Unternehmensprofile ausgewählter
Anbieter (v. a. Instandhaltungsdienstleister)
ABB AG (vormals: ABB Utilities GmbH)
Alstom Power Service GmbH
Babcock Borsig Steinmüller GmbH
Balcke-Dürr GmbH
BHR Hochdruck-Rohrleitungsbau GmbH
(vormals: Essener Hochdruck-Rohrleitungsbau GmbH)
Bilfinger Berger Power Services GmbH
(BBPS GmbH)
Borsig Service GmbH
Buchen KraftwerkService GmbH
Burmeister & Wain Energy A/S
Doosan Babcock Germany GmbH
Eichner Kraftwerkservice GmbH
EMIS Electrics GmbH
E.ON Anlagenservice GmbH
Fisia Babcock Environment GmbH
Fortum Service Deutschland GmbH
Foster Wheeler Energie GmbH
General Electric Deutschland Holding
GmbH (GEDH GmbH)
Hitachi Power Europe GmbH
482
482
486
487
488
488
489
489
491
493
495
496
497
499
501
503
505
507
507
507
510
510
511
512
513
514
516
517
518
519
520
521
522
522
524
524
525
526
526
527
528
529
530
534
534
538
548
549
553
554
556
560
565
569
573
578
580
580
585
588
591
594
598
602
604
606
609
612
613
616
619
622
624
625
628
7.5.19
7.5.20
7.5.21
7.5.22
7.5.23
7.5.24
7.5.25
7.5.26
7.5.27
7.5.28
7.5.29
7.5.30
7.5.31
7.5.32
7.5.33
8
8.1
8.1.1
8.1.2
8.1.3
8.1.4
8.1.5
8.2
8.2.1
8.2.2
8.2.3
8.2.4
9
9.1
9.2
9.3
9.3.1
9.3.2
9.3.3
9.3.4
9.4
9.4.1
9.4.2
9.4.3
9.4.4
9.4.5
9.4.6
9.4.7
9.5
10
10.1
10.2
10.3
10.4
10.4.1
10.4.2
10.4.2.1
10.4.2.2
10.4.2.3
10.5
11
11.1
11.2
HOFFMEIER INDUSTRIEANLAGEN
GmbH + Co. KG
Imtech Deutschland GmbH & Co. KG
(Bereich: Kraftwerks- und Energietechnik)
KAM Kraftanlagen München GmbH
KSB Aktiengesellschaft
MCE Berlin GmbH
RIS Industrie- und Kraftwerksservice
GmbH & Co. KG
Sempell AG
Sterling SIHI GmbH
Stork Technical Services GmbH
(ehemals Stork Turbo Service GmbH)
Sulzer Pumpen (Deutschland) GmbH
TIG Group GmbH
TLT-Turbo GmbH
Turbomach GmbH
Voith Industrial Services Holding
GmbH & Co. KG
Xervon Energy GmbH
Trends, Chancen und Risiken
Trends
Technologietrends
Wettbewerbstrends
Strategietrends
Markttrends
Internationale Trends
Chancen und Risiken
...für etablierte und industrielle Energieerzeuger sowie neue Marktteilnehmer im
Erzeugungsmarkt
...für industrielle Nachfrager
...für interne Instandhaltungsabteilungen
...für (herstellergebundene und unabhängige) Dienstleister
633
637
640
645
647
651
653
656
659
661
666
669
673
675
680
684
684
685
688
692
695
697
698
699
702
703
706
Strategien im Instandhaltungsmarkt für
Großkraftwerke und Industrienanlagen
715
Einleitung
715
Strategiedefinition
716
Instandhaltungsstrategien
717
Zeitbasierte Instandhaltung
722
Zustandsbasierte Instandhaltung
723
Risikobasierte Instandhaltung
723
Schadensorientierte Instandhaltung
724
Strategieoptionen
724
...für etablierte Kraftwerksbetreiber und
Industrieunternehmen
727
...für neue Marktteilnehmer im Erzeugungsmarkt
729
...für interne Instandhaltungsabteilungen
732
...für OEM-Hersteller
732
...für unabhängige Dienstleister
734
...für Full-Service-Anbieter
735
...für spezialisierte Anbieter
737
Vergleich der Strategieoptionen auf Basis
ausgewählter Kriterien
739
Praxistipps
Strukturierung des Auswahlprozesses
externer Anbieter
Vorbereitung strategischer Partnerschaften
Management Anlagenverfügbarkeit vs.
Instandhaltungskosten
Checklisten
Anbieterauswahl
Identifikation von Problemfeldern
...bei der Ausschreibung externer Leistungen
...in der Vorbereitung von Projekten
...bei der Projektplanung und der Zusammenarbeit mit externen Unternehmen
Marketing- und Vertriebsansätze für
Service-Leistungen
Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Die Studie umfasst 792 Seiten. Aufgrund der laufenden
Aktualisierung können sich Inhalte sowie Seitenzahlen
noch leicht ändern.
741
742
744
749
750
750
753
753
754
755
756
763
763
782
Antwort/Bestellung
Zurück im Briefumschlag an:
trend:research GmbH
Institut für Trend- und Marktforschung
Parkstraße 123
28209 Bremen
oder per
Fax an: 0421 . 43 73 0-11
Hiermit bestellen wir die Potenzialstudie (Nr. 14-01123)
»Der Markt für Instandhaltung von Kraftwerken und Industrieanlagen (2. Auflage)«
zum Preis von
EUR 5.800,00
und
zusätzl. Kopien
(je EUR 400,00)
trend:research
trend:research unterstützt die Unternehmen beim Wandel in
liberalisierten Märkten. Dazu werden Trend- und Marktforschungsstudien aktuell und exklusiv erarbeitet, für einzelne
oder mehrere Auftraggeber. Umfangreiche eigene (Primär-)
Marktforschung, gemischt mit Erfahrungen und Wissen aus
liberalisierten Märkten und dessen dosierter Transfer, aufbereitet mit eigener Methodik, führt zu nachvollziehbaren Aussagen
mit hohem Wert. Die interdisziplinäre Zusammensetzung der
Projektteams – auch mit externen Experten – garantiert die
ganzheitliche Betrachtung und Bearbeitung der Themen.
Schwerpunkt sind Untersuchungen für und in sich stark
wandelnden Märkten, z. B. in den liberalisierten Energie- und
Entsorgungsmärkten.
trend:research liefert Studien, Informationen und Untersuchungen an über 90% der größeren EVU und unterstützt damit
existenzielle Entscheidungen – die Referenzliste erhalten Sie auf
Anfrage.
- alle Preise zzgl. gesetzlicher MwSt. -
Bitte senden Sie uns Informationen zu weiteren Studien (s.u.).
Ggfs. erhalten wir Mengenrabatt.
Bitte senden Sie uns das Studienverzeichnis 2012 zu.
Bitte senden Sie uns das Studienverzeichnis Erzeugung zu.
So sind wir auf Sie aufmerksam geworden.
Erhalt dieser Disposition
per Post
per E-Mail
Internet
Empfehlung durch
Presseartikel in
Sonstiges
Konditionen
Die Potenzialstudie »Der Markt für Instandhaltung von
Kraftwerken und Industrieanlagen (2. Auflage)« kostet EUR
5.800,00 (persönliches Exemplar). Zusätzliche Kopien (Verwendung nur innerhalb des Unternehmens) stellen wir Ihnen für
EUR 400,- pro Kopie zur Verfügung.
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zahlungsweise ist per Überweisung oder Scheck innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung.
Bei gleichzeitiger Bestellung anderer Studien (s. u.) bieten wir
Ihnen 10% Mengenrabatt. Die Studie ist ab sofort verfügbar.
Weitere Studien
trend:research gibt weitere Studien heraus, z. B.:
õ Markt für MVA- und KVA-Erneuerung und „Retrofit“ bis
2020
April 2012 (in Bearbeitung), ca. 600 Seiten, EUR 5.900,00
Adresse
Firma
õ Kraftwerksneubau in Europa (2. Auflage)
März 2012 (in Bearbeitung), ca. 900 Seiten, EUR 13.800,00
Name
õ Der Markt für „Retrofit“ von Kohlekraftwerken
Dezember 2011, 800 Seiten; EUR 5.900,00
Funktion
Strasse
õ Der Markt für Kessel- und Rohrleitungsbau bis 2020
Juni 2011, 933 Seiten, EUR 5.800,00
PLZ/Ort
õ Kernenergieausstieg 2022
Juni 2011, 907 Seiten, EUR 4.500,00
Tel./Fax
õ Der Markt für Kraftwerkserneuerung und „Retrofit“ bis
2020 (2. Auflage)
Mai 2010, 1.266 Seiten; EUR 5.900,00
E-Mail
õ Industriekraftwerke Deutschland
November 2009, 1.268 Seiten; EUR 5.900,00
nein
Wir sind damit einverstanden, von trend:research per E-Mail den
Newsletter zu erhalten.
nein
Wir sind damit einverstanden, von trend:research per E-Mail weitere
Informationen über aktuelle Studien oder Veranstaltungen zu erhalten.
õ Planung, Beratung und Service im Kraftwerkspark
(2. Auflage)
September 2009, 1.182 Seiten, EUR 5.900,00
õ Der Markt für Kraftwerksinstandhaltung
März 2008, 1.173 Seiten, EUR 4.900,00
Datum
Unterschrift/Stempel
trend:research
Institut für Trend- und Marktforschung
ö trend:research GmbH
ö HRB 19961 AG Bremen
ö Parkstraße 123
ö 28209 Bremen
ö Tel.: 0421 . 43 73 0-0
ö Fax: 0421 . 43 73 0-11
15-0105-422-SP
ö Bremen
ö Bremerhaven
ö Köln
Weitere Informationen können Sie mit diesem Formular anfordern
oder im Internet unter www.trendresearch.de abrufen.
©trend:research, 2012
ö Stuttgart
ö www.trendresearch.de
ö info@trendresearch.de
ö Deutsche Bank
ö Sparkasse Bremen
ö IBAN DE47 2907 0024 0239 0839 00
ö IBAN DE77 2905 0101 0008 0284 09
ö BIC DEUTDEDBBRE
ö BIC SBREDE22XXX
Autor
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
9
Dateigröße
259 KB
Tags
1/--Seiten
melden