close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 34 - Gemeinde Grafenberg

EinbettenHerunterladen
34 54. Jahrgang
Donnerstag, den 21.8.2014
Druck und Verlag: NAK Neue Anzeigen- und Kommunalblatt GmbH & Co. KG, Küferstr. 8, 72555 Metzingen, Tel. 07123-368830, Fax 07123-368839
Seite 2
Mitteilungsblatt Grafenberg
Nummer 34
Mobile Saftpresse in Grafenberg
Am 19.09.2014 und 04.10.2014 am Parkplatz beim Bauhof
Es gibt 2 Möglichkeiten, die mit folgenden Kosten verbunden sind:
1. Waschen und pressen ohne Erhitzen, Abfüllen ins mitgebrachte Fass: 0,18 €/l
2. Waschen, pressen, erhitzen und abfüllen in „Bag in
Box“ (Karton mit Kunststoffschlauch), der Saft ist
darin 2 Jahre haltbar): 5 l Karton: 3,30 € oder 10 l
Karton: 5,80 €
(falls vorhanden, bitte Kartons vom letzten Jahr
mitbringen)
Jeder, der das Angebot annehmen möchte, sollte mind. 150kg Obst mitbringen
sowie 2 Helfer zum Saften.
Um besser planen zu können und einen Zeitplan erstellen zu können möchten wir
Sie bitten, den Antwortabschnitt auszufüllen und auf dem Rathaus abzugeben.
Für weitere Informationen stehen Ihnen Janina Trnka (fon 933920), Hermann Fritz
(fon 32302) oder Jörg Sigmund (fon 367903) zur Verfügung. Wir freuen uns auf
reges Interesse und viele Antworten. Den genauen Zeitplan geben wir den
Teilnehmern rechtzeitig bekannt.
----------------------------------------------------------------------------------------------------Anmeldung zur mobilen Saftpresse
Freitag, 19.09.2014 (Anmeldeschluss: 29.08.2014)
Samstag, 04.10.2014 (Anmeldeschluss: 12.09.2014)
Ich bringe ca. _________kg Obst zum Pressen und Saften mit.
Ich möchte
nur Saften
den Saft in „Bag in Box“ abfüllen
Name, Vorname: __________________________________________________
Straße, Hausnr.: __________________________________________________
Telefon: ___________________Emailadresse: _________________________
Nummer 34
Mitteilungsblatt Grafenberg
Die Gemeindeverwaltung informiert
Bürgermeisterin Annette Bauer
über info@grafenberg.de
Tel. 93 39-0
Stefanie Maisch
93 39-11
Standesamt, Mitteilungsblatt, VHS,
Hauptamt, Belegung öffentlicher Einrichtungen
E-Mail: stefanie.maisch@grafenberg.de
Susanne Maisch
Bau- und Ordnungsamt, Grundbuchamt
E-Mail: s.maisch@grafenberg.de
93 39-13
Verena Früh
Sozialamt, Personalamt, Kindergarten
Rentenangelegenheiten
E-Mail: v.frueh@grafenberg.de
93 39-14
Christine Maier
93 39-15
Einwohnermeldeamt, Ausländeramt. Passamt
Kasse
E-Mail: c.maier@grafenberg.de
Hilde Kittelberger
Fundamt, Passamt, Gewerbeamt, Friedhof,
Wasser/Abwasser
E-Mail: h.kittelberger@grafenberg.de
93 39-16
Martin Benz
Finanzverwaltung
E-Mail: m.benz@grafenberg.de
93 39-17
Janina Trnka
Abgaben, Steuern, Pachten
E-Mail: j.trnka@grafenberg.de
93 39-20
Die Zentrale hat die Rufnummer
Telefax
E-mail info@grafenberg.de
Internet www.grafenberg.de
93 39-0
93 39-33
Notruf Polizei
Notruf Rettungsdienst
Notruf Feuerwehr
Polizei Metzingen
Dr. Blum, Allgemeinarzt
Dr. Andre, Zahnärztin
Grafenberg-Apotheke
1 10
1 12
1 12
92 40
3 34 34
3 34 40
3 38 00
Arzt
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist wie folgt erreichbar:
Werktags: Rufnummer 0180/19 292 13
Wochenende/Feiertag: Rufnummer 0180/19 292 17
Notfallpraxis Reutlingen: Klinkum am Steinenberg, Steinenbergstr. 31, 72764 Reutlingen, Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag, Feiertag: 8.00 - 22.00 Uhr
Notfallpraxis Bad Urach: Ermstalklinik Bad Urach, Stuttgarter Str. 100, 72574 Bad Urach, Öffnungszeiten: Samstag,
Sonntag, Feiertag 9.00 - 20.00 Uhr
Notfallpraxis Münsingen: Albklinik Münsingen, Lautertalstraße 42, 72525 Münsingen, Öffnungszeiten: Samstag,
Sonntag, Feiertag 9.00 - 22.00 Uhr
Zahnarzt
Der zahnärztliche Notdienst für das Wochenende ist unter
Rufnummer 01805/911640 zu erfragen.
Störungen
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Mittwoch und
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14.00 - 18.00 Uhr
... und wie gewohnt nach telefonischer Vereinbarung!
Ortsbücherei
Dienstag 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Bauhof
Rienzbühlhalle
Kindergarten Brunnäcker
Kindergarten Jörgle
Kindergarten Rienzbühl
Grundschule Grafenberg
Rektorin Anke Krohnke
3 61 25
3 53 49
3 41 85
36 75 20
3 45 25
3 53 51
3 44 62
07123/3 17 65
07121/4803221
Notariat Metzingen
Terminvereinbarung unter
www.grafenberg.de
Notruftafel
Rathaus
Förster Thomas Vorwerk
i.d.R. Mo.-Fr. 7.00 - 7.30 Uhr
Forstamt Reutlingen
Seite 3
20 40 80
Wasser und Gas - FairEnergie GmbH 07121/5 82 32 22
EnBW-Störungsnummer Strom
0800 3629-477
EnBW-Kundenhotline Strom
0800 3629-000
Diakonie-Sozialstation Metzingen e.V.
Pflegebezirk Nord
Grafenberg, M-Neugreuth, Riederich,
Kohlbergerstraße 1/3
Tel. 3 15 03, Fax 36 71 20
Sprechzeiten: Mo. - Fr. 11.00 - 12.30 Uhr
oder nach Vereinbarung
Außerhalb dieser Zeiten können sie Ihre Nachricht auf
unseren Anrufbeantworter sprechen.
Familienpflege/
0 71 23/20 61 43
hauswirtschaftliche Hilfe
oder 01 70/7 92 77 83
Bestattungsordner i.V. der Gemeinde
Wolfgang Doster, Ziegeleistr. 21, Frickenhausen
Tel. 0 70 22 / 97 91 85-0
Seite 4
Mitteilungsblatt Grafenberg
Nummer 34
Amtliche Bekanntmachungen
Erneuerung der Drosseleinrichtung und
Regeltechnik im Regenüberlaufbecken
Zollernstraße
Im Zuge von Erneuerungsmaßnahmen wurden Kabel für den
Stromanschluss verlegt und ein Schaltschrank für die neue
Regeltechnik installiert.
Neben den Verrohrungen für die Elektrik ist zudem ein mit
Rasengittersteinen befestigter Aufstellplatz für das Spülfahrzeug zur regelmäßigen Beckenreinigung gebaut worden. In
den Nächsten Wochen wird noch die Technik im Becken, wie
eine zeitgemäße Abflussdrossel sowie Messeinrichtungen,
die den Füllstand und das Überlaufereignis dokumentieren
eingebaut. Da die Messdaten zudem an den Abwasserzweckverband übermittelt werden, hat dieser die Möglichkeit auf die
Steuerung des Beckens bei Störungen direkt zu reagieren und
auch die Abwirtschaftung des Schmutzwassers innerhalb des
Verbandes zu koordinieren.
Mit der Fertigstellung voraussichtlich gegen Ende September
und Aufschaltung des Beckens auf das Fernwirksystem hat
die Gemeinde eine weitere Forderung des Landratsamtes
hinsichtlich des Gewässerschutzes und der Abwasserbeseitigung erfüllt.
Obwohl von außen nur wenig zu sehen ist, wird in die Maßnahme von der Gemeinde eine Summe von über 100.000,-investiert.
Nutzung des Sportplatzes
Der Turn- und Sportverein hat darauf hingewiesen, dass der
Sportplatz immer mehr von Kindern und Jugendlichen zum
Fußballspielen außerhalb des Trainings benutzt wird. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich daraufhin, dass dies nicht
gestattet ist. Wir bitten darum für den Freizeitfußball den
Bolzplatz an der Rienzbühlhalle zu nutzen.
Ihre Gemeindeverwaltung
Fundsachen
Folgende Gegenstände wurden auf dem Rathaus abgegeben:
Fundsache: Ohrring Fundort: Ferienhock - Oldtimertreff
Die Fundsachen können von den Eigentümern beim Bürgermeisteramt Grafenberg (Zimmer 4). Tel. 9339-16 abgeholt
werden.
Abholung Restmüll
Dienstag, 26.08.2014,
ab 06.00 Uhr
Mitteilungen anderer Behörden
Alle Infos zur Mütterrente
Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg
erweitert kostenloses Angebot
Ab Montag, 18. August 2014, versendet die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg rund 600.000
Rentenbescheide zur neuen Mütterrente. Darin steht, wie
sich das am 1. Juli 2014 in Kraft getretene Rentenpaket auf
die Rente konkret auswirkt. In der Regel werden entstandene Nachzahlungen parallel dazu vom Postrentenservice
überwiesen. Die DRV Baden-Württemberg rechnet in diesem
Zusammenhang mit einem erhöhten Informationsbedarf der
Rentnerinnen und Rentner. Um Fragen rund um den neuen
Bescheid zur Mütterrente ohne lange Wartezeiten und direkt
beim gesetzlichen Rentenversicherungsträger zu beantworten, richtet die DRV Baden-Württemberg ab 18. August ein
neues, kostenloses Servicetelefon für Ratsuchende ein, die
speziell Fragen zur Mütterrente haben. Unter der Sonderrufnummer 0800 1017100 sind montags bis donnerstags von 8
bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr direkt die qualifizierten
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRV Baden-Württemberg am Telefon.
Die häufigsten Fragen und Antworten rund um die neue
Mütterrente
1. Was ist die Mütterrente?
Am 1. Juli 2014 ist das Rentenversicherungs-Leistungsverbesserungsgesetz in Kraft getreten. Mit dem Begriff Mütterrente ist eine bessere rentenrechtliche Anerkennung von
Erziehungszeiten für Kinder gemeint, die vor 1992 geboren
wurden. Bislang konnten für sie bis zu einem Jahr Kindererziehungszeit berücksichtigt werden. Ab 1. Juli 2014 werden für
diese Kinder zwei Jahre Kindererziehungszeiten angerechnet.
Dadurch können sich Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenrenten erhöhen oder erstmals ein Anspruch auf
solche Renten entstehen.
2. Wie wirkt sich die Mütterrente auf die Rentenhöhe aus?
Bestand am 30. Juni 2014 Anspruch auf eine Rente, wird diese
für jedes vor 1992 geborene Kind pauschal um einen zusätzlichen Entgeltpunkt erhöht. Das entspricht vom 1. Juli 2014
an regelmäßig einer Erhöhung der Bruttorente von 28,61 Euro
im Westen und 26,39 Euro im Osten. Davon werden aber gegebenenfalls Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung
abgezogen. Eventuell fallen auch Steuern an.
3. Wie erhält man die Mütterrente, wenn man schon Rentner ist? Wann wird sie ausbezahlt?
Wer am 30. Juni 2014 bereits eine Rente bezieht, bei der
Kindererziehungszeiten für ein vor 1992 geborenes Kind berücksichtigt wurden, erhält die Mütterrente ohne Antrag. Bei
den zum 1. Juli 2014 versandten Rentenanpassungsmitteilungen war die neue Mütterrente noch nicht berücksichtigt.
Nummer 34
Mitteilungsblatt Grafenberg
Der Postrentenservice wird die Mütterrente für die Monate
Juli bis September in einer Summe ab 18. August 2014 den
Rentnerinnen und Rentnern auszahlen, deren Rente vor dem
1. April 2004 begonnen hat. Mit der Oktoberrente wird sie dann
monatlich zusammen mit der Rente überwiesen. Rentenbezieher, deren Rente erstmalig nach dem 31. März 2004 begonnen hat, erhalten ab 18. August 2014 eine Einmalzahlung der
Mütterrente für die Monate Juli und August. Bei ihnen enthält
dann die Septemberrente bereits den kompletten Zahlbetrag
inklusive Mütterrente.
4. Wie erhält man die Mütterrente, wenn man noch keine
Rente bezieht?
Wer am 30. Juni 2014 noch keinen Rentenanspruch hat
und bereits die Berücksichtigung der Kindererziehungszeiten
beantragt hat, braucht ebenfalls nicht von sich aus tätig
zu werden. Hier sind die Kindererziehungszeiten bereits im
Rentenkonto gespeichert. In diesen Fällen prüft die DRV die
Berücksichtigung der Mütterrente automatisch und speichert
die weiteren Kindererziehungszeiten im Versicherungskonto
nach.
Etwas anderes gilt für Personen mit Kindern, die bislang noch
keine Zeiten der Kindererziehung bei der Rentenversicherung
geltend gemacht haben und für die daher auch noch keine
Kindererziehungszeiten im Rentenkonto gespeichert sind. Sie
sollten die Berücksichtigung der Kindererziehungszeiten für
ihre Kinder beantragen. Damit wird auch die Berücksichtigung
der Mütterrente geprüft.
5. Wird die Mütterrente auf die Grundsicherung im Alter, auf Hinterbliebenenrenten, bei Pfändungen oder bei
einem durchgeführten Versorgungsausgleich bei Scheidungen angerechnet?
Ja. Durch die Änderung der Rentenhöhe können sich
Leistungen von dritten Stellen oder Zuschläge durch den
Versorgungsausgleich reduzieren.
6. Gibt es Mütterrente auch für Väter?
Ja. Mit dem Begriff „Mütterrente“ ist eine Anerkennung von
Erziehungszeiten für Kinder gemeint, die vor 1992 geboren
wurden. Das kann Mütter und Väter betreffen, je nachdem
wer die Kindererziehungszeiten in seinem Rentenversicherungskonto hat
Jubilare
Am 26.08.
Am 27.08.
Herr Wolfgang Donth, Nürtinger Straße 15,
zum 73. Geburtstag
Herr Gerhard Henzler, Kohlberger Straße 12,
zum 82. Geburtstag
Goldene Hochzeit
Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am 28.08. Frau Gerda
geb. Flamm und Otto Euchner, wohnhaft in der Mörikestraße
16.
Ärzte, Zahnärzte + Apotheken
Freitag, 22.08.
Steinach-Apotheke Nürtingen
Steinengrabenstr. 17
72622 Nürtingen
Tel.: 07022 - 3 47 47
Fax: 07022 - 3 81
Seite 5
Samstag, 23.08.
Markt-Apotheke Neckartenzlingen
Marktplatz 2
72654 Neckartenzlingen
Tel.: 07127 - 9 20 80
Fax: 07127 - 92 08 20
Sonntag, 24.08.
Grafenberg-Apotheke
Nürtinger Str. 5
72661 Grafenberg
Tel.: 07123 - 3 38 00
Fax: 07123 - 3 38 47
Montag, 25.08.
Apotheke Frickenhausen
Hauptstr. 20
72636 Frickenhausen, Württ.
Tel.: 07022 - 4 14 14
Fax: 07022 - 4 74 17
Dienstag, 26.08.
Stadt-Apotheke Neuffen
Hauptstr. 8
72639 Neuffen
Tel.: 07025 - 22 00
Fax: 07025 - 46 97
Mittwoch, 27.08.
Adler-Apotheke Metzingen
Schönbeinstr. 5
72555 Metzingen
Tel.: 07123 - 1 48 91
Fax: 07123 - 96 38 72
Donnerstag, 28.08.
Steinach-Apotheke Nürtingen
Steinengrabenstr. 17
72622 Nürtingen
Tel.: 07022 - 3 47 47
Fax: 07022 - 3 81 94
Was sonst noch interessiert
Kinoprogramm Luna Filmtheater, Metzingen:
Donnerstag, 21.08.
18:30 Uhr: Mistaken for Strangers
20:30 Uhr: Die Karte meiner Träume
Freitag, 22.08.
18:30 Uhr: Mistaken for Strangers
20:30 Uhr: Die Karte meiner Träume
Samstag, 23.08.
16:00 Uhr: Rico, Oskar und die Tieferschatten
18:30 Uhr: Mistaken for Strangers
20:30 Uhr: Die Karte meiner Träume
Sonntag, 24.08.
16:00 Uhr: Rico, Oskar und die Tieferschatten
18:30 Uhr: Mistaken for Strangers
20:30 Uhr: Die Karte meiner Träume
Montag, 25.08.
18:00 Uhr: Die Karte meiner Träume
20:30 Uhr: Mistaken for Strangers
Seite 6
Mitteilungsblatt Grafenberg
Nummer 34
Dienstag, 26.08.
15:00 Uhr: Kinderferienprogramm: Fünf Freunde 3
18:00 Uhr: Die Karte meiner Träume
20:30 Uhr: Mistaken for Strangers
Pastoralreferentin B. Schmitt-Feuchter, Gemeindereferent M.
Ziegler
e-mail: St.Bonifatius@katholischekirchemetzingen.de
www.KatholischeKircheMetzingen.de
Mittwoch, 27.08.
18:00 Uhr: Reihe „Filme in Originalsprache“: The Young and
Prodigious (Die Karte meiner Träume)
20:30 Uhr: Mistaken for Strangers
Freitag, 22.08.
keine Eucharistiefeier
Samstag, 23.08.
18.30 Sonntagvorabendmesse in St Bonifatius
www.luna-metzingen.de
Kirchliche Nachrichten
Evangelische Kirchengemeinde
Grafenberg
Pfarrer Hahn, Kirchstraße 10, Tel. 3 12 45
Pfarrbürozeiten: Dienstag und Freitag von 8.30 bis 11.00 Uhr,
Tel. 31245
E-Mail: Pfarramt.Grafenberg@ELKW.de
Internet: www.kirchengemeinde-grafenberg.de
Mesner Tobias Roth, Kelterstraße 35, Tel. 31225; mobil:
0175/7286599
Donnerstag, 21. August 2014
14.30 Sommerferienprogramm
Treffpunkt: Waldspielplatz
Sonntag, 24. August 2014 - Israelsonntag
9.00 Gottesdienst (Pfr. Braun/Riederich);
Das Opfer ist für den Evangeliumsdienst für Israel
e.V. bestimmt
Urlaub Pfarrer Hahn
Herr Hahn hat bis 24. August Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrer Braun aus Riederich, Tel. 3 12 50.
Gottesdienstbeginn beachten
In der Ferienzeit übernehmen die Pfarrer sonntags zwei Gottesdienste, so dass in jeder Gemeinde Gottesdienst gefeiert
werden kann. Aus diesem Grund beginnt der Gottesdienst
am kommenden Sonntag, 24. August bei uns in Grafenberg
bereits um 9.00 Uhr. Wir bitten um Beachtung!
Nachlese zum Sommerkonzert des Kirchenchores Grafenberg
Am Samstag, 12.07.2014 fand unser diesjähriges Sommerkonzert unter dem Motto „An hellen Tagen„ statt. In der festlich
geschmückten und sehr gut besuchten Grafenberger Kelter
stellte unser Projektchor, bestehend aus 43 Sängerinnen und
Sängern ein buntes Programm verschiedener Chorsätze aus
unterschiedlichen Musikepochen vor. Stefani Wagner-Kley
wirkte als Mezzosopranistin mit und ergänzte mit mehreren
Beiträgen unser Programm. Durch die Spenden der Konzertbesucherinnen und –besucher konnte der Kirchenchor 700
Euro für wohltätige Zwecke an die internationale Vereinigung
„Ärzte ohne Grenzen“ überweisen. Wir danken hierfür sehr
herzlich.
Kath. Pfarramt St. Bonifatius Metzingen, Daimlerstr. 7, Tel.
9229-0, Pfr. Hermann Weiß,
Sonntag, 24.08.
8.45 Eucharistiefeier in St. Johannes
10.00 Eucharistiefeier in St. Bonifatius
12.15 Kroatische Eucharistiefeier
Montag, 25.08. Hl. Ludwig
17.00 Gymnastik der Seniorinnen im Saal
18.30 Eucharistiefeier
19.30 Anbetung mit dem Gebetskreis im Gemeindehaus
Peter und Paul, Grafenberg
Dienstag, 26.08.
18.30 Eucharistiefeier in St. Johannes
19.00 Kroatisches Rosenkranzgebet und Eucharistiefeier
Mittwoch, 27.08. Hl. Monika
8.15 „Zeit zum Verweilen“ in der Kapelle
18.00 Rosenkranzgebet in der Kapelle
19.00 Eucharistiefeier im Gemeindehaus Peter und Paul,
Grafenberg
Donnerstag, 28.08. Hl. Augustinus
18.00 Kolpingsfamilie: Ferientreff zum Radfahren
18.30 Eucharistiefeier
Freitag, 29.08.
8.00 Eucharistiefeier
„Ihr seid Deutsche, ihr könnt das!“
Eindrucksvolle Romwallfahrt der Ministranten
50.000 Ministrantinnen und Ministranten aus allen deutschen
Diözesen sowie aus Wien und Litauen verbrachten die erste
Augustwoche in Rom bei der großen Ministranten-Romwallfahrt.
Höhepunkt war natürlich das Abendgebet mit Papst Franziskus auf dem vollbesetzten Petersplatz. Das Vorprogramm, mit
Begrüßung aller Diözesen, Musik und Wallfahrtsfilm, stimmte
bei sommerlicher Hitze auf die Begegnung ein. Um 18 Uhr
war es dann endlich soweit: Papst Franziskus fuhr durch die
Menge. Nach dem Abendgebet ging der Papst auf Fragen
Jugendlicher ein. Er rief z.B. dazu auf, auch mal das Handy
auszuschalten und sich direkt dem Nächsten zuzuwenden.
Angesprochen auf die Vielzahl an Verpflichtungen Jugendlicher antwortete er: „Ihr seid Deutsche, ihr könnt das, denn
ihr seid gut im Organisieren!“
Ein Wortgottesdienst mit Weihbischof Thomas Maria Renz
zu Beginn und eine Eucharistiefeier mit Bischof Gebhard
Fürst gegen Ende der Wallfahrt bildeten den Rahmen für die
Ministranten aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart. In der
Basilika Sankt Paul vor den Mauern feierten die schwäbischen
Ministranten über dem Grab des Apostels Paulus diese beiden Gottesdienste mit fetziger Musik und ansprechender
Gestaltung.
Die 126 Ministranten und Ihre Begleiter/innen aus dem Dekanat Reutlingen-Zwiefalten besuchten außerdem gemeinsam
die Domitila-Katakombe und feierten dort Gottesdienst mit
Pfarrer Udo Hermann, bevor sie die Katakombe besichtigten.
Die vielfältigen Besichtigungen in Rom, wie Petersdom mit
Nummer 34
Mitteilungsblatt Grafenberg
Kuppel, Forum romanum, Pantheon, Spanische Treppe, Lateranbasilika, Circus maximus, Kolosseum uvw. unternahmen
die Minis aus dem Landkreis in ihren kleinen Gemeindegruppen, unter anderem die 8 Minis aus der Kirchengemeinde
Metzingen unter der Leitung von Gemeindereferent Michael
Ziegler und die 18 deutschen und portugiesischen Minis aus
der Kirchengemeinde Bad Urach/Dettingen/Albgemeinden
unter der Leitung von Gemeindereferentin Eva Schlegel.
An einem Abend war zum „Blind-Date“ eingeladen. Jede
Gruppe hatte dazu einen von ca. 300 Treffpunkten in der
Stadt genannt bekommen, an dem, die dann ca. 150 Anwesenden aus unterschiedlichen Diözesen, durch Interview,
Unterschriftensammeln und verschiedene andere Aufgaben
miteinander in Kontakt kommen mussten.
Pizze und Pasti waren nach langen Fußmärschen ebenso
begehrt wie die abendliche Dusche, das Trinkflaschenbefüllen
an einem der zahlreichen Brunnen Roms oder das Tauschen
der unterschiedlich farbigen Wallfahrtstücher, deren Anzahl je
nach Teilnehmerzahl zwischen 50 und 12.000 betrug.
Die Woche stand ganz im Zeichen eindrucksvoller Begegnungen mit dem Papst und so vielen Ministranten und mit den
vielzähligen Bauten und Kirchen aus römischer und späterer
Zeit.
Die Metzinger Ministranten werden am Sonntag, 14. September, im Gottesdienst um 10.00 Uhr in St. Bonifatius die
Gemeinde an ihren Erfahrungen in Rom teilhaben lassen und
werden den Gottesdienst inhaltlich und musikalisch mitgestalten.
Michael Ziegler
Seite 7
Donnerstag, 21.08.2014
kein
Gottesdienst
Sonntag, 24.08.2014
9.30 Gottesdienst in Großbettlingen - Altdorfer Str. 10
Dienstag, 26.08.2014
keine Chorprobe
Donnerstag, 28.08.2014
20.00 Gottesdienst mit Bezirksevangelist Zimmerer
Weiter Informationen erhalten Sie unter:
www.nak.org
www.nak-sued.de
Aus dem Vereinsleben
KSV Nürtingen - TSV Grafenberg 1:3 (0:0)
Mit einem hochverdienten Sieg gegen den Aufsteiger KSV
Nürtingen ist der TSV Grafenberg in die neue Saison gestartet.
Schon in der ersten Halbzeit waren die Slavic-Schützlinge
feldüberlegen, allerdings wollte trotz guter Chancen von
Sven Frick (11.) und Carmelo Sessa (28. und 42.) kein Treffer
gelingen.
Nach dem Seitenwechsel war es dann Torjäger Sessa, der in
der 53. Minute eine Flanke von Marcel Pracht per Kopf zum 0:1
verwertete. Für die Vorentscheidung sorgte nach 67 Minuten
Nürtingens Torhüter, der den Ball mit dem Fuß ins eigene Netz
bugsierte. Zwei Zeigerumdrehungen später nutzte Sessa einen Abwehrfehler zum 0:3. Damit war die Partie entschieden
und das 1:3 durch Rüstemi nurmehr Ergebniskosmetik.
TSV: Maisch, Gerz, Thurner, Früh, König, M. Euchner (82.
Forschner), Frick, Pracht (89. N. Kaya), H. Kaya, Rinaldi, Sessa
(74. Pascal Richter)
Vorschau:
Am Sonntag, den 24.08.2014 empfängt die erste Mannschaft
des TSV Grafenberg die Sportfreunde aus Dettingen/Teck.
Letzte Saison konnte der TSV alle drei Punkte auf den Buckenwiesen behalten. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Die zweite
Garde lädt zu seinem ersten Pflichtspiel gegen die zweite
Mannschaft aus Raidwangen ein. Hier rollt der Ball ab 13:00
Uhr.
Seite 8
Mitteilungsblatt Grafenberg
Ausflug am Sonntag, dem 14. Septemberm 2014 zur
Landesgartenschau
Der Gesangverein "Liederkranz 1877" Grafenberg e. V. fährt
am Sonntag, dem 14. September 2014 zur Landesgartenschau nach Schwäbisch Gmünd.
Da es im Bus noch einige freie Plätze gibt möchten wir auf diesem Wege auch alle passive Mitglieder und Freunde unseres
Vereines zu diesem Tagesausflug einladen.
Abfahrt ist um 9.45 Uhr an der Rienzbühlhalle. Die Rückkehr
ist nach einer, von unserem Chorleiter organisierten Abendeinkehr gegen 20.00 Uhr geplant. Der Preis beträgt € 26,-- pro
Person inklusive Busfahrt und Eintritt.
Anmeldungen nimmt gerne unser Vorstandsmitglied Sven Bader bei der Firma Bader-Reisen unter Telefon Nr. 07123/9334-0
entgegen.
Nummer 34
Blutspender sind ganz besondere Menschen, denn sie übernehmen mit ihrer Blutspende Verantwortung - Tag für Tag! Die
Versorgung der Patienten in den Krankenhäusern erfolgt an
365 Tagen im Jahr, auch bei schönem Sommerwetter oder
in den Ferien. Beispielsweise Krebspatienten, die heute den
überwiegenden Teil der Blutempfänger bilden, sind dringend
auf Blutpräparate angewiesen, aber auch bei Herzerkrankungen und Straßen- oder Sportunfällen können Mediziner
häufig ohne Bluttransfusion nicht helfen. Blutspenden ist also
Ehrensache.
Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung
des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter
als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird,
erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die
eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten
Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.
Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.
Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie unter
der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800-1194911
und im Internet unter www.blutspende
Jahrgangsmitteilungen
Blutspenden ist Ehrensache
DRK-Blutspendedienst lädt zum Leben retten ein
Täglich werden in Deutschland rund 15.000 Blutspenden
benötigt. Ein plötzlicher Unfall, eine schwere Krankheit, eine
böse Verletzung - Jeder kann plötzlich in dieSituation kommen, dringend Blutpräparate zu benötigen. Diese müssen
jedochvorher gespendet worden sein.Daher lädt der DRKBlutspendedienst zur Blutspende ein am
Jahrgang 1938
Wir treffen uns mit Partner am 28.08.2014 um 14.00 Uhr an
der Rienzbühlhalle. Wir fahren auf die Eninger Weide, machen
dort einen Spaziergang und Kehren dann im Wanderheim ein.
Donnerstag, dem 11.09.2014
von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Sportforum, Heerweg 22
72663 GROßBETTLINGEN
Parken Sie nicht
auf Gehwegen
Telefon & E-Mail
Telefon: 07123/3688-30
E-Mail: nak.anzeigen@swp.de
@
Nummer 34
Mitteilungsblatt Grafenberg
Seite 9
Semester Herbst/Winter 2014
Leitung: Stefanie Maisch
Anmeldung/Kartenvorverkauf im Rathaus Grafenberg Tel. 07123/9339-11
Telefonische Anmeldungen sind verbindlich. Eine Anmeldebestätigung er-folgt nicht. Falls der Kurs ausfällt, werden
Sie benachrichtigt.
Ort:
Autorenlesung
Petra-Durst-Benning: „Winterwind“
Hermann-Bader-Raum
Rienzbühlhalle
Gebühr:
4,00 €
Eine Anmeldung/Reservierung ist erforderlich!
- in Zusammenarbeit mit der Ortsbücherei –
Aufbruch und Neubeginn –
darum geht es in den sechs
stimmungsvollen neuen Geschichten von Petra DurstBenning. In der Winter- und
Weihnachtszeit erfahren ihre
beliebtesten Heldinnen und
Helden, was es bedeutet,
Altes hinter sich zu lassen und
Neues zu wagen. Ob die Silhouettenschneiderin Margarete am Stuttgarter Hof oder
die Erben der Glasbläserin in
Thüringen: Sie alle erleben
jetzt besondere Mo-mente voller Spannung, Fröhlichkeit und
starker Gefühle. Die kurzen Erzählungen öffnen eine Tür zur
Welt von Petra Durst-Benning. In winterlichen Lesestunden
laden sie zum Versinken ein.
Termin:
Ort:
Eintritt:
Donnerstag, 13.11.2014
19.30 Uhr
Historische Kelter
8€
Exkursionen/Stadtführungen
München – Stadtführung und Einkaufsbummel
Nach der erholsamen Busfahrt mit der Firma Bader über die
Autobahn erreichen wir die Hauptstadt Bayerns: München.
Dort erwartet uns eine 1,5 – 2 stündige Stadtfüh-rung „Streifzug durch die Altstadt“. Von Ohrwaschln und Himmelsleitern
- die Stadt-führung zu den "klassischen" Sehenswürdigkeiten
rund um den Marienplatz, Dom und Hofbräuhaus. Mit dem
Salz fing alles an. Und dann? Auf unserer Spurensuche zwischen Petersbergl, Altem Hof und Frauenkirche zeigen wir,
wie sich die Münchner Altstadt im Laufe der Jahrhunderte
entwickelt und gewandelt hat.
In der Stadtführung berichten wir von Märkten, Bau- und
Brautraditionen aber auch vom aktuellen Geschehen in der
Stadt: die jungen Fünf Höfe sind ebenso Thema wie die
Diskussion um die Zukunft des Marienhofes. Im Alten Hof,
der ersten Residenz der Wittelsbacher, treffen Mittelalter und
Gegenwart spannungsreich aufeinander.
Unweit dieser ehemaligen Kaiserresidenz suchen heute Gourmets und Lifestyle-Konsumenten nach Delikatessen und anderen guten Dingen ……
Kennen Sie die "Ohrwaschln" der Altmünchner Häuser? Wir meinen,
eine Stadt, in der manche
Häuser Ohren haben,
verdient unsere aufmerksame Erkundung!
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
- in Zusammenarbeit mit der Ortsbücherei –
Tobbi ist Erfinder. Und das seit vielen Jahren. Genaugenommen schon immer. Aber seine beste Erfindung war das
Fliewatüüt - ein Fahrzeug, das Fliegen
kann wie ein Flugzeug, fahren wie ein
Auto und schwimmen wie ein Schiff. Als
Tobbi es erfand, ging er gerade mal in die
dritte Klasse. Doch gebaut hat es für ihn
Robbi, ein Robo-ter. Mit ihm zusammen
macht sich Tobbi auf, um 3 unglaubliche
Prüfungen zu beste-hen, die ohne ein
Fliewatüüt gar nicht machbar wären.
Theater für Kinder ab 5 Jahren, Dauer ca.
45 Minuten.
Leitung:
Termin:
Zauberbühne Christoph Frank
Montag, 10.11.2014
15.00 Uhr
Nach der Führung besteht
noch Zeit um München
selbst zu erkunden oder einen ausgedehnten Einkaufsbummel zu unternehmen.
Organisation:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Stefanie Maisch
Samstag, 27.09.2014
06.00 Uhr
Treffpunkt Grafenberg, Bushalte-stelle
Ziegelwasenstraße (Abfahrt München
16.30 Uhr)
40 € (Busfahrt, Führung)
Seite 10
Mitteilungsblatt Grafenberg
Auf Matizzo´s Spuren – Stadtführung in
Metzingen
… eine historische Stadtführung, mit lebendigen Spuren
aus der Vergangenheit
Nummer 34
Die Ausstellung wird nachzeichnen, wie sich diese Vision im
Laufe seines Schaffens verändern wird. Oskar Schlemmer
setzte während des I. Weltkrieges und der nach-folgenden
revolutionären Aufbruchstimmung entschieden auf gesellschaftliche Um-brüche und erkannte in der Kunst eine wesentliche Vorreiterrolle. Durch die Ausstel-lung in der Staatsgalerie
Stuttgart begleitet die Kunsthistorikerin Jutta Fischer.
Anschließend bleibt noch genügend Zeit die Ausstellung zu
besuchen, in Stuttgart zu bummeln,………
Leitung:
Termin:
Wandeln Sie auf Matizzo´s Spuren. Erleben Sie auf Schritt
und Tritt die Stadtge-schichte Metzingens. Tauchen Sie ein in
die Vergangenheit. Mythische und magische Plätze erzählen
längst vergessene Geschichten. Entdecken Sie Winkel und
Ecken ab-seits der Alltagshektik. Natürlich werden auch auf
dem historischen Kelternplatz klei-ne Anekdötchen und Geheimnisse rund um den Metzinger Weinbau gelüftet
Organisation:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Stefanie Maisch
Freitag, 17.10.2014
14.00 Uhr
Treffpunkt Bahnhof Metzingen
6 € (Führung)
Große Landesausstellung
Baden-Württemberg:
Oskar Schlemmer – Visionen einer neuen Welt
Oskar Schlemmer (1888-1943), ohne Zweifel einer der bedeutendsten Künstler der Klassischen Moderne, ist uns heute
vor allem eines: ein geheimnisvoller Visionär. Sein berühmtes
„Triadisches Ballett“, dessen Originalkostüme in der Staatsgalerie Stuttgart zu sehen sind, erscheint uns aufgrund fehlender Filmdokumente und selte-ner Tanzrekonstruktionen
als das vielleicht bekannteste unbekannte Meisterwerk des
20. Jahrhunderts. Die Große Landesausstellung 2014 „Oskar Schlemmer. Visionen einer neuen Welt“ (21.11.2014 bis
6.4.2015) würdigt das facettenreiche Werk des Stuttgarter
Bauhauskünstlers, das alle Varianten der Malerei ebenso wie
Skulptur und Bühnenkunst umfasst.
Ort:
Gebühr:
Jutta Fischer
Samstag, 06.12.2014
09.45 Uhr
Treffpunkt Bahnhof Metzingen (Gleis 2);
Rückkehr gegen 17.00 Uhr)
28 Euro (Eintritt, Fahrt, Führung)
Stuttgart 21 – Führung im Turmforum
Die 75-minütige Führung durch die 2013 neu gestaltete Ausstellung im Stuttgarter Bahnhofsturm bietet einen umfassenden Überblick über das innovative Verkehrs- und Städtebauprojekt Stuttgart 21 und die Neubaustrecke Wendlingen–
Ulm. Anhand von Filmen, Karten und Modellen werden alle
wichtigen Aspekte anschaulich vermittelt. Abschluss ist die
Aussichtsplattform des Bahnhofsturms, von wo man einen
wunder-baren Rundblick über Stuttgart und auf das Gelände des Bahnhofs hat. Nach der Führung besteht noch die
Möglichkeit in Stuttgart zu bummeln, gemütlich Kaffee zu
trinken…….
Organisation:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Stefanie Maisch
Freitag, 30.01.2015
12.45 Uhr
Treffpunkt Bahnhof Metzingen (Gleis 2),
Rückkehr gegen 18.30 Uhr
15 €
Kreativität
Ein Kleidungsstück – Fertig genäht an einem
Tag!
Seit 37 Jahren sind die Arbeiten Schlemmers, die in ihrer unvergleichlichen Bandbrei-te und gedanklichen Tiefe einmalig
sind, nicht mehr so umfassend in Deutschland zu sehen gewesen. Neben rund 200 Gemälden, Skulpturen, graphischen
Arbeiten und Originalkostümen werden auch bislang unveröffentlichte Dokumente die künstleri-sche Vision Schlemmers
vermitteln. Auch hochrangige Leihgaben aus nationalen und
internationalen Sammlungen werden den singulären künstlerischen Rang Oskar Schlemmers herausstellen.
In diesem Crash-Näh-Kurs wird ein Kleidungsstück (Hose,
Bluse, Rock) an einem Tag genäht. Wäre dies nicht auch was
für Sie? Mit ein wenig Erfahrung und Spaß am Nä-hen kann es
losgehen. (Anfänger sind auf Anfrage gerne willkommen). Mitzubringen sind: Nähmaschine, Schere, Stecknadeln, Schnitte
und Stoffe. Die Kursleiterin steht für evtl. Rückfragen wegen
Schnitten und Stoffen gerne zur Verfügung.
Nummer 34
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Mitteilungsblatt Grafenberg
Bärbel Bauder
jeden 1. Samstag im Monat, von
9.00 – 16.00 Uhr
Vereinsraum, Rienzbühlhalle
30 €
N A N A S - bunt, erotisch, üppig,
prall
Geballte Frauenpower, kraftvoll, bunt, rund,
präsent, von üppiger Erotik. Wir lassen uns
inspirieren von der Künstlerin Niki de Saint
Phalle und modellieren eigene Nanas. Nanas
als Sinnbild alles Weiblichen und Schönen. Frauenskulpturen
aus Draht und Pappmaché, ca. 60 cm hoch. Bringen Sie Freude an viel Form und Farbe mit. Es kön-nen selbstverständlich
auch Weihnachtsmänner oder andere Figuren hergestellt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Seite 11
MDF Passepartout-Rahmen
Ein Weihnachtsgeschenk für Eltern und Großeltern.
Mit diesem Bilderrahmen kannst Du ein Passbildfoto oder
ein kleines Bild perfekt in Szene setzen. Wir werden mit
Servietten-Technik ein zauberhaftes Geschenk gestal-ten.
Bitte Schere, Pinsel, Schwämmchen und Servietten mit den
Lieblingsmotiven mitbringen.
Maße des Passepartout-Rahmen: Durchmesser ca. 10-11 cm,
Bildausschnitt 3 x 3 cm und Durchmesser 4 cm. Motiv sind
Herz oder Stern. Die Materialkosten von 4,50 € sind direkt an
die Kursleiterin zu bezahlen.
Kurs 1:
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Für Schüler ab Klasse 4
Ulrike Bleher
Montag, 28.11.2014,
1 Nachmittag
14.00 – 16.15 Uhr
Werkraum, Grundschule (Zugang
über Pausenhof)
15 €
Die Materialkosten in Höhe von 15 € sind direkt im Kurs zu
bezahlen.
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Heidi Köppe
Dienstag,18.11.2014, 5 Abende
19.00 – 22.00 Uhr
Nebenraum, Historische Kelter
65 €
Kurs 2:
MDF Türhänger
„Bitte nicht stören“ oder „Komme gleich wieder“ oder „Herzlich willkommen“ sind sicher die geläufigsten Hinweise auf
einem Türhänger, doch auch ganz individuelle Formulierungen
und Gestaltungen mit Serviettentechnik machen diesen Türhänger zu einem praktischen Weihnachtsgeschenk.
Bitte Schere, Pinsel, Schwämmchen und Servietten mit den
Lieblingsmotiven mitbrin-gen. Maße: 25 x 10 cm. Die Materialkosten von 4 € sind direkt an die Kursleiterin zu bezahlen.
Kurs 1:
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Kurs 2:
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Für Schüler ab Klasse 3
Ulrike Bleher
Montag, 01.12.2014, 1 Nachmittag
14.00 – 16.15 Uhr
Werkraum, Grundschule (Zugang über
Pausenhof)
15 €
Eltern-Kind-Kurs (mit Schülern ab
Klasse 1)
Ulrike Bleher
Montag, 01.12.2014, 1 Nachmittag
16.15 – 18.30 Uhr
Werkraum, Grundschule (Zugang über
Pausenhof)
15 €
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Eltern-Kind-Kurs (mit Schülern
ab Klasse 1)
Ulrike Bleher
Montag, 28.11.2014,
1 Nachmittag
16.15 – 18.30 Uhr
Werkraum, Grundschule (Zugang
über Pausenhof)
15 €
Eulen filzen - für Kinder und Erwachsene
Wir basteln eine Eule, die ca. 8 cm (ohne Hut) groß ist. Dazu
umfilzen wir einen Sty-roporkern mit Märchenwolle, wobei verschiedene Farbgestaltungen möglich sind. Nachdem die Ohren
angefilzt sind, werden die Füße, Augen und
der Schnabel aus Filzplatten ausgeschnitten. Danach wird alles zusammengefügt
und mit einem Hüt-chen dekoriert. Da wir
mit spitzen Nadeln arbeiten ist der Kurs für
max. 8 Teilnehmer ab 6 Jahren geeignet.
Materialkosten von 3,50 Euro sind im Kurs zu bezahlen.
Leitung:
Termin:
Sandra Seiffahrt
Samstag, 15.11.2014
1. Vormittag
09.30 – 11.30 Uhr
Seite 12
Ort:
Gebühr:
Mitteilungsblatt Grafenberg
Werkraum Grundschule
(Zugang über Pausenhof)
10 €
Keramikkurs für Kinder – Tiere des Waldes
Nummer 34
Außerdem ist mitzubringen: 4 Spanngurte oder 6 Schraubzwingen, 4-6 Leimklem-men/Zwingen, 4 Zulagenhölzer (3x3
cm, 30cm lang), 2 Pressplatten (500x300mm, mind. 20mm
dick), Handbohrer oder Akkuschrauber, 3mm und 10mm Holzbohrer, großer harter Schleifklotz, Doppelklebeband, Laubsäge), Winkel oder Geodreieck, Bleistift, Zirkel. Wenn vorhanden
einen Handsenker bzw. Senker für Akkuschrauber und 6
Schraubzwingen (60cm).
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Ulrike Bleher
Sa. 14.02., Mo. 16.02., Di. 17.02.,
Mi. 18.02., Do. 19.02.;
Fr. 20.04.2015 (Faschingsferien)
von 09.30 – 11.00 Uhr
6 Vormittage
Grundschule Grafenberg, Werkraum
25 €
Erwachsenen-Kind Cajon-Bau
In diesem Kurs können Kinder mit Ton kreativ werden! Wir
wollen ein lustiges, bunt bemaltes Tier für Haus oder Garten
herstellen. Also lasst Eurer Fantasie freien Lauf …
Material- und Brennkosten von 5 Euro bitte direkt an die Kursleiterin bezahlen. Für Kinder ab 7 Jahren.
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Edeltraud Stanoev
Samstag, 18.10 und 25.10.2014,
2 Vormittage
10.00 -11.30 Uhr
Werkraum, Grundschule (Zugang über
Pausenhof)
15 €
Cajon-Bau – Schüler ab Klasse 4
Die Cajon (Caja = Kiste, span.) ist der perfekte Schlagzeugersatz. Cajons erzeugen einen satten Bassklang und einen
Snaresound. Auf dem Instrument sitzend kann man der Wunderkiste die erstaunlichsten Rhythmen entlocken. In diesem
Workshop hast Du die Möglichkeit deine eigene Cajon zu
bauen. Zusammen mit anderen Kurs-teilnehmern wirst Du
staunen, wie Du das unter Anleitung kannst. Die Oberflächenbehandlung dürfen die Schüler zu Hause machen.
Die Bauteile sind von höchster Qualität vom Percussion-Profi
Schlagwerk. Zu jedem Bausatz erhält man ein Begleitheft mit
Bauanleitung, Hintergrundinfos und Tipps zu den ersten Spielübungen inkl. Snare-Teppich. Maße des aufgebauten Cajons:
29x29x43 cm. Material: Birke
Materialkosten in Höhe von rd. 85 € (Bausatz, Schleifpapier,
Leim, Sägeblätter usw.) sind direkt im Kurs zu bezahlen.
Für Schüler und Schülerinnen ab Klasse 2
Die Erfahrung eigener Hände Arbeit machen heutzutage immer
weniger Kinder. Ein Cajon selbst zu bauen und ein gelungenes
Ergebnis danach zu haben, stärkt das Selbstbewusstsein,
beschert Freude und motiviert Neues anzupacken.
In diesem Cajon-Bau-Kurs werden Fähigkeiten wie leimen,
sägen, schmirgeln, boh-ren, lackieren sowie genaues Arbeiten
gelernt. Anschließend machen wir noch eine Kurzeinführung
zu den Schlagtechniken.
Ob Papa, Mama, Patenonkel, Tante, Opa –
das Kind sollte zu seiner Unterstützung eine
motivierte
erwachsene Person mitbringen,
die unter Anleitung der
Kursleitung mit dem Kind
zusammen dieses tolle
Musikinstrument anfertigt. Dies könnte zum
Beispiel ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk werden. Maße
des aufgebauten Cajons:
29x29x43 cm. Material: Birke. Es wird keine
Oberflächenbehandlung
im Kurs gemacht.
Materialkosten in Höhe von rd. 85 € (Bausatz, Schleifpapier,
Leim, Sägeblätter usw.) sind direkt im Kurs zu bezahlen.
Außerdem ist mitzubringen: 4 Spanngurte oder 6 Schraubzwingen, 4-6 Leimklem-men/Zwingen, 4 Zulagenhölzer (3x3
cm, 30cm lang), 2 Pressplatten (500x300mm, mind. 20mm
dick), Handbohrer oder Akkuschrauber, 3mm und 10mm Holzbohrer, großer harter Schleifklotz, Doppelklebeband, Laubsäge), Winkel oder Geodreieck, Bleistift, Zirkel. Wenn vorhanden
einen Handsenker bzw. Senker für Akkuschrauber und 6
Schraubzwingen (60cm).
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Ulrike Bleher
Mi. 05.11., Fr. 07.11., Mo. 10.11.,
Mi. 12.11., Fr. 14.11., Mo. 17.11.2014
von 15.45 – 17.15 Uhr,
6 Nachmittage
Grundschule Grafenberg,
Werkraum
25 €
Nummer 34
Mitteilungsblatt Grafenberg
Cajon-Bau für Erwachsene
Sie sind musikbegeistert und möchten Ihre ganz persönliche
Cajon selbst herstellen.
Neben zahlreichen Musikstilen wird die Cajon heute u.a. auch
für therapeutische Zwecke eingesetzt. Deutlich zunehmend ist
die Verwendung in Schulen, Musikschu-len, Gottesdiensten,
in der Jugendarbeit und in Vereinen.
Die Bauteile sind von höchster Qualität vom Percussion-Profi
Schlagwerk. Zu jedem Bausatz erhält man ein Begleitheft mit
Bauanleitung, Hintergrundinfos und Tipps zu den ersten Spielübungen inkl. Snare-Teppich. Maße des aufgebauten Cajons:
29x29x 43 cm. Material: Birke. Die Oberflächenbehandlung ist
jedem selbst überlassen.
Materialkosten in Höhe von rd. 85 € (Bausatz, Schleifpapier,
Leim, Sägeblätter usw.) sind direkt im Kurs zu bezahlen.
Außerdem ist mitzubringen: 4 Spanngurte oder 6 Schraubzwingen, 4-6 Leimklem-men/Zwingen, 4 Zulagenhölzer (3x3
cm, 30cm lang), 2 Pressplatten (500x300mm, mind. 20mm
dick), Handbohrer oder Akkuschrauber, 3mm und 10mm Holzbohrer, großer harter Schleifklotz, Doppelklebeband, Laubsäge), Winkel oder Geodreieck, Bleistift, Zirkel. Wenn vorhanden
einen Handsenker bzw. Senker für Akkuschrauber und 6
Schraubzwingen (60cm).
Leitung
Termin
Zeit
Ort
Gebühr:
Ulrike Bleher
Mi. 05.11., Fr. 07.11., Mo. 10.11.,
Mi. 12.11., Fr. 14.11.,
Mo. 17.11.2014
19.00 Uhr – 20.30 Uhr
6 Abende
Grundschule Grafenberg, Werkraum
25 €
Regalfach individuell gestalten mit
Serviettentechnik
QWAB® ist ein Regalsystem aus quadratischen Einzelelementen.
In diesem QWAB Gestaltungskurs werden Fähigkeiten wie
grundieren, schneiden, arbeiten mit Pinsel, Walze oder
Schwamm, lackieren, gestalterisches Planen des indi-viduellen Designs sowie genaues Arbeiten eingesetzt. Wir verwenden weiße Grun-dierfarbe, da die Serviettenmotive hiermit am
Besten zur Geltung kommen.
Es entstehen einzigartige, individuell gestaltete Unikate, die
passend zu Wohntexti-lien, Wand & Bodenbeläge für Flur,
Garderobenbereich, Kinderzimmer, Esszimmer zum Blickfang
werden können und praktisch sind. Ob ein florales Motiv,
Gemüse, Zahlen und Buchstaben, der Clown oder das Zügle
fürs Kinderzimmer, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Dieses Gebrauchsmöbelstück eignet sich als Zusatzablage im
Garderobenbereich, Kindergarderobe, Bücherregal, Schlafzimmerablagefach, CD-Ablage, Handtuchablage, Aufbewahrungsort für Schlüssel, Brille, Handy, Geldbeutel, Mützen,
Handschuhe oder als persönliches Postfach etc.
Maße des QWAB: 26 cm x 26 cm und 18 cm tief
Seite 13
Material: Die Rückwand besteht aus einer Holzplatte oder
MDF mit integriert verdeck-ten Wandaufhängern. Das Regalfach besteht aus einem unbehandelten, mehrlagig, parallel
gewickeltes, quadratisches Papprohr mit den typisch runden
Ecken.
Materialkosten: 29,00 € für QWAB inklusive Verbrauchsmaterial (weiße Acrylfarbe, Serviettenkleber Lack & Leim) sind
direkt im Kurs zu bezahlen.
Bitte mitbringen: Servietten, Filzwalze, Farbwanne, neuen
Borstenpinsel 1cm breit, neues Küchenschwämmchen, Servietten-Pinsel (besonders geeignet für Servietten-technik),
Schere, Lappen oder Küchenrolle. Eventuell Malerkittel bzw.
alte Kleidung.
Kurs 1
Leitung
Termin:
Ort:
Gebühr:
Kurs 2
Leitung
Termin:
Ort:
Gebühr:
Kurs 3
Leitung
Termin:
Ort:
Gebühr:
Kurs 4
Leitung
Termin:
Ort:
Gebühr:
für Schüler ab Klasse 3
Ulrike Bleher
Freitag, 21.11./Montag, 24.11.2014,
2 Nachmittage
14.00 – 16.15 Uhr
Werkraum, Grundschule
15 €
Erwachsene-Kind-Kurs ab Klasse 2
Ulrike Bleher
Freitag, 21.11./Montag, 24.11.2014,
2 Nachmittage
16.15 – 18.30 Uhr
Werkraum, Grundschule
15 €
nur für Erwachsene
Ulrike Bleher
Freitag, 16.01./Montag, 19.01.2015,
2 Abende
19.00 – 21.15 Uhr
Werkraum, Grundschule
15 €
für Schüler ab Klasse 3
Ulrike Bleher
Freitag, 23.01./Montag, 26.01.2015,
2 Nachmittage
14.30 – 16.45 Uhr
Werkraum, Grundschule
15 €
Gesundheit, Fitness, Wohlbefinden
Wer rastet der rostet
Um dieser Gefahr entgegenzuwirken, werden für Frauen
und Männer im Seniorenal-ter speziell zusammengestellte
Übungen im Stuhlkreis angeboten. Ohne sportliche Voraussetzungen können Sie sich hier in Gesellschaft zu Musik
bewegen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Decke
Seite 14
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Mitteilungsblatt Grafenberg
Bettina Riedlinger
Dienstag, 23.09.2014 14 Vormittage
09.30 – 10.30 Uhr
Ortsbücherei
60 €
Rückenfit
Kombiniert mit Funktionsgymnastik für Bauch, Beine und Po
wird es nicht langweilig im Kurs. Durch alle Übungen werden
der Körper und die Haltung verbessert. Mitzu-bringen sind
bequeme Kleidung, evtl. Gymnastikmatte, festes Schuhwerk
und jede Menge Spaß.
Ort:
Gebühr:
Unter diesem Motto startet ein neuer Kurs für das Gedächtnistraining. Menschen können bis ins hohe Alter hinein lernen, wenn sie dies ständig üben. Neue Anregun-gen bringen
unseren Geist und unser Gedächtnis in Schwung. Gemütlich,
bei einer Tasse Tee, wird das Problem der Vergesslichkeit mit
vielen lustigen Übungen angegangen. Mitzubringen sind Schreibblock und Schreibzeug.
Ort:
Gebühr:
Ort:
Kurs 2
Ort:
Gebühr:
Bettina Riedlinger
Mittwoch, 24.09.2014,
14 Abende
18.30 – 19.30 Uhr
Hermann-Bader-Raum,
Rienzbühlhalle
Donnerstag, 25.09.2014 ,
14 Vormittage
08.30 – 09.30 Uhr
Kleine Halle, Rienzbühlhalle
60 €
Fitness-Mix
Beinhaltet sind Bewegungsabläufe aus den Bereichen Stepp,
Aerobic, Pilates, Rü-ckenfitness und Kräftigung für Bauch,
Beine und Po. Mitzubringen sind bequeme Kleidung, festes
Schuhwerk, evtl. Gymnastikmatte (einige sind vorhanden) und
Freu-de an der Bewegung.
Ort:
Kurs 2
Bettina Riedlinger
Mittwoch, 24.09.2014, 14 Abende
19.30 – 20.30 Uhr
Hermann-Bader-Raum,
Rienzbühlhalle
Donnerstag, 25.09.2014,
14 Vormittage
09.30 – 10.30 Uhr
Else Wurster
ab Montag, 13.10.2014
von 14.30 – 16.00 Uhr,
6 Nachmittage
Ortsbücherei
25 €
Musikalische Praxis
„Ruf der Alphörner“ - Alphornseminar
Überlieferte Werke sowie moderne Musikstile und Rhythmen
stehen ebenso auf dem Programm wie Atem-, Ansatz- und
spezielle Spieltechniken. Ein befreiter aber re-spektvoller Umgang mit dem Instrument der Hirten und die Erweiterung des
eigenen Alphornspiels ist das Ziel.
Das Tages-Seminar, von und mit dem Vorarlberger Alphornisten Peter Wüstner und mit freundlicher Unterstützung
des Alphornbauers Andreas Bader aus Grafenberg, ist für
Fortgeschrittene und Anfänger. Anfänger haben die Möglichkeit ein Horn auszu-leihen. Tonart ist für alle in F. Informationen unter info@peter-wuestner.de oder te-lefonisch unter
0721/46449373 oder unter info@alphornbau.com.
Leitung:
Termin:
Leitung:
Kurs 1
Kleine Halle, Rienzbühlhalle
60 €
Lachen, Spielen und Denken
Leitung:
Termin:
Leitung:
Kurs 1
Nummer 34
Ort:
Gebühr:
Peter Wüstner
Samstag, 06.12.2014, 1 Tag
09.00 – 19.00 Uhr
Gebäude Firma Rampf
55 € (plus 15 Euro Verpflegungspauschale mit Mittagessen, Kaffee und
Kuchen) Leihgebühr Alphorn: 20 €
Nummer 34
Mitteilungsblatt Grafenberg
Englisch
Termin:
Englisch 55+ - A 2
Wir haben gerade erst mit einem neuen Buch begonnen.
Wenn Sie auch nur über geringe Grundkenntnisse in Englisch
verfügen und Ihren Wortschatz ausbauen möch-ten, dann ist
dies der richtige Kurs für Sie. In unserer netten Gruppe lernen
Sie Eng-lisch stressfrei und in angenehmem Tempo. Unser Ziel
ist das freie Reden, und Sie werden erstaunt sein, wie schnell
Sie „mitsprechen“ können!
Leitung:
Termin:
Kursbuch:
Ort:
Gebühr:
Martina Schwarz
ab Mittwoch,24.09.2014
08.30 - 10.00 Uhr, 16 Vormittage
Headway A 2, ab Lektion 3
Rathaus, Sitzungssaal im 2 Stock
85 € (zzgl. Kursbuch)
Englisch 55+ - Easy Conversation A 2/B 1
Dieser Kurs hat gerade neu angefangen – wenn Sie Grundkenntnisse besitzen und Spaß am Reden haben, freuen wir
uns auf Sie! Wir lernen Englisch mit allen
Sinnen – durch Dialoge, Rollenspiele,
Bilder und vieles mehr. Wollen Sie Alltagsthemen wie Bekanntschaften, Reisen, Familie usw. üben ohne komplizierte Grammatik zu lernen, dann schließen Sie sich diesem Kurs an!
Leitung:
Martina Schwarz
Termin:
ab Mittwoch, 24.09.2014
10.00 – 11.30 Uhr, 16 Vormittage
Kursbuch
Headway B 1 Part 1, ab Lektion 2
Ort:
Rathaus, Sitzungssaal im 2 Stock
Gebühr:
85 € (zzgl. Kursbuch)
Englisch 55+ - Neuer Kurs A2
Sie haben früher einmal Englisch gelernt, aber sind jetzt aus
der Übung? Kein Prob-lem, denn unser Ziel ist es, im freien
Sprechen verschüttete Englischkenntnisse zu aktivieren und
auszubauen und uns mit viel Spaß Englisch für den Alltagsgebrauch anzueignen. Sie werden erstaunt sein, wie schnell
Sie sich ganz (selbst)verständlich in der Fremdsprache auszudrücken lernen.
Leitung:
Termin:
Kursbuch
Ort:
Gebühr:
Seite 15
Martina Schwarz/Iliane Schwarz
ab Dienstag, 23.09.2014,
16 Vormittage
08.30 – 10.00 Uhr, 16 Vormittage
Headway B 1, ab Lektion 1
Rathaus, Sitzungssaal im 2 Stock
85 € (zzgl. Kursbuch)
ab Dienstag, 23.09.2014,
16 Vormittage
10.00 – 11.30 Uhr, 16 Vormittage
Kursbuch wird im Kurs bekanntgegeben
Ort:
Rathaus, Sitzungssaal im 2 Stock
Gebühr:
85 € (zzgl. Kursbuch)
EDV
PC- Kurs für Frauen
Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC und
der Textverarbeitung. Keine Angst vor dem
PC - einfach ausprobieren ist das Motto des
Kurses. Lernen nicht nach Hand-buch und
Bedienungsanleitung sondern durch Klicken
mit der Maus, vor der niemand Angst haben muss. "Frauenkurse" haben sich seit Jahren bewährt und sind aus den
Wünschen von Teilnehmerinnen heraus entstanden. Keine
PC-Kenntnisse erforder-lich.
Leitung:
Termin
Ort:
Gebühr:
Mara Sander
Montag, 20.10., Dienstag, 21.10.,
Montag, 27.10., Dienstag, 28.10.2014,
4 Nachmittage
14.00 – 17.00 Uhr
Grundschule, PC-Raum
75,00 €
PC-Kurs für Senioren
Mit Enkeln E-Mails schreiben, ausprobieren, was das Internet bietet, wie ein PC
funk-tioniert, Schriftliches für Vereine oder
Interessengruppen erledigen können, wissen, wie man vielleicht auch eigene Lebenserfahrungen der Nachwelt überliefert, kann jeder in diesem Kurs lernen ohne irgendwelche Vorkenntnisse zu haben.
Leitung:
Termin:
Ort:
Gebühr:
Mara Sander
Montag, 10.11., Dienstag, 11.11.,
Montag, 17.11., Dienstag 18.11.2014,
4 Nachmittage
14.00-17.00 Uhr, 4 Nachmittage
Grundschule, PC-Raum
75 €
Terminhinweis: Sonntag, 08.03.2015 „Lads
go Buskin“ in der Kelter mit der Krimilesung
„Höhlenmord“ von Julian Letsche und Anna
Barkefeldt
Englisch Anfängerkurs „Silver Generation“
Sie wollen
…ein paar Worte mit ihren Enkeln sprechen?
…englische Begriffe verstehen, die uns täglich begegnen?
…sich auf Reisen verständigen?
…aktiv sein und geistig am Ball
bleiben?
Mit einem speziellen Programm
lernen Sie in einer kleinen Gruppe, wobei keine Vor-kenntnisse
nötig sind – wir beginnen bei null!
VHS Metzingen-Außenstelle Grafenberg
Bergstraße 30
72661 Grafenberg
Tel. 07123/9339-11
Bankverbindung: BIC: GENODES1Hon
IBAN: DE60 6126 1339 0135 5720 45
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Volkshochschule Metzingen-Ermstal e.V.
Leitung:
Martina Schwarz
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
17
Dateigröße
773 KB
Tags
1/--Seiten
melden