close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download PDF

EinbettenHerunterladen
15.013
„Schlüssel zur Natur“
Ausbildungsgang
Datum und Ort
Ziele
Daten:
1. Kurstag
Dienstag, 17. März 2015
2.+3. Kurstag Montag/Dienstag,
18./19. Mai 2015
4. Kurstag
Donnerstag, 11. Juni 2015
Ort:
1. Kurstag:
Strickhof Wülflingen,
Riedhofstrasse 62
CH-8408 Winterthur
Ort für die weiteren Kurstage: noch offen
Die Teilnehmenden
Adressaten
Bauernfamilien, qualifizierte Angestellte von
Haupt-, Nebenerwerbs- oder Hobbybetrieben
sowie weitere Interessierte, die naturnahe
Lebensräume
(Biodiversitätsförderflächen)
bewirtschaften und touristische oder schulische Dienstleistungen anbieten oder zukünftig anbieten wollen.
Kontext
„Schlüssel zur Natur“ ist ein Angebot von
Bauernfamilien oder mit der Landwirtschaft
verbundenen Personen, die naturnahe Lebensräume einem breiten Publikum näher
bringen und sich selbst Artenkenntnisse aneignen möchten.
Inhalt
Im
viertägigen
Ausbildungsgang
von
„Schlüssel zur Natur“ werden die Teilnehmenden methodisch und fachlich darauf vorbereitet, selber einen Rundgang zu naturnahen Lebensräumen zu gestalten und durchzuführen.
dc




lernen die wichtigsten Pflanzen und Tiere naturnaher Lebensräume wie Wiesen,
Weiden, Hecken, Hochstammobstgärten
und Buntbrachen kennen;
sind über das Angebot "Schlüssel zur
Natur" informiert;
sind fähig, spannende Posten zu naturnahen Lebensräumen unter aktivem Einbezug der Gäste zu gestalten und anzubieten;
erhalten nach erfolgreichem Kursbesuch
das Zertifikat "Schlüssel zur Natur" und
können dieses für Werbezwecke verwenden.
Methoden




Referate
Arbeit in Kleingruppen
Üben im Feld
Anwendung des Gelernten zwischen den
Kurstagen
Bemerkungen
Vom 2. auf den 3. Kurstag ist eine Übernachtung am Kursort vorgesehen.
Kursleitung
Referentinnen/ Referenten
Corinne Zurbrügg
AGRIDEA, Umwelt, Landschaft
Eschikon 28, CH-8315 Lindau
+41 (0)52 354 97 75
corinne.zurbruegg@agridea.ch
Philipp Jucker
AGRIDEA, Umwelt, Landschaft
Eschikon 28, CH-8315 Lindau
+41 (0)52 354 97 20
philipp.jucker@agridea.ch
Barbara Weiss
AGRIDEA, Umwelt, Landschaft
Eschikon 28, CH-8315 Lindau
+41 (0)52 354 97 70
barbara.weiss@agridea.ch
1. Kurstag – Ausbildungsgang „Schlüssel zur Natur“
Ziele
Inhalt
Die Teilnehmenden
 sind informiert über die Anforderungen
an das Zertifikat von „Schlüssel zur Natur“;
 kennen ökologische Zusammenhänge
und den Nutzen naturnaher Lebensräume;
 sind in die Systematik von Insekten
eingeführt;
 haben eine mögliche Postengestaltung
erlebt;
 haben ihre Kenntnisse der Wiesenpflanzen vertieft;
 kennen die wichtigsten Heckensträucher zur Zeit des Vegetationsbeginns.
Die Teilnehmenden erhalten Infos zum Konzept
des Ausbildungsgangs „Schlüssel zur Natur“ und
zu den Anforderungen an das Zertifikat. Weiter
erarbeiten sie im Plenum und in Kleingruppen
naturkundliches Wissen. Im Feld erleben sie eine
Postengestaltung.
Spezielles
Der Kurs findet teilweise im Feld statt. Regenschutz, angepasste Kleidung und Schuhwerk
sind empfohlen.
Programm Dienstag, 17. März 2015
09.00
Eintreffen, Begrüssungskaffee
09.15
Begrüssung, Programm, Ziele für den 1. Kurstag
B. Weiss
09.30
Vorstellungsrunde
P. Jucker
10.00
„Schlüssel zur Natur“
 Ausbildungsgang
 Anforderungen an das Zertifikat
 Methode „Rundgang durch die Natur“
B. Weiss
10.20
Eine Postengestaltung im Feld erleben
B. Weiss
11.00
Naturnahe Lebensräume I
 Einführung in die Ökologie
 Vernetzung von Lebensräumen
 Nutzen von naturnahen Lebensräumen für die
Landwirtschaft
 Fragen der Teilnehmenden
P. Jucker
12.00
Mittagessen am Strickhof Wülflingen, Winterthur
13.15
Pflanzenkenntnisse vertiefen
(Arbeit in Kleingruppen)
 Sträucher im Winterzustand
 Sträucher im „Frühlingserwachen“
 Pflanzen der Wiesen und Weiden
P. Jucker
B. Weiss
Teilnehmende
Einführung in die Insektensystematik
B. Weiss
inkl. Pause
15.15

Einteilung der Insekten in Gruppen anhand Bestimmungsschlüssel und Bildern

Fragen der Teilnehmenden
16.00
Individuelle Aufträge für den 2. Kurstag
B. Weiss
16.15
Rückmeldungen zum 1. Kurstag
B. Weiss
16.30
Abschluss des Tages
B. Weiss
2. und 3. Kurstag – Ausbildungsgang „Schlüssel zur Natur“
Ziele
Die Teilnehmenden
 verstehen die ökologischen Funktionen
verschiedener naturnaher Lebensräume;
 kennen einige wichtige Pflanzen- und
Tierarten, die in naturnahen Lebensräumen vorkommen;
 haben konkrete Ideen zu Postengestaltung im Feld erhalten;
 haben Tipps zur Präsentationstechnik bekommen.
Inhalt
An diesen beiden Kurstagen vertiefen die Teilnehmenden das naturkundliche und methodische Wissen. Sie erleben mögliche Postengestaltungen im Feld, festigen die Artenkenntnisse von Pflanzen und Tieren und wenden diese
an.
Bei den Posten im Feld erfahren die Teilnehmenden, wie im Rahmen des Angebotes
„Schlüssel zur Natur“ ein Posten gestaltet werden soll und führen bereits eine kleine Sequenz eines Postens vor. In Kleingruppen werden Postengestaltungen für den Rundgang auf
dem eigenen Betrieb ausgearbeitet.
Spezielles
Der zweite Kurstag findet teilweise im Feld
statt. Am dritten Tag sind wir den ganzen Tag
draussen. Regenschutz, angepasste Kleidung
und Schuhwerk sind empfohlen. Für den freiwilligen morgendlichen Rundgang durch die
Natur am dritten Kurstag ist ein Fernglas von
Vorteil.
Verpflegung und Übernachtung
Vom zweiten auf den dritten Kurstag übernachten die Teilnehmenden am Kursort.
Programm für den 2. Kurstag: Montag, 18. Mai 2015
09.00
Eintreffen, Begrüssungskaffee
09.30
Begrüssung, Programm, Ziele für den 2. Kurstag
09.40
Regieblatt und Methode „Rundgang durch die
C. Zurbrügg
Natur“
 Anwendung und gemeinsames Ausfüllen des Regieblatts
 Einsatz der Methode „Rundgang durch die Natur“
10.20
Kommunikation
 Verbal und nonverbal
 Feedback geben
P. Jucker
11.00
Naturnahe Lebensräume II
 Tiere und Pflanzen
 Qualitätskriterien
 Fragen der Teilnehmenden
C. Zurbrügg
12.00
Mittagessen
13.30
Abfahrt oder Abmarsch ins Feld
13.50
Artenkenntnisse und Methoden der Postengestaltung in naturnahen Lebensräumen
15.50
Abfahrt oder Abmarsch zur Schule
16.15
Pause
16.40
Postengestaltung auf dem eigenen Betrieb
 Ideen sammeln und konkretisieren
 austauschen und diskutieren in Kleingruppen
18.00
Gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein
19.00
Präsentation der Ideen zur Postengestaltung
Alle
20.20
Rückmeldungen zum 2. Kurstag und Tagesabschluss
C. Zurbrügg
C. Zurbrügg
P. Jucker
B. Weiss
C. Zurbrügg
B. Weiss
Programm für den 3. Kurstag: Dienstag, 19. Mai 2015
P. Jucker
B. Weiss
C. Zurbrügg
05.30
Freiwillig: Morgendlicher Rundgang durch die Natur
 Vogelstimmen lauschen und kennen lernen
 Tiere beobachten
ab 07.00
Frühstück
08.00
Begrüssung, Programm, Ziele für den 3. Kurstag
C. Zurbrügg
08.05
Altersgerechte Postengestaltung
P. Jucker
08.35
Abfahrt oder Abmarsch ins Feld
09.00
Artenkenntnisse und Methoden der Postengestaltung in naturnahen Lebensräumen – Teil 1
11.40
Abfahrt oder Abmarsch zum Mittagessen
12.00
Mittagessen
13.00
Abfahrt oder Abmarsch ins Feld
13.15
Artenkenntnisse und Methoden der Postengestaltung in naturnahen Lebensräumen – Teil 2
P. Jucker
B. Weiss
C. Zurbrügg
15.30
Individuelle Aufträge für den 4. Kurstag
C. Zurbrügg
15.50
Rückmeldungen zum 3. Kurstag
C. Zurbrügg
16.00
Abschluss des Tages
C. Zurbrügg
P. Jucker
B. Weiss
C. Zurbrügg
4. Kurstag – Ausbildungsgang „Schlüssel zur Natur“
Ziele
Die Teilnehmenden haben
 eine Postengestaltung gemäss der Kriterien von „Schlüssel zur Natur“ präsentiert;
 konstruktive Rückmeldungen zu ihrer
Präsentation erhalten;
 verschiedene Arten von Postengestaltungen erlebt.
Rückmeldungen zur Präsentation. Teilnehmende, welche ihren Posten erfolgreich präsentiert, sowie ihre Aufträge erfüllt haben, erhalten im Anschluss an den Kurs das Zertifikat
„Schlüssel zur Natur“.
Spezielles
Der Kurs findet im Feld statt. Regenschutz,
angepasste Kleidung und Schuhwerk sind
empfohlen.
Inhalt
Die Kursteilnehmenden präsentieren in einer
Kleingruppe einen Posten ihres „Rundganges
durch die Natur“. Die übrigen Teilnehmenden
geben ihren Kolleginnen und Kollegen
Programm für den 4. Kurstag: Donnerstag, 11. Juni 2015
09.00
Eintreffen, Begrüssungskaffee
09.15
Begrüssung, Programm, Ziele für den 4. Kurstag
09.30
Abfahrt oder Abmarsch ins Feld
09.45
Präsentation der Posten zu naturnahen Lebensräumen wie
 Magerwiesen
 Hochstamm-Obstgärten
 Teich und Fliessgewässer
 Hecke
 Buntbrache
11.45
Abfahrt oder Abmarsch zum Mittagessen
12.00
Mittagessen
13.00
Abfahrt oder Abmarsch ins Feld
13.15
Präsentation der Posten
15.30
Abfahrt oder zu Fuss in den Arbeitsraum
15.45
Rückmeldungen zum 4. Kurstag und Auswertung C. Zurbrügg
des ganzen Kurses
16.30
Abschluss des Kurses
C. Zurbrügg
Teilnehmende
P. Jucker
B. Weiss
C. Zurbrügg
Teilnehmende
P. Jucker
B. Weiss
C. Zurbrügg
C. Zurbrügg
Kurspauschale
Tarifcode Kategorie
1
Kantonale Beratungs- und Lehrkräfte, Mitarbeitende von
AGRIDEA-Mitgliederorganisationen (inkl. SATV/SLTV-Firmen
und SVU/ASEP-Einzelmitglieder) und BLW inkl. Agroscope
880.– Fr.
2
Übrige Teilnehmende
1360.– Fr.
3
Bäuerinnen, Landwirte
360.– Fr.
Inbegriffen in dieser Kurspauschale sind die Tagesspesen für 4 Tage von Fr. 160.–
(wie Essen, Kaffee, Kursraum, Mineral)
Zusätzliche Kosten (Direkt vor Ort zu bezahlen):
Nachtessen ca. Fr. 35.Übernachtung inkl. Frühstück ca. Fr. 50.- bis 80.- (je nach Ort)
Die Rechnung für die Kurspauschale erhalten Sie nach dem Kurs.
Direkt vor Ort bezahlen Sie das Nachtessen und Zimmer/Frühstück
Abmeldung vor einem Kurs: Abmeldung ohne Kostenfolge ist möglich bis und mit Mittwoch,
11. März 2015. Nachher verrechnen wir Ihnen eine Gebühr von Fr. 100.– für entstandene
Unkosten.
Anmeldung: bis spätestens 28. Februar 2015
per Post:
per Fax:
Internet:
Mit nachfolgendem Anmeldetalon an die AGRIDEA, Kurse, CH- 8315 Lindau
Anmeldetalon an die AGRIDEA (Fax: +41 (0)52 354 97 97)
www.agridea.ch
Anmeldung für den Kurs 15.013
Schlüssel zur Natur
vier Kurstage vom 17. März bis 11. Juni 2015
Name:
Vorname:
Adresse:
PLZ/Ort:
Dienststelle:
Tel:
Kanton:
Mein Tarifcode gemäss obenstehender Definition
E-Mail:
Teilnahme inkl.
Mittagessen
Nachtessen
vegetarisch
mit Fleisch
17. März 2015


18. Mai 2015


19. Mai 2015


11. Juni 2015


Übernachtung/
Frühstück
vegetarisch
mit Fleisch
EZ
DZ




Anreiseplan 1. Kurstag
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
6
Dateigröße
177 KB
Tags
1/--Seiten
melden