close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infografik - Capgemini

EinbettenHerunterladen
IT-Trends 2015
Top-Technologien
Flop-Technologien
Data
Quality Management
und Master Data Management
Data Vault Modeling
Mobile
Device Management
Schutz gegen Ausspähung
durch Wearables
Enterprise
Collaboration
Crowd Sourcing
Application
Lifecycle Management
Augmented Reality
Applikations-Portfolio-Management
Gamification
Basis: alle Befragten (n = 123)
Top-5-Anforderungen an die IT 2015
1
Effizienz der IT steigern
50,6 %
2
Kosten der IT senken
36,4 %
3
Ausbau der Digitalisierung
34,4 %
4
Schnellere Bereitstellung von IT-Services
31,2 %
5
Entwicklung neuer innovativer IT-Produkte und -Services
Verbesserung der Informationsauswertung und -nutzung
A
B
28,6 %
Basis: alle Befragten (n = 154), Mehrfachnennung möglich
41,0 %
der Unternehmen
haben Probleme bei
der Digitalisierung.
Bereiche, in denen die Digitalisierung Probleme bereitet, sind:
56,4 %
Zu wenig Mitarbeiter mit dem
entsprechenden Know-how
45,5 %
Keine übergreifende Planung
36,4 %
Nicht genung Budget für Umsetzung
34,5 %
Geschäftsprozesse nicht flexibel genug
32,7 %
Zu starre Organisationsstrukturen
16,4 %
Technologie nicht reif genug
14,5 %
Top-Management unterstützt nicht genug
9,1 %
In einem anderen Bereich
Basis: Befragte, die Probleme bei der Digitalisierung haben (n = 55), Mehrfachnennung möglich
IT-Budget 2015
38,1 %
Bleibt gleich
19,4 %
33,6 %
Sinkt
Steigt
Basis: alle Befragten (n = 134), Abweichungen zu 100 Prozent sind auf Rundungsdifferenzen zurückzuführen
Ausgaben der
Fachabteilungen
fast unverändert
16,3 %
17,4 %
des gesamten IT-Budgets
2014
2015
Immer mehr CIOs bewerten die
IT-Ausgaben der Fachabteilungen positiv
28,2 %
2015
21,1 %
2014
13,7 %
2013
In
62,4 %
der Unternehmen wurde
die Verantwortung für
bestimmte IT-Ausgaben der
Fachabteilung übertragen.
Weitere Gründe für IT-Ausgaben der Fachabteilung sind:
28,2 %
Anforderungen entsprechen nicht
dem Unternehmensstandard und
können deshalb von der IT-Abteilung
nicht umgesetzt werden
12,9 %
IT kann nicht
zeitnah liefern
3,5 %
Weiß
nicht
7,1 %
Keine
Angabe
22,4 %
Ausgaben sind nicht
im IT-Budget vorgesehen
Basis: alle Befragten (n = 85), Mehrfachnennung möglich
Durchschnittliche Cloud-Nutzung leicht zurückgegangen
21,7 %
2014
aus der
eigenen Cloud
34,3 %
2015
28,6 %
knapp 7,0 %
der Gesamtleistung der IT
aus Anbieter-Clouds
Basis: alle Befragten (2015: n = 132, 2014: n = 93), Mittelwerte
Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des Cloud-Anbieters
Bedeutung auf einer Skala von 1 (sehr wichtig) bis 5 (vollkommen unwichtig)
1,6
Rechenzentrum
muss in
KontinentalEuropa sein
2,2
Rechenzentrum
muss im eigenen
Land stehen
2,2
2,3
Anbieter muss
Sitz in KontinentalEuropa haben
Rechenzentrum
muss Möglichkeit
bieten, kontinentaleuropäische Tele‑
kommunikations‑
unternehmen für
die Datenübertra‑
gung zu nutzen
3,1
Software muss
von kontinental‑
europäischen
Anbietern
stammen
Basis: Cloud-Nutzer (n = 79)
Trendwende bei Big Data Analytics:
Knapp 20 % haben jetzt eine oder mehrere Anwendungen in Betrieb
22,1 %
Derzeit keine Nutzung geplant
28,7 %
Diskussion, Workshops
16,9 %
Evaluierung inkl. Pilotierung
Pilotierung abgeschlossen
5,1 %
8,8 %
Eine Anwendung in Betrieb
11,0 %
Mehrere Anwendungen in Betrieb
Weiß nicht
Keine Angabe
22,0 %
19,8 %
2,2 %
5,1 %
Basis: alle Befragten (n = 136), Abweichungen zu 100 Prozent sind auf Rundungsdifferenzen zurückzuführen
Für die IT-Trends-Studie befragte Capgemini im September und Oktober 2014 insgesamt 154 IT-Verantwortliche
von Großunternehmen im deutschsprachigen Raum. Umsatzverteilung*:
• 26,2 % bis 500 Mio. Euro
• 35,9 % zwischen 500 Mio. bis 7,5 Mrd. Euro
• 37,9 % mehr als 7,5 Mrd. Euro
*n = 103, ohne Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister und öffentliche Hand www.de.capgemini.com/it-trends-blog/
www.de.capgemini.com
Infografik IT-Trends 2015 von Capgemini
ist lizenziert unter einer Creative Commons
Namensnennung 4.0 International Lizenz
Autor
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
10
Dateigröße
240 KB
Tags
1/--Seiten
melden