close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 04/2015 - Stadt Korntal

EinbettenHerunterladen
www.korntal-muenchingen.de
Donnerstag, 29. Januar 2015 | Nummer 5
Diese Ausgabe erscheint auch online
nde
g
u
J
nd
u
r
e
e
Kind
h
c
o
w
r
Kultu
5
1
0
2
n
inge
h
c
n
ü
M
18. - 20. Februar 2015
Widdumhof + Jugendtreff
Münchingen
ß!
ht hei
c
e
d
n
Neu u nidisco“
„Mi
ahre
ik,
ab 8 J cooler Mus
zu
ehr
tänze
n
e
p
und m
p
e
l
e
i
Gru
sp
Musik
Seit 2
003 d
abei u
nd
„Jong immer wie
lage u
der fa
n
ntasti
Einrad
ab 9 J d mehr“
sch!
, Akro
ahre
batik,
Diab
dreitä
giger olo und me
Kurs
hr
Wir machen Theater!
„Theater spielen“
7 bis 10 Jahre
Sprechen – Spielen – Üben in kleinen Szenen
dreitägiger Kurs
1
Wo? In den Rathäusern, Stadtbüchereien,
Stadthalle Korntal und vielen anderen Orten
in Korntal-Münchingen.
Veransta
Der neue
Veranstaltungskalender
für Korntal-Münchingen ist da!
ltungska
Februar lender
Juli 2015
2015
Anmeldung möglich
ab Donnerstag, 29. Januar 2015
Ob dreitägiger Kurs oder
eintägiger Workshop, es ist für
jede und jeden etwas dabei.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
2
Notrufe
Notruf
Feuer-Notruf
110
112
Polizei (Einbruch, Überfall, Unfall)
Polizeiposten Korntal: Tel. 0711 8399020
Bei Abwesenheit Polizeirevier Ditzingen,
Telefon 07156 4352-0
Krankentransport
Rettungsleitstelle Ludwigsburg, Tel. 07141 19222
Bestattungsordner
Stadtteil Korntal:
Bernd Stellmacher, Staudtstraße 3
Telefon privat 0171 7770127, Büro 833360
Stadtteile Münchingen und Kallenberg:
Hermann Bohm, Hauptstraße 66, Tel. 41710
Bestattungsunternehmen:
Bissinger, Tel. 0711 833360
Kölle, Tel. 07150 302999
Trauerhilfe GmbH, Tel. 07150 9149900
Wasserschäden (nur öffentliche Wasserversorgung bis Wasserzähler)
Tagsüber zu den Dienstzeiten der Stadtverwaltung Korntal-Münchingen:
0172 7103252, 0711 8367-1281 oder -1405
Außerhalb der Dienstzeiten:
0172 6500445
Störungshotline Gas Tel. 0711 28944250
Umweltschäden
Umweltmeldestelle der Landesregierung
Baden-Württemberg,
Tel. 0711 1262626
Umwelttelefon beim Landratsamt
Luwigsburg
Tel. 07141 144371
EnBW - Störungshotline
24-h-Service
- Störungshotline Strom 0800 3629-477
- Störungshotline Gas 0800 3629-447
(kostenfreie Servicenummern)
Ärzte
Ärztliche Notfallpraxis Krankenhaus
Leonberg
Rutesheimer Str. 50, 71229 Leonberg
Tel.: 07152 202 68000
Montag, Dienstag und Donnerstag
von 18.00 Uhr – 22.00 Uhr
Mittwoch
ab 14.00 Uhr – 0.00 Uhr
Freitag
ab 16.00 Uhr – 0.00 Uhr
Samstag, Sonntag und feiertags
7.00 Uhr - 22.00 Uhr
Am Mo, Di, Do, Sa, So und feiertags Hausbesuche ab 22.00 Uhr und Mi + Fr ab 0.00 Uhr.
Kinderärztliche Notfallpraxis
Klinikum Ludwigsburg, Posilipostraße 4,
71640 Ludwigsburg. Eine telefonische Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte bringen
Sie die Versichertenkarte mit.
Montag - Freitag
von 18.00 Uhr - 8.00 Uhr des Folgetages
Wochenende und Feiertage
ganztägig bis 8.00 Uhr des nächsten Werktages
Die Notfallpraxis ist Montag bis Freitag von
8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geschlossen.
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Telefon 0711 7877733
Frauenärztlicher Notdienst
Telefon 07152 397870
Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere
Landkreis Ludwigsburg: über den Haustierarzt/ärztin zu erfragen.
Stuttgart und Umgebung:
Telefon 0711 7657477
Apotheken
Apothekennotdienste Festnetznummer
(kostenfrei) 0800 0022 833
Mobilnetz Rufnummer (max. 69 ct/Min.)
ohne Vorwahl 22833
Apothekennotdienste im Internet
www.aponet.de
24 Stunden-Notdienst von 8.30 bis 8.30 Uhr
des Folgetages
Donnerstag, 29.01.2015
Uhland-Apotheke, Pforzheimer Str. 314
70499 Stuttgart (Weilimdorf),
Tel.: 0711 - 8 89 46 65
Schütz´sche Apotheke, Jahnstr. 39
71272 Renningen, Tel.: 07159 - 23 67
Freitag, 30.01.2015
h&h Apotheke, Marktplatz 9/1
71229 Leonberg, Tel.: 07152 - 90 19 00
Apotheke am Berliner Platz, Fritz-Elsas-Str. 51
70174 Stuttgart, Tel.: 0711 - 6 15 37 07
Samstag, 31.01.2015
Bahnhof-Apotheke, Gerlinger Str. 18
71254 Ditzingen, Tel.: 07156 - 95 96 96
Gesundhaus-Stadt-Apotheke, Unterländer Str. 55
70435 Stuttgart (Zuffenhausen),
Tel.: 0711 - 87 10 84
Sonntag, 01.02.2015
Park-Apotheke im Leo 2000, Eltinger Str. 61
71229 Leonberg, Tel.: 07152 - 2 22 11
Apotheke Schmitz Stammheim, Freihofstr. 23
70439 Stuttgart, Tel.: 0711 - 80 88 10
Montag, 02.02.2015
Apotheke am Rathausplatz, Rathausplatz 4
71254 Ditzingen, Tel.: 07156 - 61 01
Schiller-Apotheke, Hauptstr. 54,
70839 Gerlingen, Tel.: 07156 - 2 11 45
Dienstag, 03.02.2015
Stern-Apotheke Leonberg, Brennerstr. 31
71229 Leonberg, Tel.: 07152 - 4 17 68
Apotheke Pfaffenäcker, Kaiserslauterer Str. 14,
70499 Stuttgart (Weilimdorf),
Tel.: 0711 - 88 62 61
Mittwoch, 04.02.2015
Apotheke Dr. Beck in Korntal,
Johannes-Daur-Str. 13/1
70825 Korntal-Münchingen,
Tel.: 0711 - 8 39 93 10
Strohgäu-Apotheke Münchingen, Hauptstr. 2
70825 Korntal-Münchingen,
Tel.: 07150 - 53 00
Donnerstag, 05.02.2015
Schiller-Apotheke, Liegnitzer Str. 14
71229 Leonberg, Tel.: 07152 - 4 20 01
Kaiser-Apotheke, Herdweg 24
70174 Stuttgart (Nord),
Tel.: 0711 - 2 99 19 53
Sprechstunden
des Bürgermeisters
- im Rathaus Korntal
nach freier Vereinbarung
- im Rathaus Münchingen
Donnerstag, 9.00 bis 11.00 Uhr
nach vorheriger Terminabsprache
jeweils unter Telefon 0711 8367-1320
Sprechstunden
des Notariats
Im Stadtteil Korntal
Siehe Öffnungszeiten Rathaus
Telefon 0711 831475
Impressum
Zuständig für die Zustellung
des Amtsblattes
Vertrieb (Abonnement und Zustellung):
WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-BeyerleStraße 2, 71263 Weil der Stadt,
Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Das Amtsblatt der
erscheint wöchentlich donnerstags.
Herausgeber: Bürgermeisteramt
Korntal-Münchingen
Redaktion: Nadine Münch und
Julia Fiedler, Rathaus Korntal, Saalplatz 4, 70825 Korntal-Münchingen
Telefon 0711 8367-1323/1324
Telefax 0711 8367-1378
amtsblatt@korntal-muenchingen.de
Redaktionsschluss:
montags, 14.00 Uhr
Druck und Anzeigen:
Nussbaum Medien Weil der Stadt
GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20,
71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 525-0
Fax 07033 2048.
www.nussbaummedien.de
Verantwortlich für den amtlichen
Teil, alle sonstigen Verlautbarungen
und Mitteilungen:
Bürgermeister Dr. JoachimWolf oder
Vertreter im Amt, Saalplatz 4,
70825 Korntal-Münchingen
für „Was sonst noch interessiert“,
Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20,
71263 Weil der Stadt,
Anzeigenannahme:
Tel. 07033 525-0
E-Mail:
anzeigen.71263@nussbaummedien.de
Einzelversand nur gegen Bezahlung der
jährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Gemeinderat
Einladung zur öffentlichen
Sitzung des Ausschusses für
Technik und Umwelt
Am Donnerstag, dem 05.02.2015, findet um 19:00 Uhr im Großen Sitzungssaal, Rathaus Korntal, eine öffentliche
Sitzung des Ausschusses für Technik und
Umwelt statt.
Die Bürgerschaft wird zu dieser Sitzung
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Gewässerunterhalt im Rahmen der
Biotoppflege
2. Bekanntgaben, Anfragen, Verschiedenes
Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an.
Korntal-Münchingen,
den 29. Januar 2015
gez. Dr. Joachim Wolf
Bürgermeister
Aus der öffentlichen Sitzung des
Gemeinderates am 22.01.2015
Einbringung des HaushaltsplanEntwurfs 2015 der Stadt KorntalMünchingen, des WirtschaftsplanEntwurfs 2015 der Stadtwerke KorntalMünchingen sowie der jeweiligen mittelfristigen Finanzplanung 2014 - 2018
Der Haushaltsplan-Entwurf der Stadt sowie
der Wirtschaftsplan-Entwurf der Stadtwerke
für das Jahr 2015 wurden zusammen mit der
jeweiligen mittelfristigen Finanzplanung 2014
– 2018 mit der Haushaltsrede des Bürgermeisters eingebracht (siehe separater Artikel).
Stadtmitte Korntal
- Genehmigung überplanmäßiger Ausgaben
Die Arbeiten für die Erschließung der neuen
Stadtmitte von Korntal haben im August letz-
3
ten Jahres begonnen. Die Leitungsverlegungen in der Goerdelerstraße, Wilhelmsdorfer
Straße und Mirander Straße sind bereits abgeschlossen und auch der Straßenbau ist größtenteils bis zur bituminösen Tragschicht fertiggestellt. Im Laufe der Bauarbeiten kam es
zu Mehrkosten, die zum aktuellen Zeitpunkt
nur grob geschätzt werden können. Ein
Großteil der entstandenen Mehrkosten hat
sich durch die Entsorgung des angefallenen
Erdaushubmaterials ergeben. Die darin vorgefundenen geogenen Belastungen (hauptsächlich angereichertes Sulfat durch den Abbau
von Gipskeuper) verursachten höhere Entsorgungskosten. Hinzu kam die Entsorgung von
Hausmüll und altölbelastetem Erdmaterial.
Im Bereich des geplanten Retentionsbeckens
wurde ein deutlich schlechterer Untergrund
angetroffen als zunächst angenommen. Hier
musste tiefer gegründet und die Verankerung
verlängert werden. Der Gemeinderat genehmigte die überplanmäßigen Ausgaben auf der
Haushaltsstelle Kanalverlegung Stadtmitte
Korntal in Höhe von ca. 110.000 Euro. Die
Deckung erfolgt durch Minderausgaben bei
der Haushaltsstelle Erweiterung Regenrückhaltebecken Lingwiesen. Im Haushaltsplan
2015 werden für den Hochwasserschutz
Stadtmitte Korntal nun insgesamt Mittel in
Höhe von 580.000 Euro bereitgestellt.
Vorstellung des Energieberichtes 2013
Im Rahmen des kommunalen Energiemanagements stellte die Verwaltung dem Gemeinderat den Energiebericht 2013 der kommunalen Liegenschaften vor. In Zusammenarbeit
mit dem Institut für Sozial- und Umweltforschung Dr. Kleinmann GmbH (ISUF) wird der
Verbrauch von Wärme, Strom und Wasser
hierbei dokumentiert und analysiert. Durch
verschiedene Maßnahmen wie die Nutzungsoptimierung der vorhandenen technischen
Einrichtungen, die Nutzungssensibilisierung
oder das Erkennen und Vorbereiten notwendiger Sanierungsmaßnahmen können so Potentiale zur Einsparung von Energie genutzt
werden. Da die hierfür zuständige Stelle im
städtischen Bauamt lange Zeit nicht besetzt
werden konnte, besteht hier jedoch ein erheblicher Sanierungsstau. Nachdem die Stelle
nun dauerhaft besetzt ist, sollen die bis jetzt
erarbeiteten Maßnahmeempfehlungen konsequent umgesetzt werden. Darüber hinaus
soll durch eine intensive Nutzersensibilisierung der Anstieg des Energieverbrauchs weiter reduziert werden.
Ortsdurchfahrt Münchingen
- Entwurfsplanung zur Umgestaltung der
Markgröninger Straße
Die Straßenraumgestaltung der Ortsdurchfahrt von Münchingen umfasst insgesamt elf
Bauabschnitte, wovon bereits sieben umgesetzt wurden: In den Jahren 2006 und 2007
wurden die Bereiche Spitalhof, Hauptstraße
zwischen der Ditzinger Straße und Schöckinger Straße und der Parkplatz gegenüber dem
Widdumhof ausgeführt. Im Jahr 2009 wurden die restlichen Bauabschnitte der Hauptstraße fertig gestellt.
Nach der Fertigstellung der Hauptstraße ist
der Bauabschnitt 5 in der Markgröninger
Straße vorgesehen, der direkt an den bereits
fertig gestellten Abschnitt vor der Bürgerstube Lamm anschließt. Die Entwurfsplanung
liegt mittlerweile vor, aufgrund der Vielzahl
anderer, dringlicher Projekte in der Stadt
kann eine Umsetzung der Maßnahme nach
derzeitigem Stand jedoch nicht im Haushaltsjahr 2015 erfolgen. Eine Mittelbereitstellung
ist in den nächsten Haushaltsjahren vorgesehen. Sobald die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen, ist vorgesehen, die Gestaltung
den bereits ausgeführten Bereichen anzupassen. Die Fahrbahn soll zugunsten von breiteren Gehwegen und Längsparkplätzen entlang
der Markgröninger Straße auf eine Durchfahrtsbreite von 5,50 m rückgebaut werden.
In den Gehwegbereichen ist ein Betonpflaster
mit einer feingestrahlten Oberfläche vorgesehen. Straßenbegleitend sind Bäume geplant.
Die Kostenberechnung auf Grundlage der
Entwurfsplanung ergibt Gesamtkosten in
Höhe von ca. 850.000 Euro.
Öffnungszeiten und Telefonnummern der städtischen Einrichtungen
Rathaus Korntal
Saalplatz 4, Telefon 0711 8367-0
Technisches Rathaus Korntal
Görlitzstraße 3, Tel. 0711 8367-1422
Rathaus Münchingen
Rathausgasse 2, Tel. 07150 9207-0
Stadt@korntal-muenchingen.de
Mo. bis Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr
Mi. 14.00 bis 18.00 Uhr
Bürgerservice in Korntal und
Münchingen
Buergerservice@korntal-muenchingen.de
Mo. bis Fr. 7.30 bis 12.30 Uhr
Mi. 7.30 bis 12.30 Uhr
und 14.00 bis 18.00 Uhr
www.korntal-muenchingen.de
Stadtbücherei Korntal
Telefon 0711 8386633
Mo., Di., Fr.: 15 - 19 Uhr
Mi.: 10 - 13 Uhr und 15 - 19 Uhr
Sa.: 10 - 13 Uhr
Heimatmuseum Münchingen
Telefon 07150 9207-1525
Di. 15.00 bis 18.00 Uhr
So. 11.00 bis 12.00 Uhr
und 14.00 bis 17.00 Uhr
Stadtbücherei Münchingen
Telefon 07150 9207-1531
Mo., Di., Do., Fr.: 14 - 18 Uhr
Fr., Sa.: 10 - 13 Uhr
www.stadtbuecherei-korntal-muenchingen.de
Stadthalle Korntal
Kartenschalter: 0711 839507-59
Mo. und Di. 9 – 12 Uhr
Mi. 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
Do. geschlossen
Fr. 9 – 12 Uhr
Sa. 10 – 12 Uhr (außerhalb der Schulferien)
Sekretariat/Vermietung: 0711 839507-30
Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr
Mi. 14 – 18 Uhr
www.stadthalle-korntal.de
Freizeitbad Münchingen
Telefon 07150 9207-2700
Mo. 14.00 - 21.00 Uhr
Di. 6.30 - 22.00 Uhr
Mi. 13.00 - 21.00 Uhr
Do. 13.00 - 18.00 Uhr
Fr. 6.30 - 21.00 Uhr
Sa., So. 7.30 - 19.00 Uhr
www.freizeitbad-muenchingen.de
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
4
Haushaltsrede 2015
22.01.2015, BM Dr. Joachim Wolf
(es gilt das gesprochene Wort)
[Folie 1: Titel]
Rufen wir uns die Einbringung des Haushaltes 2014 vor einem Jahr und die sich daran
anschließende Debatte in Erinnerung, so war
dieses Werk vor allem durch drei wesentliche
Merkmale gekennzeichnet:
[Folie 2: Entwicklung Zuführungsrate 2014]
Zunächst konnte allgemein große Erleichterung darüber zur Kenntnis genommen
werden, dass sich die düsteren Prognosen
der Vorjahre, die noch unter den deutlich
spürbaren Eindrücken der gerade überwunden geglaubten globalen Wirtschafts- und
Finanzkrise erarbeitet worden waren, nicht
bewahrheiten sollten – im Gegenteil: Die Ergebnisse der Haushaltsjahre 2012 und 2013
gestalteten sich real ausgesprochen positiv,
anstatt die dringend notwendigen Ausgaben
durch nicht unerhebliche Inanspruchnahme
der Rücklagen zu finanzieren, konnten Letztere über rekordverdächtige Zuführungsraten
vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt
deutlich aufgebessert werden.
[Folie 3: Entwicklung Rücklagen 2014]
Zweitens wurde trotz dieser durchweg positiven Ergebnisse durch differenzierte Analyse
der über Jahre gemittelten Einnahmen- und
Ausgabenentwicklung deutlich, dass dennoch die Gefahr eines strukturellen Defizits
in unserem Haushalt durchaus latent vorhanden ist, weshalb der mittel- und langfristigen
Steuerung unserer Verwaltungs-, Betriebsund Unterhaltskosten auf der einen und der
Einnahmen über Steuern, Abgaben und Gebühren auf der anderen Seite sorgfältigstes
Augenmerk zu schenken sein wird, zumal
sich der stets drohende divergierende Trend
im Zuge der Einführung des Neuen Kommunalen Haushaltsrechts (NKHR) noch erheblich verstärken dürfte.
[Folie 4: drohendes strukturelles Defizit]
Verschiedenste mittel- und langfristige
Effekte – zu großen Teilen kaum vor Ort beeinflussbar – machen es unvermeidbar, dass
Personal- und Sachausgaben über die Jahre
kontinuierlich ansteigen. Sofern die Einnahmen – maßgeblich über Einkommen- und
Gewerbesteuer determiniert – diesem Trend
proportional folgen und kurzsichtige Einsparbemühungen bei Unterhaltausgaben nicht
über mittel- und langfristigen Substanzverlust
überproportional zurückschlagen, solange
bleibt die Gefahr des strukturellen Haushaltsdefizits weitgehend gebannt.
[Folie 5: Prognose
Verschuldungsentwicklung 2014]
Und zu guter Letzt blieb im vergangenen Jahr
im Hinblick auf die zu erwartenden mittelfristigen Investitionsvorhaben auf der Grundlage
der Finanzplanung nur zu konstatieren, dass
die aus diesem damaligen Stand resultierende
Verschuldungsquote keinesfalls zu akzeptieren, sondern durch sehr fundierte und verantwortungsvolle Priorisierung der Vielzahl
der anstehenden Projekte auf ein noch verträgliches Maß zu reduzieren sein wird. Ich
zitiere hierzu nur ausschnittsweise aus meiner letzten Haushaltsrede:
„Es liegt auf der Hand, dass die enormen
investiven Herausforderungen und Erfordernisse mit den derzeit verfügbaren Haushaltsmitteln nicht zu bewältigen sind. Die Schwerpunkte und deren Auswirkungen wurden
bereits eingangs [im Vortrag zum HH 2014]
im Detail erläutert. In der Konsequenz deutet
sich derzeit eine spürbare Erhöhung der Verschuldung an, die nach momentanen Berechnungen ihren Höhepunkt bei etwa 19 Mio. €
im Jahr 2017 finden würde. Diese Entwicklung kann selbstverständlich so nicht kritiklos
hingenommen werden. Es wird eine der großen und schwierigen Herausforderung von
Verwaltung und Gemeinderat der nächsten
Jahre sein, das momentan kalkulierte Investitionsvolumen auf das absolut notwendige
Minimum zu beschränken, gleichzeitig aber
auch die Finanzierungsspielräume durch konsequente, vorbehaltlose Ausgabenkritik des
Verwaltungshaushalts und gleichzeitig konstruktive, verantwortungsvolle Erschließung
weiterer Einnahmequellen spürbar zu erhöhen, um damit die Neuverschuldung deutlich
unter die derzeit dokumentierten Prognosen
zu drücken. Gänzlich auf diese verzichten zu
können, ist gleichwohl illusorisch und auch
nicht angemessen, zumal mit einem nicht
unerheblichen Teil der Investitionsausgaben
nachhaltige und renditeträchtige Vermögenwerte für die Zukunft der Stadt geschaffen
werden.“ (Zitat Ende)
Diese große Herausforderung der ganz erheblichen Reduzierung der Investitionsvorhaben wurde dann im Laufe des Jahres durch
gesetzliche Vorgaben weiter verschärft. Ich
nenne hier nur die Stichworte Brandschutz
und Flüchtlingsunterkünfte.
Resümierend bleibt also für das zurückliegende Jahr festzuhalten, dass wir – ausgehend
von einer zunächst überraschenden, aber
umso erfreulicheren, stabilen und soliden
Finanzausstattung – die dauerhafte Aufgabe
der Bekämpfung eines drohenden strukturellen Haushaltsdefizites nicht aus den Augen
verlieren dürfen, sondern diese – ganz im Gegenteil – nun noch konsequenter durch kluge
und weitsichtige Aufgabenkritik und Haushaltsdisziplin und durch die möglichst dauerhafte Stärkung unserer Einnahmensituation
verfolgen müssen und dass wir – zweitens
– sämtliche in der Diskussion stehende Investitionsvorhaben regelmäßig und vorbehaltlos
auf den Prüfstand stellen müssen.
In der Konsequenz haben wir im Zuge der
Haushaltsanmeldungen 2015 für alle Fachbereiche eine Einsparvorgabe von 5%, bezogen
auf die unmittelbar beeinflussbaren Kosten,
vorgegeben und für das zweite Halbjahr 2014
eine Klausur des Gemeinderats mit dem Ziel
der Projektanalyse und -priorisierung vereinbart, deren Ergebnisse ich nachfolgend nochmals zusammenfassen möchte:
[Folie 6: Konsolidierung Finanzplanung
2015 – 2018, Teil 1]
Ausgangspunkt der Tagung war die Zusammenstellung aller derzeit grundsätzlich zur
Diskussion stehender Investitionsprojekte,
die sich – zunächst ungeachtet jeglicher Bewertung bzw. Schwerpunktsetzung – über
den Planungszeitraum 2015 bis 2018 auf insgesamt rund 85 Mio. € summierten. Ergänzt
um die grob geschätzte Summe der mehr
oder weniger regelmäßig auftretenden kleineren Sanierungs- und Instandhaltungsaufgaben (6 Mio. €) – wir bezeichneten dies als
„investives Grundrauschen“ – ergab sich als
Ausgangssituation zunächst ein Gesamtpaket
des Umfangs von rund 91 Mio. €.
Die Gewichtung der verschiedenen Investitionsmaßnahmen entsprechend ihrer Dringlichkeit aufgrund gesetzlicher Vorgaben bzw.
gebäude- oder anlagentechnischer Sanierungs- und städtebaulicher Entwicklungsbedarfe reduzierte dieses identifizierte enorme
Investitionsvolumen zunächst auf 33 Mio. €.
Abzüglich verfügbarer Rücklagen und erwartbarer Einnahmen aus Grundstückserlösen
resultierte aus dieser ersten Grobanalyse eine
Verschuldungsprognose am Ende des Finanzplanungszeitraums in der Größenordnung
von 21 Mio. €, wobei etwa 5 Mio. € den aktuellen, durchaus moderaten Schuldenstand
der Stadt benennen und weitere 16 Mio. €
aus den aktuell dringenden und unaufschiebbaren Investitionsbedarfen resultieren.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Wie Sie sich alle sicher erinnern, war dies
sowohl für Sie als Gemeinderätinnen und Gemeinderäte wie auch für die Verwaltungsführung eine keinesfalls verantwortbare Perspektive, weshalb die Verwaltung die Aufgabe aus
der Klausur mit nach Hause nahm, die einzelnen Finanzeffekte des bevorstehenden Planungshorizonts weiter auszudifferenzieren
und hinsichtlich der maßgeblichen Investitionsvorhaben nach Einsparpotenzialen auf
dem Wege von möglichen Verschlankungen
oder auch Zurückstellungen zu suchen.
[Folie 7: Zitat Plutarch]
Wir folgten bei dieser großen Aufgabe stets
dem Grundsatz, den bereits der griechische
Schriftsteller Plutarch etwa im ersten Jahrhundert nach Christi Geburt in folgender Feststellung zusammengefasst hat: „Der Haushalt
ist der beste, worin man nichts Überflüssiges
will, nichts Notwendiges entbehrt.“ Die wahre
Herausforderung hieß also nicht: „Sparen um
jeden Preis“, sondern es galt vielmehr, sehr
konsequent weitere Einsparpotenziale zu erschließen, dabei aber stets das wirklich Notwendige fest im Blick zu behalten, um weiter
erfolgreich und weitblickend an der Zukunft
unserer Stadt zu bauen.
[Folie 8: Konsolidierung Finanzplanung
2015 – 2018, Teil 2]
Als Ergebnis dieser Arbeit konnten im Detail
Korrektureffekte mit einem Umfang von etwa
3 Mio. € ausgemacht und projektbezogene
Konsolidierungsmaßnahmen in Höhe von
6,6 Mio. € bei der Aufstellung des nun vorliegenden Planentwurfes berücksichtigt werden.
Damit lässt sich bereits die erste Kernaussage
des Haushaltsplans 2015 konstatieren: Um
eine überbordende und die Folgejahre zu
stark belastende Neuverschuldung zu vermeiden, waren wir gezwungen, die ins Planwerk aufzunehmenden Investitionsprojekte
auf tatsächlich nur diejenigen zu beschränken, deren Umsetzung für die Entwicklung
unserer Stadt von dringlichster Bedeutung
sind. Unter dieser Vorgabe weist die Finanzplanung am Ende des Planungshorizonts zum
31.12.2018 immer noch ein summiertes
Defizit von derzeit 11,4 Mio. € aus, was eine
Pro-Kopf-Verschuldung von etwa 610 € bedeuten würde.
[Folie 9: Entwicklung des investiven Anteils
des Vermögenshaushalts 2004 – 2018]
Die chronologische Darstellung der Entwicklung des investiven Anteils an den Vermögenshaushalten der Jahre 2004 bis heute und dann
darüber hinaus bis ins Planjahr 2018 macht
den nach sehr konsequenter Beschränkung
auf das wirklich Unverzichtbare dennoch
verbliebenen, ganz erheblichen Investitionsumfang, der vorrangig in den nächsten beiden
Jahren vor uns liegt, deutlich: 2015 und 2016
gilt es, Projekte mit einem Volumen in Höhe
von insgesamt knapp 29 Mio. € umzusetzen
– eine Herausforderung, die seitens der Verwaltung, aber auch von Ihnen, verehrte Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates,
ein außerordentliches Maß an Einsatz und
Engagement fordern wird. Sollte dies nicht
vollumfänglich gelingen, so deuten die Jahre
2017 und 2018 zwar eine gewisse Phase der
Entspannung an, die notfalls die eine oder
5
andere unvermeidbare Verzögerung auffangen könnte. Eine gleichmäßigere Verteilung
auf den gesamten Finanzplanungszeitraum,
die ganz augenscheinlich äußerst wünschenswert wäre, ist dennoch vor dem Hintergrund
der projektspezifischen Zusammenhänge
und Erfordernisse nach unserem Dafürhalten
– und im Übrigen auch in der Konsequenz
der Klausurergebnisse – keinesfalls von
vorneherein zu empfehlen und einzuplanen.
[Folie 10: Vergleich der Vermögens- und
Verwaltungshaushalte 2014 und 2015]
In der Folge verwundert es nicht, dass sich
diese außerordentliche Kraftanstrengung
auch im prozentualen Anteil des Vermögenshaushalts am gesamten Haushaltsvolumen
widerspiegelt: Betrug dieser – wiederum rein
investiv betrachtet – 2014 noch 10,6 % –
Grundlage ist der Nachtragsplan des vergangenen Jahres –, so sehen wir hier in 2015
einen absoluten Wert von knapp 15 Mio. €,
was einer Verdoppelung des relativen Anteils
am Gesamthaushaltsvolumen entspricht.
Wenden wir uns nun der differenzierten
Betrachtung der einzelnen Aufgabenschwerpunkte zu:
[Folie 11: Investive Ausgaben 2015 nach
Aufgabenbereichen]
Auf den ersten Blick wird erkennbar, dass
der der Bereich der Schulen ganz erheblich
ansteigt: Betrug dieser im vergangenen Jahr
noch 6,7 %, was einem absoluten Wert von
431 Tsd. € entspricht, so kalkulieren wir für
2015 rund 4,2 Mio. €, dies sind 28,5 % unserer gesamten Investitionsausgaben, wobei
wiederum zu beachten ist, dass der dargestellte Betrag des Jahres 2014 dem Nachtragshaushalt entspricht. Bei der Haushaltseinbringung 2014 planten wir noch mit einem Anteil
in diesem Aufgabenbereich in Höhe von 28%
bzw. knapp 4 Mio. €. Wie bekannt, mussten
wir dann aufgrund von Terminproblemen
die bei Weitem kostenintensivste Investitionsmaßnahme um ein Jahr verschieben, was
maßgeblich zur kurzfristigen Entlastung des
Haushalts 2014 beitrug.
Das zweite auffällige „Schwergewicht“,
das die deutliche Steigerung des geplanten
Investitionsvolumens von 6,4 Mio. € des
Nachtragsplans 2014 auf 14,9 Mio. € des
Haushalts 2015 prägt, sind die verschiedenen Baumaßnahmen in den übrigen Aufgabenbereichen. Diese reduzieren sich zwar
prozentual von 57,9 % auf 50,4 %, der absolute Wert steigt jedoch von rund 3,7 Mio. €
auf beachtliche 7,5 Mio. €. Als markante
Elemente seien hier bereits weitere Sanierungsprojekte sowie Investitionen in den
Tief- und Straßenbau genannt, die zum einen
dem Substanzerhalt dienen, andererseits aber
auch unverzichtbare Voraussetzungen für
zentrale Stadtentwicklungsmaßnahmen darstellen.
[Folie 12: maßgebliche Investitionsprojekte
im Finanzplanungszeitraum 2015 – 2018]
Im Hinblick auf die maßgeblichen Investitionsprojekte, die uns nach momentanem
Planungsstand bis zum Ende des aktuellen
Finanzplanungszeitraums beschäftigen werden, sind also zunächst wiederum die hinlänglich bekannten großen Sanierungspro-
jekte Gymnasium mit rund 8 Mio. € und die
Stadthalle mit 3,4 Mio. € sowie die Sporthalle
Münchingen mit weiteren 1,1 Mio. € auffällig. Ersteres dient zum einen der gebäudetechnischen und energetischen Sanierung,
darüber hinaus aber auch der Modernisierung
der didaktisch und methodisch erforderlichen
Schulinfrastruktur und nicht zuletzt der Erfüllung neuer brandschutztechnischer Auflagen.
Bei der Stadthalle und der Sporthalle Münchingen stellt die erforderliche aufwändige
Aufrüstung im Bereich des Brandschutzes jeweils den maßgeblichen Investitionsschwerpunkt dar. Ebenfalls deutlich erkennbar sind
die notwendigen Neubauprojekte, die den
erheblich steigenden Wohnraumbedarf im
Bereich der Flüchtlingsunterbringung decken
(2,6 Mio. €), die des Weiteren die Neuordnung des Schulareals in Münchingen mit
dem Mensaneubau (2,7 Mio. €) zu einem
Ende bringen und die im Stadtteil Korntal in
der Goerdelerstraße (1,9 Mio. €) den erneut
wachsenden Bedarf an Kitaplätzen befriedigen sollen. Ergänzend sind sicher noch die
umfangreichen Tiefbauprojekte in der Korntaler Innenstadt zu nennen, die einerseits der
deutlichen Verbesserung des Schutzes vor
Starkregenereignissen dienen, zum anderen
aber natürlich auch durch Straßenverlegung
und Umgestaltung der Grünflächen die Erstellung des Vollsortimenters ermöglichen
und damit ebenso die Aufenthaltsqualität im
Ortskern spürbar verbessern werden.
[Folie 13: Investitionsschwerpunkte im
Finanzplanungszeitraum 2015 – 2018]
Zusammengefasst bleibt also festzuhalten, dass
uns in den kommenden vier Jahren vorrangig
die genannten vielfältigen Herausforderungen der Gebäudesanierung, des Tiefbaus im
Wege der Umgestaltung, aber auch weiterer
Straßensanierungsprojekte, des Neubaus zur
Flüchtlingsunterbringung und zum Ausbau
der Kleinkindbetreuung und – nicht zu vergessen – mit immerhin 6,5 Mio. € auch der
Grunderwerb als wesentliche Grundlage zur
städtebaulichen Steuerung von weiteren dringend notwendigen Einzelhandels-, Gewerbeund Wohnbauprojekten beschäftigen werden.
[Folie 14: Verw.-HH Aufgabenbereiche 2015]
Wir verlassen damit den Vermögenshaushalt und
schauen uns im Folgenden die geplanten Ausgaben des Verwaltungshaushalts genauer an. Die
erheblichen Steigerungen, die wir in den letzten
Jahren infolge des konsequenten Ausbaus der
Kleinkindbetreuung im Bereich der Kitas feststellen mussten, nivellieren sich nun, nachdem
dieser Prozess weitestgehend abgeschlossen ist
und Personal- wie Betriebskosten nicht mehr
maßgeblich steigen. Ähnliches gilt für unsere
Schulsozialarbeit, die im kreisweiten Vergleich
einen Spitzenplatz einnimmt und derzeit ebenfalls keines weiteren Ausbaus bedarf. Dennoch
beanspruchen die Bereiche Schulen und Kindergärten zusammen knapp ein Viertel, nämlich
22,3 % unserer Verwaltungsausgaben und stellen damit neben der allgemeinen Verwaltung
und den Öffentlichen Einrichtungen inkl. der
Wirtschaftsförderung einen der wesentlichen,
politisch aber auch bewusst und voller Überzeugung weiterhin forcierten Schwerpunkte dar.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
6
[Folie 15: Ausgabenentwicklung EP4]
Der Trend des Ausgabenzuwachses im Einzelplan 4 des Haushalts erreicht damit erwartungsgemäß 2015 ein stolzes Plateau, auf
dem sich sowohl die summierten Ausgaben
in der Größenordnung von 8,7 Mio. € einpendeln als auch der prozentuale Anteil an
den Gesamtausgaben sich gegenüber dem
Vorjahr sogar wieder geringfügig auf 16,4 %
reduziert. Wir gehen davon aus, dass die progressive Entwicklung in diesem Bereich damit vorerst wesentlich an Dynamik verloren
hat und sich in etwa auf diesem Stand in absehbarer Zukunft kalkulierbar stabilisiert hat.
[Folie 16: Entwicklung Personalstellen EP2
und EP4]
Vergleichbares gilt wohl konsequenterweise
für die Entwicklung der Personalstellen in
diesen beiden Bereichen „Schulen“ und „Soziales/Kitas“, im Haushalt dokumentiert in
den Einzelplänen 2 und 4. Wir erkennen hier
zusammengefasst eine entwicklungsbedingte
Sättigung bei in der Summe etwa 106/107
Personalstellen, was – bezogen auf den gesamten Stellenplan der Stadtverwaltung – immerhin rund die Hälfte aller Stellen bedeutet.
Die Personalausgaben bilden bekanntlich neben dem sächlichen Aufwand und den Umlagen und Zinsausgaben einen der größten
Kostenfaktoren des Verwaltungshaushalts.
Somit müssen wir insbesondere in diesen
stark bedarfsabhängig virulenten Bereichen
der Bildung und Betreuung unserer Kinder
stets darauf bedacht sein, unsere Strukturen
auch dahingehend weiterzuentwickeln, dass
trotz mindestens gleich bleibender Betreuungsqualität die auf Dauer durch die Stadt zu
finanzierenden Personalaufwendungen nicht
weiter ins Uferlose ansteigen. Nicht umsonst
nahmen diese Überlegungen einen nicht unerheblichen Raum in der kürzlich abgeschlossenen, sehr intensiven und konstruktiven
Arbeit der AG „Ganztagesgrundschule“ ein.
[Folie 17: Entwicklung
Haupteinnahmequellen]
Nach der Darstellung der aktuellen finanziellen wie strategischen Herausforderungen
stellt sich wiederum die Frage, wie wir auf
der Einnahmenseite kurz-, mittel- und langfristig diesen verantwortungsvoll und mit der
nötigen Weitsicht begegnen können und wollen. Wie bereits einführend dargestellt, konnten wir die Weltwirtschaftskrise 2009/2010
und deren Folgen im Großen und Ganzen
erfreulich gut kompensieren, die wirtschaftliche Entwicklung hat sich in Deutschland
zügig erholt, die Arbeitslosenzahlen sind auf
einem historischen Tiefstand, unsere Kommunalfinanzen konnten die großen Investitionsaufgaben der letzten Jahre dank kluger
Investitionsentscheidungen stabil gehalten
werden, die Verschuldung des Kernhaushaltes pendelte trotz deutlich steigender Investitionen stets ganz grob um die 250 € pro Einwohner, was im interkommunalen Vergleich
einen durchaus moderaten Wert darstellt.
Dennoch ist bei der Prognose der Einnahmenentwicklung weiterhin große Vorsicht und
Zurückhaltung geboten. Eine große Zahl nationaler, in erster Linie aber internationaler bis
globaler Risiken machen es unmöglich und
unverantwortbar, im Hinblick auf die wirtschaftliche Gesamtentwicklung allzu blauäugig optimistisch in die Zukunft zu spekulieren.
Als Beispiele der aktuellen Unwägbarkeiten
seien hier nur die Stichworte internationale
Zinspolitik, Freigabe des €-Wechselkurses
in der Schweiz, Ölpreisentwicklung, die
kriegerischen Konflikte in der Ukraine, in
Syrien, im Nahen Osten und nicht zuletzt die
Staatsschuldenkrise, die ja bekanntlich bei
Weitem noch nicht in allen Ländern hinreichend stabil überwunden ist, genannt.
[Folie 18: Einnahmen
des Verwaltungshaushalts 2015]
So rechnen wir insgesamt mit Steuereinnahmen, d.h. Grundsteuer, Gewerbesteuer,
Anteil an der Einkommensteuer und Umsatzsteuer sowie weitere kleinere Steuerarten in
Höhe von rund 28,7 Mio. €. Der Umlagenabzug ist in dieser Summe noch nicht berücksichtigt. Hierbei bilden die Gewerbesteuer
mit – wie im Vorjahr – 11,5 Mio. € und der
Anteil an der Einkommensteuer, aufgrund
der positiven Entwicklungen am Arbeitsmarkt ansteigend auf rund 12,3 Mio. €, die
beiden zentralen Steuergrößen. Zusammen
mit weiteren Zuweisungen im Umfang von
etwa 4,6 Mio. €, Einnahmen aus Verwaltung
und Betrieb in Höhe von etwa 10,8 Mio. €
und sonstigen weiteren kleineren Einnahmepositionen summiert sich das Gesamtvolumen
des Verwaltungshaushalts auf rund 53 Mio. €.
Hierbei sind Kalkulatorische Einnahmen und
Innere Verrechnungen ebenfalls bereits berücksichtigt.
[Folie 19: verfügbares Ausgabevolumen]
Immer wieder wichtig und interessant ist bei
der Betrachtung der Gesamteinnahmesituation der Hinweis auf die tatsächlich verbleibenden und somit verfügbaren Haushaltsmittel
des Verwaltungshaushalts. Laut Berechnung
unserer Kämmerei werden 2015 insgesamt
rund 15,5 Mio. €, also etwas über 29 % der
Gesamteinnahmen über Umlagen wieder
abfließen müssen. Hinzu kommen Innere
Verrechnungen und kalkulatorische Kosten,
die ebenfalls de facto nicht als ausgabefähige
Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Somit
bleiben von den 53 Mio. € des Verwaltungshaushaltsvolumens tatsächlich nur 56,8 %,
sprich rund 30,1 Mio. € übrig. Vergleicht
man diese Situation mit den Ansätzen für das
zurück liegende Jahr 2014, so können wir
eine leichte Verbesserung unseres prozentualen Verfügungsrahmens feststellen, der im
letzten Haushalt vor dem Hintergrund der
überaus erfreulichen Einnahmen 2012 mit
noch höheren Abgaben belastet und uns damit Umlagenabzüge in Höhe von sogar rund
30% beschert hatte.
[Folie 20: Prognose der Zuführungsraten
in den Haushalten 2011 – 2015 für den
jeweiligen Finanzplanungszeitraum]
Einer der entscheidenden Gradmesser für die
Solidität eines Gemeindehaushalts – und im
Übrigen auch für dessen Genehmigungsfähigkeit seitens der Kommunalaufsicht – ist
die Prognose der Zuführungsraten im jeweils
zu betrachtenden Finanzplanungszeitraum.
Wenn wir uns diese Daten in deren Verlauf
seit 2011 genauer ansehen, so erkennen wir
im Wesentlichen zwei Dinge: Zum einen liegen die letztendlich real erzielten Zuführungen in der Regel immer über den zunächst
in der Vorausschau angenommenen Werten
– und dies sogar zum Teil sehr deutlich. Dies
dokumentiert die grundsätzlich konservative
Strategie der Verwaltungsführung und der
Kämmerei, die einen wesentlichen Grundstein auch zur erfolgreichen Bewältigung unkalkulierbarer Krisen, wie wir sie erst jüngst
durchlebt haben, darstellt. Zum anderen
sehen wir in Bezug auf den aktuellen Haushalt, dass wir demnach – bei aller Vorsicht
– in jedem Jahr des Finanzplanungszeitraums
eine positive und damit auch unstrittig gesetzesmäßige Zuführung erreichen werden.
Letzteres gilt – nota bene – auch für das zurückliegende Jahr 2014, für das zwar formal
bislang noch die Prognose des Haushaltsplans
2014 eine negative Zuführung in Höhe von
1,2 Mio. € vorsieht, die sich aber nach aktueller Einschätzung im realen Ergebnis ebenfalls
noch ins Positive drehen könnte.
[Folie 21: Prognose der Verschuldung in
den Haushaltsplänen 2011 – 2015 ]
Auf die große Herausforderung einer verantwortbaren und problemadäquaten Verschuldungssteuerung bin ich zu Beginn meiner
Ausführungen bereits eingegangen. An der
graphischen Veranschaulichung wiederum
der haushaltsplanbezogenen Entwicklungen
der letzten Jahre jeweils von der Prognose bis
zur Realität wird einerseits erneut die bereits
erläuterte defensive Strategie der Verantwortlichen deutlich. Besonders gut erkennbar
wird aber auch nochmals der alarmierende
Trend der Verschuldungsprognose des vergangenen Haushaltsplans, der aus den aktuellen Herausforderungen resultierte und uns
mit aller Konsequenz nach den geeigneten
Konsequenzen im Hinblick auf die Investitionspriorisierung suchen ließ – dies dann auch
mit dem erhofften und dringend notwendigen Erfolg, wie Sie der Parallelverschiebung
der Prognoseverläufe vom Plan 2014 auf
den heute einzubringenden sehr anschaulich
entnehmen können. Die erreichten Reduzierungen bewegen sich über die Jahre 2014 bis
2017 immerhin in Größenordnungen zwischen 7,7 Mio. € und 11,1 Mio. €.
[Folie 22: Prognose der Rücklagenentwicklung in den Haushaltsplänen 2011 – 2015]
Es liegt auf der Hand, dass sich die Jahr für
Jahr erforderliche Aktualisierung der Vermögensprognosen auch ganz entscheidend
auf die vorausgesagte Entwicklung unserer
Rücklagen auswirken muss. Die nun bereits
mehrfach genannte konservative Finanzplanung bewirkt wiederum, dass sich die
Startpunkte der jeweiligen Planungslinien
stets auf deutlich höherem Niveau befinden
als dies die Vorhersagen der vorangehenden
Jahre jeweils vermuten ließen. Dies ist zum
einen der Tatsache geschuldet, dass sich
doch eine Zahl von Investitionsvorhaben in
ihrer Ausführung verzögert hat oder nicht im
zunächst geplanten Umfang realisieren ließ,
dass andererseits aber auch die teils erheblich
positivere Einnahmenentwicklung zu günsti
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
geren Zuführungen und damit zu geringeren
Entnahmebedarfen geführt haben. Ebenso
markant ist aber doch der kontinuierliche
Rückgang der Rücklagen, der seitens unserer
Kämmerei wiederum prognostiziert wird und
der bei der gesetzlich geforderten Rücklage
zuzüglich einer Investitionsreserve in Höhe
von dann insgesamt rund 1,9 Mio. € endet.
[Folie 23: Zitat: Pierre Teilhard de Chardin]
Ich komme damit zum Ende und möchte die
Kernaussagen des Haushalts 2015 nochmals
wie folgt zusammenfassen:
Es ist uns trotz der großen Herausforderungen
gelungen, einen soliden und gesetzesmäßigen
Haushalt aufzustellen, der über den gesamten
Finanzplanungszeitraum die zu erwartenden
Kosten des Verwaltungshaushaltes inklusive
der zu kalkulierenden Kapitalkosten, sprich
Zins- und Tilgung finanziert und die hierfür
erforderlichen Zuführungsraten erwirtschaftet.
Zweitens ist erneut die nachhaltig sehr bedeutsame Aufgabe deutlich geworden, der
latenten Gefahr eines strukturellen Defizits
mittels stetiger Aufgabenkritik und konsequenter Haushaltsdisziplin auf der einen Seite und andererseits durch die Erschließung
neuer und möglichst dauerhaft verlässlicher
Einnahmequellen wirksam und zukunftsorientiert entgegenzuwirken.
Drittens konnten wir durch sorgfältig durchdachte und verantwortungsvolle Priorisierung sicherstellen, dass wir unseren bisher
eingeschlagenen Weg sowohl der Substanzerhaltung unserer gebäude- und anlagentechnischen Infrastruktur als auch der weitsichtigen
Investition in zukunftssichernde Stadtentwicklungsprojekte auch weiterhin erfolgreich
und durchaus sinnvoll finanziert fortführen
können.
Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit diesem Haushalt und der darin dokumentierten
Investitionsstrategie weitere entscheidende
Weichen stellen werden, die sowohl uns allen als auch den nachfolgenden Generationen
fundierte Gründe zur berechtigten Hoffnung
auf durchweg positive Zukunftsperspektiven
für unsere Stadt liefern.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen nun viel
Freude bei der Lektüre des vorliegenden Werkes, viel Verständnis, viel Nachvollziehbarkeit
der qualitativen wie quantitativen Planungsfaktoren, die Grundlage für die Verwaltung
waren, dieses Zahlenwerk für 2015 in dieser
Gestalt und Ausprägung zu erstellen. Ich wünsche Ihnen darüber hinaus viel Kreativität, viel
Schaffenskraft in der nun anstehenden Fraktionsarbeit, so dass wir uns dann in einigen Wochen in gewohnt kritisch-konstruktiver Weise
mit Ihren Optimierungsvorschlägen befassen
und nach sachlicher, zielorientierter Diskussion den endgültigen Haushaltsplan für das Jahr
2015 in möglichst großem Einvernehmen verabschieden können.
Auch in diesem Jahr waren wieder eine Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen unserer
Verwaltung an der Erstellung des Planentwurfes 2015 beteiligt. Dies betrifft zunächst
einmal die Fachbereiche, insbesondere deren
Leitungen und Sachgebietsverantwortliche,
7
die in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen mit größter Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein jede einzelne Zahl geprüft,
angepasst, gestrichen oder auch ergänzt haben. Und dann ist es natürlich auch in diesem
Jahr wiederum ein sehr anerkennungswerter
Kraftakt unserer Kämmerei gewesen, aus
diesen Zahlen den Entwurf 2015 zu gießen,
das heißt alle Daten zusammenzufassen, zu
strukturieren, zu bilanzieren, zu kommentieren und das Gesamtwerk in den Kontext
der komplexen Haushaltsentwicklung unserer Stadt zu stellen. Für diese herausragende
Leistung danke ich insbesondere Ihnen, lieber
Herr Gerlach, der Sie nach dem Ausscheiden
Ihres Stellvertreters, Herrn Leonhardt, diese
schwierige und ausgesprochen verantwortungsvolle Aufgabe zu einem großen Teil alleine bewältigen mussten. Ebenso danke ich
aber auch allen Kolleginnen und Kollegen der
Kämmerei, die an ihrem Platz und in ihrem
Aufgabenfeld an der Erstellung des nun eingebrachten Haushaltsplanentwurfes mitgewirkt
haben. Hierbei möchte ich keinesfalls unsere
neue Kollegin in der Nachfolge von Herrn
Leonhardt, Sie, liebe Frau Kamphorst, erwähnen, die Sie sich bemerkenswert schnell und
voller Engagement bereits vor Ihrem offiziellen Amtsantritt hier in Korntal-Münchingen
im Rahmen der Gemeinderatsklausur und
dann ab 1. Januar uneingeschränkt und sehr
kompetent in diese so wichtige Arbeit nahtlos
eingefunden haben.
Herzlichen Dank Ihnen allen!
[Die Folien zur Haushaltsrede 2015 sind auf
der Homepage der Stadt unter
www.korntal-muenchingen.de einsehbar.]
Liebe Bürgerinnen und Bürger, was
halten Sie von einem Outdoor-FitnessParcours?
Wir, vom Jugendgemeinderat,
schlagen vor,
einen OutdoorFitness-Parcours
aufzustellen: zwei
Stationen mit jeweils drei Fitnessgeräten zwischen
Korntal und Münchingen. Egal, ob
Sie joggen, walken oder spazierengehen - Sie
können die geplanten Geräte nutzen und
Kraftübungen in frischer Luft ausführen. Die
Fitnessgeräte sollen mit Beschreibungstafeln
versehen werden, um jedem Bürger die
Benutzung zu vereinfachen.
Jetzt wollen wir Ihre Meinung wissen,
um eine breite Zustimmung
nachzuweisen.
Wir wollen ein sportliches und naturbegeistertes Korntal-Münchingen.
Würden Sie den Parcours nutzen?
Sagen Sie uns Ihre Meinung und
stimmen Sie für unseren Vorschlag ab!
Rudergerät
Liegestütztrainer
Rücken- und
Armtrainer
Unsere Umfrageblätter liegen in den Stadtbüchereien und Rathäusern aus.
Sie können uns auch eine
E-Mail schreiben an
info@jgr-korntal-muenchingen.de
oder auf unserer Homepage
www.jgr-korntal-muenchingen.de abstimmen.
Verwaltung
Baustellenkalender
In folgenden Straßen kann es wegen Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen.
Fragen zum Baustellenkalender beantwortet
Ihnen Frau Sabine Schaible (Rathaus Münchingen) unter der Telefonnummer 07150
92 07-1537.
Stadtteil Korntal
• Bergstr. 8/2, wegen Neubau Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage weiterhin Gehwegsperrung bis 30.04.2015
• Johannes-Daur-Straße, Höhe Haltestelle
Bürgerbus, wegen Erstellen von Gas- und
Wasseranschlüssen halbseitige Fahrbahnsperrung bis voraussichtlich 06.02.2015
• Kullenstr. 4, 4/1, wegen Kranstellung für
Neubau Generationenhaus Fahrbahnvollsperrung im Bereich zwischen Einmündung Görlitz- und Friederichstraße bis voraussichtlich 31.07.2015. Der Bürgerbus
fährt die rote Schleife geändert über Friederich-, Münchinger und Mirander Straße.
Für die Haltestelle Kullenstraße wird eine
Ersatzhaltestelle in der Friederichstraße eingerichtet.
• Mirander/Kullenstraße, Vollsperrung des
Einmündungsbereichs wegen Einbau des
Endbelags in der Zeit von 02.02.2015 bis
06.02.2015. Die Maßnahme wird witterungsabhängig durchgeführt und dauert 2
Tage.
• Martin-Luther-Str. 12, 14 wegen Neubau
von 2 Mehrfamilienhäusern mit Parklift
weiterhin halbseitige Fahrbahnsperrung bis
voraussichtlich 31.01.2015
• Neuhaldenstr. 37, wegen Neubau von 3
Mehrfamilienhäusern halbseitige Fahrbahnsperrung und Gehwegsperrung bis voraussichtlich 31.03.2015
• Neuhaldenstr. 53 – 55, wegen Neubau
halbseitige Fahrbahnsperrung und Gehwegsperrung bis voraussichtlich März 2015.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
8
Stadtteil Münchingen
• Danziger Straße (Eckgrundstück Stuttgarter
Straße), wegen Neubau Mehrfamilienhaus
halbseitige Fahrbahnsperrung und Gehwegsperrung in der Zeit vom 26.01.2015
bis voraussichtlich 21.08.2015
• Gaisgasse 8 – 12, wegen Verlegung Gasleitung und Hausanschluss halbseitige Fahrbahnsperrung im Laufe der KW 5 für die
Dauer von ca. 14 Tagen. Es wird darauf
hingewiesen, dass in diesem Bereich keine
Durchfahrt für LKWs und Müllfahrzeuge
gewährleistet ist. Die Anwohner werden
daher gebeten ihre Müllbehälter an der
nächsten anfahrbaren Einmündung bereitzustellen. Der Bürgerbus kann in dieser Zeit
die Haltestelle Gaisgasse nicht anfahren!
• Markgröninger Straße, ab Bahnübergang
ortsauswärts, wegen Bau eines Radwegs
halbseitige Fahrbahnsperrung mit Einbahnstraßenregelung in der Zeit vom 19.01.2015
bis voraussichtlich 27.02.1015. Der Verkehr in Fahrtrichtung ortsauswärts wird
über die Entenwiesenstraße und Eisenbahnstraße umgeleitet!
Allgemeine Hinweise:
Bei Fahrbahnvollsperrungen werden die
Anwohner gebeten, ihre Müllbehälter an der
nächsten anfahrbaren Einmündung zur Leerung bereit zu stellen.
Wir weisen nachdrücklich darauf hin, dass
die im Zusammenhang mit den oben genannten Maßnahmen aufgestellten Haltverbote zu
beachten sind. Ansonsten müssen ordnungsrechtliche Maßnahmen (Verwarnungen, kostenpflichtige Standortveränderungen) ergriffen werden.
Wir bitten um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.
Zukunftskonzept
2025
mer noch alte Klischee-Vorstellungen zu den
Ortsteilen und ihren Einwohnern zu finden
sind, deren Bedeutung aber wie mir scheint vor allem in der jüngeren Generation und bei
den „Reingschmeckten“ - längst nachlässt.
Nachdem ich im vergangenen Jahr jeden Monat einen Beitrag zum „Wir-Gefühl“ geschrieben habe und spannende Aspekte zutage
kamen, gebe ich nun sozusagen den Staffelstab weiter: Sie, die Bürgerinnen und Bürger
dieser Stadt, sind an der Reihe. Jeden Monat
werde ich nun mit einem Korntal-Münchinger direkt das Gespräch suchen, ihn hier mit
ein paar Sätzen vorstellen und dann selbst
zu Wort kommen lassen. Dafür habe ich mir
ein paar Fragen überlegt, eine Art standardisierten Fragebogen zum Wir-Gefühl, doch
lassen Sie sich überraschen. Vielleicht haben
Sie ja auch Lust, sich von mir interviewen zu
lassen? Ich freue mich über Zuschriften an
zukunftskonzept@korntal-muenchingen.de
Oder Sie haben Ihre ganz privaten WIRGeschichten: Lustiges, Spannendes, Überraschendes? Die würden mich natürlich auch
brennend interessieren!
Herzlichst, Ihre Franziska
Amtliches
Bekanntmachung der
SATZUNG
zur Aufhebung der Satzung
über die förmliche Festlegung
des Sanierungsgebiets
"Gewerbegebiet Kallenberg"
Aufgrund von § 162 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl.
I S. 2414), das zuletzt durch Artikel 1 des
Gesetzes vom 20. November 2014 (BGBl. I
S. 1748) geändert worden ist in Verbindung
mit § 4 der Gemeindeordnung (GemO) für
Baden-Württemberg in der Fassung vom 24.
Juli 2000 (GBI. S. 582 ber. S 698), zuletzt ge-
ändert durch Gesetz vom 16.04.2013 (GBl.
S. 55) hat der Gemeinderat am 16.12.2014
folgende Satzung beschlossen:
§1
Aufhebung der förmlichen Festlegung des
Sanierungsgebiets
„V Ortskern-Münchingen“
Die vom Gemeinderat am 09.10.2008 beschlossene Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets „V OrtskernMünchingen“, öffentlich bekannt gemacht
und in Kraft getreten am 23.10.2008, wird
aufgehoben.
§2
Gebiet der teilaufgehobenen Sanierung
Das Gebiet, das hiernach nicht mehr der Sanierung unterliegt, ist im Lageplan der STEG
Stadtentwicklung GmbH vom 18.11.2014
mit einem Umfassungsband gekennzeichnet.
§3
Inkrafttreten
1. Die Satzung tritt am Tage der Bekanntmachung in Kraft.
2. Das Grundbuchamt ist zu ersuchen, bei
den Grundstücken den Sanierungsvermerk zu löschen.
gez.
Dr. Joachim Wolf
Bürgermeister
Hinweise:
Gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 und 3 Baugesetzbuch (BauGB) sind eine Verletzung der
in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB
genannten Verfahrens- und Formvorschriften
sowie ein nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB
beachtlicher Mangel des Abwägungsvorgangs
unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines
Jahres seit Bekanntmachung der Satzung
schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die
Verletzung oder den Mangel begründen soll,
ist darzulegen.
Abgrenzung förmlich
festgelegtes
Sanierungsgebiet „V OrtskernMünchingen“ ca. 4,79 ha
Satzungsbeschluss: 09.10.2008
Bekanntmachung und Rechtskraft: 23.10.2008
Franziskas Faktencheck
Liebe Korntal-Münchinger!
Seit einem Jahr bin ich auf den Straßen von
Korntal-Münchingen unterwegs und Themen
auf der Spur, die unsere Stadtteile verbinden.
Es ging mir darum, das Zusammengehörigkeitsgefühl in unserer Stadt unter die Lupe
zu nehmen. Haben wir es? Brauchen wir es?
Was könnte es stärken? Dabei hat sich herausgestellt, dass unsere Stadtteile auch historisch schon viele Verbindungen hatten und
davon geprägt sind. Dass aber vereinzelt im-
Gebiet der aufgehobenen
Satzung „V OrtskernMünchingen“ ca. 4,79 ha
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Gemäß §4 Abs. 4 Gemeindeordnung (GemO)
für Baden-Württemberg gelten Satzungen,
die unter Verletzung von Verfahrens- und
Formvorschriften der GemO oder aufgrund
der GemO erlassener Verfahrensvorschriften
zustande gekommen sind, ein Jahr nach dieser Bekanntmachung als von Anfang an gültig
zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn:
die Vorschriften über die Öffentlichkeit der
Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind,
der Bürgermeister dem Beschluss nach § 43
GemO wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat oder wenn vor Ablauf der in Satz
1 genannten Frist die Rechtsaufsichtbehörde
den Beschluss beanstandet hat oder die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschrift
gegenüber der Stadt unter Bezeichnung des
Sachverhalts, der die Verletzung begründen
soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.
Weiter wird auf die Vorschriften des § 24 ff
BauGB (Vorkaufsrecht für die Stadt) und auf
§ 144 BauGB (genehmigungspflichtige Vorhaben) hingewiesen.
Standesamt
Stadtteile Münchingen und
Kallenberg
Sterbefall:
22.01.2015 in Ludwigsburg
Rolf Michael Blejhosz, Christian-Wagner-Str. 3,
StT Münchingen
9
Am Sonntag, 1. Februar 2015
Frau Margot Nabein geb. Katz (76)
Frau Irene Rapp geb. Roth (77)
Frau Renate Reiher geb. Naumann (84)
Frau Marianne Kühn geb. Hönes (87)
Am Montag, 2. Februar 2015
Frau Ekaterini Selisiou geb. Zervakou (79)
Am Dienstag, 3. Februar 2015
Frau Sultan Özcan geb. Evli (78)
Herrn Werner Eckstein (80)
Frau Elfriede Reyle geb. Kühn (80)
Am Mittwoch, 4. Februar 2015
Frau Irmgard Hahl (78)
Herrn Rudolf Bauer (79)
Herrn Helmut Schröter (81)
Am Donnerstag, 5. Februar 2015
Herrn Heinz Knade (82)
Herrn Fritz Ulrich (83)
Im Stadtteil Kallenberg
Am Montag, 2. Februar 2015
Herrn Wolfgang Osterloh (85)
Bürgerinnen und Bürger, die keine Veröffentlichung ihrer Daten im Amtsblatt und
in der Tagespresse wünschen, werden gebeten, dies dem Bürgerservice der Stadtverwaltung Korntal-Münchingen schriftlich mitzuteilen.
Ehepaar Hartman feiert
Goldene Hochzeit
Persönliches
Wir gratulieren unseren Altersjubilaren zum
Geburtstag und übermitteln die besten Wünsche für ihr weiteres Wohlergehen.
Im Stadtteil Korntal
Am Samstag, 31. Januar 2015
Frau Irene Wecker (93)
Am Sonntag, 1. Februar 2015
Frau Elisabeth Müller geb. Spieß (76)
Frau Hella Knirsch geb. Müller (79)
Frau Ingeburg Sacklowski (90)
Frau Ursula Bauer geb. Goldberg (93)
Am Montag, 2. Februar 2015
Herrn Savvas Savvidis (75)
Frau Christa Baumgärtner geb. Steinbach (76)
Herrn Bernhard Stillkrieg (76)
Frau Heide Wedler geb. Glauner (76)
Am Dienstag, 3. Februar 2015
Herrn Walter Leopold (80)
Am Mittwoch, 4. Februar 2015
Herrn Friedrich Rapp (81)
Herrn Kreso Ilicic (83)
Am Donnerstag, 5. Februar 2015
Frau Sieglinde Schönberger geb. Scholl (81)
Im Stadtteil Münchingen
Am Samstag, 31. Januar 2015
Herrn Hans Bayer (77)
Herrn Dieter Frank (80)
Frau Lydia Bäuerle geb. Föll (85)
Herrn Eugen Völlm (87)
(fr) Am 23. Januar 2015 hat das Ehepaar
June geb. James und Martien Hartman seine Goldene Hochzeit gefeiert. Egon Beck
überbrachte dem goldenen Hochzeitpaar die
Glückwünsche und Präsente der Stadtverwaltung sowie die Urkunden des Landrates
und des Ministerpräsidenten. June Hartman,
in England geboren und aufgewachsen, lernte vor 53 Jahren den gebürtigen Holländer
bei einer Bibelstunde in Wales (Großbritannien) kennen. 1965 heiratete das Paar zuerst
in England und eine Woche darauf in den
Niederlanden. Beide verbindet der Glaube
an Gott. Seit 1964 arbeitete Martien Hartman bei „Licht im Osten“, um Menschen zu
helfen. Heute ist er noch ehrenamtlich dort
beschäftigt. June Hartmann hat sich um die
Familie mit drei Kindern gekümmert. Heute
hilft sie ehrenamtlich in der Sozialstation.
Das Ehepaar fährt sehr gerne Fahrrad und
liebt es, zu wandern. Außerdem kümmern
sie sich um ihre sieben Enkelkinder und greifen ihren Kindern dabei unter die Arme. Beide sind sehr dankbar für ihren Partner und
ihre Familie. „Meine Frau ist wie eine Blume.
Sie ist das größte Geschenk, “ sagte Martien
Hartman.
Wir gratulieren June und Martien Hartmann
herzlich zu ihrem 50. Ehejubiläum und wünschen ihnen auch weiterhin Gesundheit, Zufriedenheit und noch viele glückliche gemeinsame Stunden mit ihrer Familie.
Interessantes
Jede Einzahlung auf das Konto der Bürgerstiftung Korntal-Münchingen erhöht den jährlichen Betrag, der aus dem Kapital der Stiftung ausgeschüttet werden kann. Mit diesem
Geld werden gemeinnützige Projekte und
bedürftige Familien und Personen in KorntalMünchingen unterstützt – Hilfe, die direkt
ankommt!
Wenn Sie ebenfalls einen Beitrag zur Bürgerstiftung Korntal-Münchingen leisten möchten, dann können Sie das über folgende Bankverbindung gerne tun:
DT Deutsche Stiftungstreuhand AG
Kreissparkasse Ludwigsburg
IBAN: DE69 6045 0050 0000 0182 05
BIC: SOLADES1LBG
Stichwort „Bürgerstiftung Korntal-Münchingen LB/0770“
Die Bürgerstiftung Korntal-Münchingen ist
eine nichtselbständige Stiftung im Rahmen
der Stiftergemeinschaft der Kreissparkasse
Ludwigsburg und verfolgt ausschließlich und
unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und
kirchliche Zwecke.
Für Fragen zur Bürgerstiftung steht Ihnen bei
der Stadtverwaltung Korntal-Münchingen Regina Neuhöfer (Fachbereich Familie, Öffentliche Ordnung, Liegenschaften) unter Tel.:
07150 92071510 oder
neuhoefer@korntal-muenchingen.de gerne
zur Verfügung.
Nähere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage www.korntal-muenchingen.de
unter der Rubrik „Bürger und Soziales“.
Mit einer guten Tat ins
neue Jahr starten
Der DRK-Blutspendedienst lädt zur
Blutspende ein:
am Freitag, dem 30.01.2015
von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Realschule, Goerdeler Straße 15A
70825 KORNTAL
Mit Kinderbetreuung!
Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis zur
Blutspende mit!
Wer kennt nicht die
guten Vorsätze fürs
neue Jahr. Wie wäre
es also mit einer
guten Tat das Jahr
zu beginnen? Blutspender helfen nicht nur
Kranken und Verletzten wieder gesund zu
werden, sie tun auch etwas für ihre eigene
Gesundheit. Denn jede Blutspende ist auch
gleichzeitig ein kleiner Gesundheitscheck.
Wer regelmäßig zur Blutspende kommt hat
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
10
seine Gesundheit im Blick und startet mit
einer guten Tat ins neue Jahr. Erstspender erhalten den Blutspendeausweis mit dem Vermerk der Blutgruppe. Dieser hat bei Unfällen
nicht selten schon einen entscheidenden Zeitvorteil bei der Versorgung der Verletzungen
gebracht.
Bahnhof Korntal dient wieder
als Bereitstellungsfläche
Auf der Strecke Ludwigsburg - Kornwestheim
führt die DB vom 31.01.2015 bis zum 7. Juli
2015 nächtliche Gleisbauarbeiten durch.
Der Bahnhof Korntal ist ebenfalls tangiert, da
er als Bereitstellungsfläche dient.
Die DB weist darauf hin, dass Entlade- und
Aufladetätigkeiten auf diesen Flächen ausschließlich werktags im Zeitraum von 08.00 Uhr bis
18.00 Uhr durchgeführt werden.
Um Verständnis wird gebeten.
Wir zeigen am Donnerstag, 5.2.
und Freitag, 6.2.2015 im
Widdumhof Münchingen:
jeweils 14.30 Uhr,
Eintritt Euro 5,00:
DIE PINGUINE
AUS MADAGASCAR
USA 2014, 90 Min.,
FSK: ohne Altersbeschränkung, empf.ab 7
Die Pinguine Skipper, Kowalski und
Ric scheren aus der
langen Reihe watschelnder Artgenossen aus, um ein Ei zu
retten. Daraus schlüpft alsbald Private, was
das Quartett komplettiert. Ihre erste Station
ist Fort Knox, wo sie einen Snack-Automaten
knacken wollen. Dummerweise werden sie
dabei von einem riesigen Oktopus per Hubschrauber nach Venedig entführt. Die Jagd
führt dabei von Venedig über Shanghai bis
nach New York...
Ein großer Spaß!
jeweils um 16.15 Uhr,
Eintritt Euro 5,00:
PADDINGTON
GB/USA 2014,
95 Min., FSK: ohne
Altersbeschr.,
empf. ab 8
"Bitte kümmern
Sie sich um diesen
Bären. Danke!"
Der liebenswerte Bär
Paddington nimmt
die Reise aus dem "finstersten Peru" bis nach
London auf sich. Zum Glück findet ihn die
Familie Brown und bietet ihm ein neues Zuhause an.
Herzerwärmend und erfrischend, wunderbar!
jeweils um 18.00 Uhr,
sowie am Donnerstag zusätzlich um
20.30 Uhr,
Eintritt Euro 6,00:
HONIG IM KOPF
D. 2014, 135 Min.,
FSK: ab 6, empf. ab
10 Jahren
Die elfjährigen Tilda
liebt ihren Großvater
Amandus über alles.
Doch das humorvolle Familienoberhaupt
wird zunehmend vergesslich und kommt mit
dem alltäglichen Leben nicht mehr alleine
klar. Obwohl es seinem Sohn Niko das Herz
bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg in ein Heim unausweichlich ist.
Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine erlebnisreiche und unvergessliche Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu
erfüllen: Noch einmal Venedig sehen!
Berührend!
nur am Freitag um
20.30 Uhr, Eintritt
Euro 6,00:
MAGIC IN THE
MOONLIGHT
USA 2014, 98 Min.
Ein englischer Magier will in den
1920er-Jahren
an
der Côte d`Azur eine
junge Hellseherin als
Schwindlerin entlarven. Er stürzt sich ins ausschweifende Leben der Oberschicht, verfällt aber zusehends
selbst der attraktiven Wahrsagerin.
Woody Allen: Nostalgisch und bezaubernd!
Klasse: Colin Firth und Emma Stone!
Getreides verloren. Sie sind nicht selten von
Leerstand, Baufälligkeit und Abriss bedroht.
Es gibt aber auch Beispiele für die gelungene
Sanierung und Umnutzung von Scheunen.
Die in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Münchingen e.V. realisierte Ausstellung
befasst sich mit der Geschichte und Bedeutung dieser wenig beachteten Schätze ländlicher Baukultur.
Begleitprogramm
So., 22.02.2015, Finissage „Unterhaltsamer
Mittag auf Schwäbisch“
14.30 Uhr Führung durch Ausstellung mit
Dr. Sabine Rathgeb
15.30 Uhr Friehr hod mr gsait ... Vergessene
schwäbische Ausdrücke mit Werner Schmidt
Gebettet auf Heu und auf Stroh
… Krippen aus aller Welt
Seit dem 30. November 2014 zeigt
das Heimatmuseum
Münchingen begleitend zur aktuellen
Ausstellung
eine
Auswahl an verschiedenen Krippen. Sie erinnern daran, dass der
Schauplatz der Weihnachtsgeschichte ebenfalls
in ländlicher Umgebung zu finden ist. Die Krippen stammen sowohl aus Münchingen selbst
als auch aus verschiedenen Ländern und sind
aus unterschiedlichen Materialien wie Holz,
Porzellan oder Papier hergestellt. Die Ausstellung, in der ausgewählte Stücke der Stuttgarter
Sammlerin Gerda Ott zu sehen sind, bietet einen Überblick über die Vielfalt des Krippenbaus
vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart und
kann bis 1. Februar 2015 im Heimatmuseum
Münchingen besichtigt werden.
Kultur
Heimatmuseum
Münchingen
Scheunen, Scheuern, Schuira
Scheunen waren
viele Jahrhunderte lang wichtige
landwirtschaftliche
Scheunen
Nutzbauten. Mit
Scheuern
ihrer
beeindruSchuira
Vergessene Wahrzeichen
ckenden
Größe
des Strohgäus
überragten sie häufig die bäuerlichen
Wohnhäuser und
prägten so das
Ortsbild des Dorfes
entscheidend mit.
Münchingen als eines der reichsten und größten Dörfer im Strohgäu hatte besonders viele Scheunen aufzuweisen, von denen heute
noch zirka 70 im alten Ortskern erhalten geblieben sind. Durch die Veränderung der Einwohnerstruktur und die Technisierung der
Landwirtschaft haben sie mittlerweile ihre
ursprüngliche Bedeutung als Lagerräume und
Arbeitsplatz für die Weiterverarbeitung des
12. September 2014 bis 22. Februar 2015
Di 15-18 Uhr, So 11-12 und 14-17 Uhr 2 Kirchgasse 1, 70825 Korntal-Münchingen
KUSS - knall - FROSCH
Unerwartetes und Liebevolles
aus der Welt der Märchen!
Eine märchenhafte Soirée für Erwachsene (Kinder ab 8 J.)
Erzählerin: Xenia Busam
Harfenbegleitung: Carolin Stern
Sonntag, 1. Febr. 17:00 Uhr
Stadtbücherei Korntal
Erwachsene ! 8.- (erm. ! 6.-), Abendkasse
Freundeskreis der Stadtbücherei Korntal-Münchingen e.V.
XENIA BUSAM, Märchenerzählerin aus Ludwigsburg, zu ihrem Programm:
Fortsetzung Seite 12
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
11
Özcan Cosar
Die Rede des KönigsThe King´s Speech
Sa.,31.1.2015, 20 Uhr
Widdumhof Münchingen
„Adam & Erdal - der Unzertrennliche“ – Comedy
Wenn der Korntaler(!) mit Wurzeln am
Bosporus die deutschen und türkischen
Befindlichkeiten unter die Lupe nimmt,
geht es lustig zu. Der Preisträger des
Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2013 und frühere Deutsche
Meister im Breakdance Özcan Cosar
bringt auf die Bühne, was er zwischen
Kehrwoche und Beschneidung erlebt
und zu hören bekommen hat. Als Mehrfachbegabter macht er das auf seine
ganz eigene, höchst lebendige Art: Mit
Beobachtungsgabe und Humor, mit
Schauspiel und Tanz, mit Gesang und
Gitarrenspiel, mit Spontanität und Kreativität.
Sa., 7.3.2015, 20 Uhr
Stadthalle Korntal
Musik, Texte und Dias mit
Ulrike Moortgat-Pick, Klavier
und Dr. Werner Kirsten,
Sprecher
Es sind diese lauen Sommerabende am
Ufer der Seine, wo die Zeit plötzlich
inne hält in dieser lebendigen und unfassbar intensiven Stadt. Letztes Sonnenlicht legt sich goldschimmernd auf die
Ile de la Cité und auf Notre Dame.
Achthundert Jahre Stein gewordene
Geschichte. Paris ist die Stadt der großen Monumente. Werner Kirsten hat
seine Erlebnisse auf eindrucksvollen,
großformatigen Dias festgehalten und
unterstreicht diese durch rezitierte Texte
von Émile Zola, Guy de Maupassant,
Françoise Sagan und Wolfgang Koeppen. Dazu erklingen Klavierwerke von
Liszt, Chopin, Mussorgsky, Dutilleux,
Fauré, Saint-Saëns, Piazolla u. a.
Das „wandelnde
SWR1-Musiklexikon“ trifft auf
die Musik-Kabarettisten
Sascha Bendiks und Simon
Höneß.
Die Beatles, die Stones, Meat Loaf,
Queen oder Joan Baez, Suzi Quatro,
Pur und viele mehr… Der SWR 1 Moderator Günter Schneidewind kennt
viele Stars der letzten 50 Jahre persönlich - und er weiß von ihnen amüsantmenschelnde Anekdoten und spannende Geschichten zu erzählen. Sein großes Wissen über die Geschichte der
Pop- und Rockmusik brachte ihm den
Spitznamen "Der Große Schneidewind"
ein und er schrieb das gleichnamige
Buch, das die Leser mit auf eine Zeitreise in die eigene Jugend mitnimmt.
Nun kommt Günter Schneidewind vom
Radio live auf die Bühne, erzählt und
liest aus seinem Buch über Begegnungen mit den großen Rock- und Popstars
unserer Zeit. Musikalisch begleitet wird
er von den baden-württembergischen
Kleinkunstpreisträgern Sascha Bendiks
und Simon Höneß, die Auszüge aus
ihrem prämierten Programm "In Teufels
Küche" spielen. Radio live auf der Bühne – auf keinen Fall entgehen lassen….
Schnupperabo
Theater zum Kennenlernen
Do., 26.2.2015, 20Uhr
Stadthalle Korntal
Schauspiel mit Götz Otto,
Steffen Wink Daniela Kiefer
u.v.a.
Vielen ist die Geschichte um den stotternden König durch die oscarprämierte Verfilmung aus dem Jahr 2010
bekannt. Dabei gab es die Bühnenfassung zuerst. Auf Bitten der Gattin König Georges VI., der „Queen Mum“,
wurde das Stück erst nach ihrem Tod
veröffentlicht. Zu einer BühnenErstaufführung kam es jedoch erst
nach dem Kinofilm: Das Stück über
den stotternden König, der sich nur
widerwillig helfen lässt und über seinen Sprachtherapeuten, der mit unkonventionelle Methoden und Intuition
dem König hilft, seine Ängste zu überwinden, ist eine mitreißende Geschichte über die Erkenntnis, nicht in seinem
Schicksal gefangen zu sein sondern
sich selbst verändern zu können. In
den Hauptrollen: Götz Otto, bekannt
durch viele Filme („James-Bond-Der
Morgen stirbt nie“, „Der Untergang“,
„Cloud Atlas“) und Steffen Wink, bekannt als Partner von „Schimanski“,
John Malkovich, Gérard Depardieu,
Til Schweiger u.v.a.
Die Presse schrieb über die Inszenierung: „Ein Triumph der Schauspielkunst…“
Kartentelefon Stadthalle
Tel: 0711/ 839507-59
Bücherei Münchingen
Tel: 07150/ 9207-1531
Sie wollten schon immer einmal das
Kulturprogramm in der Stadthalle
„beschnuppern“ ?
Dann haben wir mit dem
Schnupperabo genau das
Richtige für Sie. Wir bieten Ihnen 3x
Theater (Kategorie III) zum
„Schnupperpreis“ von 39 Euro.
Und rund um die Uhr bei
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
12
„Wenn Sie das weltbekannte Märchen vom
Froschkönig erwarten, dann warten Sie vergeblich. Nicht die Gestalten der Kindheit sind
es, die ich als Erzählerin heraufbeschwöre - es
sind Märchengestalten wie aus Tausend
und einer Nacht aus aller Herren Länder,
gesammelt mit viel Leidenschaft und einem
Blick für das Humorvolle. Denn Humor ist
es, was alle Menschen miteinander verbindet. Sie werden schmunzeln, grübeln und
manchmal auch laut lachen. Und wenn die
ein oder andere Träne verstohlen aus dem
Augenwinkel gewischt wird, dann haben die
Geschichten das erreicht, was sich jede Erzählerin wünscht: Sie haben die Herzen der
Menschen berührt. “
Dazu zaubert CAROLIN STERN auf der Harfe die kongeniale musikalische Ergänzung
des Programms. Die 15-Jährige besucht das
Dillmann-Gymnasium und studiert seit ihrem sechsten Lebensjahr an der Musikschule
Stuttgart.
Bürger für Bürger
Bürgertreff
Korntal
Gefördert durch die Walter-Somnier-Stiftung
Görlitzstr. 4, Korntal
Informationen und Raumbelegung:
Jeden Dienstag, 9-11 Uhr,
Tel. 0711 8367-1250 und vor Ort
Fax 0711 8367-1251
E-Mail: buergertreff@korntal-muenchingen.de
Traditioneller Jazzfrühschoppen
in Korntal
JAZZMO
Swing´n´Dixie spielt wieder am
Sonntag 1. Februar 2015 um 11.00 Uhr
im Bürgertreff Korntal, Görlitzstr. 4
Geboten wird swingender mitreißender New
Orleans Jazz.
Kulturbeitrag pro Person 10 Euro
(ermäßigt 8 Euro)
Kartenreservierung unter (0711) 71 48 06
Donnerstag 29.01.2015
08.30 VHS Bildungswerkstatt EG
19.00 Kraft der Seele EG
19.00 WiR weibliche Ideenrunde R 13
Freitag 30.01.2015
09.00 Rheuma-Liga EG
19.00 SPD-Jahreshauptversammlung EG
20.00 Somnier-Stiftung R 12
Sonntag 01.02.2015
11.00 JAZZ-Frühschoppen EG
19.30 Meditation für Frauen und Männer
R 11
Montag 02.02.2015
14.30 Parkinson-Selbsthilfegruppe EG
18.30 Foto-Komuen EG
19.00 Albverein Ausschußsitzung 12
Dienstag 03.02.2015
09.30 Offener Spaziertreff / Eingang BT
15.30 Offenes Englisch R 13
17.00 Gesprächskreis Krebsgruppe R 12
19.45 ADFC EG
Mittwoch 04.02.2015
14.00 Internet für Senioren R 14
17.00 Puppentheater EG
17.40 Geburtsvorbereitung R 11
Donnerstag 05.02.2015
08.30 VHS-Bildungswerkstatt EG
14.00 Schatten und Licht R 13
14.00 Basteln mit Frau Frieser R 15
19.00 Kraft der Seele EG
Bürgerstube Lamm
Münchingen
Markgröninger Str. 6, Münchingen
Informationen und Raumbelegung:
Jeden Dienstag, 9-11 Uhr,
Tel. 07150 913414 mit Anrufbeantworter
Fax 07150 914709
E-Mail: buergerstube@korntal-muenchingen.de
Donnerstag, 29. Januar 2015
09.00 Uhr UG Treffen türk. Frauen
Montag, 02. Februar 2015
09.30 Uhr EG VHS-Smartphones u. Tablets
mit Android
18.00 Uhr EG Nabu
Dienstag, 03. Februar 2015
09.00 Uhr UG Treffen türk. Frauen
Mittwoch, 04. Februar 2015
09.30 Uhr EG VHS- E-mail u. Internet mit
dem Tablet
14.00 Uhr EG Bridge
18.30 Uhr EG Betreuergruppe
Voranzeige:
Karten- und Spieleabend
am Freitag, 06. Februar 2015
Das LAMM-Team lädt ein zum Karten- und
Spieleabend.
Wie immer am ersten Freitag im Monat erwarten wir Sie zum Karteln, Spielen, Schwätzen und Vespern.
fotokomuen
Fotorunde
Korntal-Münchingen
Hinter Glas
Wer derzeit eine Veranstaltung im Bürgertreff
Korntal besucht, kann „so ganz nebenbei“ auch
unsere Jubiläumsausstellung ZEhNjahre anschauen – zumindest einen Teil davon, denn
meist hat man nur Zugang zu einer der beiden Etagen.
Anders während der Zusatzöffnungszeiten.
Hier sind beide Etagen zugänglich. Wenngleich der weitaus größere Teil natürlich im
Erdgeschoss gezeigt wird, so gehören auch
die Motive der Vitrine im OG zur Ausstellung dazu. Auch hier sind Fotografien zu den
Themen „Zen“ und „Zehn“ zu sehen.
Eine weit verbreitete Präsentationsform sind
Fotos in Vitrinen mit Sicherheit noch nicht,
aber die fotokomuen versucht eben auch,
immer wieder mit ungewöhnlichen Ideen zu
überraschen. Und eine solche Hinter-GlasAusstellung bietet die schöne Möglichkeit,
nicht nur die Aufnahmen selbst, sondern
daneben auch einige kleinere „Fotomodelle“
im Original zu präsentieren. So werden die
Größenverhältnisse vorstellbar.
Der nächste Zusatzöffnungstermin wird übrigens am Montag, 02.02., ab 18.30 Uhr,
angeboten.
Mehr Infos unter www.fotokomuen.de (bwo)
Offener Treff
Kallenberg
Stammheimer Str. 42/1
Kallenberg
Tel. 0711 80607011
Fax: 0711 80607091
E-Mail: kallypso@korntal-muenchingen.de
Informationen und Raumbelegung:
Jeden Montag, 16-18 Uhr
Info zu English conversation
Ansprechpartner: Willi Verstegen
Tel: 07150 5634
Anmeldung zum
Kallenberger Mittagstisch
Ansprechpartner: Frau Ella Hornung
Der Kallenberger Mittagstisch findet jeden
Donnerstag um 12.00 Uhr statt, und es gibt
2 bzw. 3 Menüs zur Auswahl. Ein Anruf bis
Dienstag genügt (Tel. 0711 802951).
Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen
und auf eine Vergrößerung der Mittagsrunde
im Kallypso in Kallenberg.
Donnerstag, 29.01.15
10.00 Uhr Offene Gruppe:
English conversation
12.00 Uhr Kallenberger Mittagstisch
Freitag, 30.01.15
10.00 Uhr türk. Frauentreff Frühstück
Jugendarbeit mit Linde Jäkh
16.00 Uhr Offener Jugendtreff Grundschüler
mit Linde Jäkh
Sportangebot & Backen // Kochen
18.00 - 20.00 Uhr Ältere ab 11 Jahre
Offener Jugendtreff
Samstag, 31.01.15
10.00 Uhr Nordic Walking: Treffpunkt
Parkplatz Kallypso
Montag, 02.02.15
14.00 Uhr Singen & Spielen
Musikunterricht H. Fox
18.00 Uhr Vinyasa Flow Yoga - entfällt!
20.00 Uhr „Zumba“, Saal, Sportplatz e.V.
Mittwoch, 04.02.15
Jugendarbeit mit Linde Jäkh
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
16.00 Uhr Offener Jugendtreff für
Grundschüler
Sportangebot & Bastelangebot
18.00 - 20.00 Uhr Offener Jugendtreff
für Ältere
Donnerstag, 05.02.15
9.15 Uhr Offene Gruppe:
English conversation
12.00 Uhr Kallenberger Mittagstisch
KALLYPSO KINO
Am Samstag, 7. Februar
gibt es im Kallypso
Kino.
Wir starten um 18 Uhr
für Kinder mit dem
Film
„Drachenzähmen
leicht gemacht“.
Um 20 Uhr geht es
für Erwachsene weiter mit
„Der Hundertjährige der aus dem
Fenster stieg und
verschwand“.
Es gibt Popcorn und
gebrannte Mandeln
für optimales Filmvergnügen.
Eintritt: Kinder € 1.Erwachsene € 2.-
Lokale Agenda
Termine der Arbeitsgruppen
AG 1 "Lebenswertes Münchingen"
www.lebenswertes-muenchingen.de
Bürgerstube Lamm, 19.30 Uhr
Montag, 23. Februar
Montag, 16. März
Montag, 20. April
Ergebnisse aus unserer Sitzung
am 19.1.2015
Zur Diskussion des BPlans „Beiderseits der
Schlossgasse“ sind neben 12 AG1 Mitgliedern auch 11 Gäste (betroffene Anwohner
und sehr interessierte Bürger)gekommen. In
einer sehr sachlichen Auseinandersetzung
mit den sich durch den BPlan ergebenden
Möglichkeiten wurden Punkte identifiziert,
die keine Zustimmung erhalten und die dringend u.E. einer Prüfung und Anpassung des
Plans bedürfen.
1. Erkennbare massive Nachverdichtungsabsicht
2. Vorgesehene massive Riegelbebauung in
der 2ten Reihe nördlich der Schlossgasse
(bei Neubebauung)
3. Massive Beeinträchtigung einiger Bestandsgebäude in der Hinteren Gasse durch (zu)
hohe Baukörper (bei Neubau), die in den
geplanten Baufenstern nach Norden rücken können/werden
13
4. Quellfassungen im überplanten Gebiet der
Hinteren Gasse sind nicht erfasst. Eine
Überbauung ist derzeit vorgesehen.
5. Mögliche Tiefgaragen im Bereich Schlossgasse /nördlich Schlossgasse /Hintere
Gasse bedrohen den Grundwasserspiegel,
der dort nachweislich sehr hoch liegt (ca.
1,5 m – 1,8 m)
6. Ausgewiesene Anzahl von Stellflächen
(nur 1/WE) ist zu gering
7. Hohe Bauweise (Neubau) auf heute unbebauter Fläche (am Dorfgraben)
Es werden 8 Ziele formuliert und auch Lösungen vorgeschlagen.
Die von mind. 26 Unterzeichnern verfasste
Stellungnahme wird fristgerecht dem Planungsamt übergeben und der Gemeinderat
darüber informiert werden.
Ursula Schill
Sprecherin AG1
AG 9 “Stadtmitte Korntal”
www.ag9-korntal-münchingen.de
Bürgertreff Korntal, Görlitzstr. 4, 19.30 Uhr
Dienstag, 24. Februar 2015
Dienstag, 24. März 2015
Dienstag, 21. April 2015
Sonntag, 1. Februar
Gottesdienst mit Abendmahl
10.00 Uhr Christuskirche
Ev. Kirchengemeinde Korntal
Münchinger Gemeindetage
Jesus macht gesund!
Familiengottesdienst
11.00 Uhr Johanneskirche
Ev. Kirchengemeinde Münchingen
Jazzfrühschoppen
11.00 Uhr Bürgertreff Korntal
Bürgertreff Korntal
Montag, 2. Februar
Jahreshauptversammlung NABU KM
19.00 Uhr Bürgerstube Lamm, Münchingen
NABU Korntal-Münchingen
Münchinger Gemeindetage
Wenn das Heil kommt und die Gesundheit geht, Referent Jürgen Mette
19.30 Uhr Gemeindehaus Adlerstraße
Ev. Kirchengemeinde Münchingen
Dienstag, 3. Februar
Donnerstag, 29. Januar
Frauentreff Münchingen
Gemütliches Beisammensein
15.00 Uhr Kath. Gemeindezentrum
Münchingen
Kath. Kirche St. Joseph Münchingen
Münchinger Gemeindetage
Die Gabe der Heilung in Geschichte und
Gegenwart, Referent Werner Schmückle,
19.30 Uhr Gemeindehaus Adlerstraße
Ev. Kirchengemeinde Münchingen
Münchinger Gemeindetage
Macht Glaube krank?, Referent
Wilfried Veeser
19.30 Uhr Gemeindehaus Adlerstraße
Ev. Kirchengemeinde Münchingen
Ökumenischer Bibelabend (1)
„….Wissen, was zählt.“
Zugänge zum Galaterbrief
19.30 Uhr Kath. Kirche St. Johannes
Ev. Kirchengemeinde, Ev. Brüdergem.,
Kath. Kirchengemeinde Korntal
Mittwoch, 4. Februar
Veranstaltungen
1 x 1 x 1 des Alltags
Thema: Vive Werte
20.00 Uhr Café Pax
Ev. Brüdergemeinde Korntal
Freitag, 30. Januar
Blutspendeaktion
15.30 – 19.30 Uhr Realschule Korntal
DRK Ortsverein Korntal
Verleihung der „Sportabzeichen 2014“
18.30 Uhr
Sportrestaurant TSV Münchingen e.V.
TSV Münchingen 1925 e. V.
Samstag, 31. Januar
Winterwanderung mit Zuganfahrt
Bolsterlang-Fischen
6.29 Uhr Bhf. Korntal
Schw. Albverein Korntal-Münchingen
Özcan Cosar
„Adam und Erdal - der Unzertrennliche“
Comedy
20.00 Uhr Widdumhof Münchingen
Stadthalle Korntal
Senioren-Miniwanderung
Müllerheim – Möglingen
10.10 Uhr Bhf. Korntal
Schw. Albverein Korntal-Münchingen
Einstufungsberatung Sprachen
Englisch, Französisch, Italienisch,
Spanisch
Susanne Klare
16.00 Uhr Alte Lateinschule, Korntal
vhs Korntal-Münchingen
Kuba
Dia-Vortrag, Christel Schweizer
19.30 Uhr Feuerwehrhaus, Münchingen
LandFrauenverein Münchingen
Ökumenischer Bibelabend (2)
„…Wissen, was zählt.“,
Zugänge zum Galaterbrief
19.30 Uhr Gemeindezentrum der
Brüdergemeinde Korntal
Ev. Kirchengemeinde, Ev. Brüdergemeinde,
Kath. Kirchengemeinde
Donnerstag, 5. Februar
Ökumenischer Seniorennachmittag
Kallenberg
mit Pfarrer Karl-Heinz Essig
14.30 Uhr Ev. Gemeindehaus,
Emmauskirche Kallenberg
Kath. Kirche St. Joseph Münchingen
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
14
1 x 1 x 1 des Alltags,
Thema: Verantwortungsbewusst sein
20.00 Uhr O-Jahr Lounge
Ev. Brüdergemeinde Korntal
Samstag, 7. Februar
Jahrestagung
10.00 Uhr Großer Saal, Saalplatz
Christusbewegung
Sitzungssaal, 2. OG
Voranmeldung bei der vhs erforderlich
vhs
Gespräche im Forum
Die Bahamas, Urlaubsparadies und
Lebenswirklichkeit
mit Gabriele Bury
19.30 Uhr Gemeindehaus der Christuskirche
Ev. Kirchengemeinde Korntal
ToonSchool
Infoveranstaltung der Cartoon-Schule
Zeichnen lernen mit Spaß
11.00 Uhr Stadtbücherei Korntal
Cartoon-Schule Korntal
Donnerstag, 12. Februar
Mondscheinwanderung
Schwieberdingen – Ditzingen
17.05 Uhr Bhf. Korntal
Schw. Albverein Korntal-Münchingen
Christ in Politik und Gesellschaft
Eltern, Kinder, Enkel – Wie Generationen
versöhnt leben können
mit Cornelia Mack
16.00 Uhr Gemeindezentrum
TimC Jugendgottesdienst
19.00 Uhr Gemeindezentrum
Ev. Brüdergemeinde Korntal
Sonntag, 8. Februar
Gottesdienst Münchinger
Gemeindetage
Die heilende Gemeinde – Gebet und
Diakonie,
9.45 Uhr Johanneskirche
Ev. Kirchengemeinde Münchingen
Foaie Verde
Musik der Sinti und Roma
19.30 Uhr Christuskirche Korntal
Jazzkultur Korntal-Münchingen e.V.
Dienstag, 10. Februar
60plus Kultur
Stuttgart-Führung Stiftskirche
9.10 Uhr Treff Bhf. Korntal
Anm: Müller 83 26 34
Ev. Brüdergemeinde Korntal
Seniorenstammtisch
15.00 Uhr Cafe Siegel
Schw. Albverein Korntal-Münchingen
Informationstermin zum vhs-Tablet
mit Windows 8.1 und passenden Kursen,
Sofia Marvaki-Wolski
Kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten.
17.00 Uhr Alte Lateinschule,
2. OG - Raum 202
vhs Korntal-Münchingen
Mittwoch, 11. Februar
Aktive Senioren
Fasching mit Sepp Stagel und
Ziehharmonika
14.22 Uhr Kath. Gemeindezentrum
Münchingen
Kath. Kirche St. Joseph Münchingen
Alexander Brunotte
40 Jahre Gemeindereform: Wie die
ungleichen Nachbarn Korntal und
Münchingen zur Stadt
Korntal-Münchingen wurden
19.00 Uhr Rathaus Münchingen,
Rentnertreff
14.00 Uhr Vereinsheim in den Seiten
OGV Münchingen
Ökumenischer Bibelabend (3)
„…Wissen, was zählt.“, Zugänge zum
Galaterbrief
19.30 Uhr Ev. Gemeindehaus Auf dem
Roßbühl
Ev. u. Kath. Kirchengemeinde/
Ev. Brüdergemeinde Korntal
1 x 1 x 1 des Alltags
Carpe Medien
20.00 Uhr Café Pax
Ev. Brüdergemeinde Korntal
Freitag, 13. Februar
Rathaussturm
10.30 Uhr Rathaus Münchingen
Strohgäuhexen, Stadt Korntal-Münchingen
Samstag, 14. Februar
Männerrunde:
Wanderungen an die Südwestküste
Englands (Cornwall)
mit Dr. Manfred Korff
9.00 Uhr Ev. Gemeindehaus
Auf dem Roßbühl
Ev. Kirchengemeinde Korntal
Hallenflohmarkt
10.00 Uhr Stadthalle Korntal,
Agentur Timke
Andacht & Candle-Light-Dinner
19.00 Uhr Kath. Gemeindezentrum
Münchingen
Anmeldung im Pfarrbüro erforderlich
Kath. Kirche St. Joseph Münchingen
Sonntag, 15. Februar
Tageswanderung
Remstalhöhenweg
Endersbach – Winterbach
Schw. Albverein Korntal-Münchingen
Sonstiges
31. Januar – 1. Februar 2015
Strohgäu-Indoor-Cup
Juniorentuniere
ab 9.00 Uhr Sporthalle Münchingen
TSV Münchingen, Abteilung Fußball
14. Februar - 16. Februar
Faschingsveranstaltung mit der Band
Tuxedo
20.00 Uhr Albert-Buddenberg-Halle
Musikverein Münchingen e.V.
Ausstellungen
Scheunen, Scheuern, Schuira.
Vergessene Wahrzeichen des Strohgäus
12. September 2014 – 22. Februar 2015
Heimatmuseum und Heimatverein
Münchingen
Gebettet auf Heu und auf Stroh…
Krippen aus aller Welt
30. November 2014 - 1. Februar 2015
Heimatmuseum
ZEhNjahre
Fotoausstellung der fotokomuen zum
zehnjährigen Jubiläum
19. Oktober 2014 – 25. Februar 2015
Bürgertreff Korntal
Polizei
Nötigung und Sachbeschädigung
durch Radfahrer
Am Samstag, 24. Januar 2015, kurz nach
17.00 Uhr, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem
VW berechtigterweise einen Feldweg von den
Aussiedlerhöfen am Lotterberg in Richtung
Münchingen. Er musste dann hinter einem
Radfahrer herfahren, welcher provozierend
langsam und in der Mitte des Feldwegs fuhr
und ihn nicht passieren ließ. Der 59-Jährige
hupte dann auch. Nach einiger Zeit hielt der
Radfahrer dann an, kam auf den Autofahrer
zu und forderte ihn auf auszusteigen.
Als er dieser Aufforderung nicht nachkam trat
der Radfahrer gegen die Fahrertüre wodurch
darin eine Delle entstand, deren Schaden sich
auf etwa 200 Euro belaufen dürfte. Der Radfahrer, welcher wie folgt beschrieben wurde,
etwa 180 cm groß, Mitte 20, stämmige Figur,
kurze dunkle Haare, Drei-Tage-Bart, fuhr dann
mit seinem dunklen Herrenrad weg. Zeugen,
welche Hinweise zu dem Radfahrer geben
können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/43520, zu melden.
Wohnungseinbruch
Ein bislang unbekannter Täter brach am Freitag, 23. Januar 2015, zwischen 10.30 Uhr
und 12.15 Uhr in ein Haus in der Zuffenhauser Straße, Stadtteil Korntal, ein. Der Dieb
zerschlug die Scheibe der Terrassentür und
konnte sich so gewaltsam Zutritt in die Wohnräume verschaffen. Im Innern durchsuchte er
nahezu alle Zimmer und durchwühlte den
Inhalt der Möbel. Der Einbrecher entwendete anschließend eine Geldkassette, in der sich
mehrere hundert Euro Bargeld befanden. Die
Höhe des entstandenen Sachschadens steht
bislang noch nicht fest.
Sachdienliche Hinweise nimmt der
Polizeiposten Korntal-Münchingen,
Tel. 0711/839902-0, entgegen.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Zeugen gesucht
Bislang unbekannte Täter trieben zwischen
Freitag, 23. Januar 2015, 16.00 Uhr und
Montag, 26. Januar 2015, 06.00 Uhr ihr Unwesen in der Betreuungseinrichtung. Um in
das Gebäude eindringen zu können, hebelten
sie zunächst eine Tür auf. Im Innern öffneten
sie daraufhin gewaltsam zwei weitere Türen
und mehrere Schränke. In einem Büroraum
fanden sie eine Geldkassette, diese brachen sie
auf und entwendeten mehrere hundert Euro
Bargeld daraus. Der entstandene Sachschaden
steht bisher noch nicht fest. Der Polizeiposten
Korntal-Münchingen, Tel. 0711/839902-0,
sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Einbruch in einen Kindergarten in der
Lessingstraße geben können.
15
Um 19.00 Uhr beginnt der Berufsinformationsabend mit einer Begrüßung und der Vorstellung der Referenten durch den Schulleiter,
Herrn Brechtelsbauer im Foyer.
Ab 19.15 Uhr sind verschiedene Referenten
in jeweils einem Klassenzimmer. Je nach
Referent wird es dann einen kleinen Impulsvortrag oder einen anderen Einstieg für das
persönliche Gespräch in Kleingruppen geben.
Die Schüler sollen dann je nach Interessenslage durch die verschiedenen Klassenzimmer
gehen. Ein Raumplan wird an mehreren Stellen am GKM ausgehängt. Gegen 21.30 Uhr
wird der Abend enden.
K. Rott
Flattichschule
Münchingen GWRS
Zahltag für junge Börsianer
an der Flattichschule
Kreissparkasse Ludwigsburg ehrt und
belohnt erfolgreiche Jungbroker
Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr
Korntal-Münchingen
Türen können Dir geöffnet werden - hindurchgehen musst Du selbst!
Übungen
Die Monatsübung für die Angehörigen der
Abt. Münchingen findet am 03.02.2015 um
20:00 Uhr statt.
Bauernverband OV
Einladung zur diesjährigen
Versammlung
Der Bauernverband Korntal und Münchingen lädt alle Mitglieder recht herzlich, zur
jährlichen Versammlung und dem gemeinsamen Dialog mit der Stadtverwaltung ein.
Ebenfalls wird Herr Schwarting (BV) der
Veranstaltung beiwohnen und zu aktuellen
Themen sprechen. Turnusgemäß sind in diesem Jahr ebenfalls wieder die Wahlen für die
Ausschussmitglieder und den Ortsobmann.
Die Versammlung findet am Freitag, den
30.01.2015 um 13 Uhr im Feuerwehrhaus in Münchingen statt. Wir freuen uns
auf eure Teilnahme.Matthias Gehring
Schulen
Gymnasium
Korntal-Münchingen
Zur Erinnerung: Berufsinformationabend
am 5. Februar 2015
Unter dem Motto „Tu was für deine Zukunft“
lädt das GKM seine Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 10 zum Berufsinformationsabend ein. Der Abend findet am 05. Februar 2015 ab 19.00 Uhr statt.
Schüler haben noch keine konkreten Vorstellungen davon, was in der Berufswelt auf sie
zukommt. Dieser Abend soll eine weitere Brücke zwischen Schule und der Berufswelt sein,
indem Fachleute aus der Praxis berichten und
auf die Fragen der jungen Leute eingehen.
Realschule
Korntal-Münchingen
Noch freie Plätze: Fortbildung für
Jugendbegleiter
Hilfreiche Tipps aus der pädagogischen Theorie und Praxis
Immer wieder stehen Jugendbegleiter in
Schulen vor der großen Herausforderung,
Schüler und Jugendliche zu begeistern, zu
motivieren, aber auch zu disziplinieren. Nur
wie geht das?
In vielen Gesprächen mit Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern der RKM kam deshalb der Wunsch auf, dazu eine Fortbildung
zu besuchen. Gemeinsam mit der Vhs Korntal-Münchingen ist es der Jugendbegleitermanagerin gelungen, Markus Lorenz, Pädagoge
und Personal Coach als Referenten zu gewinnen. Er wird zum einen die nötige Theorie
zu pädagogischen Grundfragen vermitteln als
auch Tipps für die praktische Arbeit geben sowie alle Fragen versuchen zu beantworten.
Der Kurs ist für alle Interessierten, die als
Jugendbegleiter bereits arbeiten oder gern zukünftig Schulen in ihrer Ganztagesbetreuung
unterstützen möchten.
Termin:
Freitag, 6.2.2015, 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
und Samstag, 7.2.2015 von 9.30 Uhr bis
16.30 Uhr inklusive Mittagsimbiss, Getränke
und Unterrichtsmaterial.
Anmeldung unter der Nummer: 21.06200B
über die vhs unter
www.vhs-korntal-muenchingen.de.
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisübergabe zum „Planspiel Börse 2014“ in
der Flattichschule in Münchingen. Preise
der Kreissparkasse gab es nicht nur für die
Gesamtsieger im Kreis Ludwigsburg, sondern auch für die besten Teams der Schulen.
Diese erhielten als Preis die erwirtschafteten
fiktiven Euro-Gewinne in realen Cents ausbezahlt. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt
rund 9.700 Euro verteilten sich diesmal auf
31 Schulen aus dem ganzen Landkreis. Bei
Europas größtem Internet-Börsenspiel, dem
„Planspiel Börse“, waren die von der Kreissparkasse Ludwigsburg betreuten 197 Spielgruppen aus dem Kreis zehn Wochen lang in
die internationale Finanzwelt eingetaucht.
Nach der Rückkehr vom virtuellen Parkett
hat nun ein ganz realer Gewinn auf die Jungbroker gewartet.
Bestes Team der Flattichschule in Münchingen war die Spielgruppe „Une Minutes“. Die Schüler erreichten Platz 18 in der
Depot-Gesamtwertung der Kreissparkasse
Ludwigsburg und Platz 1 im Thema Nachhaltigkeit an Haupt- und Realschulen.
Sie erhielten 500 € und die erwirtschaftete
Steigerung des Depots in ausbezahlten Cents
dazu.
Die zweite Gruppe war „Die Flaschen
GmbH“. Sie erreichte den 14. Platz bei der
Depot-Gesamtwertung der Kreissparkasse
Ludwigsburg und Platz 2 bei der DepotGesamtwertung an Haupt- und Realschulen.
Die Schüler erhielten 300 € plus erwirtschaftetem Gewinn.
Die dritte und letzte Gruppe nannte sich
„Günter ohne h GmbH“. Bei der DepotGesamtwertung der Kreissparkasse Ludwigsburg erreichten die Schüler den 42. Platz und
beim Thema Nachhaltigkeit an Haupt- und
Realschulen den 3. Platz. Ausbezahlt wurden 200 € plus der erwirtschaftete Gewinn.
Die erfolgreichen Broker erhielten ihren Gewinn von Markus Winkler (Filialdirektor aus
Korntal) und Maximilian Hirsch (Berater für
junge Erwachsene aus Ditzingen). „Wie erfolgreiche Jungbroker habt ihr sehr geschickt
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
16
euer fiktives Kapital vermehrt“, lobte Markus
Winkler die jungen Börsianer. Betreut wurde das Planspiel Börse von Dagmar MüllerBuchalik.
Maximilian Hirsch, Kreissparkasse Ludwigsburg, Regionaldirektion Ditzingen
Berater Junge Erwachsene
Ich habe mir Turnen immer viel anstrengender vorgestellt ...
Kindergärten
HAND-IN-HAND
KINDERGARTEN
Korntaler Kinderbetreuung e.V.
....wenn Bettina uns aber so erwischt gibt's
wieder Ärger!
Dann muss man halt ...
Unser Ausflug zur Modelleisenbahn
... clever sein und das Gelände ausnutzen;o))
Kontakt: Bettina Weinmann
- Tel.: 07150 3511258
- E-Mail: sportnest@sportplatz-km.de
- Homepage: www.sportplatz-km.de
Ihr Kinderlein kommet BW
Bei den Modelleisenbahntagen Anfang Januar
konnten viele Interessierte verschiedene Eisenbahnanlagen bewundern. Wer noch nicht
da war, kann das am 2. und 3. Januar 2016
nachholen!
Unsere Kinder und wir Erzieherinnen mit
unserer Praktikantin besuchten am Dienstag,
den 13. Januar 2015 die Musikschule, in deren Keller eine große Anlage aufgebaut ist.
Herr Schiek zeigte uns verschiedene Gleissysteme auf mehreren Ebenen mit Tunneln
und vielen fahrenden Zügen. Diese hörten
sich an wie echte Züge! Wir entdeckten auch
viele liebevoll gestaltete Einzelheiten, wie z.
B. eine Seilbahn am Berg, Wanderer, die zur
Berghütte unterwegs sind oder "Indianer"
(Punker), die am Bahnhof warten. Zeitgemäß
füttert ein Vater sein Baby auf der Parkbank
und eine Dame sitzt mit dem Laptop auf dem
Schoß in der Gartenwirtschaft. Am meisten
freuten sich die Kinder darüber, dass sie einen der Züge selber fahren lassen durften. Als
dann das Licht ausging, war es fast romantisch, die beleuchteten Häuser und Züge zu
beobachten.Vielen Dank an Herrn Schiek für
die Zeit, die er uns gewidmet hat und allen Eisenbahnbauern, die in liebevoller Kleinarbeit
ein so tolles Gesamtwerk entstehen ließen
und immer wieder neu überarbeiten!
Sportnest
SportNest besucht die SportHalle!!
Bekanntlicherweise wird es immer schwerer
Kinder in Bewegung zu halten. Wir versuchen zwar diesem fehlenden Bewegungsdrang entgegenzuarbeiten - leider werden die
Kinder immer raffinierter:
Soziale Einrichtungen
Schulbauernhof
Winterfest
Am vergangenen Samstag machten sich trotz
winterlicher Temperaturen wieder Groß und
Klein auf, um mit uns auf dem Schulbauernhof Zukunftsfelder unser Winterfest zu feiern.
Aufwärmen konnte man sich am Feuerkorb,
während die Kinder Stockbrot über dem Feuer grillten. Im gemütlich warmen Festsaal
konnte man bei Kaffee, Kakao und Gebäck
miteinander ins Gespräch kommen. Auch
der Stall lud bei Musik einer Band, die von
jungen Menschen vom Orientierungsjahr gebildet wurde, zum Verweilen ein. Zahlreiche
Aktivitäten wie z. B. Schmieden, Flechten
von Weidenkörben, Herstellen von Moosherzen oder ein spannendes Quiz rund um den
Schulbauernhof ließen die Zeit wie im Flug
vergehen. Den Abend konnte man mit Köstlichkeiten aus der Küche ausklingen lassen.
Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen
Helfern für die tolle und tatkräftige Unterstützung, durch die unser Winterfest zu einem
unvergesslichen Erlebnis wurde.
helpline
www.helpline-korntal.de;
Telefon 0711/88776800;
E-Mail: info@helpline-korntal.de
Helpline Korntal…
…bringt Menschen, die Hilfe benötigen, mit
Menschen, die in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich Hilfe leisten, zusammen.
…berät telefonisch und vermittelt Menschen
in Not und Krisen an Fachstellen weiter.
Einfach anrufen und sich helfen lassen oder
Hilfe anbieten! Schauen Sie rein auf unserer
Internetseite:
www.helpline-korntal.de. Hier finden Sie
auch viele interaktive und lebenspraktische
Online-Kurse.
Ein neues Angebot von helpline-Korntal
mit ehrenamtlichen Wegbegleitern:
OASE am Weg
ein Ort der Begegnung nicht nur für
Trauernde
am Eingang des Korntaler Friedhofs
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
November bis März von 14-16 Uhr
Herzlich willkommen!
Altenzentrum der
Ev. Brüdergemeinde
Korntal
Herzliche Einladung zu den regelmäßigen offenen und altersgerechten Angeboten im Altenzentrum. Bitte beachten
Sie, dass sich aus organisatorischen
Gründen Änderungen ergeben können.
Donnerstag:
10:30 - 11:15 Uhr Seniorengymnastik
(Kostenbeitrag 2 € für Gäste)
14:30 - 17:00 Uhr Café im Altenzentrum
Freitag
10:00 - 11:00 Uhr Kreativ-Kreis,
Basteln und mehr in fröhlicher Runde
jeden 4. Freitag im Monat
15:30 - 16:30 Uhr „Gebet für Israel“
Sonntag
14:30 - 17:00 Uhr Café im Altenzentrum
Dienstag
10:30 - 11:15 Uhr Senioren-Gymnastik
(Kostenbeitrag 2 € für Gäste)
Mittwoch
10:00 - 11:00 Uhr Heiteres Gedächtnistraining
(Kostenbeitrag 2 € für Gäste)
Mittagstisch
Bei uns wird täglich frisch gekocht!
Mittagstisch um 12:00 Uhr.
Bitte an der Rezeption oder telefonisch
anmelden 0711 83 63 00
Tagespflege Korntal
- meine Sonne im Alltag
Unsere Tagespflege ist ein Angebot für ältere Menschen, die gerne den Tag in Gemeinschaft verbringen möchten. In wohnlichen,
hellen Räumen verbringen max. 10 Gäste
miteinander ihren Tag. Gemeinsame Mahlzeiten, verschiedene Beschäftigungsangebote
mit individueller Betreuung und kulturelle
Veranstaltungen tragen dazu bei, das Fähigkeiten gefördert sowie soziale Kontakte geknüpft werden können.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Sind Sie neugierig geworden? Wir bieten
Ihnen einen Schnuppertag an. Über Ihren
Besuch würden wir uns sehr freuen. Gerne
können Sie sich unter 0711-83 63 00 genauer informieren.
Essen für alle Stadtteile
Wir bieten
ESSEN INS HAUS
auch für die Stadtteile Münchingen und
Kallenberg an.
In Zusammenarbeit mit der Ev. Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal
wird das Essen in der Küche des Pflegeheims „Auf dem Roßbühl“ täglich frisch
für Sie gekocht.
Die Küche bietet drei verschiedene Gerichte - sowie Suppen und Nachtische an.
Das Essen kann auch püriert werden.
Unsere Mitarbeiter/innen bringen das
Essen täglich direkt zu Ihnen nach Hause.
Wir würden uns freuen, noch mehr Interessenten zu gewinnen.
Probieren Sie es doch einfach aus.
Speisepläne und Auskunft bekommen
Sie gerne beim
Korntaler Füreinander-Miteinander e.V.
Friederichstraße 1
70825 Korntal-Münchingen
Telefon 0711 8367-1240 (Frau Hurst)
Hospiz- und Sitzwachengruppe
Bereitschaft mobil: 0178 7880661
Info: Luitgard Schlageter-Langsch
Tel. 0711 88 77 614
Wir begleiten Schwerkranke, Sterbende und
ihre Angehörigen unabhängig von Konfession, Nationalität und Weltanschauung. Wir
kommen, wenn wir gerufen werden.
Leben bis zuletzt - Sterben als Teil des
Lebens
Evangelische
Diakonieschwesternschaft
Herrenberg-Korntal
Offene Angebote im Pflegeheim
Auf dem Roßbühl:
Zu den folgenden Angeboten sind unsere
Gäste von außerhalb besonders herzlich willkommen.
1. Gepflegter, gemeinsamer Mittagstisch für
Senioren im Speisesaal des Pflegeheims,
täglich 12.15 Uhr
Auskunft und Anmeldung: Telefon 07032
206-2021
2. Caféteria für Senioren
Begegnung bei Kaffee und Kuchen im Wintergarten, Erdgeschoss
mittwochs und sonntags 14.30 bis 16.30 Uhr
3. Gemeinsames Singen im Wintergarten,
im Erdgeschoss
Jeden Freitag 15.45 - 16.45 Uhr
Info: Maria Ehli, 07032 206-2013
17
4. Abendrunde im Wintergarten/Erdgeschoss zum Tagesausklang (gefördert vom
Korntaler Füreinander Miteinander e.V.)
Di., Do. und Sa. 18.00 Uhr
Kontakt: Maria Ehli, 07032 206-2013
5. Gymnastik "locker vom Hocker" mit
Frau Matthis, Sporttherapeutin
freitags 10.15 - 11.00 Uhr im Gymnastikraum, Gartengeschoss
Unkostenbeitrag: 2,50 €
Anmeldung bei Frau Ehli,
Telefon 07032 206-2013
6. Täglich Essen ins Haus
Telefon 0711 8367-1240
Sonderveranstaltungen des Hauses finden Sie im Amtsblatt unter der Rubrik
"Veranstaltungen".
Vielleicht haben auch Sie Lust, Zeit oder gar
30 Euro übrig, um sich als Ehrenamtlicher
oder als Mitglied im Förderkreis mit einzubringen. Herzlichen Dank dafür !
Dr. Otto Koblinger, Vorsitzender
Seniorenzentrum
Spitalhof
Münchingen
Großer Bläserwettbewerb und
Streicherensembles
Herzliche Einladung
zur Cafeteria in den Spitalhof
Wir haben für Sie geöffnet:
Dienstags, samstags und sonntags
jeweils von 14.00 bis 17.30 Uhr
Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Termin:
Montag, 02.02.2015
Männerabend
um 17.00 Uhr in der Cafeteria
Förderkreis
Spitalhof
Münchingen
Tanz ins neue Jahr
Bewegung ist wie Dünger fürs Gehirn
sagt die Professorin Nadja Schott vom Stuttgarter Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften. Noch dazu, wenn sie rhythmisch
erfolgt. Und deshalb ist es auch für unsere Senioren und Seniorinnen ganz wichtig, dass ab
und zu getanzt wird.
Jeden Monat gibt es das „TanzCafé“ im Spitalhof. Und dafür gibt es ein extra Team von
ehrenamtlichen Helferinnen, welche sich unseren Bewohner/innen als Tanzpartner zur
Verfügung stellen und dadurch für viel Freude und beste Laune bei allen Anwesenden in
der gut gefüllten Cafeteria sorgen. Dort wird
2 Stunden lang zu den alten Schlagern und
sonstigen Gassenhauern intensiv getanzt, zu
welchen der Musiker Günter Bürk aufspielt.
So schnell, dass sogar das Bild unscharf wurde.
Wir bedanken uns bei dem ehrenamtlichen
„Tanzpartner-Team“ ganz herzlich, dass sie so
viel Freude und Lebenslust bei den Bewohnern entfachen.
Musikschule
16 Schülerinnen und Schüler der Musikschule Korntal-Münchingen nehmen teil
am Regionalwettbewerb "Jugend musiziert"
Schwerpunkt des Wettbewerbs, der in diesem Jahr bereits zum 52. Mal durchgeführt
wird, bilden die Bläser, die dem Dreijahresturnus der Ausschreibungen folgend, zusammen
mit den Gitarristen die Solo-Wettbewerbe bestreiten. Dabei sind trotz G8 und immer enger werdenden Zeitfenstern der Schüler die
ohnehin schon hohen Teilnehmerzahlen konstant geblieben: Insgesamt kommen ca. 200
Teilnehmer aus dem gesamten Kreisgebiet am
Wochenende 31. Januar und 1. Februar 2015
zur Regionalrunde des „Jugend musiziert“Wettbewerbes nach Ditzingen.
Langjähriger Instrumentalunterricht, meist an
den Musikschulen des Kreises, und eine intensive, monatelange Vorbereitung gehen der
Teilnahme an diesem Wettbewerb regelmäßig, vor allem in den höheren Altersgruppen,
voraus. Viel Konzentration und Anspannung,
aber auch einfach die Freude am Musizieren
– das wünschen sich die Organisatoren - werden beim Wettbewerb im Ditzinger Schulzentrum Glemsaue zu spüren sein.
Die schon seit einigen Jahren hohen Teilnehmerzahlen in den Wertungen „Blasinstrumente solo“ sind in der Summe ziemlich
gleich geblieben: eindeutige Spitzenreiter
sind – schon traditionell – die Flöten: die
Querflöte mit insgesamt 24 Teilnehmern,
gefolgt von immerhin noch 18 Anmeldungen
bei der Blockflöte. Die anderen Blasinstrumente sind insgesamt breit aufgestellt, auch
Wertungen, bei denen sich früher nur sehr
wenige Teilnehmer meldeten, wie z.B. Oboe,
füllen inzwischen einige Stunden Wertungszeit, sodass im Wettbewerb ein breites Spektrum vertreten ist.
Neben den Blasinstrumenten sind auch die
Zupfinstrumente in diesem Jahr als Solowettbewerbe ausgeschrieben. Nicht nur 21 Gitarristen haben sich dafür gemeldet, sondern
auch – eine landesweite Besonderheit – 5
Zitherspielerinnen, die am Sonntagvormittag
zu hören sein werden.
Ein Highlight ist die anspruchsvollste Ensemblewertung „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“. Dabei müssen die Teilnehmer ein
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
18
mehrteiliges Originalwerk ganz vorbereiten
sowie einen Satz aus einer anderen Epoche.
In dieser Wertung sind in den höheren Altersgruppen schon große Werke der Kammermusikliteratur zu hören. Ist es schon überaus
erfreulich, dass sich noch einige Jugendliche dieser großen Herausforderung stellen,
so darf man besonders auf ein Streichoktett
in der Wertung „Besondere Ensembles“ gespannt sein, in dem gleich 8 junge Solisten
zusammen musizieren – schon das Finden
der Probentermine ist eine Glanzleistung.
Für die Organisatoren stellt die hohe Teilnehmerzahl eine große Aufgabe dar. Dabei ist es
nicht alleine die Zahl der Anmeldungen, sondern auch die Tatsache, dass viele Teilnehmer
in Solowettbewerben gemeldet sind und sich
dadurch sehr viele auch längere Einzelwertungen ergeben. Um die Regionalrunde an
nur einem Wochenende abwickeln zu können, laufen deshalb am Samstag bis in den
Abend hinein fünf Wertungen parallel, und
auch am Sonntagvormittag sind noch drei
Jurys aktiv.
Das Preisträgerkonzert, das am Sonntag,
den 1. Februar 2015 um 18.00 Uhr in der
Ditzinger Stadthalle stattfindet, wird den
Höhepunkt und glanzvollen Abschluss des
diesjährigen Wettbewerbs bilden. Viel Erfolg,
gute Nerven und Freude beim Musizieren
wünschen wir allen jungen Musikern aus unserem Landkreis, wenn sie am Wochenende
die Früchte ihrer Arbeit zum Besten geben.
Herzlich dazu eingeladen sind alle Musikfreunde: Alle Wertungsspiele und das
Preisträgerkonzert sind öffentlich und
der Eintritt ist frei!
Volkshochschule
Weitere aktuelle Kurse finden Sie im
letzten Amtsblatt und auf
www.vhs-korntal-muenchingen.de.
Info-Tel. vhs: 0711/83 86 511
Unser neues Programmheft ist da!
Bitte warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Anmeldung und nutzen Sie das Anmeldesystem
unserer Homepage www.vhs-korntal-muenchingen.de. Alle Anmeldungen mit korrekter E-Mail-Adresse werden von uns
per E-Mail bestätigt.
Junge vhs
teilweise günstiger durch
*KursPatenSpende / **Förderverein RKM/
Flattichschule
• Erfolgreiche Jugendbegleiterpraxis Baustein Pädagogik
Grundkurs für Frischlinge und alte Hasen
Fr, 06.02., 15.30 - 18.30 Uhr und Sa,
07.02.15, 09.30 - 16.30 Uhr (21.06200B)
Wer möchte, kann am Fr von 14.00 - 15.45
Uhr zusätzlich an einer Kurzeinweisung in
Erste Hilfe am Kind teilnehmen.
• Achtung: der für heute (Do.,
29.1.15) geplante vhs-Vortrag über
vegane Ernährung muss wegen
Krankheit leider ausfallen und wird
später nachgeholt
• * 40 Jahre Gemeindereform: Wie die
ungleichen Nachbarn Korntal und Münchingen zur Stadt Korntal-Münchingen
wurden
Mi, 11.2., 19.00 - 21.00 Uhr (21.01005)
• Steuererklärung leicht gemacht
Einkommensteuer 2014
2x Sa ab 28.2., 8.30 - 12.15 und 13.00 14.30 Uhr (11.05050)
• Chinesische Teekunst und Teeverkostung
Wellness für die Seele
So, 8.2., 15.00 - 18.00 Uhr (23.07600)
• Schmackhafte Pausensnacks ohne
Laktose und Gluten
für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Sa, 7.2., 14.00 - 18.00 Uhr (23.07510B)
• Digitalfotografie für Einsteiger/innen
auf Tablet und PC
Digitalfotos sichern - bearbeiten - verwenden
- 5x Mo ab 23.2., 09.30 - 11.00 Uhr
(12.11145)
- 5x Mi ab 25.2., 19.00 - 20.30 Uhr
(12.11155)
• TableTop-Fotografie
Sa 14.2., 10.00 - 17.30 Uhr (22.11750)
• Photoshop (2) für den ambitionierten
Hobbyfotografen - Aufbaukurs
4x Fr ab 30.1., 18.30 - 21.00 Uhr
(22.11360)
• Jazz - ein historisch akustischer Streifzug
Überblick Jazzgeschichte
3x Di ab 24.2., 19.30 - 21.30 Uhr (12.07145)
• Bregenz 2015 - "Turandot" von
Giacomo Puccini und mehr... Opernfahrt mit Übernachtung in Lindau,
Führungen in Lindau und Salem, Blick hinter
die Kulissen der Seebühne, Fahrt mit dem illuminierten Festspielschiff nach Bregenz und
diversen Extras (So., 2.8 – Mo., 3.8.15).
Diese Fahrt in Kooperation mit der vhs
Leonberg hat die Mindestteilnehmerzahl schon erreicht. Sichern Sie sich jetzt
noch Ihren Platz (12.07010).
• Reparaturen im Haushalt - kein Problem!
Selbst gemacht - Geld gespart
Sa, 7.2., 9.30 - 16.30 Uhr (21.16700)
Kirchen
• * Abnehmen leicht gemacht
Mit ausgewogener Ernährung zum Wohlfühlgewicht
3x Fr ab 27.2., 19.00 - 22.00 Uhr (13.07700)
• * Schmuck und Accessoires aus Filz
Workshop
Fr, 6.2., 18.00 - 21.00 Uhr (22.13020)
• */** Filigraner Perlenschmuck
Sa, 7.2., 14.00 - 18.00 Uhr (22.12010)
• Einstufungsberatung Sprachen
Englisch, Französisch, Italienisch,
Spanisch
Mi, 4.2., 16.00 - 17.30 Uhr
kostenlos, keine Anmeldung erforderlich
(14.00030i)
• Deutsche Gebärdensprache Grundkurs
ohne oder mit geringen Vorkenntnissen
10x Mo ab 23.2., 19.30 - 21.00 Uhr
(14.00910)
• PC-Einführung mit Windows 7/8
für Teilnehmende ohne oder mit geringen
Vorkenntnissen in gemütlichem Lerntempo
6x Di ab 24.2., 08.45 - 10.45 Uhr
(15.01055)
• Umgang mit Ordnern, USB-Stick und
Explorer
Schluss mit dem Dateienchaos. Hier lernen
Sie, wie Sie Ihre Daten gezielt abspeichern
und wiederfinden.
2x Do ab 5.2., 9.30 - 11.00 Uhr (25.01305)
• Einnahmen-Überschuss-Rechnung/
Xpert Business
für kleine und mittelständische Unternehmen
4x Mi ab 4.3., 18.30 - 21.45 Uhr
(15.05100)
• PowerPoint 2010/2013 für den Beruf
(ESF*)
Intensivkurs in der Kleingruppe
3x Mo ab 23.2., 19.00 - 21.15 Uhr
(15.04700)
Evangelische Brüdergemeinde Korntal
Großer Saal
Gemeindebüro / Pfarramt, Saalplatz 2
Pfarramt@Bruedergemeinde-Korntal.de
www.Bruedergemeinde-Korntal.de
Öffnungszeiten:
Di., Mi., Fr.: 10.00-12.00 Uhr
Di., Mi., Do.: 14.00-17.00 Uhr
Tel. 83 98 78-0
Pfarrer: Pfarrer Jochen Hägele
Tel. 83 98 78 - 10
Vorsteher: Klaus Andersen
Tel. 83 88 72 72
Gemeindereferent: Dirk Dühring
Tel. 83 98 78 - 22
Jugendreferent: Tobias Maier
Tel. 83 98 78 - 21
Kinderreferentin: Stelle zzt. nicht besetzt
Donnerstag, 29.01.
19.30 Uhr 20upBible (ab 20 Jahre)
Freitag, 30.01.
14.30 -18.00 Uhr Café International:
Deutschkurse + Bibelgespräch / Café am
Türmle
Kindertreff „Kunterbunt“ / Gemeindezentrum
16.00-17.00 Uhr Glühwürmchen
(3- bis 6-jährige Kinder) / Raum Arche
17.30 Uhr Teenquadrat „Volker 2.1“
(ab 14 J.) / Café Pax
19.30 Uhr Jugendkreis „Troj“ (ab 16 J.)/
Café Pax
Sonntag, 01.02.
8.30 Uhr Gottesdienst (Rektor T. Hopp)
10.00 Uhr Gottesdienst (Rektor T. Hopp)
Thema: Von einem, dem Gottes Liebe zu weit
geht
Text: Jona 4
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
19
Unter Mitwirkung der AWM
Kl. Kinderkirche / Raum Arche
Gr. Kinderkirche / Großes Forum
Mini-Kinderkirche / Raum Workshop
Fahrdienst: Anmeldung unter Tel. 839878-50
Telefonisch erreichbar:
Di.-, Mi.-, Fr.-Vormittag, Do. ab 16.30 Uhr
Pfarrer Dr. Ulrich Wiedenroth
Bezirk I
Tel. 839965-11
Montag, 02.02.
9.30-11.15 Uhr Deutschkurs für Migranten /
Gemeindezentrum
17.00 Uhr Aidlinger Kreis / Kleines Forum
17.30 Uhr Mädchenjungschar (9-13 J.) /
Raum Oase
19.30 Uhr Flötenkreis / Kleines Forum
20.00 Uhr Mission & Prayer (Ojahr u. Gemeindejugend) / Ojahr Lounge
Annette Krafft
Kinder- und Familienref.
Dienstag, 03.02.
9.30-11.30 Uhr Elterncafé für Eltern mit
Babys und Kleinkinder (0-3 Jahre), Kaffeetrinken, Austausch und Kontakte knüpfen,
mit Spiel– und Ruhebereich für die Kinder /
Raum Arche
15.00 Uhr Bibelstunde / Altenzentrum
20.00 Uhr Chor der BG / Kleines Forum
Mittwoch, 04.02.
6.30 Uhr Morgenlob / Raum der Stille
9.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Pinguine“ /
Raum Arche
15.45 Uhr Konfirmandenunterricht / Café
Pax
16.00-17.15 Uhr Kinderstunde „Volltreffer“
(1.-4. Kl.) / Raum Oase
17.30-18.00 Kinderchor (5-8J) / Kl. Forum
18.00-18.45 Kinderchor (9-13J) / Kl. Forum
Donnerstag, 05.02.
9.30 Uhr Eltern-Kind Gruppe „Delphine“ /
Raum Arche
19.30 Uhr 20upBible (ab 20 Jahre)
INFORMATIONEN:
Treffpunkt 60plus Interessengruppen siehe
unter „Veranstaltungen“
Weitere Angebote für Jugendliche und Junge
Erwachsene siehe www.timC-korntal.de
Café am Türmle
Öffnungszeiten 2015:
Mi. 9.30 – 18 Uhr mit kleinem Mittagstisch vom Landschloss
Fr. 9.30 – 12 Uhr u. 14.30 – 18 Uhr
außer in den Schulferien
Die Apis - Evangelische
Gemeinschaft Korntal
Jeden Sonntag ist um 14.30 Uhr Gemeinschaftsstunde, Gemeindezentrum, Kleines
Forum.
Evangelische Kirchengemeinde Korntal
Christuskirche
Sekretariat:
Michaela Honekamp Tel. 839965-0
Auf dem Roßbühl 1 Fax: 839965-99
Homepage: www.elk-wue-korntal.de
E-Mail: Pfarrbuero.Korntal.Christuskirche@
elkw.de
Öffnungszeiten für Publikumsverkehr:
Di., 10-12 Uhr; Mi., 11.00 -12.00 Uhr,
Do., 16.30 -18.00 Uhr
Pfarrerin Bärbel Dörrfuss-Wiedenroth
Bezirk II
Tel. 839965-12
Kirchenpfl. Henning Kemna Tel. 839965-18
Tel. 839965-14
Auf ein Wort:
„In notwendigen Dingen: die Einheit.
In fraglichen Dingen: die Freiheit.
In allem: die Liebe.“ (Augustinus)
Freitag, 30.1.
15.00 Uhr Kinderchor
15.45 Uhr Kinderkantorei
Samstag, 31.1.
8.30 Uhr bis 17.00 Uhr Konfi-Cup
Sonntag, 1.2.
10.00 Uhr Gottesdienst zum ‚Kirchentagssonntag’ mit Abendmahl
(Dörrfuss-Wiedenroth) - mitgestaltet von den
Konfirmandinnnen und Konfirmanden
Fahrdienst: Frau Arnold, Tel. 83 27 96
10.00 Uhr Kinderkirche
Montag, 2.2.
18.30 Uhr Bastelkreis
Dienstag, 3.2.
20.00 Uhr Kantorei
Mittwoch, 4.2.
16.00 Uhr Konfirmandenkurs
19.30 Uhr Ökumenisches Bibelgespräch (2)
Zur Rede gestellt (Galater 2,1–21)
Evangelische Brüdergemeinde Korntal,
Gemeindezentrum, Saalplatz 2
20.00 Uhr Gospelchor Joy of Voices
Eltern-Kind-Gruppe
Freitags, 9.30-11.00 Uhr, Gemeindehaus /UG
Kontakt: S. Kahl, Tel. 34 82 940 kahl.s@gmx.de
Vorankündigungen:
Sonntag, 8.2.
FOAIE VERDE
Feurige Musik der Sinti und Roma um
19.30 Uhr in der Christuskirche
Seit Jahrhunderten begleiten die Lautari,
die Dorfmusiker Rumäniens, alle möglichen gesellschaftlichen Anlässe ihres Dorfes mit ihrer atemberaubenden Musik.
In der Tradition dieser Musiker, die ständig neue Einflüsse in ihre Musik integrieren, steht die Gruppe Foaie Verde um den
Geigenvirtuosen Sebastian Klein und den
Korntaler Kontrabassisten Veit Hübner.
Dazu singt Katalin Horvath Lieder aus
Osteuropa und vom Balkan, mal unbändig
temperamentvoll, mal elegisch und melancholisch.
Die Musiker werden einen Teil der Eintrittsgelder nach Sierra Leone spenden.
AUF DEM WEG ZUR MINIKIRCHE
Für Familien mit Kindern soll es in Zukunft eine Minikirche geben. Wir möchten immer wieder einen Gottesdienst für
Kinder im Alter von 0-5 mit ihren Geschwistern, Eltern, Großeltern und Freunden anbieten.
Dazu suchen wir Menschen, die Freude
daran haben, in einem „MinikirchenTeam“ mitzuarbeiten. Zu einem ersten
Treffen, bei dem wir uns Gedanken machen und Ideen sammeln wollen, laden
wir herzlich ein am:
Dienstag, den 10. Februar
um 20.00 Uhr im Gemeindehaus / Forum
Evangelische Kirchengemeinde Münchingen
Homepage: www.ev-kirche-muenchingen.de
Geschäftsf. Pfarramt Süd - Pfarrer Martin
Hirschmüller, Tel. 914872
E-Mail: pfarramt.muenchingen-sued@elkw.de
Sekretariat: Christine Homburg und Sabine
Schembera
E-Mail: sekretariat@ev-kirche-muenchingen.de
Öffnungszeiten:
Di. 8.30 - 12.00 Uhr
Fr. 8.30 - 11.00 Uhr
Christophstr. 16 - Tel. 6304, Fax 970966
Gemeindediakonat:
Claudia Proß, Tel. 81898,
diakonat@ev-kirche-muenchingen.de
Johann-Friedrich-Flattich-Haus, Kirchgasse 6
Kirchenpflege:
Karl Krell, Flattichstr. 2, Tel. 6295
Wochenspruch: „Wir wissen, dass wir
es nicht verdient haben. Wir vertrauen
nicht auf unsere Leistungen, sondern
allein auf dein großes Erbarmen“
Daniel 9,18
Donnerstag, 29. Januar
15.10-16.30 Uhr Proben der Joha-Kids
Minis und Joha-Kids finden nicht statt!
19.30 Uhr Münchinger Gemeindetage: Werner Schmückle „Die Gabe der Heilung in Geschichte und Gegenwart“ im Gemeindehaus
Adlerstr.
Sonntag, 1. Februar
Münchinger Gemeindetage
Familien-Gottesdienst „Jesus macht
gesund!“
Am Sonntag, 01.02.2015
um 11 Uhr in der Ev. Johanneskirche
mit den Kindern des Johannes-VölterKindergartens
und Pfarrer Martin Hirschmüller
anschließend Potluck-Essen im JFFH
Montag, 2. Februar
19.30 Uhr Münchinger Gemeindetage: Jürgen Mette „Wenn das Heil kommt und die
Gesundheit geht“ im Gemeindehaus Adlerstr.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
20
Dienstag, 3. Februar
Gesprächskreis für Frauen mit
Frühstück
Wir laden herzlich ein zu unserem
nächsten Treffen am
Dienstag, 3. Februar 2015
um 9.00 Uhr im JFFH
Unser Thema an diesem Vormittag heißt:
Weltgebetsland Bahamas.
Frau Zimmermann hat die Inseln besucht
und wird uns in anschaulicher Weise darüber berichten.
Auch neue Besucherinnen sind herzlich
willkommen.
14.30 Uhr Missionskreis im JFFH
19.30 Uhr Münchinger Gemeindetage:
Wilfried Veser „Macht Glaube krank?“ im
Gemeindehaus Adlerstr. mit musikalischem
Beitrag des Johannes-Vokal Chors.
Mittwoch, 4. Februar
19.30-21.30 Uhr Konfirmanden-Elternabend im Gemeindehaus Adlerstr.
Vorankündigungen:
Sonntag, 8. Februar
Münchinger Gemeindetage
um 9.45 Uhr Gottesdienst „Die heilende
Gemeinde – Gebet und Diakonie“
mit Pfarrer Martin Hirschmüller in der Ev.
Johanneskirche
9.45 Uhr Kinderkirche im JFFH (gemeinsamer Beginn in der Johanneskirche)
14.00 Uhr Taufgottesdienst für Jonathan Frederick Frey; Pfr. Hirschmüller
Donnerstag, 12. Februar
10.30 Uhr Gottesdienst im Seniorenzentrum Spitalhof (Pfr. Martin Hirschmüller)
15.10-15.40 Uhr Probe der Joha-Kids Minis
im JFFH
15.50-16.30 Uhr Probe der Joha-Kids im JFFH
20.00 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im JFFH
Freitag, 13. Februar
9.00 Uhr Freitagstreff für Frauen bei Elfi Bäßler, Hintere Gasse 48
14.30 Uhr Spiele-Nachmittag der Unruheständler in der Bürgerstube Lamm
Hinweis zur Kinderkirche:
Die Kinder beginnen mit den Erwachsenen
zusammen in der Johanneskirche. Wenn die
Erkennungsmelodie erklingt, können alle
Kinder von 3 bis 12 Jahren gemeinsam mit
den Kinderkirch-Betreuern ins JFFH gehen.
Im JFFH werden die Kinder entsprechend ihres Alters in zwei Gruppen eingeteilt: Gruppe
1: 3 bis 7 Jahre und Gruppe 2: 8 bis 12 Jahre.
Hinweis zur Übertragung der Gottesdienste:
Familien mit kleinen Kindern können den
Gottesdienst per Bild- und Ton-Übertragung
im JFFH (UG) in entspannter Atmosphäre
mitfeiern. Dort sind auch Spielmöglichkeiten
für Kinder vorhanden.
Kirchenöffnung:
Unsere Johanneskirche ist freitags in der Zeit
von 11 bis 14 Uhr für Besucher geöffnet!
JFFH = Johann-Friedrich-Flattichhaus,
Kirchgasse 6
Weitere Informationen und Termine unter www.ev-kirche-muenchingen.de.
Die Gruppen und Kreise unseres Jugendwerks finden Sie weiter hinten im
Amtsblatt unter „Evang. Jugendwerk
Münchingen“.
Evangelische Kirchengemeinde Kallenberg
Emmaus-Kirche
Kallenbergstr. 72, Tel. 0711 801690
Pfarramt.Kallenberg.Emmaus@t-online.de
Sekretariat Margitta Wewer. Das Sekretariat ist
besetzt: mittwochs von 9.00 bis 13.00 Uhr
Evang. Kirchengemeinde Kallenberg –
Emmauskirche
Kallenbergstraße 72 Tel. 0711 / 801690
E-Mail:
Pfarramt.Kallenberg.Emmaus@t-online.de
Sekretariat: Margitta Wewer
Öffnungszeit: Mi. 9.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag, 29. Jan.
Schreberjugend
16.00 Uhr „Die Springmäuse“
17.45 Uhr „Die schnellen Schnecken“
19.15 Uhr „Punky Shrimps“
Freitag, 30. Jan.
19.30 Uhr Treffpunkt Holzkistle
Sonntag, 01. Febr.
10.00 Uhr Gottesdienst
Es spielt der Posaunenchor
(Präd.in Kuttler)
Montag, 02. Febr.
Schreberjugend
16.00 Uhr „Die Teddybären“
16.00 Uhr „Die Eichhörnchen“
Dienstag, 03. Febr.
20.00 Uhr Chor
Mittwoch, 04. Febr.
09.00 Uhr Frühstückstreff
09.30 Uhr Seniorenwandern
19.00 Uhr Bibelgesprächskreis
Donnerstag, 05. Febr.
14.30 Uhr Seniorennachmittag
„Musik und gute Laune“
Für gute Stimmung sorgt Herr
Pfarrer Essig.
Schreberjugend
16.00 Uhr „Die Springmäuse“
17.45 Uhr „Die schnellen Schnecken“
19.15 Uhr „Punky Shrimps“
Samstag, 07. Febr.
10.00 Uhr emmausKIDS
Sonntag, 08. Febr.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe von
Miguel Alechandro Trendel, Kallenberg
(Pfr. Wagner)
Der Kirchengemeinderat Kallenberg freut
sich darüber bekanntgeben zu dürfen,
dass unsere Pfarrstelle zum 01.03.2015
wieder besetzt sein wird. Für 1 Jahr wird
die Aufgaben in unserer Gemeinde Frau
Dr.des.Valerie Fickert übernehmen. Die
Einführung findet im Gottesdienst am
Sonntag, den 08.03.2015 mit anschließendem Stehempfang im Gemeindehaus
Kallenberg statt. Wir freuen uns, dass Herr
Dekan Zimmermann auch an diesem Tag
anwesend sein wird.
Kath. Kirchengemeinde
St. Johannes, Korntal
Pfarrbüro: Lembergstr. 7, Tel. 0711 831653,
Fax 0711 831648
E-Mail: pfarramt@kath-kirche-korntal.de
Internet: www.kath-kirche-korntal.de
Geöffnet: dienstags von 15.00 bis 19.00 Uhr,
mittwochs von 8.30 bis 11.30 Uhr,
donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr.
Pfarrer Michael Ott, Danziger Str. 19,
70825 Korntal-Münchingen,
Tel. 07150 91323-40
E-Mail: michael-alois.ott@drs.de
Gemeindereferentin Regina Wiendahl,
Tel. 831653
E-Mail: r.wiendahl@gmx.de
Außerhalb der Öffnungszeiten und in dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten
wenden Sie sich bitte direkt an Pfarrer Ott.
Gemeindezentrum: Tubizer Str. 5
Kroatische Katholische Gemeinde
Sv. Ivan Krstitelj
Fra Ante Males
Tubizer Str. 5, 70825 Korntal
Pfarrbüro: Tubizer Str. 5, Tel. 0711 4694541,
Fax 0711 4694542
E-Mail: pfarramt@kkg-korntal.de
Geöffnet: montags 13.30-15.30 Uhr
Donnerstag, 29.01.
14.00 Uhr – 17.00 Uhr Erstbeichte der Erstkommunionkinder in der Kirche
(Genaue Zeiten wurden mit den Kindern vereinbart)
17.40 Uhr Rosenkranz
18.15 Uhr Wortgottesfeier
Ökumenisches Bibelgespräch 1
„Der Wahrheit verpflichtet“ (Gal. 1, 1-24)
19.30 Uhr Kath. Gemeindezentrum, Tubizer Str. 5
Freitg, 30.01.
16.00 Uhr – 18.00 Uhr Erstbeichte der
Erstkommunionkinder in der Kirche
4. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 01.02.
9.00 Uhr Eucharistiefeier mit Kerzenweihe
(Kommunion mit Brot und Wein)
10.30 Uhr Kleinkindergottesdienst
13.15 Sati sveta Misa na Hrvatskom jeziku
Nach dem 9.00 Uhr-Gottesdienst findet zusammen mit dem „Sonntagstreff“ eine Informationsveranstaltung
im Pfarrhaus zum geplanten Neubau
unseres Gemeindezentrums statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Montag, 02.02.
Meditationsabend für Frauen
20.00 Uhr im Gemeindezentrum
Mittwoch, 04.02.
7.45 Uhr Eucharistiefeier
Ökumenisches Bibelgespräch 2
„Zur Rede gestellt“ (Gal. 2, 1-10)
19.30 Uhr im Evang. Gemeindezentrum der
Brüdergemeinde, Saalplatz
Donnerstag, 05.02.
17.40 Uhr Rosenkranz
18.15 Uhr Wortgottesfeier
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
5. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 08.02.
10.30 Uhr Eucharistiefeier/
Familiengottesdienst mit Blasiussegen
13.15 Sati sveta Misa na Hrvatskom jeziku
Hinweis:
Am Mittwoch, 04.02. ist das Pfarrbüro wegen
einer Dienstbesprechung in Schwieberdingen
nur von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr geöffnet.
Kirchengemeinderatswahlen
Die Kirchengemeinderatswahlen 2015
stehen unter dem Motto:
„Kirche verändert sich – Ich bin dabei“
Am Sonntag, 15. März 2015 werden
die neuen Kirchengemeinderäte gewählt.
Wir laden Sie zur Teilnahme an dieser
wichtigen Wahl herzlich ein. Möchten
Sie in unserer Gemeinde mitarbeiten oder
kennen Sie jemanden, der dies gerne tun
würde, so können Sie dem Wahlausschuss
Wahlvorschläge unterbreiten.
Die Wahlvorschläge müssen bis spätestens Samstag, 31. Januar 2015 im
Pfarrbüro, Lembergstr. 7, vorliegen.
Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.
Der Wahlausschuss
21
Sonntag, 01. Februar – 4. So./Jahreskreis
10.30 Uhr Wortgottesfeier in Hemmingen
10.30 Uhr Kinder- und Schülerkirche in Hem.
10.30 Uhr Eucharistiefeier als Familiengottesdienst zur Tauferinnerung der Erstkommunionkinder mit Brot, Wein und Kinderkelch
in Münchingen
Dienstag, 03. Februar
16.00 Uhr Gottesdienst Kleeblatt in Hem.
18.00 Uhr Eucharistiefeier in Hemmingen
Donnerstag, 05. Februar
17.00 Uhr Eucharistiefeier in Münchingen
Freitag, 06. Februar
15.30 Uhr Rosenkranzgebet in Hemmingen
Samstag, 07. Februar
18.00 Uhr Eucharistiefeier mit Blasiussegen
in Münchingen
Sonntag, 08. Februar – 5. So./Jahreskreis
09.00 Uhr Familiengottesdienst mit Tauferinnerung der Erstkommunionkinder, Ministrantenaufnahme und Blasiussegen in Hemmingen
10.30 Uhr Wortgottesfeier in Münchingen
10.30 Uhr Kinder- und Schülerkirche in
Münchingen
Veranstaltungen/Sonstiges:
Kath. Kirchengemeinde
St. Joseph Münchingen
mit Hemmingen
Kath. Pfarramt und Kirche St. Joseph,
Danziger Str. 19, 70825 Korntal-Münchingen,
Tel. 07150/91323-0, Fax 07150/91323-90
E-Mail: stjoseph.muenchingen@drs.de
Homepage: stjoseph-muenchingen.drs.de
(Internetadresse ohne www.eingeben)
Kath. Kirche St. Georg,
Alte Schöckinger Str. 2, 71282 Hemmingen
Unsere Ansprechpartner sind:
Pfarrer Michael Ott, Tel. 07150/91323-40
E-Mail: michael-alois.ott@drs.de;
Pastoralreferent Jörg Maihoff,
Tel. 07150/91323-20; Pfarrvikar Christian
Moussavou, Tel. 07150/910813
Das Pfarrbüro ist besetzt:
Montag, Dienstag und Donnerstag von 08.30
- 11.30 Uhr, Freitag von 14.30 - 17.30 Uhr.
In dringenden, seelsorgerischen Angelegenheiten (auch Todesfälle) rufen Sie
bitte jederzeit im Pfarramt an!
(Tel. 07150/91323-0; AB mit entsprechender Information ist geschaltet!);
Telefonseelsorge unter Tel.
0800/1110222
Gottesdienste:
Donnerstag, 29. Januar
17.00 Uhr Eucharistiefeier in Münchingen
Freitag, 30. Januar
15.30 Uhr Rosenkranzgebet in Hemmingen
Samstag, 31. Januar
17.00 Uhr Beichtgelegenheit in Hemmingen
18.00 Uhr Eucharistiefeier in Hemmingen
18.00 Uhr Wortgottesfeier in der ev. Emmauskirche in Kallenberg
Musikalische Gruppierungen:
Kirchenchor
im Februar mittwochs, 09.30 Uhr im Gemeindezentrum Münchingen
Strohgäukantorei Anfängerchor
mittwochs, 16.00 Uhr im Gemeindezentrum
Münchingen
Orff-Instrumentalgruppe Münchingen
freitags, 16.30 Uhr im Alten Gemeinderaum
Münchingen
Andacht und Candle-Light-Dinner
Paare jeden Alters sind eingeladen, einen
zunächst besinnlichen und dann festlichen Abend bei uns zu erleben. Nähere
Information im Pfarrbüro und Pfarrbrief.
Anmeldung: bis 06.02. im Pfarrbüro;
Anmeldung zum Familienwochenende
in Schramberg vom 12.–14.06.2015
„Rittersport und Maidenspaß - Ein Burgwochenende in Schramberg“
Vom 12. - 14.06.2015 sind alle Familien
eingeladen zu einem aufregenden Wochenende für Große und Kleine.
Anmeldung: bis Ende Februar im Pfarrbüro;
Kosten für den Aufenthalt:
Erwachsene: 62,- €;
Kinder: 15,- € (von 3-5 J.), 36,- € (ab 6 J.)
Weltgebetstag – Bahamas
Dienstag, 03. Februar, um 09.00 Uhr im JFFH
Münchingen;
Die Frauen der ev. Kirchengemeinde laden
uns zu ihrem nächsten „Gesprächskreis für
Frauen mit Frühstück“ ein. Fr. Zimmermann
berichtet über das WGT-Land!
Frauentreff Münchingen
Dienstag, 03. Februar um 15.00 Uhr im Gemeindezentrum Münchingen;
Wir laden alle Frauen zu einem gemütlichen
Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ein!
Freundeskreis Flüchtlingshilfe
Mittwoch, 04. Februar um 19.30 Uhr im
Gemeindezentrum Münchingen;
Festausschuss-Sitzung
Mittwoch, 04. Februar um 20.00 Uhr
im Pfarrhaus Münchingen;
Ökum. Seniorennachmittag Kallenberg
Donnerstag, 05. Februar um 14.30 Uhr im
ev. Gemeindehaus bei der Emmaus-Kirche
Kallenberg;
„Musik und gute Laune“ – Für gute Stimmung sorgt Herr Pfarrer Karl-Heinz Essig!
Närrischer Kappenabend am
06.02.2015!
Freitag, 06. Februar ab 19.60 Uhr im
kath. Gemeindezentrum Hemmingen
(Alte Schöckinger Str. 4, neben der Kirche
St. Georg);
Herzliche Einladung zum Kappenabend
mit großer Party! Wir feiern mit fetziger
Musik, unterhaltsamem Programm, leckeren Snacks und coolen Getränken! Eintritt frei!
„Neue Lieder wollen wir singen!“
Samstag, 07. Februar von 16.00 – 18.00
Uhr in der Kirche St. Joseph Münchingen;
Herzliche Einladung zum Einüben neuer
Lieder aus dem Gotteslob. Dazwischen:
Kaffee und Hefezopf.
Neuapostolische
Kirche
Gemeinde Korntal
Stettiner Str. 32
Sonntag, 01.02.
09.30 Uhr Gottesdienst
Mittwoch, 04.02.
20.00 Uhr Gottesdienst
Thema
Sonntag: Den Herrn verkündigen
(1. Korinther 11, 26)
Wochentag: Beten vereint! (Matthäus 6, 7-9)
Sie sind uns jederzeit herzlich willkommen.
Besuchen Sie uns auch im Internet:
www.nak-sued.de
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
22
lagen wir mit 5:10 zurück, wollten aber in
Hälfte 2 versuchen ranzukommen. Jetzt passte zumindest das Engagement, die Spielweise
wurde etwas flotter und wir kamen auch mal
mit spielerischen Mitteln zu Chancen. Leider
haben wir die eine oder andere Möglichkeit
ausgelassen, sonst wäre es sicherlich noch
mal spannend geworden. Am Ende verloren
wir mit 11:18.
Vereine
Sportvereine
TSV Korntal
Abt. Fußball
Abt. Handball
Einladung zur Abteilungsversammlung
Handball 2015
Dienstag, den 03.03.2015; 19.30 Uhr in der
Sporthalle Korntal
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung zur Mitgliederversammlung
2. Berichte der Abteilung
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastungen
7. Neuwahlen
8. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen bis
24.02.15 der Abteilungsleitung vorliegen.
Anträge, die unter Punkt „Verschiedenes"
gestellt werden und sich auf rechtliche oder
satzungsändernde Belange beziehen, können
auf dieser Mitgliederversammlung nicht beschlossen werden. Diese werden dann für
die nächste Mitgliederversammlung zur Beschlussfassung vorgesehen.
Um pünktliches und möglichst vollzähliges
Erscheinen wird gebeten.
Handballjugend
Ergebnisse
Frauen Großsachsenheim - Korntal
m. C. Korntal - HCOB Opp/Back.
w. A. Korntal - HSG Sulzb./Murrh.
m. B. Korntal - HCOB Opp/Back.
Die Fußballabteilung des TSV Korntal lädt
alle seine Mitglieder zur
2. Außerordentlichen Abteilungsversammlung am Donnerstag 29. Januar um
20.30 Uhr im TSV Vereinsheim. Tagesordnungspunkt: Wahlen.
Die Fußballabteilung des TSV Korntal
trauert um sein langjähriges Mitglied
Hermann "Hemme" Wildersinn,
der im Alter von 72 Jahren von uns gegangen ist.
Als aktiver Spieler und später als passives Mitglied blieb "Hemme" dem Fußball
beim TSV stets ein treuer Freund.
Die Fußballabteilung wird"Hemme" stets
ein ehrendes Gedenken bewahren.
Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie
Fußball-AH
Hallo zusammen,
die Vorbereitungen für das kommende Jahr
sind am Laufen, sobald es Neuigkeiten gibt
folgt natürlich ne Info...bis dahin wird - soweit es möglich ist - trainiert...ggf. auch auf
der Kegelbahn im Sportheim.
Mit sportlichen Grüßen
Raik und Lars
Abt. Jugendfußball
35:27
28:22
27:19
18:38
Vorschau, So., 01.02. Auswärtsspiele
10:00 Mü40 Korntal - BBM Bietigheim
11:30 Mü40 TV Tamm - Korntal
ab 11:55 g. E-Jgd-Spieltag
So., 01.02. Heimspiele
10:15 m. B. Korntal - BBM Bietigheim
11:45 m. C. Korntal - EK Besigheim
13:15 m. D. Korntal - SV Kornwestheim
15:00 Frauen Korntal - HSB Marb./Riel.
17:00 Männer 1 Korntal - HG Steinh./Kleinb.
18:45 Männer 2 Korntal - EK Besigheim
m. D. Niederlage gegen HABO Bottwar
Auch in diesem Spiel fanden wir einfach
nicht in unseren Rhythmus. Die Abwehr war
kein Verbund und oft zu schläfrig, so konnte
der Gegner relativ ungehindert zum Torerfolg kommen. Im Angriff passten Lauf- und
Passwege einfach nicht zusammen und wir
versuchten uns in kräfteraubenden Zweikämpfen gegen körperlich überlegene Gegner. Das hatte nur mäßig Erfolg. Zur Halbzeit
Hallo Sportfreunde,
am 22.01. fand die Auslosung zum 6. Intern.
Gagolga Cup statt.
Teilnehmende Mannschaften u.a. SV Stuttgarter Kicker, 1.FC Kaiserslautern, VFB Stuttgart,1860 München, Karlsruher SC, TSV
Weilimdorf und natürlich der TSV Korntal
Ergebnisse und weitere Informationen über
unsere Juniorenturniere unter http://juniorenturniere.tsvkorntal.de
Vorschau:
Samstag, 31.01.15:
Herren II – TSV Schwieberdingen, 19 Uhr
Sonntag, 01.02.15:
Herren III – TSV Kleinsachsenheim III,10 Uhr
Achtung: dieses Spiel findet eventuell am
Freitag ab 20 Uhr während des Trainingsabends statt!
Abt. Tischtennis-Jugend
Ergebnisse:
U13 II – SpVgg Mönsheim
0:6
U18 VI – TV Möglingen II
6:0
U18 V – GSV Hemmingen
1:6
U18 VII – TV Möglingen II
6:1
TSF Ditzingen – U18 I
5:5
U13 I – SpVgg Mönsheim
1:6
U18 II – TSV Grossglattbach
6:4
U18 IV – TSV Heimsheim
5:5
U18 III – TV Tamm 6:1
Auch am nächsten Wochenende geht es mit
einigen Heimspielen unserer Jugend rund in
Sachen Tischtennis in der Korntaler Teichwiesenhalle:
Samstag, 31.01.15:
U18 V – U18 IV
U13 III – TSF Ditzingen
U18 VII – GSV Hemmingen II, alle 12 Uhr
U18 II – TSV Kleinglattbach
U13 I – TSV Schwieberdingen, beide 14 Uhr
U18 I – SV Illingen
U18 III – TSV Bietigheim, beide 16 Uhr
Allen Mannschaften viel Erfolg!
Wie immer gilt: unsere Jugendlichen freuen
sich über Unterstützung durch möglichst viele Zuschauer, Vorbeischauen lohnt sich!
Förderverein Handball
TSV Korntal e.V.
Handballbundesliga-Testspiel der
Männer in Korntal
Abt. Tischtennis
Ergebnisse:
TV Markröningen – Senioren
TSF Ditzingen – Herren II
Herren III – VFB Tamm
Herren I – RKV06 Neckarweihingen
stiegsplätzen gelegt. Nachdem zwei der drei
Eingangsdoppel gewonnen werden konnten,
gab man in den folgenden sieben Einzeln lediglich 5 Sätze ab und fuhr einen überlegenen Sieg ein. Am übernächsten Wochenende
wartet mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Onolzheim eine ungleich schwerere Aufgabe auf die Mannschaft um Kapitän
Wagner.
Weiterhin an der Tabellenspitze steht die 3.
Mannschaft, die auch das Spiel in Tamm souverän gewinnen konnte. Besonders erfreulich
war wieder mal die Tatsache, dass man mit
einer sehr jungen Mannschaft antrat, bei der
die Hälfte der Spieler aufgrund ihres Alters
auch noch im Jugendbereich spielen kann.
„Rixe-Benefizspiel 2015“
1:6
9:5
1:9
9:1
Bericht:
Ein wichtiger Sieg gelang der 1. Mannschaft
mit dem deutlichen 9:1 gegen Neckarweihingen. Mit diesem Sieg hat man sich etwas Luft
im Abstiegskampf verschafft und ein kleines
Polster zwischen sich und den direkten Ab-
SG BBM Bietigheim vs. Bregenz
Handball
Samstag 31.1.2015, 18:30 Uhr,
Sporthalle Korntal
Liebe Freunde des Handballsports!
Die Handballabteilung und der Förderverein
Handball des TSV Korntal veranstalten auch
in diesem Jahr wieder das„Rixespiel 2015“.
Nach der Nationalmannschaft von Rumänien 2013 und der HBW Balingen-Weilstetten
2014 wird sich in diesem Jahr die Mannschaft
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
von Bregenz Handball - österreichischen Serienmeister der Jahre 2001 bis 2010 - in der
Korntaler Sporthalle der Männermannschaft
des Handball-Bundesligist aus Bietigheim zur
Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte der
Liga stellen.
Der Erlös des Spieles kommt auch in diesem
Jahr wieder dem früheren Korntaler Handballer Jörg Riexinger (Rixe) zu Gute, der seit
einem Herzstillstand während des Trainings
pflegebedürftig und an den Rollstuhl gebunden ist.
Weitere Details auch unter: www.rixespiel.de
Eintrittskarten zum Preis von 12 EUR per
mail unter kartenreservierung@tsv-korntal-handball.de
Für hochklassigen Sport und entsprechende
Verpflegung ist gesorgt.
Nach dem Spiel ab 20:30 Uhr zudem Livemusik- Rock´n Roll und Rockabilly mit
den„Lucky Rockets“.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
TSV Münchingen 1925 e.V.
Abt. Fußball
Abt. Jugendfußball
Strohgäu-Indoor-Cup in Münchingen!
Am kommenden Wochenende ist zwei Tage
lang HalliGalli in der Münchinger Sporthalle:
am 31.01.2015:
Ab 9.00: E1/U11 Junioren
Ab 14.00: D-Junioren
am 01.02.2015:
Ab 9.00: E2/U10 Junioren
Ab 14.00: F-Junioren
Wir freuen uns auf viele Zuschauer und gute
Stimmung - Essen und Trinken steht bereit Kaffee und Kuchen für die Nachmittagszeit
wird gebacken und gekocht - Bis Samstag/
Sonntag - wir freuen uns schon!!
2. Turnier, erneut 2. Platz für F1-Jugend
Ein sensationelles Turnier spielten unsere
06er in Bietigheim. Nach wirklich, auch spielerisch überzeugenden Siegen in der Vorrunde gegen Bietigheim III (3:0), TuS Freiberg
(5:1) und Bietigheim I (1:0) und nur einem
Unentschieden gegen Aldingen, wartete im
Halbfinale der SGV Freiberg. Unsere Jungs
spielten sich in einen wahren Rausch und gewannen völlig verdient mit 3:0. Im Finale gegen den FSV Waiblingen lagen wir schnell 1:0
zurück. Wir kamen dann besser ins Spiel und
hatten auch gute Torchancen, nutzten diese
aber leider nicht. So kam es wie es kommen
musste und Waiblingen machte mit seiner
zweiten Chance das 2:0. Endstand 3:0. Insgesamt haben die Jungs ein super Turnier gespielt und einen tollen zweiten Platz geholt.
Es kämpften und spielten: Anton Stoerring,
Julian Guha, Levin Kocher, Maurice Ellinghaus, Dominik Fischer, Pascal Deutsch, Max
Keller, Jannis Würth
Abpfiff BW
23
Abt. Leichtathletik
Abteilungsversammlung am 5. Februar!
Bitte nicht vergessen! Die Mitgliederversammlung der Abteilung Leichtathletik findet
am Donnerstag, 5. Februar 2015 um 19.30
Uhr im Jugendraum des Funktionsgebäudes
am Kunstrasenspielfeld (Esslinger Weg) in
Münchingen statt. Hierzu sind alle Mitglieder
und Freunde der Abteilung herzlich eingeladen. Die Abteilungsleitung würde sich auch
über die Teilnahme von Eltern unserer Schüler/innen freuen. Im Interesse einer guten
Entwicklung der Leichtathletik in unserem
Verein wird um zahlreiche Teilnahme gebeten.
Deutsches Sportabzeichen
Verleihung am 30. Januar
Morgen ab 18.30 Uhr ist im großen Saal des
TSV-Sportrestaurant-Vereinsheims wieder die
Sportabzeichen-Jahresfeier angesagt. Viele Erwachsene (97) und Jugendliche werden ihre
Urkunden und Abzeichen entgegennehmen
als sich auch über die begehrten, zusätzlichen
28 Familien-Sonderurkunden freuen (3 Teiln.
einer Familie). Ganz sicher werden daher Familien Auer - Boscher - Braun - Brogle - Berger - Böhler - Buchmüller - Diegel - Diehle
- Dreher - Elsinger - Griesbach - Hummel Haardt - Keller - Meurer - Marz - Mäurer Mijatovic - Möller - Just-Nikolai - Dede-Maier
- Schmid - Schmitt - Schuler - Traub - Wallraff
- Widmaier und Grein die Übergabe morgen
nicht verpassen. Besondere Ehrungen für
20-, 10- und mehrere 5-malige regelmäßig
jährliche Ablegungen finden ebenfalls statt.
Die Urkundenvergabe an die Jugendlichen
der Sportgruppen erfolgt dezentral an den
Trainingsabenden. Herzliche Einladung an
alle Teilnehmer zu dieser ca. einstündigen
Verleihungs-Veranstaltung. (Foto 2014)
Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
- Begrüßung
- Kassenbericht
- Budget
- 2+2 Wettkampf am Sa., 21.03.2015
- Gaukinderturnfest 20.+21.06.2015
- Einzelberichte aus den Sportbereichen
- Termine, Veranstaltungen
- Verschiedenes
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
Die neusten Infos gibt es bei uns auch immer
online unter www.tsv-muenchingen.de Abteilung Turnen. Schaut doch mal rein!
Jugendabteilung
Zwergenturnen
für Kinder mit Eltern ab 1½ - 2½ Jahre
Der TSV Münchingen bietet immer montags in der Zeit von 16.00 - 17.15 Uhr in
der Sporthalle Münchingen ein Angebot für
Kleinkinder mit Eltern und der Übungsleiterin Martina Gräßle.
Das Zwergenturnen ist für Kinder von 1½ 2½ Jahre. Die Kinder lernen gemeinsam mit
ihren Eltern und anderen Familien die Vielfalt
des Kinderturnens kennen. Hierbei steht das
Sammeln vielseitiger Bewegungserfahrungen
mit und ohne Materialien/Geräten im Vordergrund. Vom Fingerspiel zum Bewegungslied, vom kleinen Spiel mit Alltagsmaterialien
bis hin zum Kennenlernen von Bewegungslandschaften. Der Spaß wird hier nicht zu
kurz kommen.
Schaut mal vorbei - weitere Infos bei Martina
Gräßle.
Abt. Schach
(www.tsv-muenchingen.schachvereine.de)
(Vereinsabend: freitags, ab 20 Uhr, Bürgerstube Lamm, 1. OG)
B-Klasse Runde 6: Kornwestheim 4 gegen
Münchingen 2 3:5
Kapitän Helmut Kümpel (Brett 1), Philipp
Weber (2), Kurt Küchle (5) und Helmut Schäfer (8) (kampflos) gewannen; Manfred Preiss
(4) und Horst Staib (7) remisierten.
Kinderschachtraining:
Abt. Turnen
Herzliche Einladung zur Abteilungsversammlung
der Turnabteilung
am Mittwoch, 4. Februar 2015
im Jugendraum beim Kunstrasengelände
um 19.30 Uhr
Die Prüfung zum Königsdiplom des Deutschen Schachbunds bestanden haben Marton Arvai, Maximilian Anton und Sebastian
Haardt. Gratulation! (Foto: wk).
Interessenten melden sich bitte an unter
Tel. 0711/818713. wk
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
24
Aikido
Korntal-Münchingen
Neujahrsvorsätze gemacht?
Dann nichts wie hin zum Takemusu
Aikido Korntal e.V. !!
Haben Sie sich Vorsätze fürs neue Jahr gemacht? Suchen Sie einen Sport, bei dem Sie
sich nicht in Wettkämpfen messen müssen
und trotzdem intensiv trainieren und fit, beweglich und kräftig werden? Interessieren
Sie sich für Selbstverteidigung, die das Gegenüber nicht verletzt, sondern auf seinen
eigenen Angriff zurückwirft? Oder sind Sie
einfach nur neugierig auf einen neuen Verein? Dann kommen Sie vorbei!
Franziska Hochwald (3. Dan) bei einer Vorführung in Japan
Weitere Infos:
Franziska und Volker Hochwald
0711 6332992
info@aikido-korntal.de, www.aikido-korntal.de
Angebote
Eltern-Kind-Training (21/2 - 4 Jahre):
Bewegungsübungen, die Koordination und
Gleichgewicht schulen, spielerisch den Umgang mit anderen trainieren und aufs Aikido
hinführen.
Aikido Minis (4 - 6 Jahre): Ohne Konkurrenzdruck lernen die Kinder, ihren Körper
einzusetzen. Dabei gibt es jede Menge Spaß
und vielleicht schon eine erste Gürtelprüfung.
Aikido Kids (7 - 11 Jahre): Intensives Training der Körpertechniken mit Würfen und
Hebeln, freier Verteidigung und natürlich
Spiel und Spaß.
Jugendtraining (12 - 16 Jahre): Die jugendlichen Aikidoka trainieren Körpertechniken
wie Waffen.
Erwachsenentraining: Viermal pro Woche.
Ausdauer, Koordination und sportliche Leistung in freundschaftlicher Atmosphäre werden bei uns groß geschrieben.
Aikido für Frauen: Freitagvormittag
Infos und Anmeldung:
www.aikido-korntal.de und
info@aikido-korntal.de oder telefonisch unter
Franziska und Volker Hochwald,
Telefon 0711 6332992
Aufgrund der hohen Mitgliederzahl ist momentan ein Probetraining nur mit Voranmeldung möglich.
Deutsche LebensRettungs-Gesellschaft e.V.
Stützpunkt Korntal-Münchingen
Liebes Mitglied,
satzungsgemäß lade ich Sie hiermit zur
Jahreshauptversammlung 2015 der DLRG
Ortsgruppe Ditzingen ein. Die Versammlung
findet am 22. März 2015 nach der Jugendversammlung im kleinen Saal der Stadthalle
Ditzingen (Gyulaer Platz 5) statt.
- 14:00 Uhr Beginn Jugendversammlung
- 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen
- 15:15 Uhr Beginn Jahreshauptversammlung
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Regularien
3. Jahresberichte des Vorstands
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastungen
6. Grußworte
7. Ehrungen
8. Neuwahlen der Vorstandsmitglieder und
Delegierten zur Bezirksratstagung
9. Haushaltsplan 2015
10. Anträge
11. Verschiedenes
Anträge müssen bis spätestens 08.03.2015
schriftlich beim Vorsitzenden (Uwe Hetzer,
Michaelstraße 8, 71254 Ditzingen) eingereicht werden.
Wir freuen uns, Sie zahlreich zu unserer
diesjährigen Jugendversammlung und Jahreshauptversammlung begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Uwe Hetzer
Vorsitzender
Wir freuen uns auf deine Teilnahme an der
Jugendversammlung und der Jahreshauptversammlung.
Viele Grüße im Namen
des gesamten Jugendvorstands
gez. Carola Dieckmann
Jugendleiterin
Reit- und Fahrverein
Münchingen e.V.
Viel Arbeit und Schweiß
Vergangenes Wochenende fand auf unserer
Anlage der geplante Dressurlehrgang mit Silke Ramschütz statt. Zwei Tage harte Arbeit
und Schweiß standen auf den Plan und sicherlich blieb auch der eine oder andere Muskelkater bei uns Reitern nicht aus. Aber bei
aller Arbeit kam auch das Vergnügen nicht
zu kurz, deshalb freut es uns sehr, dass Silke
bereit ist, dieses Jahr nochmal zu uns zu kommen. Außerdem möchten wir uns hier an
dieser Stelle noch bei unseren Stübleswirten
und Kuchenbäckerinnen herzlich bedanken,
die dafür gesorgt haben, dass wir Reiter gut
verpflegt wurden und auch nach dem Reiten
die Möglichkeit hatten uns im Stüble gemütlich miteinander zu unterhalten!
Zum Schluss, nicht vergessen, vom 13.02.15
–15.02.15 findet der Springlehrgang mit
Markus Kölz bei uns statt! Auch hier gibt es
sicherlich vieles Interessante zu sehen und zu
hören!
Sportplatz
Korntal-Münchingen e.V.
DLRG - Jugend
Ditzingen
Liebes Mitglied,
hiermit lade ich dich zur Jugendversammlung 2015 der DLRG-Jugend Ditzingen ein.
Die Versammlung findet am 22. März 2015
im kleinen Saal der Stadthalle Ditzingen (Gyulaer Platz 5) statt. Die Versammlung beginnt
um 14:00 Uhr. Um 14:30 Uhr gibt es Kaffee
und Kuchen, danach beginnt die Jahreshauptversammlung unserer Ortsgruppe.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Jugendleiters
3. Berichte der Beisitzer mit Verantwortung
für Ditzingen, Gerlingen und Münchingen
4. Bericht des Ressortleiters Wirtschaft und
Finanzen
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastungen
7. Ehrungen
8. Neuwahlen der Jugendvorstandsmitglieder
und Delegierten zum Bezirksjugendtag
9. Verschiedenes
Anträge zum Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" müssen bis spätestens zum
08.03.2015 schriftlich bei der Jugendleiterin
(Carola Dieckmann, Leharstraße 21, 71254
Ditzingen) eingereicht werden.
Unser neues Kursprogramm ist da!!
Und wie bei jedem tollen neuen Kursprogramm, ist natürlich ein Druckfehler enthalten:
Steffi Heck's beiden Kurse: MamaFit und
MamaFit Outdoor starten nicht im Februar,
sondern am 2. und 3. März.
Kursstart Lauf- und Walkingtreff
Beginn: Montag 02. Februar 2014 17.45-19:00 Uhr
Treffpunkt: Hüttle am Sportplatz Münchingen
Wir bringen Bewegung in Ihr Leben…
Gesundes Herz-Kreislauf-Training mit Muskelkräftigung und Dehnungsübungen für
jeden Geschmack. Ob Nordic Walking oder
Walking, mit oder ohne XCO- bzw. BrasilHanteln – Sie haben die freie Wahl! Eine Stunde Ausdauertraining, das jedem Spaß macht,
in freier Natur unter fachkundiger Anleitung.
Einfach dazu kommen und mitmachen. Ein
fester Termin und eine nette Gruppe - so
macht Bewegung mehr Spaß. Fortlaufender
Kurs, Einstieg jederzeit möglich, Mitglieder
laufen kostenfrei!
Anmeldungen und weitere Infos unter cardiofit@sportplatz-km.de
… investieren Sie in Ihre Gesundheit Wir freuen uns über weitere Anmeldungen!
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Martina Buchmüller Tel. 07150/ 81683 oder
Christine Sybrichs 07150/ 89 42
25
Tennisclub
Münchingen e.V.
Wirtsplan 2015
Der aktuelle Wirtsplan steht und unsere
Oberwirtinnen haben alles versucht, damit
jeder zu seinem Wunschtermin und hoffentlich auch mit seinem Wunschpartner untergebracht werden konnte. Der Wirtsplan 2015
kann im Internet unter der Rubrik "Rund ums
Clubhaus/Arbeits- und Wirtsdienst" angesehen und heruntergeladen werden. Natürlich
hängt er auch im Clubhaus im Schaukasten
aus.
Kontakt: Bettina Weinmann
- Tel.: 07150 3511258
- EMail: info@sportplatz-km.de
- Homepage: www.sportplatz-km.de
Los geht's BW
Taekwondo Verein
Korntal-Münchingen e.V.
Trainingszeiten
Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen
e.V. bietet von Montag bis Freitag Training
an. Für Eltern aktiver Kinder im Verein bieten
wir auch einen sehr günstigen Mitgliedsbeitrag an. Über einen Besuch in der Talstraße 8
freuen wir uns.
Montag
18.00 - 19.00
TKD-Training für Kinder unter 13 Jahren
19.00 - 20.30
TKD-Training für alle ab 13 Jahre
Dienstag
17.30 - 18.30 Uhr
TKD-Training für Kinder unter 13 Jahren
18.30 - 20.00 Uhr
TKD-Training für alle ab 13 Jahre
Mittwoch
18.00 - 20.00 Uhr Wettkampftraining
Donnerstag
17.00 - 18.00 Uhr Kiga Kurs
(Kinder unter 7 Jahren)
18.00 - 19.00 Uhr
TKD-Training für Kinder unter 13 Jahren
19.00 - 20.30 Uhr
TKD-Training für alle ab 13 Jahre
TCM Veranstaltungen
Hängt schon mal die Lederhos'n raus, denn
am Freitag 30. Januar lautet das ClubabendMotto:
***HÜTTENGAUDI***
Unsere Herren 1 und Herren 30 versorgen
uns mit deftig leckeren Speisen aus der Alpenküche wie z.B. Strammer Max, Jausenbrettl
oder Kaiserschmarrn und g'scheiten Drinks.
Und natürlich kommen mit Helene und Co.
auch die ganz großen Kracher aus der Anlage.
Ob ihr euch also auf Après-Ski, Allgäu-Urlaub
oder Karnveal einstimmen wollt: Im TCM
seid ihr bestens aufgehoben! Alle Gäste in
Tracht bekommen eine Überraschung vom
Orga-Team!
Mitgliederversammlung 2015
Unsere TCM Mitgliederversammlung findet
2015 erstmals an einem
Donnerstag Abend statt: Am 26. März
wird abgestimmt, gewählt, entlastet und es
stehen einige Ämter zur Wahl. Sprecht gern
die aktuellen Vorstandsmitglieder darauf an –
und werdet selbst Strippenzieher! Bitte den
Termin jetzt schon vormerken!
Immer aktuell: www.tcmuenchingen.de
Frau E. aus S.
Musikvereine
Weitere Infos unter www.taekwondoverein.de
Alle Angaben ohne Gewähr!
Liederkranz
Münchingen e.V.
ChorClassic Modern Art Chor
Nachruf
Der Liederkranz Münchingen e.V. musste
Abschied nehmen von
Ursula Bauer, geb. Walter,
die am 18. Januar im 63. Lebensjahr
überraschend verstarb.
Die Verstorbene trat 1967 im Alter von
15 Jahren als aktives Mitglied in unseren
Verein ein und war 15 Jahre lang eine
treue, zuverlässige Stütze im 2. Sopran.
Danach blieb sie uns bis zu ihrem Tode als
förderndes Mitglied eng verbunden und
hat uns in dieser langen Zeit oftmals bei
unseren Veranstaltungen tatkräftig unterstützt.
Ihrem Ehemann sprechen wir unsere
herzlichste Anteilnahme aus.
Wir danken Ursula Bauer für Ihren stets
hilfreichen Einsatz und werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
Termine:
Chorprobe am Dienstag, 3.Februar in Münchingen, Feuerwehrhaus
ChorClassic: 18:30 Uhr
Modern Art Chor + FUNtastic Chor:
20:15 Uhr
www.liederkranz-muenchingen.de
Chor Korntal e.V.
Jazzkultur
Korntal-Münchingen e.V.
Freitag
Pilates-Training freitags (nach Absprache)
18.00 bis 19.15 Uhr
Kein Taekwondotraining am Freitag
Gerätetraining immer während der Öffnungszeiten möglich
Probetraining Taekwondo donnerstags ab
18.00 Uhr.
Kiga donnerstags ab 17.00 Uhr
derlich, wichtiger ist die Freude am Singen.
Sie können ganz zwanglos mitsingen, auch
projektbezogen, ohne Chormitglied zu sein.
Aktuell proben wir eine Messe von Charles
Gounod, die wir am Palmsonntag, 29. März
2015, im Rahmen des Gottesdienstes in der
kath. Kirche St. Johannes in Korntal aufführen werden.
Unsere Chorproben sind immer dienstags ab
19.00 Uhr im Haus der Feuerwehr, Eingang
Goerdelerstraße gegenüber der Realschule.
Nähere Informationen erhalten Sie auch
telefonisch bei:
Wolfgang Würth 0711 / 831529 oder
Ingrid Hartfuß 0711 / 833803.
Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei!
Wir freuen uns auf Sie!
Sie haben Freude am Singen?
Auch wir sind in die Jahre gekommen, deshalb suchen wir klangvolle, junge und junggebliebene Stimmen, weiblich sowie männlich, die unseren Chor unterstützen und neu
beleben.
Testen Sie doch ganz unverbindlich mal eine
Chorprobe. Vorkenntnisse sind nicht erfor-
Christuskirche Korntal
Sonntag, 8. Februar 2015 um
19:30 Uhr
Eintritt: € 18.- / 15.- (erm.)
VVK ab 10 Tage vor der Vorstellung:
- per E-Mail: jazzkultur@t-online.de
- telefonisch (0711) 80 68 553 (AB)
Benefizkonzert mit FOAIE VERDE
Katalin Horvath - Gesang
Sebastian Klein - Violine
Felix Borel - Violine
Frank Wekenmann - Gitarre
Vladimir Trenin - Akkordeon
Veit Hübner - Bass
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
26
Traditionelle Sinti- und Roma-Musik aus
dem Balkan
Verwegene Rhythmen, Virtuosität und melancholische Melodien - das sind die Klänge
des Balkans, präsentiert von meisterhaften
Musikern und ihrer Sängerin. Taraful Foaie
Verde hat sich ganz den Klängen des Balkan
der letzten Jahrhunderte bis zur Gegenwart
verschrieben.
Pro Eintrittskarte gehen 3 € direkt an Bruder
Lothar Wagner zugunsten eines Straßenkinderprojektes in Sierra Leone.
Mehr Info: www.jazzkultur.com
Musikverein
Korntal e.V.
Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung des Musikvereins Korntal e.V.
am Freitag, 30. Januar 2015 um 19:30
Uhr
ins Vereinsheim des MVK in der Siebenbürgenstr. 7 in Korntal
Tagesordnung:
1) Begrüßung und Totengedenken
2) Berichte des Vorstandes:
·
1. Vorsitzender
·
Leiterin GB Öffentlichkeitsarbeit
·
Leiter GB Finanzen
·
Kassenprüfer
·
Leiterin GB Jugend
·
Leiter GB Musik
·
Leiter GB Veranstaltungen
3) Stellungnahme zu den Berichten
4) Entlastung des Vorstandes
5) Neuwahlen:
·
2. Vorsitzende(r)
·
Leiter/-in GB Musik
·
Leiter/-in GB Finanzen
·
Leiter/-in GB Öffentlichkeitsarbeit
·
Kassenprüfer/-in
6) Stellungnahme zu eingegangenen Anträgen
7) Ehrungen
8) Vorschau auf das Jahr 2015
9) Allgemeine Aussprache
Termine:
Freitag, 30. Januar 2015
Hauptversammlung
TP 19 Uhr
Montag, 2. Februar 2015
Probe, Beginn 19.30 Uhr
Musikverein
Münchingen e.V.
Fasching 2015:
Vom 14.02. - 16.02.2015 findet in der
Albert-Buddenberg-Halle wieder unser
legendäres Faschingswochenende statt. Die
Partyband „Tuxedo“ wird am Faschingssamstag und am Rosenmontag wieder die Stim-
mung zum Kochen bringen. Mit dabei am
Samstag die Guggenmusik Sotanos und am
Rosenmontag die Funband Mix-Tour. Karten
im Vorverkauf gibt es ab 31.01.15 bei den
Vorverkaufsstellen Keissparkasse Ludwigsburg und Getränke Heck in Münchingen.
Infos auch unter: www.musikverein-muenchingen.de
Eine große Party ist mit viel Arbeit
verbunden,
daher suchen wir bereits heute schon nach
fleißigen Helfern für unsere Plakataktion
(31.01.15), den Auf- und Abbau des Faschingswochenendes, sowie für die Partyabende am Faschingssamstag und Rosenmontag! Bitte meldet Euch bei unserer Diana
Weidmann. Danke.
Termine Blasorchester:
Do., 29.01.15
19:45 Uhr Gesamtprobe
Sa., 31.01.15
10:00 Uhr Plakatierung Faschingsveranstaltungen
Fasching:
31.01.2015
Plakatierung und Flyerverteilung
Treffpunkt
9.30 Uhr
Proberaum MV Münchingen
13.02.2015
Aufbau und Dekoration in der Albert-Buddenberg-Halle, Beginn:
16.00 Uhr.
Kulturvereine
Freundeskreis der
Stadtbücherei KorntalMünchingen e.V.
Märchenzauber in der Stadtbücherei!
Am kommenden Sonntag, 1. Februar, 17:00
Uhr lädt der Freundeskreis zu einem ganz besonderen Stück Kultur ein:
"KUSS - knall - FROSCH - Unerwartetes und
Liebevolles aus der Welt der Märchen!"
mit der bekannten Ludwigsburger Märchenerzählerin Xenia Busam.
Jugendabteilung
Probentermine:
Freitag, 30.01.2015:
17:30 Uhr Jugendgruppe;
18:30 Uhr Jugendkapelle
Freitag, 06.02.2015:
17:30 Uhr Jugendgruppe;
18:30 Uhr Jugendkapelle
Termine:
Freitag, 06.02.2015:
20:15 Uhr Elternabend
Samstag, 07.02.0215:
15:00 Uhr Basteln für den Kenderfasching
Samstag, 14.02.2015:
Kinderfasching der Strohgäu Hexen in Korntal (Näheres in der Probe)
Sonntag, 15.02.2015:
13:45 Uhr Kenderfasching
Elternabend- TERMINÄNDERUNG!
Am Freitag, 06.02.2015 ist wieder ein Elternabend im Probelokal. Wir freuen uns darauf, möglichst viele Eltern um 20:15 Uhr im
Probelokal begrüßen zu dürfen.
Kenderfasching:
Für den „Kenderfasching“ benötigen wir wieder Helfer und Kuchenspenden. Wir melden
uns rechtzeitig.
Justus und Frank
1. Handharmonika-Club
Münchingen e.V.
Probetermin:
03.02.2015
Probe in Münchingen im Proberaum MV
Münchingen (Backsteingebäude EG links)
20.00 Uhr
Die magischen Märchen für Erwachsene werden von Carolin Stern, einem musikalischen
Nachwuchstalent aus Stuttgart, auf der Harfe
begleitet.
"Es war einmal…", aber das ist noch längst
nicht alles, sagt Xenia Busam: "Wenn Sie das
weltbekannte Märchen vom Froschkönig erwarten, dann warten Sie vergeblich. Nicht
die Gestalten der Kindheit sind es, die ich
heraufbeschwöre - es sind Märchengestalten
wie aus Tausend und einer Nacht aus aller
Herren Länder, gesammelt mit viel Leidenschaft und einem Blick für das Humorvolle.
Denn Humor ist es, was alle Menschen miteinander verbindet. Sie werden schmunzeln,
grübeln und manchmal auch laut lachen. Und
wenn die eine oder andere Träne verstohlen
aus dem Augenwinkel gewischt wird, dann
haben die Geschichten das erreicht, was sich
jede Erzählerin wünscht: Sie haben die Herzen der Menschen berührt. "
Eintrittskarten (nur an der Abendkasse): €
8.- ermäßigt € 6.Evelyn Lattewitz
Der Heimatverein Münchingen lädt ein zum
Thema:
"Erhaltung der Quellen von Spitalbrunnen, Schlossbrunnen und Rosenbrunnen
(Marktstraße)"
Quellen und Wasserläufe von o.g. Brunnen
sowie weitere Wasservorkommen, (z.B. Ver-
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
sorgung des Löschbehälters der Feuerwehr
an der Wette) liegen - meist unsichtbar - im
Planungsgebiet "Beiderseits der Schlossgasse".
Durch reichlich vorhandenes Trinkwasser
entstand hier in alemannischer Zeit die erste
Ansiedlung von Münchingen und später das
Schloss mit Wassergraben um Wohn- und
Wirtschaftsbereich.
Bei einer Information und einem Rundgang
mit Walter Bässler und Ewald Gaukel bietet
sich die Möglichkeit, verborgene, erhaltungswürdige "Schätze der Natur" kennen und sehen zu lernen.
Termin:
7. Februar 2015 um 16.00 Uhr (bei Schlechtwetter am 14. Februar, 16.00 Uhr). Treffpunkt: Kaffeebergele an der Hinteren Gasse.
KREAtief e.V.
Vortrag zum Programm Opfer und Täter
im Gespräch (OTG)
Die Sozialpädagogin und stellvertretende
Leiterin des Jugendhofs Seehaus Leonberg
Irmela Abrell wird am Mittwoch, 04.02. einen Informationsabend zum Programm Opfer
und Täter im Gespräch geben. Hierzu herzliche Einladung zu KREAtief um 20 Uhr! Das
Seehaus ist ein gemeinnütziger Verein, der
im Bereich der Jugendhilfe und Kriminalprävention tätig ist. 2013 hat das Seehaus das
Programm OTG das erste Mal durchgeführt.
Dabei trafen sich Opfer und Täter in mehreren Sitzungen, um die Folgen der Straftaten
aufzuarbeiten. Hiervon wird Frau Abrell unter anderem berichten. Doch der Informationsabend ist nicht nur für Opfer oder Täter
eine Möglichkeit von dem Programm zu hören, sondern auch für Nichtbeteiligte. Es wird
Raum zur Begegnung gegeben mit einem Opfer, das von seinen Erfahrungen erzählt. Der
Vortrag bietet also auch Hilfen bei Begegnung
und im Umgang mit Opfern und Tätern.
Wir freuen uns auf einen informativen Abend!
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung
nötig, da es sich um eine Informationsveranstaltung handelt. Außerdem entfällt die
Anmeldegebühr, doch im Anschluss gibt es
die Möglichkeit eine Spende für die Arbeit
des Seehauses einzulegen.
Soziale Vereine
Nur ein halber
Liter Blut.
An diesem halben
Liter Blut hängen
Tränen, Leiden
und Leben.
- Kinder die ein Elternteil verlieren, da keine
Blutkonserve zur Verfügung steht.
- Leiden- körperliche Folgeschäden, da die
Blutkonserven nicht in ausreichender Zahl
bei der OP zur Verfügung standen.
27
- Tränen wegen eines Angehörigen, der mit
genügend Blutkonserven/Bestandteile, hätte gerettet werden können.
Darum helfen Sie uns, durch Ihre Blutspende am 30. Januar, zw. 15.30 und 19.30 Uhr
in Korntal (Realschule), solche Schicksale zu
minimieren.
Dann sind auch Sie Lebensretter!
Ihr
DRK Korntal S.F.
Arbeitsgemeinschaft freier
Stillgruppen Bundesverband e.V.
Stillcafe´ Korntal-Münchingen
Stillcafè in Münchingen
Jugendrotkreuz Korntal
Morgen ist Blutspende!
Da werden wir wieder alle gebraucht.
Außerdem gibt es von uns auch wieder Waffeln.
Also, kommen auch Sie zu unserer Blutspendenaktion am Freitag, 30.1.2015.
Bis dahin
Ihr/Euer
Jugendrotkreuz Korntal
AFS - Hotline:
Bei Fragen und Problemen rund ums Stillen:
0228/9295999*
(*zum Ortstarif mobil max. 0,42 €/ Minute)
Weltladen Korntal
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag
9.30 - 12.30 Uhr
15.30 - 18.30 Uhr
Samstag
9.30 - 12.30 Uhr
www.weltladen-korntal.de
Sozialverband VdK
Ortsverband Korntal-Münchingen
Wieder Apfel-Mango-Saft da –
Beispiel für Bio-Regio-Fair
Dass in Fair-Handels-Läden nicht immer nur
Waren aus weit entfernten Ländern, ja Erdteilen zu kaufen sind, dafür gibt es die Waren
mit dem Siegel: Bio-Regio-Fair. Der ApfelMango-Saft gehört dazu. Das Mango-Mus
stammt wie z.B diegetrockneten Mangos von
der Kinderschutzorganisation PREDA, wo
Mangos von kleinbäuerlichen Betrieben verarbeitet werden und von dem Gewinn u.a.
Heime für Mädchen, die aus der Prostitution
gerettet worden sind, betrieben werden. Dieses Mangomus wird mit Apfelsaft gemischt,
der von Esslingen-Altbach aus Streuobstwiesen-Äpfeln hergestellt wird.
Und das wird zu einem fairen Preis verkauft,
bei dem die Produzenten in Philippinen wie
Esslingen einen gerechten Preis für ihre Waren bekommen. Also = Bio-Regio-Fair. Da
mundet einem der wohlschmeckende Saft
noch viel besser.
Albrecht Wittmann
• Nutzen Sie sinnvoll
Ihre Freizeit.
• Werden Sie
ehrenamtlich aktiv!
Freitag (NICHT Montag), den 30. Januar
9.30 - 11.30 Uhr
AWO Altenmietwohnanlage, Schmale Str.12
Gemütliches Stillcafé mit kleinem Frühstück
und Erfahrungsaustausch rund ums Baby und
Stillen.
Schwangere und Mütter, die nicht (mehr)
stillen sind auch herzlich willkommen. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Unkostenbeitrag: ca. 3 €.
Infos zum Stilltreff Korntal im Februar gibt es
demnächst!
Informationen
erhalten Sie unter
0711
8367 1306
www.vdk.de/ov-korntal-muenchingen
Termin: VdK-Stammtisch in Münchingen
am Dienstag 3. Februar 2015 um 17 Uhr
in der AMW Münchingen, Schmale Straße
22. Wir freuen uns auf Ihr Kommen !
Kassenbeitrag: Änderung für Rentner
erst ab März 2015
Verehrte Mitglieder,
trotz Beitragssenkung der Krankenkassen
zum 1.1.2015 blieb ihr Beitrag als Rentner
zunächst unverändert. Allerdings nur im
Januar und Februar. Für pflichtversicherte
Rentner wirkt sich diese Senkung wegen gesetzlicher Vorgaben erst zeitversetzt ab März
2015 aus. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung (DRV) hin.
Zwar sank im Januar der Kassenbeitrag von
15,5 auf 14,6 Prozent. Dafür kann jetzt jede
Kasse einen eigenen Zusatzbeitrag festlegen, der von den Mitgliedern alleine zu tragen ist, was der Sozialverband VdK scharf
kritisiert.
Für pflichtversicherte Rentner gilt dieser Zusatzbeitrag jedoch erst ab 1. März 2015. solange hat der Gesetzgeber den Zusatzbeitrag
auf 0,9 Prozent festgeschrieben, so dass für
Rentner bis März weiterhin ein Gesamtbeitrag von 15,5 Prozent gilt.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
28
Erst ab März 2015 werden die Kassenbeiträge aus Renten nach dem neuen Beitragssatz
der Krankenkasse plus dem kassenspezifischen Zusatzbeitrag berechnet. Die betroffenen Rentner werden in der Regel, wie bisher,
per Kontoauszug ihrer Bank informiert, wenn
sich der aus ihrer Rente zu zahlende Krankenversicherungsbeitrag ändert.
Der Sozialverband VdK unterstützt seine Mitglieder bei sozialrechtlichen Problemen wegen Renten, Krankenkassen, Behinderung,
Pflege usw.
Unterstützen Sie die Aufgaben und Ziele des
Sozialverband VdK durch Ihre Mitgliedschaft.
Informationen gibt es beim Vorstand Dr. Otto
Koblinger, 07150-959795.
Bürgervereine
und Jugend
Deutsche
Schreberjugend
Schreberjugend - Gruppenstunden
Die Teddybären und Eichhörnchen
Montags: 16.00 – 17.00 Uhr
Die Springmäuse
Donnerstags: 16.00 – 17.30 Uhr
Die schnellen Schnecken
Donnerstags: 17.45 – 19.15 Uhr
Die Punky Shrimps
Donnerstags: 19.15 – 20.45 Uhr
Kontakt:
Sabine Kaiser,
Telefon 0711 803425
E-Mail: skaiser@schreberjugend-suedwest.de
Info: Kallenberg.schreberjugend-suedwest.de
Evangelisches
Jugendwerk Münchingen
Abenteuerland (5 - 10 J.)
Fr., 15.30 Uhr
ev. Gemeindehaus, Adlerstr. 1
Alexander Kurpierz (Tel. 07150 4249)
Mädchenjungschar (5. Klasse)
Do., 18.30 - 20.00 Uhr
ev. Gemeindehaus, Adlerstr. 1
Celine Hartmann (Tel. 07150 914404)
Mädchenjungschar (6. - 8. Klasse)
Fr., 19.00 - 20.30 Uhr
Johann-Friedrich-Flattichhaus, UG
Doreen Michal (Tel.: 07150 6697)
Bubenjungschar (5. - 6. Klasse)
Mo., 18.30 - 20.00 Uhr
ev. Gemeindehaus, Adlerstr. 1
Jan-Peter Ringo (Tel.: 07150 6537)
You / Jugendtreff
Fr., ab 19.30 Uhr
kath. Gemeindezentrum, Danziger Straße 19
Ami Klenk (Tel. 07150 81856)
CIA / Jugendhauskreis (ab 16 J.)
So., ungerade Woche, 19.00 Uhr
bei Eckerts, Asternstr. 9
Andreas Eckert (Tel. 07150 914885)
Posaunenchor
Fr., 20.00 Uhr
ev. Gemeindehaus, Adlerstr. 1
Alexander Schatz (Tel. 0711 75885453)
Kreis 77 (ab 50 J.)
Do., 20.00 Uhr
ev. Gemeindehaus, Adlerstr. 1
Rüdiger Kurpierz (Tel. 07150 4249)
U-Team Korntal e.V.
Sie suchen...
... für Ihre Veranstaltung die passende Tonund Lichttechnik? Von der kleinen Geburtstagsfeier bis hin zum Großevent wie Schuldiscos oder Openair-Veranstaltungen ist die
Umsetzung für uns kein Problem. Darüber
hinaus sorgen unsere DJs gerne für das musikalische Highlight auf ihrer Veranstaltung.
Trotz unserer Tätigkeit als Verein, oder genau
deswegen, fehlt es uns nicht an Know-how.
Bei Interesse können Sie sich gerne bei uns
melden und sich über weitere Details informieren.
Bei uns mitmachen?
Du hast Interesse an Veranstaltungstechnik
und Lust im Team etwas auf die Beine zu
stellen, hast uns und unsere Technik vielleicht schon einmal gesehen und bewundert?
Dann bist du bei uns genau richtig! Wir sind
eine Gruppe Jugendlicher und junger Leute,
die in ihrer Freizeit gerne Konzerte, Discos,
Openairs, Musicals usw. mit der passenden
Technik ausstatten und betreuen. Wir belohnen uns dafür mit Grillfesten, Openairkinos,
Ausflügen und vielem mehr. Den Verein „UTeam Korntal e.V.“ gibt es bereits seit 1978.
Mittlerweile ist die dritte Generation nachgerückt und wir suchen ständig nach neuen
Leuten, die Lust haben mitzumachen. Auch
wenn du keine Erfahrungen hast, diese aber
gerne sammeln möchtest, bist du bei uns
gut aufgehoben. Wir alle haben von den älteren Mitgliedern gelernt und unsere neuen
Ideen einfließen lassen. Altersmäßig solltest
du mindestens 16 Jahre alt sein, nach oben
gibt es keine Grenze. Gerne kannst du dich
bei uns melden und dich nochmals über uns
informieren oder direkt vorbeikommen. Wir
treffen uns jeden Sonntag ab 19 Uhr in der
Weilimdorfer Straße 42 in Korntal.
Kontakt:
U-Team Korntal e.V.
Weilimdorfer Str. 42
70825 Korntal-Münchingen
Tel.: 0711/ 83 25 40, Fax: 0711/ 83 38 88
E-Mail: info@u-team.de
www.facebook.com/uteamkorntal
Natur- und
Umweltvereine
Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland
(BUND) Ortsverband
Korntal-Münchingen
Bericht von letzter BUND-Sitzung.
In der letzten BUND-Sitzung am 20. Januar
konnten wir wieder viele Themen besprechen – hier eine Zusammenfassung.
• Der neue Internet-Auftritt unserer Homepage www.bund.korntal-muenchingen.de
ist bereits freigeschaltet; inhaltliche Ergänzungen erfolgen demnächst.
• Die diesjährigen Pflegeaktionen und mögliche Baumpflanzungen sind noch in Vorbereitung.
• Die Aussaat von Blumenstreifen entlang
den Äckern werden wir auch dieses Jahr
wieder unterstützen. Kontakte mit Stadt
und Landwirten nehmen wir auf.
• Gespräche mit dem Nabu zur Abstimmung
von gemeinsamen Aktionen sind in Vorbereitung.
• Konzepte zur Pflege der Gschnaitwiesen
sind in Vorbereitung.
• Wir schlagen der Stadt vor, im Mai eine Gedenkfeier zum 70. Jahrestag des Kriegsendes an der Friedenslinde zu gestalten.
• Die Veranstaltung eines öffentlichen Vortrages zum Thema: „Heute gekauft und morgen kaputt – der geplante Verschleiß?" wird
vorbereitet.
• Zwei Exkursionen und eine Waldbegehung
sollen im Frühsommer und Anfang Herbst
stattfinden.
• Vorbereitung
Jahreshauptversammlung:
Diese wird am Di. dem 17. März 2015
stattfinden mit Neuwahl des Vorstandes.
Ich bitte um Meldung von Kandidaten.
• Der BUND hat die Aufforderung zur Abgabe einer Stellungnahme zum Entwurf des
B-Planes „Beiderseits der Schlossgasse“
(Stadtmitte Münchingen) bekommen. Abgabetermin 16.2.2015.
• Herr Mischa Weiß vom BUND-Regionalverband informierte uns über den Schutz von
Eidechsen vor Ort und welche Maßnahmen im Fall von Bebauung des Geländes zu
ergreifen sind.
Wolf Ohl
LandFrauenverein
Münchingen
Kuba-Vortrag
Am Mittwoch, 04.02.2015 lassen wir uns
von Christel Schweizer nach Kuba entführen.
Ihre Reisen in verschiedene Länder konnten
wir schon mehrmals durch ihre Dia-Vorträge
und Berichte von Land und Leuten nacherleben. Wir sind gespannt und laden alle Interessierten am Mittwoch um 19.30 Uhr ins
Feuerwehrgerätehaus herzlich ein.
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
Naturschutzbund
Deutschland NABU
Ortsgruppe
Korntal-Münchingen e.V.
Einsamer Strand in der Bretagne
Einladung zur Mitglieder- u. Jahreshauptversammlung
in der Bürgerstube Lamm in Münchingen,
Markgröninger Straße 6
Montag 2. Februar 2015 - Beginn 19:00 Uhr
Gerne dürfen auch interessierte Nichtmitglieder kommen. Amélie Epperlein zeigt Bilder
mit Vögeln und Blumen aus der Bretagne.
Anschließend Jahreshauptversammlung
29
in die Vereinsgaststätte des TSV Münchingen
einladen.
Die Tagesordnung wird wie folgt lauten:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totenehrung
3. Tätigkeitsbericht des Vorstands für 2014
4. Kassenbericht 2014
5. Bericht der Kassenprüfung
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung des Vorstands und des Ausschusses
8. Jahresprogramm 2014
9. Aussicht 2015 und weiter
10. Verschiedenes / Anträge
Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 31.
Januar 2015 schriftlich
beim Vorstand Frank Pohl, Dahlienstraße
24/1,
70825 Korntal-Münchingen einzureichen.
Frank Pohl, 1.Vorstand
Obst- und Gartenbauverein Korntal
Rückblick Jahreshauptversammlung
Steinwälzer, hübsche Limikolen der nördlichen Küsten
NaturFreunde
Ortsgruppe
Münchingen e.V.
Samstag, 31. Januar 2015, Jahreshauptversammlung im Strohgäuhotel Münchingen
Wir erinnern nochmals an die diesjährige
Hauptversammlung, zu der alle Mitglieder
recht herzlich eingeladen sind. Die Versammlung beginnt um 18:30 Uhr. Die
Einladung mit Tagesordnung wurde bereits
verschickt.
Ab 20:00 Uhr zeigen wir Bilder vom
Wanderjahr 2014. Dazu sind alle Freunde und natürlich die Mitwanderer herzlich eingeladen.
Die nächste Wanderung findet voraussichtlich statt am Sonntag, 08. Februar 2015,
jedoch wandern wir nicht auf dem
Stuttgarter Rößlesweg. Ob und wohin die
Wanderung geht, wird an der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.
Näheres folgt im Amtsblatt Woche 6.
Ingrid Messner
Obst- und Gartenbauverein Münchingen e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,
wir möchten Sie hiermit herzlich zu unserer nächsten Jahreshauptversammlung am
Samstag, 7. Februar 2015 um 16.00 Uhr
v.l.n.r.: Volker Godel, Lore Römer, Gisela
Sohnle, Hans-Peter Mayer
Am 24. Januar fand im Haus der Feuerwehr
unsere diesjährige Hauptversammlung statt.
Seit der letzten Versammlung am 1.2.2014
haben wir 22 neue Mitglieder zu verzeichnen
davon 5 ab Januar 2015. Hans-Peter Mayer,
Vorsitzender des OGV-Korntal konnte 72 Mitglieder sowie den Referenten Herrn Maurus
Senn mit Ehefrau und Herrn Volker Godel,
Vorsitzender des Kreisverbands Ludwigsburg,
begrüßen. Herr Godel war anwesend um 2
langjährige Mitglieder des Vorstandes zu ehren. Der Kreisverband Ludwigsburg verleiht
in Anerkennung für besondere Verdienste
und mit herzlichem Dank an Frau Lore Römer
(seit 1996 Beiratsmitglied) und Frau Gisela
Sohnle (seit 2000 Kassiererin und seit 2014
2. Vorsitzende des OGV-Korntal) den Silbernen Apfel des Landesverbandes (LOGL) und
eine Urkunde. Hans-Peter Mayer überreichte
ein Geschenk nebst Dankesworten des OGVKorntal für die langjährig geleistete Arbeit.
Nach dem Rückblick auf das Jubiläumsjahr
2014 wurde das Jahresprogramm 2015 vorgestellt, hierzu können sie sich auf unserer
homepage www.ogvkorntal.twoday.net informieren. Die Einladungen werden rechtzeitig
zugestellt. Nach dem Kassenbericht von Frau
Sohnle und dem Bericht der Kassenprüfer
Herr Metzger und Frau Joos beantragte Herr
Müllerschön die Entlastung des Vorstandes
für das Jahr 2014, die von den anwesenden
Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.
Als letzten Punkt beantwortete der Gartenexperte Herr Maurus Senn viele interessante Fragen der anwesenden Mitglieder. Unter
anderem haben wir erfahren wie wichtig ein
Mini-6/Maxi-Thermometer für den HobbyGärtner ist, wie man Wühlmäuse bekämpft,
Krokusse im Rasen immer wieder zum Blühen bringt. Auch lernten wir alles Wichtige
für einen grünen Rasen frei von Moos. Mehr
dazu in späteren Ausgaben. R.Sch.
Schwäbischer Albverein
e.V. Ortsgruppe
Korntal-Münchingen
Achtung: Änderung - Winterwanderung
im Allgäu am Samstag, 31. Januar 2015
Aufgrund der derzeit anhaltenden Schneefälle im Allgäu können wir die geplante Wandertour im Oberjoch nicht durchführen. Wir
wandern stattdessen auf gut begehbaren,
meist ebenen Wegen zunächst von Oberstdorf nach Reichenbach. Hier kehren wir nach
ca. 1,5 Std. Gehzeit im Moorstüble ein. Nun
geht es weiter über Schöllang nach Fischen
und an der Iller entlang nach Langenwang.
Wanderzeit: ca. 3,5 Std., 12 km. Verkürzung
der Wanderung auf ca. 2,5 Std. und ca. 9 km
möglich (Ende der Tour in Fischen, zum Abschluss Kaffee und Kuchen im Kurhaus). Abfahrt: Bhf. Korntal: 6.29 Uhr, Hbf. Stgt: 7.00
Uhr, Rückkehr: vorauss. 20.31 Uhr, Fahrpreis: Mitgl.: 12,- €, Gäste: 18,- €. Anmeld.
bei Optik Noack bis Do., 29.01., 18 Uhr bei
Bezahlung des Fahrtpreises. Wanderführer:
E. u. S. Letterer. Gäste sind herzlich willkommen.
Ob mit oder ohne Schnee - die Mondscheinwanderung am Samstag, 07.02.15,
von Schwieberdingen nach Ditzingen
zum Brauhaus Wichtel findet statt
Wanderzeit: ca. 2 h, Strecke: 8,5 km, eine
Steigung. Gerne können auch “Nichtwanderer“, d.h. S-Bahn-Fahrer mitkommen, wg. Reservierung ist aber eine Anmeldung trotzdem
erforderlich! Abf.: Bhf. Korntal: 17.05 Uhr,
Strohgäubahn. Rückkehr: ca. 23 Uhr. Sollte
uns der Mond im Stich lassen, bitte Taschenlampe mitbringen. Anmeld. bei Optik Noack
bis 6.2., 17 Uhr. Fahrpreis: Mitgl.: 2,50 €,
Gäste: 5,50 €. Wie immer sind fröhliche Mitwanderer/innen herzlich willkommen. Wanderbegl.: B. Radon, B. Raschke.
Abt. Senioren
Senioren-Mini-Wanderung am
Mittwoch, dem 04.02.2015
Der Bus 612 bringt uns zum Müllerheim.
Auf festen Wegen gehen wir über das „Lange
Feld“ (unterwegs herrliche Aussichten) nach
Möglingen. Dort ist unsere Schlusseinkehr.
Gehzeit ca. 1 Std. (4 km). Gutes Schuhwerk
und Wanderstöcke empfehlenswert. Abfahrt
10.10 Uhr am Bahnhof Korntal, Fahrtkosten
€ 2,50 für Mitglieder, € 5,50 für Nichtmitglieder. Anmeldung bis Montag, 02.02., 18.00
Uhr bei Optik Noack mit Bezahlung des
Fahrgeldes. Auf viele Mitwanderer freuen
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
30
wir uns, „Schnupperwanderer“ sind willkommen. Ihre Wanderbegleiter Edith Weil und
Lothar Blanz.
Schon lange nicht mehr gesehen, dann
kommt doch einfach
am Dienstag, dem 10.02.2015,
ab 15.00 Uhr
ins Cafe Siegel, Johannes-Daur-Str
in Korntal
zum „Stammtisch“
Alle die schon da waren, und jene, die
es noch nicht gewagt haben, sind herzlich eingeladen.
Verein für Deutsche
Schäferhunde SV
Ortsgruppe Münchingen
und Umgebung e.V.
Welpengruppe
Ab Februar 2015 bieten wir wieder eine
Welpengruppe an. Diese findet dienstags um
17:30 Uhr statt.
Wir bitten um vorherige Kontaktaufnahme
und Anmeldung unter welpen-muenchingen@web.de
Verein der Gartenfreunde
Grenzacker e.V.
Neuwirtshaus
Wiedereröffnung Vereinsgaststätte
Unsere Vereinsgaststätte hat unter neuer Leitung und neuem Namen seit 12. Januar 2015
wieder geöffnet.
Das Restaurant Rustical ist täglich ab 11.00
Uhr geöffnet. Es wird von Montag bis Freitag täglich wechselnder Mittagstisch geboten und ist unter der Telefon-Nummer 0162
-8660034 zu erreichen.
Auch für Familienfeiern ist das Restaurant
bestens geeignet.
Die Vorstandschaft
Parteien
CDU Ortsverband
Münchingen
Verband Region Stuttgart –
Zukunft gestalten !
Die CDU Münchingen lädt ein zum
Heringsessen am Aschermittwoch,
am 18. Februar 2015,
um 19:00 Uhr
im Bürgertreff Kallypso
in Kallenberg, Stammheimer Straße 42.
Wir begrüßen an diesem Abend die Regionalrätin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Regionalfraktion Elke Kreiser
zum Thema „Verband Region Stuttgart – Zukunft gestalten!“.
In der „Region“ werden viele zukunftsrelevante Themen entschieden. Der öffentliche
Personennahverkehr oder die Ausweisung
von Gewerbegebieten sind nur zwei Themenfelder, die auch für uns von erheblicher
Bedeutung sind. Frau Kreiser wird mit uns
einen Streifzug durch die wichtigen, aktuellen Arbeitsgebiete des Verbandes Region
Stuttgart machen und anschließend mit uns
diskutieren.
Zur Planung der Anzahl der Heringsessen
bitten wir um eine Rückmeldung bis zum
Sonntag, den 15. Februar 2015 bei Susanne
Küchle Ditzinger Straße 3, Münchingen
Tel: 07150 / 6144, Fax: 07150/922819
Email: susanne-kuechle@web.de
SPD
Ortsverein
Korntal-Münchingen
SPD
SPD-Jahreshauptversammlung: Vorstand
wird neu gewählt
Am Freitag, 30. Januar um 19 Uhr, findet
im Bürgertreff Korntal die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins statt. Nach
der Begrüßung und der Ehrung langjähriger
Mitglieder stehen die Jahresberichte auf der
Tagesordnung. Der wohl umfangreichste
Tagesordnungspunkt bei der Sitzung ist die
Wahl des gesamten Vorstandes und der Kreisdelegierten. Anschließend werden aktuelle
Fragen zur Kommunalpolitik erörtert. Es ergeht herzliche Einladung an die Mitglieder
und Freunde der SPD Korntal-Münchingen.
Leserbriefe
Die Stadt veröffentlicht im Amtsblatt auch
Leserbriefe. Für die an dieser Stelle geäußerten
Meinungen trägt sie nur die presserechtliche
Verantwortung.
Architekturwettbewerb für
beleuchtete Schotterfläche
2008 wurden mit großem Tamtam die Ergebnisse des Architekturwettbewerbs zur
Umgestaltung des Albert-Buddenberg-Areals
präsentiert. Es gab große Reden und der Euphorie zur Umsetzung schienen keine Grenzen gesetzt. Lange Zeit passierte nichts. Hatte
man, mental wieder auf den Boden der städtischen Finanzen zurückgekehrt, festgestellt,
dass die prämierten Objekte aus Kostengründen fernab jeglicher Realisierung waren? Vergangenen Spätsommer rückten dann doch
die Bagger an. Man durfte gespannt sein,
was nach dem Abriss der alten Gebäude nun
Neues aus dem Boden wachsen würde. Das
einzige, was anschließend an Höhe gewann,
war ein Bauzaun und nach einiger Zeit noch
zwei Straßenlaternen. Mittlerweile scheint
die Umgestaltung des Geländes vollendet zu
sein. Aus dem ursprünglich geplanten modernen Gebäudekomplex wurde nun eine
Parkplatzerweiterung mit losem Untergrund
und Holzumrandung, die den Charme von
Bonanza für kleines Geld versprüht. Vielleicht sollten sich die planenden Stellen in
der Stadtverwaltung zukünftig im Vorfeld
von Projekten Gedanken über den möglichen
Kostenrahmen machen, so wie es jeder Privatmann auch machen muss. Dann wäre die
Zeit wenigstens sinnvoll genutzt, die Gelder
nicht unnötig verschwendet, und man würde
am Ende nicht mit doppelt leeren Händen dastehen. Zum einen, weil das geplante Objekt
aus Kostengründen letztendlich nicht umgesetzt werden kann, und zum anderen, weil
durch die für die Planung verwendete Zeit,
andere wichtige Dinge liegen geblieben sind.
Ralf Schmid
Friederica-Kocher-Str. 18
70825 Korntal-Münchingen
Anmerkung der Stadtverwaltung:
Die ursprüngliche Planung zur Umgestaltung
des Schulareals im Stadtteil Münchingen sah
den Neubau einer Mensa, des Jugendtreffs,
von Ganztagesräumen für die Werkrealschule
der Flattichschule sowie eines Vereinsheims
für den Musikverein Münchingen vor. Durch
schulorganisatorische Maßnahmen konnte
der neue Jugendtreff im ehemaligen Strohgäuschulgebäude und die Ganztagesräume
im Gebäude der Flattichschule realisiert werden. Darüber hinaus haben die Kernzeit- und
Hortbetreuung ein neues und größeres Domizil im ehemaligen Gebäude der Strohgäuschule und der Musikverein im sogenannten
„Backsteingebäude“ finden können.
Durch diese Maßnahmen wurde nicht nur
das Angebot der Grundschulkinderbetreuung ausgebaut, sondern auch die finanzielle
Belastung für die Stadt in erheblichem Maße
reduziert. Mit dem Neubau der Mensa, voraussichtlich 2017, wird die Umgestaltung des
Schulareals im Stadtteil Münchingen abgeschlossen sein. Bis zum Baubeginn der Mensa
ist die durch den Abriss der Altgebäude entstandene Brache durch kostengünstige Maßnahmen zu einem provisorischen Parkplatz
für Schule, Feuerwehr und andere Nutzer
des Areals umgestaltet worden.
Ab 2016/17 Ganztagsgrundschule?
Heimlich, still und leise - diesen Eindruck
muss man angesichts der Vorgehensweise
bzgl. Weiterentwicklung der Grundschule gewinnen. Bereits am 12.2.2015 soll diese im
Gemeinderat behandelt, evtl. ein Beschluss
gefasst werden. Trotz dieser weitreichenden
Entscheidung ist die Öffentlichkeit nicht informiert. Der Wissensstand reicht von „das
ist ja schon entschieden“ bis zu „ich wusste nichts davon“. Kein Wort über den Stand
der Dinge im Amtsblatt, keine konkrete Erwähnung in der Neujahrsansprache. Fakt
ist, dass die in der AG-Ganztagsgrundschule
Ende 2014 erarbeitete Empfehlung nicht
den Elternwillen widerspiegelt. Das verwundert nicht, denn die Ganztagsschule mit der
Wahlmöglichkeit Halbtagsschule bedeutet für
das Gros der Elternschaft massive Einschnitte
in der Flexibilität. Sowohl für die auf (tageweise) Ganztagesbetreuung angewiesenen
als auch die an der Halbtagsschule mit oder
ohne Kernzeitbetreuung interessierten Familien. Moderne Familienpolitik? Nachmittagsunterricht ab der ersten Klasse, aufgrund der
verpflichtenden Rhythmisierung selbst für
die Halbtagsschüler. Und Ganztageskinder,
die vier Nachmittage nicht in ihren Familien verbringen können, obwohl ihre Mütter
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
31
oder Väter an nur ein oder zwei Tagen nicht zuhause sind. Nein, das
geplante Konzept ist ein Rückschritt. Dass die Stadt aus finanziellen
Gründen vom heutigen Konzept mit hochwertiger und in höchsten
Maßen flexibler Hort- und Kernzeitbetreuung abrücken will, macht
mich zutiefst betroffen.
Sabine Rahner, Lembergstr. 9, Korntal
Braucht Korntal eine
Ganztagesgrundschule?
Seit 2013 besteht das Ansinnen der Stadtverwaltung, in Korntal und/
oder Münchingen eine Ganztagesgrundschule einzurichten. Dass solche Pläne komplett am Bedarf von 80% der Familien vorbeigehen, ist
offenbar den Verantwortlichen nicht bewusst oder wird ignoriert, obwohl die entsprechenden Umfrageergebnisse vorliegen. Unsere Stadt
ist in der glücklichen Lage, eine qualitativ hochwertige Hortbetreuung
mit kleinen Gruppen und professioneller Betreuung zu haben, die allen zeitlichen Anforderungen der Eltern gerecht wird.
Jetzt soll diese bewährte und für Eltern wie Kinder optimale Hortbetreuung durch eine Ganztagesgrundschule ersetzt werden, die die
Grundschulkinder zeitlich starr in einen 8-Stunden-Schulalltag presst,
eine schlechtere Qualität der Hausaufgabenbetreuung haben wird und
viele Kinder körperlich und psychisch überfordert und gestresst sind.
Die Kinder hätten vier Tage pro Woche keine Rückzugsmöglichkeit,
sie können nachmittags nicht mehr im Grünen spielen, zum Klavierunterricht, ins Freibad oder zum Kindergeburtstag gehen. Ich appelliere hiermit an die Stadtverwaltung und den Gemeinderat, ihre Ignoranz gegenüber den Belangen der Hauptbetroffenen, der Eltern und
ihre Kinder, aufzugeben und einen sachlichen und öffentlichen Dialog
zu führen, bevor jetzt in aller Eile ein Beschluss gefällt werden soll, der
nicht das Wohl der Kinder zum Ziel hat. Unsere Kommunalpolitiker
wurden gewählt, um die Interessen der Korntaler Bürger zu vertreten
und nicht die der jetzigen Landesregierung.
Wilfried Bullinger
Tubizer Str. 20
D-70825 Korntal-Muenchingen
Anmerkung der Stadtverwaltung:
Aufgrund der bildungspolitischen Veränderungsdynamik hat der
Gemeinderat im Rahmen einer umfangreichen Schulentwicklungsplanung im vergangenen Jahr eine Arbeitsgruppe zum Thema Ganztagesgrundschule eingesetzt. Diese Arbeitsgruppe, in der die unterschiedlichsten Interessengruppen vertreten waren (Gemeinderat,
Stadtverwaltung, Schulleitungen, Schulsozialarbeit, Leitungen Kernzeit- und Hortbetreuung, Elternvertreter und Staatliches Schulamt),
hat sich ausführlich mit der Thematik befasst und nach Abwägung aller
Vor- und Nachteile des seitherigen städtischen Betreuungsmodells und
des Modells Ganztagesgrundschule mit überwiegender Mehrheit den
Bedarf für die Einrichtung einer Ganztagesgrundschule in der Wahlform in Korntal-Münchingen erkannt. Aufgrund der Wahlform bestünde auch weiterhin für alle Eltern das Wahl- und Entscheidungsrecht,
ihre Kinder am Nachmittag selber zu betreuen. Dieses Wahl- und Entscheidungsrecht würde geringfügig nur dadurch eingeschränkt, dass
es im Falle einer Ganztagesgrundschule zu Nachmittagsunterricht für
Halbtagsschüler an ein bis zwei Tagen kommen wird. Die Empfehlung
der AG findet nun in den sich anschließenden Abwägungs- und Entscheidungsprozess der zuständigen Gremien Eingang.
Denkt an die Umwelt!
Alte Zeitungen
und Zeitschriften
gehören nicht in den
Müll - sondern zum
Günter Richter / Pixelio
Altpapier
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
307
Dateigröße
4 478 KB
Tags
1/--Seiten
melden