close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeinsame Vereinbarung zwischen der Stadtverwaltung Cottbus

EinbettenHerunterladen
238. Ausgabe — Oktober/November 2014
Friedhof Vöhrum—Fotograf M.-S. Denker
Inhalt
Inhalt des Brückenschlags
Seite/n
Gedanken zum Beginn
3 und 4
So können Sie uns erreichen / Spenden August und
September
Aus dem Kirchenvorstand
5 und 6
Tag des Friedhofs
12
Ewigkeitssonntag
Kinderseite
14, 15 und
16
18
Frauenfrühstück
20
Neue Leitung der Kindertagesstätte / Einladung TaizéAndacht
Gottesdienste Oktober und November
22
7, 8 und 10
Krippenspiel 2014
24, 25 und
26
27
Gruppen und Kreise unserer Gemeinde
28 und 29
Taufen und Hochzeiten
30
Gedanken
31
In Trauer gedenken wir
32
Konzert des Blechbläserensemble POCOPIÙ
34
Besuchsdienstkreis
36 und 37
Männerkreis
38
Sommerkirche Eixe
40
Friedhofsordnung Eixe / Einladung Gesprächskreis
42
Weihnachtsbaum für die Kirche / Martinsumzug
44
Jugendkirche Peine
46
Impressum
47
Fotos Sommerkirche in Eixe
(Rückseite)
48
2
Gedanken zum Beginn
Ornamentbild im Fenster der ev. Kirche Vöhrum
Fotograf M.-S. Denker
Liebe Leserin, lieber Leser,
„trotten“ – was für ein lautmalerisches Wort. Ich höre den Klang des
Gleichschritts und sehe eine ganze Menge Menschen unmotiviert an mir
vorbeiziehen; die Köpfe gesenkt, die Schultern hochgezogen. Allein der
Anblick macht mich müde. In den letzten Monaten konnte ich ganz andere Formen der Bewegung beobachten: Da gab es die Umzüge der
Schützenfeste, das Herumtollen am Eixer See, die Urlaubswanderungen
und die Bewegungslosigkeit im Liegestuhl. Die kraftvollen Bewegungen
der Urlaubszeit liegen zurück, die Freude am Sommer, das Singen und
Tanzen. Der Sommer ist für mich eine besondere Zeit: Als ob schwere
Gedanken hitzeempfindlich wären und sich der Alltag vor dem hellen
Licht verbirgt wie ein Vampir.
Wie leicht das Leben war! Wie gut das Gelächter tat, die Freunde! Es
wurde gegrillt und geschwommen, geschwitzt und gegröhlt. Der Alltag
holt den Sommer ein. Die Kinder gehen wieder in die Schule, das Telefon auf dem Schreibtisch klingelt häufiger. Nun ist wieder der Trott angesagt, der Alltagstrott.
3
Gedanken zum Beginn
Doch ich will da nicht mitmachen, sondern mir ein Solarium für die Seele
bauen. In diesem Solarium kann ich auf dem Balkon frühstücken, den
Grillen beim Zirpen lauschen. In diesem Solarium hellen sich die trüben
Gedanken auf.
Machen Sie mit?
Das Solarium besteht aus Zeit. Zeit, damit die Wärme nicht gleich wieder
verfliegt. Zeit, damit meine Seele sich recken und strecken kann.
Die Wärme und das Licht kann ich nicht selbst bauen. Die bekomme ich
geschenkt. Wenn jemand sagt: „Gut jetzt. Das reicht für heute.“ Oder
auch „du brauchst das nicht allein zu schaffen!“ Ich höre, wie Gott diese
Worte zu mir spricht. Ich spüre die Wärme und das Licht, das in ihnen
steckt. Und wie sie – wenn ich mir die Zeit nehme – größer werden und
meine Seele an den Sommer erinnern.
Für das Solarium brauche ich Helferinnen und Helfer: Ich merke, dass
meine Freunde mir guttun, der Kontakt zu Menschen, bei denen ich „Ich“
sein kann. Sie erinnern mich an diese Worte Gottes. Sie schenken mir
Zeit.
Wenn Sie handwerklich nicht so begabt sind, dann lade ich Sie in unsere
Gemeinde-Solarien ein: wenn wir Gottesdienst feiern, dann können Sie
dort etwas spüren von Gottes Strahlkraft, dann treffen sie auf neue und
alte Freunde, und erleben in der Zeit des Gottesdienstes, wie sich Gottes
Wärme ausbreitet.
Eine herzliche Einladung
von Ihrem Pastor Philipp van Oorschot
4
So können Sie uns erreichen
Gemeindebüro:
Claudia Hoffmann
Gartenstraße 42
31228 Peine
Telefon: 0 51 71 / 2 11 29
Telefax: 0 51 71 / 2 52 18
Homepage: http://kirche-peine.de/gemeinden/voehrum
Homepage: http://voehrum.kirche-peine.de
Email: voehrum@kirche-peine.de
Öffnungszeiten des Gemeindebüros:
Montags und freitags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
donnerstags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Pfarramt II
Pastorin Dorothea Wöller,
Backhausweg 11
Telefon: 0 51 71 / 2 34 22
Telefax: 0 51 71 / 9 40 91 73
Email: dorothea.woeller@kirche-peine.de
Freier Tag: Montag
Pfarramt I:
Pastor Philipp van Oorschot
Telefon: 0 51 71 / 29 25 00
Telefax: 0 51 71 / 2 52 18
Email: philipp.vanOorschot@evlka.de
Freier Tag: Freitag
Kirchenvorstand Eixe:
Vors. Heiner Gödecke, Telefon: 0 51 71 / 26 89
Kirchenvorstand Vöhrum:
Vors. Heike Schneider, Telefon: 0 51 71 / 2 32 62
Kapellenvorstand Röhrse:
Vors. Rebecca Fischer, Telefon: 0 51 77 / 50 62 134
Die Gemeindeschwestern der ev.-luth. Kirchengemeinden sind erreichbar unter: 05171-3777
5
So können Sie uns erreichen
Kindergarten „Hand in Hand“:
Gartenstraße 42, Telefon: 0 51 71 / 2 53 92
Email: kindertagesstaette.voehrum@kirche-peine.de
Homepage: www.kinderspielkreis-voehrum.de
Homepage: www.kinderspielkreis-vöhrum.de
Telefonseelsorge:
0800 111 01 11 + 0800 111 02 22
Bankverbindung / Spendenkonto:
Begünstigter:
Kirchenkreisamt Peine
Kreditinstitut:
IBAN :
BIC :
Verwendungszweck:
Kreissparkasse Peine
DE98 2525 0001 0000 1140 09
NOLADE21PEI
Kirche Vöhrum / *
Kirche Eixe / *
*Bitte bei Spendenzweck angeben z. B. Kindergarten „Hand in Hand“,
Kirche Vöhrum, Außengelände des Gemeindezentrum Vöhrum oder ähnliches.
Frau Hoffmann stellt Ihnen gern eine Spendenbescheinigung für das
Finanzamt aus.
Spenden August/September 2014
Vöhrum:
Posaunenchor
Sachkosten
Konfirmandenarbeit
Gemeindearbeit
Kinder & Jugendarbeit eig. Gemeinde
6
Allen Spendern
herzlichen Dank!
375,00 Euro
250,00 Euro
10,00 Euro
800,00 Euro
122,26 Euro
Aus dem Kirchenvorstand
Moderne Landwirtschaft zum Anfassen
Leises Summen im Melkzentrum
und neugierige Kuhblicke empfingen die Kirchenvorsteher und ihre
Familien beim Betreten des landwirtschaftlichen Betriebes der Familie Decker in Bierbergen, die
uns als Pächter von „Kirchenland“
eingeladen hatte.
Moderne Landwirtschaft auf Tuchfühlung konnten wir bei der Betriebsbesichtigung des Stalles für 230 Kühe und deren Nachzucht sowie
der angrenzenden Biogasanlage erleben. Dass Kühe und Kälber sich
wohlfühlen in den mit Stroh eingestreuten Liegeboxen und mit Appetit
einen schmackhaften Mix aus Mais-, Gras- und Trittikalesilage, Raps-,
Gersten- und Sojaschrot verzehren, zeigt sich in der hohen Milchleistung
der Tiere und ihrer Gesundheit.
Der Betriebszweig der Milcherzeugung liefert mit Gülle und Mist die
Grundlage für das 2.Standbein des Betriebes, die Biogasanlage, die außerdem noch mit Mais- und Grassilage „gefüttert“ wird. Mit dem Gas wird
ein große Menge Strom erzeugt und gleichzeitig werden 70 Haushalte in
Bierbergen mit der Wärme versorgt und z.B. der Kuhkomfort im Winter
erhöht durch eine Fußbodenheizung im Stall und erwärmtes Trinkwasser.
Das Gärsubstrat der Biogasanlage als „Rest“ der Stromerzeugung enthält noch reichlich Mineralstoffe, die als Dünger wieder auf die Äcker
verteilt werden, um so die nächste Kultur mit Nährstoffen zu versorgen.
Fast alle Futtermittel werden auf den Feldern selbst erzeugt und die einzelnen Betriebszweige ergänzen sich zu einem sinnvollen Kreislauf.
Alle Teilnehmer waren beeindruckt vom Einsatz der Technik zum Wohl
von Mensch und Tier sowie den umfangreichen Informationen rund um
die Milch- und Biogaserzeugung. Zum Ausklang stand noch eine Stärkung mit frischer Milch und Schnittchen bereit, die gern angenommen
wurde.
Herzlichen Dank an Familie Decker für diesen interessanten Einblick in
ihren landwirtschaftlichen Betrieb.
7
Aus dem Kirchenvorstand
Neuer Schaukasten vor der Kirche
Interessantes und Aktuelles aus unserem Gemeindeleben ist nun wieder öffentlich sichtbar im neuen
Schaukasten direkt vor der Kirche.
Mit dem Verkauf des alten Pfarrhauses gegenüber der Kirche stand unserer Gemeinde der dortige Schaukasten auch nicht mehr zur Verfügung.
Nun konnte nach Abstimmung mit
dem Amt für Bau- und Kunstpflege
der Schaukasten am neuen Standort
aufgestellt werden, so dass alle Interessierten jetzt wieder die Möglichkeit haben, sich vor Ort über die Gottesdienste und Veranstaltungen der
Gemeinde zu informieren.
Wir trauern um Evamarie Niebuhr
Am 22. August 2014 haben wir unter Gottes Wort Abschied genommen
von Evamarie Niebuhr, die im gesegneten Alter von 87 Jahren verstarb.
Über viele Jahre hat sich Frau Niebuhr in unserer Gemeinde engagiert
und ihre Gaben eingebracht. Als Mitglied des Besuchsdienstes ist sie
vielen Menschen begegnet und bleibt ihnen mit ihrer aufgeschlossenen
Art weiter in Erinnerung.
In ihrer Zeit als Kirchenvorsteherin brachte sie ihre Lebenserfahrung mit
ein, um so das Gemeindeleben mit zu gestalten.
Wir sind dankbar für das Wirken von Frau Niebuhr in unserer Gemeinde
und sprechen ihrer Familie unser Mitgefühl aus.
8
Anzeigen
9
Aus dem Kirchenvorstand
Gemeindeversammlung am Reformationstag
Der Kirchenvorstand wird in der Gemeindeversammlung am Reformationstag über seine Arbeit und die Ereignisse des zurückliegenden Jahres
berichten.
Alle Gemeindeglieder sind herzlich zum Gottesdienst und der anschließenden Gemeindeversammlung eingeladen in die
Vöhrumer Kirche am 31.Oktober um 18.00 Uhr
Lassen sie sich über die Schwerpunkte des letzten Jahres informieren
wie z.B.
- Kindergarten „Hand in Hand“ unter neuer Leitung
- 1 Jahr mit unserem Pastorenteam – ein Rückblick
- Haushalt der Gemeinde
Nehmen sie die Gelegenheit wahr, ihre Fragen rund um die Gemeindearbeit zu stellen und Ideen einzubringen. Gern nehmen wir weitere Themen auf, die ihnen wichtig sind. Sprechen sie mich an, damit ich
ihnen in der Gemeindeversammlung fundierte Antworten geben
kann (Heike Schneider, Tel. 23262, mail j.l.schneider@arcor.de)
Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung mit guten Gesprächen, Anregungen und konstruktiver Kritik.
Für den Kirchenvorstand: Heike Schneider
10
Anzeigen
11
Tag des Friedhofs
Tag des Friedhofes am 27. September
Einfach mal auf den Friedhof gehen? Für einige ist das unvorstellbar.
Andere sind regelmäßig da, trauern, denken nach, pflegen Gräber.
Egal zu welcher Gruppe Sie sich zählen, wir laden Sie ein zum Tag des
Friedhofes.
Ab 15.00 Uhr können Sie den Friedhof erkunden, von Bestattern,
Steinmetzen und Floristen Neues über Grabgestaltung erfahren, sich
beim Kirchenvorstand über den Friedhof und Bestattungskultur informieren und bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch kommen. So
soll der Friedhof zu einem Ort werden, an dem sich Leben und Tod,
Trauer und Freude begegnen.
Statt eines Sonntagsgottesdienstes in der Kirche feiern wir um 17.00 Uhr
einen Gottesdienst mit dem Posaunenchor in der Friedhofskapelle .
Pastor Philipp van Oorschot
12
Anzeigen
13
Ewigkeitssonntag
Diese Seiten sind gekürzt.
Sie sind nur in der
gedruckten Version
vollständig erhalten.
Wir bitten um Ihr
Verständnis für
diesen Umgang mit
persönlichen Daten
unserer Gemeindemitglieder.
Vielen Dank.
14
Ewigkeitssonntag
Diese Seiten sind gekürzt.
Sie sind nur in der
gedruckten Version
vollständig erhalten.
Wir bitten um Ihr
Verständnis für
diesen Umgang mit
persönlichen Daten
unserer Gemeindemitglieder.
Vielen Dank.
15
Ewigkeitssonntag
Diese Seiten sind gekürzt.
Sie sind nur in der
gedruckten Version
vollständig erhalten.
Wir bitten um Ihr
Verständnis für
diesen Umgang mit
persönlichen Daten
unserer Gemeindemitglieder.
Vielen Dank.
16
Anzeigen
17
Kinderseite
18
Anzeigen
19
Frauenfrühstück
Einladung zum 7. Frauenfrühstück
Am 08. November 2014
von 9.00 bis 12.00 Uhr
im neuen Gemeindehaus,
Gartenstraße 42
Erste Hilfe für die
Seele
Plötzlich, wenn von einer Sekunde auf die andere alles ganz anders ist…
wie arbeitet dann ein Pastor in der Seelsorgebereitschaft?
Pastor im Ruhestand Hartmut Seelenbinder spricht über die Arbeit in der
Notfallseelsorge. Was können Betroffene und ihr Umfeld erwarten und
wo liegen Grenzen.
Unkostenbeitrag für Frühstück und Vortrag: 6 €
Wir vergeben die vorhandenen Plätze in der Reihenfolge der Anmeldung.
Bitte melden sie sich frühzeitig an und unbedingt auch wieder ab, wenn
sie doch nicht kommen können. So haben wir die Möglichkeit, den Platz
anderweitig zu vergeben.
Verbindliche Anmeldung bitte per Email:
frauenfruehstueck-in-voehrum@gmx.de
Oder diesen Abschnitt in den Pfarrbürobriefkasten werfen.
Name:
E-Mail oder Telefon:
20
Anzeigen
21
Neue Leitung der Kindertagesstätte / Einladung Taizé-Andacht
Guten Tag,
ich möchte mich vorstellen als neue Leiterin
der Ev. Kindertagesstätte „Hand in Hand“ in
Vöhrum.
Seit dem 1. Juli bin ich dabei und jetzt nach
den Ferien freue ich mich darauf in das
neue Kindergarten-Jahr zu starten.
Ich bin gebürtige Vöhrumerin, mein Mädchenname ist Müller, wohne jetzt aber mit
meiner Familie in Telgte. Nach vielen Jahren
in der Jugend- und Seniorenarbeit beim
Deutschen Roten Kreuz, hegte sich bei mir
der Wunsch wieder in den Kindergartenbereich zu wechseln und habe meine Chance
in dieser schönen kleinen Einrichtung ergriffen.
Mit den Kindern gemeinsam jeden Tag neu zu gestalten und viele tolle
Abenteuer zu erleben, darauf freue ich mich sehr. Fröhliche und bunte
Zeiten mit vielen Eindrücken und Erlebnissen werden wir miteinander
teilen.
An besonderen Ereignissen werden wir Sie mit einem kleinen Bericht
immer hier im Brückenschlag teilhaben lassen. Bis zum nächsten Mal.
Herzlichst
Marion Göllner
22
Anzeige
23
Gottesdienste für Oktober und November
Datum
Ort
Uhrzeit
Anlass
05.10.
Eixe
09.00 Uhr
Erntedankgottesdienst mit dem
Kirchenchor
Vöhrum
10.15 Uhr
Erntedankgottesdienst mit Abendmahl und dem Kirchenchor
Röhrse
14.00 Uhr
Erntedankgottesdienst mit dem
Kirchenchor
Pastorin Dorothea Wöller
10.10.
Vöhrum
19.00 Uhr
Abendgebet
12.10.
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst
Einführung Frau Göllner mit Kirchenkaffee
Pastorin Dorothea Wöller
19.10.
Eixe
09.00 Uhr
Gottesdienst
Vöhrum
10.15 Uhr
Männersonntag mit dem Volkschor
11.15 Uhr
Kinderkirche
Pastor Philipp van Oorschot
26.10.
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst
NN
Eixe
19.00 Uhr
Abendandacht
18.00 Uhr
Gottesdienst mit Gemeindeversammlung
Reformationstag
31.10.
Vöhrum
Pastor Philipp van Oorschot
24
Gottesdienste für Oktober und November
Datum
Ort
Uhrzeit
Anlass
02.11.
Eixe
09.00 Uhr
Gottesdienst
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Pastor Philipp van Oorschot
07.11.
Vöhrum
19.00 Uhr
Abendgebet
09.11.
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Taufe
11.15 Uhr
Kinderkirche
NN
St. Martin
11.11.
Vöhrum
17.00 Uhr
Andacht und Umzug
19.00 Uhr
Friedensandacht
12.11.
Vöhrum
19.00 Uhr
Friedensandacht
13.11.
Vöhrum
19.00 Uhr
Friedensandacht
14.11.
Vöhrum
19.30 Uhr
Taize-Andacht
Eixe
9.00 Uhr
Gottesdienst
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst
Röhrse
14.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Volkstrauertag
16.11.
Pastor Philipp van Oorschot
25
Gottesdienste für Oktober und November
Datum
Ort
Uhrzeit
Anlass
Vöhrum
10.30 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
im Haus Doris
Vöhrum
19.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Buß- und Bettag
19.11
Pastorin Dorothea Wöller
Ewigkeitssonntag
23.11
Eixe
09.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl und
dem Kirchenchor
15.00 Uhr
Ökumenische Andacht auf dem
Friedhof
mit dem Posaunenchor
Pastorin Dorothea Wöller
1.Advent
30.11.
Vöhrum
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Taufe und Begrüßung KU 4
Pastorin Dorothea Wöller
Eixe
19.00 Uhr
Abendandacht
Die Toiletten im alten Pfarrhaus stehen während Veranstaltungen in der Kirche zur
Verfügung. Den Schlüssel erhalten Sie bei der Küsterin.
Bei Beerdigungen können die Parkplätze der Neuapostolischen Kirche gegenüber
dem Friedhof von den Trauergästen mit genutzt werden.
26
Krippenspiel
Krippenspiel 2014
„Alle Jahre wieder...“ – wird in der Kirche
am Heiligabend ein Krippenspiel aufgeführt. Die Weihnachtsgeschichte, die
von Jesu Geburt erzählt, soll neu mit
Leben gefüllt werden.
Auch in diesem Jahr wird Pastorin
Dorothea Wöller die Regie übernehmen.
Hiermit laden wir Kinder und Konfis
herzlich ein, eine Rolle im Krippenspiel
zu übernehmen.
Herzlich eingeladen sind auch Eltern und ältere Geschwister/
Jugendliche, die bei den Proben, mit den Kulissen und bei der Aufführung helfen können.
Sei dabei und melde Dich bis zum 25. November per Mail oder Telefon
unter dorothea.woeller@kirche-peine oder 23422 an.
Wir freuen uns auf Dich!
Wichtig für Deinen Terminkalender:
27. November
04. Dezember
11. Dezember
18. Dezember
22. Dezember
24. Dezember
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
16:30 Uhr
Rollenverteilung und 1. Probe
2. Probe
3. Probe
4. Probe
Generalprobe
Krippenspiel
Die erste Probe findet im Gemeindehaus statt.
Pastorin Dorothea Wöller
27
Gruppen und Kreise unserer Gemeinde
Gesprächskreis für Frauen mit Trauererfahrung:
Frau Kristina Peters
Telefon:
23988
Nach Vereinbarung mit Frau Peters
Frauenkreis (ehem. Plauderstunde) Vöhrum:
27.10. und 24.11.2014 um 15.00 Uhr im GH
Frauenkreis Eixe:
Frau Elisabeth Wagner
Telefon: 24792
15.10. und 12.11.2014 um 15.00 Uhr im DGH
Männerkreis:
Herr Adolf Cordes
Telefon:
Posaunenchor:
Frau Annegret Hagemann
Telefon: 22539
21881
Montags um 19.00 Uhr im DGH
Flötengruppe:
Frau Petschuleit-Helmer
Telefon: 13122
Anfänger: Mittwochs 15.00-15.45 Uhr im GH*
Kirchenchor:
Frau Renate Mainusch-Koschorrek Telefon:
Montags um 20.00 Uhr im GH*
28
292761
Gruppen und Kreise unserer Gemeinde
Vorlesestunde im Altersheim:
Frau Ursula Kersting
Telefon 22807
15.10., 22.10., 12.11. und 19.11.2014
jeweils um 16.00 Uhr
Besuchsdienst:
Frau Müller
Frau Adler
Telefon: 22917
Pfadfinder:
Herr Gerd Tostmann
Telefon: 24085
Jeden Freitag: 9 - 14jährige von 16.00 - 17.30 Uhr
im GH*
Kinderkirche Vöhrum:
19.10. und 09.11.2014 um 11.15 Uhr in der Kirche
Kirchenmäuse:
Frau Sandra Bremm
Telefon: 591881
Es liegen keine Termine vor
Abendgebet Vöhrum:
Frau Heike Schneider / Frau Manuela Hoyer
10.10. und 07.11.2014 um 19.00 Uhr in der Kirche
Abendandacht Eixe:
26.10. und 30.11.2014 um 19.00 Uhr in der Kirche
* nicht in den Ferien / DGH = Dorfgemeinschaftshaus Eixe
GH = Gemeindehaus Vöhrum
29
Taufen und Hochzeiten
Diese Seiten sind gekürzt.
Sie sind nur in der
gedruckten Version
vollständig erhalten.
Wir bitten um Ihr
Verständnis für
diesen Umgang mit
persönlichen Daten
unserer Gemeindemitglieder.
Vielen Dank.
30
Gedanken
Die eigene Mitte finden .
Es ist das Wichtigste, was wir im Leben lernen
können: das eigene Wesen zu finden
und ihm Treu zu bleiben.
Allein darauf kommt es an, und nur auf diese Weise
dienen wir Gott ganz: dass wir begreifen, wer wir
selber sind, und den Mut gewinnen,
uns selber zu leben.
Denn es gibt Melodien, es gibt Worte, es gibt Bilder,
es gibt Gesänge, die nur in uns, in unserer Seele
schlummern, und es bildet die zentrale Aufgabe
unseres Lebens, sie auszusagen und auszusingen.
Einzig zu diesem Zweck sind wir gemacht;
und keine andere Aufgabe ist wichtiger als herauszufinden, welch ein Reichtum in uns liegt.
Erst dann wird unser Herz ganz, erst dann wird unsere
Seele weit, erst dann wird unser Denken stark.
Und erst mit allen Kräften die in uns angelegt sind,
dienen und preisen wir unseren Schöpfer,
wie er es verdient.
Eugen Drewermann
Eingereicht von Herrn Rolf Maeder
aus: Eugen Drewermann, Das Markusevangelium. Zweiter Teil: Bilder von Erlösung © Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern 1994.
www.verlagsgruppe-patmos.de
31
In Trauer gedenken wir
Diese Seiten sind gekürzt.
Sie sind nur in der
gedruckten Version
vollständig erhalten.
Wir bitten um Ihr
Verständnis für
diesen Umgang mit
persönlichen Daten
unserer Gemeindemitglieder.
Vielen Dank.
Wenn Sie Ihr Hochzeitsjubiläum mit Gebet und Segen feiern wollen, setzen Sie Sich bitte
rechtzeitig mit den Pastoren in Verbindung.
Pfarramt II: Tel.: 0 51 71 / 2 34 22
32
Pfarramt I: Tel.: 0 51 71 / 29 25 00
Anzeige
33
Konzert des Blechbläserensemble POCOPIÚ
Ein musikalischer Geburtstagsgruß für den Posaunenchor Vöhrum
Am Sonntag 19. Oktober 2014 um 18 Uhr ist das Blechbläserensemble
POCOPIÙ zu Gast in der Sankt-Josef-Kirche Vöhrum.
Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Posaunenchores Vöhrum lädt
das überregional aktive Ensemble (Bläser aus den Kirchenkreisen Peine,
Hildesheim und Celle), herzlich zur Abendmusik ein. Unter der Leitung
von Landesposaunenwart Hannes Dietrich geben die 25 Musikerinnen
und Musiker Einblick in die aktuelle musikalische Bläserarbeit und bringen traditionelle und schwungvoll moderne Choralmusik zu Gehör.
Die Besucher dürfen sich auf einen musikalischen Abend mit viel Gelegenheit zum Mitsingen freuen.
Der Eintritt ist selbstverständlich frei, eine Kollekte wird erbeten.
34
Anzeige
35
Besuchsdienstkreis
Unterwegs im Auftrag des Herrn
„Ich mache mit, weil ich gerne Kontakt und Gespräche mit Menschen
habe und viel zurückkommt.“
„Ich halte die Besuche für eine schöne, wichtige Aufgabe.“
„Ich mache mit aus Zuneigung und Achtung der älteren Generation und
weil man ihnen eine Freude machen kann. Mir gibt es auch sehr viel.“
„Ich weiß, dass ältere Menschen viel Lebenserfahrung haben und die
gern weitergeben möchten. Die Kirche steht nicht nur mitten in Vöhrum,
sondern der Glaube ist bei vielen auch der Mittelpunkt, der nicht immer
mit einem Kirchgang gezeigt wird.“
Einige Aussagen der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
aus dem Besuchsdienstkreis unserer Gemeinde.
So ein Besuch ist oftmals spannend. Vor jeder Tür stellt sich die Frage:
Wie wird die Begegnung heute sein, wie gestaltet sich das Miteinander,
wie viel Nähe und Distanz ist möglich und nötig?
Ist die Tür geöffnet, stellen wir uns auf den Besuchten und seine Bedürfnisse ein. Da steht das Zuhören im Vordergrund, das Offensein für
Ängste und Sorgen. Aber auch das Erzählen vom Alltag, Lachen und
Weinen haben ihren Platz. Und dabei ist die Verschwiegenheit eine
Selbstverständlichkeit.
Schließt sich die Tür nach dem Verabschieden, klingt so manches Gesagte nach. Gedanken und begleitende Gefühle gehen durch den Kopf.
Da sind unsere Treffen manchmal ein guter Ort, um sich über das Erlebte auszutauschen.
9 Männer und Frauen gehören zum Besuchsdienstkreis und besuchen
alle Menschen in unseren Gemeinden zum Geburtstag, die 80 Jahre (in
Eixe 70 Jahre), oder älter werden. Die Pastoren besuchen die Jubilarinnen und Jubilare, wenn möglich, an ihrem 80., 85. und 90. Geburtstag
und nach dem 90. Geburtstag jedes Jahr.
36
Besuchsdienstkreis
Auf Anfrage kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch gern einmal zwischendurch zu einem fröhlichen Schwatz oder einem ernsten Gespräch vorbei und helfen mit ihren Mitteln weiter, wenn einmal irgendwo
Not am Mann oder an der Frau ist. Damit stehen sie in der Tradition Jesu, der schon vor über 2000 Jahren Menschen in ihren Häusern besucht
und ihre Sorgen und Nöte, aber auch ihre Freude geteilt hat.
Wenn Sie Lust haben, sich im Besuchsdienstkreis zu engagieren, sind
Sie herzlich eingeladen.
Alle zwei Monate trifft sich der Kreis, um sich über Erfahrungen auszutauschen und die nächsten Besuche zu planen. Dabei kann jeder selbst
entscheiden, wie viel Zeit er/ sie zur Verfügung stellen möchte.
Unser nächstes Treffen findet am 28. Oktober 2014, 10:00 Uhr im Gemeindehaus statt. Kommen Sie einfach dazu, oder melden Sie Sich bei
Frau Müller (Tel. 22917) oder den Pastoren, falls Sie Lust haben mitzumachen.
Auf dem Gruppenfoto von links nach rechts:
Hella Mitschke, Ingrid Kulhawy, Ingrid Adler, Ute Knape, Bärbel Hentschel, Hanna Müller, Pastor Philipp van Oorschot, Barbara Müller, Pastorin Dorothea Wöller
Er fehlen auf dem Foto: Mari-Helen Willführ und Adolf Cordes
37
Männerkreis
Männerkreises Vöhrum am 31.7.2014
„Reisen der "Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung, (KAB)"
Vöhrum“
Pünktlich um 15.00 Uhr begrüßte
Friedhelm Danert vom Vorbereitungsteam des ev. Männerkreises
Vöhrum circa 30 Damen und Herren
im Gemeindehaus. Nach einem
geistlichen Wort von Pastor i.R.
Gerhard Williges berichtete Peter
Kunz über die Reisen der KAB:
Seit 1998 organisiert Peter Kunz ehrenamtlich Reiseveranstaltungen für die KAB. Die jährlichen Fernreisen
führten bereits durch viele Länder in Europa. Es wurden zum Beispiel
England, Frankreich, Belgien, Polen (Schlesien, Danzig, Masuren),
Schweiz und Italien besucht. Natürlich wurden auch Gegenden in
Deutschland erkundet. Ein (noch) weißer Fleck ist für die KAB Nordeuropa.
Die Teilnahme an den Fahrten ist für jeden Interessierten möglich, unabhängig des Alters und der Konfession. Die Reisen werden in der Regel
mit dem gleichen Busunternehmen und dem gleichen Busfahrer durchgeführt. Diese kennen somit bereits ohne langes Erklären die Wünsche
und Interessen der Reisenden. Für jede große Reise schreibt Peter
Kunz ein Programmheft, das er vor Antritt der Reise verteilt. Damit ist für
jeden Teilnehmer eine gute Vorbereitung möglich. Jede Reise besteht
aus festen Programm und Zeiten zur freien Verfügung.
Neben der 1-wöchigen Fernfahrt werden jedes Jahr drei weitere Fahrten
angeboten. Dieses sind Tagesfahrten und Wochenendfahrten. So wurde
in diesem Frühjahr das Bergische Land und Osnabrück bei einer Wochenendfahrt erkundet. Aktuell findet die nächste Wochenendfahrt vom
25. bis 29. September statt. Ziel ist der Spessart.
Nach einem Segenswort von Gerhard Williges endetet die Veranstaltung
gegen 17 Uhr.
Hans-Heinrich Papenburg
38
Anzeigen
39
Sommerkirche in Eixe
Sommerkirche in Eixe am 27.07.2014
Mit Aussicht auf gutes Wetter fand die
Sommerkirche in Eixe dieses Jahr endlich
mal im Pfarrgarten statt. Im hinteren Teil
des Gartens neben der Kirche an der
Hauptstraße wurden ein Altar und Bänke
im Schatten der Bäume aufgebaut. Schnell
waren diese von den Besuchern gefüllt.
Auch drei Taufgesellschaften waren unter
den Gästen. Jeder der Täuflinge wurde im Kreise seiner Familie feierlich
getauft. Im Anschluss an den Gottesdienst erhielten die Familien die von
Konfirmanden gestalteten Taufkerzen.
Frau Himmelstoß hatte mit Konfirmanden die Gestaltung übernommen.
Zur Begrüßung erhielt jeder Gast einen aus Moosgummi ausgeschnittenen Fisch mit dem Wort Ichthys darauf.
Aus dem Wort Ichthys (iχθύς, kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Fisch") gestalteten die Konfi’s ein Mobile und machten sich Gedanken zu den einzelnen Buchstaben, diese wurden vorgelesen und konnten in den Bäumen bestaunt werden. Es waren tolle Begriffe, die die
Konfi’s aufgeschrieben hatten. Im Eingangsbereich des Gartens hatte
sie zudem noch mit weißen Kieselsteinen mehrere Fische geformt.
Vielen Dank an Frau Hagemann (Orgel) und Herrn Fricke (Gitarre) für
die musikalische Unterstützung des Gottesdienstes unter freiem Himmel.
Im Anschluss an den Gottesdienst gab es eine reichhaltige Kuchentafel
und Kaffee. Die Kuchen wurden von den Eixer Landfrauen gebacken
und schmeckten sehr gut. Hierfür ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung. In gemütlicher Runde wurde so dann noch das ein oder andere Gespräch geführt.
Fleißige Helfer hatten beim Aufbau mitgeholfen und haben auch den Abbau übernommen. Auch diesen Helfern sei für Ihre Unterstützung recht
herzlich gedankt.
Wenn das Wetter im nächsten Jahr wieder mitspielt kann einer Wiederholung nichts im Wege stehen.
Henrike Kulhawy
40
Anzeigen
41
Friedhofsordnung in Eixe / Einladung Gesprächskreis
Neue Friedhofsordnung in Eixe
Der Kirchenvorstand Eixe arbeitet gerade an einer neuen Friedhofsordnung und einer neuen Gebührenordnung. Sie werden voraussichtlich
zum 01. Oktober in Kraft treten.
Die Ordnungen sind im Gemeindebüro einsehbar. Bei Fragen können
Sie sich gern an den Kirchenvorstand wenden.
Philipp van Oorschot
Wir laden ein…
am Sonntag, dem 19. Oktober in unserem Gemeindehaus bei Kaffee
und selbstgebackenem Kuchen zu Gast zu sein. Aber nicht nur das:
Wir wollen auch gemeinsam singen, kirchliche und Volkslieder mit instrumentaler Begleitung, miteinander klönen und noch ein bisschen
mehr - einfach ein paar schöne Stunden verbringen.
Wir erwarten Sie ab 14.30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten bis zum
12. Oktober – telefonisch unter 22272 (Renate Scharenberg) oder
23988 (Kristina Peters) oder bei einem Mitglied unseres Gesprächskreises oder mit unten befindlichem Anmeldungsabschnitt, der auch im
Gemeindebüro abgegeben werden kann.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Der Gesprächskreis für Frauen mit Trauererfahrung – aber wir singen
keine Trauerlieder!
Kristina Peters
________________________________________________________
Anmeldung zum gemütlichen Beisammensein am 19. Oktober
Name:
Ich bringe
Personen mit.
Ich komme allein. (Bitte zutreffendes
ankreuzen)
-----------------------------------------------------------------------------------------------
42
Anzeigen
43
Weihnachtsbaum für die Kirche / Martinsumzug
Gesucht: Weihnachtsbaum für die Kirche
Steht in Ihrem Garten eine Tanne, die reichlich Platz einnimmt und vielleicht weichen soll für neue Gartenideen?
Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf (Tel. 21129),
damit Ihr Baum in diesem Jahr prächtig geschmückt den Festgottesdiensten die weihnachtliche Stimmung verleiht.
Im Gottesdienst am 4. Advent ist dann die ganze Gemeinde eingeladen,
sich am Schmücken des Tannenbaumes mit selbst gebackenen Plätzchen der Konfirmanden zu beteiligen.
Wir freuen uns, wenn diese gemeinsame Aktion mit einem gespendeten
Baum aus der Gemeinde umgesetzt werden kann.
Für den Kirchenvorstand: Heike Schneider
Am Dienstag, den
11.11.2014
feiern wir um 17.00 Uhr eine
Andacht in der Kirche
und ziehen
danach mit Euren Laternen
durch den Ort.
44
Anzeigen
45
Jugendkirche Peine
46
Impressum
Herausgeber:
Ev.-luth. Kirchengemeinde Vöhrum und Eixe
Redaktion:
Dorothea Wöller, Philipp van Oorschot,
Heike Schneider, Inka Meyer, Peter Streu,
Gerd Tostmann und Annegret Hagemann
Ansprechpartnerin &
Email für Beiträge:
Inka Meyer, Telefon: 0 51 71 / 76 93 20
brueckenschlag@3-me.de
Gestaltung/Layout:
Inka Meyer
Ansprechpartner &
Email für Werbung:
Peter Streu
info.voehrum@kirche-peine.de
Homepage:
http://kirche-peine.de/gemeinden/voehrum/
gemeindeleben/brueckenschlag/
Auflage:
2900 Stück, zweimonatlich. Der Brückenschlag
wird kostenlos an alle Haushalte der Gemeinden
Vöhrum, Eixe und Röhrse verteilt.
Druck:
Gemeindebrief Druckerei, Martin-Luther-Weg 1,
29393 Groß Oesingen
********
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
24. Oktober 2014
Beiträge und Vorschläge für die Ausgabe Dezember 2014 / Januar 2015
geben Sie bitte bis zum oben genannten Termin im Pfarrbüro oder bei
Inka Meyer möglichst in digitaler Form ab.
Infos und Leserbriefe von Ihnen sind herzlich willkommen!
Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe und Beiträge bei der
Veröffentlichung (auf max. Größe eine DIN A5 Seite) zu kürzen.
Für eingereichte Artikel besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
Zu spät eingereichte Beiträge können leider nicht berücksichtigt
werden!
47
Sommerkirche in Eixe am 27.07.2014
48
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
16
Dateigröße
10 306 KB
Tags
1/--Seiten
melden