close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

CAS in mAnAgement

EinbettenHerunterladen
HWZ / 11.12
CAS in management
für Leitende Ärztinnen/Leitende Ärzte und
Oberärztinnen/Oberärzte in der Psychiatrie
Unser Partner
Approved by
Certificate of Advanced Studies (CAS)
In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen
Vereinigung Psychiatrischer Chefärzte (SVPC)
sowie der Vereinigung Kinder- und
Jugendpsychiatrischer Chefärzte (VKJC)
Unser Partner
Approved by
Mitglied der Zürcher Fachhochschule
Lagerstrasse 5 | Postfach | 8021 Zürich | Telefon 043 322 26 88 | Fax 043 322 26 33 | master@fh-hwz.ch | www.fh-hwz.ch
Mitglied der Zürcher Fachhochschule
ERFOLGSFAKTOREN FÜR SIE
Als Kaderärztin bzw. Kaderarzt nehmen Sie auch eine anspruchsvolle Führungsaufgabe
wahr. Aktuell und in Zukunft noch verstärkt sind Information und Wissen die wichtigsten
Ressourcen von Führungskräften und entscheiden letztlich über den Erfolg in der Führungsfunktion. Möchten Sie das notwendige Grundlagenwissen in Management erlangen, damit
Sie in Managementfragen kompetent wirken und mitreden können? Sind Sie im Rahmen
Ihrer beruflichen Weiterentwicklung interessiert, Management-Know-how aufzubauen?
damit sie auch
im management
die richtigen
diagnosen stellen.
Ihre Motivation
Ihr Nutzen
Die Umwelt, in der Psychiatrische Kliniken ihren
Mit dem CAS in Management für Leitende Ärztin-
Auftrag erfüllen, ist komplex und verändert sich
nen/Ärzte und Oberärztinnen/Oberärzte in der
immer rascher. Knappere finanzielle Ressourcen,
Psychiatrie verfügen Sie über
Projekte, mit denen die Institution auf neue Anforderungen der Umwelt reagieren will, sind Heraus-
nfundierte, auf Ihre Führungsaufgabe zuge-
forderungen, denen Führungspersonen im ärztli-
schnittene Fachkompetenz in Management
chen Bereich gegenüberstehen. Fachlich sehr gut
naktuelle, praxisrelevante Methodenkompetenz
ausgebildete Mitarbeitende, die hohe Erwartungen an die Qualität ihrer Führung haben und ein
entsprechendes Arbeitsfeld erwarten, machen
in Management
neinen national und international anerkannten
Hochschul-Zertifikatsabschluss nach Bologna
die Führungsaufgabe zusätzlich anspruchsvoller.
Führungsbezogene Zusammenhänge und Fachbegriffe sind vielen Kaderärztinnen und Kaderärzten oft wenig vertraut. Unser Zertifikatslehrgang
vermittelt Ihnen das notwendige managementbezogene Wissen und Rüstzeug, um Ihre Führungsaufgabe wirkungsvoll wahrnehmen zu können.
2
3
Inhalt und Aufbau
Wir achten darauf, dass unsere Managementausbildungen in einem engen Bezug zum
Erfahrungsfeld der Teilnehmenden stehen. Das Aufnehmen von Fragen, Anliegen und Problemen der Teilnehmenden ist uns ein besonderes Anliegen. Mit diesem Vorgehen stellen
wir die Praxisorientierung der vermittelten Inhalte sicher. Der Inhalt sowie der Aufbau des
Zertifikatslehrgangs sind das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der Schweizerischen
Vereinigung Psychiatrischer Chefärzte (SVPC), der Vereinigung der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Chefärzte (VKJC) sowie wittlin stauffer ag. Ein Fachbeirat sorgt für die
laufende Qualitätsüberprüfung und Weiterentwicklung des Lehrgangs.
Kursziele
Zielgruppen
Der Grundkurs bietet den Teilnehmenden eine
Unser CAS in Management richtet sich an Ärztin-
gezielte, differenzierte Einführung in das Mana-
nen/Ärzte sowie Leitende Psychologinnen und
gement. Sie kennen die Anforderungen, die an
Psychologen in der Psychiatrie, welche noch
Führungspersonen gestellt werden, und haben ihr
über keine oder nur wenige Grundkenntnisse in
Führungsverständnis reflektiert.
Management verfügen. Die Teilnehmenden sollten
Übersicht über den Zertfikatslehrgang
Grundkurs
ModulInhalte
bereits eine Führungsfunktion wahrnehmen und
Mit der fokussierten Ausrichtung der Ausbildung
die Möglichkeit besitzen, das Gelernte im eigenen
nModul 1
nFührungsrolle/n
wird die führungsbezogene Handlungskompetenz
Führungsbereich verantwortlich umzusetzen.
Führungsrolle und Führungsaufgabe
nFühren als Problemlösungsprozess
der Teilnehmenden erweitert.
nFühren mit Zielen (Management by Objectives)
nDelegation und Kontrolle
Die Teilnehmenden kennen unterschiedliche,
Aufnahmebedingungen
praxisorientierte Instrumente zur Gestaltung der
Führungsaufgabe. Moderne Führungsinstrumente
Zugelassen zum berufsbegleitenden Studiengang
sollen die Teilnehmenden darin unterstützen, ak-
sind Personen, die einen Hochschulabschluss in
tuelle Herausforderungen im Management aktiv
Medizin oder Psychologie vorweisen können. Sie
anzugehen und besser zu bewältigen.
sollten bereits in einer Kaderfunktion tätig sein.
nModul 2
Mitarbeiter/innen-Führung
nTypische Führungsstilmuster
nDas Situative Führen als praxisorientiertes
Führungsstilkonzept
nFühren als Beziehungsgestaltung
nFühren in unterschiedlichen Kontexten
Der Aufbaukurs vertieft das Managementwissen
(Ambulanz und Klinik)
der Teilnehmenden in speziell ausgewählten The-
nDas Führungsgespräch
menbereichen, die für die angesprochene Zielgruppe von besonderer praktischer Bedeutung
sind.
nModul 3
Personalentwicklung
nEinführung in die Personalentwicklung
nPersonalrekrutierung
Arbeitsrecht
nEinführung neuer Mitarbeiter/innen
Arbeitszeugnisse
nQualifikation von Mitarbeiter/innen
nEinführung ins Arbeitsrecht, Arbeitszeugnisse
4
5
Grundkurs
Aufbaukurs
ModulInhalte
ModulInhalte
nModul 4
nKarriere- und Nachfolgeplanung
nModul 5
nZentrale Aspekte des Change Management
Karriereplanung und Retention Management
nRetention Management in Zeiten der
Change Management
nGrundlagen der Teamführung und
Teamentwicklung
Teamentwicklung
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
nAktive Einflussnahme in Organisationen
nModul 6
nEinführung in ein modernes Verhandlungskonzept
Organisatorische Führungsinstrumente
Zeitmanagement und Arbeitstechnik
Personalknappheit
nOrganisatorische Führungsinstrumente
nGrundlagen zum Projektmanagement
nZeitmanagement und Arbeitstechnik
Einführung in die Verhandlungstechnik
Im Rahmen des Grundkurses werden zwei Grup-
Führungsbereich in die Gruppe einzubringen und
pencoachings durchgeführt. Die Teilnehmenden
gemeinsam – unterstützt durch eine professio-
haben im Gruppencoaching die Gelegenheit,
nelle Begleitung – zu bearbeiten.
mit Praxistransfer
aktuelle Problemsituationen aus dem eigenen
6
7
Aufbaukurs
Kurzbeschreibung der Module
ModulInhalte
Modul 1
Führungsrolle und Führungsaufgabe
nModul 7
nBausteine des betrieblichen Rechnungswesens
Einführung in das Rechnungswesen
nControlling als Führungsinstrument
Führung ist ein interaktiver Prozess. Am Führungs-
Im Weiteren werden typische Führungsgespräche
Aktuelle Fragen aus der schweizerischen
nRegulierungs- und Finanzierungsmechanismen
geschehen beteiligen sich sowohl Führungsper-
sowie das Konfliktmanagement Themenschwer-
sonen als auch Unterstellte und andere Dienste.
punkte bilden.
Gesundheitspolitik
im schweizerischen Gesundheitswesen
Hinzu kommen situative Bedingungen, welche
diesen Prozess beeinflussen. Der Führungsauftrag
nModul 8
Patientenrecht Präsentationstechnik
nRechtliche Grundlagen der ArztPatientenbeziehung
nDie wichtigsten Patientenrechte
wie die eigene Führungsrolle werden vor diesem
Hintergrund bearbeitet und diskutiert. Der dualen
Führung wird besondere Beachtung geschenkt.
Mitarbeitende wollen einerseits gefordert und an-
nVoraussetzungen für die Zulässigkeit einer
dererseits gefördert werden. Diesem Verständnis
Zwangsbehandlung
nGrundlagen zur Präsentationstechnik mit
Praxistransfer
Modul 3
Personalentwicklung
Modul 2
Mitarbeiter/innen-Führung
trägt die Personalentwicklung stark Rechnung.
Personalentwicklung begleitet einen Mitarbeitenden vom Eintritt bis zu seinem Austritt. Typische
Die Sequenz orientiert sich am klassischen Füh-
Abläufe werden besprochen und bearbeitet.
rungskreislauf. Charakteristische Elemente wie
beispielsweise das Führen mit Zielen sowie das
Durchsetzen und Kontrollieren werden vertieft
Arbeitsrecht und Arbeitszeugnisse
bearbeitet. Typische Führungsstilmuster werden
vorgestellt und diskutiert.
Arbeitsrechtliche Aspekte sowie Arbeitszeugnisse werden besprochen.
Personalführung ist vor allem Kontaktaufnahme
und Beziehungsgestaltung. Diesem Phänomen
werden wir in dieser Sequenz nachgehen.
8
9
Modul 4
Retention Management
Zeitmanagement und Arbeitstechnik
Gerade in Zeiten von Personalknappheit ist es von
Das Zeitmanagement sowie die Arbeitstechnik
Die Teilnehmenden erhalten praxisbezogene Hin-
Die komplexe Dienstleistung der Kliniken und ver-
grosser Bedeutung, Mitarbeitende (Talente) mit
sind für Führungskräfte ausserordentlich wichtig.
weise zur Gestaltung des Veränderungsprozesses
wandter Institutionen kann in der Regel nur im
Massnahmen des Retention Managements ans
Kaum etwas beeinflusst Ihre Effizienz als Füh-
sowie zum Umgang mit typischen Phänomenen in
interdisziplinären Rahmen erbracht werden. Das
Unternehmen zu binden. Dabei stellen sich Fragen
rungsperson so direkt und umfassend. In dieser
Veränderungsprozessen.
bedeutet für Leitende Ärzte und Oberärzte, dass
wie: Welche Massnahmen sind in unserer Füh-
Sequenz stellen wir grundlegende Überlegungez-
rungsrealität überhaupt möglich?
zum Umgang mit Zeit an und ergänzen diese mit
Hinweisen zur Optimierung der persönlichen
Modul 6
Verhandlungstechnik
sie im Arbeitsalltag immer wieder in Verhandlungsprozesse involviert sind bzw. anspruchsvolle
Teamentwicklung
Organisatorische
Führungsinstrumente
Hinweise zu organisatorischen Führungsinstrumenten wie beispielsweise Stellenbeschreibung
liche, praxiserprobte Instrumente vor.
Modul 5
Change Management
Verhandlungen mit Vertretern anderer Berufsgruppen führen müssen. Da in solchen Verhand-
Arbeitsmethodik. Wir stellen dazu unterschiedEs werden unterschiedliche Instrumente zur Um-
lungssituationen häufig Interessenkonflikte eine
setzung von Veränderungen aus der Organisa-
Rolle spielen, ist es für eine effektive und effizi-
tions- und Teamentwicklung vorgestellt, diskutiert
ente Zusammenarbeit besonders wichtig, dass
und auf ihre Praxisrelevanz überprüft.
diese Führungspersonen über das notwendige
Rüstzeug verfügen, um solche Verhandlungen
erfolgreich zu führen.
oder Funktionendiagramm unterstützen Sie in
der optimalen Klärung der Zuständigkeiten und
Der schnelle Wandel im Gesundheitswesen erfor-
Verantwortlichkeiten.
dert neue Fähigkeiten im Umgang mit Verände-
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
In dieser Sequenz werden die Teilnehmenden in
rungen. Leitende Ärzte und Oberärzte nehmen in
Eine funktionierende interdisziplinäre Zusammen-
ein praxiserprobtes Konzept zum erfolgreichen
diesen Prozessen die Rolle der Umsetzer, Kom-
arbeit ist ein zentraler Erfolgsfaktor für das Ar-
Verhandeln eingeführt. Sie haben Gelegenheit,
munikatoren ein, welche fähig sind, in dieser
beitsergebnis. Mikropolitische Phänomene in der
mit Hilfe von fiktiven Fällen und Verhandlungs-
dynamischen Zeit, Gruppen bzw. Individuen zu
Zusammenarbeit werden besprochen, und das
situationen aus der Praxis einen ersten Theorie-
In einer speziellen Sequenz erhalten Sie Grund-
motivieren, sich an diesen Prozessen erfolgreich
Konzept des lateralen Führens wird vorgestellt.
Praxis-Transfer vorzunehmen.
lagenwissen zum Projektmanagement mit kon-
zu beteiligen.
Projektmanagement
kreten Hinweisen zum Praxistransfer.
10
11
STUDIENINFORMATIONEN
Modul 7
Rechnungswesen
Modul 8
Patientenrecht
Als Kaderpersonen, welche mitverantwortlich
Ärzte müssen sich in der täglichen Arbeit immer
mit folgenden Credits anrechenbar:
eine Klinik bzw. eine Abteilung leiten, sind Lei-
mehr mit rechtlichen Aspekten ihrer Arbeit be-
n 25 Credits für den Grundkurs
tende Ärzte und Oberärzte vermehrt auch mit
fassen. In der Sequenz „Patientenrecht“ erfahren
n 25 Credits für den Aufbaukurs
finanziellen Fragestellungen konfrontiert. Das
die Teilnehmenden, welche Anforderungen das
Rechnungswesen zeigt die finanzielle (monetäre)
Recht an die Patientenaufklärung stellt und wie
Absolventinnen und Absolventen, die den Grund-
Seite des Unternehmens.
weit das Recht des Patienten auf Selbstbestim-
sowie den Aufbaukurs besucht haben, erhalten
mung geht. Sie erfahren, wie Juristen den Begriff
von der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ)
Sie werden in zentrale Führungsinstrumente des
der Urteilsfähigkeit auslegen und unter welchen
ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in
Rechnungswesens wie die Finanzbuchhaltung
Voraussetzungen ein fürsorgerischer Freiheits-
Management für Leitende Ärztinnen/Leitende
Peter Wittlin, Dr. oec. publ., verfügt über lang-
sowie die Kostenrechnung eingeführt und können
entzug (FFE) angeordnet werden kann. Zudem
Ärzte und Oberärztinnen und Oberärzte in der
jährige Führungs- und Beratungserfahrung im
sich gezielt Informationen aus dem Rechnungs-
erhalten die Teilnehmenden wichtige Hinweise
Psychiatrie. Für das CAS werden 14 ECTS-Punkte
Gesundheitswesen.
wesen beschaffen.
rund ums Thema Arztzeugnis.
vergeben.
Gesundheitspolitik
Präsentationstechnik
In der Sequenz „Aktuelle Fragen aus der
Im zweiten Teil des Moduls lernen die Teilneh-
Zürich (HWZ), einer eidgenössisch anerkannten
Gesundheitspolitik“ setzen sich die Teilnehmen-
menden unterschiedliche Präsentationsmethoden
Fachhochschule (FH).
den mit den Regulierungs- und Finanzierungs-
kennen und können diese in ihrem Führungsalltag
mechanismen im schweizerischen Gesundheits-
wirkungsvoll einsetzen. Die Teilnehmenden erhal-
Für den Erwerb des Zertifikats oder des Certifi-
wesen detaillierter auseinander. Als weiteres
ten zudem ein Feedback zu einer vorbereiteten
cate of Advanced Studies müssen mindestens
Schwerpunktthema werden die KVG-Revision
Präsentation.
80 Prozent der Studientage besucht werden.
Abschluss
Studienleitung
Die Ausbildung ist von der FMH anerkannt und
Absolventinnen und Absolventen, die den Grundkurs absolvieren, erhalten ein Zertifikat (mit 8
ECTS-Punkten) der Hochschule für Wirtschaft
aufgenommen und aktuell diskutierte Reform-
Markus Stauffer, dipl. Betriebs- und Organisati-
modelle für das Gesundheitswesen werden
onspsychologe FH, verfügt über eine langjährige
vorgestellt.
Beratungs- und Moderationserfahrung im Gesundheitswesen.
12
13
Fachbeirat
Studientage und Studienzeiten
Studiengebühren
Für die Ausbildung besteht ein Fachbeirat. Er ist
n Dr. med. J. Unger-Köppel
Grundkurs
dafür verantwortlich, dass die Inhalte der Ausbil-
Chefarzt, Leiter Kinder- und Jugend-
Modul 1:
30.und 31. März 2015
dung auf die Bedürfnisse der Praxis abgestimmt
psychiatrischer Dienst, Mitglied der
Modul 2:
27.und 28. April 2015
und aktuell sind. Im Weiteren überwacht der Fach-
Geschäftsleitung, Psychiatrische Dienste
Modul 3:
25.und 26. Juni 2015
beirat die Qualität der Ausbildung und stellt damit
Aargau (PDAG)
Modul 4:
03.und 04. September 2015
sicher, dass die Absolventinnen und Absolventen
CAS in Management Psychiatrie
Gruppencoachings: 12. Mai 2015
2015
über die notwendigen Kernkompetenzen zur
Einzelne Mitglieder des Fachbeirats wirken in der
02. Oktober Wahrnehmung der Führungsaufgabe verfügen.
Ausbildung als Referenten mit.
Aufbaukurs
Der Fachbeirat setzt sich aus den nachfolgenden
Personen zusammen:
Studienumfang
CHF 8‘500.– (inkl. Dokumentation)
Grundkurs
CHF 4‘900.– (inkl. Dokumentation)
Aufbaukurs
CHF 3‘900.– (inkl. Dokumentation)
Modul 5:
09.und 10. November 2015
Modul 6:
10.und 11. Dezember 2015
Modul 7:
11.und 12. Januar 2016
Modul 8:
17.und 18. März 2016
Durchführungsort
n Dr. med. D. Bielinski
Grundkurs
Chefarzt Psychiatrische Klinik Königsfelden, 4 Module zu zwei Tagen
Die Studienzeiten sind normalerweise die
Sihlhof (Schulungsgebäude) befindet sich beim
Mitglied der Geschäftsleitung,
2 Gruppencoachings zu je 1 Tag
folgenden:
Hauptbahnhof Zürich.
Psychiatrische Dienste Aargau AG (PDAG)
Die Ausbildung wird in Zürich durchgeführt. Der
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr.
Aufbaukurs
n Dr. med. G. Ebner
Ehem. Direktor Universitäre Psychiatrische
4 Module zu zwei Tagen
Inhaltliche und zeitliche Programmanpassungen
bleiben vorbehalten.
Kliniken (UPK) Basel
n Prof. Dr. med. Dr. phil. P. Hoff
Chefarzt, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
Stv. Klinikdirektor, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
14
15
e
Sihlhof
of
Bahnhofplatz
Si
hl
Bahnhofquai
as
Löwenplatz
Ka
s
n-
ra
P
we
Lö
er
Ge
ne
ss
ns
ne
tra
ss
e
lle
e
se
Central
Bahnhofstrasse
100 m
Bahnhofquai
Sihlpost
14 3 31
fstra
sse
str
nho
är
Bah
ilit
str
as
se
M
i
ss
t
tra
sse
rs
Limma
ge
sse
hnh
Limm
La
stra
ptba
atqua
eum
Hau
stra
enbach
Stampf
Mus
HWZ Hochschule
für Wirtschaft
Zürich
Mit mehr als 2000 Studierenden und 400 Dozierenden ist die HWZ die grösste ausschliesslich berufsbegleitende Hochschule der Schweiz. Sie profitieren auf Schritt und Tritt von der
jahrzehntelangen Erfahrung der HWZ, wenn es darum geht, berufliche Auslastung und
hochqualifizierte Weiterbildung unter einen Hut zu bringen.
Standort
Auskunft und Anmeldung
Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich liegt
Auskunft zum Zertifikatslehrgang erhalten Sie bei
direkt beim Hauptbahnhof Zürich. Parkplätze
wittlin stauffer ag
befinden sich wenige Gehminuten entfernt im
Frau Regula Wittlin-Wolf
Parkhaus Gessnerallee. Nebst moderner Infra-
Schmelzbergstr. 55
struktur bietet der „Sihlhof“ einen auch architek-
8044 Zürich
tonisch eindrücklichen Weiterbildungsrahmen.
Tel. 044 / 262 12 86
Mail: regula.wittlin-wolf@wittlin-stauffer.ch
Über die HWZ
Anmeldung mit beiliegendem Anmeldeformular
oder über www.wittlin-stauffer.ch.
Die HWZ wurde 1986 als berufsbegleitende HWV
Zürich durch den KV Schweiz und die Stiftung
Juventus-Schulen Zürich gegründet. Als Teil der
An- und Abmeldeschluss
Zürcher Fachhochschule konzentriert sich die
HWZ auf die Kernkompetenzen in Betriebsöko-
Grundkurs und CAS: nomie, Kommunikation und Wirtschaftsinformatik.
Aufbaukurs:
30. Januar 2015
04. September 2015
Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten sich die
HWZ und wittlin stauffer ag vor, einen Studiengang zu verschieben oder abzusagen.
Eine Abmeldung bis Anmeldeschluss ist ohne
Kostenfolge möglich. Danach ist eine Abmeldung
nicht mehr möglich.
16
17
19
Anmeldungen an:
wittlin stauffer ag
Schmelzbergstr. 55
8044 Zürich
Tel./Fax 044 262 12 86
www.wittlin-stauffer.ch
6. Das Unterrichtsmaterial sowie das Logo der HWZ und wittlin
stauffer ag sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren sowie die Weiterverwendung ausserhalb des schulischen Bereichs
sind ohne schriftliche Genehmigung der Schulleitung untersagt. Dazu zählen auch jegliche Software und das HWZ-E-MailSystem, welche die HWZ den Studierenden zur Verfügung stellt.
Studierende, welche diese Bestimmungen missachten oder
rechtswidrige Tätigkeiten begehen, werden für den entstandenen Schaden haftbar gemacht und können ohne Rückerstattung
der Studiengebühren von der Hochschule gewiesen werden.
5. Bei ungenügenden Teilnehmerzahlen behält sich die Studienleitung vor, den Studiengang nicht durchzuführen. Bereits
geleistete Zahlungen werden rückvergütet.
4. Für Ferien, Krankheiten und Dispensation werden keine Abzüge
gewährt.
3. Es gelten folgende Zahlungsbedingungen: Die Studiengebühr
ist vor Studienbeginn zu entrichten. Eine Kündigung des Vertrags hat durch einen eingeschriebenen Brief zu erfolgen. Bei
einer Abmeldung nach Anmeldeschluss ist die Studiengebühr
vollumfänglich zu bezahlen.
2. Mit der Unterschrift anerkennt der Studierende / die Studierende die studiengangsspezifischen Aufnahme-, Prüfungs- und
Zahlungsbedingungen. Diese Bedingungen sind im entsprechenden Studienprogramm festgehalten.
1. Das mit einer rechtsgültigen Unterschrift versehene Anmeldeformular begründet einen Ausbildungsvertrag für das entsprechende Studium.
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
Mitglied der Zürcher Fachhochschule
Studiengebühr
Grundkurs
Aufbaukurs
CAS in Management Psychiatrie
FINANZIELLE BESTIMMUNGEN
Stand November 2012
Änderungen vorbehalten
CHF 4‘900.–
CHF 3‘900.–
CHF 8‘500.–
12. Änderungen der allgemeinen und der finanziellen Bestimmungen bleiben vorbehalten und werden von der Schulleitung
jeweils drei Monate im Voraus mitgeteilt.
11. Gerichtsstand und Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist
Zürich. Zur Anwendung gelangt schweizerisches Recht.
10. Die Zulassung zu diesem Zertifikatsprogramm bildet kein Präjudiz für eine Zulassung zu Master-Programmen der HWZ.
9. Die Studienleitung entscheidet abschliessend über die Zulassung / den Ausschluss von Studierenden.
8. Die Studienleitung behält sich Änderungen in der Struktur und
im Inhalt des Studienganges sowie in der Auswahl und im Einsatz von Dozierenden vor.
7. Studierende sind im Rahmen des Studiums nicht durch die
Veranstalter versichert.
HWZ / 04.14
21
Mobile
Tel. (P)
Fax (G)
Aufbaukurs 2015
Anmeldungen an:
wittlin stauffer ag
Schmelzbergstr. 55
8044 Zürich
Tel./Fax 044 262 12 86
www.wittlin-stauffer.ch
Ort /Datum
Unterschrift
Ich anerkenne die finanziellen und die allgemeinen Bestimmungen gemäss Studienausschreibung und melde mich definitiv für diesen Studiengang an.
E-Mail (G)
Tel. (G)
Funktion
Strasse / Nr.
Arbeitgeber
PLZ / Ort
Heimatort
Geb.-Datum
E-Mail (P)
PLZ / Ort
Grundkurs 2015
Aufbaukurs: 04. September 2015
Strasse / Nr.
Titel/Facharzt-Titel
Vorname
Name
CAS 2015 (Grund- und Aufbaukurs)
r
(Bitte Zutreffendes ankreuzen)
An-/Abmeldeschluss:
Grundkurs und CAS: 30. Januar 2015
wittlin stauffer ag, Unternehmensberatung und Managementausbildung
Schmelzbergstrasse 55, 8044 Zürich, Telefon/Fax 044 262 12 86
regula.wittlin-wolf@wittlin-stauffer.ch
ANMELDUNG
CAS in Management für Leitende Ärztinnen/Leitende Ärzte und
Oberärztinnen/Oberärzte in der Psychiatrie
Mitglied der Zürcher Fachhochschule
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
3 281 KB
Tags
1/--Seiten
melden