close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gottesdienstordnung 31.01. - Pfarrei St. Peter und Paul in Ratingen

EinbettenHerunterladen
Pfarrnachrichten
31.01. – 08.02.2015
St. Suitbertus / St. Peter und Paul / Herz Jesu / St. Jacobus d.Ä.
4. Sonntag im Jahreskreis, 1. Feb.
L1: Dtn 18,15-20 L2: 1 Kor 7,32-35 Ev: Mk 1,21-28
Liebe Gemeinde,
"Was bedeutet das?",
so fragten die staunenden Zuhörer in der Synagoge von Kafarnaum. Was
soll das alles? So fragen wir, mehr skeptisch als staunend, wenn wir von
"unreinen Geistern" hören, die auf das Wort Jesu hin mit lautem Geschrei
ausfahren.
Warum ist dieser Jesus in die Welt gekommen? Sein erstes Auftreten in
der Synagoge macht einen ungeheureren Eindruck. Er verkündet "mit
Vollmacht eine ganz neue Lehre". Diese Vollmacht hat er auch und in
besonderer Weise über die Macht des Bösen. Jesus beweist, dass er davon befreien kann. Markus erzählt die Heilung dieses Besessenen und
anderer als Beweis für die Vollmacht Jesu.
Aber was bedeutet dieses Evangelium für uns? Was ist das bleibende?
Das bleibende ist einmal die Tatsache, dass es die Macht des Bösen gibt.
Es gibt die Unfreiheit in vielen Formen auch heute. Menschen sind besessen vom Egoismus, von der Jagd nach Geld und Macht.
Von den Mächten des Bösen kann uns letztendlich Jesus befreien. Sein
Wort ist stärker als alle Macht des Bösen. Sein Wort führt uns aus der
Dunkelheit in das Licht.
Die Tage werden wieder länger. Für viele Menschen ist das eine spürbare
Erleichterung. Das Dunkel auszuhalten, fällt uns oft schwer. Manchmal
wird das Leben dunkel, obwohl die Sonne scheint. Ein Schicksalsschlag,
eine bittere Enttäuschung können sich wie ein schwerer Schatten auf die
Seele legen. Das sind wir froh, wenn uns ein Licht aufgeht. Ein gutes
Wort zur rechten Zeit kann wie ein Licht sein, eine Gemeinschaft, die
trägt, kann helfen aus dem Dunkel herauszufinden. Die Gemeinschaft mit
Jesus Christus will uns Geborgenheit und Frieden schenken. Sein Wort
will uns stärken - aber heute noch. Es ist wie ein Licht in der Nacht, ein
Licht, das uns den Weg zu einem Leben in Gottes Heil weist, das stärker
ist als alles Unheil dieser Welt.
Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Woche.
Ihr Pater Peter
Liebe Gemeinde,
hiermit informieren wir Sie, dass wir, die Katholische Kirchengemeinde St.
Peter und Paul und ich, Andreas Arntz uns gemeinsam dazu entschlossen haben, das bestehende Arbeitsverhältnis zum 31.3.2015 zu beenden.
Diesen Schritt gehen wir, weil wir für die Zukunft keine gemeinsame Perspektive sehen. Dennoch schauen wir dankbar auf die gemeinsame Zeit
zurück.
Pastor Daniel Schilling und Andreas Arntz
Türsammlung der Messdiener
Auch in diesem Jahr haben sich die Messdiener ein schönes Motto und eine
passende Gestaltung des Karnevalswagens ausgedacht und sind mitten in
den Vorbereitungen. Zur Finanzierung des Wurfmaterials bitten sie wieder um
Ihre großzügigen Spenden. An den Wochenenden 31. Januar/1. Februar sowie 7./8. Februar werden die Messdiener deshalb eine Türsammlung durchführen. Herzlichen Dank
Versöhnungsabend in St. Suitbertus
Zur Vorbereitung auf die Erstkommunion gehört auch das Sakrament der Versöhnung. Wir laden alle Interessierten zu einem besonderen Abend in unsere
offene Klosterkirche St. Suitbertus am 4.02.15 um 20.00 Uhr ein. Bei verschiedenen Angeboten besteht die Möglichkeit, sich mit dem Thema Versöhnung
auseinander zu setzen, sowie den besonders gestalteten Kirchenraum zum
persönlichen Dialog mit Gott zu nutzen: Kurzgeschichten, die einen ungewohnten Blick eröffnen, ein Spiel mit Buchstaben, die persönliche Schuld bedenken
und auf "Schuld-Scheine" schreiben, um sie dann an der Osterkerze zu verbrennen, Brot, Wein und Wasser zur eigenen Stärkung und zur Freude am Teilen, die Möglichkeit zum Gespräch mit den Seelsorgern und ein Ort zum stillen
Gebet.
"Wenn du glaubst, dass es dir gut tut und du kommen möchtest" – Komm!
Ute Bohn
Ein Jahr mit Bach
Wegen des Karnevalswochenendes findet der nächste monatliche orgel.punkt12 bereits am Samstag, dem 7. Februar um 12 Uhr in St. Peter und
Paul statt. Ansgar Wallenhorst setzt die Bach-Serie unter dem Leitgedanken
„In dir ist Freude“ mit Choralbearbeitungen zu Mariä Lichtmess, Triosonate CDur und zwei Präludien und Fugen fort. Der Eintritt ist wie immer frei – Spenden für Musica sacra sind willkommen.
Startschuß zur Firmvorbereitung
Mit der Abendmesse am Sonntag, 8. Februar um 18 Uhr startet die Firmvorbereitung in unserer Pfarrei. Direkt im Anschluss treffen sich die mehr als 70 bereits angemeldeten Firmanden mit den Katecheten zum ersten Treffen mit Einteilung der Kleingruppen. Neben wöchentlichen Treffen in den
Katechesegruppen kommen die Firmanden zu einigen Themen auch in der
Großgruppe zusammen. Am Ende der Vorbereitung entscheiden sich die Jugendlichen für (oder auch gegen) den Empfang des Firmsakraments, das unser Weihbischof Dr. Schwaderlapp am Freitag, 19. Juni in St. Suitbertus spenden wird. Weitere Informationen finden sie auf unserer Homepage
www.st-peterundpaul.de/firmung.
Präventionsschulung
Zur Prävention von sexualisierter Gewalt müssen im Erzbistum Köln alle
haupt- und ehrenamtlich Tätigen in den Pfarrgemeinden, die mit Kindern und
Jugendlichen in Kontakt kommen, an einer Präventionsschulung teilnehmen.
Die Schulung soll die Achtsamkeit für Verdachtsfälle sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche schärfen und Verfahrenswege und Handlungsempfehlungen aufzeigen.
Die nächste Schulung für Ehrenamtliche findet am 7. Februar 2015 von 9.00
bis 14.00 Uhr im Seniorenraum der Gemeinde Herz Jesu, Rosenstr. 40a statt.
Referentin ist Frau Astrid Schüppler. Anmeldungen nimmt die Koordinationsstelle Ehrenamt, Tel. 0170/4456566 oder Mail: ehrenamt@st-peterundpaul.de
entgegen.
Abendmusik in Homberg
Am Samstag, dem 7. Februar lädt die Orchestergemeinschaft Ratingen um
19.30 Uhr nach der Abendmesse zu einer „Musik zur Nacht“ in St. Jacobus
d.Ä. ein. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Mozart, Mendelssohn
und Pärt. Als Solisten wirken mit Jana Meisters, Sopran und Michael Park, Orgel. Die Leitung hat Elena Szuczies. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen.
kfd-Frauenkarneval in St. Jacobus d. Ä.
Am Freitag, den 13. Februar 2015 findet der kfd-Frauenkarneval im Luthersaal
statt. Beginn ist 14 Uhr, Einlass ist um 13.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro
incl. Kaffee, Kuchen und Getränkeund 1 € für das Frauenhaus in Mettmann.
Herzliche Einladung an alle Frauen.
Karnevalsgottesdienst in Herz Jesu
Am 15.2.2015 um 10.00 Uhr feiern wir den Karnevalsgottesdienst. Alle sind
eingeladen, im Kostüm zu kommen. Wir bekommen lustigen Besuch!
Gemeinsam statt einsam!
Das nächste Essen findet am Sonntag, 15. Februar nach der Hl. Messe um
12.00 Uhr im Pfarrzentrum statt. Karten zum Preis von 5 Euro sind bis zum 13.
Februar ausschließlich im Zentralbüro erhältlich. Es besteht keine Möglichkeit, sonntags noch Karten zu erwerben!
Der ökumenische Seniorenkarneval unter dem Motto „Wir Senioren froh und
heiter sitzen im Boot und rudern weiter“, findet am 17.02.15 im Haus am Turm
statt. Karten zum Preis von 8,00 Euro für Eintritt und Verzehr sind ab sofort in
den Pfarrbüros erhältlich.
Samstag, 31. Jan.
7.15 St.S
Laudes
8.30 St.S
Hl. Messe
12.45 St.S
Sext
16.00 St.S
Beichtgelegenheit
17.00 H-J
Vorabendmesse (Pe) SWA f. Tomasz Ornatoski, Jgd. f.
Wilhelm Wacker, f. Karl Heinz Unterfeld, f. Linda Blum,
f. Michael Maier, f. Katharina u. Willi Berg
18.30 Jac
Vorabendmesse (Sta)
4. Sonntag im Jahreskreis, 1. Feb.
L1: Dtn 18,15-20 L2: 1 Kor 7,32-35 Ev: Mk 1,21-28
8.00 St.S
Hl. Messe (Ig) anschl. "Kaffee und Mehr", Jgd. f. Fam
Mühlmeyer u. Aschenbach
10.00 H-J
Familienmesse (Pe) f. Leb. u. Verst. d. Fam. Schröder
u. Mathony
10.00 Jac
Kiki-Gottesdienst (Go)
10.00 PP
Familienmesse (PS) mit dem Kinderprinzenpaar,
anschl. Gemeindekaffee in den Räumen der Lebenshilfe
10.00 KM
Hl. Messe (Ig)
10.30 St.S
Familienmesse (Sta) anschl. "Kaffee und Mehr", f. Irene
Kress, Eltern, Fam. u. Verwandte
11.30 Jac
Familienmesse (Pe)
12.00 PP
Hl. Messe (PS) Jgd. f . Norbert Clouth, f. Josef Weiß,
f. Magdalene Ruppink, in bes. Meinung
14.00 PP
Taufe: Sandra Niehaus, Luka Barac
18.00 PP
Abendmesse (Schm)
Montag, 2. Feb.
Darstellung des Herrn - Lichtmess
10.00 KM
Hl. Messe mit Kerzenweihe
18.00 H-J
Hl. Messe
18.00 St.S
Vesper und Hochamt mit Kerzenweihe es singt die
Schola juvenalis.
Dienstag, 3. Feb.
Hl. Blasius
7.15 St.S
Laudes
8.00 H-J
Schulmesse
8.00 St.S
Schulgottesdienst
9.00 St.S
9.15
12.45
15.30
18.00
18.30
Jac
St.S
St.S
KM
Seniorenmesse f. verst. Edmund, Schwiegereltern u. Geschwister
Senioren-/Frauenmesse
Sext
Hl. Messe im evang. Altenheim
Vesper
Hl. Messe
Mittwoch, 4. Feb.
7.15 St.S
Laudes
8.00 Jac
Schulgottesdienst Mariä Lichtmess
8.30 St.S
Frauenmesse
9.00 PP
Frauen-/Seniorenmesse StM f. Helene Norres, f. Josef
Schnölzer
12.45 St.S
Sext
18.00 Jac
Vesper
18.00 St.S
Vesper
18.30 KM
Hl. Messe
Donnerstag, 5. Feb.
Hl. Agatha
7.15 St.S
Laudes
8.30 H-J
Stille Anbetung
9.00 H-J
Senioren-/Frauenmesse f. Josef Viethen u. Adolf Wildschütz, f. verst. Therese Barton
9.15 PP
Religiöser Morgenkreis des St. Ursula Kindergartens
11.00 PP
Stille Anbetung
12.00 PP
Hl. Messe Exequien f. Wilma Strünker, StM f. d. verst.
Ehel. Johann Kotzian, Tochter Anna und Werner
Diekämper, Jgd. f. Christiane von Kiedrowski
12.45 St.S
Sext
14.30 KM
Hl. Messe
18.00 Jac
Hl. Messe
18.00 St.S
Hl. Messe f. Leb. u. Verst. d. Fam. Hoffbauer u. Freunde
Herz-Jesu-Freitag, 6. Feb.
Hl. Paul Miki u. Gefährten
7.15 St.S
Laudes
8.00 PP
Schulgottesdienst
8.00 St.S
Schulgottesdienst
8.30 H-J
Stille Anbetung
9.00 H-J
Herz-Jesu Messe
10.00
12.45
17.30
18.00
18.30
PP
St.S
St.S
St.S
KM
Hl. Messe im Chorraum um den Altar
Sext
Stille Anbetung
Hl. Messe
Hl. Messe
Samstag, 7. Feb.
7.15 St.S
Laudes
8.30 St.S
Hl. Messe
12.00 PP
orgel.punkt12 Bach II "In dir ist Freude"
12.45 St.S
Sext
16.00 St.S
Beichtgelegenheit
17.00 H-J
Vorabendmesse (Pe) f. d. Leb. u. Verst. d. Fam. Raspel
18.30 Jac
Vorabendmesse (Sta)
19.30 Jac
Abendmusik mit der Ratinger Orchestergemeinschaft
5. Sonntag im Jahreskreis, 8. Feb.
L1: Ijob 7,1-4.6-7 L2: 1 Kor 9,16-19.22-23 Ev: Mk 1,29-39
"Wort des lebendigen Gottes..." Tut dies: Verkündigung/Lesung, Evangelium,
Predigt
8.00 St.S
Hl. Messe (Da) anschl. "Kaffee und Mehr"
10.00 H-J
Familienmesse (Pe) mit Kiki
10.00 PP
Familienmesse (PS) mit Firmung von Jasmin Koskamp und
Taufe der Kommunionkinder Nina Voigt u. Michelle Hoffmann, anschl. Gemeindekaffee in den Räumen der Lebenshilfe
10.00 KM
Hl. Messe (Ig)
10.30 St.S
Familienmesse (Da) anschl. "Kaffee und Mehr", f. Otto
Blom
11.30 Jac
Familienmesse (Sta)
12.00 PP
Hl. Messe (Schm) Jgd. f. Maria Schlepütz, SWA f. Brigitte
Becker, f. Paul Czarnecki
18.00 PP
Abendmesse (Sta, PS) mit feierl. Eröffnung der Firmvorbereitung, mit Band
19.30 St.S
Taizé Gebet
H-J = Herz Jesu, Jac = St. Jacobus d.Ä.,
KM = Kapelle St. Marienkrankenhaus,
PP = St. Peter und Paul, St.S = St. Suitbertus
Zwei Einladungen für Kinderfreizeiten im Jahr 2015
1. Zum Pfingstlager vom 22.05. bis 25.05.15 nach Müllenborn.
Begleitet werden die Kinder durch das Jugendleitungsteam der Pfarre St. Peter und Paul.
2. Zum Sommerlager vom 27.06. bis 11.07.15 in Südtirol. Begleitet werden die Kinder von Pater Staszek und Annemarie Wlasak-Knüpper
Flyer mit Anmeldeformularen und weiteren Informationen liegen in den
Kirchen aus.
Öffnungszeiten kath. Büchereien:
St. Jacobus: Mi 8.30 - 10.30 Uhr (Büchereicafé)
Do 16 – 18 Uhr, Sa 17.30 – 18.30 Uhr, So 10.30 – 13 Uhr
Herz-Jesu: So, Di 10.30 – 12.30 Uhr,
Mo, Fr 16 – 18 Uhr, Mi 17 – 19 Uhr
St. Suitbertus: Di 9.30 – 10.30 Uhr, Mi 16 – 18 Uhr, Fr 15 – 17 Uhr,
So 10 – 12 Uhr
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------Homepage Kirchenmusik: www.ratinger-kirchenmusik.de
Die Kirche Herz Jesu bleibt montags, mittwochs und freitags
(außer Herz-Jesu-Freitag!) geschlossen.
Unsere Verstorbenen:
Augustin Sobocan verstarb im Alter von 76 Jahren.
Die Urnenbeisetzung ist am 05.02.2015 um 11.30 Uhr
auf dem Waldfriedhof.
Ursula Hennig verstarb im Alter von 56 Jahren. Die Trauerfeier
mit Urnenbeisetzung ist am 03.02.2015 um 10 Uhr auf dem
evang. Friedhof Ratingen Mitte.
Franziska Schlüchtermann geb. Koslowski verstarb im Alter von 96 Jahren. Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am
04.02.2015 um 15 Uhr auf unserem kath. Friedhof (Mitte) statt.
Die Trauerfeier von Maria Dicke geb. Deußen wurde verlegt: sie findet
am Freitag, 06.02.2015 um 11.30 Uhr auf dem Friedhof Tiefenbroich
statt. (nicht Trauerhalle, Halskestr. 11 Uhr)
Pfarrei St. Peter und Paul – wichtige Telefonnummern:
Kontaktbüro
St. Suitbertus
Schützenstr. 58
Tel. 86 33 50
Fax: 86 33 560
Bürozeiten:
Mo 15.00 – 18.00 Uhr
Do 09.30 – 12.00 Uhr
e-mail: pfarrbuero@st-suitbertusratingen.de
www.st-suitbertus-ratingen.de
Kontaktbüro
Herz Jesu
Rosenstr. 40a
Tel. 84 77 79
Fax 84 77 52
Bürozeiten:
Mi 16.00 – 18.00 Uhr
e-mail:
Herz.Jesu.Ratingen@t-online.de
Koordinationsstelle Ehrenamt
Grütstr. 2
Tel. 10267-25 oder 0170-4456566
e-mail: ehrenamt@st-peterundpaul.de
Di 16.00 – 19.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Zentralbüro
St. Peter und Paul
Grütstr. 2
Tel. 10267-0, Fax 10267-22
Friedhofsverwaltung
des kath. Friedhofs
Tel. 10267-10
Bürozeiten:
Mo - Sa 09.30 – 13.00 Uhr
Di u. Do 16.00 – 19.00 Uhr
In den Ferien samstags und dienstags
nachmittags geschlossen!
e-mail: pfarrbuero@st-peterundpaul.de
www.st-peterundpaul.de
Kontaktbüro
St. Jacobus d. Ä.
Friedhofsverwaltung
kath. Friedhof Homberg
Grashofweg 12
Tel. 5 01 06, Fax 5 25 47
Bürozeiten:
Di 09.30 – 12.00 Uhr
Do 16.00 – 18.00 Uhr
Fr 09.30 – 12.00 Uhr
e-mail: pfarrbuero@st-jacobus.de
www.st-jacobus.de
Beschäftigungsbörse
Turmstr. 9
Tel. 23953
Mi 9.00 – 11.00 Uhr
in den Ferien geschlossen!
Seelsorgeteam:
Pfarrer Daniel Schilling, (PS), Grütstr. 4, 40878 Ratingen, Tel. 10267-20
daschilling@icloud.com, www.pastor-daniel-schilling.de
Pater Darius OFMConv, (Da), Schützenstraße 58, Tel. 86 33 558
Pater Peter OFMConv, (Pe), Schützenstraße 58, Tel. 86 33 555
Pater Staszek OFMConv, (Sta), Schützenstraße 58, Tel. 86 33 553
Gemeindereferent Thomas Golbach, (Go), Grütstr. 6, Tel. 13 53 85
Pfarrer i. R. Egon Beckers, (Be), Grashofweg 12, Tel. 10 69 90
Pfarrer i. R. Heinz Schmidt, (Schm), Kaiserswerther Str. 9, Tel. 10 17 183
Krankenhausseelsorger Pater Ignacy OFMConv., (Ig), Tel. 851-43 33
Rufbereitschaft im Dekanat:
Sollte in seelsorglich dringenden Notfällen keiner dieser Seelsorger erreichbar sein,
hat ein/e Seelsorger/in der Region Rufbereitschaft unter der Tel. 102 68 55
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
29
Dateigröße
71 KB
Tags
1/--Seiten
melden