close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblatt Sysmess Multi Datenlogger

EinbettenHerunterladen
Sysmess Multi
Datenlogger und Gateway
®
Alarm
Webinterface
XML
CSV
Internet
TCP / RTU Slave
IP-Router
E-Mail
FTP /
SFTP
UDP
RS 232
RS 485
GLT
P_Sysmess-Multi-Datenlogger_1214 - Technische Änderungen vorbehalten - Abbildungen ähnlich - © 2014 by WDV/Molliné GmbH
GPRS / EDGE / UMTS
SPS
S0-Eingänge
Digitaleingänge
Analogeingänge
Temperaturfühlereingänge
Relaisausgänge
TCP / RTU
Slave, Server und Gateway
Empfänger und Gateway
Pegelwandler und Gateway
Kurzinfo
Die Einsatzbereiche des Sysmess® Multi Datenlogger und Gateways sind, neben der standardisierten Messwerterfassung für
Prozessleitsysteme, die Bereiche Energiemanagementsysteme
(EnMS) nach ISO 50001, Smart Meter, Smart Grid bis hin zum
Einsatz im Umweltmanagement nach ISO 14001.
Es werden dabei die Feldbussysteme M-Bus, wireless M-Bus,
Modbus RTU, Modbus TCP, Analogeingänge, Temperatureingänge und die Impulsschnittstelle (S0) direkt unterstützt. Die
Messdaten können von Prozessleitsystemen oder Steuerungen
vor Ort in Echtzeit über Modbus TCP oder Modbus RTU abgefragt werden. Eine Modbus TCP ↔ RTU sowie ein M-Bus ↔
Modbus TCP/RTU Gateway sind integriert. Andere Feldbussysteme wie Profibus DP, LON, KNX oder BACnet können mit handelsüblichen Modbus-Gateways in das Messkonzept integriert
werden.
rierten FTP/SFTP-Client verschickt. Emails können via S/MIME
verschlüsselt werden.
Über das integrierte Alarmmanagement können Messwertüberschreitungen oder der Ausfall von angeschlossenen Geräten per
Email gemeldet werden, so dass Sysmess Multi auch zur Funktionsüberwachung von Fremdsystemen genutzt werden kann.
Der Datenlogger Sysmess ® Multi ist optional auch mit einem
integriertem GSM/GPRS/EDGE oder UMTS Modem verfügbar,
so dass eigene IP-Netze aufgebaut werden können. Sysmess ®
Multi ist in diesem Anwendungsfall auch als Router zur Aufschaltung beliebiger IP-fähiger Geräte nutzbar.
Für statistische Anwendungen (Smart Meter, ISO 50001, ISO
14001) werden die Daten zyklisch erfasst und in einer XML- oder
CSV-Datei gespeichert und dann via E-Mail oder einen integ-
Der optional integrierte VPN-Client und die damit verbundene
End-to-End-Verschlüsselung sorgen für einen sicheren Datentransfer. Gleichzeitig kann Sysmess ® Multi so auch im Mobilfunkbereich kostengünstig mit fixer IP-Adresse und Fernzugriff auf
das Webinterface betrieben werden, ohne dass hier auf die VPN
Lösungen von Drittanbietern oder VPN Lösungen der Mobilfunkbetreiber zurückgegriffen werden muss.
• Energiemanagement gemäß DIN EN ISO 50001
• Umweltmanagement gemäß DIN EN ISO 14001
• Prozessleitsysteme und Automation
• Für Smart Meter und Smart Grid
• Messwert- und Energiedatenmanagement
• Einbindung in EDM und ERP Systeme
WDV / Molliné GmbH · Mönchstraße 11 · 70191 Stuttgart · Tel. 0711 / 35 16 95 - 20 · Fax 0711 / 35 16 95 - 29 · www.molline.de
Funktionsbeschreibung
2 x Relaisausgang
• Alarmsignal
• Notausschaltung
• …
2 x S0-Eingang
GPRS / EDGE / UMTS
• Gaszähler
• Stromzähler
• Wasserzähler
• Fernwartung
• Datenverbindung
• … (siehe LAN)
4 x Digitaleingang
•
•
•
RS-232
•
•
•
Störmeldeausgang:
Heizung, BHKW, …
Zustandssignale
…
GLT / SPS shared M-Bus
BHKW / Heizzentrale
Oder externer Pegelwandler bis 250
M-Bus Geräte
TCP Master / Client
RTU Master / Client
• Bis 250 TCP Geräte
• Slave, Server und
Gateway
• Bis 31 RTU Geräte
• Slave, Server und
Gateway
LAN / Ethernet
-
-
-
-
-
-
Internet
Fernwartung
Webinterface
Mail (Daten und
Alarmmeldung)
ERP, EDM und
Energiemanagement
Alarmmanagement
Empfänger und
Gateway
25 x (optional 65 x) Geräte
Pegelwandler und Gateway
2 x 0 - 10 V Sensoren
•
•
•
•
Helligkeit
Feuchtigkeit
Temperatur
…
4 x Pt 1000 Temperaturfühler
-
-
-
-
-
2
Innentemperatur
Außentemperatur
Vor- / Rücklauftemperatur
Speichertemperatur
…
www.molline.de
Tel. 07 11/ 35 16 95 - 20
Fax. 07 11/ 35 16 95 - 29
2 x 0(4) - 20 mA Sensoren
•
•
•
•
Druck
Füllstand
Temperatur
…
Technische Änderungen vorbehalten – Abbildungen ähnlich.
© 2014 by WDV/Molliné GmbH
Funktionsbeschreibung
1. Webinterface
• Keine Softwareinstallation erforderlich, Konfiguration und Bedienung erfolgt über das integrierte Webinterface und setzt lediglich
einen Standardbrowser wie Internet Explorer oder Firefox voraus, Aufruf möglich per Laptop, PC, Smartphone, Tablet …
• Einfache Konfiguration durch logische Menüsteuerung
• Grafische Anzeige der aktuellen Messwerte inklusive Verlauf der letzten 10 Tage
• Mehrsprachig Deutsch und Englisch, weitere Sprachen auf Anfrage
• Vier Benutzerebenen:
- Administrator
- Treiber, Erstellung von M-Bus Treibern
- Benutzer
- Gast (nur lesen)
2. Anbindung an Energiemanagementsoftware oder -portale (DIN EN ISO 50001)
•
•
•
•
•
Automatischer Versand der Daten und Alarme per E-Mail, optional S/Mime verschlüsselt
Upload per FTP, SFTP oder UDP
CSV oder XML Daten
Optional mit OpenVPN Client
Über Internetverbindung (Kabel, DSL…) oder per GSM/GPRS-Modem
www.molline.de
Tel. 07 11/ 35 16 95 - 20
Fax. 07 11/ 35 16 95 - 29
3
Funktionsbeschreibung
3. M-Bus und wireless M-Bus
M-Bus over IP
Shared M-Bus
Internet oder
PC-Netzwerk
GLT
ext. Pegelwandler
bis 250 Geräte
Bis 25 bzw. 65 Geräte
3.1 M-Bus
• Interner M-Bus Pegelwandler (Repeater) für 25 oder 65 (optional) M-Bus Geräte (Lasten)
• Externer M-Bus Pegelwandler (Repeater) für bis zu 250 M-Bus Geräte (Lasten)
• Shared M-Bus (optional), die angeschlossenen M-Bus Verbrauchszähler können gleichzeitig von einer GLT oder einem anderen
Datenlogger angesprochen werden. Sysmess ® Multi ersetzt dabei den M-Bus Levelkonverter der GLT.
• M-Bus over IP, Fernkonfiguration beliebiger M-Bus Clients mit herstellerspezifischen Tools.
• Automatische M-Bus Auswertung nach DIN EN 13757-3
• Generierung und Verwaltung von gerätespezifischen M-Bus Treibern auf XML-Basis
• M-Bus Scan über Primär- und Sekundär-Adressen
• Automatische Vergabe von Primär-Adressen
• Direkter M-Bus Zugriff vor Ort
3.2 Wireless M-Bus (Funk) 868 MHz: (mit optionalen Hutschienenmodul)
• Automatische M-Bus Auswertung nach DIN EN 13757-4
• Open Metering Standard konform (OMS)
• Unterstützung der unidirektionalen Modes S1 und T1 sowie AES128 Verschlüsselung
• Generierung und Verwaltung von gerätespezifischen M-Bus Treibern auf XML-Basis
4. Modbus RTU und TCP, Clients, SPS und GLT
TCP / RTU
Master / Client
TCP Server / Slave
Messgeräte
•
•
•
•
•
4
RTU Server / Slave
Messgeräte
GLT
GLT
SPS
SPS
Anschluss von bis zu 31 Modbus RTU Geräten
Anschluss von bis zu 250 Modbus TCP-Geräten
Generierung und Verwaltung von gerätespezifischen Modbus Treibern auf XMLBasis
Direkter Zugriff auf Modbus TCP-Geräte
Smart Grid: Schalten über Modbus TCP
www.molline.de
Tel. 07 11/ 35 16 95 - 20
Fax. 07 11/ 35 16 95 - 29
Technische Änderungen vorbehalten – Abbildungen ähnlich.
© 2014 by WDV/Molliné GmbH
Funktionsbeschreibung
5. Anbindung an Prozessleitsysteme und GLT über Modbus TCP und RTU
GLT
Internet
TCP Master / Client
RTU Server / Slave
Gateways
TCP Server / Slave
•
•
•
•
•
Pt 1000
0(4) - 20 mA
0 - 10 V
S0
Digitaleingänge
Einfache Anbindung über einen Modbus TCP-Server mit max. 16 parallelen Sessions
Einfache Anbindung vor Ort über einen Modbus RTU Server via RS 232 / RS 485
Darstellung der angeschlossenen Sensorik über eine Modbusgeräteadresse
Freie Auswahl der darzustellenden Parameter über das Webinterface
Freie Vergabe von Modbus Registeradressen
6. Universelles Gateway
RTU / TCP Master / Client
RTU Server / Slave
TCP Server / Slave
Pt 1000
0(4) - 20 mA
0 - 10 V
S0
Digitaleingänge
• Transparenter Zugriff über Modbus RTU/TCP auf alle angeschlossenen Modbus RTU- und TCP-Geräte
• Automatische Umsetzung von Modbus TCP → RTU und RTU → TCP
• Darstellung von M-Bus und wireless M-Bus Verbrauchszählern als Modbus Gerät
• Darstellung von Modbus Zählern als M-Bus Gerät
• Generierung und Verwaltung von gerätespezifischen M-Bus → Modbus Treibern auf XML-Basis
• Smart Grid, Schalten über Modbus TCP
• Integrierte Modbus TCP-Weiche für an Sysmess ® Multi angeschlossene:
- Modbus TCP/RTU Geräte
- M-Bus Verbrauchszähler
- Wireless M-Bus Verbrauchszähler
- Verbrauchszähler (x 2) S0
- Temperaturfühler (x 4) Pt-1000
- Analogsignal (x 2) 0(4) - 20 mA
- Analogsignal (x 2) 0 - 10 V
www.molline.de
Tel. 07 11/ 35 16 95 - 20
Fax. 07 11/ 35 16 95 - 29
5
Funktionsbeschreibung
7. Anbindung von Energieanlagen, z. B.: BHKW
Brennstoff (z.B. Gas)
•
•
•
•
•
Summenalarm
Betriebsmeldung
oder S0
Strom
Wärme
BHKW
Erfassung aller Messwerte zur Erstellung von Energiebilanzen und Errechnung der Wirkungsgrade
Erfassung der Betriebsstunden und Einschaltzyklen
Generierung von Alarmmeldungen bei Systemausfall
Direkter Zugriff auf die BHKW Steuerung via Modbus
Optional: Zugriff auf Senertec Dachs Steuerung via HTTP Schnittstelle
8. Alarmmanagement
E-Mail
E-Mail
Alle vom Sysmess ® Multi erfassten Messwerte können bei Grenzwertüberschreitungen alarmiert werden. Auch der Ausfall von
angeschlossenen Geräten und Sensoren kann alarmiert werden. Die Emails eignen sich sowohl für Servicepersonal, können aber
auch, über eine XML- Schnittstelle, zur Anbindung an ISO 50001 Portale mit integriertem Alarmmangement-System oder an externe
handelsübliche Trouble Ticket Systeme genutzt werden.
Das Alarmsystem entspricht denen in der Industrie und dem Mobilfunk gebräuchlichen Richtlinien und Normen wie sie z,B. in der
ETSI X733 definiert sind. Für jeden Messwert kann ein Upper und Lower Alarm definiert werden die jeweils aus einem Alarm-Raise
und einem Alarm-Clear-Event bestehen. Um Fehlalarme zu vermeiden ist eine Hysterese und eine zeitliche Verzögerung definiert
(siehe oben).
Jedem Alarm können folgende Parameter zugeordnet werden:
• Priorität (Warning, Minor, Major, Critical)
• Alarm Identifier (stellt den Zusammenhang zwischen einem Raise- und Clear-Event her)
• Alarm Klasse (Für statistische Auswertung, bzw. die Hinterlegung von Arbeitsanweisungen)
• Frei definierter Text, jeweils für den Raise- und Clear-Event
6
www.molline.de
Tel. 07 11/ 35 16 95 - 20
Fax. 07 11/ 35 16 95 - 29
Technische Änderungen vorbehalten – Abbildungen ähnlich.
© 2014 by WDV/Molliné GmbH
Funktionsbeschreibung
9. IP Anbindung
9.1 Allgemeine Features
• Aufschaltung via LAN / WAN / DSL- Router oder integriertem Mobilfunkmodem
• 2 lokale IP- Adressen zur Einbindung in Firmennetzwerke
• DHCP
• DNS
• DynDNS
9.2 Mobilfunk
• Permanente Überwachung des Carriers
• Unterstützung von SIMs mit variabler und fixer IP-Adresse
• Mit Einschränkungen können auch SIM´s ohne Rückkanal verwendet werden (Bei Anbindung über OpenVPN können auch
SIM Karten ohne Rückkanal ohne Einschränkungen verwendet werden)
• Problemlose Einbindung in bestehenden VPNs bzw. CDAs
9.3 Verschlüsselung von Emails via S/MIME
• Verschlüsselung aller Emails inkl. der Datendateien via S/MIME
9.4 IP-Router
• Nutzung als Gateway für andere IP-fähige Geräte wie GLTs oder lokale Datenlogger.
• Integrierte Firewall
• Flexibles Portforwarding (TCP/UDP)
9.5 Anbindung über integrierten OpenVPN Client (optional)
•
•
•
•
Geschützter Verbindungsaufbau zu einem OpenVPN Server mit folgenden Features:
End To End Verschlüsselung
Sysmess ® Multi ist im Internet unsichtbar und gegen Cyberangriffe geschützt
Sysmess ® Multi kann als VPN Gateway für andere IP- fähige Komponenten, z.B. Strommessgeräte oder GLTs mit Modbus
TCP Schnittstelle, verwendet werden
9.6 Vorteile des OpenVPN Betriebs bei Mobilfunkanbindungen (GPRS/EDGE/UMTS):
• Die Verwendung des integrierten OpenVPN Clients macht die von Mobilfunkbetreibern und Drittanbietern angebotenen VPN- bzw.
CDA- Lösungen überflüssig
• Lösungen von Drittanbietern die einen VPN über die SIM- Karte realisieren sind nicht notwendig
• Auch bei der Verwendung von SIM- Karten ohne Rückkanal kann von außen auf das Webinterface zugegriffen werden.
• Auch bei der Verwendung von SIMs mit variabler IP-Adresse kann von aussen mit der vom OpenVPN Server zugewiesenen fixen
IP-Adresse gearbeitet werden.
www.molline.de
Tel. 07 11/ 35 16 95 - 20
Fax. 07 11/ 35 16 95 - 29
7
Informationen
10. Fernwartung
•
•
•
•
•
•
Fernzugriff über das Webinterface
Anlegen und Testen von M-Bus, wM-Bus und Modbustreibern
M-Bus over IP
Kopieren von M-Bus, wM-Bus- und Modbus- RTU/TCP Treiberdateien
Absicherung bzw. Wiederherstellung der Sysmess ® Multi Konfiguration über Dateien
Remote Firmwareupdate
11. GSM/EDGE/UMTS Verfügbarkeitscheck
• Scan zur Anzeige der am Standort verfügbaren Mobilfunkbetreiber
• Anzeige der jeweils stärksten Carrier
12.Hardware
12.1Allgemein
- Prozessor Marvel (Intel) PXA 270 M, 312 MHz
- 32 MB Flash für Datenlogger
- 64 MB RAM
- HW-Watchdog
- RTC (gepuffert über Gold-Cap)
12.2Gehäuse
- Hutschienengehäuse 6 TE, B x H x T: 100 x 75 x 110 mm
- RAL 7035
- Schutzklasse IP20
• Optional:
- 19" Einschub
- Aluminiumgehäuse
- Kunststoff Übergehäuse IP65
- Stahl-Schaltschrank IP65
12.3Spannungsversorgung
- 24 V DC
- Die Lieferung erfolgt inkl. 230 V
Hutschienennetzteil (20 W)
12.4Schnittstellen
12.4.1Sysmess Multi Ethernet:
1 x RJ 45 (Ethernet) LAN/WAN
12.4.2Sysmess Multi Ethernet/GPRS:
1 x RJ 45 (Ethernet) LAN/WAN
• GSM/GPRS (UMTS optional, auf Anfrage)
- GSM Quadband 850/900/1800/1900 MHz
- GPRS Klasse 10 / Klasse B
12.5 Schnittstellen Standard Sysmess ® Multi Ethernet
und Sysmess ® Multi Ethernet/GPRS
• M-Bus nach DIN EN 13757, Typ 25 G oder Typ 65 G
- Interner M-Bus Repeater bis maximal 25 M-Bus
Geräte (Lasten)
- Interner M-Bus Repeater bis maximal 65 M-Bus
Geräte (Lasten)
• Modbus TCP Master / Client, bis zu 250 TCP Geräte:
Slave, Server und Gateway
• 1 x RS 485 Modbus RTU Master / Client, bis 31 RTU Geräte:
Slave, Server und Gateway
• 1 x RS 232 für shared M-Bus (optional)
• 1 x RS 232 (externer M-Bus Repeater, bis max. 250
M-Bus Lasten)
• I2C-Bus
• 2 x S0 (Impuls)
- Nach DIN EN62053-31
- Galvanisch getrennt
• 4 x Pt 1000 Temperaturfühler
- Messbereich -50°C…+200°C
- Galvanisch getrennt
• 2 x analoge Eingänge 0/4…20 mA
- Galvanisch getrennt
• 2 x analoge Eingänge 0…10 V
- Galvanisch getrennt
• 4 x digitale Eingänge
- Galvanisch getrennt
• 2 x Relaisausgänge
12.6Optional
• Erweiterungsbox mit wireless M-Bus Empfänger
(Funk) 868 MHz
- Unterstützt S1 und T1 Mode
- Unterstützt AES128 Verschlüsselung
- Open Metering Standard (OMS) und EN13757 konform
13. Artikelübersicht
Typ
Art.-Nr.
Sysmess® Multi Ethernet / GPRS 25 G, M-Bus, Modbus, Datenlogger, Gateway
MG25
40470
Sysmess Multi Ethernet 25 G, M-Bus, Modbus, Datenlogger, Gateway
ME25
40471
Integrierter Pegelwandler bis 65 M-Bus Geräte / Lasten
MZ65
40475
Shared M-Bus, gleichzeitiger Anschluss an GLT per RS232
MES
40476
Wireless M-Bus Empfänger Hutschienenmodul
MwM
40477
OpenVPN Client
MOV
40479
®
WDV / Molliné GmbH · Mönchstraße 11 · 70191 Stuttgart · Tel. 0711 / 35 16 95 - 20 · Fax 0711 / 35 16 95 - 29 · www.molline.de
Autor
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 913 KB
Tags
1/--Seiten
melden