close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Sicher

EinbettenHerunterladen
PUSCH SEMINAR ORGANISATION
Grenzweg 34, 28876 Oyten / Bremen
Telefon : (04207) 36-23
Internet:
Fax: (04207) 36-55
E-Mail: Pusch @ VDE-Nord-West.de
www.Arbeitssicherheitsunterweisung.de
SEMINAREINLADUNG
Die EUP
„Elektrotechnisch unterwiesene Person“
Basisunterweisung für den Erhalt und Erwerb der Fachkunde,
für die Ernennung zur EUP entsprechend der Forderung nach DGUV Vorschrift 1 § 4
zwei Termine zur Auswahl
11. Februar 2015 von 9.00 – 16.00 Uhr in Hannover
21. April 2015 von 9.00 – 16.00 Uhr in Berlin
Teilnehmerkreis:
alle Personen - elektrotechnische Laien -, zu deren fachübergreifenden Tätigkeiten auch der Umgang und
das Arbeiten mit elektrischen Betriebsmitteln gehört, die abgeschlossene elektrische Betriebsstätten betreten
müssen. Wie z. B. : Maler, Schlosser, Wartungsmonteure, Instandhalter, Maschinenfahrer, Hausmeister,
Raumpfleger, Klärwärter, Gärtner u. a. Personen.
Bereits EUP, erhalten die mind. jährlich vorgeschriebene Arbeitssicherheitsunterweisung zertifiziert.
Zum Thema:
„Elektrotechnische Laien“ dürfen abgeschlossene elektrische Betriebsstätten aus Sicherheitsgründen nur
unter Aufsicht einer Elektrofachkraft betreten. Was bedeutet, dass eine Elektrofachkraft ständig, z. B. Maler
oder Schlosser und andere el. Laien beaufsichtigen muss. Das ist sehr aufwendig. Im Zuge des Wettbewerbs
und schlanker Unternehmensorganisationen ist es effizient, einen elektrotechnischen Laien zur:
„Elektrotechnisch unterwiesenen Person“ zu qualifizieren und somit Zutritt zu elektrisch
abgeschlossenen Betriebsstätten zu verschaffen, um begrenzte Tätigkeiten vornehmen zu lassen, wie
z.B.
- Tätigkeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen, Windkraft-, PV-Anlagen…
- Reinigen der elektrischen Betriebsräume
- Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender Teile
- Gärtnerarbeiten in HS-Freiluftschaltanlagen
- Freischaltungen auf Anweisung, Spannungsfreiheit feststellen u. ä.
- Betätigung von Stellgliedern, Sicherungsautomaten, FI-Schutzschaltern/RCD, Zeit-Relais u.a.m
- Die Grundregeln sind in der TRBS, VDE und DGUV Vorschrift 3 festgelegt.
In diesem Seminar erhalten Sie den erforderlichen theoretischen Fachkundenachweis sowie besondere
Schutzmassnahmen zur Unfallverhütung und die rechtlichen Grundlagen vermittelt.
Es ersetzt jedoch nicht die örtliche Einweisung im Unternehmen durch die
Elektrofachkraft und die Ernennung zur EUP.
Ihre Vorteile / Seminarinhalte auf einen Blick:
- Sie erhalten an einem Tag gebündeltes Know-how aus der Praxis für Ihre Praxis und umfangreiche
Unterlagen, die Ihnen als Nachschlagewerk dienen.
- Den richtigen Umgang mit elektrischen Anlagen werden Sie kennen lernen, gestützt durch eine
Filmunterweisung.
- Sie nehmen unzählige Denkanstöße mit für den sicheren Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln außerund innerhalb abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten, nach den aktuellen TRBS, ArbSchG,
Unfallverhütungsvorschriften und VDE-Bestimmungen; Personenschutz beim Bedienen (PSA), Verhalten
bei besonderen Situationen, Anwendung der 5-Sicherheitsregeln…
- Sie betreten elektr. Betriebsstätten zukünftig sicherer, weil Sie die Gefahren und Verhaltensregeln kennen.
Das spart Kosten, Ärger und Leid, erhöht Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie die Versorgungsund Produktionsqualität.
- Sie erwerben den Fachkundenachweis sowie die mindestens jährlich geforderte Unterweisung für EUP
nach ArbSchG / DGUV Vorschrift 1 § 4 und erhalten eine Themeneinführung zur Elektrofachkraft für ein
begrenztes Aufgabengebiet.
„Die Elektrotechnisch unterwiesene Person“
Inhalte:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zielsetzung –Null UnfälleDie rechtliche Verantwortung bzgl. Arbeitssicherheit von Unternehmern,
Führungskräften und EUP für das Betreten und Arbeiten in
abgeschlossenen elektrischen Anlagenräumen sowie an elektrischen
Betriebsmitteln; Bestellvorgang / Ernennung zur EUP im Unternehmen
Staatlicher Arbeitsschutz, Europanormen, VDE-Bestimmungen,
UVV, DGUV Vorschrift 1 und 3, TRBS 1111
Zulässige Tätigkeiten der EUP
Grundlagen der Elektrotechnik
Strom, Spannung, Widerstand u. a. Größen
Wirkungen und Gefahren des elektrischen Stroms
Gefahrenabwehrmaßnahmen, persönliche Schutzausrüstung –PSASicherheitsabstände, Gefahren- und Annäherungszone
VDE-Bestimmung 0105-100: Anwendung der 5-Sicherheitsregeln
Sicherheitsgerechtes Verhalten bei Fehlern und elektrischen Unfällen
Erfahrungsaustausch, Teilnehmerfragen,
Filme zum sicheren Umgang mit der elektrischen Energie
Ihr Experte: B. Eng. (Wirtschafts-Ing.) Florian Pusch
www.Arbeitssicherheitsunterweisung.de
Partner der Geschäftsführung der PCC Unternehmensberatung, Co-Autor „Schaltberechtigung
(VDE-Schriftenreihe Band 79)“ und VDE-Mitglied der Region Hannover sowie Mitglied im Verband
Deutscher Wirtschaftsingenieure.
Ein Teilnahmezertifikat wird ausgestellt.
Das Seminar entspricht der DGUV Vorschrift 1 § 4 „Unterweisung zur Arbeitssicherheit“.
Teilnahmebeitrag :
€ 395,00
zzgl. der ges. MwSt.
Folgende Leistungen sind enthalten: Besuch der Veranstaltung einschl. der
Dokumentation, Getränke und Imbiss
________________________________________________________________
Fax-Anmeldung
an: (04207) 36-55
Für weitere Anmeldungen dieses Formular bitte kopieren!
An dem Seminar: „Elektrotechnisch unterwiesene Person“
am 11.02.2015 in Hannover oder am 21.04.2015 in Berlin nimmt aus unserem Hause verbindlich teil:
Name:_______________________________________Vorname:_________________________________
Firma:_______________________________________ E- Mail __________________________________
Abteilung:____________________ Postfach:________________ PLZ / Ort:_________________________
Straße:_____________________________________________ PLZ / Ort:_________________________
Telefon:________________________ Fax: ___________________Unterschrift:______________________
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
32 KB
Tags
1/--Seiten
melden