close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ifo-Index erneut gestiegen - Dr. Volker E. Reich Unternehmens

EinbettenHerunterladen
News News News News News News News News News News News News News News News News News News
New News News News
* ifo-Index erneut gestiegen *
News News News News News News News News News News News News News News News News News News
New News News News
News News News News News News News News News News News News News News News News News News
New News News News
ifo-Index erneut gestiegen
“ Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche
Wirtschaft Deutschlands ist im Januar auf 106,7
Punkte gestiegen, von 105,5 im Vormonat. Dies
ist der dritte Anstieg in Folge. Die Unternehmen
waren merklich zufriedener mit
mit ihrer aktuellen
Geschäftslage. Zudem blicken sie wieder mehrmehrheitlich optimistisch auf die kommende EntwickEntwicklung. Die deutsche Wirtschaft startet gut ins neue
Jahr (ifo 01/
01/15).
15).
ifo Konjunkturprognose 2014/2015:
„Deutsche Wirtschaft gewinnt
allmählich wieder an Schwung“
Der Getragen wird die Erholung vor allem durch
die Binnenwirtschaft, die vom Rückgang der RohRohölpreise profitiert.
profitiert. Die Investitionen in neue AnlaAnlagen
dürften
wieder
stärker
anziehen,
die zunehmende Auslastung der ProduktionskaProduktionskapazitäten
pazitäten macht Erweiterungsinvestitionen wieder
dringlicher. (…) . Der private Konsum wird …
expandie
expandieren.an.
an. (Ifo 12/1
12/14
/14).
Ifo-Exportklima verbessert sich weiter
„Das ifo Exportklima verbesserte sich im Oktober … Der Anstieg resultierte insinsbesondere aus der
der deutlichen Verbesserung des UnternehmensUnternehmens- und VerbrauVerbrauchervertrauens im Ausland.
Ausland. Die Verbesserung des Vertrauens ist im Oktober
vor allem auf Europa und die USA zurückzuführen. (…)
Die asiatischen Einschätzungen blieben in etwa unverändert gegenüber SepSeptember
tember (10/2014
(10/2014).
/2014).
Ifo-Klima für Euroraum verschlechtert sich weiterr
„Der ifo Index für die Wirtschaft im Euroraum ist im vierten Quartal von 118,9 auf
102,3 Punkte gesunken. Das ist der niedrigste Stand seit dem dritten Quartal 2013.
Damit liegt er leicht unter seinem langfristigen Durchschnitt.
Durchschnitt. Sowohl die Beurteilung
zur Wirtschaftslage als auch die Konjunkturerwartungen für die nächsten sechs MonaMonate haben deutlich nachgegeben. Eine hohe Arbeitslosigkeit, fehlende Nachfrage und
öffentliche Haushaltsdefizite führen weiterhin die Liste der drängendsten
drängendsten WirtschaftsWirtschaftsprobleme an. Ein Ende der Konjunkturschwäche zeichnet sich derzeit nicht ab.
ab.“ (ifo
11/14)
/14).
GfK-Konsumklima: so gut wie nie
„Das Konsumklima verbessert sich weiter. Für Februar 2015 prognostiziert der GeGesamtindikator 9,3 Punkte nach 9,0 Zählern im Januar. Die KonjunkturKonjunktur- und Ein
Einkomkommenserwartung wie auch die Anschaffungsneigung legen spür
spürbar zu.
zu.
Wo--chen lässt
Der drastische Einbruch bei den Energiepreisen in den vergangenen Wo
offenbar
offenbar auch die Verbraucher nicht unbeeindruckt. Weniger Ausgaben für Benzin
und Heizöl stärken das verfügbare Einkommen und lassen den Konsumenten mehr
Spielraum für andere Ausgaben bzw. AnAn-schaffungen. Folglich legen sowohl die EinEinkom
kommenserwartung als auch
auch die Anschaffungsneigung spürbar zu.“
zu.“ (GFK 01/201
01/2015
2015).
ZEW: Aufwärtstrend trotz Kapitalmarktturbulenzen
„Für die Kapitalmärkte begann das Jahr 2015 turbulent.
turbulent. Die Nachricht über ansteanstehende Parlamentswahlen in Griechenland sowie über die Aufgabe der Koppelung
Koppelung
unndes Schweizer Franken an den Euro führte zu starken Kursschwankungen. Davon u
beeindruckt zeigen sich die ZEWZEW-Finanzmarktexperten mit Blick auf die KonjunkturerKonjunkturerwartungen. Wesentlich für den erneuten Zugewinn dürften der weiterhin rückläufige
Ölpreis
Ölpreis sowie die weitere Abwertung des Euro sein"
sein" (ZEW 01/15).
15).
RP - Beratung: Unternehmens-Strategie 2015
RP - Beratung richtet sich in erster Linie an mittelständische UnUn-
•
ternehmen, hier den Geschäftsführer, die Führungskräfte und/oder
den Unternehmer selbst. Das Bera
Beratungsziel des Projektes
•
Unternehmens-Strategie 2014
ist neben der Bewältigung von etwaigen Rezessionsfolgen vor al
allem
die Herstellung der Voraussetzungen für die Teilnahme des UnUnternehmens am konjunkturellen Auf
Aufschwung.
schwung.
•
•
http://www.reichundpartner.de/upload/ueberblick_unternehmensberatung/file.pdf
SWOT-Analyse der Unternehmensstärken (Strength),
( trength), -schwächen
(Weakness),
eakness), -chancen (Opportuni
( pportunities)
pportunities) und -gefahren (Threats)
( hreats)
Unternehmenssteuerung,, Erstellen, Kontrolle, Fortschreibung
bzw. Nachjustierung der Geschäftsplanung und der notwendigen
Maßnahmenplanungen
Bestimmung des Finanzbedarfes,, der Finanzierung und der Finanzierungsalternativen,, Auswahl
Auswahl der Fi
Finanzierungspartner
Erarbeitung und Umsetzung eines Finanzierungskonzeptes (ggf.
unter Einschluss öffentlicher Finanzierungs
Finanzierungshilfen)
hilfen
http://www.reichundpartner.de/upload/unternehmens_finanzierung/file.pdf
Dabei handelt es sich um
• eine am individuellen Bedarf des Unternehmens ausgerichtete
betriebswirtschaftliche Strategieberatung
•
Bonitätspolitik (und Rating) als erstrangige CorporateCorporate-FinanceFinanceAufgabe: So sind und bleiben (werden) Sie gefragter Kunde im FiFinanzmarkt
http://www.reichundpartner.de/upload/unternehmens_stratagie/file.pdf
•
Liquiditätsmanagement und Maßnahmen zur -sicherung in Ihrem
Unternehmen
Marketing und Werbung in der konjunkturellen AufschwungphaAufschwungphase
•
mit festgelegten Beratungsaufgaben und bedarfsgerechten
fachlichen Schwerpunkten.
Schwerpunkten.
In der derzeitigen positiven Konjunkturphase
Konjunkturphase schlagen wir kein
"Standardprogramm" vor, dessen einzelne Punkte wir etwa "stoisch"
abarbeiten", sondern geben Ihnen nachfol
nachfolgend
Stichworte für Beratungsaufgaben,
die uns Mandanten stellen und die auch Sie uns stellen können:
können:
•
Lagebeurteilung des
des Unternehmens (Diagnose), strategistrategiUnnsche Optionen und Handlungsalternativen, Definition der U
ternehmensziele, Erstellen und Anpassung des UnternehmensUnternehmenskonzep
konzeptes
•
http://www.reichundpartner.de/upload/veroeffentlichungen/file.pdf
Für ein kostenfreies Informationsgespräch bin ich gerne für Sie da.
Dr. rer. pol. Volker E. Reich, Dipl.-Ing.-oec.
Unternehmens- & Personalberatung
Industriestraße 31
95519 Vorbach
Tel.: 09205 988388
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
357 KB
Tags
1/--Seiten
melden