close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fremdsprachen am Gymnasium an der Willmsstraße Spanisch

EinbettenHerunterladen
Liebe Eltern, liebe SchülerInnen,
„Jeder Europäer sollte neben seiner Muttersprache zwei weitere
EU-Sprachen beherrschen. Das
ist das erklärte Ziel unserer Anstrengungen in der Europäischen
Union.“
J. Figel, EU-Kommissar für Bildung
Dieses Ziel ist am Gymnasium an der Willmsstraße erreichbar. Mit Englisch als Standardfremdsprache ab Klasse 5, mit der zweiten Fremdsprache Französisch, Latein
oder Spanisch ab Klasse 6 und/oder Spanisch in der Oberstufe hat man die klassische mitteleuropäische Sprachfertigkeit erworben. In den Jahrgängen 7 bis 9 kann eine
bilinguale Klasse besucht werden.
Will man sich weiter qualifizieren, so kann man aus dem
Nachmittagsprogramm auswählen:
• Englisch und Französisch als Zertifikatskurse
mit externer Prüfung (international anerkannt);
• Chinesisch (Sprach- und Landeskunde-Zertifikat abgenommen von einer chinesischen Dolmetscherin),
Studienfahrt nach Peking und Shanghai.
Damit hat man die Möglichkeit, bei einer schon frühzeitig vorhandenen beruflichen Orientierung einen sprachlichen Schwerpunkt zu setzten. Vielleicht wird man in
Zukunft in Wissenschaft oder Wirtschaft in den aufstrebenden ostasiatischen oder den spanischsprachigen Ländern beruflich tätig sein. Bei Bewerbungen sowie in der
Alltagspraxis bietet dies Vorteile.
Wer von dem Angebot Gebrauch machen will, findet nähere Angaben im Prospekt über das freiwillige Ganztagsschulprogramm oder kann sich am Informationsabend
und dem Tag der Offenen Schule im Juni informieren.
Ich würde mich freuen, wenn dieses Angebot auf Neigungen und Interesse trifft.
Nolting
(Schulleiter)
Spanisch
Gymnasiuman der Willmsstraße
Spanisch als Weltsprache findet
immer mehr Verbreitung und
wird ab Klasse 6 oder als dritte
Fremdsprache ab Klasse 10 unterrichtet. Im Rahmen
der Projektwoche besteht außerdem die Möglichkeit,
sich in anderen Zusammenhängen mit der spanischen
Kultur auseinander zu setzen (z.B. Tapas, Fútbol).
Das Fach Spanisch freut sich über die Unterstützung
durch den Kollegen Herrn Aragon. Er ist Muttersprachler und unterrichtet in verschiedenen Jahrgangsstufen.
Es bestehen außerdem Kontakte zu der deutschen
Auslandsschule in Quito (Ecuador).
Fremdsprachen
am Gymnasium an
der Willmsstraße
Ansprechpartner:
Schulleiter: Stefan Nolting (OStD)
Stellv. Schulleiterin: Sabine Neddermeyer (StD’n)
Koordinator Sprachen: Sarah Pennig
Sekretariat: K. Cordes / S. Fischer / A. Westerholt
Willmsstraße 3 • 27749 Delmenhorst • fon 0422114671 fax 04221-129381 • E-Mail: willms@ewetel.net
Internet: http://willms-gymnasium.de
Außenstelle: Pestalozziweg 88 • fon 04221-71002
E-Mail: sekretariat@iserv-willms.de
Internet: http://pestalozzi.willms-gymnasium.de
Stand: Januar 2015
Latein
Englisch
Französisch
Das Fach Englisch nimmt im Gymnasium an der Willmsstraße eine zentrale Stellung ein; es wird ab Klasse 5
durchgängig bis zum Abitur unterrichtet. In den Jahrgangsstufen 7 bis 9 findet als zusätzliches Angebot in einer Klasse bilingualer Unterricht in den Fächern Biologie,
Erdkunde, Musik, Geschichte, Kunst und Sport in Form
von Unterrichtseinheiten (Modulen) mit einer Dauer
von etwa 6 bis 8 Wochen statt. Die Sprachkompetenz in
Englisch kann somit innerhalb des regulären Unterrichts
in ein bis zwei Wochenstunden vertieft werden.
Internationales Sprachzertifikat DELF
und das bilinguale Angebot
Das Gymnasium an der Willmsstraße bietet seit 2003
kostenlose „coaching courses“ für das Cambridge Certificate an. Die Cambridge ESOL (English for Speakers of
Other Languages) haben weltweit einen sehr hohen Bekanntheitsgrad und werden international als Nachweis
für qualifizierte Englischkenntnisse geschätzt und anerkannt. Nahezu alle britischen Hochschulen und tausende von Hochschulen weltweit erkennen das Cambridge
Certificate als Sprachnachweis für englischsprachige Studiengänge an. Das Angebot gilt für SchülerInnen ab der
Klassenstufe 10 und umfasst das FCE (First Certificate in
English) und das CAE (Certificate in Advanced English).
Die extern abgenommenen Prüfungen erfolgen in Kooperation mit der Volkshochschule Delmenhorst.
Französisch ist außer Englisch
die einzige Sprache, die auf allen
fünf Erdteilen vertreten ist. Viele
internationale Institutionen sind
in Brüssel, Paris und Straßburg
angesiedelt. Wir bieten unseren
SchülerInnen der 8. und 9. Klassen einen Sprachschulaufenthalt
in Rochefort (Belgien) an, mit dem wir sehr positive Erfahrungen gemacht haben.
Frankreich ist der wichtigste politische und wirtschaftliche Handelspartner Deutschlands!
Nicht nur im Vormittagsunterricht, sondern auch im Ganztagsangebot können SchülerInnen
das Sprachzertifikat DELF (Diplôme d‘Etudes en langue française) erwerben. Dieses Zertifikat wird
europaweit von Universitäten und Unternehmen
anerkannt und qualifiziert für Tätigkeiten in Wirtschaftsunternehmen, Verwaltung und Organisationen.
Europäisierung der Studiengänge
Die zweite Fremdsprache ist für viele Studiengänge
inzwischen eine Pflichtbelegung. Deutsche und französische Universitäten bieten zunehmend integrierte
Studiengänge an, die einen berufsqualifizierenden Abschluss für den deutschen und französischen Arbeitsmarkt vermitteln: In Oldenburg und Bremen ist das vorrangig Betriebswirtschaftslehre, aber auch andere Fächer.
Für über 120 Studienfächer ist ein
Lateinabschluss als
Eingangsvoraussetzung erforderlich.
Das Fach Latein
fördert auch den
Umgang mit der
Sprache Deutsch.
Darüber hinaus erschließen sich viele
wissenschaftliche
Texte leichter durch
lateinische Sprachkenntnisse. Das Fach Latein wird als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 angeboten. Das Kleine Latinum kann
am Ende von Klasse 9, das Latinum am Ende von Klasse 10 und das Große Latinum am Ende der Jahrgangsstufe 12 erworben werden.
Exkursionen
Im Rahmen des Lateinunterrichts finden Exkursionen
statt nach Kalkriese (Ausgrabungsstätte der Varusschlacht), Haltern, Xanten, Nijmegen, Köln und Trier
mit unterrichtlicher Vor- und Nachbereitung.
Außerunterrichtliches Angebot
• Latein-Theater-AG
• Lateinprojekte in der Projektwoche: römische Kleidung herstellen mit anschließendem Fotoshooting,
Kochen wie die alten Römer, pompejanische Wandmalerei, römischer Schmuck, Kalender, Mosaik, Portrait, Relief, Videoclips herstellen
• ein römisches Gastmahl veranstalten
• Präsentation der „RömerInnen“ auf diversen
Schulveranstaltungen
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
492 KB
Tags
1/--Seiten
melden