close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

27. Januar 2015

EinbettenHerunterladen
27. Januar 2015
Zu den Titelbildern:
Bild oben: Auschwitz-Birkenau
Bild links: Widmung von Mina Hirsch
auf dem Erinnerungsfoto an ihre Freundin
Hannelore Baer (1940).
Bild rechts: Mina Hirsch (1940)
Alle Fotos: Privatbesitz
Gedenken an die Opfer
des Nationalsozialismus
in Ulm und Neu-Ulm
Menschen aus Ulm –
ermordet in Auschwitz
Informationen zum 27. Januar als „Tag des
Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“
in der Bundesrepublik Deutschland
Der 27. Januar ist der Tag der Befreiung
des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee.
An diesem Tag soll „der Opfer des
NS-Rassenwahns und Völkermords und
der Millionen Menschen gedacht werden,
die durch das nationalsozialistische Regime
entrechtet, verfolgt, gequält oder ermordet
wurden. Die Erinnerung darf nicht enden;
sie muss auch künftige Generationen zur
Wachsamkeit mahnen.“
(Aus der Proklamation des damaligen
Bundespräsidenten Roman Herzog, 1996)
Ulmer / Neu-Ulmer Arbeitskreis 27. Januar:
Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – BdA Ulm
Ulmer Volkshochschule
Stadt Ulm / Zentrale Dienste / Öffentlichkeitsarbeit
und Repräsentation
Stadt Ulm / Stadthaus
Stadt Ulm / Haus der Stadtgeschichte – Stadtarchiv
Stadt Neu-Ulm / Sachgebiet Kultur
Stadt Neu-Ulm / Stadtarchiv
Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm
Deutsch-Israelische Gesellschaft, Ulm / Neu-Ulm
Gestaltung: J. Jauss, Graphik-Design, Neu-Ulm
Veranstaltungen
Dienstag, 27. Januar 2015, 14:30-15:30 Uhr
KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg
Was in Ulm
am Oberen Kuhberg begann ...
Führung durch die Sonderausstellung
„Erinnern in Ulm“– 70 Jahre nach der Befreiung
Dr. Nicola Wenge
Diese an Ulmer Bekannte
wenige Wochen vor seiner
Deportation nach AuschwitzBirkenau verschickte Karte
aus Theresienstadt war das
letzte Lebenszeichen von
Dr. Ernst Moos (16.09.1944).
Alle Fotos: Privatbesitz
Dienstag, 27. Januar 2015, 15:30 Uhr
Gedenkfeier
am Gedenkstein für ehemalige jüdische
Mitbürger auf dem Neu-Ulmer Friedhof
Dienstag, 27. Januar 2015, 20:00 Uhr
Stadthaus Ulm
„... und erinnere Dich immer an mich.“
Menschen aus Ulm –
ermordet in Auschwitz
Begrüßung durch
Oberbürgermeister Ivo Gönner
Ingo Bergmann, Verfasser des Gedenkbuchs
„… und erinnere dich immer an mich“, wird in
einem einführenden Vortrag die Hintergründe
der Deportationen darstellen. Anschließend
stellen Marc Tritsch und Dr. Silvester Lechner
einzelne Biografien von Ulmer HolocaustOpfern vor, deren Lebens- und Leidenswege sie
erforscht haben. In einer sich anschließenden
Gesprächsrunde diskutieren Vertreterinnen und
Vertreter regionaler Initiativen, wie wir heute –
70 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz
– die Erinnerung an die Opfer gestalten und
Bezüge zur Gegenwart herstellen können
Dr. Ernst Moos vor
seiner Deportation
im August 1940.
„... und erinnere Dich immer an mich.“
Ulmer Wege nach Auschwitz
Vortrag von Ingo Bergmann
Menschen aus Ulm – ermordet in Auschwitz
Skizzen von Marc Tritsch
und Dr. Silvester Lechner
Über Gegenwart und Zukunft der Erinnerung
Gesprächsrunde mit Mareike Kuch
(Stadt Neu-Ulm, Stolperstein-Initiative),
Dr. Andreas Lörcher
(Ulmer DenkStätte Weiße Rose),
Dr. Nicola Wenge
(Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm)
Marc Tritsch
(Stolperstein-Initiative Ulm)
Moderation Lothar Heusohn
(Ulmer Volkshochschule)
Musikalischer Beitrag
Sibylle Clauß-Schleicher
und Markus Munzer-Dorn
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 403 KB
Tags
1/--Seiten
melden