close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3. Jahresprogramm 2015 - Gesundheitsnetz Ostalbkreis

EinbettenHerunterladen
Jahresprogramm 2015
Du kannst dein Leben nicht verlängern,
und du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber du kannst es vertiefen.
(Gorch Fock)
Das Team der Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg
Monika Buchmann
Dipl.-Psychologin, Psychoonkologin (WPO), Entspannungstherapeutin (IEK),
systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF)
Patricia Neugart
Dipl.-Sozialpädagogin, Psychoonkologin (WPO), Gestalttherapeutin (GIK)
Marita Ellwanger
Sekretariat
3
Ein Jahresprogramm der KBS
- für wen?
Das Jahresprogramm, das 2015 zum zweiten Mal erscheint, enthält Angebote für betroffene
Krebspatienten und deren Angehörige.
Die Diagnose Krebs verändert das Leben der Betroffenen und auch ihrer Angehörigen. Viele
Eindrücke, die durch die Krebserkrankung aufgenommen werden, verlangen Information und
Ausdruck.
Im vorliegenden Programm finden Sie Anregungen und Möglichkeiten, sich mit der Diagnose
Krebs auseinander zu setzen. Die Angebote sind i.d.R. kostenfrei.
Wir hoffen, dass für Sie etwas Ansprechendes dabei ist.
Wir freuen uns, wenn Sie teilnehmen.
Angebote im Überblick
Themenspezifische Gesprächsabende
S. 6
Entspannungskurse (PMR, AT, Yoga)
S. 14
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen
S. 18
Kunsttherapie
S. 20
Musiktherapie
S. 22
Jahresübersicht
S. 29
Anmeldung
S. 31
5
Themenspezifische Gesprächsabende
für Betroffene und / oder Angehörige
Die Diagnose Krebs wirft viele Fragen auf. Das Leben mit Krebs ist an den meisten Stellen im Leben
herausfordernd.
Bei der Auswahl der Themen haben wir uns an Fragen und Anliegen aus Beratungsgesprächen in
der psychosozialen Krebsberatungsstelle orientiert.
Die Gesprächsabende beinhalten zum Einen einen vorbereiteten Impuls, der in das Thema einführt,
und zum Anderen die Möglichkeit zum Austausch.
Die Teilnahme an den Gesprächsabenden ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte bis spätestens drei Tage
vor dem jeweiligen Termin telefonisch an, damit wir gut planen können.
jeweils donnerstags, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr:
29.01.2015
/
26.02.2015
/
16.04.2015
11.06.2015
/
08.10.2015
/
12.11.2015
7
Donnerstag, 29. Januar 2015 von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Herausforderung „Normalität“ oder „Bin ich jetzt behindert?“
Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
„Zurück in die Normalität“ - das ist der Wunsch vieler Krebserkrankten und deren Angehörigen.
Die tatsächliche Rückkehr in die Alltags- und Berufswelt wird von den Beteiligten jedoch häufig als
herausfordernd erlebt.
Wie kann ich mit den Veränderungen umgehen und in meinem Alltag / an meinem Arbeitsplatz
gut für mich sorgen? Was bringt mir der Schwerbehindertenausweis und wo finde ich Unterstützung
bei beruflichen Fragen?
Bitte melden Sie sich bis spätestens 26.01.2015 - gerne telefonisch - bei uns an.
Leitung: Dipl.-Soz.Päd. Patricia Neugart
Donnerstag, 26. Februar 2015 von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Angst und Musik - „Wenn Angst die erste Geige spielt.“ oder
„Wie klingt Entspannung?“
Gesprächsabend mit Elementen aus der Musiktherapie für Betroffene und Angehörige
Angst - als häufigste Reaktion auf die Diagnose Krebs - braucht einen „Gegenspieler“. Wie kann ich
als Betroffener oder Angehöriger mit meinen Ängsten umgehen? Auf welche Strategien kann ich
zurückgreifen? Wovor habe ich Angst?
Mit diesen und ähnlichen Fragen wollen wir uns an diesem Abend auseinander setzen und vor allem
die Musik / Musiktherapie als Möglichkeit zur Angstbewältigung kennen lernen.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 23.02.2015 - gerne telefonisch - bei uns an.
Leitung: Dipl.-Psych. Monika Buchmann & Musiktherapeutin Kattrin Strohal
9
Donnerstag, 16. April 2015 von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Wenn Schmerz mich beherrscht oder „Wie kann Leben gelingen?“
Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
Schmerzen unterschiedlicher Art und Intensität fordern jeden Menschen heraus.
Für viele Krebspatienten und deren Angehörige bedeutet das Aushalten von Schmerzen jedoch
eine tägliche Auseinandersetzung.
Oftmals drängen sich Fragen auf wie: Was kann ich tun, wenn ich Schmerzen habe? Gibt es
Möglichkeiten, Schmerzempfinden zu beeinflussen?
Bitte melden Sie sich bis spätestens 13.04.2015 - gerne telefonisch - bei uns an.
Leitung: Dipl.-Psych. Monika Buchmann
Donnerstag, 11. Juni 2015 von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Achtsames Genießen - genussvolle Achtsamkeit oder „Kann man
Genießen lernen?“
Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
„Verpasste Gelegenheiten kommen nicht wieder, aber sie lehren uns, neue wahrzunehmen.“
Ernst Reinhard
Dieser Gesprächsabend ist den „neuen Gelegenheiten“ gewidmet:
Wo gibt es in meinem Leben genussvolle Momente? Wie kann ich bewusst schätzen, was in meinem
Leben jetzt noch oder wieder möglich ist? Wie kann ich durch Genießen Körper und Wohlbefinden
unterstützen?
Bitte melden Sie sich bis spätestens 08.06.2015 - gerne telefonisch - bei uns an.
Leitung: Dipl.-Soz.Päd. Patricia Neugart
11
Donnerstag, 08. Oktober 2015 von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Kraft tanken - Gesprächsabend für Angehörige
Angehörige von Krebspatienten stellen ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse oft in den Hintergrund.
Erlaube ich es mir, auch an mich zu denken? Wie kann ich mir etwas Gutes tun und Kraft tanken? Welche
Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Angehörige?
Dieser Abend soll Angehörigen eine Plattform geben, sich über diese Fragen auszutauschen und mit sich
selbst und anderen in Kontakt zu kommen.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 05.10.2015 - gerne telefonisch - bei uns an.
Leitung: Dipl.-Soz.Päd. Patricia Neugart
Donnerstag, 12. November 2015 von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Trauer - Wenn nichts mehr ist, wie es war...
Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
Wenn Menschen einen Verlust erleiden, reagieren sie mit Traurigkeit oder Trauer.
Krebspatienten und deren Angehörige sind mit dem Verlust von Gesundheit konfrontiert. Oftmals
wird übersehen, dass auch ein solcher Verlust Trauerreaktionen hervorrufen kann. Und wenn sich
alles ändert, wenn nichts mehr ist, wie es war, ist es hilfreich, Wege kennen zu lernen, um aus der
Trauer in die Hoffnung und Zukunft gehen zu können. Welche Verluste gilt es zu be-trauern? Ist es
normal zu trauern? Wie kann ich durch die Trauer gehen?
Im Austausch mit anderen Betroffenen und Angehörigen gehen wir diesen und ähnlichen Fragen
nach.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 09.11.2015 - gerne telefonisch - bei uns an.
Leitung: Dipl.-Psych. Monika Buchmann
13
Entspannungsverfahren - PMR / AT
Kursangebote für Betroffene und Angehörige
Kurse in 6 Einheiten zu je 1 Stunde im (zumeist) wöchentlichen Rhythmus
Progressive Muskelrelaxation:
Kurs PMR 01/2015 - jeweils mittwochs, 16.00 Uhr: 11.02.2015, 18.02., 25.02., 11.03., 18.03., 25.03.2015
Kurs PMR 02/2015 - jeweils donnerstags, 9.30 Uhr: 01.10., 08.10., 15.10., 22.10., 29.10., 05.11.2015
Autogenes Training:
Kurs AT 01/2015 - jeweils donnerstags, 9.30 Uhr: 12.02., 19.02., 26.02., 12.03., 19.03., 26.03.2015
Kurs AT 02/2015 - jeweils mittwochs, 16.00 Uhr: 30.09., 07.10., 14.10., 21.10., 28.10., 04.11.2015
Kursleitung: Dipl.-Psych. Monika Buchmann
Entspannungsverfahren - PMR / AT
Sie sind eingeladen, ein Entspannungsverfahren zu lernen, um Anspannung und Ängste positiv
zu beeinflussen.
Im Kursangebot stehen Progressive Muskelentspannung nach Jacobson,
in der Entspannung durch willentliches und bewusstes Anspannen und Entspannen
erreicht wird
und Autogenes Training nach Schultz,
in dem mit formelhaften Sätzen ein Entspannungszustand erreicht wird.
Wozu Entspannungsübungen?
Schmerzen können verringert, medizinische Untersuchungen weniger belastend erlebt und
Therapien besser vertragen werden.
15
Entspannungsverfahren - YOGA
Kursangebote für Betroffene und Angehörige
Kurse in 6 Einheiten zu je 75 Minuten im (zumeist) wöchentlichen Rhythmus
Kurs Yoga 01/2015 - jeweils donnerstags, 16.30 Uhr: 05.02., 12.02., 19.02., 05.03., 12.03., 19.03.2015
Kurs Yoga 02/2015 - jeweils donnerstags, 16.30 Uhr: 15.10., 22.10., 29.10., 05.11., 19.11., 26.11.2015
Kursleitung: Dipl.-Soz.Päd. Patricia Neugart
Entspannungsverfahren - YOGA
Beim Yoga wird der Körper sanft gedehnt und gekräftigt. Aktivität und Ruhephasen wechseln sich
ab. Die Aufmerksamkeit wird dabei auf die Atmung und die Körperwahrnehmung gelenkt.
Yoga kann helfen zu entspannen und loszulassen. Gleichzeitig hat es eine belebende und
stärkende Wirkung. Körpergefühl, Beweglichkeit und Konzentration werden gefördert, innerer
Stress gemindert. So können Sie Belastungen, die durch die Krebsdiagnose und Behandlung
entstehen, besser begegnen.
In diesem Kurs werden einfache Stellungen aus dem Yoga gezeigt und geübt.
Es sind keine Vorerfahrungen erforderlich. Betroffene und Angehörige sind unabhängig von Alter
und Beweglichkeit zu diesem Kurs eingeladen.
17
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen
Offene Einzelangebote für Betroffene und Angehörige mit oder ohne Vorkenntnisse
Termine - jeweils freitags, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr:
20.02.2015 / 17.04.2015 / 03.07.2015 / 25.09.2015 / 27.11.2015
Kursleitung: Dipl.-Soz.Päd. Patricia Neugart
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen
Während einer Imaginationsreise werden innere Vorstellungs-und Bilderwelten aktiviert
(ähnlich wie z.B. bei Phantasiereisen), die uns dabei unterstützen,
Entspannung und Wohlbefinden zu erreichen und zu steigern
sowie den Umgang mit belastenden Situationen zu erleichtern.
Sie können dabei
zur Ruhe kommen und abschalten
innere Kraftquellen entdecken
neuen Mut und (Lösungs-) Wege finden
19
Kunsttherapie
Angebote für Betroffene und Angehörige
Kurse in 8 Einheiten zu je 1,5 Stunden im (zumeist) wöchentlichen Rhythmus
Kurs KT 01/2015 - jeweils montags, 17.00 Uhr: 09.03., 16.03., 23.03., 13.04., 20.04., 27.04., 04.05., 11.05.2015
Kurs KT 02/2015 - jeweils montags, 17.00 Uhr: 21.09., 28.09., 05.10., 12.10., 19.10., 26.10., 02.11., 09.11.2015
Kostenbeitrag für Kurs-Materialien: 30 €
Vorerfahrungen: keine
Offene Kunsttherapie-Angebote zu je 1,5 Stunden für ehemalige Kurs-Teilnehmer
Termine - jeweils montags, 17.30 Uhr - 19 Uhr: 23.02.2015 / 13.07.2015 / 30.11.2015
Kostenbeitrag für offenes Angebot: 5 €
Kursleitung: Bisera Sonnentag, Kunsttherapeutin
Kunsttherapie
Das Medium Kunst wird in der Kunsttherapie eingesetzt, um in der Bewältigung der Krankheit
Unterstützung zu erfahren.
Sie können dabei...
… Emotionen, Wünsche, Hoffnungen und auch das Unsagbare verbildlichen.
Diese Erfahrung…
… wirkt stabilisierend und macht Mut.
21
Musiktherapie
Angebote für Betroffene und Angehörige
Kurs in 4 Einheiten im zweiwöchentlichen Rhythmus jeweils 1 Stunde:
Kurs MT 01/2015 - jeweils dienstags, 17 Uhr: 09.06., 23.06., 07.07., 21.07.2015
Offene Einzelangebote zu je 1 Stunde:
Termine - jeweils dienstags, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr:
17.03.2015 / 28.04.2015 / 29.09.2015 / 27.10.2015 / 24.11.2015
Bitte melden Sie sich bis spätestens Donnerstag vor dem jeweiligen Termin - gerne telefonisch - bei uns an.
Kursleitung: Kattrin Strohal, Musiktherapeutin
Musiktherapie
Oft versagt in schwierigen Zeiten die Stimme.
Worte bleiben einem im Hals stecken,
man wird sprachlos.
Die Musik kann Hilfe sein, Gefühle zum Ausdruck zu bringen.
Entdecken Sie neue Ausdrucksmöglichkeiten.
Erforschen Sie unbekannte Klangräume.
Erleben Sie Freude am gemeinsamen Musizieren.
23
Auch hier sind Sie herzlich willkommen...
… beim Förderverein Onkologie Ostwürttemberg e.V. (siehe S. 26)
… zu nachfolgenden Veranstaltungen / Angeboten:
25.01.2015, 19 Uhr Bernd Kohlhepp alias „Herr Hämmerle“
Benefizveranstaltung zu Gunsten des Fördervereins
Onkologie Ostwürttemberg e.V. im Prediger
November 2015
Palliativforum am Stauferklinikum
im Jahr 2015
Termine für weitere Benefizveranstaltungen zu
Gunsten des Fördervereins Onkologie Ostwürttemberg e.V.
entnehmen Sie bitte der Presse
25
Der Förderverein Onkologie Ostwürttemberg e.V. als Träger der
Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg
2006 wurde der Förderverein Onkologie Ostwürttemberg e.V.
gegründet, um eine Lücke in der Versorgung Krebskranker zu
schließen.
Seit der Eröffnung der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg 2009 können Ratsuchende (Betroffene und / oder
Angehörige) dort ambulante psychoonkologische und psychosoziale Beratung und Begleitung erhalten.
Der Förderverein Onkologie finanziert sich ausschließlich aus
Spenden und Mitgliedsbeiträgen.
Logo des Fördervereins Onkologie gestaltet von Ch. Redenbacher
Wenn Sie die Arbeit des Fördervereins Onkologie Ostwürttemberg e.V.
unterstützen wollen...
…werden Sie Mitglied
oder spenden Sie auf eines der folgenden Konten:
Kreissparkasse Ostalb
IBAN: DE08 6145 0050 1000 2190 27
BIC: OASPDE6AXXX
Volksbank Schwäbisch Gmünd
IBAN: DE32 6139 0140 0101 3380 07
BIC: GENODES1VGD
Verwendungszweck: Krebsberatungsstelle
Spenden sind steuerlich absetzbar.
Auf Wunsch kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.
27
Jahresübersicht - Angebote der KBS
1. Halbjahr 2015
Januar
29.01.2015
Themenspezifischer Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
Februar
05.02.2015
11.02.2015
12.02.2015
20.02.2015
23.02.2015
26.02.2015
Beginn: Yoga - Kurs Yoga 01/2015
Beginn: Progressive Muskelrelaxation - Kurs PMR 01/2015
Beginn: Autogenes Training - Kurs AT 02/2015
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
offenes Angebot für ehemalige Kunsttherapie-Teilnehmer
Themenspezifischer Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
März
09.03.2015
17.03.2015
Beginn: Kunsttherapie - Kurs KT 01/2015
Musiktherapie - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
April
16.04.2015
17.04.2015
28.04.2015
Themenspezifischer Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
Musiktherapie - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
Juni
09.06.2015
11.06.2015
Beginn: Musiktherapie - Kurs MT 01/2015
Themenspezifischer Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
29
Jahresübersicht - Angebote der KBS
2. Halbjahr 2015
Juli
03.07.2015
13.07.2015
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
offenes Angebot für ehemalige Kunsttherapie-Teilnehmer
September
21.09.2015
25.09.2015
29.09.2015
30.09.2015
Beginn: Kunsttherapie - Kurs KT 02/2015
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
Musiktherapie - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
Beginn: Autogenes Training - Kurs AT 03/2015
Oktober
01.10.2015
08.10.2015
15.10.2015
27.10.2015
Beginn: Progressive Muskelrelaxation - Kurs PMR 04/2015
Themenspezifischer Gesprächsabend für Angehörige
Beginn: Yoga - Kurs Yoga 02/2015
Musiktherapie - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
November
12.11.2015
24.11.2014
27.11.2015
30.11.2015
Themenspezifischer Gesprächsabend für Betroffene und Angehörige
Musiktherapie - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
Imaginationsreisen zum Wohlfühlen - offenes Angebot für Betroffene und Angehörige
offenes Angebot für ehemalige Kunsttherapie-Teilnehmer
Hinweise für die Anmeldung
Wenn Sie sich für einen Kurs, für ein offenes Angebot oder / und für einen Gesprächsabend
anmelden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Psychosozialen
Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg.
Telefon:
07171 - 4950 230
Fax:
07171 - 4950 232
Email:
krebsberatung-fv.onkologie@t-online.de
Anschrift:
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg
Haus 6, Gelände Stauferklinikum
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen
Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.30 - 12.30 Uhr und Di - Do 13.30 - 15.30 Uhr sowie nach Vereinbarung
31
Impressum
Herausgeberin:
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg
Wetzgauer Str. 85 / Haus 6
73557 Mutlangen
Layout:
Druck:
Fotos:
Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg
ropa GmbH & Co. KG I www.ropa.de
Rechte bei der Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg
Mutlangen, November 2014
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
19
Dateigröße
1 281 KB
Tags
1/--Seiten
melden