close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fragen zur A deutschen A Akzeptanz der Pkw-Maut auf

EinbettenHerunterladen
Fragen zur Akzeptanz
A
der Pkw-Maut auf
deutschen A
Autobahnen und Bundesstraßen
Repräsentative Erhebung bei ADAC Mitgliedern im
Rahmen einer Mehrthemenbefragung
M
g g zu verkehrspolitischen Themen
Januar 2015
ADAC Marktfors
schung
Durchgeführt du
urch das Institut
ForschungsWerrk GmbH, Nürnberg
Studiendesign
Mehrthemenbefragung zu verkehrspolitischen The
emen
Grundgesamtheit:
ADAC Mitglieder
Stichprobe:
Repräsentative Stichprrobe aus ADAC Mitgliederbestand
800 Nettointerviews
Für die Fragen zur Pkw
w-Maut aufgeteilt auf zwei strukturgleiche
Fragebogensplits
Methode:
Telefonische Befragun
g g mittels strukturiertem Fragebogen
g
g
Erhebungszeitraum:
26.11. bis 19.12.2014
D hfüh d IInstitut:
Durchführendes
tit t
F
ForschungsWerk
h
W k Gmb
G bH,
bH
b Nürnberg
Nü b
Januar 2015
Quelle: ADAC Marktforschung / ForschungsWerk GmbH
2
Die Fragebogen-Splits in der Übersic
cht
Split A
Split B
Abfrage der Zustimmung zum aktuellen
Mautkonzept bei jährlichen Nettoeinnahmen
von 400 bi
bis 500 Milli
Millionen E
Euro und
d
Zweckbindung der Mittel für den Straßenbau
Abfrage der Zustimmung zum aktuellen
Mautkonzept bei keinen relevanten
N tt i
Nettoeinnahmen
h
nach
h Abzug
Ab
der
d ErhebungsEh b
und Verwaltungskosten
Abfrage der Änderung der Zustimmung zum
aktuellen Mautkonzept, wenn die
Zweckbindung der Mittel für den Straßenbau
nicht g
garantiert wird
Konzeptbeschreibungen im Detail siehe Fragebogen im Anhang
Januar 2015
Quelle: ADAC Marktforschung / ForschungsWerk GmbH
3
Zustimmung zu den Mautkonzepten mit bzw. ohne Nettoeinahmen
i Vergleich
im
V
l i h
Die Zustimmung der ADAC Mitglieder zur Pkw-Maut ist unter der Voraussetzung
zweckgebundener Nettoeinnahmen doppelt so hoch wie ohne solche Einnahmen
Split A
Split B
(mit zweckgebundenen Nettoeinnahmen)
(ohne Nettoeinnahmen)
1%
1%
KA/WN*
34%
55%
Ablehnun
ng
(Bottom 2)
2
26%
keine dezzidierte
Meinung (Mid 2)
23%
Zustimmung
(Top 2)
21%
39%
ADAC Mitglieder
ADAC Mitglieder
Frage: Würden Sie der Einführung dieser Maut zustimmen? (Skala von 1=„würd
de voll und ganz zustimmen“ bis 6= „würde überhaupt nicht zustimmen“)
Basis: ADAC Mitglieder, Split A n=401, Split B n=399, Angaben in % (Differenz zu 100
0% rundungsbedingt. *KA/WN=Keine Angabe/Weiß nicht) / Konzeptbeschreibungen
siehe Fragebogen
Januar 2015
Quelle: ADAC Marktforschung / ForschungsWerk GmbH
4
Zustimmung zu den Mautkonzepten mit bzw. ohne Zweckbindung
d Nettoeinnahmen
der
N tt i
h
im
i Vergleich
V
l i h
Kann die Zweckbindung der Einnahmen aus de
er Pkw-Maut nicht zugesichert werden,
steigt die Ablehnung dieser Maut bei ADAC Mitg
gliedern auf 80 Prozent.
Split A
Split A2
(mit zweckgebundenen Nettoeinnahmen)
(ohne Zweckbindung der Einnahmen)
1%
1%
KA/WN*
34%
Ablehnun
ng
(Bottom 2)
2
80%
26%
keine dezzidierte
Meinung (Mid 2)
39%
Zustimmung
(Top 2)
ADAC Mitglieder
13%
7%
ADAC Mitglieder
Frage: Würden Sie der Einführung dieser Maut zustimmen? (Skala von 1=„würd
de voll und ganz zustimmen“ bis 6= „würde überhaupt nicht zustimmen“)
Basis: ADAC Mitglieder, Split A/ Split A2 n=401, Angaben in % (Differenz zu 100% run
ndungsbedingt. *KA/WN=Keine Angabe/Weiß nicht) / Konzeptbeschreibungen
siehe Fragebogen
Januar 2015
Quelle: ADAC Marktforschung / ForschungsWerk GmbH
5
Anhang – Fragebogen
Das Verkehrsministerium plant aktuell die Einführung einer Pkw--Maut auf den deutschen Autobahnen. Das vorgelegte
Konzept sieht wie folgt aus:
Alle Pkw-Fahrer aus Deutschland und aus dem Ausland bezahlen die
e Maut auf Autobahnen. Deutsche Autofahrer zahlen
zusätzlich auch noch Maut auf Bundesstraßen. Pkw-Fahrer aus Deutsschland erhalten einen Ausgleich der Mautkosten (z.B.
über die Kfz-Steuer), so dass letztlich nur die Pkw-Fahrer aus dem Au
usland finanziell belastet werden.
Aus der Pkw-Maut verbleiben nach
Berechnung des Verkehrsministeriums
nach Abzug der ErhebungsErhebungs und
Verwaltungskosten jährliche Nettoeinnahmen von 400 bis 500 Millionen Euro. Die
gesamten Einnahmen fließen vollständig in
den Straßenbau in Deutschland
Möglicherweise kann die Zweckgebundenheit
der Mauteinnahmen nicht zugesichert werden. In
diesem Fall bliebe das eben beschriebene Konzept
ansonsten unverändert, die Einnahmen der Maut
werden jedoch nicht zweckgebunden für den
St ß b verwendet,
Straßenbau
d t sondern
d
fli
fließen
ß in
i d
den
allgemeinen Bundeshaushalt.
Januar 2015
Quelle: ADAC Marktforschung / ForschungsWerk GmbH
Laut eine
er verkehrswissenschaftlichen
Studie liegen die Einnahmen aus der
Pkw-Maut
Pkw
Maut aufgrund des finanziellen
Ausgleichss für Inländer sehr niedrig.
Nach ADAC-Berechnungen verbleiben
nach Abzug der Erhebungs- und
Verwaltung
gskosten keine relevanten
N tt i ahmen
Nettoeinna
h
aus d
der M
Maut.
t
Würden Sie der Einführung
g
dieser Maut zustimmen?
Bitte antworten Sie auf einer
Skala von 1 bis 6.
Dabei bedeutet:
1 = würde voll und ganz
zustimmen
und
6 = würde überhaupt nicht
zustimmen.
Mit den Werten dazwischen
können Sie Ihre Meinung
abstufen
6
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
50 KB
Tags
1/--Seiten
melden