close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anorganische leuchtstoffe che M ie und ener G ie

EinbettenHerunterladen
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453 · Registergericht Frankfurt am Main
Physikochemische Grundlagen und Anwendungen
Prof. Dr. Thomas Jüstel
Grundlagen und Anwendungen der
Lumineszenz
Vom Rohstoff zum optimalen Leuchtstoff
Analytik und Validierung anorg. Luminophore
Weiterentwicklung etablierter Materialien
e
Mit der Anmeldung werden die AGB der GDCh verbindlich anerkannt. Die
AGB finden Sie im Internet unter www.gdch.de/teilnahme.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und
separate Rechnung sowie am Anmeldeschluss ausführliche Informationen
zur Veranstaltung.
Sollten mehr als zwei Mitarbeiter Ihres Unternehmens an der Veranstaltung
teilnehmen, bieten wir Ihnen ab dem dritten Teilnehmer 10% Preisnachlass an.
Bis sechs Wochen vor dem Anmeldeschluss ist eine Stornierung kostenfrei möglich, innerhalb von sechs Wochen vor dem Anmeldeschluss wird
eine Bearbeitungsgebühr von e 50,- (für geförderte Teilnahmeplätze e 20,-)
erhoben. Bei Stornierungen nach dem Anmeldeschluss oder Nichterscheinen des Teilnehmers wird die gesamte Gebühr fällig. Die Stornierung bedarf
der Schriftform. Eine Vertretung des Teilnehmers unter Berücksichtigung
eventueller Differenzbeträge ist möglich.
Bei Absage der Veranstaltung seitens der GDCh werden die eingezahlten
Gebühren in voller Höhe zurückerstattet. Weitere Regressansprüche gegen
den Veranstalter sind ausgeschlossen.
Anorganische Leuchtstoffe
d
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Haftung für bestellte und
nicht abgenommene Zimmer beim Besteller liegt.
Tel.: +49 69 7917-291/-364, Fax: +49 69 7917-475
E-Mail: fb@gdch.de, Internet: www.gdch.de/fortbildung
n
Weitere Unterkünfte erfragen Sie bitte bei:
Tourismus+Congress GmbH
Kaiserstraße 56
60329 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 21230808
Fax: +49 69 21240512
E-Mail: info@infofrankfurt.de
Internet: www.frankfurt-tourismus.de
GESELLSCHAFT DEUTSCHER CHEMIKER e.V. (GDCh)
Fortbildung
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main
u
Für die Teilnehmer haben wir im Veranstaltungshotel unter dem Stichwort
„GDCh 803/15“ ein begrenztes Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen
reserviert. Dieses Kontingent gilt bis zum 30.3.2015. Bitte wenden Sie sich
direkt an das Hotel (Adresse und Telefonnummer siehe „Veranstaltungsort“).
Melden Sie sich bitte per Internet oder schriftlich bis zum 23.3.2015
(Anmeldeschluss) bei der GDCh-Geschäftsstelle an:
e
Unterkunft
Die Gebühren sind einschließlich Begleitmaterial und GDCh-Zertifikat,
Mittagessen, Kaffeepausen- und Konferenzgetränken, ausschließlich Unterkunft zu verstehen. Sie unterliegen nicht der Mehrwertsteuerpflicht (Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 21. a) bb) UStG).
i
Die Deutsche Bahn bietet attraktive Konditionen für Ihre Anreise zu GDChVeranstaltungen an. Informationen erhalten Sie unter www.gdch.de/bahn.
e 880,–
e 1.000,–
m
Die Teilnehmer erhalten nach dem Anmeldeschluss eine ausführliche
Weg­beschreibung zum Veranstaltungsort.
GDCh-Mitglied
Nichtmitglied
e
Anfahrt
Gebühren und Anmeldung
h
Steigenberger Hotel Metropolitan
Poststraße 6
60329 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 370030
Fax: +49 69 506070-222
E-Mail: conference@metropolitan.steigenberger.de
Internet: www.metropolitan.steigenberger.de
c
Veranstaltungsort
n
Hinweis auf weitere Veranstaltungen
804/15 Physik und Technologie der Photovoltaik
Leitung: Prof. Dr. Gerhard Willeke
19. – 20. November 2015 · Freiburg
803/15
www.gdch.de/fortbildung
e
20. – 21. April 2015 · Frankfurt am Main
i
802/15 Inkohärente Lichtquellen
Leitung: Prof. Dr. Thomas Jüstel
30. November – 1. Dezember 2015 · Frankfurt am Main
g
Ihre Ansprechpartnerin: Maike Bundschuh
Tel.: +49 69 7917-485/-291 oder E-Mail: fb@gdch.de
r
Individuell, effizient, zeit- und kostensparend –
nutzen Sie das Expertenwissen und unser Know-how
als langjähriger Seminaranbieter auch für Ihre Inhouse-Seminare.
Wertstoffkreisläufe versorgungskritischer Materialien
in Theorie und Praxis
Leitung: Prof. Dr. Stefan Gäth
11. Mai 2015 · Alzenau
e
Inhouse-seminare
Schulungen nach Ihren Vorstellungen
810/15
Ziel
Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern einen Überblick des aktuellen
Stands der Forschung und Technik bzgl. der anorganischen Leuchtstoffe
als spezielle Gruppe der optischen Funktionsmaterialien zu vermitteln.
Außerdem sollen Struktur-Funktionsbeziehungen anhand der wichtigsten Anwendungsgebiete von Leuchtstoffen vermittelt werden. Die
Teilnehmer werden in die Lage versetzt, für die Optimierung bestehender
Anwendungen oder für neue Anwendungsfelder, geeignete Leuchtstoffe
zu identifizieren und ggf. zu modifizieren.
Programm
Montag, 20. April 2015
10.00 Begrüßung und Organisatorisches
11.30 Physikalische Grundlagen II
13.30 Leuchtstoffe für Fluoreszenzlampen
Schwerpunktthemen des Kurses sind:
14.30 CL- und CRT-Leuchtstoffe
• Physikalische Grundlagen: Lumineszenzprozesse, Energietransfer,
Cross-Relaxation, Löschprozesse, thermische Löschung, Afterglow
15.30Kaffeepause
15.45 Leuchtstoffe für Gasentladungsbildschirme
• CL- und CRT-Leuchtstoffe
16.45 Diskussion und Übungen
• Leuchtstoffe für Gasentladungsbildschirme (Plasmabildschirme)
18.00 Voraussichtliches Ende des ersten Veranstaltungstages
• LED-Leuchtstoffe
• Konverter für UV-Strahlungsquellen
18.30 Ausklang des ersten Seminartages in informeller Runde
auf Einladung der GDCh
• Röntgen- und Hochenergiepartikelleuchtstoffe (Szintillatoren)
• Nicht-lineare Leuchtstoffe (Up- und Down-Konverter)
• Nanoskalige Leuchtstoffe und Quantum Dots
Fachhochschule Münster
Steinfurt
11.15Kaffepause
Inhalt
• Elektrolumineszenzleuchtstoffe
Prof. Dr. Thomas Jüstel
10.15 Physikalische Grundlagen I
12.30Mittagspause
• Leuchtstoffe für Fluoreszenzlampen
leitung
Prof. Dr. Thomas Jüstel ist seit 2004 Professor für Anorganische Chemie
und Materialwissenschaften an der Fachhochschule Münster. Seine Forschungsgruppe befasst sich mit nanoskaligen Materialien und neuartigen
Leuchtstoffen für LEDs, für UV-Strahlungsquellen und für Röntgendetektoren. Von 1995 bis 2003 war Prof. Jüstel bei Philips Research Laboratories Aachen tätig, wo er zuletzt als „Principal Scientist“ für die Forschung
im Bereich lumineszierender Materialien verantwortlich war.
Die Ergebnisse seiner Forschungsaktivitäten führten zu mehr als 70 Publikationen und 160 Patenten. Zusätzlich berät er mehrere Unternehmen der
chemischen und lichttechnischen Industrie.
Referenten
Prof. Dr. Thomas Jüstel
(siehe Leitung)
Fachhochschule Münster, Steinfurt
Dienstag, 21. April 2015
9.15 LED-Leuchtstoffe
10.15 Konverter für UV-Strahlungsquellen
Zielgruppe
Personen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit entweder selbst Leuchtstoffe entwickeln bzw. optimieren müssen oder sich mit der Anwendungstechnik von
Leuchtstoffen beschäftigen. Dazu gehören Doktoranden und wissenschaftliche Angestellte an Hochschulen oder Instituten sowie wissenschaftliche
Mitarbeiter in F&E Abteilungen der einschlägigen Industrieunternehmen.
Vorkenntnisse
Grundlagen der anorganischen Chemie und Physik sollten vorhanden sein.
Stoffvermittlung
Vorträge, Diskussion, Übungsaufgaben
11.15Kaffepause
11.30 Röntgen- und Hochenergiepartikelleuchtstoffe (Szintillatoren)
12.30Mittagspause
13.30Elektrolumineszenzleuchtstoffe
14.30 Nicht-lineare Leuchtstoffe (Up- und Down-Konverter)
15.30Kaffeepause
15.45 Nanoskalige Leuchtstoffe und Quantum Dots
16.45 Diskussion und Übungen
17.30 Voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Begleitmaterial
Die Teilnehmer erhalten während des Kurses schriftliches Begleitmaterial
sowie nach erfolgreicher Teilnahme ein GDCh-Zertifikat.
Teilnehmerzahl
maximal 25 Personen
Änderungen und Ergänzungen vorbehalten
www.gdch.de/fortbildung
Obwohl im Text häufig nur von Chemikern, Teilnehmern etc. die Rede ist, sind
damit selbstverständlich auch Chemiker­innen, Teilnehmerinnen etc. gemeint.
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
124 KB
Tags
1/--Seiten
melden