close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kistenvorschau für die KW 5 Rezeptvorschau für

EinbettenHerunterladen
— Wocheninfo
Kistenvorschau für die KW 5
Für die KW 5 (26. bis 30. Januar 2015) planen wir
für Sie folgenden Kisteninhalt:
— Suppengemüse (Biolandhof Ackerlei)
— Fenchel
— Möhren (Bioland)
— Feldsalat (Biolandhof Ackerlei)
— Spitzkohl
— Saft-Blutorangen
— Äpfel (Naturland)
Alle Produkte sind selbstverständlich aus kontrolliert-biologischem Anbau.
Kurzfristige Änderungen sind möglich.
Das Brot der Woche:
— Roggenbrot, 1000 g, 3,75 € (Biobäckerei Kaiser)
Rezeptvorschau für die KW 5
Suppengewürz
350 g Suppengrün, 2 Bund Kräuter, 2 Zehen Knoblauch, 250 g Salz
Nudeln mit Fenchel und Schafskäse (2 Portionen)
250 g Bandnudeln (grüne), 500 g Fenchel, 200 g Schafskäse, 200 ml Milch,
100 ml Sahne, Ghee Butter, Salz, Pfeffer
Veganes Fenchel-Risotto
Produktinfo: Fenchel
Fenchel ist aufgrund seiner sehr aromatischen, anisähnlichen Note ein Gemüse für
besondere Gelegenheiten. Die würzige
Frische passt gut zu Fleisch und Fisch. Am
besten schmeckt frischer Fenchel. Diesen
erkennen Sie an einer festen, weißen bis
hellgrünen Knolle, deren Blattgrün frisch
und ohne welke Blätter ist. Hat die Knolle
braune Außenblätter, dann ist sie schon
älter und sollte im Laden bleiben. Auch
eingetrocknete Schnittstellen am Stiel sind
ein Zeichen dafür. Zu Hause fühlt sich
Fenchel kühl gelagert am wohlsten. Gut
aufgehoben ist er im Gemüsefach des
Kühlschranks. Fenchel sieht zwar robust
aus, ist es aber nicht. Da er sehr druckempfindlich ist, sollten Sie ihn vorsichtig
behandeln, damit keine braunen Druck­
stellen entstehen.
Über Geschmack lässt sich streiten – was
die gesunde Wirkung des Fenchels angeht,
ist alles sonnenklar: Er ist reich an
Vitaminen und Mineralstoffen. Eine Portion
von 200 g deckt zum Beispiel schon etwa
ein Viertel des Tagesbedarfs an Calcium.
Auch Eisen und Folsäure sowie Vitamin A,
C und E kommen in größeren Mengen vor.
Die ätherischen Öle, die für das besondere
Aroma des Fenchels verantwortlich sind,
tragen ihren Teil zu seiner positiven
Wirkung bei. Sie lindern, wie im Fencheltee, Blähbauch und Völlegefühle.
1 Fenchel, 200 g Risotto, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 150 ml Traubensaft,
700 ml Gemüsebühe, 2 EL Olivenöl, 1 Zitrone (Schale und Saft davon),
2 EL Kapern, 1 TL weißes Mandelmus, 1 EL Hefeflocken, Basilikum, Pfeffer, Salz
Spitzkohl-Nudelpfanne mit Kokosmilch (2 Portionen)
250 g Spitzkohl, 200 g Möhren, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 10 g Ingwer,
2 EL Öl, 200 ml Kokosmilch, 100 ml Gemüsebrühe, 2 EL Erdnusscreme,
150 g Nudeln, Salz, 1 EL Limettensaft, Sambal Oelek
BioFrischeKiste OHG | www.biofrischekiste.de
Unter DE-ÖKO-006 sind wir im Kontrollverfahren gemeldet und damit be­rechtigt, Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu vertreiben.
— Rezeptvorschläge KW 4 (19. bis 23. Januar 2015 / Für vier Personen)
Zutaten
Topinambur-Cremesuppe
1 EL Öl, 400 g Topinambur, 1 große Kartoffel,
200 ml Milch, 600 ml Wasser, Salz und
Pfeffer, 1 Prise Muskat, 50 ml Sahne, Schnittlauch, 1 Prise Zimt
Topinambur und Kartoffel schälen und grob würfeln und im Öl andünsten. Die Milch und
das Wasser dazugeben, aufkochen und 15 Minuten auf kleiner Stufe kochen lassen. Pürieren,
die Suppe aufkochen und abschmecken. Mit der geschlagenen Sahne und dem Schnittlauch
garnieren.
Topinamburpuffer
250 ml Buttermilch, ½ Würfel Hefe,
200 g Topinambur, 200 g Mehl,
2 Eier, 4 EL Öl, Thymian, 1 Avocado,
100 g Schmand, 1 Zehe Knoblauch,
1 Kresse, Salz und Pfeffer
Hefe in etwas lauwarme Buttermilch einrühren und gehen lassen. Eier, Mehl, restliche
Buttermilch verquirlen. Die Hefemischung dazugeben. Den Teig ca. 30 Minuten ruhen
lassen. Den Topinambur dünn schälen, waschen, raspeln und zum Teig geben. Mit Salz und
gehacktem Thymian abschmecken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Etwa 8 kleine Puffer
darin ausbacken. Avocado halbieren. Das Fruchtfleisch mit dem Schmand, einer Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer pürieren und mit den Puffern servieren.
Sauerkrauthatschel
2 große Kartoffeln, 1 Apfel, 1 Zwiebel,
125 g Sauerkraut, 1–2 Eier, 2 EL Mehl,
etwas Salz, Majoran, gemahlener Kümmel,
150 g Schmand, 1 Bund Schnittlauch,
1 Prise Zucker, Salz, Paprika, Dill,
schwarzer Pfeffer
Kartoffeln und Apfel reiben, Zwiebel klein hacken, Sauerkraut ausdrücken und alles
mischen. Eier, Mehl und Gewürze nach Geschmack unterrühren und den Teig 30 Minuten
ruhen lassen. Dann die Sauerkrauthatschel in heißem Fett goldbraun ausbacken.
Die übrigen Zutaten zu einer Soße verrühren und zu den Sauerkrauthatscheln reichen.
2 schwarze Rettiche, 2 Blutorangen,
2 EL Sonnenblumenöl, Saft einer ½ Zitrone,
Salz, Pfeffer, 1 Handvoll gehackte Walnüsse
Blutorangen schälen und filetieren, dabei Saft auffangen. Rettich schälen und grob reiben.
Orangenfilets, Saft, Rettich, Zitronensaft, Öl, Salz und Pfeffer vermengen. Das Ganze für ein
paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dann servieren.
Schwarzer Rettich-Blutorangensalat
BioFrischeKiste OHG | www.biofrischekiste.de
Unter DE-ÖKO-006 sind wir im Kontrollverfahren gemeldet und damit be­rechtigt, Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu vertreiben.
Autor
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
12
Dateigröße
115 KB
Tags
1/--Seiten
melden