close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BL-TAB, ET=20150130, Ausgabe WSChemnitz

EinbettenHerunterladen
ZEITUNG FÜR CHEMNITZ
WOCHENSPIEGEL
Kalenderwoche 5 · Freitag, 30. Januar 2015
Service Tel. 0371 656-88042
Kinderstück für Große
Im Rahmen der Nachtschicht
wird jede Neuproduktion des
Figurentheaters einmal an einem Abend für Erwachsene gezeigt, danach folgen Gespräche mit den Spielern. Am 5. Januar wird um 20 Uhr die Manga-Version
des
Märchens
„Brüderchen und Schwesterchen“ aufgeführt.
saho
&# #
&#
## #
$
##
$
(%$% #
(%$%
($#
% ((! % (
' ($ % ((!
((!%% ((
' ($ % ((!% (
6074854-10-1
Warhols Trash
Zirkus aus China
Der Künstler Andy Warhol erschuf
nicht nur Gemälde, nein er interessierte sich auch für bewegte Leinwandbilder. Am 5. Februar wird
um 20 Uhr im Weltecho im Rahmen einer Filmreihe zur WarholsAusstellung in den Kunstsammlungen, sein Film „Trash“ aus den
saho
70er-Jahren gezeigt.
Der große Chinesische Nationalzirkus kommt am 7. Februar um 18 Uhr in die Stadthalle.
Mit waghalsigen Kunststücken
wird das Programm „Die verbotene Stadt“ vorgeführt, das
die chinesische Kultur und Geschichte mit der Welt des Zirkus verknüpft.
saho
Oper über Eifersucht
Oper im Ballrausch
Am 7. Februar wird der rote Teppich ausgerollt, der Smoking
entmottet und das Ballkleid gebügelt, denn es ist wieder so
weit: Der jährliche Chemnitzer
Opernball steht an. Neben Tanz
und Gaumenfreuden ist ein umfangreiches musikalisches Programm geplant.
saho
Foto: Dieter Wuschanski
Die Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi gehört
zu den beliebtesten Stücken in der Geschichte des Genres. Das Drama, basierend auf
dem gleichnamigen Stück von Shakespeare,
dreht sich um den farbigen Feldherren Otello, der aus Eifersucht seine Frau Desdemona
tötet und einer bösen Intrige auf den Leim
geht. Otello begeistert seit vielen Jahren
Opernliebhaber auf der ganzen Welt. Am 31.
Januar und am 3. Februar kommt das Stück
jeweils um 19.30 Uhr auch auf die Opernbühne. Die Inszenierung übernimmt Regisseur Michael Heinicke, der auch schon die
Verdi-Opern „Rigoletto“ und „Nabucco“
nach Chemnitz brachte. Die musikalische
Leitung hat Frank Beermann inne.
saho
Mann in Schwarz
Johnny Cash begeisterte mit
seiner unvergleichlichen Musik
ganze Generationen. Im Schauspielhaus erdachte man sich
deshalb eine Hommage an den
Mann in Schwarz, mit dem Titel „Ring of Fire“, die am 7. Februar auf der Großen Bühne
gezeigt wird.
saho
.
2 418?
! %
!% !
#& #& !!
"& !%!
!%!
# $! &&
!
& $!
!!
#& !%!
"& !%!
!#
" : (3(), :, ,=(2):,%, *3, ( (
):,%3(*% :, "2%, ( '2, 2>7
.2 0.7')2!
,,2 *.372372& /
?-/// '+,(7>
/ '2
!
,%.7 :3%,.++,1 % ,:2 (, ',*3;*(',
,%,1 (3(), :, ,=(2):,%, "2%, ( '2, 2>7
.2 0.7')21 :" /- '2 .37,"2(2 ("232<( (+ :+ '+,(7>
?84/58##99$$ ===1'.2,9$1
! Christian Juslin spielt den Feldherrn Otello.
6067847-10-1
WOCHENSPIEGELSERVICE
Polizei
110
Feuerwehr und Rettungsdienst 112
Giftnotruf
0361 730730
ALLGEMEINMEDIZIN
Samstag
9 - 12, 15 - 18 Uhr, Dr. Schindler,
Oberfrohnaer Straße 12, Chemnitz,
0371 8449344; Dr. Hanspach,
Heinrich-Heine-Straße 1, Chemnitz,
0371 410256, MVZ Clausstr.,
Clausstraße 76 - 80, Chemnitz, 0371
514949
Sonntag
9 - 12, 15 - 18 Uhr, DM
Schlosser-Kempgen,
R.-Breitscheid-Straße 8, 0371
301014;Dr. Gaitzsch,
Arno-Schreiter-Straße 5, 0371
2606911;Dr. Hanspach,
Heinrich-Heine-Straße 1, , 0371
410256
KINDERARZT
10 - 13 und 15 - 22 Uhr, Klinik für
Kinder- und Jugendmedizin, Villa,
Flemmingstraße 2 b, 0371
33322267
ZAHNARZT
8 - 11 (So 9-10) Uhr, ZA Meyer,
Bahnhofstraße 5, Burgstädt, 03724
2967;
Chemnitz: 9 - 11, 16 - 18 Uhr, Elke
Bernhardt/Anja Bernhardt,
Parkstraße 33, 0371 305454;
8 - 11 (So 9-10) Uhr, Dr. Strohm,
Waldenburger Straße 85,
Limbach-Oberfrohna, 03722 93644;
10 - 11 Uhr, Dr. Zemmrich,
Einsiedler Hauptstraße 78,
Chemnitz, 037209 2491
APOTHEKEN
Samstag
12 - 8 Uhr, Chemnitztal-Apotheke,
Schweizerthaler Straße 1, Taura,
03724 3272; Mozart-Apotheke,
Waldstraße 18, Penig, 037381
85297;
18 - 8 Uhr, Apotheke im Kaufland,
Chemnitzer Straße 65, Chemnitz,
0371 266780; Schwanen-Apotheke,
Karl-Liebknecht-Straße 29,
Chemnitz, 0371 415602
Sonntag
8 - 8 Uhr, Moritz-Apotheke,
Moritzstraße 18,
Limbach-Oberfrohna, 03722 83655;
Rats-Apotheke, Am Rathaus 6,
Chemnitz, 0371 6761951;
Samariter-Apotheke, Zwickauer
Straße 417, Chemnitz, 0371 850100
Gala Die schönsten Melodien an einem Abend
I
n einer Großen Gala-Nacht
werden am 1. Februar in
der Chemnitzer Stadthalle
die bekanntesten und beliebtesten Operettenmelodien auf die
Bühne gebracht. Da die Sehnsucht nach großen Gefühlen
die Menschen seit jeher umtreibt, sind Operetten noch immer ein sehr beliebtes Genre,
denn es bringt Liebe, Intrigen,
Leidenschaft und viel Emotion
auf die Bühne. In der „Großen
Gala-Nacht der Operette“ werden einige der beliebtesten Melodien aufwendig inszeniert,
mit passenden Kostümen, Balletteinlagen, einem Orchester
und hochkarätigen Sängern.
Zuschauer werden unter anderem Melodien aus Wiener Blut,
Gräfin Mariza, der Vogelhändler, die Fledermaus und Viktoria und ihr Husar zu Gehör bekommen. Insgesamt werden an
einem Abend die besten Stücke
aus 10 verschiedenen Operetten auf die Bühne gebracht.
Der Choreograf Vladimir Con-
Die schöne Csardasfürstin darf nicht fehlen.
carov sagt zur Show: „Die Musik der großen Komponisten wie
Franz Lehar, Johann Strauß
oder Jacques Offenbach inspiriert unser Ballett zu gefühlvollen Choreografien in prächtigen
Kostümen, aber auch das Zusammenspiel zwischen Tänzerinnen und Gesangssolisten
prägt so manchen Titel aus der
Csardasfürstin oder dem Vogelhändler auf der Bühne.“ saho
Kunst trifft Familienspaß
Der Shakespeare des Ostblocks
Der Schriftsteller Peter Hacks
gilt als einer der größten deutschen Dichter. Mit spitzer Feder
schrieb er eine Unmenge an Theaterstücken und Texten. Der
1928 geborene und 2003 verstorbene Autor fand sowohl in
der DDR als auch in der BRD
Beachtung, er gilt als einer der
Begründer der „Sozialistischen
Nacht der Operetten
Foto: Agentur Platner
NOTDIENST AM WOCHENENDE
30. Januar 2015 · Seite 2
Klassik“. Einige seiner Stücke
sind heute sehr beliebt auf deutschen Bühnen, einige warten
noch immer auf ihre Uraufführung. Der Chemnitzer Zauberkünstler Peter Grandt widmet
sich am 7. Februar einen Abend
lang dem Werk des Autors und
liest ab 20 Uhr im Fritz Theater
saho
aus dessen Texten.
Galerie Ausstellungsbesuch wird mit Basteleien verbunden
Was gibt es Schöneres, als an einem gemütlichen Sonntagnachmittag noch einmal in die Innenstadt zu ziehen und sich mit seinen Kind den schönen Künsten
hinzugeben?
Am 1. Februar ist das in der
Neuen Sächsischen Galerie
gleich in doppelter Weise möglich. Denn ab 14 Uhr lernen die
Besucher bei einem Rundgang
durch die aktuelle Ausstellung
die eigenwillige und abstrakte
Bildwelt des Künstlers Michael
Hofmann kennen. Der Künstler
aus Radebeul zeichnet sich vor
allem durch Collagen aus fest
ineinandergefügten Farbflächen
aus. Im Anschluss werden, unter
kundiger Anleitung, aus Servietten und Buntpapier eigene Kollagen zum Motto „Sonne, Mond
und Sterne“ gebastelt. Diese Aktivität bietet nicht nur eine Horizonterweiterung durch Kunstbetrachtungen mit den dazugehörigen Erklärungen, sondern die
Teilnehmer können sich auch
selbst kreativ betätigen. Besucher werden darum gebeten,
Malkleidung mitzubringen, um
die Alltagskleidung nicht zu beschädigen.
saho
6073367-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 3 · 30. Januar 2015
Tango der Identitäten
WAS – WANN – WO
Theater Vexierspiel zwischen Mann und Frau
V E R A N S T A L T U N G E N
E
MONTAG, 2. FEBRUAR
Schauspielhaus. Die Veranstaltungswoche beginnt um 9.30 Uhr mit dem
Figurentheater „The Girl with the Birds Nest Hair“. Die Geschichte soll ein
humorvoller Einstieg in die englische Sprache sein.
pf
DIENSTAG, 3. FEBRUAR
Luxor. Beim „Fashion Flash“ finden Mädels ab 11 Uhr alles, was zum Schreien
verleitet: Schuhe, Schuhe, Schuhe. Auf die Käuferinnen warten zudem
Schönheitsaktionen, Musik und jede Menge Schmuckstücke.
pf
Foto: Dieter Wuschanski
in Mann trifft eine Frau.
Sie unterhalten sich. Sie
flirten und kommen sich
näher. Doch etwas fühlt sich
merkwürdig an. Die beiden
scheinen sich zu kennen. Das
Gespräch scheitert, die beiden
nehmen neue Identitäten an und
beginnen erneut. Der Autor und
Regisseur Bogdan Koca kreierte
mit seinem Stück „Mein Name
ist Soundso“ ein faszinierendes
Spiel über den Reiz des Identitätswechsels, der Spiele zwischen Menschen. Die Dialoge,
die die beiden Schauspieler Ulrike Euen und Christian Ruth führen, entwickeln eine zunehmende Eigendynamik, unterhaltsam
und treffsicher spielen sie miteinander, ihre Wortwechsel sind
vergleichbar mit einem Tangotanz. Der Zuschauer wird immer
tiefer ins Gefühlsleben eines
langjährigen Paares gezogen,
Ulrike Euen und Christian Ruth als „Sie“ und „Er“.
dessen komplexer Abgründe und
Befindlichkeiten. Und ganz nebenbei werden auch Streifzüge
in das Innenleben von Künstlern
unternommen: Ruth spielt einen
Klassik der Moderne
Konzert Ensemble spielt Zeitgenössisches
Innovative und zeitgenössische
Musik hat es nicht einfach. Im
Bereich der klassischen Musik
drängen sich hochrangige Komponisten, während das Publikum
oft nur die Spitze des Eisberges
mitbekommt.
Die Reihe „Klangwerk- Neue
Musik“ widmet sich der neueren
Instrumentalmusik, veranstaltet
Konzerte, fördert Komponisten.
Sie trägt die Musik heran ans
Chemnitzer Publikum und öffnet
sie so der Öffentlichkeit. Die
Konzerte finden meist im Welt-
MITTWOCH, 4. FEBRUAR
Jakobikirche. In der Zeit von 11 bis 15 Uhr ist im Gotteshaus an der Inneren
Klosterstraße die Ausstellung „Et in terra pax“ zu sehen. Sie wurde in
Vorbereitung der 70. Jährung des Bombenangriffes auf die Stadt Chemnitz
konzipiert.
pf
echo statt, doch am Februar gastiert die Reihe im Museum Gunzenhauser. Ab 19.30 Uhr werden unter dem Motto „Charles
Ives – Avantgarde unerhört“ unter anderem Stücke der Komponisten Charles Ives, John Cage,
Elliott Carter, Steffen Schleiermacher und Knut Müller gespielt. Musizieren werden neben
dem Streichquartett „Ensemble
01“ einige hochkarätige Musiker, zu denen auch der Komponist Steffen Schleiermacher
selbst gehört.
saho
Komponisten und Euen spielt eine Musikerin. Am 1. Februar
wird das Stück erneut im Ostflügel gezeigt, die Vorstellung besaho
ginnt um 20 Uhr.
Kunst im Tandem
Jedes halbe Jahr wird in der
Chemnitzer Galerie „Junge zeitgenössische Kunst“ eine neue
Ausstellung eröffnet. Einen
Nachwuchskünstler schlägt die
Galerie vor und der Künstler darf
dann einen weiteren mitbringen,
mit dem er seine Werke gemeinsam ausstellt. Am 5. Februar
wird eine neue Ausstellung mit
dem Titel „Double Fantasy“ eröffnet. Gezeigt werden diesmal
Malereien, Zeichnungen und eine Videoarbeit von Veronique
Panno und Falk Töpfer aus Dresden, beide sind Absolventen der
dortigen Kunsthochschule. saho
DONNERSTAG, 5. FEBRUAR
Galerie für zeitgenössische Kunst. In der Galerie auf der Ludwigstraße 58
zeigen Veronique Panno und Falk Töpfer von der Hochschule für Bildende ab
18.30 Uhr Künste Malerei, Grafik und Videos. Beide Künstler leben in Dresden.
pf
FREITAG, 6. FEBRUAR
Weltecho. Die Band „Rat Race“ spielt ab 21 Uhr anlässlich des 70.
Geburtstages von Bob Marley Songs des Reggae-Künstlers. Mit
Background-Sängerinnen, Hammond-Orgel, Gitarre, Bass, Saxophon, Posaune,
Schlagzeug und Percussion tritt die Band in großer Formation auf.
pf
SAMSTAG 7. FEBRUAR
Kulturhaus Grüna. Der Grünaer Faschingsclub lädt ab 19 Uhr zur
Verkleidungs-Sause ein. Das Motto lautet „Schwester Hildegard“. Die Besucher
erwartet eine Programmveranstaltung mit Liveband und jeder Menge Sprüche.
pf
SONNTAG, 8. FEBRUAR
Wasserschloss Klaffenbach. Kleine Manufakturen und regionale Erzeuger
präsentieren eine Welt des Genusses. Schmankerl aus aller Welt laden zum
Naschen ein. Vor Ort werden auch Produkte hergestellt. Los gehts um 10 Uhr. pf
(!$#$ ($($(,# + *1 +&) )& +' &'! '". !+ )" ) &'!+& ) ')+!' ) & ) +&.#!& /)! &&''! ! .&! !+')! +)&) '". .'
'& +! #.'!!
!')! $&'!)&)%
" &' ')&!
!')+!! +! ! ! & &!0! ')#)
! & +'')+! 0+ '
! '! ,& ')
)+!'-) ' ! 0+&
&'+! ) & !"
'! !)! !
"& &! $&'.&)
)&!)- 0+ !)&&
)!%
% &
& +)
!
+ ++ ++ !
+ ++ ++ !
!"!! '
+(# &*!"!
+ ! !&!& !
+ '# (( $++ #' ''
) + '# (( $++ #' '
$&) )&!)-% &
'! &&'' ,&!
#) !! ' +&
! -&'
!! &&''!&! ) %
%& "%
%%&& *%) $
6072826-10-1
WOCHENSPIEGEL
30. Januar 2015 · Seite 4
Das Leben des Physikers
WOCHENSPIEGEL
VERLOSUNG
Kino Film zeigt die frühen Jahre von Stephen Hawking
Kaiserliches und 70er-Feeling
Jeweils 3x2 Karten gewinnen
Lassen Sie sich in ABBA-Feeling versetzen! Der Wochenspiegel verlost Tickets für „ABBA Gold“. Gewinnen Sie 3x2 Tickets für die Vorstellung in der
Stadthalle Chemnitz (Stichwort:
ABBA Chemnitz), am 19. Februar um 20 Uhr und 3x2 Tickets
für die Veranstaltung in der
Stadthalle Zwickau (Stichwort:
ABBA Zwickau), am 21. Februar um 20 Uhr. Sichern Sie sich
Tickets unter der Hotline
01379/220025 (*MIT, 50 Cent
aus dem Festnetz, Mobilfunk
kann abweichen). Wichtig: Geben Sie bitte das Stichwort an!
Die Leitung ist geschalten ab
heute bis Sonntag, 1. Februar,
18 Uhr. Die Gewinner werden
benachrichtigt, Karten liegen an
der Abendkasse bereit.
(Foto: Concert - & Eventage
ntur Platner GmbH)
Liebe, Macht und Leidenschaft – Sissi, ein kaiserliches
Musical. Gewinnen Sie 3x2
Karten für die Veranstaltung
am 16. Februar um 20 Uhr, in
der Stadthalle Chemnitz
(Stichwort: Sissi Chemnitz).
Sichern Sie sich Ihre Tickets
unter
der
Hotline
01379/220025 (*MIT, 50 Cent
aus dem Festnetz, Mobilfunk
kann abweichen). Wichtig:
Geben Sie bitte das Stichwort
an! Die Leitung ist geschalten
ab heute bis Sonntag, 1. Februar, 18 Uhr. Die Gewinner
werden benachrichtigt, Karten
liegen an der Abendkasse bereit. Weitere Tickets erhalten
Sie auch unter www.freiepresse.de/tickets
(Foto: ASA Event)
Foto: Universal Pictures
S
Ihre Gewinnhotline 0137 9220025*
eine Theorien über das
Universum veränderten
die Welt und er gilt heute
als einer der genialsten Denker
und Physiker unserer Zeit. Doch
nicht nur seine Theorien, sondern auch Stephen Hawkings
Leben sind interessant und bemerkenswert. Der Film „Die
Entdeckung der Unendlichkeit“
erzählt von Hawkings frühen
Forschungsjahren, von seiner
großen Liebe, der Gründung einer Familie und den Ausbruch
der Nervenkrankheit ALS, die
ihm seitdem die Stimme raubte
und ihn an den Rollstuhl fesselt.
Der Schauspieler Eddy Redmaine verkörpert den Physiker ganz
eindrucksvoll und Felicity Jones
überzeugt als Jane Hawking, auf
deren Memoiren die Geschichte
basiert. Gezeigt wird die Geschichte einer jungen Liebe, die
zunehmend von der Krankheit
des Physikers, die zur schritt-
Felicity Jones und Eddy Redmayne als Ehepaar Hawkins.
weisen Lähmung seiner Muskeln führte, überschattet wird.
Auch heute noch ist Hawking
aktiv, der Film zeigt jedoch jene
Anfänge, die ihn zu dem machten, der er heute ist. Der Film
wurde schon mit einigen Oskar-Nominierungen
bedacht
und wird am 3. Februar um 18
Uhr und an den folgenden Tagen um 17.30 Uhr im Metropol
saho
gezeigt.
Wo Frauenherzen höher schlagen
Fashion-Event Schuh-Outlet im Luxor am 3. und 4. Februar
Ein Schuh-Paradies für Ladies
bietet sich am 3. und 4. Februar
zur fünften Veranstaltung des
„Fashion Flash – das SchuhOutlet-Event in deiner Stadt!“
Das Event, das Frauenherzen
höher schlagen lässt, wechselt
diesmal in das Luxor auf der
Hartmannstraße. Dort werden
Schuhe und Handtaschen von
über 500 Marken bis zu 70 Prozent günstiger angeboten – ob
flippige Ballerinas, aufsehenerregende High-Heels, elegante
Stiefel oder bequeme Sneakers.
Bei freiem Eintritt können
Schuhliebhaberinnen von Jung
bis Alt zu stimmungsvoller Musik und einem Glas Sekt auf
Entdeckungsreise gehen.
Hinter dem Fashion Flash
Konzept stecken ehemalige Studenten der TU-Chemnitz, die
nicht nur privat Spaß am Shoppen haben und deshalb den Fashion Flash als etwas „anderes“
Outlet-Event entwickelt haben.
„Wir wollen modeaffine Frauen
aller Altersklassen in einer angenehmen Atmosphäre mit reduzierten Markenschuhen ‚flashen‘ und sie mit innovativen
Aktionen für den Fashion Flash
begeistern“, beschreibt Projektmanager Jens Stenker die Philosophie hinter der Outlet-EventReihe. Im weiteren Verlauf des
Jahres 2015 plant das Team Premieren in Heidelberg, Nürnberg, Regensburg, um eine bundesweite Shopping-Freude zu
ws
entfachen.
U DO V
H
V
V
K EH
D\
Ä 1RF%URDGZ
HOW
DP
' L H
:
&+(01,7=
6WDGWKDOOH
YRQ $ODQ -D\ /HUQHU )UHGHULFN /RHZH
.$00(523(5 .g/1 .g/1(5 6<03+21,.(5
6073538-10-1
WOCHENSPIEGELREISEN
Seite 5 · 30. Januar 2015
Zeugen der Vergangenheit
Romantisches Franken Fachwerkidylle und Geschichte
B
nachspüren möchte, kann in der schen Zentrale für Tourismus zuRegion auf eine spannende Erkun- folge liegt die mittelfränkische
dungstour gehen.
Stadt bundesweit auf Platz vier der
beliebtesten deutschen Reiseziele.
Sein harmonisches Gesamtbild
Reizvolle Städte
macht Rothenburg so attraktiv für
Romantisches Aushängeschild die vielen Besucher aus dem Inder Region ist Rothenburg ob der und Ausland. Die schönste AltTauber. Einer Statistik der Deut- stadt Deutschlands besitzt einer
Umfrage zufolge Dinkelsbühl. Die
prächtigen Patrizierhäuser weisen
auf den Wohlstand der ehemaligen
Reichsstadt im 15. und 16. Jahrhundert hin, den sie aufgrund
weitreichender Handelsbeziehungen erworben hatte.
Sehenswert präsentiert sich
auch Feuchtwangen, hier lohnen
vor allem der romanische Kreuzgang und der eiserne Röhrenbrunnen von 1726 einen Besuch. Als
Perle des Rokoko wiederum wird
Ansbach bezeichnet. Über 1.250
Jahre wechselvolle Geschichte haben ihre Spuren hinterlassen und
sind heute noch in den barocken
Fassaden, dem Hofgarten mit
Orangerie und der Markgräflichen
Residenz zu sehen. Mehr Infos zu
den Städten des Romantischen FranZu den Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Reichsstadt
ken: www.rgz24.de/franken. djd/pt
Dinkelsbühl gehören die prächtigen Patrizierhäuser.
Foto: djd/Romantisches Franken
arocke Fassaden, Patrizierbauten, Orangerien und
trutzige Stadtmauern - im
Romantischen Franken tragen viele Städte ihre reiche Geschichte
schmuck zur Schau. Wer gerne
durch verwinkelte Gassen schlendern und dabei den prächtigen
Zeitzeugen der Vergangenheit
( '$',(.5,5(6
&A5CA*
(6;>,$,
&5; (+ (&;5>&5"5,5(6>6
+(; >, ;5,)6*"65@(
7 5,&;>,$, (, (++5, +(;
9 >, 7 B 5(&&3 '5?&6;?)6>"";
# B ,66, *6 >"";
*>""; +(; +>6()*3 +5&+>,$
&A5CA*5 0C(*(;;,>"";
(**).++,6.);(*
"?&5;5 0C(5$,$ >5& .55&
(' .5 (*+@.5;5$ ?5 ( $(.,
&A5CA*5 (56&;.5;,'+(,5
&A5CA*5 (+;,
,C, (*+, (,$.
.6;,*.6 >;C>,$ @., **,
>, >,
;5>>,$ >5& 6 '
8D 0*>6'+ (6".5>+
.""565@( (+ .;* >3 @3 +3
.6;,*.66
>,,'5@('*".,
D DD'/=< /- /;$*3 =D &5 >& 4 .
%8&+81* 81' %(5$781* %(,
DE '= +3
S 3 =%
( *6;,5(6 5(6,&*% @.,
=#' 03 3 >, )(, 5)$?&5,!
1 =-3D<3/# ,5(62
! .;* .55& $#$ # & %# % (
'## $ ( !
#$ # &$ $ $ ! '# #$
(60(*6A(6 @.5 5;
>&5 >6"*?$
,$,&
.*+5
;5%>5$
² ² 7J 2VWHUQ ² 7DJH
² ² ² ² ² .HLQ (LQ]HO]LPPHU]XVFKODJ
&KHPQLW] !" # #
$!%
&
' % ()* " !# " )+
&
' % ,
# ! " * .+
#"
! # " )UHLEHUJ $)/% 5
# !"8 : 0LWWZHLGD )+ ; < &
# #!8 "
3ODXHQ =%! &
*
!## :
5HLFKHQEDFK '/
< "!" # "#
=ZLFNDX >?$ )+ (;; @$/
" !#8 )+ @$/
*
# ! 8 8: : @A(BC (B,
)+ 5% &
" ! :
AAA36,(.5,5(6,3
9HUDQVWDOWHU 6.$172856 7RXULVWLN ,QW *PE+
*HKUHQNDPS ,VHQEWWHO
6074390-10-1
Ihr WOCHENSPIEGEL wünscht einen schönen Urlaub.
%" " "!%"
&! !%! "!
''' $# %"!#& !
#
!
6073391-10-1
URLAUBSPLANER 2015
ANZEIGE
ANZEIGE
Hotel BB*** Bahnhof Bertsdorf, Am Museumsbahnhof 1
Freuen Sie sich auf unbegrenzte wächterzüge, Gourmet- & SilMöglichkeiten und entdecken vesterzüge, Musikzüge, PhänoSie Ihren Urlaub von der schöns- men/Robur-Züge
ten Seite:
- offene Cabrio-Wagen, die im
Eisenbahn
Sommer jeden 2. Samstag mit
- Getränke werden im Restau- Dixieland begleitet werden
rant mit der Eisenbahn angefah- durch täglich verkehrende
ren - ein Highlight für Jung und Dampfzüge wird die DoppelausAlt
fahrt ein mehrfaches Erlebnis für
- direkter Start mit der Alten Jedermann am Bahnhof BertsDampfeisenbahn möglich - per- dorf unweit unseres Hotels
fekter Ausgangspunkt sowohl
Entspannen
ins Gebirge als auch in die Kul- Sauna und zahlreiche Wohlfühlmassagen - von der klassiturstadt Zittau
- vielfältiges Programm für schen Massage bis hin zur AryuThemenfahrten; z.B. Burg-& veda-Ganzkörperbehandlung Klosterzüge, Zittauer Stadt- im Haus
Baden
- Solarbeheiztes Freibad 300m
entfernt, Kinderbecken mit Kinderrutsche, 90m Rutsche, Wildwasserkanal, Kinderabenteuerspielplatz,
Volleyballfeldern, Trampolin
- hervorragender Badesee mit
Sandstrand, Abenteuerspielplatz,
Volleyballfeldern,
Bootstouren,
Segway-Touren, Tauchsport, Angeln, Surfen, Nordic Walking,
Fahrradverleih
Wandern
,ŽƚĞů ΎΎΎ tŝŶƚĞƌͲ^ƉĂƌ Θ ^ƉĂƘ
tŝŶƚĞƌǁĂŶĚĞƌŶ͕ ϳ >ŝŌƐ͕ ϲϬ Ŭŵ >ŽŝƉĞŶ͕
ϭϯ ZŽĚĞůŚćŶŐĞ͕
^ŬŝƐĐŚƵůĞ͕ ŝƐĚŝƐŬŽ͕ ϱϬ Đŵ ^ĐŚŶĞĞ
^ƉĂƘďĂĚ͕ ZĞŝƚĞƌŚŽĨ͕ dƌŽƉĞŶŚĂƵƐ
6FKZLPPE 6DXQD /LHJHZLHVH %DGHVHHQ NP 3UHLV ZLH 2PDV =HLWHQ +3 ¼ $XVIOXJV]LHOH 7HO)D[ ±
6074710-10-1
͕ ĂĚͲtĂŶŶĞ͕ t͕ ds͕ dĞů͕͘
Ăď ϯ mEͬ,W ϭϯϬ Φ͕ ϱ mEͬ,W ϭϵϵ Φ Ɖ͘W͕͘
<ŝ͘ ͲϱϬ й
ϬϮϳϴϱ KůďĞƌƐĚŽƌĨ DƵƐĞƵŵƐďĂŚŶŚŽĨ ϭ͕
ŶĚƌĞ ůͲKďĞŝĚŝ Ğ͘<͘
dĞů͗͘ Ϭϯϱϴϯ ϲϵϴϬϬ
tŝŶƚĞƌͲ^ƵƉĞƌ ŽŶƵƐ Ͳ ǁǁǁ͘ŚŽƚĞůͲďď͘ĚĞ
"$*""0*3*$"
*"5"+ $0 (4*!)
% $' 1- .2 $' -% &' '
! .*"
$" 611,.#% 1 #,
6074052-10-1
ANHALTINER SEEN
!%% % -* $ +."
# - $$*-$
0$- .$* $- -# /# #
ORJ?VBO QO>[B ƒ Þ ¦ˆ„‚€‡ FBK?ROD
2+&,(222 000#$%$*#
6074688-10-1
'(,"'(',
2'!( '#,( !,'(%"',,
", '! '0(,&0& *
"! !"' (,& &
3-.)*$3 111&%!"&
6071027-10-1
"#- ,! 0 * $ #0 % /!
#0 $ /! #- , /&'
&,%
#)
/&
!! 1".*"(-1
$ '!%'
' & " & ! 6074828-10-1
6073871-10-1
# %2* 4 .
) &4 *"
#2* &$$ '( ( " "
! ( # %2** 0* 5&
$-,1 +! !( 51--.-&5
333(3!%0!2*02+( 6074691-10-1
% (, !" " (% % ""("%
))# )# $## '''"
6074626-10-1
+ +( #+#, $(
(&#$
%- & ) ( ) & #$" " ,&+ $ " % " %" $ #'# &
..)&.%*&*.*. ,,,"! # (+# " )2 !! ! ) "!2
&
) / 2- #! " (
!) )%/5 )3*/3*2/
! 2! 5/* )
!) # $%
6074711-10-1
2!$ $ ) 3$2))
- # - 10 ')& )*( $/ ") **"&)
/) 1%,6 $4) $$
**"& "( 61,-1+ 555(
*$2!$&5**"&(
% & " % "
'##$$ ' #
+1 ( +' $ 1 ( ,,' # #
$'# )" #*$+
' $ '
6074063-10-1
6074944-10-1
Wintersportler
hƌůĂƵď ŝŵ ŚĞƌƌů͘ KďĞƌŬćƌŶƚĞŶ
Unternehmungen mit Kindern
- 13 Rodelhänge, 7 Liftanlagen,
- sehr gut ausgeschilderte Wan- Schmetterlingshaus, Kinderto- Skiausleihe, Skischule, Langlaufderwege über 400km im Natur- beland/Eislauf-Arena ( Saisonwei- Loipen, Skiwanderwege
park Zittauer Gebirge, 118 km lan- se) in unmittelbarer Nähe
Info’s unter Telefon 03583
69800 oder www.hotel-bb.de
ge Oberlausitzer Bergwege, gut
- Tierpark
6074520-10-1
geführte Bergbauden, teilweise mit
- Schlauchboot-Rad-Touren mit
Gebirgsexpress zu erreichen ( von Grillvergnügen
Ureltern bis Enkel kann jeder mit)
- Sommer-& Winterrodelbahn
Klettern
- Theateraufführungen auf der
- Eldorado für Kletterer - Klet- Waldbühne Jonsdorf 2014-“ Karatersportler und Kletterfans haben sek- ein Schurke und Held“ u.v.m.
eine reizvolle Auswahl von über
- Frottee- & Damastmuseum
100 Felsen mit bis zu 55m Höhe und Werksverkauf
und allen Schwierigkeitsgraden
- zahlreiche Erlebnisbäder
- Professionelle Kletterführung
- Reiterhof - geführtes Reiten,
sind buchbar
Geländeritt, Reitstunden
!( # / */2! "!2
)/
$1 - &!34'
$ # ' & 0,0 ) ( 6601+$1060
(((# # # #
6074548-10-1
ɟÞŘǼsNj˚ˀǢŸŎŎsNjȖNjĶȖE ÞŘ ˥ˡ˦ˢ NJÞs_ ÞŎ ʉÞĶĶsNjǼĶʵ
®ŎÞĶÞNj ¶s¯ȤÌNjǼsǣ ËŸǼsĶ ŎÞǼ Oʳ ˣˤ DsǼǼsŘ
ʉsŘǼNjĶs ĵ¶sʰ ¯ȤNj ɟŘ_sNjȖضsŘ ȖŘ_ DsNj¶ǼŸȖNjsŘ
ǢĨÞEȖǣÌĶǼsǣǼsĶĶs _ÞNjsĨǼ Ŏ ËŸǼsĶ ȖŘ_ ŘȖNj ˤ ōÞŘʳ ʊȖŎ ǢĨÞĶÞ¯Ǽ
ǢŸŎŎsNjʲ ˦ɮ ȣˀËƻ E ̰ ˡ˧˟ʰ˟˟
ɟÞŘǼsNjʲ ˦ɮ ȣˀËƻ E ̰ ˣ˟˥ʰ˟˟
ËŸǼsĶ ğ¶sNjˎˎˎʰ rĶÞǣEsǼÌ ğ¶sNjʰ ^ŸNj¯ǣǼNjǸs ˢ
ǻsĶʳ ˟˟ˣˢ˚ˤˡ˧ˢ˚ˡˡˣ˨ʰ ɠɠɠʳÌŸǼsĶ˚ƼsŘǣÞŸŘ˚Ġs¶sNjʳǼ
6074743-10-1
6074053-10-1
(.," ,# */ ! ! / ) / ," )!, ! //)&%/
))) $$$/ ---!##"!
6074051-10-1
hƌůĂƵď ŝŵ EĂƚƵƌƉĂƌŬ ^ƚĞŝŶǁĂůĚ
ϯdž m& ŝŵ  ŵŝƚ ƌĞŝĐŚŚĂůƟŐĞŵ &ƌƺŚƐƚƺĐŬƐďƵīĞƚ
hͬt͕ ĂůŬŽŶͬdĞƌƌĂƐƐĞ͕ &ƂŶ͕ ƚĞŝůǁĞŝƐĞ ds͕ ZĂĚŝŽ
ϳϱ͕ϬϬ Φ Ɖ͘ W͘
Ϯ sĞƌůćŶŐĞƌƵŶŐƐŶćĐŚƚĞ ŐƌĂƟƐ Ĩƺƌ ^ŝĞ͊
'ćƐƚĞŚĂƵƐ tĞŝƘĞŶƐƚĞŝŶ ͻ ϵϱϲϴϴ &ƌŝĞĚĞŶĨĞůƐ
dĞů͘ Ϭϵϲϴϯͬϱϱϲ ͻ ǁǁǁ͘ĨƌŝĞĚĞŶĨĞůƐĞƌ͘ĚĞ
6074735-10-1
+
$ #,#'#/ % '
***0 '#$ ) ,$
#$ #! $$- &
0+'&0 . 0+'&&&
---")-,$$"
6075104-10-1
( + ( ) * # !* # '" , , + % ,&&&#',& )))) +
6074826-10-1
! $ ! $
"
"
&&&!!$ %$
6074055-10-1
WOCHENSPIEGELREISEN
Seite 7 · 30. Januar 2015
Luxusbett und Dschungelcamp
Erholung in
ursprünglicher Natur
Fernreisen Tipps für authentische Erlebnisse
Das Gefühl, gut erholt zu sein,
möchten sich die meisten Urlauber
auch nach den Ferien noch möglichst lange erhalten. Grund genug, sich für eine Ferienregion wie
die Feldberger Seenlandschaft im
Nordosten Deutschlands zu entscheiden, in der es vielfältige Angebote für das Wohlbefinden von
Körper, Geist und Seele gibt.
Schon Mitte des 19. Jahrhunderts
hatte die Gesundheitsförderung in
der Feldberger Seenlandschaft einen großen Stellenwert. Damals
wurde eine sogenannte Wasserheilanstalt gebaut. Eine der
Kneippanlagen befindet sich im
Feldberger Kurpark. Vom 28. September bis zum 4. Oktober findet
hier die „Feldberger Kneipp-Woche“ statt.
djd/pt
Foto: djd/www.mextrotter.com
M
ystische Inka-Heiligtümer in Peru, faszinierende Tempelanlagen
in Thailand oder Traumstrände in
Kuba: Städte, Kultstätten und Naturdenkmäler lassen sich am besten auf einer geführten Rundreise
entdecken. Ob in Nord- und Südamerika, Asien oder Afrika – je
kleiner die Reisegruppe, desto intensiver kann man Land und Leute
kennenlernen. „Authentische Entdeckungen warten meist abseits
der Touristenströme“, weiß Beate
Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Vor allem Geheimtipps von
Einheimischen garantierten oftmals unvergessliche Reiseerlebnis-
Land und Leute lernt man abseits der Touristenströme besser kennen.
se. Mitarbeiter von Reiseveranstaltern seien häufig jedoch nicht auf
dem aktuellen Stand, was die örtlichen Gegebenheiten anbelangt.
Katja Bastek lebt selbst in Peru.
Sie und ihre Kollegen wie etwa Tony Varela Heinicke (Kolumbien)
stammen aus dem deutschsprachigen Raum und organisieren in ihrer neuen Heimat Reisen für einen
Veranstalter. Luxusbett oder
Dschungelcamp, Kleinbus oder
Fahrrad, kulturelle Höhepunkte
oder Abenteuer – für alle Urlaubertypen gibt es maßgeschneiderte
Angebote. Wer möchte, kann Touren zu festgelegten Terminen mit
Extra-Ausflügen oder Badeaufenthalten ergänzen..
djd/pt
6066498-10-1
%
#' #%(&2/ 5(' /%0 '2/'2 &+'2 0 /"2/'"(2% #5#/ 0#' 02. &42%#! 02%#!$#2 #2' /#%%+5#%%#('
(&&/2//00 3' "/. & 023/'2 &#2 #'2//2' 3' &#' $'' / 02 )!&#0! 3' #'2/'2#('% +8#%#22'
'# '. 4/ ' $2#53/%3 #2 0 #2" 3' '/'(2 ((20" 3' !//5/%#! 0(6# &)%#!$#2'. & #'2/ %($' '!
%' #'2/0+(/28'2/' 83 !/2 (/ '%3 6# 0 $#/% %0#5 ,666.0$#/%+%0#5.8- (%' (/ !%#220!3!%3'.
'20+''3' 5/0+/#!2 0 %78'2/3& &#2 ((% !#/%+((% 3' 00' 3' (6%#'!'. # &#02' / * $(&(/2%' #&&/
5/42 4/ #'' %$('.
/œ««ÀiˆÃ\
! "
# $! "!
ș
% (! ! ( %( ))) !(!% * !(!% * ++'+ && "#
6073163-10-1
WOCHENSPIEGELGARTEN
Der Tipp der Fachberater vom
Stadtverband Chemnitz der
Kleingärtner: Gemüsepflanzen
in der Wohnung selbst ziehen.
Dazu gibt es im Handel jede
Menge Aufzuchthilfen, teils mit
Plasteüberdeckung. Diese werden mit werden mit Aussaaterde
gefüllt und anschließend mit Samen bestückt. Dabei ist die richtige Aussaatzeit zu beachten.
Die Aussaatzeit ist auf der
Rückseite der Samenpäckchen
zu finden. Hier einige gängige
Aussaatzeiten: Tomaten Anfang
März, Gurken Freiland, Paprika, Melonen Anfang April. Nach
der Aussaat kommen die Töpfe
ans Fenster über der Heizung.
Zum Keimen werden meist bis
zu 25 Grad benötigt. Die Erde
ist leicht feucht zu halten. Sobald die Sämlinge sich zeigen,
sind sie etwas kühler zu stellen.
Wenn nach den Keimblättern
die ersten richtigen Blätter
sichtbar sind, kommt die Zeit
der Umtopfung in die Endtöpfe.
Dort bleiben die Pflanzen bis
zur Auspflanzung Mitte bis Ende Mai, je nach Wetterlage. Für
die Töpfe Gartenerde gemischt
mit Komposterde verwenden.
Beim Umtopfen müssen die
Pflanzen vorsichtig herausgenommen werden. Die alte Aussaaterde sollte an der Pflanze
verbleiben. Danach werden sie
hell gestellt bei Temperaturen
von etwa 20 Grad. Vor intensiver Sonne sollten die Pflanzen
geschützt werden. Ab Mitte April, bei Temperaturen ab 15
Grad, können die Pflanzen auf
dem Balkon abgehärtet werden,
damit sie einen gedrungenen
Wuchs erreichen. Temperaturen
unter 5 Grad sollten vermieden
werden.
Hell und geschützt
Überdachung Lichtdurchlässige Platten für den Freisitz
F
ür viele Familien ist die
eigene Terrasse von Frühjahr bis Herbst ein Ort
der Entspannung im Außenbereich. Eine Überdachung schützt
dabei vor Wind und Regen und
spendet an sonnigen Tagen
Schatten. Als Bedachungsmaterial sind sowohl Steg- als auch
Wellplatten beliebt, denn beide
sind lichtdurchlässig und robust.
Hausbesitzer sollten bei der Pro-
duktauswahl nicht nur auf optische, sondern auch auf funktionale
Aspekte Wert legen und insbesondere auf Witterungsbeständigkeit
und Hagelsicherheit achten.
Gerade im Sommer kommt es
häufig zu Hagelschauern. Ab einer
Korngröße von etwa 25 Millimetern gilt der Niederschlag als
Schadhagel und führt nicht selten
zu hohen Wertverlusten sowie zu
Beulen oder Druckstellen an Wert-
Foto: djd/Wilkes Kunststoffe
UNSER GARTENTIPP
30. Januar 2015 · Seite 8
Die Terrasse erweitert den Wohnraum ins Freie und lässt
sich als Platz zum Essen, Spielen und Sonnen nutzen.
gegenständen. Bei einer Überdachung ist daher in jedem Fall auf
den Einsatz von garantiert hagelsicheren Produkten und Baumaterialien zu achten. Zu nennen sind
hier unter anderem Platten aus Polycarbonat. Dieser robuste Werkstoff verfügt über besondere
Bruch- und Hagelfestigkeit und
kann leicht verlegt und montiert
werden. Eine hohe Tragfähigkeit
lässt zudem das Überbrücken von
großen Spannweiten zu. Das ist
praktisch bei großzügig dimensionierten Terrassen. Oliver Schönfeld, Bauen- und Wohnen-Experte des Verbraucherportals Ratgeberzentrale.de, weist zudem darauf hin, dass ein UV-Schutz die
Platten generell witterungs- und
lichtbeständig und damit besonders langlebig macht. Je nach Geschmack sind die Überdachungsmaterialien in unterschiedlichen
Farben und Strukturen erhältlich.
In glasklarer, farbloser Ausführung sind die Platten besonders
lichtdurchlässig. Eine wabenförmige oder innen liegende, gekräuselte Struktur sorgt für eine interessante Lichtstreuung.
djd/pt
&$! &!&%!
%& & "&
6073312-10-1
WOCHENSPIEGELGESUNDHEIT
Seite 9 · 30. Januar 2015
Positiver Druck
Bewegung Unterstützung durch Freunde und Familie
Foto: djd/DGUV
E
ndlich gesünder leben, sich
endlich mehr bewegen:
Gute Vorsätze sind schnell
gefasst. Doch was hilft beim
Durchhalten? Dies wollte die Präventionskampagne „Denk an
mich. Dein Rücken“ in einer repräsentativen Umfrage wissen.
Das Ergebnis zeigt, dass die Unterstützung durch Partner, Familie
und Freundeskreis zu den wichtigsten Faktoren gehört. Gesundheits-Apps oder Social-Media-Angebote fallen dagegen deutlich ab:
Nur knapp drei Prozent der Befragten gaben an, die digitalen Angebote zu nutzen. Dagegen bekräftigte weit über ein Drittel, die Motivation für ein gesundes Leben
durch das soziale Umfeld zu erhalten - als Mitglied im Sportverein
Gemeinsam mit anderen macht Sport erst richtig Spaß.
(21,4 Prozent) oder durch die Verabredung mit Freunden zum Sport
(23,3 Prozent). „In diesem Fall hat
Gruppendruck etwas Gutes“, so
Fritz Bindzius, Leiter der Abteilung Sicherheit und Gesundheit
der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). „Gemeinsam Sport treiben kann auch
zu einem besseren Trainingserfolg
führen, weil man sich gegenseitig
unterstützen kann.“ In der Präventionskampagne „Denk an mich.
Dein Rücken“ arbeiten die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen,
ihr Spitzenverband DGUV, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und
die Knappschaft zusammen. Gemeinsam wollen sie Rückenbelastungen verringern.
djd/pt
Mit Vitamin-Power der Erkältung trotzen
Frösteln ignoriert, läuft Gefahr,
sich eine Erkältung zuzuziehen,
denn kurzzeitige Wärmeperioden
im Wechsel mit empfindlichen
Temperaturstürzen sind eine Belastungsprobe für das menschliche
Immunsystem. Wer seine Körper-
polizei in der Übergangszeit unterstützen will, sollte auf eine ausgewogene Ernährungsweise mit viel
frischem Obst und Gemüse achten. Um Erkältungen zu vermeiden, können rechtzeitig die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisiert
werden. Eine wichtige Rolle spielt
Vitamin C in Kombination mit
dem Spurenelement Zink. Da Vitamin C hitzeempfindlich ist, darf
nicht der Fehler begangen werden, Zitronensaft in heißes Wasdjd/pt
ser zu mischen.
-1":&1;%+ 2&"62;%+
9+ %2<9)229+%+ <9* /(6<+/1(2
(61-+ 1+ $ (22- ( .8= 96(-+
'7-<C - + ); (=)&*&=)"3= -C1CCC ') <C-! *%
B&* 331 6:7 7!+ (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 -!
"7') < /")1 *01
(&)=9,)9&' 3'$&( $&*9* (=9,,9$ "*4*4,3
,.&3" ).,)9 (4$&*@33 3?,%
(*'=*" "$3(&$9 &$94*4,3
(61-+ 7 ( 8 91& -&(
@91 =4@&43
(61-+ 7 (22- ( .8= )6(-+
(61-+ 1)(+%- ( .8= )6(-+
6C '7< --++ ); &',3A3=*7$ 4$@3B - ')
<C-! *B&* 331 ! 7 7:+ (7-CC ') ',)1 &**3,3947
=#3,394 -C! "7') < /")1 *01
(&)=9,)9&' 3'$&( $&*9* (=9,,9$ =#*4.&"(
('931 =&,4A49) ,.&3" &$9)9((("* &9*&3"4 3,*9&3"4 3?,(*'=*"
6C '7< --++ ); (=)&*&=)"3= - ') <C-! *B&*
331 !-7! 7:+ (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 + "7')
< /")1 *01 (&)*(" 3'$&( $&*9* (=9,,9$ =%
#*4.&"( ('93&4$ =&,4A49) ,.&3" $&B9 =%
#*4.&"( &9B$&B=*" &9*&3"4 3,*9&3"4
3?,(*'=*" =9,)9&394 $(9"93&
'7-<C - ++ ); @&# < CC ') <C-! *B&* 3%
31 5:7+676C (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 -6+ "7')
< /")1 *01 (&)*(" 3'$&( $&*9* (=9,,9$
"*4*4,3 *,3)$ )&9 ,***4$=9B =&,4A49)
>'4&9B*' 9&(3 $&B9 =#*4.&"( &9*%
&3"4 3,*9&3" 3?,(*'=*"
0 8=0$7= 0 .048= 0 8708== 0 840$$= +%-62/1(2
(61-+ 7 91& '( 8 (11*
Es brennt, es schmerzt und dazu
kommt ständiger Harndrang:
Über 50 Prozent aller Frauen haben in ihrem Leben mindestens
einmal mit einer Blasenentzündung zu kämpfen. Aber auch Männer und Diabetiker können davon
betroffen sein. Treten die typischen
Symptome auf, sollte man die Sache nicht auf die leichte Schulter
nehmen und sofort aktiv werden,
um Komplikationen - wie etwa eine
Nierenbeckenentzündung - zu vermeiden und den Krankheitsverlauf
möglichst kurz zu halten.
Da ist SOS-Hilfe gefragt. Apothekerin Katrin Alfke empfiehlt:
„Man sollte gleich anfangen, viel
zu trinken, beispielsweise Wasser,
Kräutertees und unterstützend
zwei bis drei Tassen medizinischen Blasentee am Tag.“ Weitere
Tipps zum Thema Gesundheit
gibt es zudem unter Ratgeberzentrale.de. Bei anhaltenden Beschwerden oder Blut im Urin sollte man jedoch auf jeden Fall einen
djd/pt
Arzt aufsuchen.
SOS-Tipps Schnelle
Hilfe bei Beschwerden
3
>3 ""* 1 3&4%
=*?3 $(=*"
). 9((34
4 34
Frühling, zwanzig Grad und
blauer Himmel: Die ersten wärmenden Strahlen werden in ein
paar Wochen zahlreiche Sonnenhungrige ins Freie locken. Doch
wer plötzlich aufkommende Windböen und das damit verbundene
Wenn die
Blase
entzündet ist
+%-62/1(2
@91 =4@&43
(61-+ 1)(+%- ( ,= )6(-+
+%-62/1(2
@91 =4@&43
(61-+ $ ( ,# )6(-+
+%-62/1(2
@91 =4@&43
(61-+ # -911 .4# 92(+22)22
'7-<C - + ); ((%(%(= 5CCC ') <C-! *B&*
331 +C7!+76! (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 -!+ "7
') < /")1 *01
(&)*(" 3'$&( $&*9* (=9,,9$ =&,4A49) ,.&3%
" &$9)9((("* &9*&3"4 3,*9&3"
3?,(*'=*"
6 '7+< - 6C ); $3'"3= <CC ') <C-! &4(
331 <76-7!6 (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 -: "7
') < /")1 *01
(&)*(" 3'$&( $&*9* (=9,,9$ "*4*4,3 =&,%
4A49) ,.&3" ).,)9 &9*&3"4 3?,(*'=*"
&$94*4,3 3"*$3$&(
5C '7+ -:+5 ); ,=3342=(= - ') <C-! *B&*
331 6<77!5 (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 -!: "7
') < /")1 *01
(&)=9,)9&' 3'$&( $&*9* (=9,,9$ "*4*4,3 =%
&,4A49) ,.&3" &9B$&B=*" &9*&3"4
3,*9&3"
-<C '7-6: -++5 ); $3'"3= -C1CCC ') <C-! &4(
331 6!7!-7!+ (7-CC ') ',)1 &**3,3947=#3,394 -<+ "7
') < /")1 *01
(&)=9,)9&' 3'$&( $&*9* (=9,,9$ "*4*4,3
=&,4A49) ,.&3" $&B3 =#*4.&"( &9B$&%
B=*" &$9)9((("* &9*&3"4 3,*9&3"
0 8.0.== 0 87084= 0 8=038= 0 7#047= +%-62/1(2
@91 =4@&43
+%-62/1(2
@91 =4@&43
+%-62/1(2
@91 =4@&43
+%-62/1(2
@91 =4@&43
' !
“‘’ƒ‡Œ ’‘ †ƒ‹Œ‡’˜ ƒĐĐ ħĨ ĥ 銊ƒ‘’რŊňĒŊŊ ĥ ŇŐňňŊ †ƒ‹Œ‡’˜ ĥ
ƒŠƒ„Œ ŇŊŎň ġ ʼnōʼnŋŊŇŇ ĥ •••Đ†“‘’ƒ‡ŒĒ‹’‘Đ‚ƒ
6074824-10-1
WOCHENSPIEGEL
30. Januar 2015 · Seite 10
DAS WETTER AM SAMSTAG
King-Kult lebt wieder auf
07:47 Uhr
16:57 Uhr
14:04 Uhr
04:57 Uhr
Stadthalle „Elvis – Das Musical“ auf großer Tournee
E
-1
0
35
CHEMNITZ
HOHENSTEINERNSTTHAL
WERDAU
ZWICKAU
A72
-1
1
-1
0
-1
0
A72
AUE
iÀ
À
˜>V……
ANNABERGBUCHHOLZ
-2
0
PLAUEN
A72
A93
min
max
des 24-h-Tages
Vorschau für das flache Land
Sonntag
Montag
Dienstag
Erstellt am 28.01.2015
Vorschau für das Bergland
Sonntag
Montag
Dienstag
-1
-2
-6
-3
-3
-11
1
1
-1
0
0
-2
>Õà Ì ܈À`
ۜÀ…i
FREIBERG
A4
A4
Wind in km/h
Foto: Veranstalter
in Stück Musikgeschichte kehrt zurück. „Elvis –
Das Musical“ befindet
sich auf großer Tournee und
macht am 5. Februar in der
Stadthalle Zwickau Station. Ab
20 Uhr wird hier die Zeit ein wenig zurückgedrängt. Der Kult
um den King lebt neu auf. Verkörpert wird Elvis Presley von
dem gebürtigen Iren Grahame
Patrick, der nicht nur äußerlich
seinem Vorbild verblüffend ähnlich sieht und mit seiner Wandlungsfähigkeit den jungen wie alten Elvis doubelt. Auch seine
Grahame Patrick als Elvis.
Stimme klingt täuschend echt.
Die energiegeladene Musical-In- Vielzahl der größten Elvis-Hits, zen und Fotoprojektionen. Sie fühszenierung des Erfolgsproduzen- sowie aufwändige Choreografien, ren durch alle wichtigen Stationen
ten Bernhard Kurz bietet eine Spielszenen, Originalfilmsequen- in Elvis‘ Leben.
msz
A4
MITTWEIDA
1
6œÀÌiˆi `ià œÀˆ}ˆ˜> *,//9‡,i˜œÛˆiÀ՘}ÃÃÞÃÌi“Ã
->ÕLiÀ
˜iÀ}ˆië>Ài˜`
7iÀÌÃÌiˆ}iÀ˜`
À
ۜÀ…i
iÀ
˜>V……
/4,
± 1-/4,
iÀ
˜>V……
-V…˜i
*ÀiˆÃÜiÀÌ
± 4
%"% &% "
)#$) )
À
ۜÀ…i
± /,**
'''""(
%
)$# %"" $
6074954-10-1
6071811-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 11 · 30. Januar 2015
Zauberhafter
Hexentrank
Mini-Häuser im Museum
Ein Fuchsloch in einem Schloss
und ein Prinz, der Lieschen genannt wurde? Beim Rundgang mit
der Magd erfahren Kinder von fünf
bis acht Jahren auf der Augustusburg, was es mit Sagen und Legenden auf sich hat, und zwar am
10. und 17. Februar jeweils ab
14.30 Uhr. Auf die Folter gespannt
werden ältere Kinder bis 14 Jahre
im Schloss natürlich nur rein sinnbildlich beim Besuch des Kerkers.
Dort gibt Antworten auf Fragen
wie: Warum wurde gestraft und
gefoltert? Als Höhepunkt wird gemeinsam ein Zaubertrank nach alter Hexenrezeptur hergestellt. Wagemutige sind am 13. Februar,
14.30 Uhr willkommen. Anmeldungen: 037291/ 3800.
su
Museum Waldenburg Winter-Landschaft zu sehen
IMPRESSUM
WOCHENSPIEGEL CHEMNITZ, erscheint
wöchentlich am Freitag im Verlag
Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz; Telefon:
(0371) 656 20001; Telefax: (0371) 656 27000
GESCHÄFTSFÜHRER: Tobias Schniggenfittig
VERANTWORTLICH FÜR REDAKTION :
Michael Heinrich; Tel.: (0371) 656 22142; Mail:
redaktion@wochenspiegel-sachsen.de
VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN:
Lutz Wienhold; Tel.: (0371) 656 20100;
Mail:info@wochenspiegel-sachsen.de
DRUCK: Chemnitzer Verlag und Druck
GmbH & Co. KG, Brückenstraße 15, 09111
Chemnitz
ES GILT die Preisliste Nr. 1 vom 09.01.2015
einschließlich der Allgemeinen und
Zusätzlichen Geschäftsbedingungen des
Verlages
AUFLAGE: 103.180 Exemplare
>'3) )-)'1 % 26 # +2
, )> #% $#5.- &/5. !
. :(.& $"%&$ 6!
8&#5"(& "( "5= "=- *"$ "&*.# "$ $#5."/ *"$ #;"/ . " 5!
%5$$$& &5.$:..- .& .//"/5&5 um die kleinen Häuser bestaunen zu können“, freut sich Museumsleiterin Sabine Hausmann. Die Schau wird noch bis
22. Februar gezeigt. Sie hat
Dienstag bis Freitag (9 bis 16
Uhr) und Samstag und Sonntag
(9.30 bis 17 Uhr) geöffnet. hof
Naturdoku Limbacher zeigt eignen Film
Am kommenden Montag, dem 2.
Februar, zeigt der Nanu Regionalverband Erzgebirgsvorland in
Limbach-Oberfrohna den Film
„Über-Leben Rebhuhn“. Der Naturfilmer Andreas Winkler hat das
Göttinger Rebhuhn-Schutzprojekt
und die wissenschaftlichen Be-
'+ ! # $
Mitarbeiterin Birgit Fitzner zeigt nachgebaute Gehöfte, Gasthäuser oder Kirchen, die es im Museum zu sehen gibt.
Raum für Mensch und Tier
&*& $ *(
Foto: Frenzel
D
er Winter wird seinem
Namen in Westsachsen
bisher noch nicht gerecht. Im Museum und Naturalienkabinett in Waldenburg können die Besucher aber momentan einen Blick auf eine tolle
Winter-Landschaft werfen. Mitarbeiterin Birgit Fitzner (Foto)
und das Museumsteam zeigen
unter dem Titel „Der Häuslemacher aus dem Erzgebirge“ die
Holzkunst von Roman Naumann. Der Künstler aus Rechenbach-Bienenmühle hat im Format H0 und TT zahlreiche Gebäude aus dem Erzgebirge
nachgebaut. Dazu gehören
Wohnhäuser,
Gehöfte
mit
Scheunen, Gasthäuser und Rathaus, Kirche, Schule, kleine
Handwerksbetriebe und Mühlen. „Viele Besucher nehmen sogar eine weite Anreise in Kauf,
(#**($$(
'
))3) ''' % # +2> ,
)> #% .(5 !59." $"%&!
$ .:($&!
#8& "(&$
" &
#
" #'
>73) )-)' % ) #
+2' , )> #% $- :(.&
!*"$. $#.- &/5. .
:(.& $"%85(%5"# 6!
8&#5"(& :"5"(&//</5%
"( "5= - - *"$
!$ #
%
& gleituntersuchungen der GeorgAugust-Universität in den vergangenen vier Jahren mit seiner Kamera begleitet. Entstanden ist eine
Dokumentation, die Anregungen
gibt und ein Leitfaden auch für andere Regionen in Deutschland ist,
wie das Überleben der Rebhühner
gefördert werden kann. Wichtig ist
Andreas Winkler, zu zeigen, dass
unsere Kulturlandschaft nicht nur
Produktionsfläche, sondern auch
Lebensraum für Menschen, Pflanzen und Tiere. Beginn ist 19 Uhr
im Gasthof Rußdorf, Waldenburger Straße 150. Eintritt frei. hfn
6074930-10-1
( /(!$$ ! )$(
222 -(!) +
)+- !( !!(+- )
+ ! 10' ! %!&
.+ .( -))+++- )/( +
-( ) ,#','#
.5/5(:..8 #(%- "/ )
$3)>> #%0 "&&.(.5/ "/ 2 $3)>>
#%0 8.(.5/ "/ 6 $3)>> #%
7!%"//"(&& #(%- "/ ))' 3#%0
&."!="&=#$// .5/5(:..- #(%- "/ $3
)>> #%0 "&&.(.5/ "/ 2 $3 )>> #%0
8.(.5/ "/ 6' $3)>> #% 7!
%"//"(&& #(%- "/ )> 3#%0
&."!="&=#$// $# )$& *#( (
)# $ #(*#& #*("
-( . )+ 1(- - ! 1- "
( (-+ 0( ( - .5/5(:..- #(%- "/ $3
)>> #%0 "&&.(.5/ "/ 1) $3 )>> #%0
8.(.5/ "/ $3)>> #% 7!
%"//"(&& #(%- "/ )7 3#%0
&."!="&=#$// " ! !
")#).""-
&& ** '00 $ ,##
% '$ ,//##
!
")#).""- "# * +'00 * '00 $ ,## '$ ,//## !
" '" & '! " !
"'
%%%# $# 6074905-10-1
6067114-10-1
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
13
Dateigröße
4 533 KB
Tags
1/--Seiten
melden