close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10 - Camberger Anzeiger

EinbettenHerunterladen
10
Camberger Anzeiger
29. Januar 2015
Julia Bremser
siegt im Diskuswurf
FLeichtathletikG
Speerwerferin Victoria Hahn gewinnt Bronze
BAD
CAMBERG/SELTERS
(ca). Die Werfer aus dem Südkreis
Limburg-Weilburg durften zufrieden die Heimreise aus Frankfurt
von den Hessenmeisterschaften im
Winterwurf antreten. Julia Bremser
(LSG Goldener Grund Selters) gewann das Diskuswerfen der Frauen
(49,67 Meter). Ihre Vereinskameradin Sabine Rumpf musste erkrankt
absagen. Eine Bronzemedaille gab
es für Victoria Hahn (TG Camberg),
die im Speerwurf der weiblichen
Jugend U 20 das Gerät respektable
35,41 Meter weit schleuderte. Ihre
Teamgefährtin Sonja Bogner wurde
Sechste (30,41 Meter). Im Hammerwerfen belegte Bogner, die am
vergangenen Sonntag im siegreichen Frauen-Handballteam des SV
Bad Camberg stand, den vierten
Rang. (28,47 Meter).
FCA in der
Vorbereitung
Gute Bilanz
der G-Junioren
NIEDERBRECHEN (di). Die
beiden Seniorenmannschaften des
Fußballclubs Alemannia Niederbrechen haben das Training für den
Neustart Anfang März wieder aufgenommen. Es wurden bisher folgende Vorbereitungsspiele vereinbart: Sonntag, 1. Februar, 13 Uhr:
FCA II – TuS Dietkirchen III. Sonntag, 8. Februar, 13 Uhr: FCA II –
FSG Dauborn/Neesbach II; 15 Uhr:
FCA I – FSG Dauborn/Neesbach I.
Sonntag, 14. Februar, 15 Uhr: SG
Selters I – FCA I. Donnerstag, 19.
Februar, 19.30 Uhr: FCA I – SG
Heringen/Mensfelden I. Sonntag,
22. Februar, 13 Uhr: FCA II – VFL
Eschhofen II; 15 Uhr: FCA I – VFL
Eschhofen I.
ERBACH (ca). Der SV Erbach
hat mit seiner Fußball-G-Jugend an
einem Hallenturnier der SG Selters
in Niederselters mit insgesamt vier
Teams aus dem Kreis LimburgWeilburg erfolgreich teilgenommen. Die Bilanz weist zwei Siege
(SG Selters (2:0), JSG Hünfelden
(1:0)) sowie ein torloses Remis
gegen den SV Elz aus. Die Tore
schossen Jakob Schäfer (2) und Manuel Schröder (1). In der Defensive
war Torwart Ilias Uhrig nicht zu bezwingen. Zur Belohnung für die tolle Leistung gab es für die Spieler
am Ende des Turniers ein paar Süßigkeiten und eine Auswahl von leckeren Käsespezialitäten des Trikotsponsors.
Alle Testspiele
auf dem „Plastikrasen“
FFußballG
FSV beginnt am 30. Januar mit dem Training
WÜRGES (di). Der FSV Würges
(Fußball-Kreisliga B LimburgWeilburg) nimmt am Freitag, 30.
Januar, 20 Uhr in der alten Sporthalle der Taunusschule wieder das
Training auf. Am Dienstag, 3. Februar, 19 Uhr findet das Training auf
dem FSV-Sportplatz mit Spielersitzung statt. Bis zum Beginn der
Punktrunde wurden Vorbereitungsspiele vereinbart. Am Sonntag, 1.
Februar, 15 Uhr: SV Steinbach –
FSV (in Oberweyer). Samstag 21.
Februar, 14 Uhr FSV – SV Walsdorf II (auf dem Kunstrasen RSV
Würges). Mittwoch, 25. Februar,
19.30 Uhr: FSV – SG Niederems/Esch II (Kunstrasen RSV
Würges). Personalien: Abgänge keine, Zugänge Dino Hafizovic (SV
Erbach), Akguen Cinar, Mehmet
Bulduk (beide SV Bad Camberg).
Kein Spieltag
nach Maß für die TG
FBadmintonG
Nur der „Zweiten“ gelingt diesmal ein Sieg
BAD CAMBERG (di). Es wird
eng für das Badminton-Bezirksoberligateam der TG Camberg I im
Kampf um den Ligaerhalt. Am vergangenen Wochenende mussten die
Kneippstädter zwei Niederlagen
hinnehmen. Allein die „Zweite“
hatte an dem Doppelspieltag ein Erfolgserlebnis.
„Wir können den Klassenverbleib schaffen. Dazu benötigen wir
freilich unsere beste Formation. Zuletzt standen einige Leistungsträger
nicht zur Verfügung“, sagt Christopher Clauss, der Abteilungsleiter
der TG. Die Spiele im Stenogramm:
Bezirksoberliga: BC GinsheimMainspitze II – TG Camberg I 6:2
(Punkte für TG: Tanja Schüßler/Dagmar Hohl, Tanja Schüßler).
TG I – TSV Raunheim 3:5 (Jonas
Hentschel/Christoph Rösner, Tanja
Schüßler, Jonas Hentschel). Bezirksliga B: SV Ramschied I – TG
Camberg II 1:7 (Lothar Ohl/Frank
Pinkel, Nadine Petri/Carmen Häcker, Lothar Ohl, Florian Clauss,
Frank Pinkel, Nadine Petri, Carmen
Häcker/Jörg Heiskel). TG II – TV
Gustavsburg I 2:6 (Nadine Petri,
Frank Pinkel). Bezirksliga C: TuS
Dotzheim II – TG Camberg III 5:3
Gymnastik für
die Wirbelsäule
BAD CAMBERG (di). Am
Dienstag, 10. Februar, 19.15 Uhr
beginnt bei der TG Camberg in deren Turnhalle (Gymnastikraum) ein
neuer Kurs „Gymnastik für die Wirbelsäule“. Das gesundheitsschonende Training ist auch für die Senioren geeignet. Der Kurs hat das Zertifikat des Sportbundes und der
Krankenkassen. Trainingskleidung
und kleine Matte sind mitzubringen. Weitere Infos und Anmeldungen für den Kurs bei Übungsleiter
Heinz Müller, Telefon 06434/7506
und E-Mail wirbelsaeulengymnastik@TGCamberg1848.de.
Die antrittsschnelle Christiane Falkenbach (rechts) bewies ihre Stärken im
Defensivbereich.
Fotos: Disper
FHandballG
Allein gegen Alle. Luisa Holtei (blaues Trikot) im Duell mit vier Spielerinnen
aus dem Rheingau.
Sieg beim „Grand ohne Vier“
Stehender Applaus für SVC-Frauen – Maike Schwenker in Galaform - Lange Pause für Helen Schütz
BAD CAMBERG (di). Stehender
Jubel und eine minutenlange
Klatschparade der fast 100 Bad
Camberger Handballfreunde für
das Frauenteam des SV Bad
Camberg! Die Schützlinge von
Trainer Rainer Seipel revanchierten sich nach dem Anpfiff wiederum mit einer „La Ola-Welle“ bei
den Fans.
Der Heimsieg 26:22 (14:13)
gegen den favorisierten bisherigen
Tabellendritten FSG Niederwalluf/Eltville ließ den Sportverein in
der Rangliste der Bezirksoberliga
Wiesbaden-Frankfurt
auf
den
sechsten Rang klettern. „Eine für
alle, alle für eine“, lautete das Erfolgsrezept der „Blauen“ aus der
Badestadt. Der Ausfall von Helen
Schütz (Abriss der Achillessehne
im Training, die Operation ist bereits erfolgt), Lisa Schütz (USAReise), Ulrike Radon (erkrankt) und
Caitlyn Rauch (verletzt) wurde
durch eine große kämpferische Vorstellung kompensiert. Hinzu gesellte sich in Halbzeit zwei die Rückkehr der nach ihrer Kreuzbandoperation nach einem Jahr Zwangspause ihr Comeback feiernden Torfrau
Maike Schwenker. Der Blondschopf erwies sich bei dem Wieder-
Sport in Kürze
Fußball: Paula Nowotny (zuletzt
SG Selters/Erbach/Weyer) hat sich
dem Frauenteam des SC Dombach
(Kreisoberliga) angeschlossen.
Fußball: Der Fanclub „Tolle
Truppe“ Elz des BVB Dortmund
hat für das Bundesliga-Heimspiel
gegen FC Augsburg am Mittwoch,
4. Februar, noch Karten zur Verfügung. Anmeldungen bei Wilfried
Schenk, Telefon 06431/53409.
Fußball: Dirk Fober wird neben
Mathias Rill, (beide Dombach), als
Trainer der C3-Liga-Reserve des
SC Dombach fungieren. Das Duo
wird den Trainer der Ersten Mannschaft (Kreisliga A), Manfred Klug
(Heftrich), in seiner Gesamtverantwortung für beide Teams tatkräftig
unterstützen.
(di)
einstand in kritischen Phasen als ein
großer Rückhalt. „Maike, das war
super“ geizte Uli Radon nicht mit
einem Extralob. „In Anbetracht der
Ausfälle müssen heute andere die
Verantwortung übernehmen“, hatte
SVC-Chef Herbie Falkenbach vor
Aufgespießt
„Es war das geilste Spiel in
dieser Saison“. (SVC-Spielführerin Jana Thimm nach dem
Abpfiff und einer geballten Ladung „Schulterklopfen“). (di).
dem Anwurf gefordert. Bei seiner
Tochter Christiane Falkenbach stießen seine Worte nicht auf taube Ohren. Sie stabilisierte im zweiten Akt
die rechte Abwehrseite des SVC.
Janina Thimm handelte von Minute
eins an nach der Devise „Hannemann, geht du voran“. Die erfahrene Defensivspielerin rackerte und
lief, soweit die Füße tragen. Die Kapitänin wurde ihrem Ruf gerecht
„die Frau der wichtigen Tore zu
sein“. Jana Thimm „schoss“ so
punktgenau, wie weiland (Gold)Lena Neuner am Biathlonstand. Zu
Beginn der Endphase entpuppte
sich das Publikum als der „achte
Mann“ des SVC. „Großartig, die
Fans stehen wie eine Mauer hinter
ihrer Mannschaft“, ließ FußballSchiedsrichter Rudolf Richter
(Wolfenhausen/TuS
Steinfischbach) auf der Tribüne seiner Begeisterung freien Lauf. Der Fußballtrainer zeigte sich zudem vom optischen Erscheinungsbild des SVCTrainers angetan. „Der Rainer Seipel strahlt ungemein viel Ruhe aus
an der Seitenlinie. Seine Taktik am
Ende zwei Kreisläuferinnen einzusetzen war ein Schuss ins Schwarze“. Vier der letzten sechs Treffer
beim Stand von (20:22) basierten
auf dieser Strategie. Dass der SVC
diesmal drei Siebenmeter-Fahrkarten buchte, war den Fans nach dem
Abpfiff in Anbetracht des sportlichen Happyends nicht einmal einen
eingeschobenen Nebensatz wert. Es
spielten: Mareike Lang (Tor), Maike Schwenker (Tor), Janina Thimm
(7), Elisabeth Weidmann (1), Jana
Langer (4), Nina Wedekind, Luisa
Holtei (6), Linda Thimm (1), Sonja
Bogner, Anna Hönscher (6), Christiane Falkenbach (1). Am Freitag,
30. Januar, 20 Uhr steht für den
SVC das Hinrunden-Halali bei der
HSG Goldstein/Schwanheim II an.
Am Sonntag, 1. Februar, 16 Uhr
fällt mit der Partie in Eppstein der
Startschuss für die Rückrunde. Vier
Punkte in 42 Stunden wären nicht
nur für Jana Thimm „der Stoff aus
dem die (Handball)-Träume sind“.
Nebenbei wäre der SVC auch wieder „groß im Geschäft“. Die anderen Spiele im Stenogramm: Männliche D-Jugend: SVC –Schupbach
22:3 (6:1). Tore: Benedikt Kremer
(8), Lennard Wehrmann (5), Luis
Sartori (3), Marius Mayer (3), Nick
Bermbach (1), Leon Bruche (1),
Yannis Bayer (1). Männliche C-Jugend: SVC – Hochheim/Wicker
17:26 (6:13). Tore: Niklas Krüger
(6), Sebastian Engel (5), Henrik
Kramp (4), Pascal Jung (1), Lukas
Uhr (1). Weibliche C-Jugend: SVC
– Seulberg 37:35 (18:14). Tore:
Svenja Thimm (13), Ariane Hilbig
(8), Lena Neunerdt (6), Marilena
Leichthammer (4), Anita Berisha
(2), Svea Reuter (2), Karla Graßmann (2). Weibliche B-Jugend:
SVC I – Flörsheim/Raunheim
27:16 (13.11). Tore: Caitlyn Rauch
(12), Sophia Fernandez (6), Ariane
Hilbig (3), Madeleine Hilbig (3),
Dina Biegel (1), Jana Hofmann (1),
Vanessa Saame (1). Frauen: Erbenheim/Breckenheim I – SVC II
32:14 (13:7). Tore: Sophie Dorweiler (4/2), Sonja Bogner (3), Anna
Fadljevic (2), Madeleine Hilbig
(2/1), Nina Ostermann (2), Mara
Deisel (1).
Ehrungen und Neuwahlen
Anträge sind bis Freitag, 6. Februar, beim Vorstand einzureichen
ERBACH (di). Die Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Erbach (TC) findet am Freitag, 20.
Februar, 20.15 Uhr im vereinseigenen Tennisheim statt. Neben den
Berichten des Vorstands und des
Schatzmeisters mit seinem Kassenund Wirtschaftsbericht stehen vor
allem die Neuwahlen des Vorstands,
der Spiel- und Veranstaltungsbetrieb 2015 sowie die Ehrungen für
langjährige Mitgliedschaft auf der
Tagesordnung. Jugendliche sind ab
16 Jahren wahlberechtigt. Anträge
zur Tagesordnung sind bis Freitag,
6. Februar schriftlich und mit kurzer Erläuterung beim Vorstand einzureichen.
SVW verlängert
mit Keutmann
Sarah Rill punktet für die TG Camberg III im Doppel.
Foto: Disper
(Sarah Rill/Nadine Schardt, John
D´Souza, Enrico Bach). TG –
Raunheim III 3:5 (Enrico Bach/Tobias Müller, Astrid Parakenings/Tobias Müller, Enrico Bach). Jugend
Grundklasse: PSV GW Wiesbaden
JI – TG Camberg J II 8:0.
WALLRABENSTEIN (di). Der
SV Wallrabenstein (Gruppenliga
Wiesbaden) hat den Vertrag mit seinem Trainer René Keutmann (50)
bis zum 30. Juni 2016 verlängert.
Der B-Lizenz-Inhaber war im Januar 2012 vom Wiesbadener Kreisoberligisten SC Kohlheck zum
SVW gewechselt. Keutmann ist der
nach Dörr (1955 bis 1960) der an
Dienstjahren zweitälteste Trainer in
Wallrabenstein.
TG bietet geselligen
Tanzkreis für alle an
„Bruni“ van de Pas meldet sich aktiv zurück
BAD CAMBERG (di). Einen geselligen Tanzkreis unter dem Motto
„Mach mit, bleib fit“, bietet die TG
Camberg ab Montag, 2. Februar,
9.30 bis 11 Uhr im Gymnastikraum
der TG-Turnhalle an. Alle sind eingeladen, die zu zweit oder auch alleine und gerne auch ohne Vorkenntnisse Gleichgesinnte treffen
wollen.
Unter Leitung der Tanzpädagogin, früheren Sportlehrerin und
einstigen Meistertrainerin der TG
im Kunstturnen, Brunhilde van de
Pas werden die Tänze Rounds,
Kontra, Kolo, Square Dance, Walzer, Blues, Rumba, Gassen- und
Blocktänze oder Line Dance angeboten. „Reinschnuppern“ ist erlaubt. Turnschuhe sind erforderlich.
Weitere Informationen bei Übungsleiterin Brunhilde van de Pas, Telefon 06434/8209 oder E-Mail bleibfit-tanz-mit@tgcamberg1848.de.
Die Sportabzeichenabsolventen der LSG mit Breitensportwartin Rita Rumpf (erste Reihe links) und Karlfred Theby
(zweite Reihe links).
Foto: privat
LSG bleibt diesmal unter
magischer 100er-Schallmauer
Förderverein stellt beim Neujahrsempfang seine neuen Leistungsteams vor
SELTERS (ca). Der Breitensport
und speziell auch das Sportabzeichen spielen in der LSG Goldener
Grund Selters schon immer eine
große Rolle. Diesmal wurde die
Verleihung der Sportabzeichen erstmals in einer gesonderten, gelungenen, Veranstaltung vorgenommen.
Bei Kaffee und Kuchen im Raum
„Brunnencomptoir“ im Mineralbrunnen Niederselters hatten sich
viele Teilnehmer zu der Übergabe
der Urkunden eingefunden. Die Resonanz war erfreulich groß, sie
überstieg die Erwartungen des
LSG-Vorstands. Darüber hinaus kamen viele Kinder, die 2014 ihr
Sportabzeichen erworben haben, in
Begleitung ihrer Eltern. LSG-Vorsitzender Martin Rumpf hieß die
Sportler willkommen. Der Sportabzeichenobmann des Sportkreises
Limburg-Weilburg, Karlfred Theby,
und Rita Rumpf, die Breitensportwartin der LSG nahmen gemeinsam
die Verleihung der Sportabzeichen
vor. Mit insgesamt 91 Absolventen
(51 Erwachsene, 40 Kinder und Jugendliche) blieb das LSG-Ergebnis
zum ersten Mal seit zehn Jahren
unter der magischen 100er-Grenze.
Ungeachtet dessen hat die LSG
nach dem aktuellen Informationsstand erneut das beste Ergebnis al-
ler Vereine im Kreis Limburg-Weilburg erzielt. Die Anzahl der Familiensportabzeichen war mit deren
13 wieder sehr erfreulich. Eine besondere Ehrung erhielt Jürgen Willert. Er nahm zum 25. Mal erfolgreich an der Sportabzeichen-Aktion
teil. Jüngste Absolventin war Greta
Rumpf (sechs Jahre), die ältesten
waren mit jeweils 76 Jahren Sonja
Glöckner und Helgo Wiegmann.
Die LSG hat in ihrer Vereinsgeschichte inzwischen mehr als 2000
Sportabzeichen erzielt. Stellvertretend dafür ehrte Martin Rumpf mit
Cara Luna Hernandez Soler die
2000. LSG-Absolventin.
Autor
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
49
Dateigröße
170 KB
Tags
1/--Seiten
melden