close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

download (PDF) - Konzerthaus Berlin

EinbettenHerunterladen
FEBRUAR
2015
Der komplette Spielplan und alle
Höhepunkte mit IGOR LEVIT,
dem Konzerthausorchester und
unseren Gästen.
FÜNF GROSSARTIGE
MUSIKMOMENTE IM FEBRUAR
DAVID FRAY
Zusammen mit der Academy of St Martin in the
Fields, die er vom Flügel aus leitet, spielt David
Fray Klavierkonzerte von Johann Sebastian Bach.
Außerdem auf dem Programm: Werke von Josef
Suk und Antonín Dvorˇák.
Seite 3
ARCADI VOLODOS
Erleben Sie unseren Artist in Residence, den
Pianisten Arcadi Volodos, und Chefdirigent
Iván Fischer zusammen mit dem Konzerthausorchester und Werken von Johannes Brahms
auf der Bühne im Großen Saal.
Seite 8
NÄCHSTER HALT: BLAU
Mit Barockmusik aus Italien, Frankreich und
Spanien wird das junge Publikum ab 7 Jahre in
eine Welt entführt, in der Emotionen durch
Farben, Klänge und Tanz dargestellt werden.
Seite 12–13
SIGNUM QUARTETT
Das Streichquartett gibt sein Debüt im Konzerthaus mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart,
Béla Bartók und Ludwig van Beethoven.
Seite 16
IGOR LEVIT
Nachdem er am 10. Februar ein Werk von Frederic Rzewski bei 2 x hören präsentiert, spielt er
im Rezital am 27. Februar Beethoven, Bach und
Busoni an einem Abend.
Seite 5 + 17
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101
konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin
Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei
Premiumpartner
11.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Cappella Academica – Sinfonieorchester
der Humboldt-Universität Berlin
CAPPELLA ACADEMICA – SINFONIEORCHESTER DER
HUMBOLDT-UNIVERSITÄT BERLIN
CHRISTIANE SILBER Leitung
DÁNIEL EMBER Horn
Arturo Márquez Danzón Nr. 2
Richard Strauss Konzert für Horn und Orchester Nr. 1
Es-Dur op. 11
Nikolai Rimski-Korsakow „Scheherazade“ – Sinfonische
Suite op. 35
Kammermusik
11.00 Uhr · Kleiner Saal
Kammermusik-Matinee des Konzerthausorchesters
THOMAS BÖTTCHER Violine
LINDA FICHTNER Violine
FELIX KORINTH Viola
NIKOLAUS HANJOHR-POPA Violoncello
ANNA KIRICHENKO Klavier
Hans Gál Klavierquartett A-Dur (1926)
Erich Wolfgang Korngold Suite für zwei Violinen,
Violoncello und Klavier (linke Hand) op. 23
Franz Schmidt Klavierquintett G-Dur (3. und 4. Satz)
sowie Werke für Klavier (linke Hand) von Jenö Takács und
Alexander Skjrabin
Die Pianistin Anna Kirichenko trainiert für dieses Konzert
ihre linke Hand besonders gut. Denn sowohl in der Suite von
Korngold als auch im Quintett von Franz Schmidt braucht
sie nur diese. Die beiden Komponisten schrieben die Werke
im Auftrag des berühmten Pianisten Paul Wittgenstein, der
seinen rechten Arm im Ersten Weltkrieg verlor.
Karten 15 und 20 Euro
15.30 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: FRANZHANS 06 Ltd. Agentur für Kunst und Kultur
Johann-Strauß-Gala
Wien bleibt Wien – Operettenzauber
MUSIKTHEATER PRAG
PRAGER FESTIVALORCHESTER
JOHANN-STRAUSS-BALLETT PRAG
Auszüge aus Operetten von Johann Strauß (Sohn)
2
20.00 Uhr · Großer Saal
Kammerorchester International
ACADEMY OF ST MARTIN IN THE FIELDS
DAVID FRAY Klavier und Leitung
Josef Suk Serenade für Streichorchester Es-Dur op. 6
Johann Sebastian Bach Konzert für Klavier, Streicher und Basso continuo E-Dur BWV 1053; Konzert
für Klavier, Streicher und B. c. A-Dur BWV 1055
Antonín Dvor˘ák Serenade für Streichorchester
E-Dur op. 22
David Fray gilt aktuell als einer der spannendsten BachInterpreten. Und wie bei der renommierten Academy
of St Martin in the Fields üblich, übernimmt der französische Pianist für die Bach-Konzerte zusätzlich zur
Solo-Stimme auch die Leitung des Ensembles.
Karten 28/36/44/50/60 Euro
In Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Schmid/Goette
14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin
Espresso-Konzert
NADJA NEVOLOVITSCH Violine
PETER VAN DE VELDE Orgel
Karten 6 Euro
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
3
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Verein der Freunde des Jungen Orchesters
der FU Berlin e.V.
JUNGES ORCHESTER DER FU BERLIN
ANTOINE REBSTEIN Leitung
ISABELLE FLEUR-REBER Viola
Hector Marroquin Konzert für Viola und Orchester (UA)
Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Klassische Philharmonie Bonn
Wiener Klassik
KLASSISCHE PHILHARMONIE BONN
HERIBERT BEISSEL Leitung
ALEXANDER STEPANOV Klavier
Felix Mendelssohn Bartholdy „Die Hebriden“ –
Konzertouvertüre h-Moll op. 26
Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und
Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Es-Dur KV 543
4
Zeitgenössisch
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
2 x hören
IGOR LEVIT Klavier
ARNO LÜCKER Moderation
Frederic Rzewski North American Ballad No. 2
(„Which Side Are You On?“)
Dass die Stücke des amerikanischen Pianisten und
Komponisten Frederic Rzewski als unspielbar gelten,
feuert Igor Levit nur an. Der noch ziemlich neue Stern
am Pianisten-Himmel aus Hannover kennt den knapp
45 Jahre älteren Kollegen nicht nur persönlich, sondern
gab bei ihm auch schon Stücke in Auftrag. An diesem
Abend spielt er seine nordamerikanische Ballade Nr. 2
gleich zwei Mal – dazwischen spricht er mit Arno
Lücker über Rzewskis Musik und was sie für ihn so
besonders macht.
Karten 12 Euro
Präsentiert von
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
5
20.00 Uhr · me Collectors Room/Stiftung Olbricht, Berlin-Mitte
Kiez-Konzert
STEFAN MARKOWSKI Violine
KAROLINE BESTEHORN Violine
ATILLA ALDEMIR Viola
ERNST-MARTIN SCHMIDT Viola
NERINA MANCINI Violoncello
ALEXANDER KAHL Violoncello
Antonín Dvor˘ák Streichsextett A-Dur op. 48
Erich Wolfgang Korngold Streichsextett D-Dur op. 10
Raus aus dem Konzerthaus, rein in den Kiez! Nach zwei
bereits sehr erfolgreichen Abenden im me Collectors Room
in der Auguststraße wissen nicht nur unsere Musiker die
spannende Kombination aus zeitgenössischer Kunst und
klassischer Musik zu schätzen. Das Publikum darf sich auf
Streichsextette und die Ausstellung „Queensize“ freuen,
in der ausschließlich die Werke von Künstlerinnen aus der
Sammlung Olbricht gezeigt werden.
Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH
RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN
CARLO RIZZI Leitung
JÓZSEF LENDVAY Violine
Luciano Berio „La ritirata notturna di Madrid“ (nach
Luigi Boccherini)
Niccolò Paganini Konzert für Violine und Orchester
Nr. 1 D-Dur op. 6
Ildebrando Pizzetti Drei sinfonische Präludien zu
„König Ödipus“ von Sophokles
Ottorino Respighi „Pini di Roma“ – Poema sinfonico
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Veranstalter Fryderyk-Chopin-Gesellschaft Berlin
ALEXANDER GAVRYLYUK Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart Rondo D-Dur KV 485
Franz Liszt „Mephisto-Walzer“ Nr. 1; „Consolation“
Nr. 3 Des-Dur; Tarantella (aus „Venezia e Napoli“)
Camille Saint-Saëns „Danse Macabre“ op. 40 (Klavierbearbeitung von Franz Liszt und Vladimir Horowitz)
Fryderyk Chopin Etüde cis-Moll op. 25 Nr 7; Nocturne
Des-Dur op. 27 Nr. 2
Johannes Brahms Variationen über ein Thema von
Paganini für Klavier a-Moll op. 35
6
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Kammermusik des Konzerthausorchesters
Komponistenporträt Hans Gál
NICOLA PROKSCH Sopran
JONATHAN WINELL Tenor
ANTJE SCHURROCK Flöte
RALF FORSTER Klarinette
THOMAS BÖTTCHER Violine
ANNA BABENKO Violine
FELIX KORINTH Viola
FRIEDEMANN LUDWIG Violoncello
ANNA KIRICHENKO Klavier
MÄNNERCHOR N.N.
Kammermusik
Hans Gál Klaviertrio E-Dur op. 18; „Nachtmusik“ für
Sopran, Männerstimmen, Flöte, Violoncello und Klavier
op. 44; „Huyton-Suite“ für Flöte und zwei Violinen op. 92;
„What a life“ – Musik zu einer zweisprachigen Internierungslager-Revue für mittlere Stimme, Flöte, Klarinette,
Streichquartett und Klavier
1890 wurde Hans Gál in Niederösterreich geboren, 1938
verließ der Komponist jüdisch-ungarischer Abstammung
seine unter der Macht Hitlers stehende Heimat und ging
nach Großbritannien, wo er bis zu seinem Tod 1987 blieb.
Gáls besondere Musiksprache, die oft eine Prise Humor
besitzt, steht im Mittelpunkt dieses besonderen Kammermusik-Abends.
Karten 15 Euro
Konzerthaus Berlin in Kooperation mit dem
Österreichischen Kulturforum Berlin
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH
RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN
CARLO RIZZI Leitung
JÓZSEF LENDVAY Violine
siehe Konzert am 12.02.2015
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
7
20.00 Uhr · Großer Saal
Artist in Residence
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
IVÁN FISCHER Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier
Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester
Nr. 2 B-Dur op. 83; Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Unser Artist in Residence, der Pianist Arcadi Volodos,
ist für seine atemberaubenden virtuosen Fähigkeiten
bekannt. Beim 2. Klavierkonzert von Brahms, von dem
Alfred Brendel einmal behauptete, man brauche zwölf
Finger für solche „pianistischen Perversionen“, kann
Volodos seine meisterhafte Technik also gut einsetzen.
In der zweiten Hälfte des Konzerts setzt Chefdirigent
Iván Fischer zusammen mit dem Konzerthausorchester
seinen Zyklus mit Brahms-Sinfonien fort.
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr
Karten 28/36/44/50/60 Euro
Den Artist in Residence präsentiert
8
20.00 Uhr · Großer Saal
Artist in Residence
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
IVÁN FISCHER Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier
siehe Konzert am 19.02.2015
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro
15.00 und 17.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
„Nächster Halt: Blau“ – Ein Musiktanztheater
LUCIANA MANCINI Mezzosopran
MARLENE WOLFSBERGER Tanz, Choreographie
CHRISTOPH SOMMER Theorbe, Barockgitarre
FLORENCIA BARDAVID Viola da Gamba
LELE MANCINI-OLIVOS Perkussion
ELA BAUMANN Konzept, Regie, Choreographie
HEIKE HANEFELD Dramaturgie
FLORIAN ANGERER Bühnenbild, Kostüme
JEAN-LOU CAGLAR Licht
siehe Seite 12–13
Dauer: ca. 1 Stunde
Junior ab 7
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
Eine Produktion von Philharmonie Luxembourg und Konzerthaus Berlin
Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Frau Inga Maren Otto für
die großzügige Unterstützung.
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
9
15.30 Uhr · Großer Saal
5. Berliner Organistentreff
THOMAS SAUER Orgel
WOLFGANG SEIFEN Orgel
Louis Vierne Orgelsinfonie Nr. 1 d-Moll op. 14
Wolfgang Seifen Orgelsinfonie (Improvisation)
Thomas Sauer ist seit fast 30 Jahren Organist der
St. Hedwigs-Kathedrale zu Berlin, außerdem Domorganist und Dozent an der Erzbischöfl ichen
Kirchenmusikschule. Wolfgang Seifen unterrichtet
an der Universität der Künste und ist Titularorganist
an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
Karten 10 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Artist in Residence
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
IVÁN FISCHER Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier
In der Saison 2014/15 führt Iván Fischer gemeinsam
mit dem Konzerthausorchester alle vier Sinfonien
von Johannes Brahms auf. Seine 2. bekam schon bald
nach der Urauff ührung 1877 den Beinamen „Pastorale“, natürlich in Anlehnung an die 6. Sinfonie von
Ludwig van Beethoven. Der als ernst und verschlossene geltende Brahms legte erstaunlich viel Heiterkeit
in das Werk, das bis heute zu den beliebtesten zählt.
siehe Konzert am 19.02.2015
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
10
11.00 Uhr · Kleiner Saal
Kammermusik-Matinee des
Konzerthausorchesters
KAMMERENSEMBLE DES
KONZERTHAUSORCHESTERS BERLIN
FERENC GÁBOR Leitung
MARIA HUSMANN Sopran
Junior ab 7
Kammermusik
„Berlin der 1920er Jahre“ – Werke von Arnold
Schönberg, Paul Hindemith, Kurt Weill und anderen
Unter der Leitung von Ferenc Gábor widmet sich das
Kammerensemble des Konzerthausorchesters Berlin
einer musikalisch spannenden Zeit in der Musikgeschichte Berlins, die von Künstlerpersönlichkeiten
wie Arnold Schönberg, Paul Hindemith und Kurt Weill
geprägt und zuweilen auch „aufgemischt“ wurde.
Karten 15 und 20 Euro
11.00 und 15.30 Uhr · Werner-Otto-Saal
„Nächster Halt: Blau“ – Ein Musiktanztheater
siehe Veranstaltung am 21.02.2015
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
11
Ran an
die Klassik!
Musik ganz nah bringen! Das ist wohl das wichtigste Motto
des Konzerthauses. Und gerade bei unseren kleinen Gästen
nehmen wir das wirklich ernst. Mit besonderen JuniorProgrammen zeigen wir, wieviel Spaß klassische Musik
macht – bei Musiktheater, Familienkonzerten, Führungen
durchs Konzerthaus und Instrumentenvorstellungen.
Vom 21. bis zum 24. Februar präsentieren wir ein neues
Stück in der deutschen Erstauff ührung, das in Zusammenarbeit mit der Philharmonie Luxemburg entstand:
12
Nächster Halt: Blau
Ein Musiktanztheater für Kinder ab 7 Jahre
Im Museum kann es ziemlich langweilig und steif zugehen,
wenn eine strenge Führerin alles wie in einer Schule kontrolliert. Doch bei diesem Rundgang kommt es zu unerwarteten und phantastischen Geschehnissen, durch die sich
nicht nur der Raum, sondern auch die Besucher der Ausstellung, ja sogar die korrekte Museumsführerin, verwandeln. Gemeinsam mit einer Sängerin, einer Tänzerin und
drei Instrumentalisten taucht das Publikum in verschiedene
Emotionen wie Freude, Wut oder Liebe ein – symbolisiert
durch Farben, Klänge und Tanz. Mit Barockmusik aus
Italien, Frankreich und Spanien geht’s auf in eine ferne,
wunderbare und sinnenfrohe Welt!
Sonnabend 21.02.2015 · 15.00 Uhr und 17.00 Uhr
Sonntag 22.02.2015 · 11.00 Uhr und 15.30 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Frau Inga Maren Otto
für die großzügige Unterstützung.
Schulauff ührungen am 23. und 24.02.2015
Anmeldungen für Schulklassen unter
Telefon +49 · 30 · 20 30 9 2130 oder per E-Mail
an besucherservice@konzerthaus.de
Kartenpreis 4 Euro für Schüler und Begleitpersonen
konzerthaus.de/junior
13
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH
RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN
MAREK JANOWSKI Leitung
FRANCESCO PIEMONTESI Klavier
Joseph Haydn Sinfonie Nr. 39 g-Moll Hob I:39
Béla Bartók Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3
Joseph Haydn Sinfonie Nr. 99 Es-Dur Hob I:99
Konzerteinführung · 18.45 Uhr
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Swiss GART GmbH
Korean Chamber Orchestra – 50th Anniversary
KOREAN CHAMBER ORCHESTRA
MIN KIM Leitung
KSENIA KOGAN Klavier
SOYOUNG YOON Violine
JOHN MALKOVICH Sprecher
Dmitri Schostakowitsch Zwei Stücke (Prélude d-Moll
und Scherzo g-Moll) für Streichoktett op. 11
Alfred Schnittke Konzert für Klavier und Streichorchester (mit Lesung des „Report on the blind“ aus
Ernesto Sabatos Novelle „On heroes and tombs“)
Astor Piazzolla „The four seasons of Buenos Aires“
für Violine und Streichorchester
Franz Schubert Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
Kammermusik
14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin
Espresso-Konzert
BERLIN COUNTERPOINT
AARON DAN Flöte
VIOLA WILMSEN Oboe
SACHA RATTLE Klarinette
ANDREJ ŽUST Horn
HEIDI MOCKERT Fagott
ZEYNEP ÖZSUCA Klavier
Karten 6 Euro
14
20.00 Uhr · Großer Saal
AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN
ERNST THEIS Leitung
Philipp Fahrbach d. Ä. „Tarantel-Galopp“; Friska
Joseph Haydn Zwölf Deutsche Tänze Hob IX:12
(Auswahl)
Wolfgang Amadeus Mozart Deutsche Tänze und
Kontretänze aus KV 101, KV 586, KV 603, KV 605
und KV 609
Johann Faistenberger Zwei Polonaisen für Orchester
Joseph Wilde Walzerfolge aus „32 sehr beliebte
Walzer für das ganze Orchester“
Michael Pamer „Neueste Walzer für das Orchester“
E-Dur
Johann Strauß (Vater) „Carrière“ – Polka schnell
op. 200; „Täuberln-Walzer“ op. 1
Franz Schubert Fünf Deutsche Tänze mit Coda und
sieben Trios D 90
Franz Pechatschek Quodlibet (1796)
Joseph Lanner „Die Mozartisten“ – Walzer op. 196
Nach der Französischen Revolution entfaltete sich
in Europa eine reiche Ballkultur. Selbst Haydn und
Mozart komponierten Musik, zu der getanzt wurde.
Walzer und Polka boomten vor allem in Wien, wo
Johann Strauß und Joseph Lanner auf einer Welle des
Erfolgs schwammen. Der ebenfalls aus Wien stammende Ernst Theis, Chef der Staatsoperette Dresden,
dirigiert an diesem garantiert schwungvollen Abend
die Akademie für Alte Musik Berlin.
Karten 19/27/35/42/50 Euro
15
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Streichquartett International
SIGNUM QUARTETT
Kammermusik
Wolfgang Amadeus Mozart Adagio und Fuge
c-Moll KV 546
Béla Bartók Streichquartett Nr. 1
Ludwig van Beethoven Streichquartett B-Dur op. 130
mit der Großen Fuge op. 133
Das Signum Quartett gehört zu den festen Größen in der
immer weiter wachsenden Streichquartett-Szene. 1994
wurde es von Jungstudenten gegründet, seit über sieben
Jahren spielen die Musiker in der aktuellen Besetzung.
Jetzt stellen sie sich endlich zum ersten Mal im Konzerthaus Berlin vor.
Karten 15 und 20 Euro
16
Klavierabend
20.00 Uhr · Großer Saal
Pianissimo
IGOR LEVIT Klavier
Ludwig van Beethoven Sonate F-Dur op. 54; Sonate
As-Dur op. 110; Sonate c-Moll op. 111
Johann Sebastian Bach Partita c-Moll BWV 826
Ferruccio Busoni Fantasia nach J. S. Bach („alla
memoria di mio padre Ferdinando Busoni“)
In diesem Monat dürfen wir den Ausnahme-Pianisten
Igor Levit gleich zwei Mal bei uns begrüßen. Nach
seinem Auftritt in der Reihe „2 x hören“ spielt er ein
besonderes Rezital: Sonaten von Ludwig van Beethoven
erklingen im Wechsel mit Johann Sebastian Bachs
Partita c-Moll und einer von Bach inspirierten Fantasie
des italienischen Komponisten Ferruccio Busoni.
Karten 15/25/30/35/40 Euro
Mit freundlicher Unterstützung von
und
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Veranstalter: Gaston Rivero
Unspoken Words
SANDRO RUSSO Klavier
Fryderyk Chopin Ballade g-Moll op. 23; Ballade F-Dur
op. 38; Ballade As-Dur op. 47; Ballade f-Moll op. 52
Lowell Liebermann Nocturne Nr. 10 op. 99
Sergej Rachmaninow Sonate Nr. 1 d-Moll op. 28
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
17
Junior ab 5
11.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Familienführung
„Wir entdecken das Konzerthaus“
Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl)
In Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte GmbH
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro
IMPRESSUM
HERAUSGEBER
Konzerthaus Berlin
FOTOCREDITS
Özgür Albayrak (24), Uwe Arens (11), Marco Borggreve (1, 8, 10),
Felix Broede (Titel, 1, 5, 17), Benjamin Ealovega (24), Sébastien
Grébille (1, 12, 13), Konzerthaus Berlin (24), MetaDesign/Getty
Images (24), Gert Mothes (24), Privat (15), Paolo Roversi (1, 3),
Iréne Zandel (1, 16)
REDAKTIONSSCHLUSS
10. Dezember 2014
GESTALTUNG
MetaDesign AG
Die Monatsbroschüre wurde
klimaneutral gedruckt.
18
VIER WEGE ZU IHREN TICKETS
TELEFONISCH
Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie:
Montag–Sonnabend 10.00–19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 12.00–18.00 Uhr
PERSÖNLICH
Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber
dem Französischen Dom
Montag–Sonnabend 12.00–19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 12.00–16.00 Uhr
SCHRIFTLICH
Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin
Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de
ONLINE
Auf konzerthaus.de können Sie Ihre Tickets für alle Veranstaltungen
des Konzerthauses online buchen. Mit „print@home“ drucken Sie Ihr
Ticket dann entweder direkt aus, oder Sie benutzen Ihr Smartphone zur
Darstellung des „Mobile Tickets“, das beim Einlass direkt vom Gerät
abgescannt wird.
ERMÄSSIGUNGEN
Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte
an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthauses Berlin.
ANFAHRT
ADRESSE
Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/
Stadtmitte, U6 Stadtmitte/Französische Straße, U55 Brandenburger
Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL)
PARKEN
Nutzen Sie die günstigen Tarife in den Tiefgaragen Taubenstraße und
Jägerstraße der Contipark Parkgaragengesellschaft mbH. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro oder den Tagespreis (24 h) von 5,50 Euro.
19
die
kunst
zu
hören
92,4
JOHN MALKOVICH
“Report on the Blind”
Deutsche Premiere
KOREAN CHAMBER ORCHESTRA
50. JUBILÄUM - WORLD TOUR
D. Schostakowitsch - Präludium und Scherzo, Op.11
A. Schnittke – Konzert für Klavier und Streicher
(Klavier: Ksenia Kogan / Erzähler: John Malkovich)
A. Piazzolla – Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires
(Violine: Soyoung Yoon)
F. Schubert - Sinfonie Nr.5 in B Dur, D.485
Ralf Gothoni Dirigent
Korean Chamber Orchestra
John Malkovich Erzähler
Ksenia Kogan Klavier
Soyoung Yoon Violine
Dienstag
24. Februar 2015
um 20:00 Uhr
KONZERTHAUS BERLIN
®
IM GROßEN SAAL
RundfunkSinfonieorchester
Berlin
József Lendvay
Francesco Piemontesi
Do | 12. Feb. 15 | 20.00
Sa | 14. Feb. 15 | 20.00
Konzerthaus Berlin
So | 22. Feb. 15 | 20.00
Konzerthaus Berlin
CARLO RIZZI
József Lendvay | Violine
Luciano Berio
„La ritirata notturna di Madrid“
nach Luigi Boccherini
Niccolò Paganini
Konzert für Violine und
Orchester Nr. 1 D-Dur op. 6
Ildebrando Pizzetti
Tre preludi sinfonici per
l’Edipo Re di Sofocle
Ottorino Respighi
„Pini di Roma“ –
Sinfonisches Poem
Konzerte mit
TICKETS
+49 (0)30-202 987 15
tickets@rsb-online.de
www.rsb-online.de
MAREK JANOWSKI
Francesco Piemontesi | Klavier
Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 39 g-Moll Hob I:39
Béla Bartók
Konzert für Klavier und
Orchester Nr. 3
Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 99 Es-Dur Hob I:99
18.45 Uhr, Ludwig-van-Beethoven-Saal
Einführung von Steffen Georgi
Konzert mit
und der
VORMERKEN UND VORFREUEN
AUF MÄRZ 2015
DMITRIJ KITAJENKO
Gemeinsam mit der renommierten Pianistin Elisabeth Leonskaja und dem Konzerthausorchester
Berlin präsentiert der Erste Gastdirigent Werke
von Sergej Prokofjew und Sergej Rachmaninow.
Freitag 06.03.2015 · 20.00 Uhr
Sonnabend 07.03.2015 · 20.00 Uhr
VOGLER QUARTETT
Zum Anlass ihres 30-jährigen Jubiläums laden
die vier Streicher vom Vogler Quartett 2015
besondere Gäste ein, um mit ihnen zu feiern.
Dieses Mal dabei: Klarinettist Jörg Widmann.
Sonnabend 07.03.2015 · 20.00 Uhr
DEUTSCHE KAMMERPHILHARMONIE BREMEN &
JUNGE DEUTSCHE PHILHARMONIE
Zwei Ausnahme-Orchester gestalten ein Ausnahme-Konzert: Unter Dirigent Ryan Wigglesworth stehen Werke von Werke von Janác˘ek, Mozart,
Strauss und Wigglesworth auf dem Programm.
Montag 09.03.2015 · 20.00 Uhr
FESTIVAL BERLIN DER 20ER
Das Konzerthaus widmet der sich stetig verändernden und sich gerade darin selbst treu
bleibenden Stadt Berlin ein Festival mit
Konzerten, Filmen, einer Opernauff ührung
und Party-Klassikern.
13.–22.03.2015
MOZART-MATINEE
F R Ü H ST Ü C
K MIT WOL
FGANG
Frühstück mit Wolfgang – und die ganze
Familie darf mit! Nach Croissant, Kaffee und
Kakao geht’s entweder mit den Eltern ins
moderierte Sinfoniekonzert oder in die musikalische Kinderbetreuung.
Sonntag 29.03.2015 · 11.00 Uhr
24
FÜR ALLE, DIE
MEHR WOLLEN
Exklusiv und kostenlos für unsere Gäste – die Konzerthaus
Card mit attraktiven Vorzugsangeboten bei unseren
Partnern Dussmann das KulturKaufhaus, Steinway & Sons,
Café Konzerthaus und anderen.
Den Infoflyer mit Bestellschein erhalten Sie kostenlos in unserem Besucherservice,
telefonisch unter +49 · 30 · 20 30 9 2101 und online unter konzerthaus.de
jung / spontan / gut
für nur 15 Euro
ein Jahr vorne sitzen
Konzerte 8 Euro
Oper / Ballet 10 Euro
> 030-20 35 45 55
Deutsche Oper Berlin
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Komische Oper Berlin
Konzerthaus Berlin
RIAS Kammerchor
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Staatsballett Berlin
Staatsoper im Schiller Theater
www.ClassicCard.de
> für alle unter 30
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
9
Dateigröße
2 051 KB
Tags
1/--Seiten
melden