close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Donnerstag, 29.01.2015

EinbettenHerunterladen
der Gemeinde
Walddorfhäslach
Amtsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach, Herausgeber: Gemeinde Walddorfhäslach, Tel. 0 7127/92 66-0
Verlag und Druck: Fink GmbH, Postfach 7140, 72784 Pfullingen (Sandwiesenstraße 17),
Telefon 0 7121/97 93-0, Telefax 0 7121/97 93-993
56. Jahrgang
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nummer 5
2
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
29. Januar 2015, Nummer 5
MACH
MUSIK
MIT!
Instrumenten- und
Vorspielnachmittag Musikerheim
(hinter der Gemeindehalle)
Musikal. Früherziehung – Blockflöten –
Instrumentalunterricht
Probiere selbst Instrumente aus und informiere
dich über die Möglichkeit, ein Instrument beim
Musikverein Walddorfhäslach zu lernen.
Es musizieren die Jugendkapelle unter Leitung von
Harry D. Bath sowie verschiedene Ensembles. Bei
einem Musikquiz kannst du dein Wissen unter
Beweis stellen.
7.
SA.5
´1HR
B
FE 7 U
14
–1
TUMELO HOME
Kinderheim für
behinderte Kinder
Johannesburg · Südafrika
Margret Wannenmacher
berichtet über
Das erste
selbstgebackene Brot
Neues von
TUMELO HOME,
einem Heim für behinderte
Kinder in Johannesburg
Mit aktuellen Filmen!
Freitag,
13. Februar 2015
um 20 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus
(neben der Kirche) in Walddorf
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
3
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
hiermit möchten wir Sie im Namen des Gemeinderates, des Lehrerkollegiums und persönlich zur
Einweihung der neu gebauten
Mensa, Schulküche und Naturwissenschaftsräume
der Gustav-Werner-Gemeinschaftsschule
am Samstag, den 7. Februar 2015, 11:00 Uhr
mit offiziellem Programmteil, anschließendem Mittagessen und Besichtigung der einzelnen
Räumlichkeiten, in Verbindung mit fachorientierten Vor- und Ausstellungen durch das Lehrerkollegium und einzelne Schulklassen, sehr herzlich einladen und freuen uns auf Ihr Kommen.
Silke Höflinger
Bürgermeisterin
Ralf Michael Röckel
Rektor
Vorankündigung
Gemeindliche Sommerferienbetreuung für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren
Wann: In den ersten beiden Sommerferienwochen, Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr,
auch Teilnahme nur bis zur Mittagszeit (13:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr) möglich (Achtung: siehe Kosten).
Wo: Täglicher Treffpunkt ist die Gemeindehalle.
Veranstalter: Gemeinde Walddorfhäslach; Kulturwerkstatt Reutlingen e.V. (pädagogische
Fachkräfte) ist von der Gemeinde mit der Durchführung beauftragt.
Inhalte: Sport-, Spiel-, Musik- und Medienangebote sowie ein Mittagessen, ein kleines Frühstück
und Getränke.
Kosten: Beitrag für erstes angemeldetes Kind = 120 € pro Kind und Woche, Beitragsleistung unabhängig der Abholzeiten. Beitrag für Geschwisterkinder (jedes weitere angemeldete Kind) jeweils 95 €
pro Kind und Woche. Die Kosten umfassen Betreuung, kleines Frühstück, Mittagessen und Getränke.
Anmeldung: Ab sofort und bis spätestens 31. Mai 2015 bei der Gemeindeverwaltung, Frau Elisabeth
Wetzel, E-Mail-Adresse elisabeth.wetzel@walddorfhaeslach.de, Rufnummer (07127) 9266-10.
4
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach 29. Januar 2015, Nummer 5
Lindach-Apotheke, Lindachstr. 5, 72764 Reutlingen (Innenstadt), Tel.: 07121 270868
In Walddorf feiern am
Montag, 02.02.
Frau Maria Schweizer, Stuttgarter Straße 9 ihren 82. Geburtstag,
Samstag, 07.02.
Frau Hilde Löffler, Eibenstraße 5 ihren 86. Geburtstag,
Herr Heinz Häfner, Sonnenweg 15 seinen 75. Geburtstag,
Herr Ferenc Hamburger, Friedrichstraße 37 seinen 74. Geburtstag,
Sonntag, 08.02.
Frau Erika Häfner, Herdweg 2 ihren 75. Geburtstag,
Herr Emil Siegle, Eichenstraße 4 seinen 70. Geburtstag.
In Häslach feiern am
Donnerstag, 05.02.
Herr Walter Gaiser, Dorfstraße 101 seinen 86. Geburtstag,
Freitag, 06.02.
Herr Heinrich Damson, Dorfstraße 8 seinen 73. Geburtstag,
Sonntag, 08.02.
Herr Ivan Baumgartner, Landstraße 4 seinen 80. Geburtstag.
Wir gratulieren unseren Jubilarinnen und Jubilaren sehr herzlich
und wünschen ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.
Standesamt
Geburt
08.01.2015
Julia Isabelle Metzger, Tochter der Eheleute Nicole Metzger,
geb. Fischer und des Niky Metzger, Fichtenstraße 4, Walddorf
Ärztlicher Notfalldienst
An Wochenenden und Feiertagen sowie unter der Woche ab
18.00 Uhr einheitliche Rufnummer 0180/1929217. Öffnungszeiten Notfallpraxis Klinik Reutlingen 8.00 bis 22.00 Uhr
Zahnärztlicher Notfalldienst
Freitag ab 14.00 Uhr und
Samstag/Sonntag von 10.00-11.00 Uhr und von 16.00-17.00 Uhr
zu erfragen unter Telefon 01805/911640
Tierärztlicher Sonntagsdienst
Wenn Haustierarzt nicht erreichbar
Notfall- und Bereitschaftsdienst Tübingen, zu erfragen unter
Tel. 07071/365525
Jedes Wochenende: Tierarztpraxis Oberscheid, Pliezhausen,
Greutstraße 8, Tel. 07127/7427
Apothekenbereitschaft
Außerhalb der gesetzlichen Ladenschlusszeiten fällt eine Notdienstgebühr an. Es werden nur ärztliche Rezepte beliefert und
dringend benötigte Medikamente abgegeben.
Dienstwechsel jeweils um 8.30 Uhr
von der Landesapothekenkammer BW empfohlen:
Apotheken-Notdienstfinder: 0800 0022 8 33 (kostenfrei aus
dem Festnetz) Kurzwahl vom Handy: 22 8 33 (max. 69 ct/min)
Freitag, 30.01.2015
easy Apotheke Reutlingen, Föhrstr. 40, 72760 Reutlingen
(Storlach), Tel. 07121 628790
Rathaus-Apotheke Kirchentellinsfurt, Dorfstr. 41, 72138 Kirchentellinsfurt, Tel.: 07121 96880
Weinberg-Apotheke Metzingen, Ulmer Str. 70, 72555 Metzingen, Tel.: 07123 96030
Samstag, 31.01.2015
Hofbühl-Apotheke Metzingen, Metzinger Str. 16, 72555 Metzingen (Neuhausen), Tel.: 07123 4382
Sonntag, 01.02.2015
Apotheke am Laiblinsplatz, Laiblinsplatz 10, 72793 Pfullingen,
Tel.: 07121 754646
Gartenstadt-Apotheke, Dresdner Platz 1, 72760 Reutlingen
(Orschel-Hagen), Tel.: 07121 96570
Montag, 02.02.2015
Apotheke Frickenhausen, Hauptstr. 20, 72636 Frickenhausen,
Württ., Tel.: 07022 41414
Apotheke Mittelstadt, Neckartenzlinger Str. 42, 72766 Reutlingen (Mittelstadt), Tel.: 07127 71166
Leonhards-Apotheke, Kaiserstr. 66, 72764 Reutlingen (Innenstadt), Tel.: 07121 3888080
Dienstag, 03.02.2015
Apotheke in der Kaiserpassage, Kaiserpassage 8, 72764 Reutlingen (Innenstadt), Tel.: 07121 310303
Mittwoch, 04.02.2015
Apotheke im E-Center Reutlingen, Emil-Adolff-Str. 21,
72760 Reutlingen (Nord), Tel.: 07121 372930
Hauff-Apotheke, Wilhelmstr. 16, 72805 Lichtenstein (Unterhausen), Tel.: 07129 92670
Donnerstag, 05.02.2015
Adler-Apotheke Metzingen, Schönbeinstr. 5, 72555 Metzingen,
Tel.: 07123 14891
Alteburg-Apotheke, Hindenburgstr. 79, 72762 Reutlingen (Ringelbach) Tel.: 07121 239341
Schönbuch-Apotheke Walddorfhäslach, Hauptstr. 5,
72141 Walddorfhäslach (Walddorf), Tel.: 07127 32522
Gemeinderatssitzung am 29. Januar 2015
Am Donnerstag, 29.01.2015 findet um 19:00 Uhr eine Gemeinderatssitzung im Kameradschaftsraum des Feuerwehrhauses
Walddorfhäslach statt. Hierzu sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich eingeladen. Beginn 19:00 Uhr
Tagesordnung
A.Öffentlicher Teil – Beginn 19:00 Uhr
1.Bekanntgaben
2. Gemeinnützigkeit – Annahme von Spenden
- Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen
- Beratung und Beschlussfassung
3. Gemeindehaushalt 2015 – Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung
W Wirtschaftsplan 2015
- 1. Änderung Wirtschaftsplan 2015
- Beratung und Beschlussfassung
4. Gemeindeeigene Liegenschaften – Forstwirtschaft
- Unterhaltung und Bewirtschaftung
- Forst- und Kulturnutzungsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2015
- Beratung und Beschlussfassung
5.Landessanierungsprogramm BW – Walddorfhäslach Sanierungsgebiet „Neue Ortsmitten“ – Ortskernsanierungen
Walddorf II und Häslach I UND Gemeindeentwicklung –
Verkehrswesen – Verkehrsplanung
W Ortskernsanierung Walddorf ll
W Städtebaulicher Wettbewerb 2012 – Städtebauplanung
– Verkehrsraumneugestaltung
W Minikreisverkehr an Kreuzung Hauptstraße / Stuttgarter
Straße / Talbrunnenweg
- Vorstellung der Planung und Kostenberechnung für Probebetrieb und Baumaßnahme
- Beratung und Beschlussfassung
6.Gemeindeentwicklung – Grundstücksverkehr – Grundstücke im Innenbereich UND Innenentwicklung
W Vorkaufsrecht
- Teilfläche von Grundstück Flst. Nr. 1532, OT Walddorf
- Beratung und Beschlussfassung
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
7.Gemeindeentwicklung – Grundstücksverkehr – Grundstücke im Innenbereich UND Innenentwicklung
W Vorkaufsrecht und Erteilung der sanierungsrechtlichen
Genehmigung gemäß §§ 144, 145 BauGB
- Grundstück Flst. Nr. 91, OT Häslach
- Beratung und Beschlussfassung
8.Gemeindeentwicklung – Grundstücksverkehr – Grundstücke im Innenbereich UND Innenentwicklung
W Vorkaufsrecht
- Südliche Teilfläche von Grundstück Flst. Nr. 693/3, OT
Häslach
- Beratung und Beschlussfassung
9.Gemeindeentwicklung – Grundstücksverkehr – Grundstücke im Innenbereich UND Innenentwicklung
W Vorkaufsrecht
- Nördliche Teilfläche von Grundstück Flst. Nr. 693/3, OT
Häslach
- Beratung und Beschlussfassung
10.Gemeindeentwicklung – Betreuung und Bildung von Kindern und Jugendlichen – Schulen
W Gustav-Werner-Gemeinschaftsschule
W Neubau Mensa, Schulküche und Naturwissenschaftsund Technikräume
- Einweihung am Samstag, den 07.02.2015
- Herzliche Einladung
- Gemeinderatsinformation
11.Bausachen
11.1Flst. Nr. 87, Kümmerlesgasse 12, OT Häslach
W Bauantrag im Genehmigungsverfahren
- Umbau Stall zu Pferdestall und Neubau Dunglege
- Geänderte Planung
- Beratung und Beschlussfassung
11.2Flst. Nr. 420/6, Vogelsangstraße, OT Häslach
W Baugesuch im Kenntnisgabeverfahren
- Neubau Wohnhaus mit Garage
- Beratung und Beschlussfassung
11.3Flst. Nr. 1342/2, Siedlerweg, OT Walddorf
W Bauvoranfrage
- Neubau Wohnhaus mit Garage
- Beratung und Beschlussfassung
11.4Flst. Nr. 1732, Gewann Heilige Lucke, OT Häslach
W Bauantrag im Genehmigungsverfahren
- Erweiterung Feldscheune
- Beratung und Beschlussfassung
11.5Flst. Nr. 2209, Herdweg (Gewann Batenken), OT Walddorf
W Bauantrag im Genehmigungsverfahren
- Pferdestall mit Paddocks und dazugehörigen Nebengebäuden, Reitplatz, Autoabstellplätzen, unterirdischem
Wassertank und Silos
- Beratung und Beschlussfassung
12. Bekanntgaben und Verschiedenes
5
Sollten Sie der Gemeinde eine schriftliche Einzugsermächtigung erteilt haben, so wird die Abbuchung zu den entsprechenden Fälligkeiten automatisch vorgenommen. Sofern noch
nicht geschehen, können Sie uns gerne eine Einzugsermächtigung erteilen. Formulare hierzu sind im Rathaus in Walddorf
und im Dorfgemeinschaftshaus in Häslach erhältlich. Gerne
können Sie auch das auf der Homepage www.walddorfhaeslach.de unter der Rubrik Rathaus – Formulare – Bankeinzugsermächtigung eingestellte Formular verwenden.
Um Mahnbescheide und die damit verbundene Festsetzung von
Säumniszuschlägen und Mahngebühren zu vermeiden, bitten
wir höflichst um Einhaltung der entsprechenden Zahlungstermine. Die festgesetzten Nebenforderungen werden nach dem
Zugang der Mahnung grundsätzlich nicht mehr erlassen.
Bei Fragen können Sie sich gerne an Frau Papendieck unter
der Rufnummern
07127/926622 oder Frau
Hauser
unter
der Rufnummer
07127/9266-21
wenden.
Steueramt
Grabmalerrichtung bedarf der vorherigen
Zustimmung der Gemeinde
Die Errichtung und jede Veränderung von Grabmalen bedarf
der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Gemeinde. Ohne
Zustimmung sind bis zur Dauer von maximal zwei Jahren nach
der Bestattung, provisorische Grabmale in Form von Holzkreuzen zulässig. Danach ist ein Grabstein vorgeschrieben. Den
Antrag auf Errichtung eines Grabmals hat der beauftragte
Steinmetz bei der Gemeinde zu stellen.
Eigenbetrieb Wasserversorgung Härtegrad
im Versorgungsgebiet ~ mittel
Gemeinde Walddorfhäslach - Steueramt Zahlungstermine 2015
In den kommenden Wochen werden die Jahressteuerbescheide versandt.
Zu Ihrer Information haben wir nachfolgend nochmals die Fälligkeitstermine aufgelistet:
Gewerbesteuer:
Vorauszahlungen – Termine: 15.02., 15.05., 15.08., 15.11.2015
Grundsteuer:
Quartalszahler – Termine: 15.02., 15.05., 15.08., 15.11.2015
Jahreszahler – Termin: 01.07.2015
Hundesteuer:
Jahresveranlagung – Termin: 12.02.2015
Wasser/Abwasser:
Jahresendabrechung 2014 - Termin: Ende Januar / Anfang Februar
2015
Abschlagszahlungen 2015 – Termine: 30.03., 30.06. und 30.09.2015
Wasserversorgungsnetz der Ammertal-Schönbuch-Wasserversorgungsgruppe ASG (© ASG)
Die Gemeinde Walddorfhäslach bezieht ihr Trinkwasser über
die Ammertal-Schönbuch-Wasserversorgungsgruppe. Im gesamten Versorgungsgebiet ist das Trinkwasser dem Härtebereich mittel (entspricht 8,4-14 °dH) zugeordnet.
6
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach Bodenseewasser:
Härte 9 dH, 7,96 pH bei 9 °C, toc 1 mg/l, Nitrat 4,3 mg/l
Der Zweckverband lässt regelmäßig Laboruntersuchungen
nach der Trinkwasserverordnung vornehmen. Das Bodenseewasser wird ebenso regelmäßig untersucht.
Weiterführende Informationen erhalten Sie unter http://www.
asg-gruppe.de, "Das Wasser der ASG".
Ihr Steueramt
29. Januar 2015, Nummer 5
Störungsannahme Stromnetz und
Straßenbeleuchtung
Die FairEnergie GmbH mit Sitz in Reutlingen hat zum 01.01.2015
das Stromnetz der Gemeinde Walddorfhäslach von der Netze BW GmbH (ehemals EnBW Regional AG) übernommen,
nachdem die Gemeinden schon in 2013 entschieden hatten,
die Stromkonzession ab dem 01.01.2014 an die Fair Energie
GmbH zu vergeben. Bisher hatte die FairEnergie GmbH die
Stromkonzession für die Städte und Gemeinden Eningen unRichtlinien
ter Achalm, Gomaringen, Kirchentellinsfurt, Pfullingen, ReutRichtlinien
für die Förderung
der Jugendarbeit der nachfolgend auf- lingen und Wannweil. Zum 01.01.2015 kommen neben der
Förderung
der Jugendarbeit
der nachfolgend
aufgeführten
geführten
örtlichen Sportund Kulturvereine
mit Sitz in Gemeinde Walddorfhäslach auch die Gemeinden Bad-Urach,
hen Sportund Kulturvereine
mit Sitz16.12.2004
in Walddorfhäslach
Walddorfhäslach
- Neufassung
Bempflingen, Neckartenzlingen, Pliezhausen, Riederich und
Neuer Neufassung
Beschluss am16.12.2004
17.12.2014
Wolfsschlugen hinzu.
Neuer Beschluss am 17.12.2014
1. Förderung folgender Sport- und Kulturvereine mit Sitz in Aufgrund der Regularien des EnWG (Energiewirtschaftsgesetz)
Walddorfhäslach,
diemit
Kinderund
Jugendförderarbeit
vorneh-undmuss auch die FairEnergie GmbH eine eigene Gesellschaft,
nder Sportund Kulturvereine
Sitz in
Walddorfhäslach,
die Kindert vornehmen
men(alphabetische
(alphabetischeReihenfolge)
Reihenfolge)
die neue FairNetz GmbH, gründen, da alle Verteilnetzbetreiber
gemäß EnWG bei mehr als 100.000 Kunden verpflichtet sind,
Vereine
einen diskriminierungsfreien Netzbetrieb zu gewährleisten,
CVJM Walddorfhäslach e.V.
d.h. gesellschaftsrechtlich entflechten.
Kleintierzuchtverein Häslach e.V.
Bitte wenden Sie sich bei Störungen des Stromnetzes direkt
Liederkranz Walddorf e.V.
an den Energieversorger. Sie erreichen die FairNetz GmbH in
Musikverein Walddorfhäslach e.V.
Reit- und Fahrverein Walddorfhäslach e.V.
der Reutlinger Hauffstraße 89 ab 01.01.2015 für Anfragen und
Schwäbischer Albverein e.V.
Informationen unter:
Sportverein SV Walddorf 04 e.V.
Telefon „Zentrale“: 0 71 21/5 82-30 00
Theaterleut e.V.
Telefon „Netzanschlüsse“: 0 71 21/5 82-39 00
TTF Tischtennisfreunde e.V.
Telefon „Störungsannahme Strom“: 0 71 21/5 82-52 11
Trägerverein „Alte Turnhalle“ e.V.
Fax: 0 71 21/5 82 -35 98, Mail: info@fairnetzgmbh.de
Turnverein TV Häslach 05 e.V.
Internet: www.fairnetzgmbh.de
2.und
Finanzieller
Förderrahmen und Fördersystem
derrahmen
Fördersystem
Die Straßenbeleuchtung ist seit dem Jahre 2014 im Eigentum
- Die finanzielle Unterstützung der Kinder- und Jugendförderar- der Gemeinde. Die Instandhaltung und der Betrieb werden
Unterstützung der Kinder- und Jugendförderarbeit der örtlichen Sport- und
beit
der örtlichen Sport- und Kulturvereine beträgt 15’000 €/ weiterhin von der Netze BW GmbH (ehemals EnBW Regional
eträgt 15’000
€/Jahr.
Jahr.
AG)
men von 15’000
€ pro Jahr darf nicht überschritten werden. Daher erfolgt bei Zuunddurchgeführt. Zur Kontrolle müssen Turnusfahrten stattMitgliederzahlen
und Jugendliche
bis Vollendung
18.nicht
Lebensjahres)
eine in welchen alle Straßenlaternen tagsüber eingeschaltet
- Der (Kinder
Förderrahmen
von 15’000
€ pro Jahrdes
darf
über- finden,
sung des Pro-Kopf-Förderbetrages bei Antragsstellung.
schritten werden. Daher erfolgt bei Zu- und Abnahme der
Hinweise und Meldungen der Bürgerschaft werden im
Pro-Kopf-Umlage für Kinder- und Jugendmitglieder bis Vollendung desbleiben.
18.
Mitgliederzahlen (Kinder und Jugendliche bis Vollendung des Rahmen dieser Fahrten berücksichtigt. Die Termine der Tur18. Lebensjahres) eine jährliche Anpassung des Pro-Kopf- nuskontrollfahrten für 2015 sind wie folgt:
n und Verwendungsnachweise
für Förderung
Förderbetrages bei Antragsstellung.
KW 8: 16.02.2015 – 20.02.2015 KW 34: 17.08.2015 – 21.08.2015
F
ördersystem:
Pro-Kopf-Umlage
undjeweiligen
JugendmitKW 12: 16.03.2015 – 20.03.2015 KW 38: 14.09.2015 – 18.09.2015
rderung erfolgt nur auf Antragstellung bis zumfür
1.KinderMärz des
Folgejahres
glieder bis Vollendung des 18. Lebensjahres).
m Verwaltung).
KW 17: 20.04.2015 – 24.04.2015 KW 43: 19.10.2015 – 23.10.2015
KW 21: 18.05.2015 – 22.05.2015 KW 47: 16.11.2015 – 20.11.2015
3.
Voraussetzungen
und
Verwendungsnachweise
für
Förderung
ung müssen beiliegen:
KW 25: 15.06.2015 – 19.06.2015 KW 51: 14.12.2015 – 18.12.2015
- Dder
ie Zuschussförderung
erfolgt Kinder
nur auf Antragstellung
bisüber
zum 1.
ftsnachweis
dem Verein angehöriger
und Jugendlicher
Regional-,
d/oder Dachverbände
wie
z.B.
Mitgliedschaft
WLSB/DSB.
Vereine,
die
keinem
März des jeweiligen Folgejahres (Eingangsdatum Verwaltung). KW 30: 20.07.2015 – 24.07.2015
eten Verband angehören, müssen die Mitgliederzahlen durch Beglaubigung des/der
Sollten Sie eine Störung bemerken, so wenden Sie sich bitte
Der Antragstellung müssen beiliegen:
rsitzenden sowie seines/seiner Stellvertreters/-vertreterin bestätigen.
Verein
angehöriger(Eingangsdatum
Kinder an die Gemeindeverwaltung, Herrn Stefan Ottmüller, Telefon:
der dem bei
gsnachweis- M
initgliedschaftsnachweis
Form einer Kostenschätzung
Antragstellung
E-Mail: stefan.ottmueller@walddorfhaeslach.de
bis zum 1.
sowie Vorlage
einer Kostenfeststellung
zum
undMärz)
Jugendlicher
über Regional-,
Landes- und/oder(Abrechnung)
Dachver- 07127/9266-16,
(Eingangsdatum Verwaltung bis zum 30. November).
bände wie z.B. Mitgliedschaft WLSB/DSB. Vereine, die keinem Ihre Gemeindeverwaltung
übergeordneten
angehören,
die Mitgliederten Angaben
im Rahmen der Verband
Antragstellung
werdenmüssen
die Fördermittel
für das laufende
folgende Jahr
nicht durch
gewährt.
zahlen
Beglaubigung des/der Vorstandsvorsitzenden
Brennholz- und Flächenlosverkauf der
sowie seines/seiner Stellvertreters/-vertreterin bestätigen.
- Verwendungsnachweis in Form einer Kostenschätzung bei
Gemeinde Pliezhausen
Antragstellung (Eingangsdatum
bis zum
1. März)
ür die Vereinsjugendförderung
müssen Verwaltung
aufgrund sich
ständig
veränderter
en (Anzahl sowie
der Mitglieder,
Haushaltslage
etc.) und
einer in naher
Zukunft am
zu 12.Februar 2015
Vorlage einer
Kostenfeststellung
(Abrechnung)
zum Jahinsförderrichtlinie flexibel und anpassungsfähig sein. Daher wird die Geltungsdauer
Der diesjährige Brennholzverkauf der Gemeinde Pliezhauresende
(Eingangsdatum
Verwaltung
bis
zum
30.
November).
rrichtlinien zunächst bis zum 31.12.2015 begrenzt.
sen findet am Donnerstag, 12. Februar 2015, ab 19.00 Uhr,
- Bei nicht korrekten Angaben im Rahmen der Antragstellung
im Großen Sitzungssaal des Rathauses Pliezhausen statt.
werden die Fördermittel für das laufende und das darauf foln 18.12.2014
Es kommen Flächenlose und Brennholzpolter aus den Begende Jahr nicht gewährt.
reichen Sitterhau, Gemarkung Pliezhausen, und Reisach,
4. Geltungsdauer
r
Gemarkung Pliezhausen/Dörnach, zur Versteigerung.
Die Richtlinien für die Vereinsjugendförderung müssen aufn
Außerdem werden Brennholzpolter und Reisig (DiR) vom
grund sich ständig veränderter Rahmenbedingungen (Anzahl
Verkehrssicherungshieb entlang der B 297 versteigert.
der Mitglieder, Haushaltslage etc.) und einer in naher Zukunft
Nähere Informationen und Auskünfte zu den Flächenlozu erarbeitenden Vereinsförderrichtlinie flexibel und anpassen und Poltern wird Herr Revierförster Schempp im Versungsfähig sein. Daher wird die Geltungsdauer dieser Jugendkaufstermin geben.
förderrichtlinien zunächst bis zum 31.12.2015 begrenzt.
Der Verkauf erfolgt gegen Meistgebot und Barzahlung.
Walddorfhäslach, den 18.12.2014
Zu der Veranstaltung wird freundlich eingeladen.
Gez.
Gemeinde Pliezhausen
Silke Höflinger
Bürgermeisterin
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
Information der Gemeinde Walddorfhäslach
Feuerwehr / Rettungsdienst Notruf 112
Gemeindeverwaltung
Walddorfhäslach
Telefon 07127/9266-0
Telefax 07127/9266-44
Postanschrift: Hauptstraße 9
72141 Walddorfhäslach
E-Mail:
info@walddorfhaeslach.de
Homepage:
http://www.walddorfhaeslach.de
1. Rathaus Walddorf
Hauptstraße 9
Telefon 07127/9266-0
Telefax 07127/9266-44
Bürgerbüro 9266-10/-11/-16
(Einwohner-, Ordnungs-, Sozial- und
Standesamt, Friedhöfe)
Bürgermeisteramt9266-40
Finanzwesen9266-20
Steueramt9266-21
Gemeindekasse9266-22
Haupt- und Bauamt
9266-30
Öffnungszeiten:
Mo.-Mi., Fr.: 08.00 - 12.00 Uhr
Di.: 16.00 - 19.00 Uhr
Do.: 07.30 - 12.00 Uhr
2. Ortsverwaltung Häslach
Dorfstraße 30
07127/31356
Telefon Telefax 07127/237015
Bürgerbüro31356
(Einwohner-, Ordnungs-, Sozial- und
Standesamt, Friedhöfe)
Öffnungszeiten:
Di 8.00 – 10.00 + 14.30 – 17.30 Uhr
Do + Fr 8.00 – 10.00 Uhr
3. Schulen
Gustav-Werner-Schule
Gemeinschaftsschule
Nonnengasse 34
Telefon 07127/34505
Telefax 07127/23424
www.gustavwernerschule.de
Römerwegschule
Grundschule
Häslach, Schulstraße 24
Telefon 07127/3754
Telefax 07127/931325
www.roemerwegschule.de
11. Notrufe
Polizei Reutlingen
07121/9420
7340
Polizei Pliezhausen
Feuerwehr Reutlingen
112
Feuerwehr Walddorfhäslach
Gemeindeverwaltung07127/9266-0
Feuerwehrhaus07127/21221
Kindergarten Häslach,
Kommandant 0171/4321776
Schulstraße 22
oder 07127/21289
Kindergartenleitung
Tel. 18357
0162/9054198
Stv. Kommandant TIGER
Tel. 239750
Kreiskrankenhaus Reutlingen
07121/2000
Ev. Kindergarten Walddorf
Gustav-Werner-Straße 22
Rettungsdienst112
Kindergartenleitung
Tel. 34451
Krankentransport
RT 07121/19222
TÜ 07071/19222
5. Bauhof
Telefonseelsorge07121/11101
Telefon 21223
Kinderschutzbund Reutlingen 11103
Fax 237023
Giftnotruf
0761/19240
Bereitschaft0163/3649806
Wohngiftnotruf
0800/7293600
0162/9717733
Krebsinformationsdienst 0800/4203040
0172/7679754
kostenfrei, tägl. von 8.00-20.00 Uhr
4. Kindergärten
Kindergarten Schönbuchwichtel,
Tiergartenweg 6
Kindergartenleitung
Tel. 34543
TIGER Tel. 180586
6. Sport- und Freizeitzentrum
(Gemeindehalle/Ballspielhalle)
zwischen Walddorf und Häslach
Telefon 07127/928960
oder 01 62/833 3913
7. Notariat Walddorfhäslach
Brühlstraße 2, Walddorf
Telefon 07127/9232-0
Telefax 07127/9232-32
8. Sozial- und Diakoniestation
Pliezhausen-Walddorfhäslach
Häusliche Pflege/Krankenpflege
Hauswirtschaft/Betreuung/
Familienpflege
Bürozeiten:
08.00 - 11.00 Uhr
Mo. - Fr.:
Do.:
14.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Außerhalb der Bürozeiten können Sie
uns gerne eine Mitteilung auf dem
Anrufbeantworter hinterlassen.
Telefon 07127/80362
E-Mail: mail@sozialstation-pliezhausen.de
9. Krankenpflegeverein
Walddorfhäslach e.V.
Kontaktperson und Auskunft:
Herr Wilhelm Brielmann
Schützenstraße 14
Telefon 07127/32652
10. Senioren- und Altenpflegewohnheim Gustav-Werner-Stift
Hausleiter Herr Roy Zutavern
Stuttgarter Str. 9
Telefon 0 71 27/9 23 16-0
12. Wasserversorgung
Bei Störfall
Ammertal-Schönbuchgruppe
Telefon07031/742400
13. FairEnergie GmbH
Zentrale 07121/582-3000
Netzanschlüsse07121/582-3900
Störungsannahme Strom
07121/582-5211
14. Müllabfuhr
Landkreis Reutlingen
- Tel. allgemein
07121/480-3341
- abfallwirtschaft@kreis-reutlingen.de
- Abfallberatung
07121/480-3348
und -3349
- Sperrmülltelefon
07121/480-3399
- Behälter und Gebühren
07121/480-3345
- Gelber Sack
07121/9161-777
15. Kabelfernsehen
PRIMACOM AG Kabelfernsehen für Walddorfhäslach
Dritte Kabelvision Management
Beteiligungs GmbH & Co. KG
Haifaallee 2, 55128 Mainz
Tel. Nr. PRIMACOM: 0341/42372000
16. Forstverwaltung
Landratsamt Reutlingen
Telefon 07121/480-3221
Fax07121/480-1840
E-Mail: forstamt@kreis-reutlingen.de
Forstrevier Walddorf-Grafenberg
Herr Vorwerk
07123/31765
i.d.R. Mo.-Fr. von 07.00 - 07.30 Uhr
7
8
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach Sozial- und Diakoniestation PliezhausenWalddorfhäslach
Sie suchen zum 01. April 2015 oder früher eine abwechslungsreiche, interessante und verantwortliche
Tätigkeit in einem sehr guten Team?
Sie sind ein(e) examinierte(r)
Krankenschwester/ -pfleger
Gesundheits- und Krankenpfleger/in,
Altenpfleger/-in
ein(e) examinierte(r)
Kranken- /Altenpflegehelfer/in
Med. Fachangestellte
Dann kommen Sie zu uns!
Wir sind eine Einrichtung der ambulanten Kranken- und
Altenpflege, die in ihrem Versorgungsgebiet sehr angesehen ist und großen Wert auf qualitätvolle und menschliche
Kranken- und Altenpflege legt. Unserem engagierten und
sehr kollegialen Team sind die Bedürfnisse unserer Klienten und deren Angehörigen wichtig.
Wir legen Wert auf eine qualifizierte Fortbildung, um unser
Team bestmöglich für seine wertvollen Aufgaben auszustatten. Eine Einstellung bzw. Bezahlung entsprechend
Ihrer Berufserfahrung /Qualifikation, ein unbefristeter Arbeitsplatz sowie eine leistungsgerechte Vergütung mit den
zusätzlichen Leistungen des öffentlichen Dienstes wie Zusatzversorgung sowie Urlaub und Sonderzuwendung nach
TVöD sind für uns selbstverständlich, wie auch Dienstfahrzeug und Dienstkleidung. Neue Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter, insbesondere Wiedereinsteigerinnen/ Wiedereinsteiger, erhalten bei uns eine angemessene Einarbeitungszeit.
Eine Anstellung ist bei uns in Teilzeit, Vollzeit oder im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung auf 450-€-Basis (auch während der Elternzeit) möglich.
Bei Fragen stehen Ihnen unsere Pflegedienstleitung Frau
Mary Rauchmann, Tel. 0 71 27/8 03 62, sowie unser Geschäftsführer Herr Karl-Heinz Waidmann, Tel. 07127/977121, als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen
(Zeugnisse, Lebenslauf, usw.) richten Sie bitte an den
Trägerverein Sozial- und Diakoniestation
Pliezhausen-Walddorfhäslach e.V.
Schulberg 8-14
72124 Pliezhausen
Wir freuen uns auf eine sympathische Verstärkung unseres
Teams!
Voranzeige
Herzliche Einladung zu unserem nächsten Treffen am Dienstag, 10. Februar 2015 um 14.30 Uhr im Vereinsraum der Gemeindehalle .
Wir wollen einen gemütlichen Nachmittag miteinander verbringen bei Kaffee und Hefezopf, guten Gesprächen und einem
fröhlichen Programm.
Alle Kranken grüßen wir ganz herzlich und wünschen eine gute
Besserung.
Liebe Grüße
euer Organisationsteam
Gemeindeblätter – gezielt werben
29. Januar 2015, Nummer 5
im Vereinsraum der Gemeindehalle
am Donnerstag, 5. Februar 2015
Als Tagesgericht liefert uns Gusto Italiano:
Lasagne traditionell mit Salat und ein Dessert
Preis: 5,50 €; ermäßigt: 3,50 €
Essensausgabe von 11.30 Uhr bis 13,30 Uhr
Ende des Mittagstisches: 14 Uhr
Bitte bis Dienstag, 03.02.15, 18 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung - Bürgerbüro Tel. 9266-0 bzw. Ortsverwaltung Häslach. Tel. 31356 anmelden
• Begegnungen, nette Gespräche und gemeinsames Essen bringen Abwechslung in Ihren Alltag!
•K
inder und Schüler können das Mittagessen zum ermäßigten Preis erhalten.
Möchten Sie ständig am Mittagstisch teilnehmen, können
Sie sich auf Dauer anmelden. Wir bitten Sie aber herzlich,
sich bei Verhinderung dann abzumelden.
• Unsere Geschenkgutscheine für den Mittagstisch können
im Bürgerbüro in Walddorf und in der Ortsverwaltung in Häslach erworben werden.
• Haben Sie weitere Fragen, so erhalten Sie Auskünfte bei
Hanne Bitzer (Tel. 07127/34867)
Annerose Brändle (Tel. 07127/18914)
Hilde Eggensperger (Tel. 07127/18280)
Christa Fritz (Tel. 07127/32966
Beate Gaiser (Tel. 07127/924026)
Inge Streicher (Tel. 07127/34116)
Bitte entschuldigen Sie die fehlende Anzeige im letzten
Mitteilungsblatt (KW4). Es war ein Versäumnis meinerseits
und hat nichts weiter zu bedeuten. (B. Gaiser)
Der Monat Februar im Haus am Schulberg
Mit jeder freudlosen Minute versäumt man 60 fröhliche Sekunden. Damit das nicht passiert, gibt es im Haus am Schulberg
schöne und interessante Angebote. Ein Sicherheitsvortrag der
Polizei, ein Erzählcafé der Musikschule, ein Sonntagscafé, ein
Wellness-Nachmittag und viele Angebote des Bürgervereines,
wie der Fasching im Seniorenkreis und das Seniorenfrühstück,
warten auf Teilnehmer.
Montag, 02. Februar 2015
14.00 bis 16.00 Uhr Gesprächskreis für pflegende Angehörige
(Sozial- und Diakoniestation) Clubraum
Dienstag, 03. Februar 2015
10.00 Uhr Fit durch Bewegung (BV) Clubraum
14.00 Uhr Der Seniorenkreis feiert Fasching (BV) Café Kännle
Handarbeitskreis (BV) Café Kännle
Mittwoch, 04. Februar 2015
09.00 Uhr Seniorenenglisch (BV) Café Kännle
10 bis 11 Uhr Mentale Fitness (BV) Clubraum
14.00 Uhr Malen (BV) Clubraum
14.30 Uhr Do it yourself mit Stoff, Wolle & Co. mit Dorothea
Schilling im Café Kännle
Donnerstag, 05. Februar 2015
14.00 Uhr Spielenachmittag für Jung und Alt (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Betreuungsgruppe (Sozial- und Diakoniestation)
Clubraum
Freitag, 06. Februar 2015
14.15 Uhr Erzählcafé mit den Kindern der Musikschule: "Der
Winter ist ein rechter Mann..." Eltern und alle Musikfreunde
sind eingeladen! Café Kännle
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
Dienstag, 10. Februar 2015
10.00 Uhr Fit durch Bewegung (BV) Clubraum
14.00 Uhr Handarbeitskreis (BV) Café Kännle
Mittwoch, 11. Februar 2015
09.00 Uhr Seniorenenglisch (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Treffen der Sängerfrauen der Harmonie im Café
Kännle
14.00 Uhr Malen (BV) Clubraum
Donnerstag, 12. Februar 2015
14.00 Uhr Spielenachmittag für Jung und Alt (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Betreuungsgruppe (Sozial- und Diakoniestation)
Clubraum
Sonntag, 15. Februar 2015
14.00 bis 17.00 Uhr Sonntagscafé mit der Sondelfinger Stubenmusik im Café Kännle
Dienstag, 17. Februar 2015
10.00 Uhr Fit durch Bewegung (BV) Clubraum
14.00 Uhr Handarbeitskreis (BV) Café Kännle
Mittwoch, 18. Februar 2015
09.00 Uhr Seniorenenglisch (BV) Café Kännle
14.30 Uhr "Sicherheit im Alltag" Vortrag von Herrn Axel Skodda
von der Polizeidirektion Reutlingen, Abteilung Prävention im
Café Kännle
14.00 Uhr Tonen (BV) Werkstatt
Donnerstag, 19. Februar 2015
08.30 Uhr Seniorenfrühstück (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Spielenachmittag für Jung und Alt (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Betreuungsgruppe (Sozial- und Diakoniestation)
Clubraum
Montag, 23. Februar 2015
10.00 bis 11.00 Uhr Wirbelsäulengymnastik für Senioren (vhs)
Clubraum
16.00 bis 17.30 Uhr Wellness-Nachmittag für Damen 50 +, mit
Indian Balance, Hui Chung Gong, Igelball-Massage, Entspannung im Clubraum. Kosten: 5 € vor Ort. Anmeldung bitte unter
Tel. 98 00 15 oder E-Mail: altenzentrum-pliezhausen@gmx.de
Dienstag, 24. Februar 2015
10.00 Uhr Fit durch Bewegung (BV) Clubraum
14.00 Uhr Handarbeitskreis (BV) Café Kännle
Mittwoch, 25. Februar 2015
09.00 Uhr Seniorenenglisch (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Quiltwerkstatt im Café Kännle
14.00 Uhr Tonen (BV) Werkstatt
Donnerstag, 26. Februar 2015
14.00 Uhr Spielenachmittag für Jung und Alt (BV) Café Kännle
14.00 Uhr Betreuungsgruppe (Sozial- und Diakoniestation)
Clubraum
BV bedeutet: das Angebot wird von Ehrenamtlichen unseres Bürgervereines gestaltet
Im Café Kännle werden Sie freudig erwartet und verwöhnt
mit leckeren Kaffee- und Kuchen-Spezialitäten. In der kühlen Zeit gibt es noch fruchtigen Punsch ("mit und ohne")
und Pharisäer. Und wem es schon nach Frühling ist, kann
sich kühle Getränke, z. B. einen spritzigen Hugo munden
lassen. Bei unserem Sonntagscafé wird es so richtig "gstubet", wenn die Sondelfinger Stubenmusiker für gute Laune
sorgen. Geöffnet ist von Dienstag bis Donnerstag und zum
ausgeschriebenen Sonntagscafé von 14 bis 17 Uhr, Tel. 8
97 12.
Im Büro des Pflegestützpunktes (PSP) und der IAV-Stelle im
„Haus am Schulberg“ informiert Frau Wiese hilfebedürftige
Bürger und ihre Angehörigen. Bei Bedarf kommt sie für eine
Beratung auch ins Haus. Sie vermittelt auf Wunsch Leistungen
und Angebote der Sozial- und Diakoniestation, der Mobilen
Sozialen Dienste, der Essenszubringerdienste, der Tages- und
Kurzzeitpflege, der stationären Pflegeeinrichtungen, der Sozialpsychiatrischen Dienste, der Beratungsstellen für Ältere und
9
der privaten Pflege- und Betreuungsdienste, und sie berät über
das Betreute Wohnen.
Die Beratungsstelle ist von Montag bis Donnerstag von 08.00
bis 12.00 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 14.00 bis
17.00 Uhr besetzt und unter Tel. 98 00 15 zu erreichen. E-Mail:
pflegestuetzpunkt-pliezhausen@gmx.de
Bitte vormerken: Die Beratungsstelle ist vom 06.02. bis
12.02.2015 nicht besetzt.
KidS-Ferienprogramm in den Faschingsferien
Kunderbuntes Treiben in den KidS-Räumen
am 16.2.2015 und 17.02.2015 von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
im KidS-Raum der Römerwegschule Häslach
An diesen Tagen erlebt Ihr ein kunterbuntes Programm mit viel
Spaß und Bewegung!
Genaueres erfahrt Ihr bei unserer Betreuerin:
Frau Martina Fitschen, Tel. 07127-922754
Die Anmeldung erfolgt formlos mündlich bei unseren Betreuerinnen.
Anmeldeschluss ist der 9. Februar 2015 (bitte Betrag bis spät.
9.2.15 überweisen)
Die Anmeldung ist verbindlich und wird erst mit der Überweisung der Gebühr von EUR 10,00 / Mitglied oder EUR 13,00 /
Nichtmitglied pro Tag auf das folgende Konto gültig:
IBAN: DE42640901000145120007, BIC: VBRTDE6R
Betreff: Ferienprogramm + Name des Kindes
Mindestteilnehmerzahl für das Ferienprogramm sind 5 Teilnehmer. Kommt diese Teilnehmerzahl nicht zustande wird das
Ferienprogramm abgesagt.
Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme und fröhliche Tage im
Ferienprogramm.
Euer KidS-Team
Bitte vormerken:
Vorankündigung: Sommer-Ferienprogramm bei KidS - Römerwegschule in Häslach vom 3.8.2015 - 7.8.2015 von 8 - 13 Uhr.
Ferienprogramm 2015 Im PLUS ist immer was los....
In diesem Jahr findet unsere Walderlebniswoche in der letzten
Ferienwoche der Sommerferien vom
07.09.2015 bis 11.09.2015 statt.
Jeden Tag von 8.00 Uhr -14.00 Uhr, Spiel, Spaß, Abenteuer und
vieles mehr im Schönbuch und drum herum. Auch dieses Jahr
bieten wir ein abwechslungsreiches Walderlebnisprogramm an.
Willkommen sind alle Kinder im Grundschulalter, sowie zukünftige Erstklässler.
Programminhalte werden noch bekannt gegeben.
Kosten: 12.00 Euro für Mitglieder
15.00 Euro für Nichtmitglieder
Bei nicht "waldtauglichem Wetter" haben wir ein alternatives
Programm vorbereitet.
Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche Woche.
Fragen und Anmeldungen:
Jutta Radek 07127/ 924124 Vroni Deile 07127/ 972847
Inserieren –
das Zauberwort zum Erfolg
10
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach 29. Januar 2015, Nummer 5
VORANKÜNDIGUNG
KINDERWELT
Literaturtreff am Nachmittag
Auch 2015 findet wieder an jedem ersten Montag im Monat der
Literaturtreff am Nachmittag statt. Literaturfreunde und Lesebegeisterte treffen sich in der Mediothek, um sich über aktuelle
Literatur zu unterhalten, Leseerfahrungen auszutauschen und
Buchtipps zu bekommen oder weiterzugeben.
Der erste Literaturtreff im neuen Jahr findet statt am Montag,
02. Februar. Im Mittelpunkt des Nachmittags steht der Roman
"Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.
Beginn ist um 14.30 Uhr.
Winterferien
In den schulischen Winterferien ist die Mediothek lediglich am
Faschingsdienstag, 17. Februar, geschlossen.
An den anderen Ferientagen ist zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.
Der Basar rund um's Kind
KINDERSACHEN
KINDER-FLOHMARKT
KAFFEE und KUCHEN
Gemeindehalle Walddorfhäslach
Sonntag,
01. März 2015
14:00 – 16:00 Uhr
Vorankündigung
Nur noch 2 Wochen...
Tischreservierung / Anmeldung zum
Kindersachenbasar (Tischgeld 10€) und
Kinder-Flohmarkt (kostenlos)
per E-Mail: kinderwelt.haeslach@googlemail.com
Tischreservierung und Mattenreservierung ab sofort unter o.g.
Mail Adresse möglich.
Wir freuen uns auf Sie
EBR KiGa Häslach
AKTIONSMITTAG
Die fertigen Werkstücke
Am letzten Donnerstag fand unser erster Aktionsmittag 2015
statt. Fast 40 Kinder waren angemeldet zum "Winterlichen
Basteln".
Als erstes haben wir einen Tontopf mit Filzstiften bemalt, danach durfte sich jeder mit 3 Farben eine Kordel drehen.
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
11
Bibelabende mit
Manfred Bletgen
Thema:
„Wissen, was zählt“
bis zum 30. Januar 2015
im Evang. Gemeindehaus
Walddorf jeweils um 20.00 Uhr
Donnerstag, 29. Januar 2015:
Als Kind geliebt – Galater 3, 19 – 4,7
Es singt tiqua
Vogelfutter herstellen
Die Kordel wurde dann in den Tontopf geknotet. Mit Palmin
und Vogelfutter haben wir ein leckeres Vogelmenü gezaubert,
das durften die Kids selber zusammenmantschen.
Das Vogelmenü wurde in den Topf gestopft und fertig war unser Vogelhäuschen.
Als nächstes Stand ein lustiges Kartenspiel auf dem Programm
und zum Schluss gab es noch für jedes Kind eine leckere Mutschel.
Wir hatten einen schönen Nachmittag.
Elternbeirat Kindergarten Häslach
Freitag, 30. Januar 2015:
Vom Geist regiert oder Leben in Freiheit – Galater 5, 1 – 26
Es singt der Jubilate Chor
Veranstalter: Evang. Kirchengemeinde Walddorfhäslach
Tontöpfe bemalen
Öffnungszeiten im Gemeindebüro
Gustav-Werner-Str. 5, Frau Vollmer
Mo., Di.+ Do., Fr. von 10.00 – 12.00 Uhr
(29.+30.1. nicht besetzt)
Mittwochs geschlossen
Tel.: 93 23 90, Fax: 93 23 98
Email-Adresse: info@kirche-wh.de
Internetseite: www.kirche-wh.de
Pfarramt I
Pfr. Hartmut Dinkel, Walddorf, Gustav-Werner-Str. 5
Tel. u. Email siehe oben
Pfarramt II
Pfarrerin Dr. Susanne Schenk, Pfalzgrafenhof 1, Tel. 932397.
(Mi.+ Do. im Büro im Walddorfer Gemeindehaus zu erreichen
i.d.R. von 9-17 Uhr)
Frau Schenk ist vom 4.- 8.2. Auf Dienstreise. Vertretung hat
Pfarrer Dinkel.
Tauftermine für Walddorfhäslach:
22.02., 8.3., 5.4., 7.6.15, in der Walddorfer Kirche
19.4.15, in der Häslacher Kirche
Von der Idee
zum Produkt!
Alles unter einem Dach
Sandwiesenstr. 17, 72793 Pfullingen
Tel. 07121 9793-0, Fax 07121 9793-993
FreeCall 0800 1717222, anzeigen@fink-druck.de
12
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
29. Januar 2015, Nummer 5
Thema des Abends:
Willkommen im
Himmel!
Was kommt nach dem Tod?
Referent : Dr.
Uwe Rechberger
Walddorfhäslach,
Studienleiter in Tübingen
Termin
Ort
: 6. Februar 2015, 20 Uhr
: Gaststätte Waldhorn, Walddorf
Das Männerforum ist eine überkonfessionelle Veranstaltung der
Evangelischen Kirchengemeinde Walddorfhäslach
Herzliche Einladung zur
AUTORENLESUNG MIT GESPRÄCH
mit der SWR Journalistin Christina Erdkönig
Loslassen und Leben aufräumen
Was mit uns geschieht, wenn wir die Wohnung unserer Eltern
auflösen
Schon bald nach dem Tod der Mutter oder des Vaters müssen
die „erwachsenen“ Kinder die Wohnung oder das Haus des
Verstorbenen aufräumen. Erinnerungen werden wach,
Herzliche Einladung zum Fest:
Sonntag, 8. Februar, 10.15 - 15.30 Uhr – Festgottesdienst und
Eröffnung des Gustav-Werner-Wegs für Menschen mit und
ohne Handicap
10.15 Uhr Festgottesdienst, Ev. Kirche Walddorf mit Pfarrer
Lothar Bauer und Pfarrer Dinkel und dem Frauenchor des Liederkranzes Walddorfhäslach
anschließend
12.15 Uhr Auftakt zur Wanderung im Garten am Seniorenzentrum Gustav-Werner-Stift Walddorfhäslach (Ortsteil Walddorf),
Stuttgarter Straße 9
Eröffnung des Gustav-Werner-Weges mit Wandern der Teilstrecke nach Pliezhausen
14.30 Uhr Abschluss in Pliezhausen mit Buffet und Begegnung
Café Kännle beim Pflegeheim Haus am Schulberg der BruderhausDiakonie Schulberg 6 Pliezhausen
Anmeldung bei dorothee.luerbke@bruderhausdiakonie.de
Gemeindeblätter – gezielt werben
Konflikte brechen auf, der Verlust ist wieder deutlich spürbar.
Christina Erdkönig gibt in ihrem Buch wertvolle Orientierung,
wie der schwierige Prozess des Loslassens gestaltet werden
kann. Die Journalistin lässt 14 betroffene Männer und Frauen
zu Wort kommen.
am Montag, 9. Februar 2015 um 20 Uhr.
Evangelisches Gemeindehaus in Walddorf (Gustav-Werner-Str.5)
Veranstalter: Evang. Kirchengemeinde Walddorfhäslach
Termine Walddorfhäslach
Donnerstag, 29. Januar 2015:
14.30 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus Walddorf
20.00 Uhr Bibelabend im Gemeindehaus Walddorf zum Thema: Als Kind geliebt - Galater 3, 19 - 4,7
Es singt tiqua
Freitag, 30. Januar 2015:
15 - 16 Uhr Kinderchor für Kinder ab dem Vorschulalter bis
zur 2. Kl.
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
16 –17 Uhr Kinderchor für Kinder der 3. - 8. Klasse
jeweils im Gemeindehaus Walddorf
20.00 Uhr Bibelabend im Gemeindehaus Walddorf zum Thema: Vom Geist regiert oder Leben in Freiheit - Galater 5, 1 - 26
Es singt der Jubilate Chor.
Sonntag, 1. Februar 2015:
Walddorf:
10.15 Uhr Gottesdienst mit anschl. Feier des heiligen Abendmahls, Pfarrer Dinkel
Predigttext: Matthäus 20, 1 - 16a
Das Opfer ist für die eigene Gemeindearbeit.
Es spielt die Band.
Im Anschluss gibt es Kaffee, Tee und Kekse.
10.15 Uhr Kinderkirche beginnt in der Kirche
17.00 Uhr Gottesdienst für kleine Leute
Häslach:
08.45 Uhr Gebetskreis in der Sakristei
09.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrer Dinkel
Predigttext: Matthäus 20, 1 - 16a
Das Opfer ist für die eigene Gemeindearbeit
10.15 Uhr Kinderkirche
Montag, 02. Februar 2015:
10.00 Uhr Krabbelgruppe
Dienstag, 03. Februar:
10.00 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindehaus Walddorf
16.00 Uhr Goldfischle im Gemeindehaus Häslach für Kinder
ab 3 Jahren
20.00 Uhr Probe des Kirchenchores im Gemeindehaus Häslach
Mittwoch, 04. Februar 2015:
15.30 Uhr Konfirmandenunterricht, Gruppe I
17.00 Uhr Konfirmandenunterricht, Gruppe II
jeweils im Gemeindehaus Walddorf (UG)
20.00 Uhr Bibelstunde im Gemeindehaus Walddorf - Lukas
8, 4 - 8
Donnerstag, 05. Februar 2015:
15.00 Uhr Bibelstunde im Gemeindehaus Häslach Lukas 8, 4 - 8
16.00 Uhr Andacht im Gustav-Werner-Stift
20.00 Uhr Konfirmandenelternabend im Gemeindehaus Walddorf
Freitag, 06. Februar 2015:
15 - 16 Uhr Kinderchor für Kinder ab dem Vorschulalter bis
zur 2. Kl.
16 –17 Uhr Kinderchor für Kinder der 3. - 8. Klasse
jeweils im Gemeindehaus Walddorf
20.00 Uhr MännerForum im Gasthaus Waldhorn
Thema: Willkommen im Himmel - Was kommt nach dem Tod?
Referent ist Dr. Uwe Rechberger
Termine der Jungscharen finden Sie unter „CVJM Nachrichten“.
Donnerstag, 29.01.2015:
18.00 Uhr Bubenjungschar Waldenser (6.-7. Kl.)
Ab 19.30 Uhr Treffpunkt Cevim-Stüble
19.30 Uhr tiqua
20.00 Uhr Bibeltage mit Manfred Bletgen im Gemeindehaus
Walddorf
Freitag, 30.01.2015:
18.00 Uhr Bubenjungschar Lausbuba (3.- 5. Klasse)
18.00 Uhr Mädchenjungschar Äffla ond Pferdla (3.- 4. Kl.)
18.00 Uhr Jungschar Powerwürmchen (5.- 7. Kl.)
19.00 Uhr EK-Handball: männliche A-Jugend
19.00 Uhr EK-Handball: männliche B-Jugend
19.30 Uhr Mädchenkreis
20.15 Uhr EK-Handball: 1.+ 2. Mannschaft Männer
19.00 Uhr Jubilate Chor trifft sich im CVJM
20.00 Uhr Bibeltage mit Manfred Bletgen im Gemeindehaus
Walddorf
13
Samstag, 31.01.2015:
Ab 19.30 Uhr Cevim-Stüble geöffnet
Sonntag, 01.02.2015:
14.00 Uhr Bibelstunde im CVJM
Montag, 02.02.2015:
18.00 Uhr Jungschar Häslacher Fix von 3. – 7. Klasse im Gemeindehaus Häslach
19.00 Uhr Jungbläserschulung im Musikzimmer
20.00 Uhr Probe des Posaunenchores
Dienstag, 03.02.2015:
16.30 Uhr EK-Handball: männliche E-Jugend u. Mini (Mädchen
und Jungen)
16.30 Uhr EK-Handball: weibliche D-Jugend
17.30 Uhr EK-Handball: männliche D-Jugend
18.00 Uhr EK-Handball: weibliche B+C-Jugend
19.15 Uhr EK-Handball: männliche A-Jugend
19.15 Uhr EK-Handball: männliche B- u.C- Jugend
20.00 Uhr Probe des Jubilate Chores
20.15 Uhr EK-Handball: 1. + 2. Mannschaft Männer
20.00 Uhr Probe des Jubilate Chores
Mittwoch, 04.02.2015:
16.30 Uhr Jungschar Fruchtzwerge für die 1.+ 2. Kl.
16.30 Uhr Jungschar Strolche, für Mädchen und Jungen ab
der 1. Klasse im Gemeindehaus Häslach
18.00 Uhr Jungschar Tigerblümchen, für Mädchen der 3.-7.
Klasse im Gemeindehaus Häslach
19.00 Uhr Jungenschaft 13 -18 Jahre im CVJM
19.00 Uhr Ma(h)l-zeit, (junge Erwachsenenkreis) im
Gemeindehaus
20.00 Uhr Bibelstunde im Gemeindehaus Walddorf
Donnerstag, 05.02.2015:
18.00 Uhr Bubenjungschar Waldenser (6.-7. Kl.)
Ab 19.30 Uhr Treffpunkt Cevim-Stüble
19.30 Uhr tiqua
Freitag, 06.02.2015:
18.00 Uhr Bubenjungschar Lausbuba (3.- 5. Klasse)
18.00 Uhr Mädchenjungschar Äffla ond Pferdla (3.- 4. Kl.)
18.00 Uhr Jungschar Powerwürmchen (5.- 7. Kl.)
19.00 Uhr EK-Handball: männliche A-Jugend
19.00 Uhr EK-Handball: männliche B-Jugend
19.30 Uhr Mädchenkreis
20.15 Uhr EK-Handball: 1.+ 2. Mannschaft Männer
Samstag, 07.02.2015:
Ab 19.30 Uhr Cevim-Stüble geöffnet
Samstag, 31. Januar 2015
18.00 Uhr Vorabendmesse, St. Franziskus
Sonntag, 01. Februar 2015 – 4. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr Eucharistiefeier, St. Gebhard
09.00 Uhr Wortgottesfeier, Rappertshofen
10.30 Uhr Eucharistiefeier, Familiengottesdienst mit Chörle,
St. Andreas
10.30 Uhr Wortgottesfeier und Kinderkirche, St. Franziskus
Dienstag, 03. Februar 2015
16.00 Uhr Wortgottesfeier Seniorenzentrum Pliezhausen
17.00 Uhr Erstkommunion: Weggottesdienst, St. Gebhard
Mittwoch, 04. Februar 2015
09.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Franziskussaal, Pliezhausen
17.00 Uhr Erstkommunion: Weggottesdienst, St. Gebhard
17.00 Uhr Rosenkranz, St. Andreas
17.30 Uhr Eucharistiefeier, St. Andreas
18.30 Uhr Rosenkranz, St. Franziskus
19.00 Uhr Eucharistiefeier, St. Franziskus
14
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach Donnerstag, 05. Februar 2015
14.30 Uhr Eucharistiefeier, St. Andreas
14.30 Uhr Seniorennachmittag: Faschingsfeier, Franziskussaal,
Pliezhausen
18.30 Uhr Rosenkranz, St. Gebhard
19.00 Uhr Eucharistiefeier, St. Gebhard
Freitag, 06. Februar 2015
08.30 Uhr Rosenkranz, St. Andreas
08.45 Uhr Eucharistiefeier, St. Andreas
Samstag, 07. Februar 2015
15.00 Uhr Firmvorbereitung: 2. Großgruppentreffen: Gottesdienstnachmittag, Gemeindehaus St. Andreas
18.00 Uhr Eucharistiefeier mit Firmanten, St. Andreas
Sonntag, 08. Februar 2015 – 5. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr Eucharistiefeier, St. Franziskus
10.30 Uhr Wortgottesfeier, St. Andreas
10.30 Uhr Eucharistiefeier, St. Gebhard
Segen bringen, Segen sein – unter diesem Motto stand die
diesjährige Sternsingeraktion
Die 105 Sternsinger unserer Franziskusgemeinde haben in
den ersten Tagen des neuen Jahres 2015 wieder den Segen
Gottes zu den Menschen gebracht und Spenden für Kinder in
Not gesammelt.
Was das für Kinder konkret bedeutet, macht die 57. Aktion
Dreikönigssingen am Beispiel der Philippinen deutlich. In dem
südostasiatischen Inselstaat ist jedes dritte Kind von Unteroder Mangelernährung betroffen. Viele Menschen auf den
Philippinen haben – trotz der fruchtbaren Natur und der fischreichen Gewässer – keinen Zugang zu einer ausgewogenen
Ernährung. Die Hauptursache dafür ist die verbreitete Armut:
So ernähren sich viele Familien ausschließlich von Reis, denn
der ist günstig und macht satt, führt aber – da einziges Nahrungsmittel – zu Mangelerscheinungen.
Unsere Sternsinger haben beispielhaft christlich gehandelt und
darüber hinaus ein beeindruckendes Beispiel für gelebte Ökumene gegeben. Ihnen, ihren Betreuern und Familien, möchten
wir dafür ein herzliches Vergelt´s Gott sagen .
Der diesjährige Erlös setzt sich folgendermaßen zusammen:
Pliezhausen: 42 Kinder 5.332,41 €
Rübgarten: 15 Kinder 1.642,40 €
Walddorfhäslach: 40 Kinder 6.857,36 €
Mittelstadt: 8 Kinder 842,15 €
Kollekte Sternsingergottesdienst 6.1.2015: 587,42 €
Eingegangene Spenden: 20,00 €
Gesamt 15.281,74 €
6- tägige Romfahrt der Seelsorgeeinheit Reutlingen Nord vom
Samstag, 05. September bis Donnerstag, 10. September 2015
Wallfahrten sind immer besondere Ereignisse. Einerseits geprägt vom bewussten Aufbruch und Gebet an heiligen Orten.
Andererseits lässt vor allem die Stadt Rom auch Geschichte
lebendig werden und die verschiedenen Orte helfen manches
im Glauben oder in der Kirche besser zu verstehen. Ausschreibungen liegen in den Kirchen der Seelsorgeeinheit aus. Da wir
die Zimmer und Flüge jetzt schon buchen müssen, bitten wir
um Anmeldung bis 15. Februar 2015.
Einladung Kindergottesdienst
Am Sonntag, 01. Februar 2015 findet um 10.30 Uhr im Jugendraum von St. Franziskus, Pliezhausen, der nächste Kindergottesdienst statt. Dazu sind alle Familien recht herzlich
eingeladen.
Firmvorbereitung
Das nächste Treffen aller Firmbewerber findet am Samstag, 07.
Februar 2015 um 15.00 Uhr in St. Andreas statt. Dieses Mal
steht die Eucharistiefeier im Mittelpunkt. Es wird aufgefrischt,
warum, wer, was, wann im Gottesdienst tut. Natürlich bleibt es
nicht bei der Theorie. Um 18.00 Uhr feiern die Firmbewerber
den Vorabendgottesdienst mit.
Liebe Firmbewerber, denkt bitte an eure Church-Card. Außerdem bekommt ihr genauere Infos zu den Projekten, für die ihr
euch eingetragen habt.
29. Januar 2015, Nummer 5
Sonntag, 01. Februar 2015
09.30 Uhr Gottesdienst in Rübgarten
09.30 Uhr Gottesdienst, Sonntagsschule und Vorsonntagsschule in Walddorfhäslach
Dienstag, 03. Februar 2015
20.00 Uhr Chorprobe in Reutlingen-West, Dürrstraße 15
Mittwoch, 04. Februar 2015
20.00 Uhr Gottesdienst mit Bezirksapostel Michael Ehrich in
Reutlingen-West, Dürrstraße 15
Freitag, 06. Februar 2015
19.00 Uhr Stunde der Kirchenmusik in Metzingen, ChristianVölter-Straße 25: Geheimnisse des Himmelreichs – Sonntage
nach Epiphanias. Es singt der Kooperationschor aus Tübingen
und Kusterdingen.
Allgemeine Informationen unter www.nak.org (international)
und www.nak-sued.de (Süddeutschland).
Zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen!
„Dabei sein ist alles“ – der olympische Gedanke gilt auch
in Walddorfhäslach...
... denn Sport bringt Menschen in Bewegung, fördert Gesundheit und Körpergefühl, stärkt das Miteinander und macht vor
allem Spaß.
Die beiden Sportvereine von Walddorfhäslach bieten Ihnen ein
breites Angebot verschiedenster Sportarten und Gesundheitsprogramme – da ist für jeden etwas dabei:
Badminton (alle Altersstufen)
Basketball (Jugend)
Bogenschießen (alle Altersstufen)
Country Line Dance
Eltern-Kind-Turnen
Fitness
Frauenfußball (alle Altersstufen)
Frauentanz
Frauengymnastik
Gymnastikkurse
Herrenfußball (alle Altersstufen)
Hip Hop (Jugend)
Hobbyfußball
Jedermann-Sport
Kinder- und Jugendtanz
Lauftreff
Radfahren (saisonal)
Schießsport (Jugend und Erwachsene)
Skigymnastik (saisonal)
Spielerisch Fit
Sport-Spiel-Spaß (Kinder und Jugend)
Step Aerobic
Tennis (alle Altersstufen)
Total Body Workout
Volleyball
Vorschulturnen
Walking
Fehlt Ihnen eine Sportart? – Dann sprechen Sie uns einfach
direkt an.
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
Markus Berndt, 1. Vorsitzender SV Walddorf
0179 4441437 oder vorstand@svwalddorf.de
Gerd Rein, 1. Vorsitzender TV Häslach
07127 31527 oder vorstandTV@tv-haeslach.de
Nähere Infos finden Sie auch im Internet unter www.tv-haeslach.de und www.svwalddorf.de
oder auf unseren Facebook-Seiten
Übersicht Sportangebot
NEU NEU -- Schnupperjahr für Neubürger
15
Rentnertreff
Zu unserem nächsten Treff am Mittwoch, 4. Februar 2015 laden
wir wieder alle recht herzlich ein. Wir treffen uns ab 14.30 Uhr
im TV-Vereinsheim.
Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
Rundenwettkämpfe
Luftgewehr:
Häslach I : Tübingen II 3 : 2 Melf Hauck 364 Ringe – Matthias
Löffler 360 Ringe, Klaus Hauke 354 Ringe – Oswald Oßmann
341 Ringe, Karl-Heinz Sewald 352 Ringe – Jochen Mohr 334
Ringe, Dirk Hahn 342 Ringe – Yannick Nusser 347 Ringe, Philipp Rein 336 Ringe – Jan Kaspar 343 Ringe
KK – Liegend:
Häslach I 853 Ringe : Dettenhausen I 854 Ringe Mannschaftswertung: Erwin Rebmann 294 Ringe, Klaus Hauke 283 Ringe,
Florian Rebmann 276 Ringe
Schwalldorf II 808 Ringe : Häslach II 841 Ringe Mannschaftswertung: Dennis Brändle 283 Ringe, Karl-Heinz Sewald 282
Ringe, Philipp Rein 276 Ringe
Einladung Tennisabteilungsversammlung
Am Freitag, 27. Februar 2015, findet im TV-Heim um 19.30 Uhr
unsere diesjährige Abteilungsversammlung statt. Dazu lade ich
alle Mitglieder der Tennisabteilung des TV Häslach herzlich ein.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bericht Abteilungsleiterin
3. Bericht Jugendwartin
4. Bericht Sportwartin
5. Termine
6. Wahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes
Anträge und Vorschläge zu Punkt 8 "Verschiedenes" können bis
spätestens 3 Tage vorher bei mir per Mail eingereicht werden.
Nicole Stähle, Abteilungsleiterin Tennisabteilung
Workshop Gesellschaftstänze-ein voller Erfolg
Wir freuen uns auf Sie
Vorstand TV Häslach
Seit Ende letzten Jahres, trifft sich eine tolle Truppe im TV
Heim, um im Rahmen eines Workshops, Walzer, Discofox,
Samba und viele andere Standardtänze zu erlernen. Frau Moor,
die Tanzlehrerin, ist von den Teilnehmern begeistert und freut
sich über den Einsatz, mit dem alle dabei sind. Demnächst
endet der Kurs leider, aber über weitere Abende wird schon
diskutiert und Sie werden dann hier Näheres erfahren.
16
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach C-Jugend zeigt starken Auftritt in Bernhausen
Männliche C-Jugend - EK Bernhausen 19:14
Die männliche C-Jugend aus Walddorf hat Tabellenführer EK
Bernhausen die Grenzen aufgezeigt und gewinnt am Ende souverän mit 19:14 Toren. Damit steht Walddorf nun mit 8:4 Punkten
auf Platz 4 und ist wieder auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.
Hinten von links: Trainer Clemens Kern, Raphael Schaal, Nathan
Neuscheler, Lukas Lachenmann, Christopher Ziegler, David Jarck,
Karl Herzig Vorne von links: Alexander Castillo, Gideon Neuscheler, Manuel Stadelmaier, Nils Wiedemann, Aaron Neuscheler, Trainer Benjamin Vetter Es fehlen: Johannes Vetter, Philipp Komenda
Von Anfang an entwickelte sich ein hartes und enges Spiel,
bei dem vor allem die jeweilige Abwehr beider Mannschaften kaum etwas zuließ. So ging Walddorf 3:0 in Führung und
es sah fast so aus, als würde Bernhausen heute gar kein Tor
mehr schießen. Doch der Trainer von Bernhausen reagierte
und nahm die Auszeit. In der Folge konnten die Bernhausener
auf 3:4 verkürzen. Doch Walddorf spielte unbeeindruckt weiter
und konnte bis zur Pause auf 8:5 erhöhen. Der Bernhausener
Angriff, der ansonsten in jedem Spiel bisher mindestens 20
Tore schoss, konnte bei 5 Toren in der Halbzeit gehalten werden, was auch der zahlreichen Paraden von Nathan Neuscheler geschuldet war. In der zweiten Halbzeit blieb es weiterhin
eng und Bernhausen kam bis auf 1 Tor heran (11:12), aber
Walddorf ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Angeführt vom starken Außen David Jarck, der 6 Treffer erzielte,
zog Walddorf am Ende davon und wurde nicht mehr eingeholt.
Damit wurde den ungeschlagenen Bernhäusenern die erste
Niederlage in dieser Saison beigebracht und Walddorf darf
sich wieder Hoffnungen auf das Halbfinale machen. Das Potenzial in der Mannschaft ist riesig, sie müssen es nur abrufen.
Dann ist jedes Team in der Leistungsklasse 1 schlagbar. Jetzt
heißt es, das letzte Spiel gegen Kusterdingen zu gewinnen und
abwarten was die Konkurrenz macht.
Die Party nach dem Spiel
Es spielten: Nathan Neuscheler(Tor), Gideon Neuscheler (1),
Karl Herzig, David Jarck (6), Nils Wiedemann (3), Alexander
Castillo, Manuel Stadelmaier (1), Aaron Neuscheler (4), Raphael Schaal (4), Christopher Ziegler
29. Januar 2015, Nummer 5
Die Ergebnisse vom Wochenende auf einen Blick
Weibliche D-Jugend:
CVJM Walddorf - CVJM HB Dußlingen-Gom. 14:8
CVJM Hülben - CVJM Walddorf 7:11
Weibliche C-Jugend:
CVJM Walddorf - CVJM HB Dußl.-Gom. 32:9
Weibliche A-Jugend:
CVJM Walddorf - CVJM Untertürkheim 9:24
Männer Landesliga:
CVJM Walddorf - EK Höfingen 38:34
Männliche C-Jugend:
EK Bernhausen - CVJM Walddorf 14:19
Weibliche C-Jugend:
CVJM Walddorf - CVJM Möglingen 20:21
Männliche D-Jugend:
CVJM Enzweihingen - CVJM Walddorf 7:21
CVJM Walddorf - CVJM Fellbach 16:5
Männliche B-Jugend:
CVJM Walddorf — CVJM Möglingen 1 27 : 22
Männer LK 3:
CVJM Walddorf - CVM Dußl.-Gom. 19:21
Drei Siege und eine knappe Niederlage für unsere Mädels
Weibl. D-Jugend – CVJM HB Dußl.–Gom. 14:8
Weibl. D-Jugend – CVJM Hülben 11:7
Die weibliche D-Jugend bestritt am vergangenen Samstag
ihren ersten Spieltag im neuen Jahr. Im ersten Spiel war der
CVJM HB Dußlingen-Gomaringen zu schlagen. Die Mädels
kamen gut ins Spiel und konnten somit einen nie gefährdeten
Sieg mit 14:8 einfahren.
In der Pause beobachtete man den nächsten Gegner – CVJM
Hülben. Anpfiff. Die Partie war zu Anfang sehr ausgeglichen,
keine Mannschaft konnte davonziehen. In der zweiten Halbzeit
zeigten die Walddorfer Mädels jedoch, dass sie nicht umsonst
ungeschlagen auf Platz 1 stehen und konnten einen Sieg mit
11:7 herausspielen.
Weibl. C-Jugend – CVJM HB Dußl.-Gom. 32:9
Weibl. C-Jugend – CVJM Möglingen 20:21
Die weibliche C-Jugend bestritt ebenfalls ihr erstes Spiel
im neuen Jahr. Endergebnis 32:9. Was soll man dazu noch
sagen?! Die Schützlinge von Deborah Dienes und Hanna
Schäffer waren von Anfang an hell wach gegen den CVJM HB
Dußlingen-Gomaringen und zeigten einen schönen, schnellen
Handball. Trotz des großen Vorsprungs nahm man das Tempo
nicht raus und gab alles bis zum Abpfiff.
Am Sonntag stand für die weibliche C-Jugend gleich das
nächste Spiel an. Das Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn des CVJM Möglingen. Es war ein Hin und Her. Keine
Mannschaft konnte sich auch nur annähernd absetzen. Walddorf lag mit 17:15 in der zweiten Halbzeit vorne, konnte jedoch
nicht davonziehen.
Die starken Rückraumwürfe des CVJM Möglingen bekam man
nicht in den Griff. Als dann noch 20 Sekunden zu spielen waren,
stand ein 20:20 auf der Anzeigetafel. Walddorf war im Angriff.
Man spielte schnell eine Torchance heraus, jedoch traf man leider nur den Pfosten. Noch 6 Sekunden zu spielen – Möglingen
war sofort zum Konter gestartet, konnten den Ball verwerten
und somit das spannende Spiel mit einem Tor gewinnen. Endstand 20:21 für den CVJM Möglingen.
Männliche B-Jugend startet gut ins neue Jahr!
CVJM Walddorf – CVJM Möglingen(1) 27:22 (15:6)
Ersatzgeschwächt mussten wir am Sonntagnachmittag gegen den CVJM Möglingen 1 antreten. Zwei Ausfälle galt es zu
verkraften und auf der Bank einen angeschlagene Feldspieler.
Vielen Dank hier noch mal an Nils, der kurzfristig einsprang und
zum ersten Mal B-Jugend Luft schnupperte. Mit zwei Toren
und eine tollen Assist war es ein absolut gelungener Einstand.
Das Spiel begann sehr verschlafen. Nach 10 Minuten stand es
2:2, unsere Abwehr stand hervorragend und nachdem wir uns
im Angriff etwas mehr ins Zeug legten lief das Spiel und wir
gingen mit einem deutlichen 15:6 in die Pause.
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
An diese Leistung wollten wir eigentlich nach der Pause anknüpfen, aber es passierte genau das Gegenteil. Unsere Abwehr war auf einmal löchrig und Möglingen erzielte immer wieder einfache 1:1 Gegentore. Zum Glück war der Vorsprung aus
Halbzeit 1 groß genug und am Ende zählt der Sieg.
Es spielten: Ruben Heim (T), Marc Franke (2), Jonas Neuscheler (5), Björn Alperman, Daniel Schietinger (2), Silas Neuscheler
(9), Manuel Kalischko (4), Frederick Schlobach (3), Nils Wiedemann (2)
CVJM Walddorf – CVJM HB Dußlingen-Gomaringen 28:17
(13:9)
Das Spiel begann ausgeglichen. Bis zum Stande von 7:7 konnte Dußlingen-Gomaringen mithalten. Aber es wurde immer
besser, und so konnten durch spielerische Mittel und schöne
Anspiele ein paar tolle Tore erzielt werden. Bis zur Pause konnten wir uns einen Vorsprung von 4 Toren erspielen und mit 13:9
ging es in die Kabinen.
In der zweiten Spielhälfte spielten wir viel zielstrebiger und
druckvoller als in den ersten 25 Minuten. Am Ende einer insgesamt guten Vorstellung gingen wir mit 28:17 als Sieger vom
Feld.
Es spielten: Ruben Heim(T), Marc Franke (3), Jonas Neuscheler
(7), Björn Alperman (4), Philipp Straub (1), Marius Lauinger (2),
Daniel Schietinger (1), Silas Neuscheler (8), Manuel Kalischko
(2)
Torfestival beim Landesligaspiel CVJM Walddorf gegen EK
Höfingen
CVJM Walddorf – EK Höfingen 38:34
Im zweiten Spiel 2015 musste die Walddorfer Mannschaft auf
den verletzten Johannes Hihn, Marvin Müller und Jakob Dienes
verzichten. Dafür halfen von der 2. Mannschaft Michael Rösch
und Benjamin Vetter und von der A-Jugend Raphael Jarck aus.
Von Anfang an spielte Höfingen sehr druckvoll im Anfriff, vor
allem machte den Walddorfern die bärenstarken Rückraumspieler der Höferinger zu schaffen. Walddorf konnte die offensive Abwehrvariante nicht wie gewünscht umsetzen, da der
Rückraum sehr druckvoll die Kreisspieler einsetzen konnte.
Walddorf lief bis zum 6:6 immer einem ein Tore Rückstand
hinterher. Im Angriff spielte Walddorf sehr konzentriert, durch
schnelle Gegenstöße von Phillip Komenda und Manuel Sons
konnte man mit einem zwei Tore Vorsprung in die Halbzeit
gehen. Halbzeitstand 15:13
Walddorf zog in der zweiten Halbzeit das Tempo noch mal an,
doch Höfingen gab nicht locker und kam dann auf 25:24 noch
mal heran. Doch Walddorf erarbeitete sich ihre weiteren Torchanchen weiter sehr gut heraus, oft gab es dann Siebenmeter
und Lukas Alter und Max Alter versenkte 7 von 8 sicher. Walddorf konnte sich durch weitere schöne Tore von Michael Rösch
und Bejamin Vetter auf 31:26 absetzen. Walddorf zog gegen
Ende der 2. Halbzeit auf 36:30 davon. Höfingen konnte am
Ende durch ein paar Gewaltwürfe auf 37:34 verkürzen. Doch
Walddorf setzte den Schlusspunkt und gewann schließlich verdient mit 38:34. Ein sehr gutes Spiel machte am Kreis auch Jan
Lerner und natürlich darf unser Mannschaftskapitän Albrecht
Wandel auch nicht fehlen. Er setzte neben seinen 5 Toren eine
Trainingsübung vom Vortag genial um und erzielte ein tolles
Tor. Auch unser Raphael hatte noch zwei tolle Chancen kurz
vor Schluss, dann leider blieb ihm sein erster Torerfolg versagt.
72 Tore, Torrekord in der diesjährigen Landesligasaison, die
Zuschauer erlebten ein tolles Spiel von beiden Mannschaften.
Natürlich wäre dieser Sieg ohne unsere tollen Fans die uns 60
Minuten ohne Unterbrechung angefeuert haben nicht möglich
gewesen. Danke, weiter so.
Gespielt haben: Christoph Dienes (Tor), Benedikt Sautter (Tor),
Philipp Komenda (5), Max Alter (8), Benjamin Vetter (3), Lukas
Alter (9), Albrecht Wandel (5), Jan Lerner (3), Manuel Sons (3),
Michael Rösch (2) Raphael Jarck
Trainer und Bericht: Gerhard Nonnenmacher
17
Das nächste Spiel der 1. Mannschaft findet am Samstag, den
31.01.2015, um 19.30 Uhr in der Walddorf statt. Es geht gegen
den letztjährigen Meister aus Möglingen.
Über eure Unterstützung würden wir uns natürlich sehr freuen,
Abfahrt für Spieler und Fans, 18.00 Uhr an der Bushaltestelle
in Walddorf.
D-Jugend überzeugt am Heimspieltag
D-Jugend – CVJM Enzweihingen 21:7
D-Jugend – CVJM Fellbach 16:5
Die männliche D-Jugend zeigte am Heimspieltag in Walddorf
eine starke Leistung und zwang die Gäste aus Enzweihingen
und Fellbach in die Knie.
Das erste Spiel gegen den CVJM Enzweihingen konnte die personal geschwächte Mannschaft aus Walddorf klar mit 21:7 für
sich entscheiden. Krankheit, Verletzungspech und terminliche
Verpflichtungen machten sich in den letzten Tagen im Walddorfer Team breit und so musste man mit gerade mal sieben Mann
gegen den Konkurrenten aus Enzweihingen antreten. Doch die
Jungs interessierte ihre nichtbesetzte Auswechselbank herzlich wenig. Von Beginn an war die Mannschaft hoch motiviert
und zeigte vor allem in der ersten Halbzeit einen tollen Tempohandball vor heimischer Kulisse. Walddorf war den Gästen
über die komplette Spielzeit stets einen Schritt voraus und
so konnte man die schon zur Halbzeit komfortable Führung
kontinuierlich weiter ausbauen.
Nachdem das erste Spiel bereits sehr kräftezehrend war, halfen
beim zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Fellbach zwei
D-Jugend Spielerinnen aus um das Team etwas zu entlasten. Auch Paul stieß noch rechtzeitig vor Spielbeginn hinzu.
Walddorf, nun also wieder mit einem Kader von zehn Spielern,
machte genau dort weiter, wo im letzten Spiel aufgehört wurde.
Im Angriff wurden die Fellbacher schlicht überlaufen und auch
in der Abwehr war das Team fast immer einen Schritt voraus.
Fellbach konnte meistens nur hinterher schauen und so gewann die Mannschaft auch das zweite Spiel deutlich mit 16:5.
Kompliment an alle Spieler und Spielerinnen für diese tolle
Leistung in der eigenen Halle.
Es spielten: Samuel Dengler, Tom Gaiser, Felix Necker, Paul
Geigle, Samuel Wetzel, Tobias Neuscheler, Noah Neuscheler,
Christian Griesinger, Ina Wiedemann, Annika Gaiser
Lesetreff im Februar
Am Donnerstag, 5. Februar findet um 15 Uhr in der Jägerstraße
21 der nächste Walddorfhäslacher Lesetreff statt. Alle lesebegeisterte Frauen und Männer sind herzlich willkommen.
Im Mittelpunkt steht dieses Mal „Glückskind“ von Steven Uhly.
»Glückskind« ist ein Gegenwartsroman, der mit literarischer
Wärme und Besonnenheit die ungeheuren Tiefen der Menschenseele auslotet, Zeile für Zeile - ein Glücksfall!, so die
Kurzbeschreibung.
Regionaltreffen der Frauenlisten Baden-Württemberg
Ein kleiner fotografischer Rückblick
Delegationen der Frauenlisten aus Appenweier, Alpirsbach,
Berkheim, Engstingen, Herrenberg, Kirchheim/Teck, Langenbrettach, Rottweil, Seewald, Walddorfhäslach und Winterlingen diskutierten beim Regionaltreffen der baden-württembergischen Frauenlisten ganz intensiv über das Thema, wie
man vor allem junge Frauen dazu bringen kann, sich für die
Kommunalpolitik zu interessieren.
Als Gastgeberinnen konnten wir den weibl. Gästen ein tolles
Ambiente im Dorfgemeinschaftshaus bieten. Frau Bürgermeisterin Höflinger stellte anhand einer Powerpoint-Präsentation
teilweise mit amüsanten Passagen unsere Gemeinde vor.
Ein ausführlicher Bericht folgt. (Bilder siehe Seite 18)
18
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach 29. Januar 2015, Nummer 5
Jahreshauptversammlung
Liebe Vereinsmitglieder des Gewerbevereins Walddorfhäslach,
am Freitag, den 27.02.2015 um 19.30 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Pizzeria Linde statt,
hierzu laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein.
Nachfolgende Tagesordnungspunkte stehen an:
1. Geschäftsbericht
2. Kassenbericht
3. Kassenprüferbericht
4. Entlastung
5. Wahlen
6. MarktFest 2015
7. Sonstiges/Anträge
Anträge zur Tagesordnung müssen spätestens bis zum
20.02.2015 beim Vorsitzenden eingereicht sein.
Weiterhin möchten wir noch auf den Tagesordnungspunkt 6
MarktFest hinweisen, hier werden wir für alle Interessenten
genauere Informationen zum geplanten Fest und dessen Ablauf bekannt geben.
Mit freundlichen Grüßen
Euer Beiratsteam
Filmnachmittag
Naturschönheiten des Naturparks Schönbuch
Sonntag, 22. Februar 2015, 16.00 Uhr, Vereinsraum der Gemeindehalle
In drei Sonntagen ist es so weit. Dann heißt es „Film ab“ für
Maiers Waldkino. Zeitlich geschickt gelegen, zwischen Sonntagsspaziergang, Kaffee und Abendessen, um 16.00 Uhr, bieten wir Ihnen im Vereinsraum der Gemeindehalle einen be-
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
sonderen filmischen Leckerbissen zum Naturpark Schönbuch.
Gezeigt wird aus Bernd Maiers Waldkino „Impressionen aus
dem Schönbuch“, ergänzt mit Fotos von Albert Renz. Beiden,
Maier und Renz, ist der Schönbuch von Kind auf zur Heimat
geworden und beide sind leidenschaftliche Naturfotografen.
Faszinierende Filmszenen und außergewöhnliche Fotos sind
das Ergebnis. In diese filmische und fotografische Schatzkiste
tauchen wir an diesem Filmnachmittag ein.
Ein ganzes Hirschrudel, wie es in der Abenddämmerung auf
eine Waldlichtung tritt, fing Bernd Maier mit seiner Filmkamera
ein. Eine wahrhaft erhabene Gesellschaft stolzer Geweihträger.
„Botschafter des Naturparks Schönbuchs“ titulierte der GEA
vor einigen Tagen das Rotwild des Schönbuchs.
Der Filmvortrag beginnt um 16.00 Uhr mit einem circa halbstündigen Film und anschließender Möglichkeit, Fragen an die
Filmer zu stellen. Nach einer dreiviertel Stunde ist Pause. In
der Pause, mit Getränken und Brezeln, können auch DVD’s von
Bernd Maier erworben werden. Der zweite Teil der Veranstaltung dauert ebenfalls circa 45 Minuten. Der Kartenvorverkauf
beginnt zwei Wochen vorher. Näheres erfahren Sie wieder hier
im Mitteilungsblatt.
Bild der Woche
Flachsschwingen
Eine weitere Winterarbeit der Frauen (s. Mitteilungsblatt Nr. 2,
08.01.2015, Flachs und Wolle spinnen) war das Flachsschwingen. Das Schwingen des Flachses war ein Arbeitsgang auf
dem sehr mühsamen Weg von der Flachspflanze (Lein) bis zum
Leinenfaden, der zum Nähen oder zum Verweben zu Leinenstoffen tauglich war. Das alles erforderte eine, meist körperlich
sehr schwere, Handarbeit. Nach dem Ernten, Trocknen, Darren, Riffeln, Brechen, Hecheln, kam das Schwingen. Nach dem
Hecheln mussten die Fasern weiter gereinigt werden. Mit einer
Hand hielt man ein Faserbüschel über den hölzernen Schwingbock, mit der anderen Hand schwang man mit einem, ebenfalls
hölzernen, Schwingschwert in Faserrichtung nach unten, um
verbliebene Stängelreste (Kutter) und zu kurze oder zu grobe
Fasern (Rupfen) heraus zu schlagen.
19
Eine Zeitangabe für dieses Foto haben wir nicht. Nach der Art
der Kleidung und der Arbeitsweise, könnte ein solches Foto
noch in den 1920 / 30er Jahren gemacht worden sein. Auf dem
Bild sehen wir zwei Walddorfer Frauen am Schwingbock, eine
dritte beim Stricken von Socken. Sie schaffen im Freien, vielleicht ging es schon dem Frühjahr zu. Beim Schwingen staubte
es, daher die Kopftücher. Wer mehr zu diesem Bild weiß, kann
sich gerne melden unter 07127 – 32391, Erika Armbruster.
Bildertanzquelle: Sammlung Schaal
Der Kulturgüterverein hatte seine Jahresausstellung 2011 der
Flachsverarbeitung gewidmet. Der Titel war „Vom Flachs zum
Leinen“ Manche Leserin oder Leser wird sich daran erinnern.
Auf unserer Homepage „kulturgueterverein.de“ finden Sie eine
Bildgalerie dieser Ausstellung.
Weitere alte und neuere Fotos aus unserer Gemeinde Walddorfhäslach finden Sie unter „walddorfhaeslach.blogspot.com“.
„Viele Grüße aus Walddorfhäslach“ – Ansichtskarten von
Walddorfhäslach gibt es in der Metzgerei Rein, Ortsteil Häslach, zu kaufen. Eine Karte kostet 0,90 Euro, vier Karten 3,20
Euro.
Internet
Homepage: „kulturgueterverein.de“ oder / und „kulturgüterverein.de. Kunstaktion: „haeslacher-esel.de“. Blog: „walddorfhaeslach.blogspot.com“, hier finden sie alte und neue Fotos aus
unserer Gemeinde. „haeslacher-esel.de“
E-Mail- Adresse: info@kulturgueterverein.de.
„Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen“
... meinte schon Franz von Assisi. Wir können das bestätigen!
Probieren Sie es auch einfach mal aus, unsere Chöre bieten
Frauen, Männern und Kindern Gelegenheit dazu.
Singstunde diese Woche am Freitag, 30.01.2015, für alle drei
Chöre zu den oben angegebenen Zeiten.
Jahreshauptversammlung
Am Samstag, 07. Februar 2015 findet im Gasthaus Waldhorn
um 19.00 Uhr die Hauptversammlung für das Vereinsjahr 2014
statt.
Hierzu laden wir alle Sängerinnen und Sänger, Ehrenmitglieder,
Mitglieder und Freunde des Vereins herzlich ein.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht Vorsitzender
3. Jahresbericht Schriftführer
4. Jahresbericht Kassier
5. Jahresbericht Jugendbetreuer
6. Satzungsänderung: Anpassung zur steuerlichen Anerkennung der Gemeinnützigkeit
7. Entlastungen
8. Ehrungen und Sängergläser
9. Wahlen
10. Verschiedenes
Vorschläge und Anregungen zu Punkt Verschiedenes sollten
spätestens 3 Tage vorher beim ersten Vorsitzenden HansDieter Heim eingereicht werden.
Termine
07.02.2015, 19:00 Uhr: Hauptversammlung im Gasthaus Waldhorn
So., 08.02.2015: Frauenchor singt beim Festgottesdienst der
Bruderhausdiakonie in Walddorf
20
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach Einladung zur Jahreshauptversammlung
Die ordentliche Hauptversammlung des Musikvereins Walddorfhäslach e.V. findet dieses Jahr am Sonntag, den 8. Februar
2015 um 14 Uhr im Musikerheim statt. Die Sitzung ist öffentlich,
Mitglieder und Nichtmitglieder sind eingeladen. Bei den Wahlen und Beschlussfassungen sind alle anwesenden Mitglieder
stimmberechtigt. Anträge zur Tagesordnung können bis zum
Freitag, den 6. Februar schriftlich beim Vorstand (vorstand@
musikverein-walddorfhaeslach.de) gestellt werden.
Die Tagesordnung lautet:
1. Begrüßung und Totenehrung
2. Jahresbericht 2014 des Schriftführers
3. Statistik und Jahresvorschau 2015 des 1. Vorsitzenden
4. Jahresbericht des Kassiers
5. Jahresbericht der Jugendleiter
6. Entlastungen
7. Ehrungen
8. Wahlen
9. Verschiedenes
Der Musikverein lädt Sie herzlich zu dieser Mitgliederversammlung ein. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch das Blasorchester, Überlebenshilfe durch Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke und Brezeln.
Alexander Konzelmann (1. Vorsitzender)
Einladung zum Schülervorspiel
Am Samstag, den 7.2.2015 ab 14 Uhr, möchten wir alle Interessierten ins Musikerheim einladen. Dort möchten unsere
Schüler zeigen, was sie im Unterricht gelernt haben. Die musikalische Eröffnung übernimmt das Jugendorchester unter
der Leitung von Harry Bath. Aus den verschiedenen Instrumentengruppen werden Ensemble- und Solovorträge zu hören sein. Sie hören die Beiträge der Blockflöten-, Flöten- und
Saxofonschüler. Den Abschluss des ersten Teils bestreitet das
tiefe Blech. Nach einer kleinen Kaffeepause stellen sich Horn-,
Trompeten- und Schlagzeugschüler vor. Das Jugendorchester
beschließt den Vortragsreigen. Im Anschluss besteht noch die
Möglichkeit, Instrumente auszuprobieren. Lehrer, die Jugendleiter und Verantwortlichen stehen gerne für Fragen bereit. Wir
freuen uns auf Sie!
Bunter Abend
Alle unsere Helferinnen und Helfer, die für den Bunten Abend in
der Küche Vorbereitungen treffen und in der Halle den Aufbau
erledigen, werden gebeten, sich am Samstag, den 31.01.2015
um 13:00 Uhr in der Gemeindehalle einzufinden.
Vereinsleitung
Voranzeige:
Schweden
Eine Reise entlang des Bottischen Meerbusens, mit einem
Multi-Media-Vortrag, von Ingrid und Jürgen Welsch.
Eine Reise in den Osten Schwedens, Stockholm, entlang der
Ostsee bis hinauf nach Haparanda wo der Grenzfluss zu Finnland in die Ostsee mündet.
Termin: Freitag, den 06. Februar 2015 Beginn 19:30 Uhr im
Dorfgemeinschaftshaus in Häslach.
Ihre Anzeige? Wir beraten und gestalten . . .
Rufen Sie uns doch mal an: 0 71 21/9 79 30
29. Januar 2015, Nummer 5
Mind The Gap - Live Rock Music!
Samstag 7. Februar 2015
Mit Verstärkung an Schlagzeug und Gesang gehen "Mind The
Gap" nicht nur personell neue Wege, sondern auch musikalisch. Insofern können sich auch treue Fans auf viele neue
Lieder freuen.
Wir freuen uns auch auf "Thursday Night", den Support des
Abends. Sie werden mit Rock und Blues bestimmt den einen
oder anderen Fuß zum Wippen und Tanzen bringen.
Dieses Jahr bringt "Mind The Gap" zusätzlich eine "fette"
Lichtanlage an den Start, sodass sich der Besuch nicht nur
akustisch, sondern auch visuell richtig lohnen wird! Wir sind
gespannt!
TFF - Time For Fun
Jeden Donnerstag ist die Alte Turnhalle ab 20 Uhr für Jedermann geöffnet. Hier kann man bei einer Partie Billard entspannen, ein flottes Spiel am Tischkicker wagen oder sich einfach
nur unterhalten. Das macht den Donnerstagabend bei uns
aus. Schauen Sie doch einfach mal vorbei und lernen Sie uns
kennen.
Kontakt:
Haben Sie einen Programmvorschlag oder eine Anregung für
unsere Jugend- und Kulturarbeit? Oder einfach nur eine Frage? Dann melden Sie sich doch einfach donnerstags beim TFF
oder per Mail, wir freuen uns!
Telefon Alte Turnhalle: 07127 18501 (Donnerstag ab 20 Uhr)
Telefon Geschäftsstelle: 07127 80081
Auch im Internet: www.alte-turnhalle.net
E-Mail: halle@alte-turnhalle.net
Facebook: http://www.facebook.com/alteturnhalle
Pflanzenschutz Düngung
Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Sachkunde zum
Thema Aktuelles im Pflanzenschutz, Düngung und Sorten
Das Pflanzenschutzgesetz schreibt eine Fortbildungsverpflichtung von Sachkundigen im Rahmen von vier Stunden im
Drei-jahreszeitraum (01/2013 bis 12/2015) vor. Das Kreislandwirt-schaftsamt bietet hierzu zweistündige Fortbildungsveranstaltungen am Donnerstag, 29. Januar 2015, um 20 Uhr im
Gasthof Lamm in 72582 Grabenstetten sowie am 3. Februar,
um 20 Uhr im Landgasthof Adler in 72768 Sickenhausen an.
Schwerpunkt dieser Veranstaltungen sind rechtliche Neuerungen sowie aktuelle Empfehlungen zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Ölfrucht- und Getreideanbau.
29. Januar 2015, Nummer 5
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach
Safer Internet Day 2015
Elterninfo im Landratsamt Reutlingen
Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages “Safer Internet
Day 2015” bietet die JugendMedienWoche im Landkreis Reutlingen hierzu am Dienstag, 10. Februar 2015, um 19 Uhr eine
Informationsveranstaltung für Eltern von Kindern im Grundschulalter sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger an. Die
Veranstaltung findet statt im Landratsamt Reutlingen, Bismarckstraße 47, Großer Sitzungssaal.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird um formlose Anmeldung unter der Emailadresse
a.roller@kreis-reutlingen.de gebeten.
21
kreises überzeugte die Jury in der finalen Wettbewerbsrunde
auf ganzer Linie. Die Projektpartner dürfen sich über insgesamt 8,7 Millionen Euro freuen, die als Zuwendung im Zeitraum
von 2015 - 2020 in zwei besonders ausgezeichnete Projekte
fließen, die einen Beitrag zur Stärkung der Innovationskraft
und dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Region leisten.
Die Prämierung fand am Freitag, 23. Januar 2015 im Haus
der Wirtschaft in Stuttgart statt. Joachim Walter, Landrat des
Landkreises Tübingen, nahm die Auszeichnung stellvertretend
aus den Händen von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils
Schmid entgegen.
Infos zu RegioWIN: www.regiowin.eu
Landwirtschaft:
Kartoffeltestessen und Kartoffelerzeugung
Am Freitag, 6. Februar 2015, findet um 14 Uhr im Betriebsgebäude des Landwirts Marc Wörz in Hohenstein-Oberstetten
ein Kartoffeltestessen statt. Das Gebäude befindet sich im
Gewerbegebiet Schachen (Richtung Sportplatz). Nach dem
Testessen gegen 15:15 Uhr referiert Felix Klausmann vom
landwirtschaftlichen Technologiezentrum, Außenstelle Donaueschingen, zum Thema „Aktuelles zur Kartoffelproduktion“.
Um Anmeldung unter der Rufnummer 07381/9397-7341, Kreislandwirtschaftsamt Münsingen, Schillerstr. 40, wird gebeten.
Die Demenzbetreuung des Deutschen Roten
Kreuzes sucht MitarbeiterInnen
Die Demenzbetreuung des DRK-Kreisverbandes Reutlingen
sucht für den Häuslichen-Unterstützungsdienst und für die Demenz-Betreuungsgruppen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Voraussetzung für diese Arbeit sind Verständnis, liebevolle Zuwendung und Einfühlungsvermögen. Eigene Ideen, Kreativität
und andere Talente können gerne eingebracht werden.
Um Sie auf Ihre neue Tätigkeit vorzubereiten, bieten wir eine
Schulung „zur Betreuung von Menschen mit Demenz“ an:
Die Schulungsreihe im DRK-Kreisverband Reutlingen, Obere
Wässere 1, beginnt am Dienstag, 17. März 2015. Weitere Termine sind im Anschluss immer dienstags von 13.00 Uhr bis
17.00 Uhr. Referenten sind Christel Meixner, DRK-AlzheimerBeratungsstelle und Nadja Hampel, DRK-Demenzbetreuung.
Information und Anmeldung: DRK-Demenzbetreuung Nadja
Hampel Telefon 07121-34539732. E-Mail: Hampel@drk-kv-rt.de
Hilfen für Angehörige von Menschen mit
Demenz / Informationsabende
in den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes, Obere Wässere
1, Reutlingen jeweils am Mittwoch, dem 04. und 11. Februar
2015 von 19.00 bis 21.00 Uhr mit Christel Meixner, DRK-Alzheimer Beratungsstelle.
Die Betreuung und Pflege eines an Demenz erkrankten Menschen erfordert sehr viel Energie und Geduld. Bei dem oft unerklärlichen „schwierigen“ Verhalten des Kranken liegen dann die
Nerven der Angehörigen blank, es herrscht eine angespannte
Atmosphäre in der Familie, die für alle Betroffenen die Situation
noch schwieriger macht. An den Informationsabenden erhalten Sie Anregungen, wie aus diesem Teufelskreis ausgestiegen
werden kann.
Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 0 71 21/34
53 97 0 oder per E-Mail Ludwig@drk-kv-rt.de.
EU-EFRE-Landeswettbewerb „RegioWIN“:
Gemeinsames Entwicklungskonzept „FORTUNA“ der
Landkreise Tübingen, Reutlingen und Zollernalb überzeugt
auf ganzer Linie
8,7 Millionen Euro Fördermittel zur Stärkung von Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit
Der Landeswettbewerb „RegioWIN“ hat die Verbesserung von
Standortfaktoren durch integrierte, beteiligungsorientierte und
nachhaltige Zukunftskonzepte zum Ziel. Der Wettbewerbsbeitrag „FORTUNA“ (Forschung, Technik, Umwelt, Natur NeckarAlb) der Landkreise Reutlingen, Tübingen und des Zollernalb-
Kassenbeitrag: Änderung für Rentner erst ab März
Für Rentner bleibt der Beitragssatz in der Krankenversicherung im Januar und Februar 2015 gleich. Die Änderungen
des Kassenbeitragssatzes zum Januar 2015 wirken sich bei
pflichtversicherten Rentnern wegen gesetzlicher Vorgaben
erst zeitversetzt ab März 2015 auf die Berechnung der Krankenkassenbeiträge aus. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg hin. Der allgemeine
Beitragssatz der Krankenkasse sank im Januar von 15,5 auf
14,6 Prozent. Darüber hinaus kann jedoch jede Kasse einen
individuellen Zusatzbeitrag festlegen, der von den Mitgliedern
alleine zu tragen ist, was der VdK kritisiert. Für pflichtversicherte Rentner gilt dieser Zusatzbeitrag erst ab 1. März 2015. Für
Januar und Februar hat der Gesetzgeber den Zusatzbeitrag
auf 0,9 Prozent festgeschrieben, sodass für Rentner für diese
Zeit weiterhin ein Gesamtbeitrag von 15,5 Prozent gilt. Erst
ab März 2015 werden die Krankenkassenbeiträge aus Renten nach dem neuen Beitragssatz berechnet. Die betroffenen
Rentner werden in der Regel, wie bisher, per Kontoauszug ihrer
Bank informiert, wenn sich der aus ihrer Rente zu zahlende
Krankenversicherungsbeitrag ändert.
Ratgeber „Steueränderungen 2015“
Auch nach diesem Jahreswechsel müssen sich Steuerzahler
auf eine Vielzahl von Änderungen einstellen. Zudem sei, so der
Bund der Steuerzahler, damit zu rechnen, dass es im Frühjahr
2015 weitere Gesetzesänderungen geben werde, möglicherweise in einigen Punkten auch rückwirkend zum Jahresanfang.
Wichtig sei, sich rechtzeitig zu informieren, um dem Finanzamt
nicht unnötig Geld zu schenken. Daher gibt es den neuen kostenlosen Ratgeber „Steueränderungen 2015“ des Bundes der
Steuerzahler. Er erläutert die wichtigsten Neuerungen leicht
verständlich und anhand vieler Beispiele. Informiert werde
unter anderem darüber, welche Änderungen bei Mini- und
Midijobs zu beachten seien. Auch auf Auswirkungen des neuen Mindestlohns auf Minijobs werde eingegangen sowie auf
das geänderte Reisekostenrecht. Zudem sei im Bereich der
Einkommensteuer der Begriff der Erstausbildung neu geregelt
worden, was für viele Steuerzahler steuerliche Auswirkungen
haben könne. Der kostenlose Ratgeber „Steueränderungen
2015“ kann beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg
unter der gebührenfreien Rufnummer (0800) 0 76 77 78 bestellt
werden.
Bebenhausen –Naturpark
Schönbuch
tritt mit neuem
PRESSEMITTEILUNG
Logo und Erscheinungsbild auf.
Bebenhausen –Naturpark Schönbuch tritt mit
Image-Filmneuem
für Logo
den
Schönbuch
zum
und Erscheinungsbild
auf. Imagefür den Schönbuch zum „Waldgebiet des
„WaldgebietFilm
des
Jahres
Jahres
2014“
vorgestellt.2014“ vorgestellt.
Am 20.01.15 präsentierte der Naturpark Schönbuch im Schloss Bebenhausen sein
Am 20.01.15
präsentierte
derDasNaturpark
Schönbuch
im
neues
Logo und Corporate Design.
Logo war seit Gründung
des ältesten
Naturparks Baden-Württembergs 1972 deutlich in die Jahre gekommen und wirkte
Schloss Bebenhausen
sein neues Logo und Corporate Denicht mehr zeitgemäß. „Das neue Logo greift die bekannten und charakteristischen
Elemente
des Naturparks
auf und wirkt gleichzeitig
und frisch“
freut sich der
sign. Das Logo
war
seit Gründung
des modern
ältesten
Naturparks
Vorsitzende des Naturparks Martin Strittmatter über das Ergebnis eines
Agenturwettbewerbs, den die Tübinger Werbeagentur „Die Kavallerie“ für sich
entscheiden konnte. Ganz bewusst sollte mit der Darstellung des Klosters die
Wiedererkennbarkeit des Logos erhalten bleiben. Das mit dem Logo neu
entwickelte Corporate Design ermöglicht darüber hinaus ein einheitliches Design für
alle Druckerzeugnisse und ein durchgängiges und einheitliches Erscheinungsbild des
22
Mitteilungsblatt der Gemeinde Walddorfhäslach Baden-Württembergs 1972 deutlich in die Jahre gekommen
und wirkte nicht mehr zeitgemäß. „Das neue Logo greift die bekannten und charakteristischen Elemente des Naturparks auf.
Der Schönbuch wurde 2014 in einer bundesweiten OnlineWahl zum Waldgebiet des Jahres 2014 gewählt. Aus diesem
Anlass spendierte das Ministerium für ländlichen Raum und
Verbraucherschutz (Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg/
ForstBW) dem Naturpark einen professionellen Image-Film.
Der rund 15 minütige Film zeigt das „Waldgebiet des Jahres
2014“ in seinen ganzen Facetten. Er ist für alle Freunde des
Schönbuchs ab sofort auch auf YouTube (http://youtu.be/
Lxu-hoScBZI) sowie der Internetseite (www.naturpark-schoenbuch.de) zu sehen und soll Lust machen, den Naturpark im
Original zu erleben.
In bewährter Zusammenarbeit mit dem Landkreis Tübingen
wird am 02. August 2015 der traditionelle Naturpark-Brunch
auf dem Bauernhof in mehreren landwirtschaftlichen Betrieben
der Region stattfinden.
Schwaben International
Internationaler Schüleraustausch · Gastfamilien gesucht!
Sprachaufenthalt
Familienaufenthalt: 20.06. bis 15.07.2015
Je 10 Schülerinnen aus Kroatien, Rumänien, Serbien und Ungarn
Die Gastfamilie erhält 10,- €/Tag für Unterkunft und Verpflegung.
Interessiert? Weitere Informationen bei:
Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 – 23729-13, Fax 0711 – 23729-32,
schueler@schwaben-international.de
www.schwaben-international.de
www.facebook.com/SchwabenInternational
29. Januar 2015, Nummer 5
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
47
Dateigröße
1 395 KB
Tags
1/--Seiten
melden