close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung mit Programm und Anmeldemöglichkeit pdf download

EinbettenHerunterladen
Vertiefung
Donnerstag, 29. Januar 2015
8.40–18.00 Uhr
True Sale International GmbH
Mainzer Landstraße 51
Vertiefung
Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und
Regulierung
60329 Frankfurt
Die öffentliche und politische Wahrnehmung von Verbriefungen wird zunehmend positiver und das
Interesse von Originatoren und Investoren an Verbriefungen nimmt zu. Auch EU-Kommission, europäische Bankenaufsicht und EZB arbeiten derzeit daran, Investoren in qualitativ gute Verbriefungen
wieder mehr regulatorische Sicherheit zu verschaffen.
Die steigende Bedeutung des Verbriefungsmarktes einerseits, die zunehmende Differenzierung des
Marktes und seiner Regulierung andererseits bringt besondere Anforderungen an Originatoren, Investoren, Aufsicht und Dienstleister mit sich.
Den damit verbundenen Themen wollen wir auf unserem Training am 29. Januar 2015 nachgehen.
Themenschwerpunkte dieses Vertiefungstrainings:
Marktüberblick
Verschiedene Assetklassen mit ihren Besonderheiten sowie Chancen und Risiken
Term-, Conduit- und synthetische Verbriefungen
Regulatorische Abgrenzung der Verbriefungen von anderen Fallkonstellationen
Anforderungen an Investoren unter CRR, Solvency II, CRA III und AIFM im Überblick
Nutzungsoptionen des Refinanzierungsregisters für Verbriefungen
Eurosystem und Verbriefungen – Eligibility Criterias, TLTRO und Ankaufprogramm
Weitere Anwendungsfälle: Structured Covered Bond, Future Flow Konstruktionen
Vertiefung
Agenda
8.40-8.50 Uhr
Registrierung und Kaffee
8.50-9.00 Uhr
Begrüßung durch die TSI
9.00-10.20 Uhr
Die vielfältigen Verbriefungsoptionen im Überblick - von true sale über synthetische Verbriefungsformen
Robert O. Froitzheim, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden
Marktentwicklung
Ziele des Originators und Rentabilität von Verbriefungen
unterschiedliche ABS Strukturen
true sale und synthetische Verbriefungen
Implikation für Bankstrategie
10.20-11.00 Uhr
Pause
11.00-12.10 Uhr
Regulierungsfragen beim Originatoren und Investoren
Dr. Oliver Kronat, Clifford Chance Deutschland
Definition und Abgrenzungsfragen
Anforderungen an Underlying
Solvency II und Anlageverordnung
Art. 405 ff. CRR
Behandlung von Verbriefungen im Rahmen der LCR
EK-Unterlegung im Rahmen der CRR
Spezialfragen für Fonds und Pensionskassen
Anforderungen aus der CRA 3
12.10-13.20 Uhr
Eurosystem und Verbriefungen
Sebastian Schütz, Deutsche Bundesbank
Eligibility Kriterien
letzte Beschlüsse TLTRO und Ankaufsprogramm
Einzelkreditdaten und EDW
Haircut und Bewertungsfragen
13.20-14.45 Uhr
Mittagessen
14.45-15.25 Uhr
Nutzungsoptionen und Vorteile des Refinanzierungsregisters
Dr. Stefan Krauss, HENGELER MUELLER
Überblick über das Refinanzierungsregister
mögliche Nutzungsberechtigte und Anwendungsfelder
Anforderungen an Führung und Sachverwalter
Wirkung des Refinanzierungsregisters im Insolvenzfall
»
Vertiefung
Agenda
15.25-16.25 Uhr Anwendungsfälle der Verbriefungstechnik Future Flow
Dr. Stefan Henkelmann, Allen & Overy
Grundlagen einer Future Flow Verbriefung
Beispiele von englischen Anwendungsfällen
Ansatzpunkte für Future Flow Verbriefungen im deutschen Recht
Beispielfälle in Deutschland
16.25-16.55 Uhr
Pause
16.55-17.35 Uhr
Weiterer Anwendungsfall der Verbriefungstechnik: Structured Covered Bond
Dr. Burkhard Rinne, Linklaters
Strukturoptionen
Zielsetzung aus Sicht der Bank
Zentrale rechtliche Fragen
Regulatorische Aspekte
EZB-Repobedingungen
17.55 Uhr
Schlußwort TSI Geschäftsführung
Vertiefung
Referenten
Robert O. Froitzheim ist Director bei der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden
AG. Seit 1997 ist er im Portfoliomanagement für Firmen- und Retailkunden (Portfolioverbriefung von mehr als 91 Mrd. EUR) tätig. Daneben begleitet er für die Retaildivision verantwortlich das ökonomische Kapitalmodell für Kreditrisiko und Operational Risk. Er erstellt zudem Business Cases zur Beurteilung von Subportfolios.
Davor war er in den Bereichen Global Markets Futures & Options sowie Zielgruppensteuerung für Konzernkunden tätig. Vor seiner Zeit im Deutsche Bank-Konzern hat
Herr Froitzheim Erfahrungen im Privatkundenbereich bei Sal. Oppenheim gesammelt. Sein Studium der Bank-/ Versicherungsbetriebslehre und Wirtschaftsinformatik
hat er an der Universität zu Köln absolviert.
Dr. Stefan Henkelmann ist Rechtsanwalt und Counsel im Bereich Internationales Ka­
pitalmarktrecht im Frankfurter Büro von Allen & Overy LLP. Der Schwerpunkt seiner
Tätigkeit liegt in den Bereichen Verbriefung und Strukturierte Finanzierung sowie
der Restrukturierung im Kapitalmarktsektor, einschließlich aller damit im Zusam­
menhang stehenden Fragen des Bankaufsichts- und Insolvenzrechts. Seine Praxis
umfasst u.a. die Beratung von Banken, Unternehmen, Investoren, Treuhändern und
anderen Transaktionsbeteiligten bei der Strukturierung und Umsetzung von Verbrie­
fungstransaktionen und anderen Strukturierten Finanzierungen sowie der Refinan­
zierung und Restrukturierung bestehender Transaktionen, insbesondere in den Be­
reichen CMBS-Restrukturierung und Anleiherestrukturierung.
Dr. Stefan Krauss ist Partner von HENGELER MUELLER und seit 1995 im Bereich
Structured Finance, Capital Markets und Banking tätig. In zahlreichen Transaktionen
und als Berater der TSI war er maßgeblich an der Entwicklung des deutschen ABSMarktes beteiligt. Weitere Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Derivate,
Zahlungssysteme (Euro1, Step2, MyBank) sowie Pfandbriefe und Pfandbriefbanken.
Vertiefung
Referenten
Dr. Oliver Kronat ist auf die Beratung deutscher und internationaler strukturierter
Finanzierungen spezialisiert. Er berät sowohl Banken, Finanzdienstleister, Leasinggesellschaften und Treuhänder im Bereich der strukturierten Finanzierung und Verbriefung (u. a. von Leasing-, Handels-, Darlehensforderungen und Grundvermögen)
als auch institutionelle Investoren bei alternativen Investments. Dr. Oliver Kronat ist
Berater der True Sale Initiative und auch als Steuerberater zugelassen.
Dr. Burkhard Rinne ist spezialisiert auf die Beratung im Rahmen von Produkten aus
dem Bereich Debt Capital Markets mit einem Schwerpunkt auf strukturierten Finanzierungen einschließlich synthetischer und True Sale-Verbriefungen verschiedener
Asset-Klassen, insbesondere Structured Covered Bonds sowie Portfolioverkäufen.
Darüber hinaus berät er bei High-Yield-Transaktionen und im Bereich des Clearings
verschiedener Produkte über zentrale Gegenparteien.
Sebastian Alexander Schütz studierte internationale Volkswirtschaftslehre mit den
Schwerpunkten betriebliche Finanzwirtschaft und Finanzmarktökonometrie in Kiel
und Kopenhagen und promoviert über die Auswirkungen von Verbriefungen auf Finanzmarktstabilität. Während seines Studiums arbeitete er als Werksstudent bei der
HSH Nordbank und BearingPoint Consultants in den Bereichen Risikomanagement,
Investmentbanking und Compliance. Nach seinem Abschluss begann Herr Schütz seine Karriere im Jahr 2010 als Persönlicher Referent des Hauptgeschäftsführers der
IHK Lüneburg-Wolfsburg und beschäftigte sich speziell mit wirtschaftspolitischen
Grundsatzfragen und dem Finanzanlagenmanagement.
Im Jahr 2011 wechselte Herr Schütz zum Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und leitete die Referate Geld und Währung, Unternehmensfinanzierung
und Unternehmenssicherung. Seit Juli 2013 arbeitet Herr Schütz für die Deutsche
Bundesbank im Bereich Grundsatzfragen der operativen Geld- und Währungspolitik.
Schwerpunktmäßig befasst er sich mit dem Sicherheitenrahmen des Eurosystems
und komplexen strukturierten Finanzinstrumenten wie ABS oder Structured Covered
Bonds.
Vertiefung
Anmeldung
Per Fax an 069 2992-1717
JA, ich nehme am „TSI Special Training Vertiefung – Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung am 29. Januar 2015 in den Geschäftsräumen der True Sale
International GmbH in 60329 Frankfurt am Main teil.
Die Teilnahmegebühr für das eintägige Training beträgt inkl. Erfrischungsgetränken und Trainingsunterlagen für TSI Partner 490 Euro und für alle anderen Teilnehmer 690 Euro zuzüglich
der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei
Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag
fällig. Im Verhinderungsfall akzeptiert die TSI ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.
Es gelten unsere nachstehenden AGBs.
Anrede/Titel/Vorname/Name
Unternehmen
PositionBereich
Straße
Ort und PLZ
Telefon/Telefax
E-Mail
Ort, Datum
anmelden
Rechnungsanschrift (falls abweichend)
Ansprechpartner
True Sale International GmbH
Evelyne Denis
Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Fax
Telefon: +49 (0)69 2992-1744
oder laden Sie das Anmeldeformular herunter und
Telefax: +49 (0)69 2992-1717
senden die ausgefüllte PDF-Datei per E-Mail.
evelyne.denis@tsi-gmbh.de
Vielen Dank!
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
15
Dateigröße
1 652 KB
Tags
1/--Seiten
melden