close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

einladung - FC Rheinsüd

EinbettenHerunterladen
DRK Krankenhaus Kirchen
Zeitung: Siegener Zeitung
Ausgabe: Altenkirchen-Betzdorf
Seite: 9
Datum: 15.10.14
Auf großes Interesse stieß der Vortragsabend „Die Gefäßmedizin stellt sich vor“, der jetzt im Kirchener
Krankenhaus abgehalten wurde. Foto: DRK
Chefärzte zeichneten ein umfassendes Bild
Vortragsabend im Kirchener Krankenhaus / Gefäßmedizin im Fokus
sz Kirchen. Mehr als 100 Patienten und Interessierte kamen nun im DRK- Krankenhaus Kirchen
zusammen, um den Fachvorträgen aus dem Themenfeld der Gefäßmedizin ihre Aufmerksamkeit zu
schenken.
Nach der Eröffnung durch den Kaufmännischen Direktor, Klaus Schmidt, übernahm Dr. Uwe
Gallkowski, Chefarzt der Gefäßmedizin, die Vorstellung der Abteilung. Der Mediziner skizzierte laut
Pressebericht der Klinik das Leistungsspektrum des neuen Fachgebiets, die Beteiligung und
Unterstützungsmöglichkeiten der verschiedenen Fachdisziplinen am DRK-Krankenhaus Kirchen sowie
die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten von Gefäßerkrankungen. Dr. Stephan
Schaarschmidt, Chefarzt der Radiologie, erläuterte in seinem Vortrag die diagnostischen Möglichkeiten
seines Fachgebiets und die Unterstützung der Gefäßchirurgen bei operativen Eingriffe.
Dr. Kay-Uwe Kreutz, Chefarzt der Inneren und Kardiologie, stellte in seinem Referat die
Zusammenhänge zwischen Gefäßerkrankungen in den Extremitäten, Schlaganfällen und
Herzerkrankungen dar und zeigte auf, welchen Beitrag die Innere Medizin für eine verbesserte
Patientenversorgung leisten kann.
Barbara Lindenbeck, Chefärztin der Geriatrie, ging in ihren Ausführungen auf das ganzheitliche
Behandlungskonzept der Altersmedizin ein. Oberstes Ziel sei es, die Selbstständigkeit des Patienten
zu erhalten, so Lindenbeck.
martina.schroeder@drk-kh-kirchen.de
2014-10-15 Chefärzte zeichneten ein umfassendes Bild Seite 1/2
DRK Krankenhaus Kirchen
Dr. Harald Smetak, Chefarzt der Anästhesie, beleuchtete in seiner Vorstellung verschiedene
Narkosearten und etwaige Einschränkungen in Abhängigkeit vom Krankheitsbild. Darüber hinaus legte
er den Fokus besonders auf die Schmerztherapie nach Operationen.
Physiotherapeutin Carola Gathmann umriss die Möglichkeiten der Frühmobilisation – und mit welchen
Therapien die Gefäßmedizin im Kirchener Krankenhaus unterstützt wird.
Abschließend informierte Kerstin Lamm, Leiterin des Sozialdienstes, über die Beratung und
Unterstützung bei der Pflegeüberleitung, die Weiterversorgung im ambulanten Bereich und der
häuslichen Versorgung sowie die Beschaffung von Hilfsmitteln.
Im Anschluss an die Vorträge wurde bei einem kleinen Imbiss auf die Fragen der Zuhörer und Gäste
eingegangen, heißt es im Bericht weiter.
martina.schroeder@drk-kh-kirchen.de
2014-10-15 Chefärzte zeichneten ein umfassendes Bild Seite 2/2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
224 KB
Tags
1/--Seiten
melden