close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kolloquien-Übersicht - Uniklinik RWTH Aachen

EinbettenHerunterladen
Beitrag NACHRICHTEN – CDU MUCH
Besonderes Erlebnis: Bildungsreise nach Usedom
31.10.2014
Notburga Kunert (Parteivorsitzende)
Peter Steimel
(Fraktionsvorsitzender)
CDU-Much
Wenn einer eine Reise macht...
Am 14. Oktober startete starteten 47
Teilnehmer/-innen zu unserer diesjährigen Bildungsreise – Ziel war die
Insel Usedom. Vieles gab es in den
sieben Tagen zu besichtigen und zu
erfahren: über Seebäder, Hansestädte, die Geschichte der Insel und
die Politik von der Kaiserzeit über die
Weltkriege bis zum täglichen Leben
in der DDR.
Die Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf,
Zinnowitz oder Bansin zeigten die
prächtigen Häuser in „Bäder“Architektur. Unser Reiseleiter, Herr
Dr. Heerwagen, berichtete über die
Entstehung der Seebäder, die regelmäßigen Besuche des deutschen
Kaisers oder über Badekulturen um
die Jahrhundertwende. Aber auch
das Leben in den Seebädern vor der
Wende wurde beleuchtet. Die sogenannten Achterwasser mit den NaViel positives Echo der Beteiligten fand auch unsere diesjährige
turschutzgebieten für zahlreiche TieBildungsreise nach Usedom. Bild: privat
rarten, Fischfanggebiete und typische
Fischerdörfer wurden besucht und eine Bootsfahrt auf den Gewässern im Herbstdunst ergänzte
die Impressionen.
Die Führung durch die Hanse- und Studentenstadt Greifswald bescherte die Sicht auf sehr schön
restaurierte Fassaden und Gebäude. Auch der sehenswerte gotische Dom stand auf dem Programm.
Eldena, nahe Greifswald, hat mit seinen Fischerhäusern ebenfalls einen besonderen Flair. Und die
berühmte Ruine des Zisterzienserklosters erzählt die Geschichte der Entstehung Greifswalds. Ein
Gemälde von C.D. Friedrich hat das Kloster zusätzlich berühmt gemacht.
Swinemünde, seit 1945 polnischer Teil der Insel Usedom, ist das älteste Seebad der Insel und
gehörte ebenso zum Besuchsprogramm. Nahe der Stadt, direkt an der deutsch-polnischen Grenze
liegt Golm, eine der größten Kriegsgräberstätten in Deutschland: bei einem Bombenangriff gegen
Ende des Zweiten Weltkrieges auf die nahegelegene Stadt Swinemünde gab es schätzungsweise
20.000 Opfer – darunter zahlreiche Flüchtlinge, Soldaten oder auch Zivilisten. Diese wurden in
Massengräbern auf Golm bestattet.
Ebenso wurde der zweite Weltkrieg in der Heeresversuchsanlage in Peenemünde deutlich: Ingenieure, unter ihnen Werner von Braun (Pionier in der Raumfahrtforschung), entwickelten hier V1und V2-Raketen.
Auch wenn es das Wetter die ganzen Tage gut mit der Reisegruppe meinte, so zeigte es sich am
letzten Tag von der besten Seite: strahlender Sonnenschein und blauer Himmel begleiteten die
Gruppe bei ihrer mehrstündigen Schifffahrt auf der Ostsee an den Seebädern vorbei und bei einer
Hafenrundfahrt durch Swinemünde.
Die informative und vielseitige Reise endete am 20. Oktober. Und bereits auf der Heimfahrt wurden Pläne für die nächste Studienfahrt angesprochen.
Hinweis: einige der Fotos unserer Reise sind auf der CDU- Homepage www.cdu-much.de in Rubrik BILDER zu sehen.
Notburga Kunert
CDU MUCH - zuverlässig und kompetent
MTB31102014-1.docx
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
227 KB
Tags
1/--Seiten
melden