close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das aktuelle Amtsblatt - Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land

EinbettenHerunterladen
Verbandsgemeinde
rUndsCHaU
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und die Ortsgemeinden
• Althornbach • Battweiler • Bechhofen • Contwig • Dellfeld • Dietrichingen • Großbundenbach • Großsteinhausen • Hornbach
• Käshofen • Kleinbundenbach • Kleinsteinhausen • Mauschbach • Riedelberg • Rosenkopf • Walshausen • Wiesbach
40. Jahrgang (184)
z
w
e
i
b
r
ü
C
k
e
n
l
a
n
d
Donnerstag, 29. Januar 2015
Nr. 5/2015
… Ihr braucht Geld für Aktionen, Projekte oder Freizeitaktivitäten?
… Euch fehlen Materialien für die Gruppenarbeit?
… Ihr möchtet Freunde in eurer Gruppe unterstützen, damit sie mit auf die Ferienfreizeit kommen
können?
… Ihr wollt Jugendlichen in armen Ländern helfen?
… und… und… und…
Dann macht mit bei der Jugendsammelwoche des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz vom 24. April
bis 3. Mai 2015!
Was ist die Jugendsammelwoche?
Junge Menschen werden aktiv, um Geld für Jugendarbeit zu sammeln – für eigene Aktivitäten und für Projekte
anderer Kinder und Jugendlicher!
Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch Ehrenamtliche getragen und organisiert.
Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Daher machen viele Jugendgruppen mit und
sammeln an den unterschiedlichsten Orten zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten – eurer Fantasie sind
dabei keine Grenzen gesetzt.
Wie wird das gesammelte Geld verwendet?
Die eine Hälfte des Geldes bleibt bei der sammelnden Jugendgruppe. Damit kann alles finanziert werden, was
für die Gruppenarbeit wichtig ist: ob Gruppenräume renoviert oder neu ausgestattet, ob Material, Spiele oder
ein neuer Computer angeschafft werden sollen oder auch der nächste Gruppen-Ausflug finanziert werden muss.
Die andere Hälfte des Geldes überweist ihr an den Landesjugendring. Hiermit werden Projekte in den
Mitgliedsverbänden und im Landesjugendring unterstützt. Auch euer eigener Jugendverband freut sich darüber,
wenn ihr sammelt, denn ein Teil des Geldes geht an die Landesstelle eures Verbandes, sofern dieser Mitglied
im Landesjugendring ist.
Die Jugendsammelwoche fördert außerdem Projekte, die auch über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinausgehen,
so werden z. B. jedes Jahr Projekte für Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern unterstützt.
Durch viele – auch kleine – Sammelbeträge kam im Jahr 2014 insgesamt die stolze Summe von über 240.000 €
zusammen. Das ist Geld, mit dem viel bewegt werden kann: Für Mich. Für Dich. Für Andere.
Wer darf mitmachen?
An der Sammlung dürfen sich alle Jugendgruppen in Rheinland-Pfalz beteiligen, egal ob ihr oder euer Verband
Mitglied im Landesjugendring seid oder nicht.
Wo bekommt ihr die nötigen Unterlagen?
Wenn ihr mitmachen möchtet, braucht ihr dazu Sammellisten. Diese werden Mitte März an die Verbandsgemeinden und Stadtverwaltungen in Rheinland-Pfalz verschickt. Erkundigt euch bei eurer Verbandsgemeinde
oder Stadtverwaltung, wo ihr die Unterlagen abholen könnt (in den meisten Fällen liegen die Unterlagen in
den Rathäusern der Städte und Ortsgemeinden für euch bereit). Es gibt auch Werbematerialien (Plakate, Flyer,
Pressemitteilungen), die ihr in der Geschäftsstelle des Landesjugendringes bestellen könnt.
Alle Informationen, Downloads und Bestellservice zur Jugendsammelwoche findet ihr im Internet unter der
Adresse: www.jugendsammelwoche.de.
Zweibrücken-Land
- 2 -
Ausgabe 5/2015
�������������������������������������������������������������������������������� ������
!�����"�#���������������������������
������������������������������$� ���%���%������������&���%��'%�������������������(&��)*��&
Zweibrücken-Land
- 3 -
Ausgabe 5/2015
Das beste Abitur gibt es nur mit der besten Fördernung!
IGS Contwig (Oberstufe)
Anmeldung zur Oberstufe ab dem 30.01.2015 bis 11.02.2015
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler und Schülerinnen,
wir laden Sie/euch herzlich ab dem 30.01.2015 zur Anmeldung für die Oberstufe in der IGS Contwig ein.
Als benötigte Unterlagen mitzubringen sind:
- Passfoto
- Geburtsurkunde
- Jahreszeugnisse 5, 7, 9, Halbjahr 10
- Prognose „Berechtigung zum Übergang in die Oberstufe“
Die Anmeldung ist von Montag bis Donnerstag ab 8 Uhr - 16 Uhr und am Freitag ab 8 - 13 Uhr
möglich. Weitere Informationen finden sich unter
http.//www.oberstufe.igs-contwig.de.
Über Ihr/euer Kommen würden wir uns freuen.
Zweibrücken-Land
- 4 -
Ausgabe 5/2015
SPRECHSTUNDEN
■■ Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Landauer Str. 18 - 20, 66482 Zweibrücken
Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.00 Uhr
und von 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr
Dienstleistungsabend
Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Bitte beachten Sie folgende Ausnahmeregelungen:
Ab dem 1. September 2014 gelten für den technischen Bereich der
Bauabteilung und der Verbandsgemeindekasse neue Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Telefon 06332/8062-0, Fax 06332/8062999
E-Mail: info@vgzwland.de
E-Mail-Adresse Amtsblatt: amtsblatt@vgzwland.de
www.vgzwland.de
■■ Bürgersprechstunde des Bürgermeisters
der Verbandsgemeinde
Bürgermeister Gundacker hält jeweils am 2. Donnerstag im Monat
eine Bürgersprechstunde ab.
Termine können mit Frau Hellbrück, Tel. 06332/8062101 vereinbart
werden.
■■ Bürgersprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde
Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde, Frau Andrea
Steuer-Anstätt, hält jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 16.30
Uhr bis 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung in der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, eine
Bürgersprechstunde ab. Termine können über das Vorzimmer des
Bürgermeisters (Frau Hellbrück) vereinbart werden, Tel.: 06332/8062101. E-Mail der Gleichstellungsbeauftragten: Gleichstellung@vgzwland.de
■■ Schwerbehindertenrecht
Sprechtage des Amtes für soziale Angelegenheiten
Das Amt für soziale Angelegenheiten, Landau, hält an jedem 2.
Mittwoch im Monat in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr, in der
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Zimmer 106,
einen Sprechtag ab. Vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Tel.
06332/8062204.
■■ Ehrenamtlicher Besuchsdienst der
Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
Ansprechpartner: Herr Bernd Ibisch, Hauptstr. 15, 66484 Battweiler,
Telefon: 06337 / 20 99 032, b.ibisch@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Auskünfte erteilt auch die Leitstelle „Älter werden“ der Kreisverwaltung Südwestpfalz, Frau Karina Frisch, Unterer Sommerwaldweg
40-42, 66953 Pirmasens, Telefon: 06331 /809-333, k.frisch@lkSuedwestpfalz.de
■■ Kontaktperson des Pflegekinderdienstes
Frau Kahlmeyer Tel. 06331/809-196 und Herr Monz, Tel. 06331/809211 bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz zuständig für den Bereich
der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land.
■■ Kindertagespflege
Vermittlung qualifizierter Tagesmütter zur individuellen Kinderbetreuung, Kreisverwaltung Südwestpfalz, Frau Weber, Tel: 06331 / 809 110
■■ Sprechstunden der Kreisjugendpflegerin
Die Jugendpflegerin, Frau Jessica Stadler, hält jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr (außer in den Ferien) in der
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Zimmer Nr. 213
Sprechstunden ab. Termine können auch nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.Nr. 06332/8062-220 festgesetzt werden.
Handy-Nr. 0174-4387942
■■ Sprechstunde der Schiedsperson
Die Schiedsperson der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Frau
Angelika Küttner, ist jederzeit unter Telefon 06372/5727 (persönlich
oder Anrufbeantworter) zu erreichen.
Besprechungen finden nach vorheriger Terminvereinbarung vor Ort
oder im Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde ZweibrückenLand statt.
■■ Sprechstunde von Förster Leis
Revier Bechhofen
Zuständig für die Gemeindewälder Battweiler, Bechhofen, Contwig,
Dellfeld, Großbundenbach, Käshofen Kleinbundenbach, Rosenkopf
und Wiesbach
telefonische Sprechstunden: montags zwischen 17.00 Uhr und
18.00 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 06387/993537.
■■ Sprechstunde von Förster Betz
Revier Hackmesserseite
zuständig für die Gemeindewälder Großsteinhausen, Kleinsteinhausen, Riedelberg und Walshausen
Termin nach Absprache unter Tel.Nr. 06335/5118
■■ Sprechstunde von Förster Rolland
Revier Zweibrücken
zuständig für die Gemeindewälder Althornbach, Dietrichingen, Hornbach und Mauschbach
Termin nach Absprache unter Tel. Nr. 01522 8851035
■■ Sprechstunde des Privatwaldbetreuers
Die Sprechstunde des Privatwaldbetreuers, Herrn Uwe Bischoff, findet
mittwochs von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Forstamtsgebäude, Erlenbrunner Str. 177, 66955 Pirmasens-Erlenbrunn, Tel.: 06331/14520,
statt.
■■ Öffnungszeiten der Kommunalen Jobcenter
Die Dienststelle des Kommunalen Jobcenter in Zweibrücken, Maxstr.
1 (Gebäude der Sparkasse SWP) ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Darüber hinaus sind abweichende Terminabsprachen jederzeit möglich.
Für den Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land: Tel.Nr.
06332/5699-0
■■ Finanzamt Pirmasens
Telefon 06331/711-0 (Fax: 06331/711-30950)
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag - Mittwoch 8:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 18:00 Uhr
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr
Internet: www.finanzamt-pirmasens.de
E-Mail: Poststelle@fa-ps.fin-rlp.de
Info-Hotline der Finanzämter: 0261-20 179 279
Impressum Verbandsgemeinde Rundschau
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und die Ortsgemeinden • Althornbach • Battweiler • Bechhofen • Contwig • Dellfeld • Dietrichingen • Großbundenbach • Großsteinhausen • Hornbach • Käshofen • Kleinbundenbach • Kleinsteinhausen • Mauschbach • Riedelberg • Rosenkopf • Walshausen • Wiesbach
Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Jürgen Gundacker, Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken
Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18-20, 66482 Zweibrücken
66482 Zweibrücken, Telefon: 06332/8062-113, Fax-Nr. 06332/8062-999, E-Mail-Adresse: amtsblatt@vgzwland.de. Redaktion im Verlag (verantwortlich): Dietmar
Kaupp, unter der Anschrift des Verlages, Tel. 06502/9147-213, Fax: 06502/7240. Verantworlich für Anzeigen: Klaus Wirth, Föhren. Erscheinungsweise: wöchentlich
donnerstags. Redaktionsschluss: Freitag, 12.00 Uhr. Anzeigenannahmeschluss für private und gewerbliche Anzeigen: Montag 9.00 Uhr beim Verlag. Reklamation Zustellung bitte an: Telefon 06502/9147-335, -336 und -713, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Zweibrücken-Land
- 5 -
■■ Bekanntmachung Arbeitsgericht
Das Arbeitsgericht Kaiserslautern - Auswärtige Kammern Pirmasens
- hält jeweils am 2., 4. und 5. Donnerstag im Monat im Sitzungssaal
2 bzw. 4 des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken, Schlossplatz 7, 66482 Zweibrücken, einen Gerichtstag ab.
Die Neuregelung gilt ab 01. Januar 2015
Kaiserslautern, den 26.11.2014
Direktor des Arbeitsgerichts (Caesar)
WICHTIGE RUFNUMMERN
■■ Wasserversorgung und Kanalisation
Rufbereitschaft 0171-7777559
■■ Pfalzwerke Netz AG
Stromversorgung Störungen im Stromnetz Störungsdienst Gas Verbandsgemeinde-Verwaltung
Zweibrücken-Land Kreisverwaltung Südwestpfalz 06841-90 62 15
0800 79 77 77 7
0800-1003449 gebührenfrei
06332-8062-0
06331-809-0
■■ Wehrleiter und Wehrführer
im Bereich der Verbandsgemeinde
Verbandsgemeindewehrleiter Markus Schmidt,
66484 Althornbach,
Tel.-Nr. 0179-6923406, 06338-809452
Ortsgemeinden Wehrführer
Althornbach Andrea Köser, Tel. 0152-53612772
Battweiler Matthias Klos, Tel. 0172-6867242
Bechhofen Martin Amann, Tel. 0179-4680479
Contwig Arthur Lorenz, Handy-Nr. 0176 55 48 61 73
Dellfeld Thorsten Preyer, Tel. 06336-1528
Dietrichingen Theresa Schäfer, Tel. 06338-235
Großbundenbach Oliver Bettinger, Tel. 0176-61597761
Großsteinhausen Patrick Maske, Tel. 06339-2554546
Handy-Nr. 0151-10751381
Hornbach Michael Mauß, Tel. 06338-7271;
Handy: 0170-2101808
Käshofen Andreas Schumacher, Tel. 0177-2855736
Kleinbundenbach Gerlinger Manfred, Tel. 06337-6278
Handy: 0171-4027140
Kleinsteinhausen Thomas Leicher, Tel. 0178-6845535
Mauschbach Marc Dahlhauser, Tel 0171-5018179
Riedelberg Sven Agne
Tel. 0176-47787359
Rosenkopf Uwe Krause, Tel. 06372-61268
Walshausen Ansprechpartner: Kurt Zäuner,
Tel. 06339/1491
Wiesbach zur Zeit nicht besetzt;
Ansprechpartner: Florian Buchmann,
Tel. 06372-9919082,
Handy-Nr. 015757189060
NOTRUFE
■■ Polizei- und Feuerwehr-Notrufe
(Ohne Vorwahl)
Polizei-Notrufe, Polizeiinspektion Zweibrücken ........................... 110
Feuerwehr-Notrufe ....................................................................... 112
Polizei
Polizeiinspektion und
Kriminalbezirksdienststelle Zweibrücken ...................... 06332/976-0
Polizeiinspektion und
Kriminalinspektion Pirmasens ......................................... 06331/5200
Rettungsdienst - 1. Hilfe
Rettungsleitstelle Landau ............................................................. 112
Deutsches Rotes Kreuz Zweibrücken ........................... 06332/97130
Deutsches Rotes Kreuz, Homburg .................................. 06841/2880
Arbeiter-Samariter-Bund Zweibrücken ........................ 06332/4824-0
Arbeiter-Samariter-Bund Pirmasens ............................. 06331/70026
Krankenhäuser Zweibrücken
St. Elisabeth Krankenhaus .............................................. 06332/82-0
Evang. Krankenhaus ....................................................... 06332/42-0
Krankenhaus Pirmasens
Städt. Krankenhaus ......................................................... 06331/7140
Krankenhäuser Homburg
Universitätskliniken im Landeskrankenhaus
Homburg ......................................................................... 06841/16-0
Giftnotruf ....................................................................... 06841/19240
Ausgabe 5/2015
BEREITSCHAFTSDIENST
■■ Dienstbereitschaften der Apotheken
Die Dienstbereitschaften der Apotheken im Bereich der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land sind unter folgenden Telefon-Nrn. zu
erfahren (aus dem Festnetz 0,14 €/Min. / Mobilfunknetz max. 0,42
€/Min.) Tel. Nr. 01805-258825-66484
für Althornbach, Battweiler, Dietrichingen, Großsteinhausen, Kleinsteinhausen, Riedelberg und Walshausen
Tel. Nr. 01805-258825-66894
für Bechhofen, Käshofen, Rosenkopf und Wiesbach
Tel. Nr. 01805-258825-66497 für Contwig
Tel. Nr. 01805-258825-66503 für Dellfeld
Tel. Nr. 01805-258825-66501 für Groß- und Kleinbundenbach
Tel. Nr. 01805-258825-66500 für Hornbach und Mauschbach
■■ Wochenenddienst der Ökumenischen
Sozialstation Thaleischweiler-Fröschen/
Zweibrücken-Land
Der Wochenenddienst der Ökumenischen Sozialstation, Hauptstraße
15, 66484 Battweiler, ist unter der Tel.Nr. 06337/99500-0 zu erfragen.
Sprechstunde für Alzheimer- und Demenzberatung. Termine nach Vereinbarung unter Tel: 06337/99500-0.
■■ Arbeitgeber-Hotline bei der
Kreisverwaltung Südwestpfalz
Eine ganztägige Kontaktaufnahme ist unter der Hotline-Nummer
06331/809-111 möglich.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Für die Gemeinden: Althornbach - Battweiler - Contwig - Dellfeld
- Dietrichingen - Großbundenbach - Großsteinhausen - Hornbach
- Käshofen - Kleinbundenbach - Kleinsteinhausen - Mauschbach
- Riedelberg - Walshausen
Notfalldienstzentrale im St. Nardini Klinikum (St. Elisabeth Krankenhaus) in Zweibrücken, Tel. 06332/9138210.
Die Dienstzeiten der Notfalldienstzentrale sind:
Mittwochs ab 14 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr
Feiertage ab dem Vorabend 20 Uhr bis zum folgenden, Werktag 7 Uhr
Wochenende ab Freitag 16 Uhr bis Montag 7 Uhr
Für die Gemeinde: Althornbach - Dietrichingen - Großsteinhausen Hornbach- Kleinsteinhausen - Mauschbach- Riedelberg - Walshausen
Mittwoch, 04.02.2015 von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Dr. Dillmann, Hornbach, Tel: 06338/993066
===================================================
für die Gemeinden: Bechhofen - Rosenkopf - Wiesbach:
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Landstuhl beim St.- Johannis-Krankenhaus, Telefon 06371/19292
Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 Uhr
bis Folgetag 07.00 Uhr, Mittwoch von 13.00 Uhr
bis Donnerstag 07.00 Uhr, Freitags von 18.00 Uhr
bis Montags 07.00 Uhr, an Feiertagen vom Vorabend 20.00 Uhr
bis zum Folgetag 07.00 Uhr
===================================================
Bereitschaftsdienstzentralen für Kinder und Jugendliche:
Kinderklinik Kohlhof, Neunkirchen
samstags 8.00 Uhr bis sonntags 8.00 Uhr Tel. 06821 / 363-299
Kinderklinik der Universitätskliniken des Saarlandes, Homburg,
sonntags 8.00 Uhr - montags 8.00 Uhr Tel. 06841 / 16-33333
===================================================
Zahnärztlicher Notdienst: www.zahnarzt-notdienst.de
WERTSTOFFHOF
Wertstoffhof Contwig
Wertstoffhöfe des Landkreises sind Entsorgungseinrichtungen, bei
denen sowohl verwertbare Abfälle als auch bestimmte Problemabfälle
aus Privathaushalten angenommen werden. Der Wertstoffhof Contwig
befindet sich am Ende der Bahnhofstraße hinter dem Sportplatz., Tel.
06332/50496.
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 13.00-16.30 Uhr, Sa 08.30-12.00 Uhr
Am Wertstoffhof sind amtliche Restmüllsäcke (40 lInhalt) zum Preis
von 2,40 EUR/Stück erhältlich. Für weitere Fragen stehen Ihnen die
Mitarbeiter der Kreisverwaltung zur Verfügung:
Abfall-Hotline für Privathaushalte: Herr Lickteig, Tel. 06331/809-263
Abfallberatung für Gewerbe, Dienstleistungsbetriebe, Schulen und
Kindergärten: Herr Müller, Tel. 06331/809-238
Bauschuttdeponien und Wertstoffhöfe:
Herr Patrick Müller, Tel. 06331/809-123
Illegale Abfallablagerungen: Herr Fidyka, Tel. 06331/809-219
Zweibrücken-Land
- 6 -
Ausgabe 5/2015
Jugendinfo
Althornbach
Jugendfeuerwehr Althornbach: Wir treffen uns mittwochs in den
ungeraden Kalenderwochen von 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Althornbach. Wenn du 10 Jahre und älter bist,
kannst du unsere Mannschaft gerne ergänzen. Wir freuen uns auf
dich! – Ansprechpartner: stellv. Wehrführung Andrea Köser, Telefon
06338 994 414
TV 1903 Althornbach:
Trainingszeiten der A-Jugend : A-Jugend (95 - 97) Montag
und Mittwoch von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz
in Althornbach
Wintersaison: Schulturnhalle Hornbach, Mittwoch 17:00 Uhr bis
18:00 Uhr.
Schachfreunde 1963 Althornbach
Jugendtraining: freitags 18:30 – 20:00 Uhr im DGH
Alle Kinder und Jugendlichen, die Freude am Schach haben oder
das königliche Spiel erlernen wollen, sind herzlich zum Schnuppern
eingeladen.
Bechhofen
Kinderkreis Bechhofer Kirchenspatzen
dienstags 17:00 – 18:00 Uhr im Gemeindesaal der Prot. Kirche
TUS Eintracht 1912 Bechhofen e.V.
Neue Zumba-Kurse:
Weiterhin finden in der Schulturnhalle Bechhofen die beliebten
Zumba-Kurse statt. Teilnehmen kann jeder, der Lust auf Bewegung
und rhythmische Klänge hat.
Trainingszeiten sind Montags von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr unter der
Leitung von Patrizia Selzer.
Trainingszeiten in der Turnhalle:
Gymnastik (3-6 Jährige) mittwochs 17:30 – 18:30 Uhr
(6-10 Jährige) mittwochs 18:30 – 19:30 Uhr, Erwachsene mittwochs
19:30 – 20:30 Uhr
Tennis (8-15 Jährige): sonntags 13:00 – 16:00 Uhr
Trainingszeiten: JSG Königsbruch (JSG Bechhofen / Bruchhof
/ Waldmohr)
A-Jugend (Jahrgang 1995 – 1996): Montag 19:00 – 20:30 Uhr in
Bechhofen und Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr in Bechhofen, Sören
Bernhard (Jugendleiter:0176-24702549)
B-Jugend (Jahrgang 1997 – 1998): Mittwoch 18:00 – 19:30 Uhr in
Waldmohr und Freitag 18:00 – 19:30 Uhr in Bechhofen,
Florian Beck 0176-20642398
C-Jugend (Jahrgang 1999 – 2000): Dienstag 17:30 – 19:00 Uhr in
Bechhofen und Donnerstag 17:30 – 19:00 Uhr in Waldmohr, Marc
Burkart 0176-40144551
D-Jugend (Jahrgang 2001 – 2002): Montag 18:00 – 19:30 Uhr in
Waldmohr und Mittwoch 18:00 – 19:30 Uhr in Bechhofen, Detlef
Schwarz 0179-7499108
Trainingszeiten: JSG Bechhofen / Bruchhof
E-Jugend (Jahrgang 2003-2004): Montag 17:15 – 18:45 Uhr In
Bechhofen und Mittwoch 17:15 – 18:45 Uhr in Bruchhof; Andreas
Groß 0176-24824941
F-Jugend (Jahrgang 2005-2006): Bechhofen Mittwoch 17:00 –
18:30 Uhr in Bechhofen und Freitag 17:00 – 18:30 Uhr in Bruchhof,
Michael Ludwig 01736564561
G-Jugend (Jahrgang 2007 und jünger): Freitag 16:30 – 17:30 Uhr
in Bechhofen, Stefan Vogl 0176-15444542
Auch unter: www.jsg-koenigsbruch.de
Schützen: dienstags und freitags im DGH von 19:00 – 22:00 Uhr
Jugendliche ab 12 Jahren, Infos bei Andreas Tischer
Tel.: 0160-5354183
Skate-Club Saarpfalz – Bechhofen
Vereinstraining auf der Rollsportanlage oder in der Turnhalle in
Bechhofen:
Anfänger: montags, 17:00 – 18:30 Uhr
mittwochs, 16:00 – 17:30 Uhr
Wettkampfgruppe:
montags, 18:00 – 19:30 Uhr
Mittwochs bei gutem Wetter auf der Rollsportanlage 18:00 – 19:30
Uhr, bei schlechtem Wetter in der Turnhalle, donnerstags 17:30 –
19:00 Uhr freitags, 16:30 – 18:00 Uhr
JUZ – Bechhofen: Der Jugendraum ist ab sofort freitags von 15.00
Uhr bis ca. 20.00 Uhr für alle
12 – 15 - jährige geöffnet.
Bei Interesse zur Öffnung des Jugendraumes für andere Altersgruppen bitte bei Hetzer Wolfgang, Hauptstr. 63, melden.
Contwig
SV Palatia Contwig Trainingszeiten der Jugend/ Wintersaison
Schulturnhalle IGS, Oberauerbacherstraße:
Bambinis bis 6 Jahre: Dienstags von 16.00 bis 17.00 Uhr
F- und E- Jugend - 7 bis 10 Jahre: Donnerstags von 16.00 bis 17.00 Uhr
D- und C-Jugend - 11 bis 14 Jahre: Mittwochs von 19.00 bis 20.30 Uhr
B- und A - Jugend - 15 bis 18 Jahre: Freitags von 20.30 bis 22.00 Uhr
B- und A-Jugend trainieren Mittwochs in Absprache auch auf dem
Sportplatz ab 19.00 Uhr
Infos auch unter Tel: 06332-5407
Gruppenstunden im Schwesternhaus:
Kinder von 6 bis 12 Jahren: dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr
Ansprechpartner: Oliver Burkart, Tel. 06332/56101
Jugendliche ab 13 Jahren: Nach Absprache
Kindergottesdienst:
„Letzter Donnerstag im Monat 16:30 - 18:00 Uhr in der Unterkirche
in Stambach“
Sportschützenverein 1960 e.V. Contwig
Trainingszeiten Jugendliche: dienstags und freitags von 19-20.30 Uhr.
DLRG Ortsgruppe Contwig e.V.
Trainingszeiten freitags:
gerade KW Gruppe 1: 17,00 Uhr bis 17,45 Uhr
Gruppe 2: 17,45 Uhr bis 18,30 Uhr
ungerade KW Gruppe 1: 17,00 Uhr bis 18,00 Uhr
Gruppe 2:18,00 Uhr bis 19,00 Uhr
Das Training findet im Lehrschwimmbecken des Hofenfelsgymnasiums Zweibrücken statt. Weitere Infos unter
Tel. Nr. 06332/56355 nach 18,00 Uhr
Trainingszeiten VT Contwig für Kinder – und Jugendliche
Spielgruppe (Kurs für 1 bis 3 jährige), montags bei S. Dell 10:30 11:30 Uhr, ev. Gemeindehaus Contwig
Aerobic (altersoffen), montags bei S. Stadler, 19:15-20:45 Uhr,
Schulturnhalle IGS-Contwig
Allg. Turnstunde Jungen (3-6 Jahre), dienstags bei M. Sefrin & N.
Enkler, 16:30-17:30 Uhr, Turnhalle VTC
Allg. Turnstunde Jungen (1.-4. Klasse), dienstags bei M. Sefrin & N.
Enkler, 16:30-17:30 Uhr, Turnhalle VTC
Allg. Turnstunde Mädchen (3-6 Jahre), mittwochs bei M. Sefrin & E.
Rottmann & A. Semar, 16-17 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Allg. Turnstunde Mädchen (1.-4. Klasse), mittwochs bei M. Sefrin
& E. Rottmann & A. Semar, 17-18 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Allg. Turnstunde Mädchen (ab 4. Klasse), mittwochs bei M. Sefrin,
18-19 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Allg. Turnstunde Mädchen (1.-4. Klasse), freitags bei M. Sefrin & S.
Wolf, 16-17:00 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Allg. Turnstunde Mädchen (ab 5. Klasse), freitags bei M. Sefrin ,
17-18:30 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Badminton (altersoffen), montags bei D. Trefz, 19:30-22 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Badminton (altersoffen), freitags bei D. Trefz, 17:30-19 Uhr, Turnhalle
VTC
Leistungsturnen Mädchen, montags 17-19:30 Uhr bei M.+ S. Trefz,
J. Frank, A. Offenhäußer, Schulturnhalle IGS-Contwig
Leistungsturnen Mädchen, donnerstags 17-19 Uhr bei J. Frank, A.
Offenhäußer, Schulturnhalle IGS-Contwig
Eltern-Kind-Turnen, freitags bei M. Trefz, 16-17 Uhr, Schulturnhalle
IGS-Contwig
Leistungsturnen Mädchen, freitags bei M.+S. Trefz, 17-18:30 Uhr,
Schulturnhalle IGS-Contwig
Leistungsturnen Mädchen, freitags bei J. Frank, A. Offenhäußer,
16:15-18:15 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Tanzen für Kids, Mädchen und Jungen, montags bei Katharina Marie
Schmidt, 16-17 Uhr, Turnhalle VTC
Tischtennis (Schüler/innen), dienstags 18:30 – 19:30 Uhr und donnerstags 17-19 Uhr bei W. Stephan, Turnhalle VTC
Volleyball (altersoffen), donnerstags bei A. Sohns, 20-22 Uhr, Schulturnhalle IGS-Contwig
Fitness-Programm (altersoffen), donnerstags bei T. Sefrin, 19-20:30
Uhr, Grundschule Contwig (Pestalozzi-Schule, Maßweilerstraße 8)
Kontaktinformationen unter www.vtcontwig.de
Tennisclub Contwig e. V. Wintertrainingszeiten
Montags Schulturnhalle IGS Contwig ab 16.00 Uhr
Donnerstags Grundschulturnhalle in Stambach ab 16.00 Uhr
Trainingsgruppen und Anfängertennis
Info: Edith Müller, 06332-50858 + 0172-6956475
Jugendfeuerwehr Contwig: Jugendstunde der JFW ab 10 Jahren
Freitag von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Feuerwache Contwig in
der Fröhenstraße. Weitere Auskünfte erhalten Sie direkt in der
Feuerwache, Tel . 06332 / 478580
DRK Bereitschaft Contwig, Dellfeld und Rieschweiler - Mühlbach (Jugendrotkreuz)
Gruppenstunde des JRK ab 6 Jahren: Mittwochs 17:30 - 19:00 Uhr
(außer in den Schulferien) im DRK Heim (Blumenstrasse) in Contwig.
Ziel des JRK ist es schon frühzeitig Kinder für die Erste-Hilfe-Idee
zu begeistern und zu verdeutlichen, dass Verantwortung wichtig ist
und obendrein auch Spass macht. Es soll helfen Ängste abzubauen
und praktische Erfahrungen zu vermitteln, die Kinder ermutigen und
befähigen, im Notfall helfend tätig zu werden.
Zweibrücken-Land
- 7 -
Ausgabe 5/2015
Jugendinfo
Anmeldungen sind im Büro des DRK Contwig unter der Büronummer 06332-568860 erforderlich.
Taekwondo Devils e.V. Contwig:
Trainingszeiten für Kinder ab 7 Jahren unter www.tkd-devils-contwig.de oder bei Axel Conrad Tel.:0174 – 829 36 29
Angelfreunde Contwig
An jedem 3. Sonntag im Monat treffen sich die Jungfischer im Vereinsheim zum theoretischen und praktischen Unterricht. Jugendwart Paul Seibel Tel.-Nr. 06332-560530
Waldjugend: Gruppenstunde samstags von 14:00 – 16:30 Uhr
im Waldjugendheim. Horstleitung: Ralf Wilhelm: Tel.: 017667497408, email: ninetytwo@hotmail.de
Dellfeld
KV Dellfeld Jugend:
Interesse am Sportkegeln?
Dann bist du hier richtig!
Jugendtraining findet jeden Mittwoch von 16:00 bis 18:00 Uhr auf
unseren Kegelbahnen im Bürgerhaus Dellfeld statt.
Bis zu vier Wochen Probetraining zum Reinschnuppern, ganz ohne
Verpflichtung.
Falls Ihr Lust habt kommt doch einfach mal mittwochs vorbei wir
freuen uns schon auf euch.
Gerne stehen wir auch für eine erste Kontaktaufnahme mittwochs
telefonisch unter 06336 / 839357 zur Verfügung.
Großsteinhausen
Jugendfeuerwehr Großsteinhausen: Gruppenstunde der JFW für
Kinder und Jugendliche von 10-16 Jahren aus Großsteinhausen und
näherer Umgebung: 14-tägig freitags von 18:00 – 20:00 Uhr (ungerade Kalenderwoche) in der Feuerwehr Großsteinhausen (Hauptstraße 18a). Ansprechpartner: Christian Mutzl, Tel. 0163-8369713
Mutter und Kindkreis:
freitags um 15:30 Uhr im Kindergarten in Bottenbach
Hornbach
Prot. Kirchengemeinde Hornbach-Brenschelbach u. Althornbach – Jugend - Termine und Veranstaltungen – (alle anderen
Termine unter Hornbach nachlesen)
Rückfragen beim Prot. Pfarramt Hornbach, Tel: 06338/993040
Sportgruppe: Sonntag, 01.02.15 um 15:00 Uhr in der Schulturnhalle
Next Level (Jugendliche 17 – 22 Jahre): Montag, 02.02.15 um
18:30 Uhr
Präparandenunterricht: Dienstag, 03.02.15 um 16:30 Uhr
Couchgeflüster (Jugendgruppe 14 – 17 Jahre): Dienstag, 03.02.15
um 18:30 Uhr
Krabbelgruppe: Donnerstag, 29.01. und 05.02.15 um 9:00 Uhr
Konfirmandenunterricht: Donnerstag, 29.01. und 05.02.15 um
16:00 Uhr Gruppe 1 und um 17:00 Uhr Gruppe 2
Jesus Inside
(Jugendgottesdienst)
Freitag, 06.02.15, um 19:00 Uhr
Alle Angebote finden im Jugendheim Hornbach statt.
Turnverein 1878 Hornbach e.V.
Angebote für Kinder und Jugendliche
Jonglieren und Einradfahren, Montag: 16.00 Uhr, Kinder ab 8 Jahren (STH.)-Simone Genova
Sport, Spiel, Spaß für Kindergartenkinder, Dienstag: 16.00 Uhr,
(STH.)– Louisa Haas
Neues Angebot: Eltern-Kind-Turnen, Dienstag, 16 Uhr, Anja Hofer
(STH)
Turnen für Kinder ab der Grundschule Dienstag, 17.00 Uhr, (STH.)
– Anja Hofer
Jazz-Dance - 4. bis 6. Klasse, Dienstag: 17.00 (P.H.)- Vera Bischof
Dance for Teens – ab der 7. Klasse:
mittwochs, 18.00 Uhr (P.H.) – Katrin Stegner
Zumba: mittwochs, 19.00 Uhr (P.H.) – Katrin Stegner
P.H. = Pirminiushalle, STH.= Schulturnhalle, A.T= Alte Turnhalle
Weitere Informationen unter www.tv-hornbach.de oder bei Martina
Kurschilgen Tel.: 06338 – 994973, martina.kurschilgen@t-online.de
Trainingszeiten der Jugendspielgemeinschaft:
SV Hornbach, SV Großsteinhausen, SV Bottenbach, FC Kleinsteinhausen
Bambini: Mittwoch,16:00 – 17:30 Uhr in Hornbach
F Jugend: Mittwoch und Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr in Hornbach
E Jugend: Dienstag und Donnerstag, 17:30 - 19:00 Uhr in Hornbach
D Jugend: Montag und Donnerstag, 17:30 – 19:30 Uhr in Hornbach
C Jugend: Mittwoch und Freitag, 17:30 – 19:30 Uhr in Hornbach
Mädchen D Jgd: Montag und Donnerstag,
17:30 – 19:00 Uhr in Hornbach
Mädchen C Jgd: Montag und Donnerstag,
18:00 – 19:30 Uhr in Hornbach
Käshofen
TTC Käshofen
Tischtennis für Schüler und Jugendliche:
montags und donnerstags 17:30-19:30 Uhr
Gymnastik (Schulkinder): mittwochs 17:30-18:30 Uhr (Kindergartenkinder): mittwochs 16:30-17:30 Uhr
Kleinbundenbach
Jugendfeuerwehr Kleinbundenbach: Gruppenstunde der JFW
für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahren aus Kleinbundenbach und Umgebung: 14-tägig freitags von 18.00 – 20.00 Uhr in der
Feuerwehr Kleinbundenbach (Dorfgemeinschaftshaus). Ansprechpartner: Jugendwart Tim Gerlinger, Sonnenstraße 26, 66501 Kleinbundenbach, Tel. 06337-2090493, Handy 0171-4981911.
Reitverein „Bundenbacherhöhe“,
Reitunterricht montags, 15:30 – 19:00 Uhr, für Anfänger und Fortgeschrittene, Ansprechpartner: Anja Hüther 06332-996110 Nadia
Schreiber 0170-4183400
Reitunterricht donnerstags von 15:30 – 19:00 Uhr für Anfänger und
Fortgeschrittene, Ansprechpartner: Anja Hüther 06332-996110
Nadia Schreiber 0170-4183400
Es sind noch freie Plätze, sowie Reitbeteiligungen zu vergeben.
PFERDESPORTVEREIN (PSV )
BUNDENBACHER PFERDEFREUNDE e.V.
„Voltigieren – der etwas andere Sport“
Unter bestimmten pädagogischen und sportlichen Gesichtspunkten
wird bei uns im Verein der Umgang mit dem Pferd und das Voltigieren für die Kleinsten ( ab 3 Jahren ) auf spielerische Art näher
gebracht. In den weiterführenden Gruppen besteht für die Älteren
der Einstieg in den Turniersport in Richtung Leistungssport.
Ein sehr großer Schwerpunkt unseres Vereines ist die Integrationsförderung von Kindern/Jugendlichen mit Handicaps.
Alle Gruppen werden von fachlich qualifizierten Ausbildern (mit Trainer-Lizenz vom Sportbund ) geleitet.
Ansprechpartner: Stahl Tanja, Diplom Reitpädagogin, Trainer
B-Voltigieren, Tel./Fax.: 06337/993980 oder 0177-3735843
tanjastahl71@googlemail.com
www.bundenbacher-pferdefreunde.jimdo.de
Turniergruppe L : Mittwochs 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstags 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Breitensportgruppe ab 8 Jahren: Freitags 17:30 Uhr – 19:30 Uhr
Breitensportgruppe ab 3 Jahren Samstags 12:30 Uhr – 14:00 Uhr
Interessierte Kinder und Jugendliche sind in allen Voltigiersparten
herzlich willkommen. Die ersten 3 Schnupper-Stunden sind gratis
und Versicherungsschutz besteht.
Kleinsteinhausen
Musikverein „Schwarze Husaren“ e.V. Kleinsteinhausen
Proberaum: DGH in Kleinsteinhausen
Jugendorchester jeden Freitag ab 18:00 Uhr
Fortgeschrittene jeden Mittwoch von 19:30 – 21:30 Uhr
Infos: Dirigent Herr Erich Gingrich, Tel. 06339-371
FC Kleinsteinhausen 1949 e. V. – Turn- und Bewegungsstunde
für Kinder:
Turnstunde für Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 7 Jahre:
dienstags, 17:00 – 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle, Leiterin Frau
Iris Schäfer
Wiesbach
Ökum. Jugendmusikgruppe St. Cäcilia Wiesbach
Proben jeweils projektbezogen, Auskunft Gruppenleiter Bernd
Grimm Tel 06337/8284 oder Pfarrer Stefan Mendling Tel. 06337/1372
SC „Mach mit – bleib fit“ e.V. Wiesbach
Mutter(Eltern)-Kind-Turnen: montags 16:00-17:00 Uhr
Kinderturnen (ab 6 Jahren): montags 17:00-18:00 Uhr
Hits für Kids (ab 9 Jahren): montags 18:00 – 19:00 Uhr.
Alle Kurse finden in der Schulturnhalle der Grundschule statt.
SV Wiesbach- Jugendabteilung
Die Jugendabteilung des SV Wiesbach sucht immer Verstärkungen für seine Jugendmannschaften.
Nähere Infos bei Manfred Türr Telefon: 06337/6419 oder per Mail:
tuerrmc@t-online.de
Infos auch über www.svwiesbach.de
Änderungen bzw. weitere Freizeitangebote und Veranstaltungen der Vereine bitte an:
Kreisjugendpflegerin Jessica Stadler
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
Landauerstr. 18-20
66482 Zweibrücken
Tel.: 06332/8062 220
Fax: 06332/8062 999, Mobiltel.: 0174/ 438 79 42
E-mail: j.stadler@vgzwland.de
Zweibrücken-Land
- 8 -
Ausgabe 5/2015
Altersjubiläen in der Zeit vom 02.02. bis 08.02.2015
Althornbach
03.02.
04.02.
Großsteinhausen
Herr Schwarz, Erik-Achim
Bödingerhof 8
Frau Schmidt, Henriette
Auf der Meierei 1
Zum 71. Geburtstag
Zum 73. Geburtstag
Battweiler
07.02.
08.02.
Herr Schnöder, Heinz
Reichwaldstraße 16
Herr Dziendziel, Anton
Reichwaldstraße 26
Zum 73. Geburtstag
Zum 84. Geburtstag
Herr Bartonicek, Wilhelm
Mühlstraße 21
Frau Palm, Maria
Germannstraße 16
Frau Schäffer, Magdalena
Wilhelmstraße 2
Herr Wolf, Walter
Goethestraße 10
Frau Moratzky, Helga
Talstraße 24
Herr Agne, Manfred
Mühlstraße 53
Zum 72. Geburtstag
Zum 79. Geburtstag
Zum 76. Geburtstag
Zum 85. Geburtstag
Zum 81. Geburtstag
Zum 76. Geburtstag
Contwig
03.02.
03.02.
03.02.
04.02.
06.02.
07.02.
07.02.
08.02.
08.02.
08.02.
08.02.
08.02.
Frau Eifler, Lieselotte
Birkenweg 6
Zum 74. Geburtstag
Hornbach
05.02.
06.02.
06.02.
Herr Dr. Bonitz, Wilhelm
Buchholzgarten 8
Herr Hamel, Horst
St. Johanner Weg 9
Herr Steiner, Wolfhard
Hauptstraße 16
Zum 84. Geburtstag
Zum 76. Geburtstag
Zum 71. Geburtstag
Käshofen
Bechhofen
02.02.
02.02.
04.02.
04.02.
06.02.
08.02.
06.02.
Frau Bärmann, Anneliese
Schubertstraße 13
Herr Freyler, Karl Heinz
Schillerstraße 19
Frau Krieg, Martha
Westring 5
Herr Hoffmann, Walter
Schillerstraße 8
Herr Danner, Albert
Johann-Strauß-Straße 3
Frau Bortscheller, Margareta
Hauptstraße 144
Herr Hüther, Klaus
Westring 16
Herr Hofmann, Otto
Beethovenstraße 11
Frau Linn, Elisabeth
Fröhnstraße 5
Frau Sirenko, Maria
Bahnhofstraße 37
Frau Stephan, Frieda
Feldstraße 49
Herr Wilden, Heinrich
Schubertstraße 6
Zum 76. Geburtstag
Zum 78. Geburtstag
Zum 78. Geburtstag
Zum 88. Geburtstag
Zum 89. Geburtstag
Zum 75. Geburtstag
Zum 74. Geburtstag
Zum 81. Geburtstag
Zum 92. Geburtstag
Zum 92. Geburtstag
Zum 85. Geburtstag
Zum 70. Geburtstag
02.02.
05.02.
07.02.
Frau Nicklas, Maria
Hauptstraße 5
Herr Lambing, Gottfried
Friedhofstraße 26
Frau Göttel, Gertrud
Hauptstraße 34
Zum 73. Geburtstag
Zum 83. Geburtstag
Zum 85. Geburtstag
Kleinbundenbach
06.02.
Herr Manz, Oskar
Hauptstraße 16
Zum 70. Geburtstag
Kleinsteinhausen
02.02.
06.02.
Frau Schenkenberger, Helga
Hauptstraße 15
Zum 75. Geburtstag
Herr Wolf, Kurt
Dusenbrücker Weg 5
Zum 86. Geburtstag
Mauschbach
05.02.
Frau Scherer, Brigitte
Eckstraße 11
Zum 75. Geburtstag
Herr Becker, Pau
lLuitpoldstraße 13
Zum 79. Geburtstag
Herr Wagner, Otto
Hauptstraße 13
Zum 79. Geburtstag
Frau Hack, Gerlinde
Bahnhofstraße 22
Zum 73. Geburtstag
Riedelberg
04.02.
Rosenkopf
07.02.
Walshausen
08.02.
Wiesbach
03.02.
Frau Adam-Ringelsbacher, Hilde
Talstraße 1
Zum 77. Geburtstag
Contwig OT Stambach
02.02.
Dellfeld
02.02.
03.02.
04.02.
08.02.
Herr Vogel, Günter
Flurstraße 12
Frau Kisel, Elisabeth
Bahnhofstraße 30
Frau Wagner, Inge
Finkenstraße 1
Frau Corfier, Anna
Hauptstraße 35
Frau Knerr, Inge
Hubstraße 13
Ehejubiläen
Zum 85. Geburtstag
in der Zeit
vom 02.02. bis 08.02.2015
Zum 90. Geburtstag
Zum 73. Geburtstag
Zum 75. Geburtstag
Zum 79. Geburtstag
Althornbach
04.02.
Hofer, RolandHofer, Brigitte
Im Langen Feld 26
50 Jahre
Zweibrücken-Land
- 9 -
Kurse der
KreisvolKshochschule
südwestpfalz
Volkshochschule Contwig
Masala Bhangra: Indisches Tanz-Fitnessttraining
Das Masala Bhangra Workout® ist ein indisches Tanz-Fitness-Programm, in welchem die schweißtreibenden Schritte des indischen
Volkstanzes Bhangra mit dem Bollywood-Bewegungen gemischt
werden. Dieses Workout verbindet Herz-Kreislauf-Training mit Spaß
und eignet sich für alle, ganz egal welches Alter oder Fitness-Level.
Das Masala Bhangra Workout® ist ein ACE und AFAA genehmigtes
Fitness-Programm, welches 1999 von Sarina Jain kreiert wurde.
Beginn: Di. 03.02.2015, 18.30-19.30 h, 10x Grundschule Contwig
Info u. Anmeldung: 06332-5145
Nähen für Mutter und Tochter oder Oma und Enkelin
am Samstag
Neueinsteiger bzw. Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Sie lieben Stoffe
- wollen kreativ sein?
In diesem Basiskurs lernen Sie den Umgang mit der Nähmaschine
und Handnähtechniken kennen. An einfachen Werkstücken (Schürze,
Beutel, Kissenbezug usw.) erlangen Sie Grundkenntnisse und Übung,
ob es um Änderungen oder Reparaturen geht.
Für Kinder ab 8 Jahren.
Bitte mitbringen: Ein Stück Stoff, Schere, Nähgarn, Schreibmaterial,
Bandmaß, Handmaß und eigene Nähmaschine.
Beginn: Sa. 07.02.2015, 09.00 - 17.00 Uhr, (2x) IGS Contwig
Info u. Anmeldung: 06332-5145
KULTU R
Stadt Zweibrücken
Kurse der VHS Zweibrücken
Eseldiplom
Dieser Kurs richtet sich an Liebhaber der grauen Lasttiere oder solche, die es werden möchten. Sie erfahren von unserem Erlebniswanderführer Herbert Kallenbrunnen (Tel. 01631464818), wie Esel
gehalten, gepflegt und ernährt werden, lernen wichtiges zur Fell- und
Hufpflege und weitere wissenswerte Dinge über Esel. Auch die Ernährung, Rassekunde und die Geschichte der Domestizierung werden
thematisiert. Ganz wesentlich ist aber der praktische Umgang mit den
Vierbeinern. Sie erfahren, wie Esel aufgezäumt und geführt werden
und wie man mit ihnen kommuniziert. Geübt wird das Ganze während
einem kleinen Spaziergang rund um Ohrenthal (Rue de la Chapelle 11)
im benachbarten Frankreich.
Im Anschluss erhalten alle Teilnehmenden ein Diplom zur erfolgreichen Kursteilnahme!
Insgesamt dauert der Kurs ca. 2 Stunden. Er ist besonders für Kinder,
aber auch für Erwachsene geeignet und daher ein idealer Familienausflug!
Termin: 22.03., Beginn: 14 Uhr.
Wanderungen zu Semesterbeginn
Bereits zum Semesterbeginn haben wir zahlreiche Wanderungen für
Sie im Angebot:
S07001 Wanderung für die Gesundheit bei Marcela Knerr, Heilpraktikerin, Erlebniswanderführerin und Heigl-Trainerin, 08.03., 14-16 Uhr,
Treffpunkt zwischen Zweibrücken-Mittelbach und Wattweiler (Kurve
mit einer Parkmöglichkeit, ausgeschildert).
S07004 Frühlingswanderung mit Birgit Schwarz, Erlebniswanderführerin, 20.03., 14-17 Uhr, Treffpunkt Dorfplatz Großbundenbach
S07008 „Ach du grüne Neune!“ Kräuterwanderung mit Kochen bei
Marcela Knerr, Heilpraktikerin, Erlebniswanderführerin und Heigl-Trainerin, 28.03., 9-13 Uhr, Treffpunkt ist bei der Firma VitalArt, Hengstbacher Straße 83, Zweibrücken.
Melden Sie sich bei der VHS Zweibrücken an oder informieren Sie
Personen, die diese Veranstaltung interessieren könnte.
Infos erhalten Sie im Sekretariat der VHS unter der Telefonnummer 06332 209 740. Anmeldungen sind direkt bei uns in der VHS
oder auch im Internet unter
www.vhs-zweibruecken.de möglich.
Ausgabe 5/2015
Großveranstaltungskalender 2015
ist erschienen
Die Termine von insgesamt 28 Großveranstaltungen, den verkaufsoffenen Sonntagen in der Innenstadt und in the style outlets, den Kerwen
und Adventsmärkten in den verschiedenen Zweibrücker Stadtteilen,
sowie den Floh- und Trödelmärkten in der Innenstadt, hat die Stadt
Zweibrücken in einer handlichen Broschüre zusammengefasst. Der
Großveranstaltungskalender 2015 ist ab sofort beim Kultur- und Verkehrsamt in der Maxstraße 1, sowie in vielen Zweibrücker Banken,
Sparkassen und Geschäften, erhältlich.
Auch im Internet steht der Kalender unter www.zweibruecken.de zum
Download bereit.
Ihr Ansprechpartner:
Heinz Braun,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Rosenstadt Zweibrücken,
Herzogstraße 1,
66482 Zweibrücken,
Telefon: 06332/871-106,
Fax: 06332/871-112,
Mobil: 0173-6776414, Mail: pressestelle@zweibruecken.de
AMTLICHER TEIL
VERBANDSGEMEINDE
www.vgzwland.de
Wohnraum gesucht
Die Verbandsgemeindeverwaltung sucht zur Unterbringungen von
Asylbewerbern dringend Wohnraum, möglichst möbliert. Vertragspartner des Vermieters wäre die Behörde.
Bitte richten Sie Ihre Angebote an Frau Bußer, Tel.: 06332/8062-208,
oder Herrn Stephan, Tel.: 06332/8062-200.
Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Ordnungs- u. Sozialabteilung
Bekanntmachung
Az.: II / 199-25
Die Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land wurde von der
Kreisverwaltung Südwestpfalz davon unterrichtet, dass die zuständigen Stellen der Bundeswehr folgende Manöver bzw. Übungen außerhalb militärisch spezifischem Gelände angekündigt haben.
Ort / Raum:
Käshofen
Zeitpunkt/Zeitraum: 09.02.-21.02.2015
Truppenstärke:
20 Soldaten,
Fahrzeuge:
2 Radfahrzeuge
Übungsart:
ARTEP „Orientierungsübung“
Übende Einheit:
3. FschJgBtl. 263, Zweibrücken
Zweibrücken, den 22. Januar 2015
Verbandsgemeindeverwaltung
Zweibrücken-Land
Ordnungsamt
Pflegeeltern gesucht
Für Kinder aus dem Landkreis Südwestpfalz, deren leibliche Eltern
sich nicht mehr um sie kümmern können, sucht die Kreisverwaltung
Eltern (m/w) auf Zeit
für die Betreuung von Pflegekindern.
Welche Aufgaben übernehmen Sie? Den Kindern ein Zuhause bieten,
sie ein Stück des Weges begleiten, ihnen zeigen, dass das Leben
einen Sinn hat und - trotz allem - auch Spaß machen kann.
Was sollten Sie mitbringen? Ein stabiles Umfeld, Zeit, Liebe, Geduld
und Nerven.
Was bieten wir? Finanzielle Unterstützung, auch wenn die Arbeit im
Grunde nicht mit Geld zu bezahlen ist. Die Entlohnung liegt auch in
dem Wissen, etwas Sinnvolles zu tun, in der Freude, helfen zu können,
und in der Zuneigung derer, denen Sie helfen.
Interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an die Kreisverwaltung Südwestpfalz, Kreisjugendamt, Telefon 06331/809-196, -211 oder -561!
Zweibrücken-Land
- 10 -
Ausgabe 5/2015
Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land
über die öffentliche Auslegung des Entwurfes der Teiländerung 12 zum Flächennutzungsplan 2006
(Änderungsbereich Gemarkung Hornbach, Sondergebiete Oberbeiwalderhof
und Kirschbacher Weg Einkaufsmarkt) gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
Anlage:
Lageskizze
Der Verbandsgemeinderat Zweibrücken-Land hat gemäß § 2 Abs. 1
Baugesetzbuch (BauGB) in der Sitzung am 03.07.2014 die Aufstellung
der 12. Teiländerung des Flächennutzungsplanes 2006 beschlossen
(Änderungsaufstellungsbeschluss). Ziel und Zweck der Planung ist die
Darstellung von Sondergebieten für Privatklinik und Einkaufsmarkt zur
Nahversorgung im Bereich Ortseingang Pirmasenser Straße (L478) in
der Stadt Hornbach. In der Sitzung am 11.12.2014 hat der Verbandsgemeinderat den Änderungsentwurf beschlossen und diesen für die
öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.
Der Geltungsbereich der Änderung erstreckt sich auf Flächen beidseitig der Landesstraße 478 am östlichen Ortseingang von Hornbach.
Der voraussichtliche Geltungsbereich ist auf der beigefügten Lageskizze dargestellt. Der Entwurf der Teiländerung 12 des Flächennutzungsplanes mit Begründung und den nach Einschätzung der
Verbandsgemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen, liegt in der Zeit vom
06.02.2015 bis einschließlich 06.03.2015
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer
Straße 18-20, 66482 Zweibrücken, Bauabteilung, Zimmer 309, zu
jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Einsichtnahme ist während der
allgemeinen Dienststunden wie folgt möglich:
Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Während der vorbezeichneten Auslegungsfrist können gemäß § 3
Abs. 2 BauGB Stellungnahmen bei der Auslegungsstelle abgegeben
werden.
Zweibrücken-Land
- 11 -
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der
Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt
bleiben.
Folgende wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen werden ausgelegt:
• Gutachten FFH-Vorprüfung des Planungsbüros Valerius, 53533
Dorsel nach Stand November 2014
• Gutachten zu schallschutztechnischen untersuchungen des
ingenieurbüros für schallschutz Armin Moll, 54516 Wittlich, vom
25.11.2014
• Geotechnischer Bericht des Büros umweltgeotechnik gmbh(uGG),
66620 nonnweiler-Otzenhausen, vom 24.11.2014
• stellungnahme der sGD süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft,
Abfallbeseitigung und Bodenschutz, Kaiserslautern, vom
01.10.2014
Zum Entwurf der Teiländerung 12 des Flächennutzungsplanes sind
derzeit folgende Arten umweltbezogener informationen gemäß § 3
Abs. 2 satz 2 BauGB verfügbar:
• umweltbericht (Entwurf) gemäß § 2 Abs. 4 BauGB als teil der
Begründung zu den zu erwartenden Auswirkungen der umweltbelange nach § 1 Abs. 6 nr. 7 und § 1a BauGB, betreffend die
schutzgüter Mensch, tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Klima,
Luft, Landschaft oder Kultur- und sachgüter sowie schutzgebiete
wie FFH-Gebiete und Vorgelschutzgebiete
• Gutachten FFH-Vorprüfung des Planungsbüros Valerius, 53533
Dorsel nach stand november 2014 zur Prüfung von Beeinträchtigungen der geplanten Vorhaben auf natura-2000-Gebiete
• Gutachten zu schallschutztechnischen untersuchungen des
ingenieurbüros für schallschutz Armin Moll, 54516 Wittlich vom
25.11.2014 auf der Grundlage der tA Lärm zur Prüfung der Auswirkungen auf die umgebung in Form einer detaillierten Geräuchsimmissionsprognose
• Geotechnischer Bericht des Büros umweltgeotechnik gmbh(uGG),
66620 nonnweiler-Otzenhausen vom 24.11.2014 zur geologischen und hydrologischen Situation im Bereich des geplanten
Einkaufsmarktes sowie zu den Gründungsanforderungen
• stellungnahme der sGD süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft,
Abfallbeseitigung und Bodenschutz, Kaiserslautern, vom
01.10.2014;
enthält Hinweise hinsichtlich der Anforderungen an niederschlagswasserbeseitigung,
Außengebietsentwässerung,
Abwasserbeseitigung, Überschwemmungsgebiete, Gewässer,
Grundwasserschutz, Wasserversorgung und Bodenschutz
• stellungnahme der sGD süd, Regionalstelle Gewerbeaufsicht ,
neustadt, vom 25.08.2014;
enthält Hinweise zu Anforderungen an den immissionsschutz
• stellungnahme des nABu, Ortsgruppe Zweibrücken, vom
12.09.2014;
enthält Hinweise, Anregungen und Forderungen zur Einbindung
des Vorhabens Einkaufsmarkt in die Landschaft sowie zur äußeren
Gestaltung
• stellungnahme der Generaldirektion kulturelles Erbe RheinlandPfalz, speyer, vom 17.09.2014;
enthält Hinweise und Forderungen zur Prüfung des Geländes auf
eventuell vorhandene; archäologisch bedeutsame Objekte im
untergrund
• stellungnahme der Kreisverwaltung südwestpfalz, Pirmasens,
vom 18.09.2014,
enthält Hinweise zu Mindestanforderungen in gestalterischer Hinsicht an das Vorhaben Einkaufsmarkt sowie zur Vorprüfung der
Verträglichkeit mit natura-2000 Gebieten und zur Darstellung der
Ortsrandeingrünung
Zweibrücken, den 22.01.2014
in Vertretung
Klaus Freiler, 1. Beigeordneter
ALTHORNBACH
Ortsbürgermeisterin Ute Klein
Tel. 06338/1430,
Sprechstunden: Mo. 18.00 - 19.00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus
Interviewerinnen und Interviewer befragen
in diesem Jahr wieder 18.000 Haushalte
Wie viele Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer sind erwerbstätig und wie ist deren berufliche Qualifikation? Wie hoch ist das
monatliche nettoeinkommen von Haushalten und Familien? Wie viele
alleinerziehende Mütter sind erwerbstätig? Antworten auf solche häufig gestellten Fragen gibt der Mikrozensus. Die Erhebung erfolgt seit
1957 jährlich bei einem Prozent aller Haushalte in ganz Deutschland.
Auch 2015 werden wieder rund 180 interviewerinnen und interviewer
das ganze Jahr über in Rheinland-Pfalz unterwegs sein, um 18.000
Haushalte zu befragen.
Ausgabe 5/2015
Die internetseite zum Mikrozensus (www.mikrozensus.rlp.de) informiert darüber, wann und in welchen Gemeinden des Landes die
Befragungen stattfinden werden. Die interviewerinnen und interviewer
wurden sorgfältig ausgewählt und können sich durch einen Ausweis
des Statistischen Landesamtes legitimieren. Durch den Einsatz von
tablet-PCs finden die Befragungen papierlos statt.
Der Präsident des statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz, Jörg
Berres, appelliert an alle ausgewählten Haushalte, bei der Mikrozensusbefragung mitzumachen. nur so ist gewährleistet, dass zuverlässige Ergebnisse für die vielfältigen nutzer der statistik aus Politik,
Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit bereitgestellt werden können.
Der Mikrozensus …
• ist eine so genannte Flächenstichprobe, für die nach einem
mathematischen Zufallsverfahren straßenzüge bzw. Gebäude
ausgewählt werden.
• befragt die Haushalte, die in den ausgewählten Gebäuden wohnen, in bis zu vier aufeinander folgenden Jahren.
• ist eine Erhebung mit Auskunftspflicht.
• wird durch ehrenamtlich tätige interviewerinnen und interviewer
durchgeführt, die zur Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzes und der statistischen Geheimhaltung verpflichtet sind.
Weitere informationen und Ergebnisse: www.mikrozensus.rlp.de.
Kontakt: mikrozensus@statistik.rlp.de
Battweiler
ortsbürgermeister werner veith
Tel. mobil 0160/96820456
E-Mail: werner_veith@gmx.de, Sprechst. n. tel. Vereinbarung
Bechhofen
ortsbürgermeister paul sefrin
Sprechstunden: mittwochs von 18.00 - 19.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus, Tel. 06372/5090073
Tel. privat 06372/6289793
Bekanntmachung freihändige Vergabe
des gemeinschaftlichen
Jagdbezirkes Bechhofen
Die Jagdnutzung auf dem gemeinschaftlichen Jagdbezirk Bechhofen
wird ab dem 01.04.2015 auf die Dauer von 9 Jahren im Wege der
freihändigen Vergabe durch Einholung schriftlicher Gebote
verpachtet. Es handelt sich um eine niederwildjagd. Der Jagdbezirk umfaßt 658 ha, davon befriedet 58 ha, bejagbare Fläche 600
ha, davon 150 ha Wald und 450 ha Feld (für Flächenangaben keine
Gewährleistung).
Die schriftlichen Gebote müssen spätestens am 27.02.2015, um 18.00
uhr, bei Herrn Jagdvorsteher Clemens Bold, ulmenweg 5, 66894
Bechhofen, in verschlossenem umschlag mit der Aufschrift „Jagdverpachtung Bechhofen“ vorliegen. Die Gebote müssen beziffert und aus
sich selbst heraus verständlich sein.
Die Erteilung des Zuschlags erfolgt in öffentlicher Versammlung der
Jagdgenossenschaft Bechhofen am Donnerstag, 12.03.2015, um
20.00 Uhr, im katholischen Pfarrheim in Bechhofen.
Zur Abgabe von Geboten sind nur jagdpachtfähige interessenten
zugelassen. Die Jagdpachtfähigkeit ist nachzuweisen.
Die Jagdpachtbedingungen können ab sofort bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, 66482 Zweibrücken, Landauer
straße 18-20, während der Dienstzeiten eingesehen oder von dort
angefordert werden (e-mail: d.knecht@vgzwland.de).
Bechhofen, den 20.01.2015
Bold, Jagdvorsteher
contwig
ortsbürgermeister Karl-heinz Bärmann
Tel. Rathaus 06332/5701, privat 06332/50895
Sprechstunden: dienstags 18.00 - 19.00 Uhr und
freitags 14.30 - 16.00 Uhr
dellfeld
ortsbürgermeisterin doris schindler
Tel. privat 06336/1395 , Tel. Bürgerhaus 06336/6101
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Zweibrücken-Land
- 12 -
dietrichingen
ortsbürgermeisterin andrea henner
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06338/993055
Ortsbürgermeisterin nicht im Dienst
Wir geben davon Kenntnis, dass sich Frau Ortsbürgermeisterin Andrea Henner, Dietrichingen,
bis einschließlich 29.01.2015
nicht im Dienst befindet.
Die Vertretung übernimmt die 1. Ortsbeigeordnete, Frau Ulrike Vogelgesang. Tel: 06338/1315
GROSSBUNDENBACH
Ortsbürgermeister Dieter Glahn
Tel. 06337/6778, mobil 0172/6426772
E-Mail: dieter-glahn@t-online.de
www.grossbundenbach.de
GROSSSTEINHAUSEN
Ortsbürgermeister Volker Schmitt
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/7327, E-Mail: Schmitt.Volker@gmx.de
www.Grosssteinhausen.de
Jagdgenossenschaft Großsteinhausen
Einladung
Zu der am Mittwoch, dem 18.02.2015, um 20.00 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus in Großsteinhausen stattfindenden Versammlung der Jagdgenossenschaft Großsteinhausen ergeht hiermit an die
beteiligten Grundstückseigentümer unter Bekanntgabe der nachstehenden Tagesordnung Einladung.
Tagesordnung
1.Kassenbericht
2. Entlastung des Jagdvorstandes
3. Verwendung Jagdpachterlös
4. Neuwahl des Jagdvorstandes
a) Jagdvorsteher
b) Beisitzer und ständiger Vertreter des Jagdvorstehers
c) Beisitzer
d) Beisitzer-Stellvertreter
e) Beisitzer-Stellvertreter
5.Verschiedenes
Das Jagdflächenverzeichnis der Jagdgenossenschaft Großsteinhausen, gleichzeitig Stimmverzeichnis für die Genossenschaftsversammlung am 18.02.2015, liegt in der Zeit vom 30.01.2015 bis 13.02.2015
bei Herrn Jagdvorsteher Gerhard Schnöder, Hauptstraße 1, 66484
Großsteinhausen, zur Einsicht aus. Einsprüche gegen die Richtigkeit
können während der gleichen Zeit bei ihm geltend gemacht werden.
Gehen während der Auslegungsfrist Einsprüche nicht ein, so gilt das
Jagdflächenverzeichnis als festgestellt.
Großsteinhausen, den 22.01.2015
Schnöder, Jagdvorsteher
HORNBACH
Stadtbürgermeister Reinhold Hohn
Tel. 06338/92110, Sprechstunden Mo. bis Fr.
08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
NåTELå!BSPRACHEåsåWWWKLOSTERSTADTHORNBACHDE
Bekanntmachung
der Ortsgemeinde Stadt Hornbach
über die öffentliche Auslegung des Entwurfs des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Kirschbacher
Weg (Einkaufsmarkt)“ gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
Der Stadtrat Hornbach hat in seiner Sitzung am 10.04.2014 gemäß §
2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) den Aufstellungsbeschluss für den
vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Kirschbacher Weg (Einkaufsmarkt) gefasst. In der Sitzung am 12.12.2014 hat der Stadtrat jetzt
dem Entwurf des Bebauungsplanes zugestimmt und diesen für die
öffentliche Auslegung bestimmt. Ziel und Zweck der Planung ist die
Festsetzung einer Sonderfläche (Markt für Nahversorgungssortiment)
im Bereich Ortseingang Pirmasenser Straße in der Stadt Hornbach im
Ausgabe 5/2015
Rahmen eines Vorhaben- und Erschließungsplanes. Die Aufstellung
des Bebauungsplanes erfogt gemäß § 8 Abs. 3 BauGB im Parallelverfahren mit der entsprechenden Teiländerung des Flächennutzungsplanes durch die Verbandsgemeinde (Teiländerng 12).
Der voraussichtliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes erstreckt
sich auf die Grundstücke Plan-Nr. 1633/6 und 1017/2 sowie auf Teilflächen der Grundstücke Plan-Nrn. 1633/34, 1633/7, 1633/5 und 1017/1
der Gemarkung Hornbach (Flurstücksbezeichnung vor Rechtskraft
der Flurbereinigung). Der voraussichtliche Geltungsbereich ist auf der
beigefügten Lageskizze dargestellt.
Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Kirschbacher Weg (Einkaufsmarkt)“ einschließlich Begründung, Vorhaben- und
Erschließungsplan sowie den nach Einschätzung der Stadt wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegt in
der Zeit vom
06.02.2015 bis einschließlich 06.03.2015
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer
Straße 18-20, 66482 Zweibrücken, Bauabteilung, Zimmer 309, zu
jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Einsichtnahme ist während der
allgemeinen Dienststunden wie folgt möglich:
Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich
von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Während der vorbezeichneten Auslegungsfrist können gemäß § 3 Abs.
2 BauGB Stellungnahmen bei der Auslegungsstelle abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der
Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.
Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist
unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden,
die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet
geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Folgende wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen werden ausgelegt:
• Entwässerungskonzept des ingenieurbüros Alfred Klabautschke,
Moselufer 48, 56073 Koblenz, Stand 24.11.2014
• Gutachten nr. 5054 zu schallschutztechnischen untersuchungen
des Ingenieurbüros für Schallschutz Armin Moll, 54516 Wittlich
vom 25.11.2014,
• FFH-Vorprüfung zur teiländerung 12 zum Flächennutzungsplan
2006 Darstellung von Sondergebieten in der Stadt Hornbach, Planungsbüro Valerius, Dipl.-Ing. Michael Valerius, Dorseler Mühle 1,
53533 Dorsel, November 2014,
• Geotechnischer Bericht des Büros umweltgeotechnik gmbh(uGG),
66620 Nonnweiler-Otzenhausen vom 24.11.2014,
• Fachbeitrag naturschutz mit integrierter artenschutzrechtlicher
Potenzialanalyse, Ingenieurbüros Alfred Klabautschke, Moselufer
48, 56073 Koblenz, Stand Dezember 2014.
Zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Kirschbacher Weg (Einkaufsmarkt) sind derzeit folgende Arten umweltbezogener Informationen gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB verfügbar:
• umweltbericht (Entwurf) gemäß § 2 Abs. 4 BauGB als teil der Begründung zu den zu erwartenden Auswirkungen der Umweltbelange nach
§ 1 Abs. 6 Nr. 7 und § 1a BauGB, betreffend die Schutzgüter Mensch,
Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Klima, Luft, Landschaft oder Kultur- und Sachgüter sowie Schutzgebiete wie FFH-Gebiete und Vorgelschutzgebiete
• FFH-Vorprüfung des Planungsbüros Valerius, 53533 Dorsel nach
Stand November 2014 zur Prüfung von Beeinträchtigungen der
geplanten Vorhaben auf Natura-2000-Gebiete
• Gutachten nr. 5054 zu schallschutztechnischen untersuchungen des Ingenieurbüros für Schallschutz Armin Moll, 54516 Wittlich vom 25.11.2014 auf der Grundlage der TA Lärm zur Prüfung
der Auswirkungen auf die Umgebung in Form einer detaillierten
Geräuchsimmissionsprognose
• Geotechnischer Bericht des Büros umweltgeotechnik gmbh
(UGG), 66620 Nonnweiler-Otzenhausen vom 24.11.2014 zur geologischen und hydrologischen Situation im Bereich des geplanten
Einkaufsmarktes sowie zu den Gründungsanforderungen
• Entwässerungskonzept des ingenieurbüros Alfred Klabautschke,
Moselufer 48, 56073 Koblenz, Stand 24.11.2014
• Fachbeitrag naturschutz mit integrierter artenschutzrechtlicher
Potenzialanalyse, Ingenieurbüros Alfred Klabautschke, Moselufer
48, 56073 Koblenz, Stand Dezember 2014
• stellungnahme der sGD süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz, Kaiserslautern, vom
01.10.2014;
enthält Hinweise hinsichtlich der Anforderungen an Niederschlagswasserbeseitigung,
Außengebietsentwässerung,
Abwasserbeseitigung, Überschwemmungsgebiete, Gewässer,
Grundwasserschutz, Wasserversorgung und Bodenschutz
• stellungnahme der sGD süd, Regionalstelle Gewerbeaufsicht,
Neustadt, vom 25.08.2014;
enthält Hinweise zu Anforderungen an den Immissionsschutz
Zweibrücken-Land
- 13 -
• stellungnahme des nABu, Ortsgruppe Zweibrücken, vom
12.09.2014;
enthält Hinweise, Anregungen und Forderungen zur Einbindung
des Vorhabens Einkaufsmarkt in die Landschaft sowie zur äußeren
Gestaltung
• stellungnahme der Generaldirektion kulturelles Erbe RheinlandPfalz, speyer, vom 17.09.2014;
enthält Hinweise und Forderungen zur Prüfung des Geländes auf
eventuell vorhandene; archäologisch bedeutsame Objekte im
untergrund
• stellungnahme der Kreisverwaltung südwestpfalz, Pirmasens,
vom 18.09.2014,
enthält Hinweise zu Mindestanforderungen in gestalterischer
Hinsicht an das Vorhaben Einkaufsmarkt sowie zu Kompensationsmaßnahmen, Versickerungsbecken, Ortsrandeingrünung,
Bepflanzung der stellflächen und die artenschutzrechtliche Prüfung
Zweibrücken, den 22.01.2015
Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land
in Vertretung
Klaus Freilert, 1. Beigeordneter
Anlage:
Lageskizze
Ausgabe 5/2015
die Projektsteuerung bei der Bauland- und städtebaulichen Entwicklung. Weiterhin zeigt er die Vorteile einer privaten Erschließung auf.
Dipl.-ing. (FH) Horst Wonka, der mit der Kommunalbau RheinlandPfalz in dem Bereich der privaten Erschließung zusammenarbeitet,
informiert, dass ein mögliches neubaugebiet im Bereich „An der
Buchhecke“ entstehen könnte. Der Ortsgemeinderat nimmt die Ausführungen zur Kenntnis.
2. Erweiterung der Kindertagesstätte
Ortsbürgermeisterin Martina Wagner teilt mit, dass nach einer Besprechung mit dem Landesjugendamt und dem Kreisjugendamt eine
Erweiterung der Kindertagesstätte um eine dritte Gruppe erforderlich
ist.
Das Architekturbüro Arnold + Partner hat einen Vorentwurf für die
Erweiterung erarbeitet, der den Ratsmitgliedern vorgestellt wird. Hiernach ist eine Erweiterung in Richtung sportheim vorgesehen. Der
Vorentwurf befindet sich derzeit schon beim Landesjugendamt zur
Prüfung.
Der Ortsgemeinderat stimmt der Erweiterung der Kindertagesstätte
um eine 3. Gruppe und dem damit einem erforderlichen Anbau zu.
MauschBach
ortsbürgermeister Bernhard Krippleben
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06338/1607, mobil: 0170/8111395
Bekanntmachung
Gemäß §5 der satzung über die Benutzung der gemeindlichen Feldund Waldwege gibt die Ortsgemeinde Mauschbach folgende vorübergehende Benutzungsbeschränkung bekannt:
Aufgrund dringender instandhaltungs- und Heckenschnittarbeiten
wird der Wirtschaftsweg ab der Einmündung L478 (Denkmal) bis zum
Friedhof st. Johann für einen Zeitraum von ca. 4 Wochen ab 2. Februar 2015 gesperrt und ist deshalb auf dieser strecke nicht mit Fahrzeugen befahrbar. Der Wirtschaftsweg bleibt für Fußgänger weiterhin
passierbar. Eine in diesem Zeitraum unabweisbare Wegenutzung mit
Fahrzeugen kann der Ortsbürgermeister im Einzelfall gestatten.
Für Friedhofsnutzer ist eine Zufahrt zum Friedhof aus Richtung Hornbach weiterhin gegeben. Die Ortsgemeinde Mauschbach bittet die
Wegenutzer um Verständnis.
Ortsgemeinde Mauschbach, 23.01.2015
Krippleben, Ortsbürgermeister
KÄSHOFEN
Ortsbürgermeister Karl Hoffmann
Tel. 06337/1744
KLEINBUNDENBACH
Ortsbürgermeister Karl Bißbort
Tel. 06337/721
Kleinsteinhausen
ortsbürgermeisterin Martina wagner
Tel. 06339/1373, E-Mail: wo-ma-wagner@t-online.de
Bürgersprechstunde im Gemeindehaus, Mi. 18.00- 19.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Ortsbürgermeisterin nicht im Dienst
Wir geben davon Kenntnis, dass sich Frau Ortsbürgermeisterin Martina Wagner, Kleinsteinhausen in der Zeit vom
01.02.2015 bis einschließlich 08.02.2015
nicht im Dienst befindet. Die Vertretung übernimmt der 1. Ortsbeigeordnete, Herr thorsten Mehlhorn.
Bericht über die Sitzung
des Ortsgemeinderates Kleinsteinhausen
vom 14.01.2015
1. Neubaugebiet; Vorstellung der Planung
Herr Bernd Zimmermann, Mitarbeiter der Kommunalbau RheinlandPfalz, stellt zunächst die Kommunalbau vor. Das Aufgabenspektrum
der Kommunalbau beinhaltet u. a. die Projektsteuerung von Hochbauprojekten, die Projektsteuerung im Bereich Bau von Kläranlagen sowie
riedelBerg
ortsbürgermeister peter lethen
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/1286, mobil: 0174/8382728
E-Mail: lethen-mail@t-online.de
Bürgersprechstunde des gemeinderates:
am letzten Donnerstag im Monat,
19.30 Uhr - 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
Grundschule Vinningen
Anmeldung von Schulanfängern
für das Schuljahr 2015/16Kann-Kinder
An der Konrad-Adenauer-schule Vinningen können Kinder, die nach
dem 31. August 2015 das sechste Lebensjahr vollenden werden, zur
Einschulung im schuljahr 2015/2016 angemeldet werden, wenn sie
die für den schulbesuch erforderliche geistige und körperliche Reife
besitzen. Die Entscheidung trifft die schulleitung im Benehmen mit
dem schularzt.
Der Anmeldetermin ist am Montag, dem 09.02.2014, 14.00 - 15.30
Uhr, in Raum 97, Büro der Primarstufenleiterin.
Die Anmeldung muss in Begleitung des Kindes erfolgen.
Bei der Anmeldung legen sie bitte die Geburtsurkunde des Kindes
oder das Familienstammbuch oder den Aufnahmebescheid/Registrierschein und eine Bestätigung Ihres Kindergartens über den Kindergartenbesuch vor.
Konrad-Adenauer-Schule Vinningen
Anmeldungen zur Realschule plus zum Schuljahr
2015/2016
An der Realschule plus in Vinningen werden an den schultagen von
Donnerstag, 19.02.2015, bis Mittwoch, 25.02.2015, von 7.30 Uhr
bis 12.30 Uhr Anmeldungen für die 5. Klasse entgegengenommen.
Zusätzlich ist unser Sekretariat am Samstag, 21.02.2015, von 9.30
Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet.
Zweibrücken-Land
- 14 -
Für Kinder aus der Grundschule Vinningen können die Anmeldeformulare (gelbes und rosafarbenes Blatt) über die Klassenleitungen unserem Sekretariat zugeleitet werden.
Die Konrad-Adenauer-Schule ist offen für alle Kinder. Bei Anmeldung
von Kindern außerhalb unseres Grundschulbezirkes bringen Sie
bitte neben dem Empfehlungsschreiben auch das Halbjahreszeugnis
der abgebenden Grundschule mit. Bei Fragen können Sie sich gerne
telefonisch (06335/7612) oder per Mail (info@schule-vinningen.de) an
uns wenden.
Schulleitung
ROSENKOPF
Ortsbürgermeister Jürgen Plagemann
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06372/8030205, mobil: 0173/3803319
WALSHAUSEN
Ortsbürgermeister Gunther Veith
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06339/7269
wiesBach
ortsbürgermeister emil Mayer
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 06337/736, E-Mail: emil-mayer@myquix.de
Öffentliche Bekanntmachung
über die Einberufung einer Ersatzperson in den
Gemeinderat der Ortsgemeinde Wiesbach
Das Ortsgemeinderatsmitglied Daniel Hasenfratz ist aus der Ortsgemeinde Wiesbach weggezogen.
Gemäß § 45 Abs. 1 KWG müssen die Wählbarkeitsvoraussetzungen während der gesamten Wahlzeit vorliegen. Mit dem Wegfall seiner Wählbarkeit verliert das Ratsmitglied das Amt. Als Ersatzperson
wurde Herr Karl-Heinz Scharfenberger, wohnhaft Bauertstraße 42,
66894 Wiesbach, einberufen. Herr Scharfenberger hat das Mandat
angenommen. Dies wird hiermit gemäß § 66 Abs. 3 Kommunalwahlordnung (KWO) öffentlich bekannt gemacht.
Wiesbach, 20.01.2015
Emil Mayer, Wahlleiter
NICHTAMTLICHER TEIL
VERBANDSGEMEINDE
Deutsche Rentenversicherung
Sprechtag zu Rente, Reha und Altersvorsorge
An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat berät die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Landauer Str. 18 - 20, 66482
Zweibrücken in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis
15.00 Uhr vor Ort in allen Fragen zu Rente, Reha und Altersvorsorge
individuell und neutral. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rentenversicherungsträger das Konto führt. Der Berater informiert über den
Stand des Versicherungskontos und die aktuelle Rentenhöhe oder hilft
dabei, einen Antrag auszufüllen. Dazu sind der Personalausweis oder
Reisepass sowie sämtliche Rentenversicherungsunterlagen erforderlich. Auskünfte über andere Personen, zum Beispiel den Ehegatten,
sind möglich, wenn eine Vollmacht vorliegt.
Einen Termin für eine persönliche Beratung gibt es bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land, Frau Eder,
Zimmer Nr. 114, Tel.: 06332/8062-204. Dabei sollten die Versicherungsnummer und der Grund der Beratung angegeben werden.
Auskunft und Beratung bietet auch täglich die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung an, und zwar in Kaiserslautern, Schubertstraße 17 a. Gerne kann auch hier ein Termin für
ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden.
Ausgabe 5/2015
Bauern- und Winzerverband
Rheinland-Pfalz Süd e.V.
Das Seminar für steuer- und betriebswirtschaftliche Fragen findet am
Mittwoch, 11. Februar 2015 von 10.00 - 16.00 Uhr in KaiserslauternHohenecken, Landgasthof Burgschänke statt. Dabei wird eine Auswertung der Testbetriebe der LWK vorgenommen, Finanzstrategien
im landwirtschaftlichen Wachstumsbetrieb und aktuelles aus dem
Steuerbereich erklärt. Referenten sind Günter Müller, LWK RheinlandPfalz, Bernhard Gründken, LWK Nordrhein-Westfalen und Rudi Werner, BWV. Das Seminar findet ausschließlich nur für Mitglieder des
Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. statt.
Landtagswahl 2016
Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen
-Wallhalben in unterschiedlichen Wahlkreisen
Zum 1. Juli 2014 haben die Verbandsgemeinden Thaleischweiler-Fröschen und Wallhalben zwar zu einer neuen Verbandsgemeinde fusioniert, bei der Landtagswahl 2016 bleibt dennoch alles beim Alten. Die
fusionierte Verbandsgemeinde wurde per Gesetz unterschiedlichen
Wahlkreisen zugeordnet. Die ehemalige Verbandsgemeinde Wallhalben gehört weiterhin zum Wahlkreis 46 - Zweibrücken, die ehemalige Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen zum Wahlkreis 47
- Pirmasens-Land.
Dies hat Auswirkungen auf die Aufstellung der Wahlkreiskandidaten sowohl für die Landes- und Bezirkslisten als auch für die Wahlkreisvorschläge. Bei der Aufstellung der Bewerber dürfen nur die im
Wahlkreis stimmberechtigten Mitglieder der Parteien und Wählervereinigungen mitwirken und damit auch nur diese zu den Aufstellungsversammlungen eingeladen werden. Wer Unterstützungsunterschriften
für einen Wahlkreisvorschlag braucht, muss darauf achten, dass nur
solche Personen einen Kandidaten unterstützen dürfen, die im Wahlkreis stimmberechtigt sind.
Nach den Fristen des Landeswahlgesetzes können Vertreterversammlungen für die Landtagswahl 2016 seit dem 19. November
2014, Aufstellungsversammlungen für die Bewerber der Landeslisten,
Bezirkslisten sowie der Wahlkreisvorschläge frühestens ab 19. Februar 2015 erfolgen. Darauf hat der Landeswahlleiter Landrat Hans
Jörg Duppré als Kreiswahlleiter des Wahlkreises 47 hingewiesen.
Energietipp der Verbraucherzentrale
Rheinland-Pfalz
Möglichst kompakt bauen
Die Konstruktionsweise eines energiesparenden Hauses vermindert
Wärmeverluste und ermöglicht Wärmegewinne durch günstig positionierte Fenster. Physikalisch betrachtet ist es immer so, dass die
Energie vom wärmeren hin zum kälteren Bereich fließt. Während der
Heizperiode fließt also die Heizenergie über die Gebäudehülle von
innen nach außen ab.
Wie viel Energie dabei verloren geht, hängt ganz wesentlich von der
Temperaturdifferenz, dem Dämmstandard der Gebäudehülle und von
der Größe der Hüllfläche ab. Wer also sparsam mit Energie umgehen
will, sollte möglichst kompakt bauen, so dass weniger Hüllfläche bei
gleicher Wohnfläche bleibt. In der Praxis heißt das, es sollten wenige
Vorsprünge, Gauben und Erker gebaut werden, denn sie vergrößern
die Außenoberfläche. Jede Vergrößerung der Hüllfläche muss durch
eine dickere Dämmung kompensiert werden, damit die Energieverluste nicht ansteigen.
Das erhöht die Kosten gleich doppelt: jeder Quadratmeter Hüllfläche
ist teuer und die zusätzlich notwendige Dämmung kostet ebenfalls
Geld. Eine kompakte Bauweise muss nicht langweilig sein: Terrassen
und Balkone bieten weiterhin Gestaltungsmöglichkeiten, sie müssen
aber thermisch von der Gebäudehülle abgetrennt sein, so dass sie
keine Wärme nach außen leiten. Fragen zur Neubauplanung sowie zu
allen Bereichen des Energiesparens im Alt- und Neubau beantworten
die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem
persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.
Der Energieberater hat donnerstags von 14.15 - 18.00 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung in Zweibrücken,
Landauer Straße 18-20, Raum 203.
Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter: 0
63 32/80 62-307.
Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei), montags von 9.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr, dienstags und donnerstags von 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr.
Zweibrücken-Land
- 15 -
„Wir öffnen Märkte 2015“ Außenwirtschaftsprogramm der Landesregierung für
kleine und mittlere Unternehmen
Mit dem Programm „Wir öffnen Märkte 2015“ unterstützt die Landesregierung die rheinland-pfälzischen Betriebe bei der Erschließung von
Exportmärkten. Darauf macht die Wirtschaftsförderungsgesellschaft
Südwestpfalz aufmerksam.
Das Programm beinhaltet eine Vielzahl von Maßnahmen vor allem für
kleine und mittlere Unternehmen: Messebeteiligungen, Wirtschaftsreisen, Fachseminare und das Forum Außenwirtschaft. Individuelle
Beratungen sowie ein gut ausgebautes Netz von Auslandshandelskammern und Kontaktstellen runden das Angebot ab.
Das Programm wurde in enger Kooperation mit den Industrie- und
Handelskammern, den Handwerkskammern, der Investitions- und
Strukturbank sowie dem Enterprise Europe Network entwickelt.
Nähere Informationen zum Programm können bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz unter Telefon 06331/ 809139 oder
E-Mail info@wfg-suedwestpfalz.de angefordert werden. Sie sind auch
im Internet unter www.mwkel.rlp.de/aussenwirtschaft abrufbar. Unternehmen aus dem Landkreis Südwestpfalz, die eine Ausweitung Ihrer
internationalen Aktivitäten oder den Einstieg in ein Auslandsengagement planen, können sich bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft
persönlich beraten lassen.
Beim Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte
im Land der Ideen“ werden die besten
Innovationen für die digitale Welt gesucht
Bewerbung bis zum 15. März 2015 möglich
„Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ heißt der
diesjährige Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“.
Er wird ausgeschrieben von der Initiative „Deutschland - Land der
Ideen“, einer Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen
Industrie. Gefördert wird der Wettbewerb durch die Deutsche Bank.
Bis zum 15. März 2015 können sich deutschlandweit Unternehmen,
Forschungsinstitute, Start-ups, Projektentwickler, Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen,
Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren unter
www.ausgezeichnete-orte.de bewerben. Dort finden sich auch weitere Informationen.
Aus allen Lebensbereichen werden die 100 besten Ideen und Projekte
gesucht, die „einen positiven Beitrag zur Gestaltung einer vernetzten
Welt leisten und Antworten auf die Herausforderungen des digitalen
Wandels geben“, wie es in der Ausschreibung heißt. Außerdem sollten
sie „sich durch Innovationskraft sowie eine überzeugende Umsetzung
auszeichnen und andere Menschen zu eigenen Ideen inspirieren“.
Bewerbungen sind in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft,
Umwelt, Bildung und Gesellschaft möglich. Seit 2006 wurden mehr
als 2700 Projekte ausgezeichnet. „Auch aus der Südwestpfalz kommen einige Preisträger“, erklärt Miriam Heinrich, die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz. So seien in
der Kategorie „Umwelt“ beispielsweise 2007 das Biosphärenhaus in
Dahn-Fischbach und 2010 das „Natursport Opening Pfälzerwald“,
an dem auch Rodalben und Waldfischbach-Burgalben beteiligt sind,
prämiert worden. Heinrich hofft daher auch in diesem Jahr auf Bewerbungen aus der Südwestpfalz: „Schließlich ist unsere Region ein
Lebensraum für Innovation. Die Preisträger profitieren nicht nur von
der Auszeichnung, sondern auch von einer breiten medialen Aufmerksamkeit.“
Interessierte erreichen die WFG unter Telefon 06331/ 809 139 oder
E-Mail info@wfg-suedwestpfalz.de.
Infos zur Ausbildung bei der
Landespolizei im BiZ der Agentur
für Arbeit in Kaiserslautern
Am 5. Februar 2015 wird die Veranstaltungsreihe „Check‘ die Alternativen … bei deiner Berufs- und Studienwahl“ ab 15.00 Uhr mit
einem Info-Nachmittag der Landespolizei Rheinland-Pfalz im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeitin der Augustastraße
6 in Kaiserslautern, fortgesetzt. An diesem Nachmittag dreht sich alles
um die aktuellen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Polizeidienst des Landes Rheinland-Pfalz. Der Studien- und Einstellungsberater der Polizeidirektion Kaiserslautern, Polizeihauptkommissar
Matthias Weber, informiert ausführlich über die Ausbildungsmöglichkeiten im gehobenen Polizeidienst. Die persönlichen Einstellungsvoraussetzungen sowie das Bewerbungs- und Auswahlverfahren mit
Eignungs- und körperlichem Fitness-Test werden vorgestellt. Aus erster Hand gibt es Informationen zu Ausbildungs- und Studieninhalten
sowie zu den Beschäftigungsmöglichkeiten und den Berufsaussichten im Polizeidienst nach Abschluss der Ausbildung.
Ausgabe 5/2015
Das Programm wird abgerundet mit einer Darstellung der beruflichen
Weiterbildungsmöglichkeiten und vielen Tipps und Hinweisen für die
Bewerbung. Wer möchte, kann sich auch gleich die aktuellen Bewerbungsunterlagen mitnehmen. Unter dem Motto „Check‘ die Alternativen … bei deiner Berufs- und Studienwahl“ finden regelmäßig
Info-Veranstaltungen mit Fachleuten aus der Praxis sowie Bewerberseminare für Schülerinnen und Schüler im BiZ der Agentur für Arbeit
in Kaiserslautern statt. Ein Programmfaltblatt mit allen Veranstaltungsterminen ist kostenlos beim BiZ erhältlich (Telefon: 0631 3641 220).
Infos zum aktuellen Veranstaltungsprogramm gibt es auch im Internet in der zentralen Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für
Arbeit (www.arbeitsagentur.de). Die Veranstaltungen im BiZ Kaiserslautern sind dort unter dem Veranstaltungsort „Kaiserslautern“ zu finden.
Alterskameraden der Feuerwehren
Zur ersten Vorstandsitzung im Jahr 2015, am Freitag, dem 6. Februar 2015, um 14:30 Uhr in Contwig, Gasthaus Zum Hexenhaus,
ergeht alle Vorstandsmitglieder herzliche Einladung. Wir bitten um
vollzähliges Erscheinen.
Die Vorstandschaft
Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“
Kaiserslautern 2015
Der Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ findet am Freitag, den
06.02.2015 und am Samstag, den 07.02.2015 in Kaiserslautern statt.
Die Jury setzt sich wie im vergangenen Jahr aus Musikerziehern,
Schulmusikern, Künstlern und Orchestermusikern aus der Region
zusammen. In diesem Jahr haben sich 163 Kinder für den Wettbewerb angemeldet. Die Wertungsorte sind das SWR Studio in der Fliegerstraße, das Gymnasium am Rittersberg, die Fruchthalle und die
Emmerich-Smola-Musikschule. Genauere Angaben zu Raum- und
Zeitplänen dieser Wertungsgruppen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz des Regionalausschusses „Jugend Musiziert“ Kaiserslautern
(http://jumu-westpfalz.blogspot.de/). Einige Preisträger präsentieren
sich in einem Konzert am 07.02.2014 um 18.00 Uhr in der Fruchthalle.
BiZ & Donna
Veranstaltung für Frauen bietet Informationen
zu Mini-Job und Midi-Job
In der Informationsreihe BiZ & DONNA geht es am Dienstag, 10. Februar 2015, um das Thema „Mini-Job oder Midi-Job - Chancen und
Risiken“. Für viele Frauen ist der Mini-Job eine Alternative zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Immerhin: Fast zwei Drittel
aller „Mini-Jobber“ sind Frauen. Die Tatsache, dass die meisten von
ihnen ausschließlich geringfügig arbeiten, hat jedoch häufig erhebliche Folgen für die eigene Existenzsicherung - heute und im Alter. Gut
informiert zu sein ist deshalb entscheidend.
• Worin liegt der unterschied zwischen Mini-Job und Gleitzone
(Midi-Job)?
• Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus einem solchen
Beschäftigungsverhältnis?
• Welche Auswirkungen hat ein Mini- oder Midi-Job auf die Rente?
Diese und andere Fragen beantwortet Wolfgang Collet vom Amt für
Jugend und Soziales in Pirmasens. Die Veranstaltung beginnt um 9.00
Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit in der
Augustastrasse 6 in Kaiserslautern und dauert circa zwei Stunden.
Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich. Nadja Schäfer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens,
steht für weiterführende Informationen unter der Telefonnummer 0631
/ 3641 - 526 gerne zur Verfügung.
Im Alter abgesichert - Heute an morgen denken
In der Informationsreihe BiZ & DONNA geht es am Dienstag, 10. Februar 2015, um das Thema „Im Alter abgesichert - Heute an morgen
denken“. Kindererziehung, Teilzeitarbeit oder Angehörigenpflege wirken sich für viele Frauen auf die Höhe der späteren gesetzlichen Rente
aus. Nicht selten haben Rentnerinnen zu wenig Geld zur Verfügung,
um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und dies bedeutet für viele
dieser Frauen Altersarmut. Es ist gerade für jüngere Frauen wichtig,
frühzeitig an die eigene Alterssicherung zu denken und entsprechende
Vorsorgestrategien zu entwickeln. Im Vortrag informiert eine Expertin
der Deutschen Rentenversicherung und beantwortet Fragen wie:
Welche Alterssicherung brauchen Frauen?
Wie können Frauen ihre Rentenhöhe beeinflussen?
Wann ist die Rentenaufstockung im Minijob sinnvoll?
Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr im Berufsinformationszentrum
(BiZ) der Agentur für Arbeit in der Schachenstraße 70 in Pirmasens
und dauert circa zwei Stunden. Alle interessierten Frauen sind herzlich
eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Christina Walter,
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für
Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens, steht für weiterführende Informationen unter der Telefonnummer 06331 / 147 - 254 gerne zur Verfügung.
Zweibrücken-Land
- 16 -
TREFF der ehrenamtlichen Betreuerinnen
und Betreuerfür den Kreis Südwestpfalz
Der nächste Treff der ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer für
den Landkreis Südwestpfalz findet statt am Mittwoch, 4. Februar
2015, um 19.00 Uhr im Beratungsraum der Geschäftsstelle, Zweibrücker Str. 3-5, Pirmasens.
Dieser Treff bietet wieder die Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuer/
innen im ungezwungenen Rahmen, Erfahrungen, Fragen und Anregungen auszutauschen. Für spezielle Probleme und Fragen aus dem
Bereich des gesetzlichen Betreuungswesen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin, Sabine Jürgen, als Ansprechpartnerin und zur Beratung
gerne zur Verfügung. Der AWO-Betreuungsverein lädt alle ehrenamtlich Tätigen wie Interessierte recht herzlich ein.
ALTHORNBACH
Prot. Kirchengemeinde Althornbach
Anschrift der Kirchengemeinden: Prot. Pfarramt, Im Klosterbezirk
9, 66500 Hornbach, Pfr. Klaus Hoffmann,
Tel.: 06338/993040, Fax: 06338/993041. Kto.Nr. 75030296, Sparkasse Südwestpfalz, BLZ 542 500 10.
Wir sind im Internet unter http://www.evk-hornbach.de zu finden.
Email: pfarramt@evk-hornbach.de.
(alle anderen Termine bitte unter Hornbach Termine und Veranstaltungen nachlesen)
Sonntag, 1. Febr.
10.00 Uhr Gottesdienst, Klosterkirche Hornbach, Pfr. Hoffmann
Freiwillige Helfer sind zu weiteren
Arbeitseinsätzen am Bürgerhaus
Althornbach herzlich willkommen
Am Samstag, dem 31.01.2015, sowie an den folgenden Samstagen
treffen sich freiwillige Helfer zum Arbeitseinsatz am Bürgerhaus in der
Hauptstraße. Arbeitsbeginn ist um 8.00 Uhr bis voraussichtlich 12.00 Uhr
Treffpunkt: neben dem Eingang zum Dorfgemeinschaftshaus
Mitbringen, wenn möglich: Arbeitshandschuhe
Ebenso werden mittwochs Arbeitseinsätze stattfinden. Diese beginnen um 9.00 Uhr. Damit Sie sicher sein können, setzen Sie sich bitte
vorher entweder mit Herrn Heinz Schlemmer (1262) oder der mit Frau
Klein (1430) in Verbindung.
Für die Baustellenverköstigung wird gesorgt. Auch hierzu dürfen sich
Helfer/innen melden.
Im Voraus schon jetzt herzlichen Dank für Ihr Mitwirken.
U. Klein
Landfrauenverein Althornbach
Der Landfrauenverein Althornbach lädt am 03.02.2015 um 19.30 Uhr
zu einem Kreativkurs ins DGH Althornbach ein. Thema: Kuchen- und
Tortendekorationen erlernen am Beispiel von Cupcakes. Cupcakes
sind kleine Kuchen, die in Papierförmchen gebacken werden und mit
einem Guss bzw. einer Cremehaube bedeckt sind. Die Dekoration auf
den Cupcakes ist sozusagen das individuelle Finish der kleinen Köstlichkeiten. Die Kursleiterin Frau Schreck zeigt uns was alles möglich
ist. Die Teilnehmer sollten folgende Dinge mitbringen: 1 kleines Spitzes Küchenmesser, 1 Speisemesser (Besteckmesser), 1 Nudelholz
(nicht aus Holz, sondern aus Kunststoff, Teflon oder Marmor) sowie
eine Transportbox für die fertigen Cupcakes (ca. 6 Stück). Bitte meldet euch bis zum 01.02.2015 bei Doris Freyer (Tel. 06338/1723) oder
Marianne Lauer (Tel. 06338/8090242) an. Auch Nichtmitglieder können gerne an diesem Kurs teilnehmen.
BATTWEILER
Prot. Kirchengemeinde Battweiler
Sonntag, 1. Februar
10.00 Uhr Gottesdienst
Stufen des Lebens
Der Segen bleibt - Jakob zwischen Kämpfen und Geschehenlassen
Der Kurs findet donnerstags von 19.30 Uhr bis 21:30 Uhr im Karolinenhaus Battweiler statt. Termine: 5. Februar, 12. Februar, 19. Februar
und 26. Februar. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt
im Pfarramt Winterbach, Tel. 06337/358.
Ausgabe 5/2015
Männer- und Gemütlichkeitsgesangverein
e.V. 1877 Battweiler
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Am Freitag, dem 06.02.2015, 20.15 Uhr, veranstaltet der Männerund Gemütlichkeits-gesangverein e.V. 1877 Battweiler im Gemeindesaal des Dorfgemeinschaftshauses Battweiler seine ordentliche
Mitgliederversammlung.
Tagesordnung:
1. Bericht des 1. Vorsitzenden
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Chorleiters
4. Bericht des Kassenführers
5. Aussprache zu den Berichten
6. Kassenprüfungsbericht
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Anträge, Informationen, Verschiedenes
Zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung sind alle aktiven und
passiven Mitglieder recht herzlich eingeladen. Besuchen Sie diese
wichtige Vereinsveranstaltung. Nehmen Sie als Vereinsmitglied die
Chance wahr, den Verein kennen zu lernen und im Verein mitzugestalten.
Die erste Chorprobe im neuen Jahr findet am Freitag, dem
20.02.2015 um 20.15 Uhr im Gemeindesaal des Dorfgemeinschaftshauses statt.
Der SV Battweiler 1962 e.V. informiert
Unsere Damenmannschaft nimmt Fahrt auf und steuert unter Volldampf auf ihr erstes Ziel zu. Bis zum Sommer wollen sie fit sein und
für die Saison 2015/2016 eine Mannschaft für den aktiven Spielbetrieb
melden.
Falls auch du Interesse am Fußball hast, bist du recht herzlich willkommen mal ins Training rein zu schnuppern oder natürlich gleich voll
einzusteigen.
Falls du noch keine Erfahrung im Fußball hast, ist das kein Problem,
viele unserer Mädels haben erst vor einem halben Jahr angefangen
und unter unserer Trainerin Sandra Schwartz bereits große Fortschritte gemacht.
Komm doch einfach mal dienstags um 19:00 Uhr ins Training. Trainiert wird entweder in Battweiler oder in Reifenberg. Wo in der jeweiligen Woche trainiert wird, erfahrt ihr gerne bei Sandra Schwartz, Jens
Hack, Adrian Felger oder einer unserer Spielerinnen.
Auf eure Teilnahme freut sich die Damenmannschaft und die Vorstandschaft des SVB.
Förderverein Grundschule Dellfeld e.V.
Jahreshauptversammlung
Bitte weiteren Text unter nichtamtlich Dellfeld nachlesen.
BECHHOFEN
Prot. Kirchengemeinde Bechhofen
Sonntag, 01.02.
9.00 Uhr
Gottesdienst
Montag, 02.02.
18.30 Uhr
Gitarrenkurs E in Lambsborn
Dienstag, 03.02.
17.00 Uhr
Kinderkreis Kirchenspatzen
20.00 Uhr
Konstituierende Sitzung des Presbyteriums
Donnerstag, 05.02.
15.00 Uhr
Frauenkreis
18.00 Uhr
Gitarrenkurs K in Lambsborn
Protestantisches Pfarramt, Hauptstraße 48, 66894 Lambsborn
Das Pfarramt ist jederzeit telefonisch erreichbar unter 06372-1451
Bürozeiten: Di. 11.00 - 13.00 Uhr / Fr. 13.15 - 14.30 Uhr
eMail: pfarramt.lambsborn@kabelmail.de
Internet: www.fv-kirche.de
Kath. Pfarreiengemeinschaft Martinshöhe
Pfarrei Bechhofen - St. Michael - mit Rosenkopf
Samstag, 31.01.
Wiesb. 18.30 Uhr Vorabendmesse
mit Spendung des Blasiussegens
Sonntag, 01.02.
Labach 09.00 Uhr hl. Messe mit Spendung des Blasiussegens
Wallhalben 010.30 Uhr hl. Messe
mit Spendung des Blasiussegens
Zweibrücken-Land
- 17 -
Dienstag, 03.02.
Bechh. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Bechh. 19.00 Uhr hl. Messe mit Spendung des Blasiussegens
Donnerstag, 05.02.
Wiesb./
Bechh.
ab 09.00 Uhr Krankenkommunion
Bechh. 17.30 Uhr Rosenkranzgebet
Bechh. 18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
Pfarrbüro Martinshöhe, Tel. 06372/1486, Fax: 06372/507699
eMail: info@kath-pfarramt-martinshoehe.de / Hompage: www.pgmartinshoehe.de
Öffnungszeiten: Montag von 15.00-17:30 Uhr; Dienstag bis Donnerstag von 09.00-12.00 Uhr
PR Dully: Tel. 06375 809887, eMail: steffen.dully@bistum-speyer.de
GR Harstick: Tel. 06332 9025101, eMail: lars.harstick@bistumspeyer.de
PA-Anwärterin Fr. Kirsch: Tel. 0157-52798990, eMail: katja.kirsch@
bistum-speyer.de
Sprechstunde des Pflegestützpunktes
Zweibrücken-Land
Der Pflegestützpunkt dient als erste Informations- und Anlauf-Stelle
für ältere Menschen und deren Angehörige für alle Fragen rund um
das Thema Pflege. Dorfgemeinschaftshaus Bechhofen: jeden 1. Montag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr. Andere Termine können auch
unter Tel: 06337 / 20 99 032 Bernd Ibisch oder 06337 / 20 99 031
Angelo Lizzi vereinbart werden.
Gedächtnistraining beim Kneipp-Verein
Am 3. Februar 2015 beginnt beim Kneipp-Verein Bechhofen wieder ein Kurs „Gedächtnistraining“.In vielseitigen Übungen werden in
lockerer Atmosphäre Lern- und Merkfähigkeit, Konzentration, Denkflexibilität, Wahrnehmung und vieles mehr geübt. Der Kurs findet
jeweils dienstags um 14.30 Uhr im Pfarrheim St. Michael statt und
umfasst acht Einheiten. Nähere Information bei Christa Kohler (Tel.
06372-8278) und Kurt Walbaum (Tel.06372-1082)
Der Vorstand erinnert an die Jahreshauptversammlung am Freitag, 6.
Februar 2015 um 19.00 Uhr im Pfarrheim.
Ausgabe 5/2015
contwig
Kath. Kirchengemeinden Contwig und Stambach
St. Laurentius Contwig
Sonntag, 01.02.2015
10.30 Uhr: Amt als 2. Sterbeamt für Katharina Schindler und Jgd.
für Julius Schindler (Pater Piotr aus Blieskastel))
Montag, 02.02.2015
19.00 Uhr: Amt für Lebende und Verstorbene einer Familie (W) mit
Austeilung des Blasiussegens und Kerzenweihe (Pfr.
Müller)
Dienstag, 03.02.2015
19.00 Uhr: Amt für Antonia Kölsch und verstorbene Angehörige,
Austeilung des Blasiussegens
19.45 Uhr: Kirchenchor Singstunde
Mittwoch, 04.02.2015
17.15 Uhr: Erstkommunionunterricht
19.00 Uhr: Amt für Marianne Glass; Amt für Hans Roos, Klaus
Weber sowie Heiner und Anna Kornberger
Freitag, 06.02.2015
18.00 Uhr: Eucharistische Anbetung (Beichtgelegenheit)
19.00 Uhr: Amt für Heiner Becker (Jgd.) sowie Berta und Jakob
Strassel
Maria Königin der Engel Stambach
Samstag, 31.01.2015
18.30 Uhr: Vorabendmesse - Amt als Jgd. für Oskar Ernst u. verstorbene Angehörige (Pfr. Mezger)
Dienstag, 03.02.2015
12.00 Uhr: Seniorentreffen mit Mittagessen (Anmeldung bitte bei
Isolde Fricke oder Gertrud Reichert)
Donnerstag, 05.02.2015
17.45 Uhr: Frauenchor Singstunde
19.00 Uhr: hl. Messe
Freitag, 06.02.2015
20.00 Uhr: Kirchenchor Singstunde
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505, E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
Prot. Pfarramt Contwig
Sonntag, 01.02.15 Septuagesimae
09.00 Uhr Stambach Predigtgottesdienst
10.00 Uhr Contwig Pfarrerin Gundacker
Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Prot Pfarramt Contwig:
Frau Pfrin. Silke Gundacker, Tel. 06332/5757, Fax 06332/569205
Prot. Kindergarten Contwig: Tel. 06332/5425
Gemeindehausvermietung:
Frau Heike Enkler, Tel.: 06332 / 569 369
Kirchendienerin Contwig:
Frau Rosel Wolf, Tel. 06332/5725
für die Kirchengemeinde Stambach:
Frau Gerlinde Barth, Tel. 06336/993198
Kirchenkonzert
des Katholischen Kirchenchor Stambach
Der Katholische Kirchenchor Stambach hat ein Kirchenkonzert mit
Lob und Dankliedern vorbereitet. Die Aufführung ist am 8. Februar
2015 um 17:00 Uhr in der kath. Kirche Stambach. Deshalb wurde im
Herbst letzten Jahres ein Projektchor ausgeschrieben. Diesem Aufruf sind einige neue Sängerinnen und Sänger gefolgt. Das Repertoire
bewegt sich u.a. um das „Neue geistliche Lied“. Dementsprechend
kommen auch Stücke von neuzeitlichen Komponisten wie Christopher
Tambling, Robert Jones und Klaus Heizmann zur Aufführung. Weitere
Infos finden sie auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft. Der
Eintritt ist frei.
Gemeindebücherei Contwig - Erzählkaffee
Wir laden herzlich ein zu unserem 1. Erzählkaffee im neuen Jahr: Mittwoch, 11. Februar 2015, 14.30 Uhr
Erzählen, vorlesen, wir stellen unsere neuen Bücher vor.
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag
16.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch
17.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
17.00 bis 19.00 Uhr
Wer möchte uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen?
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf! E-Mail: gemeindebuecherei.
contwig@gmx.de und während der Öffnungszeiten
Zweibrücken-Land
- 18 -
Landfrauenverein Contwig
Gesunde Ernährung für Kleinkinder
ab dem 1. Lebensjahr
Ernährung nach dem AmpelprinzipReferentin: Anette Schnur
Zu diesem Mitmachkurs laden wir ein! Am Sa. 7. Febr. 2015, 14.00
im Rathaus Contwig, Bürgersaal. Eingeladen sind alle, die gesund
und mit frischen Zutaten kochen und gerne Neues bzw. auch Tipps
erfahren wollen. Näheres erfahren Sie von Heidrun Hiller, 06332/50405
oder mail: heidrun.hiller@gmx.de. Es entstehen keine Kursgebühren,
lediglich eine Umlage für die verwendeten Zutaten.
„Frühstück mit Hut“
Referentin: Silke Gundacker
Am Do., 12.02.2015 um 09.11 Uhr findet unser traditionelles Frühstück
zur „Weiberfassenacht“ statt. Dazu laden wir Gäste und Landfrauen
herzlich ein. Hut aufsetzen, gute Laune mitbringen. Veranstaltungsort:
Bürgersaal - Rathaus Contwig
DELLFELD
Kath. Pfarrgemeinde
Mariä Himmelfahrt in Nünschweiler
Kath. Pfarramt, Marienstraße 2,
Thaleischweiler-Fröschen
Gottesdienstzeiten:
Samstag, den 31.01.2015 Darstellung des Herrn – Lichtmess
Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen
18.30 Uhr Eucharistiefeier in Nünschweiler
Informationen:
Faschingssitzung in Maßweiler
Die kath. Pfarrgemeinde St. Antonius in Maßweiler lädt am Samstag,
den 14.2. um 19.33 Uhr zu ihrer Faschingssitzung mit Livemusik ins
Pfarrheim ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr.
Weltgebetstag der Frauen in Nünschweiler - Vorbereitungstreffen:
Donnerstag, den 5.2., 12.2. und 26.2. um 19.00 Uhr im Kath. Pfarrheim. Generalprobe ist am Donnerstag, den 5.3. um 19.00 Uhr in der
Prot. Kirche in Nünschweiler. Der Gottesdienst zum Weltgebetstag der
Frauen ist am Freitag, den 6.3. um 19.00 Uhr in der Prot. Kirche in
Nünschweiler. Anschließend Nachfeier im Kath. Pfarrheim.
Kontakte Pfarramt:
Pfarrbüro Thaleischweiler-Fröschen:
Frau Engel, Di. u. Do. v. 09.00 Uhr - 12.00 Uhr, Do v. 16.00 Uhr bis
18.00 Uhr. Tel. 06334/1283, Fax: 06334/983526, Handy Pfarrer (für
Notfälle): 0171/7593557, Email: pfarramt-st.margaretha@t-online.de
Pfarrbüro Petersberg:
Frau Egle Rudyte-Kimmle, Donnerstag von 16.30 Uhr - 18.30 Uhr, Tel.
06334/2111, Fax: 06334/9847018, Email: eglekimmle@t-online.de
Maßweiler: Pfarrheim: 0176/41173450 - Bücherei: 0176/41173232
Prot. Kirchengemeinde Dellfeld
Sonntag, den 1.02.2015
09.00 Uhr Gottesdienst (Winterkirche im Prot. Gemeindehaus)
18.00 Uhr Jahreshauptversammlung des Fördervereins für Baumaßnahmen in der prot. Kirchengemeinde Dellfeld e.
V.
Pfarrerin A. Rheinheimer ist über die Telefonnummer 06336-321 zu
erreichen
Förderverein Grundschule Dellfeld e.V.
Zu der am 23.02.2015 um 19 Uhr, in der Grundschule Dellfeld stattfindenden Jahreshauptversammlung ergeht hiermit Einladung an alle
Mitglieder unter Bekanntgabe der nachstehenden Tagesordnung.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden
2. Verlesung der Tagesordung
3. Berichte
a: 1.Vorsitzende
b: Kassenwart
c: Bericht Kassenrevisoren
4. Aussprache zu den Berichten
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Neuwahlen
a: 1. Vorsitzender
b: 2. Vorsitzender
c: Kassenwart
d: Schriftführer
e: 3 Beisitzer
Ausgabe 5/2015
f: 2 Kassenprüfer
7. Erledigung von Anträgen
(Anträge an die Versammlung sind bis spätestens 16.03.2015 bei
1. Vorstand einzureichen)
8. Verschiedenes
9. Termin nächste Mitgliederversammlung
Danach Ende der Versammlung. Um zahlreiches Erscheinen wird
gebeten.
Landfrauenverein Dellfeld
Der Landfrauenverein Dellfeld lädt ein am Donnerstag, dem 5. Februar
2015 um 19.30 Uhr zur diesjährigen Mitgliederversammlung in das
Prot. Gemeindehaus Dellfeld
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüferinnen
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahl des Vorstandes
7. Wahl der Kassenprüferinnen
8. Verschiedenes
DIETRICHINGEN
Prot. Kirchengemeinde
Hornbach-Brenschelbach
(alle anderen Termine bitte unter Hornbach nachlesen!)
Sonntag, 01. Febr.
09.00 Uhr Gottesdienst, Dorfgemeinschaftshaus, Pfr. Hoffmann
GROSSBUNDENBACH
Prot. Kirchengemeinde
Die Prot. Kirchengemeinde in Großbundenbach, Kleinbundenbach und Mörsbach lädt herzlich zu den nächsten Gottesdiensten ein am
Sonntag, 1. Februar:
09.30 Uhr Gottesdienst in Großbundenbach
10.30 Uhr Gottesdienst in Mörsbach
Ortsverschönerungsverein
Großbundenbach e.V.
Mitgliederversammlung
Am Dienstag, 3.2.2015 findet um 19.00 Uhr im Kelterhaus die jährliche Mitgliederversammlung statt:
Tagesordnung:
1.Begrüßung
2. Geschäftsbericht des Vorsitzenden
3. Bericht des Kassenwartes
4. Bericht der Kassenprüfung
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastung des Vorstandes
7. Termine und Veranstaltungen 2015
8.Sonstiges
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen
GROSSSTEINHAUSEN
Kath. Kirchengemeinde Großsteinhausen
St. Cyriakus
Sonntag, 01.02.2015
10.30 Uhr: Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Paul Beyer)
Montag, 02.02.2015
20.15 Uhr: Kirchenchor Singstunde
Zweibrücken-Land
- 19 -
Dienstag, 03.02.2015
16.00 Uhr: Erstkommunionunterricht
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505, E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
HORNBACH
Kath. Kirchengemeinde Hornbach
St. Pirminius
Sonntag, 01.02.2015
10.30 Uhr: Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Jessica
Schiwy-Schönborn)
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505, E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-contwig.de
Prot. Kirchengemeinde
Hornbach-Brenschelbach
Anschrift der Kirchengemeinden: Prot. Pfarramt, Im Klosterbezirk
9, 66500 Hornbach, Pfr. Klaus Hoffmann,
Tel.: 06338/993040, Fax: 06338/993041. Kto.Nr. 75030296, Sparkasse Südwestpfalz, BLZ 542 500 10.
Wir sind im Internet unter http://www.evk-hornbach.de zu finden.
Email: pfarramt@evk-hornbach.de.
Freitag, 30. Jan.
09.00 Uhr Frauenfitness (Info b. Ellen Hoffmann, Tel:
06338/993042)
Sonntag, 1. Febr.
10.00 Uhr Gottesdienst, Klosterkirche Hornbach, Pfr. Hoffmann
Montag, 2. Febr
09.00 Uhr Hauskreis
Dienstag, 3. Febr.
07.45 Uhr Gebetskreis, Goffingsmühle
Mittwoch, 4. Febr.
09.00 Uhr Frauenfrühstück, Jugendheim Hornbach, Referentin:
Frau Ellen Hoffmann, Hornbach
Thema: „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ -vom
Leben und Wirken Victor Frankl (Psychiater, Neurologe, Psychologe, KZ-Überlebender)
20.00 Uhr Presbyteriumssitzung, Jugendheim Hornbach
Donnerstag, 5. Febr.
20.00 Uhr MitarbeiterInnenkreis, Jugendheim Hornbach
Samstag, 7. Febr.
10.00 Uhr Kaffee-Zeit „Wolkenschieber“ für Trauernde Menschen, Pfarrhaus Hornbach
Info u. Anmeldung bei Ellen Hoffmann, Tel:
06338/993042
Sprechstunde des Pflegestützpunktes
Zweibrückern-Land
Der Pflegestützpunkt dient als erste Informations- und Anlaufstelle
für ältere Menschen und deren Angehörige für alle Fragen rund um
das Thema Pflege. Ev. Jugendheim Hornbach: jeden 1. Donnerstag
im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr. Andere Termine können auch unter
Tel: 06337 / 20 99 032 Bernd Ibisch oder 06337 / 20 99 031 Angelo
Lizzi vereinbart werden.
Mobiles Elterncafe - Herzliche Einladung:
zu Gast in der Region
Das Mobile Elterncafe ist am Montag, dem 9.
Februar 2015 auf Einladung der Ortsgemeinde
Hornbach zu Gast. Alle Eltern und Erziehende,
auch von Grundschulkindern, sowie Interessierte sind zwischen 14.00 und 16.00 Uhr jederzeit herzlich in die Piminiushalle eingeladen.
Das Mobile Elterncafe möchte Eltern die Gelegenheit geben, sich etwas Gutes zu tun. Bei Tee,
Kaffee und Gebäck ist Zeit für eine kurze oder
längere Pause vom Alltag und für den Austausch
miteinander. Auf Wunsch hat die Elternbegleiterin Karin Scherer-Haas zudem ein offenes Ohr
für Fragen von Erziehenden und hilft z.B. neu
Hinzugezogenen bei der Suche nach notwendigen Informationen.
Ausgabe 5/2015
Das Mobile Elterncafe gibt es schon an mehreren Orten im Landkreis Südwestpfalz und ist eine Veranstaltung im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie, und hier des Netzwerkes Familienbildung
der Kath. Familienbildungsstätte Pirmasens. Wenn Sie mehr über das
Mobile Elterncafe wissen möchten, wenden Sie sich bitte an Elisabeth Schmutzler unter (Tel.) 0175-1062652 oder unter netzwerk-familienbildung@fbs-pirmasens.de.
Hornbacher Klosterteufel
Mitgliederversammlung
Am Freitag, dem 20. Februar 2015, führt der Hornbacher FCK Fanclub
um 20:00 Uhr eine Mitgliederversammlung im Gasthaus Grünewald
durch.
Die Besprechungspunkte werden in der Sitzung bekannt gegeben. Die
Vorstandschaft freut sich auf zahlreiches Erscheinen seiner Mitglieder.
KLEINBUNDENBACH
LandFrauenverein Kleinbundenbach
Am Mittwoch, dem 4. Februar 2015 um 19.30 Uhr zeigt uns Heike Neu
in einem Kreativ Kurs Kuchen- und Tortendekorationen mit Fondant
an Hand von gebackenen Cupcakes und Muffins. Der Kurs findet in
der Reithallengaststätte statt. Mitzubringen sind: 1 Tortenspritze oder
Spritzbeutel, Unterlage und Küchenmesser. Gäste sind herzlich willkommen.
KLEINSTEINHAUSEN
Mobiles Elterncafe
Herzliche Einladung:
t
zu Gast in der Region
Das Mobile Elterncafe ist am Mittwoch, dem
4. Februar 2015 auf Einladung des Kindergartens in Kleinsteinhausen zu Gast. Alle Eltern
und Erziehende, auch von Grundschulkindern,
sowie Interessierte sind herzlich eingeladen,
zwischen 13.00 und 15.00 Uhr in den Kindergarten im Waldweg 2 zu kommen. Das Mobile
Elterncafe möchte Eltern die Gelegenheit
geben, sich etwas Gutes zu tun. Bei Tee, Kaffee und Gebäck ist Zeit für eine kurze oder längere Pause vom Alltag und für den Austausch
miteinander. Auf Wunsch hat die Elternbegleiterin Karin Scherer-Haas zudem ein offenes
Ohr für Fragen von Erziehenden und hilft z.B.
neu Hinzugezogenen bei der Suche nach notwendigen Informationen.
Das Mobile Elterncafe gibt es schon an mehreren Orten im Landkreis Südwestpfalz und ist eine Veranstaltung im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie, und hier des Netzwerkes Familienbildung
der Kath. Familienbildungsstätte Pirmasens. Wenn Sie mehr über das
Mobile Elterncafe wissen möchten, wenden Sie sich bitte an Elisabeth Schmutzler unter (Tel.) 0175-1062652 oder unter netzwerk-familienbildung@fbs-pirmasens.de.
RIEDELBERG
Kath. Kirchengemeinde Riedelberg
Unbefleckte Empfängnis Mariä
Samstag, 31.01.2015
18.30 Uhr: Vorabendmesse - Amt als Stiftamt für Jakob Huber u.
verstorbene Angehörige (Pfr. Dydo)
Montag, 02.02.2015
20.00 Uhr: Kirchenchor Singstunde (DGH)
Kath. Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Contwig, Kirchgarten 7,
66497 Contwig, Tel.: 06332/5716, Fax.: 06332/569505, E-Mail: pfarramt.contwig@bistum-speyer.de
Zweibrücken-Land
- 20 -
WALSHAUSEN
Prot. Pfarramt Nünschweiler
Unsere Gottesdienste im Februar 2015
Sonntag, 01.02.2015
10.00 Uhr Nünschweiler
11.00 Uhr Walshausen
Sonntag, 08.02.2015
10.00 Uhr Nünschweiler
11.00 Uhr Windsberg
Samstag, 14.02.2015
19.00 Uhr Nünschweiler Gottesdienst zum Valentinstag
Sonntag, 22.02.2015
10.00 Uhr Nünschweiler Passionsgottesdienst
11.00 Uhr Windsberg Passionsgottesdienst
Kath. Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt
in Nünschweiler
Kath. Pfarramt, Marienstraße 2, ThaleischweilerFröschen
Ausgabe 5/2015
Donnerstag, 05.02.
Wiesb. ab 9.00 Uhr Krankenkommunion
Pfarrbüro Martinshöhe, Tel. 06372/1486, Fax: 06372/507699
eMail: info@kath-pfarramt-martinshoehe.de / Hompage: www.pgmartinshoehe.de
Öffnungszeiten: Montag von 15.00-17.00 Uhr
PR Dully: Tel. 06375 809887, eMail: steffen.dully@bistum-speyer.de
GR Harstick Tel. 06332 9025101, eMail: lars.harstick@bistum-speyer.de
PA-Anwärterin Fr. Kirsch: Tel. 0157-52798990, eMail: katja.kirsch@
bistum-speyer.de
Prot. Kirchengemeinde
Die Prot. Kirchengemeinde in Wiesbach, Käshofen, Krähenberg
und Rosenkopf lädt herzlich zu den nächsten Gottesdiensten ein
am
Sonntag, 1. Februar:
09.30 Uhr Gottesdienst in der Kreuzkapelle in Käshofen
10.30 Uhr Gottesdienst in der Auferstehungskapelle Rosenkopf
Unsere Gemeinde im Internet: www.kiwipfalz.de
Kaufe gebrauchte Pelze,
bevorzugt Nerz, Uhren und Accessoires.
Zahle bar.
Tel. (0163) 7252233
Bitte weiteren Text unter nichtamtlich Dellfeld nachlesen.
Prot. Pfarramt Nünschweiler
Weltgebetstag der Frauen von den Bahamas
„Begreift ihr meine Liebe?“ Unter diesem Motto steht der Gottesdienst, den Frauen aller Konfessionen weltweit am 6. März 2015 feiern
werden. Die Liturgie kommt dieses Jahr von den Bahamas, dem karibischen Inselstaat in der Südsee. Wir laden alle interessierten Frauen,
gleich welcher Konfession, recht herzlich ein bei unseren Vorbereitungstreffen dieses Land näher kennenzulernen.
Vorbereitungstermine:
Donnerstags, 19.00 Uhr, am 5.02., 12.02., 26.02., im Kath. Pfarrheim
Generalprobe am 05.03. in der Prot. Kirche Nünschweiler
Gottesdienst zum Weltgebetstag am Freitag, 6. März 2015
Förderverein Grundschule Dellfeld e.V.
Jahreshauptversammlung
Bitte weiteren Text unter nichtamtlich Dellfeld nachlesen.
Bürgertreff
mit Kaffee, Waffeln und Berlinern für alle erwachsenen Walshauser.
Über den Ablauf und die Themen der weiteren Treffs können die
Anwesenden vor Ort entscheiden.
Die Termine sind jeweils am ersten Donnerstag im Monat zwischen
15:00 und 17:00 Uhr im DGH vorgesehen. Beginn ist am Donnerstag
05.02.2015.
Wir freuen uns auf einen gemütlichen Nachmittag.
Zur besseren Planung wird für das erste Treffen bis zum 03.02.2015
um Anmeldung gebeten.
Ansprechpartner: Christina Hammer 06339-317 und Silke Veith
06339-7269
Es lädt ein der Förderkreis DGH
Suche 3-4 ZKB
in Kleinsteinhausen u. Umgebung. Bevorzugt EG,
Garten/-mitbenutzung, Bad mit Wanne.
Telefon 06339/2556570
Contwig: 3 ZKB, 1. OG, 86 m2, großer Balkon, Kellerraum + Waschraum, Garage und Stellplatz, zum 1.4.2015
zu vermieten, Miete 450,- € + NK + 2 MM Kaution.
Tel. 06332/567794 oder 0151/21258503
Danke
Gunther Veith, Ortsbürgermeister
WIESBACH
Kath. Pfarreiengemeinschaft Martinshöhe
Pfarrei Mariä Himmelfahrtmit Großbundenbach,
Kleinbundenbach und Käshofen
Samstag, 31.01.
Wiesb. 18.30 Uhr Vorabendmesse mit Spendung des Blasiussegens
Sonntag, 01.02.
Labach 09.00 Uhr hl. Messe mit Spendung des Blasiussegens
Wallhalben 10.30 Uhr hl. Messe mit Spendung des Blasiussegens
Mittwoch, 04.02.
Wiesb. 17.00 - 19.00 Uhr Bücherausleihe
Foto: Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de
sagen – mit einer
Anzeige in Ihrem
Mitteilungsblatt
Rainer Gebhardt
Bestattermeister
Sehr gut
in Preis und Leistung
von Ihnen bewertet
www.bestatter-test.de
Contwig 06332/996024
Zweibrücken-Land
- 21 -
Schlechte Noten?
Erfolg
Bildung
Beruf
Ausgabe 5/2015
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Erfahrene Lehrerin bietet Hilfe in den Fächern
D, E, M, Sek. 1. Tel.: 0152-36104700 ab 18 Uhr
Verkaufe Brennholz
Zuverlässiger Rentner mit Führerschein
im Raum ZW/PS ab sofort gesucht zur Belieferung
unseres Eierkundenstammes.
Wir legen Wert auf langfristige Zusammenarbeit.
Tel. 0 63 39 / 2 51
geschnitten, geliefert und gelagert und
Heurundballen ø 1,30 m
Telefon: 00 333 / 55 17 51 54
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Zweibrücken
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Freude DEUTSChLAnD
FeiernM
Familienanzeigen
useen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines,
das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein war Teil von meinem Leben,
darum wird das eine Blatt allein mir immer wieder fehlen.
Gerhard Vollmar
† 26.12.2014
Danke
Für die überaus zahlreiche und herzliche Anteilnahme.
Für jeden Händedruck und jede Umarmung.
Jedes tröstende Wort, gesprochen oder geschrieben.
Allen, die ihn zu seiner letzten Ruhestätte begleiteten.
Für Blumen und Geldzuwendungen.
Pfarrer Lenz für seine tröstenden Worte.
Dem Gesangverein Kleinbundenbach für die Mitgestaltung
der Trauerfeier.
In stiller Trauer
Ella Vollmar
Kinder mit Familien
Kleinbundenbach, im Januar 2015
Mit einer Danksagung stellen Sie sicher,
niemanden zu vergessen.
Zweibrücken-Land
- 22 -
Ausgabe 5/2015
Zweibrücken-Land
- 23 -
Ausgabe 5/2015
Zweibrücken-Land
Garten-&Forstgeräte
***NEU Haaga - Kehrmaschinen NEU***
Rasenmäher noch zum Winterpreis !
Jetzt: Kundendienst an IHRER Motorsäge
- 24 -
Ausgabe 5/2015
Legereife Junghennen,
(weiß, braun),
aus eigener bester Aufzucht
zu verkaufen.
ERNST Biedershausen • Tel. 06375 / 1529
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
152
Dateigröße
5 370 KB
Tags
1/--Seiten
melden