close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliche und gemeindliche Mitteilungen

EinbettenHerunterladen
�
Amtsblatt Winterlingen
Freitag, den 30. Januar 2015
Jahrgang 2015 Seite 1
Neues & Aktuelles
Freitag, 30. Januar 2015
Gemeindliche Nachrichten
Ortschaftsverwaltung Benzingen
Kurzbericht aus der Ortschaftsrats Sitzung am 19.01.2015.
Nummer 5
Ortschaftsverwaltung Harthausen
Kurzbericht aus der Ortschaftsratssitzung Harthausen vom
20.01.2015
1.Haushaltsvorberatung für das Jahr 2015
Der Ortschaftsrat hat dem Haushaltsplanentwurf für das Jahr
2015 zugestimmt. Die endgültige Entscheidung trifft der
Gemeinderat. U.a. sind folgende Maßnahmen vorgesehen:
- Sonnschutz auf der Südseite beim Feuerwehrgerätehaus
- Ersatz der Spülmaschine in der Halle
- Anstrich der Friedhofmauer, Brunnensanierung und Ersatz der Hecke
- Sanierung eins Teilstücks der Gemeindeverbindungsweges
nach Freudenweiler
- Erneuerung des Fangzaunes beim Sportplatz und Sanie rung der Stützmauer
- Einstellung einer 2. Rate für den Ausbau Im Kai
- Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED
2.Bekanntgaben, Anfragen, Sonstiges
a)Es wurde bemängelt, dass Autos in der Hauptstraße beim
Park so geparkt werden, dass mit Bussen und LKW kaum
noch ein Durchkommen möglich ist. Hierbei werden auch
die Gehwege zugeparkt und die Fußgänger müssen auf die
Straße ausweichen.
b)Es wurde mitgeteilt, dass sich die Belästigungen in der
oberen Juhestraße durch die Jugendlichen nicht gebessert
haben.
c)Weiter wurde mitgeteilt, dass der Gehweg beim Pfarrhaus
hergerichtet werden sollte.
d)Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, dass der Holzpreis unab hängig von den Preisen anderer Energieträger festgelegt
wird.
e)Es wurde darum gebeten, dass kein Streusalz mehr auf die
Gräber gelangt.
1. Vorberatung des Haushaltsplanes 2015
Zu diesem Tagesordnungspunkt konnte der Vorsitzende Bürgermeister Maier, Kämmerin Frau Laib und den Ortsbaumeister Frank
Maier begrüßen. Der vorgelegte Haushaltsplanentwurf 2015 weist
für den Verwaltungshaushalt rund 14,5 Mio. € und für den Vermögenshaushalt rund 1,7 Mio. € aus. Die für den Ortsteil Benzingen
wesentlichen Punkte im Verwaltungshaushalt sind, die Beibehaltung der Budgets für den Ortschaftsrat, die Schulen und die Feuerwehr. Weitere Mittel sind u.a. eingestellt für die Außenfassade des
Rathauses, teilweise neue Fenster im Schulgebäude, für den Umbau des Sandkasten des Kindergartens, Putz- und Malerarbeiten
an der Leichenhalle, für die Prüfung der Elektrogeräte, eine Fenstererneuerung an der Westseite des Bauhofes, das Backhaus Blättringen sowie für die Unterhaltung der Feld- und Waldwege. Für die
Straßenunterhaltung sind Mittel in Gesamthöhe von 200.000 € im
Haushalt eingestellt, auch hiervon wird Benzingen anteilig profitieren. An den Freiwilligkeitsleistungen wie der Vereinsförderung wird
festgehalten.
Im Vermögenshaushalt 2015 ist wieder ein Budget für die Schule
eingestellt. Der Sportplatz soll eine Beregnungsanlage erhalten.
Für die Straßenmaßnahme mit Beleuchtung und Kanal In der Au
werden weitere Mittel in Höhe von insgesamt 195.000 € bereitgestellt. In Benzingen soll die Straßenbeleuchtung als erstes auf LED
umgestellt werden. Für die diesjährige Projektarbeit im Rahmen
des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ beantragt man beim
Gemeinderat 2.000 € aus Mitteln des Gemeindemarketing.
Der Ortschaftsrat stimmte dem vorgelegten Haushaltsplan 2015
einstimmig zu. Die endgültige Entscheidung über den Haushaltsplan trifft der Gemeinderat.
Emil Oswald, Ortsvorsteher
2. Bekanntgaben – Anfragen – Sonstiges
• Der Vorsitzende gab wieder einen ausführlichen Tätigkeitsbericht seit der letzten Sitzung am 4.12.2014.
• Ortsbaumeister Maier erkläre, dass die noch ausstehenden Sanierungsmaßnahmen für den Teilbereich der Blättringer Straße zwischen In der Gass und Heubergstraße bereits
letztes Jahr vergeben wurden. Jedoch witterungsbedingt
konnten die Arbeiten in 2014 nicht ausgeführt werden. Dies erfolge nun in 2015. Für die Straßenmarkierung nach Blättringen
gelte das gleiche.
• Auf Nachfrage wurde erläutert, dass in Benzingen rund 180
HQL-Lampenköpfe der Straßenbeleuchtung durch LEDLampen ersetzt werden. Hiervon erwarte man eine bessere
Lichtausbeute und geringere Kosten.
• Angeregt wurde die Prüfung und Säuberung der Brunnenstube des Dingelebrunnes.
• Gelobt wurde die Organisation und Durchführung des ersten
öffentlichen Neujahrsempfangs.
• Abschließend lud der Vorsitzende zur Auftaktveranstaltungen
im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ am
20.01.2015 in das Rathaus ein.
Ewald Hoffmann, Ortsvorsteher
Ökumenischer
Seniorennachmittag
im Evang. Gemeindehaus in Winterlingen
am Dienstag, dem 3.2.2015
Liebe Gäste des ökumenischen Seniorennachmittags,
nun ist es wieder soweit: unser Team erwartet Sie zum ersten Seniorennachmittag in diesem Jahr und freut sich, Sie begrüßen zu
dürfen.
Die Theatergruppe der katholischen Kirchengemeinde wird uns besuchen und Sie mit einer lustigen Aufführung mit dem Titel „Der
falsche Fuffzger“ bestens unterhalten. Es ist ja bekannt, dass Lachen uns gut tut und gesund ist. Die Schauspieler verstehen es
bestens, Ihre Lachmuskeln zu aktivieren und Sie zum Schmunzeln
zu bringen. Natürlich werden Sie von uns auch bestens mit Kaffee,
Getränken und Gebäck versorgt.
Im Namen des Teams, Edeltraud Schäfer-Maier
Sollten Sie den Fahrdienst des DRK Winterlingen in Anspruch
nehmen wollen, so melden Sie sich am Dienstag, dem, 3.2.,
zwischen 12.00 und 13.00 Uhr bei Herrn Edgar Leibfritz unter
der Telefon-Nr. 2017 an.
Amtsblatt Winterlingen
Neues & Aktuelles
Seite 2
Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Zentrale Notfallpraxisnummer: 01801-929246
(20 Cent pro Anruf Festnetz, mobil max. 60 Cent pro Anruf)
Montag bis Freitag: 19.00 – 08.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 08.00 – 08.00 Uhr
Zollernalb Klinikum Albstadt 07431-990
Friedrichstraße 39, 72458 Albstadt
Zollernalb Klinikum Balingen, 07433-90920
Tübinger Straße 30, 72336 Balingen
Ärztlicher Notdienst 0180-1929269
Augenarzt 0180-1929340
Hals-, Nasen-, Ohrenarzt0180-1929341
Kinderarzt0180-1929342
Zahnarzt01805-911690
Notfallpraxis am Kreiskrankenhaus Sigmaringen0180-1929260
Ihre Ärzte von „Winterlingen und Umgebung“
Eine Initiative der Kassenärztlichen Vereinigung
Südwürttemberg
Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst
Samstag, 31. Januar 2015
Dr. med. Noll-Streich, Hohenlaienstr. 1/1, Bisingen,
Telefon 07476/391251
Sonntag, 01. Februar 2015
Dr. med. Koch, Untere Vorstadt 7, 72458 Albstadt,
Tel. 07431/52041
Tierärztlicher Notfalldienst
Samstag, 31. Januar 15 / Sonntag, 01. Februar 15
Dr. Busch, Bittelschießer Str. 7, Sigmaringen,
Telefon 07571/13654
Sonntag, 01. Februar 2015
Praxis Steinwandel, Kantstraße 100, AlbstadtEbingen, Telefon 07431/590600
Freitag, den 30. Januar 2015
Kirchl. Sozialstation A.-Ebingen,
Evang. Gemeindehaus, Spitalhof 10
Diensthabende Schwester: Telefon 07431/2922
Sprechzeiten: Montag - Freitag von 10.30 - 11.30 Uhr
Unsere Dienste:
Kranken- und Altenpflege, Haus- und Familienpflege,
Hausnotruf, Demenzgruppe
Essen auf Rädern
Unser Kooperationspartner Thomas Seitz bringt Ihnen von Montag bis Sonntag ein warmes, frisch zubereitetes Menü direkt ins Haus.
Den aktuellen Speiseplan, sowie weitere Informationen können Sie über Telefon 07433-20263 oder auf
der Internetseite www.seitz-essen-auf-raedern.de anfordern.
Nachbarschaftshilfe Winterlingen
der kirchl. Sozialstation Albstadt
Michaela Moser, 07431/2922
Sprechzeiten im Ev. Gemeindehaus
Freitag von 8.00 - 11.00 Uhr
Sozialstation St. Martin,
Veringen-Gammertingen e.V.
Kranken- und Altenpflege, Familienpflege/Dorfhelferin, Nachbarschaftshilfe, Telefon 07574/934134
Kreuzbund e. V. Hilfe für Suchtkranke
Selbsthilfegruppe Gammertingen
Alkohol - Medikamente - Drogen
Ansprechpartner: 07577/3265
Es ist keine Schande krank zu sein, aber es ist eine
Schande nichts dagegen zu tun.
Wir verstehen das so: Es ist eine Schande, wenn Menschen sich ruinieren, weil sie nicht daran glauben,
dass es wirksame Hilfen gibt. Unsere Aufgabe ist es,
sie davon zu überzeugen. Tu was!
Notdienst der Apotheken
Freitag, 30. Januar 2015
Langenwand-Apotheke Tailfingen, Stadionplatz 14,
72461 Albstadt-Tailfingen, 07432/6224
Samstag, 31. Januar 2015
Markt-Apotheke Albstadt, Adlerstr. 27,
72461 Albstadt-Tailfingen, 07432/4965
Schloss-Apotheke Trochtelfingen, Marktstr. 17
72818 Trochtelfingen, 07124/4438
Sonntag, 01. Februar 2015
Kronen-Apotheke Tailfingen, Kronenstr. 3,
72461 Albstadt-Tailfingen, 07432/99055
1) Interdisziplinäre Frühförderung für behinderte oder
von Behinderung bedrohter Kinder
2) Beratungsstelle für Familien mit behinderten Ange hörigen
Träger: Mariaberger Heime e.V.
Haus der Sozialen Dienste
Antonstraße 20, 72488 Sigmaringen
Tel.: 07571/7486 - 0
Kinderbetreuung durch Tagesmütter
Pflegestützpunkt Zollernalbkreis
Pflegeberatung in Albstadt und Umgebung
Jugendförderverein im Zollernalbkreis e. V.
Tel. 07433/381671
info.tagespflege@jugendfoerderverein-zollernalbkreis.de
Haus Kleebühl und Häusliche Pflege
Tel. 07434/9377-444
Ansprechpartnerin: Margret Sy
Hermann-Frey-Straße 28, 72474 Winterlingen
- Häusliche Kranken - und Altenpflege
- Haus- und Familienpflege
- Stationäre Pflege
Haus Kleebühl Frau Bianco, Tel. 07434/9377-0
Die Veröffentlichung der Notdienste
erfolgt ohne Gewähr.
Beratung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen
und deren Angehörige
Stadt Albstadt, Marktstr. 35, 72458 Albstadt
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 9.30 - 11.30 Uhr und
Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr
Telefon 07431/1602514 und 07431/1602515.
Um Terminvereinbarung wird gebeten.
Interdisziplinäre Frühförderstelle
im Zollernalbkreis
Mariaberger Fachkliniken gGmbH
Kastanienweg 21, 72458 Albstadt-Ebingen
Telefon: 07431/95739-13
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Praxis Ergotherapie
Telefon: 07431/95739-14
Amtsblatt Winterlingen
Freitag, den 30. Januar 2015
Neues & Aktuelles
Seite 3
Ökumenische ambulante Hospizgruppe
Albstadt und Umgebung
Cannabis-Sprechstunde
jeden Donnerstag: 16.00 - 19.00 Uhr
kostenfrei: 0800 3 784 784
Email-Beratung: info@cannabissprechstunde.de
www.drugstime.de
Landratsamt Zollernalbkreis
Gesundheitsamt
Suchtbeauftragter
Josef Huber
Tübinger-Str. 20/2 72336 Balingen
Tel. 07433/92-1564 Fax: 07433/92-1669
mailto.josef.huber@zollernalbkreis.de
http://www.zollernalbkreis.de
Tel. 0151/50415292
Gemeinwesenorientierte Jugendhilfe
Winterlingen
Gerhardstraße 11, Tel.: 07434/315047,
E-Mail: gwa.w@gmx.de
 Jugendtreff Begegnungsstätte Winterlingen
Mittwoch, 14.00 Uhr - 20.00 Uhr
Freitag, 16.00 Uhr - 20.00 Uhr
Liebe Eltern, liebe Kinder!
Morgen ist Anmeldeschluss für unsere Ferienbetreuung in den Fasnetsferien!
Sichert euch die letzten Plätze!
 Unterstützung bei Bewerbungen
Freitag, 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Grundschulgruppen
Harthausen:
Montag:
14.00 Uhr - 15.30 Uhr
Winterlingen:
Mittwoch:
14.00 Uhr - 15.30 Uhr
Benzingen:
Donnerstag:
14.00 Uhr - 15.30 Uhr
Mädchentreff für Schülerinnen 3./4. Klasse
 Dienstag, 16.00 - 17.30 Uhr,
 Der „Offene Mädchentreff“ am Montag findet
leider aufgrund der sehr wenigen Besucher
innen nicht mehr statt.
SKM Zollern, Betreuungsverein
Ansprechpartner: Wilfried Neusch
Gutleuthausstraße 8, 72379 Hechingen
Tel. 07471/9332-40 Fax: 07471/9332-44
info@skm-zollern.de, www.skm-zollern.de
Krabbelgruppe Benzingen!
Liebe Mamis und Krabbelkinder!
Unsere nächste Krabbelgruppe findet am Freitag, 30.
Januar um 10 Uhr statt. Wir treffen uns in unserem
Raum.
Wir freuen uns auf Euch!!
Öffnungszeiten Hallenbad Winterlingen
Mo. – Do. 17.00 - 21.00 Uhr
Sa.
13.00 – 20.00 Uhr
So.
07.00 -13.00 Uhr
Angebote
Mo. + Di. 19.30 – 20.00 Uhr Aquajogging
Mi.
17.00 – 18.00 Uhr Warmbaden für Babys
und Kleinkinder
Do.
19.30 – 20.00 Uhr Warmwassergymnastik
Sa.
13.00 – 16.00 Uhr Spielenachmittag
So.
07.00 – 9.00 Uhr
Frühschwimmen
ab 9.00 Uhr
Familienschwimmen
Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung
Wichtige Tel. Nr.
Rathaus Winterlingen
Tel.: 07434/279-0, Fax: 07434/279-55
www.winterlingen.de
Montag Dienstag Mittwoch DonnerstagFreitag
8.30 - 12.00 Uhr 8.30 - 12.00 Uhr 8.30 - 12.00 Uhr 8.30 - 12.00 Uhr 8.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Bürgerbüro
Tel.: 07434/279-20
Montag Dienstag Mittwoch DonnerstagFreitag
8.00 - 12.30 Uhr 8.00 - 12.30 Uhr 8.00 - 12.30 Uhr 8.00 - 18.00 Uhr 8.00 - 13.00 Uhr
durchgehend
Ortsverwaltung Harthausen
Tel. 07577/3255
Montag Dienstag Mittwoch DonnerstagFreitag
18.30 - 20.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr
Ortsverwaltung Benzingen
Tel. 07577/3252
nach Bekanntgabe
Notruf:110
Feuer:112
Polizei:07434/93900
Wertstoffzentrum:07434/279-53
Fr. 13.00 - 17.00 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr
Abfallberatung:07433/921381
Postagentur:07434/315337
Notariat Albstadt:07431/134273
Revierleiter Nord Schmid:07577/3746
Revierleiter Süd Maier:07577/925251
Wassermeister Gauggel:0178/8959728
Albstadtwerke Störungsdienst:07432/1603800
Amtsblatt Winterlingen
Neues & Aktuelles
Seite 4
Veranstaltungskalender
Freitag, den 30. Januar 2015
Februar
Februar
2 -5
6
6
6 /7
7 /8
7
10
12
12
14
14
14
14
15
15
Ev. und kath.
Kirchengemeinden
Winterlingen
Ev. Kirchengemeinde
Winterlingen
Männergesangverein
Liederkranz e.V. 1858
Tabor Schulungszentrum
e.V.
Kleinkunstbühne K3 e.V.
Schwäbischer Albverein,
Ortsgruppe Winterlingen
/2
Dat1 Mo Weit
Teilnahme am Narrenring
Benzingenabwechselnd im Ev. und
Narrenring Alb-Lauchert in
Ökumenische Bibelwoche
Kath. Gemeindesaal
Frohnstetten
Männervesper
Dat1 Mo Weit
Germanenzunft
Veranstalter:
Ev. Gemeindesaal
Germanenzunft
Veranstalter:
Teilnahme am Kinderringt
Hauptversammlung
BenzingenGasthaus
Narrenfreundschaftsrings
de'ignis Schulung für Seelsorge,
Alb in Dotternhausen
Seminar 1
Tabor Schulungszentrum
TheaterWorkshop in Kooperation
1 Mo Weit
Kleinkunstbühne
K3 e.V. So fern so nah,
Veranstalter:
mit derDat
Akademie
Laucherttal
Kleinkunstbühne
Alzheimertheaterstück
Mitgliederversammlung
-6
Dat3 Mo Weit
Kath. und
Veranstalter:
Ev.
/9
Dat8 Mo Weit
Germanenzunft
Veranstalter:
Ökumenische Bibelwoche
Ortschaftsverwaltungen
Ortschaftsratssitzung Harthausen
Rathaus Harthausen und
Kirchengemeinde
Harthausen und Benzingen und Benzingen
Benzingen
Winterlingen
SCHMOTZIGER; Backhausbetrieb
in Benzingen; Rathaussturm und
Weit
7 Mo
Kleinkunstbühne
K3 e.V. Tanzabend
StellenDat
des
Narrenbaumes,
Buntes
Veranstalter:
Treiben für Klein und Groß ab 11.00 Backhaus Benzingen,
Germanenzunft Benzingen Uhr
Festhalle Benzingen
Teilnahme am Ringtreffen
Narrenfreundschaftsrings
Alb in Stein
Benzingen
Schmotziger Doschdeg,
Vetterzunft Harthausen auf Narrenfrühstück, Schülerbefreiung,
der Scher e.V. u.
Narrenbaumstellen, Hemadglonker
Förderverein
mit Ausklang
Park / Festhalle
Harthausen
Kleinkunstbühne
K3 e.V.
Alain Frei, Stand-Up Com
Dat8 Mo Weit
Veranstalter:
Musiksaal GWRS
Arbeitskreis Drittewelt
Deins wird Meins (Fairtauschen)
Winterlingen
Schwäbischer Albverein, Mitgliederversammlung
Dat8 Mo Weit
Germanenzunft Benzingen
Veranstalter:
/ Förderverein "Alte
Ortsgruppe Winterlingen
Germanen"
Kinderfasnet und Bürgerball
Festhalle Benzingen
Tabor Schulungszentrum Überkonfessioneller
Kleinkunstbühne K3 e.V. Günni Glühwurm, Kinder M
Dat9 Mo Weit
e.V.
Feierabendgottesdienst Veranstalter: Tabor Schulungszentrum
Vetterzunft Harthausen auf
13 Mo Weit
Jugendmusikschule
BOW - der Buchohrwurm
der Scher e.V. u.
Dat
Veranstalter:
Förderverein / Musikverein
Zollernalb e.V.
Harthausen
Traditioneller Vetterball
Festhalle Harthausen
Schwäbischer Albverein,
Schneeschuhwanderung (je nach
Weit
15 Moalternativ
DRK Ortsverein
Jahreshauptversammlung
Dat
Veranstalter:
Ortsgruppe Winterlingen
Schneelage)
Wanderung
Harthausen
TSV Benzingen e.V.
Vetterzunft Harthausen auf
der Scher e.V. u.
Förderverein / Musikverein
Harthausen
Gemeinwesenorientierte
Jugendhilfe
Fasnetsparty
21
Fasnetsferienbetreuung
Ortsfasnet
Weit
16 und
Schwäbischer Albverein, Schneeschuhwanderung
Dat
Mo Narrenbaumlager,
Veranstalter:
Germanenzunft Benzingen Verbrennen der Fasnet Ortsgruppe
amWinterlingen
Rathaus Benzingen
Schneelage) alternativ
Musikkapelle Benzingen
Rundwanderung
e.V.
Generalversammlung
Gasthaus / Vereinsheim
22
Kleinkunstbühne K3 e.V.
22
TTC Benzingen
23
27
Gemeinde Winterlingen
Freiwillige Feuerwehr Abteilung Benzingen-
Tanztee Sascha Arnold Duo
Kleinkunstbühne
16 Mo Weit
Ski- und
Wanderverein Winterwanderung
Dat
Veranstalter:
Tischtennis-Minimeisterschaften
und
BenzingenFesthalle Benzingen
Familientag
Begegnungsstätte "Viktor2. Gemeinderatssitzung
Rieber-Saal"
16 Mo Weit
TTC Benzingen
Tischtennis-Minimeistersc
Dat
Veranstalter:
Feuerwehrgerätehausund Familientag
Abteilungsversammlung
Benzingen
28
FC Winterlingen e.V.
28
Kleinkunstbühne K3 e.V.
28
Musikverein Harthausen
Jahreshauptversammlung
28
Türkspor Winterlingen
Fußballfest
21 Mo Weit
Dat
16
17 -20
17
15 Mo Weit
Dat
Festhalle Benzingen
Kleinkunstbühne
Veranstalter:
K3 e.V. Offene Bühne
Kleinkunstbühne
Veranstalter:
K3 e.V. Günni Glühwurm, Kinder M
Narrenspeisung, Kinderumzug,
Kinderfasnet und Maskenball
16 Mo Weit
Dat
Generalversammlung
21 Mo Weit
Dat
Ortsteil Harthausen /
Festhalle
Vereinsheim FCW
Ev. Kirchengemeinde
Veranstalter:
Improtheater "Mauldäschle"
Kleinkunstbühne
Winterlingen
Männervesper
Pfarrsaal Harthausen
Winterlingen
Harthausen
FreiwilligeFesthalle
Feuerwehr
- Abteilungsversammlung
Veranstalter:
Abteilung Harthausen-
(
Leiter des Bauamtes
Hochbautechniker
Sekretariat Bauamt
Baurecht, Bauverwaltung
Beiträge, Bauverwaltung
Montag – Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Montag – Donnerstag
Freitag
Donnerstag
Sprechtag nur Donnerstagvormittag
Nachmittags:
Notariat
279-12
Vormittags:
Alle anderen Dienststellen:
Bürgerbüro
Herr Notar Deuringer
08.30 - 12.00 Uhr
08.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
08.00 – 12.30 Uhr
08.00 – 18.00 Uhr
08.00 – 13.00 Uhr
Sa. 09.00 – 12.00 Uhr
Fr. 13.00 – 17.00 Uhr
Öffnungszeiten:
Herr Gauggel
Herr Maier
Herr Glöckler
Frau Henselmann
Herr Henle
Frau Stehle
Geöffnet von März/April bis November
Freibad Winterlingen
Hallenbad Winterlingen
Erddeponie
Bäder
07434/316741
07434/279-57
Örtlich: 07434/93900
Polizei
Bürostand
Friedrichstraße 37/1,
72458 Albstadt
Revierleiter Harthausen, Kiefernweg 21,
Michael
Schmid
Revierleiter Harthausen, Fabrikstraße 3
Wolfgang
Maier
Landratsamt Zollernalbkreis
Forstamt
Dienststelle Albstadt
Forstrevier
WinterlingenNord
Forstrevier
WinterlingenSüd/Straßberg
Bürozeiten
Fax: 07434/315338
Telefon
Sprechstunden Rathaus 07577/925251 o.
0172/7616834
Straßberg
Besprechungszimmer
Mo. 11.30 -12.15 Uhr
 07434/93840
07433/921591
Mo.
16.00 - 18.00 Uhr 07577/3746 o.
Di,Mi,Fr. 7.00 – 7.30 Uhr 0172/7607048
Erreichbarkeit der Forstrevierleiter:
Rottweil 0741/19419
110 Notruf / 112 Feuer
Bahn
Name
Winterlingen 07434/315337
Postagentur
Forstrevier
Herr Schluck
Bestattungsinstitut Koch
Öffnungszeiten
Mittwoch 14.00 –18.00 Uhr
Samstag 8.00 -12.00 Uhr
Frau Arnold
Di 10.00 – 12.00 Uhr
u. 15.30 - 18.00 Uhr
Mi.und Do. 15.30 - 18.00 Uhr
Freitag 15.30 – 18.00 Uhr
Sa. 09.00 - 12.00 Uhr
Öffnungszeiten:
Albstadt-Truchtelfingen: 07432/955-0
Abfallberatung Herr Bames,
07433/921381
Frau Lukoschek 07433/921371
Landratsamt
Totengräber Ortsteil Winterlingen
Totengräber Harthausen und Benzingen
Gemeindekindergarten Steigleweg 2
Kindertagesstätte Friedrichstraße
Gemeindekindergarten Benzingen
Kath. Kindergarten Harthausen
Kindergärten
07434/794
07434/8108
07577/3938
07577/1225
Sonstige
07577/7113
07432/90770
Grund- und Werkrealschule Winterlingen
Realschule Winterlingen
Grundschule Harthausen
Grundschule Benzingen
Schulen
07434/279-60
07434/279-80
07577/3833
07577/3397
Begegnungsstätte
315945
Begegnungsstätte Gerhardstraße 11
Begegnungsstätte Gerhardstraße 11
Frau Nolle/Frau Bettighofer, Herr Bihler
Bücherei
279-52
Jugendtreff
315047
Ortsverwaltung Benzingen
07577/3252
Di. 18.30 - 20.00 Uhr, OV Pfaff
M 14.00 - 18.00 Uhr, Frau Müller
Sprechzeiten:
Seite 5
Wir stehen Ihnen persönlich zur Verfügung:
Bauhof
279-35
0178/8959728
Wasserwerk Wassermeister
Wertstoffzentrum
279-53
Bauamt
279-41
279-31
279-33
279-42
279-44
Frau Gässler
Herr Rieber
Frau Oexle
Frau Westhauser
Frau Laib
Herr Erath
Herr Maag
Frau Linder
Herr Fischer
Frau Mayrock
Frau Blickle / Frau Lorrain
Frau Henle
Frau Griener
Fr.Müller/Fr.Erath/Hr.Arnold
Frau Mayrock
Sachbearbeiter
Ortsverwaltung Harthausen
2
Ortsverwaltung
07577/3255
Freitag, den 30. Januar 2015
279-23
279-24
279-25
279-26
Leiterin der Finanzverwaltung, Bauplätze
Allgemeine Kämmereiaufgaben, Gewerbeförderung, Naturpark Obere Donau
Steuern, Verbrauchsabrechnung
Kassenverwalter
Kassiererin
Kassiererin
Leiter der Hauptverwaltung
Sozialwesen, Gewerbe- und Gaststättenrecht
Standesamt, Rentenstelle
Personalwesen, Amtsblatt
Sekretariat
Kultur, Stabsstelle (nur Do-nachmittag)
Ordnungsrecht, Ausländerangelegenheiten
Bürgerbüro, zentrale Auskunftstellen
Hauptamt
279-11
279-12
279-14
279-15
279-16
279-18
279-19
279-20
Kämmerei
279-21
279-22
Vorzimmer
Bürgermeister Maier
Sachgebiet
AZ:I/047.15
Stand Januar 2015
Telefon 07434/279-0, Fax 07434/279-55
E-Mail: rathaus@winterlingen.de
279-15
Telefonnummer
Die Durchwahlnummern im einzelnen:
Bürgermeisteramt Winterlingen:
Gemeindeverwaltung Winterlingen
Öffentliche Einrichtungen
Amtsblatt Winterlingen
Neues & Aktuelles
Amtsblatt Winterlingen
Neues & Aktuelles
Büchereiteam wieder komplett
Seite 6
Freitag, den 30. Januar 2015
sich weltweit verständigen können. Gleichzeitig machen Sie sich
mit den Grundregeln der englischen Grammatik vertraut.
Lehrbuch: New Headway Beginner Band 1, Lektion 1
Termin: Mittwoch, 03.02.2015, 18.30 bis 20 Uhr
Referent: Siegfried Mühlnikel
Ort:Begegnungsstätte Gerhardstr. 11,
Winterlingen, Raum EG-West
Gebühr/Dauer: mind. 6 Teilnehmer, 9 x mittwochs 70 EUR
ab 7 Teilnehmer, 10 x mittwochs 70 EUR
ab 10 Teilnehmer, 10 x mittwochs 60 EUR
ab 13 Teilnehmer, 10 x mittwochs 50 EUR
Kurs-Nr. :WI 201
Seit 01. Januar 2015 arbeitet Winterlingen im Bereich der Bibliothek mit der Stadt Gammertingen zusammen. Der Gammertinger
Büchereileiter Diplom Bibliothekar Stefan Bihler hat inzwischen die
dringend erwartete Verstärkung erhalten.
Er wird nun von Frau Sarah Bettighofer als Albstadt vertreten und
unterstützt. Die 19-jährige Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste arbeite zuletzt bei der Stadtbücherei Tübingen.
Komplettiert wird das Winterlinger Büchereiteam von Frau Bettina
Nolle aus Harthausen. Frau Nolle arbeitete nach einem Studium
der Kunstgeschichte und der Neueren Deutschen Literatur in einem
Kunstauktionshaus in Stuttgart sowie einer Berufsfachschule in
Ulm.
Im Nutzgarten richtig düngen – wie Sie zu Prachtserträgen bei
Tomaten und Co. kommen
Dieser Kurs vermittelt Ihnen grundlegendes Wissen beginnend bei
der Bodenkunde, Bodenuntersuchung über Themen der Nutzungsplanung, Fruchtfolgen, Mischkultur, Pflanzenkrankheiten bis hin zur
Entscheidungshilfe über den richtigen Dünger organischer und anorganischer Art.
Der Schwerpunkt dieses Kurses orientiert sich an biologischen
Grundsätzen, wobei Ihnen auch eine bisher weitgehend unbekannte Düngemethode vermittelt wird.
Referent:A. W. Maier
Termin: Donnerstag, 05.02.2015, 19.00 Uhr
Ort:Begegnungsstätte Gerhardstr. 11,
Winterlingen, EG-West
Herr Bihler und seine Mitarbeiterinnen sind derzeit vor allem mit Gebühr:10,00 EUR
umfangreichen Bestandsaktualisierungen beschäftigt. Es gibt Kurs-Nr.:WI 305
künftig einen gemeinsamen Katalog und die Winterlinger Leser haTheaterworkshop - Theater mal zum Ausprobieren
ben die Möglichkeit, auch Bücher aus Gammertingen zu bestellen.
Referentin: Nadja Kiesewetter, 30 Jahre alt, Theaterpädagogin, 21
Das Angebot wird größer und es wird in Bälde möglich sein, digiJahre Schauspielerfahrung an drei Bühnen.
tale Medien auf seinem PC, Tabletcomputer oder E-Reader herunDieser Kurs bietet die Möglichkeit Theater mal kennenlernen. Für
terzuladen.
Einsteiger und solche die schon eine Weile Theater spielen. Wir
Damit einhergehen neue erweiterte Öffnungszeiten, die wie folgt
werden alles ausprobieren was das Theaterspiel so hergibt. Von
festgesetzt wurden:
Impro über Rollenarbeit, Maskentheater, Clownerie..... und vieles
Montag geschlossen
mehr. Wir klappen den Fächer auf und erfahren wie viele Facetten
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr und
Theater zu bieten hat. Eine gute Gelegenheit Neues auszuprobie15.30 bis 18.00 Uhr
ren und erste Schritte zu wagen.
Mittwoch 15.30 bis 18.00 Uhr
Bei Interesse der Teilnehmer besteht die Möglichkeit den Kurs im
Donnerstag 15.30 bis 18.00 Uhr
Anschluss wöchentlich fortzuführen.
Freitag 15.30 bis 18.00 Uhr
Ort: Kleinkunstbühne K3 e.V. Wilhelm-Bihler-Str. 4,
Samstag 09.00 bis 12.00 Uhr
Winterlingen
Termin: Samstag 07.02.2015, von 10 – 18 Uhr und
Auch technisch wird sich in den nächsten Wochen noch einiges
Sonntag 08.02.2015, von 10 - 16.30 Uhr
tun. Der Einsatz von RFID (Radio Frequency Identification) wird zu
Gebühr: 70 EUR für Mitglieder und
deutlich schnelleren Verbuchungsvorgängen bei der Ausleihe und
100 EUR für Nichtmitglieder des Vereins
Rückgabe der Medien führen. Mit Hilfe eines Etiketts wird ein TransInfo u. Fragen: Evelin Nolle-Rieder, Tel. 07577/931 952 oder per
ponder auf die Medieneinheit aufgebracht. Das RFID-Lesegerät
Email an: theater@kleinkunstbuehnek3.de
kommuniziert per Funk mit dem Transponder. Dabei können die InKurs-Nr.:WI 309
formationen aus dem Datenträger ausgelesen und an die weiteren
Bibliothekssysteme übertragen werden.
Italienisch Kochen nach Mamas Rezepten
Musste bislang jedes Buch, jede CD einzeln mit einem Scanner ein- Pasta, Soßen und sizilianische Spezialitäten sowie Antipasti und
gelesen werden, können die Medien mit der RFID-Technologie im verschiedene Gemüsegerichte werden gemeinsam gekocht und
Stapel verbucht werden. Für die Mitarbeiter entfällt damit ein sehr gegessen. Anfänger- und Folgekurs werden in 2 Gruppen aufgezeitraubender und körperlich anstrengender Vorgang.
teilt.
Ferner werden für die Besucher die Wartezeiten verkürzt und RFID Dozent:Antonella Bosch
ermöglicht später die Einführung umfangreicher Selbstbedie- Ort:GWRS Winterlingen, Küche
nungsfunktionen.
Termine: ab Montag 13.04.2015, von 19 Uhr bis 21.30 Uhr
Dauer:6 x montags
Gebühr: 120 EUR plus Material je nach Thema
Kurs-Nr.:WI 319
Aquafitness / Tiefwasserjogging
Wassergymnastik ist ein Bewegungsangebot für alle Altersgruppen. Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Entspannung werden
Geschäftsstelle Winterlingen
durch gezielte Übungen verbessert. Der natürliche Auftrieb im WasMarktstraße 7, 72474 Winterlingen
ser ermöglicht eine gelenk- und bänderschonende Alternative zum
Anmeldung: Frau Blickle und Frau Lorrain
Training an Land. Besondere Vorteile sind: Hautmassage, Straffung
Tel.: 07434/279-16 oder 0174 1444620
des Bindegewebes, Verbesserung der Atmung und der DurchbluE-Mail: s.blickle@winterlingen.de
tung, Entlastung des gesamten Stützapparates, Fettabbau. Nur für
j.lorrain@winterlingen.de
Schwimmer geeignet.
Termin:ab Montag, 02.02.2015
Kursbeginn in Kürze
Leitung:Lioba Teufel
Sprachen
Ort:Hallenbad Winterlingen, Steigleweg
Dauer:10 x montags
Englisch für Anfänger I
Im Gespräch über den Urlaub erlernen Sie die Sprache, mit der Sie Gebühr:55 EUR
Amtsblatt Winterlingen
Freitag, den 30. Januar 2015
Kurs 1:
Kurs-Nr. 1: Kurs 2
Kurs-Nr. 2:
Seite 7
von 15 bis 16 Uhr
WI 518
von 16 bis 17 Uhr
WI 519
GET SEXY – Power Stunde
Mit GET SEXY werden aus deinen Problemzonen garantiert Lieblingszonen. So bekommen Bauch, Beine und Po endlich die Form,
die du dir wünschst. Du gibst eine Stunde lang alles – und bekommst dafür mehr Kraft und Ausdauer zurück.
Das intensive Training besteht aus Pump, Step, Bodystyling. Hier
ist Schwitzen erlaubt!
Bitte mitbringen: Isomatte, Handtuch, Trinken
Termine: ab Mittwoch, 04.02.2015, von 19 bis 20 Uhr
Dauer:jeweils 10 x mittwochs
Leitung: Markus Weßner, Group Trainer & Step B-Lizenz,
BBP-Workout Instructor
Ort:GWRS Winterlingen, Gymnastikraum
Gebühr:45 EUR
Kurs-Nr.: WI 526
ZUMBA-Fitness® - Die beste Party weit und breit!
Mit Zumba® schwappt ein neuer Fitnesstrend aus den USA über
den Atlantik nach Europa. Zumba® ist für jeden geeignet, der
Stress und überflüssige Pfunde ohne großen Aufwand einfach
„wegtanzen“ möchte. Bei heißer Musik aus Salsa, Merengue, Calypso, Reggaeton, aber auch Flamenco oder afrikanischem Tanz
wird der Körper gestrafft und die Kondition verbessert. In einer
berauschenden Stunde aus hypnotischen Rhythmen und verlockenden Bewegungen werden Kalorien verbrannt, das Herz-Kreislauf-System gestärkt und Muskeln aufgebaut.
Termin: ab Donnerstag, 05.02.2015, von 19 bis 20 Uhr
Dauer:jeweils 10 x donnerstags
Leitung: Markus Weßner, ZUMBA® Instructor
Ort:GWRS Winterlingen, Gymnastikraum
Gebühr:45 EUR
Kurs-Nr.: WI 527
Hatha-Yoga
Yoga ist eine mehrere tausend Jahre alte ganzheitliche Erfahrungswissenschaft. Yoga soll nicht heißen, dass Sie Ihren Körper krampfhaft in vorgegebene Stellungen zwingen. Vielmehr soll Yoga zu
Ihrer Entspannung beitragen, auch wenn es zunächst nicht so aussieht. Yoga ist vieles auf einmal: Gymnastik, Fitness, eine Technik
zur Stressreduzierung, Meditation, bewusstes Atmen, Förderung
Ihrer Gesundheit und vor allem die Verbindung von Körper, Geist
und Seele. Yoga beruht im Wesentlichen auf der Verbindung von
körperlichem und geistigem Training, das jeder erlernen kann.
Die Yogaübungen werden langsam, mit Achtsamkeit und Konzentration ausgeführt, und es gibt keinerlei Leistungsanforderungen im
üblichen Sinne, somit können Menschen in allen Altersstufen praktizieren und davon profitieren.
Die Übungen sind so aufgebaut, dass sowohl Anfänger wie auch
Fortgeschrittene ihren persönlichen Ansatzpunkt finden können. Im
Kurs wird gezeigt, wie man Stellungen kombiniert, um auch zu Hause Yoga anwenden zu können. Individuelle Betreuung ist selbstverständlich.
Bitte mitbringen: bequeme und warme Kleidung, rutschfeste
Unterlage, warme Socken, 2 Wolldecken
Termine: ab Mittwoch, 04.02.2015, von 14.30 bis 16.00 Uhr
Dauer:10 x mittwochs
Leitung:Sabine Pluppins, Yogalehrerin
Ort:Turnhalle Benzingen
Gebühr:60 EUR
Kurs-Nr.:WI 544
Neues & Aktuelles
Akademie für Kids & Teens
ZUMBA® kids - WIR BRAUCHEN BEAT
Bei Zumba® Kids handelt es sich um die ultimative Tanz- und Fitnessparty für die kleinen Zumba Fans im Alter von 7 bis 11 Jahren.
Bei diesem Programm können Kids bei voller Lautstärke mit ihren
Freunden abrocken und nach ihrer eigenen Pfeife tanzen! Altersgemäße Musik und Bewegungsabläufe heizen den Kids auf der Tanzfläche ein. Dabei geht es darum, alles aus sich herauszuholen. Die
Kleinen sollen lernen, dass es in Ordnung ist, wenn sie einfach sie
selbst sind und sie ausgelassen tanzen – als wären sie alleine!
Leitung: Markus Weßner, ZUMBA® kids Instructor
Ort:GWRS Winterlingen, Gymnastikraum II
Gebühr:45 EUR
Termine: ab Mittwoch, 04.02.2015, von 18 bis 19 Uhr
Dauer:jeweils 10 x mittwochs
Kurs-Nr.: WI 709
Weitere Angebote der Akademie Laucherttal finden Sie in unserem Programmheft oder im Internet unter www.akademielaucherttal.de und auf der Homepage der Gemeinde Winterlingen www.winterlingen.de unter Freizeit- und Kultur – Akademie
Laucherttal.
Landratsamt
Arbeitskreis Ackerbau - Landwirtschaftsamt führt Veranstaltungen durch
Ein neues Ackerbaujahr hat begonnen. Das Landwirtschaftsamt
bietet im Februar wieder vier Arbeitskreisveranstaltungen an.
Die Pflanzenproduktionsberater Luise Lohrmann, Franz Maucher
und Ulrich Ziegler werden in den Veranstaltungen das alte Jahr
analysieren und die gesetzlichen Änderungen sowie neue pflanzenbauliche Themen für das neue Jahr vorstellen.
Im Ackerbau stehen aktuelle Pflanzenbau- und Pflanzenschutzthemen auf dem Programm.
Die neue Agrarreform mit Greening und dem neuen Länderprogramm FAKT hat im Pflanzenbau innerhalb des Anbauplanes Konsequenzen.
Der Leguminosenanbau wird durch die neue Agrarreform gefordert. Frau Lohrmann wird die Anbauverfahren und die Wirtschaftlichkeit des Anbaus von Körnerleguminosen vorstellen. Herr Ziegler
erläutert die unterschiedlichsten Formen der Begrünung als Möglichkeit die Greening-Auflagen zu erfüllen und in FAKT zusätzlich
eine Zwischenfrucht anzubauen.
Herr Maucher wird die Zulassungssituation der Pflanzenschutzmittel darstellen und die Gelbrostinfektionen der Getreidebestände im
vergangenen Pflanzenbaujahr erklären.
Die Anwesenden erhalten eine Fortbildungsbescheinigung zum
Pflanzenschutz über zwei Stunden.
Die Arbeitskreisveranstaltungen finden an folgenden Terminen statt
und beginnen jeweils um 20.00 Uhr:
• Grosselfingen am 02.02.2015 im Gasthaus „Ochsen“
• Ringingen am 04.02.2015 im Gasthaus „Hirsch“
• Leidringen am 09.02.2015 im Gasthaus „Sonne“
• Benzingen am 19.02.2015 im Gasthaus „Sternen“
Alle interessierten Landwirtinnen und Landwirte sind herzlich
eingeladen. Für Fragen ist Frau Lohrmann unter der Nummer
07433/921947 vormittags zu erreichen. Sollte sich die E-Mail Adresse oder der Faxanschluss verändert haben, so bringen Sie bitte die
neue Adresse zur Veranstaltung mit, damit die Adressverteiler neu
geordnet werden können.
Organspende rettet Leben!
Verband der Dialysepatienten
Baden-Württemberg
Amtsblatt Winterlingen
Neues & Aktuelles
Seite 8
Deutsche Rentenversicherung
Kreisbauernverband Tübingen e.V.
Kreisbauernverband Zollernalb e.V.
Information, Beratung und Auskunft über
-Renten
- Medizinische Rehabilitation
- Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
- Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner
-Versicherungsfragen
PLZ Ortschaft
Freitag, den 30. Januar 2015
Ort
Raum
Datum
72458
Ebingen
Rathaus
404
09.02.2015
8.20 - 12.00
Zeit
13.00 - 16.00
72469
Meßstetten
Rathaus
Beratungszimmer
11.02.2015
8.30 - 12.00
13.30 - 16.30
72461
Tailfingen
Bürgerbüro
Trauzimmer
16.02.2015
8.20 - 12.00
13.00 - 16.00
72393
Burladingen
Rathaus
4
17.02.2015
8.20 - 12.00
13.00 - 16.00
72458
Ebingen
Rathaus
404
23.02.2015
8.20 - 12.00
13.00 - 16.00
72379
Hechingen
Rathaus
2. UG Zimmer 4
25.02.2015
8.30 - 12.30
14.00 - 16.30
Eine Terminvereinbarung unter der Nummer 07121-20370 ist
zwingend erforderlich. Bitte bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen mit.
Alle Versicherten der Deutschen Rentenversicherung werden in
Versicherungs-, Beitrags-, Rehabilitations- und Rentenangelegenheiten beraten. Unabhängig von den Schwerpunktsprechtagen
ist eine Beratung im Rathaus Balingen, -Raum 307-, Färberstr. 2,
72336 Balingen, zu folgenden Sprechzeiten möglich:
Mo – Fr 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Mo – Mi 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Do 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Beratungssprechtag der
Deutschen Rentenversicherung
Baden-Württemberg
Die Deutsche Rentenversicherung ist bereit,
am 18. Februar 2015
einen Beratungssprechtag in Winterlingen
abzuhalten. Voraussetzung ist, dass sich genügend
Bürger/innen hierzu telefonisch im Rathaus bei
Herrn Fischer, Tel.-Nr.: 07434/27914, anmelden.
Die Beratung findet nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt, um längere Wartezeiten zu
vermeiden. Bei der telefonischen Anmeldung ist die
Rentenversicherungsnummer mitzuteilen.
Der/die Rentenversicherungsberater/in informiert,
berät und gibt Auskunft über Renten, medizinische
Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner
und Versicherungsfragen (private Altersvorsorge).
Die Beratung erfolgt mit Laptop und es können
deshalb sofort Rentenanwartschaften festgestellt und
Auskünfte über die Rentenhöhe erteilt werden.
Fachtagung für aktive Landwirte –
Umsetzung der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)
Durch die Beschlüsse auf nationaler Ebene EU-Ebene 2014 wurden
die endgültigen Details für die Umsetzung der neuen Agrarreform
im Jahr 2015 festgelegt. Die sich daraus ergebenden Auswirkungen
betreffen alle landwirtschaftlichen Betriebe in Baden-Württemberg
und somit jeden aktiven Landwirt.
Landesbauernverband und Kreisbauernverband bieten daher für
alle Interessierten eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit
renommierten Experten zum Thema
Die Umsetzung der Agrarreform in Baden-Württemberg – Auf
was müssen die Betriebsleiter achten an.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 05. Februar 2015, 13.30
Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in 72186 Empfingen-Wiesenstetten,
Hauptstr. 6 statt.
Referenten und Themen sind:
Horst Wenk, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Landesbauernverband in Baden-Württemberg
„Die wesentlichen Inhalte der neuen Agrarreform“
Dr. Richard Widmann, Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
„Die verwaltungstechnische Umsetzung der Förder- und Ausgleichsleistungen der Agrarreform (1. U. 2. Säule) in Baden-Württemberg“
Rechtsanwalt Heiner Klett, Referent für Agrarrecht, Landesbauernverband in Baden-Württemberg
„Die Neuzuteilung der Zahlungsansprüche“
Bei der Veranstaltung findet nach den Vorträgen der Referenten
eine Podiumsdiskussion unter Einbeziehung der Veranstaltungsteilnehmer statt.
DEUTSCHES ROTES KREUZ
KREISVERBAND
Erste Hilfe am Kind- Kurs - Tagesveranstaltung. Kinder erleben ihre Umwelt mit all ihren Sinnen. Die kindliche Neugier lässt
sie vieles ausprobieren und so manche Grenzen austesten. Lernen
Sie in diesem Kurs die Gefahrenquellen zu erkennen, rettende Sofortmaßnahmen bei Bewusstseins-, Atem- und Kreislaufstörungen
durchzuführen und die kleinen Unfälle des Alltags zu meistern.
Sie erhalten auch praktische Tipps zu Vorsorge. Samstag, den
31.01.2015 von 08.30 – 16.15 Uhr im DRK-Forum Balingen (HenryDunant-Str. 1-5). Kursgebühr. 45,00 € / Paare 65,00 € inkl. Erste Hilfe am Kind Handbuch. Anmeldung unter: 07433/90 99 99
DRK-Notfallnachsorgedienst (NND) verzeichnet fast 100 Mal
„Erste Hilfe an der Seele“ im Zollernalbkreis – Helfer für den
Bereich Albstadt gesucht. Ein typisches Beispiel: Ein unerwarteter Todesfall in der Familie. Eine Frau bleibt alleine zurück. Zu
den Nachbarn hat Sie keine große Bindung und der Rettungsdienst
sollte sich wieder für den nächsten Einsatz rüsten. Die nächsten
Angehörigen lassen aber leider noch Stunden auf ihr Eintreffen
warten. Solche Fälle kennen die Helfer zur Genüge. Der NND überbrückt hier die Zeit bis zum Eintreffen der nächsten Angehörigen.
Sehr oft übernehmen die Helfer aber auch praktische Arbeiten.
Sonderaktion für die Hauptuntersuchung von
Die Helfer fahren noch in der Nacht Angehörige in Kliniken, organiZugmaschinen gemäß § 29 STVZO
sieren Pflegedienste oder bringen Angehörige kurzfristig in einem
Die diesjährige Sonderaktion für die Hauptuntersuchung von Zug- Pflegeheim unter. Es ist eine sehr anspruchsvolle ehrenamtliche Armaschinen nach § 29 STVZO findet in Winterlingen und Harthausen beit. „Die Haupttätigkeiten des Notfallnachsorgedienstes sind beiAm Samstag, den 7.2.2015
stehen, zuhören und trösten“, informiert die Leiterin des NND Heike
In Harthausen: von 8.00 Uhr bis 10.45 bei der Festhalle
Rau aus Weilstetten. In Stunden, in denen Fassungslosigkeit, KumIn Winterlingen von 11.00 Uhr bis 11.30 bei der Turnhalle beim Frei- mer und Leid die Atmosphäre bestimmen, leisten die ehrenamtbad satt.
lichen Helfer diesen ergänzenden kostenlosen Service des DRK für
Herausgeber: Gemeinde Winterlingen · Bürgermeisteramt · Marktstr. 7 · 72474 Winterlingen
Telefon 07434/279-0 · Fax 07434/279-55 · email:rathaus@winterlingen.de · www.winterlingen.de
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt, einschließlich der Sitzungsberichte der Gemeindeorgane
und anderer Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung Winterlingen, ist Bürgermeister Michael Maier oder sein Vertreter im Amt.
Für den übrigen Inhalt sowie Druck und Verlag: EITH Druck & Medienzentrum Albstadt GmbH & Co. KG, Gartenstr. 95, 72458 Albstadt
Telefon 07431/1307-0 · Telefax 07431/1307-22 · amtsblatt@dmz-eith.de
Amtsblatt Winterlingen
Freitag, den 30. Januar 2015
Seite 9
Neues & Aktuelles
die Bürger im Zollernalbkreis. Das Grundverständnis der Mitglieder
besteht darin, einfach für andere da zu sein. „Im Jahr 2014 lag der
Schwerpunkt wieder bei der Unterstützung von Angehörigen nach
plötzlichen Todesfällen oder Schicksale im häuslichen Umfeld. Wir
leisteten exakt 99 Mal „Erste Hilfe an der Seele“ bis zum Eintreffen
von Angehörigen oder Bekannten. In einigen Fällen begleitete der
NND Beamte der Schutz- und Kriminalpolizei bei der Überbringung
von Todesnachrichten. Die Mitglieder des NND sind ehrenamtlich
tätig, die notwendigen Auslagen für Ausbildungen und Ausstattung etc. können durch Spendenmittel abgedeckt werden. Durchschnittlich dauerte ein Einsatz im Jahr 2014 rund 2 Stunden, insgesamt wurden etwa 200 Einsatzstunden geleistet. „Für den Bereich Monat Februar 2015
Albstadt könnten wir Unterstützung gebrauchen“, so Heike Rau. Geb.Datum: Alter:Name
Winterlingen:
Infos unter 07433/9099-20.
01.02.1918 97 Jehle, Johanna Berta, Johannes-Stauß-Straße 1
01.02.1935 80 Keinath, Erika, Ebinger Straße 73
01.02.1935 80 Isim, Turhan, Marktstraße 12
01.02.1926 89 Stauß, Maria, Hermann-Frey-Straße 28
Besorgungen bei einem Todesfall
01.02.1937 78 Schnatterer, Johann, Sigmaringer Straße 27
Keiner weiß es, wann er in seiner Familie oder seinem
02.02.1942 73 Tsimouras, Konstantinos, Jägerstraße 10
Bekanntenkreis davon betroffen ist. Und in der Fassungslo02.02.1932 83 Stauß, Amalie, Schlachthausstraße 32
sigkeit wissen die Angehörigen oft nicht, was zu tun ist. Mit
02.02.1944 71 Fromhold, Dieter, Schubertstraße 4
einigen Hinweisen wollen wir heute behilflich sein.
03.02.1931 84 Stauß, Karl, Vor dem Gereut 2
Die wichtigsten Besorgungen:
04.02.1919 96 Salzmann, Werner, Ringstraße 5
1. Meldung an das Standesamt, wenn der Todesfall zu
04.02.1940 75 Cakir, Mehmet, Schubertstraße 14
Hause eingetreten ist (Zimmer Nr. 6, Herr Fischer, Tel.:
04.02.1943 72 Arlt, Rose, Hermann-Frey-Straße 2
07434/27914), sonst ergänzende Angaben an die Kran05.02.1940 75 Hälsig, Peter, Charlottenstraße 21
kenhausverwaltung (Unterlagen: Auszug aus dem Fa06.02.1943 72 Gajcic, Vladimir, Hirschstraße 11
milienbuch oder Heiratsurkunde oder bei ledigen Ver06.02.1932 83 Helm, Artur, Charlottenstraße 102
storbenen die Geburtsurkunde).
07.02.1945 70 Peucke,r Detlef, Zeppelinstraße 31
2. Festlegung der Grabart
07.02.1940 75 Kerner, Siegfried, Hirschstraße 13
Hier gibt es folgende Möglichkeiten:
08.02.1935 80 Beka, Nevenka, Ebinger Straße 53
Reihen- bzw. Wahlgrab oder Urnenstätte (Urnenrei08.02.1933 82 Greuter, Otto, Sommestraße 12
hen- bzw. Wahlgrab oder Urnenstele). Dies ist mit 10.02.1945 70 Holzberger, Anton, Ankerstraße 17
Frau Gässler Zimmer Nr. 2 abzusprechen.
10.02.1937 78 Öztürk, Kemal, Schreinerstraße 18
Danach wird eine schriftliche Grabzuteilungsbestäti11.02.1941 74 Ghaderi-Tafreshi, Renate, Brühlstraße 18
gung ausgestellt, die dem Totengräber vorzulegen ist, 11.02.1943 72 Steinki, Reinhard, Zeppelinstraße 17
damit dieser über die Grabart informiert ist.
12.02.1940 75 Abt, Hermann, Panoramastraße 53
Im Ortsteil Winterlingen wird diese Tätigkeit von 12.02.1942 73 Blickle, Maria, Sommestraße 21
Herrn Franz Schluck, Winterlingen-Benzingen, Blättrin12.02.1933 82 Schempp, Anna, Arnoldstraße 22
gen 8, Tel. 07577/7113, ausgeübt, mit dem auch der
13.02.1936 79 Schempp Martha, Schlachthausstraße 12
Bestattungstermin abzusprechen ist.
13.02.1938 77 Voßeler Traute, Bitzer Straße 46
Im Ortsteil Benzingen und Harthausen ist diese
13.02.1938 77 Purrucker, Annelore, Helstraße 22
Tätigkeit auf das Bestattungshaus Koch, 72458
14.02.1943 72 Single,Irmgard, Ankerstraße 24
Albstadt, Schillerstr. 35, Tel. 07431/13030, übertragen.
14.02.1938 77 Gühring, Gerhard, Wilhelm-Hauff-Straße 17
Frau Gässler informiert die Fa. Koch über die Art
14.02.1944 71 Krause, Detlef, Schlachthausstraße 42
des Grabes. Der Bestattungstermin ist ebenfalls mit 15.02.1942 73 Alkan, Muharrem Bitzer Straße 80
der Fa. Koch abzustimmen.
18.02 1943 72 Heinzelmann,Marlies, Charlottenstraße 100
3. Für eine kirchliche Bestattung sollte der Bestat19.02.1929 86 Maier Lieselotte, Silcherstraße 3
tungstermin und auch die Art der Bestattung mit dem
20.02.1924 91 Kissling, Veronika, Marktstraße 10
zuständigen Pfarramt (evangelisch: Pfr. E. Nestele,
20.02.1929 86 Bitzer, Emma, Bitzer Straße 92
Tel.: 07434/1637; röm.kath.: Pfr. N. Ostrowitzki, Tel.:
22.02.1932 83 Maier, Lilli, Harthauser Straße 61/1
07434/8873 (vormittags) oder 07434/315709; (s. auch
22.02.1944 71 Bogdanovic, Domka, Römerstraße 44
unter kirchlichen Nachrichten) vereinbart werden.
23.02.1934 81 Schick, Walter, Hölderlinstraße 31
4. Ein Bestattungsinstitut, das Sie selbst frei wählen
23.02.1934 81 Roth, Dora, Kirchstraße 63
können, besorgt nicht nur die erforderlichen Ausstat24.02.1943 72 Güttinger, Willi, Mörikeweg 8
tungen und nimmt Überführungen vor, sondern ist
24.02.1944 71 Krause, Heid, Schlachthausstraße 42
auch bei der Erledigung von Formalitäten behilflich.
24.02.1933 82 Heinzler, Karl, Flandernstraße 70
5. Todesanzeige in den Tageszeitungen, Benachrichti25.02.1934 81 Langeneck, Christel, Johannes-Stauß-Straße 15
gung von Verwandten und Bekannten.
25.02.1940 75 Rebstock, Adolf, Flandernstraße 83
6. Bei dem Bestattungshaus Koch in Albstadt und bei der
25.02.1940 75 Walter, Herbert, Hölderlinstraße 27
Fa. Koch, Schreinerei/Bestattungen Winterlingen kann
26.02.1920 95 Maier, Annemarie, Charlottenstraße 98
im Bedarfsfall eine Beschallungsanlage für Beerdi28.02.1940 75 Reinhardt, Erika, Hölderlinstraße 23
gungen angemietet werden.
28.02.1937 78 Wenz, Kurt, Hermann-Frey-Straße 28
7. Außerhalb der Frostperioden werden die Toiletten bei
Benzingen:
Beerdigungen in Winterlingen und Harthausen geöff02.02.1921 94 Gauggel, Dora, Kreuzgasse 8
net. In Benzingen kann die Toilette in der Kirche ge06.02.1938 77 Becker, Lieselotte, Vogelweide 7
nutzt werden.
10.02.1939 76 Gaiser Emil, Obere Buchen 1
8. Nach der Beerdigung
13.02.1937 78 Gaiser, August, Obere Buchen 3
a)Benachrichtigung der Rentenservicestelle bei der
15.02.1945 70 Dr. Abel, Hans-Thorsten, Vogelhain 3
Deutschen Post AG mit Sterbeurkunde, Geldinstitut
16.02.1940 75 Gauggel, Bruno, Kreuzgasse 14
und Versicherungen verständigen
20.02.1927 88 Abt, Maria, Heubergstraße 22
b)Hinterbliebenrentenantrag stellen beim Bürgermei25.02.1936 79 Böhme, Klaus, Edelweißstraße 9
steramt (Zimmer Nr. 9, Herr Fischer Tel. 07434/27914)
26.02.1944 71 Zammuto Domenico, Hohenzollernstraße 25
c)Beim zuständigen Nachlassgericht (Notariat) ggfs.
27.02.1925 90 Stauß, Hildegard, Veringendorfer Straße 8
Erbschein beantragen.
28.02.1942 73 Gaiser, Helga, Obere Buchen 3
Unsere
Altersjubilare
Amtsblatt Winterlingen
Neues & Aktuelles
Harthausen:
05.02.1932 83 Gauggel, Franz, Hauptstraße 11
08.02.1932 83 Miller, Eugen, Juhestraße 8
10.02.1943 72 Rick, Wilhelmine, Brühlweg 12
10.02.1933 82 Schreiber, Johann Kapellenstraße 2
10.02.1939 76 Kromer, Johann, Juhestraße 4
12.02.1940 75 Riedinger, Marianne, Kapellenstraße 9
12.02.1930 85 Kromer, Agatha, Hauptstraße 20
13.02.1944 71 Weiß, Josef, Hauptstraße 9
14.02.1943 72 Kromer, Josef, Jahnstraße 9
15.02.1940 75 Abt, Otto, Ahornweg 4
17.02.1932 83 Miller Maria, Magdalena, Juhestraße 8
22.02.1925 90 Gründemann, Brigitte, Eichenweg 7
25.02.1939 76 Schönhofer, Magdalena, Kastanienweg 15
27.02.1934 81 Mordan,Helga, Eichenweg 13
Glasverwertung ist Umweltschutz!
Seite 10
Freitag, den 30. Januar 2015
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
38
Dateigröße
750 KB
Tags
1/--Seiten
melden