close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ben,Emil,Amelie,Piaplus862Babys

EinbettenHerunterladen
Oranienburg
Ausgabe Oranienburg
Proteste
bleiben friedlich
SEITE 3
w
de
ww
.
.wa
en
cker-immobili
www.moz.de
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Nr. 4 Jahrgang 22
Oberhavel
Frau Müller
muss weg
Schulbesuch
außerhalb
der Pflicht
SEITE 7
Angemärkt
Scherz-Paket
Zahnlos geht gar nicht.
Aber was, wenn sich
gerade dann, wenn die
Zahnärztin des Vertrauens im Urlaub ist, Kronen oder Inlay lockern.
In meiner Panik fällt mir
Mannes runder Geburtstag ein, den er kürzlich
feierte. Er erhielt ein Notfallpäckchen, fand das
total doof und wollte
es eigentlich sofort entsorgen. Meine Sammlerleidenschaft ließ das
Päckchen im Keller verschwinden. Und siehe da,
es rettete mich. Ein bisschen Haftcreme kann für
einen solchen Fall recht
hilfreich sein, auch wenn
nicht die Prothese damit
befestigt wird. Manne
musste lachen. Nie hätte
er gedacht, dass sein
Scherzpaket doch noch
zum Einsatz kommt.
• Martha Märker
Stadtrandimmobilien
www.stadtrandimmobilien.de
info@stadtrandimmobilien.de
Inhaber: Michael Kleeß
Kostenfreie, marktgerechte
Bewertung Ihrer Immobilie
Wir suchen dringend
Baugrundstücke,
Ein- und Mehrfamilienhäuser,
Villen & Eigentumswohnungen
im Berliner Umland
für vorgemerkte Kunden.
Elsässer Str. 2 · 16548 Glienicke
= 033056 / 414 10
HOTEL-RESTAURANT
PARTYSERVICE
•Einzelzimmer nur 49,00 E
•Doppelzimmer nur 69,00 E
www.waldschloesschen-berlin.de
www
waldschloesschen-berlin de
Inhaber: Michael Kleeß
Gesamtauflage 149.142
Geschwisterliebe: 866 Kinder kamen im vergangenen Jahr in der Klinik Oranienburg zur Welt.
Foto: Oberhavel Kliniken GmbH/first moment Babyfotografie
Ben, Emil, Amelie, Pia plus 862 Babys
2014 bisher geburtenreichstes Jahr für die Klinik Oranienburg seit 1981
Oberhavel (mae): 866 Kinder erblickten im vergangenen Jahr in
der Oberhavel Klinik Oranienburg das Licht der Welt. Damit
ist 2014 das bislang geburtenstärkste Jahr seit 1981.
„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der Klinik Oranienburg blicken auf das
bisher geburtenreichste Jahr seit
1981 zurück.“ Das teilte Heike
Wittstock, Pressesprecherin der
Oberhavel Kliniken, am Donnerstag mit.
Ihren Angaben zufolge kamen
2014 bei 857 Geburten 866 Kinder in der Klinik zur Welt. Davon sind 438 Jungen und 428
Mädchen. Es gab neun Zwillingspärchen. Damit waren es 2014
im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2013 mehr Geburten,
bei denen 49 Kinder mehr geboren wurden als im Vorjahr.
Die beliebtesten unter den vergebenen Vornamen waren bei
den Jungen Ben, Noah, Emil, Jonas und Lukas und bei den Mädchen Amelie, Charlotte, Leonie,
Marie und Pia.
„Mittlerweile sind die Oberhavel Kliniken vier Jahre ein
zertifiziertes ‚Babyfreundliches
Krankenhaus‘. Deshalb freuen
wir uns sehr, dass im Jahre
2014 die bislang höchste Ge-
hen, dass die Klinik Oranienburg
im Vergleich mit den anderen
24 Brandenburger Geburtskliniken wieder einen der vorderen
Plätze belegt, so Heike Wittstock.
„Diese Entwicklung zeigt uns,
dass wir uns auf dem richtigen
Weg befinden. Wir danken allen,
die sich unserer Fürsorge anvertraut haben und es in Zukunft
tun werden“, so der Geschäftsführer der Oberhavel Kliniken
GmbH, Dr. med. Detlef Troppens.
Die Klinik Oranienburg war
2010 als erste Geburtsklinik in
Brandenburg mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet worden.
Die wiederholte Verleihung dieses Qualitätssiegels im März 2014
habe erneut die Betreuungsqualität der Geburtshilfe im Oranienburger Krankenhaus nach internationalen Standards von WHO
und UNICEF bestätigt, heißt es
in der Pressemitteilung.
burtenzahl in der Frauenklinik
Oranienburg registriert werden
konnte. 857 Elternpaare brachten
uns dieses große Vertrauen entgegen. Dafür möchten wir uns
sehr herzlich bedanken“, so Prof.
Dr. med. habil. Berno Tanner,
Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe.
Obwohl für das Jahr 2014
noch keine Vergleichszahlen
vorliegen, sei davon auszuge-
Massage und Gymnastik für Babys
Seit Jahresbeginn gibt es in der
Klinik Oranienburg Massagekurse für Babys. Die sanfte Berührung ist anregend für die
Haut, fühlt sich für das Baby angenehm an und unterstützt die
Entwicklung von Nervensystem und Gehirn. „Babygymnastik“ fördert aktiv die Gesund-
Bitte beachten
Sie unser Magazin
im Innenteil.
heit und das Wohlbefinden
des Babys. Bewegungsabläufe,
Kraft, Ausdauer und Gleichgewichtssinn werden spielerisch
geschult. Eine Anmeldung zu
diesen Angeboten ist montags
bis donnerstags von 12 bis 13
Uhr in der Robert-Koch-Straße
12 möglich: ✆ (03301) 66 11 90
Ihr Draht zu uns
private Kleinanzeigen
(03301) 59 63 10
ter
de
Mo Gesich
für
Oranienburg
www.mg-augenoptik.info
Baumfällung & Baumpflege
Fa. Michael Piskorz
Mobil: 0172 - 3 85 52 86
Tel./Fax: 03301 - 53 18 73
16515 Oranienburg
www.baumfaellung-oberhavel.de
GmbH
Ihr Fliesen- & Baustoffhandel
Bärenklauer Weg 25 • 16767 Leegebruch
info@fliesenscholz.de
Tel. (0 33 04) 52 28 58
HAUSGERÄTEHANDEL
UND SERVICE GMBH
Verkauf
Kundendienst
Werkstatt
in Oranienburg • Bernauer Str. 38
Tel. 03301/ 70 20 77 und 52 32 90
in Neuruppin • Karl-Marx-Str. 13
Telefon 0 33 91 / 2697
z.B. 80 m2 Dach-Neueindeckung mit Tonziegeln
inkl. Neulattung, 20 m Ortgangblech und 10 m
Trockenfirst zum Preis ab
€
3.850,-
Aleksa Dachbau GmbH
kostenlose Beratung vor Ort
Allee der Kosmonauten 32b, 12681 Berlin
Tel. 030/588 966 81
Liebigstraße 2 • 16515 Oranienburg
geschäftliche Anzeigen
(03301) 59 63-310
311/312/313
Redaktion
(03301) 59 63 38/39
WSV
Mode für jede
Gelegenheit
... bis Gr. 54
P
auf Winterware
50%
bis
Zustellung
(03301) 57 97 261
Achtung Hausbesitzer!!!
ller!
ne
nd sch
Wir si
Feuchte Wände, nasse Keller, Schimmelbefall?
Wir suchen ständig EFH, MFH, Grundstücke und Wohnungen
Und zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie! Quereinsteiger gern willkommen!
www.remax.de, Bernauer Str. 15
16515 Oranienburg
Oberhavel:
Einblicke
zur
Ausbildung im Bereich Mediengestaltung, Technikerausbildung
und Fachoberschule (Fachabitur) erhalten Besucher des Tags
der offenen Tür am Donnerstag,
29. Januar, am Eduard-MaurerOberstufenzentrum. Zwischen
13 und 18 Uhr können sich die
Besucher über die Vielfalt der
verschiedenen Bildungsgänge informieren. Das berufliche Gymnasium stellt seine besonderen
Leistungskurse Bautechnik, Chemietechnik, Elektrotechnik sowie Gestaltungs- und Medientechnik vor. Dazu werden auch
die Ergebnisse der Projektwoche
präsentiert.
Im umfangreichen Programm
sind Musik-, Kunst- und Sportprojekte zu sehen. Für Essen
sorgt die Projektgruppe „Russisch kochen“.
Tage der offenen Schultür gibt
es auch an folgenden Schulen:
• Marie-Curie-Gymnasium in Hohen Neuendorf am Sonnabend,
24. Januar, von 9 bis 12 Uhr.
• Bollhagen-Gymnasium Velten
am Sonnabend, 24. Januar, zwischen 9 und 12 Uhr
• Das Neue Gymnasium
Glienicke lädt am Sonnabend,
24. Januar, von 10 bis 14 Uhr ein
• Ab 15 Uhr ist die Goethe-Oberschule Kremmen am Donnerstag,
29. Januar, geöffnet.
• Die Torhorst-Gesamtschule
Oranienburg freut sich am Donnerstag, 29. Januar, von 14.30 bis
17.30 Uhr auf künftige Schüler.
.
v 03301/530630, v 0171/6856977
ingo.mueller@remax.de
Nachhilfe zu Hause
qualifizierte Nachhilfe für alle Fächer u. alle Klassen,
keine Mindestlaufzeit, 92% Erfolgsquote
Orbg. 0 33 01 / 57 65 58
HNdf. 0 33 03 / 50 63 28
Wir dichten Haus und Keller ab – preiswert mit langjähriger Garantie!
• Ursachenforschung und Angebot
• Beratung durch geschultes Personal
• Neue Technologien
Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit
schon ab 60,-€/lfdm
Abdichtungstechnik und
Bautenschutz GmbH NL Oranienburg
kostenlose Service-Nr.: 0800/589 50 23
(auch am Wochenende)
Homepage: www.atz-abdichtungstechnik.de · kontakt@atz-abdichtungstechnik.de
Hdf.
0 33 02 / 20 12 66
Kremmen 03 30 55 / 2 15 23
Jeden Samstag
www.abacus-nachhilfe.de
Schlemmer-Brunch
Warum macht mein Kind
immer diese Fehler?
AWU Abfallwirtschafts-Union
Oberhavel GmbH
von 10.00 bis 14.00 Uhr
Frische Backwaren in großer Auswahl
Frühstückskuchen
Eierspeisen nach Ihrer Wahl
frisch zubereitet
kross gebratener Bacon
Frische Gartensalate & Tomate-Mozzarella
Hausgebeizter Lachs an Honig-Senf-Sauce
Tagessuppe
Frische, wechselnde Bratenvariationen
aus dem Ofen
Leckere Pfannengerichte
Garnelenspieße
Verschiedene Beilagen
Feinstes Gemüse der Saison
Waldschlößchen´s Dessertauswahl frisch
zubereitet aus unserer Patisserie
…und vieles mehr…
…von allem so viel Sie mögen…
Wöchentlich wechselnde kulinarische
Speisenauswahl
pro Person nur
12,90 E
Kind pro Altersjahr 1,50 €
Vorbestellungen erbeten!
(Änderungen u. Druckfehler vorbehalten)
Mo.-Fr. 17.00 - 23.00 Uhr
Sa., So., Feiert. 12.00 - 23.00 Uhr
Karl-Liebknecht-Straße 55,
16548 Glienicke, 033056-8 20 00
Hotel: 8 24 04, Fax: 8 24 06
– Buslinie 107 –
Wenn Sie das Gefühl haben, Ihrem
Kind fällt das Lesen und Schreiben
schwer, quälen Sie weder sich noch
Ihr Kind.
Kommen Sie zu einem kostenlosen
Test- und Beratungstermin.
n.
Wir freuen uns auf
Ihren Anruf.
Anmeldung:
Dipl.-Päd. Katrin Hornberger
LOS Hohen Neuendorf, Berliner Straße 45
Telefon 030 - 28 03 28 94
www.LOS.de
Intensive und individuelle Förderung von Kindern und
Jugendlichen mit Problemen im Lesen und Schreiben –
damit sie ihre Möglichkeiten
Lehrinstitut für
Orthographie und
in Schule und Beruf
Sprachkompetenz
voll ausschöpfen können!
Akten- und Datenträgervernichtung
Nur wenigen ist bekannt - wir bieten Ihnen
auch über unsere Dienstleistungspalette:
Vernichtung Ihrer Akten nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Verbindung mit der
Deutschen Industrienorm (DIN) 32757.
Wir stellen gesicherte Transportbehälter.
In zwei Größen wahlweise möglich:
250 Liter oder 600 Liter.
Auch alte Magnetbänder, Disketten,
Fiches und Festplatten entsorgen wir
für Sie problemlos über unsere
Datenträgervernichtung.
Wir beraten Sie gern
unter der 03304 - 376 0.
Breite Straße 47a | 16727 Velten | Telefon 03304 / 3760 | www.awu-oberhavel.de
2
VERANSTALTUNGEN
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
DAS WETTER
Vorhersage
Bei uns ist es wechselnd bewölkt, und
Prenzlau
die Sonne kommt immer mal
1 -1
2
-3
wieder zum Vorschein. DaPerleberg
Schwedt
bei bleibt es meist trocken.
Neuruppin
Die Temperaturen steigen auf
0 bis 2 Grad. Der Wind weht schwach
1 -4
Oranienburg
aus Südost. Nachts kühlt sich die Luft auf
Rathenow
minus 1 bis minus 4 Grad ab.
Berlin 2 -3
Brandenburg
Biowetter
Menschen mit Kreislaufproblemen müssen mit entsprechenden Beschwerden
rechnen. Außerdem fühlt man sich vielfach müde und matt.Auch besteht bei der
Wetterlage eine große Ansteckungsgefahr
für Erkältungskrankheiten.
Frankfurt/O.
Potsdam
2
Eisenhüttenstadt
-3
Lübben
2
Bauernregel
Was dem Januar an Schnee gefehlt, oft
der weiße März erzählt.
MO
2
-1
DI
3
0
3
0°
Hamburg
3°
7°
London
3°
Paris
3°
Bordeaux
Lissabon
15°
Las Palmas
20°
Budapest
2°
Wien
3°
12°
9°
Varna
Rom
13°
11°
-10°
1°
Nizza
Madrid
8°
Frankfurt
0°
Palma
0
Moskau
1°
Warschau
Dresden
München
7°
3
Stockholm
Berlin
2°
-1
Dubrovnik
12°
Wie kleine Könige
groß wurden
Oranienburg: Das große Blasorchester Oranienburg startet
am Sonntag, 22. Februar, im
Oranienburger Takedasaal in
die neue Konzertsaison. Um 16
Uhr beginnt der Auftritt mit Klängen aus Händels Wassermusik.
Unter der Leitung von Rolf-Peter Büttner soll sich der Schwung
des Wassers als Symbol für ein
bewegtes Jahr 2015 durchs Programm ziehen.Außerdem erklingt ein Udo-Jürgens-Medley. Karten gibt es für acht Euro
auch in unserer Oranienburger
Geschäftsstelle oder unter der
Rufnummer ✆ (03301) 59 63 11
Oranienburg: Wie wurde weshalb und wie in früheren Zeiten König? Mussten Prinzen
und Prinzessinnen zur Schule,
und wer erzog sie? Was ist eine
Kavalierstour? Was war richtiges und was falsches Verhalten? Welche Auswirkungen hat
das noch heute auf unser Benehmen? Fragen wie diese werden am Sonntag, 25. Januar, bei
einer Kinderführung (ab sechs
Jahre), zu der gern Eltern oder
Großeltern mitgebracht werden
dürfen, im Schloss Oranienburg
beantwortet. Kinder ab 6 Jahre
erfahren Interessantes über das
Leben von fürstlichen Altersgenossen. Der Eintritt kostet
sechs, ermäßigt fünf Euro. Die
Familienkarte kostet 15 Euro. Beginn ist um 15 Uhr. Anmeldung
unter: ✆ (03301) 53 74 38
Bergsdorf: Maler Kurt Mühlenhaupt wäre am zurückliegenden Montag 94 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass wird am
Sonntag, 25. Januar, ab 14 Uhr
im Bergsdorfer MühlenhauptMuseum gefeiert – mit Musik,
Geschichten und Anekdoten
von und mit Weggefährten und
Freunden Mühlenhaupts. Special
Guest in diesem Jahr ist der in
Berlin lebende Pianist Vincenzo
Pinturo. Der Eintritt ist frei.
Istanbul
13°
15°
Athen
Tunis
Antalya
17°
13°
Thomas,
der Rühmann
Mützen bitten
zum Tanz
Oranienburg: Thomas Rühmann
wurde als TV-Arzt in der ARDSerie „In aller Freundschaft“ bekannt. Am 31. Januar gastieren
er und seine Band in der Orangerie. Ab 19.30 Uhr singen sie in
der Orangerie, Kanalstraße 26 a,
„Falsche Lieder“. Das Konzert ist
ausverkauft.
www.thomasruehmann.de
Oranienburg: Rockhits von den
„Red Hot Chili Peppers“ und anderen berühmten Vertretern der
Zunft spielt die Band „Projekt
Mützen“ am Sonnabend, 24. Januar, in der Oranienburger Südklause, Johann-Strauß-Straße 4.
Einlass ist um 19 Uhr, Konzertbeginn eine Stunde später. Der
Eintritt kostet 5 Euro.
Kunstkate im Filzmantel
Hohen Neuendorf (mel): Die Models der Kunstkate Masha Lofft
zeigen die neusten Trends wie
winterlich Wärmendes etwa in
Poncho-Form oder Filzmäntel
und Hüte. Dazu begleitet Nadja
Felscher mit Musik und Lyrik.
Die Kunstkate lädt zum Stöbern, Anprobieren und Kaufen
Händels
Wassermusik
Pianoklang zum
Malergeburtstag
MI
12°
Dublin
-3
www.wetterkontor.de
Weitere Aussichten
SO
Cottbus
ein. Über den Minilaufsteg in der
Käthe-Kollwitz-Sraße 49 in Hohen Neuendorf laufen am Mittwoch, 28. Januar, um 19 Uhr die
Freizeit-Models. Wer sie sehen
und das „ModeSpektakel“ genießen möchte, zahlt einen Eintrittspreis von 8 Euro.
✆ (03303) 50 06 19
Hochbegabt im Konzert
Rheinsberg: Hochbegabte Akademisten geben am Sonnabend,
24. Januar, ein Konzert. Die jungen Leute studieren an der Internationalen Musikakademie Berlin.
Diese kooperiert für Workshops
und Meisterklassen mit international bekannten Musikern und
Musikpädagogen, wie Professor
Klaus Hertel, Martin Helmchen,
Dina Ugorskaja und Professor
Michael Erxleben. Konzertbeginn
ist um 17 Uhr im Schlosstheater
Rheinsberg. Eine Karte kostet 15
Euro. ✆ (03391) 349 40; touristinformation@rheinsberg.de
Konzert fällt aus,
Waldi Weiz krank
Peter Pan fliegt
in die Alte Halle
Kremmen: Das Konzert von
Waldemar Waldi Weiz im Coldehörn in Kremmen fällt aus.
Das teilte Restaurant-Chef Norbert Stolley am Montag mit. Der
Bluesmusiker sei krank geworden und habe den Auftritt abgesagt. Weiz spielt trotzdem im
Coldehörn – wie berichtet zur
Bluesnacht am 28. März.
Glienicke: Die Grundschule der
Gemeinde lädt um 17 Uhr am
Dienstag, 27. Januar, zum Musical „Peter Pan“ und am Mittwoch, 28. Januar, zu ihrem Theaterstück „Robin Hood“ ein. Beide
öffentliche Aufführungen im
Rahmen der Schul-Theater- und
Musical-Tage finden in der Alten Halle, Hauptstraße 64, statt.
Nr. 4
Tanz ganz
nach Bedarf
Oranienburg: Zu einem Tanznachmittag im Saal des Bürgerzentrums mit Dommis–Diskothek können sich Tanzfreudige
am Sonnabend, 24. Januar, von
15 bis 18 Uhr einfinden. Es gibt
Kaffee und Gebäck, der Eintritt
ist frei. Geplant ist einmal im Monat eine Tanzveranstaltung für
Jedermann, die sich je nach Bedarf und Zuspruch entwickeln
soll, so die Ankündigung.
Liebestaumel
im Cafè
Fürstenberg: In einer Lesung seines Buches „Kinder der Ewigkeit - Berühmte Liebespaare“
am Samstag, 24. Januar, nimmt
der freie Autor, Dr. Olaf Thomsen, die glückliche und unglückliche Liebeswelt in Augenschein.
Angefangen bei der Götterwelt
und Antike betrachtet er sie unter den Aspekten von Mythologie und Weltgeschichte, Politik
und Kunst, Literatur und Musik.
Zu hören ist er um 16 Uhr im
Cafè in der Brandenburger Straße
38 für einem Eintrittspreis von
5 Euro. Fragen werden beantwortet unter www.altereederei.
de oder der Rufnummer
✆ (0172) 3 22 74 21
„Na det war
wieda ‘n Jahr!“
Oranienburg (mel): Gerald Wolf
erfreut mit seinem Satirischen
Jahresüberblick am Freitag,
30. Januar. Zu erwarten sind einige lustige Themen mit den Slogans: „Der Runde sitzt im Eckigen!“ (Uli Hoeness) und „Wir
sind Weltmeister!“oder „Ursula
von der Leyens Panzer mit Kindersitz!“Beginn ist um 14 Uhr im
Regine-Hildebrandt-Haus, Sachsenhausener Straße 1. Der Eintritt ist wie immer frei. Fragen
werden beantwortet unter:
herrmann@oranienburg.de oder
✆ (03301) 53 13 07
Bombastische Show
Die Rammstein-Coverband Stahlzeit wird am Sonnabend, 7. Februar, zum dritten Mal
in Veltens Ofen-Stadt-Halle die besten Hits aller Alben des großen Vorbilds spielen.
Dazu wird eine gigantische Feuershow versprochen. Karten zu 24,85 Euro gibt es in
unserer Hennigsdorfer Geschäftsstelle, Postplatz 3a.
Foto: Veranstalter
Schauspieler Dominic Raacke
liest Häftlingserinnerungen
Veranstaltung zum Gedenktag an Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar
Oberhavel: Zum Gedenktag für
die Opfer des Nationalsozialismus am Dienstag, 27. Januar,
erinnern der Landtag Brandenburg und die Gedenkstätte Sachsenhausen um 10 Uhr mit einer
gemeinsamen Gedenkveranstaltung in besonderer Weise an die
Verbrechen der Endphase des KZ
Sachsenhausen und ihre Opfer.
Über den Massenmord an kranken und schwachen Häftlingen im KZ Sachsenhausen Anfang 1945 spricht Dr. Astrid Ley,
stellvertretende Leiterin der Gedenkstätte Sachsenhausen, nach
der Begrüßung durch Stiftungs-
direktor Prof. Dr. Günter Morsch.
Schauspieler Dominic Raacke
wird Erinnerungsberichte von
Häftlingen vortragen, die diese
Ereignisse schildern. „Zweihundertfünfzig Juden gingen gestern
in die Gaskammer“, schrieb der
norwegische Häftling Odd Nansen am 6. Februar 1945 in sein
Tagebuch. Die Häftlinge kamen
aus dem evakuierten KZ-Außenlager Lieberose. Ende 1944 begannen die Planungen der KZVerwaltung zur Evakuierung
der Häftlinge von Sachsenhausen. Da sich der ursprünglich beabsichtigte Massenmord an allen Häftlingen aus technischen
Gründen nicht realisieren ließ,
sollten bestimmte Gruppen selektiert und getötet werden. Dabei handelte es sich zum einen
um Menschen, die – wie die Juden – auf der Tötungsliste standen. Auch Häftlinge, die einen
allgemeinen Häftlingsaufstand
hätten anführen können, wurden ermordet. Schließlich tötete
die SS in großer Zahl kranke und
schwache Häftlinge.
Insgesamt fielen den Verbrechen in den letzten Monaten vor
der Befreiung mehr als 15 000
Häftlinge des KZ Sachsenhausen zum Opfer.
www.stiftung-bg.de
Flüchtlingsgeschichten aus zwei Perspektiven
Veranstaltungen des Kulturkreises Hohen Neuendorf am Freitag und Sonnabend
Hohen Neuendorf: Auf die aktuellen gesellschaftlichen Debatten zur Flüchtlingsthematik und
Migration bezieht sich die Filmveranstaltung „Can’t be silent“
am Freitag, 30. Januar, in Hohen Neuendorf. „Der Film über
die außergewöhnliche Band soll
helfen, in eine sachliche öffentliche Diskussion bei uns vor Ort
einzuführen. Am 27. Februar
werden wir eine Diskussionsveranstaltung organisieren, die
sich dem Flüchtlingsalltag und
dem geltenden Asylrecht in Europa und in Deutschland stellt“,
heißt es im gemeinsamen Ankündigungsschreiben seitens der AG
Brot und Salz des Kulturkreises
der Stadt Hohen Neuendorf und
des Vereins Nordbahngemeinden
mit Courage. Dazu wird am Freitag, 27. März, der Rechtsextremismusexperte Prof. Hajo Funke zur
Staatsaffäre NSU sprechen.
„Can’t be silent“ ist ein Film
über Flüchtlinge auf Konzerttournee in Deutschland. Die AG Brot
und Salz des Kulturkreises Hohen
Neuendorf startet mit einer Filmveranstaltung ins neue Jahr. Am
Freitag, 30. Januar, um 19 Uhr
wird der Dokumentarfilm (2013)
der Regisseurin Julia Oelkers im
Mehrzweckraum der Stadthalle
Hohen Neuendorf gezeigt. Der
Streifen dokumentiert das Leben
Thomas von Grumbkow (damals Thomas Müller) 2011 bei
den Dreharbeiten zu einer Reportage über DDR-Flüchtlinge
an bulgarischen Grenze.
Foto: Andreas Kuno Richter
der Flüchtlinge, die sich mit dem
Bandprojekt „Strom & Wasser“
von Heinz Ratz auf Konzerttour
durch Deutschland begeben. Sie
gehören unterschiedlichen Nationalitäten an, sind Vollblutmusiker, die ihr Publikum begeistern.
Während ihrer Konzerte werden
sie gefeiert, das Projekt sogar geehrt. Selbst müssen sie isoliert in
Heimen leben. Julia Oelkers Film
bietet viele Anstöße zum Nachdenken und Reden. Dazu laden
der Kulturkreis und der Verein
Nordbahngemeinden mit Courage ein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Zeitzeugen eines anderen geschichtlichen Ereignisses sind
am Sonnabend, 31. Januar, ab
14.30 Uhr in der Remise der Kultur- und Geschichtswerkstatt zu
Gast. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „25 Jahre Mauerfall in
Hohen Neuendorf“ laden der Geschichtskreis und die Stadt Hohen
Neuendorf zu einem Zeitzeugengespräch in die Karl-Marx-Straße
24 ein. Zu Gast beim „offenen
Sonnabend“ sind diesmal Thomas von Grumbkow und Andreas
Kuno Richter.
Thomas von Grumbkow versuchte 1981 bei einem Urlaub in
Bulgarien die Grenze des Sozialismus zu überwinden. Dabei wurde
er von Grenzsoldaten angeschossen, verlor ein Bein und wurde
nach längerem Aufenthalt in einem bulgarischen Krankenhaus
in die DDR zur Haft überstellt.
Anfang 1984 gelangte er eher zufällig in Folge einer Besetzung der
Ständigen Vertretung in die Bundesrepublik Deutschland.
Ergänzt werden die Erinnerungen durch einen Filmausschnitt aus der Reportage „Die
Vergessenen. Tod, wo andere
Urlaub machen“, produziert für
die RTL-Kirchenredaktion. Regisseur Andreas Kuno Richter ist am
31. Januar ebenfalls anwesend.
Der Eintritt ist frei.
Amazing Shadows
Künstler als „Silhouette Performers“ am 31. Januar
Samstag Velten - Ofen-Stadt-Halle
21.
Karten: Märkische Allgemeine Zeitung 03301 594570,
Hennigsdorfer Generalanzeiger 03302 505330,
Februar` 15 bundesweite Tickethotline 01806 570008*
und an allen bekannten VVK-Stellen
Beginn: 16.00 Uhr
*0,20 EURO/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 EURO/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz
Die Tänzer agieren mit unglaublicher Geschwindigkeit, so dass
ständig wechselnde Szenen entstehen.
Foto: Waisen
Velten: In der Ofen-Stadt-Halle
werden am Sonnabend, 31. Januar, Schatten lebendig. Das versprechen die Schöpfer der Show
Amazing Shadows. Mit Tanz und
Akrobatik kreieren die Künstler
aus ihren Schatten-Bewegungen
heraus Tiere, Menschen und Maschinen. Erdacht hat diese Show
der US-amerikanische Tänzer
und Performer Adam Battelstein
für seine 2008 gegründete Catapult-Crew. Battelstein, heute
künstlerischer Direktor von Catapult Entertainment, feierte große
Solo-Erfolge, unter anderem in
der New Yorker Carnegie Hall.
Karten für das Ereignis am
31. Januar um 20 Uhr, gibt es
in unseren Geschäftsstellen zu
30,90 bis 50,90 Euro. Für diese
Vorstellung verlosen wir drei mal
zwei Freikarten. Gewinnen kann,
wer bis zum Dienstag, 27. Januar, eine Karte an Redaktion
Märker, Lehnitzstraße 13 in
16515 Oranienburg sendet. Bitte
Namen und Rufnummer vermerken. Gewinner werden benachrichtigt.
Lockruf der
Trollfrauen zur
Klosterscheune
Zehdenick: Huldrelokkk–Lockruf der Trollfrau – so nennt sich
Kerstin Blodigs neues internationales Frauen-Trio und präsentiert die Bandbreite skandinavischer Folk-Musik aus Norwegen,
Schweden und Dänemark. Zu
erleben sind sie am Sonntag,
25. Januar, um 16 Uhr in der
Klosterscheune, Am Kloster. In
drei skandinavischen Sprachen,
mit betörendem dreistimmigen
Gesang, zwei rasant virtuosen
Fiedeln und einer groovigen Gitarre feierten sie Ende 2009 vor
restlos begeistertem Publikum
anlässlich der „Nordic Night“ die
Welturaufführung ihres Trio-Projektes in Berlin. Die verträumten
Melodien, getragen von Geige
oder Nykkelharfe, einem mittelalterlichen Instrument aus
Schweden, bildeten zusammen
mit der einfühlsam gespielten
Gitarre von Kerstin Blodig das
musikalische Fundament, das
häufig mit einem gut harmonisierenden dreistimmigen Gesang
kombiniert war:✆ (03307) 28 77
Impressum
Verbraucherzeitung für
den Landkreis Oberhavel
Unentgeltliche Verteilgebiete:
Oranienburg: 81 061 Exemplare
Gransee: 17 483 Exemplare
Redaktion für Oberhavel:
Antje Jusepeitis (tja, verantw.)
Heike Ottilige (ho)
✉ redaktion@maerker-online.de
✆ (03301) 59 63-39/-38
Anzeigenberatung Oranienburg:
Susanne Lüty, Christiane Birkholz,
Ines Hinz, Petra Heym
✉ anzeigen@maerker-online.de
✆ (03301) 59 63 31-0/-1/-2/-3
Fax: (03301) 596 33 14
Anzeigenberatung Gransee:
Brigitte Cyrul
✉ anzeigen@maerker-online.de
✆ (03306) 756 23
Fax: (03306) 756 31
Geschäftsführer:
Andreas Simmet
Anzeigenleiter: André Tackenberg
anzeigen@maerker-online.de
Verlag:
Druckhaus Oberhavel GmbH,
Lehnitzstraße 13
16515 Oranienburg
Druck:
Druckhaus Oberhavel GmbH,
An den Dünen 12
16515 Oranienburg
Private Kleinanzeigen:
(03301) 59 63 10
Vertrieb:
(03301) 57 97 261
Erscheint wöchentlich. Alle Veröffentlichungen sind nach bestem Gewissen, jedoch ohne
Gewähr. Vom Verlag gestaltete Anzeigen und
Entwürfe sind urheberrechtlich geschützt. Sie
können nur mit Genehmigung und gegen Zahlung einer Gebühr verwendet werden. Für die
Herstellung wird bis zu 70 Prozent RecyclingPapier verwendet.
THEMA DER WOCHE
Nr. 4
3
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Gegen
Flüchtlingsgegner
RehaOrthopädie
03301-575820
Chausseestr. 8 - Orbg.
für
0 Ballett 25
für
mtl.
fantastic 7
03301-57582
0
Chausseestr.8 - Orbg.
mtl.
fantastic 7
Hunderte demonstrieren in Oranienburg
„Dafür haben wir Facebook“.
Zwei Demonstranten trauten sich
dennoch nach vorn. Einer von ihnen – nach eigenem Bekunden
„gestandener Handwerksmeister“ – beklagte, dass in Schulbussen mit Drogen gehandelt werde
und er das bislang nicht in der
Zeitung gelesen habe. Die Frage,
wer konkret da dealt, ließ er unbeantwortet und echauffierte sich
stattdessen darüber, von „linkem
Dreck“ als Nazi beschimpft worden zu sein. Dann begab sich das
Volk auf den Weg nach Hause, wo
viele erst erfahren haben dürften,
dass Pegida-Chef Lutz Bachmann
zurückgetreten ist.
Die Abschlusskundgebung
von „Oberhavel Nazifrei“ fand
vor der Havel-Passage statt.
Ein Anti-Konflikt-Team auf der Stralsunder Straße redet einer Gruppe von etwa 15 Personen ihre Sitzblockade aus.
Die Polizei nimmt die Personalien der Sitzenden auf.
Die Demonstration der Teilnehmer von „Oberhavel Nazifrei“ hatte am Oranienburger Bahnhof ihren Ausgangspunkt.
Fotos (3): Scheibe/MZV
Etwa 300 vorwiegend junge Flüchtlingsheimgegner zogen am Mittwochabend durch die
Innenstadt. Die Protestzüge begegneten sich mehrfach, alles blieb friedlich.
„Ich möchte gerne etwas zurückgeben“
Asylbewerber aus Lehnitz beteiligen sich an Gegendemonstration
Asylbewerber beteiligten sich an der Gegen-Demonstration. Sie fühlen sich trotz der Proteste von Teilnehmern des
Abendspaziergangs gut aufgenommen.
Foto: Liebezeit
Oranienburg (zeit) Etwas zurückhaltend, aber stets aufmerksam zeigten sich auch mehrere
Bewohner des Asylbewerberheims in Lehnitz am Mittwochabend auf der Demonstration
gegen den „Abendspaziergang
für angemessene Asylpolitik“ in
der Oranienburger Innenstadt. So
zeigte Timothee Richy Mbepon
aus Kamerun sich mit einem Plakat mit der Aufschrift „Nazis einen Vogel zeigen“. Auf der Rückseite war zu lesen: „Kein Mensch
braucht die NPD“. Er lebt seit vier
Monaten in Oberhavel und fühlt
sich wohl. Er hofft nach Verfolgung in seinem Heimatland auf
eine neue Chance in Deutschland. Begleitet wurde er von sei-
nem Landsmann Thomas Beauder Ndifon Nyamsi, der kurz
vor Weihnachten in Lehnitz ankam. Der Informatiker war erstaunt über die Hilfsbereitschaft
der Oberhaveler, nimmt aber
auch die Proteste zur Kenntnis.
Freunde in anderen Städten in
Europa hätten sich gewundert,
dass die Deutschen so nett sein
könnten, erzählte der 37-Jährige
am Rande der Demonstration
des Bündnisses „Oberhavel Nazifrei“, das am Mittwochabend
mit lauter Musik und Trillerpfeifen gegen den Abendspaziergang
durch Oranienburg protestierte.
Auch er hofft auf ein friedliches
Leben in Deutschland. Zurzeit
lernt er die deutsche Sprache.
„Wenn ich gut deutsch sprechen
kann, möchte ich gerne etwas zurückgeben“, so Ndifon Nyamsi,
der fließend französisch spricht.
Er kann sich vorstellen, Kindern
Nachhilfeunterricht in Schulen
zu geben.
Kamerun ist ein Nachbarland
von Nigeria, wo die islamistischterroristische Gruppe Boko Haram agiert. Sie kämpft seit rund
sechs Jahren für die Errichtung
eines islamischen „Gottesstaats“
im mehrheitlich muslimischen
Norden Nigerias an der Grenze
zu Tschad, Kamerun und Niger.
In den vergangenen Monaten
kam es immer wieder zu brutalen Angriffen auch auf Dörfer jenseits der nigerianischen Grenze.
SONDERPREIS-AKTION
BIS 31. JANUAR 2015
jetzt anrufen: 0800-3355331 od. 033844-75080
auch abends und Samstag/Sonntag erreichbar.
Neues Allianz-Team
in Oranienburg
Seit dem 07.01. sind wir mit neuem Team in
frisch renovierten Räumlichkeiten in der
Bernauer Straße 87 für Ihre Anliegen da.
Gerne würden wir Sie bei unserer offiziellen
Eröffnung am 30.01. von 10:00 bis 13:30 Uhr
kennenlernen.
Mathias Schmidberger
Hauptvertretung der Allianz
Bernauer Straße 87
16515 Oranienburg
mathias.schmidberger@allianz.de
Tel. 0 33 01.57 54 07
Fax 0 33 01.57 54 06
Sempron 3850 Prozessor 4x1,3Ghz
Sempron 3850 Prozessor 4x1,3Ghz
2GB Arbeitsspeicher Geil RAM
2GB Arbeitsspeicher Geil RAM
500GB Sata Festplattenspeicher
HD3000, HDMI, USB 3.0, 5.1 Sound
*finanzierung ohne Gehatsnachweis
30 Jahre Erfahrung
Kostenlose Schadensbesichtigung sowie
unverbindliche Beratung und Kostenvoranschlag
Unser schmalster...
Umrüst Kit 1
.
9
9
Aufsteigende
Mauerfeuchtigkeit?
Schimmelpilze/Salze?
www.geissel-abdichtungstechnik.de
Für die Teilnehmer von „Oberhavel Nazifrei“ war wichtigstes
Anliegen, dass sie die Straßen
von Oranienburg nicht den Gegnern von Asylheimen, bei denen
erneut NPD-Leute zumeist im
Hintergrund agierten, überlassen
wollten und ein Zeichen gegen
Rassismus und Intoleranz setzten. „Wie Flüchtlingen im Land
teilweise entgegen getreten wird,
ist eine Schande“, sagte die Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler in der Stadtverordnetenversammlung, Antje Wendt, auf der
von Sozialdemokraten, Linken
und Bündnisgrünen organisierten Gegendemonstration.
Mit Luftballons, Transparenten, Fahnen von Partien und Gewerkschaften hatten sich laut
Veranstalter mehr als 200 Menschen vor dem alten Runge-Gymnasium versammelt und zogen
von dort aus durch die Stadt bis
zum Schlossplatz. Redner der
zwei Kundgebungen waren unter anderem Kandidaten der Parteien für die Landratswahl.
„Wir wollen die Abendspaziergänge stoppen“, meinte Sebastian Kullack (Linke). Er äußerte zudem die Hoffnung, dass
die Bestrebungen von Rechtsextremen, Bürger gegen Flüchtlinge aufzuhetzen, auch künftig
„verpuffen“. Thomas von Gyzycki (Grüne) warb für eine Diskussion mit den Heimgegnern.
„Aber sie wollen ja keine politische Debatte führen.“
Auch Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) erneuerte
sein Angebot, mit den Gegnern
neuer Flüchtlingsheime ins Gespräch zu kommen, um „vorhandene, diffuse Ängste“ zu nehmen.
Eine Ausgrenzung ist aus seiner
Sicht der falsche Weg. Gleichzeitig bezeichnete er die Ankunft
neuer Flüchtlinge als Bereicherung für die Stadt. Derzeit lebten
Bürger aus 80 verschiedenen Herkunftsländern in Oranienburg.
Mit der Integration habe die Stadt
gute Erfahrungen gemacht.
Zwischenzeitlich konnten rund
zehn Gegendemonstranten gegen
18.30 Uhr die Stralsunder Straße
blockieren. Bevor die Polizei einschreiten musste, löste sich der
Sitzprotest nach einer Viertelstunde auf. Die Beamten nahmen
die Personalien der zumeist jüngeren Demonstranten auf.
Die Teilnehmer des Abendspaziergangs „für eine angemessene
Asylpolitik“ waren größtenteils
mit der S-Bahn angereist. Angemeldet war der Protest von dem
Oranienburger Carlo-Eik Christopeit. Dieser wies Vorwürfe
entschieden zurück, dass man
Ängste gegen eine Überfremdung
schüren wolle. „Wir wollen nicht
als Neonazis verteufelt werden,
sondern eine breite Mehrheit der
Bürger mit unseren Argumenten
überzeugen“, meinte er. Gleichzeitig wetterten indes Redner gegen die „steigende Asylflut“ und
die Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen oder Containern, die nach ihrer Auffassung
die Anwohner überforderten.
Etwa 300 Demonstranten
sind dem Aufruf der „Nein zum
Heim“-Facebookseite gefolgt. Jener Onlineplattform, die sich laut
Eigenbeschreibung „kritisch und
objektiv mit der Errichtung von
Asylbewerberheimen in Oranienburg und der Region“ auseinandersetzen will, zugleich aber „offen gegen die Heime“ positioniert.
Nach Carlo-Eik Christopeits
Einstieg rief ein zweiter Redner:
„Wir Deutschen sind inzwischen
Bürger zweiter Klasse“ und ereiferte sich über eine „künstlich
geschaffene Willkommenskultur“. Es kommt mehr Leben in
die Demonstranten.
Kaum zu überhören waren die
rund 300 Spaziergang-Gegner, die
mit Trillerpfeifen und Tröten vor
dem Runge Gymnasium standen.
Unbeeindruckt davon beteuerten
die „Nein zum Heim“-Demonstranten, die sich den Forderungskatalog der Pegida zueigen machen, ihre Toleranz. Wer sie als
rechtsradikal stigmatisiere, versuche die Bürger in Oberhavel zu
teilen. Während des Demonstrationszuges gab es keine Sprechchöre. Sehr kurz verlief die Abschlusskundgebung im Licht von
Polizeischeinwerfern. Als das Mikrofon zur freien Meinungsäußerung angeboten wird, ruft einer
Wir sind Ihr Ansprechpartner!
Oranienburg (hek/ds) Hunderte
Menschen haben am Mittwochabend in Oranienburg gegen einen Aufmarsch von Flüchtlingsgegnern protestiert. Beide
Demonstrationszüge starteten
am Bahnhof und endeten vor
der Havel-Passage beziehungsweise dem Luise-Henriette-Center – getrennt durch ein Massenaufgebot der Polizei. Es blieb bis
zum Ende friedlich.
.
9
19
HD3000, HDMI, USB 3.0, DVD-RW
Druckfehler & Irrtümer Vorbehalten
Powersoft Vertriebsgesellschaft mbH
Senftenberger Ring 1-3
13439 Berlin
www.Powersoft.de
*finanzierung ohne Gehatsnachweis
3
4
LANDKREIS OBERHAVEL
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Ab April Munitionssuche unterm Bahnhof
Verband verleiht
Kinderspiele
Beetz/Sommerfeld (dn): Seit Dezember 2014 besitzt der Kameradschaftsverband der Feuerwehr Beetz/Sommerfeld einen
Anhänger. Darin befinden sich
eine Hüpfburg, eine Torwand
und andere Spiele, einsetzbar unter freiem Himmel Er kann problemlos an Autos gekuppelt werden. „Durch die Vermittlung der
Firma Regenbogen Kommunales Netzwerk GmbH aus Landau
ist es gelungen, viele Sponsoren
zu finden, die diese Anschaffung möglich gemacht haben“,
sagte Holger Reinitz vom Kameradschaftsverband. Er könne sich
gut vorstellen, dass die Spiele bei
Veranstaltungen in der Region genutzt werden. Vorgesehen ist eine
moderate Leihgebühr: E-Mail: reinitz@freenet.de.
Tipps für private
Waldbesitzer
Zehdenick: Auch in Oberhavel
bietet der Verein „Waldbauernschule Brandenburg“ einen Schulungstermin für private Waldbesitzer an. Interessierte können
sich am Freitag, 27. März, und
Sonnabend, 28. März, in der Elisabethmühle der Zehdenicker
Stadtwerke (Schleusenstraße 22)
über Förderrichtlinien, Jagd, Klimawandel und Kulturpflege informieren. Die Seminarleitung
übernimmt Kay Hagemann. Die
Teilnahme kostet 35 Euro. Anmeldungen werden von der Waldbauernschule angenommen:
✆ (033920) 506 10;
www.
waldbauernschulebrandenburg.de
Film über den
Todesmarsch
Oberhavel: „Ein Weg – Tausend
Schicksale“ heißt ein Film, den
angehende Verwaltungsfachangestellte des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums gedreht haben. Er befasst sich mit
dem Todesmarsch der Häftlinge
des Konzentrationslagers Sachsenhausen. Die jungen Filmemacher haben unter anderem
in Deutschland und Israel Interviews mit Überlebenden des Todesmarsches geführt und diese
dokumentiert. Aus Anlass des
Gedenktages für die Opfer des
Nationalsozialismus am 27. Januar wird der Film in der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald gezeigt: am Sonntag,
25. Januar, um 14 Uhr:
✆ (039925) 24 78
Bahnverkehr nicht beeinträchtigt / Bahngelände in Oranienburg und Lehnitz bald kampfmittelfrei / 2800 Verdachtspunkte bisher geklärt
Oranienburg (bren): Nach drei
Jahren soll die Kampfmittelsuche
auf dem Oranienburger Bahngelände in diesem Jahr beendet
werden. Noch ist allerdings eine
Fläche von rund 2,5 Hektar auf
der westlichen Seite der Bahnstrecke zwischen Oranienburg
und Lehnitz abzusuchen. Die Erkundung soll im April beginnen.
Eine Beeinträchtigung des Bahnverkehrs soll es dadurch nicht
geben, informiert die Deutsche
Bahn.
Allerdings muss auch der Untergrund des Bahnhofsgebäudes abgesucht werden. Dabei rechnet
die Deutsche Bahn mit einigen
Schwierigkeiten, geht aber davon aus, dass alle Arbeiten im
Laufe dieses Jahres abgeschlossen werden können und damit
das gesamte knapp 28 Hektar
große Bahngelände in Oranienburg und Lehnitz dann als kampfmittelfrei gilt.
Im Dezember 2011 hatte sich die
Deutsche Bahn in einem öffentlich-rechtlichen Vertrag mit der
Stadt Oranienburg verpflichtet,
die Bahnflächen in Oranienburg
Durchlöchert: Um Verdachtspunkte in größerer Tiefe untersuchen zu können, mussten auf
dem Bahngelände Schächte unter dem Gleiskörper angelegt werden.
Foto: Brennecke
und Lehnitz zwischen 2012 und
2015 systematisch nach Kampfmitteln abzusuchen. Die Erkundung galt vor allem den 250 und
500 Kilogramm schweren Großbomben mit chemischen Langzeitzündern, bei denen die Gefahr der Selbstdetonation immer
größer wird.
Alle Flächen der Deutschen
Bahn waren in die höchste Gefahrenklasse nach dem Gutach-
ten eingestuft worden, das Professor Wolfgang Spyra von der
Universität Cottbus im Jahr 2008
zur Gefahrenlage in Oranienburg
erarbeitet hatte. Spyra schätzte,
dass sich noch rund 20 Bombentrichter mit womöglich explosiven Altlasten auf den Bahnflächen befinden könnten.
Bisher wurden 32 086 Bohrungen in den Bahnkörper eingebracht. Bis zu einer Tiefe von
Energiefresser in Museen
und Bibliotheken?
Betrifft „Katzenhalterin erstattet Anzeige wegen Tierquälerei“ Märker (Nr.3 – 17./18. Januar 2015)
Mission Energiesparen in Gransee und Mühlenbeck
Oberhavel: Wärmeverluste und
Stromverschwendungen aufspüren und gegebenenfalls Vorschläge unterbreiten, wie diese
beseitigt werden können: Das
wollen junge Energiesparer der
Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Mühlenbeck am Mittwoch,
28. Januar, um 13 Uhr, in der
Bibliothek Mühlenbeck, Hauptstraße 9. Ihre Altersgefährten
von der Oberschule „Adolf Diesterweg“ planen dies am Dienstag, 27. Januar, an ihrer Hennigsdorfer Oberschule.
Beide Klassen nehmen an der
Mission Energiesparen der Energie Mark Brandenburg teil. Die
ersten Spitzenreiter-Klassen der
Mission 2014/2015 stehen nach
dem Zuhause-Check fest: die 8.1
und 8.2 des Strittmatter-Gymnasiums Gransee; die 8b des Gymnasiums Wittstock, die 8a, 8b
und 8d des Vicco-von-BülowGymnasiums Stahnsdorf, die 8b
der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst sowie die 8b der Otfried-Preußler-Schule Großbeeren. Weitere Schulklassen liegen
zum Teil dicht hinter den Spit-
zenreitern und haben noch alle
Chancen, sich für das große Finale des von der EMB Energie
Mark Brandenburg organisierten
Schulwettbewerbs zu qualifizieren. Die sechs punktbesten Energiespar-Klassen aus den ersten
beiden Etappen kämpfen am 22.
April in Potsdam um den Sieg.
In der jetzt begonnenen zweiten Etappe, die bis Ende Januar
dauert, nehmen die teilnehmenden Klassen den Energiealltag in
ihrer Kommune, speziell in sieben Bibliotheken und vier Museen, unter die Lupe. Besonderes
Gewicht für eine gute Platzierung
haben sinnvolle Vorschläge, wie
die dort gefundenen Energiefresser verschwinden.
Als Belohnung winken den
Sieger-Klassen Preise im Gesamtwert von 7 000 Euro. Das Geld
teilen sich jeweils die Klassenund Schulkasse. Unterstützt wird
das Projekt von der BUNDjugend
des Landesverbandes Brandenburg des Bundes für Umwelt und
Naturschutz Deutschland sowie
dem Energie-Team der Zukunftsagentur Brandenburg.
te in Streit geraten, der mit einer
Ohrfeige endete.
Das Amtsgericht hatte die Räumungsklage abgewiesen, da die
Zahlungsansprüche des Vermieters nicht unmittelbar aus dem
Mietverhältnis stammen. Auch
die Ohrfeige reiche nicht für eine
Kündigung, da im Rahmen einer
Interessenabwägung zunächst
eine Abmahnung erforderlich gewesen sei.
Gegen dieses Urteil legte der Vermieter Berufung ein und berief
sich darauf, dass Gewalttätigkeiten eines Mieters gegenüber anderen Mietern eine Kündigung rechtfertige und eine Abmahnung nicht
erforderlich sei. Ein Kündigungsrecht folge auch aus der Gesamtschau der Pflichtverletzungen.
Das Landgericht Karlsruhe folgte
der Argumentation des Amtsgerichtes und wies die Berufung ab.
Die Nichtzahlung der titulierten
Forderung sei zwar eine Pflichtverletzung, bei der Interessenabwägung sei aber die finanzielle
Situation der Mieterin, die Sozialleistungen bezieht, zu berücksichtigen. Auch habe der Vermieter
in diesem Verfahren keine Kündigung ausgesprochen. Die Tätlichkeit allein rechtfertige keine außerordentliche Kündigung. Nach
der Tat sei ist zu keinem weiteren
Vorfall gekommen. Der Vermieter hätte mithin das Verhalten der
Mieterin abmahnen müssen, um
eine ordentliche Kündigung aussprechen zu können.
Haben auch Sie mietrechtlich Fragen und Probleme, dann sollten
Sie sich durch einen Rechtsanwalt
beraten lassen. Wir, die Rechtsanwälte der Kanzlei Freudenberg |
Steinseifer | Rohde freuen uns, Sie
bei der Durchsetzung Ihrer Rechte
zu unterstützen und Sie in unserer Kanzlei zu begrüßen.
✃
Oranienburg (FSR). Grundsätzlich kann ein Mieter die Miete
mindern, wenn ein anderer Mieter
Lärm verursacht. Der Vermieter
kann diese Mietminderung dann
im Wege des Schadensersatzes
gegenüber dem verursachenden
Mieter einfordern. Zahlt der Mieter diese Forderungen nicht und
eskaliert der Streit zwischen den
Mietern, ist der Wunsch des Vermieters, das Mietverhältnis zu beenden nachvollziehbar.
Über einen solchen Fall hatte
auch das Landgericht Karlsruhe
(Urteil vom 20. Mai 2014, Az. 9 S
30/14) zu entscheiden. Der Vermieter hatte das Mietverhältnis
fristlos und hilfsweise ordentlich
aufgrund der Nichtzahlung einer
titulierten Regressforderung und
einer Körperverletzung gekündigt.
Die Mieterinnen waren im Rahmen einer Treppenreinigung über
das Ausschütteln einer Fußmat-
Bestürzend und schockierend
konnte man im letzten Märker
(Nr.3 – 17./18. Januar) die überaus sehr traurige Geschichte
von Bärchens Tod lesen. Sollte
es tatsächlich zutreffen, dass –
verbotenerweise – Fangeisen
zu diesen schlimmen Verletzungen und letztendlich später zu seinem Tode geführt hat,
ist es dringend geboten und
erforderlich, den üblen Tierquäler ausfindig zu machen.
Man kann sich kaum vorstellen, welche Qualen die armen,
schwerstverletzten Tiere in solchen mörderischen Fallen (er-)
leiden müssen. Es ist deshalb
nur zu hoffen, dass die von
Frau Prochazka verteilten Flyer
zur Feststellung des Tierquä-
RAin Oberwelland
RAin Rohde
Arbeitsrecht I Bußgeldrecht I Strafrecht
Verkehrsrecht I Zivilrecht I Familienrecht I Erbrecht
Bernauer Straße 43
16515 Oranienburg
Tel.: 03301.5018590
Fax: 03301.5018591
www.fsr-rechtsanwaelte.de
info@fsr-rechtsanwaelte.de
lers führt.
Werden diese verbotenen Tellereisen zum Einfangen und
Töten von Katzen und anderen Kleintieren eingesetzt – so
würde das zum Beispiel auch
in das Bild passen, wenn so genannte „Katzenfreunde“ vergiftete Köder auslegen – wie
auch schon bei Hunden geschehen – Katzen mit Luftgewehren verletzen, junge Katzen einfach aussetzen und sich ihrem
Schicksal überlassen.
Auch ist nachzuvollziehen,
aus Sorge nachts nach seiner
Katze zu suchen, wenn sie
nicht zur gewohnten Zeit zurückgekehrt ist. Selbst ich habe
dieses einige Male mit unserem
Kater gemacht – leider 16-jährig im Sommer 2014 verstorben – wenn er nachts/morgens
nicht zurückkehrte und sich irgendwo verkrochen hatte.
Abschließend ist nur noch zu
hoffen, dass die Anzeige von
Frau Prochazka letztendlich
zum Erfolg führt und dadurch
der Katzenquäler namentlich
festgestellt wird. Auch sollte
dann – aufgrund des Tierschutzgesetzes – eine empfindliche (Geld-)Strafe erteilt
werden. Wie auch die persönliche Einstellung eines jeden gegenüber Katzen, Hunden und
anderen Tieren ist, auch alle
diese Tiere sind Mitgeschöpfe
Gottes.
Gerhard Bauermeister
Schwante
Leserbriefe geben die Meinung
der Einsender wieder, müssen
also nicht mit der Auffassung
der Redaktion übereinstimmen. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernehmen wir keine Gewähr.
Anonyme Einsendungen bleiben unberücksichtigt.
Die Redaktion
Seminar zu fachgerechtem Obstbaumbeschnitt
Oranienburg: Obstanbau im eigenen Garten ist gut für die Gesundheit und für die Umwelt – so
heißt es in einem Text des Edeners Dr. Alexander Schatjajew.
Regelmäßiger und sachgemäßer
Baumschnitt, erklärt der Pomologe, gehört zu den wichtigsten
Maßnahmen, um „reichlich qualitative Früchte“ zu ernten.
Im Grünen Klassenzimmer
des Schlossparks Oranienburg
gibt der Experte Interessierten
das passende Seminar: „Obst-
gehölze fachgerecht schneiden“. Am Sonnabend, 31. Januar, zwischen 9 und 14 Uhr,
werden neben einer theoretischen Einführung praktische
Demonstrationen und Übungen angeboten. Die Teilnehmer sollen den Baum als einheitliches dynamisches System
in der Verbindung mit der Umwelt kennenlernen. Misserfolge
beim Baumschnitt sieht Schatjajew mit darin begründet, dass
mancher einen Baum nicht als
Lebewesen, sondern als „Holz“
betrachtet. Dieser Perspektive etwas entgegenzusetzen, darum
geht es ebenso in dem Seminar.
20 Euro beträgt die Teilnahmegebühr. Treffpunkt ist 9 Uhr an
der Schlosspark-Kasse, Schlossplatz 1. Wer dabei ist, sollte saisongerechte Kleidung tragen und
eigenes Werkzeug, wenn vorhanden, mitbringen. Anmeldungen
wochentags von 10 bis 17 Uhr
unter ✆ (03301) 574 37 06 oder
(03301) 600 85 24
Unterstützung bei
Krebstherapie
Oberhavel: Den Weltkrebstag am
4. Februar nutzt die Selbsthilfekontaktelle „Sekis“ für einige
Veranstaltungen und besondere
Beratungsangebote zur Prävention und Unterstützung der Heilung bei Krebs. In der Zeit von
15 bis 17 Uhr spricht in der Liebigstraße 4 Dr. Christel NeubertThoms zu „Ernährung – Prävention und positive Unterstützung
im Verlauf der Erkrankung“. Von
17 bis 19 Uhr stellt Gesundheitsberaterin Evelyn Winkler die
Selbsterfahrungsmethode „Die
Meridian-Energie-Therapie –
eine hilfreiche Unterstützung
bei Krebs“ vor. Der Weltkrebstag wird seit 2007 weltweit genutzt, um über das Thema Krebs
zu informieren.
Um Anmeldung wird gebeten
bei der Selbsthilfekontaktstelle
Oberhavel (Sekis), ✆: (03301)
689 69 45 oder sekis@msvev.de
Vorstandswahl bei
Volkssolidarität
Hennigsdorf: Zur Wahlversammlung lädt die Volkssolidarität Hennigsdorf für Donnerstag, 29. Januar, ein. Das Treffen
beginnt um 14 Uhr in der Begegnungsstätte, Berliner Straße 24.
Neben der Vorstandswahl wird
der Rechenschaftsbericht diskutiert. Zudem soll beim Kaffee
darüber geredet werden, welche
Vorhaben die Ortsgruppe in diesem, dem 70. Jahr der Volkssolidarität, anpacken will.
Mit den Linken
frühstücken und
diskutieren
Hennigsdorf: Das nächste EinEuro-Frühstück der Linken in
Oberhavel findet am Sonnabend,
24. Januar, in Hennigsdorf statt.
Aufgetischt wird um 10 Uhr im
Nachbarschaftstreff der PUR
gGmbH in der Albert-Schweitzer-Straße 4. Diskussionsthema
ist die Betriebskostenabrechnung, die in den vergangenen
Monaten viele Mieter bekommen
haben. Nach Angaben der Linken übernimmt das Jobcenter
in bestimmten Fällen bei Empfängern von Grundsicherung die
Nachzahlungen von Betriebskosten. „Doch häufig lehnen Jobcenter die Übernahme der Nachzahlungen ab und verschicken
unter Bezugnahme auf ihre Unterkunftsrichtlinie Kostensenkungsaufforderungen“, heißt
es in einer Pressemitteilung der
Linken. Diese Richtlinie stehe in
einem Widerspruch zum Mietspiegel der Stadt Hennigsdorf.
Vor Ort ist am Sonnabend auch
der Landratskandidat der Linken,
Sebastian Kullack. Interessierte
werden gebeten, sich anzumelden unter ✆ (03301) 20 09 90
Nie einfach Mailanhänge öffnen
Wie sich Nutzer vor Betrug im Internet schützen können / So genannte Pishing-Mails enttarnen
Oberhavel: (mae) Geld überweisen, Einkäufe erledigen oder
Freunden die Fotos des letzten Urlaubs zeigen – dank Internet ist
das heute alles mit wenigen Klicks
rasch erledigt. Doch immer häufiger versuchen Cyberkriminelle,
Informationen auszuspähen, um
sie für betrügerische Handlungen
zu nutzen.
Dieter Sprott, Versicherungsexperte, erklärt das Vorgehen sogenannter Phisher und wie Internetnutzer deren Fallen entgehen
können. Hinter dem Begriff „Phishing“ verbirgt sich der Versuch
von Cyberkriminellen, vertrauliche Daten von Internetnutzern,
wie Kennwörter oder Bankverbindungsdaten, auszuspähen.
Hierzu verschicken die Täter massenweise gefälschte E-Mails, die
den Mitteilungen seriöser Unternehmen oftmals täuschend ähnlich sehen.
So tarnten Internetbetrüger im
vergangenen Jahr beinahe jede
dritte Phishing-Mail als offizielle
Mitteilung einer Bank oder eines
Online-Shops. Meist werden darin vertrauliche Informationen
wie Passwörter oder Transaktionsnummern abgefragt. „Mit den
gewonnenen Daten begehen die
✃
RA Steinseifer
1,5 Metern sind die Sondierer auf
insgesamt 2 141 Verdachtspunkte
unter den Gleisen gestoßen. Bis
zu einer Tiefe von drei Metern
waren es 439 weitere Verdachtspunkte.
Für 244 Verdachtspunkte, die
sich bis in eine Tiefe von acht Metern ergeben hatten, waren aufwändige Verfahren nötig, um sie
zu untersuchen. So waren Spundwandkästen zu setzen. Bisher
wurden sieben Blindgänger geborgen, von denen einer vor Ort
gesprengt werden musste.
In einem Pilotverfahren testete
die Bahn 2011 bereits im Vorfeld
der systematischen Suche verschiedene Sondierungsmethoden, um die betroffenen Flächen
möglichst ohne Rückbau der Infrastruktur untersuchen zu können. Auch sollte der Eingriff in
den laufenden Bahnverkehr gering gehalten werden. Dennoch
waren Streckensperrungen mehrfach nötig, um die Such- und die
aufwändigen Wiederherstellungsarbeiten auf dem Bahngelände
verrichten zu können.
Mit dem Oberflächengeoradar
wurde bis zu 1,5 Meter tief unter den Gleisen sondiert. Für alle
tiefergehenden Untersuchungen
wurde mit Magnetik und Bohrlochgeoradar sowohl vertikal
als auch horizontal abgesucht.
Die Deutsche Bahn rechnet für
die Suche und Beseitigung der
Kampfmittel sowie die Wiederherstellung der vollständigen
Bahninfrastruktur in Oranienburg
und Lehnitz mit Kosten von rund
20 Millionen Euro.
Ihre Meinung: „Armes Bärchen“
Rechtfertigt eine Ohrfeige eine außerordentliche Kündigung des Vermieters?
RA Freudenberg
Nr. 4
Täter Identitätsdiebstahl. Das
heißt, sie kaufen im Namen der
Betroffenen online ein oder heben Geld von ihrem Konto ab“,
erklärt Dieter Sprott. Allein 2013
entstand nach Angaben des Bundeskriminalamtes auf diese Weise
ein Schaden in zweistelliger Millionenhöhe.
Ein Klick, und ein Virus
ist installiert
Charakteristisch für PhishingMails ist meist eine Aufforderung, persönliche Daten über
eine verlinkte Webseite einzugeben oder einen mitgeschickten
Dateianhang herunterzuladen.
Um dieser Anweisung Nachdruck
zu verleihen, setzen die Absender
häufig einen engen Zeitrahmen
oder versuchen, durch die Androhung von Mahnungen Druck
auf ihre Opfer auszuüben. Keinesfalls sollten sich die Empfänger dadurch verleiten lassen, mitgeschickte Anhänge oder Links
zu öffnen. „Oft reicht bereits ein
Klick, damit sich auf dem Computer eine Spyware oder ein Virus
installiert“, warnt Dieter Sprott.
Die Internetbetrüger gehen beim
Ausspähen sehr geschickt vor: So
verschicken sie immer öfter elektronische Nachrichten mit einer
bekannten Absenderkennung,
zum Beispiel von einem Bezahldienst oder einer Bank. Was viele
User nicht wissen: In der Regel
senden seriöse Unternehmen weder Mahnungen per E-Mail noch
würden sie Kunden in einer EMail zur Angabe von PINs oder
TANs auffordern. Wer sich dennoch unsicher ist, ob es sich um
eine Phishing-Mail handelt, dem
rät der Experte, sich telefonisch
bei der Servicestelle des betreffenden Unternehmens zu erkundigen und explizit auf die dubiose
Mail hinzuweisen.
So können gleichzeitig andere
Kunden vorgewarnt und vor einem möglichen Schaden bewahrt
werden. Andere charakteristische
Merkmale von Phishing-Mails
können eine Vielzahl an Grammatik- oder Rechtschreibfehlern
oder eine seltsam anmutende Absenderadresse sein.
Zwar gibt es keinen hundertprozentigen Schutz vor DatenDiebstahl. Dennoch können Internetnutzer mit geringem Aufwand
ihr Risiko, in eine Phishing-Falle
zu geraten, verringern. „Ein regelmäßig aktualisierter Viren- und
Spam-Filter erschwert Cyber-Betrügern das Abgreifen persönlicher Daten. Zudem empfiehlt
es sich, unterschiedliche E-MailAdressen und Passwörter für verschiedene Online-Dienste zu verwenden“, erklärt der Ergo Direkt
Experte und zählt Tipps für Internetnutzer auf:
• Nie Links in E-Mails von
unbekannten Absendern öffnen oder Dateianhänge herunterladen!
• Auf Grammatik- und Rechtschreibfehler achten. Sie sind typisch für Phishing-Mails.
• Seriöse Unternehmen versenden in der Regel keine Mahnungen über E-Mails oder fordern ihre Kunden auf, PINs oder
TANs einzugeben. Daher sollten
Nutzer auch bei einer ihnen bekannten Absenderkennung besser nachfragen. Ein Anruf bei der
Servicestelle des betreffenden Unternehmens verschafft schnell Gewissheit, ob es sich um eine Phishing-Mail handelt.
• Ein regelmäßig aktualisierter
Viren- und Spamfilter erschwert
den unerlaubten Zugriff auf persönliche Daten.
ALTKREIS ORANIENBURG
Nr. 4
Scharfer Typ auf dem
Wochenmarkt
Oranienburg: Frisches Obst und
Gemüse, Käse, Wurst, Fleisch
und andere Köstlichkeiten bieten
die Händler auf dem Oranienburger Wochenmarkt seit dem 16.
Januar wieder an jedem Freitag
zwischen 9 und 16 Uhr an. Am
23. und 30. Januar ist zusätzlich ein Scherenschleifer auf dem
Schlossplatz 2. Er schärft Messer jeglicher Art auf dem Platz
vor Stadtbibliothek und Touristeninformation.
Briesetalwanderung
und Obstbauminfo
Zühlsdorf: Revierförster Carsten Voigt führt am Sonnabend,
14. Februar, durchs Briesetal.
Zu dieser Winterwanderung
lädt die Aktionsgemeinschaft
Mühlenbecker Land ein. Start
ist um 11 Uhr am Damsmühler
Weg/Ecke Basdorfer Straße. Die
Wanderung wird etwa zwei Stunden dauern. Wer wandert, wird
hungrig. Daher gibt‘s am Ende
Glühwein und Schmalzstullen.
Der Verkaufserlös wird für die
Erweiterung der Spielplätze im
Mühlenbecker Land verwendet.
Vom Winter zum Frühling: Der
Siedlerverein lädt am 21. Februar
zu einer Veranstaltung rund um
den Obstbaum ein. Beginn ist um
9 Uhr im Mehrzweckraum Dorfstraße 35a: ✆ (033397) 714 55
Ideen für eine klimafreundliche Stadt
Hohen Neuendorf (mae): „Hohen Neuendorf engagiert und
konstruktiv“ hat der Hohen Neuendorfer Energie- und Klimaschutzbeauftragte Malte Stöck
die Arbeit des Energieteams
bezeichnet. Dieses hat sich am
Montagabend zum zweiten Mal
seit seiner Gründung Anfang
November getroffen.
Wochenmarkt
Oranienburg
immer freitags, ab 9 Uhr
vor der Touristinfo/Bibliothek
Oranienburg · Stralsunder Str. 14
0 33 01 / 20 39 21
www.wochenmarkt-oranienburg.de
An jedem Wochenende für Sie neu - Ihr MÄRKER:
aktuelle Berichterstattung, interessante Reportagen
wichtige Informationen - Anzeigen von A-Z
www.moz.de - Märkische Online Zeitung
Ideenfindung: Es wurde überlegt, was die Stadt Hohen Neuendorf ökologisch voranbringen kann.
Foto: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf/Kübler
die entsprechende Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge
vorhanden sei, könnte zudem
Berlin beim Thema „e-Carsharing“ mit ins Boot geholt
werden. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Stadtentwicklung,
Naturschutz, Klimaanpassung“
überlegten, ob sich kleine Waldflächen zwischen Siedlungsflächen als „Bürgerwald“ nutzen
lassen.
Die Arbeitsgruppe „Erneuerbare Energien und Kraftwärmekopplung“ erörterte die Möglichkeit, ein Solardach-Kataster
für kleine Dächer als Serviceleistung für Bürgerinnen und
Bürger zu erstellen. Nach einer
Stunde berieten die Mitglieder
die Ideen und werteten sie aus.
Wie sich die vielen Vorschläge
in konkrete Maßnahmen umsetzen lassen, war dabei eine wesentliche Frage. Das Energieteam
selbst versteht seine Rolle primär als Beratungsgremium, Ideenschmiede und Netzwerk.
„Ich bin sehr zufrieden mit
den Ergebnissen dieses Abends“,
freute sich Malte Stöck über die
vielen Anregungen. „Als Nächstes müssen wir überlegen, welche Projekte wir konkret umsetzen können.“ Bürgermeister
Klaus-Dieter Hartung (Linke)
kommentierte die positive Resonanz: „Das Engagement der
Teilnehmer zeigt, dass die Stadt
Hohen Neuendorf ihren Status
als Modellkommune im Bereich
Ökologie und Klimaschutz verdient besitzt. Ich wünsche mir
sehr, dass der Funke der guten
Ideen ein Feuer der Tatkraft entfacht und die Stadtentwicklung
nachhaltig positiv beeinflusst.“
Von einem ersten Ergebnis
konnten sich alle überzeugen:
Das neue Elektroauto der Stadt
stand zum Anschauen und Ausprobieren bereit und kam bei allen gut an.
Das Energieteam trifft sich
öffentlich am Montag, 16. Februar,18 Uhr, in der Grundschule
Niederheide, Goethestraße 1.
DAS JUBILAUM
1990
Prüfungsvorbereitung jetzt !!!
Hohen Neuendorf als Modellkommune in Ökologie und Klimaschutz / Energieteam lädt am 16. Februar ein
15 Stadtverordnete, Gewerbetreibende und Einwohner nahmen
an der öffentlichen Veranstaltung in der Stadthalle teil, um
Ideen zu sammeln, wie sich Hohen Neuendorf künftig weiter in
Richtung ökologische Stadt entwickeln sowie das Integrierte
Kommunale Klimaschutzkonzept der Stadt umsetzen kann,
berichtet Susanne Kübler von der
Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung von dem Treffen.
Die Beteiligung an der Earth
Hour am 28. März, ein Energiefest im Spätsommer, neutrale
Energieberatung in Hohen Neuendorf – so lauten einige der Vorschläge aus der Arbeitsgruppe
„Energieeffizienz bei Wohnen,
Bildung und Konsum“.
Der Arbeitsgruppe „Nachhaltige Mobilität“ schwebt ein Aktionstag vor, bei dem Interessierte
klimafreundliche Fahrzeuge vorstellen und ausprobieren können.
Sobald in Hohen Neuendorf
5
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
25 JAHRE
2015
bbw Akademie
für Betriebswirtschaftliche
Weiterbildung GmbH
Ihre Chance auf einen Neuanfang …
…durch eine Weiterbildung an der bbw Akademie
für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Wir suchen Dozenten!
Sie sind aus der Immobilien- oder Gesundheitsbranche und haben päd.
Erfahrung (Dozent/in, Ausbilder/in)? Dann sind Sie genau richtig bei
uns! Wir suchen Sie für unsere 24monatigen Umschulungen mit Beginn
02.02.2015 zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen und
zum/zur Immobilienkaufmann/-frau.
Ansprechpartner Oranienburg
katja.mueller@bbw-akademie.de
03301 / 577 2716 oder 0
Berliner Straße 119 – 125
16515 Oranienburg
bbw Akademie GmbH
DIN EN ISO 9001:2008
AZAV zertifiziert
■ www.bbw-gruppe.de ■
RESORT LINSTOW
LAST MINUTE SPECIAL
Mecklenburg-Vorpommern
2 ÜN inkl. HP (Frühstück/Abendessen)
tägl. Eintritt ins Erlebnisbad
€ 99 p. P.
Buchbar vom:
04.01. – 31.01.2015
15.02. – 22.03.2015
Bei 2 Vollzahlern
www.linstow.vandervalk.de
Van der Valk Resort Linstow GmbH · Krakower Ch. 1 · 18292 Linstow · Tel.: 038457 70
Ihre
Spezialisten
für die Anpassung
von Kontaktlinsen
in Oranienburg!
Andreas Wiersma
&
Luisa Ebert
Schulstraße 4-8
16515 Oranienburg
Tel.: 03301/56410
mg-augenoptik.info
Anzeige
Über 30 Jahre Naturheilpraxis Hp. W. Weber
Der holistische Bluttest nach Heilpraktiker W. Weber
Nur gültig für Neuaufträge.
Gültig bis 31.01.2015
VERKAUFSOFFENER
SONNTAG
Berlin Schöneberg Stadtautobahn/Sachsendamm 81 – 86
Berlin Steglitz/Zehlendorf Goerzallee (neben OBI)
Berlin Tempelhof Alboinstraße 20 (direkt neben IKEA)
Berlin Weißensee Rennbahnstraße (neben Hellweg)
Berlin Reinickendorf/Tegel Holzhauser Straße 140
Berlin Alt-Mahlsdorf/Hoppegarten An der B1 (neben Hellweg)
Berlin Spandau/Siemensstadt, Nonnendammallee 120
Multipolster GmbH & Co. Handels-KG, 09214 Burgstädt · www.multipolster.de
Berlin Mitte Leipziger Straße 42
JANUAR
25.
Verkauf von
13 – 18 Uhr
Berlin Marzahn Am Springpfuhl (neben McDonald´s)/Allee der Kosmonauten
Das größte Spezialunternehmen für Polstermöbel – über 40 mal in Deutschland
Der holistische Bluttest stellt
ein bildgebendes Verfahren
ohne Veränderung des abgenommenen Blutes durch chemische Mittel auf feinstofflicher Ebene dar. Mit wenigen
Blutstropfen ist es möglich,
einen Rundum-Einblick in
das Stoffwechselgeschehen
vom Organismus zu bekommen. Die Ergebnisse beruhen
auf erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Der holistische Bluttest ist ein Früherkennungsdiagnostikum und
sollte im gegebenen Fall auch
immer durch andere naturheilkundliche Tests ergänzt werden. Dies ist allerdings in der
Regel nicht nötig, da man viele Belastungen und Tendenzen im Vorfeld zuverlässig
erkennen kann – z.B. hoher
Blutdruck, Sauerstoffmangel,
Herz- und Lungenprobleme,
Leberfehlverhalten, Bauchspei-
cheldrüsendysfunktionen, Magen- und Darmproblematiken,
Nierenentgiftungsstörungen
sowie Gelenk- und Wirbelsäulenstörungen. Der Autor und
Entdecker ist seit 30 Jahren
Heilpraktiker und befasst sich
seit über 20 Jahren mit der Arbeit zum holistischen Bluttest.
Komplexe fortschrittliche
URSACHENERKENNUNG
Ihrer gesundheitlichen Probleme
aus nur 2 Tropfen Blut!!!
Nur bei uns!!! Überzeugen Sie sich selbst.
Bis 30.01.2015
statt 90,- Euro
jetzt nur 30,- Euro
Um Anmeldung wird gebeten in der
Zeit von Mo. bis Fr. 8 – 22 Uhr:
03391 / 65 95 01
0170 / 867 10 31
Heilpraktiker W. Weber, Neuruppin
Montag + Donnerstag ab 12.00 Uhr
Dienstag + Freitag
ab 09.00 Uhr
=
6
LOKALSPORT
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Nr. 4
Saisonstart
nach Maß
Elektronic-Nachwuchs
mit zwölf Medaillen
Leichtathleten des Löwenberger SV erfolgreich
Löwenberg (klicks): Der Start in
die Meisterschaftssaison verlief
für die Leichtathleten des Löwenberger SV außerordentlich
erfolgreich. Bei den Hallenmeisterschaften der U 20/U 16 wurden gleich mehrere Träume der
Athleten wahr.
Senioren-Förster gewinnen in Neustadt
Titel verteidigt: Wie im Vorjahr siegte das Ü-60-Team des FSV Forst Borgsdorf beim Hallenfußball-Turnier in Neustadt/Dosse. Großen Anteil am Erfolg hatten Achim Seeger mit drei Toren sowie Ralph Willbrand und Jörg Lißner
mit jeweils zwei Treffern.
Foto: privat
Exin-Winterlauf
100 % FIT.
100 % NEUER STYLE.
Zehdenick: Das Lupus-Team
Zehdenick lädt am Sonntag,
24. Januar, zum Exin-Winterlauf ein. Die Läufe über 1,2 Kilometer(Kinderlauf) fünf und zehn
Kilometer starten ab 10 Uhr am
Wasserturm in Zehdenick.
Da nk meines p ersönlichen
Trainer s.
Judith Klabe holt Gold, Silber und Bronze
Verliere 3 Kilo oder
gewinne 50 Euro.*
Mrs.Sporty Oranienburg Mrs.Sporty Hennigsdorf
Fontanestr. 34
Lehnitzstr. 1
16515 Oranienburg
16761 Hennigsdorf
Tel.: 03302/791188
Tel.: 03301/208729
www.mrssporty.de/club95
www.mrssporty.de/
club323
Vehlefanzer Leichtathletikjuniorinnen mit starken Leistungen
Potsdam: (ret) Von den Hallenlandesmeisterschaften der Jugend U 16 (Altersklassen 14
und 15) in Potsdam konnte
die kleine Delegation der SG
Vehlefanz kürzlich vier Medaillen mit nach Hause bringen. Einen kompletten Satz Edelmetall
sicherte sich dabei Judith Klabe
(AK 15). Zwar startete sie in den
Wettkampf nicht wirklich optimal, da sie vor allem im Weitsprung hinter ihren Möglichkeiten blieb. Doch konnte Judith
Klabe dann aber im 60-MeterSprint in 8,23 Sekunden die
Bronzemedaille erringen. Beim
Kugelstoßen (9,79 m) belegte sie
Mrs.Sporty Hohen Neuendorf
Schönfliesser Str. 17
16540 Hohen Neuendorf
Tel.: 03303/541031
* 50 Euro erhält ein Neumitglied von Mrs.Sporty bar auf die Hand, sofern sich nach 3 Monaten regelmäßigen Trainings (3 × pro Woche à 30 Min.)
und gesunder planmäßiger Ernährung nach dem Mrs.Sporty „Verliere 3 Kilo oder gewinne 50 Euro!“-Programm keine Verringerung des Körpergewichts
um mindestens 3 Kilo einstellt. Für das „Verliere 3 Kilo oder gewinne 50 Euro!“-Programm gelten besondere Teilnahmebedingungen und Tarife.
Diese findest du unter www.mrssporty.de/3kg-abnehmen-Aktion. Nur in teilnehmenden Mrs.Sporty Clubs. Gültig bis 28.02.2015.
plette
Unsere kom
e
r
a
w
r
e
t
n
Wi
½
PREIS
zum
gültig bis
07.02.15
neben Kik,
gegenüber Norma,
Rungestraße 42
*
* ausgenommen Rieker
www.k-und-k-schuhcenter.de
Anzeige
Zeugnissorgen - Wenn die Noten baden gehen
Mit Nachhilfeunterricht jetzt beginnen
richtet. Im intensiven Einzelunterricht beim Schüler zu Hause
(z.B. zur Prüfungsvorbereitung)
lässt sich das Leistungsniveau
in der Regel bereits kurzfristig
und dauerhaft deutlich verbessern. Eine Kombination von
mehreren Fächern ist möglich.
Der Nachhilfelehrer ist hier „der
persönliche Coach des Schülers“.
Eine wesentliche Voraussetzung
für den erfolgreichen Unterricht
ist neben der Lernbereitschaft
des Schülers auch, dass „die
Chemie“ zwischen Nachhilfe-
lehrer und Schüler stimmt.
Eine Probestunde im Einzelunterricht oder „Schnupperstunde“ in der MiniGruppe dient deshalb neben
dem Kennenlernen und der
Lernstandsanalyse auch der
gemeinsamen Zielvereinbarung für den Unterricht.
Für Schüler mit Lese-Rechtschreibschwäche bietet der
Mini-Lernkreis als zertifizierter Förderexperte in Kooperation mit einer renommierten Universität ein auf jeden
Schüler individuell abgestimmtes Förderprogramm an.
Gute Noten sind für viele Schüler ein Ergebnis von Fleiß und
harter Arbeit. Helfen Sie ihrem
Kind seine Chancen zu nutzen!
Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie bei der MiniLernkreis Leitung, Frau Susanne
Schmidt unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-006 22
44 sowie im Internet: www.minilernkreis.de/B-P-PM-BRB
Rang sieben.
In der 60-Meter-Hürden-Disziplin zeigte Klabe schon im Vorlauf eine starke Leistung (9,55
s). Allerdings gelang es ihr, diese
noch einmal auf 9,38 Sekunden
zu steigern – Vizemeisterschaft.
Medaillen gesammelt: Judith Klabe
Foto: privat
Bambini Turnier
in Zehdenick
Oranienburg
erren
für Damen, Hr
und Kinde
In diesen Tagen werden
unsere Schülerinnen und
Schüler mit den Halbjahreszeugnissen ihre Leistungen
im ersten Schulhalbjahr attestiert bekommen. Eltern
sollten ihre Kinder nicht
verurteilen oder bestraften,
wenn sie mit dem Zeugnis
nicht zufrieden sind. Stattdessen sollten Eltern mit
der Schule sprechen und gemeinsam mit ihren Kindern
Wege finden die Leistungen zu
verbessern.
So bietet die Nachhilfeschule
Mini-Lernkreis
maßgeschneiderte Konzepte für den individuellen Nachhilfeunterricht in
Mini-Gruppen vor Ort, TandemUnterricht (2 Schüler + 1 Lehrer) oder Einzelunterricht beim
Schüler zu Hause an. Damit im
Gruppenunterricht
genügend
Zeit für jeden einzelnen Schüler bleibt werden fachspezifisch
2 bis maximal 4 Schüler in der
gleichen Altersgruppe unter-
Erfolg des LSV mit Platz fünf. Bei
ihr bedeuteten 9,55 Meter eine
neue persönliche Bestleistung.
Lennard Ganschow holte für Löwenberg die Bronzemedaille in
der Altersklasse U 18 im Dreisprung. Mit 11,92 Metern setzte
er sich gegen seinen Vereinska m e ra d e n
Tim
BertKevin Dahms
ram (M 14)
(11,65 Mewurde Landester) durch,
hallenmeister
der sich beim
über die 800-Meersten Verter-Distanz. In
such verletzte
und den Wetteinem temporeichen Lauf konnte
kampf nicht
der Löwenberger
beenden
seinen Dauerkonnte.
Die fünfte Mekonkurrenten
daille für die
Friedrich Heine
vom SC Potsdam
Löwenberin die Schranken
ger Leichtathleten geweisen und sich
mit neuer perwann Adrian
sönlicher BestLorenz (M 15)
zeit den lang
im
Hochersehnten Meissprung. Seine
tertitel sichern. Lara Sophie Glasow wirft 1 , 5 9 M e t e r
Ihren
ersten den Diskus stark. Foto: privat brachten ihm
WinterwurfwettBronze ein.
kampf absolvierte Lara Sophie Zudem wurde der Oberhaveler
Glasow im Diskuswurf der Al- Fünfter im 60-Meter-Hürdenlauf
tersklasse W 14. Ihre Weite von (10,12 Sekunden) sowie Vierter
28,58 Metern war von der Kon- im Weitsprung mit der persönlikurrenz nicht zu überbieten. Im chen Bestleistung von 5,37 MeKugelstoßen legte sie wenig spä- tern.
ter sogar nach und eroberte mit Diskuswerfer Julius Thiemer
(U 18) belegte in einem hoch11,64 Metern den Hallentitel.
Glasows Vereinskameradin Ni- klassigen Wettkampf Rang vier
kola Knospe komplettierte den (41,79 Meter).
Fünf Mannschaften treten an / Besucher erwünscht
Zehdenick: Das HallenfußballBambini-Turnier an der Aqua
Zehdenick beginnt am Montag,
26. Januar, um 9.30 Uhr. In der
in der Mehrzweckhalle des Oberstufenzentrums Zehdenick am
Wesenberger Weg 35 kicken die
ersten Klassen der drei Zehdenicker Grundschulen um Tore
zum Turniersieg. Beteiligt sind
fünf Mannschaften davon jeweils
zwei Mannschaften der LindenGrundschule und der HavellandGrundschule sowie eine Mannschaft der Grundschule „Am
Ziegeleipark“ Mildenberg, teilt
die Aqua mit und führt aus: Seit
Jahren werde das Bambini-Turnier aktiv durch die Stadt Zehde-
nick und den SV Zehdenick 1920
unterstützt. Zehdenicks Bürgermeister Arno Dahlenburg nimmt
die Siegerehrung vor. Sie ist gegen 11.30 Uhr geplant. Für die
optimale Vorbereitung der Erstklässler übernahm der Zehdenick 1920 seit Dezember 2014
das Fußballtraining in der Linden-Grundschule und der Havelland-Grundschule. „Das Turnier soll dazu beitragen, bei den
Erstklässlern die Freude an sportlichen Aktivitäten zu wecken
und anregen, sich in Sport-vereinen zu betätigen“, so der Veranstalter. Fußballbegeisterte Besucher sind gern gesehen:
✆: (03307) 31 01 73
bbw Akademie
für Betriebswirtschaftliche
Weiterbildung GmbH
Ihre Chance auf einen Neuanfang …
…durch eine Weiterbildung an der bbw Akademie
für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Sie möchten sich beruflich verändern? Dann sind Sie bei uns
genau richtig! Werden Sie


Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen
Immobilienkauffrau/-mann!
Wir starten am 02.02.2015 mit beiden 24monatigen Umschulungen!
Ansprechpartner Oranienburg
sigrid.rauch@bbw-akademie.de
03301 / 57727–12 oder 0
Berliner Straße 119 – 125,
16515 Oranienburg
bbw Akademie GmbH
■ www.bbw-gruppe.de ■
DIN EN ISO 9001:2008
AZAV zertifiziert
Bei der 300-Meter-Distanz galt es
den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Gleich im ersten Zeitlauf überzeugte Klabe mit einer
guten Einteilung ihrer Kräfte und
legte eine Zeit von 43,33 Sekunden vor, die anschließend von
keiner Läuferin der weiteren
fünf Zeitläufe unterboten werden konnte. Damit gelang es der
Vehlefanzerin erneut, den Titel
zu holen. Im Kugelstoßen der AK
15 gelang es Fiona Erdtmann,
im letzten Versuch noch einmal
alle Kräfte zu mobilisieren. Mit
neuer Bestleistung von 11,27 Metern erkämpfte sie sich die Silbermedaille.
Hohen Neuendorf (pae): Nachdem ein Großteil der Hohen Neuendorfer Nachwuchs-Leichtathleten seinen Einstand und die
Vorbereitung in die Hallensaison am ersten Januar-Wochenende erfolgreich beim Gerhard
Schlegel Gedenksportfest absolvierte, ging es am vergangenen
Wochenende um die Meisterschaftsmedaillen. Für die Sportler der AK U 16 und U 20 fand die
Berlin-Brandenburgische Hallen
Landesmeisterschaft – mit Winterwurf und für die AK U 18 die
Berlin-Brandenburgische Winterwurf-Landesmeisterschaft in
Potsdam am Stadion Luftschiffhafen statt. Auf das Konto der
electronic-Starter gingen drei
Landesmeistertitel, vier VizeMeistertitel und fünf Bronzeplätze.
Erfolgreichster Starter war der
14-jährige Jannes Flieger. Im
Weitsprung schaffte er im ersten Versuch 5,29 Meter. Keiner
sprang in den folgenden sechs
Versuchen weiter.
Seiner Favoritenrolle wurde er
im Speerwurf gerecht. Mit 48,24
Metern sicherte er sich überlegen
die Goldmedaille, wie auch im
Kugelstoßen mit 10,46 Metern.
Eine Silbermedaille im Diskuswurf komplettierte sein erfolgreiches Wochenende – 31,68 Meter
standen im Protokoll.
Ein Jahr älter ist Paul Wiesener.
Er sicherte sich zwei Bronzemedaillen im Wurf-Bereich, den
600-Gramm-Speer warf er 36,31
Meter und die Vier-Kilo Kugel
wuchtete er auf 11,21 Meter.
In der weiblichen AK 14, wo erneut ein sehr großes Teilnehmerfeld startete, erkämpfte Lea
Abraham mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Weitsprung von 4,80 Meter den
dritten Platz. Isabelle Grabowski wurde Vierte im 800-MeterLauf, mit sehr guten 2:26,32 min
und im 60 Meter Hürdenlauf in
10,19 s – hier belegte Henriette
Gruhn in 10,44 s den fünften
Platz. Ihre Hürdenstärke stellten
die ein Jahr älteren Julia Selina
Stein und Anna Maria Sommerfeldt unter Beweis. Für eine Medaille reichte es nicht, dennoch
überzeugten die Ergebnisse: Julia
wurde Sechste in 9,68 s und Anna
verbesserte sich auf 10,01 s und
sie wurde Achte. Beide brachten auch eine Medaille mit nach
Hause: Julia wurde Zweite im
Weitsprung mit 4,97 m und Anna
Dritte über 800 min 2:34,29 min,
teilt Kerstin Paech, Abteilungsleiterin Leichtathletik beim SV
electronic, mit.
Hertha BSC gewinnt
in Bärenklau
Hallenfußball: Berliner Ü-55-Team stark
Bärenklau (fkx): Die Ü-55-Mannschaft von Hertha BSC hat das
Bonnfinanz-Hallenturnier von
Grün-Weiß Bärenklau gewonnen. In der Oberkrämerhalle in
Eichstädt setzten sich die Berliner in der entscheidenden Partie knapp im Neunmeterschießen
gegen den sonstigen Dauergewinner von Blau-Weiß Hohen
Neuendorf durch. Nach regulärer Spielzeit hatte es zwischen
beiden Teams 0:0 gestanden.
Die beiden Mannschaften aus
Bärenklau erwiesen sich ihrerseits als sehr gute Gastgeber. Sie
belegten hintere Plätze.
Bester Torschütze des gesamten Turniers war André Schuldt
von Blau-Weiß Hohen Neuendorf
mit insgesamt sechs Treffern.
Tabelle des Ü-45-Turniers
1. Hohen Neuendorf
2. Oranienburger FC Eintracht
3. Eintracht Bötzow
4. GW Bärenklau
5. SV Schönwalde
Tabelle des Ü-55-Turniers
1. Hertha BSC
2. BW Hohen Neuendorf Ü-55
3. Bezirksamt Reinickendorf
4. MSV Neuruppin
5. GW Bärenklau Ü-55
Die beiden Turniersieger spielten im
Endspiel den Bonnfinanz-Pokal aus.
NANSEN
Inh. Christa Wohlfarth
16515 Oranienburg
Bernauer Straße 22
Tel. (03301) 52 98 10
Winter
LAGerrÄUMUnG
ALLes zUM
1/2 Preis!
Winterjacken und - Mäntel
Tages- und Festbekleidung
für Damen und Herren
AUS ALLER WELT
Nr. 4
7
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
„Meine Eltern haben an
mich geglaubt“
Kino-Tipp
Die Wahl der Schulform muss immer kritisch begleitet werden
Heike Ottilige
Frau Müller muss weg
„Nichts ist so erlabend, wie ein Elternabend“, hat
Reinhard Mey schon vor Jahren gesungen und Stoff
für großes Kino in einem Lied gebündelt. Dass es der
legendäre Elternabend bisher nicht als Thema auf die
Kinoleinwand geschafft hat, ist kaum zu verstehen. Hitzige Diskussionen, Gefühlsausbrüche bis hin zu unsinnigen Forderungen und Unterstellungen machen den
Elternabend zu einem Brennpunkt für Katastrophen in
einer Welt, in der Eltern so schwerwiegende Entscheidungen treffen müssen, ob sie ihrem Nachwuchs nun
das Bio-Putensteak oder die Tofuwürstchen kredenzen,
die sie zuvor mit ihren Monstertrucks aus dem Bioladen
geholt haben. Mit „Frau Müller muss weg“ hat Söhnke
Wortmann einen Film geschaffen, der lustig, böse und
tröstlich zugleich ist.
In einer Dresdener Grundschule trifft sich eine Gruppe
höchst peinlicher Eltern, um Frau Müller davon zu überzeugen, die Klasse abzugeben. Schließlich sollen die
Kinder aufs Gymnasium. Und Frau Müller steht ihnen
im Weg. Die gibt nämlich viel zu schlechte Noten und
verbaut ihnen die Zukunft. Was kann man auch von einer überarbeiteten Ostpädagogin erwarten, die sich zudem in Therapie befindet? Doch Frau Müller denkt gar
nicht daran, in die Opferrolle zu schlüpfen und präsentiert den aufgebrachten Eltern Gegenargumente, die
ihnen so gar nicht behagen. Schnell werden Risse zwischen den einzelnen Eltern deutlich. Dass es bei der
Schlammschlacht weder um die Pädagogin noch um die
Kinder geht, ist schon nach fünf Filmminuten klar. Kinder sollen den Wünschen ihrer Eltern gerecht werden.
Immer wenn die Geschichten ins Leere zu laufen drohen oder der Film avanciert, zur Klamotte zu werden,
kehrt sich alles ins Gegenteil. Die Eltern bekommen ihr
Fett weg, das Bildungssystem wird auf den Prüfstand
gestellt und nebenbei fechten Ossis und Wessis ihre
Dauerfehde aus. Mit einer Spitzenbesetzung, allen voran Anke Engelke und Justus von Dohnanyi, bleibt die
Handlung nicht im Klassenzimmer, sondern öffnet Türen und Fenster zu einer aus den Fugen geratenen Außenwelt, in der es durchaus normal ist, dass eine Lehrerin mal zur Physiotherapie muss.
• Heike Ottilige
Oberhavel: Wenn die 25-Jährige
Tanja P. (Name von der Redaktion geändert) der Arbeit wegen
wieder für mehrere Tage ins Kinderheim zieht, dann spricht sie
von ihrem zweiten Zuhause. Ihr
Studium der Erziehungswissenschaften und Sozialpädagogik
hat sie erfolgreich abgeschlossen. Aber es gibt ein Ereignis,
das ihr ewig in Erinnerung bleiben wird.
„Per Briefumschlag wurde uns
die Empfehlung der Grundschule
für die weiterführende Schule in
der sechsten Klasse mitgeteilt.
Ich bekam eine Hauptschulempfehlung und musste fürchterlich
weinen“, erinnert sich die junge
Frau noch genau an den Tag.
Trost fand sie bei den Eltern, die
an ihre Kleine geglaubt haben.
Tanja musste viel Fleiß aufbringen, um gute Noten zu bekommen. Aber das störte sie nicht.
In der Theater-AG gehörte sie
zu den Besten. Das Lernen der
Texte fiel ihr leicht und sie hatte
große Freude daran, sich sprachlich und szenisch auszuprobieren. „Ich schätzte meine Begabung schon damals sehr
realistisch ein, wollte einen guten Realschulabschluss machen,
danach, wenn es geht, noch das
Abitur. Aber die Hauptschulempfehlung verschlug mir die Sprache“, erinnert sie sich noch ganz
genau. Ihre Eltern widersetzten
sich der Empfehlung der Schule:
Tanja besuchte im Anschluss die
Realschule, danach machte sie
ihr Abitur, gut sogar. „In meiner Grundschulklasse war ich
kein Einzelfall. Sehr gute Schüler bekamen keine Empfehlungsschreiben fürs Gymnasium, weil
sie beispielsweise als Jungen
Nicht immer geht mit der
Wahl der Schule die Sonne
auf.
Archivfoto: mzv
zu artig waren. „Alle haben ihren Weg gemacht.“, berichtet sie.
Heute ist Tanja froh, dass sich
ihre Eltern für sie eingesetzt haben. Und das die Hauptschule
als Schulform Vergangenheit ist.
Hans-Joachim Bork, Schulleiter vom Neuen Gymnasium
Glienicke, weiß von dem Spagat zwischen Elternwünschen
und Realität. Oberste Priorität
hat für ihn der Wunsch des Kindes. „Nur wenn ein Kind wirklich aufs Gymnasium will, macht
es Sinn, diese Schulform zu wählen. In der Regel wissen die Mädchen und Jungen ganz genau,
dass sie viel leisten müssen und
gerade diese Schulform mit viel
Arbeit verbunden ist.“ Für ihn
sind die Notensumme und das
Gutachten der Grundschule eine
wichtige Entscheidungshilfe. Er
weiß aber auch, dass sich Kinder
gerade in und nach der Pubertät völlig anders entwickeln. Das
Probehalbjahr hält er für sinnvoll. „Eltern und Lehrer müssen dringend zusammenarbeiten und die Entscheidung für
eine bestimmten Schultyp kritisch begleiten und gegebenenfalls korrigieren. Auch auf der
Gesamtschule kann das Abitur
gemacht werden. Die Schüler haben dort aber mehr Zeit. Das ist
nicht zu unterschätzen und für
manch einen eben besser“, findet er deutliche Worte. „Wichtig ist, dass Probleme sofort auf
den Tisch kommen, von beiden
Seiten. Über unser Webportal
haben Schüler und Eltern immer Einblick in die Noten. Das
ist wichtig. So wissen die Eltern
auch was los ist, sollten ihnen
die Kinder nicht von jeder Note
berichten. Bei Problemen sollten Eltern und Schule sofort in
Verbindung treten, um eventuell zu klären, wie geholfen werden kann. Die Eltern spielen eine
ganz wichtige Rolle und sollten
eigentlich am besten wissen, was
gut für ihr Kind ist. Die Wahl einer Schulform kann im Einzelfall korrigiert werden. Wichtig
ist, dass alle Beteiligten realistisch bleiben und die Kinder immer in die Entscheidung mit einbezogen werden.“
Tanja hat ihr studienbegleitendes Praktikum an ihrer Grundschule absolviert und hospitierte
unter anderem bei ihrer ehemaligen Klassenlehrerin. „Für einen
kurzen Moment ärgerte ich mich
erneut. Sie sagte ihren Schülern
tatsächlich, dass ich ein positives
Beispiel dafür bin, dass auch aus
einer schlechten Schülerin etwas
werden kann. Und wie gut es
doch ist, eine tolle Grundschule
zu besuchen. Ich habe den Kindern dann gesagt, dass es meine
Eltern waren, die immer an mich
geglaubt haben.“
MAE KW 04
Angemärkt
Reise in die Vergangenheit
Elternabend, ich bin jetzt
frei davon. Obwohl, die am
Gymnasium harmlos, teils
sogar unterhaltsam waren. Es gab nur ganz selten
nervenraubende Diskussionen. Das war in der Grundschule ganz anders. Ich erinnere mich noch gut, wie
es innerhalb einer Stunde
nicht möglich war, sich auf
eine bestimmte dreieckige
Buntstiftform zu einigen.
Auch die Diskussionen
über die verschiedenen
Befindlichkeiten der Kinder bezüglich der nächsten Klassenfahrt sind mir
noch gut in Erinnerung. Das
ging teilweise so weit, dass
Eltern bereits die Zimmerbelegung für ihre Sprösslinge regeln wollten. Damit
sind überengagierte Eltern
deutlich über das Ziel hinausgeschossen. Der Film
„Frau Müller muss weg“ war
deshalb eine kleine Reise
in die Vergangenheit. Allerdings, Eltern wollen immer nur das Beste. Das
liegt im Blut. Die Welt ist
aus den Fugen geraten. Für
viele normale Ausbildungen werden Abiturienten
bevorzugt. Mit einem guten Abitur sind kaum Studienplätze zu bekommen,
es sei denn, man ist ein Genie auf den Gebieten Mathematik, Physik und Informatik. Trotzdem sollten
Ruhe, Sachverstand und
das Bauchgefühl nicht außer Acht gelassen werden.
• Heike Ottilige
www.hammer-heimtex.de
WSV-KNÜLLER
M
I
G
N
U
M
U
Ä
R
R
L AGE
V
S
W
DESIGNBELAG CLIC
2015
auf bis zum 14.02.
Winter-Schluss-Verk
Bis zu
kt zu Ihrer
Passt perfe die
:
Einrichtung Card.
n
hla dund Punkte sammeln.
Deutscko
mmen
Jetzt vorbei
15
Jahre
GARANTIE
Dekor: Cerused Oak beige
WSV-PREIS
feuchtigkeitsunempfindlich
25.-
ca. 80x150 cm
69.-
geringer Gehschallwert
Kinderzimmer-Teppich „Susi“, gewebt, mit ca. 120x170 cm ca. 160x230 cm
handgefertigtem Konturschnitt, 100% Polypropylen. 119.- 59.- 198.- 99.-
16515 Oranienburg
11
Rungestraße 36 • Tel. 03301/205562
Mo-Fr: 9. - 20. Uhr • Sa: 9. - 18. Uhr
00
00
00
00
11
12
Designbelag Clic, Nutzschicht 0,3 mm,
Paneelformat: ca. 1220x183x4 mm.
17235 Neustrelitz
12
Kühlhausberg 10 • Tel. 03981/445360
Mo-Fr: 9. - 19. Uhr • Sa: 9. - 18. Uhr
00
00
00
00
19.
95
34.95
14612 Falkensee
m2
11
Freimuthstraße 40 • Tel. 03322/22996
Mo-Fr: 9.00 - 19.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr
Niederlassung der HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung Ost GmbH, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
HK-Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
HS05_15
70%
70%
JETZT EISKALT REDUZIERT!
Sanierung von Gewerberäumen
Deutschland ist derzeit eine einzige große Baustelle. An fast allen Ecken und Enden werden
Straßen saniert, Gebäude gedämmt, Dächer erneuert und
neue Häuser errichtet. Ist ein
gewerblich genutztes Objekt
Gegenstand solcher Arbeiten,
bringt dies für den Mieter oft
große Probleme mit sich: Denn
kaum etwas vertreibt so effektiv
die Kunden wie Baulärm, Staub
und Dreck.
Grundsätzlich müssen Mieter
Modernisierungsmaßnahmen an
ihrem Mietobjekt dulden. Dies
gilt nicht nur für Mietwohnungen, sondern auch für Gewerbeobjekte.
Allerdings gibt es Ausnahmen:
Bedeutet die Modernisierungsmaßnahme für den Mieter eine
unzumutbare Härte, muss er sie
nicht dulden. Bei der Beurteilung
der Frage, ob ein solcher Härtefall vorliegt, werden auch die Interessen des Vermieters berücksichtigt.
• D.A.S.
Wir beraten Mitglieder, Arbeitnehmer, Beamte u. Rentner (bei
ausschließlich Einkünften aus
nichtselbständiger Arbeit bei der
Beitragssatz bleibt
Einkommensteuererklärung
Lohnsteuerhilfeverein HILO
Hilfe in Lohnsteuerfragen e.V.
Leiter Ingolf Fonfara
Oranienburg, Bötzower Platz 12
Tel. 0 33 01 / 52 56 29
Funk 01 77/ 3 55 17 91
Für Rentner bleibt der Beitragssatz in der Krankenversicherung
vorerst noch gleich. Die Änderungen des Beitragssatzes zum
1. Januar wirken sich bei pflichtversicherten Senioren aufgrund
der gesetzlichen Vorgaben erst ab
März in diesem Jahr aus.
• vdk
2015 haben sich einige Änderungen in der Gesetzeslage ergeben,
teilweise zuungunsten der Steuerzahler.
Mehr Flexibilität bei Betreuungskosten
Bis zu 600 Euro pro Jahr kann
der Arbeitgeber einem Mitarbeiter für Kinderbetreuung zuschießen. Auf diese Leistung muss
vom Arbeitnehmer keine Einkommensteuer gezahlt werden.
Das gab es 2014 noch gar nicht.
Leider geht das nicht pauschal
für alle Arten von Betreuung. Voraussetzung ist nämlich, dass
der Mitarbeiter im Betrieb unabkömmlich ist, während sein
Kind betreut werden muss. Ist
das Kind 14 Jahre und jünger,
kommt der neue Freibetrag von
600 Euro infrage. Zahlt der Arbeitgeber mehr als 600 Euro
pro Jahr und Mitarbeiter, werden die Mehraufwendungen für
den Steuerzahler steuerpflichtig.
Erstausbildung genauer definiert
Doppelt so lang,
aber nur halb so viel
Jörg Hoppe
Steuerberater
Bereits seit Jahren können El­
tern, die ihren jüngsten Nach­
wuchs zu Hause betreuen und
deshalb keiner Erwerbstätigkeit
nachgehen oder nur eine Teil­
zeitbeschäftigung von maximal
30 Wochenstunden ausüben,
Elterngeld beziehen. Das ein­
kommensabhängige Elterngeld
beträgt zwischen 65% und
67% des Nettoeinkommens,
Freund & Partner GmbH
Steuerberatungsgesellschaft
Niederlassung Oranienburg
Lehnitzstraße 11 · 16515 Oranienburg
Telefon: (03301) 58 62-0 · Fax: (03301) 58 62-20
fp-oranienburg@etl.de · www.ETL.de/fp-oranienburg
Ein Unternehmen der ETL-Gruppe | www.ETL.de
www.moz.de • Märkische Online Zeitung
Fünf wichtige Änderungen für Steuerzahler 2015
Das waren noch Zeiten, als ein
angehender Medizinstudierender schnell noch in den Sommerferien einen Lehrgang zum
Rettungssanitäter abschloss und
dann sein Studium als Kosten für
eine Zweitausbildung später voll
von der Steuer absetzen konnte.
Eine Erstausbildung, das hat der
Gesetzgeber für 2015 festgelegt,
muss mindestens zwölf Monate
dauern und mit einer Prüfung
abgeschlossen werden.
„Berücksichtigt man, dass
der Gesetzgeber ursprünglich
eine wesentlich längere Ausbildungsdauer vorgesehen hatte,
hält sich diese Verschlechterung noch in Grenzen“, so die
Expertin. Bislang sei es vor allem für angehende Studierende
ein beliebter Steuerspar-Tipp gewesen, vor dem Studium noch
eine kurze Ausbildung zu machen. So dauere eine Ausbildung
zum Rettungssanitäter beispielsweise nur wenige Monate. Im Gegenzug konnte der Arbeitnehmer
während der eigentlichen Ausbildung – nach dem Studium – die
gesamten Kosten über mehrere
Jahre von der Einkommensteuer
absetzen. Das geht auch weiterhin, allerdings bei einer mindestens einjährigen Erstausbildung
wie zum Altenpflegehelfer oder
Tontechniker.
Betriebsfeier jetzt entspannter
Betriebsfeiern gehören in
Deutschland zur unternehmerischen Kultur. Ab diesem Jahr hat
der Gesetzgeber die Kostenfrage
etwas einfacher gemacht. Die
bislang gültige Freigrenze von
110 Euro ist zu einem Freibetrag
geworden. Überstiegen die Kosten für die Feier pro Mitarbeitendem die 110 Euro, mussten die
Angestellten die für die Betriebsfeier gedachten Aufwendungen
von ihrem Einkommen versteuern. Ab jetzt ist es so, dass nur
der Betrag, der über den 110 Euro
liegt, wie Einkommen versteuert
werden muss.
Erholungsbeihilfe gestrafft
Besonders für Familien interessant sind Zuschüsse des Arbeitgebers zum Zwecke der Erholung. 156 Euro kann jeder
Mitarbeiter einmal jährlich beziehen. Der Arbeitgeber kann
den Zuschuss pauschal versteuern, sodass für den Arbeitnehmer keine Steuern anfallen. Für
den Ehepartner kann der Arbeitgeber 104 Euro zuschießen und
für jedes Kind 52 Euro. Ab diesem Jahr reicht es als Nachweis,
wenn die Erholungsbeihilfen in
zeitlichem Zusammenhang mit
einem Urlaub des Arbeitnehmers
gezahlt werden.
Bislang sei die Lage umstritten gewesen, so eine Juristin.
Der Bundesfinanzhof argumentierte, dass der Arbeitgeber die
Verwendung der Erholungsbeihilfen durch den Arbeitnehmer
zu Erholungszwecken zu überwachen hat. Die Finanzämter
verlangten lediglich die zeitnahe
Zahlung mit einem Urlaub des
Arbeitnehmers. „Mit der neuen
Regelung ist zwar kein Steuervorteil gewonnen, aber etwas Bürokratie bleibt dem Steuerzahler
immerhin erspart“, erklärt die
Expertin.
Luxus-Bonus bei Altersvorsorge
Wer zahlt mehr als 20 000
Euro pro Jahr für die Altersvorsorge? „Die wenigsten angestellt
Beschäftigten erzielen einen so
hohen Verdienst, dass die Rentenbeiträge diese Höhen erreichen“, sagt eine Juristin. Wer
so viel in die Rentenkasse zahle,
könne jedoch ab 2015 noch mehr
Geld absetzen, und zwar unter
dem steuerlichen Fachbegriff
der Altersvorsorgeaufwendung.
Der Höchstbetrag ist nämlich von
bislang 20 000 auf 22 172 Euro
gestiegen.
Die großen Änderungen und
kleinere Anpassungen für dieses Jahr sind nur die Spitze des
Eisbergs. Schon am Anfang des
Jahres lohne sich daher ein Besuch beim Steuerprofi. • VLH
Anzeige
Wissenswertes zum Elterngeld
maximal 1800 EUR pro Monat.
Zusätzliche Einkünfte sowie
das nachgeburtliche Mutter­
schaftsgeld werden allerdings
auf das Elterngeld angerechnet
und mindern dieses. Mindes­
tens werden jedoch 300 EUR
monatlich gezahlt.
Basis Elterngeld
und Elterngeld plus
Eltern können künftig zwischen
dem Basiselterngeld und El­
terngeld Plus wählen. Mit dem
Elterngeld Plus kann die El­
ternzeit flexibler gestaltet und
verlängert werden. Es soll ins­
besondere geringer verdienen­
de Eltern stärker fördern und
ihnen einen schnelleren Wie­
dereinstieg in eine Teilzeitbe­
schäftigung ermöglichen.
Konnte das Elterngeld bislang
maximal 14 Monate lang bezo­
gen werden, so lässt sich der
Bezug für ab dem 1. Juli 2015
geborene Kinder durch Eltern­
geld Plus und Partnerschafts­
bonusmonate auf bis zu 28
Monate ausdehnen.
In einem Elterngeld Plus Monat
wird Elterngeld in der Höhe ei­
nes halben Basiselterngeldbe­
trages, mindestens in Höhe von
150 e gezahlt. Für Eltern, die
ihre Kinder gemeinsam groß­
ziehen, gleichzeitig aber auch
berufstätig sein möchten, gibt
es verschiedene Möglichkeiten,
Basiselterngeld und Elterngeld
Plus miteinander zu kombinie­
ren, so wie es für die Familie
am günstigsten ist. Die neuen
Regelungen sind sehr kompli­
ziert.
Damit kein Elterngeld ver­
schenkt wird, ist fachkundiger
Rat gefragt.
Jörg Hoppe
Steuerberater
Freund & Partner GmbH
Oranienburg
Lehnitzstraße 11
Stromsperre bei Hartz IV Bezug – Was können Sie tun?
Rechtsanwalt
Marcel Quohs
Rechtsanwalt
Jochen Veit
Rechtsanwältin und
Mediatorin
Dr. Sylke Geißendörfer
Am Yachthafen 7
16761 Hennigsdorf
• Verkehrsrecht
• Arbeitsrecht
• Strafrecht / OWi
• Vertragsrecht
• Gewerblicher Rechtsschutz
• Baurecht
• Internetrecht
• Versicherungsrecht
• Sozialrecht
• Miet- und Pachtrecht
• Hartz IV / ALG II
• Nachbarschaftsrecht
• Familien- und Erbrecht
• Patientenverfügung
• Medizinrecht
• Vorsorgevollmachten
Tel.: 03302 / 50 52 100
Fax: 03302 / 50 52 110
E-Mail: hennigsdorf@pbwg.de
Internet: www.pbwg.de
Die Kosten für Eneraber Nachforderungie, egal ob für die
gen nicht beglichen
Heizung oder für
wurden, droht eine
Strom, sind in den
Sperrung des Stroletzten Jahren ermanschlusses.
heblich gestiegen.
Soweit muss es aber
Der Strompreis ist
nicht kommen. Als
seit 2007 um mehr
erstes sollte sich der
Leistungsempfänals 25 % gestiegen,
ger mit der Bitte um
der Regelsatz für
Ratenzahlung an
Hartz IV Empfänden Stromlieferanger jedoch nur um
ten wenden. Dies
15 %.
ist jedoch in vieWenn Empfänger
Rechtsanwalt
len Fällen nicht ervon Hartz IV LeisJochen Veit
folgreich, weil der
tungen Stromschulden haben, weil Abschläge Stromlieferant auf sofortige
nicht bezahlt wurden oder Zahlung des gesamten ausste-
henden Betrages drängt.
In diesem Fall muss das Jobcenter ein Darlehen gewähren,
um eine Stromsperre abzuwenden, wenn der Leistungsempfänger alles unternommen hat,
um die Notsituation zu vermeiden.
So entschied ein Landessozialgericht, dass die Stromlieferung
ein Grundbedürfnis sei und
deshalb das Jobcenter bei der
Abwehr der drohenden Sperrung zur Unterstützung verpflichtet ist.
Bereits bei einem Zahlungsrückstand von 100 Euro kann
der Energieversorger die Strom-
Anzeige
lieferung kappen. Jedoch muss
vorher eine Mahnung erfolgen
und die Sperre angedroht werden. Zwischen Androhung und
tatsächlicher Sperre müssen
dann noch mindestens 4 Wochen liegen.
Bei Zahlungsschwierigkeiten
und Mahnung, spätestens jedoch der Eingang einer Sperrandrohung sollte daher genutzt
werden, beim Jobcenter einen
Antrag auf Gewährung eines
Darlehens zu stellen.
Rechtsanwalt Jochen Veit, Sozialrechtsressort bei Rechtsanwälte PBWG Pering & Partner
Anzeige
Recht auf freie Anwaltswahl!
- Rechtsschutzversicherer beschneidet das Recht auf Anwalt -
M a u e r s b e r g e r & K o l l e g e n
R e c h t s a n w ä l t e • Fa ch a n w ä l t e
Rosa-Luxemburg-Str. 21, 16727 Velten, Tel. 0 33 04 /20 4953
(gegenüber Aldi- und REWE-Markt)
Fachanwalt
Familienrecht
Scheidung
Unterhalt
Umgangsrecht
Elterliche Sorge
Arbeitsrecht
Kündigung
Lohnforderung
Abfindung
Baurecht
Baumängel
VOB / B, HOAI
Werklohnforderungen
Fachanwalt
Miet-/WEG-Recht
Wohnraum- / Gewerbemietrecht
Wohnungseigentum (WEG)
Betriebskostenabrechnung
Mietmängel
Erbrecht
Testamentsgestaltung
Pflichtteilsanspruch
Erbauseinandersetzung
Vorsorgevollmacht
Grundstücksrecht
Nachbarrecht
Baugenehmigung
Grundstückskauf / Mängel
„Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht“ lautet der Werbeslogan. Tatsächlich ist das
Fachanwalt
Verkehrsrecht
Unfallregulierung
Bußgeldsachen
Führerscheinsachen
PKW-Kauf / Mängel
Strafrecht
Strafverteidigung
Opfervertretung
Schmerzensgeld
Vertragsrecht
Forderungsdurchsetzung
Forderungsabwehr
Vertragsprüfung u. -gestaltung
Sprechzeiten: Mo. – Fr. 8.30 – 20.00 Uhr
– alle Rechtsschutzversicherungen – Firmenbetreuung – telefonische Rechtsberatung –
www.rechtsanwalt-mauersberger.de
Bestreben genau auf das Gegenteil gerichtet. Die Rechtsschutzversicherer in Deutschland versuchen in letzter Zeit
verstärkt, ihre Kunden von
der Beauftragung des Anwaltes ihrer Wahl abzubringen.
Warum? Ganz einfach, weil
Rechtsschutzversicherer Geld
einsparen wollen. Folgender
Ablauf ist typisch. Der Bürger
(=Versicherungsnehmer) hat
ein rechtliches Problem. Vielleicht hatte er einen Unfall,
ist geblitzt worden oder hat
Streit mit seinem Nachbarn.
Jedenfalls ruft er bei seiner
Rechtsschutzversicherung an
und fragt nach der Deckung
der Kosten.
Nun geht es los. Die Versiche-
rung bietet dem Kunden eine
sogenannte „Unterstützungsleistung“ an. Ziel dieser Leistung ist aber einzig und allein,
den Kunden davon abzuhalten, eine kostenpflichtige Beauftragung eines Anwaltes
vorzunehmen. Meist erfolgt
die Auskunft „da haben Sie
keine Chance“. Eine wahrhaft
üble Masche.
Denn dabei wird zum einen
schon
verschwiegen,
dass nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) von
der Versicherung gar keine
Rechtsberatung durchgeführt
werden darf. Dies hat auch
seinen Sinn. Schließlich haben
Rechtsanwälte und insbesondere Fachanwälte eine lang-
Der MÄRKER - Ihr Service vor Ort!
☎ 03301 / 5963310 Christiane Birkholz
☎ 03301 / 5963311 Petra Heym
☎ 03301 / 5963312 Susanne Lüty
jährige Ausbildung absolviert.
Bei Fachanwälten kommt eine
lange Berufserfahrung und
Spezialisierung dazu. Zum anderen wird dem Kunden einfach verschwiegen, dass er ein
Recht auf einen frei gewählten
Anwalt hat, und zwar aus dem
Versicherungsvertrag.
Lassen Sie sich also nicht von
der Versicherung ausbremsen und bestehen Sie auf Ihr
Recht, einen Fachanwalt zu
beauftragen. Diesen muss die
Versicherung wie gesagt auch
bezahlen.
Dr. Henning Hartmann
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Tel. 03301 - 53 63 00
☎ 03301 / 5963313 Ines Hinz
Verkehrsrecht: Handyverstoß bei Start-Stop-Automatik?
Es ist bekannt, dass es grundsätzlich verboten ist, ein Mobilfunkgerät während der Fahrt
zu nutzen. Ausreichend für
das Bejahen eines Verstoßes ist
auch, dass man mit laufendem
Motor beispielsweise an einer
roten Ampel gestanden hat.
Das Oberlandesgericht Hamm
hatte im September des letz-
ten Jahres einen Fall zu entscheiden, bei welchem der
Betroffene ein Fahrzeug mit
einer sogenannten Start-StopAutomatik nutzte. Der Betroffene hielt mit seinem Pkw bei
Rot an einer Ampel an und
benutzte dann sein Mobiltelefon. Das Fahrzeug verfügt über
eine Start-Stop-Automatik. Der
Motor schaltet sich bei einer
derartigen Funktion erst wieder bei Betätigung des Gaspedals an. Das Gericht hat hier
entschieden, dass in diesem
Fall das Fahrzeug nicht in Betrieb befindlich sei, sodass von
vornherein kein Handyverstoß
begangen werden kann. Folgerichtig hat das Oberlandesgericht den Betroffenen dann
auch freigesprochen.
Anzeige
Der Verfasser, Herr Rechtsanwalt Andreas Kramer, zugleich Fachanwalt für Verkehrsrecht, ist Anwalt der
Rechtsanwaltskanzlei
Mauersberger & Kollegen
Rosa-Luxemburg-Str. 21
16727 Velten
Telefon: 03304/204953
(www.rechtsanwalt-mauersberger.de)
Anzeige
Wichtige Neuerungen für alle Autofahrer im Jahr 2015!
Alle Autofahrer dürfen seit dem
01.01.2015 Ihre alten Kfz-Kennzeichen nach einem Wohnortwechsel behalten.
Wer ab diesem Jahr sein Fahrzeug neu anmeldet, kann es
auch online abmelden.
Ab Mitte 2015 können alle
Fahrer von E-Autos und Carsharing-Teilnehmer bevorzugt
parken und ausgewiesene Busspuren benutzen.
Ebenfalls ab Mitte 2015 soll
auf der B6 in Niedersachsen
die bundesweit erste Anlage
für Abschnittskontrollen (sogenannte Section Control) getestet werden. Es handelt sich
um ein Strecken-Radar, bei
dem die Geschwindigkeit der
Autofahrer über einen längeren Abschnitt kontrolliert wird.
Dabei wird jedes Fahrzeug am
Beginn des Abschnitts von hinten fotografiert und die Daten
verschlüsselt zwischengespeichert. Am Streckenende wird
es dann erneut erfasst. Mittels
Weg-Zeit-Berechnung wird die
durchschnittliche Geschwindigkeit ermittelt. Ist der Fahrer zu schnell gewesen, wird
das Fahrzeug auch von vorne
fotografiert und die Daten in
eine sogenannte Verstoßdatei
überführt. Ein gut sichtbares
Hinweisschild soll den überwachten Streckenabschnitt ankündigen.
Die Verkehrsrechtskanzlei
Marnitz in der Oranienbur-
ger Str. 16 a, 16515 Zühlsdorf
(Tel. 033397-27644, Internet:
www.ra-marnitz.de) hat sich
auf Verkehrsstraf- und Bußgeldrecht, Kfz-Kauf- und Werkvertragsrecht, Kfz-Leasingrecht
und Unfallschadenregulierung
spezialisiert.
Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Verkehrsrecht Christian
Marnitz verteidigt Betroffene in
Verkehrsstraf- und Bußgeldsachen bundesweit.
Anzeige
Der gute Vorsatz
Der Jahresanfang ist für viele
gleichbedeutend mit dem Beginn der guten Vorsätze. Zwischen Weihnachten und Neujahr wird gern noch einmal
auf den Sport verzichtet, dafür
umso mehr gegessen und genascht. Auch wird ausgelassen
gefeiert, wenig geschlafen und
viel zu viel geraucht. Schließlich wird schlagartig mit dem
ersten Januar alles anders. Im
Laufe der ersten zwei Monate erledigen sich oftmals die
meisten Vorsätze. Das Gute
hierbei: der nächste Januar
kommt gewiss und schließlich
lebt man nur einmal, so beruhigt sich der von sich selbst
Enttäuschte.
Ähnlich verhält es sich in den
Finanzierungsphasen eines Lebens. Jeder sammelt seine Erfahrungen: der erste Ratenkredit
für Möbel oder Auto, die erste
Bausparfinanzierung, die erste
Immobilienfinanzierung. Jedes
Mal sammelt man Erfahrungswerte und schwört sich, es beim
nächsten Finanzierungsbedarf
bzw. der Anschlussfinanzierung anders zu machen, mehr
Vergleiche anzustellen, intensivere Recherchen zu betreiben
oder ggfs. auf externe Hilfe zu
setzen. Auch diese Vorsätze geraten zumeist schnell wieder in
Vergessenheit und der gewohnheitsgemäße Gang zur Hausbank scheint vorprogrammiert.
Dabei wird somit nachweislich
auf finanzielle Vorteile verzichtet. Nun unser Apell: Verzichten
Sie nicht auf ersparte Zinsen,
verlassen Sie die bequeme Gewohnheitszone – informieren
Sie sich und lassen Sie sich beraten!
Mindestlohn – und nun?
Zum 01.01.2015 wurde der
allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 € brutto pro
Zeitstunde durch das Mindestlohngesetz (MiLoG) eingeführt.
Leider hat der Gesetzgeber es
jedoch versäumt, das Mindestlohngesetz eindeutig zu
formulieren und somit Rechtssicherheit zu schaffen. Sowohl
für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ergeben sich daher
zahlreiche Fallstricke bei der
Umsetzung des Mindestlohngesetzes.
Kinder und Jugendliche, Praktikanten, Auszubildende und
Ehrenamtliche sowie Langzeitarbeitslose haben nur unter
bestimmten Voraussetzungen
Anspruch auf die Zahlung von
Mindestlohn. Einige Branchen
haben durch allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge eine
schrittweise Anhebung des
Mindestlohns auf 8,50 € pro
Stunde bis zum 31.12.2017 hinausschieben können. Dazu gehören die Fleischindustrie, das
Friseurgewerbe, die Land- und
Forstwirtschaft, der Gartenbau,
die Leih-/Zeitarbeit, die Textil- und Bekleidungsindustrie,
Wäschereidienstleistungen im
Objektkundengeschäft
und
Zeitungszusteller. Auch Minijobber und Rentner haben
einen Anspruch auf Zahlung
des Mindestlohns. In vielen
Branchen müssen nun auch
die täglichen Arbeitszeiten aufgezeichnet und 2 Jahre für die
Kontrolle aufbewahrt werden.
Natürlich gibt es auch Arbeitsverträge und Tarifverträge,
nach denen mehr als 8,50 €
brutto pro Stunde gezahlt werden, diese behalten ihre Gültigkeit. Arbeitsverträge sollten
nun dringend auf die Einhaltung des Mindestlohngesetzes
überprüft und auch gegebenenfalls angepasst werden.
Aufgrund der noch unsicheren
Rechtslage ist die anwaltliche
Beratung hierbei wohl unabkömmlich. Auch Angestellte
sollten Änderungen zum Ar-
Muss ich dann meine Wohnung aufgeben oder mein
Haus, in dem ich so viele Jahrzehnte verbracht habe, verkaufen?
Diese und viele ähnliche Fragen werden sich ältere Menschen spätestens dann stellen,
wenn der Körper nicht mehr
„so mitmacht“, wie sie es wol-
len bzw. wie sie es bisher gewohnt waren.
Hilfe bei der eigenen Versorgung zu benötigen, bedeutet
jedoch nicht, sofort in ein Pflegeheim umziehen zu müssen.
Fast jede Versorgung, Pflege
und Hilfe kann auch in der eigenen Häuslichkeit geleistet
werden, tagsüber und auch
nachts. Wenn eigenes Sparvermögen durch Inanspruchnahme von Hilfeleistungen in der
eigenen Häuslichkeit bereits
verbraucht worden ist, übernimmt oftmals sogar der Sozialhilfeträger unter bestimmten
Voraussetzungen die weiteren
Pflegekosten, ohne dass der
Telefon: 033397-27644
Telefax: 033397-27645
E-Mail: info@ra-marnitz.de
Internet: www.ra-marnitz.de
An jedem Wochenende
für Sie neu - Ihr MÄRKER:
aktuelle Berichterstattung, interessante Reportagen
wichtige Informationen - Anzeigen von A-Z
Im bundesweiten Vergleichstest der Finanzzeitung „cash“
wird
efinova
regelmäßig
als bester Baufinanzierer in
Brandenburg
ausgewiesen.
Mehrere hundert Banken befinden sich im Portfolio. Im
Verbund mit den FinanzFachPartnern beraten wir Sie
umfassend in Finanzangelegenheiten. Sie finden efinova
in der Berliner Straße 33 in
Hohen Neuendorf oder unter
www.efinova.de.
www.moz.de - Märkische Online Zeitung
®
Anzeige
beitsvertrag oder gar einen
neuen Arbeitsvertrag nicht sofort unterschreiben, sondern
sich zunächst anwaltlich beraten lassen. Bei Fragen rund um
das Mindestlohngesetz stehe
ich Ihnen gern zur Verfügung.
Besprechungstermine:
Montag – Samstag nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
RA Friederike Freese
Am Gewerbepark 8
16775 Gransee
Tel.: 03306-7583240
Fax: 03306-7583241
Mail: info@ra-freese.de
www.ra-freese.de
RECHTSANWÄLTIN
CHRISTINE MÜLLER-BRÜLKE
TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:
FAMILIENRECHT • MIETRECHT
AM LUCH 14 • 16767 LEEGEBRUCH
TEL. 03304 / 25 29 47 • FAX 03304 / 25 29 46
ramuellerbruelke@t-online.de
Anzeige
Pflege und Versorgung in der eigenen Häuslichkeit
Was wird aus mir,
wenn ich zunehmend Hilfe
und Pflege brauche,
wenn ich meinen Haushalt
nicht mehr selber versorgen
kann,
wenn ich mir mein Essen nicht
mehr selbst zubereiten kann?
Muss ich dann in ein Pflegeheim?
Oranienburger Str. 16a • 16515 Zühlsdorf
hilfebedürftige Mensch sein
Haus bzw. seine Wohnung verlassen und in ein Pflegeheim
umziehen muss.
Mit weiteren Informationen zu diesem Thema steht
Frau Rechtsanwältin Claudia Salein ihren Mandanten
gerne zur Verfügung.
Anzeige
FACHANWÄLTIN FÜR VERKEHRSRECHT informiert:
Geblinkt und nicht abgebogen: Fahrer haftet trotz Vorfahrt
Die deutschen Autofahrer gelten als Blinkmuffel. Doch was
viele nicht wissen: Autofahrer
haften auch wegen falsch gesetztem Blinklicht. Das Landgericht Saarlouis hat dies in seinem Urteil vom 07.06.14 (13 S
34/13) jüngst bestätigt. Denn
das Setzen des Blinklichts birgt
den Anschein, dass der Fahrer
auch tatsächlich abbiegen will.
Im zu entscheidenden Fall hatte ein Autofahrer auf einer Vorfahrtsstraße vor einer Einmündung nach rechts kurz geblinkt,
war aber dann geradeaus ge-
fahren. Der Linksabbieger, der
auf das Abbiegen des anderen
Autos nach rechts vertraut hatte, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Er forderte daher Schadensersatz. Das Landgericht hielt einen Schadensersatz von 20 %
für angemessen, da der Wartepflichtige einer unklaren Verkehrssituation ausgesetzt war.
Es berücksichtigte aber auch,
dass mit einem einmaligen
Blinken des Vorfahrtberechtigten noch kein ausreichender
Vertrauenstatbestand für den
Wartepflichtigen geschaffen
wird, dass der Vorfahrtberechtigte auch tatsächlich abbiegen wird. Dies kann bei einem
länger anhaltenden Blinken
und anschließendem umentscheiden durchaus anders sein.
Fazit: Prinzipiell haftet an einer
Vorfahrtsstraße bei einem Unfall
der Wartepflichtige. Erzeugt der
Vorfahrtsberechtigte aber eine
besondere Gefahrenlage (Blinken, Umentscheidung, Geradeausfahren), muss er besondere
Sorgfalt walten lassen, beson-
ders vorsichtig in die Kreuzung
hereinfahren, sich notfalls mit
dem wartenden Fahrer verständigen oder ganz anhalten.
Rechtsanwältin StrobeltDemirci ist Fachanwältin für
Verkehrsrecht in Hennigsdorf, Tel.: 03302.207661.
Sie hilft in allen Fragen des
Verkehrsrechts, insbesondere
bei der unbürokratischen
Unfallabwicklung, Bußgeld,
Führerscheinproblemen,
Punkten in Flensburg usw.
Wohnungsbrand: Vermieter müssen Mängel beseitigen
Mit einer Entscheidung vom
19.11.2014, VIII ZR 191/13,
hat der Bundesgerichtshof
einem Mieter einen Schadenbeseitigungsanspruch
gegen den Vermieter zugesprochen, obwohl der Mieter
selbst den Brand in der von
ihm angemieteten Wohnung
leicht fahrlässig verursacht
hat. Voraussetzung ist jedoch,
dass der Schaden durch eine
Wohngebäudeversicherung
abgedeckt ist, deren Kosten
der Mieter über die Betriebs-
kostenumlage getragen hat.
Im vorliegenden Fall ist der
Brand dadurch verursacht
worden, dass die 12-jährige
Tochter des Mieters Öl in einem Kochtopf auf dem Herd
erhitzt hat, diesen dann aber
zeitweise unbeaufsichtigt
ließ und das Öl sich entzündete. Der Mieter meldete den
Schaden seiner Haftpflichtversicherung, welche mit dem
Verweis auf die Gebäudeversicherung des Vermieters eine
Übernahme der Kosten der
Schadenbeseitigung ablehnte. Der Vermieter lehnte eine
Inanspruchnahme seiner Versicherung mit dem Argument
ab, dass damit eine Kostensteigerung der Versicherungsprämie für den Gesamtbestand der Mietwohnungen
verbunden sei. Auch die von
dem Mieter geforderte Beseitigung lehnte der Vermieter ab.
Amts- und Landgericht bestätigten den Beseitigungsan-
spruch des Mieters. Die Minderungsquote wurde vom
Landgericht auf 15 % festgesetzt. Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts bestätigt. Nach der
Rechtsprechung des BGH darf
ein Mieter erwarten, als Gegenleistung für die von ihm
anteilig bezahlten Versicherungsprämien im Schadensfall auch einen Nutzen von
der Versicherung zu haben.
Der Mieter ist so zu stellen,
als wenn er die Versicherung
ANKE STROBELT-DEMIRCI
Anzeige
selbst abgeschlossen hätte.
Soweit eine Wohngebäudeversicherung besteht und der
Vermieter die Versicherungsprämie über die Betriebskosten auf die Mieter umgelegt
hat, ist der Vermieter grundsätzlich gehalten, die Versicherung in Anspruch zu nehmen und den Schaden zu
beseitigen.
Anwaltskanzlei Annegret
Seeger, Berliner Straße 119,
16515 Oranienburg, Tel.
03301/52 41 50
Tel.:
0 33 02 . 20 76 61 Fax: 0 33 02 . 20 90 67
Internet: www.rechtsanwaeltin-strobelt.de
Büro:
Hauptstraße 7
16761 Hennigsdorf
Schneeballschlacht endet mit blauem Auge
Private Haftpflichtversicherung ratsam
Der temporäre Schneefall erfreut
diesen Winter wieder kleine und
große Kinder: Endlich Schneemann bauen, Schlitten fahren
und Schneebälle werfen. So viel
Spaß das auch macht – insbesondere eine Schneeballschlacht
kann schmerzhaft sein, vor allem wenn die weißen Geschosse
Dreck oder Steine enthalten.
Doch wer zahlt eigentlich, wenn
dabei eine andere Person verletzt
wird oder ein Fenster zu Bruch
geht? Im Eifer des Gefechts ist es
schnell passiert: Der Schneeball
verfehlt das Ziel, zerbricht eine
Fenster- oder Autoscheibe oder
trifft eine andere Person. Dann
kann es für den Schadenverursacher ganz schön teuer werden.
Denn allgemein haftet eine Person bei von ihr verursachten
Schäden an einem Mitmenschen
oder dessen Eigentum. Besonders bei Personenschäden können durch Schmerzensgeld oder
medizinische Behandlungen
hohe Summen zusammen kommen. Deshalb ist es ratsam, eine
private Haftpflichtversicherung
abzuschließen, die in der Regel
eingreift, wenn nicht vorsätzlich gehandelt wurde. Kann der
Verursacher jedoch nicht ausgemacht werden (zum Beispiel
bei einer Schneeballschlacht mit
vielen Beteiligten), bleibt der Geschädigte auf seinem Schaden
sitzen.
Das gilt auch bei Schäden, die
durch Kinder unter acht Jahren verursacht werden, da sie
deliktsunfähig sind. Ihre El-
tern haften dann nur, wenn sie
die Aufsichtspflicht verletzt haben. Andernfalls muss auch hier
der Geschädigte selbst für den
Schaden aufkommen. Ob die
Aufsichtspflicht verletzt wurde,
hängt von der Situation, vom Alter des Kindes und dessen Charakter ab. Bei einem fünfjährigen
Kind genügt es, wenn die Eltern
alle 15 bis 30 Minuten nach dem
Nachwuchs schauen (BGH, VI
ZR 51/08).
• w&w
Reinemachen deluxe: Katzen haben beim Putzen des eigenen „Haushaltes“ die Ruhe weg. Menschen sollten es ihnen
nachahmen, um hektische Missgeschicke zu vermeiden.
Foto: Stefanie Raase / pixelio.de
Eisiges Vergnügen: Eine Schneeballschlacht ist Spaß, solange keiner zu Schaden kommt.
Foto: erysipel / pixelio.de
Kompetente Schadensabwicklung
- Ärztliche Aufklärungs- und Behandlungsfehler
- Medikamentöse Fehlbehandlung
- Schaden durch Medizinprodukte
- Schaden bei Heimbetreuung
- Verkehrs- und sonstige Unfälle mit Personenschaden
- Regulierungspflichten von Haftpflicht- und
Personenversicherungen
Erwerbsminderungsrenten � Grad der Behinderung �
Pflegestufen
Kündigungen � Lohnforderungen �
sonstige Arbeitsrechtsstreitigkeiten
Büro Berlin-Reinickendorf
Senftenberger Ring 5a
13439 Berlin-Reinickendorf
Tel. 030.41 93 70 32
Büro in Oranienburg
Bernauer Straße 53
16515 Oranienburg
Tel. 03301.20 99 99
www.ra-kracht-vorholzer.de
Katrin Pagels
Steuerberaterin
Mühlenweg 7
16727 Oberkrämer
Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung
tel.:
033055 / 22 41 12
mobil: 0176 / 61 09 25 28
fax:
033055 / 22 37 26
pagels.steuerberaterin@t-online.de
KomPetenz für gesunde zahlen
Steffen Brück
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht
• Sozialrecht – Schwerbehindertenrecht
– Arbeitslosengeld I + II
– Rente / Unfall / Krankheit
• Arbeitsrecht – Kündigungsschutzrecht
• Medizinrecht (Fachanwaltslehrgang absolviert)
• Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung
• Verkehrsrecht / Unfallregulierung
Breite Straße 8 • 13187 Berlin • Telefon (030) 47 59 61 -96 • Fax -97
E-Mail: ra-brueck@rakanzlei-brueck.de • www.rakanzlei-brueck.de
Petra Bähr
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Tätigkeitsschwerpunkte
• Arbeitsrecht • Sozialrecht
• Medizinrecht • Allgemeines Zivilrecht
• Miet- und Wohneigentumsrecht • Strafrecht
• Verkehrsrecht/ Ordnungswidrigkeitenrecht
Hauptstraße 7 • 16761 Hennigsdorf
Tel. (03302) 20 10 44 • Fax: (03302) 20 11 91
E-Mail: p.baehr@ra-baehr.de
Suche ab sofort RaFa (m/w) in Teilzeit.
Vollständige Bewerbung bitte per E-Mail.
RECHTSANWÄLTE
UND STEUERBERATER
Wiese & Schlichting
• Erben • Schenken • Steuern • Vollmachten
Fachanwalt für Steuer- und Erbrecht
Thorsten Schlichting
Telefon: 0 33 03 / 50 39 29 • Telefax: 0 33 03 / 50 39 31
Brieseallee 36 • 16547 Birkenwerder
Arbeitnehmer und Rentner be-treuen wir von A - Z im Rahmen einer
Mitgliedschaft bei der
Einkommensteuererklärung, wenn
Sie Einkünfte ausschließlich aus
nichtselbstständiger Tätigkeit haben
und die Nebeneinnahmen aus Überschusseinkünften (z.B. Vermietung)
die Einnahmegrenze von insgesamt
13.000 € bzw. 26.000 € nicht übersteigen.
Zertifizierte
Beratungsstelle:
16515 Oranienburg
Jenaer Straße 35
 03301/20 52 26
Kostenloses Info-Telefon: 0800-1817616
Internet: www.vlh.de • E-Mail: vlh@vlh.de
Büro, Büro
| www.lebenshilfe-shop.de
Oder Katalog anfordern:
Tel.: (02404) 986626
Stolperfalle Frühjahrsputz
Privater Unfallschutz sichert ab / Staatliche Hilfen nur, wenn Unfall auf Arbeit oder dem Weg dahin passiert
Schränke auswischen, Möbel rücken, Gardinen waschen: Nach
dem Winter steht bei vielen der
Frühjahrsputz an. Allerdings
bringt das Großreinemachen
häufig gefährliche Kletterpartien oder Rutschgefahr auf dem
frisch gebohnerten Boden mit
sich.
Nicht selten kommt es dabei zu
einem Unfall – das bestätigt auch
das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage: Jeder dritte Bundesbürger im Alter von 16 bis
70 Jahren verunglückte schon
einmal bei der Hausarbeit. Rund
die Hälfte (49 Prozent) der Betroffenen musste daraufhin sogar ärztlich behandelt werden.
Im schlimmsten Fall drohen bleibende körperliche Schäden.
Ein Unfallexperte zeigt auf,
wie dann ein privater Unfallschutz die Rückkehr in den Alltag erleichtert. Wer im Frühjahr
mit viel Elan daran geht, seine
vier Wände auf Hochglanz zu
bringen, denkt selten an die Gefahr eines Unfalls. Dabei ist es
schnell passiert: Anstatt der si-
cheren Trittleiter wird der nächstbeste Stuhl verwendet, um die
frisch gewaschenen Vorhänge
aufzuhängen. Eine unbedachte
Bewegung, der Stuhl kippt und
schon ist ein Sturz passiert. „Die
Folgen können schmerzhafte
Prellungen, aber auch bleibende
körperliche Schäden sein“, warnt
ein Unfallexperte. Auf die gesetzliche Unfallversicherung können
die Betroffenen dann nicht zählen: Staatliche Hilfen gibt es nur,
wenn der Unfall während der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg erfolgt – nicht jedoch im privaten
Bereich. „Vollzeit-Hausfrauen
oder -männer haben zudem
überhaupt keinen gesetzlichen
Unfallschutz“, ergänzt der Experte.
Deswegen sollte niemand auf
eine private Unfallversicherung
verzichten. Sie bietet umfangreiche Hilfe, um mit den Folgen von
Unfällen besser zurechtzukommen. Ausschlaggebend ist zum
Beispiel, dass dem Betroffenen
unmittelbar nach dem Unfall
verlässliche Helfer mit Rat und
Tat zur Seite stehen. Ein guter
Versicherungsvertrag ist daran
zu erkennen, welche AssistenzLeistungen er bietet: Fahrdienste,
Menü- und Wäscheservice sowie
Kinderbetreuung erleichtern Unfallopfern die Bewältigung ihres
Alltags enorm. Ebenso wichtig
ist, dass die Versicherung Hilfestellung bei der Wiedereingliederung in den Beruf und Alltag
leistet – etwa mit einem Paket,
das Verunglückten die Teilnahme
an speziell zugeschnittenen
Reha-Maßnahmen, Fitnesstrainings und Physiotherapien ermöglicht. Solche Angebote können wesentlich dazu beitragen,
dass der Betroffene seine Leistungsfähigkeit schneller wieder
erlangt. Und bleibt als Folge eines Sturzes nach der Behandlung
eine dauerhafte körperliche Beeinträchtigung zurück, bekommt
der Betroffene eine vertraglich
vereinbarte Summe ausbezahlt.
„In einem solchen Moment
ist entscheidend, dass ausreichende Mittel zur Verfügung
stehen: Zum einen geht es darum, eventuelle Einkommensverluste aufzufangen. Zum an-
deren drohen dem Betroffenen,
unter Umständen auch seiner Familie, oft erhebliche Zusatzbelastungen“, weiß der Fachmann zu
berichten.
Denn vielleicht muss der Verunglückte sein Haus behindertengerecht umbauen lassen. Wie
viel der Versicherte ausbezahlt
bekommt, richtet sich nach dem
Grad der Invalidität in Prozent.
Zum Beispiel kann der komplette
Verlust eines Beines nach einem
Unfall zu einem Anspruch auf
70 Prozent der Versicherungssumme führen.
In der Regel können die Leistungen als monatliche UnfallRente aber auch als einmalige
Kapitalzahlung bei Invalidität
vereinbart werden. Ein Mehr an
Sicherheit kann ein Vertrag mit
sogenannter Mehrleistung oder
progressiver Invaliditätsleistung
bieten. Das heißt konkret: Bei höheren Invaliditätsgraden erhalten
Unfallopfer eine überproportionale Auszahlung. Je schwerer die
Einschränkungen, umso stärker
steigen in der Regel auch die finanziellen Bedürfnisse. • Ergo
Garagenvermietung: Was ist zu beachten?
Gerade in Zeiten der Parkplatznot, möchten viele nicht auf eine
Garage verzichten. Wer in der
glücklichen Situation ist, in der
Nähe seiner Wohnung oder seines Hauses eine freie Garage zu
finden, schlägt häufig direkt zu.
Für Vermieter von Garagen gibt
es dabei einige Dinge, die beachtet werden sollten.
Jeder Wohnungseigentümer,
der seine vier Wände vermietet weiß, dass das Mietrecht einen bunten Strauß an Regelungen bereit hält, die besonders
als Vermieter beachtet werden
müssen. Deutlich leichter ist dagegen die Vermietung einer separaten Garage. Da es sich bei Garagen um Nutzflächen und nicht
um Wohnflächen handelt, gelten
nicht die strengen Vorgaben des
Wohnraummietrechts. Voraussetzung ist dabei, dass es sich um
einen ausschließlichen Garagenmietvertrag handelt, der nicht
zusammen mit einem Wohnraummietvertrag abschlossen
wird. Ist hingegen ein einheitliches Mietverhältnis von Wohnung und Garage anzunehmen,
gelten wieder die strengen Bestimmungen. Eine separate Kündigung der Garage wäre dann
nicht möglich. Einzelverträge
für Garagen bieten dagegen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Für Garagen gibt es beispielsweise keinen Mietspiegel,
so dass es im Ermessen des Ver-
mieters steht, die Höhe der Mietzahlung festzulegen. Die Grenze
bildet lediglich die Sittenwidrigkeit in Form von Wucher.
Beachten sollten Sie auch, dass
ein separater Garagenmietvertrag
jederzeit ohne Angabe von Gründen von beiden Vertragsparteien
gekündigt werden kann, sofern
im Mietvertrag nichts anderes
geregelt ist. Ist der Vertrag auf
unbestimmte Zeit abgeschlossen
und wurde eine monatliche Mietzeit vereinbart, kann die Kündigung bis zum dritten Werktag
eines Monats ausgesprochen
werden. Der Mietvertrag endet
dann mit Ablauf des übernächsten Monats (§ 580a Abs. 1 Nr. 3
BGB). Natürlich ist die außer-
ordentliche, fristlose Kündigung
aus wichtigem Grund auch bei
einem Garagenmietvertrag möglich und darf vertraglich nicht
ausgeschlossen werden. Als Vermieter haben Sie zusätzlich noch
die Möglichkeit, Nutzungsvereinbarungen mit dem Mieter zu
treffen. So können Sie beispielsweise im Vertrag festlegen, dass
es dem Mieter untersagt ist, in
der Garage sein Auto zu waschen
oder gefährliche Stoffe einzulagern.
Im Gegensatz zum Wohnraummietrecht ist auch eine
Mieterhöhung recht problemlos
möglich. Diese kann im Wege einer Änderungskündigung erfolgen.
• D.A.S.
Anzeige
Entschädigungsanspruch für immaterielle Schäden bei diskriminierender Kündigung
Bei diskriminierenden Kündigungen ist unbeschadet des § 2,
Abs. 4 AGG (Allgemeines
Gleichbehandlungsgesetz) ein
Anspruch auf Ersatz immaterieller Schäden (Schäden, die
nicht Vermögensschäden sind
– Schmerzensgeld –) nach § 15,
Abs. 2 AGG grundsätzlich möglich. Dies hat das BAG mit seinem Urteil vom 12.12.2013 – 8
AZR 838/12 – entschieden.
Der Entscheidung lag folgender
Sachverhalt zugrunde:
In einem Betrieb, der regelmäßig nicht mehr als 10 Arbeitnehmer beschäftigt, war
eine Arbeitnehmerin mit 30
Wochenarbeitsstunden und einem Bruttoentgelt in Höhe von
750,00 Euro beschäftigt. Die Arbeitnehmerin wurde schwanger
und erhielt alsbald ein Beschäftigungsverbot. Der Arbeitgeber
forderte die Arbeitnehmerin
auf, trotzdem weiter zu arbeiten. Die Arbeitnehmerin hatte
dies abgelehnt.
Die Beschäftigte erlitt wenig
später eine Fehlgeburt und der
Arbeitgeber sprach insgesamt
zwei ordentliche Kündigungen
aus betriebsbedingten Gründen
aus und begründete die zweite
Kündigung damit, er habe nicht
gewusst, ob die Mutterschutzvorschriften noch gegolten hätten.
Die erste Kündigung war wegen
Verstoßes gegen das MuSchG
(Mutterschutzgesetz) unwirksam gewesen.
Im vorliegenden Fall konnte die
Arbeitnehmerin beweisen, dass
eine Benachteiligung wegen ihrer Schwangerschaft vorgelegen
hatte und so einen Entschädigungsanspruch in Geld erwirken.
Zunächst hat das Gericht die
Aufforderung des Arbeitgebers,
während des Beschäftigungsverbotes weiterzuarbeiten, herangezogen und dies als Verstoß
gegen besondere Schutzvorschriften bewertet, was auch
eine Benachteiligung indiziere.
Insbesondere hat das Gericht
die zweite Kündigung als treuwidrig angesehen, da sie „zur
Unzeit“ und erneut aus geschlechtsspezifischen Gründen
erfolgte. Sie erfolgte zu einem
Zeitpunkt, als die Arbeitnehmerin noch den Tod ihres Kindes zu verarbeiten hatte.
Rechtsanwältin Petra Bähr
Fachanwältin für Arbeitsrecht
in Hennigsdorf
Änderung des Güterstandes als Pflichtteilsvermeidungsstrategie
Viele Ehepaare kommen auf
den Gedanken, sich unentgeltlich, also schenkweise,
Vermögenswerte zu übertragen, damit spätere Pflichtteilsansprüche, beispielsweise von Abkömmlingen aus
erster Ehe, möglichst gering
sind. Diese Strategie geht
fehl, denn unter Ehegatten
läuft die 10-Jahres-Frist erst
mit der Auflösung der Ehe, sei
es durch Tod oder Scheidung.
Ein probates Mittel wäre es
jedoch, den Güterstand ver-
traglich zu beenden. In diesem Zusammenhang werden, unter Darstellung des
Anfangs- und bei Vertragsschluss vorhandenen Endvermögen, Ansprüche geriert,
die keine Schenkung darstellen. Auf diese Art und Weise
kann der spätere Nachlass aktiv vermindert werden. Es ist
jedoch davor zu warnen, dies
leichtfertig auf den Weg zu
bringen, da die Beendigung
des Güterstandes rechtliche
und steuerliche Auswirkungen haben.
Anzeige
RA Thorsten Schlichtung
Fachanwalt für Erbrecht und
Fachanwalt für Steuerrecht
Kanzlei
Wiese
Schlichting
Brieseallee 36
16547 Birkenwerder
und
H o t e l g u t s c H e i n e
&
e v e n t r e i s e n
Kurzreisetipps Ihrer Zeitung
WARSTEINER
WELT
3 tage/2 nächte im
3* gästehaus im Waldpark Warstein
für 2 Personen
Das GÄSTEHAUS IM WALDPARK managed by
WELCOME HOTELS liegt mitten im Grünen,
angebunden an das Besucherzentrum der
Warsteiner Brauerei, der „WARSTEINER WELT“.
In diesem gemütlichen Hotel mit 18 liebevoll
eingerichteten Zimmern können Sie wunderbar
entspannen oder eine Besichtigungstour durch die
Warsteiner Brauerei starten. Die urigen Gaststuben
servieren deftige Spezialitäten. Warsteins
Innenstadt ist nur einen Spaziergang von rund
3 km entfernt.
BERLnäIN
chte
3 tage /2
uth
days Inn berlin cit y So
für 2 Personen
Angebot
der Woche
n
en Stadtteil Berlin-Neuköll
Vom zentral im pulsierend
ist es ganz
th
Sou
City
lin
Ber
Inn
s
gelegenen Hotel Day
. Das Hotel bietet eine
einfach, Berlin zu entdecken
U-Bahnhof Hermannplatz
den
an
ung
ind
günstige Anb
t nur wenige Minuten
lieg
Es
und mehrere Buslinien.
beliebten Ortsteil
vom Alexanderplatz, dem
ühmten Brandenburger
ber
dem
Prenzlauer Berg und
her vorragender
Tor ent fernt und ist somit ein
Abenteuer.
linBer
Ihr
für
t
Ausgangspunk
hotelgutscheinleistun
hotelgutscheinleistungen:
• 2 Nächte im Doppelzimmer für 2 Personen
• 2 x reichhaltiges Frühstück für 2 Personen
• Rustikale Vesperplatte im
m
WARSTEINER BRAUHAUS
Preis für 2 Personen:
• Eintritt in die
WARSTEINER WELT
Termine sind je nach
Verfügbarkeit frei buchbar.
KÖLN
3 tage/2 nächte im
trYP by Wyndham Köln city centre
für 2 Personen
199,–
Termine sind je nach
Verfügbarkeit frei buchbar.
Das 4* TRYP by Wyndham Köln City Centre liegt im
Herzen der Stadt, nur 4 Minuten vom Kölner Dom
entfernt und dennoch fern ab der Hektik und des
Trubels. Eine frisch gebrühte Tasse Kaffee,
kostenfreies Mineralwasser im Zimmer und die
Nutzung des Internets gehören ebenso zu den
Vorzügen wie der entspannte Schlaf in einem
komfortablen Zimmer. Die Nähe zum Hauptbahnhof sorgt für eine komfortable Anreise und für
Flexibilität beim Kölnbesuch.
WieDeritZscH
3 tage/2 nächte oder
4 tage/3 nächte im
3* days Inn Leipzig Messe
für 2 Personen
• 2 oder 3 Nächte im Doppelzimmer für
2 Personen inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet
• WLAN in allen Bereichen nutzbar und kostenfrei
• Öffentl. Parkplätze
stehen kostenfrei an
Preis für 2 Personen:
der Unterkunft zur
Verfügung
Preis für 2 Personen:
199,–
Termine sind je nach
Verfügbarkeit buchbar.
WEIMAR
HELENE FISCHER
Berlin
Konzert inkl. 2 nächte vom
03. bis 05. Juli 2015 im
4* hotel holiday Inn berlin city-West
Das 4* Hotel Park Inn by Radisson Weimar
liegt nur eine 15-minütige Busfahrt von der
Weimarer Innenstadt entfernt. Entspannen Sie
im Spa & Wellnesscenter mit Pool, Sauna und
Dampfbad.
hotelgutscheinleistungen:
• 2 oder 3 Nächte im Doppelzimmer für
2 Personen inkl. reichhaltigen Frühstücksbuffet
• Kostenfreie Parkplätze
• Kostenfreie Nutzung des Wellnessbereichs
• Informationsmaterial für
touristische Highlights
Preis für 2 Personen:
• Gutschein ist
1 Jahr gültig
Termine sind je nach
Verfügbarkeit frei buchbar.
GÜNTHER JAUCH
Ard-Politiksendung inkl. 2 nächte
vom 07. bis 09.03.2015 im
4* Superior Maritim hotel
Stauffenbergstraße in berlin
ab
Im Days Inn Leipzig Messe Hotel übernachten Sie
ruhig und entspannt. In etwa 10 Min. sind Sie mit
dem Auto in der Leipziger Innenstadt. Nur 150 m
trennen Sie im Hotel von der Straßenbahnhaltestelle Georg-Herwegh-Straße. Mit Ihrer Hotelkarte
können Sie die öffentl. Verkehrsmittel in Leipzig
kostenfrei nutzen. Die Sauna steht Ihnen auf
Anfrage zur Verfügung.
hotelgutscheinleistungen:
• 2 Nächte im Business-Doppelzimmer für
2 Personen inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet
• Kostenfreie Nutzung des Sauna- und Fitnessbereichs
• Kostenfreies WLAN
3 tage/2 nächte oder
4 tage/3 nächte im
Park Inn by radisson Weimar
für 2 Personen
139,–
LEIPZIG
hotelgutscheinleistungen:
Gutscheine auf Anfrage und nach
Verfügbarkeit. Ausschlusszeiten:
Großveranstaltungen und Messen.
Kulturförderabgabe
ist vor Ort zu zahlen.
gen:
mer für 2 Personen
• 2 Nächte im Doppelzim
ück für 2 Personen
hst
• 2 x reichhaltiges Frü
ng
tzu
-Nu
AN
WL
e
los
• Kosten
d
• Auf Anfrage kann ein Kin
bis 6 Jahre kostenlos
rsonen:
übernachten
Preis für 2 Pe
:
um
itra
• Ausschlussze
Messen und Feiertage
Inklusivleistungen:
• 2 Nächte im Doppelzimmer inkl. Frühstück
• Kostenl. Nutzung der umfangreichen Wellnessanlage mit Schwimmbad, Sauna u. Ruhebereich
• 1 Karte für die ARD-Politiksendung am Sonntag,
dem 08.03.2015, mit Günther Jauch um
21.45 Uhr im Gasometer
Preis pro Person im dZ:
Berlin
• Bustransfer
zum Gasometer
(Abfahrt ca. 19.00 Uhr)
199,–
159,–
erleBen sie DeutscHlAnDs
erFolgreicHste live-KÜnstlerin
AuF iHrer tour 2015!
Das moderne 4* Hotel liegt in Berlin-Spandau
und nur wenige Minuten von der U-Bahnstation
Rohrdamm entfernt. Von dort erreichen Sie bequem
das Stadtzentrum. Während Ihres 3-tägigen
Aufenthaltes besuchen Sie zudem das Konzert
Helene Fischer am Samstag, dem 04.07.2015,
um 19.30 Uhr im Olympiastadion Berlin.
Inklusivleistungen:
• 2 Nächte im Doppelzimmer inkl. Frühstücksbuffet
• Kostenfreie Nutzung der Wellnesseinrichtungen
• 1 Sitzplatzticket PK 2
für das Konzert
Preis pro Person im dZ:
am Samstag,
dem 04.07.2015,
um 19.30 Uhr im
Olympiastadion Berlin
159,–
Sie übernachten inmitten der pulsierenden
Hauptstadt, zwischen Ku’damm und Brandenburger
Tor im 4* Superior Maritim Hotel Stauffenbergstraße
in Berlin. Nutzen Sie die zentrale Lage für eine
ausgiebige Shoppingtour oder für einen Besuch der
vielen Sehenswürdigkeiten. Am Sonntagabend
nehmen Sie am einstündigen Talkformat im
Gasometer Berlin, moderiert von Günther Jauch, teil.
ab
279,–
KARNEVAL
IN MAINZ
MAinZ Wie es singt unD lAcHt
2 2015 im
3 tage vom 15. bis 17.02.20
hilton Mainzz
Am Rand der malerischen Mainzer Altstadt
gelegen, wohnen Sie im Hilton Mainz auf höchstem
Niveau und mit Blick auf den Rhein. Genießen Sie
regionale und internationale Gerichte im
Restaurant Weinstube. Dank der zentralen Lage im
Herzen der Stadt sind kulturelle Highlights sowie
diverse
Fastnachtsveranstaltungen schnell zu
d
erreichen. Erleben Sie während Ihres
Aufenthaltes den 65. Mainzer Rosenmontagsumzug, der sich durch die schönsten Straßen
der Innenstadt bewegt.
Inklusivleistungen:
• 2 Nächte im Doppelzimmer
• 2 x reichhaltiges
Frühstücksbuffet
Preis pro Person im dZ:
• Kostenfreies Fitness
Center by Precor®
• FassenachtÜberraschungspaket
Informationen und Bestellungen von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter:
159,–
05 41/600 816 90
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Alle Angebote solange der Vorrat reicht.
Vertragspartner für den Erwerb von Gutscheinen oder den Abschluss von Reiseverträgen ist die HKR - Hotel- und Kurzreisen Vertriebs GmbH, Hannoversche Str. 6–8, 49084 Osnabrück.
12
NOTDIENSTE
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Nr. 4
BEREITSCHAFTSDIENSTE IM LANDKREIS
bis 8 Uhr des Folgetages:
ALLGEMEIN
Polizei: ✆ 110
Wasserschutzpolizei:
✆ 03301 / 8 19 00
Feuerwehr/Rettungsdienst: 112
Krankenhäuser:
Hennigsdorf: ✆ 03302 / 54 50
Gransee: ✆ 03306 / 75 90
Oranienburg: ✆ 03301 / 6 60
Frauennotruf Oberhavel:
✆ 0800 / 664 80 45 (kostenlos)
Weißer Ring, Hilfe für Opfer von
Gewalttaten: ✆ 01803 / 34 34 34
Giftnotruf: ✆ 030 / 192 40
APOTHEKEN
Landesweit 0800 / 00 22 833
•per Anruf der 22833 von jedem
Handy bundesweit ohne Vorwahl
(69ct/min) oder 0800/0022833
aus dem deutschen Festnetz
(kostenfrei)
•per SMS „apo“ an die 22833 von
jedem Handy (69ct/SMS)
•www.22833.mobi
Bereich S-Bahn-Gemeinden/
Hennigsdorf/Oranienburg,
Notdienstzeit jeweils von 8
Bestattung
Reichelt
Bergfelde
• auf Wunsch Hausbesuche
• Abschluss von Vorsorgeverträgen
16562 Bergfelde
Birkenwerder Straße 5
Tag & Nacht
(0 33 03) 40 55 35
- Sonnabend, 24. Januar:
Briese-Apotheke Birkenwerder
03303 /50 29 55
-Kindelwald-Apotheke
033056 / 770 88
- Oranien-Apotheke Oranienburg
03301 / 31 50
Sonntag, 25. Januar:
- - Ahorn-Apotheke Velten
03304 / 340 92
- Friedrich-Wolf-Apotheke Lehnitz
03301 / 57 89 20
- Fliesstal-Apotheke Schildow
033056 / 752 60
-Montag, 26. Januar:
- Land-Apotheke Leegebruch
03304 / 52 24 52
-Sonnenapotheke Oranienburg
03301 / 59 43 01
- Havel-Apotheke Hennigsdorf
03302 / 80 08 96
Dienstag, 27. Januar:
- - Bergfelder Apotheke
03303 / 509 53 50
- Markt-Apotheke Velten
03304 / 39 47 21
- Henrietten-Apotheke Oranienburg
03301 / 202 95 72
-Adler-Apotheke Liebenwalde
033054 / 602 68
-Mittwoch, 28. Januar:
-St. Hubertus Apotheke Hohen
Neuendorf: 03303 / 40 25 25
- Eichen-Apotheke Leegebruch
03304 / 25 02 41
-Stern-Apotheke im Ärztehaus
Oranienburg : 03301 / 579 62 72
-Donnerstag, 29. Januar:
- - Max & Moritz Apotheke
Birkenwerder: 03303 /50 13 90
- Apotheke zu Bötzow Oranienburg
03301 / 868 07 60
- Löwen-Apotheke Hennigsdorf
03302 / 80 14 40
-Freitag, 30. Januar:
- Einhorn-Apotheke Borgsdorf
03303 / 50 47 32
- Apotheke im Sonnengarten
Glienicke: 033056 / 429 96
- Regenbogen-Apotheke
Oranienburg: 03301 / 20 14 00
Bereich Fürstenberg, Gransee,
Zehdenick, Notdienstzeit immer
von 8 bis 8 Uhr des Folgetages:
- Sonnabend, 24. Januar:
- Paracelsus-Apotheke
Fürstenberg: 033093 / 40 00
- Neue Apotheke im Reiz
Neuruppin: 03391 / 510 04 04
-Apotheke zur Schorfheide
033393 / 658 38
Sonntag, 25. Januar:
Apotheke an der Post Zehdenick
03307 /369 81
- Ruppiner Apotheke Neuruppin
03391 / 50 70 71
- Friedrich-Wolf-Apotheke Lehnitz
03301 / 57 89 20
Montag, 26. Januar:
Stadt-Apotheke Gransee
03306 / 22 75
- Löwenzahn-Apotheke Templin
03987 / 40 99 08
- Sonnenapotheke Oranienburg
03301 / 59 43 01
- Dienstag, 27. Januar:
- Hufeland-Apotheke Fürstenberg/
Havel: 033093 / 612 90
- Adler-Apotheke Liebenwalde
033054 / 602 68
- Zieten-Apotheke Neuruppin
03391 / 22 61
-Mittwoch, 28. Januar:
-Apotheke am Markt Fürstenberg/
Havel: 033093 / 61 46 66
- Schloß-Apotheke Rheinsberg
033931 / 390 22
-Sonnen-Apotheke im Ärztehaus
Neuruppin : 03391 /50 45 52
-Donnerstag, 29. Januar:
- Löwen-Apotheke Löwenberg
033094 / 502 17
-Schlossgarten-Apotheke
Neuruppin: 03391 / 405 26 01
Neue Apotheke Templin
03987 / 525 57
-Freitag, 30. Januar:
- Markt-Apotheke Zehdenick
03307 / 22 07
-Löwen-Apotheke Neuruppin
03391 / 39 71 93
- Adler-Apotheke Kremmen
033055 / 77 80
ÄRZTE
Bötzower Platz 1, 16515 Oranienburg
Am Luch 44, 16767 Leegebruch
Bärenklauer Str. 117a, 16727 Oberkrämer OT Vehlefanz
Erd-, Feuer- und
Seebestattungen
Erledigung aller
Formalitäten
Auf Wunsch Hausbesuche
Anzeigenservice
Abschluss von
Vorsorgeverträgen
gebührenfreier Zentralruf: Tag & Nacht ☎ 0800 0 38 06 04
DÖHNERT
DÖHNERT
BESTATTUNGSHAUS
____ seit 1893 ____
Erd-, Feuer-, Friedwaldund Seebestattungen
16761 Hennigsdorf
Tag und Nacht
Albert-Schweitzer-Str. 14
Hennigsdorf Tel.: 03302 / 80 12 54
email: hdoehnert@t-online.de
Kremmen Tel.: 033055 / 21 99 55
www.bestattungshaus-doehnert.de
Velten Tel.: 03304 / 521 06 46
Ihnen ist einmal
wöchentlich nicht genug?
Kein Problem: Wir liefern täglich die aktuellsten
Informationen aus Ihrer Region. Gleich anrufen und
nächste Woche lesen - (03301) 59 63 0.
Bei lebensbedrohlichen Zuständen rufen Sie bitte den
Rettungsdienst ✆ 112 an!
Einheitliche, kostenlose
Notrufnummer für alle Bereiche
wochentags von 19 Uhr am Abend
bis 7 Uhr morgens, mittwochs und
freitags bereits ab 13 Uhr bis 7
Uhr des Folgetages,
an Wochenenden rund
um die Uhr: ✆ 116 117
Die bisherigen 14-stelligen
Nummern für den notärztlichen
Bereitschaftsdienst gelten
zusätzlich weiterhin.
AUGENÄRZTE
Rufbereitschaft:
Montag, Dienstag und Donnerstag
19 bis 7 Uhr, Mittwoch und
Freitag, 13 bis 7 Uhr sowie am
Wochenende und an Feiertagen
7 bis 7 Uhr des Folgetages: Unter
Rufbereitschaft für Kleintiere
-Sa./So., 24./25. Januar:
TÄ Frau Nöske bei Smart Vet
Borgsdorf: 03303 / 21 30 11
0157 / 39 67 01 74
-Montag, 26. bis Donnerstag,
29.Januar:
TA Trautvetter, Oranienburg
03301 / 70 03 33
0172 / 324 05 79
Freitag, 30. Januar:
TÄ Dr. Geschke, Kremmen
033055 / 23 80 69
ZAHNÄRZTE
Bei einem Promotion-Einsatz Oranienburgs in Berlin schaute auch Berlins neuer Regierender Bürgermeister Michael Müller (M.) am Stand der Oberhavel-Kreisstadt vorbei. Oranienburgs Großer Kurfürst (Axel Petersen von der Tourismus & Kultur gGmbH) und Martin Vater von der Turm Erlebniscity (r.) gewannen den Hauptstadtchef für ein Erinnerungsbild.
Foto: Stadtverwaltung
der zentralen Nummer wird die
Rufnummer des Dienst habenden
Arztes mitgeteilt:
✆ 01805 / 582 22 34 35
BERATUNG
Arbeitslosenverband Deutschland
Landesverband Brandenburg ,
Arbeitslosen-Service
„Horizont“, Oranienburg, Strelitzer
Straße: 03301 / 53 54 25
Behindertenverbände
Oberhavel, Koordinierungsrat
Oranienb. 03301 / 53 62 22
DRK Oranienburg
Psychosoziale Beratungsstelle für
Schwangere, Schwangerschaftskonflikt-, Partnerschaftsund Lebensberatung:
Bürgerzentrum, AlbertBuchmann-Straße 17, Oranienb.,
03301 / 20 19 45,
und Fontanestraße 71,
Hennigsd.: 03302 / 20 46 19
Gransee: 03306 / 79 69 19,
DRK-Erziehungs-&
Familienberatungsstelle:
Bürgerzentrum Oranienburg,
Albert-Buchmann-Straße 17,
03301 / 53 01 07 und
Gransee,Koliner Straße 12a:
03306 / 22 49
DRK - Drogenberatung
Hennigsd.: 03302 / 80 16 45
Oranienb.: 03301 / 200 96 49
oder Gransee
Ehe- Familien- und Erziehungssowie Schwangerschaftskonfliktberatung der Beratung &
Lebenshilfe e.V. Zehdenick:
Im Kloster: 03307/ 31 00 12
Oberhavel Hospiz e.V.Oranienburg
03301 / 20 74 45
Lebenshilfe für Menschen mit
geistiger Behinderung e.V.
Oberhavel Süd,Oranienburg
03301 / 53 27 26
Märkischer Sozialverein
Kontakt- und Beratungsstelle für
Alzheimer- und Demenzkranke
und deren Angehörige, Bernauer
Straße 102, Oranienburg:
03301 / 202 96 32
Märkischer Sozialverein in
Fürstenberg, Brandenburger Str.5
Schuldnerberatung:
033093/ 388 78, Ambulantes
Beratungszentrum für
Arbeitssuchende:
einfacher
Seemann
Gelenk
zw. Oberu. Unterschenkel
gesund
werden
Jahresübersicht
eine
Backware
(Kzw.)
Ausscheidungsorgan
Ex-Frau
von Prinz
Charles
(Lady...) †
unrichtig
Autor von
„Robinson
Crusoe“
Düsenflugzeug
Hauptsache;
Mittelpunkt
Tierschutzverein Oberhavel
Vorsitzende Ellen Schütze
✆ 033080 / 408 08
Oranienburger Tierfreunde
✆ 03301 / 53 88 87
Leegebruch/Kremmen/
Germendorf/Oberkrämer, 9 bis
11 Uhr: - Sonnabend/Sonntag,
24./25. Januar:
Praxis Tostmann, Leegebruch
03304 / 25 02 03
Oranienburg:
- Sonnabend/Sonntag,
24./25. Januar, 10 bis 11 und 19
bis 20 Uhr: Dr. Gontschar,
Oranienburg: 03301 / 70 24 00
- Montag, 26. bis Donnerstag,
29.Januar, 19 bis 20 Uhr: Dr.
Gontschar,
Oranienburg: 03301 /70 24 00
Freitag, 30. Januar (19 bis20 Uhr):
Praxisgemeinschaft Stahlberg
Oranienburg: 03301 / 70 24 01
Gransee, Zehdenick,
Fürstenberg: an Wochenenden
und Feiertagen, 9 bis 12 Uhr: - Sa/
So, 24./25. Januar:
Dipl. Stom P. Penschinski,
Fürstenberg; 033093 /390 85
Stand bei Redaktionsschluss.
TIERÄRZTE
Piniennuss
Luftauftrieb
durch
Wärme
Frauenname
Naumburger
Domfigur
amerik.
Boxlegende (Muhammad)
ugs. für: gefrolangrenes
weilig,
langsam Wasser
ein
Unglück
optimal,
hervorragend
afrikanische
Lilie
Hoteldiener
Trugbild
bayrisch:
Gasthaus
Fremdwortteil:
doppelt
Magnetpunkte
englisch:
Meer
Hauptstadt
Jemens
Höhenzug bei
Braunschweig
Fremdwortteil:
zu, nach
Musikträger
(Abk.)
deutsche
TVAnstalt
(Abk.)
„Jesus“
im
Islam
Großeinkaufsanlage
(amerik.)
Entgelt
für Wehrdienstleistende
Unterwasserortungsgerät
Fuß verschiedener Säugetiere
keimfrei
japanischer
Politiker
† 1909
germanische
Gottheit
griechischer
Buchstabe
matt
Heidekraut,
Glockenheide
Radioquelle
im
Kosmos
Abschnitt
eines
Buches
Männerkleidung
Tintenfischart
französisch:
Gold
arktischer
Meeresvogel
Erfinderschutzurkunde
Wasserwirbel
Neuigkeiten
(engl.)
Gebäude
für
Mönche
griechischer
Buchstabe
heißes
Rumgetränk
Volksstamm in
Südafrika
ugs.:
sehr
viele
chem.
Zeichen:
Zirkonium
Autor: Christian Morgenstern
indische
Laute
Lesen Sie in der nächsten Woche:
englisch:
eins
Nicht da ist man daheim,
wo man seinen Wohnsitz hat, sondern
wo man verstanden wird.
chem.
Element,
Seltenerdmetall
Tablette
■ Velten: Wieviele Fördermittel gibt es für die Sanierung
des Bahnhofs
HILFE
Singular
Jazzstil
■ Löwenberg: Wer ist neuer Chef des Angelvereins in Löwenberg
Stadtwerke Zehdenick:
Service: ✆ 03307 / 46 93 30,
Trinkwasser: ✆ 46 93 40,
Abwasser: ✆ 46 93 50,
Fernwärme: ✆ 46 93 60,
Gas: ✆ 46 93 70,
Energie: ✆ 46 93 80,
Gas: EMB Tag und Nacht
Telefon: ✆ 0331 / 749 53 30
EWE-AG: ✆ 03337 / 450 74 30
und ✆ 0180 / 231 42 31
Elektro: e.dis : einheitliche
Hennigsdorf/Velten:
Notdienstsprechstunde
Sonnabend, Sonntag, und
Feiertage 10 bis 11 und 19 bis 20
Uhr,wochentags 19 bis 20 Uhr:
-Sonnabend/Sonntag, 24./25.Jan.
- Dr. Miachel Geuther, Hennigsdorf
03302 / 80 15 79
-Montag, 26. Januar:
Dr.Claudia Angladagis, Hennigsdorf
03302 / 80 25 76
-Dienstag, 27. Januar:
Dr. M. Arndt, Velten
03304 / 50 22 80 oder
0152 / 52 44 99 80
-Mittwoch, 28. Januar:
Jan Fügener, Nieder Neuendorf
03302 / 80 25 60
-Donnerstag, 29. Januar:
ZÄ Arnold, Velten
03304 / 56 20 49
-Freitag, 30. Januar:
Dr. Deußen, Velten
03304 / 332 29
oder erfragen im Krankenhaus
Hennigsdorf: 03302/ 54 50
Erdzeitalter
gewinnen
■ Oberhavel: Wie fällt Oberhavels Bilanz zur Grünen
Woche aus?
HAVARIE
Stromstörungshotline
✆ 03361 / 733 23 33
24-Stundendienst
Abwasser: Eigenbetrieb, Hohen
Neuendorf, Fa. Curth & Wolter,
✆ 03303 / 50 19 76
ZV Fließtal: ✆ 0800 / 507 08 00
Fa.: Orkan Oranienburg,
✆ 03301 / 57 07 50
TAV Liebenwalde:
✆ (0171) 524 82 69
ZV Kremmen: ✆ 033055/708 54
Stadtwerke Oranienburg,
Bereitschaftsdienst, Elektroenergie
und Fernwärme für Oranienburg
Erdgas und Abwasser für
Oranienburg und Lehnitz,
Trinkwasser für Oranienburg,
Lehnitz und TAZ Malz:
✆ 03301 / 60 85 55
Niederbarnimer Wasser- und
Abwasserzweckverband,
Zehlendorf:✆ 0171 / 450 35 72
Wasser: Wasser Nord GmbH,
(Hohen Neuendorf, Birkenwerder,
Glienicke, Schönfließ, Mühlenbeck,
Schildow, Stolpe):
✆ 03303/ 53 21 30
Wasser und Abwasser:
OWA GmbH: ✆ 03322 / 27 10
Rohrnetzbetriebsstelle:
✆ 03322 / 27 14 20
Oranienburger
Wohnungsbau-Genossenschaft
(OWG): Sanitär/Heizung/Wasser:
Fa. Mawi: ✆ 0172 / 394 09 78
Elektro: Fa. Thiede,
✆ 0172 / 901 10 96
Havariedienst TAV LindowGransee: ✆ 03306 / 797 30
oder ✆ 0171 / 447 73 97 Gewo:
Rudolf-Breitscheid-Straße 41,
✆ 03306 / 797 90,
Havarie: ✆ 0172 / 847 12 83
-Havariebereitschaft Wasser- und
Abwasser Fürstenberg:
✆ 0172 / 985 04 32
Stadtwerke Hennigsdorf:
technische Hotline:
(0800) 724 03 69
Rätsel am Wochenende
Truppenverband
Redakteur Arne Färber
033093 / 609 88
Demenz: 033093 / 388 78
oder 0172 / 546 70 16
Märkischer Sozialverein
Zehdenick: in der Stadtverwaltung Falkenthaler Chaussee 1,
03307 / 31 01 69
Schuldnerberatung über
033093 / 388 78
Märkischer Sozialverein,
Außensprechstunde der Kontaktund Beratungsstelle für Alzheimerund Demenzkranke und deren
Angehörige, über 03301 / 202
96 32
Liebigstraße 4,Oranienburg
Medikus, Kontakt-und
Beratungsstelle Bernauer Straße
102, Oranienburg, donnerstags 14
bis 17 Uhr: (03301) 701 99 92
Schuldner- und
Insolvenzberatungsstelle
03301 / 689 69 30
Mietervereinigung Nord in
Oranienb.: 03301 / 53 59 00
Pflege- und Sozialberatung
Oranienburg: Berliner Straße 106: Sozialberatung:
03301 / 601 4890, Pflegeberatung: 03301 / 601 48 91
Sozialstation der Volkssolidarität
Zehdenick: Berliner Straße,
03307 32 60 // 364 05 oder
0171 / 446 28 41
Verbraucherzentrale:
Bürgerzentrum Mittelstadt
Oranienburg, A.Buchmann-Straße
17, Dienstag von 10 bis 12,
Donnerstag 10 bis 12 und 14 bis
18 Uhr und nach Vereinbarung
Landesweites Termintelefon:
0331 / 98 22 99 95
(Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr)
Volkssolidarität Brandenburg
03301 / 600 40 14
Birkenwerder/Hohen Neuendorf:
(Bergfelde, Borgsdorf, Glienicke,
Schildow, Mühlenbeck),
Notsprechstunde Wochenende 10
- 12 Uhr, wochentags Bereitschaft
ab 19 Uhr: Sa/So., 24./25. Januar:
Dr. Claessen, Glienicke
033056 / 43 68 76
-Montag,26. bis Freitag,30. Januar:
Dipl.Stom. B.Däderich,
Birkenwerder: 03303 / 40 26 54
Finanzbetrag
W-213
S
E I
N
A
B T
R
A
P R
L A
E
T
A S
E
L
Auflösung des letzten Rätsels
P
N S I L B
P A N
U
L L E S
I
T
L
A T O N
D R E T T
H E
O
I M A E R
L
N A
A L P
P
U R B O
T
H
T
B U S E
I E B E N
D A
I G
N E
G
K L E I D
F R A
E
T I G E R
T
C
N U N
A H L E
L
A P O S T E L
I L
T
E
G A S S E
P
A E R
A K T E
T
I
E
N
T
R
A M
U N S A N F T
M U S I C A L
B
A U F R U
O
E N
S
I D A
E N N E
F L I
N
K O N T
A
H
N
H
E
R
R
T
R
I E
O
L
T E
A K
AUTO AKTUELL
Nr. 4
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Wer gut schmiert, gut fährt
13
Stoßstangenrepair
Risse, Beulen, Löcher, Kratzer
– schnell & kurzfristig –
Tipps zum Wechsel des Motoröls / Auf Angaben der Fahrzeughersteller achten / Öl drei bis fünf Jahre lagerbar
Wer gut schmiert, fährt gut. Damit der Motor eines Fahrzeugs
stets ausreichend Öl hat, sollte
der Fahrer immer die Hinweise
des Fahrzeugherstellers beachten.
Ein nützlicher Tipp vorweg:
Den Ölstand in regelmäßigen
Abständen kontrollieren. Dies
gilt in erster Linie bei häufigen
Kaltstarts im Stadt- und Kurzstreckenverkehr und bei einer
Fahrleistungen von mehr als
1 000 Kilometern im Monat. Im
Kurzstreckenbetrieb wird das Öl
nicht ausreichend warm und es
kann zu einer schädlichen Ölverdünnung kommen.
Zu wenig, zu viel aber auch
ungeeignetes Öl kann zu einem Motorschaden führen. In
den meisten Fällen schreiben
die Fahrzeughersteller vor, welches Öl für welches Auto geeignet ist. Um keine Garantie- beziehungsweise Kulanzansprüche
zu verlieren, sollten Autofahrer
darauf achten, dass die Hersteller-Angaben mit denen auf der
Motorölflasche übereinstimmen.
Wird ein nicht vorschriftsmäßiges Motoröl nachgefüllt, kann
dies den Motor schädigen. Ein
Automobilclub rät dazu, dann
nicht mehr weiterzufahren und
sich bei einer nahe gelegenen
Vertragswerkstatt zu erkundigen.
Auch die vom Hersteller empfohlenen Ölwechselintervalle
sind immer einzuhalten. Die Verwendung von gesonderten Ölzusätzen ist kritisch anzusehen,
da die heute handelsüblichen
Markenöle alle erforderlichen
Additive enthalten. Außerdem
Parkstraße
aksauto@t-online.de
im Gewerbepark
Parkstraße 18/19
16540 Hohen Neuendorf
0 33 03 - 50 02 44
www.stoßstangenrepair.de
Yogi-Automobile
Rosa-Luxemburg-Str. 124
16727 Velten
Tel. 03304/500814
Fax: 03304/522946
Inh. Torsten Schaal
Ankauf - Verkauf - Vermittlung
- 100% Vollfinanzierung
über Hausbank
Diffizile Flüssligkeit: Zu viel, zu wenig, aber auch schlichtweg ungeeignetes Öl kann im schlimmsten Fall zu einem mitunter teuren Motorschaden führen.
Foto: Tim Reckmann / pixelio.de
hat bis heute kein Automobilhersteller die Verwendung zusätzlicher Additive freigegeben.
Führt ein solches Mittel zu einem
Schaden, übernimmt der Hersteller hierfür meist keine Haftung.
Rund 250 Ölsorten werden
auf dem deutschen Markt angeboten. Auf der sicheren Seite
liegt man, wenn man das Motoröl nachfüllt, das der Hersteller
oder die Vertragswerkstatt eingefüllt hat. Das ist auf einem Aufkleber oder Anhänger im Motorraum abzulesen. Hilfe bei der
Suche geben zudem Ölwegweiser der Mineralölhersteller.
Auf den Motorölflaschen findet der Verbraucher SAE-Angaben zur Viskosität, also zur
Zähflüssigkeit des Öls. Heutzutage werden üblicherweise
sogenannte Mehrbereichsöle für
Pkw verwendet, etwa SAE 10W40. Die Zahl vor dem „W“ beschreibt die Fließeigenschaften
bei Kälte, die Zahl nach dem W
die Viskosität bei 100 Grad Celsius. Ein Motoröl mit der Kennung SAE 10 W-40 ist dünnflüssiger als ein SAE 20 W-50, das
eher für den Sommerbetrieb
geeignet ist. ACEA-Spezifikationen zeigen dem Käufer das Leistungsvermögen des Öls.
Die Einsatzzwecke sind an der
Klassifizierung erkennbar: „A“
steht für Pkw-Ottomotoren, „B“
für Dieselmotoren, „C“ für PkwOtto- und für Dieselmotoren mit
Partikelfilter, „E“ für Lkw-Dieselmotoren. Die „richtige“ Ölqualität und die Wechselintervalle
sind in der Betriebsanleitung des
Fahrzeugs nachzulesen.
Ein sicherer Anhaltspunkt bei
der Auswahl des richtigen Motoröls ist die Beachtung der Fahrzeughersteller-Spezifikation, die
auf dem Etikett der Motorölflasche angegeben sein sollte.
Generell gilt: Synthetiköle sind
gut geeignet für Hochleistungsmotoren, da der Schmierfilm bei
höherer Belastung nicht abreißt.
Leichtlauföle verringern den mechanischen Reibungsverlust im
Motor, weshalb sie oft dazu beitragen, Kraftstoff zu sparen.
Longlife-Öle zählen zu den
Leichtlauf-Schmiermitteln und
sind in Fahrzeugen mit LonglifeService vorgeschrieben. Da diese
nicht überall erhältlich sind, ist
es ratsam, immer einen Liter der
Qualität, die der Hersteller empfiehlt, mitzuführen.
Motoröl lässt sich in einem
ordnungsgemäß verschlossenen
Kanister drei bis fünf Jahre lagern. Mit dem technischen Fortschritt in der Motortechnik können sich die Anforderungen an
das Motoröl ändern und ältere
Öle bei Neufahrzeugen möglicherweise zu Motorschäden führen. Vom eigenen Ölwechsel wird
generell abgeraten. Das Entsorgen von Altöl muss immer fachmännisch erfolgen.
• Adac
www.mobile.de/yogi-automobile
❋ Dacia Sandero Mod. 11, Klima, EPaket,
BC, Parktronic usw.,
5.998,- € ❋ Mazda 6, 05, Klimaautomatik, Stand❋ Camaro Targa, 00, Autom., Klima, Leder,
hzg., EPaket, Leder, Sitzhzg., AHK, XeE-Paket, Alu, Tempomat usw. 4.998,- €
non, Tempomat, BC usw.,
3.998,- €
❋ VW Lupo, 05, Extras, erst 78 Tkm,
2.498,- € ❋ Mazda Tribute, 06, Allrad, Klima, EPa❋ Opel Astra, neu. Mod., 2011, Klima, Eket, Sitzhzg., Leder, Standhzg., TempoPaket, 6 Gang, Tempom., Alus, usw.
5.998,- €
mat, SD usw.
8.998,- € ❋ Mazda 5 Diesel, 07, 7-Sitzer, Klimauto❋ 2 x Opel Astra H, 2010, Klima, EPaket,
matik, E-Paket, AHK. Bordcomputer, TemSitzhzg. usw.
6.998,- €
pomat usw.
6.998,- €
❋ Opel Astra Coupe, 06, GTC, Autom., Klima, E-Pak., PDC, Alu, ABS, usw.
❋ Mitsubishi Outlander, 06, Automatik,
4.998,- €
Klimaautomatik, E-Paket, Bordcomputer,
❋ Opel Meriva Diesel, 07, Klima, E-Paket,
5.998,- €
Tempomat, Parktronik usw.
ESP, NSW usw. erst 90 TKm 5.998,- €
❋ Opel Corsa D, Ecoflex Edition, schwarz- ❋ Mitsubishi Outlander, 06, Allrad, Klimatronic, EPaket, BC, Alus usw. 5.998,- €
met., 09, Klima, ABS, CD, DZM, E-Paket
Mwst. ausweisbar
4998,- € ❋ Nissan Primera Kombi, 04, Automatik,
❋ Chevrolet Captiva Jeep, 08, Klima, E-PaKlima, EPaket, Rückfahrkamera usw.
ket, BC, Alus usw., erst 74 Tkm 8.998,- €
3.998,- €
❋ 2 x Chevrolet Rezzo, 07, Klima, E-Paket,
❋
Nissan Tiida, 09, Klimaautomatik, EPaRCD usw.,
ab 3.998,- €
ket, Tempomat, Alus usw.
5.998,- €
❋ 2 x Ford C Max, ab 07, div. Ausst. z.B. Klima, BC, E-Paket, AHK usw. ab 5.998,- € ❋ Nissan X-Trail Diesel, 07, Allrad, Klima❋ Ford Focus Kombi Diesel, 06, Klimatroautomatik, EPaket, Alus, Tempomat,
nic, Standhzg., BC, Tempomat, EPaket,
AHK usw.
7.998,- €
AHK, Parktronic usw.
3.998,- €
❋ Peugeot 107, Mod. 12, Klima, EPaket,
❋ Ford Fusion, 05, Servo, ABS, AHK usw.
3.998,- €
RCD usw.,.
4.998,- €
❋ Ford Focus Kombi, Diesel, 08, Klima, ❋ Peugeot 206 +, Mod. 2010, Klima, EEPaket, RCD usw.,
3.998,- €
Paket, NSW usw.
4.998,- €
❋ Honda FR-V, 07, 6sitzer, Klimaautomatik, E-Paket, Tempomat usw. 6.998,- € ❋ Peugeot 207, 08, Automatik, PDC,
E-Paket, Klima, eSp usw.
6.998,- €
❋ Honda Civic, Coupe, 02, Autom., Klima,
Standhzg., E-Paket, el. SD, Alus usw.
❋ Skoda Fabia Kombi, 08, Klima, EPaket,
3.998,- €
5.998,- €
BC, Tempomat usw.
❋ Jeep Compass, 07, Allrad, Klima, EPaket, AHK, Alu, BC, Temp. usw. 7.998,- € ❋ Skoda Fabia Kombi, 07, Automatik, Klima,
5.998,- €
EPaket, usw., erst 30 Tkm
❋ Kia Sportage, 09, Klima, E-Paket, BC, Alu
usw.
8.998,- € ❋ Skoda Octavia, 06, neues Mod., Auto❋ Hundai Terracan Diesel, 04, Allrad, erst
matik, Klimaautomatik, Sitzhzg., E-Paket,
98 Tkm, Klimatronic, AHK, EPaket, Leder,
Leder, Alus, Tempomat, BC usw. 6.998,- €
Sitzhzg. usw.
6.998,- €
❋ Hundai Tucson Diesel, 07, Klima, Allrad, ❋ Renault Laguna, 2,0, 05, Klima, Alu,
E-Paket, ABS usw.
2.998,- €
EPaket, BC, Sitzhzg. usw.
7.998,- €
Regeln in Parkhäusern und auf Parkplätzen
Zehn Kilometer in der Stunde angemessenes Tempo / Hohe Rücksichtnahme aller Fahrer erforderlich
Vorfahrtsregeln, Fahrtrichtung
und Geschwindigkeit – wie sich
Autofahrer im Straßenverkehr zu
verhalten haben, ist in der Straßenverkehrsordnung (StVO) festgeschrieben. Doch gelten diese
Regeln auch auf Parkplätzen
oder im Parkhaus? Wir erläutern
mit einer Rechtsschutzversicherung, worauf Autofahrer auf dem
Parkplatz vor dem Supermarkt
oder im Parkhaus vom Einkaufszentrum achten müssen.
Die Straßenverkehrsordnung
gilt grundsätzlich überall dort,
wo öffentlicher Verkehr stattfindet, also auf Straßen aller Art,
ferner auf öffentlich genutzten Parkplätzen oder in Parkhäusern. Dabei spielt es keine
Rolle, ob das Hinweisschild „Hier
gilt die StVO“ aufgestellt ist oder
fehlt. Dennoch hat sich in der
Rechtsprechung der vergangenen Jahre ein Unterschied zwischen dem Verkehr auf Straßen
und dem auf öffentlich zugänglichen Parkflächen herauskristallisiert. „Die Besonderheit liegt
darin, dass die Gerichte Parkplätze nicht wie normale Straßen behandeln und auf diesen
Verkehrsflächen daher andere
Grundsätze gelten“, erklärt eine
Juristin. So dient ein Parkplatz in
erster Linie dem ruhenden Verkehr. Grundsätzlich müssen Autofahrer auf Parkplätzen und in
Parkhäusern besonders den Paragraphen 1 der StVO berücksichtigen. Dieser fordert von
den Verkehrsteilnehmern ständige Vorsicht und gegenseitige
Rücksicht.
Als angemessenes Tempo auf
Parkplätzen sehen die Gerichte
meist die Schrittgeschwindigkeit mit höchstens 10 Kilometer
pro Stunde an. Auch ist ständige Bremsbereitschaft erforderlich. Überhöhte Geschwindigkeit
führt regelmäßig zu einer Teilschuld bei einem Zusammenstoß
– insbesondere beim rückwärts
Ausparken. „Generell verlangen
die Gerichte eine erhöhte Rücksichtnahme beim Parken“, ergänzt Rechtsexpertin. „Wer ge-
Dachlawinen
auf Lastwagen
Herabfallende Eisplatten von
Lkw-Dächern sind für den
nachfolgenden Verkehr ein erhebliches Risiko. Autofahrer,
die hinter einem offensichtlich
schlecht geräumten Lastwagen
fahren, sollten ausreichend Sicherheitsabstand halten und damit rechnen, dass sich Eisplatten
lösen können. Kommt es dennoch zu einem Schaden, kann
sich der Autofahrer an die KfzHaftpflichtversicherung des Halters wenden.
Wichtig dabei ist aber der Nachweis, dass die Eisplatten von
diesem Fahrzeug fielen. Deshalb der Rat: Zeugen notieren
und Beweise sichern. Kann der
Verursacher mangels Kennzeichen nicht mehr ermittelt werden, kommt nur eine Regulierung des Fahrzeugschadens
über die eigene Vollkaskoversicherung in Betracht. Generell
ist jeder Lkw-Fahrer für die Entfernung der Eisplatten verantwortlich, sonst drohen 80 Euro
Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Auf vielen Autohöfen und
Raststätten wurden bundesweit
spezielle Räumstellen für LkwDächer eingerichtet, an denen
Trucker ihre Fahrzeuge gefahrlos enteisen können.
• Adac
rade ein- oder ausparkt, muss
immer im Hinterkopf haben,
dass andere Autofahrer ebenfalls gerade ein- oder ausparken.“ Daher sollten Verkehrsteilnehmer auf einem Parkplatz oder
im Parkhaus jederzeit bereit sein,
mit dem Parken noch zu warten
oder während des Parkvorgangs
anzuhalten, damit kein Unfall
geschieht (LG Saarbrücken, Az.
13 S 122/12).
Aber auf Parkplätzen gelten
noch weitere Regeln, die sich
von denen im normalen Straßenverkehr unterscheiden: So
werden die Fahrspuren auf einem Parkplatz nicht wie Verkehrsstraßen mit entsprechenden Vorfahrtsregeln behandelt
– sie dienen ausschließlich der
Suche von Parkbuchten. Daher
genießen von rechts aus Parkbuchten kommende Fahrzeuge
generell keine Vorfahrt. Das bekannte „rechts vor links“ greift
nach Ansicht einiger Gerichte bei
sich kreuzenden Fahrspuren auf
Parkplätzen, wenn die Fahrspu-
ren zwischen den Parkplätzen
eindeutig Straßencharakter haben. Das bedeutet, das Fahrbahnnetz auf dem Parkplatz unterscheidet sich deutlich von den
Abstellplätzen (AG Solingen, Az.
11 C 193/06). Dennoch betonte
das Amtsgericht Düsseldorf (Az.
51 C 14792/11) in einer Entscheidung, dass auch markierte Fahrspuren auf Parkplätzen und in
Parkhäusern grundsätzlich nicht
dem fließenden Verkehr dienen –
deshalb können sich Autofahrer
nicht auf die üblichen Vorfahrtsregeln wie „rechts vor links“ verlassen. Sie müssen immer das
Gebot zur gegenseitigen Rücksichtnahme und Verständigungspflicht beachten.
Wenn die Fahrbahnen mit
Pfeilen versehen sind: Autofahrer müssen jederzeit mit „Falschfahrern“ rechnen, denn die Pfeile
sind nur eine Fahrtrichtungsempfehlung (AG Homburg Az.
4 C 175/02). Auf der vermeintlichen „Hauptfahrbahn“ besteht
kein Vorfahrtsrecht. • D.A.S.
ng
Finanzieru
.
ff Zins
ab 1,9% e
bH
Bank Gm
lkswagen
Vo
Preisvorteil "LOUNGE":
2015 fängt doppelt gut an –
Bonus sichern und mit 0% finanzieren!
Inzahlungnahme-Bonus
Jetzt €
2.000
2)
Preisvorteil auto-hönigk:
Ihr Preisvorteil:
Mehr Informationen bei uns im Autohaus.
*
Mazda3
Mtl. finanzieren
für €
109
1)
Mazda3 5-Türer Prime-Line SKYACTIV-G 100 Benzin
Kaufpreis €
15.990
Nettodarlehensbetrag €
12.398,00
Anzahlung €
3.592,00
1. monatliche Rate €
108,16
47 Folgeraten á €
109
Kalkulierte Schlussrate €
Gesamtbetrag €
Laufzeit gesamt Monate
Effektiver Jahreszins %
Gebundener Sollzinssatz p.a. %
7.275,84
12.398,00
48
0,00
0,00
Kraftstoffverbrauch im Testzyklus: innerorts 6,5 l/100 km, außerorts 4,3 l/100 km, kombiniert
5,1 l/100 km. CO2-Emission im kombinierten Testzyklus: 119 g/km.
1) Repräsentatives Beispiel: Vorstehende Angaben stellen zugleich das 2/3-Beispiel gem. § 6a Abs. 3 PAngV dar. Mazda
VarioOption-Finanzierung, ein Finanzierungsbeispiel der Mazda Finance – einem Service-Center der Santander Consumer Bank
AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach, bei 10.000 km Gesamtlaufleistung. Bonität vorausgesetzt. Preise jeweils inkl.
Überführungs- und zzgl. Zulassungskosten. 2) Inzahlungnahme-Bonus über DAT/Schwacke für Ihren Gebrauchtwagen beim Kauf
eines neuen Mazda3. Alle Angebote sind gültig für Privatkunden bei Kaufvertragsabschluss bis 31.03.2015 und nicht mit anderen
Rabattaktionen kombinierbar. Abbildung zeigt Fahrzeug mit höherwertiger Ausstattung.
2
Bei Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtfahrzeuges außer Audi, Skoda und Seat.
2.950,- E
3.300,- E
6.250,- E
1
2
14
LEUTE VOM FACH
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Fa. Raebel
bauen
Holzbau
Wintergarten­
ausstellung
W
Große Auswahl
1.2015
.0
1
3
is
b
an: Wintergärten,
leichte Wintergärten, Terrassendächer sowie Wintergarten-Markisen &
Außenraffstore für Wintergärten
Windschutzelemente, Schiebe- &
Faltanlagen (auch für vorhandene Überdachungen), Schwimmbadüberdachungen, Haustüren, Haustür-Vorbauten,
Kellerüberdachungen, Vordächer
ise
interpre
Besuchen Sie unsere Ausstellung
OHST
Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr
Sa. nach Vereinbarung
WINTERGÄRTEN
Gerne beraten wir Sie auch vor Ort.
Dorfstraße 16 • 16845 Metzelthin
Tel. 03 39 79-13 813, Fax -13 815
www.ohst-wintergaerten.de
Zimmerermeister
Steffen Gomm
•
•
•
•
Fa. Vranic Bahnhofstr. 23 • 39288 Burg
Carports • Überdachungen
Dachstühle • Dachklempnerei
Montagearbeiten • Rinne
Dachreparaturen
Kitzbüheler Str. 10, 16515 Oranienburg
0173-647 12 72
steffen.gomm@freenet.de
baugeschäft
Bauen vom Keller bis zum Dach!
Ausführung sämtlicher Bauleistungen
schlüsselfertige Einfamilienhäuser
Zimmerei & Dachdeckerei
www.thielehausbau.de
Ringstraße 3
16515 Oranienburg
OT Germendorf
Fon 03301 - 57 97 03
Fax 03301 - 57 97 05
Mobil 0160 - 603 69 56
thielehausbau@t-online.de
DachDecker
Dacharbeiten
aller Art
Bieber
Dach & Holzbau
Sven Schacht
Kleistweg 246
16515 Oranienburg
Ihr
Dachdeckerfachbetrieb in OHV
Tel./AB: 03301 / 30 46
Fax: 03301 / 53 91 44
Funk: 01520 / 465 25 72
Wir bieten auch Finanzierungen
über einen unabhängigen
Finanzmakler vor Ort!
OHSt - Wintergärten OHST - Wintergärten
h
c
Jetzt no
• Baumfällungen (Holzspalten vor Ort)
• Baumschonende Ausastung
(amerik. Seilklettertechnik)
• Häckseln und Entsorgung
Tel.: 030/43 73 55 65 • Stubbenfräsen
Mobil: 0177/44 27 360 • Baumgutachten
• Ersatzpflanzungen
www.baumservice-raebel.de
• kostenlose, unverbindliche Besichtigung
Auch schwierigste Baumfällungen sind kein Problem!
Ihn. Michael Bieber
Dachdeckermeister
Es kesselt im Kellergewölbe
OHST - Wintergärten
garten/Hof
Seminar für
Existenzgründer
Oranienburg: Der Ausbildungsverbund Teltow führt in Zusammenarbeit mit dem Regionalcenter Oberhavel der Industrie- und
Handelskammer (IHK) Potsdam ein dreitägiges Seminar
für Existenzgründer durch. Die
Veranstaltung findet in der Zeit
von Mittwoch, 11. Februar, bis
Freitag, 13. Februar, in den Räumen des Regionalcenters Oberhavel statt, Oranienburg, Breite
Straße 1 (ehemaliges Amtshauptmannshaus) statt. Beginn ist jeweils um 9 Uhr.
Der Lehrgang richtet sich an
potenzielle Existenzgründer, ferner an kaufmännische Führungskräfte der im Aufbau befindlichen Unternehmen. Entwickelt
wurde das Konzept für das Seminar vom Deutschen Industrieund Handelstag (DIHT). Die Gebühren betragen pro Teilnehmer
30 Euro.
Das Seminar liefert Informationen darüber, was vor der Gewerbeanzeige nötig ist. Dazu gehören die Gründungsvorschriften
und die Rechtsform, die Finanzierung, der Standort und die
Wettbewerbsfähigkeit. Wie wird
die Existenz langfristig gesichert?
Welche Rolle spielt die Buchführung, die Kalkulation und welche Belastungen in Form von
Steuern, Beiträgen und Abgaben kommen auf den Existenzgründer zu?
Anmeldungen bis 4. Februar
unter ✆ (03301) 596 90 oder per
Mail an ohv@potsdam.ihk.de
Jederzeit für Sie erreichbar unter:
t 0171/95 93 806
Gewerbestraße 28
16540 Hohen Neuendorf
holzschacht@googlemail.com
Mehr zu unserer Qualität auf dem
Bewertungsportal www.dialo.de
10
Jahre
Vorsatz GmbH
Wir bieten unseren Kunden preiswert und qualitätsgerecht folgende Leistungen an:
➤ Neueindeckung
➤ Dachklempnerei ➤ Schornsteinverkleidung
➤ Altbausanierung ➤ Carportbau
➤ Einbau von Veluxdachfenstern
Vereinbaren Sie doch mit uns einen Termin für ein
unverbindliches und kostenloses Angebot.
Sachsenhausener Str. 28 • 16515 Oranienburg
Tel. (03301) 53 12 83 • Fax (03301) 70 39 44 • Funk (0172) 3 12 95 55
E-Mail: dachsanierung-vorsatz@gmx.net
fliesenleger
Fliesenlegermeister
Fliesen-, Platten-- und Mosaiklegerbetrieb
• Ausführungen aller Fliesen- und Estricharbeiten
• Maurer-, Putz- und Sanitärarbeiten
bei Komplettbädern durch Firmenverbund
• auch Reparaturen und Kleinaufträge - kostenloses Angebot
• Finanzierung auf Wunsch möglich
Gartenweg 19 • 16727 Oberkrämer • Tel. 03 30 55 / 2 18 78 • Funk 0171/ 813 90 07
tor- und Zaunanlagen
schmiedeeisern • feuerverzinkt • pulverbeschichtet
www.Alcatraz-Zaunanlagen.de
Preiswerte polnische Zäune –
Deutsche Garantie
„Youlab“ sucht
Experten von morgen
Oranienburg (mae): Zum 18.
Mal wird am Mittwoch, 18. Februar, von 10 bis 14 Uhr die „Youlab“, eine Messe für Beruf und
Bildung, im HBI Sportforum der
Turm ErlebnisCity, André-PicanStraße 42 in 16515 Oranienburg,
veranstaltet. Angesprochen sollen sich besonders Schülerinnen
und Schüler fühlen, die kurz vor
der alles entscheidenden Berufswahl stehen. Im Zentrum der
Messe werden Interviews mit
Unternehmern und Auszubildenden geführt. Dazu sollten
unbedingt eigene Bewerbungsunterlagen, mindestens aber ein
Lebenslauf, mitgebracht werden,
denn die Firmen vor Ort suchen
die Fachkräfte von morgen. Mit
im Angebot: Handwerksberufe,
ferner werden technische, soziale und künstlerische Berufe
vorgestellt. Auch über Studiengänge darf und soll sich informiert werden. Der Eintritt zur
„Youlab“ am Mittwoch, 18. Februar, ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht nötig.
Kamin/Kachelofenbau
Ofen-& Kaminbau
Mike Lorenz
2x in Brandenburg
16552 Schildow • Schönfließer Str. 1
16348 Klosterfelde • Hauptstr. 43
Schildow: Di. 9-18 Uhr • Do. 9-16 Uhr
Klosterfelde: Mo. und Mi. 17-19 Uhr
Samstag 10-13 Uhr
Telefon: 03 30 56 / 8 90 20 • Fax: 8 90 21
www.kamine-lorenz.de
Clevere Investition – Gas-Brennwert-Heizkessel / Energiegewinn von Gas optimal und sparend
Gas ist ein „Dauerbrenner“ in
deutschen Haushalten: Nach
Angaben des Statistischen Bundesamtes wählen mehr als die
Hälfte der Deutschen Gas als
Brennstoff.
Liegt bereits ein entsprechender
Anschluss vor, ist ein Gas-Brennwert-Heizkessel eine gute Investition, da die Energieausbeute
des Gases optimal ist und der
Nutzer so Energie spart.
Wir informieren gemeinsam
mit einer Klimaschutzkampagne
über diverse Möglichkeiten, seinen eigenen vier Wänden wirkungsvoll und energiesparend
einzuheizen.
Denn moderne Heizungsanlagen „arbeiten“ häufig zwar weiter mit Öl und Gas, sind aber
effektiver und stoßen weniger
Umweltschadstoffe aus als ältere Anlagen.
Eine smarte Empfehlung: Das
Haus als Einheit verstehen und
eine neue Heizungsanlage nicht
unabhängig von wärmedämmenden Fenstern und Fassaden
einsetzen.
„Ein Gaskessel mit Brennwerttechnik ist eine kostengünstige
Variante der Gasheizungen. Bei
diesem System werden auch,
und das ist das Besondere, die
heiße Abluft und der bei der
Verbrennung entstandene Wasserdampf genutzt“, erklärt der
Klimaschutz-Experte den Nutzwert der Anlagen.
Aber auch der Brennwert von
Heizöl könne bei Öl-Brennwertkesseln genutzt werden. „Die
Kosten mit Öl sind etwas hö-
auch Aluminium- & Stabmattenzäune
Tor-Antriebe
Ausstellung vor Ort
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 16 Uhr
Weitere Termine nach Absprache möglich!
Eine Möglichkeit, steigende Heizkkosten zu umgehen:
Austausch der Heizungsanlage.
Foto: Deutsche Bundesstiftung Umwelt
her, da hier die Gerätetechnik
noch aufwändiger und jünger
am Markt ist.“ Außerdem müsse
Platz für die Öltankanlage sein.
Ob Gas oder Öl – aus beiden
Brennstoffen entstehe Wasser-
dampf, der die Wärme des Abgases binde. Bei der konventionellen Heiztechnik verschwinde
diese Wärme ungenutzt mit dem
Abgas. Der Fachmann: „Brennwertheizungen nutzen die im
Wasserdampf enthaltene Wärme,
indem der Dampf über Wärmetauscher am kühleren Wasser
aus dem Heizungsrücklauf vorbeigeleitet wird und kondensiert.
Die Wärme wird dabei an das
Wasser im Heizkreislauf weitergegeben. So entsteht der Brennwerteffekt.“
Heizkessel, die älter als 20
Jahre sind, entsprächen in der
Regel nicht mehr dem Stand der
Technik. „Lassen Sie deshalb von
einem Sanitär- und Heizungsfachmann der örtlichen Handwerkskammer prüfen, ob Sie auf
eine umweltfreundlichere Heiztechnik, wie etwa die Brennwerttechnik, umsteigen können.“
Ein Vollkostenvergleich aus
Kapital-, Verbrauchs- und Betriebskosten könne eine Übersicht darüber geben, welcher
Brennstoff für die eigenen Bedürfnisse der richtige sei.
Im Sinne des Klima- und Umweltschutzes sei es jedoch auch
sinnvoll zu überlegen, auf Öl und
Gas als endliche Energiequellen
zu verzichten und sich langfristig
mit erneuerbaren Energiequellen
von steigenden Nebenkosten unabhängig zu machen.
Trotz Alternativen, die teils
aus der „Falle: Nebenkosten“ befreien, bleibt Gas weiterhin der
„Dauerbrenner“, bis ein stärkeres Umdenken der Verbraucher
einsetzt.
• dbu
kluge energiesparhelfer
Maßgefertigte Aluminium-Rollläden sorgen für mehr Wohnkomfort
Outdoor-Fans, insbesondere Skifahrer und Snowboarder, haben in der kalten Jahreszeit viel
Grund zur Freude. Denn wenn
die Schneeflocken leise rieseln
und die Welt in ein sanftes Weiß
tauchen, gibt es für sie kein Halten mehr. Nicht lange jedoch,
dann ist ihre Kleidung klamm,
sie frieren und sehnen sich nach
Wärme.
Der Rückzug in ein gemütliches,
angenehm temperiertes Zuhause
macht den tollen Tag an der frischen Luft dann komplett. Allerdings: Bei Eiseskälte draußen
verbinden viele das Heizen ih-
rer vier Wände auf Wohlfühltemperatur mit einem hohem
Energieaufwand und folglich
mit horrenden Kosten. Schon
überschaubare Modernisierungsmaßnahmen sorgen aber dafür,
dass niemand mehr auf den gewünschten Komfort daheim verzichten muss. Beispielsweise ermöglichen Aluminium-Rollläden
ein Heizen ganz ohne schlechtes Gewissen. Sie zeigen sich als
kluge Energiesparhelfer, denn indem sie die Glasflächen in der
Gebäudehülle isolieren, lassen
sie sowohl wenig kostenintensiv erzeugte warme Luft aus- als
auch kaum kalte Luft von draußen eintreten.
Und so wie sie im Winter vor
dem Wärmeverlust schützen,
verhindern die Alu-Rollläden im
Sommer Hitzestaus. Sie sorgen
dafür, dass das Klima im Hausinneren stets optimal ist. Übrigens: Die Rollläden wirken zwar
nur derart, wenn sie heruntergelassen sind – aber das heißt
noch lange nicht, dass die Hausbewohner deshalb tagsüber im
Dunkeln sitzen müssen. Denn
die ganz spezielle Lamellen sind
mit einer Lochung versehen, die
viel natürliches Licht einlässt
und eine angenehme Stimmung
erzeugt. Diese lässt sich im Übrigen genießen, ohne dass neugierige Blicke die Privatsphäre stören, denn nebenbei erfüllen die
Rollläden auch als Sichtschutz
ihren Zweck. Ebenso dämmt das
Metall Geräusche, die von der
Straße hereindringen.
Zudem beugen die Alu-Rollläden Einbrechern vor. Sie lassen sich kaum oder nur mit viel
Lärm überwinden. Der Anbieter
fertigt sie individuell nach Maß
sowie für jede beliebige Fensterform an – egal ob symmetrisch
oder asymmetrisch.
• epr
Vielschichtig und ausdrucksstark
Mehrschichtdiele aus Eichenholz als Alternative zu klassischen Massivholzdielen
Parkettböden erfreuen sich nach
wie vor einer ungebrochenen Beliebtheit. Doch bevor man das
gemütliche Wohngefühl des natürlichen Belags genießen kann,
heißt es, sich für einen konkreten Boden zu entscheiden. Dabei
stellt sich neben Oberflächendesign oder Dielenlänge die Frage,
ob es nun ein Mehrschicht- oder
doch ein Massivholzparkett sein
soll – schließlich bietet beides
seine Vorteile. Weniger entscheidungsfreudige Menschen können jetzt aufatmen, denn ab
sofort gibt es eine neue Mehrschichtdiele, die den klassischen
Massivholzdielen ernstzunehmende Konkurrenz macht.
Mehrschichtdielen bestehen
normalerweise aus einer Nutzschicht aus qualitativ hochwertigem Holz unter der sich weniger hochwertige Trägerschichten
befinden. Nicht so die speziellen
Dielen eines Herstellers.
Sie gehören zu den wenigen Mehrschichtdielen auf dem
Markt, die aus drei Lagen qualitätsvollem Eichenholz gefertigt
sind. Deshalb verhalten sie sich
fast wie massive Dielen, ohne dabei jedoch die Vorteile des modernen Mehrschichtaufbaus einzubüßen. Und sie werden nicht
nur den hohen Anforderungen
Glaserei
Dorfstraße 35 / B 158
16356 Ahrensfelde
Tel: (030) 9 41 85 57
Funk: (0171) 7 51 24 30
Nr. 4
GLAS-BÄR
Meisterbetrieb GMBH
Glaserei & Glasschleiferei
Telefon 0 33 01 / 53 05 87
Veltener Str. 37 A • 16515 Oranienburg OT Germendorf • www.glasbaer.de
nach natürlichen Baustoffen gerecht, sondern überzeugen zudem durch ihre Formstabilität.
Die Dielen sind ringsum leicht
gefast und mit einer gebürsteten
geölten Oberfläche erhältlich.
Außerdem stehen verschiedene
Oberflächen – von geölt über
weiß gekalkt bis tief gebürstet –
zur Auswahl. Dank dieser erlesenen Optik, der umlaufenden
Fase und einer Breite von 18
Zentimetern sowie einer Länge
von 150 und 180 Zentimetern
entsteht eine Diele mit besonderer Ausdrucksstärke. Neben
der Wahl der passenden Oberfläche gibt es die Möglichkeit,
sich zwischen der eher rustikalen Chateau Sortierung und der
ruhigeren Elegance Sortierung
zu entscheiden.
Doch egal auf welche Variante
die Wahl fällt: Das verarbeitete
Holz stammt in jedem Fall komplett aus einem europäischen
Wuchsgebiet. Das verkürzt die
Transportwege und schont die
Umwelt. Übrigens: Dank der geringen Aufbauhöhe von nur 14
Millimetern ist die Mehrschichtdiele ideal für den Einsatz auf
Fußbodenheizungen geeignet.
Ein weiterer Vorteil, mit dem
lange nicht jedes Massivholzparkett punkten kann.
• epr
Dank ihres Aufbaus verhalten sich diese Dielen fast wie Massivholzdielen – ohne jedoch
die Vorteile des modernen Mehrschichtaufbaus einzubüßen.
Foto: epr/Bembé Parkett
beschäftigungsdaten für arbeitgeber
Ostprignitz-Ruppin: (mae) Private und öffentliche Arbeitgeber
mit mindestens 20 Arbeitsplätzen
(beschäftigungspflichtige Arbeitgeber), sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent
der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen.
Arbeitgeber, die dieser Vorgabe
nicht nachkommen, müssen
eine Ausgleichsabgabe zahlen.
Die Höhe der Abgabe ist abhängig von der Beschäftigungsquote.
Zur Überwachung der Erfüllung der Beschäftigungspflicht
im Kalenderjahr 2014 müs-
sen die beschäftigungspflichtigen Arbeitgeber bis spätestens
31. März 2015 der für Ihren Sitz
zuständigen Agentur für Arbeit
ihre Beschäftigungsdaten anzeigen. Informationen können
Arbeitgeber kostenfrei über
✆ (0800) 455 55 20 klären.
LEUTE VOM FACH
Nr. 4
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Mit Mauerwerk
der Natur trotzen
Nächste Nexxt-Night
im September
Unterstützung bei Unternehmensnachfolge gesichert
In diesem Jahr wird es die 8.
„Nexxt Night“ sowie weitere
Veranstaltungen zur Unternehmensnachfolge geben. Die Handwerkskammer Potsdam und die
Industrie- und Handelskammer Potsdam haben aktuell
eine Kooperationsvereinbarung
abgeschlossen, die auf Synergieeffekte durch gemeinsame
Angebote für Westbrandenburger Betriebe setzt. Damit wird
die erfolgreiche Zusammenarbeit
der vergangenen Jahre im Pro-
Massiver Bau im Trend
Sich im Eigenheim rundum sicher fühlen – das wünscht sich
jeder Bauherr. In Zeiten des
Klimawandels jedoch, in denen starke Unwetter mit Stürmen, Hagel- und Blitzschlag
sowie Starkregen mit Hochwasserereignissen zunehmen, bekommt der Sicherheitsgedanke
eine noch größere Bedeutung.
Dem jüngsten Naturgefahrenreport zufolge lassen sich von den
7,4 Milliarden Euro der regulierten Gesamtschadenssumme in
2013 durch die Wohngebäudeund Hausratversicherer rund 3,2
Milliarden Euro allein auf Unwetter zurückführen – und nur rund
35 Prozent der Gebäude waren
überhaupt gegen Elementarschäden versichert.
Das zeigt: Bauherren müssen
sich künftig weitaus mehr mit
Präventivmaßnahmen befassen,
die das Risiko von Gebäudeschäden durch klimabedingte Umweltextreme verringern.
Natürlich kann es sinnvoll
sein, sein Haus dahingehend zu
versichern und so im Schadensfall nicht ohne Hilfe dazustehen.
Die im Vorfeld sicherste Variante für Bauherren ist es jedoch, durch ein robustes Bauen
– wie es auch der Naturgefahrenreport aufführt – die Schadenswirkungen von Naturereignissen
so gering wie möglich zu halten. Das betrifft die Standortwahl
ebenso wie den Einsatz von widerstandsfähigem Baumaterial.
Hier erweist sich Mauerwerk
als clevere Entscheidung. Denn:
Wird ein Haus geplant, muss die
Aussteifung des Bauwerkes gegenüber Windbelastungen ausgewiesen werden. Gemauerte
Konstruktionen setzen dem
Winddruck aufgrund der robusten, massiven Bauweise hohen
Widerstand entgegen.
Das sichert die Standfestigkeit
des Gebäudes bei orkanartigen
Böen. Außenputz oder Verblendmauerwerk schützen vor Starkregen und Hagel. Bei Blitzschlag
bietet das nicht brennbare Mau-
15
jekt „Nachfolge-Navigator“ aus
eigener Initiative fortgesetzt. Die
Förderung durch das Land Brandenburg wurde Ende 2014 eingestellt. Die bekannte „Nexxt
Night“, die im vorigen Jahr rund
150 Besucher angezogen hat, findet in diesem Jahr im September statt. Darüber hinaus werden die Kammern gemeinsame
Tagesworkshops zu Themen wie
Finanzierung, Steuern und Preisfindung kostenfrei für ihre Mitgliedsbetriebe organisieren• ihk
Mit einem Massivbau aus Mauerwerk wappnen sich Hausbauer und -besitzer bestmöglich
vor orkanartigen Böen, Starkregen oder Hagel.
Foto: epr/Xella Ytong/Massiv mein Haus
erwerk zudem hervorragenden
Brandschutz.
Selbst bei Hochwasser sind
„Stein auf Stein“-Konstruktionen vorteilhaft, denn sie setzen
dem ansteigenden Wasserdruck
dank ihres Gewichts und der Ro-
bustheit lange guten Widerstand
entgegen.
Zudem können sie nach Trocknung, Reinigung und einem Neuanstrich oft weiterverwendet
werden. Existiert ein Untergeschoss, drücken die schweren
Massivbauten es nach unten
– Schäden durch aufschwimmende Keller sind so seltener.
Dank der Vorteile veranschlagen
einige Anbieter günstigere Policen bei der privaten Wohngebäudeversicherung
• epr
20. - 31. Januar
Streichergebnis fast wie von professioneller Malerhand
Im Handumdrehen gleichmäßige Oberflächen mit Farbsprühsystemen
Ein ebenes Strukturbild.
Foto: epr/J. Wagner
Stoßlüften kontra Schimmelbildung
Mindestens zweimal am Tag Fenster öffnen
Schwarze Schleier an der Außenwand über Fenstern signalisieren: Hier wird nicht richtig gelüftet. Zu beobachten ist dies vor
allem an energetisch sanierten
Gebäuden.
Bei solchen Gebäuden ist der gewünschte Effekt weniger Wärmeverlust. Gleichzeitig haben
sanierte Wohnungen weniger Leckagen – kleine Undichtigkeiten
in Fensterdichtungen und -anschlüssen, Dächern oder Kaminen, durch die je nach Winddruck Luftaustausch zwischen
innen und außen stattfindet.
Die Feuchtigkeit, die tagsüber oder während der Nacht
entsteht, muss dennoch aus der
Wohnung geführt werden. Dies
kann durch ein konsequentes
Lüftungsmanagement oder eine
Lüftungsanlage erfolgen. Passiert
dies nicht, zum Beispiel durch
ständige Kipplüftung der Fenster, schlägt sich die feuchte Luft
aus der Wohnung außen oberhalb der Fenster nieder und es
können sich Mikroorganismen
ansiedeln.
Gerade im Winter entstehen
Schäden durch falsches Heizen
und Lüften: Schimmel an den
Innen- und Außenwänden und
hohe Heizkosten. „Statt die Fenster nur gelegentlich oder dauerhaft zu kippen, sollten Bewohner
mindestens zwei Mal pro Tag die
Wohnung für rund fünf Minuten
mit komplett geöffneten Fenstern
lüften“, empfiehlt ein EnergeieExperte. Küche, Bad und Schlafzimmer sogar drei Mal. Frische
Luft nimmt mehr Feuchtigkeit
auf und schützt gegen Schimmelbildung.
„Gerade Neubauten sind so
dicht, dass Lüften extrem wichtig ist“, sagt der Experte. Er rät,
die Heizung abends nie komplett
Lüften gegen Schimmel.
herunterzudrehen und morgens
wieder aufzudrehen. Auf niedriger Stufe wird weniger Energie
verbraucht und man spart somit
Heizkosten ein. Bei der energetischen Gebäudesanierung ist eine
leicht nachrüstbare Lüftungsanlage sinnvoll.
In jedem Fall: Lüften lohnt sich
immer.
• TÜV Rheinland
Foto: Helene Souza / pixelio.de
Deutschland ist natürlich das
Land der Dichter und Denker,
das Land von Goethe und Schiller. Aber wir nicht nur aus der
Werbung von Baumarkt-Riesen
bekannt, ist Deutschland ferner das Land der Heimwerker.
Die Verschönerung der eigenen
vier Wände ist das Projekt der
Hobby-Bastler und werkelnden
Männern und Frauen, die immer
zahlreicher den Hammer schwingen und kahle Wänden farblich
gestalten.
Neue Produkte erleichtern es
dabei, auch einmal anspruchsvollere Arbeiten selbst in die
Hand zu nehmen. Farbsprühsysteme beispielsweise ersetzen Pinsel und Walze und ersparen Do-it-Yourselfern nicht
nur das mühselige Vorstreichen
von Ecken und Kanten, sondern
das Ergebnis wirkt auch deutlich professioneller. Der moderne
Wohnstil setzt auf Struktur: Dekorputze und Strukturfarben
liegen momentan im Trend. Die
erwünschte Wirkung hängt jedoch von der optischen Qualität ab, die maßgeblich von der
Art des Materialauftrags beeinflusst wird.
Eine hochwertige Oberfläche
mit den angesagten, modernen
Dekorputzen zu erzielen, ist aber
mit Walze und Streichbürste gar
nicht so einfach. Mit der spe-
ziellen Düse eines neuen Farbsprühsystems lassen sich Dekorputze und Strukturfarben bis zu
einem Millimeter Korngröße sowie Grundierungen in kürzester
Zeit auftragen.
Da das Material berührungslos direkt auf die Wand gesprüht
wird, erzielt man ein gleichmäßiges Strukturbild mit einheitlicher
Schichtdicke und ganz ohne Ansatzspuren – auch an Ecken und
Kanten. Wer die klassische, glatte
Oberfläche von Dispersions- und
Latexfarben bevorzugt, ersetzt
den Sprühaufsatz für Dekorputze
einfach durch den im Handel
erhältlichen Aufsatz für Innenraumfarben.
Damit lässt sich der farbführende Sprühaufsatz mit einer
kleinen Drehbewegung vom
Handgriff trennen und gegen einen anderen Aufsatz auswechseln. So können mit demselben
Gerät verschiedene Farben und
Materialien gesprüht und damit
ganz unterschiedliche Oberflächen kreiert werden. Auf diese
Art lässt sich jeder Wohntrend
im Handumdrehen selbst realisieren. Vorbei sind die Zeiten,
wo selbst Männer für „ordentliche Arbeit“ immer einen Profi
ins Haus holen mussten. Wer auf
Nummer sicher gehen will, ruft
dennoch den Maler seines Vertrauens an.
• epr
auch in Wandlitz
mit attraktiven Angeboten
starten wir in das neue Jahr
entspannende Massagen genie
Whirlpools
Saunen
ße n
BBQ-Grills
Die größte Fachausstellung
in Berlin und Brandenburg
Alle Garten-Whirlpool-Typen unter einem Dach
Auch die Niedrig-Energie Whirlpools von Softub!
Softubs sind überall aufstellbar, ob im Freien oder
im Haus. Auf Terrasse, Balkon oder Wintergarten.
Softubs sind extrem wetter- und winterfest.
Anschluss an normale 230 V Steckdose. Geringster
Stromverbrauch durch Wärmerückgewinnung!
Schau- Sonntag:
25.1.
10-14 Uhr
16348 Wandlitz b. Berlin
Wensickendorfer Chaussee 2
Di, Do, Fr 10-17 Uhr/ Mi 10-19 Uhr/ Sa 10-14 Uhr
Telefon: 033397 27 19 53
www.whirlpool-living.de
Bauen
Anzeige
Wir sehen uns auf der „Grünen Woche“ vom 16. bis 25.01.2015
Besuchen Sie unseren Messestand in der Halle 9A Stand 120
WIR ZEIGEN IHNEN UNSER VÖLLIG NEUES, REVOLUTIONÄRES PROFILSYSTEM ZUM BAU VON TERRASSENDÄCHERN
UND ANDEREN ÜBERDACHUNGEN, WIE CARPORTS ODER VORDÄCHERN.
durch eine filigrane Balkenoptik
im inneren mit der
sich viele Dachvarianten fertigen
lassen. Die Terrassendächer können
mit einer größeren Dachtiefe bis
4,50m ausgeführt
werden wobei die
Gläser 4-seitig und
ohne Quersprosse
sicher aufliegen.
„Innenliegende Statik" erweitert die Einsatzmöglichkeiten unserer Profilfamilie
um ein weiteres, nichtisoliertes Profilsystem mit unten aufbauenden Dachprofilen. Wir können nun neben
den Kaltprofilen der Serie
T und den nichtisolierten
Profilen der Serie Veranda,
die sich beide durch nach
oben aufgebaute Dachprofile auszeichnen, auf ein
nach unten aufgebautes
System zurückgreifen. Das
Profilsystem empfiehlt sich
Auf
umlaufende
D a c h ü b e rs t ä n d e
sowie
integrierte Beleuchtungskörper in
den Dachträgern muss man
trotzdem nicht verzichten.
Auch dieses Dachsystem
lässt sich jederzeit mit eigens dafür entwickelten
völlig transparenten Ganzglasschiebanlagen zu einem
Terrassenglashaus
erweitern. Ganzglasanlagen sind
Witterungsbeständig
und
wartungsfrei Es werden ausschließlich kugelgelagerte
Edelstahllaufrollen die sich
auf mehrläufigen Edelstahlschienen bewegen verarbei-
Aktion !!!
10% Messerabatt auf alle
Materialkosten !
Die ersten 10 bestellten Dächer
werden von uns GRATIS mit einem
Infrarotstrahler ausgestattet!
tet. Auch für ihr Haus lässt
sich durch die Vielzahl der
Öffnungsvarianten
eine
solch transparente Lösung
erarbeiten. Alle Anlagen las-
sen sich mühelos verriegeln
egal ob gläserne Eckausführung oder mittiger Stulpverschluß.
Warum wir? Wir planen Individuell für jeden Kunden,
produzieren in eigener Produktionsstätte in Falkensee
und montieren mit fest angestelltem gut geschulten
Fachpersonal. Lassen Sie
sich kostenlos vor Ort oder
in unserer Ausstellung beraten.
Oder Besuchen Sie unsere
Hompage www.wintergartenparadies.berlin
Terrassenüberdachungen
Terrassenglashäuser
Glashausmanufaktur
Wir bieten den kompletten Service!
Barkhausenstr. 75 - 14612 Falkensee - Tel. 03322 / 29 87 11
Öffnungszeiten:
Dienstag + Donnerstag 10 - 18 Uhr / Samstag 8 - 14 Uhr
www.wintergartenparadies.berlin
16
HBI
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Nr. 4
BAUBETRIEB BURNELEIT
HANDWERKSMEISTER
RESTAURATOR
LANGERÖNNER WEG 11 B
16321 RÜDNITZ
TEL. 0 33 38 / 76 21 20
FUNK 01 77 / 5 55 24 25
16515 Oranienburg • Chausseestr. 7
Tel. (03301) 6873017 • Fax. 6873016
www.hbi-Massivhaeuser.de
Kontakt@hbi-massivhaeuser.de
Robert Bergmann
Henschel GmbH
Garten- & Landschaftsbau/ Erdarbeiten
• Hoch- und Betonbau • Gerüstbau
• Vollwärmeschutz
Qualität in den
Mittelpunkt ...
Dr.-Salvador-Allende-Str. 8 • 16792 Zehdenick
Telefon: (0 33 07) 30 20 20 o. 28 35
Fax: (0 33 07) 30 20 21
BAUBETRIEB BURNELEIT
16515 Oranienburg, Chausseestr. 7
Info-Tel. 0 33 01/ 6 87 30 17
www.rb-galabau.de
LANGERÖNNER WEG 11 B
16321 RÜDNITZ
TEL. 0 33 38 / 76 21 20
FUNK 01 77 / 5 55 24 25
KACHELOFEN- & KAMINBAU
HANDWERKSMEISTER
RESTAURATOR
Günter Teich
& Sohn GmbH
M. Lungfiel
Treppen - Fensterbänke - Granitarbeitsplatten
Zaunelemente - Schleifen & Polieren von
Marmor- & Terrazzoböden
Chausseestraße 26
16515 Oranienburg
Marmor • Granit • Terrazzo
Tel. 03301 - 5 65 50 • Fax - 30 26
Telefon: 03 39 22 / 90 01 11
Fax:
03 39 22 / 9 04 08
Funk:
0173 / 64 64 541
WIR SIND DIE HEIZUNGSPROFIS IN
IHRER NÄHE MIT 24h NOTDIENST
An den Russenfichten 5 • Oranienburg
0163-6300463
16515 Oranienburg
Straße der Einheit 52
www.sanartec.de
Elektroservice
für Haushalt
Gewerbe Industrie
Elektroservice
für Haushalt
Gewerbe Industrie
Michael Wenzel
Störungsdienst
Reparaturservice
Nachtspeicheranlagen
Roteichenweg 27
16775 Löwenberg Land/OT Neuendorf
Funk: 0170 - 213 68 89
Tel. 03 30 51 - 9 01 98 • Fax 03 30 51 - 9 03 83
E-Mail: michaelwenzel-elektro@t-online.de
Michael Wenzel
Störungsdienst
Reparaturservice
Nachtspeicheranlagen
Roteichenweg 27
16775 Löwenberg Land/OT Neuendorf
Funk: 0170 - 213 68 89
Tel. 03 30 51 - 9 01 98 • Fax 03 30 51 - 9 03 83
E-Mail: michaelwenzel-elektro@t-online.de
KACHELOFEN- & KAMINBAU
M. Lungfiel
Chausseestraße 26
16515 Oranienburg
Telefon: 03 39 22 / 90 01 11
Fax:
03 39 22 / 9 04 08
Funk:
0173 / 64 64 541
WIR SIND DIE HEIZUNGSPROFIS IN
IHRER NÄHE MIT 24h NOTDIENST
www.kaminbau-oranienburg.de
www.kaminbau-oranienburg.de
Günter Teich
& Sohn GmbH
Henschel GmbH
• Hoch- und Betonbau • Gerüstbau
• Vollwärmeschutz
Dr.-Salvador-Allende-Str. 8 • 16792 Zehdenick
Telefon: (0 33 07) 30 20 20 o. 28 35
Fax: (0 33 07) 30 20 21
wüstenrot
Carola Wenke
Bauspar- und Finanzierungsfachfrau
16767 Leegebruch
Birkenallee 60
Tel./Fax: (03304) 25 08 14
Treppen - Fensterbänke - Granitarbeitsplatten
Zaunelemente - Schleifen & Polieren von
Marmor- & Terrazzoböden
Marmor • Granit • Terrazzo
Tel. 03301 - 5 65 50 • Fax - 30 26
An den Russenfichten 5 • Oranienburg
Mike Lübeck
HEIM & HAUS®
• Rollläden • Dachflächen / -fenster /
-rollläden • Markisen • Terrassendächer
• Wintergartenbeschattungsanlagen
Oranienburg • Tel. 0170 - 83 77 696
Mail: mikel.-hh@web.de
Dürerpromenade 15
16515 Oranienburg
Tel.: 03301 - 70 49 71
Fax: 03301 - 70 49 72
www.lenke-kuechen.de
der Spezialist in Ihrer Nähe
Robert Bergmann
Garten- & Landschaftsbau/ Erdarbeiten
Qualität in den
Mittelpunkt ...
0163-6300463
16515 Oranienburg
Straße der Einheit 52
www.sanartec.de
16515 Oranienburg, Chausseestr. 7
Info-Tel. 0 33 01/ 6 87 30 17
www.rb-galabau.de
Dürerpromenade 15
16515 Oranienburg
Tel.: 03301 - 70 49 71
Fax: 03301 - 70 49 72
www.lenke-kuechen.de
der Spezialist in Ihrer Nähe
wüstenrot
16515 Oranienburg • Chausseestr. 7
Tel. (03301) 6873017 • Fax. 6873016
www.hbi-Massivhaeuser.de
Kontakt@hbi-massivhaeuser.de
GmbH
Ihr Fliesen- & Baustoffhandel
Bärenklauer Weg 25 • 16767 Leegebruch
info@fliesenscholz.de
Tel. (0 33 04) 52 28 58
Carola Wenke
Bauspar- und Finanzierungsfachfrau
16767 Leegebruch
Birkenallee 60
Tel./Fax: (03304) 25 08 14
Mike Lübeck
HEIM & HAUS®
GmbH
Ihr Fliesen- & Baustoffhandel
Bärenklauer Weg 25 • 16767 Leegebruch
info@fliesenscholz.de
Tel. (0 33 04) 52 28 58
• Rollläden • Dachflächen / -fenster /
-rollläden • Markisen • Terrassendächer
• Wintergartenbeschattungsanlagen
Oranienburg • Tel. 0170 - 83 77 696
Mail: mikel.-hh@web.de
DIE IMMOBILIE
Nr. 4
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Hausverkäufer muss über
versteckte Mängel aufklären
IMMO
TIPPS
Auch über Wurzelwerk muss informiert werden
Rollläden helfen beim
Energiesparen
Zentrales
Anschlusssystem
Wertvollen Platz zu verschenken können sich viele Bauherren
heutzutage einfach nicht leisten.
Müssen sie aber auch gar nicht:
Dank intelligenter Installationssysteme kann die gesamte Hausversorgungs-Technik sowohl in
Ein- und Zweifamilien- als auch
in Reihenhäusern mit und ohne
Unterkellerung auf kleinstem
Raum untergebracht werden.
Die Montage des kompakten
Versorgungssystems verschafft
Bauherren ebenso einen klaren
Kostenvorteil. Standardisierte
Abgangsleitungen ermöglichen
dem Installateur eine schnelle
Abwicklung, sodass dem Hausbesitzer hohe Rechnungen für
Handwerkerkosten erspart bleiben.
• epr
KfW
verbessert
Kreditangebot
Hauseigentümer können die
energetische Sanierung ihres
Altbaus ab sofort günstiger finanzieren. Seit Januar 2015 sind
die zinsverbilligten Kredite der
KfW noch attraktiver geworden: Die Förderbank hat den
Tilgungszuschuss um fünf Prozentpunkte auf bis zu 22,5 Prozent erhöht. „Einen so hohen
Zuschuss gab es noch nie“, sagt
Petra Hegen vom Programm Zukunft Altbau. „Wer künftig einen
Sanierungskredit in Anspruch
nimmt, spart bis zu 3 750 Euro,
die er weniger zurückzahlen
muss.“
Die Verbesserung bezieht sich
auf das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“. Bei einer Gesamtsanierung gibt es bis
zu 75 000 Euro Kredit für jede
Wohneinheit, bei Einzelmaßnahmen sind es maximal 50 000
Euro. Der effektive Jahreszins
der Kredite beträgt ein Prozent.
Insgesamt maximal 16 875 Euro
Tilgungszuschuss werden den
Kreditnehmern jetzt gewährt.
Von einer weiteren Änderung
profitieren die Hauseigentümer
ebenfalls. Neben dem erhöhten Tilgungszuschuss des Sanierungskredites besteht von
nun an ein verbindlicher Anspruch auf eine geförderte professionelle Baubegleitung. Bis
zu 4 000 Euro Zuschuss erhalten Bauherren für die Fachplanung und Sanierungsbegleitung
durch einen unabhängigen Bauexperten. Die Förderung ist auf
50 Prozent der Kosten begrenzt.
Informationen unter ✆ (08000)
12 33 33 oder aber unter der Internetadresse www.energie-effizienz-experten.de
• av
Nachhaltig: Der passende Brennstoff, die optimale Temperatur im Feuerraum und die richtige Luftzufuhr sind entscheidend für eine saubere Verbrennung.
Fotos (2): Hase / Roter Hahn
Heizen mit gutem Gewissen
Wenn der Dreiklang von Brennstoff, Temperatur und Luftzufuhr stimmt, freut sich die Umwelt
Moderne Feuerstätten sind für
jedes Wohnumfeld eine Bereicherung. Sie spenden Wärme
und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre.
Damit eine Feuerstätte jedoch
dem Wunsch nach Komfort und
den Anforderungen des Umweltschutzes gerecht wird, ist vom
Besitzer darauf zu achten, dass
Gerätetechnik und Brennstoffeinsatz im Einklang stehen.
Einer der häufigsten Bedienungsfehler besteht in einer
falsch eingestellten Verbrennungsluft-Zufuhr. Während zu
wenig Luft zu Sauerstoffmangel und damit zu einer unvollständigen Verbrennung führt,
kann zu viel Luft die Temperatur im Feuerraum extrem erhöhen. Jede dieser Fehlbedienungen reduziert den Wirkungsgrad
der Feuerstätte und führt zu erhöhten Emissionen.
Daher muss unbedingt die Be-
dienungsanleitung des Herstellers beachtet werden.
Zugelassene Brennstoffe sind
neben Holz- und Braunkohlenbriketts gut abgelagertes, trockenes Holz. Je nach Scheitgröße
und Holzart muss dieses ein bis
drei Jahre an einem vor Witterung geschützten, luftigen Ort
gelagert werden. Denn erst nach
dieser Zeit sinkt der Wassergehalt auf unter 20 Prozent und
das Holz kann vollständig sowie
schadstoffarm verbrennen: Das
Feuer lodert mit ruhiger bis lebhafter Flamme, die Sichtscheibe
bleibt frei von Ruß.
Falls in den Flammen dunkle
Schlieren zu erkennen sind oder
die Sichtscheibe verrußt, ist die
Verbrennung unsauber.
Dann sollte man Folgendes
überprüfen: Sind die Luftschieber richtig eingestellt? Wurde die
passende Brennstoffmenge gewählt? Ist der Brennstoff auch
wirklich trocken?
Wenn keine Bedienungsfehler festzustellen sind, lohnt ein
Blick auf die Feuerstätte selbst:
Schließen die Tür und die Klappen einwandfrei? Sind alle Dichtungen in Ordnung? Wurde der
Aschekasten entleert?
Wenn auch hierbei keine Ursache für mögliche Störungen erkennbar ist, empfiehlt es sich,
den Schornsteinfeger zu Rate zu
ziehen, um die Feuerstätte und
den Schornstein auf eventuelle
Schäden oder Störquellen hin untersuchen zu lassen.
Damit der nächste Kaminabend wieder ganz entspannt
verläuft.
• ro
Perfektes Haus: Kostengünstig bauen mit Designanspruch
Ein Hausverkäufer muss vor
dem Abschluss des Kaufvertrages auf bedeutsame versteckte
Mängel hinweisen. Nach einem
aktuellen Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf muss er auch
über verwildertes Wurzelwerk
im Garten aufklären.
Der Verkäufer eines Hauses
muss also folgerichtig vor dem
Abschluss des notariellen Kaufvertrages auf bedeutsame versteckte Mängel hinweisen. Andernfalls haftet er dem Käufer
auf Schadensersatz, selbst wenn
im Kaufvertrag die Gewährleistung für Mängel ausgeschlossen
wurde.
Ein Verkäufer muss nach einem aktuellen Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf (I-21
U 82/13) auch über verwildertes Wurzelwerk im Garten aufklären.
Im entschiedenen Fall war
der Garten von Bambuswurzeln
durchwuchert. Diese hatten sich
unter der Terrasse bis zum Haus
ausgebreitet und die Isolierung
des Mauerwerks angegriffen.
Da der Verkäufer das ausgewucherte Wurzelwerk kannte, hätte
er über die damit verbundenen
Beeinträchtigungen und Gefahren aufklären müssen, entschied
das Gericht.
Er könne sich nicht darauf berufen, dass im Kaufvertrag eine
Haftung für Mängel ausgeschlossen wurde. Vielmehr sei der versteckte Mangel für den Käufer
von so wesentlicher Bedeutung
gewesen, dass er das Haus bei
Kenntnis der Sachlage nicht zum
vereinbarten Kaufpreis gekauft
hätte. Der Verkäufer wurde daher
verurteilt, die Kosten für die Beseitigung des Wurzelwerks und
die Sanierung der Terrasse zu ersetzen.
• w&w
Streit um Höhe der
Grunderwerbsteuer
Fiskus bestand auf reale Kaufpreisangabe
Grundstückskäufer sind bestrebt,
den Nennwert des erworbenen
Objekts gegenüber dem Finanzamt gering zu halten, denn danach bemisst sich die Grunderwerbsteuer. Auf raffinierte
Vertragsgestaltungen reagiert der
Fiskus überaus empfindlich (Finanzgericht Düsseldorf, Aktenzeichen 7 K 3536/12) und wird
dabei von der Rechtsprechung
unterstützt.
Der Fall: Laut Vertrag erwarben Immobilienkäufer ein
Grundstück mit Rohbau. Die
Grunderwerbsteuer für diese
Transaktion betrug gut 18 000
Euro und wurde zunächst vom
Finanzamt auch vorbehaltlich so
festgesetzt.
Doch dann stellte sich heraus,
dass in einer Anlage zum Vertrag auch gleich der Innenausbau
bis hin zum Tapezieren geregelt
worden war. Rechnete man die
Kosten für diese späteren Arbeiten hinzu, dann erhöhte sich der
Kaufpreis und demzufolge auch
die Grunderwerbsteuer. Der Fiskus forderte nun knapp 25 000
Euro.
Das Urteil: Die Düsseldorfer Finanzrichter sahen es so wie das
Finanzamt. Hier sei in Wahrheit
nicht ein Rohbau gekauft worden, das wirtschaftlich gewollte
Ergebnis sei aber ein bezugsfertiges Haus gewesen. Solche Fragen könnten immer nur im Einzelfall entschieden werden.
Konkret sehe man die Verbindung aber schon darin, dass der
Bauleiter für den Rohbau auch
gleichzeitig der Betreuer für
den Innenausbau gewesen sei.
Die Käufer mussten die höhere
Grunderwerbsteuer alleine tragen.
• lbs
Moderne Architektur fürs Auge und Wohlbefinden
Das eigene Zuhause sollte allen, die dort wohnen, genügend Raum lassen, sich frei zu
entfalten. Was Bauherren häufig
nicht bedenken: Dieser Wunsch
verlangt viel Flexibilität von der
zukünftigen Immobilie, denn
in verschiedenen Lebensphasen können ganz unterschiedliche Ansprüche auftauchen.
Schon bei der Entscheidung für
den späteren Baupartner sollte
man daher eingehend prüfen,
ob eine derartige Anpassungsfähigkeit des Objekts vorliegt.
Dabei zeigt sich, dass manchmal weniger mehr ist.
Beim einem renommierten
Fertighausanbieter ist man immer an guten Lösungen für den
modernen Hausbau interessiert.
Das Unternehmen suchte daher
nach einem kostengünstigen Ansatz für das klassische Einfamilienhaus.
Dabei besann sich das Unternehmen auf das Prinzip „Weniger ist mehr“. So entstand ein
Wohnhaus-Mono, das einem
Schmuckloser Kasten oder moderne Wohlfühl-Atmosphäre? Besitzer entscheiden.
Foto: epr/SchwörerHaus
hohen Designanspruch gerecht
wird und sich verschiedensten
Lebensphasen anpasst.
Durch eine mittige Anordnung der tragenden Struktur
entsteht ein neutraler Grundriss
mit gleichwertig großen Räumen.
Das bietet ideale Bedingungen
für Paare ebenso wie für wach-
sende Familien oder Mehrgenerationenhaushalte.
Im Erdgeschoss der Wohnund Essbereich, in der oberen
Etage Platz für die Schlaf- und
das private Wohnzimmer – das
Haus zeigt sich neuen Nutzungsideen gegenüber offen. Dank
des quadratischen Grundrisses
ist der First des Hauses zudem
drehbar. Es passt flexibel auf jede
Grundstückssituation.
Dabei bleibt der Baukörper
stets gleich groß. Fassade, Dach
und Fenster können jedoch variieren. Prägendes Gestaltungsmerkmal des Objekts ist das reduziert wirkende Fassadenbild,
bei dem Fassade und Dach zu
einer Einheit verschmelzen.
Durch wenige, aber geschickt
platzierte Fenster können Kosten gespart und trotzdem ein
optimales Raumgefühl mit guter Belichtung erreicht werden.
Die großzügige Erdgeschosshöhe
sowie der giebelhohe Ausbau im
Obergeschoss sorgen zudem für
eine beeindruckende Weite der
Räume.
Das Mono-Haus vereint alle
Ansprüche, die moderne Hausbesitzer an ihren Wohnsitz haben: eine zukunftsweisende
Haustechnik, eine konsequente
Architektur sowie eine individuelle Ausstattung aus wohngesunden Materialien.
• epr
Nachbar kann nichts für einen Biber-Schaden
Keine Haftung, wenn Tiere die Seiten wechseln
Welche Tiere auf seinem Anwesen leben, das sucht sich der Anwohner nicht unbedingt aus. Im
Gegenteil: Normalerweise ist niemand an einer Ansiedlung von
Maulwürfen, Mäusen oder Bi-
bern interessiert. Was aber geschieht, wenn solch ein tierischer „Untermieter“ regelmäßig
Ausflüge zum Nachbarn unternimmt und dort Schäden anrichtet? Dann muss in der Regel der
Grundstücksbesitzer nicht haften. (Oberlandesgericht Nürnberg, Aktenzeichen 4 U 2123/13)
Der Fall: Ein Biber richtete auf
einem landwirtschaftlich genutzten Grundstück regelmäßig Überflutungsschäden an.
Der Eigentümer kam auf die
Idee, seinen Nachbarn in Haftung zu nehmen, auf dessen Anwesen das Tier seinen Bau errichtet hatte. Er machte einen
Unterlassungsanspruch geltend
– das heißt, der Nachbar sollte
dafür sorgen, dass solche Ausflüge künftig unterblieben.
Der Betroffene sah sich dazu
®
®
RegionalCenter FIBAV
Berlin / Brandenburg
nicht in der Lage. Er könne
schließlich auch nichts für den
Wechsel des Nagers von einem
Grundstück auf das andere.
Das Urteil: Das Oberlandesgericht Nürnberg sah ebenfalls
keinen Unterlassungsanspruch.
Die Grundstückseigentümerin
sei hier nicht als Störerin aufgetreten.
Die Tatsache, dass sich der Biber auf diesem einen Anwesen
niedergelassen habe, reiche nicht
als Begründung aus. Dazu brauche es schon eine Rückführung
auf den unmittelbaren Willen
des betreffenden Eigentümers.
Er müsse also eine Gefahr herbeigeführt oder deren Beseitigung pflichtwidrig unterlassen
haben. Beides sei hier nicht der
Fall, es handle sich um ein zufälliges Naturereignis.
• lbs
Abb. zeigt Variante
„Charme“ 131 m² WNFl.
Abb. zeigt Variante
„Comfort“ 105 m² WNFl.
Abb. zeigt Variante
„Carré“ 116 m² WNFl.
nur 120.900,-€* nur 113.900,-€* nur 127.900,-€*
inkl. • Vaillant Wärmepumpe aro THERM mit
300 l Speicher
• Fußbodenheizung EQ-Therm
• 3-fach Verglasung mit High-Tech-Rahmen
• Spezialdämmpaket (KfW 70)
• Thermobodenplatte
 (0 33 01) 200 90
*ohne Wand-/Bodenbeläge, zzgl. Grdst. u. BNK
Wie eine Thermoskanne schützen Rollläden durch ihre isolierenden Eigenschaften vor Wärmeverlusten: Im Winter sollten
sie daher spätestens mit Eintritt
der Abenddämmerung geschlossen sein. Zwischen Fensterglas
und geschlossenem Rollladenpanzer kann sich dann eine dämmende Luftschicht bilden. Der
Panzer selbst wirkt wie ein zusätzliches Wärmeschutzschild
und hält die wohlige Wärme im
Inneren.
Tagsüber, wenn die Sonne
wieder scheint, lassen geöffnete Rollläden die wärmenden
Sonnenstrahlen ins Gebäudeinnere. Die Folge ist ein zusätzlicher Wärmegewinn. Seit Jahren
gibt es in der Architektur einen
Trend zu Glas. Bauherren wünschen sich große Fensterflächen.
Das Problem: So kann ein
Großteil der Wärmeenergie über
die Fenster verloren gehen. Dank
ihrer energiesparenden Eigenschaften können Rollläden Wärmeverluste über Fensterflächen
reduzieren. Moderne Architektur
lässt sich so genießen und spart
dennoch Heizkosten.
• bvrs
17
auch Sa./ So.
KLEINANZEIGEN
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Immobilienangebote
Anlageobjekte
Bau-/Gartengrundst., 3.000 m²,
in West-HVL (Nähe Rathenow),
erschl., Pr. VB. T 0162/2148036
Von Privat an Privat! Grdstck. an
d. Ostsee, 2300m², m. Baugen.,
35.000,-€, T 0171/737 82 54
Vermietungen
Dienstleistungen
Mod. EFH in Fürstenberg/H.
langfr. an NR zu verm., ruh. La.,
Seenähe, 5 Zi., 3x Bad, 140 m²
Wfl., 630 m² Grd., EA vorh. KM
799 € VB T 03 30 93 / 3 90 48
DACHDECKERMEISTERBETRIEB
Neu ren. Haus in Oberkrämer,
115m² Wfl., F186, 870 € KM + NK
+ 3 MM Kaution, T 0171-4340060
Universelle, neuwertige
Gastronomieeinheit
am Bahnhofsvorplatz von Velten:
Verm. in Grüneberg, bahnhofsnah, 2,5 Zi.Whg., 60m² 300 € +
NK, Tel. 033933-7 07 95
ca. 269 m² Gew.-Fl., ca. 130 m² Gastraumfl. zzgl. Küche, Lager,
WCs, ca. 196 m² gr. Außenterrasse, Parkplatz ggü., mtl. NKM
1.490,00 ” zzgl. NK, mieterprovisionsfrei; V: 72,0 kWh/(m²a)
Fernwärme, 81,6 kWh/(m²a) Strom, Bj. 1995
www.wacker-immobilien.de
 03301-591111
Suche 2-R.-Whg., günstig, im
Raum Orbg., auch Ofenheizung,
T 0152/29836016
Suche WG-Mitbewohnerin, im
EFH in Hohen Ndf., bis 8/15, evtl.
länger, 350 €, T 03303/400262
Verkauf
2 Bauparzellen in Amalienfelde am Mittelweg
(BB65-2800-947707)
•
•
•
•
•
•
•
zwischen Kremmen und Schwante,
ca. 150 m von der B273 entfernt
gegenüber den Grundstücken Nr. 2 und 2B
Verkaufsfläche 2.560 m² (zweimal 1.280 m²),
unvermessene Flurstücksteilfläche
positiver Bauvorbescheid, gültig bis Oktober 2016,
für zwei frei stehende Einfamilienhäuser
ortsüblich erschlossen, Straße kürzlich ausgebaut
Trennvermessung zu Lasten des/der Erwerber(s)
Orientierungswert: 52.500 EUR je Parzelle
Ansprechpartner: Jens Hildebrand (NL Brandenburg/Berlin)
Tel.: 030/47704-112, E-Mail: hildebrand.jens@bvvg.de
Endtermin Ausschreibung: 14.04.2015, 8 Uhr
Weitere Informationen zu diesem und anderen Objekten und die Ausschreibungsbedingungen finden Sie unter www.bvvg.de.
Gebote sind, gekennzeichnet mit der Objektnummer, zu richten an:
BVVG
Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH
Ausschreibungsbüro
Schönhauser Allee 120, 10437 Berlin
Tel.: 030/4432-1099, Fax: 030/4432-1210
Suchen 4 R.- Whg., mit Balkon, in
Orbg., zentrumsnah, T 01 73/ 24
76 06 3
ZWANGSVERSTEIGERUNG
Am Dienstag, 27. Januar 2015, 10:30 Uhr, soll im Gerichtsgebäude des Amtsgerichts
Neuruppin, Karl-Marx-Straße 18a, 16816 Neuruppin, 2. Obergeschoss Saal 325, das Grundstück
Darritzer Str. 9 in 16818 Kränzlin,
(bebaut mit MFH (5 WE, Miniladen, kleine Gaststätte, ca. 365 m² WNFL) und Nebengebäuden)
64 m², Küche, Bad, Keller, im Zentrum Kyritz, sehr ruhiges Haus
(Einsicht in das Wertgutachten unter www.zvg.com oder auf der Geschäftsstelle in der Karl-MarxStr. 18a, Zimmer 222 zu den Sprechzeiten) Ansprechpartner Kreditinstitut: Tel. 030/521333312
Amtsgericht Neuruppin
Aktenzeichen: 7 K 195/13
Zusatzinfos: www.zvg.com
Immobiliengesuche
Beamter sucht EFH in Kyritz,
Wusterhausen oder Umgebung!
Pferdeliebhaber sucht
Haus mit großem Grundstück
über: Häntschel Immobilien
Telefon: 0179/4 40 19 04
über: Häntschel Immobilien
Telefon: 0179 / 4401904
SCHAUSPIELER SUCHT
Suche von Privat zum Mietkauf
i. dörflicher Umgebung v. Wittstock
leersteh. Haus m. gr. Garten,
Bedg. 3- Zi., Kü., Bad sofort beziehbar
sowie Ausbaupl. f. Zweit-Whg.,
Preis bis 50T€
Angebote auch m. Ren.-Bedarf
über ina.jukic@gmail.com
oder 06103 / 487 51 14
EINFAMILIENHAUS
IN HOHEN NEUENDORF!
Jörg Sieg Immobilien
Tel. 033055/70262 o. 0160/8431742
Familie
sucht
dringend
Grundstück
oder
Haus
in
Oranienburg - Familie Brüning.
Kontakt: T 033054/621 98
Grundstück in OHV ges., ca.
500-1000
m²,
bebaut
m.
Lagerhalle
oder
Scheune,
Erschlossenheit nicht erforderlich,
Barzahlung. T 030/34763047,
privat
Grundstücke/Wohnungen/Häuser für finanzstarke Kunden gesucht! Der Immobiliensekretär IVD
, Hr. Krause, Tel. 033056/ 591348.
Suche dringend im
Landkreis OPR
für zahlungskräftige Kunden ein
Ein-/Zweifamilienhaus oder
Bauernhaus, Zustand egal,
schnelle und seriöse Bearbeitung
wird zugesichert, für Verkäufer
natürlich kostenlos.
Kostenlose Marktwerteinschätzung.
Weißkopff Immobilien
Telefon: 03391 / 22 85
oder 0172 / 387 35 79
seit
1990
Suche Hof in Linde, Großmutz
od. Sommerfeld, T 0174/1692231
Am Platz Immobilien
R.-Breitscheid-Str. 12
16816 Neuruppin
Wir
suchen
Wir
verkaufen
auch Ihre
Immobilie
kostenPrämien
frei!
ständig neue
Objekte
jeder
Art!
für Tippgeber!
www.apimmobilien.de
Büro: 03391 - 65 00 65
Baugrundstücke
Privat
sucht
von
privat
Baugrundstück. T 03301/5769817
Verpachtungen
Adebar-Agrar UG sucht Agrar- u.
Forstflächen zum Kauf od. Pacht,
gern auch mit Hof oder kompl.
landw. Betrieb. T 0172/3114695
Dienstleistungen
Metallzäune, Tore, Geländer aus
Polen, Tel./Fax 0048/957515598
Funk: 0048/605035331
RALF OELKE
Wir suchen für unsere Kunden:
• Einfamilien-/Mehrfamilienhäuser • Wohnungen
• Baugrundstücke
Havelpassage 8 • 16761 Hennigsdorf • Telefon: 03302 – 20 70-20 • Fax: -21
www.havelimmobilien24.de
Winterangebot noch bis 10.03.2015
Festpreis 3.333,- 2
zzgl. Mwst. und Nebenarbeiten
Zewe Dachbau
GmbH
 03381 / 604 95 49
Funk: 0175/ 92 37 159
Massive Holztreppen aus Polen
Tel./Fax: 0048 / 95 75 15 598
Funk: 0048 / 60 50 35 331
Artikel geeignet für
VORWERK
 01 73 / 9 57 38 80
Zubehör * Verbrauchsmaterialien
Filtertüten * Verleih von Geräten
Service und Reparaturannahme
Mietgesuche
Akademiker, berufstätig (30 J.,
Dr. phil., ledig, NR) sucht helle,
gepflegte 2 - 3- Zi.-Whg. in Neuruppin oder Lindow, ab 15.02./
01.03.15, bis 550 € KM. T 0174/
3375206
Suche 1- bis 2-R-Whg.
Oranienburg. T 0170/5239138
➔ gibt’s hier:
Gransee:
Suche dringend 2 x 2 R.-Whg.,
oder 1x 2 R.-Whg. und 1x 3 R.Whg. in Orbg., Velten oder
Umgebung, auch auf dem Dorf. T
03301/574357
Drogerie Eck
Eberswalder Straße 6
Zehdenick: Büro- und Schreibwaren
Berliner Straße 3
Drogerie Eck
Marktstraße 16
Leegebruch: Technikvertrieb
Eichenallee 42
Kremmen:
NM f. 3-R-Whg. in Nietwerder,
ca. 93m² Wfl., EBK, Gartennutz.
mögl., ab 01.01.15, KM 460 €
gesucht. Tel.: 0172/3873579
Nrp., NM für 2-R.-Whg., 54,08
m², 4. OG, 388 € WM, ab sofort
ges. T 0176/41624494, ab 16 Uhr
Suche NM ab 01.03.15 für 1-R.Whg. in Nrp., ca. 40 m², 295 €
WM. Besichtigung unter (SMS)
0173/6940265
VELTEN-anspruchsvolle
2Raum-Whg.
mit
gehobener
Ausstattung,
helle,
lichtdurchflutete
Räume,
mit
unverbautem Blick ins Grüne,
30m²
Dachterrasse
mit
ausreichend Platz f. Hollywoodschaukel,
zum
gemütlichem
Entspannen nach Feierabend,
95m², KM 495,-€, NK 200,-€,
Besichtigung jederzeit u. T
0172/321 79 82
Mopeds Mofas
Sammler sucht Star 4-2 Bj. 1964,
so original wie möglich, Zustand
egal und Schwalbe KR 51/2N,
Bauzeit 79-86, 3 - Gang
Fußschaltung, Saharagelb. T
0172/6746148
Verk. SR 2, Bj. 1961, fahrbereit,
Pr. VB T 01 72 / 1 69 62 78
Sport Schöneberg
Am Markt 5
 0172- 301 22 86
Nachmieter gesucht
Suche NM für EFH in Segeletz,
3 Zi./Kü./Bad, 78m² Wfl., 492m²
Gundstück,
KM
300,-€,
Tel.: 0172 / 38 73 579
Bestell-Center Franz
Kirchplatz 6
Löwenberg: Second Hand House
Friedrich-Ebert-Str. 21
in
versteigert werden.
Verkehrswert: 169.000,00 EUR
Planen Sie mit uns 2015
Vermiete 2-Zi-Whg.
Suche 3 Raumwohnung, Paterre
in Zehdenick o. Umgeb., Frühj.
/Sommer, preiswert zu mieten,
Hilfe im Haus und Garten zugesagt T 01 52 / 52 68 29 98
Zwangsversteigerungen
Dacharbeiten
z.B. 100 m² Dachfläche mit Abriss-Altdach,
neu mit Delta Folie, Konter- und Traglattung
eindecken mit Tonziegeln (Röben Glanz)
Wohnungen
®
hat noch Termine frei für Dach- u.
Fassadenarbeiten sowie Reparaturdienst = 03304 307 56 59
Freizeit
Bungalow, 390 m² Pachtland u.
Bootsliegeplatz in Fbg. zu verk.,
50 m zur Havel T 0 33 04 /3 49 76
oder AB
Witwe, 75 J., sucht nette Dame
aus Hohen Ndf. (mögl. Zentrum)
für Geselligkeit und gemeinsame
Unternehmungen, Y ORA-Z-2769
Rentnerin, Anf. 60, sucht Frau f.
gemeins.
Unternehmungen,
Kaffee,
Schwimmen,
Garten,
Radeln, evtl. Freundschaft, Hohen
Neuendorf
(kein
Sex).
T
0177/7301180 SMS
Tennisclubgründung, 2 Plätze,
Jahresbeitrag 130,- €, keine
Verpflichtung, 16727 Bärenklau,
Tel. 0171 - 4 43 07 59,
www.tennisfreizeitanlage.de
Verk. Laufband LR 16 v.
Hammer, neuw., da wenig gebr.,
NP
382,-€,
f.
180,-€.
T
03303/407347
Nr. 4
Haushaltsauflösungen
Möbel
Entrümpelungen,
Wohnungsauflösungen
Verk.: Couchgarn. (3-2-1), rot, mit
pass. Couchtisch und HochflorTeppich, alles in guten Zustand,
an Selbstabh., VB zus. 150,00 €.
T 0174/5904056
Neuruppin, Fr.-Maecker-Str. 20,
bei Jeske, Sa. 24.01.2015, von
14 - 17 Uhr. Keine Antiquitäten.
Verkaufe
Wohnlandschaft
(Schenkellänge
3,10x2,10,
Fehlkauf, neuwertig) f. 550,-€,
Quittung vorh. (ursprünglich 699,€); Tiffanitischlampe f. 90,-€
(Schirmdurchm. 45 cm, H 55 cm,
4 Lichtquellen), Kaffeeautomaten
(Saeco-Odea go) auf VB 70,-€,
Weihnachtstruhe (LBH 31x20x17
cm) f. 10,-€, Weihnachtstruhe
(LBH 31x20x21 cm) f. 10,-€,
Weihnachtskiste (LBH 42x31x17
cm) f. 15,-€. T 03301/207843
Transporte Fa. Blum, A.-Pican-Str. 66, Oranienburg
 03301/ 3220,  0162/ 705 38 27
Haushaltshilfe Tagesmutti
Haushaltshilfe gesucht: 1x pro
Woche, leichte Arbeiten, nette
Familie T 0171-707 02 03
Heizung Sanitär
Kaufe alte Bücher, Postkarten, Briefe, Briefm.,
Münzen, Orden u. Ehrenz., auch DDR, Bilder,
Möbel, Kunst, Kuriositäten, Sammlungen & Nachlässe, Fa. J. Nitz, Tel. 0172 / 9 29 99 40
Umzüge
Verloren Gefunden
Transporte Fa.Blum
Handy "Arus" verloren - in der
Nacht vom 17. zum 18.01.15,
Nähe A.-Becker-Str. /JUT, Nrp.
Finder bitte melden. T 03391/348
5130
3 Stunden + 3 Personen = 175,- ”
 0162 / 705 38 27
WENSKE - UMZÜGE
seit 1919
Tel. 0 33 01 / 32 02
Unterhaltung
Alleinunterhalter- Livemusik für Ihre
Feier.T (033 9 33) 90 284 od.(0172)
75 64 243
Musik & Unterhaltung
www.dj-rogge.de
Tel. 0171 / 700 88 60
Wassersport
Kleines Ruder-/Segelboot
verkaufen, T 033933/70354
zu
Suche gut erhaltenen Angelkahn
Typ Anka. T 033055/70921
Alles fürs Kind
Verk. gebrauchte Kindersachen,
Jg. + Mä., ab Gr. 68 - 116 T 01 72
/ 9 04 06 86
Verk. gut erh. Sitz- u. Liegebuggy,
FP 75,00 €. T 0157/80340869
Verkaufen preisgünstig Kindersachen und Babyspielzeug sowie
preiswert Laufgitter, Kinderbett,
Babykostwärmer, Babyschale und
Babywipper
u.v.m.
T
033055/239580 T 0152/54075892
Brennstoffe
Holz vom Walnussbaum nur in
Verbindung
mit
Kleingehölz
kostenlos abzugeben. T 0171/265
17 01
Havelländischer
Brennstoffhandel
Firma Klös
bietet
günstige Preise
Mobil: 0151/10213656
oder Tel. 033239/20477
Verk. Einbau-Herd-Set m. Ceran,
weiß, Pr. 40 € T 0160 / 2 06 34 99
Gesundheit
Möbel
Gewerberäume
Praxis- und Bürofläche zu vermieten
im Gesundheitszentrum Schwante.
In attraktiver Zentrumslage des Ortsteils Schwante entsteht ein attraktives
Neubauprojekt bestehend aus Praxis- und Büroflächen.
Das Gebäude wird nach modernsten Maßstäben errichtet und bietet für den
Mieter, je nach Nutzungswunsch, viele Optionen.
Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit und mieten Sie die letzte freie Einheit im
Gesundheitszentrum Schwante.
Fertigstellung: Anfang 2016
zu vermietende Fläche: ca. 135 m²
Die Gemeinde Oberkrämer mit dem Ortsteil Schwante bietet eine gut ausgebaute Infrastruktur durch die Bahnanbindung und Nähe zu Berlin.
Kontakt und nähere Informationen:
BBF Berlin-Brandenburger Flächenentwicklungs GmbH
Am Studio 20A, 12489 Berlin
Tel.: +49(0)30 290 490 00
Mobil: +49(0)170 455 33 96
Email: kuschan@spreeinsel-gmbh.de
Web: www.spreeinsel-gmbh.de
Verschiedenes
Aus Jägernachlass, Rehgehörne
auf Brett, eignen sich gut als
Deko, abzugeben, Pr. VB T 03 39
70 / 1 35 45
Feuerschale, ø 75 cm, m. Füßen,
65 cm hoch, in extra stabiler
Ausführung,
40,-€.
T
0173/2510759
Verk. Einbauceranherd, 2 J. alt,
Top-Zust., VB 180,-€, dazu
Edelstahlabz.-Haube m. Filter
sowie ein Werkstattofen, 3-4 kW,
Gußeisen, 80,-€. T 0162/7374337
Kl. Polstergruppe m. Federkern
fast neu, NP 900 € f. nur 280 € T0
176 /26 276 026
Verk. EBK, Birke, m. Einbaugeräten (Geschirrspüler, Ceranherd,
Backofen, Esse, Kühlschr., Spüle
der Fa. Siemens), Stellmaß: 3,34
x 2,00 m od. 2,42 x 2,00 m, Preis
günstig VB. Besichtigungstermin:
T 03391/2070
Garten Hof
Verk. Gartengrundstück, ca. 800
m², 5.000 € T 01 62 / 6 27 18 91
Verk.: Eichen-, Robinien- und
Lerchenpfähle sowie Fichten- u.
Lerchenstangen für Koppel- und
Carportbau. T 0152/34373284
Verkäufe
Verk. Fleischwolf mit viel Zubehör & Menger (Kraftstrom), kl.
Kutter und kl. Fleischwolf (Lichtstrom), Wurstfüllmaschine, für
Hausschlachtung, Pr. VB, T 0330
83/80541 oder T 0173/9726152
Verkaufe Öltank, 1000 L, 100 €,
Öltank, 700 L, 75 €, T 033922/
90057
Verk. wenig benutzte Schrotmühle NP 260 € für 150 €; gut
erhaltene Schneefräse für 80 € T
0 33 07 / 31 18 50
Verkaufe 10 Kisten Flohmarktartikel, Stk. 3 €. T 03303/405627
Verkaufe Jagdnachlass: Hirschgeweih, Rehkronen, viele sehr
gute Jagdbücher uvm., Pr. VB. T
033056/696 68
Zeichentisch v. Möckel Plattengr. 1,50 x 1,15 m, m. man. Zeichenmaschine u. Lampe zu verk.
o. tausche gege. Zeichenschrank
T 03 30 85 / 7 01 40
Grabstein mit Sockel aus
Fehlkauf abzugeben, NP 1000 €
VB 650 €, Farbe blau Strukt. T 01
52 / 34 27 43 55
Biete DDR Handwagen, Schubkarre, neu aufgebaut, je 50 € T 01
52 / 3 42 743 55
Verk. Brenn- und Kaminholz,
Nussbaum Pr. VB T 03 30 82 / 5
04 28
Verk. eine Nähmaschine und
eine Kettelmaschine, beide DDR,
Pr. VB T 01 62 / 6 65 24 73
Wend. E-Mobil für Zuhause u. auf
Reisen, leicht zusammen zu
klappen auf Koffergröße, Breite 42
cm Sitz, Länge gesamt 90 cm,
Akku neu, Geschwindigkeit regelb.
3 Stufen - 7 km, Traglast bis 80
kg, Pr. 500 €, T 03303/219583
Für Jäger! BGS/Mitpacht im Linumer Raum zu vergeben. T 0152/
06333247
Verschiedenes
ANZEIGE
Finanzieller Engpass? Der Ausweg ist auxmoney.net
Wenn die Bank sich weigert
Eine eigene Boutique mit luxuriösen Modemarken wie Gucci, Prada
oder Chanel – für Isabelle K. ein
Lebenstraum. Nach erfolgreichem
Start plante die
Unternehmerin
schon drei Monate später die
Eröffnung eines
zweiten Standorts. Einziges
Hindernis: Ihre
Hausbank lehnte
eine Finanzierung ab. Isabelle
K. setzte auf eine Alternative:
Schwarmfinanzierung.
Eine
Kundin erzählte ihr von auxmoney,
der führenden Plattform in diesem
Bereich. Das geniale Prinzip: Menschen, die einen Kredit suchen, vernetzen sich mit denen, die bereit
sind, sie zu unterstützen.
Der Kreditsuchende stellt auf
auxmoney.net sein Projekt der
Community vor. Die Gemeinschaft
unterstützt dieses dann mit Beträgen ab 25 Euro.
Folge: Aus vielen
kleinen Beiträgen
wird so eine Kreditfinanzierung –
schnell und einfach. „Die Reaktionen auf meine
Anfrage waren
sensationell. Das
Geld hatte ich innerhalb von nur
einer Stunde zusammen“, erzählt
Isabelle K. begeistert. Die erfolgreiche Unternehmerin ist in bester Gesellschaft – mehr
als 28.000 Träume fanden bereits
ihre Erfüllung auf auxmoney.
Mehr zur Schwarmfinanzierung
unter: www.auxmoney.net
Verkäufe
Lagerverkauf
Restposten, Rückläufer, B-Ware u.m.
Möbel, Kaminöfen und Spiegelschränke
zu Sonderpreisen
erpreisen
Hausrat
Verk. hochwertiges Laufband C7305, amerik. Mod., m. 12 Progr.,
LCD-Anzeige,
Geschw.,
Zeit,
Strecke,
Kal.-Verbr.
u.a.,
schwingungsgedämpfte
Lauffläche uvm., 2 J. alt, NP 1.600,-,
VB 300,-€, incl. Bauchtrainer, an
Selbstabholer. T 0172/414 71 21
Bespr. Krankheiten, Mensch u.
Tier, Kartenl., T 0157-30 207 612
www.Lebenbogen.de
Sammler
Ölheizkessel,
Viessmann,
komplett,
300
€.
Gasaußenwandheizer, neu, 220 €.
GFK-Sicherheitsöltanks, 2 Stück a
2000
l,
Stk.
100
€.
T
0157/30843232
Verk. gebrauchten Rasenmäher
und gebrauchte Kettensäge Info
unter T 01 52 / 28 72 12 86
Quelle: Carlo Dapino/Shutterstock.com
I
Samstag, 31.01.15
Samstag, 07.02.15
Samstag, 14.02.15
MEBASA Karlshof 11 (Gewerbegebiet)
16792 Zehdenick
Telefon: 03307 42 06 13
Mobil: 0179 958 01 80
�
von 8.00
bis
14.00 Uhr

Oder kaufen Sie online unter: www.miraseo.de
i
d
und www.baeder-ideen.de
Garten Hof
Motorsägenkurs am 31.01.2015
ab 9.00 Uhr ( Anmeldung erforderlich)
· Kursgebühr 90,00 Euro
inkl. MwSt. und Verpflegung
(Empfehlung: eigene Getränke
für den praktischen Teil mitbringen)
· Vorkenntnisse sind nicht erforderlich
· Teilnahme ab 18 Jahren
(oder ab 16 Jahren in Begleitung)
·
Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe
Autohaus Freyer
und Gehör-/Gesichtsschutz
Inhaber: Marcel Freyer
sind erforderlich und bei uns erhältlich
Bechliner Chaussee 4 - 16816 Neuruppin
Tel. 03391-508901- Fax 03391-508902
· nach der Teilnahme erhalten Sie
E-Mail: stfreyer@web.de
ein Zertifikat
Fachhändler in
Ihrer Nähe:
Motorgeräte
Rasentechnik
KLEINANZEIGEN
Nr. 4
Landwirtschaft
Stellenmarkt Angebote
Verk. Tretikale, auch als Schrot
oder gequetscht, Heu kl. Bunde
1,20 € T 01 52 / 25 10 18 72
Pflegekraft m/w in Berlin-Frohnau in der Persönlichen Assistenz
gesucht für die Begleitung für Menschen mit Behinderung.
Wir bieten 25 Jahre Erfahrung, gute Konditionen, flexible Arbeitszeiten
und die Arbeit in festen Teams.
Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung:
PHÖNIX - Soziale Dienste - g GmbH, Grützmacherweg 18, 13599 Berlin
oder bewerber@phoenix-ggmbh.de, Tel. 030 / 355 304 131
Verk. Hafer, Gerste, Weizen, Zt.
10 € und Heu in Rundballen ø
1,30 m- 25 € T 0 33 06 / 2 78 98
Tiermarkt
Cari
ist
eine
Bayrische
Gebirgsschweiß-Mix-Dame u. im
Feb. 2014 geb. Sie versteht sich
gut mit Artgenossen, mag keine
Katzen. T 03332/523933
DTK-RH Teckelwelpen (Rüden),
geimpft, gechipt u. entw., mit Pap.,
sofort abzugeb. T 033970/14366
Mascha ist eine 2jährige Alaska
Malmute Mix Dame (50 cm groß).
Sie mag keine Katzen. T
03332/523933
Zwerghühner, Chabo + Kreuz. T
03 30 88 / 5 03 19 nach 17.00 Uhr
Einsatzort Henningsdorf, Börnicke oder Stahnsdorf,
in Vollzeit gesucht.
FS Klassen mind. 7,5 t und Berufserfahrung zwingend erforderlich
Bewerben Sie sich bei: Fa. Rolle Transporte
unter: Telefon: 0176/ 22 05 97 88
Pflegefachkraft (m/w)
und Pflegekraft (m/w)
Wir suchen eine
- im Bereich der Kinder und Erwachsenen Intensivpflege
in Fehrbellin, Velten, Hohen Neuendorf, Berlin und Ketzin
Pflegefachkräfte m/w
gute Bezahlung und Zuschläge
Bewerbung an: Ambulantes Pflegeteam Kremmen, Ruppiner Straße 9, 16766 Kremmen
Telefon: 033055 - 22 31 14, E-Mail: info@pflegeteam-kremmen.de
- außerdem suchen wir für unser kleines familiäres Team
in unserer Ergotherapeutischen Praxis in Lehnitz
Ergotherapeuten m/w
- Pflegefachkräfte (m/w) für den ambulanten Bereich
20.000 neue Arbeitsplätze der Bundesregierung für Betreuungskräfte
Betreuungskraft nach § 87 b SGB XI
Basiskurs (160 h) der Pflegekassen, Maßnahme-Nr.: 038/05/15
mit Zertifikat der staatl. anerkannten Altenpflegeschule des BAZ e. V.
und mehrwöchigem individuellen Vermittlungspraktikum in Pflegeeinrichtungen, Beginn: 09.02.2015
Für Arbeitslose unter 35, ohne Berufsabschluss Finanzierung aus Mitteln der EU
Tel. Bewerbungen unter: 0176/20 20 07 49 Frau Reisener • 03303/5 96 16 76
Erich-Mühsam-Straße 1 • Birkenwerder • www.elite-das-pflegeteam.de
Stellenausschreibung
In der Deutschen Richterakademie, Tagungsstätte Wustrau, ist zum 1. Mai 2015 vorbehaltlich des
Vorliegens der haushaltsrechtlichen Vorraussetzungen eine Stelle (40 Stunden wöchentlich) für
eine Stellvertretende Küchenleiterin/
einen Stellvertretenden Küchenleiter
Entgeldgruppe E 6 TV-L, unbefristed zu besetzen.
Aufgabengebiete:
- Zubereitung von Kalt- und Warmspeisen unter Sicherstellung höchster Qualität
- Warenentnahme und -kontrolle sowie fachgerechte Lagerung der Produkte
- Mitgestaltung des Speiseplans
- Überwachung der Einhaltung der Arbeitssicherheits- und Hygienevorschriften sowie Durchführung
aller notwendigen Maßnahmen zur Wahrung der Hygiene- und Qualitätsstandards nach HACCP
- Anleitung des nachgeordneten Personals
BAZ e.V. Selbelang, Dorfstr. 8-10, 14641 Paulinenaue
Telefon: 033237 88227, Fax: 033237 89005
E-Mail: bazev@t-online.de, www.baz-selbelang.de
Verk. Schlachtschwein, 2 Zuchtenten, einen schwarz/weißer Erpel
T 03 30 82 / 5 01 35
Anforderungen:
- Abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung zur Köchin/zum Koch bzw. zur
Küchenmeisterin/zum Küchenmeister mit der Bescheinigung sehr guter Fähigkeiten
- Mindestens funfjährige einschlägige Berufstätigkeit
- Gute Umgangsformen, Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit
- Begeisterung und Motivation für die Tätigkeit, Kochleidenschaft
- Eigenverantwortliches, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
- Berreitschaft zur flexiblen Arbeitszeit im Schichtdienst
- Umgang mit dem PC und Standardsoftware
Verk. Ziegensittiche (gelb), Nymphensittiche (Weißkopf), Zebrafinken und Zwergwachteln T
0174/9455866 nach 17 Uhr
Verk. Zuchthäsin mit 5 Jungen,
9 Wo. alt, 60 €. T 0152/57092637
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin:
eine/n Altenpleger/in
eine/n Gesundheitspfleger/in
Altenpflegehilfskräfte
Wischnewski & Müller GbR
Mobile Hauskrankenpflege
16792 Zehdenick
Rudolf-Breitscheid-Str. 25a
Telefon: 0 33 07 / 31 34 91
Kinderkrankenschwester, Altenpfleger
und Krankenschwester
Der Ambulante- und Intensivpflegedienst Eichenhof in Leegebruch
sucht ab sofort in Vollzeit/Teilzeit
Tarik ist ein 3jährige, kräftiger,
kastrierter Mischling. Er kommt mit
Artgenossen und mit Katzen
zurecht. Er sucht ein Zuhause mit
Grundstück. T 03332/523933
In der Stadtverwaltung Hohen Neuendorf ist
folgende Planstelle zu besetzen:
Hausmeister/in / Hallenwart/in
Die Aufgabenschwerpunkte sind u.a. regelmäßige
Kontrolle der gesamten haustechnischen Anlagen/technischen
Einrichtungen; Wartung der Haustechnik; Ausführung kleiner Instandhaltungsund Instandsetzungsmaßnahmen; Reinigung/Pflege von Außenanlagen, Stellplatzanlagen und Räumlichkeiten; Durchführung kleinerer innerbetrieblicher
Umzugs-, Renovierungs- und Reparaturarbeiten; Betreuung der Öffnungszeiten
verschiedener Objekte auch bei Sonderveranstaltungen an Wochenenden und
Feiertagen.
sowie einen Ausbildungsplatz zum 01.08.2015
Verwaltungsfachangestellte/-r Fachrichtung Kommunalverwaltung
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und erfolgt nach den Bestimmungen
des Berufsbildungsgesetzes. Sie erlernen die Verrichtung von Büro- und Verwaltungsarbeiten in der allgemeinen inneren Verwaltung. Die bürgerorientierte
Bearbeitung von Anfragen und Anliegen bildet den Hauptbestandteil dieses
Ausbildungsberufes.
Einzelheiten unter www.hohen-neuendorf.de
Interessenten senden bitte ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen
bis zum 30.01.2015,12.00 Uhr, mit dem auf dem Briefumschlag aufgeführten
Kennwort „Hausmeister“ bzw. „Azubi 2015“ an die Stadtverwaltung Hohen Neuendorf, FD Personal, Oranienburger Str. 2, 16540 Hohen Neuendorf.
Bitte keine Onlinebewerbungen.
Bestandsnachfolger/in
Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht, Schwerbehinderte können eingestellt werden, wenn sie
über das erforderliche Maß an körperlicher Belastbarkeit verfügen.
Versicherungen und Finanzdienstleistungen
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 9. Februar 2015 zu richten an:
Deutsche Richterakademie • Tagungsstätte Wustrau
Am Schloß 1 • 16818 Wustrau
oder per E-Mail an: wustrau@deutsche-richterakademie.de
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die
Verwaltungsleiterin Christiane Uckrow, Telefonnummer 033925-897201
Verkaufe: Wellensittiche, Zebrafinken u. Diamanttauben. T 0171/
1258386
Verschmuster schwarzer Kater,
8 Mon. alt, kastr u. stubenrein su.
ein Zuh. m. Haus u. Garten. T
03302/493383
jeweils für die Regionen:
- ORANIENBURG
- BERNAU bei Berlin
- OBERKRÄMER - VELTEN
Sie vertreten die Allianz – eines der erfolgreichsten Versicherungsunternehmen weltweit und Marktführer in unserer Region! Als
selbstständige/r Hauptvertreter/in (§ 84 HGB) übernehmen Sie
nach der Einarbeitung einen festen Kundenstamm, den Sie durch
herausragenden Service betreuen und kontinuierlich weiterentwickeln. Eine notwendige fachliche wie vertriebliche Qualifikation
erhalten bei Bedarf über unsere praxisnahe Ausbildung zum/ zur
Versicherungsfachmann/-frau (IHK). Während der Einarbeitungsphase erhalten Sie einen Festzuschuss.
Mehr als 500 Tankstellen bundesweit bilden die Basis der Marke star.
Die star Tankstelle in Kyritz sucht:
Finanzen
Finanzmarkt u. Beteiligungen
Bargeld für ehrliche Rückzahler,
auch schufafrei bis 10.000€, verm.
N-R-K T 030/57 70 40 91
www.profifinanz.de
Stellenmarkt Angebote
· Stationsmitarbeiter (m/w) Vollzeit
Service Technik GmbH
Wir sind
Die Asklepios Service Technik GmbH ist eine 100%ige Tochter der Asklepios Kliniken,
welche unter Wettbewerbsbedingungen in dem Geschäftsfeld Technik bundesweit
tätig ist.
Wir suchen für unseren Standort Birkenwerder einen
Mitarbeiter für den Fahrdienst (w/m)
HECTAS sucht erfahrene Reinigungskräfte für Objekt in Mühlenbeck ab 20h / Woche . T 015111715461
6 InnendienstverkäuferInnen
für Spandau, Velten und
Rathenow, Arbeitszeit:
Mo-Do 8.00 - 15.00 Uhr,
Fr 8.00 - 12.00 Uhr
Angenehme Telefontätigkeit.
Keine Versicherung, Lotto Abo etc.,
Alter und Vorkenntnisse unwichtig.
Sicher, Krisenfest, gut bezahlt
TopFive, Holger Thannisch
auf Minijob-Basis
Ihr Aufgabengebiet
• Reine Fahrtätigkeiten • Abholung der Patienten • Fahrten der Versorgung und
Entsorgung
Ihr Profil
• Führerschein Klasse B • Bereitschaft zum Wochenend- und Feiertagsdienst
• Flexibilität
Wir bieten
• Eine leistungsgerechte Entlohnung • Alle Vorteile eines expandierenden Unternehmens
Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail.
Asklepios Service Technik GmbH • c/o Asklepios Klinik Birkenwerder
Herr Mario Lubbe – Leiter Haustechnik • Hubertusstr.12-2 • 16547 Birkenwerder
Tel.: (0 33 03) 52 21 93 • E-Mail: m.lubbe@asklepios.com
 030 - 55 64 41 96
Telefonkontakte
GEILE WEIBER FÜR DICH! Ruf a. Neuruppin, Fehrbellin
und Umland an! 0900 525 200 88 €1,99/Min.Mobil abw.
RUBENSENGEL, blond, 59 Jahre,
mit himmlischer Oberweite, verwöhnt
ab 7 Uhr. 0171 - 1 75 23 76
Pack ihn aus & ruf an, ich besorg‘s Dir sofort,
für nur 99 Cent/min.! 0900 50 11 66 16, mobil abw.
NINA, 45 J., rassig und liebevoll,
besucht privat und sehr diskret
Tel. 0163-638 16 13
Erotik
Pol. & dt. Frauen, schlank-griffig
20-50 J., bes. H / H / Bln. Umland
Tel. 0175 8391570 www.spree-escort.de
REIF
Fast alles 24h H/H Hobbymodell 030-3361917
Agnes, Ludmilla & neue Freundin
tabulos in OHV, auch Hausbesuche
Tel. 0175/ 71 39 234
N
E
U
Hotel W Büro
aus W
W H Diana, 25 J., schlank, OW 75 B, W
besucht und verwöhnt
auch gern den reiferen Herrn.
= 0162 - 80 111 26
N
E
U
Männer gesucht für diskrete Erotiktreffen
INFO: 0151 - 72 11 33 59
Mimi*26 Neu in
DEUTSCHE BLONDINE
NEUPUPPIN
SUPERHEIß & SEXY
KG-34
0151-75379250 Eroszauber.de
50,–
/Std.
0173 181 46 92
MS
keine S
II
Schriftliche Bewerbung an:
Zur Verstärkung unseres kleinen und kompetenten Teams
suchen wir ab sofort für die außerklinische Intensivpflege:
für unseren Häuslichen Pflegedienst in Kremmen
und für unsere Wohngemeinschaft in Schwante in Voll-/Teilzeit oder auf 450 e Basis.
Wir bieten: attraktiven und sicheren Arbeitsplatz, nettes und beständiges Team,
und für Intensivpflege in Oranienburg und Leegebruch
Telef. Bewerbung: Nicole Genzow-Richter · Tel. 0172 - 324 39 31
www. intensivpflege-eichenhof.de
Verk. Hubbel-Tauben, (Fleischtaube) T 0170/5131398 n. 18 Uhr
Kraftfahrer im Nahverkehr
-Intensivpflege-
Suche Brahma - Hühner T 01 73
/ 4 90 89 34
Verk. Förderband 5m mit feststehende Achse, ca. 60cm hoch,
Winde, Palettenwagen, Futterwagen mit 3 Rädern (für Rasentrecker geeignet), T nach 17 Uhr
0174/9455866
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Ihre Hauptaufgaben:
• Verkaufstätigkeiten und Beratung der Kunden
• Mitverantwortlich für das Erscheinungsbild des Verkaufsbereiches
• Übernahme von Tätigkeiten im Back-Shop-Bereich
Ihr Profil:
Branchenkenntnisse und BWV/ IHK-Abschluss wünschenswert,
aber auch motivierte Quereinsteiger/innen haben gute Chancen
Eigeninitiative, Selbstdisziplin und strukturierte Arbeitsweise
Kontaktfreude und Einfühlungsvermögen
Ihre Qualifikationen:
• Berufserfahrung im Verkaufsbereich oder in der Systemgastronomie
• Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Dienstleistungsmentalität
• Bereitschaft zu Wochenend, und Schichtarbeit
Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG
Ansprechpartner: Robert Seibold
Heinrich-Heine-Str. 2, 16816 Neuruppin
Tel.: 0162 . 41 57 247 oder per Mail an:
robert.seibold@allianz.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:
star Tankstelle - Thomas Wrusch
Straße der Jugend 38, 16866 Kyritz
Email: meinetanke@googlemail.com
DB
Lernen Sie uns kennen und profitieren Sie von den Vorzügen der
Allianz. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
Allianz Karriere
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist jeder unabhängig von sonstigen Merkmalen
wie z. Bsp. Geschlecht, Herkunft und Abstammung
oder einer eventuellen Behinderung willkommen.
Recycling
Schrott- &
Buntmetallhandel
Ankauf jeglicher
Metalle!
Ihr Partner in Sachen Schrott & rEcYcLING: Dahm & Bohnsack handels- und recycling Gmbh
•
•
•
•
•
ContAinerdienst
Abriss
selbstlAder
entkernung
brennerArbeiten
nur in neustadt (dosse):
Verkauf von
• Kies
• Betonrecycling
• Mutterboden
• Rindenmulch
kostenpflichtige Annahme von
• Bauschutt
• Holz
• Baumischabfälle
unsere standorte:
16845 neustadt (dosse)
Gewerbegebiet Ost 8
Tel.:
033970 - 501 488
16909 liebenthal
Wittstocker Chaussee 2
Tel.:
033962 - 805 096
e-mail:
db-schrott@gmx.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08.00 - 17.00 Uhr
Samstag 08.00 - 12.00 Uhr
Alles aus einer Hand -
All Inclusive Angebote, einmal hin - alles weg !
III
KLEINANZEIGEN
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Stellenmarkt Angebote
Su. kreativ, freundl., flexible Floristin f. Minijob in Velten T 0 151
/19 657 466
Transportunternehmen in Velten sucht
Kraftfahrer/in
Einsatz im Nah- und Fernverkehr,
tags/nachts, Kühlkoffer Solo o. Sattelzug,
Bewerbung per Mail: dispo@lonigmbh.de
REINIGUNGSKRÄFTE
(m/w) GESUCHT!
ORT: HENNIGSDORF
12-15H/WOCHE
www.pptgruppe.de
Hans-Joachim Vogel
0 176.10 30 40 60
vogel@pptgruppe.de
Service-Hotline 0 800.778 00 00
Su. Heizungs-/Sanitärmonteur
(m/w) m. FS für sofort in
Festanstellung. T 0170/763 22 21
zw. 9.00 u. 16.00 Uhr
Suche
ab
sofort
KRAFTFAHRER (m/w) für Vito mit
Speditionserfahrung, Warenauslieferung in Berlin, T 0151 / 24 00
60 19
KFO Praxis im nördl. S-Bahnbereich (S1)
sucht ab sofort ZFA für Assistenz,
KFO-Erfahrung von Vorteil aber nicht
Bedingung, Voll- oder Teilzeit möglich, und
Auszubildende/n zur zahnmedizinischen
Fachangestellten.
 0152/33 77 38 58 o. t.d.lubina@gmx.de
Jobperspektiven!
ZAG Personal & Perspektiven zählt zu den führenden Personaldienstleistern in
Deutschland. Im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung suchen wir in Oranienburg
und Umgebung:
Lagerarbeiter (m/w)
Produktionshelfer (m/w)
Staplerfahrer (m/w)
Nebenbeschäftigung
ZahnarZtpraxis
Zahnarztpraxis im nördl. S-Bahnbereich
sucht Putzfrau für zwei Tage/Wo.
 0152-33773858
Physiotherapeut/in
möglichst mit MT und MLD
gesucht. Gute Bezahlung,
flexible Arbeitszeitgestaltung
eine VZ- oder zwei TZ Stellen
ab sofort o. später Bewerbung
postalisch oder per E-Mail.
Ute Liedtke Physiotherapie
Bernauer Str. 97, 16515 Oranienburg, Telefon 03301/42 34 64
E-Mail: info@physio-oranienburg.de
Zur Verstärkung unseres
Teams suchen wir ab April
eine(n) motivierte(n), freundliche(n) und
belastbare(n)
Kellnerin/Kellner
und eine Küchenhilfe
Gern auch ungelernt.
Bitte rufen Sie uns zur Vereinbarung
eines Vorstellungstermins an.
Suche für sofort
Mitarbeiter und Promoter (m/w)
für Stand- und Haustürwerbung im
Raum Oranienburg, Hennigsdorf
und Neuruppin.
Gerne Schüler, Auszubildende,
Studenten und Rentner.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Rufen Sie uns an!
Telefon 03301/ 70 44 24
Mobil 0175 / 162 82 82
Zum sofortigen Eintritt suchen wir eine/n Mitarbeiter/in
im Zustelldienst für die pünktliche und zuverlässige
Zustellung des Oranienburger Generalanzeigers und
weiterer Produkte in
Oranienburg, Borgsdorf, Germendorf,
Schmachtenhagen, Leegebruch.
Unser Zustellpersonal hat neben leistungsgerechter und
pünktlicher Bezahlung, steuerfreiem Nachtzuschlag und
Fahrkostenerstattung selbstverständlich auch Anspruch
auf Urlaub, Unfallschutz und Arbeitshilfen.
SIE HABEN
INTERESSE?
0335/5530454
Lehnitzstr. 13, 16515 Oranienburg
Tel. (03 35) 5 53 04 54
oder www.moz.de/jobs
Wir freuen uns auf Sie.
Chiffre: NEU Z-2780
Gärtnerische Hilfskraft für ca. 12
Std./Wo. (Schildow) auf MinijobBasis gesucht. Tel. 033056-71771
Nachhilfelehrer/in gesucht:
für Mathe, gern auch Studenten, Ing., Rentner,
Einsatz Wohnortnähe, freie Zeiteinteilung,
 03302/201266, 03301/576558,
03303/506328, 03391/400635, 033055/21523
www.nachhilfelehrer-jobs.de
Nachhilfelehrer/in gesucht:
für Mathe
gute Bezahlung,
gern auch Rentner, Ing., Studenten, Dolm.,
 03391/400635 und 03307/420232
www.nachhilfelehrer-jobs.de • www.abacus-nachhilfe.de
Suche kein Haus, kein Geld, nur
einen gepflegten, liebevollen, unternehmungslustigen Partner zw.
54 - 58 Jahre. Bin 54 J. 1,65m,
frauliche Figur, treu, ehrlich. liebevoll. Bild wäre nett, nur ernstgem.
Zuschrift Y GRA-Z-2768
Moderne Frau, 61, 60 kg, 1,66
groß,
mag
Kino,
Natur,
Kerzenschein
sucht
netten
Partner. Raum Orbg. u. Umgeb.
Y Z-2782-an das Verlagshaus
Finanzbuchhalter sucht neue
Herausforderung. T 0176 98 65
39 05
Hallo Jörg 67 J. 1,80m, aus
Orbg. bitte melde Dich bei Inge.
Ich warte auf deinen Anruf.
Steuerfachangestellter aus Nrp.,
36 J., z. Z. tätig als kaufm. Angestellter, sucht neuen Tätigkeitsbereich, gerne buchhalt. Aufgaben.
Kenntnisse in vielen Buchungsprogrammen vorhanden. Bitte
keine Steuerbüros u. Lohnsteuerhilfevereine! T 0173/ 6151928
Zweisamkeit gesucht, Sie 70/
1,60, NR, schlank, humorvoll,
lebenslustig, sucht spontanen,
aufgeschlossenen Partner passenden Alters. Er sollte körperlich
und geistig noch recht fit sein, so
wie ich auch. Eventuell finden sich
zwei Hälften zu einem Ganzen.
T 03301/4259960 oder email
gg.brandenburg@web.de
Weiterbildung
Er sucht Sie
Großhandel sucht ab 01.03.2015
Bürokauffrau/-mann/
Kaufmännische Fachkraft
- Büro- und allgemeine Verwaltungstätigkeiten
- Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
- Kassenführung / Zahlungsverkehr
- sehr gute PC-Kenntnisse
Bewerbung bitte an folgende
E-Mail-Adresse:
a.ciaciuch@fruchtwaren.de
Suchen
Mitarbeiter (m/w)
für Fahrtätigkeit,
Fahrzeug wird gestellt
auf 450,-”-Basis
oder Teilzeit
Fa. Volker
Partyservice
Perwenitzer Chaussee 2
16727 Oberkrämer
Tel. 03304 - 3 48 78
info@feinkost-volker.de
www.feinkost-volker.de
Einführung
in die Therapie
mit Schüssler-Salzen
Beginn: 05. März 2015
Gesundheitshaus Metatron
(Zweigstelle)
14715 Nennhausen/OT Damme
Kosten: 200 €
Tel.: 033876/9089-20
www.gutshausliepe-metatron.de
HP für
Psychotherapie
Gutshaus Liepe
Gesundheitshaus Metatron
Neuer Kurs: 13. Juni 2015
14715 Nennhausen/OT Liepe
Kosten: 1.420 2
Tel.: 033876 / 90 89-20
www.gutshausliepe-metatron.de
Suche
Reinigungskräfte m/w
Wir suchen per sofort
für unsere Spielhalle
eine Aufsicht,
in Teilzeit 20 Std./Wo.,
Spielhalle Bernauer Str. 51-53,
16515 Oranienburg o.
T 03301/202858
Landschaftsbau Schirmacher sucht
Gärtner und Pflasterer
mit Kenntnissen für Minibagger und
Radlader, Fahrerlaubnis 7,5 t.
 0171/2649903 ab 17.00 Uhr
Mittelständisches Unternehmen
aus dem nördlichen Berliner Umland
sucht
KFZ-Meister/in
Richtungsweisend
Richtungsweisend
für Ihre Zukunft
für Ihre Zukunft
Umschulungen:
Umschulungen:
- Kaufmann
/ -kauffrau
- Kaufmann
/ -kauffrau
für
Büromanagement
(IHK)
für Büromanagement
- Kaufmann
/ -kauffrau (IHK)
- Kaufmann
-kauffrau
für
Spedition/und
Logsitikfür Spedition und
Logsitikdienstleistungen
(IHK)
dienstleistungen (IHK)
- Berufskraftfahrer/in
(IHK)
- Berufskraftfahrer/in
(IHK)
Beginn
am 16.02.2015
Beginn amEinstieg
16.02.2015
(verspäteter
möglich)
(verspäteter Einstieg möglich)
Gern beraten wir Sie auch zu alternativen
Gern beraten wirinSie
auch
zu alternativ
Bildungsangeboten
den
Bereichen:
Bildungsangeboten
in den Bereichen:
Transport
/ Logistik, Baumaschinen,
Transport
/ Logistik,
Baumaschinen,
Lager
/ Logistik,
kaufmännisch
/ IT
Lager
/ Logistik, kaufmännisch
/ IT
(z.B.
SAP-Anwender,
DATEV).
(z.B. SAP-Anwender, DATEV).
DEKRA Akademie GmbH
Karl - Gustav - Str. 1
16816 Neuruppin
Tel.: 03391/40 58 0-0
Fax: 03391/40 58 0-29
www.dekra-akademie.de
mit Spezialisierung
auf Nutzfahrzeuge.
Unterricht
Bewerbungen an Chiffre OGA Z-2753
Märkischer Zeitungsverlag
Lehnitzstraße 13, 16515 Oranienburg
Ma, Dt., Engl. 6 €/ 45 Min. von
Studenten T 0157-9232 3179
Zur Verstärkung unserer Hauskrankenpflege in Berlin-Reinickendorf
suchen wir per sofort
- examinierte Pflegefachkräfte (m/w)
- Pflegehelfer (mw)
im 2-Schicht-System, Führerschein Kl.B/3 erforderlich.
Wir bieten ein angenehmes Arbeitsklima, eine übertarifliche Bezahlung,
bezahlte Wegezeiten, Fort- und Weiterbildungen, betriebliche Altersvorsorge,
VWL, einen sicheren Arbeitsplatz u.v.m.
Gerne auch Berufsanfänger und Wiedereinsteiger.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter:
Bin 57 J., 1,70 m, schlk., ehrl., u.
treu, su. nette Frau passenden
alter der Treu u. Ehrlichkeit noch
etwas bedeuten f. eine feste Bez.
Bitte melde Dich T 016 2/5 856
395 k. SMS.
Partnerschaft
heißt
Verantwortung
füreinander
übernehmen
und
das
Leben
gemeinsam zu beider Vorteil u.
Freude zu gestalten. Dazu suche
ich Sie, +/- 75 J., schlank, lieb,
mutig. Bin groß, gesund, kreativ u.
finanziell unabhängig. Y ORA-A2775
Überraschen Sie mich bitte mit
Ihren Ideen zur Gestaltung einer
schönen Partnerschaft, wenn Sie
die Zweisamkeit dem Alleinsein
vorziehen. Ich bin groß u. gesund
u. wünsche mir eine schlanke
Frau, +/- 75 J.Y ORA-A-2755
Manni, Rentner, 73 J., 1,75 gr.,
sucht Frau m. guter Figur, b. 70 J.,
die für alles Gute und Schöne
Interesse hat. Y Z-2776-an das
Verlagshaus
Bodenständiger Er, 70 Jahre,
nett, treu, solide, NR, möchte für
den Rest der Jahre eine harmon.
Dauerbez. mit einer netten Dame
eingehen, gerne mit Bild. Y Z2762-an das Verlagshaus
Heiraten Bekanntschaften
Pflege zu Hause
Richter & Krieg • Oraniendamm 20
13469 Berlin • Tel. 030 / 401 88 24
Attraktive sympathische Sie,
1,60 m gr., 53 J., normale Figur,
sucht
einen
lieben,
treuen,
tierlieben,
spontanen
u.
unternehmungs-lustigen Mann mit
angenehmen Äußeren für eine
gemeinsame Zukunft. Wenn Du
Dich angesprochen fühlst, dann
schreibe an Y ORA-A-2754
Tietzowsiedlung 7 · 16831 Zechlinerhütte
auf Minijobbasis für den Bereich
Oberkrämer und Umland.
Bewerbungen unter:
info@haushalshilfe-lena.de
oder Tel.: 03304/ 208 655
Wir suchen Mitarbeiter
im Zustelldienst
Fahrtätigkeiten
im sozialen Bereich.
Stellenmarkt Gesuche
Sie sollten über folgende
Kenntnisse verfügen:
www.zag.de
auf der Basis geringfügiger
Beschäftigung für überwiegend
Suche humorvollen Freund fürs
Leben. Wenn sie ein vielseitig
interessierter Mann sind und in
allen Dingen ein gesundes Maß
anstreben,
sollten
wir
uns
kennenlernen. Bin 59, blond,
schlank und naturverbunden. Y
Z-2781-an das Verlagshaus
= 0172 / 617 25 70
für 30 Std. Woche
ZAG Personal & Perspektiven
Stralsunder Str. 9 16515 Oranienburg
Tel. 0 33 01 / 57 75 20 kontakt-or@zag.de
Mitarbeiter/innen
Sie sucht Ihn
Zu zweit ist alles schöner! Attr.
Witwe, 66 J., schlk., su. ehrl.,
treuen Ihn zum glücklich sein Y
GRA-Z-2774
Restaurant zum Achter
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, einen Anruf oder Ihre Online-Bewerbung unter
www.zag.de/Bewerbung.
Wir suchen
Nr. 4
Single-Club für Brb. u. Uml.
jedes Alter ist willkommen
jetzt anmelden unter
T 03381 - 334 38 41
www.institut-monalisa.de
Sie sucht Ihn
Mein einziger Wunsch für d. neue Jahr:
einen lieben Mann zu finden. Es ist
schrecklich, wenn man so allein ist. Anni
Anf. 70, eine flotte Witwe m. PKW nicht
dick mit sch. Formen. Bin e. super Hausfrau u. vorzügliche Köchin, sorge gern für
meine Lieben. Su. ganz normalen Mann,
gern älter. T 0172-3936009 Die Zuneigung ist wichtig. Seniorenvermittlung
Bin 57 J. /1,68, berufst., su. eine
Frau zw. 48 - 55 J., wenn Dir
Zärtlichkeit, Treue u. Ehrlichkeit
ebensoviel bedeuten, wie mir,
dann melde Dich unter Y GRA-A2758 Tabac Börse A. Gribnitz,
Berl. Str. 49, 16792 Zehdenick
Einsamer Wind, 31 Jahre, groß,
schlank, berufstätig, sucht Sie zw.
24 u. 34 J. T 0157/73945323
Er 39, 1,65 m groß, schlank, NR
sucht nette Sie pass. Alters T 01
76 / 98 15 74 17
Handwerker aus Nrp., 36, 1,73
m, intelligent, tageslichttauglich,
mit starker Schulter zum Anlehnen
sucht eigenständige Sie mit
Humor und Lust am Leben, zum
Steiten, Lachen. Lieben... Gern
Kontakt mit Bild. SMS 0162/8664
805 oder Single.1979@web.de
Ich "reifer" Mann suche eine
leidenschaftliche nette u. liebe
"reife" Frau zw. 40 und ?, die
weiss, was sie will!!! MMS+SMS
an: 0157/32 42 61 97
Irgend etwas fehlt!-Vielleicht Du?
Jg. Mann, 41 J., 1,67 m, NR mit
Witz, Grips und Herz sucht Sie,
aus OHV, für feste Beziehung,
SMS T 0151/5409326
Jg. Mann, 57, 160, NT, schlanke
Figur, lieb, treu, ehrl., berufst.
sucht Frau 48-60 J. für eine feste
Bez. T 0162/5821515
An eine jung gebliebene Dame. Tanzfreudiger Mann in d. besten Jahren. Bin
Manfred Mitte 70, unkompl. Dipl.
Ing. m. PKW u. vollem Haar. Bin Kultur.,
Natur, Gartenfr. Su. fröhl. Sie, ohne Gewohntes aufzugeben. T 0172-3936009
Seniorenvermittlung
Natürl. Er, 26 J., 1,86 m, schlk.,
m. beiden Beinen im Leben stehend su. schlk. Perle o. Anhang,
zw. 23 u. 30 J. T 0172 / 645 65 54
Großzügiger, liebensw. Witwer Hans,
Anf. 80, sucht nette Bekanntschaft zur
Freizeitgest. Ich bin kinderlos, völlig allein.
Deswegen ist d. Alter auch unwichtig.
Bei e. Tasse Kaffee können wir alles
weitere besprechen. T. 0172-3936009
Seniorenvermittlung
sonstige Bekanntschaften
Er 51 J. sucht nette Sie für
diskrete Treff`s. T 0176/83720355
Pa r t n e r s u c h e
Sie sucht Ihn
Junge Mut ti, Manuela, 29 J., schlank, zärtlich,
treu, hübsch und habe die Hof fnung trotzdem
fast aufgegeben. Erst bin ich heiß umworben
und wenn die Sprache auf meine kleine Tochter
kommt ist alles aus. Irgendwo muss es doch einen lieben, einfachen Mann geben, den ein liebes
Kind nicht stört. Da ich nicht ortsgebunden bin,
könnten wir bei Wunsch auch zu Dir ziehen. Bitte
sei so lieb und ruf an! Tel. 03301/204669 auch
am Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7541.
Ich hof fe, dass ein netter, älterer Mann, der auch
so einsam ist wie ich, diese Anzeige liest und den
Mut hat sich zu melden. Christa, 72 Jahre, verw.,
bin zwar Ärztin, aber keine feine Dame aus der
Stadt, sondern eine einfache, fleißige Frau vom
Lande, die das Herz am rechten Fleck hat. Mein
Wunsch ist es, durch diese Anzeige einen lieben
Mann zu finden, der auch nicht mehr allein sein
möchte. Äußerlichkeiten interessieren mich dabei nicht, auch können Sie 70 Jahre sein oder 80
Jahre, klein oder groß, alles egal, Hauptsache Sie
meinen es ehrlich und sind gut zu mir. Bei Zuneigung wäre ich auch umzugsbereit. Ich würde
es uns schon gemütlich machen, leckeres Essen
kochen und den Haushalt in Ordnung halten. Bin
schlank, natürlich, seit vielen Jahren Autofahrerin,
höre gern Volksmusik, liebe die Natur, Gartenarbeit und lache lieber als zu streiten. Bitte melden
Sie sich. Tel. (03391) 510161 auch am WE:oder
Post an:Julie GmbH, Thomas-Mann-Str. 33 c,
16816 Neuruppin; Nr. 333413.
Verliebt mit
45
J. – warum nicht?
Katrin, mit ansteckendem Lachen,
natürlichem Wesen, dunkelblonden Haaren und
schlanker
Figur
möchte Dich verBeispielfoto
und
entführen.
Sie ist spontan, witzig, anschmiegsam und
unkompliziert, mag kuschelige Abende, kochen, tanzen... und freut sich auf ein Leben
mit Dir. Kostenloser Anruf über Ag. „Karin“,
Gransee, 0800-3009920.
Tanja, 39/160, Bürokauf frau. Bin eine attraktive,
zierliche Frau mit Traumfigur und unwiderstehlicher Ausstrahlung. Ich liebe Jeans, bin auch
gerne mal elegant oder sexy-verrückt für Dich. Ich
möchte träumen oder im Wald joggen, das alles
mit Dir zu unternehmen wäre super. Nicht in den
Alltagstrott verfallen, sich Überraschungen ausdenken, Leidenschaf t genießen, Lachen, Liebe
und Zärtlichkeit schenken! Ich wünsche mir von
Dir, dass Du liebevoll, ehrlich, fröhlich und treu
bist und die Glücksmomente der Zweisamkeit
schätzen kannst – „Ehrlichkeit, Treue, Liebe“. Darum ruf bitte gleich an. Tel. 03301/204669 auch
am Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7544.
Hübsche Marion, 64/160, schlank, mit schöner
Oberweite, habe Herz u. liebe die Zweisamkeit, gemeins. Abende zu zweit auf dem Balkon
und e. Glas Rotwein dazu. Nur Mut, ich freue
mich auf unser erstes Tref fen, bin sehr flexibel
u. kann Dich mit m. kl. Auto auch besuchen
kommen. Tel. (03391) 510161 auch am WE:o. Post
an:Julie GmbH, Thomas-Mann-Str. 33 c, 16816
Neuruppin; Nr. 726343.
Karin, 62/163, Witwe. Ich wünsche mir nichts
sehnlicher als einen netten Herrn, der mich bei
sich aufnimmt und für den ich sorgen kann. Bin
völlig ohne Anhang und mir fällt bald die Decke
auf den Kopf. Gerade zu dieser Jahreszeit spürt
man die Einsamkeit besonders. Bin eine einfache
Frau vom Lande, die von solider Hausmannskost noch etwas versteht. Bin Gartenarbeit gewohnt und liebe sie auch. Bin eine humorvolle,
hilfsbereite Frau mit schöner Figur. Setze meine
ganze Hof fnung in diese Anzeige und hof fe es
ruf t auch ein wirklich ehrlicher Mann an. Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7555.
Ich finde die Zeit zu kostbar, um auf ein Wunder
zu warten! Rosi, 58/157, seit 2 J. Witwe, als Krankenpflegerin berufstätig, schaue of t sehnsuchtsvoll auf die vergangenen Jahre der Zweisamkeit
zurück. Aber man kann den Verlust eines lieben
Menschen nicht rückgängig machen. Das sinnlose Alleinsein quält gerade zu dieser Jahreszeit.
Bin eine ruhige, ehrliche, anpassungsfähige und
hilfsbereite Frau, die von guter Hausmannskost
noch etwas versteht. Den Mann, kann auch gerne älter sein, der mich bei sich aufnimmt, würde
ich liebevoll umsorgen. Ich stelle wirklich keine
Ansprüche, nur würde ich gern bei Sympathie zu
Ihnen ziehen, da ich so alleine bin. Ich sehe gut
aus, mir macht es Spaß, mit meinem kleinen Auto
in die Natur zu fahren, verreise aber nicht so gern,
liebe alte Musik, Haus- u. Gartenarbeit sowie ein
gemütliches Heim. Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 453515.
Ich heiße Verena, bin leider z. Zt. arbeitslos,
stehe ganz allein da u. suche e. lieben Mann,
dem ich alles sein möchte, was er sich wünscht.
Bin 26/158/48, habe lange Haare, bin zierlichschlank, hübsch, fleißig, bescheiden, ehrlich und
treu. Ich stelle keine hohen Ansprüche, Dein Aussehen ist mir nicht so wichtig, wenn Du es ehrlich
meinst u. gut zu mir bist. Tel. (03391) 510161 auch
am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 723692.
Warum muss ich, Ilona, 52/160/55, eine warmh.,
zierliche, nette Witwe, beruflich als Röntgenassistentin im Krankenhaus tätig, mit toller Figur, nur
so einsam sein? Ich bin doch auch ein Mensch.
Gibt es denn keinen lieben Mann mehr, der auch
allein zu Hause sitzen muss, bis ihm die Decke
auf den Kopf fällt? Du lieber Schatz, wir könnten
noch glücklicher sein als die anderen rings um
uns. Ich bin verzweifelt, schon dreimal habe ich
eine Anzeige aufgegeben und kein Mann hat
sich gemeldet. Ich bin eine junggebliebene, liebevolle Frau mit Herz, eine gute Köchin und Hausfrau und eine treue Kameradin für alle Zeit. Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7550.
Für mich, Nadja, 49/165/56, bedeutet Liebe
das tiefe Gefühl füreinander da zu sein u. miteinander zu leben. Ich bin leider nur eine einf.
Krankenschwester, aber sehr hübsch, schlank,
vollbusig, anschmiegsam, zärtl., sexy, mit vielen
hausfraul. Vorzügen und bestimmt treu. Gibt
es einen lieben Mann, der mich braucht? Da
ich nicht ortsgeb. bin, könnte ich bei Sympathie
auch zu Dir ziehen. Tel. 03301/204669 auch
am Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7549.
Wo finde ich den aufrichtigen, warmh. u. gern älteren Mann? Ich heiße Andrea, bin 36/165, Krankenschwester, mit bl. langen Haaren und einer
schl., kurvenreichen Figur. Wichtig sind für mich
k. gr. Sprüche, sondern ein natürl. Mann, der hält,
was er verspricht, berufstätig ist u. keine Angst vor
einer dauerh. Beziehung hat. Tel. (03391) 510161
auch am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 725980.
Freizeit
Bei unseren vielfältigen Freizeitveranstaltungen kannst Du ungezwungen nette Singles und Gleichgesinnte kennenlernen und so Deinen
Freundes- und Bekanntenkreis
erweitern. Rufe gleich an und vereinbare einen Termin mit uns. Gern
stellen wir Dir in einem persönlichen
Gespräch unsere Clubangebote zu
fairen Konditionen vor.
Kerstin Single Club GmbH
(Tel. 036925 - 209794)
www.kerstin-single-club.de
Er sucht Sie
Mirko, 37/184/80, mit toller Wohnung, Pkw,
sportliche Figur, dunkles, volles Haar, ein attraktiver, sportlicher und sympathischer Polizeibeamter, ist völlig verzweifelt. Schon letzten Monat
hat er eine Anzeige aufgegeben und niemand
hat sich gemeldet. Dabei sucht er nur eine
ganz „normale Frau“, gern auch mit Kindern,
für einen Neubeginn. Vielleicht wurdest Du auch
von Deinem Partner betrogen und suchst wieder einen Halt im Leben. Bitte melde Dich! Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7566.
Ot to, 82 Jahre, Witwer, v. B. Handwerksmeister,
finanziell abgesichert, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit sind für mich wichtig. Ich suche eine ehrliche
Frau für eine gute Freundschaf t, keine Partnerin,
die meinen Haushalt versorgt. Ich würde Sie gern
zu e. Ausflug abholen. Tel. (03391) 510161 auch
am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 725057.
Karsten, 48/188, Sanitätstechniker, leider verw.
Es ist sehr leise um mich geworden, meine 18j.
Tochter geht jetzt ihren eigenen Weg und nun bin
ich jeden Abend völlig allein. Dabei bin ich ein Familienmensch, mag Kinder über alles, bin aber
auch tierlieb und sehr naturverbunden. So gern
möchte ich Dich in meine starken Arme nehmen und ich werde auch in stürmischen Zeiten
nicht von Deiner Seite weichen. Lass uns gemeinsam in eine glückliche Zukunf t gehen. Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7572.
Einfach mal tref fen, vielleicht mögen wir uns!
Eberhard, Witwer, NR, Oberrevierförster in Rente,
laut Ausweis 67 Jahre, im Herzen viele Jahre jünger, stattliche Größe, mit Auto. Ich hof fe durch diese Anzeige eine nette, gern auch ältere Frau für
die gemeinsame Freizeitgestaltung kennen zu
lernen. Sich einfach ab und zu mal verabreden,
sich nett unterhalten und gemeinsam etwas unternehmen, das ist mein Wunsch. Bin fit und beweglich, of fen für Neues und Altbewährtes, bin
reiselustig, Kultur- und Naturfreund, ehrlich und
gepflegt.:Tel. (03391) 510161 auch am WE:oder
Post an:Julie GmbH, Thomas-Mann-Str. 33 c,
16816 Neuruppin; Nr. 725723.
Frank, 70 J., vitalter, gepflegter, attr. Witwer mit
Pkw, handwerklich begabt sucht liebevolle Frau
für schöne, gemeinsame Jahre. Reisen, Tanzen,
Reden, füreinander da sein. Keine WG. Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7583.
Niemals hät te ich, Holger, 59/180, früher gedacht, dass die Einsamkeit so schlimm sein
kann. Nach dem tragischen Tod meiner Frau fehlt
einfach eine liebe Partnerin (Alter nicht entscheident) mit der man sich unterhalten kann und
etwas gemeinsam unternimmt, wie z. B. einen
Ausflug oder eine Reise, einen schönen Spaziergang oder auch mal ein Konzert besuchen.
Deshalb versuche ich, nach langem Überlegen
und Zögern, mit dieser Anzeige, eine nette Frau
kennen zu lernen, der es genauso geht. Ich
habe ein gepflegtes Äußeres, besitze gute Umgangsformen u. bin ein leidenschaf tl. Autofahrer. Tel. (03391) 510161 auch am WE:oder Post
an:Julie GmbH, Thomas-Mann-Str. 33 c, 16816
Neuruppin; Nr. 725444.
Polizist i. P., Kurt, 75/182, NR. Ich bin der Meinung, dass wir, die den Partner verloren haben,
vor der Wahl stehen – entweder wir ergeben
uns unserem Schicksal, haben an nichts mehr
Freude, grübeln den ganzen Tag u. fühlen uns
schlecht u. krank oder wir nehmen wieder aktiv am Leben teil u. machen das Beste daraus.
Da dies zu zweit viel besser geht, suche ich eine
nette Frau, die auch nicht mehr allein sein möchte. Ich bin sehr selbständig durch den Pflegefall
meiner Frau und brauche daher keine Partnerin,
die meinen Haushalt versorgt, auch habe ich
keine sexuellen Absichten. Ich möchte auf diesem Weg eine ehrliche und natürliche Frau zum
Zwecke einer dauerhaf ten Freundschaf t kennen
lernen. Unsere Wohnungen sollten wir behalten
und die Freizeit gemeinsam verbringen, alles
andere wird die Zeit bringen. Ich bin unternehmungslustig, anpassungsfähig, handwerkl.,
mag Musik und fahre Auto. Tel. 03301/204669
auch am Wochenende o. Post an Kerstin
Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A,
16515 Oranienburg; Nr. 7586.
Einen
ersten Schritt
ins neue Glück möchte ich wagen! Ben,
42/180/78, bin gepflegt,
naturverbunden,
finanziell versorgt, treu,
aufrichtig,
kinderlieb
und humorvoll, auch
Hobbykoch und FamiBeispielfoto
lienmensch. Ich wünsche mir von ganzem Herzen eine glückliche
Partnerschaf t, denn Arbeit allein macht nicht
glücklich. Kostenloser Anruf über Ag. „Karin“, Gransee, 0800-3009920.
Rico, 31 Jahre, Polizist, ein sportlich-aktiver
Mann, gutaussehend und niveauvoll, der gern,
aber nicht nur, unterwegs ist, die Zeit zu zweit
liebt und mit beiden Beinen im Leben steht, sucht
Dich! Bist Du eine ehrliche, zuverlässige, liebe,
junge Dame, die an einer zukunf tsorientierten
Partnerschaf t interessiert ist? Tel. (03391) 510161
auch am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 451309.
So - es langt! Es wird wohl eine natürliche, zärtliche Frau bis 55 Jahre geben, die diese Zeitung
liest und einen Mann wie mich, Frank, 53/182,
als Kinderarzt tätig, athletischer Typ, mit Interesse für Reisen, Motorrad und Fahrrad fahren,
Musik u.v.m., doch ungern allein, sucht! Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener
Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7575.
Du suchst Geborgenheit, Zärtlichkeit, Liebe,
einen Freund für Deine Kinder? Bin Dirk, 45/182,
verw., beruflich als Werkstattleiter tätig, finanziell
abgesichert, wohne in einem modernen EFH mit
Pool und mit meinem 16jährigem Sohn, der nun
seine eigenen Wege geht, mag Ausflüge mit dem
Auto, Spaziergänge, Gespräche mit Freunden,
Musik und bald Dich? Alter und Figur sind für
mich nicht entscheidend, wichtig sind Vertrauen,
Treue und Ehrlichkeit. Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 453684.
At traktiver Wit wer, Ralf, 60/188, NR. Habe immer über d. Anzeigen gelächelt u. gezweifelt.
Doch ein Bekannter hat gerade über d. Weg eine
Partnerin gefunden u. mir zugeredet, also probier
ich es einfach mit gr. Herzklopfen. Meine Freunde
sagen, ich sei ehrlich u. besitze gute Umgangsformen, bin handwerkl. geschickt, mit vollem
Haar, lache lieber als zu streiten u. bin sehr naturverb., liebe Musik und bin an Reisen, Ausflügen,
Veranstaltungen und Wandern interessiert. Fahre
gern mit dem eigenen Auto und führe meinen
Haushalt selbst. Suche eine nette Frau (gern auch
älter), mit der ich die Freizeit verbringen möchte. Bei Sympathie und Wunsch würde ich auch
mein Haus verkaufen und zur Partnerin ziehen.
Wir könnten gemeinsam den Herbst des Lebens
genießen und viel gemeinsam unternehmen. Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener
Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7578.
Er folgreicher Unternehmer, 65/180, verw.,
gutauss., junger Typ, volles Haar, mit Niveau, finanziell bestens abgesichert, mit Interessen für
Reisen, Tanz, schick Ausgehen und alles, was
das Leben lebenswert macht, möchte nachdem
er seine Firma an seinen Sohn übergeben hat auf
diesem Weg eine ehrliche Frau kennen lernen, die
weiß, was Alleinsein bedeutet. Tel. (03391) 510161
auch am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 1107354.
KLEINANZEIGEN
Nr. 4
525 d Touring, silber, EZ 10/04,
215 Tkm, HU 03/16, AHK, VB
8.750 €. T 0171/5760375
Chevrolet
Verk. Chevrolet Matis, Bj. 11/07,
TÜV 09/16, 50 Tkm, SR +WR,
Glasdach, e FH, Verbrauch 4 - 5
Ltr., 54 € Steuern, 160 € Vers./J.,
VB 2.200 €. T 0172/5781540
Mercedes
Dankeschön
KFZ-Barankauf
... seriös - freundlich - nah!
☎ 033 03- 211 922
•
MCR GmbH
Zertifizierte Autoverwertung
Sonderaktion!
zahlen für alle Autos 100,- €,
www.Rentner-Fahrzeuge.de
Internet + Tel. (Mo-So): 0173 / 8 99 22 20
Auto Zubehör
www.Rentner-Fahrzeuge.de
Internet + Tel. (Mo-So): 0173 / 8 99 22 20
Motorräder
Verk. Yamaha XVS 950 A,
Midnight Star, 2 J. alt, schwarz,
wie neu, 12 Tkm, für nur 7.000 €.
T 0171/8960107
Auto Verschiedenes
KFZ-ANKAUF
Inh. Christian Kreschel
Kaufe jedes Fahrzeug
PKW´s, Busse, Wohnmobile,
Motorräder, Boote, Zustand egal.
Su. WR 195/65 R15, Felgengröße
spielt keine Rolle, brauche nur die
Decken, bitte alles anbieten T 01
74 / 4 44 24 43
Inh. Torsten Schaal
Rosa-Luxemburg-Straße 124 • 16727 Velten
Telefon:0 33 04 / 50 08 14
Ethische Geldanlagen helfen, die
Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen zu verbessern und dauerhaft zu sichern. Die Bank für Orden
und Mission verzichtet auf den
banküblichen Gewinn aus Ihrer
Geldanlage zugunsten von Projekten für notleidende Menschen, ohne
dass Sie auf attraktive Zinsen
verzichten müssen.
Wohnwagen, Wohnmobile, Flottenfahrzeuge,
PKW, LKW, Busse, Boote, Transporter,
� Zustand egal, beschädigte Fahrzeuge �
Dt. Firma (Inh. Fensch) 24 Std. erreichbar.
= 03303 /597722
167547 Birkenwerder, Haupstr. 210a
OHV-Automobile
KFZ-BARANKAUF
Dt. Firma kauft alle Wohnmobile, Wohnwagen, PKW, LKW, Anhänger, Transporter,
Geländewagen, Motorräder, Unfallfahrzeuge,
auch ohne TÜV, auch mit Mängeln
= 03302 / 780 41 64
Ein besonderer Dank geht an unsere Familien, besonders an unsere Kinder,
Enkelkinder und Urenkelkinder.
Gaststätte Dettweiler in Rönnebeck, Kerstin Laue, Fischerei Krüger, Fleischerei
Endler, Bäckerei Stadige, Eiscafe Verona und DJ Locke für die flotte Musik.
Hildegard und Helga
Informieren Sie sich:
Und fordern Sie
kostenloses Informationsmaterial an!
BANK FÜR
ORDEN UND MISSION
Barankauf aller Fahrzeugtypen
mit/ohne TÜV, inkl. Abh. + Abm.
T030/35105009 od.0163/3722100
Seeburgerstraße 34, 13581 Berlin
»Die Bank für den
mehrfach guten Zweck«
Tel.: 01803-11 11 55-0*
Fax: 01803-11 11 55-55
www.ordensbank.de
Wiesbadener Str. 16
65510 Idstein
Wohnwagen Wohnmobile
Suche
Wohnwagen
oder
Wohnmobil zu kaufen - evtl. mit
Mängel! T 0152/36724454
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
03944/36160FA.www.wm-aw.de
Auto Verschiedenes
45 €
TÜV & AU
zzgl.
Steinschlag? täglich
für nur
Material Wir helfen sofort!
INSPEKTION
82€
Kfz-Werkstatt auch für Mazda und KIA • Boots- und Yachtservice
00
16515 Oranienburg • Berliner Str. 147 • Telefon 03301/53 51 25
HN Automobile Kauft
durch ihren Besuch ehrten und mit guten Wünschen, Blumen und Geschenken
so freundlich gedachten, sagen wir auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön, auch an die Gäste, die nicht an der Feier teilnehmen konnten.
Typenoffene Kfz-Werkstatt
ab Baujahr ´2001
Für eine
bessere Welt
Kfz-Ankauf
03303-5367880
Yogi -Automobile
80. Geburtstages
Verk. Winterreifen f. Peugeot
206 von Michelin, 175/65R14, Pr.
VB. T 0179/511 72 33
Mo. - So. 24 Std. – dt. Firma
Barankauf Ihres Autos,
Allen lieben Gratulanten, die uns anlässlich unseres
Inh. Mirko Klinke
Hauptstr. 202
16547 Birkenwerder
Mo-Fr 9-12 Uhr od. nach VB, Abholg. mögl.
Veltener Straße 37, 16515 Germendorf
t 0175 - 6 03 10 01, 0 33 01 - 20 52 31
Meriva Edition / VAN, aus Nachlass, Idealfahrzeug für Rentner, nur ca.32 TKM, Modell: 2007,
1A Zustand, 90 PS,1.HD, scheckheftgepflegt mit
neuer Inspektion, silbermet.,Klima.,el.Fenster,
ZV/Funk, el.Spiegel, CD, usw
6.998,- €
DANKE
0178- 799 78 62
Daimler C 180 Komp. Automatic, nur ca.
38TKM, Faceliftmodell ( 2005 ),1. Hd, Jahreswagenzustand, Garage, scheckheftgepflegt, Alufelgen,
Autom+Tipptronic, Klimaautom., el. Fenster, el. Sitze,
ZV/ Funk,Tempomat, Licht+ Regensensor 9.998,- €
Opel
Hildegard und Helga sagen
aller PKW, Wohnmobile, Wohnwagen, LKW,
Anhänger & Boote - auch mit Unfall/Mängeln
speziell FIRMENWAGEN - UND FLOTTEN -
*9 Cent pro Minute
BMW
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
KFZ-BARANKAUF
Bekanntmachung
Einladung
zur 1. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Zehdenick
Tag:
Beginn:
Ort:
29.01.2015
19.00 Uhr
Rathaus, Ratssaal
Tagesordnung
Öffentlicher Teil:
Vorlagen-Nr:
TOP 01 Eröffnung und Begrüßung, Feststellen der Ordnungsmäßigkeit
der Ladung
TOP 02 Einwohnerfragestunde
TOP 03 Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen
die Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung vom
09.10.2014
TOP 04 Protokollkontrolle
TOP 05 Änderungsanträge zur Tagesordnung
TOP 06 Feststellung von Mitwirkungsverboten
TOP 07 Wahl des/der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung
der Stadt Zehdenick
006/15
TOP 08 Wahl des/der 1. stellvertretenden Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Zehdenick
007/15
TOP 09 Wahl des/der 2. stellvertretenden Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Zehdenick
008/15
TOP 10 Beschluss - Bestellung eines Mitglieds des Aufsichtsrates der
Regionalen Entwicklungsgesellschaft in Oberhavel (REGiONord) mbH
009/15
TOP 11 Beschluss über die Haushaltssatzung der Stadt Zehdenick mit
ihren Anlagen für das Haushaltsjahr 2015
015/15
TOP 12 Beschluss über den geprüften Jahresabschluss, den Lagebericht
und der Vortragung des Jahresverlust auf neue Rechnung des
Entwässerungsbetriebes der Stadt Zehdenick zum 31.12.2013
011/15
TOP 13 Beschluss über die Entlastung des Bürgermeisters, Herrn Arno
Dahlenburg, für die Zeit vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 für die
Werkleitung des Entwässerungsbetriebes der Stadt Zehdenick
012/15
TOP 14 Beschluss zur Feststellung des Wirtschaftsplanes 2015 für den
Entwässerungsbetrieb der Stadt Zehdenick
013/15
TOP 15 Beschluss über die Festsetzung des Höchstbetrages für die Aufnahme eines Kassenkredites durch den Entwässerungsbetrieb
der Stadt Zehdenick in Höhe von bis zu 300.000 Euro für das
Wirtschaftsjahr 2015
014/15
TOP 16 Beschluss zur Freiflächengestaltung Festplatz, ASZ-Gelände
016/15
TOP 17 Beantwortung der Anfragen der Stadtverordneten
TOP 18 Mitteilungen des Bürgermeisters, der Stadtverordneten und der
Ortsvorsteher
TOP 19 Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die
Niederschrift über den nichtöffentlichen Teil der Sitzung vom
09.10.2014
TOP 20 Angelegenheiten der Ortsteile mit Protokollkontrolle
TOP 21 Beantwortung der Anfragen der Stadtverordneten und Protokollkontrolle
TOP 22 Mitteilungen des Bürgermeisters und der Stadtverordneten
Leib
Amtierender Vorsitzender
der Stadtverordnetenversammlung
03301 / 533 433,
0171 / 310 62 67 – chfahrzeuge@web.de
www.moz.de
Ab 3,00 € sind Sie dabei!
Veröffentlichen Sie meine private Kleinanzeige in der Ausgabe am:
Zehdenick, den 16.01.2015
Nichtöffentlicher Teil:
Deutsche Firma kauft bundesweit:
PKW, LKW, Transporter, Motorräder,
Roller, Anhänger, Wohnmobile & -wagen
auch ohne TüV oder mit Mängel
Wir zahlen sofort und faire Preise!
Inh. C. Hoeft – Tel.:
Stadt Zehdenick
- Stadtverordnetenversammlung -
bzw. der nächsterreichbaren Ausgabe.
Bitte denken Sie daran, dass für alle Buchstaben, Satzzeichen und Wortzwischenräume ein Kästchen vorgesehen werden muss
und dass jede angefangene Zeile berechnet wird. Falls Ihre Anzeige länger als 6 Zeilen ist, fügen Sie bitte ein getrenntes Blatt
mit vollständigem Text bei. Die Hauptzeile bitte an den Anfang des Textes stellen, sie erscheint fett gedruckt.
Bitte den Anzeigentext hier eintragen
1 Zeile
3,00 €
2 Zeilen
4,00 €
3 Zeilen
5,00 €
und jede
weitere Zeile
1,00 €
Chiffre-Gebühren bei Abholung 3,00 €, bei Zusendung 6,00 €
Den Betrag von:
Chiffre-Gebühr ...........................€ + Zeilen .......................€ = Gesamt .........................€ bezahle ich
■ in bar anbei
■ per Scheck
■ im Lastschriftverfahren
Name/Vorname
Telefon
Straße
PLZ/Ort
IBAN/BIC
Kto-Nr./BLZ
Bank
Unterschrift
IV
Ihre private Kleinanzeige erscheint zum nächstmöglichen Termin in den
Tageszeitungen und zusätzlich in der kostenlosen Verbraucherzeitung
„Märker“ am Wochenende. Veröffentlichung in über 175.000 Zeitungsexemplaren
Alles, was Ihrem Haushalt oder Ihnen persönlich dient, können Sie zum Sondertarif inserieren. Bitte beachten Sie, dass dies
unter folgenden Rubriken nicht möglich ist: Handwerks- und Dienstleistungsangebote, Unterrichtsanzeigen (Ausnahme:
Schüler/Studenten mit Nachweis), Immobilienangebote und -verkäufe, Vermietung/Verpachtung, Angebote reinrassiger
Tiere, Darlehens- und sonstige Geldangebote, Stellenangebote sowie alle Anzeigen, aus denen regelmäßige Einkünfte hervorgehen oder die einen gewerblichen Charakter vermuten lassen. Die Preise hierfür erfragen Sie bitte bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bekanntschaftsanzeigen mit Angabe der Tel.-Nr. (ohne Chiffre) werden nur veröffentlicht, wenn dem
Coupon eine lesbare Ausweiskopie beiliegt.
ORANIENBURGER GENERALANZEIGER
MÄRKER Oranienburg
HENNIGSDORFER GENERALANZEIGER
MÄRKER Oranienburg
RUPPINER ANZEIGER
MÄRKER Neuruppin und Kyritz/Wittstock
GRANSEE-ZEITUNG
MÄRKER Gransee
Lehnitzstraße 13 · 16515 Oranienburg
Telefon (03301) 59 63 10 · Fax (03301) 59 63 33
leserservice@oranienburger-generalanzeiger.de
Postplatz 3a · 16767 Hennigsdorf
Telefon (03302) 50 53 30 · Fax (03302) 50 53 40
leserservice@hennigsdorfer-generalanzeiger.de
Karl-Marx-Straße 48 · 16816 Neuruppin
Telefon (03391) 45 53 10 · Fax (03391) 45 53 33
leserservice@ruppiner-anzeiger.de
Rudolf-Breitscheid-Straße 67 · 16775 Gransee
Telefon (03306) 756 11 · Fax (03306 ) 756 31
leserservice@gransee-zeitung.de
V
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
TRAUERANZEIGEN
Nr. 4
In stiller Trauer
Horst Glanz
* 6.12.1936
† 10.01.2015
Danke
allen, die ihn während seiner Krankheit gepflegt und betreut haben,
allen, die sich mit uns verbunden fühlen und ihre Anteilnahme in so
vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten,
allen, die mit uns Abschied nahmen,
allen, die seine Trauerfeier so würdevoll gestaltet haben.
Es gibt viel Trauriges auf der Welt und viel Schönes.
Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben,
als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen
leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.
Hugo von Hofmannsthal
Es ist schwer einen geliebten Menschen zu verlieren,
aber es tut gut zu erfahren, wie viele ihn gern hatten.
Angelika Kotzur
Herzlichen Dank
sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden
fühlten und ihre Anteilnahme auf vielfältiger und liebevoller
Weise zum Ausdruck brachten.
Im Namen aller Angehörigen
Detlef Kotzur
Im Namen aller Angehörigen
Hohen Neuendorf, im Januar 2015
Erika Glanz
Petra und Ralf
Doreen, Henry und Helena
Fürstenberg/Havel, im Januar 2015
Zu Ende sind die Leidensstunden,
Du schlossest Deine müden Augen für immer zu.
Die schwere Zeit ist überwunden,
wir gönnen Dir die ewige Ruh.
Das einzig Wichtige im Leben
sind Spuren der Liebe, die wir hinterlassen,
wenn wir ungefragt weggehen
und Abschied nehmen müssen.
Heinz Hofmeister
Albert Schweitzer
Reinhold Berg
Wir bedanken uns bei allen, die uns in so herzlicher Weise ihre
aufrichtige Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen und
Zuwendungen für späteren Grabschmuck sowie persönliches
Geleit zur letzten Ruhestätte meines lieben Vaters und
Schwiegervaters, unseres Opas und Uropas entgegenbrachten.
Ein besonderer Dank gilt dem Team der Seniorenresidenz
Haus Louise-Henriette von Oranien, Station 2,
der Rednerin Frau Augustin und dem Bestattungshaus Tolg.
Herzlichen Dank sagen wir allen Nachbarn, die uns halfen als
es nötig war, allen Verwandten und Bekannten, die sich in stiller
Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme durch
Wort, Schrift und Geldzuwendungen zum Ausdruck brachten und
uns zur letzten Ruhestätte meines lieben Mannes begleiteten.
Besonderer Dank gilt der langjährigen Unterstützung durch den
Pflegedienst Schwester Helga Feller und ihr Team.
Ebenfalls großen Dank dem Bestattungshaus Konrad für alle
nötigen Erledigungen und Pfarrer Sehmsdorf für seine tröstenden
Worte in der Stunde des Abschieds. Danke auch an Frau Anke
Balles „Café Oase“ für das Ausrichten der Kaffeetafel.
Erna Hofmeister und Sohn Uwe
Im Namen aller Angehörigen
Manfred Berg
Fehrbellin, im Januar 2015
Oranienburg, im Januar 2015
Geliebt und unvergessen.
Mein geliebter Mann, unser lieber Papa, herzensguter
Opa, Bruder und Schwager hat am 18.01.2015 seinen
Lebensweg vollendet.
Diplom Ingenieur
Rolf-Dieter Krüger
* 30.01.1945
† 18.01.2015
In Liebe und Trauer
Deine Elke
Deine Tochter Ines-Susann,
Cynthia, Andreas
Deine Tochter Silke-Jeannine,
Melissa-Raquel, Peter
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung
findet am Samstag, dem 14.02.2015, um 11.00 Uhr auf
dem Friedhof Schönwalde-Siedlung statt.
Hilfe im Trauerfall
Wenn Sie die schmerzliche Pflicht haben, über den Tod eines lieben, nahestehenden Menschen
zu informieren, dann hilft Ihnen eine Traueranzeige in Ihrer Tageszeitung.
Zuverlässig erreichen Sie Verwandte, Freunde, Bekannte, Nachbarn und Kollegen.
• Wir bieten Ihnen eine Auswahl an weltlichen und religiösen Trauersprüchen.
• Wir bieten Ihnen verschiedene Trauermotive und Trauerhintergründe an.
• Wir verwenden ihre eigenen Fotos
• Wir helfen Ihnen gern bei der Textformulierung und Gestaltung
Rufen Sie uns an oder besuchen Sie eine unserer Geschäftsstellen.
Selbstverständlich unterstützen wir Sie gern bei der Umsetzung Ihrer individuellen Gestaltungswünsche.
Märker Oranienburg
Lehnitzstraße 13 · 16515 Oranienburg
Telefon (03301) 59 63 10
Märker gransee
Postplatz 3a · 16767 Hennigsdorf
Telefon (03302) 50 53 30
Märker neuruppin
Karl-Marx-Straße 48 · 16816 Neuruppin
Telefon (03391) 45 53 10
Märker gransee
Rudolf-B.-Straße 67 · 16775 Gransee
Telefon (03306) 756 11
www.moz.de
TRAUERANZEIGEN
Nr. 4
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
In stiller Trauer
Für die herzliche Anteilnahme durch Wort, Schrift und
Blumen sowie für das persönliche Geleit zur letzten Ruhestätte unserer lieben Entschlafenen
Frieda Steinicke
sagen wir allen Verwandten, Freunden und
Bekannten unseren herzlichen Dank.
Besonderen Dank Herrn Pfarrer Ziemann,
der Organistin und dem Bestattungshaus
Schlöpping.
Im Namen aller Angehörigen
Helga Peil und Ehemann Claus
Baumgarten, im Januar 2015
Danksagung
Je vollkommener, desto mehr Schmerzen.
Michelangelo, Sonette, Über Dante
Herzlichen Dank für die liebe Anteilnahme am
Ableben meines Mannes
Axel Linke
unseres Vaters, Schwiegervaters, Opas, Uropas,
Schwagers und Onkels.
Sabine Eichmann und Familie
Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme durch Wort, Schrift,
Geld und Blumenspenden sowie für das ehrende Geleit zur letzten
Ruhestätte unseres lieben Entschlafenen
Günter Herzberg
sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn
und Bekannten unseren herzlichen Dank.
Besonderen Dank der Gärtnerei Weber, der Rednerin
Frau Uta Groth-Müller, dem Team vom Templiner
Hof und dem Bestattungshaus Müller.
Im Namen aller Angehörigen
Annalise Herzberg
und Kinder
Fürstenberg/Havel, im Januar 2015
Für die aufrichtige Anteilnahme durch Wort, Schrift und Blumen sowie
persönliches Geleit zur letzten Ruhestätte unserer lieben Mami, Schwieger­
mutti, Omi und Uromi
Dorothea Diedrich
möchten wir uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten
herzlich bedanken.
Besonderer Dank gilt Herrn Saalmann für seine trostreichen Worte in der
Abschiedsstunde, der Gaststätte „Palmenhof“ Leegebruch, dem Rettungs­
dienst und der Intensivstation des Krankenhauses Oranienburg sowie dem
Bestattungsinstitut Ralf Heinrich.
Bianka Pirch
Jeannette Diedrich
mit Familien
Ich möchte mich bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die vielen Beweise aufrichtiger
Anteilnahme durch Wort, Schrift und Blumen für meinen
lieben Mann
Ulrich Lamprecht
herzlich bedanken.
Besonderer Dank gilt dem Bestattungsinstitut Runge,
der Rednerin Frau Siewert sowie der Gaststätte Urban.
Im Namen aller Angehörigen
Hildegard Lamprecht
Mildenberg, im Januar 2015
Leegebruch, im Januar 2015
Wenn wir dir auch die Ruhe gönnen,
so bleibt voll Trauer unser Herz.
Dich leiden sehen und nicht helfen können,
war unser allergrößter Schmerz.
Es ist schwer einen
lieben Menschen zu verlieren.
Doch wir waren nicht allein.
Aufrichtige Anteilnahme in vielfältiger Weise
gaben uns Trost und Kraft.
Dafür sagen wir herzlichen Dank.
Nach langer schwerer Krankheit entschlief unsere
liebe Mutti, Schwiegermutter, Oma, Schwägerin
und Tante
Ingrid Siedenschnur
geb. Freier
geb. 05.05.1941
gest. 13.01.2015
In Liebe und Dankbarkeit nehmen Abschied
Sohn Detlef und Ehefrau Gabi
Sohn Lothar
Tochter Gabi und Ehemann Marcus
Sohn Bernd mit Lebenspartnerin Diana
sowie ihre lieben Enkel
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Sonnabend, dem 31. Januar 2015,
um 13.00 Uhr auf dem Friedhof in Menz statt.
Manfred
Skrotzki
* 23.01.1951
† 19.12.2014
Im Namen aller Angehörigen
Ute Skrotzki
Doreen Lubahn und Mario Lubahn
Anett Skrotzki
Zehdenick, im Januar 2015
Du bist nicht tot, du wechselst nur die Räume!
Du bist nicht weg, du gehst durch unsere Träume.
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Papa, Schwiegerpapa, Opa und Uropa, Schwager, Neffen, Onkel, Cousin und Freund
Hermann Unruh
* 2. 4. 1940
Besonderer Dank gilt dem
Blumenhaus am Markt,
der Trauerrednerin Frau Siewert,
für die tröstenden Worte sowie
dem Bestattungsinstitut Runge.
† 10. 1. 2015
In stiller Trauer, im Namen aller Angehörigen
Waltraud Unruh
Detlef Unruh und Familie
Sybille Dietrich, geb. Unruh und Familie
Ronny Unruh und Familie
Die Urnenfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, dem 30. Januar 2015, um 12.00 Uhr
auf dem Waldfriedhof Hennigsdorf statt. Anstelle von Blumen bitten wir um eine Spende zu Gunsten
des Stationären Hospizes Oberhavel GmbH Oranienburg.
Rosemarie Dumjahn
Herzlichen Dank
allen, die sich in stiller Trauer mit uns
verbunden fühlten und ihre Anteilnahme
zum Ausdruck brachten.
Besonderen Dank Herrn Pfarrer Poldrack
und dem Bestattungshaus Schlöpping.
Im Namen aller Angehörigen
Reinhard Dumjahn
Mathias und Christian
Gransee, im Januar 2015
Dein plötzlicher Tod lässt uns erkennen, wie wertvoll das
Leben ist – vor allem aber, wie wertvoll du für uns warst
und immer sein wirst.
Dieter Gentz
geb. 25.10.1951
gest.12.01.2015
Immer in unseren Herzen
Monika Gentz
Bianca Gentz
Die Trauerfeier findet am Samstag, dem 7. Februar 2015,
um 10.00 Uhr auf dem Friedhof in Friedrichsthal statt.
Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt
im engsten Familienkreis.
VI
24
DIE LETZTE SEITE
Sonnabend/Sonntag, 24./25. Januar 2015
Schüler im
ZDF-Info
Schülerinnen und Schüler des
Glienicke drehten in Schöneweide.
Neuen
Gymnasiums
Foto:Eckermann
2015
Exklusiv starten – Exklusiv genießen
E ist Z
Es
Zeit, D
Danke
k zu sagen
für Ihre Treue, für Ihre
Wertschätzung …
IM NEUEN
n
nen
Einladung zum Kennenlern
„Hotel An Der Havel
trifft Exklusivität –
das gab es noch nie bei unss“
au
s
m
ch
Ri
tte
rs
Reden macht
viel aus
Infos
Glienicke: 16 Schüler des ehemaligen
Schultheaterstücks
„Kindertransport“, das im Mai
2014 aufgeführt wurde, hatten
im Oktober an einem ZDF-Dreh
in Schöneweide mitgewirkt.
Diese historische Dokumentation des „Letzten Kindertransports“ wird am morgigen Sonntag, 25. Januar, in ZDF Info um
21 Uhr ausgestrahlt. Am Mittwoch, 28. Januar, kommt Regisseur Ulrich Stoll in die Schule,
um den Schülern die Produktion
persönlich zu zeigen.
GEMEINSAM GENIEßEN
Nr. 4
31.01.155 – 18Uhr
erstes 6-Gängee P
Petit
i –M
Menü
ü
... auf
Grund
das kleine Probiermenü,
der hohen
Beliebtheit
mit kleineren Portionen
neue Termine
mit persönlicher Moderation
14.2.15 Valentinstag
durch den Küchenchef
07.03.15 Frauentag
Einlass 17.30 Uhr
mit begleitenden Weinen (exkl. Preis)
Beginn 18.00 Uhr
Preis inkl.
Kennenlernpreis pro Person 34,50€
Begrüßungstrunk,
Ritter-Menü u.
Programm Küchenchef Tom Schäfer sagt:
„Endlich ist es soweit, wir möchten gemeinsam mit Ihnen
p.P. 39,50 €
in ein exklusives Jahr 2015 starten. Schmecken Sie ab
Das besondere
22.01.2015
eine weitere, völlig neue exklusive Küche und
Erlebnis wartet auf Sie:
lassen
Sie
sich
von Donnerstag bis Sonntag verwöhnen und
ein mittelalterliches Spektakel,
begleitet von Minnegesang, waffen- begeistern mit neuen winterlichen Kreationen ... gebeizter
starrenden Rittern, Tischsitten aus Hirschrücken aus Liebenberg, Glühwein-Seeteufel, Lammalter Zeit und Rittertrunk …
Variationen, Feinstes von der Valrhona Schokolade …“
Schmausen eines 5-gängigen
herzhaften Rittermahles, warmes
Ritterbrot aus dem Holzbackofen, Lust auf ein Kennenlernen, wir freuen uns auf Ihren Besuch
schlemmen mit Dolch und Finund bitten um rechtzeitige Reservierung.
gern, das Schlossfräulein bittet zur
Handwaschung in Rosenwasser,
Reservierung unter:
Spielleute spielen auf – auf das es
Hotel An Der Havel
feurig werde, seid herzlich willkomAlbert-Buchmann-Str. 1
men! Kommet Ihr im Rittergewann,
16515 Oranienburg
dann trinket Ihr einen Begrüßungsfon: 03301.692-0 oder
Rittertrunk mehr.
info@hotelanderhavel.de
www.hotelanderhavel.de
Hotel An Der Havel, Albert-Buchmann-Str. 1, 16515 Oranienburg,
fon: 03301.692-0 oder info@hotelanderhavel.de, www.hotelanderhavel.de
HOTEL GASTRONOMIE TAGUNGEN REISEGRUPPEN FEIERN ERHOLUNG VERANSTALTUNGSSERVICE
Die Initiative „Willkommen
in Oberhavel“ will in einem
weltoffenen Landkreis leben, in dem sich Flüchtlinge willkommen fühlen.
Seitdem die Zahl der Asyl
suchenden Menschen im
Landkreis steigt, gibt es
Willkommensinitiativen
(www.willkommen-ohv.de)
ebenso, wie Proteste gegen
die Menschen, die aus anderen Ländern nach Deutschland kommen und hier leben wollen.
2014 hat der Landkreis nach
Angaben der Verwaltung
rund 500 Asylbewerber
aufgenommen. (2013 waren es 242 Asyl suchende
Menschen) Das Asylbewerberheim Stolpe-Süd wurde
im Juli 2014 um ein Gebäude
erweitert. Bis zum Frühjahr
werden zwei weitere Gebäude fertig gestellt. Im November zogen erste Bewohner in Teile der ehemaligen
umgebauten Märkischen
Kaserne in Lehnitz ein.
Für 2015 wird in Oberhavel
weiter mit steigenden Asylbewerberzahlen, gerechnet.
In Gransee werden durch
den Umbau der Kreisverwaltung die Büroräume des
ehemaligen Jobcenters zu
Unterkünften umgestaltet.
Bis zum Jahresende 2015
wird die kreiseigene Immobilie an der Leegebrucher Kreuzung zwischen
Leegebruch und Bärenklau
hergerichtet sein.
Neue Willkommensinitiative wählt Sprecher und legt Aufgaben fest
Dagmar Möbius
Leegebruch: Nach bereits aktiven Willkommensinitiativen
für Flüchtlinge in Oranienburg,
Hennigsdorf und Gransee beginnt die Bürgerinitiative „Willkommen bei uns in Oberkrämer
– Leegebruch - Velten“ nun mit
konkreten Arbeitsschritten.
„Der Anfang ist das Schwierigste“, stellte Jörg Ditt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag,
beim zweiten Treffen der von
ihm initiierten Bürgerinitiative
„Willkommen bei uns in Oberkrämer – Leegebruch – Velten“
fest. Vor dem Hintergrund des
geplanten Flüchtlingsheims in
Bärenklau hatten sich Anfang
Dezember 2014 20 Engagierte
verbündet, um den erwarteten
Flüchtlingen weltoffen und solidarisch zu begegnen. Diese Woche kamen im Gemeinderaum
der Evangelischen Kirche in Leegebruch 28 Bürger, ein Drittel
davon Schüler und Studenten,
zusammen. Alle wollen helfen.
Der Kreis der interessierten Menschen, die sich in den Verteiler
aufnehmen ließen, wachse stetig, so Ditt. Doch zunächst muss
der gute Wille strukturiert werden, zumal derzeit nicht geplant
ist, aus der Bürgerinitiative einen
Verein zu gründen. Unabhängig
und parteiungebunden bleibe sie
jedoch unbedingt.
„Viele denken, wir sammeln
Klamotten und Fahrräder“, beschreibt Jörg Ditt seine Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit. Er
beobachtet bei vielen Menschen
Unwissen und Unsicherheit. „Die
Ängste kommen irgendwoher,
wir müssen die Leute ernst nehmen. Reden macht viel aus.“
Deshalb beteiligt sich die Initiative auch an Demonstrationen
gegen „besorgte Abendspaziergänger“ und will „ein Zeichen
setzen, dass man deren Parolen nicht unwidersprochen lassen kann.“ In diversen Gremien
will man den Verwaltungen auf
die Finger schauen und sie zu
kommunikativem Miteinander
motivieren. „Wir haben ein Jahr
Zeit bis zur Eröffnung in Bären-
klau und können auf Erfahrungen der Oranienburger und Lehnitzer bauen“, sagt Jörg Ditt. Er
sowie Christoph Poldrack für
Leegebruch und Werner Moll
als Koordinierungspartner werden künftig als Gruppensprecher
fungieren. Ein nicht anwesender
Kandidat aus Velten wurde als
vierter Sprecher vorgeschlagen.
Die Bürgerinitiative will jedoch
nicht um der Struktur willen
Gruppen bilden und administrative Blockaden bauen, sondern
Inhalte und Informationen transportieren. Die Prioritäten heißen
Internet, Flyer, Kontakte mit Anwohnern und Vereinen sowie interne Fortbildung. Eine Webseite
soll aufgebaut werden, eine Facebook-Präsenz muss gepflegt
werden.
Bis zum nächsten Treffen am
2. März, 19 Uhr, voraussichtlich im Gemeindezentrum Velten, wollen die Arbeitsgruppen
erste konkrete Ergebnisse erzielt haben. Ideen für perspektivische Aktionen mit den Flüchtlingen werden zwischenzeitlich
gesammelt.
T
SEHR GU
(1,1)
LVM
-Plus
Tarif Dental
Im Test:
usatz75 Zahnz
n
versicherunge
Ausgabe
5/2012
tz
hu
Top Zahnsc
Lachen ist gesund:
starke Leistung für Ihre Zähne
Wir beraten Sie gern:
LVM-Servicebüro
Harald Bamm
Adolf-Dechert-Str. 3, 16515 Oranienburg
Telefon (03301) 32 61
info@bamm.lvm.de
Straffe Tagesordnung: Die Bürgerinitiative „Willkommen bei uns in Oberkrämer - Leegebruch - Velten“ bündelt Ideen und plant konstruktive Projektarbeit.
Foto: Möbius
Broschüre klärt über Cybermobbing auf
Oberhavel: „Stopp Cybermobbing“ ist der Titel einer neuen
Broschüre zur Prävention von
Mobbing über elektronische Geräte.
Sie wurde in einer Auflage von
1 500 Stück von der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg herausgegeben.
Das 42-seitige Heft bietet umfangreiche Informationen zur
Prävention von Cybermobbing
in Schulen, aber auch in anderen Jugendgruppen. Die Arbeitsmodule, zum Beispiel für Projekttage, hat die Aktion Kinder- und
Jugendschutz in Kooperation mit
dem Landesinstitut für Schule
und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) zusammengestellt.
Anzeige
Sie sollen pädagogischen Fachkräften eine wirkungsvolle Präventionsarbeit ermöglichen und
Jugendliche befähigen, MobbingProzesse zu erkennen und ihr eigenes Handeln zu überprüfen.
Die Broschüre wird den Schulen über die Regionalstellen des
Landesschulamtes sowie den
Jugendinformations- und Medienzentren in den Kreisen und
kreisfreien Städten zur Verfügung
gestellt.
Im Internet kann sie unter www.mbjs.brandenburg.de
oder www.jugendschutz-brandenburg.de als PDF-Datei abgerufen werden.
Seit 2013 ist „Cybermobbing“ fester Bestandteil des Pro-
gramms „Mobbingfreie Schule“.
Es wurde im Schuljahr 2012/13
vom Bildungsministerium und
der Techniker Krankenkasse (TK)
gestartet. Insgesamt 630 „AntiMobbing-Koffer“ hat die TK den
Schulen seitdem zur Verfügung
gestellt. Die Koffer enthalten
Materialien zur Durchführung
von themenbezogenen Projektwochen: ein Lehrerhandbuch,
Aufklärungsfilme sowie Informationsmaterial für Schüler und Eltern. Übungsbeispiele helfen, die
Mobbingprävention ganz praktisch in den Schulalltag zu integrieren. Bislang haben mehr als
100 Brandenburger Schulen und
rund 7500 Schüler am Anti-Mobbing-Programm teilgenommen.
Störkaviar Verkostung am 30. Januar
Anzeige
Entdecken Sie die Geschmackswelt des Kaviars
Oranienburg: War Kaviar einst
ein Privileg der Monarchen und
Adligen, ist der zarte Rogen
heute für alle zugänglich – und
sogar erschwinglich.
Auf den ersten Blick würde
niemand nicht vermuten, dass
sich an der Tempelhofer Germaniastraße die Produktionsstätte von Europas größtem
Kaviarhändler befindet.
„Wir haben in diesem
Jahr die bisher größte Auswahl an Kaviar weit und
breit“, sagt Ruslan Volny.
Der Geschäftsführer und Inhaber der Firma Lemberg zählt
auf: Forellenkaviar, Keta-, Gorbuscha-Lachskaviar, Rotlachskaviar, Hecht- und Renkekaviar,
Störkaviar.
„Außer Kaviar bieten wir heißund kalt geräucherte Fischprodukte, wie Aal, Makrele, Lachs
und viele andere Fischsorten aus
eigener Produktion“, sagt er.
Blitzsauber sind die Produktionsund Verpackungsräume. „Störkaviar ist relativ neu in unserem Sortiment“, so Ruslan Volny.
Per Hand füllt das Lemberg-Team
unentwegt die Büchsen.
Diese gleichen optisch einer
russischen Schatulle. Aus 1-Kilogramm-Dosen gelangt die dunkle
Masse per Löffel direkt in die Dosen und Gläser.
Wichtigste Zwischenstation ist
die Waage. Danach wird die begehrte Spezialität in der Ver-
schließmaschine verschlossen,
bevor die Büchsen im Kühlraum gelagert oder gleich zum
Kunden geschickt werden. Das
„schwarze Gold“ sei allerdings
„ähnlich wie bei hochwertigem
Parfüm viel teurer und exklusiver als der Lachskaviar.“
Zu besonderen Anlässen gönnen sich doch immer mehr
unserer Kunden eine Dose
Störkaviar als Highlight des
Festmahls.
„Damit das Interesse auch
außerhalb der Feiertage nicht
nachlässt, führen wir oft Verkostungen durch“, so Ruslan Volny.
„Am 30. Januar kann jeder
die schwarzen Perlen des Störkaviars bei MAX-NAT – unserem langjährigen Partner, kostenlos probieren.“
MAX–NAT Markt
Oranienburg
Berliner Straße 78
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
422
Dateigröße
14 664 KB
Tags
1/--Seiten
melden